Schaefer-GümblerDer Nachfolger von Andrea Ypsilanti als hessischer SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Thorsten Schäfer-Gümbel (r.), hat die Parteiordnungsverfahren gegen die drei Abweichler verteidigt. Dabei gehe es „nicht um einen Rachefeldzug“, sagte er, vielmehr gebe es in der SPD eine „große Enttäuschung, große Depression, gar Wut“ über das Verhalten von Carmen Everts, Silke Tesch und Jürgen Walter.

» t.schaefer-guembel2@ltg.hessen.de

(Spürnasen: Victor S., Zenta)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Danke! Herr Schaefer-Gümpel! Ich weiß jetzt Bescheid!

    Alle Klarheiten beseitigt! Das wär’s gewesen!

  2. Schäfer-Gümbel ist der klassische Strohmann ohne eigene Meinung und ohne Charisma. Er wird genau das Tun, was seine Ypilantis von ihm verlangen

  3. Schläfer Gümbel ist Ypsilantis Marionette und die SPD glaubt, der dumme Wähler merkt das nicht.

  4. Mehr Ypsilanti wagen!

    Das sollte der Slogan der SPD für 2009 werden.

    Dann wären wir den Verein bald los.
    Und echte deutsche Sozialdemokratie hätte wieder eine Chance.

  5. Genau so stelle ich mir einen Sozisofti vor. Käsebleich und mit Doppelnamen. Den hat seine Frau sicher gut erzogen das der auch alles macht was Frau Yps ihm sagt … 😉

  6. Der Mann kann einem schon fast leid tun, allerdings ist er selber schuld an seiner mißlichen Lage. Vom ersten Tag seiner „Kandidatur“ ist seine Strohmann-Funktion für jeden sichtbar. Das disqualiziert ihn prkatisch ohne eigenes Zutun…..

    Konsequent wäre einzig und allein der nochmalige Versuch Ypsilantis gewesen, eine Regierungsmehrheit zu erhalten; und zwar diesmal mit klarer Ansage rot-rot-grün vor der Wahl. Je öfter man den Namen Schäfer-Gümbel in den nächsten Wochen hört, desto stärker tritt Ypsilantis Versagen in den Vordergrund.

  7. Die drei sollten freiwillig austreten, mit der Begründung, dass man sich jetzt eine demokratische Partei suchen will, zb prohesser

  8. Hessen-SPD ist ein widerlicher opportunistischer Polithaufen. Da hat wohl schon so manch einer von den fetten Diäten geträumt und ist jetzt stinkig.

    Obwohl ich überhaupt kein Koch-Fan bin: ABSOLUTE MEHRHEIT FÜR ROLAND KOCH!

  9. Der Fred ist genauso ein nutzlosser Zählkandidat wie Jüttner in Niedersachsen es war.

    Er hällt seinen Kopf hin, wird geprügelt, verschwindet 2 3 Jahre auf irgendwelchen Pöstchen im Aufsichtsratsmilieu und wird dann Bundestags oder Europaabgeordneter.

    Eben ein echter Parteisoldat, Bauernopfer mit Aussicht auf Auferstehung.

  10. Fakt ist, dass Frau Ypsilanti der Tod ihrer Hessen-SPD ist!
    Fakt ist auch, dass dieser gänzlich unbekannte Herr Schäfer-Gümbel mit genau diesem Kurs von Frau Y. genauso schmächlichen Schiffbruch erleiden wird, denn die Masse der Hessen, die SPD wählten und enttäuscht von Frau Y. waren, sehen in den 4 „Abweichlern“ wahre Courage gegen Parteienwillkür!

    Frau Ypsilanti will einfach nicht begreifen, dass nur das Auswechseln des Steuermannes (von dessen Fähigkeiten niemand bisher etwas wahrgenommen hat), bei gleichzeitigem Beibehalten des Kollisionskurses absolut nichts bringt!

  11. Was sind das überhaupt für „Weibsmänner“ die doppelten Namen tragen????????
    Er ist dran gewöhnt seiner Frau zu gehorchen, also kein Problem für ihn jetzt noch der „Lügenbaronin“ zu gehorchen!!
    Armes Deutschland! Bei solchen „Männern“ hat er der Islam ein leichtes Spiel!!

  12. Laut aktueller zu FAZ Ausgabe scheint das Verhalten Lügelantis ud Co. selbst in Münchhausen nicht gut anzukommen.

    …Unterdessen kündigte der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Münchhausen … an, einen Parteiausschluss Ypsilantis zu beantragen. „Ich bin es leid, dass die Basis nicht gehört wird“, sagte Seipp …. Viele SPD-Mitglieder hätten nicht mit Duldung der Linkspartei regieren und damit die „Wahllüge von Frau Ypsilanti“ mittragen wollen…

    😮

  13. Frau Y, begreift auch nicht, das die Rettung ihrer Hessen-SPD nur über ihren Rücktritt zu bewerkstelligen ist!
    Ein neuer Kandidat muss vollkommen losgelöst von dieser Person agieren!

    Die Wähler wollen keinen weiblichen Arachnoiden, die im Hintergrund weiter ihre Fäden spinnt!

    Mir kann das egal sein, wähle eh nicht die SPD!

  14. „Wo kriegt Ihr immer nur die Photos her.
    Das ist ja Stärke 6 auf der nach oben offenen
    CFR-Skala.“

    Der ist ja Spitze. 🙂

  15. Schläfer-Gümpel hat gesprochen:

    Dabei gehe es “nicht um einen Rachefeldzug”, sagte er, vielmehr gebe es in der SPD eine „große Enttäuschung, große Depression, gar Wut” über das Verhalten von Carmen Everts, Silke Tesch und Jürgen Walter.

    Da diese 4 einzigen Kandidaten mit Gewissen vom Volk gewählt wurden, meint Schläfer-Gümpel eigentlich dies:

    Dabei gehe es “nicht um einen Rachefeldzug”, sagte er, vielmehr gebe es in der SPD eine „große Enttäuschung, große Depression, gar Wut” über das Verhalten der Bevölkerung.

    SPD = Stalinistische Partei Deutschland

  16. @#19 Rechtspopulist

    Wieso heißt der Schäfer-Gümbel?
    Hat der seinen Freund geheiratet oder was?

    Wundern würde es mich nicht! Wäre ja auch nicht schlimm, nur…..

    Natürlich ist jede Diskriminierung Homosexueller zu verurteilen;
    aber in unserer Gesellschaft schlägt das Pendel derzeit dermaßen ins gegenteilige Extrem, daß wohl bald der erste Prominente sich als Hetero outen wird.
    © Detlev Fleischhammel, (*1952), deutscher Theologe

  17. #21 Rechtspopulist (16. Nov 2008 22:22)

    Wieso heißt der Schäfer-Gümbel?

    Ich nehme mal an, dass seine Frau Gümbel heißt und sich nicht von ihrem schönen Nachnamen trennen wollte.

    Ich heiße auch nach meiner Mutter und mein Vater hat einen Doppelnamen 🙂

  18. @#25 Jens T.T

    Schaltet jetzt Spiegel TV auf RTL ein.
    Es geht um den Sturm der linken auf eine Humbolt Universität

    Auf DIE!

    Es gibt nur die Humboldt-Universität in Berlin!

    Donnerstag 6. November 2008
    Ca. 8000 SchülerInnen und Studierende demonstrierten heute in Berlin für bessere Bildungsbedingungen. Dabei kam es zu einem Sturm in die Humboldt-Uni (Video). Leider haben einige so genannte DemonstrantInnen die Ausstellung zum Gedenken an die Reichspogromnacht beschädigt. Dieses Verhalten, 3 Tage nach dem 70. Jahrestag jenes Verbrechens, dass gewissermaßen den Startschuss für eine weitere Intensivierung des faschistischen Terrors markierte, verurteilen wir zutiefst. Wir lehnen jede Form von Antisemitismus und Rassismus entschieden ab.

    http://hu-berlin.linke-sds.org/

    Brrrrrrrr…..

  19. @#25 Jens T.T

    Linke Studenten als Antisemiten, war doch klar!

    Wir brauchen mehr Gelder für den Kampf gegen Rechts!

    Der neue Faschismus wird nicht sagen: „Ich bin der Faschismus!“ Er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus!“

  20. Eine Partei, die sich eine Ypsilanti leistet, hat jegliche Reputation verloren.

    Man kann ermessen, wie weit dieser SED-verliebten Partei SPD das Wasser bis zum Hals steht, wenn sie sich den fast 70 jährigen und schon in „Rente“ gegangenen Münterfering wieder aus der Mottenkiste holen muss.

  21. Der Doppelnamenträger ist typisch für den linksgrünen Politiker-Typus, der sich Lauf der Zeit herausgemendelt hat: ein teigiger Funktionär, dem der Verfall des Systems schon in das nicht gerade männlich-kantige Gesicht geschrieben steht. Wenn ich nur endlich wüßte, wo bei ihm der Hals endet und der Kopf beginnt… Apropos: Habt ihr schon Fatimas neuen roten Umhang gesehen? http://www.welt.de/politik/article2734570/Die-Gruenen-im-Rausch-ein-bisschen-jedenfalls.html
    (Nichts für schwache Nerven!)

  22. Das sieht ja ein Blinder, dass der Schäfer-Gümpel nur das Faktotum der Ypsilanti ist. Der traut sich ja nicht mal was zu sagen, ohne sich vorher per Blickkontakt mit der Yps kurzgeschlossen zu haben.

    Ich vermute, die Yps hat absichtlich jemanden vorgeschickt, der gnadenlos baden gehen wird, damit sich nach drei Monaten alle nach ihr zurücksehnen und sie dann nochmals einen Versuch unternehmen wird.

    Off topic:

    Jugendgruppen liefern sich Massenschlägereien
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Jugendkriminalitaet-Massenschlaegereien-Neukoelln;art126,2663098

    Schon wieder: Jugendliche überfallen zwei Busfahrer
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Wedding-BVG-Pruegelei;art126,2662699

  23. @#33 karlmartell

    Nur wird es mit diesem arroganten, ewig finster dreinschauenden alten Sack auch nicht besser!

    Den mag sowieso keiner im Volk, prangerte er doch dereinst empört an, ‚wie es sein könne, dass das deutsche Stimmvieh Politiker nach ihren Wahlversprechen messe‘!

    Mir, als SPD-Nichtwähler, war er immer unsympathisch und von vornherein ein weiterer Grund, diese „Volkspartei“ nicht anzukreuzen!

  24. Also, naja, schaut doch einfach mal, was der Typ für einen Doppelnamen hat. Also keine Ahnung, wenn ich unbedingt mit einem Doppelnamen heiraten müsste, dann würde ich wenigstens schauen, dass das irgendwie aussprechbar bleibt. Wenn jemand so absolut keine Ahnung von jeglicher Ästhetik zu haben scheint, dann ja, sollte er auch lieber die Finger aus der Politik lassen. Ok, ich geb zu, es ist spät. Kurz: Ich mag den Typen nicht.

  25. @#36 Paula

    Und da mal wieder die Herkunft dieser Banditen nicht gesagt wurde, ist doch schon wieder alles gesagt!

    Ich bin für die Bewaffnung der Busfahrer mit Pfefferspray und Mossberg, Kal. 12/76.

  26. @ #9 Arno:

    Stark, wenn ich jetzt bei Google „CFR-Skala“ eingebe, wird als wirklich einziger Link PI-News angezeigt.

    Aber was IST, eine CFR-Skala? 😉

  27. @#40 2und2ist4

    Aber immer noch besser als Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.
    Oder wie wär’s mit:

    Georg Fick-Guthmann
    Uwe Schwanz-Nagel
    Hanna Rammelt-Gmeiner
    Henning Popp-Lange
    Ludwiga Lang-Popp
    Marita Kahl-Dose
    Erna Warmedinger-Blank
    Lang Lang-Hardt
    Edy Fröhlich-Wichser
    Gabriele Möslein-Treiber
    Kerstin Schlapper-Rammelmann
    Barbara Sollich-Vögele
    Petra Vögele-Hartmann
    Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard, Biologin u. Nobelpreisträgerin
    (wird in vielen Publikationen erwähnt)
    Med. Rat. Dr. Angelika Vander-Möse
    (Homepage der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse)
    Hildegard Scharf-Fickus
    Renate Anders-Poppen

    http://www.unmoralische.de/namen/ungewoehnliche_namen.htm

    😆

  28. @2und2ist4

    Es gibt aber auch Namen, die wahre Zungenbrecher sind!
    😆

    Subramaniarajah Kanakamayooran
    Kaneshapillai Kanagasuntharam
    Paraskwas Hatzigeorgiadis
    Sivananthan Kanagasabapathy
    Thirungnana Pasupatheeswavan
    Paramagurunathan Subramaiam
    Zinep Kotziachousseinoglou
    Tharmagulasingham Subramaniam
    Haralobos Paraskevopoulos
    Kanesiah Vethavanam Satchildanandasivam
    Saminathasarma Kanesharajakkurukkal
    Ravichandra Sathurusingarapillai
    Mohammad Bakhtiarihaftlangh
    Subramaniam Tharamakulasingam
    Thanamjeyasingam Pararasasegaran
    Nukuleswaran Balagenkatharan
    Betty Khachararatounian
    Neekilapillai Swakkimpillai

  29. @#46 Paula
    @2und2ist4

    CFR? Das ist die Frau, die Du hier siehst (zweiter Artikel von oben, jedenfalls gerade jetzt zu dieser Uhrzeit):

    Mir ist gerade der Tee zurück ins Glas gefallen!

  30. @ Zenta

    Besser der Tee zurück ins Glas als auf die Tastatur gekotzt, was ja auch hätte passieren können.

    Zum Thema Busfahrer: es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis einer der Busfahrer mal das harte Besteck auspackt und die alte „Goetz“-Nummer bringt und ein paar von den Prügelheinis filmreif niedermäht. Irgendwann rastet mal einer von denen so richtig aus. Und wehe, dann stellt sich raus, dass der Busfahrer einen Thor-Steinar-Schlüpper besitzt. Dann sieht er aber alt aus.

  31. Lesenswert: Neue Pisa-Studie – Ostdeutsche Länder schlagen den Westen

    Daß die Überflutung mit lernresistenten Türken- und Araberkindern in Westdeutschland die Pisa-Studie hierzulande verunstaltet, entgeht nicht einmal dem Spiegel, also sozusagen dem non-plus-ultra bzw. der Creme de la Creme der politischen Korrektheit in Deutschland.

    Eilfertig dreht jedoch das Hamburger Blättchen diese Erkenntnis einfach auf Links:

    Schlechte Bildungschancen für Ausländerkinder schlagen sich besonders in den westdeutschen Stadtstaaten nieder.

    Es ist also nicht etwa die schlechte Bildung der Ausländerkinder, die ein Problem darstellen, sondern natürlich sind es die schlechten Bildungschancen. Mit anderen Worten: Hassan und Murat sind selbstverständlich nicht etwa blöder als wir oder vielleicht komplett bildungsdesinteressiert, sondern wir dummen Deutschen sind einfach nur zu blöde und zu arrogant, um unseren Bereicherern etwas beizubringen. Wenn wir nur wollten würden die schon lernen.

    Eine solche Ignoranz des Flaggschiffs der propagandistischen Staatsmedien ist kaum noch zu fassen. Aber irgendwann wird auch der Spiegel an seinen eigenen Lügen ersticken.

  32. @ #1 Norbert Gehrig: Seite wird bearbeitet.

    Wenn ich mal das Wahlprogramm gelesen hab, kriegt ihr vielleicht meine Stimme.

    Eine Koalition aus FDP (Wirtschaftspolitik ist am wichtigsten) und ProHessen (als Korrektur für Zuwanderungsfragen und Gutmensch-Tendenzen in der FDP)wäre nicht schlecht. Yes we can!!
    Für freie Märkte, für weniger Steuern und weniger Soziales, für selektive Zuwanderung und konsequente Rücküberführung von Leistungsverweigerern und Kriminellen, für weniger Bürokratie und mehr Eigenverantwortung.

    18. Jan 2009 FDP 38% und ProHessen 13%

    Das sollte doch drinn sein ! 🙂

  33. @#51 Meister Eder

    Naturwissenschaften? Na klar, hatten Geschichte, Biologie, Geographie ab der 5. Klasse! Aufsätze schreiben und Lesen bis zum Abwinken, das gibt eine gute Orthographie!

    Na klar wirkt sich ungebremste Zuwanderung lernresistenter Kulturbereicherer auch auf PISA aus!
    Nicht persönlich nehmen!
    Gerade die Bundesländer mit viel zu vielen eingewanderten Sonderschul-Niveaulingen schneiden doch schlecht ab!

  34. @ #54 JFK (16. Nov 2008 23:25)

    @ #1 Norbert Gehrig: Seite wird bearbeitet.

    Wenn ich mal das Wahlprogramm gelesen hab, kriegt ihr vielleicht meine Stimme.

    Eine Koalition aus FDP (Wirtschaftspolitik ist am wichtigsten) und ProHessen (als Korrektur für Zuwanderungsfragen und Gutmensch-Tendenzen in der FDP)wäre nicht schlecht. Yes we can!!
    Für freie Märkte, für weniger Steuern und weniger Soziales, für selektive Zuwanderung und konsequente Rücküberführung von Leistungsverweigerern und Kriminellen, für weniger Bürokratie und mehr Eigenverantwortung.

    das mit fdp + pro-koeln geht wohl nicht, da die fdp das sammelbecken fuer die ober-musels (koehler, mazyek, etc.) ist – da wird es wohl keine rueckfuehrung geben ….

  35. @#51 Meister Eder

    Und wenn im Physik-oder Matheunterricht mal einer störte, gab’s vom Lehrer eins auf die Nuss und anschliessend von den Eltern!

  36. @ Zenta

    Die vielen lernresistenten Einwandererkinder moslemischen Ursprungs sind da eine Problem, das andere ist, dass diese 68er-Seuche dafür gesorgt hat, dass im Westen naturwissenschaftliche Fächer an den Schulen kaum Prestige haben. Es gibt sogar mehrere Bundesländer, wo man naturwissenschaftliche Fächer in der Oberstufe abwählen kann.

    Die 68er stehen halt mehr auf Fächer wie Sozialkunde und so. Da kann man zwar auch Interessantes lernen, wenn es gut gemacht ist, aber leider ist es so gut wie nie gut gemacht. Und wer am besten schleimt und den „richtigen Standpunkt“ hat, kriegt die besten Noten. So war’s jedenfalls bei uns, weil es in solchen Fächern anders als bei den Naturwissenschaften keine klaren Benotungskriterien gibt.

    Bei allem was Euch im Osten so widerfahren ist, so könnte Ihr trotzdem drei Kreuze machen, dass Euch diese 68er-Seuche erspart geblieben ist. Ich sehe allerdings mit Schrecken, wie in dieser Hinsicht Druck auf euch widerspenstige Ossis ausgeübt wird, v. a. in durch die Medienberichterstattung, also wer nicht 68er-Speak von sich gibt, wird an den Pranger gestellt usw. usw. Da ist ein großangelegtes „Erziehungsprogramm“ am Werkeln.

  37. @#51 Meister Eder

    Seht, da sitzen Plisch und Plum

    Voll Verdruß und machen brumm!

    Denn zwei Ketten, gar nicht lang,

    Hemmen ihren Tatendrang.

    Und auch Fittig hat Beschwerden.

    »Dies« – denkt er – »muß anders werden!

    Tugend will ermuntert sein,

    Bosheit kann man schon allein!«

    Daher sitzen Paul und Peter

    Jetzt vor Bokelmanns Katheder;

    Und Magister Bokelmann

    Hub, wie folgt, zu reden an:

    »Geliebte Knaben, ich bin erfreut,

    Daß ihr nunmehro gekommen seid,

    Um, wie ich hoffe, mit allen Kräften

    Augen und Ohren auf mich zu heften. –

    Zum ersten: Lasset uns fleißig betreiben

    Lesen, Kopf-, Tafelrechnen und Schreiben,

    Alldieweil der Mensch durch sotane Künste

    Zu Ehren gelanget und Brotgewinnste.

    Zum zweiten: Was würde das aber besagen

    Ohne ein höfliches Wohlbetragen;

    Denn wer nicht höflich nach allen Seiten,

    Hat doch nur lauter Verdrießlichkeiten.

    Darum zum Schlusse – denn sehet, so bin ich –,

    Bitt ich euch dringend, inständigst und innig,

    Habt ihr beschlossen in eurem Gemüte,

    Meiner Lehre zu folgen in aller Güte,

    So reichet die Hände und blicket mich an

    Und sprechet: Jawohl, Herr Bokelmann!«

    Paul und Peter denken froh:

    »Alter Junge, bist du so??«

    Keine Antwort geben sie,

    Sondern machen bloß hihi!

    Worauf er, der leise pfiff,

    Wiederum das Wort ergriff.

    »Dieweil ihr denn gesonnen« – so spricht er –

    »Euch zu verhärten als Bösewichter,

    So bin ich gesonnen, euch dahingegen

    Allhier mal über das Pult zu legen,

    Um solchermaßen mit einigen Streichen

    Die harten Gemüter euch zu erweichen.«

    Flugs hervor aus seinem Kleide,

    Wie den Säbel aus der Scheide,

    Zieht er seine harte, gute,

    Schlanke, schwanke Haselrute,

    Faßt mit kund’ger Hand im Nacken

    Paul und Peter bei den Jacken

    Und verklopft sie so vereint,

    Bis es ihm genügend scheint.

    »Nunmehr« – so sprach er in guter Ruh –

    »Meine lieben Knaben, was sagt ihr dazu??

    Seid ihr zufrieden und sind wir einig??«

    »Jawohl, Herr Bokelmann!« riefen sie schleunig.

    Dies ist Bokelmanns Manier.

    Daß sie gut, das sehen wir.

    Jeder sagte, jeder fand:

    »Paul und Peter sind scharmant!!«

    Aber auch für Plisch und Plum

    Nahte sich das Studium

    Und die nötige Dressur,

    Ganz wie Bokelmann verfuhr.

    http://www.zeno.org/Literatur/M/Busch,+Wilhelm/Bildergeschichten/Plisch+und+Plum/Siebentes+Kapitel

  38. @#51 Meister Eder

    Ich selber halte nichts von Kinder gefügig züchtigen und habe das auch nie gebraucht, aber man musste ihnen nur ab und zu beizeiten zeigen, „wo der Frosch die Locken hat“ und wer die Mütze auf hat!

  39. #64 BUNDESPOPEL
    Wie schlau die Hessen sind, haben sie bei der letzten Wahl bewiesen.
    Wer Studiengebüren und Fughafenausbau, statt existenzieller Fragen zum Wahlkriterium nimmt, hat es nicht besser verdient.

  40. … dass die Abgeordneten Carmen Everts, Silke Tesch und Jürgen Walter weder Partei noch Fraktion eine Chance gegeben hätten, über ihre Entscheidung zu reden. schwafelt er in der Welt. Das ist ja eine bodenlose Unverschämtheit! Und schon wieder die nächste Lüge. Hat die stalinistische Partei Deutschlands jetzt eine Lügenfabrik in Betrieb genommen? Schläfer-Gümpel, schämen Sie sich!

    Ob man Lügitanti oder Schläfer-Gümpel auf der Verpackung hat: Es ist immer Stalinismus mit kurzen Beinen drin!

    SPD = Stalinistische Partei Deutschland

    http://germanhistorydocs.ghi-dc.org/images/5504-p.jpg

  41. Der Herr

    Thorsten Schäfer-Gümbel

    sieht so aus, als ob er der Frau Ypsilanti…., nein, das sag ich jetzt nicht.

  42. Meine russischen und ostdeutschen Freunde haben überdurchschnittlich viele Hochschulabschlüsse und schneiden bei Lehrgängen meist gut bis sehr gut ab! „Mit Leichtigkeit kann er komplexe Zusammenhänge erkennen, neue Aufgaben meistern…etc.“ also am Bildungssystem des Ostens kann’s nicht muss es wohl liegen!
    „Verfügt über ein überdurchschnittlich hohes Allgemeinwissen“ steht dann meistens in den Beurteilungen!

    Ist der Durchschnitt des Ostens hier Überdurchschnitt? Ich meine es nicht böse!
    Viele junge Leute im Westen kennen doch kaum die (Alt)BRD, geologisch, physiologisch, geschichtlich, Anrainer, Flüsse, Hauptstädte!

    Peinlich, wenn „Ossis“ ihnen das haarklein erzählen können, welcher Bach in welchen Strom mündet usw..

  43. #68 ZdAi

    Na Gott sei Dank. Noch nicht und es würde auch regional richtig knallen!

    Ich kenne eine Gemeinde bei Malchin, Remplin, da wollten sie eine Moschee platzieren!

    Die „Ossis“ dort, die haben gesagt: Das Ding wird dann nicht lange dort stehen!“…No comment!

    Man hat’s erst gar nicht weiter ausgereizt!

    Wir haben eine 1500 jährige slawisch-deutsche Geschichte in MeckPom, über die slawischen Wilzen, Obodriten, dem Deutschen Heinrich den Löwen, vom slawischen Heidentum zum Christentum, da geht der türkische Halbmond in der Müritz baden!

  44. @ #60 Paula (16. Nov 2008 23:43)

    Bei allem was Euch im Osten so widerfahren ist, so könnte Ihr trotzdem drei Kreuze machen, dass Euch diese 68er-Seuche erspart geblieben ist. ….. Da ist ein großangelegtes “Erziehungsprogramm” am Werkeln.

    sieht man von der politischen indoktrination ab, waren die schulen im osten von der reinen wissensvermittlung scheinbar besser als die im westen von den alt68ern verseuchten „leeranstalten“, in denen eben in einer anderen weise indoktriniert wurde.

    zum erziehungsprgramm: ist es am werkeln oder am merkeln?

  45. Ich kann mir den Namen dieser YLügilanti-Marionette einfach nicht merken.

    Der sieht so aus, als ob er noch mindestens 10 starke Schümli-Kaffee bräuchte, um einigermaßen wach zu werden. Denn er hat anscheinend schon einige Obstler intus.

    Daher heißt er bei mir: SCHÜMLI-PFLÜMLI
    .

  46. Ich kann mir den Namen dieser YLügilanti-Marionette einfach nicht merken.

    Der sieht so aus, als ob er noch mindestens 10 starke Schümli-Kaffee bräuchte, um einigermaßen wach zu werden. Denn er hat anscheinend schon einige Obstler intus.

    Daher heißt er bei mir: SCHÜMLI-PFLÜMLI
    .

  47. Wir haben eine 1500 jährige slawisch-deutsche Geschichte in MeckPom, über die slawischen Wilzen (die zähen Wölfe), altpolabisch.

  48. Meint Ihr nicht auch das diese Einschüchterungen gegen die 4″Aufrechten“ ,diese nicht mal langsam zum Austritt/Übertritt bewegen sollte?.

    Es wird langsam peinlich wenn sie weiter am Sessel kleben, da ihnen die Stimmen ihres Wahlkreis doch sicher sind ,wenn nicht gar absolut.
    ===============================================
    was bewegt die 4 gegen alle Aggressionen der SPDstill zu halten

  49. #11 Henker (16. Nov 2008 22:01) Die drei sollten freiwillig austreten, mit der Begründung, dass man sich jetzt eine demokratische Partei suchen will, zb prohesser

    Bin ich anderer Meinung. Die Sozialdemokröten in Hessen bereiten gerade das Sahnehäubchen ihrer Niederlage vor. Meinst Du ernsthaft, daß der „Richterspruch“ der durch und durch befangenen Sozialdemokröten vor Gericht Bestand haben würde?

    1. Die Abgeordneten haben von ihrer grundgesetzlichen (auch in der hessischen Verfassung verankerten) freien Gewissensentscheidung Gebrauch gemacht.

    2. Sie haben verhindert, daß Lügilanti die Wähler bescheißt und

    3. dafür Sorge getragen, daß, wie vor der Wahl versprochen, keine Mauerschützenpartei dabei ist.

    Voraussetzung für einen Parteiausschluß ist parteischädigendes Verhalten. Das ist nicht dann einschlägig, wenn eine Horde von Parteibonzen sich um die Pfründen geprellt fühlt oder Abgeordnete gegen die „Parteidisziplin“ der Hirnamputierten abstimmt, sondern ist objektiv zu bewerten (aus der Sicht des verständigen Dritten):

    Danach war das Verhalten sowohl von Lügilanti wie ihrer hirngewaschenen Baggage nach jetziger Erkenntnis nicht nur parteischädigend (Wahlbetrug), sondern auch undemokratisch! Langsam kommt ja ans Licht, daß das Fußvolk der SPD auch gegen den Wahlbetrug war. Aber das hatte ja nichts zu verlieren (Bürgers Kohle und Macht).

    Wenn die Truppe das durchzieht, mit dem Parteiausschluß von Lügilanti, geht die Tusse spätestens vor einem ordentlichen Gericht baden. Dann kann sie ja bei den Mauerschützen anklopfen.

  50. wenn dieser gimpel sich ebenso wie seine vorgängerin lüginslani zum simpel machen will, bitte sehr. noch ist er nicht ministerpräsident. und wird es wohl auch nicht.
    der souverän, das volk, hat ein elefantengedächtnis!

  51. @ Plebiszit

    Vielleicht wollen die vier Aufrechten ja jetzt auch, dass die SPD die Karten vollends auf den Tisch legt.

    Stell Dir mal vor, die vier bleiben aufrecht und holen in ihren Wahlkreisen den absoluten Sieg nach Hause.

  52. hmmm,- man kriegt den Eindruck, dass
    die SPD nun, nachdem Aktion Ausländername und Aktion Mecki gescheitert sind, nun bei der Aktion Mensch angekommen ist. Was ja nichts unbedingt Schlimmes heissen muss. Und wer weiss, bei sowas kann man ja durchaus Überraschungen erleben. Vielleicht hat der Ypsilantis-Dingens-Bindestrich ja auch schlechte Zähen und kann deshalb umwerfend gut Opernarien singen. Man setzt bei den Genossen wohl nun ganz listig auf den Paul Pott-Effekt. …Und henry-maskemässig darf er dann
    bei Ypsilantis-Autritten sein Nessun Dorma trällern.
    rühr – schmilz, zum neue GenossInnen
    anbaggern genau das Richtige.
    …ganz schön raffiniert diese Spinatwachteln und Gewitterhexen von der SPD, arbeiten mit allen Tricks. 🙄

Comments are closed.