Bei den Kommunalwahlen am 30. August in NRW tritt nicht nur in Bonn mit dem „Bündnis für Frieden & Fairness“ erstmalig eine Islampartei an, sondern auch in Köln. In der Domstadt gibt sich die türkische Wählervereinigung den harmlosen Namen „Alternative Bürger-Initiative Köln“ – kurz ABI. Deren Vorsitzende Kamuran Kayhan sagte gegenüber dem Migazin, andere Parteien versuchten, mit einigen wenigen türkischstämmigen Kandidaten und oberflächlichen Besuchen bei türkischen Vereinen die Stimmen der Türken zu erhalten. Sie sei sich aber sicher, dass sie mit dieser Vorgehensweise nicht erfolgreich sein werden, da auch türkische Wähler es wüssten, dass man nur vor den Wahlen an sie denke. Tja, Kölner CDU, all‘ das Dhimmitude umsonst!

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. das kommt davon, wenn der staat den deutschen pass willenlos verteilt.
    das wird erst der anfang sein in unserem land.

  2. Na das ist ja cool: „kurz ABI“

    Für ne Moslempartei- Ja auch sie sollen ABI haben! lol

  3. Fast ist man geneigt es gut zu finden, damit den Etablierten ihre gehätschelte Klientel wegläuft.

  4. Und das wo in Köln auf CDU und FDP Plakaten so viele türkische Kandidaten zu sehen sind?

    Tja. Liebe Parteistrategen. Euer altes Wählervolk habt ihr beschissen und vor den Kopf gestoßen. Das von euch erwählte neue will euch nicht. Vorschlag: Zusammenschluss mit der SPD. Denn die CDU als Partei der Mitte braucht keiner. Ich habe euch früher gewählt, weil ihr eine rechte Partei wahrt. Franz Josef Strauß hat euch nie getraut.

    Nun bleiben für rechte Wähler nur die Republikaner bundesweit und Pro in NRW.

    Ein Vorteil ist aber..Laschet und Co können langsam einpacken.

  5. Endlich mal was positives. CDU und SPD werden sich in den Arsch beissen und auch die Grünen sind ins Knie gef….
    Das erhöht natürlich die Chancen für ungemein !

  6. Bevor der Tag ausklingt,- dem PI-Gründer und Protagonist Stefan herzliche Glückwünsche zum Geburtstag. Möge er seine bisherige Zeit in Gesundheit verdoppeln. Gottes Segen und beste Wünsche vom PI Lesekreis.

    Joseph Haydn Kanon
    Was Gutes dir die Götter senden
    Bewahr es treu in deinen Händen
    http://www.festtagsgedichte.de/festtage/Geburtstagslied/populaere-geburtstagslieder/was-gutes-dir-die-goetter-senden.htm (clicbutton)

    (Nebenbei, gibt man den Haydn Text bei youtube ein, wirst du auf Islampropaganda gelenkt,- was für eine Zeit !)
    ============================================

  7. Wenn ich die Wahlplakate dieser Vereinigung sehe, sehe ich sofort, wo die Reise hingeht. Eine Wählerliste in einer deutschen Stadt wirbt auf türkisch um Wählerstimmen. „Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“ könnte der Wahlspruch dieses Vereins sein. Spitzenkandidaten: Recep Tayyip Erdo?an, Necmettin Erbakan und Bekir Albo?a.
    So wird ein Schuh draus.

  8. Die wähle ich: Keine einzige Frau auf der Liste!

    Wir brauchen gar keine Männerpartei in Deutschland, das eerledigen die Muslime für uns!

  9. Mich wundert nur, warum die da nicht schon eher drauf gekommen sind und warum sie das Ganze nicht gleich beim Namen nennen, also Islam-Partei oder Deutsch-Türkei-Union …

  10. Mohamedanerparteien auf kommunaler Ebene sind nur der Anfang. Der Anfang der Titanic Deutschland.

    …. und so beginnt es (aus Babylon5)

  11. Die Wahrheit kristalisiert sich heraus, wie in den NL. Wann verstehen unsere idiotischen Gutmenschen wie spät es ist? Es gibt für Köln nur ein Votum “ Pro Köln“ und für die Landeier „Pro NRW“.
    Na….. hat`s gerappelt?

  12. Das mit den Muselparteien geht bei uns schneller als ich dachte. Ich hatte eigentlich vermutet das die sich noch ein wenig Zeit lassen damit. Aber gut, da es eh für uns schon 5 nach 12 ist kommt es darauf auch nicht mehr an.

    Ich sag’s ja immer wieder: so viele haben schon einen deutschen Pass, die bekommt man eh nicht raus. Und dieses Gesockse muss nur fleißig Kinderchen in die Welt setzten, und zwar so um die 3 bis 4 (das reicht schon) und dann gehts in 20 Jahren richtig ab hier.

  13. #2 20. Julii 1944

    Volle Zustimmung

    Der TSP hat einen Artikel zur Zukunft des Parteiensystems, den ich nicht gelesen aber kommentiert habe (wurde nicht veröffentlicht). Der Kommentar passt hier rein.

    http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Fragen-des-Tages;art693,2880517

    Nachdem sich die CDU zur Mitte orientiert hat und das christliche Menschenbild nicht mehr Richtschnur ihrer Politik ist, sondern sie dem Kultur- und Werterelativismus huldigt – das sieht man vor allem an der Person Schäubles, der der Scharia neben dem christlichen Sittengesetz Geltung verschaffen möchte – braucht Deutschland unbedingt eine wertkonservative Partei rechts der Mitte, denn eine Demokratie kann es sich nicht leisten, dass eine so große Gruppe wie die Wertkonservativen ohne Repräsentation sind. Ob das nun die Republikaner, die Pros, BIW oder BPE sein werden, oder eine Listenverbindung aus diesen Parteien, ist nachrangig, wichtig ist nur, dass es eine solche Partei gibt, die es auch über das Herz bringt, sich zu den Interessen des deutschen Volkes zu bekennen.

    Eine Partei auch, die dafür sorgt, dass wir Deutsche in unserem Land in Frieden leben können, ohne befürchten zu müssen, von einem orientalischen Messerstecher angegriffen zu werden.

  14. Tja, 2050 werden die ABI und die BFF wohl Volksparteien sein und die CDU an der 5% Hürde scheitern…

  15. Das wär aber ein Knaller wenn diese Partei die 5% schafft.

    Ich würd mich wälzen vor lachen.

    Vielleicht merken all diese Gutmenschen dann, was sie angerichtet haben.

  16. Wir befinden uns im freien Fall:

    – Massenhafte Zuwanderung von bildungsresisdenten u. integrationsunwilligen
    Mohamedanern

    – Kettenimigration
    über 90 % der Türken holen ihre Ehepartner/innen aus dem Heimatland.

    – Moscheenbauten in allen Kommunen.

    – Orientialisierung unserer Städte

    – Gewalt gegen deutsche Schüler, Lehrer,
    Polizisten,Busfahrer,Rentner und Frauen.

    – Abschöpfung unserer Sozialgelder.

    Wacht endlich auf !!!

    Adam

  17. hach ja-laßt es beginnen,ich kann dieses deckspack nicht mehr sehen.kommen aus dem hintersten winkel anatoliens und kassieren hier fleißig ab.aber jetzt endlich werdens augen machen diese dummen kölner cdu und spd fritzen-vaterlandsverräter elende.

    arschkriecher

  18. Wobei ich tatsächlich als Kölner verwundert bin, davon nichts mit bekommen zu haben.

    Hab sie ja irgendwo mal erwähnt (laut Liste) gesehen, aber thematisiert oder aufgeklärt wird mal wieder nicht. Ne, ne, ne und ich bin hier geboren und weiß von nix. Was für ein Laden!

    Heute war ich auf dem Strassenfest auf der Neusser Strasse und als ich gerade dachte, schön, liebe Menschen (OK teilweise scheiß Proll-Musik, aber richtige Nische gefunden) und gut mal nichts von Politik mit zu bekommen und wer taucht da auf?

    Der Roters! Und meine alten SPD-Genossen vom Ortsverein- Volles Programm – Wahlwerbung pur. Muss doch wirklich nicht sein, gut fand ich das meine alten Genossen mir die Hand reichten, noch besser fand ich das sie direkt oder indierekt spürten das wir noch nicht mal einen Kugelschreiber haben wollten.

    Ich nimm sie jetzt mal im Schutz. Die kleinen „Parteisoldaten“ sind wirklich liebe Menschen und daran habe ich keinen Zweifel! Und tatsächlich sie sind voller Überzeugung. Ein wenig Wehmut hat mich da schon ummantelt. 🙁

    Und genau deswegen bin ich ausgetreten, innerhalb des Systems ist nichts mehr zu ändern. Und ich denke darüber nach, meinen Namen in SozialKonservativer zu ändern.

    Brechen mit der eigenen Vergangenheit!

    Hmh Muss nachdenken

  19. Wenn die Musels „Morgenluft“ wittern, oder besser einatmen, werden sie fordernd und frech.
    Geben wir das, was „unser Gesetz“ zulässt.

  20. Hach ja, wie schön … da kacken die Tylopodenbeschäler dem Schramma und Konsorten einen saftig braunen Haufen vor die Tür. Ich lach mich weg.

  21. Ich hoffe auf eine Islam-Partei bei den nächsten Bundestagswahlen. Dann wird die Linke weiter aufgesplittert. Vielleicht schaffen es dann gleich vier Parteien nicht über die 5% Hürde (Grüne, Die Linke, Piratenpartei und Islampartei) Das könnte ein Vorteil sein.

  22. # 14 Schweizerlein.

    da liegst Du leider falsch, Bei der Kommunalwahl gibt es keine 5% Hürde, die kommen auch schon mit 1,… zum Zuge.

  23. #14 Schweizerlein
    Nein, die werden nicht aufwachen.
    Die werden versuchen die Stimmen wieder zu erhalten. das bedeutet es werden weitere Zugeständnisse und Versprechnungen gemacht.

    Das ist doch ganz logisch da die Demografie nun einmal so ist wie sie ist.

  24. Ja, pro-Köln wird dadurch keine einzige Stimme verlieren. Im Gegenteil…

    Jeder Kölner PI-Leser ist aufgerufen, sein Umfeld über die ABI-Partei aufzuklären. So wie wir es in Bonn über die BFF machen.

    Das „Wahlprogramm“ = Forderungskatalog ähnelt ein wenig dem von der BFF. Wahrscheinlich stecken die unter einer Decke.

    Ja, liebe Multikulti-Parteien, eure Zeit läuft schneller ab, als wir gedacht haben. Noch 1-2 Wahlen und ihr seid Kleinparteien!

  25. #20 Biber (23. Aug 2009 22:04)
    „Kommunalwahl gibt es keine 5% Hürde, die kommen auch schon mit 1,… zum Zuge.“

    Echt? Grossartig!

    Diese Gutmenschen-Schwachköpfe werden es erst sehen, wenn sie es SEHEN, dass Ülbul Üzgüz und Bilbil Blimblim im Gemeindehaus hocken.

  26. Ich begrüße das. So werden die Blockparteien bereits mittelfristig nicht mehr darauf spekulieren müßen, sich auf die Stimmen ihrer Neuwähler verlassen zu können – klare Ansage. Naja, für die SPD ergibt sich damit immerhin eine weitere Koaltionsoption.

  27. @Koltschak:

    Ich habe gerade abgeschaltet. Die Sendung Anne Will kann man sich nicht reinziehen. Mir ging gerade wieder mal der Blutdruck hoch.

  28. „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unserer Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ (zitiert durch Türkenführer Erdogan)

    Die Grossmoschee (politisch türkische Zentralkaserne), mit dem passenden, gewaltigen „Helm“ und zwei protzigen, osmanischen „Bajonetten“ (jeweils 55m hoch) befindet sich in Köln, auch gegen den Willen der Mehrheit der Kölner, derzeit in der Bauphase.
    Einige der der türkischen „Soldatenführer“, die die Demokratie in unserem Deutschland gerne benutzen möchten, sind hier aufgeführt:

    Kandidaten der ABI-Köln für die Bezirksvertretungen – Vom Wahlamt am 17.07.2009 zugelassen:

    Kandidaten für die Bezirksvertretung Rodenkirchen (2)

    Listenplatz
    Name, Vorname

    1
    Muhammet Mevdudi Can – Direktkandidat
    Reiseleiter/Seelsorger, Köln/Karaman, 35

    2
    Ali Algümüs
    Dipl. Kaufmann, Köln/Denizli, 40

    Kandidaten für die Bezirksvertretung Ehrenfeld (4)

    Listenplatz
    Name, Vorname

    1
    Kamuran Kayhan, M.A.
    Vorsitzender der abi-köln
    Politikwissenschaftler, Köln/Burdur, 34

    2
    Turgut Tuncer
    Diplominformatiker, Köln/Ankara, 37

    Kandidaten für die Bezirksvertretung Nippes (5)

    Listenplatz
    Name, Vorname

    1
    Engin Topal, M.A.
    Politikwissenschaftler, Köln/Cankiri, 36

    2
    Ömer Faruk Özkan
    Student Maschinenbauingeneurswesen, […]

    RESERVELISTE FÜR DEN KÖLNER RAT:

    1
    Kayhan, Kamuran

    2
    Topal, Engin

    3
    Alphan, Sami

    4
    Bayram, Dr. Yusuf

    5
    Tekin, Mustafa

    6
    Demir, Ruveyda

    7
    Köse, Mahmut

    8
    Köseli, Emine

    9
    Ardouz, Mohammed

    10
    Akpinar, Halid

    Kandidaten für die am stärksten türkisch bereicherten (türkisch/islamisch ersiedelten) Teile Kölns:

    Kandidat: Mahmut Köse – Chorweiler
    Kandidat: M. Mevdudi Can – Meschenich
    Kandidat: Sami Alphan – Buchheim
    Kandidat: Tacettin Simsek – Mülheim
    Kandidat: Engin Topal – Nippes
    Kandidat: Kamuran Kayhan – Ehrenfeld

    Quelle: Türkenpartei Köln

    „ABI-Köln“ 😉 Hört sich toll an!

    „Alternative Bürgerinitiative“ – das ist schon ehrlicher!

    „Türkisch/islamische Alternative“ oder TIA – dieser Parteiname wäre angemessener und auch nicht so verlogen.

    DIE TÜRKISCH/ISLAMISCHE ALTERNATIVE ZU DEUTSCHLAND – IN DEUTSCHLAND

    Erst in dien Niederlanden, dann in Bonn, jetzt in Köln lässt der politische Islam (der unblutige Islamismus) seine Masken fallen – und die Medien schweigen lauter als es erträglich ist.

    sapere aude

  29. Ich würde sagen , dass ist ein Vorteil für Parteien wie die REP oder die PRO Parteien! Sehr schön.
    Aber ich bezweifle doch stark das die oben genannte Partei auch nur einen Platz bekommt (hoffe ich zumindestens).

  30. #26 Industrializer (23. Aug 2009 22:10)

    Ich habe gerade abgeschaltet. Die Sendung Anne Will kann man sich nicht reinziehen. Mir ging gerade wieder mal der Blutdruck hoch.

    Anne Will-und-kann-nicht. Der Name spricht für sich.

  31. Da schau her, was das Telefonbuch unter der Adresse im ABI-Flyer ausspuckt:
    Islamische Gemeinschaft Milli Görüs
    Neusser Str. 387
    50733 Köln

  32. Ich wünsche beiden Muslimparteien viel Erfolg, und das meine ich ernst.

    Anders wachen unsere Schlafmützen wohl nicht auf.

    Am meisten freut mich der Gedanke, dass die muslimische Wählerschaft, bei der unsere Politiker hinten rein und vorne raus gekrochen sind, diesen Schleimern zum Dank den Rücken kehren werden.

    Tja, und ein immer größerer Teil der deutschen Wählerschaft will sie auch nicht mehr. Wo das nur hinführt…

  33. Gestern zum Abschluss der Pro NRW Wahlkundgebubg gab/s ein Eklat ohne Gleichen.
    Wer mehr sehen will bitte bei You Tube unter „Radevormwald“. Dieses Pack ist nicht mehr zu ertragen.

  34. Super ! Was besseres kann gar nicht pasieren. Man bräuchte eigentlich schon jetzt für die Bundestagswahl eine Muselpartei!

  35. #23 Biber (23. Aug 2009 22:08)

    Ja, ich bin fit, was soll die Frage?

    Ich bin für klare Fronten!

  36. Eine Moslem-Partei ist das letzte, was wir in Deutschland neben fünf Linken und einer Partei der Mitte gebrauchen können. Wenn die ihr Potential abrufen und auf Bundesebene antreten, kann schwarz-gelb ihre bürgergliche Mehrheit sowieso vergessen…

  37. Liebe Christen und Tierschützer, passt biite auf. Bis zum Bayram sind unsere Tiere sicher,

    Ramadan 2009: Eine Milliarde Muslime beginnen Fastenmonat

    Menschenrechts-Aufruf zur Freilassung von unschuldig gefangenen Christenprint druckenemail versenden

    Wien/Frankfurt, 21.08.2009 / APD
    .
    .

    Für mehr als eine Milliarde Muslime in aller Welt beginnt weltweit unterschiedlich am 21. bzw. 22. August der Fastenmonat Ramadan (deutsch: Sommerhitze). Er ist der neunte Monat des islamischen Mondkalenders. Der offizielle Beginn hängt von der Sichtung der Mondsichel ab.

    Ein Mondmonat lang – in diesem Jahr etwa bis zum 20. September – haben die Gläubigen tagsüber abstinent zu sein; neben dem Essen und Trinken betrifft diese religiöse Pflicht auch das Rauchen und den Geschlechtsverkehr. Nach Sonnenuntergang wird oft in Verbindung mit religiösen Übungen mit der Familie gespeist und gefeiert.

    Für den gläubigen Muslim ist das Fasten im Ramadan einer der fünf Grundpfeiler des Islam („Hingabe an Gott“). Die anderen vier sind das Glaubensbekenntnis, fünf tägliche Gebete, die Armensteuer (Almosen) und die Pilgerfahrt nach Mekka. Für Frauen ist das Fasten während der Menstruation und im Wochenbett verboten. Sie sollten ebenso wie Kranke und Reisende das Fasten zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Kinder sind vom Fastengebot ausgenommen.

    Die letzten zehn Nächte des Fastenmonats gelten als besonders heilig. Nach islamischer Überlieferung hat Allah um 610 in einer Nacht im Ramadan seinem Propheten Mohammed das erste Mal den Koran durch den Erzengel Gabriel offenbart. In Erinnerung daran heisst diese „Nacht der Bestimmung“ oder „Nacht der Allmacht“ (Leilat al-Qadr), nach der auch die 97. Sure (Kapitel) des Koran benannt ist.

    Geht der Ramadan zu Ende, feiern gläubige Muslime drei Tage lang ein Fest. An diesen Tagen beschenken sich Verwandte und Freunde mit Süssigkeiten, weshalb das zweitwichtigste Fest nach dem islamischen Opferfest auf deutsch den Namen „Zuckerfest“ trägt. Auf arabisch heisst es „Eid al-Fitr“ (bzw. Id al-Fitr), auf türkisch und bosnisch „Seker Bayrami“.

    Zum Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan hat die „Internationale Gesellschaft für Menschenrechte“ (IGFM) islamische Regierungen aufgefordert, schuldlos gefangene Christen freizulassen. Die in Frankfurt (Deutschland) ansässige IGFM richtete einen entsprechenden Appell an die „Organisation der Islamischen Konferenz“ (OIC) mit ihren 57 Mitgliedsstaaten. Im Ramadan sei es Brauch, Gefangene freizulassen.

    Die IGFM verweist auf mehrere inhaftierte Konvertiten im Iran, die vom Islam zum Christentum übergetreten seien. Weiter gebe es Gefangene in Pakistan, die wegen Verstosses gegen das sogenannte Blasphemiegesetz zum Tode verurteilt seien. Insbesondere die ägyptische Regierung wurde von der IGFM aufgefordert, koptische Christen im Land zu schützen. Sechs Kopten seien zu drei Jahren Haft mit Zwangsarbeit verurteilt worden, weil sie im Ramadan tagsüber ihr Cafe geöffnet hatten. Laut IGFM verstösst das gegen kein Gesetz; zudem seien nur Muslime vom Ramadan-Fastengebot betroffen.

  38. Und noch was :

    Merkt ihr langsam, wieso die Stimmen immer lauter werden, Nicht – EU Bürger das kommunale Wahlrecht zu gewähren?

    – Richtig.Die werden unter ihres Gleichen
    ruckizucki ihre Kandidaten und Bündnisse aufstellen.
    Und die werden dann auch gewählt. Dann sitzen die bei uns in den Stadträten und werden massiv Einfluß bei der Vergabe von Geldern, Posten und Macht nehmen.
    Nichts mehr mit für die Ethnodeutschen.

    Dieser Verteilungskampf hat schon
    längst begonnen!

    Adam

  39. #32 kugelblitzz (23. Aug 2009 22:14)
    „Ich wünsche beiden Muslimparteien viel Erfolg, und das meine ich ernst.“

    Ja, ich auch. Die Politiker in ihren abgehobenen Kasten in ihrer Spesenwelt, vom Flughafen mit Chauffeur ins Hotel und REden schwingen, das ist jetzt vorbei.

    Erst wenn die Kültürbereicherer ihnen die Sitze im Parlament wegnehmen merken sie, was sie angerichtet haben.

  40. Solche Parteien können doch eigentlich nur gut für „Pro“ sein.Ich habe in meinem Umfeld mittlerweile drei Leute überzeugt,die auch vor nicht langer Zeit noch rot gewählt haben.
    Im Zuge meiner „Überzeugungsarbeit “ musste ich mir allerdings auch immer wieder anhören ein Nazi oder Rassist zu sein.Aber auch die werden noch aufwachen…

  41. #Aurelia ich liebe Dich und gratuliere Dir zu Deinem tun.

    Leider habe ich mich manches mal wie Judas gefühlt, allerdingst unter aüßerst brutalem physischem Druck.

  42. In wievielen der 45 Kölner Wahlkreisen treten die denn an?

    Wirklich nur in den paar für die die Kandidaten publizieren oder stadtweit? In ersterem Fall wären die ja diesmal noch kein Faktor.

    Zeigt aber natürlich die Entwicklung.

  43. Wow!
    Auf YouTube drehen sie jetzt richtig ab. Ihr wollt die Rechtgläubigen der Religon des Friedens (TM) mal so richtig friedlich live erleben? Dann macht euch auf was gefasst:

    http://www.youtube.com/watch?v=LLW5_FehwMM&feature=related

    Unglaublich, was da abgeht. Die Musels benehmen sich ja generell wie Schweine, aber so entfesselt habe ich sie in einer öffentlichen Plattform noch nicht erlebt.
    Das muss für die Nachwelt festgehalten werden. arf nicht unbeachtet bleiben.

    Moment, ich zitiere:
    MKTR61
    DerHuso. du Kartoffelfresser, du deutsche Pussy. Haben deine Vorfahren nicht 6 Millionen Juden abgeschlachtet?? Machst du deshalbe einen auf Israelfreund Arschgesicht?

    adanali944
    Du bist frei warte? ab hab gedult . Du würst brennen und deine frau wird das brennholz tragen jetzt redest du frei und ohne angst aber lieber will ich eine ratte sein bevor ich in deiner haut stecke du tust mir leid

    MKTR61
    ViennasNachos du bist Österreicher du kleiner Adolf-Bärtchen…. Bist du vielleicht auch so eine Nachgeburt von FRITZL… Ist Fritzl dein Vater ja… bestimmt…. Wenn man so lange vom eigenen Vater… dann ist? man halt ein bischen gestört….

    MKTR61
    NoddyGoddyGayBoy du bist kein Deutscher, du bist ein Stück scheisse :-). Und das weisst du. Du bist nicht nur frei von Religion, du bist auch FREI von HIRN. Du stammst schon vom Affen ab, das? stimmt schon du Bastard. Hassreligion ist deine Katholische Kirche, blicke die vergangenen 1500 Jahre zurück und du wirst es vielleicht erkennen. Also du freier Deutscher.. du weisst ja Arbeit macht frei…. Arbeite mal etwas du Pussy… Du bist dran Arschgesicht 🙂

    MKTR61
    Vietnamkrieg: Christen. AfghanistanKrieg: Christen.? Irak-Krieg, wieder Christen. 1’ter,2ter Weltkrieg: Christen. Kolonialzeit Christen. Auslöschung der Ureinwohner Amerikas: Christen.Bosnien-Krieg: Christen. Wie lang du auch zurückblickst, immer wieder Christen. Angeblich so eine friedliebende Religion. Und so ein Hurensohn von NoddyGoddyGayBoy spricht von Gewalt. ARSCHLOCH. FUCK ISRAEL, FUCK Zionisten.

    MKTR61
    NoddyGoddyGayBoy ich habe noch nie einen gesehen der uns so auf das übelste Beleidigt wie du. Daher muss ich die als Hurensohn betiteln. Es geht nicht anders. Eine normale diskussion? mit dir ist nicht möglich, deshalb du Hurensohn werde ich dich du Bastard überall Beleidigen wo ich es kann. Natürlich fühlst du dich nicht angegriffen, dazu müsstest du Ehre und Anstand haben. Nur ein Hurensohn wie du ergreift Partei für solche Kindermörder. Na vielleicht erwischen sie mal auch dein Kind.

    MKTR61 (auf die Frage, ob Mohammed ein Massenmörder und Pädophiler war)
    NEIN WAR ER NICHT DU HURENSOHN einer dreckigen Hure. Du bist und bleibst ein dreckiger Lügner. Warum beantwortest meine Frage nicht du Hurensohn. Bist du ein Christ, ein Jude oder? was? Waren es nicht deine Vorfahren die 6 mil. Juden abgeschlachtet haben? Waren es nicht Christen die 1’ten und 2’ten Weltkrieg begonnen haben? Christen haben doch 20 Millionen Indianer abgeschlachtet. Schau dir doch die letzten 200 Jahre an du Bastard. Wer hat mehr dreck am stecken? ARSCHLOCH

    haydarali1990
    scheis juden rottet? aus

    haydarali1990
    juden= gieriger terroristische geldgeile? grose nasen hurensöhne

    Martinez1887
    Juden=Lügender abschaum?

    PesimistAgressor
    fragt sich nur wie lang israel noch lebt? ? Iran = Atombombe israel platt haha ( ex-ex-experte spricht)

    Lithium6Deuterid
    Würde eher sagen, manche Juden haben die Christen misshandelt, durch Wucher, Lüge, Sklaverei, Übervorteilung, Mädchenraub usw.? Der Antisemitismus war doch nur Notwehr!

    So viel dazu. Beachtlich auch, welche Masse an Muselidioten sich mittlerweile zusammengerottet hat, um die Parolen ihrer Führer nachzubrüllen.

    Gute Nacht!

  44. Hier einige Schmankerl aus dem Programm der ABI

    Sofortige Ausbesserung von Schlaglöchern
    Warum? Damit Akan mit seinem BMW, mit tiefergelegter Kardanwelle, mal richtig durch die Stadt brettern kann! Super Forderung. Als gäbe es nicht wichtigeres wie…

    Verbesserung der Straßen auch in sozialen Brennpunkten der Stadt
    Sind damit brennende Straßensperren gemeint?

    Kooperation mit gemäßigten muslimischen Verbänden und Organisationen zur
    Prävention einer Radikalisierung unter den muslimischen Jugendlichen.

    Das ist, als ob man Mielkes Stasi als Berater der Antifa engagieren würde.

    Kostengünstige Bildungsangebote, Weiterbildungs- und Alphabetisierungskurse,
    Musikkurse, Sportkurse sowie EDV-Kurse für Migranten jeder Altersklasse.

    Ja nee,is klar.Nür für die Migranten. Was wollen denn auch die Deutschen mit Kursen.

    Keine Klassen mit ausschließlich Kindern aus Migrantenfamilien in Schulen
    und Kindertagesstätten.

    Dann könnt ihr ja mal schon ein Ausreiseverbot für deutsche Familien aus den Problembezirken fordern. Oder wie wäre es mit einer Zwangsumsiedlung deutscher Familien damit die Schule ihre Quote an die Parteizentrale melden kann?

    Kommunalwahlrecht für alle Menschen die seit mindestens 3 Monaten in Köln
    leben, ob mit oder ohne europäischen Pass.

    Interessanter Wahlkampftrick.Mal eben schnell eine Kaffeefahrt zur Wahl nach Deutschland organisieren, eine bestimmt Partei wählen und dann wieder ab nach Haus.

  45. Langsam zeichnet sich die Zukunft auch für Otto Normal-Wähler immer deutlicher ab. Bleibt zu hoffen, dass nun auch der ein oder andere Kölner/Bonner begreift, wohin die Reise geht, wenn nicht sehr bald das Ruder umgerissen wird. Gespannt wie ein Flitzebogen bin ich jetzt natürlich auf das Ergebnis für ProKöln, alles unter 10% wäre schlicht enttäuschend, alles darüber ein Zeichen dafür, dass es noch Hoffnung gibt.

  46. OT: Anne Will

    GYSI macht nen katastrophalen Eindruck in Sachen Afghanistan auch wenn ich manche Elemente der Kapitalismuskritik der Linken teile.

    Und Jung und eine weitere Dame (schwarze Haare) waren gar nicht mal so schlecht.

    Peter Scholl Latour ist mittlerweile ALT!

  47. #42 Moderater Taliban (23. Aug 2009 22:14)
    Aftonbladed legt mit seiner Hetzkampagne nach, erste Boykottaufrufe gegen IKEA und andere schwedische Firmen.
    Schwedische Politiker, die vor Jahren noch beim Karikaturenstreit klein beigaben, verschanzen sich jetzt hinter der Pressefreiheit.
    __________________________________

    Ja so sind sie, die Appeasmentmenschen. Schiss vor den Muslimen, aber Judenhetze wird ungestört verbreitet……..

  48. Find ich okay, die ABI Wahlplakate komplett auf türkisch -> gratis Werbung für Pro-Köln 🙂

  49. #42 Moderater Taliban (23. Aug 2009 22:14)

    Nachtrag:

    DIE WEISEN VON ZION – DA CAPO AL FINE

    Auf keinen Fall aber ist das ganze schwedische Ereignis ein Fall von Antisemitismus, sondern ein Akt der besonders sorgfältigen Pflege von freedom of expression.

    Die dem Tariq Ramadan nach unserem radikalen europäischen Freiheitsbewußtsein sogar dann noch gelten soll, wenn dieser in Sachen Frauensteinigung für ein vorübergehendes „Moratorium“ eintritt oder nun eben wohlgeschmiert einen staatlichen TV Sender des Iran aufbauen hilft, dessen Sendungen sich ausdrücklich auf Europa richten: zwecks hiesiger Islamisierung.

    In diesem Geiste wäre es allerdings ein schwerwiegender Verstoß gegen die Freiheit des Wortes, wenn in der auflagenstärksten Zeitung Schwedens die Protokolle der Weise von Zion nicht in neuer Fassung erscheinen dürften, was – da deren Blutlügen noch nie stimmten -, schon allein aus pragmatischen Gründen nur so geschehen kann, indem auf jede Recherche souverän verzichtet wird.

    Ungeheuerlich ! – Aber noch ungeheuerlicher ist es, daß kein attac Schweden, keine einzige linke NGO, kein Gutmenschenverein, erst recht kein Henning Mankell, keine Felicia Langer auch nur ein einziger kritisches Wort zur Sache äußern wird.

    Nur das Statement der Botschafterin wird aus dem Netz genommen = eben freedom of expression!

    *würg

  50. #43 Aufgewachter (23. Aug 2009 22:14)
    Da schau her, was das Telefonbuch unter der Adresse im ABI-Flyer ausspuckt:
    Islamische Gemeinschaft Milli Görüs
    Neusser Str. 387
    50733 Köln
    _______________________________

    Stimmt das ??? Das wäre eine Nachricht an PI sicher wert oder ? Als Update…….bitte PI

  51. Umso mehr islamische Splitterparteien sich überall in Deutschland gründen, desto besser. Zum einen zeigen die Moslems dadurch endlich Gesicht und demonstrieren ihre Machtabsichten. Zum anderen verlieren SPD, Grüne und Linke (vor allem jedoch die SPD) Tausende Stimmen. Eine gute Entwicklung. Laßt sie sich doch selbst die Maske vom Gesicht reißen, damit endlich der gehirngewaschene deutsche Dhimmi aufwacht!

  52. #24 eierbeisser (23. Aug 2009 21:59)

    Das ist in der Tat der Hammer ich könnte kotzen.
    ———
    #48 Mensch2.Klasse (23. Aug 2009 22:18)

    Eine Moslem-Partei ist das letzte, was wir in Deutschland neben fünf Linken und einer Partei der Mitte gebrauchen können. Wenn die ihr Potential abrufen und auf Bundesebene antreten, kann schwarz-gelb ihre bürgergliche Mehrheit sowieso vergessen…

    ————————
    Warum so negativ? Natürlich, auf den ersten Blick ist das eine schlechte Nachricht, aber das musste ja so kommen. Die Gutmenschen sind nach Meinung der Kulturbereicherer noch nicht demütig genug. Zu wenig Respekt und zu wenig Moscheen für die „Religion des Friedens“. Das geht natürlich nicht. Auf der einen Seite aber auch positiv, denn das linke Lager wird weiter gespaltet, zumindest in Köln. Es gibt jetzt 6 linke Parteien (CDU, SPD, FDP, LINKE, GRÜNE und eben diese ABI), die zur Kommunalwahl antreten. Keine Konkurenz für PRO KÖLN. Eigentlich eine gute Nachricht.

  53. @ Biber

    Pro NRW ist bei weitem nicht nur für „Landeier“ wählbar. Sind Bonn oder Gelsenkirchen dem „Land“ zuzurechnen? Für die Landtagswahl 2010 muß pro NRW zusehen, in die ländlichen Gebiete jenseits der Großstädte und ihrer Speckgürtel vorzudringen. Das Münster- und das Sauerland wären lohnende Gegenden.

  54. Sehr aufschlußreich ist der Migazin Artikel:

    „Andere Parteien versuchten, mit einigen wenigen türkischstämmigen Kandidaten und oberflächlichen Besuchen bei türkischen Vereinen die Stimmen der Türken zu erhalten. Sie sei sich aber sicher, dass sie mit dieser Vorgehensweise nicht erfolgreich sein werden, da auch türkische Wähler es wüssten, dass man nur vor den Wahlen an sie denke.“

    Soweit mir bekannt, haben nur EU Bürger Kommunalwahlrecht, die Türkei ist (noch) nicht in der EU.

    Wer aber dann sind die „türkischen Wähler“?

    Soweit entlarvt sich die türkischstämmige Bevölkerung selbst:
    Auch mit deutschem Pass, der zur Wahl berechtigt, bleiben sie „türkische Wähler“, frei nach dem Spruch „Assimilation ist ein Verbrechen“.
    Die Kandidaten dieser Parteien haben in erster Linie die Interessen der Türkei und in zweiter, oder auch gleichberechtigt, die des Islam im Blick, nichts anderes.

    Eigentlich sollten wir denen mal 10% gönnen.

    Bislang gilt man ja unter Uninformierten als leicht paranoider Spinner, wenn man auf die Gefahren einer drohenden Islamisierung hinweist.
    Mit 10% würden diese Leute vielleicht auch endlich mal aufwachen.

  55. Da braucht man nicht viel zu rätseln — die anatolischen Asiaten wählen eine anatolische Asiatenpartei. Überall. Nicht nur in Köln und Bonn. Auch in Wahn und Buxtehude.

    Bilanz — man hat jahrelang gegen die Interessen des eigenen Volkes gearbeitet und die eigenen Lebensgrundlagen nahezu vernichtet, um die Wahlstimme eines Analphabeten zu erhalten. Von Anfang an verrückt ist nicht mal das aufgegangen.

    Nun also sofort sämtliche Esel, Kamele, Hammel und Schafe absatteln, um wenigstens ein Minimum zu retten.

    Und Polizei bereithalten. Die Asiaten werden Situationen provozieren, die sie als Opfer erscheinen lassen.

    Köln, Bonn und alle anderen — die sollen wenigstens fünf nach Zwölf mal was richtig machen.

    Merhaba, Mustafa.

  56. @ Aufgewachter,

    danke für Deine Recherche. Gut gearbeitet. Ganz ehrlich: Hut ab!

    Die „Neusser Str. 387“ in Köln sollte PI mal einen Artikel wert sein. Dann bitte aber auch mit einem Verweis auf die Spürnase „Aufgewachter“.

    Ein schönes Leben noch…

  57. So ein Zufall aber auch, daß nun in verschiedenen Städten plötzlich Islam-Parteien antreten! Die Ummah startet wohl Versuchsballons und hält sich überdies für die Zukunft mehrere Möglichkeiten offen. Richtig Sinn würden diese Islam-Parteien natürlich unter türkischer Führung erst dann machen, wenn den Türken ein Minderheitenstatus zuerkannt würde. Dann könnten sie die Islamvertreter ihrer Parteien ohne Fünf-Prozent-Hürde direkt in die politische Ebene schleusen. So ein wenig scheinen sie nach dem zu schielen, was den Dänen im äußersten Norden Deutschlands zugestanden wird, allerdings sind diese Minderheitenrechte an ein angestammtes Gebiet dieser Minderheit geknüpft, aber wer weiß: In ein paar Jahren wird für die Türken vielleicht sogar die Ausnahme der Ausnahme gestattet….

  58. Hat ja so kommen müssen . Naiv , wer damit nicht gerechnet hat. Hab´ eben Tränen gelacht (oder geweint ?) bei dem Gedanken an dss Geplärre der GrünInnen und RotfaschistInnen beim Anti-Islamisierungskonkress („Nie wieder Deutslachlnd !). Die reiben sich sicher jetzt gerade die Augen, ohne zu begreifen, was hier abläuft. Ich fürchte allerdings, die werden es erst in ein, zwei Jahren wirklich begreifen. Ob sie dann noch (dann allerdings berechtigt!)randalierend durch die Straßen laufen dürfen? Da müssen wir vorher sicher die Zustimmung Herrn Achmadinedschads erbeten. Und ob unsere „Helden der Demokratie“ dazu den Mumm in den vegetarisch ausgezehrten Knochen haben ??? Da müssen dann wohl die „Rechten“ herhalten!

  59. #22 Schweizerlein (23. Aug 2009 21:58)

    Das wär aber ein Knaller wenn diese Partei die 5% schafft.

    Ich würd mich wälzen vor lachen.

    Vielleicht merken all diese Gutmenschen dann, was sie angerichtet haben.

    ach wo, doch nicht in Dhimmideutschland und gar in der Stadt Schrammastan (ex-Köln)

    sollten die über 5% kommen, wird man in den „etablierten „Partein nichts eiligeres zu tun haben als die „willkommenskultur“ parlamentarisch umzusetzen.

    Da das eigene deutsche Volk dämlich genug ist zu 90-99% weiterhin seine eigenen untergangsbeschleuniger zu wählen, oder daheim zu bleiben, sehe ich schon kommen, daß amn freutig erregt den neuen Koalitionspartner umbuhlen wird.

    Zeigte das doch die „gelungene integration“ und das „ankommen in deutschland“

    Nebenbei bezieht man mit einer solchen verbrüderung natürlich offen stellung „gegen rechts“ und die PRO-horden die laut Presse scheinbar in den startlöcher stehen, plündernd und brandschatzend die Stadt vernichten wollen….

  60. Zu: #3 drei_komma_einsvier (23. Aug 2009 21:39)
    >Fast ist man geneigt es gut zu finden, damit den Etablierten ihre gehätschelte Klientel wegläuft.<
    Genauso isses.
    Auch #50 Adam hat Recht, die sind dabei, die Demokratie von innen aufzurollen. Bin gespannt, wann "Frieden & Fairness" (pruuuhaha!) zu Kopftuchzwang und Streichung aller Gelder für unsere europäische Kultur führen; angefangen hat das ja schon. Und die SPD ist immer noch für Doppelpaß und kommunales Wahlrecht für alle Ausländer und kriecht den Moslems hinten und vorne rein, kugelblitzz hat es oben treffend formuliert. So wie ich die Leutchen von der SPD kenne, werden sie aber Jahre brauchen, um zu kapieren, daß ihre Rechnung nicht aufgegangen ist!

  61. Mir ist eine offene inhaltliche Auseinandersetzung mit einer Islam-Partei,die ja nun mit mehr Recht vom Verfassungsschutz beobachtet werden sollte als etwa pro-Köln, sehr viel lieber als der jetzige Zustand. Dieser ist gekennzeichnet durch:

    – Kein offener Wahlkampf der Blockparteien nach einem sog. Fairnisabkommen unter Aussparung aller wichtiger gesellschaftspolitischer Themen

    – Ein Fertigmachen der demokratischen Rechtsopposition unter Anwendung anti-demokratischer Mittel (Einschränkung der Versammlung- und Meinungsfreiheit durch stillschweigender Duldung von linken Gegendemonstranten mit Zugangsbesschränkungen zum Versammlungsort, mit organisiertem Lärm, mit Verbreiten von Angst und Schrecken durch Gewaltbereitschaft, usw.usw.

    – eine bewusste Desinformation und geschickte Stimmungsmache mit der inhaltsleeren Nazikeule usw. durch die Medien …was von der Wortwahl über das entwürdigendem Lächerlichmachen bis zur bewussten Falschinformation und Hetze a la Drittes Reich geht…

    – durch Einsatz von mit Steuermitteln bezahlter sog. Rechtsextremismus-Institutionen, die in Wirklichkeit ganz konkrete gesellschaftspolitische Aufgaben in Richtung links haben…usw. usw.

    – Durch Ausgrenzung von z.B. pro-Köln-Kandidaten was darin gipfelt, dass überhaupt die Kandidatur z.B. von OB Kandidat Beisicht verschwiegen wird …

    Warum nicht eine offene Auseinandersetzung mit einer Islampartei, was sowieso dann kommen wird, wenn die Anhänger stark sind. Dann werden die SPD/CDU- Linken merken, auf welches Pferd sie gesetzt haben. Aber dann ist es zu spät.

  62. Ich als Kölner weiss was ich zu wählen habe am 30. August…. Und ich hoffe meine Stimme wird ein „PRO“ sein gegen das Mullahtum 🙂

    btw:

    Hallo zusammen, bin neu hier !!! 😉

  63. Epo_Andy, willkommen im Club! 🙂

    Noch sechs Tage bis zur Wahl. Jeder Kölner und Bonner PI-Leser ist aufgefordert, möglichst schnell sein Umfeld darüber aufzuklären, dass eine Moslempartei antritt!

    Auch wenn die bei dieser ersten Wahl nur relativ wenige Stimmen kriegen werden, wird es, dank Wegfall der 5% Hürde, voraussichtlich für den Einzug in die Stadträte reichen.

    Da könnten sie u.U. dann das Zünglein an der Waage spielen und mit der Partei kooperieren, die ihnen das Meiste verspricht, z.B. überall Moscheen zu erlauben!

    Es kann nur eine Konsequenz aus dem Antritt der Moslemparteien geben: pro Köln, bzw. pro NRW zu wählen!

  64. Hier in Bad Godesberg hängen Wahlplakate mit türkischer und arabischer Beschriftung.

    Meine Frau, eigentlich SPD Stammwählerinn, wird dieses Jahr PRO NRW wählen weil sie die Schnauzte gestrichen voll hat.

    Wir deutsche sind nicht mehr Herr im eigenen Land.

  65. öhm..

    Islamische Gemeinschaft Milli Görüs
    Neusser Str. 387
    50733 Köln

    Ich wohnte ca. 80 Hausnummern weiter rauf…und ging da in der Nähe zur Schule… und wenn mich nichts täuscht haben die dock vor Jahren diesen „KAPLAN von Köln“ beherbergt der zum Tode aufgerufen hat… Also ein Hassprediger… Ich kenn diese ganze Gegend und muss sagen, von da kam nichts gutes… immer seh ich diese Bartaffen da rumlungern zu 30 – 40 Mann….

    Oje Oje

  66. #86 Epo_Andy (24. Aug 2009 10:06)
    Du hast dich richtig erinnert. Der „Kalif von Köln“ rsidierte nur einige Häuser weiter in der Neusser Str.:
    Metin Kaplan, der selbst ernannte „Emir der Gläubigen und Kalif der Muslime“, residierte bis Ende 2001 im Kalifatsstaat, einem 3200 Quadratmeter großen Areal an der Neusser Straße in Köln-Nippes
    http://www.ksta.de/html/artikel/1097486244460.shtml

    Da ist ein ganzes Nest von denen!

  67. #37 Aufgewachter (24. Aug 2009 10:49)

    HA!! Da lag ich doch richtig…. Die haben das ding damals schon per SEK Hochgehen lassen…

    Ich will demächst auch mal in Köln Nippes einen Deutschen Kulturverein eröffnen… Mal sehen wie lange das gut geht ;-D

  68. Das war doch vorauszusehen, dass die Musels – ab einer gewissen Grössenordnung und nach ausreichender Etablierung von Macht und Einfluss – ihre eigene Partei gründen. Demokratie macht´s möglich, denn die demokratischen Strukturen sollte man ausnutzen, um sie danach abzuschaffen.

    Mich freut es, haben sich unsere Vertreter der „etablierten Volksparteien“ doch nun vergeblich bei den Musels eingeschleimt und angebiedert. Jetzt lassen unsere mohammedanischen Herrenmenschen diese unstolzen und gottlosen Kriecher und Kulturverräter stehen wie nasse Säcke, denn sie waren nur nützliche Idioten für sie, die nun verachtet werden, wo die Muslime deren Handlangerdienste nun nicht mehr brauchen.

    Ich hoffe, die Deutschen sehen das ebenso, dann hätten diese Schleimer und Verräter am eigenen Volk abgewirtschaftet. Kriecherei in die Ärsche fremder Kulturkreise bzw. das Fördern einer Hassideologie und Erfüllung aller Forderungen der Islamisten und Verrat am eigenen Volk zahlt sich auf lange Sicht nicht aus.

  69. Jetzt beginnt Multi- Kulti erst richtig. Aber die ausgeschlossenen werden jetzt die DEUTSCHEN sein.
    Wir haben nun den Staat im Staate und werden sprachlich ausgegrenzt.
    Bei weiteren Wahlen werden immer mehr dieser Listen antreten, die sich letztendlich zu einer einheitlichen Partei formieren werden.
    Für diese Partei gibt es keine Hürden mehr. Zunächst werden dann deutsche Parteien an der 5% Hürde scheitern und der Islam wird die Regierungsgeschäfte übernehmen.
    Deutsche, sowie unsere ausländischen Mitbürger aus anderen Staaten werden unterdrückt werden.
    Diese Mitbürger, die sich schon in der zweiten und dritten Generation in Deutschland befinden, werden aus unserem Land in ihre Heimatländer flüchten, sofern dort nicht schon die gleichen Zustände herrschen wie in Deutschland.
    Wir Restdeutschen werden die uns nun REGIERENDEN nicht mehr verstehen denn eine zweite Amtssprache wird die deutsche Sprache ablösen.
    Auch ist es nur noch eine Frage der Zeit wie lange man solche und ähnliche Leserbriefe noch schreiben darf.

    Lambert

  70. Auch in Dinslaken treten die Türken mit einer eigenen Partei an! In ihrem Programm faseln sie von Unabhängigkeit, Demokratie etc. Unabhängig von Ditib, Milli Görüs???????????

  71. Das “Bündnis für Frieden & Fairness” ist keine Islampartei, wie sie hier tituliert wird, sondern eine Migrantenpartei !!!

    Ich wunsch mir auch auf Bundesebene eine solche Partei, die sich für die belangen von Migranten einsetzt und uns eine Stimme auf Bundesebene verleiht

  72. #43 Derek86 (24. Aug 2009 12:54) Das “Bündnis für Frieden & Fairness” ist keine Islampartei, wie sie hier tituliert wird, sondern eine Migrantenpartei !!!

    Ich wunsch mir auch auf Bundesebene eine solche Partei, die sich für die belangen von Migranten einsetzt und uns eine Stimme auf Bundesebene verleiht

    ———–

    Wenn nicht Islampartie, dann vielleicht Türkenpartei?

    Oder wie erklärst Du es, dass die Wahlplakate auf Türkisch gehalten sind. Das dürfte italienische, spanische, polnische, russische Miogranten usw. kaum interessieren.

  73. #43 Derek86 (24. Aug 2009 12:54) Das “Bündnis für Frieden & Fairness” ist keine Islampartei, wie sie hier tituliert wird, sondern eine Migrantenpartei !!!

    —————–

    Hahahaaaa!

    Türkische Akademiker kandidieren in Köln
    Die ZAMAN berichtet über die „Alternative Bürgerinitiative Köln“ (ABI-Köln), die am 30. August bei den Kommunalwahlen antreten wird. Der Kölner Wahlausschuss habe bekannt gegeben, dass die aus türkischen Akademikern bestehende Bürgerinitiative bei den Wahlen der Bezirksvertretungen in den Stadtteilen Ehrenfeld, Chorweiler, Kalk, Mülheim, Porz, Nippes und Rodenkirchen kandidieren darf. Die Vorsitzende ABI-Kölns, Kamuran Kayhan, habe erklärt, dass der beste Weg effektive Politik beitreiben zu können darin liege, in den Bezirksvertretungen aktiv vorzugehen. Man müsse sich im Klaren darüber sein, dass die Türken hierzulande neben ihren Pflichten auch Rechte haben und man diese einfordern müsse.

    http://abikoeln.wordpress.com/2009/08/02/turkische-akademiker-kandidieren-in-koln-aus-www-migazin-de-02-08-2009/

    Ja, so kennen wir sie, Recht einfordern ohne die Pflichten zu erfüllen.

    Aber so schlecht ist so eine Partei gar nicht, denn dann merkt vielleicht der verschlafene Michel endlich mal, dass es schon mehr als 5 vor 12 ist.

  74. Wie ich soeben gehört habe ist zwar die ABI
    zugelassen worden aber auf den Briefwahlzetteln/ Wahlzetteln ist sie nicht aufgeführt.
    Oder bin ich falsch informiert.
    bitte klären

  75. Deutschland – Große Entlassungwelle kommt nach der Bundestagswahl

    Zitat:
    „Die deutsche Industrie will Stellen im großem Umfang streichen – sobald die Bundestagswahl vorüber ist. Dann läuft das Stillhalteabkommen mit Berlin aus.“

    http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Jobabbau-Kahlschlag-kommt-nach-der-Wahl/557336.html

    Wir werden von den Politikern über die wirtschaftliche Lage genauso belogen, wie über die wahre Verbreitung des Islam und darüber wie weit die Islamisierung schon fortgeschritten ist.

  76. Das tut der SPD/SED gut. Anzeigen in türkischen Zeitungen, Wahlplakate auf Türkisch, Türkische Bewerber.

    Ist doch nur Logisch. Eigene Kindergärten, Schulen, Schwimmen, Stadtteile,Ärzte, Rechtsanwälte,Fahrschulen, Vereine, Sprache, und nun eigene Parteien.
    Die Integration ist gelungen……!

  77. #98 Peter Mueller

    Als nächstes schaffen die Genossen von Union bis Linke Englisch als Pflichtfach ab und schreiben Türkisch als verbindlich vor, möglich ist in diesem irre gewordenen Staatswesen mittlerweile alles. 🙁

  78. #96 Schweigende Mehrheit (24. Aug 2009 13:28)
    Diese ABI kandidiert nicht in allen Kölner Bezirken.

  79. Wenn die deutsche Staatsbürgerschaft weiter so inflationär an Türken und andere Muslems verschenkt wird, ohne dass sich diese auch nur im geringsten als „Deutsche“ fühlen, werden wir irgendwann mit einer islamischen Partei auf Bundesebene konfrontiert sein.
    Die Folgen mag man sich ausrechnen…

  80. Die ABI kandidiert zum Glück nur in 4 der 45 Wahlbezirke und dürfte deshalb nicht in den Rat kommen. Allerdings tritt diese auch zu 7 der 9 Bezirksvertretungen an, da könnte in Musel-Stadtteilen wohl der Einzug gelingen.
    Das BFF in Bonn kandidiert dagegen in allen Wahlbezirken.

  81. Ich fände das gar nicht schlecht, wenn die so richtig groß rauskommen. Dann sitzen nachher der Ali und die Ayshe im Bundestag und zwischen ihnen hockt das Merkel 😉

  82. #3 missklamotte (24. Aug 2009 16:47) Ich fände das gar nicht schlecht, wenn die so richtig groß rauskommen. Dann sitzen nachher der Ali und die Ayshe im Bundestag und zwischen ihnen hockt das Merkel

    ———–

    Wie lange mag es wohl dauern bis zur ersten Schleiereule im Bundestag.

Comments are closed.