Der Philosoph Peter Sloterdijk hat die deutsche „Meinungsbesitzer-Szene“ mit einem Käfig voller Feiglinge verglichen, die „gegen jede Abweichung von den Käfigstandards keifen und hetzen würden“, sagte er. Den Kritikern von Thilo Sarrazin wirft Sloterdijk Opportunismus vor.

Die RP schreibt:

Weil der Bundesbankvorstand so unvorsichtig gewesen sei, auf die „unleugbar vorhandene Integrationsscheu gewisser türkischer und arabischer Milieus in Berlin hinzuweisen“, sei „die ganze Szene der deutschen Berufsempörer“ gegen den ehemaligen Berliner Finanzsenator auf die Barrikaden gegangen, sagte er dem Politikmagazin „Cicero“.

„Sobald einmal ein scharfes Wort aus einem anderen Narrenkäfig laut wird, bricht auf der Stelle eine abgekartete Gruppendynamik los“, kritisierte Sloterdijk weiter. Dabei gehe es zu, „als gelte es, einen Wettbewerb in Empörungsdarstellung zu gewinnen“. Auch Bundesbank-Chef Axel Weber habe sich „gegen die Epidemie des Opportunismus als nicht immun“ erwiesen. Nach Ansicht des Philosophen zeigt das Beispiel, „wie tief bei uns der Sprachkarren im Dreck steckt.“

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Der war mal mein Nachbar. Cool, daß er in dieser Weise Stellung bezieht. Die Diktatur der linken Meinungsmonopolisten wackelt, großartig!!!

  2. Es tut so wohl, wenn die Leute ungeschminkt Klartext reden und die Dinge korrekt beim Namen nennen. 🙂

  3. „Support Sarrazin“ unterschreiben ! Die Teilnehmerliste wird nicht veröffentlicht,umso mehr ist die ANZAHL der Unterzeichner entscheidend !

  4. Taktisch sehr klug, Herr Sloterdijk.
    Da sich niemand durch sein bellen, als getroffener Hund outen will, bleib nichts übrig, als ihm recht zu geben.
    Auf die Reaktionen bin ich echt gespannt.

  5. Ganz genau!
    Nun haben sich einige öffentliche Personen zu Wort gemeldet und Sarrazin unterstützt:

    -Henkel
    -Broder
    -Giordano
    -Schmid (Die Welt)
    -Röhl (Die Welt)
    -Kramer (Die Welt)
    -Maxeiner und Miersch (Die Welt)
    u.v.a.m.

    Wir sollten doch wohl den Mut dazu haben:
    http://meideu.de/jetzt-eintragen

    Bisher erst 2845 Unterstützer! 🙁
    Eine Online-Pedition benötigt 50.000 Unterstützer, um im Bundestag vorgetragen zu werden!!!

  6. Ich verteidige Sarrazin auch, komme ich deswegen in die Presse? 🙁

    PI: Wenn Sie zu Deutschlands bekanntesten Philosophen gehören und eine eigene Fernsehsendung haben mit Sicherheit. Wenn Sie noch nicht so weit sind, strengen Sie sich an und nehmen Sie vorerst mi PI vorlieb.

  7. Ich vermisse bei der Petiton folgenden Punkt :
    „der Bundestag entscheidet, daß der Isalm keine Religion ist.“

  8. #8 Eisenherz 1988 (20. Okt 2009 21:13)

    Ich verteidige Sarrazin auch, komme ich deswegen in die Presse? 🙁
    ============================

    Ich kann ja ein Foto machen und es einschicken!
    🙂 🙂

  9. Und nochmals : UNTERSCHREIBEN,UNTRERSCHREIBEN,UNTERSCHREIBEN ! Die Unterzeichener-Namen werden n i c h t veröffentlicht !!!

  10. #13 Eisenherz 1988 (20. Okt 2009 21:17)

    #12 Traurig (20. Okt 2009 21:16)
    Du wirst Deinem Nick aber nicht gerecht 😉
    =================================

    Hoppela, gut dass Du mich daran erinnerst…
    Ich gelobe Besserung!
    Schau hier: 🙁

  11. @#8 Eisenherz 1988

    Sie waren jetzt schneller. Ich möchte noch was anmerken: Der Liebling der Intellektuellen ist Sloterdijk wegen seiner „Kritik der zynischen Vernunft“ geworden. Ich habe sicher mehr als ein dutzendmal versucht, das Buch (zwei Bände) zu lesen und es nicht geschafft (was ne Menge heißt, denn Marcel Proust „Aus der Suche nach der verlorenen Zeit“ – 13 Bände – habe ich geschafft). Ich hoffe, wenigstens Sloterdijk weiß, was er denkt. Oder anders ausgedrückt: wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde.

  12. #8 Eisenherz 1988 (20. Okt 2009 21:13)
    Willste in die Presse? Dann geh zu RTL und kündige einen Amok an oder geh zu DSDS…
    Au weija, sone Probleme möcht ich mal haben…

  13. @ Eisenherz: Da hast du natürlich recht das fehlt mir auch wenn mans so sieht.

    Aber das ist egal JEDER muss mitmachen…es wird nie irgendwas perfekt sein aber wenn man bei jeder sache mitmacht die in die richtige richtung geht zeigt das gewissermassen auch alles zu tun das sich das wirklich mal ändert hier.

    denn bis jetzt schweigen die regierenden parteien grösstenteils !

    ich wähl übrigens auch NPD oder REPS und steh dazu !!!

  14. @3 Confluctor (20. Okt 2009 21:05)

    #Es tut so wohl, wenn die Leute ungeschminkt Klartext reden und die Dinge korrekt beim Namen nennen. :-)#

    Fürwahr! Als ob ein Engelchen einem auf die Seele pinkelt.

  15. #11 Eisenherz 1988
    Genau! „Islam ist keine Religion, sondern eine destruktive politische Philosophie“

    Heute hatte ich einen Traum…
    wie auch schon andere vor mir.

    Ayaan Hirsi Ali meinte, es sei ihr „Traum, dass der Islam auf die gleiche Weise endet wie der Kommunismus, und dass die Moslems von den destruktiven und totalitären Dogmas befreit“ werden.

  16. #18 Don.Martin1 (20. Okt 2009 21:21)
    Man gönnt sich doch sonst nix 😉

    #16 Traurig (20. Okt 2009 21:20)
    Ich hoffte eher auf eine gegenteiligere Aktion 🙂

  17. “Sobald einmal ein scharfes Wort aus einem anderen Narrenkäfig laut wird, bricht auf der Stelle eine abgekartete Gruppendynamik los”, kritisierte Sloterdijk weiter.

    Demnach verortet Sloterdijk Sarrazin in einem Narrenkäfig. Auch nicht nett.

  18. Der Sloterdijk ist ein ganz Lieber.

    Er schmiedet Sprache, bis sie glüht. Er macht das seit jeher, aber in diesen Tagen ist es wichtiger denn je.

    Die Feinde des Grundgesetzes, Ökofaschisten und Gulagkommunisten, werden sich an ihm und immer weiteren hervorragenden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die wie er die Wahrheit aussprechen, verbrennen.

    Sloterdijk ist einer derer, die nun „den Karren aus dem Dreck ziehen.“

    Dies ist der deutsche Herbst. Wir hier auf POLITICALLY INCORRECT sind Deutschland !

    W I R — W Ä H L E N — D I E — F R E I H E I T !

    http://www.youtube.com/watch?v=pOuopL-zkHA

  19. “Meinungsbesitzer-Szene”

    Früher haben sie nur Häuser besetzt.

    Heute besetzen sie die veröffentlichte Meinung.

  20. #20 Beilstein (20. Okt 2009 21:32)

    Sie wissen aber, dass die NPD die besten Freunde der Moslems sind, oder wissen Sie das nicht?
    Informieren Sie sich bitte.

  21. #23 Israel_Hands (20. Okt 2009 21:41)

    „Demnach verortet Sloterdijk Sarrazin in einem Narrenkäfig. Auch nicht nett.“

    ====================================

    Er sieht das wohl auf seine philosophische Art.
    Ich sehe da die Betonung eher auf dem Wort: „anderen“ Narrenkäfig!

  22. Broder mag Sloterdijk nicht

    Das kann schon sein.

    Aber hier gehts nicht um private Geschichten,sondern um die eine gemeinsame Sache.

    Da muss so etwas zurückstehen können,oder es wird nie etwas.

  23. #31 karlmartell (20. Okt 2009 21:47)

    #20 Beilstein (20. Okt 2009 21:32)

    Sie wissen aber, dass die NPD die besten Freunde der Moslems sind, oder wissen Sie das nicht?
    Informieren Sie sich bitte.
    ==================================

    Ja, das wollte ich auch gerade sagen.
    Ich kriege immer einen Schock, wenn ich Werbung für diese Partei sehe!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed_Amin_al-_Husseini

  24. #EISENHERTZ# VERSUCHE ES BEIM PRSSEKCLUB NACHGEFRAGT (SONNTAG) SPRICH DAS THEMA AN (PASST ZU DEN MEISTEN THEMEN) WENN ES EINIGE SCHAFFEN DURCH ZU KOMMEN KRIEGT „EISENHERTZ SEINEN PRESSE AUFTRITT“ UND DAS THEMA BLEIBT HEISS.

  25. @#17 plapperstorch

    Sloterdijk hatte schon immer gelegentlich Probleme, zu einer stringenten und verständlichen Sprache zu finden. Dieses Leiden hat sich mit dem Alter noch verschärft. Er stolpert mittlerweile recht häufig über seine eigenen Sätze, bringt manchmal Dinge aber auch sehr treffend auf den Punkt. Manchmal ist er leider auch etwas selbstgefällig — diesen Vorwurf müssen wir aber wohl alle gegen uns gelten lassen.

    „Kritik der zynischen Vernunft“ habe ich i.ü. schon in den 80er Jahren gelesen und fand es nicht schlecht. Ich hatte sogar gehofft, daß Sloterdijk sich irgendwann einmal zu diesem Thema äußern würde; es paßt zu ihm, auf solche Fehlentwicklungen in bezug auf Meinungsfreiheit und Diskussionskultur hinzuweisen. Ich muß deshalb sagen, daß ich es doch ein wenig vermessen von Ihnen finde, ihn so abzukanzeln. Denn in dieser Sache hat sich Sloterdijk im wesentlichen sehr klar positioniert: nämlich zu Gunsten der Meinungsfreiheit — was immer er von den Aussagen Sarrazins im einzelnen halten mag.

    Das mit dem Narrenkäfig darf man, denke ich, nicht überbewerten, zumal der Artikel nichts zum Kontext dieser Passage hergibt.

    Vielleicht können Sie, plapperstorch, Ihre — offenbar grundlegende — Kritik an Sloterdijk aber etwas substantiierter darlegen? Ihren Beitrag verstehe ich sonst nämlich so, daß Sie so wenig Gefallen an Sloterdijk als Figur finden, daß es für Sie schon anrüchigen Charakter hat, wenn er überhaupt für etwas eintritt. Vielleicht habe ich Sie da aber auch falsch verstanden?

  26. #35 Traurig (20. Okt 2009 21:50)

    Aufklären hilft. Wikipedia klärt über die Anzahl der ewig Gestrigen auf. 7000 Mitglieder, eine zu vernachlässigende Größe in einer funktionierenden Demokratie. Der Kampf gegen rechts misst dem eine Bedeutung zu, die es nicht hat, wie die letzen Wahlen eindeutig bewiesen habe.

  27. „…bricht auf der Stelle eine abgekartete Gruppendynamik los“

    Seltsame Wortwahl, die Dynamik ist nicht abgekartet. Die sind einfach alle so blöd.

    Ein Spiel ist abgekartet wenn ich meinem Partner flüstere dass ich ein Ass habe.

  28. Das Ende der Rechtsgleichheit in Europa – Brutale Gangster treffen auf milde Richter
    Udo Ulfkotte

    Alle Menschen sind gleich. Und alle Menschen werden auch vor Gericht gleich behandelt. Das gehört(e) zu den Grundsätzen europäischer Demokratie und Freiheiten. Das war einmal – inzwischen werden selbst Polizistenmörder und Kinderschänder sofort wieder auf freien Fuß gesetzt, wenn sie aus der Gruppe der Zuwanderer kommen. Jetzt gilt der neue Rechtsgrundsatz: Alle sind gleich – manche sind gleicher…

    http://info.kopp-verlag.de/news/das-ende-der-rechtsgleichheit-in-europa-brutale-gangster-treffen-auf-milde-richter.html

  29. Also ich habe keine Angst vor einer Islamisierung Europas. Ich sage natürlich auch warum:

    Wie hoch kann der Anteil an Integrationsverweigerern in Deutschland noch werden bis unsere Sozialsysteme zusammenbrechen?

    Ab einem bestimmten Anteil werden die Transverleistungen eingestellt werden müssen. Dieser Anteil wird weit unter der Grenze liegen die notwendig ist um hier Politik zu machen.

    Unsere Poliker haben dann 2 Möglichkeiten, entweder kürzen sie bei uns (Arbeiter, Renter, Kranke oder Kinder) oder bei den Musels.

    Die Kürzung der Geldgeschenke werden sie nicht auf sich sitzen lassen und sich nehmen was ihnen „zusteht“.

    Ab diesem Moment an wird es schmerzhaft werden, diese Zeit wird enden und der Westen wird für die Zukunft gelernt haben. Denn die muslimischen Diktaturen werden ihren „Soldaten“ zu hilfe eilen und so erleben was es bedeutet wenn Menschen ihre Freigeit verteidigen.

    Da ich meine Youtube Videos hier ab und an ma vorstelle habe ich mal ein Video für PI gemacht. Jedert neue Leser ist ein aufgewachter mehr!!!

    Hier das Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=NRP_MTZOmoA

  30. http://www.kopp-verlag.de/cgi/websale7.cgi?shopid=kopp-verlag&act=product&prod_index=113589&insert=&ref=portal/meinung

    Auf dem Wege Allahs

    Dieser Film führt Sie in eine unbekannte Welt, die uns so fremd und unbegreiflich erscheint und doch schon jahrelang neben uns existiert: Strenggläubige Muslime leben abgeschottet mitten in deutschen Städten. Erstmals bekommen Sie Einblicke, die sonst nur der Polizei und den Geheimdiensten vorbehalten sind, die in muslimischen Parallelgesellschaften nach Terroristen suchen. Der Film macht klar, dass eine Integration, wie sie deut-schen Politikern vorschwebt, wohl niemals stattfinden wird.

  31. #39 mike hammer (20. Okt 2009 21:56)
    Dann steigere ich das Ganze um den Mutmaßungen und Vorschlägen ein Ende zu bereiten : ich gehe zu BigBorther, unnu is Schluß 😉

  32. Der Islam ist sehr wohl eine Religion. Lasst bitte den Quatsch von wegen „keine Religion sondern eine Ideologie“. Das Problem ist eher, dass der Islam durch und durch Religion ist, und zwar eine, die sich dank Vereinigung mit politischer Macht von Anfang an voll entfalten und dabei alle missbräuchlichen Auswüchse entwickeln konnte, die bei anderen Religionen allenfalls in versteckten feuchten Träumen vorkommen.

  33. Ich mag Sloterdijk nicht besonders, aber
    wer das Sarrazin-Interview genau gelesen hat, der wird bemerkt haben das Sarrazin im Grunde nur das repetiert hat was Gunnar Heinsohn schon seit Jahren sagt.
    Kein Wunder das Sloterdijk diese -völlig korrekten- Thesen verteidigt, schließlich ist Heinsohn einer seiner besten Kumpel.

  34. Ich hatte schon seit Ewigkeiten keine linke Rotznase mehr, die meinen youtube-Kanal vollgeschissen hat. Die müssen wir moralisch fertig machen, bis sie mundtot sind!

  35. @#40 lobotomium

    Vermessen, da könnten Sie recht haben. Es ist wohl eher eine gefühlsmässige Abneigung, denn, wie gesagt, die Kritik der zynischen Vernunft habe ich niegeschafft. Aber ich fand es schon vermessen, wie Sloterdijk sich mit dem Titel in die Nähe von Kant zu schubsen versuchte. Aber was mich am meisten an ihm stört, ist sein Lavieren in der Abgrenzung der Religionen. „Gottes Eifer“ kennen Sie sicher. Am Anfang hat es den Eindruck, als wolle Sloterdijk klar gegen den Islam als Welteroberungsideologie Stellung beziehen und am Ende zieht er den Schwanz ein. So sehr ich für ausgewogene Meinungen bin, das war feige.

  36. #48 cattivista (20. Okt 2009 22:07)

    Ich bin der Überzeugung, daß der Islam keine Religion ist, er tarnt sich nur als solche.

  37. @cattivista:
    was ist das denn für ein Unfug? Religion hat etwas mit Politik zu tun? Und voll entfalten? Hallo?! Was meinst du damit? Volle Entfaltung der Meinungsfreiheit oder Entfaltung der Gleichberechtigung? Fragen über Fragen. Mohammed war ein Kriegstreiber und Karawanenräuber. Der Islam ist keine Religion, das isl. Paradies ist ein übertriebenes Diesseits, die Menschen sind in eine Sexualisierung gepfercht. Was ist daran religiös?

  38. #28 Moderater Taliban

    Na und?! Ich denke aber das Broder ihm in diesen Punkten nicht wiedersprechen wird!!!

    Ich mag Broder auch nicht immer und sehe Manches anders.

    Also immer dieser Absolutheits anspruch ist doch wirklich krank! Das ist auch der Grund warum es keine nennenswerte Bürgerbewegung gibt.

    _______

    Sloterdijk war für mich schon vorher klasse. Das er das so sieht wundert mich nicht. Eigentlich nichtmal wirklich das er auch den Mut hat es auszusprechen.

    Auch schon im letzten Jahr in einer Sendung zur Finanzkriese, wies er darauf hin, dass es schon vorher deutliche Anzeichen und warnende Literatur gab und sprach von „einer Verschwöhrung des Nichthinsehenwollens“ 🙂

  39. Peter Sloterdijks Worte sind wie immer messerscharf und schon fast schmerzhaft genau analytisch.Einer der klügsten Köpfe Deutschlands , leider ohne Amt und Würden,dennoch er ist da und meldet sich zu Wort,ist ehrlich und ergo unbequem.Unser Land und unsere Kultur sind erst am Ende wenn die Sloterdijks und Sarrazins dieses Landes zum Schweigen gebracht wurden.Lasst uns dass verhindern,erst stirbt die freie Meinung ,dann der freie Mensch.

  40. @#51 plapperstorch

    Ich muß zugeben, daß ich „Gottes Eifer“ leider nie ganz gelesen habe: ich hatte so ungefähr ein Viertel geschafft, als mein Enkelsohn das Buch im Swimmingpool versenkte (hatte aber nichts damit zu tun, daß er Sloterdijk nicht mögen würde; er hat auch schon einmal ein teures Exemplar von Heideggers „Sein und Zeit“ auf die gleiche Weise kaputt gekriegt, war aber bei beiden Gelegenheiten noch zu klein, als daß man deshalb mit ihm schimpfen könnte). Ich wollte mir das Buch von Sloterdijk danach noch einmal kaufen, habe es dann versäumt, werde es nun aber nachholen.

    Daß Sloterdijk mit seinem Titel auf Kant „rekurriert“ (hat er, glaube ich, damals selbst so ausgedrückt), mag man ihm als Arroganz ankreiden — oder auch nicht: kann man schließlich auch als Hommage sehen. In Ansätzen ganz gut fand ich aber den Artikel, den Sloterdijk vor ein paar Monaten in der FAZ veröffentlicht hat. Falls Sie ihn nicht gelesen haben sollten:

    http://www.faz.net/s/Rub9A19C8AB8EC84EEF8640E9F05A69B915/Doc~E3E570BE344824089B6549A8283A0933B~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Ich persönlich denke, daß man Leute bei einem öffentlichen Diskurs nach Möglichkeit danach beurteilen sollte, was sie zu der eigentlich debattierten Angelegenheit zu sagen haben – und nicht danach, ob man sie sympathisch findet oder ihren Meinungen und persönlichen Geflogenheiten sonst gewöhnlich zustimmt. Natürlich gilt auch das nur mit einigen wichtigen Einschränkungen. Das ist die Vermessenheit, die ich mir selbst erlaube.

  41. @joghurt:
    Danke für den Link u. die Info! Bestellt, hatte das Vid schon eine Weile im Visier, jetzt für 4,95 EURO! Hammer;-) Danke

  42. @#57 lobotomium

    Das Buch sollten Sie wirklich nachholen. Es hat interessante Ansätze, selbst für latente Atheisten. Aber am Ende ist er nicht Fisch und nicht Fleisch. Nein, um ehrlich zu sein, ich mag ihn nicht. Er ist mir zu kompliziert.

  43. #52 Eisenherz 1988 (20. Okt 2009 22:11)
    Ich wär echt gespannt, wie Du Religion definierst.
    Wegen Dir wird aber nicht das Rad neu erfunden!

  44. @islamistfrieden…

    Hast du viel Bildmaterial zusammengesammelt ?
    wäre daran interessiert !

    Die Übergänge sind etwas schnell… aber die subliminale Einblendung ist nicht schlecht.

    Lass mich raten… Magix video ? 🙂

    Gruß, …ein Filmer.

  45. #24 Israel_Hands

    Demnach verortet Sloterdijk Sarrazin in einem Narrenkäfig. Auch nicht nett.

    In der Rheinischen Post vom 20.10. wird Sloterdijk zitiert mit „…die deutsche Meinungsbesitzer-Szene hat sich in einen Käfig voller Feiglinge verwandelt, die gegen jede Abweichung von den Käfigstandards keifen und hetzen.“
    Auch im Verlauf des weiteren Artikels ist der von dir gebrachte Vorwurf nicht zu finden, sondern im Gegenteil eine direkte Unterstützung Sarrazins zu lesen.

  46. So langsam scheinen sich die Dinge mal in Richtung Klarheit zu bewegen. Es geht nämlich so nicht mehr weiter. Es kann und darf nicht sein, dass ein Arbeitnehmer bis zu seinem 67 oder gar 70 Lebensjahr schuften muß, nur damit einige viele Deutschhasser, Christenhasser, Demokratiehasser, Unterdrücker, Integrationsunwillige und faule von denen Gelder leben, die ein anderer erarbeiten muß, bis in’s hohe Alter.

    Das schlimme ist, daß es Menschen gibt…Menschen aus der Politik die solch ein Verhalten noch gut finden….Roth, Trittin, Ströbele und Co…..Ich habe den Ströbele vor Jahren mal erlebt auf einer Demo…links und rechts vom ihm brannten Autos, Schaufenster wurden eingeschlagen, Anwohner wurden von dem Linken Mop einfach just 4 fun zusammen gedroschen…und Ströbele stand mittendrin mit glänzenden Augen. Leute…es gibt Menschen die wollen die BRD am liebsten lichterloh brennen sehen…und soeiner ist Ströbele.

    Das ist echt traurig!!!! Das muß sich ändern!!

    Damit es nicht all zu negativ ist….hier mal zu lachen, ist zwar älter…aber immer wieder lustig 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=psvL2eYQ7YM

  47. Sloterdijk ist zwar ein Linker, aber einer, der die Wahrheit ausspricht. Ein Wunder!
    Aber es gereicht ihm zur Ehre!
    Er wird sich im Mainstream damit keine Freunde machen, aber Schneid ist etwas, daß man auch bei seinem Gegner anerkennen muss.
    Denn er müßte das nicht sagen, er weiß genau, erhandelt sich nur Zores ein!

    Komisch nur, daß allmählich auch Linke die unbequemen wahrheiten, die sie so lange geleugnet haben, aussprechen.
    Warum nur?
    Ist es Selbsterkenntnis und die Weisheit des Alters, oder ist es nur, daß sie merken, daß der Wind sich dreht und sie schon das Hanfseil um ihren Hals spüren?
    Fragen über Fragen…

  48. #52, Korankonforme Religionen sind mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung unvereinbare Religionen. Die Unvereinbarkeit ist nicht schwer zu begründen. Eine Abkürzung in Form etwa der Verneinung des Religionscharakters gibt es indes nicht. Man wird kaum eine glaubwürdige Definition von „Religion“ finden, die den Islam nicht mit umfasst.

  49. Tragisch in Deutschland ist nur ,dass die Verantwortlichen der Misere wie üblich sich weder schuldig fühlen , noch verantwortlich gemacht werden ….ob das so bleibt ? ?
    Schätz viele der Verantwortlichen Eliten (Medien,Politik) werden lieber zum Islam konvertieren als ihre Unwissenheit, Dummheit und Verlogenheit indirekt zuzugeben.
    Ob dies die eigentliche Ursache der entstehenden Probleme sein sollte….

  50. Aus irgentwelchen Gründen schaue ich mir erst jetzt die heute-show an,…auf Video.

    Dazu muß ich sagen , das der Oliver Welke wohl vollkommen zusammengeknödelt ist.

    Welchen Scheiß bringt der dennn da …???

    Direkt was zum Nachschauen, man merkt…..die Verblödung ist im Showgeschäft sehr ausgeprägt….leider…“ schniff“

    Gruß

  51. Auch wenn es nur Comedyartig ist, das mit Sarrazin ist wohl nicht als Humor geltend zu machen in seiner Art.

    !

    Gruß

  52. Herr Sloterdijk,

    falls Sie hier rein schauen:

    Menschen wie Axel Weber sind nicht einfach nur „Opportunisten“,

    das sind die gleichen Mitläufer, die gleichen Apparatschicks, die im Nationalsozialismus oder im Kommunisms auch ihre Karrieren gemacht hätten.

    Axel Weber hat, in dem er nur darauf gelauert hat, dass Herr Sarrazin ein Wort sagt, das reicht, um die Empörungsmaschinerie auszulösen, eindeutig bewiesen, dass er nicht auf der Seite des Grundgesetzes, dessen elementarer Bestandteil die Meinungsfreiheit garantiert, steht.

    Axel Weber ist eine Belastung und eine Schande für die Deutsche Bundesbank.

  53. #65 cattivista (21. Okt 2009 00:55)
    Mmh. Welche Merkmale weist denn eine kriminelle Mafiavereinigung/Kartellamt auf, welche eine Religion, welche eine Sekte und welche eine totalitäre Politideologie?
    Mit was bzw. mit welchen Punkten überschneidet sich der Islam?
    Bei mir kommt dabei bestenfalls nur eine Pseudoreligion raus.

  54. Herrlich, die Kraft der Sprache. Er sagt es, aber wie. Wenn es hier Ratings, wie bei YouTube gäbe, dann 5 Sterne.

  55. Ach, haben die vergeistigten Intellekturellen auch schon was bemerkt, in ihren Elfenbein- bzw. Philosophentürmchen?

    Das geht ja nun gar nicht, es ist ja langsam schon nicht mehr „Autobahn“, das ist ja schon „Sarrazin“…

  56. Sollte Herr Axel Weber nicht zurücktreten, da er versucht hat die Situation, augenscheinlich, zu missbrauchen um sich jemanden vom Halse zu schaffen. Das eigentliche Problem lösen solche Leute nicht bzw. verzichten auf eine wirkliche Lösung, mda ihr Ziel ein anderes war.

  57. # 9
    Ist die Petitionsseite echt? Ich finde die vielen Rechtschreibfehler eine Zumutung. Da bin ich immer sehr vorsichtig!

  58. Dabei gehe es zu, “als gelte es, einen Wettbewerb in Empörungsdarstellung zu gewinnen”.

    Haha, klasse. Sehr treffend beschrieben. Genauso kommt es mir auch immer öfter vor.

  59. Sloterdijk Argumentation zusammengefasst

    „Man möchte meinen, die deutsche Meinungs-Besitzer-Szene habe sich in einen Käfig voller Feiglinge verwandelt, die gegen jede Abweichung von den Käfigstandards keifen und hetzen“,

    „unleugbar vorhandene Integrationsscheu gewisser türkischer und arabischer Milieus in Berlin hinzuweisen“,

    „die ganze Szene der deutschen Berufsempörer“

    „Sobald einmal ein scharfes Wort aus einem anderen Narrenkäfig laut wird, bricht auf der Stelle eine abgekartete Gruppendynamik los“,

    „als gelte es, einen Wettbewerb in Empörungsdarstellung zu gewinnen“.

    Weber habe sich
    „gegen die Epidemie des Opportunismus als nicht immun“ erwiesen.

    „wie tief bei uns der Sprachkarren im Dreck steckt.“

  60. #9 Traurig (20. Okt 2009 21:11)

    Bisher erst 2845 Unterstützer! 🙁

    Die Zahl stimmt nicht mehr. Es gibt Grund zu Optimismus:

    Start: 19. Oktober – Eintragungen gesamt: 3937

    Fast 4.000 Unterzeichner in nur 2 Tagen ist eine ganze Menge. Es ist schade, dass viele Leute Angst vor der Veröffentlichung hatten. Erst wenn wir alle als Personen in der Liste stehen und nicht nur als Zahl, ist die Wirkung optimal.

  61. #44 joghurt (20. Okt 2009 22:00)

    ———————–

    diese urteile sind ein wahnsinn. mir kann keiner erzählen, dass das nicht von der eu ausgeht, es können doch nicht alle richter so dermassen verblödet sein, dass sie solche gewalttäter so milde bestrafen, nein, von strafe kann man da schon nicht mehr reden.

    das ist doch von oben angeordnet, mit den mohammedanern mildest zu verfahren.

  62. #45 islamistfrieden (20. Okt 2009 22:01)

    ———————–

    das glauben sie aber nicht wirklich, dass unsere bereicherer verschwinden, wenn der sozialstaat zusammenbricht?

    sie werden sich das nehmen, was sie wollen. glauben sie ernsthaft, die regierungen lassen es zu, dass uns die polizei oder die heere schützen?

  63. Im Jahr 2006 veranstaltete die Zeitschrift Cicero ein Ranking (oder Hitparade) der 500 bedeutendsten Intellektuellen in Deutschland. Peter Sloterdijk erreichte einen beachtlichen Platz 39. Dass er sich in dieser Weise äußert lässt hoffen. Es ist zu erwarten, dass immer mehr Intellektuelle sich des Maulkorbs des politischen Korrektheit entledigen und ihrer wahren Aufgabe nachkommen: nämlich unabhängiges Denken und das Niederreißen von Tabus.

  64. So ist es! Wenn die herrschende Meinungselite
    sagt, dass die Erde „eine Scheibe“ ist, dann kann Sarrazin nicht ungestraft behaupten, dass die Erde rund ist!

  65. Der Kulturrelativismus, wahrscheinlich auch eine Folge von Faschismus und Kolonialismus, liegt wie Mehltau über den politischen und philosophischen Debatten. Er macht blind gegenüber der größten Gefahr für demokratische Gesellschaften im 21. Jahrhundert. Intellektuelle müssen das Rückgrat haben, den Islam als den dritten Totalitarismus zu bezeichnen.
    Kulturrelativisten, wie z. B. Timothy Garton Ash, der glaubt Ayaan Hirsi Ali als eine Radikale der Aufklärung diskreditieren zu können, müssen besiegt werden, wenn wir nicht alle den Weg zur Knechtschaft gehen wollen.

Comments are closed.