PI-Leser Kybeline weist auf ihrem Blog „Europäische Werte“ auf einen Wettbewerb der Stadt Halle hin. „Gesucht werden couragierte und engagierte Menschen, die in einer besonderen Situation oder bei einem konkreten Anlass, aber auch beispielhaft über einen größeren Zeitraum hinweg für Gesellschaft, Gemeinde und Staat bedeutsame Aussagen gemacht und gegenüber Widerständen vertreten haben“. Kybelines Idee: Prominente Islamkritiker, die trotz Gefahr für Leib und Leben nicht kapitulieren, für den auf 10.000 Euro dotierten Preis vorschlagen. Leser HHborger beispielsweise würde Ralph Giordano vorschlagen. Die Vorschläge sollte man bis zum 4. August dem Kulturbüro Halle, Markplatz 1, 06108 Halle einsenden. Eine Begründung und eine Biographie der vorgeschlagenen Person sollten beigefügt werden.

(Spürnase: Kybeline)

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Den unerschrockenen Mahner Ralph Giordano find´ich prima! Für mich der Erste Anwärter auf den Preis. Den werde ich vorschlagen!

  2. R.G. genau der Richtige. Mein Brief geht in 5 min mit Post raus. 🙂 Falls er gewinnt, setzt das Zeichen. Es wird berichtet, die Message wäre super.

  3. Naja, 10.000€ sind ja mittlerweile auch wohl die Kosten für ein halbwegs christliches Begräbnis – ja ich spotte etwas…… (allerdings nicht kybelines Vorschlag wegen.)

    Nebenbei @P.I. habt Ihr euch evtl. ein wenig bei der „gschlechtspezifischen“ Klassifizierung von Kybeline vertan ? ( nur mal so frag)…..
    Die Kybeline die mir geläufig war, ist eine Sie.
    ———————————————
    Übrigens, reichen 10.000€ bei weitem nicht aus, um auch nur ansatzweise das zu decken, was einem im Laufe der Jahre durch die blinde Islamfolgsamkeit der o.g.Gesellschaft, Gemeinde und Staat verlustig gegangen ist.
    Oder andersrum was auf dem Feld der Lüge zugunsten der P.C. an Wahrheit geopfert wurde.

    Die Idee selber ist nicht schlecht, allerdings würde ich sagen das ganze NICHT NUR unter dem Aspekt der Prominenz zu veranstalten.
    Sonst D´accord

  4. Wieso nicht den, mit dem „Klorollenurteil ??“
    Zumindest um Ihm seine Kosten wieder zu geben – oder ist das schon zu „Incorrect“ ??

  5. Ich bin für Richter Riehe, für seinen unerschrockenen Kampf gegen gewalttätige Migranten. Irgendwie muss man seine harten Urteile doch auch mal loben.

  6. „…über einen größeren Zeitraum hinweg für Gesellschaft, Gemeinde und Staat bedeutsame Aussagen gemacht und gegenüber Widerständen vertreten…“ – wie wär’s mit Claudia Fatima Roth? 😀

  7. warum nicht gleich das Bundesverdienstkreuz?
    Jeder kann beim BuPrä entsprechende Vorschläge machen.

  8. Der Gedanke, Islamkritiker vorzuschlagen, gefällt mir super.

    Meine Vorschläge gehen in Richtung OStA Reusch, der wegen seiner unerschrockenen Worte über Intensivtäter strafversetzt wurde oder René Stadtkewitz für seine unerschrockenen Worte vom 11.07.2007. Vorstellbar wäre für mich auch noch Roland Koch, der das Thema „Jugendgewalt“ kurzerhand in seinen Wahlkampf mit aufgenommen hatte oder Serap Cileli. Es gibt sicher noch viele mehr, die zu benennen wären. Insofern finde ich den Grundgedanken, Islamkritiker vorzuschlagen, sehr gut.

  9. Im Hinblick auf die Ereignisse der letzten Wochen: Dr. Udo Ulfkotte
    Ebenfalls sollte man nicht die Tatsache vergessen, daß er die Prozesse gegen die Ihn andauernd beleidigenden Gutmenschen durchgezogen hat. Nebenbei hat er die ja auch noch gewonnen. *freu*

  10. Wie wäre es mit Udo Ulfkotte oder Stefan Herre?

    Die beiden Galionsfiguren der islamkritischen Szene.

    Neue Helden braucht das Land.

  11. Stefan Herre unterstütze ich. Wer ist sonst so mutig im Kampf gegen Islamfaschismus? Auch Udo Ulfkotte wäre ein geeigneter Kandidat. Broder, Giordano, alles sehr gute Vorschläge.

    Es gibt wenige Menschen, die sich so für Menschenrechte einsetzen, wie die von mir genannten. Wäre eine tolle Sache, einer von denen bekäme den Preis. Wahrscheinlich bekommt aber wieder ein linker Gutmensch die Auszeichnung, der sich tollkühn gegen die Millionen Nazis in Deutschland zur Wehr gesetzt hat:-))

  12. leider ist er schon verstorben:
    basilius streithofen.

    von ihm stammt der wahre spruch:
    „Claudia Roth wirkt auf mich hochgradig zölibatsverstärkend“

    er sagte das zu einer zeit, als political correctness noch als sakrosankt galt.

  13. Die Diskussion hier ist doch überflüssig. Gewinnen wird entweder ein Muslime, oder ein linker (im doppelten Sinne) Politiker, der sich im Kampf gegen Rechts engagiert hat.

  14. Also ich fände es gut, wenn wir eine Sammeleinreichung machen würden: Wir, die Leser von PI könnten unseren Stefan Herre vorschlagen. Das wäre nur richtig, weil andere immer versuchen, uns alle in die Schmuddel-Ecke zu stellen.

    Wieso sollten andere mehr von uns halten, wenn wir uns nicht so hochschätzen, dass wir selber den Blogbetreiber Stefan Herre an erster Stelle einreichen.

    Und zweitens aber fände ich gut, wenn möglichst viele Islamkritiker jemand aus unseren Reihen einreichen – es gibt doch so viele nennenswerte Leute.

  15. #2 Main (03. Jul 2008 13:42)
    Geert Wilders!

    Auch mein Favorit.
    Geert, pass auf Dich auf und bleib´ uns noch lange erhalten.

  16. zu Merodach

    Gewinnerin 2007:

    „Im vergangenen Jahr erhielt Muslimin Emel Abidin-Algan den Preis während einer Zeremonie in Speyer. Die 46-jährige ist Mutter von 6 Kindern und älteste Tochter des Gründers der deutschen Milli Görüs Sektion, der größten in Deutschland vertretenen islamistischen Organisation. 2005 hat Abidin-Algan ihr Kopftuch abgelegt, es symbolisch dem Bonner Haus der Geschichte übergeben und in einer Aufsehen erregenden Aktion andere Muslima dazu aufgefordert, ebenfalls auf das Tragen des Kopftuches zu verzichten.“

  17. Stefan Herre oder auch das ganze PI-Team

    Aber dieser Stadt schweben wohl eher irgendwelche Antirechtskaempen vor.

  18. Ich schlage mich selbst vor. Ich würde kürzlich von Rechtsradikalen überfallen und habe mich tapfer zur wehr gesetzt (wollte Mihigus beschützen). Dann haben die mir ein Hakenkreuz eingeritzt. Meint ihr das nimmt mir jemand ab?

  19. *hehe* 1Eternia, die nehmen doch jeden Sch … ab 🙂

    Aber im Ernst: Schlagt doch PI vor. Vielleicht findet sich hier jemand, der das in die Hand nehmen kann.

  20. Zweifelsfrei gehören neben vielen anderen hier bereits erwähnten Islam-Kritikern auch jene, die sich schonungslos für die Wahrheit und zugunsten deutscher Interessen schonungslos ihre eigene Karriere und unerschrocken ihr eigenes Leben in die Waagschale werfen, (in Memoriam Theo van Gogh) – einsetzen Udo Ulfkotte und Peter Scholl Latour in die engere Wahl dieses Personenkreises.

  21. Oh, da fallen mir ein paar Kandidaten ein:

    Jens Jessen (sp.?) für seinen unermüdlichen Einsatz gegen diesen Nazispießer, der mit seinem Kopf dem armen Spiridon fast den Fuß gebrochen hätte;

    Michael Ballack für sein gestammeltes Anti-Rassismus-Bekenntnis im EM-Halbfinale;

    dieser Dingens, der sich nur durch einen Warnstich gegen den rassistischen Rabbiner Zalman G. verteidigen konnte;

    Doudou Diène für sein Lebenswerk;

    Mahmud Achmachmirdendschihad für sein unermüdliches Wirken gegen den zionistischen Weltimperialismus (vielleicht zusammen mit dem proletatisch-palästinensischen Bulldozerhelden von gestern, posthum);

    die Inder von Mügeln für den selbstlosen Einsatz gegen die primitiven einheimischen Nazikartoffeln;

    die Kindergärtnerin aus Köln, die ihre muslimischen Prinzen in selbstlosem Einsatz vor den beleidigenden Schweinswurstbroten der Kuffarkinder geschützt hat;

    die grünen Fahnenpinkler für das Zeigen klarer Kante gegen das schwarzrotgoldene Symbol des Faschismusses, Rassimusses und Imperialismusses;

    die Ypsilette und diesen TAZ-Schreiber für ihre warmen Worte zu den Segnungen der multikulturellen Gesellschaft bei gleichzeitiger Beschulung der eigenen Blagen in einem Umfeld brutalstminimaler Kültürbereicherung

    und nicht zuletzt den Mercedes 560 fahrenden orientalischen Hartz-IV-Empfänger, der in seinem Auto durch einen militanten Rentner attackiert wurde, der anschließend nicht mal für den von ihm angerichteten Schaden am vom Besitzer hart erarbeiteten Fahrzeug belangt wurde.

    Ironietags bitte nach Belieben setzen.

  22. „Prominente Islamkritiker, die trotz Gefahr für Leib und Leben nicht kapitulieren, für den auf 10.000 Euro dotierten Preis vorschlagen.“

    Islamkritiker kommen als Preistraeger infrage, aber keinesfalls Israelkritiker.

  23. J.B. Kerner wird sicher gewinnen; für seinen Widerstand gegen Autobahnen und Eva Braun Hermann.

  24. @MadMax #28

    Ich kann deine linksfaschistischen Kommentare hier nicht mehr lesen, ohne dass mir die Galle hoch kommt.

    Du willst doch nur die erfolgreiche Arbeit von Menschenfreunden, wie Stefan Herre es zweifellos ist, schmälern.

    Wegen solchen deutschenfeindlichen Islam-Faschos, wie du einer bist, kriegen wir Patrioten hier keinen Fuß auf deutschen Boden.

    Mögest du von Kültürbereicherern geheilt werden, du Gutmensch, übler Gutmensch.

  25. Als Antikommunist kann ich Giordano ganz bestimmt nicht vorschlagen.

    Wenn jemand den Preis verdient, dann ja wohl STEFAN HERRE!

    Also Leutchens, alle mal dahinschreiben: Stefan Herre soll es sein, wer sonst!

    Gruß
    Thomas Voß

  26. @ 24
    LOL!
    Schau mal genau auf deinen linken Unterarm üblicherweise tätowieren echte Rechtsradikale ihren Opfern immer eine fünfstellige Zahl dort. Am Anfang steht da ein Großbuchstabe (bezeichnet den Standort des ehemaligen KZs).Bitte die Greuelpropaganda unserer Qualitätsmedien genauer verfolgen und befolgen,dann ist dir ein „Brennpunktbeitrag“ in der ARD sicher.Lass dich aber nicht verarschen, falsche Deutschlandfahne und so),das machen die nämlich gerne. Auch an dem affektierten Auftreten dieser Herrschaften solltest Du keinen Anstoss nehmen,die finden eben keine sich normal verhaltende Moderatoren. Sei auch gewappnet auf die mit Sicherheit an Dich gerichteten – natürlich unbeabsichtigten -, suggestiven Fangfragen! Viel Glück. 🙂

  27. hm, das unerschrockene Wort? wie wärs denn mit „Mohammedaner sind Faschisten“ oder „Türkische Nazis in Deutschland“ .. vielleicht paßt aber auch ganz einfach „Islam heisst töten“

  28. wichtig wäre, daß man sich auf einen kandidaten einigt. mir wäre ralph giordano auch am liebesten.
    dann sollte man einen musterbrief aufsetzen und den zum download anbieten – und dieser musterbrief sollte von jedem PI-leser nach halle gesandt werden – am besten eingeschrieben. dann hat man eine dokumentation in den händen und falls wieder ein multkulti-vertreter zum sieger gekürt wird, kann man zB sagen: 15000 stimmen reichten nicht für den sieg.

  29. #37 hansWurstbrot (03. Jul 2008 17:57)

    Frau Knobloch und der Zentralrat der Juden sollten ausgezeichnet werden.

    Wofür das?

  30. #28 MadMax

    Udo „ich kneif den Schwanz ein“ Ulfkotte??? Nö
    Stalinist Giordano? Nö

    Stefan Herre und kein anderer. Was habt ihr immer mit Giordano??? Informiert Euch mal richtig über den Heini!

    Wer einen auf Moralische Instanz macht wie Giordano, der Manni Rouhs vorwirft das er mit 16 in der NPD Jugend war, selbst aber als 21 jähriger Jahrelang Lobhudelei auf Josef STalin geschrieben hat, der scheidet aus.
    tststs…

    Gruß
    Thomas Voß

  31. Cui honorem, honorem.

    Es ist wird Zeit, dass Stefan Herre das bekommt was er verdient.

  32. Leute, ihr wisst doch, wie es sein wird!!!
    Selbst wenn 100.000 Leute Stefan Herre oder Ralph Giordano vorschlagen würden (die es bei gleichermassen verdient hätten!!) – am Ende wird es GARANTIERT irgendein Niemand aus dem Osten, der seit x Jahren tapfer mit Wort und Tat gegen ein rechtes Jugendzentrum in seinem Ort kämpft oder weiss der Henker was…!
    Ist doch so!!

  33. Stefan Herre: Gründer eines Internetblogs, der nicht mal ansatzweise den Ansprüchen an Recherche etc. genügt und gegen alles und jeden wettert, der gegen die eigene Ideologie ist. Dann könnte man gleich den oder die Gründer von Indy – Media und Co. nehmen, man muss nur die Farben austauschen.

    Ralph Giordano hab ich mal sehr bewundert, schon alleine aufgrund seiner Biographie. Er als Holocaust-Überlebender müsste eigentlich wissen, was dabei herauskommt, wenn man rücksichtslos verallgemeinert und eine ganze Religionsgruppe quasi zum Abschuss freigibt.

    Udo Ulfkotte: Also bitte. Wer nach einem Youtube-Video so tut, als wären die Al-Aqsa-Brigaden hinter einem her, hat nun wirklich keinen Preis verdient.

    Geert Wilders: Billige Filme kann ich auch zusammenschneiden, krieg ich jetzt nen Preis?

  34. Ich plädiere für Necla Kelek

    Sie ist:
    -islamkritisch, aber unverdächtig
    -weiblich
    -erfolgreiche Migrantin
    -Intelligent
    -redegewand (mit Abstrichen)
    -hat einen guten Leumund
    -entstammt einer Minderheit (in der Türkei)

    Ihre Vita ist nat. noch sehr viel umfangreicher.

    Wenn man seine Stimme in die Wagschale wirft sollten die Chancen für den Kanidaten so gut wie möglich stehen und in der heutigen Zeit sind das wesentliche Punkte.

    Giordano fällt schon deshalb flach weil er bereits jede Menge höherwertige Preise hat – es kann also niemand sein der ohnehin schon die Vitrine voll hat.

    Stefan Herre ist zwar auch ein guter Vorschlag aber dafür ist er, wie PI selbst, einfach zu umstritten.

    Das hier wäre übrigens mal ein guter Anlaß für ein Voting auf PI – am besten nur für registrierte User.

  35. #45 Phoenix

    Stefan Herre ist zwar auch ein guter Vorschlag aber dafür ist er, wie PI selbst, einfach zu umstritten.

    Was soll das denn heißen?

  36. Uiii.. ich merke hier wird gerade das guter Cop/böser Cop Spielchen gespielt.

    Ich habe aber keine Lust mitzuspielen, tut mir Leid.

    Wäre ich noch in dem Alter in dem man 6 Wochen Ferien am Stück hat würde ich mir meine Zeit wahrscheinlich bei den pol. korrekten mit ähnlichen Spielchen wie ihr vertreiben.

  37. Was für dich nur ein Spiel ist, ist für mich die Verhinderung der Islamisierung Deutschlands.

    Ich merke hier, dass dir der Ernst der Bewegung abhanden gekommen ist.

    Halte dich mit Spielchen auf http://www.spammotel.com auf.

  38. Stefan Herre

    Eventuell noch Necla Kelec.

    Alle anderen Vorschläge lehne ich aus den von anderen schon teilweise genannten Günden ebenfalls ab.

    Ratio

  39. ich bin für:
    Necla Kelek
    Ayaan Hirsi Ali
    Wafa Sultan
    Mina Ahadi
    Serap Cileli
    Seyran Ates
    Alice Schwarzer

  40. #41 Thomas Voss: „… der Manni Rouhs vorwirft das er mit 16 in der NPD Jugend war …“

    Was ist falsch daran, jemandem vorzuhalten, er fand einmal den NSDAP- Fanclub so geil, dass er unbedingt dazugehören musste?
    Ich habe mal gehört, mit 16 ist der Verstand schon ein klein wenig entwickelt. Und mehr ist nicht nötig, um diese dumpfbraunen Backen als das zu erkennen, was sie sind.

    Unabhängig davon, dass ich ebenso kein Verständnis für Linksfaschisten – von DKP über Rote-Hilfe-Zecken bis hin zu Altstalinisten – habe: Giordanos Kritik ist völlig richtig. Ich kann auch nicht verstehen, wieso die PRO-Bewegungen als die fast einzigen Hoffnungsträger in unserer Parteienlandschaft sich so eine Figur wie Rouhs leisten müssen.

  41. Hier wird aber auch wieder übers Ziel hinausgeschossen.
    ————————————-
    Giordano oder Kelek, warum nicht?!

  42. #44 MadMax: „Billige Filme kann ich auch zusammenschneiden, krieg ich jetzt nen Preis?“

    Du meinst solche Filme, wo hinterher auf Youtube Videos mit Mordaufrufen erscheinen, wo sogar die Mitarbeiter der Internet-Portale, die diesen Film online stellen, Morddrohungen erhalten? Die man aber nicht so ernst nehmen muss, als seien die die Al-Aqsa-Brigaden hinter einem her?

    Das würde ich gerne sehen.

    Und mehr noch: ich helfe dir dabei:

    Veröffentliche hier einfach deinen Klarnamen und deine Adresse, und ich stelle für dich einen islamkritischen Filmbeitrag ins Net, mit dir als genanntem Autor! (Mit Adresse natürlich, bist ja doch nicht so bekannt wie Wilders – und nachher findet dich keiner. Das wollen wir ja nicht!)

  43. Geert Wilders, definitiv.

    Er setzt bewusst sein Leben für seine Überzeugungen auf’s Spiel.
    Herausragend couragiert, gegen den Widerstand der Linken, Gutmenschen und vorallem der Moslems, wobei deren Widerstand bekanntermaßen eine Gefahr für Leib und Leben ist. Gibt es einen größeren Widerstand zu couragiertem Verhalten als der eigene Selbsterhaltungstrieb? Mir fällt kein einziger ein.

    Ein Giordano kommt bspw. gegen die Widerstände die ihm Linke und Gutmenschen entgegensetzen wesentlich einfacher an, eben aus dem simplen Grund, das er Jude ist und mehr oder weniger einer von ihnen (man schaue sich mal die veröffentlichten Werke Giordanos an).

  44. #44 MadMax (03. Jul 2008 19:44)

    „Geert Wilders: Billige Filme kann ich auch zusammenschneiden, krieg ich jetzt nen Preis?“

    Es geht ja nicht um einen Schwulenporno, sondern um einen den islam entlarvenden Film.
    Mit ersterem kannst Du wahrscheinlich mehr anfangen, für sowas wird man allerdings in Ex-Deutschland auch eher beklatscht als verfolgt.

  45. Muß diese Person noch leben? Mein Vorschlag ist bei allem Respekt vor Ulfkotte und Herre:

    Pfarrer Roland Weisselberg

    Ein Pfarrer, den das stalinistische SED Regime nicht brechen konnte, der die im Westen vielbeachtete Verbrennung von Pfarrer Brüsewitz erlebt hat und dessen Selbstverbrennung von der evangelischen Kirche kleingeredet wurde und zu keinerlei Selbstreflexion innerhalb der Kirche geführt hat.

    Das wäre ein starkes Zeichen im Kampf gegen den Islam und auch ein starkes Zeichen an das ewige unselige Mitläufertum der evangelischen Kirche

  46. @ Forenbetreiber:
    Kann man MadMax nicht einfach sperren? Die geistige Diarrhoe, die deiser Hirnamputierte von sich gibt ist nur sehr schwer zu ertragen.

  47. Eine gutgemeinte Idee. Ich bezweifle allerdings, dass eine Nominierung von Ralph Giordano wegen seiner islamkritischen Haltung der Stadt Halle so genehm ist.

    Im Rat der Stadt haben nämlich Die Linke, SPD und Bündnis 90/Die Grünen zusammen 59 Prozent der Stimmen. Die Linke bildet die stärkste Fraktion zusammen mit der CDU. Die Oberbürgermeisterin gehört der SPD an.

    http://www.halle.de/index.asp?MenuID=1088&SubPage=2

    Unter couragierten und engagierten Menschen stellt sich Halle, so glaube ich, dann doch etwas anderes vor.

  48. Wie wäre es mit C.F.Roth?
    100 Jahre erfolgreiche Türkeipolitik
    ist doch ganz schön mutig.

    Oder Madame Tussaud für den Mut, Adolf Hitler
    in Berlin „auszustellen“. Die „Qualitätsmedien“ schäumen schon über, allen voran der Franz Wagner, ihr wisst schon, der Obertrottel von der „Bild“.

Comments are closed.