Weil sie für das Autofahren mit Vollschleier 22 Euro Geldstrafe zahlen soll, zieht jetzt eine zum Islam konvertierte Französin vor Gericht. Sie köne im Niqab so gut sehen wie jeder andere. Ihr Anwalt sieht allen Ernstes eine Verletzung der „Menschenrechte und der Rechte der Frau“. Es ist nämlich ein Menschenrecht, im Stoffkäfig Auto zu fahren. Mehr…

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

67 KOMMENTARE

  1. Ich sag ja, die Konvertiten (und somit unsere eigenen Leute) sind die fanatischsten und zugleich unsere größten Feinde im Kampf gegen die islamisierung.

    Stünden heute die Türken vor Wien, würden die Wiener Regierenden die Tore aufreissen und Kritiker dieses Vorgehens aufhängen lassen.

    Nur, um dann selber geschächtet zu werden.

  2. Eine lange Reihe von Schwachsinn, wie Islam ist Frieden, mit Sack über dem Kopf kann ich alles sehen, moslemische Zuwanderung ist Bereicherung,Südländer statt Moslems, Moslems die Rentenzahler für uns, Moslems sind nicht krimineller als Deutsche, Gutmenschen sind die besten Menschen, der Meister von morgen ist Türke ……….und das müssen wir aushalten.

  3. Die Story hat noch einen zweiten und dritten Akt:

    Wegen den 22 Euro haben die Frau und ihr Mann eine Protest-Pressekonferenz organisiert.

    Das französische Innenministerium fand heraus, dass der Herr Gemahl insgesamt vier Frauen in Frankreich hat und zusammengerechnet elf Kinder. Alle Ehefrauen beziehen gesondert Familienbeihilfe und Unterstützung für die vier Familienwohnungen.

    Der Innenminister möchte ein Verfahren anstrengen, um dem Herrn Gemahl die französische Nationalität zu entziehen.

    http://tinyurl.com/2dnk6o8

  4. Dazu passend vor einigen Tagen im DLF:
    Burka im Selbstversuch – eine deutsche Gutmenschin läuft mit Burka durch Paris, begleitet einem Mann. Sie will so testen, wie „burkfeindlich“ die Franzosen sind. Ein paar wenige böse Blicke sind die Ausbeute, über die dann gutmenschlich hergezogen wird.

    http://podster.de/episode/1342847

  5. Ich hab mich immer gefragt, warum der Islam so gewalttätig ist. Gegenüber Andersgläubigen. Aber auch gegenüber Mitgliedern des eigenen Glaubens.

    Weil der Islam keine Argumente hat!

  6. na ja bigott eben.
    Solange die Menschen dem Aberglauben huldigen wird sich das nicht ändern.

  7. Es ist doch klar, dass die Konvertiten besonders problematisch sind, da sie vom Islam angezogen wurden, sie haben den Islam freiwillig gewählt und die Burka freiwillig angezogen. Sogut wie alle Burka- und Nikabträgerinnen in Europa sind Konvertitinnen. Wären sie in Saudi Arabien oder Afghanistan aufgewachsen, würden sie diese Kleidung ebenso freiwillig ablehnen. Eigentlich ist es eine Verhöhnung der Muslima, was diese Konvertitinnen da betreiben!

  8. Diese Konvertiten müssen eh labile Personen sein, ich kann es mir anders nicht erklären.

    Frage:

    Wird sie es auch zulassen wenn ihre 6 Jährige nach Tunesien oder andere schöne islamische Länder verheiratet bzw. verkauft wird ?!

  9. Es ist nicht damit getan, Konvertiten als bescheuert abzutun.

    Ich habe nie gesagt, dass sie „bescheuert“ sind. Ich sehe sie vielmehr als das deutlichste Zeichen dafür, dass wir uns im Zweifel nicht einmal auf unseren langjährigen Nachbarn verlassen können, weil Ideologien sie binnen weniger Wochen zu völlig anderen Menschen machen können.

    Man siegt am besten dadurch, dass man das zu zerstörende von innen heraus vernichtet.

    Das gefährliche am AIDS-Virus ist, dass er genau die Zellen von innen zerstört, die für die Abwehr wichtig sind.

    Genau darum wollen ja die moslems Quoten für: Verwaltung, Ministerien, Polizei.

  10. nie wieder Bußgelder für zu schnelles Fahren. Einfach unter die Burka schlupfen. Nie wieder schuldig vor Gericht. Einfach unter die Burka schlupen – mich erkennt keiner!

  11. #16 MozartKugel (24. Apr 2010 10:54)

    nie wieder Bußgelder für zu schnelles Fahren. Einfach unter die Burka schlupfen. Nie wieder schuldig vor Gericht. Einfach unter die Burka schlupen – mich erkennt keiner!

    Und nie wieder arbeiten 🙂

  12. #4 Kreuzzug 2.0

    12 Kinder, wenn ich korrigieren darf. Ich hatte die ganze Story schon gestern:

    http://www.plapperstorch.de/?p=22584

    Am meisten bringt die linke Liberation zu dem Fall. Ist heute Schlagzeile in vielen französischen Zeitungen. Der Fall ist eine Steilvorlage für das Anti-Burka-Gesetz.

  13. Wieso duerfen islamische Frauen ueberhaupt Auto fahren?

    Wenn man bei uns schon die islamischen Sitten einfuehrt, dann bitte so wie in Kuwait, wo islamische Frauen maximal mit dem Staubsauger durch die heimische Betbude fahren duerfen. 🙂

  14. In Deutschland ist die Polizei angehalten, autofahrende Niqabträgerinnen, nicht zu kontrollieren – ohne Scheiß – hat mir ein Polizist erzählt !

  15. @#23 plapperstorch (24. Apr 2010 11:13)

    4 Frauen und 12 Kinder, oh mann, manchmal fragt man sich, ob man nicht besser ausreist seinen Pass wegwirft, sich einen Bart anklebt und in Europa mit falschen Vorgaben Asyl beantragt. 🙂

    Der ehrliche Nettoverdiener wird einfach nur verarscht.

  16. Die Gerichte werden künftig mit solchen Fällen überhäuft werden. Das Kräftemessen und der Kampf der Kulturen sind bereits in vollem Gange.

  17. Na ist ja toll. Dann kann ich also jetzt
    auch nackt im Auto fahren.
    Die stellen alles auf den Kopf und stellen
    alles in Frage.
    Geht nach Hause ihr Penner und lebt dort
    euren Zauber aus.
    Wir haben die Schnauze voll.

  18. Spiegel TV Reportage von 2004 Dan Setton und Helmar Büchel für die Regie der Reportage In Gottes Namen – Die Rekruten des Heiligen Krieges (Spiegel TV/RTL)

    Frauen dürfen auch Verkehrsflugzeuge fliegen sofern diese eine Burka tragen.

    somit vor Mittelalter meets Gegenwart.

  19. 22 Euro sind viel zu wenig. Autofahren mit Stoffkäfig muss so hart bestraft werden wie Autofahren im Zustand der Volltrunkenheit, mit Führerscheinentzug, MPU und allem!

  20. #31 Le Saint Thomas (24. Apr 2010 11:46)

    Das ist der Gipfel !

    Frankreich

    Narbonne (11)

    Bei lebendigem Leibeibe von

    “Jugendlichen” gesteinigt !

    Nee das ist der Anfang von EuroPISStan.

  21. OT

    Sudan: Ein Sieger (Staatspräsident) mit Haftbefehl

    Sudans Staatschef Omar al-Bashir manipuliert die Wahlen – und die UN. Wahlen allein machen noch keine Demokratie. Das ist eine alte Erkenntnis. Dass eine Demokratie aber auch durch Wahlen erst richtig auf den Hund kommen kann, das scheint sich noch nicht herumgesprochen zu haben. Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate will die internationale Gemeinschaft einen manipulierten Wahlsieg in einem Land absegnen, in dessen Befriedung sie massiv investiert hat, und dessen Urnengang von den Vereinten Nationen mit organisiert worden ist. Nach Afghanistan wird diese zweifelhafte Ehre nun dem Sudan zuteil. Genauer: dem (muslimischen) Amtsinhaber Omar al-Bashir, der sich in den nächsten Tagen einen Erdrutschsieg bescheinigen lassen wird. Und dem die Regierungen in den USA und Europa schon jetzt signalisieren, sie könnten mit dem Wahlausgang durchaus leben…

    http://www.zeit.de/2010/17/P-Sudan-Wahlen

    wikipedia.org schreibt über Umar Hasan Ahmad al-Baschir:

    Al-Baschir stammt von einer alten, sehr einflussreichen Familie im islamisch dominierten Norden ab. Im Sudan war er seit den 1980er Jahren Verfechter einer islamisch-fundamentalistischen Haltung und stärkte damit den Norden gegen die christlich geprägten südlichen Landesteile. Al-Baschir förderte in seinem Herrschaftsbereich die Anwendung der Scharia tatkräftig…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Umar_Hasan_Ahmad_al-Baschir

  22. Wow 12 Kinder und 4 Frauen!!!

    Fragen:

    Was macht der Dauererektionsterrorist beruflich?
    Mit 17 Personenhaushalt wird er sicherlich nicht in einer 60 qm Wohnung leben können.
    Selbst ein durchschnittliches Haus wird zu eng sein.
    Gibt es Informationen über seine Hütte?
    Dann noch dazu mindestens ein PKW zu unterhalten.

  23. Mich würde interessieren was der Dauerejakulationsterrorist mit 12 Kindern und 4 Frauen beruflich macht.
    In einer 70 qm Wohnung wird er auch nicht leben.
    Selbst ein durchschnittliches Haus wird für 17 Personen zu eng sein.

  24. Hmmm…warum ist mein erster Text jetzt plötzlich da aber unter Moderation.

    Dabei bin ich doch einer die liebsten Schreiber im ganzen Land.

  25. Sollen die Muslime doch klagen. Und wenn ein kluger Richter der Klage entspricht, ist das auch kein Beinbruch. Wer sagt denn, dass nur Muslimas eine Burka mit Gesichtsschleier tragen dürfen? Laut dem Gleichheitsgrundsatz dürfen das dann alle Franzosen, Männlein oder Weiblein. Für jugendliche Raser ist das doch bei innerstädtischen Wettrennen ein großes Hallo. Dann stülpt man sich fix eine Burka drüber und läßt den Ampelblitzer lässig blitzen.

    Man kann als Bürger die Folgen der dümmlichen Burkaforderung ganz gut torpedieren. Wie würde man sich verhalten, wenn man eine maskierte Person eine Bank betreten sehen würde? Oder wenn sich Maskierte auch nur in der Nähe einer solchen befinden würden? Ist es da nicht Bürgerpflicht umgehend 110 zu wählen? „Hallo Polizei, da sind zwei maskierte Personen mit auffällig weiten Mänteln, die die Sparkasse betreten“ Mal sehen, was dann passiert. Man hat ja nicht mal gelogen. Und es besteht auck keine Pflicht, dass man sich über Islam erkundigen muss. Ob Skimaske oder Burka, wer will das unterscheiden? Ist mir doch egal.

    Das Vermummungsverbot gilt für alle. Wie soll ich denn als Bürger die Absichten unterscheiden? Skimaske = Bankräuber – Burka = „Rechtgläubiger“. Kluge Bankräuber würden sich als „Rechtgläubige“ vermummen und könnten gefahrlos in die nächste Moschee abtauchen. „Rechtgläubigen“ ist es verboten, Muslimas anzusprechen oder anzufassen.

    Mein Tipp: Ist eine Burka in der Nähe einer Bank: 110 wählen.

    Konsequent durchziehen, die müssen erklären, was sie vollvermummt vor einer Bank zu suchen haben.

  26. Ich hoffe dass das Gericht diese Klage zurückweist! Sicherheit geht im Straßenverkehr vor. Der Blick nach vorne UND zu den Seiten muss frei sein. Außerdem sollte das Gesicht auch zu erkennen sein.

  27. #1 killerbee (24. Apr 2010 10:32) Ich sag ja, die Konvertiten (und somit unsere eigenen Leute) sind die fanatischsten und zugleich unsere größten Feinde im Kampf gegen die islamisierung.
    =====================================
    Die sollen Kart fahren und Ruhe ist.
    Wir erinnern uns?

  28. Ich finde es einfach nur unglaublich dass Leute wie Ninja verkeleidet in alle öffentlichen Einrichtungen reinkommen.
    Ich will die Terroristen und Kriminellen nicht auf falsche Gedanken bringen, aber hallo??

  29. „#4 Kreuzzug 2.0 (24. Apr 2010 10:42) Die Story hat noch einen zweiten und dritten Akt:

    Wegen den 22 Euro haben die Frau und ihr Mann eine Protest-Pressekonferenz organisiert.

    Das französische Innenministerium fand heraus, dass der Herr Gemahl insgesamt vier Frauen in Frankreich hat und zusammengerechnet elf Kinder. Alle Ehefrauen beziehen gesondert Familienbeihilfe und Unterstützung für die vier Familienwohnungen.“

    Immer wenn man denkt, es geht nicht schlimmer, gibt es eine Steigerung.

    „Staaten sind die kältesten aller Ungeheuer….“ Und offenbar die Dümmsten…
    (frei nach Nietsche).

  30. Wenn ich solches lese, kommen mir gleich weitere Fragen.
    1. Hat diese Frau den Führerschein auch mit Schleier gemacht, oder war das vor ihrer Konversion zum Islam?
    2. Wenn sie den Führerschein im Schleier gemacht hat, wer war der Prüfer, der das unbeanstandet gelten ließ?
    3. War der Prüfer dann vielleicht selbst ein „Rechtgläubiger“ und lassen sich aus diesem Fall weitere Konsequenzen für den französischen Rechtsstaat ableiten, wenn die Zahl der „Rechtgläubigen“ in wichtigen Positionen und Ämtern steigt?

  31. #43 KyraS

    Das kann man in etwa zurückrechnen. „Anne“, so wird sie in der französischen Presse genannt, ist 31 Jahre alt. Wenn sie wie üblich um die 18 den Führerschein gemacht hat, dann liegt das 13 Jahre zurück. Geheiratet hat die ihren Mac 1999, also vor 11 Jahren. Es ist also wahrscheinlich, dass sie ihren Führerschein vorher gemacht hat.

  32. Im Umkehrschluss muss es dan Menschenpflicht sein, sich wegen dem eingeschränkten Gesichtsfeld überfahren zu lassen.

    Unsere Politik toleriert uns zu Tode.

  33. PS zu #49

    Lese gerade in der DNA, dass „Anne“ ihr Ganzkörperkondom seit neun Jahren trägt.

  34. …sehe gerade, dass es sogar eine Biker-Burka gibt, hat ´nen Helm und ist in Alarmrot gehalten, zum besseren Gesehenwerden.
    … und die Identifizierbarkeit ist riesengross. Musels können die bestimmt gut erkennen. Weiss gar nicht, was immer dieses Rumgehacke auf verburkate AutofahrerInnen soll..?! Man streitet Claudi Roth auch nicht die potentielle Fahrtüchtigkeit ab, bloss weil sie einen Pickel hat, der sie in etwa genauso „vermummt“ , wie die Burka eine BurkaträgerIn.

  35. Gegen diese Kohlensäcke (so werden sie in Algerien genannt) hilft möglicherweise ein europaweiter Akt des zivilen Ungehorsams!

    Auf die vermummte Dame mit dem Finger zeigen und schallend lachen!

    Lachen in der Öffentlichkeit ist bisher noch nicht verboten.

  36. Mir tun die Polizisten Leid, die so einer Schweinderltante nicht einfach ins Gesicht lachen und sagen dürfen: „Wenn Sie Mohammedanerin spielen wollen, dann gehen’s in die Moschee – aber in den Keller, du Weib!“

  37. eine zum Islam konvertierte Französin

    Ohhhh ich kann es nicht mehr lesen!!!!!!!!!!!! Mir platz der ARSCH !!!! Immer diese Sch**** konvertierten die auf Teufel komm raus provozieren und dann klagen was da Zeug hält. Uhhh ich bin jetzt Muslima, jetzt werd ich erst mal allen zeigen wie Rassistisch doch die Franzosen, Deutschen, Engländer ect. sind. Dann gibt es ein Fleißhalbmöndchen vom Imam und mir geht einer ab weil ich endlich Beachtung bekomme. Uhhhh ich Rebellin ich!

    Alle in einen Flieger stecken und im tiefsten Saudi Arabien aussetzen. Dann lernen diese verzogenen, streitsüchtigen Hexen mal den wahren Islam kennen. Bei 50° Schatten mit Vollburka rumrennen, 5x am Tag dem Tier huldigen, keine Rechte und weitere Scherze aus 1001 NAcht.

    Ich werd langsam krank. Diese Kopftuchweiber und ihre hässlichen Wichte mit Zottelbart und Häckelkäppi saugen einem regelrecht die Lebensenergie aus. Die machen mich krank!!!

  38. Plapperstorch Hab mir gerade as Video angesehen. Jetzt ist mein Wochenende endgültig versaut. Boah ist mir schlecht. Dieses ganze Europa ist so was von verloren!

  39. Es ist egal wie diese Teile genau heißen, ich weiß nur eins, in Köln ist es mir jetzt 2 mal passiert, das ich von einer Fahrerin oder Fahrer, konnte man ja nicht sehen, fast in einen Unfall verwickelt worden wäre, nur durch eine Vollbremsung konnte ich den Zusammenstoß verhindern. Natürlich war die Frau oder Mann bis auf die Augen verschleiert.

    Sofortiges verbot für diese Kleidungsstücke.

  40. Diese Konvertiten sind mehrheitlich entweder verhuscht oder radikal. Welche Defizite die aufarbeiten müssen, entzieht sich wohl jeder Kenntnis.
    Wen es interessiert, unter youtube.com schaut euch mal die verlogene Konvertitin Natalie Bracht in ihren dargestellten Videos an,die der Pierre Vogel für seine Zwecke instrumentalisieren wollte.
    Das ganze Theater nur Wichtigtuerei und Provokation.

  41. ihr lieber ehemann hat vier frauen (vermutlich nachdem er eine französin geheiratet hat, eingebürgert wurde und sich scheiden liess und seine vier frauen nachgeholt hat.) inzwischen 12 kinder.

  42. #6 fortune_teller; Leider sind die Plätze im Irrenhaus rar und noch teurer wie Gefängniszellen.

    #31 Schlernhexe; Wie bitte?, wenn dir auf offener Strasse ein schwarzes Gespenst begegnet, dann soll man nicht abgelenkt sein. Ich kann mir vorstellen, dass da manche vor Schreck am nächsten Baum landen.

    #33 Le Saint Thomas; Das soll dort zwischen 5 und 10 mal im Jahr vorkommen, offiziell bekanntgeworden wohlgemerkt, die Dunkelziffer dürfte ein vielfaches dessen ausmachen.

    Frauen dürfen auch Verkehrsflugzeuge fliegen sofern diese eine Burka tragen.

    Das dürfte die aerod(yn)amischen Eigenschaften aber deutlich verschlechtern.

    #40 r2d2; Stand da nicht irgendwas von 4 Haushalten, so gross sind die Französischen Häuser schliesslich nicht, dass man da 17 Mann hoch drin leben kann. Höchstens wenn das solche Karnickelställe sind, wie beim Rotel-Tours.

  43. wenn konvertitinnen burka anziehen, gilt das dann für sie als optimaler kick, als sich hervorheben von der masse, als ewige provokation? und dazu die ideologische gewissheit, besser als der „ungläubige“ rest zu sein?

  44. WELT ONLINE: Verschleierter Autofahrerin droht Ausweisung

    Frankreich bereitet derzeit ein Gesetz zum Totalverbot von Kleidung vor, die wie Nikab und Burka das Gesicht bis zur Unkenntlichkeit verdecken.

    Na, das ist ja wohl das mindeste… aber hauptsache beschweren und hinterher noch rumheulen, dass Menschenrechte und die Rechte der Frau verletzt würden. Die müssen einfach alles verdrehen!!!

  45. Vor fünf Jahren waren es schon viele,
    heute sind es schon unerträglich viele,
    was meint ihr, was in fünf Jahren ist????

  46. Die gesamte Geschichte ist viel „lustiger“ als die Überschrift: Der Gatte der Dame lebt mit 4 Frauen zusammen und jede dieser Damen bekommt Sozialhilfe als „Alleinerziehende“. Er stammt aus Algerien und ist Franzose durch Heirat geworden. Er hat mit den 4 Damen 12 Kinder, arbeitet nicht und soll nun die französische Staatsbürgerschaft verlieren, um dann ausgewiesen werden.

Comments are closed.