Orden politisch korrekt ausrangiertDas Trinitäts-Kreuz, ein ausschließlich von der Queen persönlich verliehener Verdienst-Orden für besonders ehrenwerte Bürger der ehemaligen britischen Kronkolonie Trinidad und Tobago, ist eine Auszeichnung, die Muslimen und Hindus heute nicht mehr gut genug ist.

Darum wurde der Trinitatsorden (Foto l.) mit dem politisch korrekten Orden der modernen Republik Trinidad (Foto r.) ersetzt. Die Republik Trinidad in der Karibik ist bis heute Mitglied des Commonwealth, dessen Staatsoberhaupt die Königin von England ist. Ob eine christliche Queen, auch bald als Beleidigung wahrgenommen wird?

(Spürnase: Skeptiker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

36 KOMMENTARE

  1. BBC: Muslim zuständig für Religion und Ethik
    London (idea) – Zum ersten Mal wird in der britischen Rundfunkanstalt BBC ein Muslim die Abteilung für Religion und Ethik leiten. Aaqil Ahmed, bisher leitender Redakteur für Religion und multikulturelle Angelegenheiten im Fernsehkanal 4, wird künftig für alle religiösen Programme des Senders zuständig sein.
    Mehr:
    http://fredalanmedforth.blogspot.com/

  2. Vor lauter schwangeren Teenies, besoffenen Fußballfans und sinnfreien Reality-TV-Shows merken die Briten wohl gar nicht mehr, was in ihrem Land so vor sich geht.
    Von der einstigen stolzen Weltmacht ist nichts geblieben, auf das man stolz sein könnte.

  3. Wenn man Churchill nur wieder zum Leben erwecken könnte…
    Er würde diese Trottel aus ihren Ämtern jagen und sind ins Meer treiben, ebenso wie den Rest der rückratlosen Politiker.

  4. Aus Churchills ‚„Ich habe nichts zu bieten außer Blut, Schweiß und Tränen“ wird „Schleim, Rotz und Dreck“.

  5. q #6 ZeroTolerance

    Wenn man Churchill nur wieder zum Leben erwecken könnte…

    Zwei Leute – ein Gedanke.

    Der Mann hat in der Öffentlichkeit Zigarren geraucht, ohne sich zu schämen!

  6. Hierzulande hört man auch schon den Hilferuf:

    „Großer Friedrich steig hernieder,
    und regiere deine Preussen wieder!“

  7. Freunde aus Manchester meinen, dass es bald krachen wird. Pakis wo man hinschaut, die wenig bis nichts zum Staatshaushalt beitragen.

  8. Off Topic aber Wichtig

    Auch bei Netz-gegen-Nazis.de geht es um den Anti-Islamisierungs-Kongress. Da wird gefordert, dass Pro-köln sich von Pi distanzieren mpsse, wenn es sein rechtes Schmuddel-Image loswerden möchte.

    Bogo, 12.05.2009, um 14:48 Uhr

    „Was ist mit der Pro Köln die sich verbündet mit Herre und und dem Moishe Hundesohn um die Hetze komplett zu machen.
    Warum distanziert sich die Pro Köln nicht und warum findet sie keinen Weg aus ihrer Hetzkampagne, zu einer vernünftigen Sicht der Dinge.“

    http://www.netz-gegen-nazis.de/frage/welche-gegenaktionen-im-zusammenhang-mit-dem-anti-islamisierungskongress-sind-anderen-staedten

    An all diejenigen die glauben pi.news müsse sich von Pro-köln distanzieren. Pro-Köln sollen sich von Rouhs und beisicht distanzieren, und die wiederum sollen sich am besten on sich selbst distanzieren´, ich hoffe ihr begreift jetzt dass dies gar nichts bringt.
    Pro-Köln könnte

  9. BBC ist ja auch sowas von PC, da könnten sich unsere Fernsehsender mehrere Scheiben voll abschneiden und dann wären die immer noch vorn dran. War ja auch damals mitm Wilders.
    Da kamen jede Menge Moslems zu Wort, aber an einen einzigen Befürworter kann ich mich nicht erinnern.

  10. Um ganz konsequent zu sein, müßte man den Namen der Insel ändern. Trinidad heißt ja Dreifaltigkeit (Trinity) auf Spanisch. Vielleicht wäre es in ihrem Sinne, die Insel nachträglich „Jihad“ zu taufen.

  11. Na, jetzt weiß ich wenigstens warum bei uns in den letzten Jahren so viele Kreuzungen in Kreisverkehre umgebaut werden. Man, können wir froh sein, dass Halbmondverkehre so verkehrsungünstig sind.
    Früher hat England den Commonwealth dirigiert, jetzt dirigiert der Commonwealth England
    : (

  12. Aufm Dorf geht das ja ganz gut, bloss in der Stadt (besonders London und Manchester oder hierzulande Berlin und München)ist das nicht so recht praktikabel. Schliesslich brauchen diese Roundabouts ne Menge Platz.

  13. Der Vatikan, sollte ein Gesetz einführen, dass jeder der über eine Kreuzung fährt, automatisch zum Christentum konvertiert: Das wäre ein Spaß ; )

  14. Wodurch sich Muslime gestört fühlen können, grenzt an Manie. In jedem Dachstuhl KREUZEN sich Balken. Werden wir demnächst unsere Häuser abreißen müssen?

  15. Viele Mail-Kommentatoren fragen, ob das „Victoria Cross“, benannt nach Königen Victoria (letzte Kaiserin von Indien) als Nächtes abgeschafft wird? Ich schlage vor die Umbenennung in Victoria Crescent (Das sollte alle zufrieden stellen. „Crescent“ bedeutet Halbmond aber es klingt ganz harmlos, wie eine Adresse eben).

  16. Vom Buckinghampalast in London wurde einmal ein Imperium regiert in dem die Sonne buchstäblich niemals unterging.
    Was heute, keine 100 Jahre später, davon übrig ist, ist beklagenswert.
    Mohamed ist der beliebteste Name für neugeborene Jungen, ein Moslem ist Religionsbeauftragter bei der altehrwürdigen BBC und es gibt Städte in denen die Mohamedaner die Mehrheit stellen. Noch, d.h. solange die Queen regiert, zehren die Briten noch vom alten Glanz. Wenn sie mal das Zepter übergibt (an Prinz Charles oder William) und es dann den ersten Mohamedanischen Premierminister gibt, ist die erste komplette demographische und gesellschaftliche Umwandlung einer europäischen Macht abgeschlossen. Wenn dann die Finanzindustrie in der Londoner City nicht mehr auf die Beine kommt dann wird England in Zukunft als orientalischer Bazar am Rande Europas vor sich hin dümpeln.

  17. #12 Agent Provocateur (12. Mai 2009 20:19)

    Gute Links.
    Hast du mehr davon?
    Aber bitte immer nur 2 sonst hängen die zulange in der Bewilligungsschleife.

  18. Dann sollte sich Trinidad aber ganz schnell umbennen, „Dreifaltigkeit“ ist ja noch schlimmer als ein simples Kreuz, sozusagen der leibhaftige Schirk, was treibt eigentlich den Islam an so eine Vielgötterstätte? Und Tobago? Haram, haram! Ich schlage „Tauhid und Kat“ vor.

  19. Hier passt es besser bei. Hatte es im Geflügel Beitrag.
    Schweden: Bürgerkrieg in der Stadt Vännäs
    http://www.akte-islam.de/3.html

    Dass, das ganz schlecht ist muß ich keinem Vernünftig denkenden Menschen sagen.
    Wir hätten bessere Lösungen zu bieten gehabt.
    So weit würde es mit uns gar nicht erst kommen.
    Aber wir haben gute Karten genau dort zu landen wenn unsere Verantwortlichen weiter pennen.
    Irgendeiner muslimischer Assi dreht wieder mal was hässliches und andere wehren sich ohne große Erklärungen … dann eskaliert es

    Und ich bin mir fast sicher nicht mal einer von den PI oder AntiIslam Foren Geeichten werden für die Konfrontation verantwortlich sein, denn wir sind schon viel gewohnt.

  20. #27 Jochen10

    Bei den Cronulla Riots 2005 hat sich der Zorn der Ozzies auf die dort lebenden „Lebs“ entladen und das, obwohl die australischen Politiker die Moslems durchaus NICHT hofieren. Diese Leute schaffen es einfach sich dermaßen daneben aufzuführen, dass selbst dem entspanntesten Surfer-Hippie der Kragen platzt.
    Gewalt ist ohne Frage nicht unser Weg, sondern der der Antifa.
    Die dürfen das natürlich!

  21. #25 Jochen10 (12. Mai 2009 21:45)

    #12 Agent Provocateur (12. Mai 2009 20:19)

    Gute Links.
    Hast du mehr davon?
    Aber bitte immer nur 2 sonst hängen die zulange in der Bewilligungsschleife.

    Nein. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich die Videos auch bloß irgendwo hier im Kommentarbereich gefunden.

    Aber wie du in der Beschreibung zum zweiten Video lesen kannst, ist eine erneute Demo in Luton für den 24.5. angekündigt. 😉

  22. So nach und nach mache ich mir echt Sorgen.
    Ich schätze zwar die Antiislamisierungsarbeit der Konservativen und Rechten hier, aber ihr seid zu leicht angreifbar. Die reinsten Opfer … zudem seid ihr noch brav.
    Entschuldigung wenn ich lachen muss.
    Man steckt euch, sobald ihr auch nur eure Köpfe zeigt, sofort in die Nazi Ecke und ihr kommt da kaum raus. Sobald ihr euch zeigt ziehen die den Joker aus dem Ärmel, die Nazi Karte, und ihr seid schon im Arsch bevor ihr richtig angefangen habt.
    Es einfach nicht richtig weiter.

    Eigentlich müssten sich die vernünftigen Linken (SPD und Links davon) Islamkritiker zu einem harten kompromisslosen Blog zusammenschließen. Nicht jeder Linksdenkende ist ein Verräter an der Freiheit oder schmeißt unverzüglich die Wirtschaft zu Boden. Dazu braucht es die nicht. Das können die Banker viel besser. Sogar gleich mit Totalenteignung der Aktionäre oder mit Supprime Papieren. Toller Name für platten Diebstall.

    Was bräuchte es für einen linken Block? Die richtige innere Haltung, rote Fahnen, ein par Israel Fahnen und ein/zwei gut sichtbare Sternenbanner, … damit die fehlgeleiteten Rotznassen von der AntiFa gleich wissen woran sie sind.
    Mucken die auf, setzt gleich die nötige Korrekturarbeit ein.

    Vielleicht sollte diesen blassgesichtigen Milchbubis mal jemand sagen, dass es nur ein Witz war, dass man nach dem Onanieren ein Glass kaltes Wasser trinken soll.

  23. ist eine erneute Demo in Luton für den 24.5. angekündigt.

    Schade, dass ich momentan so gar nix in England zu tun hab, da würden sich die rund 50€ fürs Ticket fast lohnen. Aber mit Rückflug nur dafür eindeutig zu viel.

  24. Warum den Orden umbenennen?
    Man braucht ihn doch einfach nicht mehr zu verleihen.

    Oder gibt es da etwa so viele Anwärter?
    „Ich will den Orden haben, aber der gefällt mir nicht.“ Ist irgendwie schon skurril.

    😉

  25. Dieser Orden ist doch nicht christlich. Die Trinität, welche da geehrt wird, ist die von Isis, Horus und Set (IHS), die göttliche Dreifaltigkeit der grossen Hure Babylon. Passt also eigentlich ganz gut zum Islam.

  26. Wär doch für die Bundeswehr, die am Hindukusch so tapfer die Freiheit verteidigt, die Gelegenheit, sich ihres Symbols, dem von der Königin Luise von Preußen entworfenen und von König Friedrich-Wilhelm III. gestifteten Eisernen Kreuz zu entledigen. Als Alternative schlage ich die Narrenkappe eines Kölner Karnevalvereins vor. Sowas wird wohl kaum einen Moslem beleidigen und Intention und Auftrag der Bundeswehr weitaus besser entsprechen.

Comments are closed.