Die FDP-nahe Initiative „Libertäre Plattform“ gibt auf ihrer Internetseite bekannt, dass sie am 5. März 2010 eine Postsendung mit einer CD erhalten habe. Auf dieser CD seien Daten von In- und Auslandskonten sowie weitere Finanzinformationen deutscher Politiker und Behördenmitarbeiter enthalten.

Die Libertäre Plattform berichtet:

Bei der Libertären Plattform ist am 5. März 2010 eine verblüffende Sendung eingetroffen.

Der Briefumschlag mit dem Poststempel vom 3. Februar 2010 (!), der an ein Mitglied der Libertären Plattform adressiert ist, enthielt eine CD mit der Aufschrift “Fin_Pol_Germany_2010?.

Darauf enthalten sind Daten, die namentlich genannten deutschen Politikern und Behördenmitarbeitern in- und ausländische Konten und Finanzinformationen zuordnen.

Warum die Daten an die LP gesandt wurde, ist bisher nicht ersichtlich. Nach einer oberflächlichen Sichtung der Daten ist aber folgendes erkennbar:

– Die CD enthält Namen von Politikern und Behördenmitarbeitern verschiedener Parteizugehörigkeit
– Aufgeführt sind neben in- und ausländischen Konten auch Nebeneinkünfte, Geldzuwendungen und Firmenbeteiligungen dritter Personen
– Die englische Bezeichnung der CD und die Dateinamen lassen darauf schließen, dass die Daten nicht in Deutschland oder der Schweiz gesammelt worden sind.
– Die Unterschiedlichkeit der Daten schließt eine einzige Datenquelle aus. Es ist davon auszugehen, dass die Daten zu einem noch nicht bekannten Zweck gezielt gesammelt worden sind und von jemandem, der Zugriff auf die Daten hatte, an die Öffentlichkeit gegeben wurden.
– Es sind überraschenderweise auch Namen von Politikern enthalten, die sich in der Diskussion um den Ankauf der Schweizer Daten-CDs für einen Ankauf der gestohlenen Daten ausgesprochen haben. Das lädt zur Spekulation ein, ob die der LP zugesandten Daten vielleicht Informationen enthalten, die gezielt aus anderen Datensammlungen entfernt worden sind und nun von einem Mitwisser nach außen gespielt wurden.

Die Libertäre Plattform lässt sich derzeit durch einen Anwalt beraten, welche Möglichkeiten und rechtlichen Implikationen mit dem Erhalt der Daten-CD verbunden sind. Die CD selbst wurde einem Treuhänder zur sicheren Verwahrung übergeben.

Rechtlich geprüft werden die Optionen, die erhaltenen Daten zu vernichten, im In- oder Ausland weiterzugeben oder zu veröffentlichen. Erörtert wird auch die Frage eines Austausches der CD gegen widerrechtlich erlangte Kontodaten deutscher Bürger, die durch deutsche Behörden angekauft worden sind.

Da der weitere Umgang mit den Daten der Klärung bedarf, wird betroffenen Politikern und Beamten geraten, in der Zwischenzeit die Möglichkeit zur Selbstanzeige zu nutzen, um einem möglichen Strafverfahren zuvorzukommen.

Diese Mitteilung ist ganz bestimmt kein Flopp. Wir raten allen Betroffenen zur zügigen Selbstanzeige!

(Spürnase Dr. SP)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

51 KOMMENTARE

  1. >Da der weitere Umgang mit den Daten der Klärung bedarf, wird betroffenen Politikern und Beamten geraten, in der Zwischenzeit die Möglichkeit zur Selbstanzeige zu nutzen, um einem möglichen Strafverfahren zuvorzukommen.<
    Na, da sind wir aber gespannt!!!

  2. Ich habe auch eine CD mit was drauf.
    Jeder, der sich jetzt schlecht fühlt, kann mir eine Summe Ablass auf noch zu klärendem Weg zukommen lassen.
    Seine oderIhre Sünden seien dann vergeben.
    Bis ich noch eine CD brenne.

  3. Es kam mir jetzt wie Satire vor, aber für den Fall das es echt ist, sie sollen die Daten selbstverständlich veröffentlichen.Ich freue mich schon auf die Reaktionen, müssen die Altparteien dann ihre komplette Führungsriege austauschen?Ich bin gespannt!

    Juhu,das wäre ein Vergnügen!

  4. hoffentlich geht jetzt dem einen oder anderen volkszertreter und umvolker/volksverdünner der arsch auf grundeis.
    wie lange sie wohl brauchen werden, sich ein passendes politiker-amnestiegesetz zu schneidern?

  5. Hallo PI,
    ungefähr 100x ist diese Meldung nun schon durchs Netz geschickt worden und die, die immer genau das glauben wollen, was ihren Vorurteilen am nächsten kommt, die haben diese nette Satire schon beim ersten mal geglaubt.

    Jetzt nur noch einmal 100x im Kreis durch alle Foren und Blogs veröffentlicht, dann wissen wir, das Jesus über das Wasser laufen konnte. Das ist so wie mit dem Gedicht von Kurt Tucholsky:
    Tucholsky-Gedicht: Finanzkrise (1930)

    Im Internet steht manches Interessante und auch richtige, im Internet steht aber auch viel Scheiße. Es muss nur oft genug wiederholt werden.

    h2so4

    PI: Tatsächlich 😉

  6. Köstlich!

    Erörtert wird auch die Frage eines Austausches der CD gegen widerrechtlich erlangte Kontodaten deutscher Bürger, die durch deutsche Behörden angekauft worden sind.

    Bis dahin war es glaubhaft.
    Eine CD mit Politikerdaten soll also dem fürchterlich kriminellen Datendieb ausgehängigt werden, damit der nicht die Daten der armen Steuerhinterzieher an die Bundesregierung weitergibt? Das ergibt leider keinen Sinn.
    Nichts desto trotz, eine nette Retourkutsche. Mal sehen, wer drauf reagiert: Getroffener Hund bellt.

  7. Hoffentlich ist es wahr und hoffentlich wird die CD veröffentlicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. Erkennt man auf den ersten Blick, das es Satire ist. Bitte nicht ins Bockshorn jagen lassen.

  9. Was ist die „Libertäre Plattform„???

    Angenommen, ich wäre im Besitz einer CD mit Daten über geheime und damit wahrscheinlich illegale Konten von Politikern und Behördenmitarbeitern bei ausländischen Banken, wo würde ich diese hinschicken?
    An die „Libertäre Plattform„, deren Existenz mir übrigens erst seit heute bekannt ist? Oder vielleicht doch z.B. lieber an den einst für sensationelle Enthüllungen (wahre und falsche) berühmten SPIEGEL, oder an eine namhafte Zeitung, wie z.B. die FAZ?
    Selbst wenn ich einmal positiv unterstelle, dass der Brenner dieser Daten keinerlei finanzielles Interesse hätte, was ja eine Mitvoraussetzung ist, die CD ausgerechnet an diese weitgehend unbekannte Plattform zu schicken, wäre dieser Adressat ganz bestimmt trotzdem der völlig falsche, ginge es um echte Daten. Ich gehe nämlich jede Wette ein, dass die „Libertäre Plattform“ weder über die Mittel, noch die Kenntnis, noch die Verbindungen hat, den Inhalt dieser CD auf seinen Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Schon allein dieser kleine Umstand lässt doch auf den ersten Blick erkennen, dass bei dieser Sache nicht alles ganz koscher ist.

    In meinen Augen wäre es daher sinnvoller, sich nicht mit naiver Sensationslust auf Derartiges zu werfen, denn im Falle einer anzunehmenden Presseente färbt das nur unangenehm ab. Bei einem wirklich wichtigen Artikel hier auf PI z.B. über eine Hasspredigt in einer deutschen Moschee, wo eigentlich unanzufechtende Fakten wiedergegeben werden, wird es dann; zu Recht; heißen: „Ja ja, wie damals mit der CD von der „Libertären Plattform„.
    Warum also sich einem derartigen Risiko aussetzen? Dies gilt umsomehr, als diese Angelegenheit mit dieser höchst fragwürdigen CD die Inhalte der Ziele, die sich PI auf die Fahnen geschrieben hat, allenfalls peripher berührt. Warum also um Gottes Willen dieser Beitrag, der nur schädliche Auswirkungen haben kann?
    Mit anderen Worten: Liebe PIler, Weniger ist manchmal Mehr!

  10. Bei der Libertären Plattform ist am 5. März 2010 eine verblüffende Sendung eingetroffen.

    Darauf enthalten sind Daten, die namentlich genannten deutschen Politikern und Behördenmitarbeitern in- und ausländische Konten und Finanzinformationen zuordnen….
    ___________________________________________

    Für mich überhaupt nicht verblüffend oder überraschend.
    Als die Diskussion hier in PI über den recht- bzw. unrechtmäßigen Erwerb der Steuerhinterzieher CD losgiing, hatte ich gleich gesagt, dass man das Ding unbedingt kaufen muß, weil bestimmt viele Politikerpfeifen betroffen sind. 😉

  11. #21 vollmuffel

    Ne, die Meldung ist keine Ente. Die CD wird es schon geben, nur die Daten da drauf sind Müll.

  12. Ja,Ja manchmal kommt die Satire der Realität recht nahe!

    An die PI-Redaktion:Sollte dies nur Satire gewesen sein,bitte kenntlich machen,danke!

  13. Unbestätigten Berichten zufolge sollen bereits hochrangige Politiker eine Selbstanzeige gemacht haben. Darunter Gregor Gysi und Oskar LaFontain.

    Özcan Mutlus Hamas-Anleihen sollen nach Auskunft des Bundesfinazministeriums ebenfalls der steuerpflicht Unterliegen. Zwar gibts darauf keine Zinsen, aber EU-Refin Halal Boni.

  14. Zu schön um wahr zu sein!

    Falls doch… VERÖFFENTLICHEN!!! Damit wären 90% dieser links-grünen Dhimmis am Arsc*!!!

  15. Eine Meldung, welche jede noch so gute Satire übertrifft. Es darf gelacht werden:
    **************************
    Am 14.02.2010!!!
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/geheime-konten-schweiz-droht-deutschen-politikern-mit-offenlegung;2529320

    Geheime Konten: Schweiz droht deutschen Politikern mit Offenlegung
    Der Streit über den Ankauf der Steuersünder-CD erreicht eine neue Qualität. Der Schweizer Nationalrat droht, bislang geheime Konten von deutschen Politikern und Amtsträgern zu veröffentlichen falls Deutschland gestohlene Bankdaten kauft.
    *****************************

    Aber wie ich von der tuberkulösen Plattform gerade erfahren habe, sind dort auf der CD auch Steuerdaten von Konten in der Schweiz und die jeweiligen Tagebücher, von Personen gespeichert, die hauen jeden um, von:
    Ramses II.
    Karl d. Große
    Nicolae Ceau?escu
    Joseph Stalin und
    Mao Tse-tung
    *******************************

    Mal abwarten, wie lange es dauert, das diese Zusatzmeldung in einem der Eliteforen auftaucht.

    h2so4

  16. Ja, die Libertäre Plattform gibt es schon ewig und dagegen ist die FDP ein langweiliger Spießerhaufen der überhaupt keine Wirtschafts- und Steuerrreformen will. 😉 Die haben echt ein paar gute Ideen.

    Sachde, dass deren Name jetzt für so einen Bullshit Fake missbraucht wird.

    Schade, dass PI da mitmacht.

    Keine Frage, es existieren noch einige Steurdaten CD’s, da es für unzufriedene Bankangestellte und/oder begabte Hacker ein Riesengeschäft ist. Die dumme Bundesregierung macht es den Dieben ja auch sehr leicht.

    Steuerhinterziehung ist schädlich, keine Frage, doch hier mit allen, auch rechtlich bedenklichen Mitteln vorzugehen ist so typisch. In anderen Fällen werden immer alle Augen zugedrückt und Themen nur sehr halbherzig verfolgt obwohl es da um Menschenleben geht, um Gesundheit, um Gewalt um Erniedrigung, um Einschränkung von Freiheit und Menschenrechte.

    Es ist alles ein sehr schlechter Witz was in unserem Land passiert.

  17. Ich hoffe ,es tauchen noch viel mehr CDs auf und sorgen für Stimmung im Land.

    Das Freudengeheul der PC- Steuerjäger ist absolut dumm und lächerlich,denn die ganze Sache zeigt nur Eines :Die Bürger fühlen sich verarscht von diesem Staat,v.a von seinen Steuergesetzen,das bedeutet einen massiven Vertrauensverlust in das System selber.Der Staats- Pfusch reizt zur Kriminalität,so daß es viele darauf ankommen lassen,Die Versager Politiker sollten aber lieber froh sein,daß diese Leute mit Besitz nicht ganz aus Deutschland abhauen,wie es ja schon viele machen,die endgültig die Schnauze gestrichen voll haben

  18. Da bin ich aber froh, dass ich kein Politiker bin, keine Nebeneinkünfte habe und auch nicht bestochen worden bin. Ich halte auch keine Firmenanteile für Dritte, noch halten Dritte Firmenanteile für mich….

    Ich warte lediglich auch die nächste Lottoziehung…

  19. Wir wissen ja nicht, welche der angeblich angebotenen CD auch nur eine Ente sind….

    Lüge ist ja inzwischen ein Mittel der Regierenden, das Volk zu beruhigen..

  20. Ich finde es herrlich!
    Die Angst vor „Entdeckung“ geht umher.
    Endlich wird der Normalbürger nicht alleine ausspioniert, seine Daten gesammelt und gegen ihn verwendet.

    Die Damen und Herren da oben, müssen sich jetzt ein paar Gedanken machen, wie es um Ihre Ethik/Moral zum Staat und Gesetz steht.

    Wenn die CD-Daten kein fake sind, ja dann …, wird jemand verweigern diese zu kaufen und entspechend zu veröffentlichen?

  21. Bitte alle Namen der Politiker veröffentlichen die auf der CD aufgeführt sind. Und zwar noch vor der NRW Landtagswahl im Mai.

  22. Ja in einer Diktatur,da sammeln die da Oben über die da Unten.

    In einer Demokratie aber,da sammeln die da Unten über die da Oben.

    Da wird die Rechnung anders herum präsentiert.

    Wahltag ist Zahltag.

    Eine Regierung,die das Volk nicht fürchtet,nicht fürchten muss,wird zu frech.

  23. Na da werden bestimmt die Namen der FDP Politiker fehlen. 😉

    Aber grundsätzlich müssen auch solche Daten veröffentlicht werden. Kann ja nicht sein das die die amlautesten auf die „Steuerflüchtlinge“ schimpfen die größten Steuersünder sind.

    Also her mit den Namen und den Beträgen die hinterzogen wurden. 😀

  24. OT
    Ich weiß nicht ob es mir nur so geht. Aber zum Teil steht neben dem Namen (in meinem Fall Free) auf englisch das der Text geprüft wird oder „moderation“ heißt ja eigentlcih „Mäßigung“.
    Wobei die Texte im Vergleich was ich sonst so lesen darf eher harmlos und zumeist ironisch sind.
    Greift PI Stichprobenweise Texte heraus um sie zu prüfen?

  25. OT: Zum Verbot des Antritts zur Wahl der Partei „Die Bunten“ bei der Welser Stadtratswahl/Oberösterreich.
    Nach dem was ich bisher von einem kurzen Besuch auf der HP wußte schien mir das Verbot widersinnig. Nach dem was ich seit einigen Minuten weiß hab ich die Mutmassund, dass dies Verbot durchaus zutreffend gewesen ist. In der Sendung „Thema“ wurde ein Werbegeschenk der Bunten gezeigt von dessen Aufschrift klar die Botschaft pauschaler Türkenfeindlichkeit ausging.
    Da ist dem Bunten-Boss dringlich zu wünschen, dass er mal mit Koran-resistenten Türken und TÜrkinnen und türkischen Ex-Muslimen und türkischen Ex-Muslimas zusammenkommt ……. das gäbe sicherlich einen Soft-Mental-Blow im Herz und in der derzeitigen Synapsenkonstellation jenes Welsers.

    Und zum Thema – den richtigen Frontverlauf erkennen zu können noch eine kleine Geschichte.
    Während meiner Schulzeit: Einer meiner Deutschlehrer erzählte oft vom Irrsinn den er als Bundeswehrangehöriger an der Ostfront in WK 2 durchmachte und seine mutmasslich für ihn erfahrungsreichste Geschichte war diese. In einem kleinen Wäldchen – beim Herumschleichen – stand er plötzlich einem Rotarmisten gegenüber —– beide die Gewehre an der Hüfte, die Finger am Abzug — doch offensichtlich beide auch so nah den jeweils anderen als menschliches Geschöpf wahrnehmen zu können ——- es blieb still ——- die beiden rauchten sogar gemeinsam ………

    Der zweite Teil der Geschichte geschah damals nicht. Denn weder tötete mein Lehrer Hitler und auch der Rotarmist tötete Stalin nicht.

    Manchesmal kann man „Frontverläufe“ sehr biegen um die wirklichen Feinde für die Menschlichkeit zu gewinnen ….. doch die Grenze ist in Europa viel zu oft überschritten worden und dass eine Hitler nahe Ideologie wie der Koranismus (Hitler-Al Husseini/Das Hitlerbuch und der Koran) in Europa solch Ausbreitung nehmen konnte ein Skandal.

    ——————————————-

    Doch der betulichere —- aber unsäglich traurig machendere Skandal, zugleich Mahnmal für künftige Seelen ist der Skandal „Matthäusevangelium“.
    Offensichtlich ists vielen Seelen ein dunkles „Vergnügen“ die Finsternis so nahe (im Sinne einer Schriftenabfolge in der Bibel) am Menschlichen finden zu können.

    Am deutlichsten machte vor langer Zeit ein „Zeuge Jehovas“ in einem Gespräch seinen Standpunkt klar …….. er sagte zu mir: „Wenn das Matthäusevangelium nicht in die Bibel gehört, dann wäre das ganze Buch wegzuschmeissen.“

    So ähnlich denken auch die Heuchler die Kindsmissbrauch machten…………

  26. Ich könnte locker eine CD voller JPGs produzieren, die bekannte Politiker mit losen Frauen bei zweifelhaften Tätigkeiten zeigen… Hat jemand Interesse? 😉

  27. spekulative Anfrage ….

    Wie weit reichen die Daten denn so zurück ?

    Könnte es etwa sein das dort diverse Transaktionen vorhanden sein könnten, die aus 1000 Berlin – Hauptstadt der „DDR“ zwischen dem 10.11.1989 und 02.10.1990 „angewiesen“ wurden ?

    nur mal so frag…

  28. # 39 ComebAck

    … das möchte ich auch mal wissen!

    Es „wurmt“ mich richtig, das dem nicht maximal entschieden nachgegangen wird!

  29. So, liebe Politiker, alle bitte zur Kasse!

    Vielleicht kommt was Positives für den ehrlichen Steuerzahler raus!

  30. @#36 Free
    Ich glaube Beiträge die einen Link enthalten werden überprüft…bei mir passiert das auch…

  31. Interessant. Die LP-Fuzzies glauben an ihre CD und haben jetzt ne „Sonderseite“ aufgemacht. Typisch Jung-Anwalt auf der Suche nach Beachtung.

  32. @#43 Anti-EU
    Nein, hatte keinen LINK gepostet. Dann wird wohl Stichprobenartig kontrolliert, was geschreiben wird.
    Eine Art Alarmknopf die die Leser drücken können wäre allerdings einfacher. 😉

  33. Die Bekanntgabe der Namen dieser Politiker und Beamten ist doch genau das, was Schweizer Bankenkreise anläßlich des CD-Ankaufs in NRW angedroht hatten!

    Mal abgesehen davon, ob dies rechtens ist oder nicht; wenn es wirklich so etwas gibt und die Hinterziehung der Steuern auch von denen erfolgt, die uns regieren; dann muß es auf den Tisch!

  34. Auch von mir wird die FDP demnächst Post erhalten.

    Ich übersende zum intensiven Studium Expertisen anerkannter Fachleute, die ein realistisches Szenario entwerfen, falls die Türkei der EU beitritt.

    FDP-Westerwelle tritt engagiert für einen raschen EU-Beitritt ein.

    Nach Auskunft der Fachleute werden dann innerhalb weniger Monate ca. 1O OOO OOO
    (1O MILLIONEN) Neubürger in unser Land strömen.

    Der Aufmarsch der FDP gegen Hartz und die grölenden Hetzjagden auf Hartz-Hilfe-Empfänger dürften sich dann erledigt haben.

    Denn wir bekommen 1O OOO OOO (1O Millionen) gewissenhafte Steuer-und Beitragszahler.

    Unser aller Renten sind dann ein für alle mal sicher.

    „DIE RENDE IST SISCHÄ !“

  35. Erörtert wird auch die Frage eines Austausches der CD gegen widerrechtlich erlangte Kontodaten deutscher Bürger, die durch deutsche Behörden angekauft worden sind.

    Wie widerlich! Straffreiheit für Steuerverbrecher im Tausch gegen Straffreiheit für korrupte Politiker und Staatsdiener. Geht’s noch? Statt damit Steuerkriminelle freizupressen, müssen die Daten veröffentlicht werden.

    Entweder hat es mit dieser CD nichts auf sich (und sie ist, wie PI schreibt, ein „Flopp“), oder diese „Libertäre Plattform“ (wahrscheinlich ein übler Haufen) macht sich einer widerwärtigen Erpressung zur doppelten Deckung von Straftätern schuldig. Wieder einmal zeigt sich, dass der Begriff „libertär“ nichts anderes bedeutet als die völlige Negation jeglicher staatsbürgerlicher, dem Gemeinwohl verpflichteten Verantwortung. Dass diese kriminelle Bande die Statue of Liberty im Logo führt, grenzt an Blasphemie.

  36. Die Libertäre Plattform lässt sich derzeit durch einen Anwalt beraten, welche Möglichkeiten und rechtlichen Implikationen mit dem Erhalt der Daten-CD verbunden sind. Die CD selbst wurde einem Treuhänder zur sicheren Verwahrung übergeben.

    Warum denn Dieses? 😉

    Entweder, diese CD ist ein Fake und die Daten sind irrelevant, oder die CD ist echt, dann steht einer Veröffentlichung nichts im Wege.
    Schliesslich hat unsere rechtsstaatliche Regierung selbst eine CD mit zweifelhafter Herkunft unter der Prämisse, dass der Zweck das Mittel heilige, angeschafft.

    Oder denkt etwa jemand, dass Gesetze nur für Bürger aber nicht für Regierungen gelten würden??
    Sowas aber auch…. 😈

Comments are closed.