randnotiz

Wer das Recht auf freie Meinungsäußerung dahingehend missversteht, Gewalttaten verüben zu dürfen, bekommt Probleme. Das musste auch ein junger Anhänger des untergegangenen Ostzonenregimes heute am Kölner Dom erfahren. Die erste Festnahme des Abends.

Zu dumm, dass die DKP bei der Schulung ihres Nachwuchses immer noch die alten DDR-Bücher verwendet. Denn da steht drin, die Partei habe immer recht. Im demokratischen Rechtsstaat sieht man das manchmal anders. Wieder was gelernt – oder wie es ein etwas älterer Linker an gleicher Stelle einer verblüfften Touristin erklärte: „Wir leben leider in einer Demokratie. Da kann man die Rechten nicht so einfach verbieten. Schade.“

Schade findet das auch ein muslimischer Mitbürger. Er hat seine Frau veranlasst, sich ordnungsgemäß zu verpacken, damit ihre untergeordnete Stellung auch öffentlich erkennbar ist. Jetzt steht er am Kölner Dom und fordert: „Nazis raus!“

image_pdfimage_print

 

118 KOMMENTARE

  1. „Glaubet nicht, daß der Deutsche seine göttliche Urheimat verloren hat. Eines Tages wird er sich wachfinden am Morgen eines ungeheuren Schlafes.“

    Friedrich Nietzsche, 1844-1900

  2. Und noch einen drauf:
    „Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben, an Deines Volkes Auferstehn. Laß niemals Dir den Glauben rauben, trotz allem, allem was geschehn. Und handeln sollst Du so, als hinge von Dir und Deinem Tun allein das Schicksal ab der deutschen Dinge, und die Verantwortung wär Dein.“

    Johann Gottlieb Fichte, 1804

  3. #3 Kati; Dann gibts einen ARD-Brennpunkt nach der Tagesschau, und das Abendprogramm verschiebt sich um 15 Minuten.

  4. er fordert „Nazis Raus“?, wieso stehen diese kackbraune türkische muslimische Nazis auf der Domplatte? Die Polizei braucht ne neue Brille! *ironie*

  5. Die Schnepfe mit der Sozialisten-Fahne befindet sich wohl auf dem Selbstfindungstrip wie die meisten der rotgrünen Brut in diesem Land, die auch mal öffentlich auf die Deutschlandfahne pinkeln nur um Anerkennung von ihren linksgrünen Ziehmeistern zu ernten.

  6. Schön zu sehen, dass die Flagge der Republik im Innern und außen herum die Flaggen des Totalitarismus wehten.

    Das zeigt, dass wir richtig stehen.

    FÜR DIE FREIHEIT!

  7. Achtung, Satire!

    Wie funktioniert eigentlich eine Demokratie?

    Ich will es mal an einem besonders ausgeprägten Beispiel eines demokratischen Staates, nämlich Deutschland, einer Vorzeigedemokratie, versuchen zu erklären.

    Zuerst einige Hintergrundinformationen, damit man die Demokratie nicht mit einer Diktatur verwechselt:

    Was ist eine überhaupt eine Demokratie? Eine Demokratie ist eine Herrschaftsform, in der das Volk die Richtlinien der Politik bestimmt. Das Volk wählt die Parteien, die es regieren sollen. Die Meinungsfreiheit und -vielfalt ist ein Merkmal einer Demokratie.

    Deutschland ist auch ein demokratischer Staat. In Deutschland gibt es ein Grundgesetz, in dem so etwas geregelt ist. Die Demokratie lebt von der Meinungsfreiheit, eine Zensur findet nicht statt.
    In diesem deutschen Staat gibt es fünf demokratische Parteien: Die SPD, die CDU, die FDP, die GRÜNEN und die Linke. Diese demokratischen Parteien legen fest, welche Meinungen demokratisch sind und welche nicht. Daher gibt es Meinungen, die politisch korrekt und daher demokratisch sind, und solche, die es nicht sind.

    Aus Platzgründen werde ich hier nur die politisch korrekten nennen, eine Anspruch auf Vollständigkeit besteht aber nicht:

    – In den Medien findet keine Zensur statt.
    – Das Weglassen von Informationen oder Verfälschen von Tatsachen geschieht nur zum Zweck der Erhaltung der Demokratie und ist daher demokratisch.
    – Die deutsche Bevölkerung ist überaltert und braucht dringend Zuwanderung aus dem Ausland, damit die Rentenzahlung gesichert wird.
    – Deutschland ist eine der reichsten Nationen der Welt.
    – Wir brauchen jeden Ausländer, der zu uns kommt.
    – Jeder Ausländer, der Sozialleistungen empfängt, stützt das deutsche Sozialsystem.
    – Die Kriminalitätsrate unter Ausländern ist nicht größer als bei den Deutschen.
    – Sollten dennoch trotz der keinen Zensur Meldungen bekannt werden, dass Ausländer Verbrechen begangen haben sollten, so handelt es sich stets nur um Einzelfälle.
    – Der Islam ist eine Religion.
    – Der Islam ist sogar eine Friedensreligion.
    – Terroranschläge, Ehrenmorde, Zwangsheiraten und dergleichen mehr haben überhaupt nichts mit dem Islam zu tun und kommen in Deutschland so gut wie nie vor.
    – Es gibt keine Parallelgesellschaften.
    – Der Bau von Moscheen fördert die Integration.
    – In Moscheen wird nie Hass gegen Christen, Juden oder Andersgläubige gepredigt.
    – Wir brauchen noch mehr Moscheen.
    – Alle Muslime sind tolerant. Es gibt keine Morddrohungen gegen kritische Schriftsteller oder Karikaturisten.
    – Die Verleihung der deutschen Staatsbürgerschaft integriert sofort.
    – Die Abschiebung von Scheinasylanten und kriminellen Ausländern widerspricht den Menschenrechten.

    Leider, leider, gibt es in manchen Demokratien, so auch in Deutschland, einige Leute, die sich die eine oder andere demokratisch legimitierte Meinung nicht zueigen machen wollen. Diese Leute sind zu ca. 1% geistig Verwirrte und zu ca. 99% Rassisten und Nazis. Daher ist es ein dringendes Gebot, alle diese Skeptiker zu echten Demokraten zu machen, koste es, was es wolle, zur Not auch mit Gewalt. In Deutschland dürfen nie wieder Nazis etwas zu sagen haben!
    Haben Sie es nun verstanden? So funktioniert eine Demokratie!

  8. LOL… NACH der Kundgebung hindern die Rotfaschisten die Kundgebungsteilnehmer, mit einer Sitzblockade daran die Stadt wieder zu verlassen? Dachte sie wollten uns aus der Stadt RAUS haben. Scheint ihnen egal zu sein. Diesen pubertierenden Rotzlöffeln gehts eh nur darum Ärger zu machen…

  9. Wenn immer ich Frauen bei den Linken gegen Islamkritik so auftreten sehe, wünsche ich ihnen innigst eine türkische Massenvergewaltigung, damit sie wach werden.

    Und ich frage mich, wer diesen Linken HartzIVern die einreise bezahlt, wenn sie sonstwoher nach Köln kommen?

  10. – oder wie es ein etwas älterer Linker an gleicher Stelle einer verblüfften Touristin erklärte: “Wir leben leider in einer Demokratie. Da kann man die Rechten nicht so einfach verbieten.
    ———–
    Thailand:
    In seiner Rede, die traditionell am Silvesterabend landesweit im TV ausgestrahlt wurde, mahnte der Monarch, jede Situation aus allen möglichen Perspektiven zu betrachten. Sowohl die Vorteile als auch die Nachteile müssten berücksichtigt werden.
    Rechtes Denken und rechtes Handeln würden zum Erfolg und zum Glück jedes Einzelnen beitragen und der gesamten Nation Friede und Ordnung bescheren, so der König.
    *************
    Ohne Kommentar.

  11. @Kybeline

    Wenn immer ich Frauen bei den Linken gegen Islamkritik so auftreten sehe, wünsche ich ihnen innigst eine türkische Massenvergewaltigung, damit sie wach werden.

    Wohl nicht mehr insgeheim, nachdem dus hier gepostet hast…
    Bei allem Unverständnis für diese Wirrköpfe. Sowas wünsche ich NIEMANDEM.

  12. Ich verstehe nicht ganz, was da in dem Zug mit Uckermann los war.
    Was war das für eine linke Ratte, die nicht gefilmt werden wollten? Was sind das für zwei Frauen gewesen? Antifa oder normale Fahrgäste? Was haben die Polizisten getan oder nicht getan?

    So ein Auflauf, die Fahrgäste müssen drunter leiden! Deshalb meine ich, das die Polizisten dem linken Gesockse mal ordentlich eins aufs Hirn dreschen sollten, dass die wieder zur Besinnung kommen!

  13. Deutsches Elend!
    Elendes Deutschland!

    Michl, ich bitte Dich: Wach auf!
    Wach endlich auf…Bevor es zu spät ist.

  14. Ich finde, man sollte sich hier keinen Allmachtsphantasien hingeben und schön auf dem Teppich bleiben: Meinung vertreten, gut; sachlich bleiben, noch besser; Ironie fahren, auch gut; Wut ablassen, verständlich. Gehässigkeiten an den Tag zu legen, auch wenn sie menschlich nachvollziehbar sind, sind doch etwas grenzwertig und sollten in dieser Form besser unterlassen bleiben. Die Kekse lauern nur auf solche Gelegenheiten, um neue Videos zu produzieren.

  15. @All

    Wer kennt den USer „Seepferdchen“ genauer?
    Hab gerade wieder beim Video von unserem Freund „keks37“ nachgeschaut und was gefährliches bei den comments gelesen.
    Anscheinend gibts da einen der Seepferdchen persöhnlich kennt und auch Informationen über sie dem Macher der Videos mitteilen will.

  16. Mein Gott. Die letzten beiden Videos, das sind ja Kinder. Von denen die da brüllen hat keiner mehr die DDR erlebt. Und dann mit roten Fahnen umherlaufen.

    Einer war dabei, der den Molli gemacht hat, der Rest spielte Schülerdemo. MOTTO:

    „Aufm Arsch sitzen gegen die Republik!“

    Tagesgeschäft bei LINKEN!

  17. #26 Kyros II
    Na ja, das man sich im beisein der Polizei Beleidigen lassen muß und dann auch noch einen Hitler Gruß gezeigt bekommt und die Polizei tut Blöd als hätte Sie nix mittbekommen, da kann ich das Emozional erregte Verhalten von Herrn Uckermann schon Verstehen. Eventuell ein wenig Unglücklich aber durchaus Verständlich. Wenn mann dann noch Überlegt das genau diese Beamten nur darauf warten das der Herr Uckermann den Hitlergruß zeigt um Ihn dann sofort in den Schwitzkasten zu nehmen, um so mehr.

  18. #26 Kyros II

    Dazu muß man wissen, was im Vorfeld vorgefallen ist. Der Junge hat sicherlich seine Gründe, sich der Kamera entziehen zu wollen. Vielleicht bekommen wir in den nächsten Tagen nähere Informationen. Ich halte Herr Uckermann durchaus für sehr integer. PI sollte unbedingt dranbleiben, um die mehr als notwendigen Hintergrundinformationen belegen zu können.

  19. Der großteil des deutschen Michels wacht nie wieder auf. Es ist zu spät. Es ist alles an die Muslems verloren. Keine Partei kann Deutschland aus dem islamischen Sumpf rausholen dafür haben die Grünschleimer gesorgt. Die Antichristen haben das Steuer übernommen und bestimmen wo es lang zu gehen hat.

  20. #20 Kyros II (14. Aug 2009 23:40)

    Was heisst`n voll peinlich? Wenn Typen wie Uckermann sich nicht für die „Drecksarbeit“ hergeben würden, hätten wir nicht mal den Hauch einer Chance auf Veränderung. Mit Bierchen am Rechner sitzend und labernd erreichen WIR nämlich nichts.

  21. Am Oberpeinlichsten finde ich, was hier im Kommentarbereich so abgelassen wird.

    Ist das die vielgepriesene deutsche Leitkultur? Wenn ja, dann kann man als Deutscher mit Kultur wirklich bloss noch auswandern.

    Ist Euch Euer Gestammel eigentlich nicht selber peinlich?

  22. @29 Totentanz
    Richtig das sind Kinder, teils mit Ad Hardy Shirts ( teuer teuer), angestachelt von Zecken die sich nicht Filmen lassen wollen. Seltsam alle laufen im Dresscode schwarz mit Kapuze und Cap , der auffällig wie ein Studentenkopp aufm Weg zum Ökoshop.
    Am besten sind die Bull… in Video III bei 4:30 u. 7:40 die Kugelblitzeingreiftruppe.

  23. Uckermann finde ich nicht peinlich, sondern total couragiert. Wenn nur zehn von uns auf so einer Veranstaltung ähnlich souverän mit der Antifa und Polizei umgehen würden, wäre einiges gewonnen.

    Auf der Tastatur rumzumosern ist ungleich einfacher, als aggressiven Antifas direkt vor Ort sachlich die Meinung zu geigen und Polizeibeamten, die aus ihrer Antipathie zu Pro keinen Hehl machen, nebenbei das Versammlungsrecht und das Recht auf das Filmen von Straftätern zu erläutern.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, hat der Antifant Uckermann und Beisicht beleidigt und Uckermann hat erfolgreich auf sofortige Strafanzeige bestanden.

    Dass die Polizei den Auftrag hat, Sand ins Getriebe von Pro zu werfen, hat bereits Köln-Kongress I und II gezeigt. Aber Uckermann macht ihnen hier Beine.

  24. Ich hatte den Herr Uckermann für einen eigentlich ganz überzeugenden Menschen gehalten. Wenn ich aber jetzt sehe, wie er da mit seiner Kamera die Linken jagt, tut der Mann einem fast schon leid. Der ist ja völlig von der Rolle. Das kann doch echt nicht wahr sein.

    Pro Köln tut sicher keinen Gefallen, wer solche Videos ins Internet stellt.

  25. Meinen Absoluten Respekt an alle Pros, wie Ihr das Durchhaltet, bitte macht weiter!

    Vielleicht wird es ja hier in Hannover auch mal was!

    Klasse Jungs, lasst Euch nicht unterkriegen!

    Gruss

    Lindener

  26. #33 Civis (15. Aug 2009 00:05)

    Mit Bierchen am Rechner sitzend und labernd erreichen WIR nämlich nichts.

    Das stimmt allerdings.

    Was machen Sie denn gerade, wenn ich fragen darf?

  27. Bei der Antifa-Sitzblockade hört man das Volk „Stasi raus“ rufen. Einer rief sogar „Mauermörder“.

    Das ist Balsam auf der Seele. 😀

  28. Es ist genauso wie #33 Civis (15. Aug 2009 00:05) es schreibt. Uckermann ist absolut integer und leider gibt es viel zu wenige vom Format eines Uckermanns.
    Die feigen Antifa-SA-Jünglinge entlarven sich zwar ständig selbst, aber ohne Gegenwehr haben sie Narrenfreiheit.
    Deshalb ganz konkret hier an alle die Aufforderung, bei ähnlichen Anlässen auch physisch dabeizusein. Jetzt war es „nur“ ein lokaler Auftritt im Kommunalwahlkampf, aber bei größeren Veranstaltungen sollten viele andere aus der näheren und weiteren Umgebung mitkommen. Gerade in solchen Situationen im Zug oder woanders ist es hilfreich, wenn zwanzig Leute von uns (ist das zu optimistisch), und zwar nicht nur die älteren, dabei sind.

  29. …und lern gefaelligst anstaendig deutsch zu gruessen! :LOL:

    Es ist ja nun erlaubt, Nazi-Sprache in „fremdländisch“ zu gebrauchen.

    Daher empfehle ich den „deutschen Gruß“ in „international-faschistischen Gruß“ umzubennen. Dann müsste er erlaubt sein.

    HAMAS und HIZBOLLAH verwenden ihn ja trotz der alten Bezeichnung weiter. Aber da schickt auch keiner das Ordunungsamt 😉

  30. Die deutsche Staat hat erneut vor Linksextremisten kapituliert, wie es der Verfassungsrechtler Iseensee bei den vergangenen Anti-Islamisierungkonress bereits juristisch klar gestellt hat.

    Die wahren Nazis sind die Linkstextremisten, die den Islam verteidigen, weil dieser im Kern antisemitisch und antiwestlich ausgerichtet ist.
    Die Antifa-Gruppen vertreten im Kern dieselbe antisemitische Ideologie wie es Adolf Hitler, Karl Marx und Heinrich Himmler vertreten haben.

  31. An Deinem Deutsch musst Du wirklich mal arbeiten, Steven. Sonst faellst Du beim Einbuergerungstest durch und das waere sehr schade, wo Du doch so schoen vaterlaendisch dichten kannst. Oder hast Du da abgeschrieben?

    *winkt*

  32. Die versammelten Linkstextremisten auf der Domplatte und im Hauptbahnhof haben gemeinsam mit den versammelten Islamisten antisemitische Parolen skandiert.

  33. [Hail Hitler!
    Ist das politisch korrekt?]

    Nein, Steven. Das muss „Heil Haider“ heissen. Du weisst aber auch gar nix von Deiner Leitkultur. Ich mach mir ernste Sorgen um Dich.

  34. #3 Cuba libre (15. Aug 2009 00:37)

    An Deinem Deutsch musst Du wirklich mal arbeiten, Steven. Sonst faellst Du beim Einbuergerungstest durch

    Wieso denn, beim Einbürgerungstest muss man doch nur ein paar mal türkisch grunzen, dann bekommt man den deutschen Pass nachgeschmissen.

  35. @ 55 George Washington
    Klare Sache für das Köner Ordnungsamt ! Gleich nach Fahrradkontrollen.

  36. Deutschland hat zwei totalitäre Diktaturen durchleben müssen, und noch immer existieren diese totalitären Extremisten, die nun gemeinsam mit Islamisten auf die Straße gehen, um den neuen Antisemitismus propagandistisch und sehr geschickt zu verbreiten.

  37. [Wieso denn, beim Einbürgerungstest muss man doch nur ein paar mal türkisch grunzen, dann bekommt man den deutschen Pass nachgeschmissen.]

    Dann wissen wir ja endlich, auf welche Weise Du Deutscher geworden bist, Laurel. An Deinem nuancierten, gepflegten Deutsch kann es jedenfalls nicht gelegen haben.

    *winkt*

  38. #18 Thomas A.

    Ich ja, nachdem ich heute einige LinKinnen erlebt habe, die sich mit haßverzerrten Gesichtern aufgeführt haben, als wenn sie irrsinnig währen.

    awaiting moderation

  39. Die auf der Domplatte versammelten Linksextremisten wollen genauso wie die NPD und die islamistischen Terroristen mit ihrem Antisemitismus und Antiamerikanismus, in der freiheitlichen Welt durch ihre Propagandalügen und mit ihren gezielten Falschbehauptungen Hass gegenüber demokratisch gesinnte Menschen schüren.

  40. [@ cuba libre

    Junge, du bist echt einer dieser “Unerfahrenen”.
    Hast du das Urteil ‘blood and honour’ nicht mitbekommen?
    Du darfts Naziparolen in Deutschland groelen, Sie muessen aber auf englisch gehalten werden.
    Deshalb “Hail”, Stubido?]

    Und auf deutsch „darfts“ man das nicht, Steven?

    Wieder was dazugelernt.

    Naja, bei Dir wuerde ohnehin niemand vermuten, dass Du deutsch redest. Du brauchst Dich also nicht zu verstellen.

    *seufz* Was hat man bloss aus der Sprache von Schiller und Goethe gemacht?

  41. @ PI
    Es währe sehr nett, wenn meine Moderation aufgehoben würde, wobei ich gar nicht weiß womit ich sie verdient habe.

  42. Steven wrote: [Fuck yourself!!!]

    In welchen Zeiten leben wir bloss?

    Da wird man von fremdsprachigen Kulturbereicheren bloss deshalb beschimpft und beleidigt, bloss weil man sich fuer den Erhalt und die Pflege der eigenen Kultur und des Kulturguts der eigenen Sprache einsetzt.

    Gerade hier haette ich das am allerwenigsten erwarten.

    Warum faehrst Du eigentlich nicht heim nach dorthin, wo Du hergekommen bist, Steven?

  43. Finde den Herrn Uckermann da sehr gut.
    Und stelle fest, was ich nicht wusste, dass Linke nicht gefilmt werden wollen, auch nicht, wenn sie nicht ‚in Aktion sind‘, sondern lieber die filmen, die auf der anderen Seite stehen.
    Sie wollen wohl nicht, dass Mama sie im Fernsehen sieht.

  44. Solche haßverzerrten Gesichter, wie ich sie heute(beim linken Mob) erlebt habe, haben mich mit Entsetzen erfüllt, weil ich tatsächlich geglaubt habe unter kultivierten (deutschen) Menschen zu leben.
    Offensichtlich ändert sich die Mitläufermasse nie.
    Geschichte wiederholt sich eben immer wieder.

  45. Irgend ein Kommentator sprach doch noch vor einigen Tagen von Polizeiterror? Mmmhhhh, den konnte ich hier zumindest nicht erkennen. Im Gegenteil! Und wenn man bedenkt, daß das Aufnahmen sind, die nie im Fernsehen laufen werden, wird das Videomaterial gleich noch viel wertvoller. Können sie doch auch zur Identifizierung von Straftätern führen (sofern gewollt).

    Vielen Dank für die ersten Eindrücke. Ich hoffe, ein ausführlicher Bericht mit noch mehr Videos und Bildern wird folgen.

  46. #22 Steven. (15. Aug 2009 01:00)

    Oh Yeah! Steven. Du bist Antifa-Nerver #234345435. Herzlichen Glückwunsch.

    Hier gehts nicht ums Germanentum, dessen Beleidigung im Gegensatz zum Türkentum nicht strafbar ist.

    Wenn du Nazis suchst, ruf mal bei der NPD an. Oder bei den örtlichen Bozkurts.

    Aber gegen Halbmond-Faschisten zu brüllen seid ihr zu feige.

    Geh heim zu Mammi, denn wenn sie nicht wäscht, haste morgen nix zum anziehen.

    Und da würden sie ganz schön lachen, deine Bier-Kollegen, wenn du in Feinripp ankommst.

  47. #12 Cuba libre (15. Aug 2009 00:46)
    Dann wissen wir ja endlich, auf welche Weise Du Deutscher geworden bist, Laurel.

    Es gibt auch noch ein paar Menschen in diesem Land, die mussten nicht erst Deutscher werden, aber das ist mir nicht so wichtig (ich habe auch nicht deutschstämmige Freunde), ich bin gegen alles was unsere Freiheit bedroht, das sind in meinen Augen die Links-Grünen, der Religionsrassismus des Islam und seine praktizierenden Anhänger, sowie der türkische Nationalismus u. Rassismus.

  48. Ja, es waren in der Tat zum Großteil sehr junge Antifas (Alter vielleicht 15 bis 20). Am schockierendsten fand ich aber das ca. 9-jährige Mädchen, das mit ihrer Rassel Lärm gemacht hat und „Nazis raus“ skandiert hat. Schrecklich, dass man schon kleinen Kindern solche Dinge eintrichtert.

    Die Polizei habe ich – auf der Kundgebung selbst – sehr positiv erlebt. So sind einige von den Jungs richtig hart rangegangen gegen ein paar Migranten, die ständig an der Absperrung gerüttelt haben und diese durchbrechen wollten, sodass diese sogar „aus Angst“ zurück gewichen sind.

  49. Achso, ich weiß nicht, ob es schon woanders gepostet wurde, aber es sind jetzt einige Reden von heute in guter Qualität bei youtube zu sehen.
    Hier die brillante Rede von Jörg Uckermann: http://www.youtube.com/watch?v=VK1ZokbYIcU
    Köstlich seine Anspielungen auf Linke/Grüne sowie „Aufbruch für Köln“/CDU (die diese lächerliche Aktion mit dem „Domplatz saubermachen“ hatten)

    Die anderen Reden gibt es in dem Kasten „Mehr von: nogocologne“

  50. Ich wusste gar nicht, dass Köln eine U-Bahn hat.

    Bitte jetzt nicht diese unter kurtzzeitig unter der Strasse fahrenden S-Bahns mit Oberleine.

  51. #36 status quo ante (15. Aug 2009 01:30)

    Wo kommt der blödsinnige Smiley her?

    Das kannste rausfinden, indem du das Smiley rauskopierst und in das Textfeld unten reinkopierst.
    😉

  52. Irgendwie hätte ich doch gerade mal Lust, diesen „Nazi raus“ Schreiern und Blokierern im Bahnhof mal ganz gepflegt in Ihre dumme Fresse zu treten.

    Diese Spacken sehen Tag für Tag wie Ihre Stadt den Bach runter geht und merken es noch nicht mal!

    Gruss

    Lindener

  53. #40 Lindener (15. Aug 2009 01:37)
    Die Kinder sind auf ihrem Selbsfindungstrip von den linken Rattenfängern verblödet worden, genauso wie die meisten Mohammedaner von machtgeilen Islam-Klerikern und Politikern (Erdogan) verblödet werden.

  54. Bitte, Steven, zügel dich etwas, ich möchte mir gerne die sachdienlichen Kommentare zur pro Köln Demo durchlesen, doch fast jeder 4te Kommentar hier ist dein impertinentes Ohrabkauen mit irgendeinem Provokateur.
    Und das Urteil über Nazi Sprüche ist nichts tolles, dass es immer wieder durch Postings zur Schau zu stellen gilt. Es ist einfach nur besorgniserregend.

  55. @ Steven.
    Steven ist ein römischer Name? Gibts da eine Quelle dazu?
    Also es besteht eine Verbindung zum Namen Stephanos – dies wäre aber altgriechisch. 😉

    Im übrigen weiß ich nicht was das mit den Prätorianern zu tun haben soll.

  56. Argumente der Gegendemonstranten (Von Trillerpfeife und Gewalt abgesehen):

    1. Nazis raus! (Einer der lautesten Brüller hat selbst das nicht fehlerfrei artikulieren können)

    2. Kackscheisse verbieten!

    3. Stinkefinger

    4. ?

    Mein Fazit: Wenig überzeugend. 🙁

  57. @ Steven

    Okay, da lass ich mich drauf ein.
    Was meinen Sie mit „verstehen“? Ganz konkret bitte.

  58. Interressant ist auch, dass in Deutschland völlig normale junge Frauen bereit sind, Menschen zu treten, nur weil das Establishement ihnen eingeredet hat, dass es „Nazis“ sind.

    Denn bei „Nazis“ ist das ja irgendwie ok oder gar eine gefeierte Heldentat.

    Das sind üble Zeichen.

  59. Hier gibts leider wieder viel Dreck und Unsinn zu löschen, PI. (Der Alkohol mag bei vielen „Beiträgen“ hier auch eine Rolle gespielt haben.)

  60. #6 Selberdenker
    Ja und der Bul.. äh Polizist sagt darauf nur „Sie haben doch auch Getreten.“ 🙁

  61. Diesen Massen, die heute versucht haben die Veranstaltung von ProKöln zu unterbinden, Denken zu unterstellen ist doch wohl etwas zu weit gegriffen. Eine Horde von ungebildeten Proleten, Altkommunisten, übriggebliebenen 68ern und der übliche aufgehetzte Kindergarten. So funktioniert Totalirismus.

  62. Der antidemokratische und verfassungsfeindliche Linke Mob kann ungestraft Straftaten verüben, hingegen aufrichtige demokratische Bürger aus der Mitte der Gessellschaft berechtigte Islamkritik nicht äußern dürfen.

  63. Erst wenn jeder deutsche Sohn einmal vor einer Disco ins Krankenhaus geprügelt wurde, und jede deutsche Tochter einmal ins nächste Gebüsch gezerrt und vergewaltigt wurde, werden Mami und Papi feststellen, dass es doch keine so gute Idee war, Jahr(zehnt)e lang CDU, SPD, FDP, Grün oder Links gewählt zu haben.

    Aber dann wird es zu spät sein !!!

  64. Den Deutschen, die den Islam schon immer unterstützten und zur Zeit auf’s aller erbärmlichste hofieren, werde ich keine Träne nachweinen, wenn sie am Baukran hängen oder in der Erde eingebuddelt sind fürs Gesteinigtwerden oder ordentlich verschnürt sind für eine „Schächtung“…

    Ein schönes Leben noch…

  65. Die LinksfaschistInnen der antisemitischen AntifantInnen-SA beanspruchen die Macht und die Gewalt auf der Straße, die mohammedanische Youth Bulge auch, damit ist der Konflikt vorprogrammiert:

    Genährt durch das Hartz IV-Schutzgeld, welches der autochthone Mittelstand durch seine Steuern finanzieren muss, wäachst die mohammedanische Youth Bulge stetig an. Auf der anderen Seite die LinksfaschistInnen der antisemitischen AntifantInnen-SA, die oftmals aus durch die 68erInnen-Ideologie hoffähig gewordenen Patchwork-EinzelkinderInnen bestehen. Wer sich in diesem VorbürgerInnenkrieg durchsetzen wird, sollte auch einem Matheabwähler vom Schlage eines Jermak-Drohsel klar sein!

    Mir tut die Antifa irgendwie leid, weil sie in die Katastrophe hineinschlittert, wenn die mohammedanische Youth Bulge die Macht auf der Straße beanspruchen wird.

    Ob die Antifa dann auf Farsi (Persisch) skandieren wird: „Baukran ist Frieden!“ ?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  66. Das Problem von Pro Köln ist, das sie keinen Rückhalt in der Bevölkerung haben.

    Ich bin beruflich wöchentlich in Köln Vingst. Bei Gesprächen mit Kollegen zwischen 30 -50 Jahren herrscht die meinung, Muslime arbeiten, zahlen Steuern, dürfen also Moscheen bauen.

    Pro Köln schüre unfrieden.

    Daher gehe ich davon aus, das das Wahlergebniss leider nicht gut wird.

  67. #98 20.Juli 1944 (15. Aug 2009 07:38)

    DuMont ist Frieden! 🙂

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  68. das ausgerechnet die Türken „Nazis raus“ fordern wundert mich. Wo doch in der Türkei das Buch „mein Kampf“ seit jahren auf der Bestseller-Liste steht.

  69. #39 Heiner und sonst keiner,
    ich stimme ihnen vollstens zu.

    Meinem empfinden nach wirkt der Auftritt recht hysterisch und irgendwie selbstgerecht. Wohlgemerkt ist meine Meinung, keine Feststellung ;-).

    Zu die Argument er dürfte alles und jeden Filmen verweise ich auf das Recht am eigenen Bild. §23.1.3 wirkt hier meines Erachtens nicht, da es sich nicht mehr um den Veranstaltungsort handelt bzw. um die Veranstaltung sondern um eine Straßenbahn-/Zugfahrt (?).

    Ich persönlich lass mich auch nicht von Fremden filmen. Und ich bin kein Antifa/Gutmensch. Wer Rechtsstaat fordert muss sich auch an die Gesetze halten. Ist halt nunmal so. Wir können nicht fordern dass unsere Rechte gewahrt bleiben und gleichzeitig die Rechte anderer verletzen. Ist für mich ein Widerspruch.

    Tut mir leid, auch wenn er für die richtige Sache einsteht geht er für meinen Geschmack falsch vor. Und zu dieser (meiner freien) Meinung stehe ich auch.

  70. #12 Totentanz

    Es sieht eher so aus, als ginge es mit der Fahne der Republik gemeinsam mit den Symbolen des Totalitarismus doch wohl eher in die letzte Katastrophe, die Deutschland in den unseligen letzten neunzig Jahren heimgesucht hat. Finis germaniae.

  71. Türken raus,Türken raus,Türken raus brüllen die da oder wie???Dann haben sie doch schon gecheckt was die Mufties hier bei uns wollen.Gibts das überhaupt?Linkes Gesinde das noch was checkt?Ich denke die sind ständig eingeraucht und vom Hasch schon so blöd in der Birne das sie es nicht mehr kapieren dass die Türken uns heute noch immer erobern wollen und es auch schon geschafft haben durch das Rot/Grüne/Schwarze politische Versagen.

  72. Es ist unfair, Jörg Uckermann zu kritisieren.
    Wer noch nicht hautnah erlebt hat, was in Köln bei solchen Veranstaltungen abgeht, kann gar nicht mitreden.
    Ich kann nur von mir sagen, ich hatte vor einiger Zeit einfach nur Angst.
    Ich bin bei der letzten Mahnwache ein Stück mit ihm durch die Kölner Altstadt gelaufen, hinter uns ein Pulk Typen, die „Uckermann du Faschoschwein“ grölten.

    Er hat sich in der Bahn mit der Polizei vielleicht das erste Mal an diesem Abend einigermaßen sicher gefühlt und ein bisschen Dampf abgelassen!

    Hallo Steppenwolf, hab dich im Video gesehen, ich konnte leider nicht!

  73. Ich finde es zum Kotzen, wenn freie Menschen, die Achtung vor dem Leben, der Freiheit und der Demokratie haben, als Nazis tituliert werden, nur weil sie eine Ideologie kritisieren, die diese Werte nicht kennt und sich selbst als die besseren Menschen sieht.

    „Nazis raus“. Ja, da stehe ich voll und ganz dahinter. Raus mit denen, die sich als die besseren Menschen sehen; raus mit denen, die Intoleranz leben und Andersgläubige verfolgen; raus mit denen, die mit Gewalt ihre Ideologie und Lebensweise ausleben und als einzige Freiheit betrachten. Raus mit denen.

    Bis dahin dürfte die Antifa wohl zustimmen.

    Unverständlich nur, dass sie von dem Tunnelblick nicht weg kommt und sich umschaut, wer noch in dieses „Nazis raus“-Muster passt.

    Die Menschen haben größtenteils aufgehört zu denken. Es ist schick, dem linken Spektrum anzugehören und die Parolen zu schmettern.

    Traurig.

  74. Der Polizeieinsatz war nach meiner Meinung nichts als scheinheilig! Nicht rechtmäßig! Nicht das Recht der freien Demokratieausübung und damit der Freiheit wurde geschützt, sondern die Pro’ler wurden gegängelt wie die Schafe! Die Faschisten wurden mit Samthandschuhen angefaßt. Beleidigungen, antisemitische Parolen, Versperren des Wegerechts wurde Bürgern verwehrt und die Polizei tat NICHTS!

    Selbst bei den Sitzblockaden gegen Atomenergie und Endlager geht man seitens der Polizei ganz anders vor. Die sitzenden Dummdödel wurden bei der Einfahrt des Zuges sogar von einer starken Polizeimauer geschützt, damit sie ja nicht von der Bahnsteigkante fallen. Rechtmäßig wäre es gewesen, wenn man den Durchgang ermöglicht hätte, sie evtl. weggetragen hätte. Genügend starke Einsatzkräfte waren vor Ort.

    Das Lob der Polizei im Schlußwort von Beisicht war mir richtig peinlich. Er hätte klar äußern sollen, dass die Einsatzleitung ein scheinheiliges und unrechtmäßiges Spiel treibt. Es waren ausreichend Einsatzkräfte da, um Trommler, Flüstertütenschreier, Beleidiger usw. in ihre Schranken zu weisen. Aber nichts! Die Pro’ler müssen das aushalten!

    Nun, den Polizeikräften ist anscheinend auch das Hemd näher als die Schuhe! Aber da gibt es auch Einige, die die Schnauze von dieser Art der Rechtsauffassung voll haben. Hoffe, dass es immer mehr werden, dann wird auch der letzte Realitätsverweigerer im Volk reagieren müssen.

  75. Ich erinnere mich wenn ich das Verhalten der Polizei sehe an eine pro Israel Demo im Januar an der ich teilnahm.

    Während Antifa und Hamasanhänger und Türken fahnenschwingend „Tod den Deutschen, Tod den Juden“ riefen, griff die Polizei nicht ein.

    Als jedoch einige Teilnehmer der Pro Israeldemo „Islamfaschisten raus“ riefen, wurden diese sofort eingegekesselt und mit Strafanzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung bedroht.

    Deutschland ist kein Rechtsstaat mehr. Nicht erst, seit die OSZE Wahlbeobachter schicken will.

  76. Ton-Wiedergabe (MP3)

    Sie hat uns alles gegeben,
    Sonne und Wind, und sie geizte nie,
    und wie sie war, war das Leben,
    und was wir sind, sind wir durch sie.
    Sie hat uns niemals verlassen,
    wenn die Welt fast erfror, war uns warm.
    Uns führte die Mutter der Massen,
    es trug uns ihr mächtiger Arm.

    (Refrain:)

    Die Partei, die Partei, die hat immer recht,
    Genossen, es bleibt dabei!
    Denn wer für das Recht kämpft, hat immer recht
    gegen Lüge und Heuchelei!
    Wer das Leben beleidigt, ist immer schlecht.
    Wer die Menschheit verteidigt, hat immer recht,
    denn aus Leninschen Geist wächst, von Stalin* geschweißt,
    die Partei, die Partei, die Partei!

    * später durch „Lenin“ ersetzt

  77. #7 20.Juli 1944 (15. Aug 2009 09:42)

    Deutschland ist kein Rechtsstaat mehr. Nicht erst, seit die OSZE Wahlbeobachter schicken will.

    ——–

    So ist es anscheinend! Als Steuerzahler bezahle ich meinen eigenen Henker!

    Es macht mich wütend und ich wehre mich, mit den mir zur Verfügung stehenden (bescheidenen) Mitteln!

  78. Nach dem dritten Mal „Nazis Raus!“ mußte sich der Schatz in den Schritt greifen.
    Obs an den Blondinen lag, die unverpackt über den Platz liefen?

    Na, aber soviel geballte Männlichkeit muß dann wohl Aishe aushalten.

    😉

  79. Also, wenn ich mich so erinnere Anfang der 70er, unser Feind war der Staat und besonders der Kapitalismus. Wir waren die Arbeiterklasse, die dem Kapitlaismus eine Abfuhr erteilen muss!

    Hat nie geklappt, aber der Kampf gegen Rechts stand damals überhaupt nicht auf der Fahne…..

    Den Linken ist der Hauptfeind abhanden gekommen:

    Der Kapitalismus (In Deutschland als Staatskapitalismus bekannt)

    Die begeben sich auf einen Nebenkriegsschauplatz, nur weil sie zu doof sind. Waren wir damals auch.

    Wenn ich noch denke, wie ich mit den – besonders verfolgen und unterdrückten – Kurden im Kreis getanzt habe. Ohne Ahnung, dass diese Kurden diejenigen waren und sind, die wohl für die meisten Ehrenmorde verantwortlich sind.

    Die Linke hat ihren Sinn verloren!

    Der Kapitalismus lebt trotz Finanzkrise ganz kommod weiter…….

    Es gibt keinerlei gesellschaftliche alternative der Linken….

    Gauweiler und Lafontaine machen sich noch einen Spaß und entwickeln dabei mehr Alternative als die gesamten „Denker“???? der Linken.

    Die mache eben Spaß und Politik ohne Spaß geht nicht, sogar beim Sex muss ja ein bißchen Spaß dabei sein, oder möchte jemand wi(e)dersprechen?

    Fazit: Mit 18 sind viele Leute links, weils hip ist, mit 30 sind die meisten dann wieder vernünftig!

    Das war vor vierzig Jahren so und ist heute noch genau so.

    Ich habe Glück mit meinen drei Jungs: stockkonservativ….Das ich mir manchmal schon Sorge gemacht habe, weil das für dieses Alter so unwahrscheinlich ist.

    Alle drei gegen Muselislam, alle drei gegen Zuwanderung, haben aber alle drei viele türkische, libanesische, syrische Freunde……

    Die meistens auch die Schnauze voll haben von ihren Landsleuten, die den Ruf der ihren so versauen!

    Neulich kam einer von denen vorbei, meinen Sohn abzuholen ich gucke aus dem Fenster und staune: ein Golf III – nix GTI oder so – kein 3er, kein 5er!

    Ganz normal, arbeiten ganz normal, sprechen sehr gut deutsch!

    Gibt es eigentlich gesicherte Untersuchungen wie diese Jugendlichen politisch ticken?

    Eine prima Veranstaltung, leider etwas wenig Teilnehmer, aber das werden im Laufe der Zeit immer mehr……….

    12% bei Wahl wäre schon gut! Schill hat mit massivster Unterstützung der BILD damals in Hamburg 19,4%.

    Mit Unterstützung der Medien bekäme proköln locker 25%, was in Zukunft, wenn sie sich nicht zu doll zerstreiten auch so möglich wird.

    proköln/ pronrw werden der Startschuss für einen rechtskonservativen Aufbruch in ganz Deutschland!

    Ich denke der Name PRO wäre genau richtig!

  80. Die Anti-Fa, nachdem was ich gestern
    gesehen habe schickt wohl schon die Kinder
    in die Demos. Da waren „Milchbubis“ dabei,
    unglaublich. Waren das organisierte
    Klassenfahrten? Die Sitzblockade hätte ich
    gnadenlos aufgelöst. Schließlich ist das ein
    öffentlicher Platz und zweitens wollten viele
    nach der Arbeit nach hause. Aber die „Kinder“
    waren so jung, das sich die Polizei wohl
    nicht daran getraut hat. Erinnert mich alles
    irgendwie an die Methoden der Palästinenser.

  81. @#107 20.Juli 1944

    MIch beschleicht auch das Gefühl, als ob die Polizei mit „angezogener Handbremse“ agiert. So, als ob man ihr eingepleut hätte: Wir mögen die Pro Köln-Säcke nicht, aber wir müssen den Schein aufrecht erhalten. Motto: Pro-Köln so wenig wie möglich schützen und unterstützen beim Durchsetzen ihrer Rechte.

    Diesem Eindruck kann ich mich nicht erwehren.

  82. Solange einem offenkundigen Minderling, wie cuba libre“ hier Beachtung geschenkt wird, hört selbiger auch nicht auf mit seinem pseudo-intellektuellen, doch augenscheinlich kleingeistigen, Dünnschiss zu nerven.

    Ignoriert solche Knechte einfach und sie verziehen sich (inch’allah) von alleine.

  83. #13 RadikalDemokrat (15. Aug 2009 11:03)

    Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte: So war es!!!

    Es spricht Alles dafür, nichts dagegen!

    Auch die Polizei in Köln steckt tief im Klüngel der PC! Scheinheilig, rechtsbeugend, gegen die Ausübung der demokratischen Rechte!

    Steffenhagen, der verlängerte Arm der CDU/SPD/Grünen. Ablösung tut Not!

    Danach bessere Bezahlung und es klappt auch wieder mit der Polizei!

  84. Verdammt noch mal, wofür der Polizei danken?

    Pro-Köln hat die Rechte wie jede andere demokratische Partei!

    Nach verschiedenen Demo-Verboten auf dem Roncalli-Platz hagelte es aus verschiedenen Ecken der Republik u. dem Ausland harrsche Kritik an diesen Verboten. Nun wurde – zum eigenen Alibi – die Demo-Erlaubnis für Pro auf dem Roncalli-Platz wie ein Knochen vorgeworfen und die Teilnehmer wie geduldete Hunde behandelt. Es ging (verflixt noch einmal) leider nicht anders. Man muss ja schließlich den Schein einer Demokratie wahren!

    Ekel- und besorgniserregend die ganze Verfahrensweise!

  85. Uckermann hat auf sein Recht bestanden, sich nicht beleidigen lassen zu müssen! Kein Wunder, dass er sich über die zähe Reaktion der Polizei aufregte!

    Sind Mitglieder von Pro Menschen 2. Klasse oder was?

    Ich würde mir überlegen, evtl. eine Dienstaufsichtsbeschwerde loszulassen.

    Die Zeiten des einseitigen „Dialogs“ sollten endlich vorbei sein. Mit Sitzkreisen u. Teetrinken machen wir uns doch nur lächerlich! Wir Deutschen sind mittlerweile das Ziel für Gespött auf der ganzen Welt.

Comments are closed.