Print Friendly, PDF & Email

ObsessionDie Aufklärung über die wahre Natur des Islam ist heute wichtiger und dringender denn je zuvor. In Europa breitet sich diese gewaltfixierte Ideologie intensiv aus – gleichzeitig nimmt die islam-verharmlosende Propaganda zu. Aus den unterschiedlichsten Motiven heraus. Bei Politikern aller europäischen Länder sitzt die Angst vor Ausschreitungen der stark wachsenden muslimischen Bevölkerungsteile tief.

(Von byzanz)

Sie haben die Anschläge von New York, London und Madrid vor Augen und wollen eine Wiederholung dieser Massaker um jeden Preis verhindern. Daher ziehen sie es vor, auf Kuschelkurs zu den Angehörigen der Religion des Friedens™ zu gehen. Zudem schielen sie auf das wachsende Wählerpotential und wollen den Machterhalt für die Zukunft gewährleisten.

Politisch links orientierte Kreise verteidigen den Islam aus ideologischen Gründen. Sie sehen den Islam als Verbündeten im Kampf gegen den vermeintlichen westlichen Imperialismus und gegen die scheinbare Unterdrückung der kapitalistischen Supermacht USA. Gleichzeitig ist diesen Kreisen der Hass des Islam gegen Israel nicht unsympathisch, denn das kleine Land im Nahen Osten gehört in der Weltsicht dieser Menschen ebenfalls zu dem imperialistischen Unterdrückungs-Szenario. Außerdem möchten diese Linken das in ihren Augen kapitalistische westliche System abschaffen, und dazu ist ihnen jeder Unruhestifter recht.

Dann gibt es die sogenannten Gutmenschen, die notorisch wohlwollend zu allem sein möchten, was als vermeintlich „kulturelle Bereicherung“ aus dem Ausland zu uns kommt. Diese Menschen haben einen historisch bedingten Minderwertigkeitskomplex verinnerlicht. Sie glauben für alle Verbrechen der westlichen Welt in der Vergangenheit die Verantwortung höchstpersönlich übernehmen zu müssen. Aus dieser zwanghaften Selbstkasteiung heraus ist ihnen eine sachliche Kritik gegenüber einer Ideologie, die noch dazu aus einer Region der früheren europäischen Kolonialzeit kommt, unmöglich. Zwanghaft tickende Gutmenschen glauben tatsächlich, dass es uns moralisch nicht gestattet sei, den Islam zu kritisieren. Daher schließen sie entgegen aller Fakten die Augen und wünschen sich eine heile Welt, eine wunderbar funktionierende Multikulti-Gesellschaft, in der sich alle Menschen über die Grenzen ihrer kulturellen Prägung hinweg an den Händen fassen und im Kreise tanzen.

Äußerst unrühmlich reihen sich in dieses Mosaik der Islamverharmloser auch Vertreter der Kirchen ein, die jede Religion per se als etwas Gutes betrachten. Aus deren Sicht kann Religion niemals nackte Gewalt oder knallhartes Machtstreben verinnerlicht haben. Daher exkulpieren sie den Islam, ohne sich näher mit den störenden Einzelheiten zu beschäftigen. Ihnen reicht der Spruch: „Der Islam ist eine Religion des Friedens™“.

Das Puzzle komplettieren Rechtsextreme, die zwar die Auswirkungen der islamischen Einwanderung in Europa kritisieren, aber außenpolitisch den Schulterschluss mit der islamisch-arabischen Welt anstreben. Die Weltanschauung Rechtsextremer ähnelt in verblüffender Weise der linksextremen. Sie haben den gemeinsamen Hauptfeind USA mit seinem Verbündeten Israel. Daher wird von Rechtsextremen auch nie eine grundsätzliche Islamkritik kommen.

So haben wir Islamkritiker einen schweren Stand, denn Vertreter aus den angesprochenen Bereichen (außer dem letzten) sind in einem jahrzehntelangen Prozess in Medien und Politik eingesickert. Sie bestimmen in beinahe missionarischem Wahn, was Mainstream und politisch korrekt zu sein hat. Aber auch wenn unser Kampf lange Zeit dem Anrennen von Don Quichotte gegen Windmühlen ähnelte – die Wahrheit kann man sich nicht auf Dauer verbergen. Und die breite Öffentlichkeit wird sich auch nicht auf Dauer für dumm verkaufen lassen. Zu deutlich sprechen die täglichen Ereignisse in der Welt für sich. Und die Einschläge kommen immer näher.

In den USA wurden bereits einige gute Filme wie „Islam – what the west needs to know“ produziert, die über die wahre Natur des Islam aufklären. Der aktuellste ist „Obsession – Radical Islam’s war against the west.“ Die PI-Gruppe München hat diesen Film nun in langer mühevoller Kleinarbeit (herzlichen Dank vor allem an Obambi) in eine deutsche Fassung gebracht. Ebenfalls ein großes Kompliment für den Übersetzer, dessen Manuskript hier bei PI verlinkt ist.

Im Vorspann dieses Films ist ein wichtiger Ausspruch des irischen Staatsmannes und Philosophen Edmund Burke zu sehen:

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen“.

Hier nun die deutsche Fassung von „Obsession“. Damit die Bewegung der Menschen größer wird, die etwas gegen das Böse tun, das sich rasant in der Welt ausbreitet.

Besessenheit: Der Krieg des radikalen Islam gegen den Westen

» Deutschsprachiges Manuskript

84 KOMMENTARE

  1. Immer dieses „Nicht alle Moslems unterstützen den Terror“ Gelaber. Aber dagegen haben sie auch nichts! Zumindest habe ich das noch nie gehört!

  2. Man sollte einfach nur soviel wie möglich
    die Gewaltverse des Koran unter die Leute
    bringen.

    Mit der Überschrift:

    Islam ist Frieden – wir laden Dich ein!

  3. SOS ABENDLAND – die DVD.

    Vor einiger Zeit wurde bei PI der Film SOS ABENDLAND von Kopp Media vorgestellt. Ich habe die DVD gekauft (zusätzlich zum Buch, das ich bereits hatte und kannte). Leider ist die DVD ihre knapp 20 EUR nicht wert. Die Bildqualität ist auf meinem PC mäßig und mit meinem alten DVD-Player miserabel. Das äußert sich u.a. dadurch, dass Ulfkotte ein Hemd mit feinen weiß-blauen Längsstreifen trägt, die ein starkes Moiree (äußert sich als helles Flimmern an den entsprechenden Bildschirmstellen) verursachen. Aber auch die Machart des Films ist nicht allzu professionell. Ich hatte die DVD gekauft, um sie Menschen vorspielen zu können, denen die Lektüre des Buches zu anstrengend wäre, aber leider ist der Film kein übermäßig gutes Aushängeschild der Islamkritik, denn dafür wirkt er zu unprofessionell.
    Für das Buch ist die DVD definitiv kein Ersatz.

  4. Im Beitrag steht:
    „Bei Politikern aller europäischen Länder sitzt die Angst vor Ausschreitungen der stark wachsenden muslimischen Bevölkerungsteile tief.“

    … und warum zeigt der Gutmensch nicht mal seine Muckis?

    Sind zu veranstaltende Montagsdemos oder Vergleichbares evtl. eine Antwort auf diese deutsche Lethargie?

  5. @ #6 pbxx (14. Jan 2010 13:56)

    … und warum zeigt der Gutmensch nicht mal seine Muckis?

    Gutmenschen haben keine Muckis !! Heute suchen sie noch den „moderaten Taliban“, und morgen suchen sie schon die „moderate SS“.

  6. Dass „Angst“ der Politiker eine Ursache für die islamisierung sei, ist eine LÜGE !!!!

    Glaubt ihr, Merkel liegt abends im Bett und hat vor irgendetwas „Angst“ ??

    Die Leute ganz oben machen etwas nicht aus „Angst“, sondern weil es ihnen NÜTZT!

    Offenbar sind die täglichen deutschen Opfer von Migrantengewalt unwichtig im Vergleich zur Agenda, die verfolgt wird.

    Noch einmal: es ist nicht angst, sondern AKTIVER HOCHVERRAT !!!

    Wenn sie tatsächlich Angst vor Unruhen hätten, warum wollen sie dann MEHR Immigration trotz Billionen Schulden und Millionen Arbeitsloser ???

    Ich kann doch nicht sagen: „ich habe Angst davor, dass es zu Unruhen in der Bevölkerung kommt, darum lade ich MEHR Unruhestifter ein.“

    Das ist unlogisch und eine Entschuldigung für die VERBRECHER und VERRÄTER, die sich auf „Unwissen“ herausreden wollen !!

  7. Nachtrag zu 8)

    Denken wir schon an die Ankündigung, wir müssten Millionen „Klimaflüchtlinge“ aufnehmen.
    Denken wir daran, dass wir angeblich einen Fachkräftemangel haben und darum eine unselektierte Immigration brauchen (allein das ist ja schon eine augenscheinliche Lüge).

    Dafür soll „Angst“ vor Unruhen ein Motiv sein?

    Die Bevölkerung in Italien und in GB dreht langsam am Rad und es kommt zu Unruhen WEIL es bereits ZU VIELE sind.

    Und WEIL es zu Unruhen wegen zu vieler Migranten wollen, wollen sie MEHR Immigration, um diese Unruhen zu vermeiden? Jeder 12-jährige durchschaut diese Lüge !!!

    Noch einmal: Es ist nicht Angst vor Unruhen. Es ist auch nicht Feigheit.

    Es ist „von oben“ GEWOLLT. Ihr werdet verraten und verkauft, und 99% der Wähler tragen daran die Schuld.

  8. Bei Politikern aller europäischen Länder sitzt die Angst vor Ausschreitungen der stark wachsenden muslimischen Bevölkerungsteile tief.

    deshalb wird auf biegen und brechen die
    potentielle friedfertigkeit des islams
    beschworen. entgegen aller realistischen
    szenarios.

    lieber als die verbrecherische und verfehlte migrationspolitik der letzten jahrzehnte zu
    hinterfragen, wird die eigene unfehlbarkeit
    in sachen gesellschaftlicher entwicklung
    hochgehoben und ein surreales konstrukt namens
    multikulti angebetet und beschworen.
    multikulti ist aber nur noch ein toter fetisch.
    dies bemerken immer mehr menschen, die von
    dieser gesellschaftlichen entwicklung immer
    mehr bedroht werden. sei es in ökonomischer
    oder werte, bzw. entwicklungsphilosophischer hinsicht.

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST DAS PRODUKT EINES GEISTESKRANKEN

  9. Wieder lese ich da:
    „Der Krieg des radikalen Islam“ [, ->was fuer eine truegerische Formulierung, als ob es auch einen friedlichen Islam gaebe]

    und dann steht da:
    „die Mehrheit der Muslime sind friedliche Menschen“

    doch erstens muss man richtigerweise hinzufuegen dass jeder Muslim exakt denselben pedophilen Kriegstreiber und dessen Hexenschriften zum Vorbild hat und zweitens muss man sich fragen wie lange diese sogenannten ‚friedlichen Moslems‘ sich nicht intensiever mit ihrem Glauben befassen, was bei einem weiteren Einzug dieser Ideologie automatisch der Fall sein wird und zwangsweise zu einer Radikalisierung und hoeheren Gewaltbereitschaft fuehren muss.
    ———-

    Also, diese unnuetzen Floskeln bringen nichts!

  10. Diese Menschen haben einen historisch bedingten Minderwertigkeitskomplex verinnerlicht. Sie glauben für alle Verbrechen der westlichen Welt in der Vergangenheit die Verantwortung höchstpersönlich übernehmen zu müssen.

    Dann wird es Zeit, dass diese Leute die Konsequenzen ziehen und kollektiven Selbstmord begehen (selbstverständlich ohne dabei Unschuldige mit in den Tod zu nehmen) und dadurch die Bürde der Schuld aus den letzten Jahrhunderten, die sie auf sich geladen haben mit ins Grab nehmen. Da fällt mir ein prominenetes Beispiel von vor 2000 Jahren ein, aber dieser Vergleich wäre dann doch zu vermessen. 😉

  11. http://newstime.co.nz/2010/the-political-process-against-geert-wilders-will-begin-on-20-january-2010.html
    Frau Käßmann, treten Sie als Vorsitzende der evangelischen Kirche ab! So eine Schlaftablette und Verharmloser braucht keine Kirche!

    Have a nice dream!“

    „… Zwanghaft tickende Gutmenschen glauben tatsächlich, dass es uns moralisch nicht gestattet sei, den Islam zu kritisieren. Daher schließen sie entgegen aller Fakten die Augen und wünschen sich eine heile Welt, eine wunderbar funktionierende Multikulti-Gesellschaft, in der sich alle Menschen über die Grenzen ihrer kulturellen Prägung hinweg an den Händen fassen und im Kreise tanzen. …“

  12. Einziger Schönheistfehler – nicht radical Islam – TRUE Islam (wahrer Islam gegrndet durch den verrückten (Narcissist) Massenmörder und Pedophielen Muhammad

  13. Sehr guter Text von Byzanz!
    Bringt die Lage der Islamkritik zwischen allen Stühlen auf den Punkt und analysiert treffend die verquere Befindlichkeit der gutmenschlichen Abwiegler und Beschöniger.

  14. Bei Politikern aller europäischen Länder sitzt die Angst vor Ausschreitungen der stark wachsenden muslimischen Bevölkerungsteile tief

    Wenn das wahr ist, ist dies ein Beweis, dass die Islamisierung die kritische Schwelle bereits überschritten hat. Gleichwie im mafiösen Italien, wo man um des lieben Friedens willen, nichts mehr sagt.

    Der Artikel nennt diverse Gründe warum so viele Westler die Islamisierung fördern. Es bleibt aber trotzdem ein merkwürdiges Rätsel. Die Hauptfrage bleibt nämlich bestehen:

    Welcher Westler will schlussendlich tatsächlich in einer islamischen Gesellschaft (Scharia) leben?

    Ja, WER will das eigentlich??!

    Gehen wir die in diesem Artikel aufgezählten Gruppierungen doch einmal durch und fragen, ob/inwiefern die Entscheidungsträger in besagten Gruppen die Endstation „Islamischer Staat“ jemals erreichen wollen:

    1) Die Linken/Sozialisten.

    Wir haben gerade gesehen, wie „Gender Mainstreaming“ ein Glaubensartikel sozialistischer Weltanschauung ist. Das ist so ziemlich das krasseste Gegenteil vom Geschlechterverständnis, welches die Sozis am End-Bahnhof „Islamische Gesellschaft“ erwartet. Trotzdem wollen die Sozis im Zug „Islamisierung“ möglichst weit fahren–möge nur niemals das Ziel erreicht werden!

    Sozis sind überwiegend atheistisch/agnostisch.
    Wenn der Muezzin da’wa-mässig regelmässig 5 mal täglich das islam. Glaubensbekenntnis verkündigt, „Allah ist der Allergrößte…etc.“, sodass der Sozi-Ex-Politiker auf seiner Terrasse dies tagein tagaus vernimmt, so hat jener keine Ausrede mehr, sonder muss klar Stellung beziehen (Ja/Nein), ob er glaubt und bekennt, dass „Allah der einzige und Allergrößte usw.“ ist. Der Islam spaltet in Gläubige und Ungläubige wie ein scharfes Schwert. Die indifferent-agnostisch-atheistischen Sozis müssen spätestens dann Farbe bekennen–Dhimmi oder Konvertierung.

    Hier ist das eigentlich Rätselhafte: Die westlichen Entscheidungsträger werden höchstpersönlich von der Islamisierung betroffen sein. Niemand kann „sein Land“ oder „seine Firma“ verraten und verkaufen, sich selbst aber irgendwie davonstehlen. Die westlichen Entscheidungsträger und „Eliten“ werden vielmehr als Individuuen genauso von der islamischen Gängelung betroffen sein, wie die Bürger dieser Hemisphäre.

    2) Die Gutmenschen

    Welchen Nutzen hat der europ. Gutmensch von einer islamischen Gesellschaft? Was nützt es dem gutmenschlichen Politiker, wenn er sich mit seiner satten Pension in seinem Rotweingürtel sitzt, aber aus bekannten Gründen keinen Rotwein mehr erhalten kann, weil untersagt? Was nützt es der gutmenschlichen Politikerin, wenn sie zwar €10000 Pension erhält, jedoch die Burka anlegen muss, wenn sie ihr schmuckes Heim verlässt? — Will die gutmenschliche Europäerin das? Will das Gutmenschentum die Endstation des Zuges „Islamisierung“ jemals erreichen?–Gott bewahre! Mit Sicherheit will kein links-grüner Gutmensch je das Resultat der Islamisierung haben.

    3) Die Amtskirchen

    Wolle Kirchenmänner und -frauen in einer islam. Gesellschaft leben? – Das sei ferne! Die Musels werden es ihnen nicht danken, und unter der Scharia das christliche Bekenntnis öffentlich zu verkündigen, ist ein Kapitalverbrechen. Ihre Pensionen als Kirchenleute werden unter islam. Herrschaft kassiert, es sei denn sie konvertieren. Ich kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass Leute wie Wolfgang Huber, Maria Jepsen, Margot Kässmann persönlich oder für ihre eignen Kinder schariöse Verhältnisse wünschen.

    4) Die Rechtsextremen

    Dass die Rechtsradikalen keine Islamisierung wollen, liegt auf der Hand. Sie haben in Leuten wie Ahamadinendschad und Saddam Hussein lediglich aussenpolit. Glaubensbrüder in Sachen Israel und Amerika-Hass. Das ist aber auch alles.

    Genannte westliche Gruppen können kein Interesse daran haben, die Islamisierung jemals zu Ende zu führen–trotzdem vollzieht sie sich. Warum? Gibt es sonst nocht westliche Gruppen, die an einer Islamisierung Interesse haben können? Nun, eine andere Gruppe von „Ungläubigen“ fehlt eigentlich noch: Die ganz Un-Linken, die „Finanzeliten“, die Betreiber des „Globalen Finanzkasinos“. Was ist mit denen?

    5) Die Kapitalisten und Finanzeliten

    Das Islamische Bank- und Finanzwesen würde das Ende des westlichen Wirtschaftssystems nach sich ziehen. Mit einem Zinsverbot implodiert das ganze westl. Finanzsystem, denn dieses fundiert auf dem Zins. Was nützt es dem Kapitalisten, wenn er von seinen Wertpapieren nicht leben kann?–Kein westlicher „Kaptialist“ will ernsthaft die Islamisierung. Auch für ihn gilt–es gibt kein Entkommen, er selbst wird höchstselbst betroffen, er sei wer er wolle. Die „Eliten“ haben alle ein Privatleben und vor diesem Privatleben wird die Islamisierung NICHT haltmachen!

    Wer also will im Westen die Islamisierung? NUR die Korangläubigen selbst–sonst niemand!

    Trotzdem vollzieht sich der Prozess, der Zug „Richtung Islamischer Staat“ rollt und rollt und rollt…..doch keiner im Westen will, dass er die Endstation jemals erreicht.

  15. So haben wir Islamkritiker einen schweren Stand, denn Vertreter aus den angesprochenen Bereichen (außer dem letzten) sind in einem jahrzehntelangen Prozess in Medien und Politik eingesickert.
    —————————————
    Zunächst muss man feststellen, dass die PC erheblich im Schwinden begriffen ist – dieses „Phänomen“ kann man nahezu auf allen Kanälen der Print- und Onlinemedien beobachten.

    Auch verstärken sich die Stimmen prominenter Meinungsbildner, die den Islam sehr kritisch analysieren und bewerten. Es wird kaum noch ein Blatt vor den Mund genommen – wie es noch vor einem Jahr gang und gäbe war!

    Und wenn ich mir z.B. heute auf WELT-Online die Leserkommentare zum Thema „Mehr Migranten im öffentlichen Dienst“ (gesponsort von Maria Böhmer) anschaue, dann ist das Meinungsbild „flächendeckend“ konsistent – nämlich gegen Migranten aus der muslimischen Ecke!
    Und wenn die WELT den Kommentarbereich nicht nach 11 Seiten wegen Verstößen gegen die Netiquette schließen würde, würden die islamkritischen Stimmen ins Unermessliche anschwellen!

    Die Medien gehen ja gerade deshalb mit unserer Meinungsfreiheit und ihrer Pressefreiheit so restriktiv um, weil sie sehr genau wissen, welchen Sturm sie ernten würden, wenn ……… 🙂

    Und dieser befürchtete Sturm lässt sich ganz gewiss nicht noch länger unter der Decke halten! Bald ist Zappenduster angesagt!

  16. “Bei Politikern aller europäischen Länder sitzt die Angst vor Ausschreitungen der stark wachsenden muslimischen Bevölkerungsteile tief.”

    Ist schon Paradox, daß die dann trotzdem immer mehr von dem Gesindel ins Land holen.

  17. danton,

    es trifft zwar zu, dass Menschen bei Umfragen und Votings (besonders anyonym bzw. im Internet) mehrheitlich der Islamisierung die Stirn bieten, wie im besagten Welt-online Artikel über die Moslem-Quote beim Beamtentum.

    Aber: das spiegelt sich nicht im Wahlverhalten der Bürger wider. Wenn es darum geht, tatsächlich Einfluss auszuüben, nämlich vom Wahlrecht Gebrauch zu machen, vergisst der Bürger mehrheitlich die Gefahr der Islamisieunng und setzt seine Prioriäten auf Profanitäten wie Abwrackprämie, Eigenheimzulage oder Pendlerpauschale. Das Ergebnis: Er macht sein Kreuz bei irgendeiner Partei, die die Islamisierung und die PC weiterrollen lassen….

    Es zählt nicht, was die Leute in Meinungsumfragen sagen, sondern wie sie durch ihr Wahlverhalten Macht ausüben. Da liegt der Hase im Pfeffer.

  18. Sehr guter Überblick der typischen Islamförderer-Gruppen.
    Danke, byzanz.
    Für neue Leser: Wann und wieso der ganze Eurabia-Einwanderungswahnsinn überhaupt angefangen hat, steht ganz gut zusammengefasst bei: Oriana Fallaci „Die Kraft der Vernunft“ (2004), Seite 161-198.
    Noch ausführlicher in „Eurabia“ von Bat Yeór, das sich auch nach 5 Jahren offensichtlich noch niemand traut, auf deutsch zu veröffentlichen!

  19. Ratten sind Ratten. Sie benehmen sich wie es ihre Natur ist und sie vermehren sich, solange und so häufig wie möglich.
    Sie trifft keine Schuld. Sie sind wie sie sind. Aber vegane Tierfreunde die uns erzählen, es wären doch so niedliche und hochintelligente Streicheltiere die man auf keinen Fall bekämpfen dürfte. Und sogar noch Katzen bekämpfen, weil das ja böse Rattenvernichter sind. Die sind die Schuldigen wenn es zu einer Rattenplage und der Ausbreitung der Pest kommt

  20. Das Wort Gutmenschen gefällt mir nach wie vor nicht. Es wird hier mit einem Sarkasmus verwendet, den das Gute nicht verdient hat.

    Wollen sich die guten PIler allen Ernstes als (logischer Kontrast) Schlechtmenschen bezeichnen lassen? Das wäre dann wohl doch eine propagandistische Dummheit.

    Besser sind eindeutigere Begriffe wie Verharmloser, Schlechtrechtfertiger, Allesrechtfertiger, Moslemgewaltverherrlicher, Morderlauber, Nutzlosrichter, Gutseiheuchler usw.

  21. @17 falcone

    Du musst die Frage nur umformulieren und erhältst dann ein ganz anderes Ergebnis.

    Welche Staatsform ist als einzige mit dem Koran/Sharia vereinbar?
    Eine totalitäre.

    Die Frage lautet also: Wer hat ein Interesse daran, die EU in ein totalitäres Gebilde umzuformen?

    Und ausserdem kann man es auch andersherum sehen: Wenn mir die islamisierung grenzenlose Macht beschert, ist es dann nicht ein kleiner Preis, dafür 5x am Tag irgendwas vor mich hin zu murmeln?

    Anders gefragt: Glaubst Du, Ahmandinedjad wäre dafür die Sharia abzuschaffen, nur damit er dann offiziell Alkohol trinken darf?

    Wenn Du „oben“ bist, gelten für dich eh keine Gesetze mehr. Aber du kannst strengere Gesetze nach „unten“ viel besser mit der Sharia forcieren.

    Deine Analyse greift also mM nach nicht weit genug. Es gibt eine Menge Leute, die von der Sharia und einer globalen islamisierung profitieren würden. Es ist wirklich VERRAT von Leuten, die um der MACHT wegen alles tun.

    Und wenn man den islam hat und zugleich oben sitzt, hat man nahezu grenzenlose Macht. DAS ist der Grund.

  22. Ist vieleicht der gewaltätige Moslem der fleissige Moslem

    und der „friedfertige“ Moslem einfach nur
    der faule, träge oder feige Moslem?

  23. Neues von der Ostfront:

    Afghanistan-Mission
    Deutscher Kommandeur fordert mehr Soldaten für den Norden

    Inhaltlich überrascht die direkte Forderung nicht. Seit Monaten setzen sich leitende Offiziere in internen Dokumenten für eine deutliche Aufstockung der deutschen Truppen besonders für die Unruheregion rund um Kunduz ein, wo die Bundeswehr ihr zweitgrößtes Feldlager hat. Öffentlich hingegen halten sich Offiziere wie Leidenberger normalerweise zurück, da sie sich nicht in die hitzige politische Debatte in der Heimat einmischen wollen.

    Bisher hat sich die Regierung trotz Drucks aus den USA noch nicht zu einer Truppenaufstockung durchgerungen. Vor allem der liberale Außenminister Guido Westerwelle blockierte dies in den jüngsten Gesprächsrunden im Kanzleramt energisch.

    Mittlerweile kennt die Bundeswehr nach Informationen von SPIEGEL ONLINE durchaus Details der US-Mission: So werden zwei größere US-Kontingente nach Masar-i-Sharif und Kunduz entsandt. In Kunduz hat die US-Armee dafür bereits ein Camp fertiggestellt, das viermal so groß ist wie das deutsche Feldlager, hier sollen die US-Soldaten 4000 Rekruten der afghanischen Armee trainieren.

    […]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,671892,00.html

  24. Diese Menschen haben einen historisch bedingten Minderwertigkeitskomplex verinnerlicht. Sie glauben für alle Verbrechen der westlichen Welt in der Vergangenheit die Verantwortung höchstpersönlich übernehmen zu müssen.
    =========================================
    Minderwertigkeitskomplex haben die Leute nur deswegen, weil uns das seit ca. 15-20 Jahre systematisch und täglich von den ROT-GRÜNEN-ISLAMISTEN täglich eingeredet wurde – die Ergebnisse sehen wir heute – für mich sind die Medien 50 Prozent schuld weil sie uns wissentlich belogen haben und jetzt so tief mit in der Scheiße sitzen, daß sie nicht mehr rauskommen. Damals fing es an, daß nicht das was man gesagt das WICHTIGSTE war, sondern nur wie man was ausdrückte – typischer Fall von Gehirnwäsche und zwar so, daß es niemanden mehr weh tat und somit auch überhört wurde.

  25. #8 killerbee (14. Jan 2010 14:05)

    Die Leute ganz oben machen etwas nicht aus “Angst”, sondern weil es ihnen NÜTZT!

    Sehe ich genauso wie Du! Einige weitere Gründe, die gegen Angst sprechen, hast Du ja bereits nachgeschoben. Wäre Angst im Spiel – würde man dann über Euromed noch mehr von dem Geziefer künstlich hereinholen?

  26. @ #8 killerbee (14. Jan 2010 14:05)

    Stimmt! Siehe Westerwelle:

    Guido Westerwelle ist der beste Außenminister, den Polen und die Türkei je hatten !!

    Und sogar für die moderaten Taliban macht er sich stark und verhindert die dringend nötige Wehrverstärkung für unsere Soldaten in Afghanistan.

    Eigentlich sollte er aber Deutschland vertreten – und nicht zertreten.

  27. Was unsere Volltrottel von Politiker gerne übersehen, vermutlich aus reiner Unwissentheit oder aus reinem politischem Kalkül, ist die Tatsache das der Muslimische Heilige Krieg, direkt aus dem Koran und den Anweisungen Mohammeds kommen und Grenzüberschreitend, sprich -Weltweit-, gültig sind .

    Dabei spielt es keine Rolle ob nun Tschetschenien (wo Gefangenen nicht Muslimen, die Köpfe vor laufender Kamera abgeschnitten wurden) oder Stockholm !
    Die Spielwiese ist der gesamte Erdball und das Wort welches es mit Gewalt durch zu setzten gilt, ist Gottes Wort !

    Entweder sind die Islamfreundlichen Gutmenschen zu borniert, geistig beschränkt, oder ohne jede Weitsicht um anerkennen das es auch eines Tages vor ihrer Haustüre krachen wird !
    Spätestens wenn der Heilige Krieg in Form eines Messer-wetzenden Muslim, in seinem Wohnzimmer steht und seiner Frau und seinem Kind die Kehle aufschneidet, während im Fernsehen der `Musikantenstadl` läuft, wird er kurz vor seinem eigenem bestialischem Tot, diese Gottes Botschaft anerkennen müssen !

    Und genau SO wird es kommen !

    Das ist so festgeschrieben !
    Das ist schon lange so geplant !

    Der Vatikan weiss es !
    Die biblischen „Könige aus dem Süden“, wissen es !
    Die Dunkelmänner dieser Welt wissen es !

    Und unsere Politiker, sind in diesem Reigen nichts als teuer bezahlte „nützliche Idioten“ , die es bereits bei den Nazis und in der DDR, gab !

    Dieser Geschichtliche Einigungsprozess ist mit einer Initialzündung seit dem Jahr 2001 voll In Progress.
    Die Software hat ihre Arbeit aufgenommen und läuft, Dank Menschlicher Ignoranz und Arroganz (die offensichtlich Teil des ganzen ist) auf Hochtouren !

    Im übrigen ist das ganze nicht aufzuhalten !

  28. @31

    Danke für Deine Zustimmung.

    Man muss sich einfach mal folgendes fragen:

    Wann kommt es im Staat zu „Unruhen“?

    1.) Massenarbeitslosigkeit
    2.) Staatsschulden und Unfähigkeit, Arbeitslose/Rentner/Kranke zu versorgen
    3.) Justiz, die nicht mehr gerecht ist
    4.) Kriminalität, gegen die nicht vorgegangen wird

    Nun folgende Frage: Was bewirkt ein MEHR an Immigration in unserer jetzigen Lage?

    MEHR Arbeitslosigkeit
    HÖHERE Verschuldung
    MEHR Bandenkriminalität
    MEHR Unsicherheit beim Bürger

    Wenn also „Angst vor Unruhen“ der Beweggrund wäre, warum wollen die Herrschenden mit aller Gewalt und VON SICH AUS DIE GRÜNDE FÜR DIE UNRUHEN VERSTÄRKEN ???

    Nein, es ist VERRAT. Der betrieben wird, weil die islamisierung IHNEN nützt. Dass dabei ein paar Rentner oder Arbeitslose draufgehen, die eh nicht mehr wählen, juckt die kein Stück. Und Wahlen… machen wir uns nichts vor, die gibt es in 20 Jahren eh nicht mehr.

    Sharia und Koran sind unveränderlich, da braucht man dann auch nicht mehr zu wählen. Höchstens noch so wie im Iran.

  29. Wieder mal ausgezeichnet formuliert.
    Danke, byzanz !

    Darf ich eine kleine Ergänzung machen zu den (pro-islamischen) Motiven der Linken:

    Da gibt es immer noch einen (klammheimlichen?) Haß auf alles Christliche, besonders Katholisches und Vatikan usw.

    Bedenken wir, daß rot-grüne Promis heute 50, 60 Jahre alt sind und in ihrer Jugend SEHR WOHL NOCH zur Beichte haben gehen „müssen“ oder andere „religiöse Quälereien“ erlebten usw
    Dafür noch mal ganz „elegant“ Rache üben zu können, in dem man dem christenfeindlichen Islam Tür und Tor öffnet … ist

    .. wie gesagt nur ein ZUSÄTZLICHES Motiv.

  30. Der Film geht soweit, wird aber kaum jemand erreichen.

    Dazu muss man ein Spiel programmieren, dies ist aber ein paar Monate Aufwand.

    Allerdings nicht so ein billiges Ding wie ‚Moslem‘-Massaker sondern etvl. ein Online-Spiel (‚Migranten‘) in der Art von Pennergame, die mehrere Millionen Besucher am Tag haben.

  31. Vielleicht soll aber auch nur deswegen in Europa soviel Armut künstlich erzeugt werden, daß wir alle wieder für 50 Cent/Stundenlohn arbeiten? Dann könnten sie wieder neue Milliarden an der Börse zusammenraffen. Vielleicht ist die Finanzkrise gar kein Zufall sondern Mittel zum Zweck? Vielleicht hat sich das Großkapital und die Scheichs am Golf zusammengetan und genau dies zu erreichen? Denkbar ist heute leider tatsächlich ALLES. Hochverrat ist durchaus der richtige Begriff wie mir schein!

  32. Sry fand den Film einfach nur Scheiße, seine Botschaft war von Anfang an, dass „wahre“ Muslime die Opfer sind und der Islam völlig missbraucht wird.

    Die friedlichen Muslime hier sind nur friedlich weil sie hier in der Unterzahl sind und durch unseren Einfluss, wenn die gleichen Menschen in Nigeria wären würden sie an Christenverbrennungen teilnehmen, genausosehr würden sie HIER radikaler werden wenn deren Zahl ansteigt.

    Der Islam selber muss als Ideologie gesehen werden und als Quelle allen Übels.

  33. Außerdem heißt es immer der „radikale Islam“, das suggeriert doch, dass es auch einen „gemäßigten“ gibt.

    Es gibt nur einen Islam und der ist einfach nur radikal, die Muslime die sich nicht in die Luft jagen gehören keinem „gemäßigterem“ Islam an, sondern sind einfach nur WENIGER muslimisch und mehr „gut“ 🙂

  34. Der Punkt mit der Angst der Politiker ist besonders bedenklich. Ich glaube es stimmt, dass viele Politiker eine panische Angst haben vor randalierenden Migranten in den Strassen. Die Fernsehbilder mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen und brennenden Barrikaden wie z.b. bei den Studentenprotesten in Griechenland sind wohl der ultimative Alptraum für sie. Es ist die Angst vor dem Gesichtsverlust. Man ist schliesslich in einem Zivilisierten Land wo alles gut und ordentlich und richtig ist, und das wäre ja das Bild des ultimativen Versagens der Herrschenden Politik. Lieber wird tatsächlich versagt aber die Fassade aufrechterhalten. Die Angst vor Fernsehbildern im Ausland, also vor der Kritik von anderen ist größer als die vor der Kritik der eigenen Bevölkerung, für deren Wohlergehen man verantwortlich wäre. Das schlimme dabei ist, dass die Politik damit ultimativ erpressbar ist, und daher in der Konsequenz von den Erpressern entmachtet wird. Sie wird sich ändern müssen oder einfach verschwinden.

  35. Ich habe viele dieser Moslems jubeln gesehen als die Türme des WTC einstürzten und den dazu gleichzeitigen Hass gespürt der diese Ideologie antreibt.
    Es ist eines Menschen nicht würdig sich zu freuen während 1000de zu tode kommen,so etwas machen Barbaren.
    Die Religion des friedens ist für mich ein Sammelbecken tiefsten Hasses gegen die zivilisierte Welt.

  36. @ Rotbart

    DIE POLITIKER HABEN KEINE ANGST !!

    Sie befürchten höchstens Unruhen, wenn ein Staat umkippt. Das tut er bei Arbeitslosigkeit, Hoher Verschuldung, Inflation, Gewalt auf den Strassen und defekter Justiz.

    All diese Sachen werden durch eine erhöhte Immigration VERSTÄRKT.

    Warum sollte ich ein System absichtlich und ohne Not destabilisieren, wenn ich Angst vor einem destabilisierten System habe??

    Ich kann akzeptieren, dass Angst eine Rolle spielt, wenn man die JETZT VORHANDENEN Migranten nicht rauswirft.

    Aber „Angst“ als Motivation dazu, ohne Not 50 Millionen ZUSÄTZLICHE moslems aus Nordafrika unter dem fadenscheinigen Argument des „Klimawandels“ in europäische Sozialsysteme einwandern zu lassen, die uns noch zusätzlich belasten und die Krise verschlimmern?

    Nur ein Idiot glaubt, dass „Angst“ die Motivation von Merkel, Brown, etc sei.

    Ich kann es mir richtig vorstellen: Merkel liegt jeden Abend im Nachthemd im Bett, nuckelt an ihrem Daumen und weint sich in den Schlaf, weil sie Angst vor Mehmet Öztürk in Köln-Kalk hat.

    Ja, so wird es sein.

    Apropos: Wo ist Merkel eigentlich? Hab schon ewig nix mehr von der Frau gehört.

  37. #47 Rotbart
    passend sagte es Albert Leo Schlageter:

    „Ihr werdet erleben, wie sie
    unser Land verschachern,
    um ihre eigene erbärmliche Macht zu
    sichern! “

    Albert Leo Schlageter,
    Deutscher Freiheitskämpfer

  38. „Äußerst unrühmlich reihen sich in dieses Mosaik der Islamverharmloser auch Vertreter der Kirchen ein, die jede Religion per se als etwas Gutes betrachten. Aus deren Sicht kann Religion niemals nackte Gewalt oder knallhartes Machtstreben verinnerlicht haben. Daher exkulpieren sie den Islam, ohne sich näher mit den störenden Einzelheiten zu beschäftigen. Ihnen reicht der Spruch: “Der Islam ist eine Religion des Friedens™”.“

    Eine treffende Feststellung.
    Allerdings verlierst Du dabei aus den Augen, daß das Alles nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Vielleicht solltest Du mal darüber referieren, was denn nun mit dem Islam zu tun hat, damit man uns nicht immer wieder erzählen kann, was denn alles nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Darauf läßt sich dann alles andere aufbauen. 😉

  39. Wieso bloß keiner in der Politik erkennen kann das es sich beim Islam um die Anbetung und Verherrlichung des Satans handelt. Die Antichristen leisten volle Arbeit sie vermehren sich immens um uns zu unterdrücken. Ihr Ziel die Macht zu ergreifen uns in Schutt und Asche zu legen wird brav von den Regierenden unterstützt. Was versprechen sie sich davon? So werden alle diese Bonzen bei Zeiten flüchten und uns alleine mit den mordenden Moslems lassen.
    VERBIETET ENDLICH DEN ISLAM!

    ISLAMISLAMISLAM6666ISLAMISLAMIS

  40. Byzanz hat die Sachlage hervorragend geschildert. Hierfür herzlichen Dank.

    Die linken „antiimperialistischen“ Narren werden keinen dauerhaften Erfolg erzielen. Die Argumente für die Freiheit sind stärker und auch die Mehrheit des Volkes können sie nicht mehr hinter´s Licht führen.

    Der Westen ist keine Sünde, er steht für Freiheit und Aufklärung.

  41. So, jetzt habe ich die restlichen Teile gesehen, das ist doch relativ interessant, die ersten Teile fand ich nicht so spannend.

  42. An alle PI Leser,

    FREE FLV Converter V.6.7.4. herunterladen,
    Adresse hier:

    http://www.downloadatoz.com/multimedia-design_directory/free-flv-converter/

    Stichwort für Film eingeben, Besessenheit,
    Krieg der Radikalen 1, 2 und folgend.

    Filme herunterladen und in Nero mehrere
    DVD brennen, an Freunde und Bekannte verteilen
    oder an Politiker, Pfarrer oder andere Personen der Öffentlichkeit schicken oder in Briefkästen einwerfen.
    Bei Aldi gibt`s 25 DVD für nur
    ca.8.–€
    Wenn jeder hier mitmacht wird dies mehr zur Aufklärung beitragen als tausende von schriftlichen Beitragen auf dieser Seite.

    Wenn jeder 1o DVD brennt und verteilt kommt
    eine ganz ansehnliche Zahl heraus.

    Also Leute setzt eure PC Technik in Gang und
    brennt auf Teufel komm raus. Es wäre eine Aktion die
    wirklich den Einzelnen nicht viel kostet,
    aber einiges Bewirken kann.
    Information ist alles.

  43. #4 Israel_Hands (14. Jan 2010 13:48)

    Da ih nicht so die Leseratte bin habe ich mir „SOS Abendland“ und „Vorsicht Bürgerkrieg“ als DVD gekauft. Auf meinem PC habe ich selten so eine gute Bildqualität erlebt, wie mit diesen DVD’s. Liegt vielleicht auch daran, dass ich mir einen High-End-PC zusammengestellt habe. Was mir bei „SOS Abendland“ nicht so gefällt ist, dass am Anfang ziemlich oft die Kameraperspektive gewechselt wird. Die seitliche Ansicht stört mich sehr, um mich auf den Film zu konzentrieren.

    Ansonsten freue ich mich über Fortsetzungen dieser beiden „Klassiker“.

  44. Europas Führung besteht anscheinend nur noch aus Gehirnzombies. Oder sie bereiten mit AL- Quaida, Hamas und Konsorten schon die Aufteilung Europas vor.

  45. Der Westen ist kein geographisch genau abzugrenzendes Gebiet. Der Westen steht für Aufklärung, Rationalität und Freiheit. Aber machen wir uns nichts vor. Im Westen gab und gibt es auch bedenkliche Verhältnisse und Sachverhalte, die den eigenen Ansprüchen widersprechen. Aber dies ist nicht entscheidend, ausschlaggebend ist die Fähigkeit des Westens, Fehler zu erkennen und zu beheben. Diese Fähigkeit zur Selbstkritik ist einziartig.

    Die Vorstellung, dass die Welt besser wäre ohne den „Moloch“ Westen ist von grenzenloser Naivität. Der edle Wilde, der fröhliche Afrikaner, der stolze Wüstenbewohner und der alkoholfreie Indianer, der im Einklang mit der Natur lebt sind die Märchen der kulturrelativistischen Bessermenschen. Es wird Zeit, dass sie endlich aus ihren Illusionen erlöst werden.

  46. #57 Soziophober (14. Jan 2010 17:24)

    Dafür brauchst Du keinen Highend PC. Ich habe diese DVD auch. Das einzigste was ich brauchte war ne Kotztüte und ein Päckchen Valium. Mein Tip: Jedem den Du kennst die DVD mal leihen. Was meinst Du was mich die Leute angeguckt haben, die den Film gesehen haben. Konnten die gar nichts fassen. Den sind die Augen übergegangen, als ich ihnen zahlreiche links aus dem Inet gegeben habe, die alles belegen. Schon wieder ein paar „rechte“ Wähler mehr.

  47. #51 Chin Chin (14. Jan 2010 16:26)

    Das siehst Du falsch. Kannst mal davon ausgehen, dass sämtliche Europahasser, dazu zählen Politiker, Gewerkschaften, Unternehmer, Linke, Antifa und sonstiges Dreckzeug genau wissen was der Islam bedeutet und was er vorhat. Diese irren gewissenlosen Dreckschweine ziehen daraus noch Profit. Und der Rest ist denen scheißegal.

  48. @Byzanz,

    Sie bestimmen in beinahe missionarischem Wahn, was Mainstream und politisch korrekt zu sein hat. 🙂

    Wie hier die Süddeutsche mit einem Paradestück, antworten bitte, mischt mit.

    Christliche Islamkritik – Unsere Hassprediger

    Wenn man aber mit den „westlichen Werten“ ebenso kämpferisch umgeht, wie es der radikale Islam mit seinen heiligen Schriften tut, dann verhält man sich wie der, den man sich zum Feind erkoren hat. Und schlimmer noch: Man zerstört die sozialen und moralischen Einrichtungen, die man zu verteidigen vorgibt. Das liegt an der Dialektik dieser „Werte“: Wer auf Toleranz beharrt, für den kann die Toleranz nicht aufhören, wenn ein anderer nicht tolerant sein will.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/846/500117/text/

    Die Videos schaue ich mir gleich in Ruhe an.

    Shalom

  49. #28 Confluctor (14. Jan 2010 14:55)

    Das Wort Gutmenschen gefällt mir nach wie vor nicht.

    @Conflutctor, nein es heißt nicht im Gegensatz, daß wir hier „Schlechtmenschen“ wären.

    Die Definition eines (naiven) „Gutmenschen“ ist ziemlich einfach:

    Der Klügere gibt solange nach bis er der Dumme ist.

  50. #27 ComebAck (14. Jan 2010 14:55)

    #20 wolaufensie (14. Jan 2010 14:48)

    bitte extra für Dich:
    falschen Propheten stehen regelrecht an jeder Bahnhofswand geschrieben.

    Hi ComebAck, nicht schlecht….,
    genau daher hatte ich es auch.
    Fand den Satz „Words of the Prophet are written on the Subway-Wall “ immer sehr wuchtig. Dachte nur, dass das keiner mehr kennen würde. 🙂
    …dass das hier noch einer kennt ist sehr beruhigend.
    Jou, – Danke und Respekt ComebAck… 😉

  51. killerbee,

    Natürlich ist Ahmadinedschad hier nicht gemeint, der ist ja auch Moslem. Die Frage ist, wer von den Nichtmoslems im Westen höchstselbst in einer islamischen Gesellschaft leben will. Ahamdinedschad ist kein Westler und kein Nichtmoslem, für den bliebe alles beim alten.

    Die Frage lautet also: Wer hat ein Interesse daran, die EU in ein totalitäres Gebilde umzuformen?

    Von den Europäern sehe ich keine Gruppe, die ein Interesse daran hätte. Nehmen wir einen liberal-hedonistischen erfolgreichen EU-Politiker. Dieser biedert sich den Moslems an, macht mit Hilfe ihrer Stimmen Karriere, um sich dann zur Ruhe zu setzen. Nehmen wir an unter „zur Ruhe setzen“ bedeutet für diesen liberal-westlich-hedonistischen Politiker, ein freizügiges Leben im sonnigen Süden, ausgelassene Parties, gutes Essen (inkl Schweinefleisch und Alkohol), knackige Weiber am Strand, lockere Flirts, Ruhe vor Bigotterie. Dies alles kann er nun aber nicht mehr bekommen. Was nützt „Macht“, wenn man die gesellschaftlichen Verhältnisse, in denen man höchstpersönlich seine Freizeit verbringt, nicht will? Was hätte unser Beispielpolitiker nun gewonnen? Wenn er nicht 5 mal am Tag in die Moschee rennen will, könnte es sein, dass beleidigte Fromme ihn ermahnen, wenigstens die Stasse zu verlassen, damit der Zorn Allahs nicht auf die ganze Stadt komme, oder so.

    Wenn mir die islamisierung grenzenlose Macht beschert, ist es dann nicht ein kleiner Preis, dafür 5x am Tag irgendwas vor mich hin zu murmeln?

    Wer ist „mir“? Kein Ungläubiger wird durch den Islam Macht behalten. Ein Nichtgläubiger (Dhimmi) mag zwar gewissen Freiheiten behalten, aber von grenzenloser Macht kann überhaupt keine Rede sein. Kein westlicher Politiker wird seinen Einfluss behalten. Ich glaube nicht, dass westliche Politiker mehrheitlich konvertieren würden und 5 mal am Tag etwas vor sich hin murmeln. Höchstens extrem widerwärtig, was bedeuten würde, dass sie entsetzt erkennen, dass sie den Kampf gegen die Islamisierung verloren haben.

    Wenn Du “oben” bist, gelten für dich eh keine Gesetze mehr.

    Kein Ungläubiger westlicher Politiker wird oben bleiben. Für die Ungläubigen ist dann Endstation. Es wird keine Kumpanei zwischen Moslems und Ungläubigen geben. Gedenket Wien 1683:

    Sultan Mehmed IV. ist siegesgewiss: Diesmal will er nach dem „Goldenen Apfel“ greifen, wie die Türken Wien nennen. Bevor Mehmed im Frühjahr 1683 seine Streitmacht in Marsch setzt, schreibt er an Kaiser Leopold I., seinen Gegner: „Wir sind im Begriffe, Dein Ländchen mit Krieg zu überziehen.“ Siegesgewiss diktiert der Sultan: „Vor allem befehlen wir Dir, Uns in Deiner Residenzstadt zu erwarten, damit Wir Dich köpfen können.“ Er werde die „Giauren“, die Ungläubigen, den „grausamsten Qualen aussetzen und dann dem schändlichsten Tod übergeben“.

    (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,669197,00.html)

    Auch der Kaiser persönlich war auserkorener Feind des Wilden Moslem-Führers aus der Türkei! Ebenso werden die westlichen Entscheidungsträger und Führer von der islamischen Gängelung ebenso betroffen sein, wie ihre Untertanen.

    Aber du kannst strengere Gesetze nach “unten” viel besser mit der Sharia forcieren.

    An welche dann die jetzt regierenden EU-Entscheider, die der Islamisierung den Weg bereiten, ebenso gebunden sind. Sie werden genauso „unten“ sein. (Oder konvertieren müssen).

    Es gibt eine Menge Leute, die von der Sharia und einer globalen islamisierung profitieren würden.

    Möglicherweise, aber NUR unter der Bedingung der Konvertierung zum Islam. (Auf Rückgängigmachung der Konvertierung steht die Todesstrafe — einmal Moslem, immer Moslem).

  52. #66 Unterhelm Falcone (14. Jan 2010 18:10)

    An welche dann die jetzt regierenden EU-Entscheider, die der Islamisierung den Weg bereiten, ebenso gebunden sind. Sie werden genauso “unten” sein. (Oder konvertieren müssen).

    Dieses Gesockse ist schon konvertiert. Heimlich natürlich. Angela Merkel heißt nun Aisha Mürkli.

  53. # 28 Confluctor

    „Gutmenschen“ und „gute Menschen“ sind zwei völlig verschiedene Schuhe. „Gutmenschen“ sind keineswegs gut, sondern möchten vor anderen „gut“ dastehen und um Gottes willen nicht „rassistisch“, „autoritär“, „konservativ“ etc.pp. Das macht sie so unehrlich und verlogen.

    Wer unbedingt eine andere Bezeichnung sucht – wie wär´s mit „Heuchelmenschen“ oder „Feigmenschen“?

  54. Wenn ich mir so ansehe wie häufig die Seite von PI angeklickt wird so vermute ich, dass da auch viele Leute dabei sein müssen die begriffen haben ,dass sie über die etablierten Medien nur ungenügend über heikle Themen wie Islamismus, Migration und Ausländerkriminalität, etc. informiert werden.
    PI hat daher eine wichtige Aufgabe und deshalb sollte PI unbedingt bei Wahrheitsgetreuer Information bleiben.
    byzanz, sehr guter Artikel.

  55. Danke byzanz, danke PI-München

    Bin mir die Videos am Sichern! Bin mal gespannt wie lange die Videos auf YT online sind.

    Hallo byzanz,

    dein Einverständnis vorausgesetzt, habe ich den Abschnitt über Gutmenschen bei meinem Video als Info-Text eingefügt!

    Passt wie die Faust aufs Auge! 🙂

    WSD-Film: Ein Gutmensch?
    http://tinyurl.com/ydvfgfr

    Falls nicht OK, lösch ich den Text natürlich.

    Gruß WSD

  56. Habe Obsession schon im Orginal angschaut. Danke an byzanz!
    Die DVD müsste sich jeder Politiker und jeder Journalist ansehen (MÜSSEN)! Mit einer P 2000 am Hinterkopf, damit sie bis zum bitteren Ende kucken, was sie unseren Kindern antun!

  57. Kann man das bitte auch irgendwo möglichst am Stück runterladen?
    Emule Link vielleicht? oder was ähnliches?
    Wäre nett, danke!

  58. @66 falcone

    Du gibst dir zwar Mühe, aber dann beantworte mir eine einfache Frage:

    Inwiefern kann „Angst vor Unruhen in der Bevölkerung“ die Ursache dafür sein, in den nächsten Jahren 50 Millionen „Klimaflüchtlinge“ aus Nordafrika aufzunehmen?

    Beachte dabei folgendes:

    1. Man verstößt gegen keinerlei Gesetz, diese Menschen einfach dazulassen, wo sie sind.

    2. Wird ein Staat mit Billionen Schulden und Millionen Arbeitslosen eher stabiler oder labiler, wenn man ZUSÄTZLICH 10 Millionen moslemischer Nordafrikaner einlädt?

    Glaubst Du immer noch, dass die Politiker „aus Angst vor Unruhen“ die Aufnahme von 50 Millionen „Klimaflüchtlingen“ propagieren?

    Dann glaubst Du sicher auch, dass man auf hoher See „aus Angst vor Schiffbruch“ Löcher in den Rumpf bohren muss. Ist in etwa gleich logisch.

  59. „Bei Politikern aller europäischen Länder sitzt die Angst vor Ausschreitungen der stark wachsenden muslimischen Bevölkerungsteile tief.“

    Den feigen Volksverrätern, Volksausdünnern und Umvolkern möchte bei solchen Sätzen immer ihre eigenen Linken Leuchten um die Ohren hauen. Insbesondere den letzten Satz.

    „Stell Dir vor es kommt Krieg und keiner geht hin – dann kommt der Krieg zu euch!
    Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen:
    Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet wer den Kampf vermeiden will:
    Denn es wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat“.

  60. killerbee,

    Nein, ich glaube nicht dass die Aufnahme von Flüchtlinge im Zuge der EuroMed aus Angst vor Unruhen in der Bevölkerung stattfindet. Ich stehe aber zu der Behauptung, dass viele Politiker den Prozess der Islamisierung Europas zwar begrüßen und nach Kräften fördern wollen, aber das Ziel dieses Prozesses, also die Endstation „islamischer Staat“ auf keinen Fall je erreichen wollen. Ich stehe also zu der Behauptung, dass die meisten nicht wissen, was sie tun. Ernsthaft.

  61. Islam ist der größte und erfolgreichste Cult von dessen Erfinder den pedophilen Massenmörder Muhammad.

    Es war oder ist immer noch naiv von dem Westen, diesen erbärmlichen Cult als als Religion anzuerkennen. (von Ali Sina, ex-Muslim)

    Islam ist vergleichbar mit dem Nationalsozialismus oder Kommunismus

    Der Feind ist schon lange in unseren eigenen Reihen postiert oder aufgestellt!

  62. #77 Unterhelm Falcone (14. Jan 2010 20:33)

    Da ich nicht annehme, daß die Masse der Politiker in Europa NICHT unzurechnungsfähig ist, müssen diese aber wissen, was ihre Maßnahmen bedeuten. Denn ich nehme mal an, sie sind keine Kinder, Greise, psychisch Kranke oder Drogensüchtige. Daher müssen die Politiker wissen, was ihre Taten bewirken. Schließlich belegen die eigenen gefälschten Statistiken der Regierungen, was die Umvolkung in Europa schon angerichtet hat.
    Es muß also ein Ziel geben, warum alles gemacht wird, unbewußt, so nebenbei, kann all dies nicht erfolgen / erfolgt sein.

  63. Der Film „Obsession“ erklärt viel, wenn auch nicht deutlich genug. Auch in dem Film wird einiges relativiert und abgeschwächt. Es muss ganz klar verdeutlicht werden, dass es keinen Frieden mit Moslems geben kann. Das kann man zwar zwischen den Zeilen lesen, aber es klingt immer Hoffnung durch. Es gibt keine Hoffnung.

    Ich wünschte mir ein Europa das sagt: „Was, Kirche im Kosovo abgerissen? Sofort wieder aufbauen und die Abreißer bestrafen, sonst keinen Nickel mehr“. Oder die Sagt: „Was, im Palästinensischen Fernsehen Hetze gegen Juden und Christen? Geld gibt es erst wieder, wenn das eingestellt ist und Jugendliche Loblieder auf freundschaftliche Nachbarschaft mit gegenseitiger Hilfe anstimmen und die Hamas rausgeflogen ist“.

    Dieser EU-Schwachsinn, von wegen wenn wir kein Geld geben, geben die Saudis und beeinflussen die. Was will man da denn noch negativ gegen uns beeinflussen? Wir finanzieren nur unsere Feinde.

    Es ist eine bodenlose Schande was unsere Regierung mit uns treibt, von dem Sauhaufen EU ganz zu schweigen.

Comments are closed.