Die Politik ist in Aufruhr. Aus dem BKA sollen Zahlen gesickert sein, nach denen die Zahl rechtsextremer Straftaten in 2009 rückläufig gewesen sei. Schande über Deutschland! Was wird denn nun aus unserem schönen und überaus wichtigen Kampf gegen Rechts™? Das BKA dementiert eifrig. Die Zahlen seien nicht von ihm.

Der Focus schreibt:

Die „Bild“-Zeitung hatte am Dienstag berichtet, dass die Zahl der Gewalttaten von Rechtsextremisten zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder rückläufig sei. Dabei berief sich das Blatt auf vorläufige Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA), wonach in den ersten elf Monaten 2009 weniger Gewaltdelikte mit rechtsextremistischem Hintergrund registriert worden seien als im Vorjahreszeitraum.

Das Bundeskriminalamt erklärte dagegen, die Zahlen stammten nicht von ihm. Das Bundesinnenministerium in Berlin teilte mit, die Zahlen würden erst im Frühjahr offiziell präsentiert. Zwischenstände seien nicht seriös, weil das Jahr in der Statistik noch nicht abgeschossen sei, sagte ein Sprecher.

Da hat man sich nun soviel Mühe gegeben, dem Kampf gegen Rechts™ eine „solide“ Grundlage zu geben. Und dann sowas! Ähnliche „Pannen“ gab’s schon zuvor (PI berichtete). Das Innenministerium tröstet uns damit, dass ja die offizielle Statistik erst noch komme. Da kommt bestimmt noch was dazu…

(Spürnase: GrundGesetzWatch)

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. Wahrscheinlich wird dann nicht mehr zwischen Gewallt und Propagandadelikten unterschieden oder Hooligans pauschal zu Nazis erklärt …

  2. Ich habe gestern auch gedacht ich spinne: die Vehemenz, mit der nun nach der „undichten Stelle“ für diese Zahlen gefahndet wird, lässt darauf schließen dass man vorhatte, die Zahlen erst noch zum frisieren!

    Es passt den Verantwortlichen offensichtlich gar nicht in den Kram, dass der imaginäre Feind nun etwas weniger bedrohlich erscheint.

    Alles das lässt darauf schließen, dass nicht nur die zuständigen Ministerien linksextrem unterwandert sind, sondern auch der Verfassungsschutz.

  3. Tja, da muss ich doch noch mal losziehen, „Türken klatschen“ und Hakenkreuze schmieren, hab mir extra ´n Hitlerbärtchen wachsen lassen und den Baseball-Schläger geölt. Wenn ihr mich nicht hättet….

  4. LRG-HohepriesterIn Claudia Fatima Roth:

    http://www.claudia-roth.de/home/not_cached/inhalt/krebsgeschwuer_rechtsextremismus_bekaempfen/einzelansicht/?cHash=d78616b755

    Krebsgeschwür Rechtsextremismus bekämpfen

    Zu den unverändert hohen Zahlen rechtsextremer Straftaten erklärt Claudia Fatima Roth:

    „Die unverändert hohen Zahlen rechtsextremer Gewalt und die Feststellungen des BKA-Präsidenten Jörg Ziercke legen den Finger in die Wunde: Auch in diesem Jahr wird es wieder rund 20.000 rechtsextreme Straftaten in der Bundesrepublik geben. Das Auftreten und die Akzeptanz der NPD ist dabei ein wichtiger Faktor.

    Deshalb gibt es überhaupt keinen Grund, im Kampf gegen das Krebsgeschwür des Rechtsextremismus nachzulassen. Die Bundesregierung steht in der Pflicht, die zivilgesellschaftlichen Initiativen gegen den Rechtsextremismus nicht weiter zu demotivieren. Ministerin Köhler fordere ich auf, die von ihr zu verantwortenden Programme gegen den Rechtsextremismus zu verstetigen und ihnen Priorität einzuräumen, statt sie durch einen vollkommen schwammigen Extremismusbegriff zu verwässern. Und von Kulturstaatsminister Neumann erwarte ich, dass er den Stellenwert des Nationalsozialismus in der kritischen Erinnerungspolitik nicht gegenüber anderen Aufgaben marginalisiert, so wie der Koalitionsvertrag es befürchten lässt.“
    17.12.2009

  5. Das ist ja ein erschütterndes Ergebnis!

    Unzweifelhaft haben die Hakenkreuz-Maler aus der links-grün-türkisch-islamischen Szene viel zu wenig Wände bemalt. Schließlich wurde extra wegen ihnen die Zählweise abgeändert, damit auch die Schmierereien von Hakenkreuzen (selbst wenn sie verkehrt herum aufgemalt werden) als Straftat in die Statistik aufgenommen werden.

    Das muss jetzt aber in Nachtschichten nachgeholt werden, damit die Zahl der rechtsextremen Untaten wieder in die Höhe schnellt und das Weltbild wieder stimmt!

  6. Macht euch keinen Kopf darüber,die Zahlen rechter Straftaten werden schon so hingebogen,das mehr Geld gegen Rechts verlangt werden kann.Jeder linke Schmierpinsel wird schon dafür sorgen das gnügend Wände bemalt werden.

  7. #2 Watson45
    Je länger man etwas beobachtet um so deutlicher kann man auch die Lage einschätzen. Da NPD, DVU und sonstige rechte Gruppierung faktisch von den Verfassungsschutz-Mitarbeitern übernommen wurden, sinkt auch in Folge die Zahl der Gewalttaten. Man kann einfach schnell ermitteln ob die Tat aus der „eigenen Ecke “ kommt. Es bleibt abzuwarten ob unsere Verfassungsschützer auch gleichen Erfolg im Kampf/Unterwanderung der Linken und Islamischer Szene verzeichnen werden. Die Anti-Nazis jammern schon das ihnen die Gelder gestrichen werden.

  8. Für alle gewaltbereite Punks könnten wir doch ein Aussteiger-Fond gründen. Es würden nach dem Ausstieg Duschen, Frisör und Gutschein für KIK bezahlt.
    Islamisten Austeiger kriegen gleich Oneway

  9. Die Aufregung der LinkInnen verstehe ich nicht. Warum sind die nicht begeistert und lassen die Öko-Sekt-Korken knallen?
    Nun hat ihr Kampf gegen Rechts endlich einen zählbaren Erfolg gehabt!!!

  10. Man hatte beim BKA (Beobachten Krimineller Araber) vermutlich vergessen, RECHTSextreme Aussagen von Dr. Sarrazin und Buschkowsky als RECHTSextreme Vorfälle mit in die Statistik einzubinden. Das wird schon nocht …

  11. Vorschlag von mir an die LinkInnen:

    Wie wäre es mit einer Gesetzesinitiative, dass jeder Deutsche sofort ab der Geburt Moslem werden muss? Ab dem Alter von 3 Jahren muss jedes Kind verpflichtet werden die Koranschule zu besuchen. Ab dem Alter von 10 Jahren wird die Teilnahme von Deutschen Kindern zur Pflicht gen Mekka zu Reisen (natürlich auf Kosten des Steuermichels).

    Damit trocknet man den rechten Sumpf aus und die Islamisierung in DE wäre viel schneller abgeschlossen.

    Na wie finden Sie das, Frau Fatima Roth?

  12. Man fragt sich wirklich, wer unbedingt irgendwelche Nazis dringend braucht.

    Eine Republik kranker Köpfe…

  13. Ach ja, die „Statistik“ … *gg*

    Bei den linksradikalen Straftaten wird sowieso immer viiiel weniger gezählt. Alleine schon weil:

    Oft wird gegen die rotlakierten Faschisten ja wegen ‚Landfriedensbruch‘ ermittelt. „Randale“ machen sie ja oft genug. Nur zählt das da eben als EINE Straftat, begangen von mehreren, vielen.
    ‚Propagandadelikte‘ von denen gibt es offiziell kaum… Dagegen wird jede H-Kreuz-Schmiererei und ähnliches automatisch Rechts erfaßt. Ach, und die Linken schmieren ja soo gern Graffitis … Und nicht nur die.

    Man muß ja schließlich sein Feindbild er- und behalten! Und irgendwie an Knete und Berechtigungsdasein kommen.

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß auch die Anzeigen gegen Sarrazin u. a. in der „rechten“ Statistik erfaßt werden.

  14. Da war einer nicht gebrieft und hat die Zahlen rausrutschen lassen. Keine Sorge… da wird nachgebessert werden, indem an den Kriterien – Stellschrauben gedreht wird. Irgendwann ist der Besuch der PI Seite eine rechtsextreme Straftat mit entsprechend explosionsartigen Steigerungsraten. Merke: Big Brother is watching you.

  15. Noch vergessen. Mädchen müssen schon bei der Geburt Kopftuch tragen. Bei Zuwiderhandlung werden die Kleinsten direkt gesteinigt. Scheiß ungläubiges kartoffelfressendes deutsches Pack. Los, los, an die Sprühflaschen und Hakenkreuze malen. Der Kampf gegen Rechts muss mit allen Mitteln erhöht werden. Frau Roth verteilt gratis Sprühflaschen und Hakenkreuzschablonen.

  16. Aber bitte die Hakenkreuzschablone richtig herum benutzen, bevor es noch irgendjemanden auffällt, dass diese Schmierereien nicht von den bösen Nazis sind. Wir LinkInnen wollen doch nicht mal irgendwie auf die Fresse fallen.

  17. Hehe, hab ich (WahrheitSagerin) auf YouTube geschrieben 😉

    /watch?v=KA2ZrdNTapc

    Bin mal gespannt *hihi*

  18. #15 Irmin (06. Jan 2010 10:34)

    Ein weiser Patriot, ich, schrieb schonmal über die Zählweise:
    – eine linke Straftat ist ein Auto abzufackeln und Polizisten mit Mollis zu bewerfen.
    – Eine rechte Straftat ist, wenn ich den rechten Arm hebe um ein Buch aus einem Regal zu holen.

    Merke: glaube nie einer Statistik die du nicht selber gefälscht hast!

  19. Mal ein Tip an die LinkInnen. Macht mal so weiter. In Eure Fresse gibt es irgendwann mal reichlich, spätestens dann, wenn die letzten Biodeutschen kapiert habt, was Ihr mit unserem Land vorhabt. Dann seid Ihr politisch sowas von „Weg vom Fenster“, dass Ihr Euch davon nicht mehr erholt. Wenn Ihr meint Euch Euer Wahlvolk neu suchen zu müssen, sei Euch gesagt, dass Ihr von den Teppichfliegern sowieso nicht gewählt werdet. Scheiß grün linkes Dreckspack.

  20. Häh?

    Kann mir das bitte einer erklären, da werden Mrd in den Kampf gegen Rechts gepumpt, jetzt zeigt das Erfolge und keiner will das wahrhaben?

    Ich verstehe es nicht, da haben die einen Erfolg vorzuweisen und wollen es nicht. Stellt euch vor die Integration würde mal in richtigen Bahnen verlaufen, das wollen die offensichtlich auch nicht.

    Deutschland ist ein Irrenhaus.

  21. „Zwischenstände seien nicht seriös, weil das Jahr in der Statistik noch nicht abgeschossen sei, sagte ein Sprecher.“

    Streiche: „noch nicht abgeschlossen“

    Setze: „noch nicht passend frisiert“

  22. Linker Terror wird doch sowieso von linken PolitikerÍnnen gesteuert, die Zahlen rechter Gewalttaten sind seit jeher frisiert. Lasst uns die Schwachköpfe bei jeder Wahl wissen, was wir denken. Weg mit dem Abschaum der Menscheit, die sich auch noch Volksvertreter nennnen.

  23. Wer ist denn die Tusse da auf dem Foto? Bei unseren Nachbarn in Frankreich nennt man eine solche Person „mal baiser“ 🙂

  24. Sollten die Zahlen stimmen, ist das eine Bestätigung für unsere Gutmenschen! Mit dem Geld für den Kampf gegen Rechts sind die Taten zurückgegangen. Das könnte zur Steilvorlage für die Gutis werden. Noch mehr Geld, noch mehr Geld, wird’s bald ertönen!

  25. Hoffentlich wird die fette Fatima mal von einer Horde Musels richtig bereichert. Ist dann ja selber Schuld. Warum trägt dieses dicke Etwas auch kein Kopftuch? Oder trägt sie den Scheuerlappen etwa nur nicht vor der Kamera?

  26. Hier wird von allen Seiten, vor allem von den Medien, getürkt, manipuliert und gelogen, was das Zeug hält!
    Wenn ich schon sehe, wie die Bewertungsfunktion der Kommentare bei WELT-Online von der Redaktion in schamlosester Weise missbraucht wird, um die eigene reaktionäre Meinung zu rechtfertigen, denke ich, dass wir hier in diesem Land noch viel Arbeit vor uns haben!

    Wie kann man nur gesellschaftspolitische Prozesse positiv im Sinne der Mehrheitsgesellschaft beeinflussen, wenn die Tatsachen auf so abscheuliche Art und Weise verdreht und ignoriert werden?!

  27. Vermutlich hat man die „rechtsradikalen“ Äußerungen in den Internetblogs noch nicht erfasst. Mal schauen, ob es bis zum Frühjahr noch gelingen wird, die Statistik wieder ins Lot zu bringen 😉

  28. Ist doch super. Dann können die Gelder für den Kampf gegen Rechts ja jetzt mal sinnvoll verwendet werden.

  29. #30 Xanthippos (06. Jan 2010 10:56)

    Sehr schön zu wissen, daß 1. sie so genannt wird und 2. Du Französisch kannst.
    Ich kann es nicht.

  30. Ein Rückgang rechter Straftaten wäre natürlich eine Katastrophe.
    Er würde nicht nur Lebensinhalte rauben, sondern auch wirtschaftliche Existenzen gefährden.

    Hunderte, wenn nicht gar tausende AktivistInnen müssten wieder von Hartz IV leben, wenn die Steuergelder im „Kampf gegen Rechts“ ( TM ) versiegen ( was dem Staat im Endeffekt wahrscheinlich billiger kommen würde ).

    Um das zu verhindern schlage ich vor, zukünftig alle Verkehrsdelikte, bei denen falsch rechts abgebogen oder rechts überholt wurde wurde, als rechtsextreme Straftaten zu werten.

    Ebenso sollten alle Verkehrsdelikte, an denen PKW der Marken Audi, BMW, Daimler und Porsche beteiligt sind, als rechte Straftat gewertet werden.
    Wer so ein Auto fährt, muss Nazibonze sein.

    Schwupps hätten wir wieder die Rechtfertigung zum verbrennen weiterer Steuermillionen.

  31. Im Jahre 2008 wurden lt. BKA- Kriminalstatistik 38 833 nichtdeutsche Tatverdächtige bei gefährlicher und schwerer Körperverletzung ermittelt. Hier herrscht in den Medien betretenes und politisch korrektes Schweigen.

  32. #13 greatpolitic; Brauchts doch gar nicht, im Koran steht, dass jeder neugeborene automatisch Moslem ist. Lediglich durch die Taufe kann man sich aus diesem schlimmen Schicksal befreien (lassen). Das steht allerdings nicht drin, sondern dass auf Apostasie (hoffentlich richtig geschrieben) die Todesstrafe steht.

    #18 greatpolitic; Die sind doch ob mit oder ohne Schablone eh zu doff das richtig zu malen. So wie damals in Dräsdn. Aber unter Garantie, steht das immer noch unter den rechten Straftaten verzeichnet. Letztes Jahr irgendwann im Frühling wars, wurden bei uns in Bogenhausen, also da wo Boris Becker auch ein bescheidenes Häuschen hat, insgesamt 14 Autos mit nem Hakenkreuz ver(un)ziert. Das werden dann, vermute ich mal schwer, schon wieder 14 oder wenns nicht nur eins pro Auto war, pro Kreuz eine rechtsextreme Straftat sein.

    #22 Knuesel; Ist doch mit dem Kampf gegen den Klimawandel genau dasselbe. Aktuell ists a…kalt aber es wird weiter nach Geldern für weitere Abkühlung geschrieen. Ich hätte überhaupt nix gegen eine moderate Erwärmung einzuwenden. Die Durchschnittstemperatur in München liegt irgendwo im einstelligen Bereich. laut Wiki bei ca 7,5° bei fast nem Meter Regen. Ich hätte überhaupt nichts dagegen, wenn die auf einen zweistelligen Wert stiege und sich dafür der Regen auf nen 3/4 Meter verringert.

  33. Nur damit kein Mißverständnis aufkommt: Rechtsextreme Straftaten verurteilen wir ganz genauso wie linksextreme und islamische.

    Allerdings wird der „Kampf gegen Rechts“ als Machtinstrument zur Kontrolle der Bevölkerung und zur Bewilligung von Steuergeldern mißbraucht.

    Ein ganzes Volk wird darauf dresiert, sich von sich selbst (dem Deutschtum) zu distanzieren und schuldig zu fühlen, für etwas, was lange vor der Geburt stattfand.

    Schon die Wortwahl „gegen Rechts“ anstatt „Rechtsextremismus“ zeigt, wie hier über die Meinungshoheit in diktatorischer undemokratischer Manier Andersdenkende verfolgt werden sollen – auch wenn sie wie PI absolut auf dem Grundgesetz und der Demokratie fußen.

    Der Kampf gegen Rechts ist die SA der LinksgrünInnen.

  34. #25 Knuesel

    Aber das ist doch völlig logisch: Die wollen ihr Süppchen am Kochen halten, sprich weiter gut von den Geldern für den Kampf gegen Rechts leben. Die größter Angst dieser wohlversorgten Gruppe aus Soziologen usw. ist, dass es keine „Rechten“ mehr gibt und somit konsequenterweise ihre Geldquelle gestoppt wird.

  35. Das geht natürlich nicht!!!

    Herr Mannichl sofort eingreifen!!!
    Da muß ein neues Attentat gestellt werden!!!

    Da beim letzten mal so viel schief gegangen ist, muß es jetzt professionell gehandhabt werden!

    Für das Drehbuch sollten Stephen Spielberg unter Vertrag genommen werden.
    Als Opfer kommt nur Oscarpreisträger Morgan Freeman in Frage, den Superbulle Mannichl vor einer Horder Nazis schützen will-als diese gerade ein Hakenkreuz in seinen Oberschenkel schnitzen wollen- und dabei wieder lebensgefährlich verletzt wird.

    Mannichl II – Das Imperium schlägt zurück.
    Demnächst in ihren Nachrichten.

    Denn nur gestellte Nachrichten sind auch wahre Nachrichten.

    Ihr Propagandaministerium(Meinungsbildungsinstitut…klingt irgendwie netter)

  36. Hmm, ohne jetzt den Artikel zu bewerten, finde ich es schon manchmal bedenklich, wie PI mit dem Rechtsextremismus umgeht. Wer einen anderen Umgang mit dem Linksextremismus fordert (und das berechtigter Weise), sollte trotzdem nicht vergessen oder aus den Augen verlieren, was da auf der rechten Seite vor sich geht. Der Kampf gegen den Rechtsextremismus wird nicht falsch (wenn auch manchmal arg hysterisch), nur weil der Kampf gegen den Linksextremismus zu lasch geführt wird (wenn auch manchmal arg lasch). Wer sich ständig gegen die Bekämpfung des Rechtsextremismus wendet, darf sich nicht wundern, wenn ihm unterstellt wird, er sei rechtsextremistisch.

  37. 45 StaderGeest

    Es wurden auch Hakenkreuze auf jüdische Einrichtungen geschmiert.
    Die Täter…Mohammedaner.

    Vielleicht wollte sich einfach jemand an deinen Vater rächen, fühlte sich ungerecht von ihm behandelt…etc.

    Auf youtube kann man einen Gewerkschaftler sehen, der sagt, dass er Hakenkreuze geschmiert hat umd gegen die NPD zu demonstrieren.

    Ich habe Kinder gesehen, die Hakenkreuze mit Kreide gemalt haben…ohne zu wissen was das überhaupt ist.

    In Holland hat man mir mal ein Hakenkreuz ins Auto eingeritzt…nur wegen meines deutschen Nummernschildes.

    Es müssen nicht immer und überall Nazis dahinter stecken.

  38. Nur damit kein Mißverständnis aufkommt: Rechtsextreme Straftaten verurteilen wir ganz genauso wie linksextreme und islamische.

    Wer ist „wir“?

    Also ich bewerte eine typische „rechte Straftat“, die zu 99% ein sog. „Propagandadelikt“ ist, schon ganz anders als eine typisch linke Straftat, die immer mit Zerstörung oder Körperverletzung einhergeht.

    Ich finde es geradezu grotesk, wenn Leute zu Haftstrafen verurteilt werden, weil sie eine Störkraft CD im Regal stehen hatten, andererseits dagegen linke Steinewerfer, die nachweislich einen am Boden liegenen Polizisten mit Fusstritten traktieren, als Belohnung Aussenminister werden.

    Fischer gehört für mich wegen Mordversuchs lebenslang hinter Gitter (Mordversuch verjährt nicht!) Aber das geht wohl nicht, lieber sperrt man Leute ein wegen „Propagandadelikten“.

    Bezeichnend auch wie Politik, Medien und Justiz damit durchkommen, einen Polizeipräsidenten zu decken, der eine schwere Straftat zu reinen Propagandazwecken vortäuschte und der immer noch im Amt sitzt. Der Fall Mannichl zeigt uns den ganzen Zustand unseres Landes, niemand ist willig diesen Lügner, der sich dabei noch äusserst tölpelhaft angestellt hat (Schlangennazi, Lebkuchenmesser, armer verschollener Waisenjunge) und dessen Lügen den Steuerzahler Millionen gekostet haben, für seine Verbrechen zu belangen.

  39. Wenn ich bei pro NRW, oder bei den Republikanern bin, bin ich für das linke Gesockse automatisch ein rechtsextremer Nazi, der mit allen Mitteln z.B. mit Steuergeldern bekämpft werden muss. Man kann mich zum Gutmenschen bekehren in dem man mich auf der Straße abmurkst. Wenn ich dann tot in der Gosse liege, schiebt man es erst mal in die Naziecke. Und schon ist die Statistik wieder um eine rechte Straftat bereichert. Weil das Opfer natürlich ein „Rechter“ war, kann auch der Täter nur „Rechter“ sein. Ist doch logisch, oder?

  40. Massive Zunahme linksextremer Straftaten

    Mittwoch, 16. Dezember, 15:36 Uhr
    Berlin (dpa) – Linksextremisten haben in diesem Jahr sehr viel mehr Straftaten begangen als im vergangenen Jahr. Die ersten Tendenzen zeigten einen deutlichen Anstieg vor allem der Gewalttaten, sagte am Mittwoch ein Sprecher des Bundesinnenministeriums, ohne konkrete Zahlen zu nennen.
    Die «Bild»-Zeitung (Mittwoch) hatte unter Berufung auf vorläufige Erhebungen des Bundeskriminalamts (BKA) berichtet, in den ersten neun Monaten des Jahres sei die Zahl der linksextremen Straftaten um 38,9 Prozent gestiegen. Bei den Gewalttaten mit linksextremem Hintergrund gebe es im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum sogar ein Plus um 49,4 Prozent. Das Innenministerium und das BKA verwiesen auf Anfrage allerdings darauf, dass abschließende und verlässliche Zahlen erst im kommenden Jahr veröffentlicht werden.
    Nach «Bild»-Informationen gab es in diesem Jahr vor allem deutlich mehr Angriffe auf Polizisten. So seien allein in den ersten drei Quartalen 315 Körperverletzungen gegen Polizeibeamte registriert worden sowie drei versuchte Tötungen. Im gesamten Vorjahr seien es lediglich 212 Körperverletzungen gewesen, und keine einzige versuchte Tötung. Dabei blieb allerdings offen, ob es sich ausschließlich um Täter aus dem linksextremen Spektrum handelt. Zuwächse gab es dem Bericht zufolge ferner bei den Delikten Sachbeschädigung und Landfriedensbruch.
    Im Jahr 2008 waren deutschlandweit 5866 linksextreme Straftaten registriert worden – 9,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im gleichen Zeitraum gab es 17 607 Straftaten aus dem rechtsextremen Spektrum. Für das laufende Zahl zeichnet sich eine ähnlich hohe Zahl ab. So hatte der «Tagesspiegel» vor einigen Wochen berichtet, bis Ende September habe das rechtsextreme Spektrum bereits 13 231 politisch motiviert Straftaten verübt.

    http://de.news.yahoo.com/26/20091216/tde-massive-zunahme-linksextremer-straft-e7455f6.html

  41. Hmm, statt dass 0,1% der Straftaten von Rechtsextremisten verübt wurden, sind es nun 0,09%?

  42. Nanu?
    Entwickelt sich nicht gerade eine „kleine Eiszeit“ auch bei rechtsextremen Straftaten?

    Aber der Trend, der Trend!!! Wir brauchen noch mehr Kampf gegen Rechts und gegen das Klima!

  43. Ich hatte es schon einmal geschrieben. Jeder kann die Seite des statistischen Bundesamtes aufrufen. Dort werden die Straftaten ebenfalls veröffentlicht.

    Wenn man die unbedeutenden Rechtsverstöße (Rufe, Symbole etc.) abzieht bleibt bei deb Rechten Straftaten fast nichts übrig. 😉

    Die Statistik wurde aber absichtlich so gestaltet damit es so aussieht als gäbe es ein rechtes Problem. Wie wollte man sonst die teuren Kampagnen und Häuser erklären die gegen die rechte Gewalt geschaffen wurden???

  44. Noch weniger „rechtsradikale“ Straftaten ?
    Das ist doch ein deutliches Zeichen dafür, daß der „Kampf gegen Rechts“ wirkt ! Also: Mehr Geld dafür ! ;D

  45. Die Deutschen werden immer mutiger im Kampf gegen die Nazis, je länger Hitler tot ist !

  46. Man muss sich einfach mal vor Augen halten wie verschwindend gering die Zahl von 600 Gewaltdelikten ist bei einer Bevölkerung von 80 Millionen.

    Demgegenüber stehen mehr als 50.000(!) Gewaltdelikte durch ausländische Mitbürger.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4nderkriminalit%C3%A4t

    Das soll die rechte Gewalt nicht beschönigen aber die erschlagende Asynchronität mit der beide Probleme Seitens Politik angegangen werden ist schlichtweg zum kotzen. Ebenso die heuchlerische Verlogenheit der grünen und linken.

  47. wenn geld aus dem kampf gegen rechts frei wird, muß es unverzüglich in den kampf gegen klima(tm) umgeleitet werden!
    übrigens: vulkaninnen stoßen jede menge klimadreckin aus solche geologischen erscheinungen müssen deshalb intensiv bekämpft werden.
    mehr geld für den kampf gegen geo(tm)!

  48. #23 @Cin Chin
    – eine linke Straftat ist ein Auto abzufackeln und Polizisten mit Mollis zu bewerfen.

    Nee, das ist nur eine simple Sachbeschädigung. Und das andere ‚müssen wir Polizisten aushalten‘. Es sind ja ‚Gutmenschen‘ die sowas machen. Und außerdem wurden die da von uns Bullen sowieso nur provoziert…

    Wenn man bedenkt, wer alles als „Nazi“ zählt, nur weil er von der linken ‚Mitte‘ abweicht…

  49. „DIE“ wissen ja nun erst seit Kurzem als Jungunternehmer/Selbständige, wie hart man sein Brot verdient, wenn es gar keinen natürlichen Bedarf gibt.

    Umso empfindlicher reagieren unsere neuen „Jungunternehmer“ (der linksgrünen „Krampf gegen Restdeutschland“-Ideologie), und wer, der selbst selbständig ist, mag es ihnen verübeln, wenn sich ihr Geschäftsfeld verkleinert?!

    Sie sind halt noch neu und im Innersten hassen sie ja das, was sie selbst nun sind: Unternehmer!

    Sie sind ideologisch gefesselt, daher fehlt es ihnen an Flexibilität, am Puls des Marktes zu bleiben. Sich auf Bedarf und Bedürfnisse einzustellen… zuviel Marx gelesen…
    Sie wollen daher vielmehr verhindern, dass sich am Markt irgendetwas -zu ihrem Nachteil- verändert… 😉 „freeze!“

    Links sein und Unternehmer ist und bleibt halt für immer eine Antithese…
    Ideologie verhindert jegliche Beweglichkeit, aber das merken die nicht.

    Die klammern sich ja verzweifelt dran fest, weil sie solche Angst vor allem und jedem und ihrer eigenen Bequemlichkeit und Unfähigkeit haben….

    „The new economy“:
    Klimaschwindler und Krampf gegen Restdeutschland… großartig!
    😉

    Wer mag es ihnen also verübeln, dass sie sauer reagieren, wenn man ihnen den Markt kaputt machen will?! 😉

    Dass „rechts“ schon seit Jahrzehnten nichts als ein Phantom ist, wissen die am Besten.

    Mit echten Gegnern würden die sich das alles nämlich nie im Leben trauen…
    Genauso wie die Herrenmenschen…
    Schon wieder eine Parallele!

  50. @36 Chin Chin

    Sie irren. 30/Xanthippos kann nicht Französisch. Sonst wüßte er nämlich, daß es korrekt „mal baisée“ heißt, zu Deutsch
    „schlecht gev**elt“.

  51. #4, Eurabier
    schon wieder habe ich in die Tastatur gekotzt,
    als ich die Ergüsse der versoffenen, überfetteten grünen „Rockermatratze“ C.Fatima Roth versehentlich gelesen hatte! Warum veröffentlichst Du die aber auch immer?
    Jetzt stehe ich armes Schwein, ich- und putze wieder.
    Ernsthaft: Es ist doch immer wieder herrlich, was dieses grüne Kretur so absondert!
    Alles Gute wünscht Dir ein putzwütiger
    Yogi

  52. #4 Eurabier (06. Jan 2010 10:09) LRG-HohepriesterIn Claudia Fatima Roth:

    Auch in diesem Jahr wird es wieder rund 20.000 rechtsextreme Straftaten in der Bundesrepublik geben.

    Die scheint ein Pensum zu verkünden, das einzuhalten ist: In diesem Jahr wird es wieder geben… Dann wissen wir ja, was das BKA dann verkünden wird.

    Wenn ich dieses verblödete Gutmenschen da oben sehe… Im Grunde sind das reinste Rassisten. Wenn jemand sagt kriminelle Ausländer raus, wird mit der Rassismuskeule um sich geschlagen. Aber „Nazis raus“ (worunter ja auch wir fallen, weil wir nach deren Diktion welche sind) darf man sagen, ob wohl es unser Land ist, nicht das der kriminellen Ausländer.

    Eure Volkzertreter hätten sie hier längst ihrerseits zertreten, wer es schafft, hätte ohne Bezüge ins Exil gehen können. Hier weiß man, wie man mit Verrätern zu verfahren hat.

  53. Mann kann diese Nachricht auch negativ verstehen. Es gibt immer weniger Deutsche. Wer soll also noch Nazi sein?
    Gut in anderen Ländern gibt es auch welche aber die flüchten nach Deutschland. LOL

  54. #45 StaderGeest (06. Jan 2010 11:35)

    Meinem Vater (Kriminaloberrat) wurde auch vor zwei Jahren ein Hakenkreuz auf die Motorhaube geritzt? Propagandadelikt?

    Das wirft Fragen auf:
    1.Haben Neonazis einen Gruß hinterlassen?
    2.Hält man deinen Vater für einen Nazi?
    3. Dummer Jungenstreich?
    4. Ersatz für den abgebrochenen Mercedesstern oder das BMW-Emblem?
    5. Gemannichelt?

    Selber mal drüber nachgedacht?

  55. #62

    Wenn ich dieses verblödete Gutmenschen da oben sehe…

    Du, so verblödet sind die nicht!
    Ohne Ausbildung in höchste Ämter zu kommen, zeigt schon eine gewisse Energie.

    Blöd ist die Hammelherde, die blind vor Entzückung hinter diesen Scharlatanen hinterrennt.
    Fast wie beim Rattenfänger von Hameln.

  56. Wenn jeder Angriff eines Türken auf einen Nicht türken unter der Rubrik Rassismus geführt wird, wo er hingehört, dann werden die Zahlen Jahr für Jahr steigen.

  57. Wir haben doch genug Nazis, nur die Mehrheit ist rot-grün lackiert.

    Also verstärken wir den Kampf gegen die Nazis und schon treffen wir die Richtigen.

    Auch so kann man die Statistik frisieren, wir erfassen die ROT-GÜNEN-NAZIS……da kommt ordentlich was zusammen.

  58. Zwischenstände seien nicht seriös, weil das Jahr in der Statistik noch nicht abgeschossen sei, sagte ein Sprecher.

    Klar, schnell noch schauen, ob man die Statistik ‚verbessern‘ kann, indem man noch ein paar Faelle aufaddiert.

    Gibt es eigentlich keine Leute mehr, die noch zwei Eier im Sack haben und sich nicht von den linken Medien verweichlichen lassen?
    Was ist nur aus Deutschland geworden?

    Komischerweise sind alle Leute in meinem Bekanntenkreis, egal ob Arzt, Ingeniuer, Programmierer, Bauarbeiter, etc. auch dafuer, dass keine Moslems mehr einwandern, vielleicht merkt das irgendwann mal jemand aus der Politik.

    Ich habe gerade mit Freunden aus England und Irland geskype’t, dort ist es auch schon schlimm geworden, aber langsam baut sich ein konkreter Widerstand auf.

    Ich hoffe, die Wahlen in England in diesem Jahr werden Europa wachruetteln.

  59. #14 esszetthi

    Die Aufregung der LinkInnen verstehe ich nicht. Warum sind die nicht begeistert und lassen die Öko-Sekt-Korken knallen? Nun hat ihr Kampf gegen Rechts endlich einen zählbaren Erfolg gehabt!

    weil es den LinkInnen nicht um die Rechten, sondern nur um sich selbst geht. In krankhafter Abgrenzung vom selbstkonstruierten Objekt die „Rechte“ (weshalb eigentlich nicht RechtInnen?) finden die LinkInnen ihre eigene Identität. Das haben die LinkInnen so von ihren Vorfahren, den NaziInnen, übernommen, die ihre eigene Identität durch die krankhafte Abgrenzung vom selbstkonstruierten Objekt die „Juden“ fanden. In Haury’s Dissertation über den linken Antisemitismus kannst du mehr über das Thema erfahren.

  60. #55 Deutschschwede (06. Jan 2010 12:05)

    Tja. Da würde ich sagen:

    50.000 : 600 für Multi-Kulti.

    50.000 entspricht daher auch der Leserzahl von PI und 600 bekommt Diddi Näher und andere „Kampf gegen Rechts“-Seiten.

    Dass die Linken nicht mehr merken, wie lächerlich ihr „Wirken“ im Vergleich zur Realität ist, zeigt sich immer deutlicher.

    50.000, dass entspricht 500.000 Multi-Kulti-Opfern mit eingeschlagener Fresse und Eingeweidestich in 10 Jahren gegenüber 6000 geschubsten Türken im geichen Zeitraum.

    Das Ergebnis wird ein weiteres Anwachsen der latenten „Ausländerfeindlichkeit“ und des latenten „Rassismus“ sein der „in der Gesellschaft“ vorhanden ist.

    Nur hat das alles NIX mit der NPD zu tun. Und auch nicht mit Adolf Hitler.

    Sondern schlicht und ergreifend MIT MOSLEMS!

    Punkt.

  61. Wer sich ständig gegen die Bekämpfung des Rechtsextremismus wendet, darf sich nicht wundern, wenn ihm unterstellt wird, er sei rechtsextremistisch.

    Was ist eigentlich „rechtsextrem“?

    Nazis waren Nationalsozialisten, also Linke.

  62. OT:

    Wer mal sehen möchte, wie manche (!) deutsche linksreaktionäre Gutmenschen ticken, wenn sie auf einer Internetseite Israelwerbung auffinden kann man hier sehr schön nachlesen:
    „Wall Street Online.de Forum: Israel Werbung nervt tierisch“
    http://bit.ly/5loGNX

    An Bornierheit und Selbstgerechtigkeit nicht zu überbieten. Magenbitter bereithalten!

  63. Nach der Abstimmung über die Minarett-Initiative haben in diesem Forum viele Deutsche uns Schweizern sehr viel Sympathie entgegengebracht. Jetzt möchte ich als Schweizer den Deutschen einmal ein Kränzlein winden und etwas Freude in den meist grauen Alltag bringen:
    In der NZZ am Sonntag vom 3. Januar 2010 äusserte sich der Direktor von Schweiz Tourismus über den Beitrag der deutschen Zuwanderer: « Aus rein touristischer Sicht steht die Schweiz hoch in der Gunst der Deutschen. (…) Zudem haben die vielen deutschen Angestellten in der Gastronomie und Hotellerie die Qualität enorm gesteigert. Sie sind ein Segen für den Tourismus. »
    Ein bisschen Balsam auf die Volksseele – das tut doch sicher einigen Lesern gut!

  64. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: da schreit man jahrelang nach mehr Geld für den Kampf gegen Rechts! Und nun gehen (endlich) die Zahlen zurück… und dann regt man sich schamlos auf!

    Das ist grüne Logik.

  65. Interessant wären wirklich harte Zahlen:

    1. Rechtsextreme Gewalttaten mit Todesfolge.
    2. Linksextreme Gewalttaten mit Todesfolge.
    3. Islamische Gewalttaten mit Todesfolge.

    Nur so wird man (halbwegs) die Lage einschätzen können.

  66. #80 bush

    kommt noch, für 2008:

    rechtsextreme Gewalttaten mit Todesfolge 2
    linksextreme Gewalttaten mit Todesfolge 0

    Die islamischen Gewalttaten mit Todesfolge sind nicht aufgeschlüsselt laufen unter politische Gewalttaten von Ausländern: 0

  67. zuerst mal ist die Gutste strunzdumm.
    Wer ist ein Nazi?
    Welche Kriterien bestimmen diese Eigenschaft?
    Wer stellt die Kriterien auf?
    Wer ermittelt die Nazieigenschaft?
    Gibts dann den „staatlich geprüften Nazi?
    So, dann hätten wir die seltenen Exemplare
    ermittelt (kommen auf die Rote Liste)
    und jetzt sollen die „Raus“
    soll das einzeln sein, oder wirds Sammeltransporte geben? wer ordnet an, wer führt durch? was geschieht mit denen die nicht „raus“ wollen? werden die an Ort und Stelle erschossen? oder gewaltsam in die obligatorischen „Viehwagons“ getrieben?
    und dann in Nazikonzentrationslager überführt?
    ins Ausland als Zwangsarbeiter verkauft?

    Ob die Ärmste mit dem Schild eine Ahnung davon hat welchen Verblödungsgrad sie erreicht hat? Von der Niedertracht mal ganz abgesehen. Hat jemand eine Idee, warum das nicht kriminell ist? Was für ein Land, das diese Nichtsnutze sponsert.

  68. Klar, bis zum Frühjahr kann man ja noch was dazu dichten..

    Glaube nur der Statistik, die du selber gefälscht hast.. = Alte Beamtenregel !!

  69. Ich hatte mich schon gewundert. Vor 14 Tagen kam die Nachricht, dass die Anzahl der „rechten“ Straftaten gestiegen sei vom BKA !!

    2 Tage vorher war zu lesen, die Anzahl der Straftaten Linker sei extrem gestiegen…

    So jetzt stellt sich jetzt scheinbar heraus, dass die Anzahl der rechten Straftaten -was man so rechts nennt- gefallen ist…

    Man könnte ja sogar hergehen, die Straftaten der „Zuwnaderer und deren Abkömmlinge“ zu den Straftaten der Linken dazu zählen, denn die Linken stehen doch auf der Seite der Zuwanderer, auch wenn sie straffällig werden oder illegal eingewandert sind..

  70. Was soll überhaupt dieser „Nazis raus“-Spruch? Sollen wir unseren Abschaum etwa ins Ausland schicken, damit man sich dort mit denen rumärgern können? Nein Danke, das betreibt die Türkei schon seit 60jahren mit uns…

  71. #30 Xanthippos (06. Jan 2010 10:56)

    Sehr schön zu wissen, daß 1. sie so genannt wird und 2. Du Französisch kannst.
    Ich kann es nicht.

    Kannste ja lernen und diesen Ton „von oben herab“ kannst du dir – zumindest bei mir – in Zukunft schenken.

  72. Irgendein schlauer Mann hat mal gesagt: Die einzige Statistik, der ich traue, ist Die, die ich selbst gefälscht habe.

  73. @ Zitat von #4 Eurabier:

    „schwammiger Extremismusbegriff“ heißt dann, dass nicht mehr nur Nazis Extremisten sind??

  74. Natürlich wird mein Fall, wenn er mal aufgeklärt ist, nicht als „rechte“ Straftat erscheinen. Keiner der Beteiligten war kahlgeschoren oder hakenkreuztätowiert…..
    Aber dort liegt die Dunkelziffer. Bei den Nazi’s in Nadelstreifen. Ich habe einige „baugleiche“ Verbrechen gefunden in dem Buch: „…Alltag im Nazionalsozialismus -am Beispiel Weiden“ Genauso wie es mir ergangen erging/ergeht, seit 2004.
    Nur eben die Täter sind schon mal wieder unantastbar… http://www.helmutkarsten.de
    Ein Leser meiner HP rief mich an und sagte:
    „Da bist Du einer Schläferzelle der neuen deutschen SA in die Hände gefallen!“

  75. Kann ich die Bundesregierung verklagen, wenn ich eingewiesen werde, weil ich immer paranoider werde? Ich habe da zum Beispiel das Gefühl, dass mir unsere „Eliten“ im Bezug auf eine Menge Themen wissentlich die Unwarheit sagt: Massenzuwanderung, rechte Straftaten, Klimawandel, Euro, EU, … Werde ich also langsam verrückt, oder bestehen da tatsächlich berechtigte Zweifel? Ich kann es einfach nicht fassen, wie dreist heuer gelogen wird…

  76. Wird das Vorgehen der Polizei gegen linke Straftäter eigentlich auch schon als rechte Straftat gezählt?

  77. #96 kreuzfahrer2k (07. Jan 2010 02:09) Wird das Vorgehen der Polizei gegen linke Straftäter eigentlich auch schon als rechte Straftat gezählt?

    @
    Anscheinend ja, was auch nicht überrascht.

    Aber egal , die Straftaten der Linken und Migranten sind nun mal da und nicht mehr wegzuleugnen….das ist Fakt und mehr braucht man nicht, Fälschungen desselben sollen sich die Fälscher selbst in den Hintern schieben und satt damit werden.

    Gruß

  78. Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören – in ihre Löcher.”

    Gruß

  79. In München am Gärtnerplatz, das waren Rechtsextreme, die da im mittelgroßen Stil Fahrzeuge der Schwulen beschädigt haben. Meldungen, es seien linke gewesen, sind rein erfunden, denn die Täter sind bislang unbekannt. Von einer Abnahme rechter Straftaten kann deshalb keine Rede sein.

Comments are closed.