Juden-ImageDas israelische Außenministerium ist außer sich über einen Artikel der schwedischen Zeitung Aftonbladet. In dem Text werden IDF-Soldaten beschuldigt, Palästinenser entführt zu haben, um deren Organe zu stehlen. Den Sprecher des israelischen Außenministeriums, Yigal Palmor, erinnert der Bericht an mittelalterliche, antisemitische Ritualmordlegenden.

Israel sandte der schwedischen Regierung heute bereits ihren deutlichen Protest. In dem Qualitätszeitungsartikel: „Sie plündern die Organe unserer Söhne“, illustriert mit einem grausigen Foto, werden Palästinenser zitiert, die behaupten, „IDF-Soldaten hätten ihre Söhne entführt und deren Organe geplündert.“ Alles im Zeitungstext kombiniert mit den üblichen weltweiten jüdischen Verschwörungstheorien, diesmal zu illegalem Organhandel.

Die schwedische Konkurrenzzeitung Sydvenskan kommentierte dazu:

Wir haben diese Geschichte schon gehört, so oder ähnlich. Sie folgt dem traditionellen Muster der Verschwörungstheorie. Ein Flüstern im Dunkeln, anonyme Quellen, Gerüchte. Das ist alles, was es braucht. Schließlich wissen wir alle, wie die Juden sind: unmenschlich, verhärtet, zu allem fähig. Nun fehlt nur noch die Verteidigung, die ebenso vorhersehbar ist: Antisemitismus? Nein, nein, nur Kritik an Israel. (Übersetzung: Botschaft des Staates Israel)

„Das ist reiner Antisemitismus“, meinte der stellvertretende israelische Außenminister, Danny Ayalon, über die Organlegende.

Wie in Israels Verteidigungsarmee jenseits der schwedischen Schauermärchen tatsächlich mit dem Leben umgegangen wird, kommt sehr schön im folgenden Dokumentarfilm über die Realität hinter den Kulissen der Ausbildung von IDF-Soldatinnen zum Ausdruck:

(Spürnasen: Moderater Taliban, Zahal, Tom 62 und Karl E.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

71 KOMMENTARE

  1. @2

    also im bio-lk hab ich nie gehört, dass araberorgane minderwertiger als die anderer menschen sind

    wohl aber kenn ich eine gesinnung, die von schlechten und guten merkmalen bestimmter „rassen“ spricht 😀

    Dämlicher idiot, so bringst du uns sicherlich neue, kritische leser, genau das will man lesen!

    bravo

  2. und ausserdem haben sie die Brunnen vergiftet und sind schuld das die Kühe nur noch saure Milch geben und …bla , bla , bla.

  3. Noch blöder geht es glaub ich nicht mehr. Aber wer weiß, nächster Woche kommt einer und Topt das noch.

  4. Und sie wissen nicht, was sie tun….

    Sind die eigentlich verrückt, so etwas zu schreiben?
    Geht es schon wieder los, oder was?
    Diesmal in Schweden?

  5. Die Schweden müssen ja ganz schön einen an der Waffel haben. Alter Schwede. Ich glaube ganz fest, dies ist nur von ein paar ganz Hirnverbrannten geschrieben worden ist.

  6. In Europa ohne Zweifel eine neue Qualität israelfeindlicher Hetze. In der Tat ist es nun bis zur alten Legende, die Juden töteten zum Purimfest Kinder, um deren Blut zu trinken bzw. in Gebäck zu verarbeiten, wie dies bis heute in arabischen Zeitungen vorkommt, kein allzugroßer Schritt mehr. Die Nazi-Propaganda im Stile von Stürmer & Co. läßt grüßen. Diese immer offenere und kaum zu verhehlende antisemitische Hetze, lanciert von arabisch-muslimischer Seite und weiterverbreitet von gewissenlosen Europäern, wird in entsprechende Übergriffe münden und Leben fordern.

  7. Das stammt letzten Endes aus der antisemitischen Propagandaabteilung des Iran.

    Die auch in den Palästinensergebieten ausgestrahlte Filmreihe „Zahras blaue Augen“ hatte genau diesen antisemitischen Topos zum Thema. Das ist eine Variation der Ritualmordlegende. „Zahras blaue Augen“ ist die direkte Vorlage für das antisemitische Schauermärchen, das das Afterblatt verbreitet.

    siehe z.B. hier:
    http://www.wadinet.de/news/iraq/newsarticle.php?id=2033

    da heißt´s:
    Im Dezember 2004 startete der staatliche iranische TV-Kanal Sahar-1 eine mehrteilige Filmproduktion unter dem Titel „Zahras Blaue Augen“. Darin lässt ein fiktiver israelischer Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten namens Yitzhak Cohen palästinensische Kinder entführen, um ihnen Organe zu entnehmen. Die blauen Augen des Mädchens Zahra sind für Cohens blinden Sohn Theodor bestimmt.
    (…)
    (u.s.w., siehe Link oben)

    Wenn es die iranische Hetze jetzt schon als angeblicher Bericht in europäische Zeitungen schafft, dann zeigt das, dass es wirklich übel aussieht.

    fassungslos
    Roger

  8. Wenn Aftonbladet die antisemitische Hetze im Charakter der Weisen von Zion aufleben läßt, ist dies die typische Lügenpropaganda der Muuuseeelmaaanen.
    Aber man ist auch über die Hinweise von #1 und 3 Gladio baff, wie es tatsächlich abgeht.

    Die Besucherzahlen, nach heutigen zugkräftigen Artikeln, gehen über 40.000.

  9. #3 Gladio (19. Aug 2009 22:11)

    Dämlicher idiot,

    Ihre Ausdrucksweise wird hier sicher auch gerne gelesen.

  10. #1 Gladio (19. Aug 2009 22:07)
    also in diesem fall ist der vorwurf natürlich dummdämlich, aber weil wir mündige und polit. unkorrekte bürger sind, die sich vor keiner Zensur fürchten müssen:
    _______________________________

    IN DIESEM FALL nicht, aber in anderen doch ? Du heißt wohl nicht umsonst Gladio ?

    Das Juden Menschen wie alle anderen sind, entgeht dir wohl oder, es gibt dumme Juden, schlaue, gefühlvolle, sensible, und ja, es gibt auch Juden, die sich nicht an das Gesetz halten, das Problem allerdings ist, das gerade solche dann weltweit in die Schlagzeilen kommen und von manchen Menschen eben dazu benutzt werden, die Brunnenvergifter Stories aufrechtzuerhalten.

    Wie ich das nenne, scheint wohl klar zu sein oder ?

  11. Dieser Vorgang zeigt jedenfalls eines sehr schön:

    Die Israelis verhalten sich hier wie zivilisierte Menschen. Es wurde eine diplomatische Protestnote überreicht, und der Rest wird auch auf normale Weise geregelt werden.

    Wären Muslime beschuldigt worden, wären sie jetzt wieder alle „beleidigt“ und würden den üblichen Terz veranstalten.

    Das alleine sagt schon eine Menge über die Glaubwürdigkeit der beiden Seiten.

  12. In Skandinavien sind solche Gedankenmuster, vermutlich aus Angst vor den Minderheiten, noch verbreiteter als anderswo.
    Und bist du nicht willig, dann gebrauch ich Gewalt – man denke nur an die brennenden Vorstädte!

  13. Ja, ich frage mich auch, sollten nicht die Juden jetzt weltweit schwedische Flaggen verbrennen, schwedische Botschaften in die Luft jagen, schwedische Produkte boykottieren, und allen schwedischen Menschen weltweit mit dem Tod drohen ?

    NEIN, das tun sie nicht……ich sage es immer wieder, Zivilisation ist, wenn man für ein Vergehen auch bestraft wird. Übrigens ist Europa nicht ganz unschuldig daran.

    Ist zwar schon etwas älter, aber die Aussage ist wichtig – Kindergeld für Gewalt in Gaza

    Den größten Beamtenapparat der Menschheit hat mit Palästina ein Staat, den es noch gar nicht gibt. Leisten aber tun sich ihn andere, wobei die jüngere Geschichte die Arbeitsteilung vorgibt. Islamische Länder bezahlen 80.000 Bewaffnete, Europa übernimmt die Gehälter von 77.000 Zivilen. Diese Scharen beherrschen 1,6 Millionen Erwachsene und ihren 2,4 Millionen starken Nachwuchs unter 21.

    Knifflig wurde das Anfang 2006, als nach dem Sieg der radikalislamischen Hamas nun auch die zivile Regierung der autonomen Gebiete mit Brief und Siegel die Austilgung Israels verspricht. Plötzlich bezahlt der Kontinent des Holocaust mit seinen knapp sechs Millionen Opfern einen Apparat für den Angriff auf die knapp sechs Millionen Juden, die in Nahost leben.

    Hartz IV für Palästina

    Wie das Gesicht wahren, ohne den Schützlingen in die Quere zu kommen? Die raffinierte Antwort heißt TIM. Der Temporäre Internationale Mechanismus boykottiert die Zahlungen an die Regierung, ohne die Überweisungen aber merklich zu kürzen. Die Männer bekommen jetzt keine Gehälter mehr, sondern Zuwendungen. 2006 bringt ihnen das immerhin 50 Millionen Euro ein.

    Was an den alten Einkommen noch fehlt, geht nicht mehr direkt an die Patriarchen, sondern als Sozialhilfe an ihre Familien, deren Oberhaupt sie natürlich bleiben. Da die Ehefrauen keine Positionen innehaben, bekommen sie Hilfen zum Lebensunterhalt, Infrastruktursubventionen und Treibstoff – im Kern also Hartz IV.

    Gottesstaat für Palästina

    Gab es im letzten Jahr vor Hamas (2005) für all diese Töpfe erst 90 Millionen Euro, sind es 2006 bereits 260 Millionen. So werden insgesamt 220 Millionen ehemalige Gehaltseuro umdeklariert. Warum wird hier eine halbe Nation alimentiert? Das Motiv der islamischen Geldgeber ist kaum strittig. Aber niemand wird das auch der SPD-Bundestagsfraktion unterstellen, wenn ihr außenpolitischer Sprecher Rolf Mützenich nun als erster das Ende des Boykotts und direkte Gehaltszahlungen auch für Politiker fordert, die statt der israelischen Demokratie einen islamischen Staat in ganz Palästina errichten wollen.

    An dessen Anfang steht im Jahr 1950 die United Nations Relief and Works Agency for Palestine Refugees (UNRWA). Sie versorgt Flüchtlinge, die 1948 ihre Heimat verlieren, als fünf arabische Staaten daran scheitern, die Juden ins Meer zu treiben und erleben müssen, dass die Zionisten bei Gegenoffensiven ihr kleines Gebiet in Erwartung neuer Angriffe arrondieren.

    Sozial, aber brisant

    Heute trägt die EU 58 Prozent des Etats von UNRWA, der selbstverständlich von keinerlei Boykottmaßnahmen betroffen ist. UNRWA enthält einen Mechanismus, mit dem sämtliche Neugeborene als «Flüchtlinge» versorgt werden, die verwandtschaftlich auf die Flüchtlinge von 1948 bezogen werden können. Sozial ist das zwar vorbildlich, politisch aber höchst brisant.

    Denn diese «ewige» Unterhaltsgarantie sorgt dafür, dass die arabischen Mütter Gazas über Jahrzehnte hinweg neun bis zehn und auch heute noch durchschnittlich sechs Kinder bekommen. Ihre Schwestern in Libanon, Tunesien oder Algerien, deren Familien selbst für den Unterhalt der Kinder sorgen müssen, sind im Vergleich dazu längst bei zwei oder noch weniger Kindern angekommen. Mithilfe der UNRWA hat Europa also zwischen 1950 und 2007 dem schmalen Streifen am Mittelmeer eine Bevölkerungsexplosion von 250.000 auf 1,5 Millionen Einwohner ermöglicht.

    Mehr von diesem Thema hier:

    http://www.netzeitung.de/ausland/591831.html

    Shalom

    IHR HABT EUCH DIE BRUT SELBST HERANGEZÜCHTET…….

  14. Der Überbringer der Nachricht erklärt kackfrech, das er sich selbst nicht sicher ist, ob da was dran ist:

    Donald Bostrom: „But whether it’s true or not – I have no idea, I have no clue.“

    („Aber ob es wahr ist oder nicht – Ich weiß es nicht, ich habe keine Ahnung.“)

    Swedish writer ’not sure‘ story’s true

    Das ist natürlich Qualitätsjournalismus vom Feinsten und natürlich gefundenes Fressen für alle Antisemiten, äh – Antizionisten, äh Israelkritiker, äh Friedensfreunde. Ich schlage hiermit Donald Bostrom für das Bundesverdienstkreuz vor.

  15. #9 Tom62 (19. Aug 2009 22:26)
    In Europa ohne Zweifel eine neue Qualität israelfeindlicher Hetze. In der Tat ist es nun bis zur alten Legende, die Juden töteten zum Purimfest Kinder, um deren Blut zu trinken bzw. in Gebäck zu verarbeiten, wie dies bis heute in arabischen Zeitungen vorkommt, kein allzugroßer Schritt mehr.
    ______________________________________

    Langer, Melzer, Henning Mankell, und vielen Gleichgesinnten sei Dank, ja, so empfinde nicht nur ich das……..Lest nur die Kommentare hier:

    http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=103891&sectionid=351020202

    the only
    Wed, 19 Aug 2009 18:06:45 GMT
    animal that sells there own mother are these Zionists

    karen
    Wed, 19 Aug 2009 16:39:57 GMT
    you day will come israel, and i cant wait.

    Hetler
    Wed, 19 Aug 2009 15:15:53 GMT
    If Hitler killed jaws I love him If he did not I hate him

    Und das alles unter dem Mantel der „Israelkritik“. Das Loch aus dem es kroch, so fruchtbar ist es noch. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich ko…….. möchte.

  16. Ich muss mich schon wirklich wundern, dass ein westeuropäisches Blatt auf diesen doch schon jahrealten Schwachsinn reinfällt. Stattdessen sollten sie über die tägliche Gehirnwäsche im Hamas-kontrollierten palästinensischen TV berichten: http://palwatch.org/main.aspx?fi=157&doc_id=1260
    Da werden im Kinderprogramm die Kinder aufgerufen, als Selbstmordattentäter den Feind zu bekämpfen. Ein deutliches Zeichen, welchen Stellenwert man den Kindern dort zumisst indem man sie zu Minenhunden degradiert.

  17. #17 Diplomand (19. Aug 2009 22:48)
    __________________________

    Hilfreich wäre vielleicht ein Impressum oder für welchen Zweck ?

  18. Wenn es so weitergeht sehe ich schwarz für Israel. Die Mohammedaner sind dermaßen Mordgeil, das ist nur noch eine Frage der Zeit bis die über die Juden herfallen. Dann wird der nahe Osten zu einem zweiten Ruanda.

  19. #15 Zahal,
    in ihren Beiträgen lese ich aber auch des öfteren eine Pauschalisierung gegen Muslime. Das ist genauso unangebracht. Niemand hat was gegen eine kritische Auseinandersetzung mit den Muslimen die sich nicht an die Regeln halten wollen, sonst wären wir nicht hier (bei PI registriert). Denken sie mal drüber nach.

    (Falls ich ihre Beiträge dies bezüglich überinterpretiere, lasse ich mich gerne von ihnen belehren)

    Natürlich haben sie damit recht dass dann solche Fälle (wie der der „Organhändler“rabbiner) oft (von denen die daraus Kapital machen wollen) aufgebauscht werden, aber gerade weil es sich um Juden handelt wird sowas auch oft (aufgrund von Rücksichtsnahme) totgeschwiegen. Das ähnelt doch verblüffend nach den hiesigen Methoden, um Migrantengewalt tot zu schweigen. Ich will hier keinen mengenmässigen Vergleich ziehen (der völlig unangebracht wäre), es geht mir nur ums Prinzip.


    Ein Nachtrag zu unserem letzen Disput.
    Glauben sie mir, ich kann durchaus Leuchtmittel und weißen Phosphor auseinanderhalten. Aber auch der nicht_Militärtechnik / – waffen Kenner sollte sich hinterfragen ob Leuchtmittel am hellichten Tag einen Sinn machen.

    Hier ein Bild zu ihren angeblichen Leuchtmitteleinsatz. Bevor sie auf die Idee kommen mir eine Voreingenommenheit in Kontext mit dem Artikel auf der Webseite, die dieses Bild beheimatet, herzuleiten. Ich habe den Artikel nicht gelesen, nur das Bild ist hier von Interesse (Diese Bilder sind ja durch alle Medien gegangen). Ich habe leider auf die schnelle kein reines Photoalbum o.ä. gefunden.

    Zu ihrer These die Palestinenser hätten ihrerseits Phosphor in ihren Kassams eingesetzt. Kennen sie sich mit Raketentechnik aus? Die Kassams sind primitive Flächenartillerie-Raketen noch „billiger“ als die Katyushas wie sie die Stalinorgeln im 2WK verschossen haben. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Hamas und Co. in der Lage sind Luftzünder zu handhaben, bzw. in Kassams Einzusetzen (nur dann würde das erst Sinn machen). Außerdem sollten sie sich mal Erkündigen welche Kapazität eine Kassam in Bezug auf ihren „Gefechtskopf“ hat.

    Auch die gängigen (wohlgemerkt gängig, will nicht behaupten sie hätten das hier mal niedergetippt) Behauptungen es würden bewusst ausschließlich zivile Einrichtungen beschossen. Ich will hier die Hamas wirklich nicht in Schutz nehmen, möglich dass sie das gern möchte (Schulen und Co. zu treffen). Aber auch hier nochmal der Hinweis auf die Einfachheit der Kassam. Diese Waffe ist (technisch) Vergleichbar mit einer verbesserten Silvesterrakete die sie grob in eine Richtung schiessen und die dann grob auch dort ankommt wie sie es gerne hätten. Das mag auf 50 Meter noch gut gehen, auf größere Distanzen ist das ein reines „Glücksschiessen“ (ich will die Gefährlichkeit der Waffe damit nicht relativieren, es geht nur um einen technischen Vergleich). Es ist ja nicht von ohne das (ich hab die genauen Angaben hier nicht mehr im Kopf also Schätze ich an dieser Stelle) > 90% der Raketen (glücklicherweise) auf Äckern oder sonstwo niedergehen und niemanden verletzen. Keine Frage dass solche Waffen dennoch tödlich sind wenn sie ein Gebäude, Menschen, Fahrzeuge und Co. treffen, will ich an dieser Stelle wirklich nicht verharmlosen, verstehen sie mich nicht falsch.

    Ich denke dass sie im Gegensatz zu mir nicht Objektiv an die Sache heran gehen (was auch verständlich ist, falls sie jüdischen Glaubens oder/und israelischer Staatsbürger sind, steht ihnen so gesehen ja zu). Das sie das von mir erwähnte Massaker ein Stück weit zu relativieren versuchen ist in diesem Kontext verständlich. Aber Massenmord bleibt Massenmord, insofern bleib ich dabei dass Begin genauso in den Kerker gehört hätte wie Arafat, und nicht gleichfalls wie er mit dem Friedensnobelpreis ausgestattet hätte dürfen.


    Was haben sie gegen Gladio?
    Das es Operation Gladio gab, steht ausser Zweifel. Ich finde es ein gelungenes Beispiel dafür wie verlogen unsere eigenen Regierungen sind, und was für Opfer in Kauf genommen werden um die eigenen Interessen zu erreichen.

  20. vielleicht gibt´s ja für 10 „araber-nieren“ ein richtiges herz !!!!!!
    ….und den willen zu richtiger arbeit noch dazu, nicht nur für NICHTSTUN zinsen kassieren
    normalerweise gehört ihr auf „ZENSURSULA`S“ index….wegen volksverhetzung…aber nein, leute die die WAHRE WAHRHEIT verbreiten wollen werden zensiert….lebt ihr mal weiter auf eurem sechszackigen stern und wartet auf den messias…..2017 ist ja das jetzige jubeljahr vorbei!!!!

  21. Keine Lüge ist zu dumm, um Israel eins hinein zu würgen.

    Jede bescheuerte Lüge muß herhalten.

    So ein Schwachsinn..

    Israel hat Kultur. Was man von manchen Journalisten-Pfeifen nicht behaupten kann.

    Sehr gut Spürnasen.

    Gruß an Zahal

  22. @ Zahal (19. Aug 2009 22:56)
    die paar millionen für palästina sind doch PEANUTS
    ich hab neuöich gelesen, dass jeder israelie (rein statistisch natürlich) ca. 4000 us-dollar an subventionen allein aus deutschland bekommt…..israel bekam aus deutschland zwei u-boote zum gesamtpreis von 1 mrd. us-dollar (
    und dieser link ist von der us-rael gesteuerten deutschen tagesschau der ard:
    http://www.tagesschau.de/inland/meldung136402.html

    ….und jetzt kommt ihr…..oder auch nicht, weil ihr meinen beitrag mal wieder nicht öffentlich macht.

  23. Die Soldatinin waren ja so süß, insbesonders little Chick. Aber sagts mal, mir kamen es vor, es sei ein lesben Battallion. Sie liebten sich schon gegenseitig, nicht direkt im sexuellen Sinne, aber nah dran.

  24. Die Falungong-Sekte verbreitet seit Jahren Gruselgeschichten über Organraub an ihren verhafteten Mitgliedern in China. Ist das nun Antisinitismus?

    Ich würde sagen Greuelpropaganda gehört seit jeher zum politischen Geschäft, und sehr oft wird sie nach momentanem Bedarf frei erfunden oder durch eine Taktik provoziert, die man mit arabischem Sprichwort

    Darabani, wa baka; Sabaqani, wa’shtaka

    Er schlug mich und heulte, rannte vor und klagte mich an

    genannt.

    Der uighurische Weltkongress steht unter Verdacht, genau dies in China kürzlich praktiziert zu haben.

    Wenn der Vorwurf nicht an ein respektables Land wie Israel gerichtet würde, würde ihn kaum jemand wahrnehmen. Aber auch so geht er unter, da man sowieso weiß, dass er erhoben wird, egal ob er eine Grundlage hat oder nicht. Greuelbilder verstümmelter Körper gehören seit den 80er Jahren zum alltäglichen Straßenbild kulturell bereicherter Fußgängerzonen deutscher Städte. Es würde mich nicht wundern, wenn für die unterschiedlichsten Konflikte immer die gleichen Bilder herhalten müssten.

  25. #27 Kyros II (19. Aug 2009 23:24)

    in ihren Beiträgen lese ich aber auch des öfteren eine Pauschalisierung gegen Muslime. Das ist genauso unangebracht. Niemand hat was gegen eine kritische Auseinandersetzung mit den Muslimen die sich nicht an die Regeln halten wollen, sonst wären wir nicht hier (bei PI registriert). Denken sie mal drüber nach.

    Sie überbewerten dies, leider kenne ich viele, eigentlich viel zuviele…….und zu viele Opfer gesehen,ausserdem sehe dazu etwas mehr als Sie. Hintergründe. Glauben Sie mir das.

    Natürlich haben sie damit recht dass dann solche Fälle (wie der der “Organhändler”rabbiner) oft (von denen die daraus Kapital machen wollen) aufgebauscht werden, aber gerade weil es sich um Juden handelt wird sowas auch oft (aufgrund von Rücksichtsnahme) totgeschwiegen. Das ähnelt doch verblüffend nach den hiesigen Methoden, um Migrantengewalt tot zu schweigen. Ich will hier keinen mengenmässigen Vergleich ziehen (der völlig unangebracht wäre), es geht mir nur ums Prinzip.

    Genau das stimmt eben nicht, jedenfall nicht mehr seit dem 6 Tage Krieg, ich habe darüber Statistiken und sammele seit Jahren Berichte. Nur ein Beispiel die letzte Zeit:

    http://aro1.com/wordpress/arye/german-israelijewish-relations-deutsch-israelischejuedische-beziehungen/ulrich-j-becker-das-17-bundesland-israel-revisited-die-tagesschau-legt-nach/

    Hier ein Bild zu ihren angeblichen Leuchtmitteleinsatz. Bevor sie auf die Idee kommen mir eine Voreingenommenheit in Kontext mit dem Artikel auf der Webseite, die dieses Bild beheimatet, herzuleiten. Ich habe den Artikel nicht gelesen, nur das Bild ist hier von Interesse (Diese Bilder sind ja durch alle Medien gegangen). Ich habe leider auf die schnelle kein reines Photoalbum o.ä. gefunden.

    Ich sehe ein Photo, ja, aber ist es ein Photo aus Gaza ? Stammt es auch Dezember/Januar 2008/09 ? Wissen Sie, wieviele manipulierte Photographien um die Welt gegangen sind ? Ich vertraue da denen, die ich persönlich kenne und achte, weil ich weiss, daß es integre Menschen sind.

    http://www.nzz.ch/2006/08/11/em/articleEDCQ5.html

    Wissen Sie, ich habe so viele Manipulationen, Bild und Photoretuschen (Reuters war das Schlimmste) und Video’s, z. B. des Mohammed al Dura Jungen, gesehen, wie Tote auf einmal wieder aufstanden, wie Frauen vor zerstörten Häuseren weinten, innerhalb von zwei Wochen die gleiche Frau, nur anderer Ort, nein Krieg wird heute in den Medien ausgetragen und ich glaube gerade der deutschen Presse diesbezüglich nicht mehr viel.

    Zu ihrer These die Palestinenser hätten ihrerseits Phosphor in ihren Kassams eingesetzt. Kennen sie sich mit Raketentechnik aus?

    Mir reicht, was ich gesehen habe, da brauche ich kein Experte zu sein, mir reicht, wenn ich von Toten und Verletzten weiss, fahren sie einfach einmal nach Sderot und schauen sich das „Bombenmuseum“ an, es sind nicht nur Kassams abgeschossen worden, auch Grad und Katjuscha sind gelandet……

    Die Kassams sind primitive Flächenartillerie-Raketen noch “billiger” als die Katyushas wie sie die Stalinorgeln im 2WK verschossen haben. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Hamas und Co. in der Lage sind Luftzünder zu handhaben, bzw. in Kassams Einzusetzen (nur dann würde das erst Sinn machen). Außerdem sollten sie sich mal Erkündigen welche Kapazität eine Kassam in Bezug auf ihren “Gefechtskopf” hat.

    Nun wenn am Tag so alle Stunde (seit 2000 mehr als 10 000) eines von diesen unzuverlässigen und primitiven Geschossen herunterkommt, reicht mir das auch, denn es wurde in der Absicht zu töten und zu verletzen, abgeschossen und nicht nur zum huch……..auch wegen des Phosphors vertraue ich eben auf dort anwesenden Experten.

    Auch die gängigen (wohlgemerkt gängig, will nicht behaupten sie hätten das hier mal niedergetippt) Behauptungen es würden bewusst ausschließlich zivile Einrichtungen beschossen. Ich will hier die Hamas wirklich nicht in Schutz nehmen, möglich dass sie das gern möchte (Schulen und Co. zu treffen).

    Es gibt aber keine anderen als zivile Einrichtungen in der Nähe der Erreichbarkeit der Kassam, Grad und Katjuscha Raketen, Sderot und andere Orte liegen in noch nicht einmal 10 km von Gaza entfernt, ich verstehe ihre Argumentation nicht, sollte sich Polen das mit Deutschland erlauben, oder nur ihr Nachbar mit Ihnen, würden sie dann auch noch so kühl darüber urteilen, und von Silvesterknallern sprechen ?

    Vergleichbar mit einer verbesserten Silvesterrakete die sie grob in eine Richtung schiessen und die dann grob auch dort ankommt wie sie es gerne hätten. Das mag auf 50 Meter noch gut gehen, auf größere Distanzen ist das ein reines “Glücksschiessen” (ich will die Gefährlichkeit der Waffe damit nicht relativieren, es geht nur um einen technischen Vergleich). Es ist ja nicht von ohne das (ich hab die genauen Angaben hier nicht mehr im Kopf also Schätze ich an dieser Stelle) > 90% der Raketen (glücklicherweise) auf Äckern oder sonstwo niedergehen und niemanden verletzen.

    Nur weil die meisten nicht treffen, ist das Ganze weniger verwerflich ? Nun bei über 10 000 sind es immer noch bei ihrer Prozentangabe 1000 die getroffen haben oder ? Und wenn Sie dann als Mensch nur noch nur 15 sek. Zeit haben, sich Schutz zu suchen, egal ob alt, krank, behindert oder Kinder und das seit Jahren, dann wird das einfach nicht zur Kenntniss genommen, oder haben Sie Lichterketten gesehen, die das angeprangert haben, wissen Sie, ich mag keine Heuchler mehr, keine Relativierer, denn Menschenleben sind ÜBERALL gleich wert. Können Sie sich vorstellen, wieviele Kinder traumatisiert sind, allein schon wegen der ständigen Angst ?

    Keine Frage dass solche Waffen dennoch tödlich sind wenn sie ein Gebäude, Menschen, Fahrzeuge und Co. treffen, will ich an dieser Stelle wirklich nicht verharmlosen, verstehen sie mich nicht falsch.

    Doch, sie verharmlosen die ganze Zeit.

    Ich denke dass sie im Gegensatz zu mir nicht Objektiv an die Sache heran gehen (was auch verständlich ist, falls sie jüdischen Glaubens oder/und israelischer Staatsbürger sind, steht ihnen so gesehen ja zu).

    Und sie sind Objektiv ja ? Oder nur aus der Presse informiert, ich hatte Ihnen einen Buchtitel angegeben, der die VOR Geschichte erzählt, denn alles ist eine Sache der Reaktion – Aktion, also Ursache und Wirkung, nein ich verharmlose nichts, aber es gibt Gründe dafür……

    dass Begin genauso in den Kerker gehört hätte wie Arafat, und nicht gleichfalls wie er mit dem Friedensnobelpreis ausgestattet hätte dürfen.

    Möglich, aber Politik spielt anders als der Bürger es gerne möchte, Arafat hat für seine Verbrechen den Nobelpreis bekommen, Begin hätte bestraft werden müssen, ja……

    Was haben sie gegen Gladio?
    Das es Operation Gladio gab, steht ausser Zweifel. Ich finde es ein gelungenes Beispiel dafür wie verlogen unsere eigenen Regierungen sind, und was für Opfer in Kauf genommen werden um die eigenen Interessen zu erreichen.

    Genau aus dem Grund mag ich Gladio nicht.

    Gute Nacht

  26. Nach dem Studium des Originalartikels und des Fotos einer obduzierten Leiche ohne weitere Angaben, kann ich als Fachmann nur sagen, dass ich selten so etwas Übles gelesen habe.Wer nur die geringste Ahnung von Medizin hat,sollte wissen, dass Transplantationen eine Menge Voruntersuchungen benötigen und dass erschlagene/erschossene Personen, die erst Stunden nach ihrem Tod in ein Krankenhaus gelangen, überhaupt nicht transplantationstauglich sind. Einfach nur noch widerlich…..

  27. #32 August (20. Aug 2009 00:30)
    OT

    Jude wird in Madrid abgestochen.
    Eroberung Spaniens durch Moslems scheint zu beginnen.
    ___________________________

    Dir ist auch nichts heilig oder ? Deine schei……Videos, August, Niebelungen und unter welchen Namen du auch hier auftritts, kannst du dir irgendwo hinschieben.

    Sag lieber deinen Brüdern, sie sollen sich wie zivilisierte Menschen benehmen.

  28. Das hat doch in Müslim-Kreisen Tradition, daß Juden denen Organe und die Männlichkeit rauben.

    Da gabs doch mal so einen unsäglichen Türkenfilm (irgendwas mit Wölfen) wo der Türk-Superheld reihenweise Amis und zum Schluß den bösen Organraub-Juden abmesserte.

    War auch mal Thema auf PI.

    Die Dvd vom Film war bestimmt dem „Afterbladet“ als Beweis beigefügt.
    😉

  29. #28 stachel_69 (19. Aug 2009 23:35)
    _____________________________

    geh zurück in das Loch, aus dem du gekrochen kommst, mit schei….. Antisemiten unterhalte ich mich nicht.

    Übrigens: die U-Boote sind auch Nord-und Ostsee tauglich.

  30. Aftonbladet, das ist quasi die schwedische Bild, eher sogar noch schlimmer und reisserischer. Denen darf man garnix glauben.

  31. @ #27 Kyros II

    Wirklich mal… Israel sollte keinen Leuchtmitteleinsatz verwenden, niemanden vor dem Bombadement anrufen oder Warnzettel abwerfen, die Juden sollten gegen arabische Nazis und Islamofaschisten so kämpfen wie Churchill gegen Hitler oder wie USA gegen Japan.
    Je menschlicher Israel aggiert desto mehr wird er kritisiert.
    HAMAS Islamofaschisten und deren Unterstützer haben keine menschliche Behandlung verdient – die Bürger Israels – schon.

  32. @ #28 stachel_69
    die paar millionen für palästina sind doch PEANUTS
    ich hab neuöich gelesen, dass jeder israelie (rein statistisch natürlich) ca. 4000 us-dollar an subventionen allein aus deutschland bekommt…..israel bekam aus deutschland zwei u-boote zum gesamtpreis von 1 mrd. us-dollar (
    und dieser link ist von der us-rael gesteuerten deutschen tagesschau der ard:
    http://www.tagesschau.de/inland/meldung136402.html
    ________________________________________________

    Hey junger stachel, wieviel sollte Israel an Deutschland zahlen, wenn es umgekehrt geschehen würde, und Juden würden 1/3 aller Deutsche (ca.22millionen) umbringen? Würde es dir gefallen? Wenn das geschieht, dann kannst du einen „fairen Preis“ vorschlagen.
    Die meisten werden nur dann die Tragödie kapieren, wenn sie es selbst erleben… Leider..

    Außerdem wo hasst du denn die „Daten“ her?
    Die Quelle für die erste Aussage über die 4000$ immagienäre Dollar an Israel solltest du auch schicken.
    Deine Halbwahrheitsmethode ist schon Uralt.

  33. Als der Film „Tal der Woelfe“ in deutschen Kinos flimmerte und von ganzen Heerscharen Tuerkischstaemmiger besucht und mit offenem Beifall bei Gewaltaktionen gegen amerikanische Soldaten bedacht wurde, goennte ich mir das Vergnuegen, eine Vorstellung zu besuchen. Ich war wohl der einzige Autochthone im gut gefuellten Kinosaal. (Mir ist es uebrigens auch anschliessend nicht gelungen, auch nur einen meiner Bekannten und Freunde dazu zu bringen, es mir gleich zu tun.) In diesem antiamerikanischen, antisemitischen und antikurdischen Machwerk tritt im Gefaengnis Abu Ghraib ein juedischer Arzt auf, der den von Amerikanern angelieferten Gefolterten die Nieren entnimmt, um sie – so auf den Kuehlpaketen zu lesen – nach Tel Aviv, London, New York zu senden. Er beschwert sich bei seinem amerikanischen Lieferanten ueber die schlechte Qualitaet der Ware, d.h. er haette lieber Menschen auf seinem Operationstisch, die vorher weniger gefoltert worden waren.
    Dieser Film wurde unbeanstandet von irgendwelcher Zensur wochenlang bei uns gezeigt. Mir ist kein lauter Protest bekannt geworden, auch nicht vom Zentralrat der Juden oder von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

  34. #42 Fleet (20. Aug 2009 03:50)

    Mir ist kein lauter Protest bekannt geworden, auch nicht vom Zentralrat der Juden oder von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

    Das ist nicht richtig:

    Auch der Zentralrat der Juden in Deutschland appellierte an alle Kinobesitzer, den Film sofort abzusetzen. Wer den Film zeige, unterstütze den Haß auf jüdische Menschen, wird Zentralrats- Vizepräsidentin Charlotte Knobloch in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zitiert

    http://www.welt.de/politik/article199402/Politiker_fordern_Absetzung_des_Kinofilms_Tal_der_Woelfe.html

  35. #43 Lyllith (20. Aug 2009 08:17)
    Schoen. Danke fuer die Ergaenzung und Richtigstellung. Ich schrieb ja auch vorsichtigerweise, dass mir ein l a u t e r Protest nicht bekannt wurde. – Der Film wurde nach einer Weile aus der CinemaxxKette herausgenommen, aber er laeuft auf DVD weiter und ist auch in Deutschland nie offiziell verboten worden, obwohl er ein antisemitisches Machwerk ersten Ranges ist. Man muss auch davon ausgehen, dass fast alle „Deutschtuerken“ den Film kennen und ihm Beifall zollen, dass also in diesen Kreisen die Hetze vom organraubenden Juden geglaubt wird.
    Wie man auf Wikipedia erfaehrt, fand Claudia Roth den Film zwar nicht gut, aber auch nicht schlimm („Ich fand den Film richtig schlecht, aber Volksverhetzung ist das nicht.“), von Aeusserungen tuerkischer Lobbyisten zu schweigen, die ihn sogar regelrecht verteidigten. http://de.wikipedia.org/wiki/Tal_der_Wölfe_–_Irak

  36. Arbeitet der dumme August #34 mit seinen wechselnden Nicks eigentlich für PI?

    Man könnte meinen, dieser geisteskranke Linkstrottel darf jeden thread mit seiner hirnlosen Scheiße bereichern, um ein wenig Stimmung zu machen.

  37. #46 Georg Rimpler 1683

    Der „Dummer August“, der Dummheiten verbreitende „Pitti.platsch“ und eigentlich [.sic] Keks“ sind aus einem Guss.
    Vermutlich ohne Schulabschluss, da ausgeprägte Rechtschreibschwäche allen Elaboraten (mit Windows Movie Maker hergestellt)eigen ist. Man könnte doch mal eine Nick-Sammelliste dieses „wervollen Mitmenschen“ zusammen stellen

  38. Zahal,

    Genau das stimmt eben nicht, jedenfall nicht mehr seit dem 6 Tage Krieg, ich habe darüber Statistiken und sammele seit Jahren Berichte. Nur ein Beispiel die letzte Zeit: [Link entfernt]

    Zu dem Artikel,
    er ist wenig aussagekräftig. Natürlich wird Israel viel in deutschen Medien erwähnt, das streite ich nicht ab, hat ja auch seinen Grund dass es so ist. Es wäre jetzt mühseelig darüber zu diskutieren inwieweit über Israel objekativ/subjektiv positiv oder negativ voreingenommen in den Massenmedien über Israel berichtet wird. Aber schauen sie mal hier im Kommentarbereich auf Beitrag Nr.1. Fällt ihnen was auf? Der Link von Gladio zu dem Artikel (sie stimmen mir zu, dass er kein Hetzartikel war?), wurde gelöscht. Kommt ihnen das nicht auch merkwürdig vor?

    Ich sehe ein Photo, ja, aber ist es ein Photo aus Gaza ? Stammt es auch Dezember/Januar 2008/09 ? Wissen Sie, wieviele manipulierte Photographien um die Welt gegangen sind ?

    Natürlich wird viel Manipuliert. Dieses oben gezeigte Bild ist jedoch in ähnlicher Form durch alle Medien gegangen (und zwar in filmischen Beiträgen), in In- und Ausland.
    Wenn sie natürlich eine Fälschung sehen wollen, so stimmen ihre Argumente. Aber umgekehrt gilt dies dann auch für die Videos die sie hier als „Beweis“mittel herangezogen haben.

    Mir reicht, was ich gesehen habe, da brauche ich kein Experte zu sein, mir reicht, wenn ich von Toten und Verletzten weiss, fahren sie einfach einmal nach Sderot und schauen sich das “Bombenmuseum” an, es sind nicht nur Kassams abgeschossen worden, auch Grad und Katjuscha sind gelandet……

    Ihre Kommentierung der zugehörigen Stelle in meinem Beitrag passt Inhaltlich nicht. Haben sie tote und verletzte Menschen durch Phosphor dort gesehen? Haben sie gar eine Kassam mit Phosphor“gefechtskopf“ gesehen? Zu dieser These im übrigen, gab es bis heute keinen Beweis.

    Nun wenn am Tag so alle Stunde (seit 2000 mehr als 10 000) eines von diesen unzuverlässigen und primitiven Geschossen herunterkommt, reicht mir das auch, denn es wurde in der Absicht zu töten und zu verletzen, abgeschossen und nicht nur zum huch……..auch wegen des Phosphors vertraue ich eben auf dort anwesenden Experten.

    Blindes Vertrauen in subjektive Quellen. Na denn, aber beschweren sie sich dann nicht über Menschen die Palliwood als seriös betrachten (und nein, ich zähle mich nicht dazu).

    Und ja, natürlich werden diese Raketen abgeschossen um zu töten. Habe ich irgendwas anderes behauptet?

    Nur weil die meisten nicht treffen, ist das Ganze weniger verwerflich ? Nun bei über 10 000 sind es immer noch bei ihrer Prozentangabe 1000 die getroffen haben oder ? Und wenn Sie dann als Mensch nur noch nur 15 sek. Zeit haben, sich Schutz zu suchen, egal ob alt, krank, behindert oder Kinder und das seit Jahren, dann wird das einfach nicht zur Kenntniss genommen, oder haben Sie Lichterketten gesehen, die das angeprangert haben, wissen Sie, ich mag keine Heuchler mehr, keine Relativierer, denn Menschenleben sind ÜBERALL gleich wert. Können Sie sich vorstellen, wieviele Kinder traumatisiert sind, allein schon wegen der ständigen Angst ?

    Ich habe bewusst versucht sachlich die Kassam dem desinformierten Publikum nahe zu bringen und habe deswegen diese emotionale Komponente aussen vor gelassen. Und werde dies weiter tun.

    Eine Frage wieviel Todesopfer gab es denn schon durch die Kassam in Sderot? Ich führe keine Statistik, aber ich meine >10, haben sie dafür zufällig eine statistische Quelle (würde mich jetzt aus interesse Interessieren).

    Doch, sie verharmlosen die ganze Zeit.

    Nein, ich geh einfach nur sachlich Objektiv an diesse „Geschichte“ heran. Soll ich alle drei Sätze schreiben wie schlimm das für die Menschen dort ist? Wissen sie was dann nämlich passiert? Man ergreift emotional Partei für eine Seite, und zwar die, die sich besser in der Hinsicht Artikulieren kann. Mit Objektivität hat es dann nichts mehr zu tun.

    Und sie sind Objektiv ja ? Oder nur aus der Presse informiert, ich hatte Ihnen einen Buchtitel angegeben, der die VOR Geschichte erzählt, denn alles ist eine Sache der Reaktion – Aktion, also Ursache und Wirkung, nein ich verharmlose nichts, aber es gibt Gründe dafür……

    Ich habe mir den Titel auch notiert, werde es mir ggf. bei Zeiten bestellen.

    Aber ein Buch ist auch ein Printmedium, also de facto auch im erweiterten Sinne Presse. Ob der Autor in ihm die Wahrheit schreibt ist lange nicht gesichtert, nur weil es sich um ein Buch handelt.

    In dem sie schon wieder „Es gibt Gründe dafür…“ hier niedertippen, relativieren sie ja schon wieder. Zumindestens erweckt es bei mir diesen Eindruck.

    Möglich, aber Politik spielt anders als der Bürger es gerne möchte, Arafat hat für seine Verbrechen den Nobelpreis bekommen, Begin hätte bestraft werden müssen, ja……

    Ich habe geschreiben dass beide hätten bestraft werden müssen, und beide niemals den Friedensnobelpreis bekommen hätten dürfen.

    Genau aus dem Grund mag ich Gladio nicht.

    Ich werde aus ihrer Antwort hier nicht schlau. In einem Beitrag weiter oben erscheint es mir so, als würden sie an der Existenz von Gladio (ich meine nicht den Kommentarverfasser) zweifeln, jetzt stimmen sie mir zu? Bitte klären sie mich auf.

    Gruß
    Kyros II.

  39. #43 Fleet

    Immerhin wurde dieses üble Machwerk aufgrund der Proteste von der FSK von 16 auf 18 hochgestuft. So konnten wenigstens keine türkischen Kinder mehr ins Kino.

  40. # 48 Kyros II:

    …Ihre Kommentierung der zugehörigen Stelle in meinem Beitrag passt Inhaltlich nicht. Haben sie tote und verletzte Menschen durch Phosphor dort gesehen? Haben sie gar eine Kassam mit Phosphor”gefechtskopf” gesehen? Zu dieser These im übrigen, gab es bis heute keinen Beweis….

    Phosphorgranaten sind zu keinem Zeitpunkt von der IDF gezielt gegen die palaestinensische Zivilbevoelkerung eingesetzt worden. Ausserdem wurde diese bei der letzten Gaza-Operation vorab durch Flugblaetter und das Radio hinreichend gewarnt…

    Beim Einsatz der Granaten kam es vor allem auf die Zweckrichtung dieser Waffen sowie auf die sujektive Intention der IDF an. Die Granaten sollten dabei niemanden toeten.

    Im Gegensatz zu Israel hat die Hamas hingegen Phosphorgranaten zum gezielten Toeten von israelischen Zivilisten eingesetzt, was natuerlich vom Westen bisher verschwiegen wurde.

    Quelle:

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/129433

    http://www.jpost.com/servlet/Satellite?pagename=JPost/JPArticle/ShowFull&cid=1232100169292

    Der Hamas ging es bei ihrem Einsatz von Phosphorgranaten nicht um Vernebelung oder Beleuchtung, sondern alleinig um das gezielte Toeten von unschuldigen juedischen Zivilisten !

  41. Hallo Goldstein,

    Phosphorgranaten sind zu keinem Zeitpunkt von der IDF gezielt gegen die palaestinensische Zivilbevoelkerung eingesetzt worden. Ausserdem wurde diese bei der letzten Gaza-Operation vorab durch Flugblaetter und das Radio hinreichend gewarnt…

    Beim Einsatz der Granaten kam es vor allem auf die Zweckrichtung dieser Waffen sowie auf die sujektive Intention der IDF an. Die Granaten sollten dabei niemanden toeten.

    Ersteres habe ich nie behauptet, aber wenn man solche Waffen über dichtbesiedeldem Gebiet einsetzt (gleiches gilt für Clustbomben – aber das war hier jetzt nicht der Fall), nimmt man jedoch zivile Opfer (billigend) in Kauf. Insbesondere wenn man weiss das die Hamasleute den Zivilisten i.d.R. in solch Konflikten keinen Bewegungsspielraum zulässt. Natürlich ist das eine schwierige bis unmögliche (moralische) Entscheidung zu sagen ab welchem Kosten-Nutzen Verhältnis man welche Waffentypen einsetzt. Aber hier hilft das Völkerrecht ein wenig weiter.

    Das Völkerrecht verbietet den Einsatz weißen Phosphors in Städten und Co.

    Alles weitere von ihnen beschriebene ist Spekulation. Kann so sein, muss nicht. Mir gehts hier jedoch um eine sachliche Auseinandersetzung.

    Im Gegensatz zu Israel hat die Hamas hingegen Phosphorgranaten zum gezielten Toeten von israelischen Zivilisten eingesetzt, was natuerlich vom Westen bisher verschwiegen wurde.

    Quelle:
    [Links entfernt]

    Da müssen sie und Zahal sich dann mal einigen.
    (Mörser)granaten sind was anderes als Raketen.
    Wie gesagt die Kassamvariante ist für mich (technisch Betrachtet) unglaubwürdig.

    Die Mörsergranatvariante ist wesentlich glaubwürdiger und realisierbarer. Aber auch hier gilt, von gezieltem schiessen kann keine rede sein. Damit attackiert man Flächen keine zielgenauen Punkte, und ich hab meine Zweifel dass die Hamas mal eben mit sagen wir 10 Mörsern 15-30 Minuten ein Areal unter Feuer nimmt/nehmen kann.

    Zu ihrer Ausführung es würde sich ausschließlich um ziviele Ziele handeln, lesen sie weiter unten meine Meinung dazu.

    Der Hamas ging es bei ihrem Einsatz von Phosphorgranaten nicht um Vernebelung oder Beleuchtung, sondern alleinig um das gezielte Toeten von israelischen Staatsbürgern / Juden!

    Ich hab mal ihre Formulierung etwas umgestellt, wenn sie sie so meinten, stimme ich ihnen zu. Ich denke nicht dass die Hamas bewusst zwischen Zivilisten und Militär unterscheidet sondern beides vermengt.


    Wie gesagt mir geht es um eine sachliche nicht emotionale Auseinandersetzung, deswegen aufgrund von sachlichen Formulierungen nicht auf ein Pro/Kontra meinerseits in Bezug einer Partei schließen.

    Gruß
    Kyros


    PS: Irgendeiner schrieb in diesem Kontext was von Kassam, Grad, Katyushas. Kassam und Grad sind Raketentypen, Katyusha ein „Klassifizierungs“begriff.

  42. man hört Adolf den Schrecklichen in der Hölle kichern. Es findet ein Krieg statt, Moslems gegen den Rest der Welt, da gehört Greuelpropaganda dazu. Die Schauermärchen der Entente über die Soldaten Wilhelms im I.WK, die unsägliche Greuelpropaganda gegen das Reich der Kuhn, Loeb & Co, des Jakob Schiff ua um die USA in den Krieg zu peitschen, die von SS Leuten zerissenen Kinder, die angeblichen serbischen Greuel gegen Moslems, solange die Welt sich dreht und von Menschen befallen ist wirds das immer wieder geben. Es sitzen genug Wichtel da, die gierig selbst den übelsten Propagandapesthauch einsaugen, wenn sie meinen, er nützt ihrer Ideologie.

  43. #47Colin
    Der saudumme August #34 und der Doof-Keks ist derselbe Legastheniker wie Niebelungen und Dirk.
    Pitti.platsch ist der @D mit dem „eigentlich-Tick“, also ein anderer. Ist eben ein breites Spektrum bei PI.

    Und Zahal und Kyros II werden sich gegenseitig auch kaum noch überzeugen, wobei Zahal wie ein politischer Interessensvertreter argumentiert. Und wie Kyros II hielt ich #1Gladio für argumentativ und nicht hetzerisch.

  44. #3 Gladio

    „wohl aber kenn ich eine gesinnung, die von schlechten und guten merkmalen bestimmter “rassen” spricht“

    Wer nicht.

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Daher:

    “ Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. „

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  45. # 52 Kyros II:

    Laut Angaben des Roten Kreuzes war die Anwendung von Phosphor durch Israel legal:

    http://abcnews.go.com/International/wireStory?id=6638418

    155 mm Granaten, die in der Luft Nebelschwaden erzeugen und wie Oktopusarme ausschauen, wurden von der Pali-Propaganda und ihren westlichen Helfershelfern zu Unrecht als Phosphorgranaten deklariert. Die IDF hat Phosphor voelkerrechtskonform nur im offenen Gelaende angewendet:

    http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1239710758789&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull

  46. Hallo Goldstein,

    155 mm Granaten, die in der Luft Nebelschwaden erzeugen und wie Oktopusarme ausschauen, wurden von der Pali-Propaganda und ihren westlichen Helfershelfern zu Unrecht als Phosphorgranaten deklariert.

    Ihnen ist schon bewusst das Phosphorgranaten zur Gefechtsfeldeinneblung benutzt werden und dies exakt in solchen äußerlichen „Formen“ resultiert?

    Nur nochmal zu Veranschaulichung:
    Phosphorbombe

    Die IDF hat Phosphor voelkerrechtskonform nur im offenen Gelaende angewendet:

    Die Bilder und Videos von der Militäroperation wiedersprechen ihrer These.

    Zu ihrer zweiten Quelle, keine Armee der Welt würde zugeben illegal zu handeln. Subjektive Quellen sind nicht hilfreich.

    Herby said that using phosphorus to illuminate a target or create smoke is legitimate under international law, and that there was no evidence the Jewish state was intentionally using phosphorus in a questionable way, such as burning down buildings or consciously putting civilians at risk

    However, Herby said evidence is still limited because of the difficulties of gaining access to Gaza, …

    Der Artikel in der ABC sagt nicht wirklich was aus. Aber ich muss ihn jetzt hier nicht weitergehend sezieren und erläutern, oder (Ausschnitt s.o. sollte reichen)?

    Grüße
    Kyros

  47. #54 Georg Rimpler 1683 (20. Aug 2009 12:29)

    Und Zahal und Kyros II werden sich gegenseitig auch kaum noch überzeugen, wobei Zahal wie ein politischer Interessensvertreter argumentiert. Und wie Kyros II hielt ich #1Gladio für argumentativ und nicht hetzerisch.

    Ich weiß nicht, ob Sie sich vorstellen können, daß man als Mitinvoltierter (wenn man nicht gerade Langer, Chomsky, Finkelstein, Avnery und Melzer heißt) anders diskutiert, als wenn man aus Tausenden von Kilometern aus dem Bürosessel heraus sein Urteil abgibt, daß man vielleicht, im Gegensatz von den meisten, über mehr Insiderwissen verfügt und vielleicht deshalb in die Nähe politischer Interessenvertreter gerückt wird, erklärbar ist ? Es ist nicht das erste Mal, daß man mich versucht, in diese Ecke zu schieben. Aber selbst Propaganda ist ja im Prinzip WEDER gut noch schlecht, es kommt darauf an, zu welchem Ziel man es benutzt, benutzt man es zum Schutz oder zum Schaden anderer, nur darauf kommt es an. Der Eingangsartikel hat es eindeutig zum SCHADEN benutzt, und er steht leider nicht allein. Schon Goebbels war es mehr als bewusst, daß man LÜGEN nur lange genug dem Leser vorsetzen muss, damit es eines Tages 1.) geglaubt, und 2.) sich als selbst erfüllende Prophetie verwirklicht. Dazu gibt es Studien. Wir sind wieder an diesem Punkt angelangt.

    Nun, NIEMAND in diesem Konflikt ist wirklich neutral, weder die Israelis, noch die Palis und auch nicht die Deutschen, noch sonstwer, denn es ist ein Teil der Geschichte der GESAMTEN Menschheit (das ist keine Anschuldigung jetzt, nicht falsch verstehen, aber wir sind ALLE Produkte unserer Vergangenheit, denn wir ziehen auf Grund der erlebten Erfahrungen, unserer Erziehung und ja, auch unserer Geschichte unsere Schlüsse).

    Wo wir letztendlich ankommen, bleibt dann dem Einzelnen überlassen, wobei Intellekt, Bildung, Mitgefühl, Gerechtigkeitssinn (auch Fähigkeit zur Selbstreflektion zum anerkennen und zwar geistig eines Schuldbewusstseins und wie man damit umgeht. Wieder eine Bitte, nicht falsch verstehen, das ist keine Anklage, es ist eine psychologische Tatsache) und natürlich auch der sozialer IQ entscheidend ist.

    Mit geht es hier darum, daß ich, PI sei Dank, auch einmal die israelische Sichtweise vielen Lesern heranbringen kann, OHNE mich unflätig beschimpfen lassen zu müssen, wie das in vielen deutschen Foren, und auch in den Kommentarbereichen der meisten Qualitätmedien der Fall ist. Ja, ich setze ein Plädoyer für Israel und seine Bewohner, daß man zumindest etwas an sich herankommen läßt, was man gar nicht so möchte. Dem Himmel sei Dank, daß es hier viele User gibt, die den Standpunkt Israels und sein Enstehen, sein Werden, sein Weiterkommen, seine Kriege, seine Realität und seiner Berechtigung zum Leben positiv gegenüber stehen, Denen allen sei Dank.

    Übrigens, (auch das wieder keine Anklage, sondern ein Feststellung): Ihr habt zu lange in Frieden leben können und verlernt, und das aus einer ganz anderen Perpektive als Israel, was Gefahr bedeutet, was es ist und wo sie her kommt, deshalb diese Unverständnis vieler, dagegen haben die Israelis selbst in der dritten Generation NIE ohne Gefahr für Leib und Leben unbekümmert leben können, das prägt, im Empfinden, im Instinkt, im Bewusstsein.

    Ich habe Gladio nicht löschen lassen, aber seine Aussage war sehr suggestiv: Zu Gladio schrieb ich schon:

    #1 Gladio (19. Aug 2009 22:07)
    also IN DIESEM FALL ist der vorwurf natürlich dummdämlich, aber weil wir mündige und polit. unkorrekte bürger sind, die sich vor keiner Zensur fürchten müssen:

    _______________________________

    IN DIESEM FALL nicht, aber in anderen doch ? das war eine Aussage, als wenn man zu einem Intesivtäter, bei dem sich EINMAL die Unschuld herausstellte, sagen würde: Na gut, diesmal warst du es nicht, aber sonst hat sich nichts geändert. Haben Sie schon einmal über das Führen durch das Wort gehört oder sich damit beschäftigt ? Und sagte Jesus nicht auch: Nicht das, was ihr in den Mund nehmt, ist unrein, sondern das, was aus eurem Mund heraus kommt, ja Jesus war ein sehr kluger Mann.

  48. #29 Azrail (19. Aug 2009 23:44)

    sehe deinen Beitrag erst jetzt, also liebe Grüße zurück 🙂

    Shalom

  49. #48 Kyros II (20. Aug 2009 09:48)

    Zu dem Artikel,
    er ist wenig aussagekräftig. Natürlich wird Israel viel in deutschen Medien erwähnt, das streite ich nicht ab, hat ja auch seinen Grund dass es so ist. Es wäre jetzt mühseelig darüber zu diskutieren inwieweit über Israel objekativ/subjektiv positiv oder negativ voreingenommen in den Massenmedien über Israel berichtet wird.

    Was wäre denn aussagekräftig genug, als das Sie es akzeptieren würden ? Und welchen Grund hat es, daß gerade Israel im Fokus der deutschen/europäischen/weltweiten Presse steht ? Warum gerade in Israel besteht die dichteste Journalistenpräsenz gleich nach New York, noch vor Moskau und Peking ? Gibt es keine anderen Brennpunkte der Welt ? Ist es soooooo wichtig, ob sich in Israel zwei Orthodoxe mit schmutzigen Kinderwindeln bewerfen, und in einem Schwulenlokal ein Anschlag erfolgt, als das es weltweite Aufmerksamkeit erzeugen kann ? sagen Sie mir einen logischen Grund dafür und ich halte den Mund.

    Aber schauen sie mal hier im Kommentarbereich auf Beitrag Nr.1. Fällt ihnen was auf? Der Link von Gladio zu dem Artikel (sie stimmen mir zu, dass er kein Hetzartikel war?), wurde gelöscht. Kommt ihnen das nicht auch merkwürdig vor?

    1.) Nicht ICH entscheide darüber, was PI löscht oder nicht, und wenn sie den Beitrag wirklich auf Aussage geprüft hätten, würden sie auch den wahrscheinlichen Grund dazu erkennen, was glauben Sie, wie oft ich mit sachlichen Beiträgen in anderen Kommentarbereichen gelöscht werde ? Nur weil ich israelfreindlich schreibe ? Wie oft ich mir anhören muß, daß alle Zionisten Verbrecher sind, daß alle Juden ausgerottet gehören ?

    Natürlich wird viel Manipuliert. Dieses oben gezeigte Bild ist JEDOCH in ähnlicher Form durch alle Medien gegangen (und zwar in filmischen Beiträgen), in In- und Ausland.

    Ach und weil es JEDOCH weltweit durch die Medien gegangen ist, muß es der Wahrheit entsprechen ? Sehen Sie, wo ihre Argumentation hinkt ? Reuters mußte ÜBER 1000 Photos zurückziehen, die weltweit publiziert wurden, der angebliche israelische Mord an den Jungen Mohammed al Dura heizte wochenlang die weltweite Stimmung auf, ja, dieser Vorgang wurde zu einer Entschuldigung ALLER vorgeschoben, die IDF als gewissenlose Kindermörder hinzustellen, und es blieb in den Köpfen, denn noch heute berufen sich einige gerade auf diese Vorgänge, obwohl es sich als Propagandalüge herausstellte, aber Tausenden von israelischen Zivilisten (Militär trägt Uniform und ist somit erkennbar)und ebenso Tausenden der Palästinenser (die man leider nicht unterscheiden kann, ob Zivilist oder Kämpfer, denn einmal in Zivil, braucht er(sie/es nur die Waffe/Bombe ect. wegwerfen und schon ist derjenige Zivilist.

    Wenn sie natürlich eine Fälschung sehen wollen, so stimmen ihre Argumente. Aber umgekehrt gilt dies dann auch für die Videos die sie hier als “Beweis”mittel herangezogen haben.

    Es braucht keine Fälschung zu sein, aber es muß auch nicht aus der letzten Operation im Gaza stammen, es braucht noch nicht einmal aus Gaza zu sein. Ich müßte wissen, WER der Photograph war und in wieweit er in die Vorkommnisse involtiert ist. Sie zweifeln ALLES an, was ich an Quellen, nein auch Goldsteins Quellen, hier einstellen können.

    Ihre Kommentierung der zugehörigen Stelle in meinem Beitrag passt Inhaltlich nicht. Haben sie tote und verletzte Menschen durch Phosphor dort gesehen? Haben sie gar eine Kassam mit Phosphor”gefechtskopf” gesehen? Zu dieser These im übrigen, gab es bis heute keinen Beweis.

    Warum passt das nicht ? Wie Goldstein schon oben erwähnte, gab es keine Verletzten oder Tote, ist es deshalb weniger verwerflich ?

    i>Blindes Vertrauen in subjektive Quellen. Na denn, aber beschweren sie sich dann nicht über Menschen die Palliwood als seriös betrachten (und nein, ich zähle mich nicht dazu).

    Nein, kein blindes Vertrauen, sie mögen doch so objektiv sein oder ? Wenn sie nun vor Ort die Überreste sehen, ob das jetzt Gefechtsköpfe oder nur Rumpfreste sind, spielt doch erst einmal keine Rolle, ich bin kein Bombenexperte, wenn jeder Überrest gekennzeichnet ist, WANN, WO er auf den Boden geknallt ist, zudem, WAS er verletzt oder zerstört hat, dann sie selbst einen Zewa Adom Alarm erlebt haben und die Angst und Zerstörung selbst miterlebt haben, würden sie dann als Erbsenzähler auftreten und sezieren, ob die Flugbahn jetzt gewollt oder nur zufällig, ob es jetzt mit welchen Mitteln gefüllt ist oder nicht ? WAS ich gesehen habe, daß die Raketen teilweise mit Nägeln gefüllt waren, um eine größere Streufläche zu bekommen, und fragen sie jetzt bitte nicht, wo die gesessen haben, ich habe die ÜBERRESTE gesehen und nicht gefragt.

    Ich habe bewusst versucht sachlich die Kassam dem desinformierten Publikum nahe zu bringen und habe deswegen diese emotionale Komponente aussen vor gelassen. Und werde dies weiter tun.

    aha, sie haben also bewusst sachlich versucht, diese Kassam als Silvesterknaller dem desinformierten Publikum darzustellen, wissen Sie, bei diesen Thema können SIE emotionslos bleiben, ICH nicht.

    Eine Frage wieviel Todesopfer gab es denn schon durch die Kassam in Sderot? Ich führe keine Statistik, aber ich meine >10, haben sie dafür zufällig eine statistische Quelle (würde mich jetzt aus interesse Interessieren).

    Nein, ich habe keine aktuelle Statistik zur Hand und selbst wenn ich diese hätte, würden sie die Richtigkeit anzweifeln, fällt Ihnen eigentlich selbst auf, WIE sie diese Diskussion führen wollen ? Sie stellen Dinge in den Raum, die ich dann beweisbar entkräften soll, verlangen oder bitten um Statistiken, die selbst wenn ich sie vorliegen hätte, für sie sicherlich nicht ausreichend beweiskräftig hier übertragbar wären, das nennt man investigative Diskussionsführung. Ich mag mich von Ihnen auch nicht als der zu erklärende Angeklagte (defensiv) bedrängt fühlen. Ist ein Vrebrechen an der Opferzahl erkennbar oder ist die Absicht, die das Verbrechen verbrecherisch machen läßt ? In Sderot selbst trafen sie hauptsächlich und vorwiegend die Dächer und Balkone. Im Juni 2003 gab es die ersten zwei israelischen Todesopfer durch Kassam-Beschuss, bis Mai 2007 stieg die Zahl der Opfer auf zehn. Danach gab es noch Todesopfer, aber ich weiß nicht wieviel, und noch einmal, Sderot ist nur EIN Ort, der betroffen ist, schauen sie sich Gaza an und denken sie sich den Umkreis in drei Gürtel, der erste bis 10 km, der zweite bis 20 km und der dritte bis 30 km, das ist der Umkreis, der mit den verfügbaren Raketen der Hamas beschossen werden kann, wobei logischerweise der 10 km Bereich der am häufigsten Betroffene ist, und dann schauen sie, welche Orte und Örtchen, ja Dörfer dort liegen, Sderot ist nur bekannter, aber in der Gefahrenzone liegen sie ALLE, selbst Askelon, dessen Kraftwerk den Strom nach Gaza liefert ist beschossen worden (deshalb auch Stromsperren, die dann auch wieder politisch und medientechnisch benutzt wurden, um Israel anzuklagen, alles schon passiert.)

    Nein, ich geh einfach nur sachlich Objektiv an diese “Geschichte” heran. Soll ich alle drei Sätze schreiben wie schlimm das für die Menschen dort ist? Wissen sie was dann nämlich passiert? Man ergreift emotional Partei für eine Seite, und zwar die, die sich besser in der Hinsicht Artikulieren kann. Mit Objektivität hat es dann nichts mehr zu tun.

    Nein Sie gehen nur an EINEM Detail sachlich heran, nach dem Grund des Ganzen fragen sie nämlich nicht, ich kann doch auch als Arzt nicht nur, (nehmen wir an die Leber ist gesamt befallen), ein Detail herausnehmen, und den Rest weiter so belassen, OHNE nach den URSACHEN zu suchen, das meine ich mit Erbsenzählerei, Fazit: Hätte Hamas Israel nicht jahrelang mit diesen Knallkörpern, trotz Reinseitiger Räumung des Gazastreifen 2005 beschossen, hätten sie im Dezmeber nichts auf die Mütze bekommen.

    Aber ein Buch ist auch ein Printmedium, also de facto auch im erweiterten Sinne Presse. Ob der Autor in ihm die Wahrheit schreibt ist lange nicht gesichtert, nur weil es sich um ein Buch handelt.

    Fällt Ihnen etwas auf ? Ja, woher haben SIE denn IHRE Argumente, IHR WISSEN, ALLES WISSEN DIESER ERDE wurde uns schriftlich hinterlassen, sogar die Bibel, es liegt doch an unserem gesunden Menschenverstand, die Wahrheit zu erfassen und zu begreifen oder ? JEDES Wissen baut sich auf ANDERES Wissen auf. Also Print, Alltagserleben, Zusammenhänge begreifen und logisch denken bestimmen die (für denen, die es können) Realität, gehe ich da falsch in der Annahme ?

    Ich werde aus ihrer Antwort hier nicht schlau. In einem Beitrag weiter oben erscheint es mir so, als würden sie an der Existenz von Gladio (ich meine nicht den Kommentarverfasser) zweifeln, jetzt stimmen sie mir zu? Bitte klären sie mich auf.

    Warum werden Sie nicht schlau, erkennen sie die Zusammenhänge nicht ? Ich meinte den Text von Gladio, dem User, der ja etwas suggerierte und im Zusammenhang an der Existenz eines solchen. So, jetzt aber Schluss.

    Shalom…….

  50. Wenn man die Lügengeschichten über ISrael zusammenzählt kommt man irgendwann bestimmt auf 1001 🙂

  51. # Kyros II:

    …Ihnen ist schon bewusst das Phosphorgranaten zur Gefechtsfeldeinneblung benutzt werden und dies exakt in solchen äußerlichen “Formen” resultiert? …

    Bei den Dreitausend 155 mm Granaten, die in der Luft Nebelschwaden erzeugen und wie Oktopusarme ausschauen, handelte es sich gerade nicht um Phosphorgranaten !

    Es waren nach Angaben der IDF Nebelgranaten, die zu Unrecht von den Palis als Phosphorgranaten deklariert worden sind.

    Gegenteiliges wurde bis dato auch nicht von den Palis, Human Rights Watch oder AI, die man sowieso alle als antisemitisch bezeichnen kann, bewiesen.

    Die IDF sagt u.a. folgendes dazu:

    …In addition, the IDF fired some 3,000 155 mm artillery shells – which looked like exploding octopuses in the air – that are not white-phosphorus weapons and are used exclusively to create smoke to screens troop movements.

    The probe, conducted by artillery officer Col. Shai Alkalai, revealed that white phosphorus weapons were used strictly in open fields and not in urban centers….

    Quelle:

    http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1239710758789&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull

  52. Ohhh, sorry, hier stimmt was nicht 🙂 also Berichtigung.

    aber Tausenden von israelischen Zivilisten (Militär trägt Uniform und ist somit erkennbar)und ebenso Tausenden der Palästinenser (die man leider nicht unterscheiden kann, ob Zivilist oder Kämpfer, denn einmal in Zivil, braucht er(sie/es nur die Waffe/Bombe ect. wegwerfen und schon ist derjenige Zivilist, DAS LEBEN KOSTETE…….

    das hat gefehlt.

    Übrigens Kyros II um noch einmal auf die Einseitigkeit in der Verurteilung der Muslimen meinserseits zurückzukommen.

    Ich mag jeden Menschen, gleich welcher Religion, gleich welcher Klasse, der das Existenzrecht Israels anerkennt und seine Menschen NICHT zum Feind erkoren hat. Der unsere Erde achtet und das Leben als Geschenk nimmt. Nur wird dann die Auswahl ziemlich dünn – gerade bei Muslimen.

  53. Hallo Goldstein,

    Bei den Dreitausend 155 mm Granaten, die in der Luft Nebelschwaden erzeugen und wie Oktopusarme ausschauen, handelte es sich gerade nicht um Phosphorgranaten !

    Es gibt unterschiedliche Arten den Nebeleffekt zu erzeugen. Da haben sie vollkommend recht.
    Sie sollten mal zu einen Chemiker gehen und sich die Nebelerzeugung mittels unterschiedlicher Substanzen erklären lassen, mit dem Verweis wie sowas aussehen würde wenn es mittels Luftzündung geschieht.
    Vielleicht hilft ihnen das an dieser Stelle weiter.
    Ich will die Angabe gar nicht anzweifeln dass diese Granaten auch ausschließlich im Kontext der Nebelerzeugung benutzt wurden. Nur jedoch nicht nur in nicht-urbanen Gegenden.

    Es waren nach Angaben der IDF Nebelgranaten, die zu Unrecht von den Palis als Phosphorgranaten deklariert worden sind.

    Entweder lesen sie meine Beiträge nicht gründlich oder ignorieren ein paar Aussagen bzgl. dieser Quelle.
    Keine Armee dieser Welt würde zugeben dass sie sich nicht an die internationalen Regeln halten.

    —-
    Hallo Zahal,
    sie haben ein paar Dinge an meinem Diskussionstil angemahnt.
    Die möchte ich an dieser Stelle mal etwas erläutern.

    a) Sachliche Beschreibung
    Ich versuche grundsätzlich auf sachlicher Basis zu Diskutieren.
    Wenn ich irgendentwas erkläre, dann immer möglichst einfach, damit auch nicht fachkundige Leser meinen Ausführungen folgen können.
    Deswegen habe ich auch diesen Silvesterraketen Vergleich in Bezug auf die nicht vorhandene Steuerung und mehr als dürftige Flugstabilisierung der Kassam Rakete gezogen.
    Ebenso habe ich versucht ihnen klar zu machen wieso ein Phosphor“gefechtskopf“ der Kassam, aus technischer Sicht, fraglich erscheint.

    Sie Argumentieren jedoch sofort mit Opferzahlen und dass ich verharmlosen würde weil ich die Kassam ja als Silvesterrakete darstellen würde.
    Dies alles führt mich eigentlich nur zu der Schlussfolgerung dass die bewusst emotionalisieren wollen. Auch dass sie versuchen mich in eine Ecke zu drängen in die ich definitiv nicht hingehöre.
    Ein Kommentator hat hier (ja nicht zu unrecht) den Vergleich ihres Argumentationsstils mit einem politischen Interessensvertreter gezogen.

    b) Hintergrundwissen
    Sie argumentieren durch das aufzählen von „Fakten“ die ihnen irgendwelche Quellen liefert.
    Oftmals lassen sie dabei erkennen dass sie (technisch) gar nicht verstehen was sie schreiben. So eine Diskussion zu führen macht wenig Sinn.
    Ich halte mich bei vielen Diskussiongebieten bewusst zurück bzw. heraus von denen ich keine Ahnung habe, das sollten sie an vielen Stellen bemerkt haben.

    Leider ziehen sie daraus die Schlussfolgerung dass ich (bewusst) Dinge unterschlagen würde die allenfalls moralisch „Fakten“ darstellen.
    Aber sie haben Richtig erkannt das ich nicht auf den Grund des Konflikts zw. Israel und Palestina eingehe. Wissen sie auch wieso?
    1) Ich bin geschichtlich nicht vollumfänglich in Bezug auf diesen Konflikt bewand (den man – wenn man denn so will hunderte bis tausende Jahre zurückdiskutieren kann) und deswegen halte ich mich dann auch raus.
    2) Kann man meiner Meinung nach nicht zweifelsfrei einen Auslöser (im Sinne von Israel/Palestina) nennen.
    Natürlich haben sie recht, dass dies bei der Behandlung einer Krankheit wenig Sinn machen würde nur an einzelnen Symptomen rumzudocktern.
    Aber wir diskutieren hier ja nicht den Konflikt als solches, sondern einzelne Dinge die vorgefallen sind. Oder andere Dinge in diesem Kontext (wie kürzlich das wirtschaftliche Potential Israels).

    c) Diskusionsstil
    Was sie mir vorwerfen trifft eher auf ihren Diskusionsstil zu.
    Sie stellen Behauptungen auf, die sie mit dubiosen Quellen „belegen“ um Thesen oder Meinungen als Fakten darzustellen.

    Nur mal als Vergleich (sinngemäße Wiedergabe):
    „Hamas benutzt Kassam Raketen um gezielt Zivilisten zu töten“ (wobei sie ihre Meinung hierbei als Fakt darstellen wollen)
    Statt dem folgendermaßen zu entgegnen
    „Nein tut sie nicht, hier meine Quelle (verweis auf dubiose Quelle)“
    gehe ich jedoch auch die Aspekte tiefgründig ein warum dies nicht so ist. Indem ich in diesem Fall die Funktionsweise der Kassam Rakete erkläre und auf diese Art und Weise ihre Aussage relativiere oder wiederlege.

    d) Quellen
    Ihr Problem ist dass sie laufend auf IDF-Statements oder diverse israelische Tagesmedien zurückgreifen. Teilweise auf (klar erkennbare) ProIsrael Webseiten.
    Wollen oder können sie an dieser Stelle nicht erkennen das solche Quellen im Zweifelsfalle genauso glaubwürdig sind wie Pallywood und Co.?
    Sie haben doch schon richtig angemerkt dass es eine Propagandaschlacht zwischen beiden Parteien gibt. Fällt ihnen jetzt was auf, in Bezug auf ihre Quellen?
    Deswegen halte ich mich gerne an technische und statistische Fakten und blende emotionale und subjektive Komponenten aus. Eben um relativ „sicher“ auf faktischer Basis argumentieren zu können.


    Bitte werten sie das jetzt nicht als persönlichen Angriff, ich habe hiermit lediglich versucht ihnen meine Sichtweise auf unsere Dispute zu vermitteln.

    Zu #66,
    nein verstehen sie mich nicht falsch, mir kam es nur so vor als ob. Deswegen ja auch meine Rückfrage.

    Ich mag jeden Menschen, gleich welcher Religion, gleich welcher Klasse, der das Existenzrecht Israels anerkennt und seine Menschen NICHT zum Feind erkoren hat. Der unsere Erde achtet und das Leben als Geschenk nimmt. Nur wird dann die Auswahl ziemlich dünn – gerade bei Muslimen.

    Ich glaube dass dies gar nicht so wenige sind. Nur ist es wie überall auf der Welt so, dass eine Minderheit an der Macht ist und die schweigende Mehrheit sie leider handeln lässt. Diese ist gilt ja leider nicht nur für muslimische Länder sondern auch für westliche.
    Auffalen tun ohnehin nur die, die sich am schlechtesten Benehmen.

    Und wo Bildungsmangel herrscht, lassen sich die Menschen am einfachsten beeinflussen.

  54. Aftonbladet ist ein elendes Wurschtblatt, das den Steinzeitfans richtig Freude macht.
    Aber, dieses Wurschtblatt kann Israel nichts anhaben, da Israel unter dem Schutz des Himmlischen Vaters steht.

    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE iSRAEL!

  55. #65 IchDuEr (20. Aug 2009 17:25)

    Gestern noch der dumme “August”, davor “dodley”, davor “Eisenhower23?. Nennen wir ihn einfach das, was er ist: “Troll”. Das paßt immer.

  56. @Kyros II:

    nun, die gegen Israel und die IDF erhobenen Vorwuerfe bleiben nicht unwidersprochen.

    Der Beweis, dass Israel gegen das Internationale Kriegsrecht verstossen hat, wurde bisher nicht erbracht.

    Israel handelte im Rahmen von Artikel 51 der UN-Charta und kann sich somit auf sein voelkerrechtlich verbuergtes Recht der preemptiven Selbstverteidigung berufen.

    Hier ist der Abschlussbericht der IDF zur Gaza-Operation ( PDF ):

    http://www.mfa.gov.il/NR/rdonlyres/E89E699D-A435-491B-B2D0-017675DAFEF7/0/GazaOperation.pdf

    Zum ultima ratio Prinzip, das von der IDF und IAF waehrend der Operation angewendet worden ist, moege folgende Analyse dienen:

    http://www.jcpa.org/JCPA/Templates/ShowPage.asp?DRIT=1&DBID=1&LNGID=1&TMID=111&FID=378&PID=0&IID=2808&TTL=Did_Israel_Use_%E2%80%9CDisproportionate_Force%E2%80%9D_in_Gaza?

Comments are closed.