Frauen GewaltJa, das können sie! Sie schlagen deutsche Kartoffeln, unsere Feuerwehrleute, Busfahrer, sie schlagen andere Migranten, sie schlagen sich untereinander, und – sie schlagen ihre Frauen. Nach einer aktuellen Studie, bei der knapp 13.000 türkische Frauen über ihre Erfahrungen mit häuslicher Gewalt befragt wurden, werden 42 Prozent der Türkinnen von ihren Ehemännern geschlagen oder vergewaltigt.

Schläge ins Gesicht, Tritte, Misshandlungen mit brennenden Zigaretten, Würgen, Angriffe mit Messern und Bedrohung mit Schusswaffen: das sind die häufigsten Übergriffe. Im Landesdurchschnitt berichteten 42 Prozent der befragten Frauen von physischer und / oder sexueller Gewalt. (Quelle: Der Westen)

Und 14 Prozent der Frauen finden das auch noch gut! Die meinen nämlich, die Gewalt ihrer Männer sei gerechtfertigt. Unter bestimmten Umständen hätten Ehemänner das Recht, ihre Frauen zu schlagen. Jede dritte Befragte war der Meinung, dass sie nicht ‚Nein‘ sagen darf, wenn es dem Pascha nach Sex verlangt, jede zweite meinte, dass eine Frau mit ihrem Mann nicht streiten darf. Da ist sie, die wohldressierte Aishe, und mit dem Koran und seiner Prügel-Sure hat das natürlich überhaupt nichts zu tun.

Vor allem in Anatolien, Heimat vieler unserer Kulturbereicherer, wird geschlagen. In Zentralanatolien werden 50 Prozent, in Nordostanatolien sogar 53 Prozent der Frauen misshandelt. Und 18 Prozent in Nordostanatolien berichten von Vergewaltigungen in der Ehe. Jede vierte verheiratete Frau in der Türkei hat durch die häusliche Gewalt körperliche Verletzungen davongetragen.

Sieben Prozent gaben an, sie seien schon als Mädchen im Alter von weniger als 15 Jahren vergewaltigt worden. Was bei der weitgehenden Absperrung der Frauen und Mädchen nur bedeuten kann: Die Täter waren der Vater, die Brüder, Onkel oder Großvater! Das Schlimmste für die vergewaltigten und geschlagenen Türkinnen ist, dass sie mit niemandem darüber reden können. Jede dritte Frau sagt, sie habe sich wegen der Misshandlungen bereits mit Selbstmordgedanken getragen. 12 Prozent haben am Ende tatsächlich versucht, sich aus Verzweiflung über ihre aussichtslose Lage das Leben zu nehmen.

Der Leidensdruck ist ungeheuer groß:

„Ich war 23 Jahre verheiratet, und all die Zeit über habe ich physische und sexuelle Gewalt erdulden müssen. Mein Mann kam frustriert nach Hause, weil er beim Glücksspiel verloren hatte, und schlug mich. Dann wollte er Sex, und wenn ich mich zu weigern versuchte, gab es weitere Schläge.“ (Quelle: Der Westen)

So der Bericht einer zweifachen Mutter, 44 Jahre alt, die inzwischen geschieden ist. Vielleicht hat sie damit ihr Leben gerettet.

(Gastbeitrag von Yaab)

image_pdfimage_print

 

57 KOMMENTARE

  1. Immer wenn es um Frauenmisshandlung in der islamischen Welt geht, war ( oder ist ) es en vogue, das linke FrauenrechtlerInnen auf die hohe Zahl der misshandelten Frauen in „deutschen“ Ehen aufmerksam machen.
    Auch hier würde sich genaues Hinschauen lohnen, wer hier ( mit deutschem Pass ) wen verprügelt.

  2. Ja, gegen Wehrlose, Behinderte, Schwächere, Frauen …. trauen Sie sich.
    Wenn Sie bewaffnet und in Horden auftreten dann greifen Sie auch Männer an. Aber wehe einer von diesen Schlappschwänzen ist mal alleine, so Mann gegen Mann, und kann nicht übers Handy Verstärkung rufen, dann geht diesen Waschlappen der Arsch auf Grundeis.
    Das sind doch keine Männer, von wegen Ehre, Feiglinge ohne Eier in der Hose, das sind Sie.

  3. #1

    Du bist heute aber BÖSE!
    😉
    Stimmt aber. Ich will gar nicht wissen, was die dort in ihren Ziegenställen treiben.
    Allerdings ist das auch schon seit über hundert Jahren bekannt.
    Alte Reiseberichte beschreiben es auch schon.

  4. Das sind Fakten, die gerne verschwiegen werden – insbesondere, wenn Muslime uns von der Überlegenheit ihrer „Moral“ erzählen…

  5. Misshandlungen durch Ehemann, Freunde oder Lebenspartner gehören für viele Frauen und ihre Kinder auch in der Bundesrepublik zum Alltag. Rund 25 Prozent aller Frauen in Deutschland haben bereits Formen körperlicher oder sexueller Gewalt oder beides durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt. Frauen werden vom Mann geboxt, getreten, gewürgt, an den Haaren gezogen, mit Gegenständen beworfen, mit dem Kopf gegen Wände geschlagen oder Treppen hinuntergestoßen. Das Spektrum der Gewalt ist breit.

    http://www.frauenrechte.de/tdf/index.php?option=com_content&task=section&id=15&Itemid=108

    Erst mal an die eigene Nase fassen

  6. #6 Rechtspopulist (16. Feb 2009 14:34)
    Das sind Fakten, die gerne verschwiegen werden – insbesondere, wenn Muslime uns von der Überlegenheit ihrer “Moral” erzählen…

    Genau DAS meinen sie doch u.a. mit ihrer überlegenen Moral: Als moralisch gefestigte Menschen lassen sie Zuhause als Väter und Gatten die Zügel nicht schleifen. Wenn die und wir über „Moral“ reden, sind jeweils diametral entgegengesetzte Vorstellungen von Moral gemeint.

  7. 43% der Türkinnen werden Misshandelt soso… Frau Roth wo bleibt Ihre Empörung?

    Achja das ist Ankara nicht die BRD. Moment mal sind Türken nicht am schlechtesten Integriert? Ach Statistikfuchser Wissen 42% der Türkischen Frauen werden Misshandelt davon sind in Deutschland 40% nicht integriert also werden „nur“ 16,8% der Türkischen Frauen Misshandelt. Damit das aber neuerdings bei den Kindern im Schwimmunterrricht nicht auffällt Bahnfrei für die Burkini. Naja bald wird es eh den Sozialstaat nicht geben, es wird hart aber leider unausweichlich…

  8. Wird schon seine Gründe haben.

    Vielleicht waren sie nicht allzeit bereit und willig oder die Ehekinder und -frauen gaben eine patzige Antwort oder der Besitzer hatte einfach schlechte Laune. Ich finde, dass man solche kulturellen Eigenheiten wohlwollend und kültürbereichernd betrachten muss.

  9. Wo Frauen als Ware und Zuchtvieh benutzt werden, muß sich keiner über eine entsprechende Behandlung wundern.

  10. Wie sagen unsere Politiker doch so weise, diese Menschen mit iher vielfältgen Kultur sind eine Bereicherung für Deutschland. Also muß der Artikel erstunken und erlogen sein, denn unsere Super-PolikerInnen und AusländerbeauftragtInnen haben immer recht.

  11. #10 papstar (16. Feb 2009 14:46)

    „43% der Türkinnen werden Misshandelt soso… Frau Roth wo bleibt Ihre Empörung?“

    Wieso Empörung? CFR liebt doch die Konflikte in der Türkei…

  12. Seht es doch einfach so, endlich mal etwas Abwechslung in unserem westlichen Alltag. Endlich mal Alternativen, was man noch gemeinsam unternehmen kann statt stets Händchenhalten oder am Rhein entlang spazieren gehen und so Zeugs. Warum nicht auch mal gemuetlich Marianne zu Hause im Keller mal eine reindonnern ? Oder auch mal den Gürtel quer ueber den Rücken ziehen. Und im Sommer dann, wenn die NAchbarn mal da sind zu Grillen, wieso nicht einfach mal das Muselmanische Rezept ausprobieren ? Einfach ein Schaf am Hals aufschneiden und verbluten lassen., das kann natürlich dauern…solange kann man dann ja vielleicht nochmal reingehen und die eine oder andere NAchbarin vergewaltigen =?
    Ihr seht, man kann den Alltag sooo herrlich anders verbringen wenn man sich einfach mal auf andere Ideen einlässt….nicht alles ist schlecht Freunde !

  13. @grausam

    Gibt auch genug die machen das mit Ihren Frauen zu Haus und auch die sich von Ihrer Frau verhauen lassen. Hab mir sagen lassen die richten sich dafür sogar einen Keller Raum ein. Naja OT. Hier geht’s mal um unfreiwillige Sachen…

  14. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer, Staatsministerin für Integrationslügen im Bundeskanzleramt

    Bizarrerweise sitzt sie wohl auch der Frauenunion vor. Wozu die gut ist, weiß sie sicher selbst nicht.

  15. …42 Prozent der Türkinnen von ihren Ehemännern geschlagen oder vergewaltigt….

    Wenn man alle muslimischen Frauen(nicht nur Türkei) einbezieht, sieht die Statistik noch düsterer aus. Ich hatte in einer großen Tageszeitung was von ca. 60 % gelesen.

  16. #10 papstar

    Naja bald wird es eh den Sozialstaat nicht geben, es wird hart aber leider unausweichlich…“

    Das könnte schneller gehen als du vielleicht glaubst!

    Du mußt nur Aufmerksam schauen was in Deutschland passiert. Siehe zum Beispiel hier,

    Die Welt ändert kritischen Titel zu Anleihen

    Nichts ist mehr sicher bei den Staatsanleihen
    http://www.welt.de/wams_print/article3207697/Nichts-ist-mehr-sicher-bei-Staatsanleihen.html

    titelte die Welt ursprünglich, daraus wurde keine 12 Stunden später

    Für diese Anleger lohnen sich Staatsanleihen noch
    http://www.welt.de/finanzen/article3210442/Fuer-diese-Anleger-lohnen-sich-Staatsanleihen-noch.html

    Da staunste wa? 😉

    Hier mehr dazu
    http://www.mmnews.de/index.php/200902162270/MM-News/Welt-andert-kritischen-Titel-zu-Anleihen.html

    Hier eine weitere Schlagzeilenänderung, diesmal im Handelsblatt vom 10.2
    Zitat:
    „Währungsreform: Handelsblatt ändert Titel

    Aus „Eine Währungsreform droht“ wurde „Die Geldordnung muss reformiert werden“. Was bewog das Handelsblatt zur Titeländerung?“

    http://www.mmnews.de/index.php/200902102214/MM-News/Wahrungsreform-Handelsblatt-aendert-Titel.html

    Irgendwas läuft finanziell und wirtschatlich gewaltig schief im Weltwirtschaftssystem, und die Politik setzt alle Hebel in Bewegung das Volk weiter dumm zu halten! Und die gleiche verarsche läuft auch in Sachen Islam-Bereicherung, nichts als Märchen die uns Politiker und Medien auftischen.

  17. … macht aber auch als Mann keinen Spass, mit ner wildfremden Frau veheiratet zu sein, die man vielleicht sogar völlig unsympatisch findet .
    Hier , wo ich lebe, gibts zwar keine Türken, dafür umso mehr Marokkaner . Was ich hier von deren Familienleben mitbekomme, ist eher als Gewalt von jedem gegen jeden zu beteichnen.
    Zwar dürften mehr Männer zuschlagen als Frauen, der umgekehrte Fall kommt aber auch wesentlich häufiger vor, als man denkt . Das würden die Paschas nur niemals zugeben, dass sie von ihrer Frau verstiefelt werden, dass ist ihnen peinlich :- )

    Stundenlanges Ankeifen und Psychoterror betreiben auf jeden Fall die meisten der Muselbienchen mit ihren Männern . Kann ich hier regelmässig erleben . So geht man im Orient eben miteinander um , alles völlig normal in der “ besten aller Gemeinschaften“.

  18. das gehört halt zu der türkischen steinzeit“kultur“, die der führer in europa verbreiten will.

    sche** muselgesöck.

  19. PI hat mich da auf eine gute Idee gebracht. Bislang wusste ich nicht, wie ich den Frust über mein allabendlich verlorenes Glücksspiel loswerden könnte. Dabei könnte ich Depp ja meine Frau verhauen! Mensch, dass ich da nicht früher draufgekommen bin! Das sind die Schönheiten der Bereicherung, man holt sich immer das Beste aus jedem Kulturkreis. Wenn das Beste im Islam das Frauenschlagen ist, soll’s mir nur recht und billig sein.

  20. Rund die Hälfte der Frauen werden geschlagen und vergewaltigt?

    Na das sind ja wohl Einzelfälle…

  21. Im Landesdurchschnitt berichteten 42 Prozent der befragten Frauen von physischer und / oder sexueller Gewalt.

    Das sind doch alles kulturelle Eigenheiten.
    Denn dieses Frauenbild hat sicher ganz und gar nichts mit dem Islam zu tun, denn Islam ist ja Frieden!

    Problematisch wird es immer dann, wenn diese meist rückständigen Ostanatolier ihre sadistische Steinzeitkultur mit nach Deutschland bringen und uns diese von den Roths, Mayzeks und Albogas als kulturelle Bereicherung vorgelogen wird.

    Ein Protest gegen diese prämittelalterlichen Riten endet natürlich im Kampf gegen Rechts.

  22. Tuerkische Maenner, die sowas tun, sind absolut feige. Hat sicher auch wieder nichts mit der islamischen Kultur zu tun. Denn Islam ist ja Krieg ops, Frieden, mein ich.

  23. „Im Landesdurchschnitt berichteten 42 Prozent der befragten Frauen von physischer und / oder sexueller Gewalt“

    Das sind also die Mutigsten von ihnen. Die, welche sich trauen, darüber zu sprechen. Wie hoch ist daneben die Dunkelziffer?

  24. „Schläge ins Gesicht, Tritte, Misshandlungen mit brennenden Zigaretten, Würgen, Angriffe mit Messern und Bedrohung mit Schusswaffen: das sind die häufigsten Übergriffe.“

    Wenn das die häufigsten Übergriffe sind, wie sehen dann die schwereren Übergriffe aus?!
    Jede einzelne dieser Praktiken ist für mich schon eine schwere Misshandlung und rechtfertigt alle nötigen Mittel, um sie zu stoppen.
    Und wie gross ist da wohl die Dunkelziffer?
    Und wie sieht es erst in den Ländern aus, die keinen Atatürk hatten?!

  25. Das sind so kleine liebevolle türkische Marotten wie das Vergewaltigen von minirocktragenden Frauen. Als zivilisierte Gesellschaft müssen wir das denen nachsehen und mit viel Liebe in Form von Euro auf den rechten Weg bringen.

  26. Nur mal so als Tip:

    Macht einen zweiten Explorer auf und haltet das Video von „Sonne, Mond und Sterne“ bereit, lest oben den Artikel nochmal durch und dann schaut ihr unsre Politikwarze an……dann wisst ihr was GrünLinke Politik bedeutet.

  27. Ach das bißchen Haue, die Weiber wollen doch beackert werden, steht schließlich im Koran, dem Buch eines Analphabeten…

  28. Hier sind die aktuellen, gesetzlichen Vorlagen (gestern hat zwar ein Spassvogel auf diesem Blog gemeint, diese Fatawa seinen nicht verbindlich; das mag für ein moderates Umfeld, d.h. Moslems in einer kleinen Minderheitensituation im Westen, zutreffen – nicht aber für Anatolien oder arabische Länder…).

    http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    Der Schrei nach der Scharia kommt auch schon aus dem Munde von stockkatholischen Islamfreunden mit Akademikertitel, besonders wenn sie mit dem Enkel des Gründers der Muslimbruderschaft befreundet sind…

    http://www.aaronedition.ch/Christian_Giordano_Scharia-Gerichte_Schweiz,29.12.2008.htm
    (bitte auch 2. Hälfte lesen…)

  29. TV TIPP HEUTE 21.10 – 22.00 NTV

    SPIEGEL TV u.a. mit:

    Afghanische Großfamilie rastet nach Urteilsverkündung im Morsal-Prozeß im Hamburger Gericht aus. Staatsanwalt wird mit „Hurensohn! Ich ficke Deine Mutter“ angeschrien, außerdem werden Journalisten korangerecht mit Tieren verglichen:

    „Ihr seid Affen! Wir reden nicht mit Schimpansen !“

    Wahre gläubige Moslems..

  30. Würde Claudia Roth als einfache Türkin auf dem Land Leben, wäre die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass man sie verdreschen würde, bis sie „Sonne, Mond und Sterne“ sieht… und das alles ohne den Einfluß von Alkohol. 🙁

  31. #21 Kalfaktor (16. Feb 2009 15:00)

    Bizarrerweise sitzt sie wohl auch der Frauenunion vor. Wozu die gut ist, weiß sie sicher selbst nicht

    Aber sicher weiß sie wozu !!!
    Mit solchen Pöstchen füllt man sich die Scheinchen in die Täschchen, mit gringstmöglichem Einsatz natürlich, und selbstverständlich auf legalem Wege.

  32. Nun wird mir klar, warum Schleier getragen werden: Welche Frau zeigt schon gerne ihr verbeultes Gesicht? Und welcher Mann will offen zeigen, was für ein mieser Typ er ist? Die eigene Frau verprügeln und dann in der Öffentlichkeit mit Tüchern zudecken, damit keiner mitbekommt, was er daheim mit seiner Aishe macht. Da sage noch einer Mal, der Prophet war nicht weise.

  33. Die türkischen Männer schlagen ihre Frauen,
    die türkischen Frauen schlagen ihre Kinder,
    die türkischen Kinder schlagen die Kinder
    der Ungläubigen, nämlich unsere Kinder!
    Deshalb geht uns die Gewaltspirale in den Migrantenfamilien sehr wohl etwas an!

  34. Die türkischen Männer, die ihre Frauen verprügeln, und nicht nur die, müssen unter sehr starken Minderwertigkeitskomplexen leiden. Welcher wirkliche Mann vergreift sich an jemand der schwächer ist?

    Primitiv.

    Dieses Minderwertigkeitsgefühl kompensieren sie mit Prügeln, mit physischer Gewalt. Sie können sich weder artikulieren, noch diskutieren. Sie können nichts. Nur prügeln.

    Sie müssten ebenfalls geprügelt werden, und das nicht zu knapp, damit sie feststellen könnten, wie das ist.

    Nur, in der zivilisierten Welt wurde das Faustrecht abgeschafft und wer stellt sich schon mit Steinzeitmenschen, die nichts als physische Gewalt einzusetzen haben, auf eine Stufe.

    Dennoch, jeder der einen Schwächeren prügelt, müsste im selben Moment ein Schlag erhalten, der ihn unmittelbar zu Boden streckt.

    Manchmal kann man nur bedauern, zivilisiert zu sein. :mrgreen:

  35. Ach ja, da die europäischen „“Eliten““ befehlen, dass sich Europäer an die Mohammedaner angleichen, sollten wir darüber nachdenken, ernsthaft nachdenken, auch zu schlagen, zumindest den, der sich an Schwächeren vergreift.

  36. Keinesfalls
    Theo Retisch
    lesenswert:

    Erstickt an euren Lügen. Eine Türkin erzählt
    von Inci Y.

    Ein buch, in dem eine türkin ihr leben beschreibt, und damit gleichzeitig das leben von millionen türkischer frauen:

    Geschrieben wie ein Bestseller- Roman, gelesen im Nu von der ersten bis zur letzten Seite: wie ein Schock wirken Handlung und Hergang. Nur: dies ist kein Roman, sondern bittere Wahrheit. Eine junge Türkin erzählt von ihrem jahrelangen Martyrium, zwischen Zwangsehe und Gewalt, Verfolgung, Lieblosigkeit und Unterdrückung….

    „Dreimal täglich Prügel gehört in unser Leben wie dreimal täglich essen.“ schreibt sie und die detailreiche, lebendige und anschauliche Art, in der sie die Dramatik ihres Lebens Revue passieren läßt, ruft starke und spontane Betroffenheit hervor….

    Aber Inci Y., 34, ist Türkin, und was ihr ganz normales Leben zu sein hat, bestimmt die Familie. Ganz normal ist die erzwungene Heirat mit dem Sohn des Geliebten der Mutter. Die Vergewaltigung durch den eigenen Mann vor der Hochzeitsnacht. Der Betrug mit dem Jungfrauentuch. Ganz normal ist, daß die Familie ihres Mannes versucht hat, sie in dem anatolischen Dorf zu töten, als sie nach der Scheidung das Sorgerecht für die Kinder durchsetzen wollte. Ganz normal ist auch, daß sie bis zu ihrem 29. Geburtstag mit keinem Mann freiwillig geschlafen hat, dafür aber mit Männern aus dem engsten Umkreis der Familie. Ganz normal wäre, daß Inci ihren Mund hält – aus Gründen der Familienehre. Aber sie redet…

    Noch ein solches buch:
    Mich hat keiner gefragt: Zur Ehe gezwungen – eine Türkin in Deutschland erzählt von Ayse

    Ayse ist vierzehn Jahre alt, als sie verheiratet wird. Bei ihrem Mann Mustafa in Deutschland erwartet sie jedoch nicht das erhoffte Paradies, sondern die Hölle: Noch vor der Hochzeit vergewaltigt Mustafa sie. Entehrt geht Ayse in eine Ehe, die durch Ausbeutung, Schläge, und sexuelle Gewalt bestimmt ist. Sie bekommt vier Kinder und arbeitet bis zur Erschöpfung, ohne jedoch je selbst einen Cent zu erhalten. Denn Ayses Schwiegermutter behandelt sie wie eine Sklavin. Doch nach neunzehn Jahren gelingt ihr endlich die Flucht aus der Zwangsehe …

  37. karlmartell
    was bringt dich auf die Idee, dass Frauen schwächer sind als Männer? Es steht fest, dass Frauen nicht so krankheitsanfällig sind wie Männer, wesentlich älter werden,Männer niemals eine Geburt durchstehen könnten u.a.z.B. 2 mal XX. (sehr informativ: Rainer Knußmann „Der Mann- Ein Fehlgriff der Natur“
    Wenn mann, Frauen Jahrtausende lang erzählt, dass sie das „schwache Geschlecht“ sind, dann glauben sie es leider eines tages und verhalten sich entsprechend. Auch Bildung wurde den Frauen aus dem gleichen Kalkül Jahrtausende vorenthalten, wie es heute noch der Islam tut.
    Gut trainiert sind Frauen nicht weniger stark als Männer oder sogar noch besser – siehe Frauenfussball.

  38. das wirft uns einige Jahrezehnte bis Jahrhunderte zurück. Die liebgewonnene Demokaratie mit ihrem Pluralismus wird von unseren türkisch stämmigen Immigranten bedenkenlos unterwandert. Das Faustrecht ist scheinbar das einzige, was unsere „Freunde“ verstehen. Stück für Stück wird dieses alte System von vielen türkisch stämmigen wieder etabliert: Auf der Schule Faustrecht, in der Ehe Faustrecht, vor den Behörden Fausrecht, gegenüber der Polizei Faustrecht. Wir müssen erst mal lernen, mit unseren bislang friedlichen Demokratie wieder leben zu lernen, wenn soviel Gewalt in den Alltag eingekehrt ist. Was also machen? Schlagen wir denen die schlagen auch in die Fresse ? Aus Notwehr ja, wenn es aber nicht anders geht, dann müssen wir die ausgrenzen, die Brutalität, Schlagen und Prügeln als probates Mittel über die Hintertür wieder einführen möchten.

  39. Mary Astell

    Wer beginnt zu vergleichen, der beginnt zu trennen!
    Lassen Sie den Blodsinn!
    Wenn Sie soo dringend als Frau der bessere Mensch sein wollen, dann sind Sie nicht besser als die Musels!

  40. für den pessimisten ist das glas halb leer, das für den optimisten halb voll ist.
    wir müssen das ganze halt mit den augen unserer qualitätsmedien sehen:
    die hälfte aller türkischen frauen werden nicht mißhandelt.
    (sarkasmus aus)

  41. Gestern in irgendeinem Morgenmagazin, ich glaube sogar ARD/ZDF, wurde eine Muselmanenhochzeit gezeigt.
    Die Braut, bestimmt älter als 6, wurde befragt und sie erwiederte höchst freudig : das ist mein schönster Tag.
    Wenn man nicht in ihre Augen gesehen hätte, könnte man es glauben; vielleicht war es aber auch nur Einbildung.

Comments are closed.