Selim ÖzkanIn Rheinland-Pfalz wird am Sonntag neben dem EU-Parlament auch kommunal gewählt. Dabei versucht die Beck-SPD in Ludwigshafen fleißig, neue Wählerschichten zu erschließen. Mit Wahlplakaten in türkischer Sprache – wie hier zum Beispiel des 23-jährigen Lehramtsstudenten Selim Özkan, der für den Ludwigshafener Stadtrat kandidiert.

(Spürnase: Agent Provocateur)

image_pdfimage_print

 

150 KOMMENTARE

  1. wtf? sind wir hier noch in deutschland…
    Was muss die Parteien-Hure Spd noch alles machen , um Wähler zu bekommen, sind sie schon so weit zurück?

  2. Mir geht hier schon wieder der Hut hoch! Unglaublich was aus diesem Land wird. Naja, solche Plakate werden wohl in naher Zukunft als Standard gelten. Das müssen wir aushalten! Ich muss echt eine masochistische Ader in mir haben, dass ich täglich PI lese, es schmerzt, ja. Aber wenigstens klärt PI auf. Per Briefwahl haben ich und mein Mann auf jeden Fall, nach unserer Auffassung das Kreuz an der richtigen Stelle gemacht. Bei den Republikanern, basta.

  3. Was der große Erdogan-Lideri mit großen Plakaten im großen Köln konnte, das kann der kleine Özkan im kleinen Ludwigshafen allemal. Und früh übt sich…

  4. Die Republikaner nimmt doch keiner wahr…
    Nur die NPD könnte was ändern. Vielleicht lenken die andern ein, wenn sie erstarkt.

  5. ludwigshafen IST tiefste türkei! 😉

    seit etliche bürger erkannt haben, dass das original immer noch das beste ist, laufen den west-bolschewiken in scharen die wähler davon.

    sobald die ost-bolschewiken das potenzial der muslimischen wähler erkannt hat, und dem entsprechend wahlwerbung schaltet, streben die unterlegenen west-bolschewiken eine fusion an. wetten?

  6. Unglaublich. Die SPD ist wirklich die größte Polit-Nutte Europas.

    „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“

    Ich werde auch am Sonntag mein Kreuz bei den Repubklikanern machen.

  7. Für mich ist die SPD eh schon immer unwählbar. Seit Kurt Schumacher hat sie sich mehr und mehr zu einer antideutschen Partei entwickelt. Mal ehrlich, wer glaubt noch daran, dass es im Jahr 2050, wenn Sozis und Grüne immer mal wieder zusammen an die Macht kommen, noch sowas wie Deutschland existiert? Ich jedenfalls nicht!

  8. Wer in türkischer Sprache plakatiert, macht auf keinen Fall Politik für Deutschland.

  9. Die Molukken sind eine Inselgruppe die zu Indonesien gehört, eine ehemalige Portugiesische Kolonie.

    Durch solche, total sinnfreien und klar auf Beleidigung absehenden Kommentare bringst du hier alle in Verruf.

    Özdemir kann man nun auch wirklich nicht vorwerfen sonderlich türkisch zu sein, oder durch Immigrantengewalt oder ähnliches. Er ist halt Mitglied der Grünen, die sind alle so drauf unabhängig der Herkunft.

  10. Weiter so, liebe SPD, eine bessere Antiwerbung ist nicht möglich.

    Ich kenne Leute, die wählen seit 40 Jahren unbeirrt SPD, aber wenn die auch nur eins von diesen Plakaten sehen, dann werden die nie wieder die SPD wählen – garantiert!

  11. #7 terminator

    Im Grunde sagt die SPD den deutschen Wählern in Ludwigshafen doch mitten ins Gesicht, ihr seid uns egal, wir brauchen euch Dummies nicht mehr.

  12. In Köln haben sie am Bauzaun der Moschee die Warnschilder in türkisch beschriftet.

    In Ludwigshafen nun die Wahlplakate.

    Ist das nun der Punkt wo man von feindlicher Landnahme reden darf, ohne wegen Volksverhetzung angeklagt zu werden?

    Auf alle Fälle ein Grund mehr, die Unterschriftensammlung in München gegen die Ditip Moschee zu unterstützen. PDF Datei mit Widerspruchsformular bei mir erhältlich.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  13. „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“ ist die Konstante in der politischen Landschaft Deutschlands.

    Ich glaub trotzdem nicht, dass das türkische Wählerstimmen bringt. Der Typ hat einfach eine zu aufdringliche Opfer-Optik. Bei dem hat der Bereicherer eher den Impuls ihm das Handy aus der Tasche zu prügeln als ihn zu wählen.

  14. Mal ehrlich, ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen (sorry) kann ! Gibt es da nicht einen Passus in irgendeiner Wahlordnung, daß Wahlplakaten in deutscher Sprache zu verfassen sind ?
    Schäm Dich, SPD!

  15. Ich werde übrigens auch Republikaner wählen, die einzige Möglichkeit die CDU zu bekehren.

  16. Beim Lesen der Meldung kamen mir spontan 2 Gedanken:
    1.
    Ist diese Einseitige, weil nür türkische, Übersetzung nicht eine Sache, die das „Antidiskriminierunsgesetz“ auf den Plan rufen könnte. Warum wird nicht griechisch, italienisch, polnisch oder wie auch immer plakatiert?
    2.
    Viel aussagekräftiger aber: Es wird nur unseren Mitbürgern türkischer Herkunft unterstellt, dass sie zu blöde sind, die deutsche Sprache zu erlernen. Für andere, nämlich gebildete Migranten, scheint das kein Problem zu sein.

    Ich neige zu Punkt 2…..

  17. Die SPD hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Die spinnen total. So soll also Integration aussehen ? Der junge Mann kann sicher deutsch sprechen (oder ?) Soll das ein schlechter Witz sein ? Wie wäre es denn mal mit Deutschkursen werte Ausländer ? Geht doch da mal hin und lernt deutsch, wenn ihr hier dauerhaft leben wollt. Ansonsten empfehle ich ein One- Way-Ticket in euer Türkenland !

  18. Würden wir alle Türkisch können, würden wir auch das Wahlplakat lesen können. Da sieht man wieder, nie war Türkisch wichtiger als heute.

  19. Rechts zu sein, […] Es handelt sich um einen anderen Akt der Auflehnung: gegen die Totalherrschaft der Gegenwart, die dem
    Individuum jede Anwesenheit von unaufgeklärter Vergangenheit, von geschichtlichem Gewordensein, von mythischer Zeit rauben und ausmerzen will. Anders als die linke, Heilsgeschichte parodierende Phantasie malt sich die rechte kein künftiges Weltreich aus, bedarf keiner Utopie, sondern sucht den Wiederanschluß an die lange Zeit, die unbewegte, ist ihrem Wesen nach Tiefenerinnerung und insofern eine religiöse oder protopolitische Initiation. […] Der Rechte in solchem Sinn ist vom Neonazi so weit entfernt wie der Fußballfreund vom Hooligan, ja mehr noch: Der Zerstörer innerhalb seiner Interessensphäre wird ihm
    zum ärgsten, erbittertsten Feind.

    Botho Strauß, „Anschwellender Bocksgesang“ (1993)

  20. @Jens mit welcher Begründung ?

    Wir werden nie irgendwas schaffen wenn wir uns dauernd spalten

  21. Da kann man wirklich nur noch entsetzt den Kopf schütteln. Das hat ja selbst mit der von den Politschwätzern aus dieser Blödelpartei angestrebten Art der „Easy-Integration“ nichts mehr zu tun. Das ist pures und widerliches Anbiedern an die türkische (Noch)Minderheit, der man den deutschen Pass geschenkt hat.
    Diese Partei ist durch diese Aktion drauf und dran auch noch das allerletzte bisschen an Reputation zu opfern.
    Und man muss bedenken: Die Türken würden die SPD nur wegen ihrer laxen Ausländerpolitik wählen. Wenn die Türken in nicht allzu ferner Zukunft dann aktiv und passiv politisch partizipieren dürfen, wird es sicher nicht lange dauern, bis hier eine türkische-islamische Partei Deutschlands im Bundestag hockt.
    Das Grauen wird langsam real !

  22. #5 Ehrenreich
    Also bei aller politischer Unkorrektheit … es gibt eine klare Linie zwischen „aus Protest eine Rechts-Konservative Partei wählen“ und der NPD!

    Diesen Drecksverrein sollte jeder klar denkende Mensch tunlichst meiden, weil sie noch ein Vertreter der Gruppe sind, die uns ALLEN die Hölle auf Erden schaffen würden, wenn sie könnten, wie sie wollten! Dass sie das nicht so sagen, ist schon klar …

  23. Die Sozis setzen offenbar alles auf eine Karte, – den „Bevölkerungsaustausch“
    Die einzige Frage die sich noch stellt, ist, kann dieser vollzogen werden, bevor es die „dumme Noch-Mehrheit“ merkt.
    Die Demographie ist eindeutig gegen uns, wie alle bekannten Studien belegen.
    Durch jahrelangen unkontrollierten, aber gewollten Zuzug von unintegrierbaren, aber mittlerweile gut alimentierten Schichten aus Südosteuropa ist es schon teilweise gelungen, ein neues Wahlvolk zu installieren. Mit einer unglaublichen Dreistigkeit wird dieser Bevölkerungsaustausch betrieben, um sich und seine Genossen auch in Zukunft die Macht zu erhalten; Koste es was es wolle. Nur nicht weg von den gut gefüllten Futtertrögen; ohne jeden Skrupel, ohne jegliche Rücksicht auf das eigene Land. Mit Zähnen und Klauen!

    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann Gnade Euch Gott!“

    Karl Theodor Körner (1791-1813)

  24. @29, dass sie niemals die Macht bekommen ist schon klar, aber ein erstarken der Linkspartei zeigt z.B auch, dass die restlichen parteien, also die regierenden, DEUTLICH nach links schwenken….
    und die Republikaner nimmt doch keiner Wahr geschweige denn ernst, das ist nichtmal den Antifanten ne Demo wert

  25. # 29 Ergo

    Sehe ich auch so und die NPD ist schon unwählbar, da sie die Grundsätze einer freiheitlichen Demokratie kathegorisch ablehnt. Naja, und dieser „Herr“ Voigt oder wie der heißt… lassen wir das besser. 😉

  26. Regt euch nicht auf. Das ist lediglich ein Grund mehr, der SPD im September zu zeigen, wo der Barthel den Most zapft! 🙂

  27. In Mannheim nennt man das benachbarte Ludwigshafen nicht umsonst auch „Lumpe-Haffe“.

    Allerdings schon lange vor der Landnahme…

  28. Das ist doch nur vernünftig.
    Deutsche wählen die SPD sowieso nicht mehr.

  29. #20 heringskartoffel (02. Jun 2009 14:19)

    Warum wird nicht griechisch, italienisch, polnisch oder wie auch immer plakatiert?

    Weil es sich um einen türkischstämmigen Kandidaten handelt, der die Türkischstämmigen ansprechen soll, nicht die Griechen, Italiener, Polen oder Deutschen.

  30. #31 Ehrenreich

    Die NPD ist völlig unakzeptabel! Nicht nur, daß dort regelmäßig „Führers Geburstag“ gefeiert wird, nein, die Faschisten sind traditionell gut Freund mit den Moslems. Eint sie doch der Antisemitismus für immer.

    Selbst wenn man über alle anderen Mängel dieser Partei hinwegsehen könnte – was eigentlich niemand bei klarem Verstand kann – wäre eine Wahl und Erstarkung der NPD kontraproduktiv zu unserem Anliegen: Eindämmung der Islamisierung.

    Und die Aufmerksamkeit von „links“ korrespondiert nur und alleine mit der aus der jeweilgen Partei entwachsenden Gefahr für die eigenen Fleischtröge an der Macht. Das kann man ja gut an proKöln sehen: Diese Partei wird dort von den „etablierten“ Parteien behandelt, als ob sie schlimmer als die NPD sei. Grund: Sie könnte dem einen oder anderen Polit-Bonzen seinen Platz wegnehmen.

  31. Für die, die es interessiert

    Auf dem Plakat steht

    „Am 7 Juli

    Seid ihr an der Reihe!“

  32. Tja, dieses Plakat stellt die politisch korrekte Wirklichkeit in Ludwigshafen dar.
    Gleichzeitig werden die Plakate der Republikaner buchstäblich zu hunderten offenbar systematisch herunterge- und zerrissen und säumen die Straßengräben der Stadt.
    Die Lokalzeitung „Die Rheinpfalz“ führt einen empörenden Privatkrieg gegen die Reps und erwähnt sie in ihrer umfangreichen Wahlberichterstattung überhaupt nicht, obwohl die Reps in Lu mit knapp 9% die drittstärkste Stadtratsfraktion stellen! Stattdessen wird Grünen, FDP, Linken (glücklicherweise völlig unbedeutend in LU), FWG und lächerlichen unabhängigen Kandidaten umfangreich Raum in der Zeitung gewidmet, obwohl all diese Gruppen ZUSAMMENGENOMMEN nur auf wenig mehr Stimmanteile als die Reps in LU kommen…
    Kommentar der Rheinpfalz: man wolle diesen Undemokraten von den Reps keine Bühne zur Selbstdarstellung bieten… blanker Hohn, das Wort „Undemokraten“ als Erklärung für die undemokratische Missachtung und Verleumdung einer vom Verfassungscschutz als völlig unbedenklich eingestuften Partei zu verwenden.
    Im Übrigen wirbt Die Rheinpfalz mit dem Slogan „Wer die Pfalz regiert, bestimmen wir“… ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

  33. #42 Naja87 (02. Jun 2009 14:42)

    Auf dem Plakat steht

    “Am 7 Juli

    Seid ihr an der Reihe!

    Ist das als Versprechen an die Türken – oder als Drohung gegenüber den Deutschen gemeint?

  34. An #5 Ehrenreich (02. Jun 2009 14:08) et al.

    Was uns garantiert auch nicht weiterhilft, ist: Nur XY kann uns „retten“.

  35. #45 Israel_Hands (02. Jun 2009 14:47)

    Da bin ich überfragt 😉
    Aber da das Plakat auf Türkisch ist und folglich türkischsprachiges Publikum erreichen soll, gehe ich mal davon aus, dass das als Anreiz/Versprechen gegenüber den Türken gemeint ist.

  36. #31 david ben gurion

    Körner müßte an seiner Kritik nichts ändern. 200 Jahre sind vergangen und nichts hat sich geändert, traurig aber wahr.

  37. Türkische Plakate für die SPD gibts auch bei uns in Karlsruhe.

    Letztens habe ich sogar einen KAL (Karlsruher Liste) Flyer gesehen, wo eine wohlernährte Kopftuchfrau lächelte neben der Aufschrift „Vielfalt als Chance“. Der Rest stand auf türkisch drauf…

    Was ich aber scheinheilig finde, die türken sind doch nie Links! Die wählen trotzdem SPD, weil von dort kommt die Kohle.

  38. #36 baden44

    Mannheim ist auch nicht besser. Gut die Hälfte der Innenstadt ist inzwischen besetzt.

    Für beide Städte sieht’s nicht gut aus.

  39. wenn man flüchtig über das plakat schaut, sieht man nur die überschrift, die aussieht
    wie „sui zid !“ und die abstehenden großen ohren.
    das letzte aufgebot der SPD ? was heiß eigentlich spd auf türkisch.
    stelle mir gerade vor, wie der typ (wenn er seine studien abgeschlossen hat) vor einer gymnasistinnenklassen steht und sexualkundunterricht zelebriert…

  40. @ #1 Sveriges_fana (02. Jun 2009 15:04)

    Was ich aber scheinheilig finde, die türken sind doch nie Links! Die wählen trotzdem SPD, weil von dort kommt die Kohle.

    Eigentlich ist das Kaufen von Wählerstimmen ein Straftatbestand, siehe:

    Strafgesetzbuch, §108b:

    (1) Wer einem anderen dafür, daß er nicht oder in einem bestimmten Sinne wähle, Geschenke oder andere Vorteile anbietet, verspricht oder gewährt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer dafür, daß er nicht oder in einem bestimmten Sinne wähle, Geschenke oder andere Vorteile fordert, sich versprechen läßt oder annimmt.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/108b.html

  41. Idee:

    Benötige dieses SPD-Wahlkampfplakat, digital in guter Qualität!

    Und hänge dieses Wahlkampfplakat 1:1 ohne Änderungen im bayerischen CSU-Süden auf !!

    Da muss man gar nichts verändern um den Protest der Menschen hervorzurufen!

    Kann jemand von diesem Plakat eine digitale Version von abdruckbarer Qualität hochladen und verlinken ????

  42. Ich weiß nicht ob das legal ist, wenn eine deutsche Partei in Deutschland in türkischer Sprache Wahlkampf führt…
    SPD abwählen!!!
    Republikaner wählen!!!

  43. #51 Sveriges_fana

    Die wählen trotzdem SPD, weil von dort kommt die Kohle.“

    Und die Blanko-Päße für alle!

  44. Hallo,

    wir hier in Regensburg werden auch mit
    Ismail Ertug von der SPD „beglückt“…
    Wählerfang bei den Kültürbereicherern.

    A

  45. Die Türken haben allen Parteien unterwandert für ihre Interessen, siehe FDP (Mazyek). Und daher ist es so Schnuppe welche der Parteien gewählt wird.
    Und alle werden Geld geben, Macht erkaufen.

  46. @Strafgesetzbuch, §108b:

    Damit sind aber keine Wahlversprehcen gemeint 😉 Sonst würde ja jede Partei den Straftabestand erfüllen. Da könnte man die FPD belangen ,weil sie den Unternehmern Vorteile verspricht, die NPD, weil sie z.B. den deutschen Familien Vorteile verspricht, die CDU dem Mittelstand usw. usf.

    Damit sind direkte Bestechungen gemeint, wie „Wählstu SPD, bekommstu Waschmaschine“(HAt übrigens der Erdogan so in den Kurdengebieten gemacht. Da hat die AKP viele Haushaltsgeräte verschenkt).

  47. Das ist der Unterschied zwischen den Grünen und der SPD: Die Grünen glauben wirklich daran, was sie sagen. Die sind einfach nur auf beiden Augen blind. Aber die SPD ist schon ein ganz anderes Kaliber. Natürlich weiß jeder SPD-Scherge, daß es sich hierbei um einen Verrat am eigenen Land handelt, aber trotzdem machen sie es, der Macht wegen. Pfui Teufel!

  48. zis is most fucked up! ich werde auch auswandern, ist ja nicht mehr zum aushalten, was aus diesem land wird.
    soll bald auch für die deutschen mallorca-rentner in spanien auf deutsch wahlwerbung gemacht werden? würde wohl als affront wahrgenommen. nicht so in deutschland. und schon gar nicht, wenn es für die bereicherer gemacht wird. pfui.

  49. Die SPD ist ja so geil :mrgreen: die Türken lachen uns doch alle aus – zu Recht! Wenn das in Köln geschieht gründe ich eine Gruppe, die solche Schmutz-Plakate entfernt. Wer macht mit? Wird Zeit für aktiven Widerstand. Diesem Drecksystem traue ich noch nicht mal so weit wie ich spucken kann…

  50. @Ehrenreich

    Warum man nicht die NPD wählen sollte?

    1. Die NPD sind Sozialisten und gegen die Marktwirtschaft

    2. Die NPD sind Rassisten und sowas wählt man nicht. Es gibt einen unterschiedlichen Wert der Kulturen – nicht der Rassen.

    3. Die NPD hat keine auch nur ansatzweise vernünftigen Konzepte. Es nutzt mir nichts, wenn eine politische Führung mich mag, weil ich arisch bin. Sie müsste auch intelligent genug sein, etwas Gutes für mich zu tun.

    4. Die NPD lehnt die Freiheit in noch stärkerer Form ab, als unsere jetzigen „Eliten“ – und dass will was heißen.

    5. Die NPD verharmlost den menschenverachtenden Nationalsozialismus und leugnet die nationalsozialistischen Verbrechen. Hierdurch verhindert sie, dass die tatsächliche antideutsche Geschichtsklitterung zur Sprache gebracht werden kann, da immer sofort eine Verbindung zu den historischen Analphabeten der NPD hergestellt wird.

  51. Supergeil ! Veröffentlichen, breittreten, per E-Mail und Link verteilen !

    Jede normale Mensch der eines dieser Plakate sieht wird diese Feinde Deutschlands nicht mehr wählen !!

  52. Das ist wieder mal typisch Deutschlandistan.
    Zu was braucht es dann einen Einwanderungstest
    oder die Propaganda lernt Deutsch, wenn die Politiker genau das Gegenteil erreichen.
    Mano Mann , da kann man nur noch den Kopf schütteln. Der Jungspund soll sich von Mamma den Hintern abwischen lassen, was der der in der EU zu suchen hat ,ist mir ein Rätsel.
    Aber eigentlich , bei dem was schon bei der EU drinnen ist, muß man sich nicht mehr wundern
    wenn solche Leute ,dorthin kommen wollen.

  53. der eine türke kandidiert noch, die anderen marschieren schon:

    Zur erinnerung: es war Pfingsten. ein christlicher feiertag.

    http://haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Rund-500-Einwanderer-ziehen-durch-Hannover

    Rund 500 Einwanderer ziehen durch Hannover

    Rund 350 Türken hatten sich mittags zunächst auf dem Opernplatz zum „Türkischen Tag“ versammelt.

    Einer der Männer trug eine Rüstung aus Kettengliedern und eine Art Ritterhelm. Die Kostüme seien Vorbildern aus dem Osmanischen Reich nachempfunden, sagte der Leiter der Gruppe.

    Die Musik der Bielefelder klang manchem Zuschauer schrill in den Ohren. Die Polizeipferde, die dem Umzug vorantrabten, trippelten denn auch nervös hin und her.

    „Wir veranstalten diesen Tag, weil wir zeigen wollen, dass wir in Deutschland leben, sagte Mehmet Zengin, Vorstand des CDU-nahen türkisch-deutschen Freundschaftsvereins „Hürtürk“.

    Der Runde Tisch Türkischer Migranten (RTTM) in Hannover und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) haben eine Initiative für mehr Fairness vor der Wahl zum Europäischen Parlament gestartet. Die Politiker sollen auf Diffamierungen verzichten und besonders auf Kampagnen zulasten von Einwanderern und anderen Minderheiten verzichten.

    SPD, CDU, FDP, Grüne und Linke haben dem Fairnessabkommen zugestimmt.

  54. @ #21 Schlernhexe (02. Jun 2009 15:45)

    Wäre ich Bürger in Mannheim, ich würde ihnen die Plakate alle über Nacht herunterreissen.

    Wieso denn?

    Dieses Wahlkrampfplakat ist eine Provokation für alle Deutschen UND alle Nichttürken !!!

    So werden diese Besatzer selbst für die Ausweitung der aufkeimenden Widerstandsgruppen sorgen.

  55. Wenn die Türken auch so Zahlreich wie auf den Plakaten in die EU gewählt werden, dann könne wir langsam den Andreas Hofer zitieren “ Mander es isch Zeit „

  56. diese dreckigen verräter. wird echt zeit deutsch als sprache in der verfassung festzulegen!

  57. @ #23 mr. fun (02. Jun 2009 15:58)

    „Wir veranstalten diesen Tag, weil wir zeigen wollen, dass wir in Deutschland leben, sagte Mehmet Zengin, Vorstand des CDU-nahen türkisch-deutschen Freundschaftsvereins „Hürtürk“.

    Zum Totlachen!

    ein Moslem wird NIEMALS eine CHRISTLICHE Partei wählen.

    SPD, CDU, FDP, Grüne und Linke haben dem Fairnessabkommen zugestimmt.

    Wieder zum Totlachen!

    Die Parteien verweigern die Bearbeitung des gewaltigsten Problems Deutschlands seit der Naziherrschaft.

    Die momentane Wirtschaftskrise ist dagegen ein laues Lüftchen.

  58. O.T.

    Brasilianische Luftwaffe findet Wrackteile der AIR FRANCE.

    Es wurden Bilder für die Fundstelle aus dem Pentagon angefordert.

    Washington wird Fotos seiner geheimsten spy satellites zur Verfügung stellen. Darauf kann man u.U. auch ganz klar einen menschlichen Finger erkennen…

  59. #75 Schlernhexe
    Die Ludwigshafener und Mannheimer werden nichts tun. Die sind noch lange nicht soweit. Leider.

  60. Ich werde die NPD wählen!

    Und zwar aus ganz pragmatischen Gründen.

    An der Art und Weise wie die NPD in den MSM abgefertigt wird ist klar zu erkennen das nur
    diese Partei einen echten Gegenpol zu den abgekarteten Machenschaften in diesem unserem
    Staate darstellt.

    Alle anderen sind gekauft und gleichgeschaltet.

  61. weil das deutsche wähler-volk die parteien nicht mehr wollte, haben sie die parteien ein neues volk gesucht. ist ja konsequent. rrreschpekt!

  62. Leute, was habt ihr? Das ist das Beste, was uns passieren konnte!!!

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Ich hoffe das viele Bürger dieses Plakat lesen.

  63. Eine deutsche Partei stellt ein Wahlplakat für eine deutsche Wahl auf und ein deutscher Wähler steht davor und ist so klug als wie zuvor!
    Glückwunsch SPD – 90% der Bevölkerung wird damit diskriminiert und der politischen Botschaft beraubt! (Ohhh, moment: Ist ja doch ziemlich eindeutig was die damit wollen! 🙁 )

  64. Heisst nix, im Kaff nebenan werden russische und deutsche Plakete aufgehängt, und zwar von Leuten die von ihren Aussagen her in die NPD gehören… Die Parteien brauchen eben auch Wähler, und die meisten älteren Deutschen sind Stammwähler, da blickt man als Politiker lieber in die Wählerschicht, die in der Zukunft immer stärker wird.

  65. Schlimm, was die Sozialdemokraten alles machen, um Wähler zu erhalten. War in Österreich übrigens genau gleich: Faymann hat mit seiner SPÖ auch Plakate auf Türkisch gedruckt.

    Ein Wunder, dass unsere Sozialdemokraten (hier in der Schweiz) noch nicht damit begonnen haben, aber das kommt sicher bald…

  66. Es ist so sehr irritierend, dass die Inbesitznahme eines Landes derart eindeutig betrieben wird. Wir haben hier eindeutig einige, viele, völlig unverstellte Eroberer.

  67. In zwanzig Jahren darf sich das deutsche Helotenvolk freuen, wenn es noch Plakate auf deutsch gibt, in dreißig Jahren darf sich das teutonische Arbeits- und Zahlschwein freuen, wenn es überhaupt noch wählen darf.

    Junge, fleißige, gebildete Deutsche – RAUS HIER, und zwar schnell !!!!!!!!!!!!!

  68. Unglaublich, wie dieses rote Pack vor den Anatoliern kriecht, nur um an ihre Stimmen zu kommen. Noch sind wir in Deutschland und wir sind keine osmanische Provinz. Noch nicht. Aber die Roten werden schon dafür sorgen, dass wir eine werden.

  69. Da habe ich mal einen Tag der Integration gesehen mit lauter Buden, wo die Migranten ihr Länder vorgestellt haben. Die Wahrheit ist, dass es eben mit Integration so einen Tag gar nicht geben würde.

  70. Zum neuesten auf GLOBO im ertsen Bild ganz links unten „Globo News“ anklicken.

  71. Wer Wahlkampf so betreibt, der kann von Integration gar nichts halten. Das ist die Zementierung der Gegengesellschaft.

  72. Volker Beck, Marieluise Beck, Kurt Beck und nun Ulrich Beck: Steht der Name Beck für multikulturelle Traumtänzereien?

    http://www.sueddeutsche.de/politik/452/470003/text/5/

    sueddeutsche.de: Sie beschreiben die Erweiterung der EU als große Chance. Viele EU-Bürger sehen aber gerade darin eine Gefahr für die Stabilität Europas oder gar eine Bedrohung. Wie kann man den Menschen die Ängste nehmen, beispielsweise im Falle der Türkei?

    Beck: Das ist eine Schlüsselfrage. Ich muss gestehen, dass ich darauf keine Patentantwort habe. Aber: Die Angst vor möglichen Veränderungen, die durch eine EU-Mitgliedschaft der Türkei auf uns zukommen, halte ich für unberechtigt. Lassen Sie mich das an einer Analogie verdeutlichen. Wenn man sich die Vorbehalte ansieht, die gegen die Aufnahme des besiegten, antiwestlichen Nachkriegs-Deutschlands in die europäisch-westliche Staatengemeinschaft von anderen westlichen Staaten vorgebracht wurden, dann gleichen die Argumente ziemlich genau denen, die heute gegen die Mitgliedschaft der Türkei vorgebracht werden: Ähnlich wie heute mit Blick auf die Türkei wurde noch in den sechziger Jahren die Zugehörigkeit Deutschlands zum abendländischen Kulturkreis in Frage gestellt.

    Die Demokratie sei nicht wirklich verankert, die Zivilgesellschaft unterentwickelt. Diese Vorbehalte ziehen aber nicht wirklich – und können überwunden werden. Es wäre eine Bereicherung für die europäische Identität und auch die europäische Stellung in der Welt, wenn Staaten wie die Türkei, in denen eine andere Religion praktiziert wird, in die EU aufgenommen würden.

  73. Die Parteien schreiben schon auf türkisch, und die Opposition macht immer noch keine Anstalten, sich zu formieren. Verstehe ich nicht.

    @ Fusionspartei:

    Eure Homepage macht es einem aber auch nicht gerade leicht. Mit wem hat man es da zu tun? Woher kommt ihr geographisch und politisch?

  74. wenn das alles so weiter geht dauert es ja nicht mehr lange bis die türken uns regieren !
    wie blöd sind die deutschen eigendlich ?? ……

  75. In 100 Jahren, wenn Europa überlebt haben sollte,wird man sich die Frage stellen:
    Was war schlimmer,der Nationalsozialismus,der Kommunismus oder der EU-Multikultiwahn,der,wenn nicht noch ein Wunder geschieht an seinem Ende
    zig Millionen Tote produziert haben wird.

    Dagegen wird der zweite Weltkrieg nur ein „Geplänkel“ gewesen sein.

    Ich habe daran leider keinen Zweifel mehr.

  76. Das ist doch armselig war SPD leer jetzt nicht mehr, hoffe das noch mehr so denken
    SPD Nein Danke

  77. Bei mir hat der Wahl-O-Mat mit 64% auch die Reps ausgespuckt, dicht gefolgt von der DVU,
    da wird die Wahl doch eng!
    😉

  78. Die SPD betreibt Ihren Ausverkauf an die Moslems immer weiter. Ist es anstößig, dabei den Begriff Parteihure zu verwenden? Was machen denn bitteschön die ganzen SPD-Urgesteine dagegen? Ich wette Helmut Schmidt würde angesichts dieser Schleimerei am liebsten eine Pershing II auf die Pateizentrale feuern.

  79. Vorhin ist mir doch fast der Appetit aufs Abendessen vergangen. Ich stehe an der Kasse in einem Supermarkt und vor mir stehen bei einer Außentemperatur von 26°C zwei Berge aus Mänteln, Kleidern und Kopftüchern. Das seltsame an den Textilbergen war das sie sich bewegten und miteinander redeten. Bei genauem Hinsehen konnte ich erkennen, das unter dem Haufen von Tüchern zwei Türkinnen waren. Spontan sind mir zwei Dinge durch den Kopf gegangen. Erstens wie muß es bei der Hitze unter den Mänteln stinken und zweitens, das dieser Aufzug eine Beleidigung für jede emanzipierte Frau darstellt, weil er ja nicht anderes zum Ausdruck bringt als „wir sind die frommen Türkinnen und ihr seit die deutschen Huren“. Diese Fremdkörper sollen sich entweder an deutsche Verhältnisse anpassen oder das Land verlassen.

  80. Die „Volksparteien“ haben eben die Zeichen der Zeit erkannt.

    Zuerst gab es Quotenfrauen, jetzt eben auch noch Quotentürken.

  81. #8 pilotmen (02. Jun 2009 17:34)

    Vorhin ist mir doch fast der Appetit aufs Abendessen vergangen. Ich stehe an der Kasse in einem Supermarkt und vor mir stehen bei einer Außentemperatur von 26°C zwei Berge aus Mänteln, Kleidern und Kopftüchern. Das seltsame an den Textilbergen war das sie sich bewegten und miteinander redeten. Bei genauem Hinsehen konnte ich erkennen, das unter dem Haufen von Tüchern zwei Türkinnen waren. Spontan sind mir zwei Dinge durch den Kopf gegangen. Erstens wie muß es bei der Hitze unter den Mänteln stinken und zweitens, das dieser Aufzug eine Beleidigung für jede emanzipierte Frau darstellt, weil er ja nicht anderes zum Ausdruck bringt als “wir sind die frommen Türkinnen und ihr seit die deutschen Huren”. Diese Fremdkörper sollen sich entweder an deutsche Verhältnisse anpassen oder das Land verlassen.

    Ja, ich könnte kotzen wenn ich sowas sehe. Ich nenne das Kartoffelsäcke:)

  82. Mit diesen türkisch beschrifteten Plakaten müßte nun auch dem Dümmsten klarwerden wohin die Reise gehen soll.

    Somit wird offensichtlich, welche Partei man keinesfalls wählen darf, es sei denn man will die Islamisierung Deutschlands unterstützen.

  83. Ich habe mich da ganz den Linken angepasst und zerstöre Plakate von SPD, Grünen und Linken. Das hat nichts mit „Demokratiefeindlichkeit“ zu tun, wie mir neulich ein Kommentator vorwarf, sondern mit meiner Einstellung, daß man Unrecht nicht tolerieren darf. Ich habe jedenfalls keinen Bock auf ein viertes Reich.

  84. Das schröckliche ist, dass die aktiven SPD-Parteimitglieder gar nicht mehr merken, wie bekloppt,Pardon, begabungsmäßig anders gelagert, sie sind. Bei den Grünen-Anhängern mag das an der exzessiv konsumierten Bio-Müsli-Birkenstock- Sartre,etc.-Indoktrination liegen. Aber bei der SPD? Denen dürften der gesundheitsschädliche Erguss der sogenannten Sozialwissenschaften in den Parteikopf gestiegen sein.

  85. Traurig, traurig.
    Habe das aber vor einigen Jahren in Duisburg-Hochfeld gesehn. Da hingen von der lokalen türkischstämmigen Grünen Politikerin auch Zettel in den Fluren, natürlich war das einzig Deutsche: Bündnis 90 Grüne, der Rest war türkisch. Diese Einzelfälle werden sich dann ohne ein Hellseher zu sein häufen. In DU war ja auch jahrelang in den Gelben Seiten alles auf englisch und türkisch übersetzt. Da sind sie wohl im Moment wieder von weg, aber das kommt sicher bald wieder, wetten?

  86. #1 Eurabier (02. Jun 2009 17:21)

    So ein Unfug, die „Vorbehalte“, die die anderen europäischen Länder gegenüber Deutschland hatten, hatten wohl mehr etwas mit den damals sehr jungen kriegerischen Auseinandersetzungen zu tun und nicht mit kulturellen Unterschieden, Ehrenmorden und Christenhass.

  87. Die beste Antwort darauf- Patriotisch, Rechts-Konservativ Wählen!!!

    Ich habe schon per Brief Wahl gewählt – und zwar die REP’s!

    Bitte alle die gleiche Wahl zu Treffen!!!

    …Und jetzt kann ich mit gutem Gewissen in den Urlaub fliegen!
    Tschüss!

  88. #5 Ehrenreich:

    Die NPD ist eine NSDAP-Nachfolgeorganisation. Die Republikaner sind Konservative.

    Mit der NPD hat hier wohl so gut wie niemand was am Hut.

    Soll doch die SPD ihre Plakate auf türkisch drucken. Das verschreckt andere Wähler… Was wollen wir denn mehr?

  89. #114 Schmierwurst: zumindest türkisch-sprachige wahlplakate haben IN deutschland nichts verloren, also weg damit 🙂

  90. weil sie noch ein Vertreter der Gruppe sind, die uns ALLEN die Hölle auf Erden schaffen würden, wenn sie könnten, wie sie wollten! Dass sie das nicht so sagen, ist schon klar …

    Lustig. Die NPD sagt zwar nicht, dass sie uns allen die Hölle auf Erden schaffen will, aber man weiß, dass sie das denkt.

    Die anderen Parteien sagen laut und deutlich und offen, dass sie uns die Mulitkulti-Hölle auf Erden schaffen wollen (oder uns nur noch als lästiges obsoletes Altvolk betrachten, das sich nicht schnell genug vermischt und entsorgt). Die denken das aber nicht – die sind nur ein bisschen dumm.

    Ich würde aber die NPD auch nicht wählen. Hass hat sie allerdings weit weniger verdient als ALLE Parteien im Bundestag.

  91. ludwigshafen hat jetzt auf ewig das büßerhemd angezogen bekommen….

    aber eins ist sicher, jedes wahlplakat der spd auf türkisch kostet die mindestens 150 wählerstimmen der deutschen.

  92. Das Wahlplakat passt gut zu Hempel’s hinterm Sofa.

    Oder hatt man den bei Hempels adoptiert..?

    Gruß

  93. #42 Naja87 (02. Jun 2009 14:42)

    Für die, die es interessiert

    Auf dem Plakat steht

    “Am 7 Juli

    Seid ihr an der Reihe!”


    oops, ich glaube, da hat sich bei Dir ein kleiner Übersetzungsfehler eingeschlichen,
    …denn da steht genau :
    Am 7 Juli

    sind alle die dies nicht lesen und/oder verstehen können an der Reihe! 😳

  94. Apropos Rhein-Neckar-Region:

    Kann jedem nur einen Gang durch die Mannhemer K-Quadrate empfehlen, dort werdet ihr oder „gelbes Wunder“ erleben – ein ganzes Meer von FDP-Plakaten von Fatih Özdemir (und zwar nicht nur jeden Meter auf jeder Straßenseite, sondern auch in fast jeder Dönerbude, Telefonladen, Friseur, Bäckerei, Kiosk, Wäscherei etc.

    Man könnte fast den Eindruck haben, dass Mannheim bald einen Kalifen bekommt 🙂

  95. #9 pilotmen, ja heute ist mir auch so ein BMO begegnet, leider hatte ich beide Hände voll sonst hätt ich ein Kreuz gemacht. Überhaupt war heute die Kopftuchdichte in U und S-Bahn wieder mal ungewähnlich hoch (dafür, dass es in München angeblich bloss 20.000 Türken gibt, von denen die Hälfte Männer sind)

    Und die Türken bzw Moslems, müssen nen ganz speziellen Kalender haben, damit denen ihre Feiertage immer ausgerechnet an den Tagen sind, an denen die höchsten christlichen bzw staatlichen Feiertage stattfinden. Man könnte direkt auf den abwegigen Gedanken kommen, die wollen uns provozieren.

  96. Diese SPD ist eine richtige Hure geworden. Das eigene Land, die eigene Kultur verleugnen, nur um sich an der Macht zu halten.
    Aber es hat auch etwas positives.
    Scheinbar haben die roten erkannt, das ihre Gesinnung in den letzten Zügen liegt, und starten dann solche Verzweiflungsaktionen.
    Jedenfalls muß man ihnen dankbar sein. Sie zeigen klar, für wen sie da sind, die linken, nämlich nie fürs eigene Volk, und das war schon immer so.

  97. @ 25 Mensch2.Klasse

    Ja, und in der gleichen Gegend (und den anderen Mannheimer Vierteln mit türkischer Bevölkerung) wirbt die SPD mit ihrem Kandidaten ALI Müller (in den übrigen Stadtteilen wirbt man mit anderen Kandidaten, so zB einer attraktiven jungen Frau mit griechischem Nachnamen) und die Grünen natürlich mit CEM Özdemir. Sachthemen werden in Türken-Vierteln gar nicht erst angesprochen von diesen Parteien. Das Bild eines türkischen Kandidaten scheint als Wahlaussage zu reichen. Mangels eines solchen plakatiert die CDU gar nicht erst in diesen Vierteln.

  98. Unglaublich was aus der SPD geworden ist. Ich habe erstmals DVU( Europaparlament) und CDU (Kommunal) gewählt. Hoffentlich wachen die da oben endlich mal auf.

  99. es gibt noch wesentlich mehr Wahlplakate der
    SPD in türkischer Sprache mit türkischer Fahne.
    Druckenlassen, verteilen und zur Bundestagswahl
    allenthalben kleben. Eine bessere Förderung der Projekts 18 minus kann ich mir nicht vorstellen.
    Pässe streuen und Kreuzchen sammeln, Niedertracht, Hochverrat, Volksfeindlichkeit, deutlicher kann ich mirs nicht vorstellen.
    Und die charakterlose CDU rennt blökend hinterher. Rote Karte für die Systemparteien, Widerstand jetzt.

  100. Wenn ihr in den alten Bundesländern soetwas zulast,selber Schuld.Bei uns im tiefsten Osten hängen Plakate mit „Arbeit,Heimat und Familie“ und bei euch da drüben die Sozi- Türken. Unglaublich,dass soetwas in Deutschland möglich ist,Wahlplakate in türkisch,unglaublich.Seit ihr da drüben überhaupt noch zu retten???Diese Frage muss ja mal gestellt werden.

  101. # Saumagenfresser,
    hast ja Recht,war etwas überzogen die letzte Frage,ich bessere mich, aber werfe mir bitte nicht die unsäglichen 40 Jahre DDR vor.Ich hatte nicht das Glück im Westen geboren zu werden!!

  102. #18 almighurt (02. Jun 2009 14:18) Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

    Alle, die von uns gewählten Großparteien!

  103. In 20 Jahren werden türkisch und arabisch unsere offiziellen Sprachen sein. Deutsch darf dann nur noch zu Hause gesprochen(geflüstert) werden.

  104. #127 Mensch2.Klasse (02. Jun 2009 19:07)

    “ Man könnte fast den Eindruck haben, dass Mannheim bald einen Kalifen bekommt“
    ———————————————-

    Mannheim-Ludwigshafen ist „verbrannte Erde“.

    (diesen Eindruck hatte ich auf der Durchreise dort)
    Der Rest der Republik folgt nach.

  105. Normalerweise ist so eine Entwicklung schnell zuende. Eine Gesellschaft merkt, dass was nicht stimmt wird mürrisch, macht Druck, wird etwas laut und die Politik fährt wieder zurück. Das funktioniert deswegen nicht, weil es in Deutschland keine Gesellschaft gibt die zusammenhält. Würde es die geben, mit auch nur einem gewissen Zusammenhalt, dann wäre der Spuk bald vorbei. Man hat uns über mehrere Jahrzehnte hinweg wehrlos gemacht!

  106. Meine Güte, hat heute die Gedankenpolizei wieder Freigang?

    Das hat es hier ja noch nie gegeben. Lauter neue Nicks , die ihre Sprachregelungen etablieren wollen…

  107. Beu uns um Darmstadt herum sind auch einige Türkische Kandidaten auf den Plakaten der SPD!!!
    Die Plakate sind hier allerdings noch auf Deutsch. Ändert aber nix daran das ich bald wirklich nicht mehr weiß wie es weiter geht.

    Das nimmt alles so schlagartig zu in den letzten 2 Jahren das einem schwindlig wird.

    Ich kann nur noch dazu aufrufen die REPs zu wählen. Macht endlich mal einen Schluß-Strich mit all den „etablierten“ die uns in diese Situation gebracht haben.
    Unserem Land zu Liebe (und wegen der Zukunft Europas)

  108. Nett aussehender islamistischer Milchbubi und Angehöriger der 5. Kolonne…

    Wer Hindenburg wählt, wählt Hitler, wer Hitler wählt, wählt den Krieg!

    Ist wahr geworden!

    Wer die SPD wählt, wählt die Türken, den multi-kriminell-kulti-Wahnsinn, wer die Türken wählt, wählt den Untergang Deutschlands!

    Nie wieder SPD!
    Ich wähle CM, denn auch die CDU und die FDP etablieren sich zu Volksverrätern!

    Weg mit Schäuble, diesen Innenminister ohne Eier!

  109. #145 karlmartell (02. Jun 2009 23:47) #5 Ehrenreich (02. Jun 2009 14:08)

    NPD und Islam sind dicke Freunde.

    Islam, NPD und LINKE vereint mehr als sie trennt! Sie alle sind eines Geistes Kinder.
    Sie kämpfen nur um die jeweilige Vorherrschaft, um ihre menschenverachtenden Diktaturen einer Geissel gleich, über uns zu bringen!

    Steckt sie alle in einen Sack, haut mit einem Vorschlaghammer drauf, es trifft immer die Richtigen!

  110. Was haben Türken eigentlich in unserer Politik verloren?
    Das Selbe, wie Deutsche in Erdogans Führerhauptquartier.
    Dort gibt es nicht einen Deutschen…
    Ausserdem, wieso werden hier noch Moscheen gebaut, während im Gegenzug in der Türkei selbst die letzten, aus vormohammedanischer Zeit stammenden, uralten christlichen Kirchen vor dem islamischen Ruin stehen, siehe Mor Gabriel?

    PI berichtete.

    Nein zu Türken in deutscher Politik, nein zur Türkei in der EU, nein zu Moscheen hier in Europa! Wer soll die Dinger dereinst alle abreissen?

    Toleranz ist keine Einbahnstrasse!

  111. #5 Ehrenreich (02. Jun 2009 14:08)

    Die Republikaner nimmt doch keiner wahr…

    Du meinst sicher, die NPD nimmt niemand war, außer die Sozialisten aller Konsorten, besonders die von links!

    Die Wahrnehmung über die Republikaner kann sich demnächst extrem verändern, da die SED-Einheitspartei (GRÜNELINKESPDFDPCDU/CSU) schon lange nichts mehr mit Demokratie zu tun haben, außer plumpen Lippenbekenntnissen, ohne dabei wirklich demokratische Handlungen zu vollziehen.

    Du kannst natürlich auch die NPD wählen. Sie hat schließlich ihre Funktion im antifaschistischem Schutzwallsystem und der VS muß ja auch irgendwo unterkommen! :mrgreen:

    Echten Demokraten bleibt zur Zeit nur die sinnigste Auswahl zwischen der stimmenschwachen Auf-Partei und den gewichtigeren Republikanern!

    Wenn die Republikaner es schaffen, auf die Füße zu kommen, ganz nach der FPÖ, dann wäre auch auf Dauer eine ernsthafte anti-islamische, EU-kritische und freiheitliche Partei am Start, die zur stärksten politischen Kraft reifen kann.

    Alle anderen sind dann nur noch Geschichtsmüll!

    Die CDU, die auf der linken Schleimspur, ihre sozialistischen Führer (GRÜNEN/SPD) bald noch links überholt, wird dann nämlich aufgerieben, zwischen einer rechtsdemokratischen & liberalen Kraft und dem sozialistischen Rotgrünrotz, welcher auf den Wählerfang der demographisch starken Muselmannen setzt.

    Würde die CDU so schlau sein und lieber mit einer von ihr rechten Kraft paktieren & unabhängiger handeln, könnten sie so ihr eigenes Begräbnis, was sie auf Dauer anscheffeln, vermeiden. Aber sie lassen sich eben lieber für den K(r)ampf gegen Rechts von den Linkssozis manipulieren!

  112. Zu: #19 BUNDESPOPEL (02. Jun 2009 14:18)
    da hat das Parlament ja doch mal ein Gesetz verabschiedet, das die deutschen Sozialkassen ein klitzekleines bißchen entlasten kann: wer uns nicht betrügen will, baucht den Gentest nicht zu scheuen. Alle, die jetzt laut aufheulen, wissen offenbar, daß wir bisher bei der „Familienzusammenführung“ über beide Ohren besch.ssen wurden. Gut, daß damit jetzt halbwegs Schluß ist – davon mal abgesehen: Familenzusammenführung im Ausland geht ja auch!
    – Ehrlicher fände ich es, wenn es hier eine eigene Türkenpartei gäbe (gibts m.W. in Österreich schon). Dann könnte das Gebuhle und Geschleime unserer „Volks“parteien bei dieser Klientel endlich aufhören. Ceterum censeo, die deutsche Sprache muß im Grundgesetz verankert werden.

  113. Oh ich dacht dass wäre eine Werbetafel für Brillengesetlle der gesetzlichen Krankenkasse

  114. *sarkasmus ein*

    Was regt ihr euch so auf?
    Bald ist hier türkisch Amtssprache!

    *sarkasmus aus*

Comments are closed.