Sehr geehrter Herr Wulff, erstmalig in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland wurde durch Sie ein Mitglied der islamischen Umma in die Regierungsverantwortung berufen. Offensichtlich geschah diese Berufung in Unkenntnis des Islam. Ich verlange die Rücknahme dieser Berufung, weil sie die Weichen für ein islamisches Deutschland stellt.

(Von Dr. Hans Penner, Linkenheim-Hochstetten)

Frau Aygül Özkan hat sich bei ihrer Vereidigung auf die islamische Gottheit bezogen, die im Islam als Autor des Koran gilt. Der Koran verwirft den Glauben an den biblischen Gott des christlichen Abendlandes, der im Grundgesetz gemeint ist und zu dessen Ehre Johann Sebastian Bach und die anderen großen Künstler des Abendlandes ihre Werke geschaffen haben.

Der Islam ist mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland unvereinbar, weil im Islam die Lehren des Koran als absolute Autorität gelten, die dem Grundgesetz übergeordnet ist:

1. Der Koran verwirft die Trennung von Staat und Religion, welche zu den Grundlagen des modernen demokratischen Rechtsstaates gehört.

2. Der Koran verwirft die Religionsfreiheit. Apostasie vom Islam wird in islamischen Ländern unter Berufung auf den Koran mit dem Tod bestraft.

3. Der Koran fordert Körperstrafen:

„Dem Dieb und der Diebin schneidet ihr die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist Allmächtig, Allweise.“ (Sure 5:38)

4. Der Koran verbietet die Gleichberechtigung von Mann und Frau.

5. Der Koran lehnt die Reziprozität ab. In islamischen Ländern ist der Bau christlicher Kirchen grundsätzlich verboten oder zumindest eingeschränkt.

Jeder Mohammedaner ist durch seine Religion verpflichtet, sich für die Ausbreitung des islamischen Zwei- Klassen-Systems der Umma zu engagieren, das aus privilegierten islamischen Männern einerseits und unterprivilegierten Frauen und Nichtmohammedanern andererseits besteht.

Das Zeigen des christlichen Kreuzsymbols wird in islamischen Ländern schwer bestraft. Bereits vor ihrem Amtsantritt hatte sich Frau Aygül Özkan für die Abschaffung des Kreuzsymbols in Schulen ausgesprochen. Damit hat sie sich die Rückendeckung durch eine Milliarde Mohammedaner verschafft. Zwar hat sie sich für ihre Äußerung entschuldigt, aber sie hat ihre Meinung nicht geändert.

Ich hoffe auf eine Verbreitung und Unterstützung meiner Forderung durch mündige Bürger.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

» christian.wulff@stk.niedersachsen.de

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. Ich habe Herrn Wulff auch vor wenigen Tagen geschrieben, dass Herr Rüttgers der 1. sein wird, der die Folgen dieser Ernennung bereuen wird.

  2. nun haben wir eine bekennende schiititische Ministerin.

    Um die Gläubigen vom Verein der Sunniten nicht zu beleidigen muß auch eine sunnitische/r Minister/in her.

    Der Dummkopp Wulf weiß garnicht was er im Auftrag der Merkel,(vor ein paar Tagen titelte die Hürriyet die Schlagzeile „Danke Frau Merkel“ auf Deutsch,versiebt hat.

    Die CDU hat das Boot Bundesrepublik Deutschland leckgeschlagen. Die anderen Parteien werden wohl nicht im Abseits stehen wollen und werden ihre Musel Minister benennen.

    Es mag übertrieben sein,aber in nicht all zu langer Zeit wird es Muselaufstände geben,nur weil irgend ein Verein der verschiedenen Ausrichtungen dieser schrecklichen „Religion“ beleidigt oder übergangen wurde.

  3. Obs was bringt? Wir werden sehen.

    OT: Manchmal schreibt der Kopp-Verlag auch totalen Schwachsinn

    http://info.kopp-verlag.de/news/ein-volk-ein-reich-ein-reisefuehrer-wie-die-bundeswehr-einen-krieg-gegen-den-iran-plant.html

    Soso, die Bundeswehr plant einen Krieg gegen den Iran? -.- Ja ne, is klar. Das die Bundeswehr sich nur schlecht selbst schützen kann, weil die Ausrüstung unzureichend ist, wird komischerweise nicht erwähnt. Und mit so einer Ausrüstung soll man auch noch gegen den Iran zu Felde ziehen? Diese „Logik“ erschließt sich mir nicht.

  4. #2 Chester (29. Apr 2010 15:09)

    Zu „Danke Frau Merkel“:

    Die Merkel hat zu Ostzeiten den Westen so hassen gelernt, dass sie ihn jetzt vernichten will. Kommunistische Propaganda hat bei der ihren Zweck erfüllt 🙁

  5. kann den brief nicht unterschreiben. frau özkan hat sich klar positioniert, sie lehnt kopftücher ab und kann mit ihren lebensweg durchaus als vorbild dienen. sie ist keine unterdrückte frau, sondern studierte juristin die sich auszudrücken weiss. was sie in ihren privaten stunden glaubt ist mir vollkommen egal.

  6. Naja… sie hat sich gegen Kopftücher an Schulen ausgesprochen, weil die Schule ein religiös neutrales Umfeld sein soll. Da ist es nur konsequent, wenn auch die Kruzifixe nicht in der Schule hängen. Ich finde, man sollte nicht auf dieser eigentlich konsequent weitergedachten Äußerung herumhacken, wenn man eigentlich sagen will, dass eine Muslimin in Deutschland keine Verantwortung übernehmen darf / soll.

    Unser Problem ist aber nicht diese säkular-muslimische Ministerin, im Gegenteil, sondern das Problem sind die Fundamentalisten in unserem Land und der demographische Tsunami, der unterwegs ist.

    Wenn man sich jetzt wegen dieser unbedachten Äußerung einer CDU-Ministerin in die Hose macht, löst das überhaupt keine Probleme!

  7. Als ob den das interessiert. Es gibt Dutzende von Beispielen die Politiker in hohen Ämtern zeigen:

    Dessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing

  8. 3. Der Koran fordert Körperstrafen:

    “Dem Dieb und der Diebin schneidet ihr die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist Allmächtig, Allweise.” (Sure 5:38)
    ___________________________________________________
    Gilt diese Sure nicht nur, wenn die Mohammedaner sich gegenseitig bestehlen? Bei den Nicht-Muslimen dürfen sie sich nach Herzenslust „bedienen“ – oder bin ich falsch unterrichtet?
    Und was geschieht, wenn ein Unschuldiger -egal welcher Glaubensrichtung- fälschlich des Diebstahls bezichtigt wird?

  9. #7

    der herr penner projeziert die im namen des islams begangenen taten auf frau özkan. ich persönlich beurteile menschen nach ihren taten, nicht daran was im koran steht.

  10. Zu dem Brief: Damit wird Wulff sich nicht mal den Hintern wischen, weil es ihn nicht interessiert und er ihn wahrscheinlich nicht mal zu lesen bekommt.
    Was wir brauchen ist eine PI Partei. Anfragen bei Systemkritikern zwecks Beteiligung (Sarrazin, Merz etc) ,Programm und fertig ist die Partei. Namen kann man beibehalten, weil den schon so viele kennen: PI 🙂

    Alles andere ist Zeitverschwendung. Das einzige, was PI bringt, ist, dass wir unsere Wut artikulieren können und der Verfassungschutz die „Staatsfeinde“ frei Haus geliefert bekommt. Ich glaube nicht mehr daran, dass die nicht ganz genau wissen, wer hinter welchem nick steht.. ntl. nicht von PI selbst die Infos, aber durch Überwachung oder so.

  11. #3 Linkenklatscher (29. Apr 2010 15:13)

    MÖGLICHERWEISE planen die amis was und
    deutschland ist zur hilfe „verpflichtet“.
    (involviert)

    das mit dem „planen“ deutschlands ist wahrscheinlich stilistisch provokativ.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE EWIGE GEISTERBAHN

  12. Jetzt verstehe ich. Das soll ein Fortsetzungsroman sein oder werden. Langsam wird das Thema nicht nur lächerlich, sondern auch langweilig.

  13. #10 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:22)

    #7

    der herr penner projeziert die im namen des islams begangenen taten auf frau özkan. ich persönlich beurteile menschen nach ihren taten, nicht daran was im koran steht.
    __________________________________________________
    Sie haben schon Recht, aber sind Sie sicher, dass diese Ministerin die DEUTSCHEN Interessen vertreten wird? Ich bin überzeugt, dass sie ZUERST die eigenen, dann die der türkischen Mitbürger oder sogar die des türkischen Staates berücksichtigen dürfte. Die DEUTSCHEN Interessen werden auf der Strecke bleiben, wenn es der Ummah nicht in den Kram passt.

  14. An der Unperson stören mich mind. 3 Dinge:

    1. Moslem

    2. Sieht unsere Verwaltung (und wohl den gesamten Staat) als „fremde Autorität“

    3. Sagt selber, dass sie keine Ahnung von Niedersachsen hat.

    Und auch hier muss ich killerbee in seiner ihm bekannten Meinung mittlerweile zustimmen:

    Wenn die stolzen Niedersachsen es nicht schaffen, dagegen aufzustehen, dass eine Person ins Ministeramt kommt, die selber sagt, dass sie keine Ahnung vom Land hat, sind sie einfach selber Schuld !

    Unfreiheit kommt von allein, Freiheit muss man sich erkämpfen !
    Und auch sein Land bleibt einem nicht einfach so Eigentum. Auf kriegersichem, aber auch auf difizielem Wege, können fremde Mächte ein Land übernehmen. Und dies geschieht gerade !

  15. Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
    ich habe große Enttäuschung und Entsetzen über Ihre Entscheidung empfunden, eine Anhängerin des Islam in Ihr Kabinett zu berufen. Ich bin homosexuell und finde es unerträglich, daß Jemand, der einer Religion angehört, deren Anhänger mit überragender Mehrheit die Todesstrafe für Menschen wie mich verlangt, von Ihnen zur Ministerin gemacht wurde.

    Auch als Christ kann ich diese Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen. Die Äußerungen zum Kreuz sprechen doch Bände! Wenn es der Ministerin wirklich um religiöse Neutralität und Grundgesetz geht, wie sie vorgibt, warum hat sie sich dann nicht als allererstes gegen staatlich subventionierte Moscheebauten (wie in Köln) ausgesprochen?

    Ich hoffe, Sie verstehen die Mail nicht als beleidigend, so ist es nicht gemeint. Aber da ich mich in den Wahlen hierzu kaum äußern kann (wen sollte ich denn bitteschön außer der CDU wählen – die SPD??? lach), ist es mir wichtig, Ihnen das zu schreiben. Dem u.g. Brief schließe ich mich voll und ganz an.

  16. @10 Willie Tanner

    Grundsätzlich stimme ich dir da zu ABER stell dir mal kurz vor, Herr Wulff hätte jemanden ernannt, der in seiner Freizeit Hitlers Mein Kampf „studiert“ und Hitler bewundert.
    Dieser Minister ist aber sehr modern und friedlich.
    Oder stell dir vor Herr Wulff hatte einen Scientologen ernannt…oh oh!

  17. Jetzt blasen die „Ausländerbeiräte“ (also mohammedanische Lobby- und Pressuregroups) zur Hatz auf Irmer, weil der nur das gesagt hat, was jeder Mohammedanische Zeigefingerrecker aus dem Koran predigt: Der Islam will die Weltherrschaft.

    Die Hatz ist ganz schariakonform. Denn die verbietet jegliche Kritk am Islam als Blasphemie. Und auf Blasphemie steht die Todesstrafe. Noch soll Irmer nur politisch erledigt werden. Den Rest erledigt dann ein Mensch, der den islam mal wieder auf die gleiche Art falsch verstanden hat wie der Mörder von Theo van Gogh.

    Aus der FAZ:

    Die hessischen Ausländerbeiräte haben Konsequenzen aus den Aussagen des CDU-Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Irmer zum Islam gefordert. Unter der Überschrift: „Zeitbombe Irmer entschärfen“ forderten die Ausländerbeiräte die Unionsfraktion auf, den Abgeordneten von seinen Ämtern als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und schulpolitischer Sprecher zu entbinden.

    Der CDU-Politiker hatte in einem Interview der „Wetzlarer Neuen Zeitung“ unter anderem erklärt, der Islam sei auf die Eroberung der Weltherrschaft fixiert. „Wir brauchen nicht mehr Muslime, sondern weniger“, sagte er. Die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte zeigte sich darüber entsetzt.

    http://tinyurl.com/28kuurb

  18. #11 Civis (29. Apr 2010 15:24)

    FDRSO

    Freiheit
    Demokratie
    Rechtsstaatlichkeit
    Sicherheit
    Ordnung

  19. WOUW – super Brief – werden ihn auch veröffentlichen!!! DANKE!!!
    htp://sosheimat.wordpress.com

  20. @#13 / #15

    natürlich bin ich mir nicht sicher das zuerst deutsche/niedersächsische interessen vertreten werden. aber das bin ich mir bei anderen landes oder bundesministern auch nicht. frau özkan hat ihre chance verdient. wenn sie ein kopftuchverbot fordert findet das mit sicherheit keinen großen anklang bei ihren glaubensbrüdern und schwester.

    „Die Schule sollte ein neutraler Ort sein“. Ein Kind müsse selbst entscheiden können, wie es sich religiös orientiere. Darum hätten auch Kopftücher „in Klassenzimmern nichts zu suchen“.

    mit der obigen meinung vertretet sie eine grundsätzliche position die ich sehr gut finde.

  21. @ 10 Willie Tanner

    Wenn Sie unsere muslimischen Mitbürger nicht nach deren Lebensmaxime, dem Koran, beurteilen, Bruder Tanner, dann werden Sie im Umgang mit jenen stets am falschen Ufer stehen.

    Und — ich sage es Ihnen ganz offen. Einer der von Ihnen „Verstandenen“ wird Ihnen über kurz oder lang den Leib-und-Leben-Stich verpassen. Denn Sie verletzen seine Ehre.

  22. Bei abgeordnetenwatch.de wurde bei einem sehr bekannten C*DU-Abgeordneten und bei einer unbekannten C*DU-Abgeordneten zum Fall Özkan nachgefragt. Noch gibt es keine Antworten.

    Frage an E. von Klaeden (eine von zwei verschiedenen an ihn zum selben Thema):

    Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeordneter von Klaeden,

    als prominenten CDU Bundestagsabgeordneten aus Niedersachsen frage ich Sie, ob die Berufung von Frau Özkan, Muslima und türkische Migrantin, zur niedersächsichen Ministerin nur eine einsame Entscheidung des Ministerpräsidenten Wulff ist oder eine strategische Entscheidung der CDU für Niedersachsen und gar ein bundesweiter Test, die Partei mit einer Quote in Führungsetagen für Muslime und Migranten mit türkischer Herkunft zu öffnen?

    Sind auch Sie der Meinung, daß christliche Symbole in deutschen Schulen nichts zu suchen haben?

    Sind auch Sie der Meinung, daß eine Quote, wie sie Frau Özkan fordert, auch im öffentlichen Dienst für Migranten eingeführt werden müsste.

    Ist die CDU Niedersachsens nun für einen Beitritt der Türkei zur EU?

    Mit freundlichen Grüßen

    (Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

    Auf diese Antwort warten bisher 23 Interessierte)

    http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-575-37702–f254777.html#q254777

    Dieselbe frage wurde auch an Ewa Klamt gestellt.

    (Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

    Auf diese Antwort warten bisher 4 Interessierte)

    http://www.abgeordnetenwatch.de/ewa_klamt-575-39669–f254995.html#q254995

    Bitte auf abgeordnetenwatch.de gehen und die Zahl derer erhöhen, die als Interessierte auf eine Antwort warten!

  23. @Willie Tanner #19
    Es geht hier gar nicht darum, ob Frau Özkan überraschenderweise nicht die Einführung der Sharia verlangen wird. Es geht darum, daß sie einer Gemeinschaft angehört, die das fordert. Sie sollte ebensowenig eine Chance bekommen, wie ein ehemaliges NSDAP Mitglied, das sich selbst außer der Mitgliedschaft nichts hat zu schulden kommen lassen, in so ein Amt gehören würde.

    Wenn Sie glauben das Argument mit der Neutralität sei aufrichtig liegen Sie vollkommen daneben. Es ist vorgeschoben. Sonst hätte sie sich doch zuallererst mal gegen staatlich subventionierte Moscheebauten einsetzen müssen. Eine solche Subvention ist ja ein viel gröberer Eingriff in die Neutralität.

    Auch wird aus der Verbannung der Kreuze keineswegs automatisch folgen, daß Kopftücher in der Schule verboten werden (lesen Sie mal die einschl. Kruzifix Entscheidung des BVerfG). Das Kopftuch wird nämlich nicht vom Staat aufgezogen…daher stellt es auch keinen Verstoß gegen die Neutralitätspflicht dar, im Gegensatz zum Kreuz..so die Auffassung des BVerfG.

  24. Ein kurzer Brief, es wäre viel mehr zu sagen. Aber immerhin, der mündige Bürger meldet sich zu Wort und hinterher kann niemand sagen, daß er nichts gewußt hat.

    Herr Willie Tanner, # 10, ist einer von den ganz Schlauen, wie wir sie gestern hatten und morgen haben werden.
    Nach Ihren Taten, Sie Beiboot ? Na dann (be)urteilen Sie mal schön, es ist ja schon genug vorgefallen.
    Und bevor Sie so etwas schreiben, beschäftigen Sie sich mal mit der Taktik des Islam. Da gehören Lüge und Täuschung, Gewalt und Scheinheiligkeit, Betrug und Hinterlist dazu, geübt seit rd. 1.300 Jahren.
    Und wenn Sie denn denken, daß es Zufall ist, daß eine solche Position, die stets durch Deutsche besetzt wurde ( wir sind nämlich noch in Deutschland ), wie sie diese auch immer ausgefüllt haben, dann träumen Sie ruhig weiter.
    Zuständig für derartige Feuchtträume ist Frau Claudia Fatima Roth, geb. Grün, verwitwete Faschistov.

  25. @19 Willie Tanner

    “Die Schule sollte ein neutraler Ort sein”

    Grundsätzlich ist der Gedanke gut. Die Freiheit des eigenen Willens.
    Doch schon kurz nach unserer Geburt geht es doch schon los. Dann werden wir zum Taufbecken getragen und ob wir wollen oder nicht – wir werden getauft.
    Peng haben wir einen Stempel.
    Später gehen die Eltern mit uns in die Kirche, Moschee und in den Tempel.
    Wir werden zu Christen, Musels, Hindus oder Buddhisten erzogen.
    Deshalb finde ich den Gedanken des freien Willens eher utopisch.
    Ob da ein Kreuz hängt oder nicht…wir sind schon längst abgestempelt.

  26. http://newstime.co.nz/2010/sharia-law-punishment.html
    Warning: 01:00 – 1:45
    Stoning (e. g. Bukhari “The Prophet then gave the order that both of them should be stoned to death”), Finger Amputate (Q 8:12 “smite all their finger-tips off them”) & Eye Removal (“… Then he ordered for nails which were heated and passed over their eyes, …)
    how the Khayru-l-Khalq (the Best of Creation) Page 61 and “excellent example” (33:21) Muhammad also did, with clear orders to the Muslims to do the same

  27. #14 frontoffice (29. Apr 2010 15:30)

    Warum Du als Schwuler nix anderes außer C*DU wählen kannst, brauche ich wohl nicht zu verstehen.

    Die C*DU wird lachend neben dem Baukran stehen wenn Schwule baumeln.

  28. #20:

    ich halte es da mit der bibel: „an ihren taten sollt ihr sie erkennen.“

    jeder bürger hat erstmal eine chance verdient, vor allem wenn sich ein türkische trotz des anatolischen machotums eine gute akademische karriere hinlegt, deutsch spricht als sei es ihre muttersprache und insgesamt sehr gut integriert, quasi assimiliert ist. frau özkan nicht zu verurteilen, bedeutet nicht über die verfehlungen im namen des islams hinweg zu sehen. im gegenteil, die trennung von gut und böse sollte angestrebt werden. wer glaubt den islam oder die hier lebenden muslime einfach verbieten zu können der irrt gewaltig. am ende geht es halt doch nur gemeinsam. wenn es soweit ist sollten wir die faulen eier aussortiert haben und religion endgültig zur privatsache erklärt haben.

  29. Sorry für die Doppelung … Tag-Probleme …

    Bei abgeordnetenwatch.de wurde bei einem sehr bekannten C*DU-Abgeordneten und bei einer unbekannten C*DU-Abgeordneten zum Fall Özkan nachgefragt. Noch gibt es keine Antworten.

    Frage an E. von Klaeden (eine von zwei verschiedenen an ihn zum selben Thema):

    Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeordneter von Klaeden,

    als prominenten CDU Bundestagsabgeordneten aus Niedersachsen frage ich Sie, ob die Berufung von Frau Özkan, Muslima und türkische Migrantin, zur niedersächsichen Ministerin nur eine einsame Entscheidung des Ministerpräsidenten Wulff ist oder eine strategische Entscheidung der CDU für Niedersachsen und gar ein bundesweiter Test, die Partei mit einer Quote in Führungsetagen für Muslime und Migranten mit türkischer Herkunft zu öffnen?

    Sind auch Sie der Meinung, daß christliche Symbole in deutschen Schulen nichts zu suchen haben?

    Sind auch Sie der Meinung, daß eine Quote, wie sie Frau Özkan fordert, auch im öffentlichen Dienst für Migranten eingeführt werden müsste.

    Ist die CDU Niedersachsens nun für einen Beitritt der Türkei zur EU?

    Mit freundlichen Grüßen

    (Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

    Auf diese Antwort warten bisher 23 Interessierte)

    http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-575-37702–f254777.html#q254777

    Dieselbe frage wurde auch an Ewa Klamt gestellt.

    (Bisher ist noch keine Antwort eingetroffen. Um eine Nachricht zu erhalten, sobald eine Antwort eintrifft, tragen Sie sich bitte über die untenstehende Benachrichtigen-Funktion ein.

    Auf diese Antwort warten bisher 4 Interessierte)

    http://www.abgeordnetenwatch.de/ewa_klamt-575-39669–f254995.html#q254995

    Bitte auf abgeordnetenwatch.de gehen und die Zahl derer erhöhen, die als Interessierte auf eine Antwort warten!

  30. Wulff hat keine Zeit und kein Nerv, ellenlange Begründungen und Belehrungen zu lesen.

    Ihr versteht immer noch nicht, wie Demokratie funktioniert, oder?

    Wir wollen, die müssen machen. Wenn die Mehrheit keine moslemin als Ministerin will, ist die Diskussion an der Stelle beendet. Punkt. Sonst haben wir keine Demokratie.

    Eine Diskussion mit Wulff sieht also so aus:
    „Ich verlange, dass Frau Özkan als Ministerin abgesetzt wird.“

    „Aber warum? Sie ist doch auch gegen Kopftücher?“
    „Ich verlange, dass Frau Özkan als Ministerin abgesetzt wird.“

    „Sie sind ein Rassist! Sie ist wertvoll, sie kann bei der Integration helfen!“
    „Ich verlange, dass Frau Özkan als Ministerin abgesetzt wird.“

    „Mit welcher Begründung wollen sie das? Können wir nicht darüber diskutieren? Ausserdem hat sie sich ja entschuldigt!“
    „Ich verlange, dass Frau Özkan als Ministerin abgesetzt wird.“

    Ihr müsst nichts „begründen“ oder „bessere Argumente“ haben, oder in einer moralisch überlegenen Position sein. Der islam hat nie die besseren Argumente, aber er schafft Tatsachen. Durch Gewalt und durch die Geburtenrate. Das Gelaber hat euch die letzten 20 Jahre nicht weitergeholfen und wird euch die nächsten 20 Jahre auch nicht weiterhelfen.

    Wer was sinnvolles machen will, schickt einmal pro Woche einen Brief mit obigem Satz an Wulff, Adresse:

    CDU in Niedersachsen
    Christian Wulff
    Hindenburgstraße 30
    30175 Hannover

    Wenn nur ein Viertel der PI-ler mitmachen, müssen die Leute dort jede Woche 10.000 Briefe öffnen und den Müll dann wegschmeissen. Das nervt. Und ist völlig legal.

    Wem das jetzt zu „radikal“ ist oder wem das zu viel Aufwand ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Für nur 2,20€ im Monat können wir denen richtig auf die Nerven gehen, allein das ist es mir wert!

    Wer das nicht glaubt, kann sich ja mal hinsetzen und 1000 Briefe öffnen und wegschmeissen ;-).

  31. Wie es gemacht wird zeigt mal wieder Gert Wilders.
    Seine Rede zur Eröffnung des Wahlkampfes ist
    hart und wunderbar für alle (wie mich) die
    den Islam aus Europa hinaus haben wollen.

    Es klingt alles wie es sein soll.
    Nur warum wollen unsere Parteifreunde nicht
    auch so klare Sätze sprechen. (gemeint ist hier PRO NRW)
    Haben sie Angst ?
    Wenn der dt. Staat PRO angreift und evtl. den Vorsitzenden verhaftet wäre das die beste Werbung.

  32. #5 Willie Tanner
    „was sie in ihren privaten stunden glaubt ist mir vollkommen egal.“

    Ist das nicht ein bißchen zu einfach gedacht? Welcher Politiker trennt denn seine private Meinung von der „beruflichen“? Gerade um seine „private“ Meinung durchzusetzen, gehen doch Menschen in die Politik. Und es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man das Kopftuch in Schulen ablehnt, oder das wichtigste christliche Symbol, das nicht nur den Glauben, sondern ja die Werte unserer Gesellschaft betont, verbannen will. Das Kopftuch ist eine persönliche Demonstration eines agressiven, menschenverachtenden Glaubens der Unterdrückung, das Kreuz ein allgemein gültiges Symbol, das für Menschenrechte,Friedfertigkeit und unsere jüdisch-christlichen Geschichte und Kultur steht.

  33. #22:

    erstmal ist ein kruzifix was anderes als ein kreuz. zum anderen ist es den schülern nicht verboten kopftuch zu tragen, sondern den lehrkörpern.

    ehemalige nsdap-mitglieder haben es im übrigen sogar bis zur kanzlerschaft in deutschland gebracht.

    staatlich subventionierte moscheen, staatlich unterstützte kirchensteuereintreibung halte ich beides nicht für ein mittel der wahl.

    #24:

    natürlich ist es utopisch. aber kein grund es nicht trotzdem zu forden. nahezu alle politischen forderungen beinhalten eine utopie. am ende versucht man dieser utopie so nah wie möglich zu kommen. das ist legitim und in ordung. wenn frau özkan da am ende des tages wirklich für eintritt und vielen migranten vielleicht ein vorbild ist das man mit viel willen, bildung und vernünftigen verhalten einiges in unserem deutschland erreichen kann, dann ist diese personalie eine richtige und wichtige gewesen.

  34. Ihr habt sie doch nichtmehr alle. Wer wird sich denn, außer die PI Comunity, diesen offenen Brief durchlesen?

    Die Menschliche Zivilisation hätte sich soviel Leid ersparen können…. Einfach ein paar offene Briefe an die herrschenden Tyrannen schreiben und schon wäre alles in Ordnung.

    Wieso ist man den nicht schon früher drauf gekommen…

  35. #5 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:19) kann den brief nicht unterschreiben. frau özkan hat sich klar positioniert,

    Gutmenschlische Traumtänzer… Sie kennen den Islam nicht .. kch schon ( war 12 Jahre in so einem Land, da wird das Gehör besonders geschärft!!)

    Sie ist bereits ZU OFT ins Fettnäpfchen getreteen und hat als Versehen , hinter ihre wirkliche Musel-Fratze sehen lassen ..

    Beispiel gefällig ??

    Frau Özkan, wann wird eine Muslimin Kanzlerin?

    http://www.morgenpost.de/politik/article1296680/Frau-Oezkan-wann-wird-eine-Muslimin-Kanzlerin.html

    Im Morgenpost-Interview erklärt sie:

    Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Komisch: Spanier, Italiener, Polen erkennen die “fremde Macht” an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur Moslems wollen eigene Richter! Wenn sie der “fremden Macht” den Schädel einschlagen können, warum soll dann nicht die “fremde Macht” auch zu Gericht sitzen? Warum brauchts denn ihresgleichen?

    Deutsche Behörden sind für “Musel-Migranten” also eine “fremde Autorität.”

    Was ist der DITIB denn für Deutschland ?
    einübler gefährlicher Staats-Brückenkopf des Herrn KHAN ERDO_WAHN

    Bei Aktiengesellschaften nennt man das “Feindliche Übernahme”.

    Was in diesem Land geschieht, kann man als “Freundliche Übergabe” bezeichnen.

    Diese „Dame“ hätte sagen sollen : wir brauchen weniger Straftäter mit Migrationshintergrund.

    Unglaublich. Das ist schon mehr als Katze aus dem Sack, das ist ein Affront.

    Deutschlands erste türkischstämmige Ministerin, und Schwupps hat die CDU wieder ein paar tausend Wählerstimmen weniger.

    PS Ein Vorschlag für ihr neues Parteiabzeichen :

    http://www.bilder-hochladen.net/files/b8yx-x-gif.html

  36. Ich meine, Herr Wulff hätte eher eine Ex-Muslima zur Ministerin machen sollen.
    Das hätte mehrere Vorteile:
    Zum Ex-Christ/Buddhist/Musel/Hindu braucht man einen starken Willen und Intelligenz um die ganzen Stempel abzulegen.
    Die Ex’s kennen sich ganz genau mit der Materie aus, wissen wo die Gefahren liegen, beschönigen und vertuschen nichts und sind nicht ihrer Religionsgemeinschaft verpfichtet.
    Die Ex’s sind hervorragend angepasst.

    Aber dazu hat ein Herr Wulff wohl keinen Mut.

  37. Ist das nicht ein bißchen zu einfach gedacht? Welcher Politiker trennt denn seine private Meinung von der “beruflichen”? Gerade um seine “private” Meinung durchzusetzen, gehen doch Menschen in die Politik. Und es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man das Kopftuch in Schulen ablehnt, oder das wichtigste christliche Symbol, das nicht nur den Glauben, sondern ja die Werte unserer Gesellschaft betont, verbannen will. Das Kopftuch ist eine persönliche Demonstration eines agressiven, menschenverachtenden Glaubens der Unterdrückung, das Kreuz ein allgemein gültiges Symbol, das für Menschenrechte,Friedfertigkeit und unsere jüdisch-christlichen Geschichte und Kultur steht.

    da es ihr einerseits um kruzifixe ging, und zum anderen die kopftücher verbieten lassen will, sehe ich hier keine probleme. probleme hätte ich wenn türkisch als zweite fremdsprache etabliert werden sollte, der ramadan ein regelmässiger feiertag werden soll und ständig der muezzin von allen türmen singen würde. man sollte nicht glauben das frau özkan als gebürtige türkin sich als 5. kolonne versteht. vielmehr hat sie sich mit 18 bewusst für die deutsche staatsbürgerschaft entschieden. solche bekenntnisse zu deutschland und zu den werten hier kann ich nur begrüssen.

  38. @ Willie Tanner

    1. Gleichsetzung Kreuz/Kopftuch. Kulturrelativismus pur. Christentum = islam. Schwachsinn. Wie kann Nächstenliebe und Vergebung dasselbe sein wie Faschismus und Unterdrückung?

    2. Mehr Migrantenrichter (also weniger deutsche Richter), weil Deutsche von den Migranten als „fremde Autorität“ wahrgenommen werden. Ihr Schwächlinge lasst euch von einer Türkin im eigenen Land als fremde Autorität bezeichnen? In Korea würde Frau Özkan nach 24 Stunden ausgewiesen, wenn sie als Politikerin so eine Aussage machen würde.

    3. „Ich hatte keine Kenntnisse…blablabla“. Warum sollte jemand Minister werden, wenn er „keine Kenntnisse“ über das Land hat? Schreibt ihr auch Bewerbungen mit: „Ich möchte mich gerne als Schreiner bewerben. Qualifikation: Ich habe keine Ahnung von der Schreinerei.“

    4. „Gläubige Schiitin“. Der Koran ist nicht mit dem Grundgesetz kompatibel. Punkt. Wer setzt jemanden als Minister ein, der offen einer Ideologie anhängt, die nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist? Würde ein Scientologist Minister werden können? Nein? Warum eigentlich nicht, mir ist kein einziger Terroranschlag der Sekte bekannt. Die hat auch keine Terroristencamps. Und ruft auch nicht zum Mord an Andersgläubigen auf.
    Warum also ausgerechnet eine moslemin, deren Religion all das tut?

    Echt, Lemminge hier. Ihr könnt ruhig weiter warten. Aber wenn es irgendwann in Europa losgeht, sollten die verdammten Grenzen dicht gemacht werden, damit die ganzen „Warten wirs erst mal ab“ auch die ganze Chause bis zum letzten Tropfen auskosten können.

  39. @ 27 Willie Tanner

    Sehen Sie, Bruder Tanner. Es gibt eine alte Tonaufnahme von Anfang der vierziger Jahre mit einer wunderschönen Interpretation des Liedes:

    „Im Prater blühn wieder die Bäume…“

    Der Sänger — KZ-Arzt Dr. Josef Mengele.

    Also — lassen Sie sich bitte nicht täuschen. Ich sorge mich um ihre Zukunft. Denn mit der Sorglosigkeit, mit der Sie durch das Leben torkeln, werden Sie schnurstracks in das Messer eines Rechtgläubigen fallen und dem Eingeweidestich nicht entgehen.

    Unser Gott schütze und bewahre Sie, Bruder. Das wünsche ich mir von Herzen.

    pepe.

  40. Natürlich interessiert es Herrn Wulff, was man ihm schreibt, aber nur, wenn die Zuschriften in die tausende gehen. Er ist Politiker und damit Opportunist, bei zu viel Gegenwind knickt er ein. ALLE HABEN DIE PFLICHT, DIESE OPPORTUNISTEN MIT BRIEFEN ZU BOMBARDIEREN. Hier ein Bsp., was man schreiben kann:

    Sehr geehrter Herr Wulff,
    wahrscheinlich halten Sie die Berufung von Frau Özkan für ein geniales wahltaktisches Manöver, mit dem Sie das Vertrauen muslimischer Wähler gewinnen können. Wahrscheinlich glauben Sie, dass der Unmut reaktionärer deutscher Rentner, die an der nächsten Wahl vielleicht bereits nicht mehr teilnehmen werden, bei weitem durch diesen Vorteil aufgewogen wird. Wahrscheinlich glauben Sie, dass Sie Ihre Stammwähler bis zum Äußersten düpieren können, weil es rechts von der CDU keine Alternative gibt. Als Vertreter der jüngeren Generationen (Jahrgang 1981) kann ich Ihnen dazu Folgendes sagen: Über Frau Özkans Ansichten bin ich entsetzt (z.B. die Forderung nach Richtern mit Migrationshintergrund, damit entsprechende Angeklagte nicht das Gefühl haben sollen, von einer fremden Autorität gerichtet zu werden). Eine Partei, die jemanden wie Frau Özkan unterstützt, wird damit für mich zu einer unwählbaren Partei. Machiavellismus, Opportunismus und Verrat am deutschen Volk werde ich sicher nicht unterstützen.
    Mit freundlichen Grüßen

  41. @35 Chester

    Bitte sachlich bleiben und nicht direkt beleidigend werden(„gutmenschlicher Traumtänzer“) auch wenn es vielleicht gar nicht böse gemeint ist.
    Willi Tanner hat auch das Recht seine Meinung hier zu sagen.

  42. Im Morgenpost-Interview erklärt sie:

    Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Komisch: Spanier, Italiener, Polen erkennen die “fremde Macht” an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur Moslems wollen eigene Richter! Wenn sie der “fremden Macht” den Schädel einschlagen können, warum soll dann nicht die “fremde Macht” auch zu Gericht sitzen? Warum brauchts denn ihresgleichen?

    sie verwechseln hier staatsangehörigkeiten mit religionszugehörigkeiten. das konzept das alle schichten, religionszugehörigkeiten und ansichten in einer demokratie versammelt sind ist ja nun wirklich nichts neues.

  43. Dass ein Bürger diesen Protestbrief schreibt, ist anzuerkennen und grundsätzlich zu befürworten, aber ob er etwas bewirken wird, wage ich anzuzweifeln.

    Gefordert ist ein viel vehementeres Auftreten, aber die Deutschen sind eben immer höflich und zurückhaltend, distinguiert und gebildet. Ein Deutscher ist eben immer darauf bedacht, keinen „asozialen“ Eindruck zu hinterlassen.

    Aber ist es wirklich „asozial“, wenn man seinem Unmut freien Lauf lässt, wenn dieser Unmut – eben aufgrund der Wut, die sich infolge dieses Verrats an den abendländischen Werten und durch Duldung einer Unterwanderung in Form des Ernennens einer Muslima als Ministerin, die natürlich korangemäss die Interessen des Islam bzw. ihrer muslimischen Landsleute wahrnehmen wird, ansammelt – auch sprachlich seinen Niederschlag findet?

    Ich weiss sicher auch, wie ich mich auszudrücken habe, und als höflicher und akademisch gebildeter Mensch Mensch liegt es mir fern, vulgär zu sein, aber eine gewisse Vulgarität schadet nicht, um seinem Protest Ausdruck zu verleihen, und damit meine ich sicher nicht die Gossensprache, sondern die Sprache der Wahrheit, die immer hart und manchmal zynisch klingt. So liegt bspw. ein eklatanter Unterschied vor zwischen eventueller „Unkenntnis des Islam“ und Verrat oder „Ausbreitung der Umma“ und faschistischer Eroberungsideologie bzz. Djihad oder „Rückendeckung durch Mohammedaner“ und Unterwanderung sowie Eroberung durch nationalistische, islamistische Türken, die uns Ungläubige hassen – wie man unschwer an den Zuständen in der Türkei und an der osmanischen Geschichte erkennen kann.

    Ein deutsches Sprichwort lautet doch, dass Höflichkeit das Leben erleichtert, aber mit ihr kann man keine Verräter einschüchtern oder zum Nachdenken anregen.

    Aber meine Hochachtung dafür, dass Protest eingelegt wurde, aber mein Brief sieht anders aus, denn es geht verdammt nochmal um unsere Wurzeln, unsere Werte, unsere Identität, unser genuin christliches Europa. Es geht um die gesamte abendländische Kultur, die ich mir nicht rauben lassen will von Leuten, die in ihrer Heimat unterdrückt werden und hier die Schnauze nicht weit genug öffnen können, die jederzeit nach Anatolien zurückgehen können, wenn ihnen das Kreuz nicht passt.

  44. #11 Civis (29. Apr 2010 15:24)
    Was wir brauchen ist eine PI Partei. Anfragen bei Systemkritikern zwecks Beteiligung (Sarrazin, Merz etc) ,Programm und fertig ist die Partei. Namen kann man beibehalten.

    Du hast meine volle Unterstützung.
    PI sollte sich weiter entwickeln und zwar wie du schon sagst zu einer Partei bei dem Programm sollten wir auf das Wilders Programm eingehen.
    Sonst wird PI irgendwann den meisten Menschen zuviel, denn jeden Tag nur schlechte Nachrichten
    lesen und einen kleinen bösen Kommentar schreiben
    machen meine Nerven nicht mit.
    Es muß weiter gehen.

  45. #39:

    zu 1.) ich setzte nicht das christentum mit dem islam gleich, sondern es sind beides religion. eine religion zeichnet sich nicht unbedingt dadurch aus besonders tolerant, weltoffen und friedlich ist, auch wenn dies der optimalfall ist. die gleichsetztung mit kopftuch und kruzifix (nicht das kreuz), ist eine gleichsetzung weil beides religiöse symbole sind, wenn auch mit verschiedenen bedeutungen.

    zu 2.) zu diesem punkt habe ich mich schon geäussert.

    zu 3.) ich weiss nicht so recht worauf sie sich beziehen.

    zu 4.)zwischen einer gläubigen und einer radikalen gibt es immer noch unterschiede. erkennt sie das grundgesetzt an? hält sie sich für was besseres weil sie muslima ist? findet sie es richtig das im namen einer religion frauen und kinder unterdrückt werden? kenn sie ihre standpunkte zu ihren fragen? wahrscheinlich nicht, und wenn sie alle antworten positiv beantworten würde, wäre sie als muslima immer noch verdächtig.

    #40

    ich finde es ja schön das sie sich um mein wohl sorgen, aber mir geht es wirklich gut, ich komme in dieser verrückten welt zurecht und bin in meinem leben schon soviel rumgekommen das ich eine menge verrückter sachen gesehen habe. 😉

  46. Tapferer Brief und voller Wahrheit. Hoffentlich schlägt das System in seiner ganzen Tücke nicht zurück.

  47. #33 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:52)
    #22:

    erstmal ist ein kruzifix was anderes als ein kreuz.

    Richtig.

    Das Kruzifix ist das Kreuz mit dem Gekreuzigten. Dagegen wenden manche (Eltern z. B.) ein, es sei zu grausam, dieses Abbild eines Gefolterten. Das ist zwar oft nur ein Vorwand, prinzipiell stimmt es aber. Wären wir nicht seit Jahrhunderten an Kruzifixe gewöhnt, würden wir es als religiöses Symbol ziemlich furchteinflößend finden.

    Gegenüber einem schlichten Kreuz (ohne Corpus) kann dieser Einwand aber nicht gelten (obwohl es sich natürlich immer noch um ein Folterinstrument als religiöses Symbol handelt; aber als Symbol steht es seit 2000 Jahren nicht für Folter, sondern für Erlösung).

  48. @ 43 Willie Tanner

    Vergessen Sie nicht — die junge Ministerin ist keine Schwäbin, keine Friesin, keine Berliner Göre, kein Mädle aus dem Schwarzen Wald und auch kein Maderl aus dem Pfaffenwinkel.

    Die junge Ministerin ist Muslima, a priori hingegeben dem Koran und seinen bindenden Inhalten.

    Wendet sie sich gegen den Koran, so gewärtigt sie nach Aussage der in Deutschland wirkenden Imame schreckliche Körperstrafen.

  49. #42 r2d2 (29. Apr 2010 16:01) @35 Chester

    Bitte sachlich bleiben und nicht direkt beleidigend werden(“gutmenschlicher Traumtänzer”) auch wenn es vielleicht gar nicht böse gemeint ist.

    Es ist NICHT bös gemeint ..:) … aber wer mit offenen Augen und Ohren weder sehen noch hören will und in seiner selbstgebastelten Traumwelt lebt , ist nun mal ein Traumtänzer

    Menschen bar jeder Lebenserfahrung , aber von Qauntenphysik und der Quadratur des Kreises bescheid wissen

  50. #46 Willie Tanner (29. Apr 2010 16:11) bin in meinem leben schon soviel rumgekommen

    Na dann gehen sie mal paar Jahre ( so 10 -15 !) in den Irak , Iran, Saudi und nach Jemen … dann reden Sie ( falls Sie es überleben !) ganz ganz anders

  51. @Heilige Allianz

    Guter Brief, aber immer noch zu lang. Du musst ihm nicht erklären, was er macht oder was seine Beweggründe sind, die kennt er selber gut genug.

    Wir sind das Volk
    Wir sind der Souverän

    Was wir wollen, wird gemacht

    Wenn nicht gemacht wird, was 3/4 von uns wollen, dann müssen wir dieses Konstrukt stürzen und den Leuten die Macht aus den Händen reissen, denn dann ist es alles mögliche, aber keine Demokratie mehr.

    Du musst nichts „begründen“. Bei Wahlen steht ja auch keiner neben dir und sagt: „Hmm, jetzt begründen sie mir doch mal, warum sie pro-NRW und nicht die Linken wählen!“

    Du sagst was du willst, fertig. Glasklar. Das macht Eindruck. Im Rumlabern hast du keine Chance gegen einen Politiker.

    Eine Forderung, im selben Wortlaut, von Tausenden, immer und immer wieder. Ohne Diskussion, ohne Begründung. Punkt. Das ist übrigens der Grund, warum die Politiker Rücktrittsforderungen fürchten wie der Teufel das Weihwasser: Die Menge artikuliert eine klare nachprüfbare Forderung.

    Demonstrationen „gegen Rechts“ oder „für mehr Frieden“ hingegen sind für Berufspolitiker Lachnummern, weil keine konkrete Forderung dahinter steht. 10 Demonstranten haben 10 verschiedene Ideen, was man tun soll, da herrscht keine Einigkeit und somit wird auch kein Druck aufgebaut, weil ja eigentlich keiner so richtig weiß, was er will. Genausogut könnte man auch „gegen Bauchweh“ oder „für die Natur“ demonstrieren. Narren.

  52. @51:

    ich habe leider nur 5 jahre beirut zu bieten, 3 jahre israel und 1 jahr australien. am gefährlichsten war es in australien als ich beinahe von einer schlange gebissen worden bin.

  53. @52 killerbee

    Wie -fast- immer sehr beeindruckend. Du scheinst sehr viel Lebenserfahrung zu haben.
    Darf ich fragen wie alt du bist?
    Wohnst du in NRW?

    @54 5to12

    Ahh…nein du willst nicht 95 sein. Die 95jährigen ärgern sich zwar nicht mehr so viel über die Musels und die EU, aber die haben oft ganz andere Probleme(die 3. Zähne halten nicht, die Windel ist voll, das Kreuz tut weh und das Beste: wo ist der Klingelknopf damit die Schwester kommt um mir bei den Problemen zu helfen?).

  54. #58 r2d2 (29. Apr 2010 16:36)

    EIN TOPFITTER 95er natürlich…

    mit topmodel-body der heidi klum ziemlich
    neidisch machen würde.

    FIT IN DEN TOD……. oder:

    hope i die before i get old (the who)

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST NUR LÄCHERLICH

  55. Natürlich darf man sich nicht auf so einen Basarhandel einlassen, ihr hängt die Kreuze in den Schulen ab, dafür verzichte ich darauf, die Kopftuchgeschwader in die Schulen zu schicken.

    Kopftücher sind ein Instrument der mohammedanischen Frauenunterdrückung. Als verfassungstreue Bürger müssen wir sie ablehnen.

    Kreuze sind ein Zeichen für eine wertgebundene Erziehung der Schüler auf der Grundlage der christlichen Wertordnung. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unseres Selbstverständnisses, auf die wir nicht verzichten sollten, gerade wo wir heingesucht sind von diesen Mohammedanern, die unsere Zivilisation zerstören wollen, um hier in Deutschland die Scharia zu errichten.

    Die Behauptung der christliche Gott hätte das abscheuliche Buch Koran verkündet, ist Gotteslästerung. Diese türkische Ministerin hatte das gemacht, indem sie den Allah des Korans als mit dem christlichen Gott identisch bezeichnet hatte.

    Nimmt man noch hinzu, dass diese Ministerin die türkischen Multikriminellen dazu auffordert, deutsche Richter als fremde Macht zu betrachten, nimmt man noch hinzu, dass sie einen Beitritt der Türkei zu EU verlangt, wodurch weitere Türken nach Deutschland kämen, dann kann man nur zu dem Schluss kommen, dass diese Frau eine eingefleischte Verfassungsfeindin ist, der es nur um die Islamisierung Deutschlands geht.

  56. http://www.ksta.de/html/artikel/1272363219402.shtml

    Die Diskussionen um die Äußerungen Özkans hätten gezeigt, dass eine moderne CDU offensichtlich „nur Illusion, nur eine Fassade aus Pappe“ sei, die eingerissen werde und hinter der wieder das „Gedankengut der Adenauerzeit zum Vorschein“ komme, sagte der Grünen-Abgeordnete Helge Limburg.

    Özkan nahm die Debatte am Donnerstag mit Gelassenheit auf und bedankte sich auch für die auf türkisch geäußerten Wünsche Limburgs.

  57. #34 isochor
    Ihr habt sie doch nicht mehr alle. Wer wird sich denn, außer die PI Comunity, diesen offenen Brief durchlesen?

    Die Person im Sekretariat des Herrn Wulf, die zumindest feststellen muss, was ungefähr im Schreiben steht, bevor sie ihn wegwerfen kann.

    Kommen davon 500 an, wird das ganz schön anstrengend:

    „Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

    als Bürger eines freien Deutschlands (das ja sowohl ganz als auch in Teilen lange genug unfrei war), und auch als Niedersachse möchte ich auf keinen Fall, dass Sie einen im Internet veröffentlichten Offenen Brief verpassen. Dieser spricht mir zum einen aus der Seele, zum anderen erklärt er Ihnen besser, als ich es könnte, warum ich die CDU mittlerweile für unwählbar halte und ab sofort die Initiative „Stoppt den Linksrutsch der CDU“ unterstützen werde – in der Hoffnung, diese wird stark genug, um als Keimzelle einer neuen, wirklich konservativen Partei rechts der CDU zu dienen.
    Einer solchen Partei würde ich auch umgehend beitreten.

    Der Text des Offenen Briefes liegt diesem Schreiben ausgedruckt als Anlage bei.

    Mit freundlichen Grüßen,

    … “

    Ach, noch was:

    #56 Willie Tanner
    „… am gefährlichsten war es in australien als ich beinahe von einer schlange gebissen worden bin.“

    Was glauben Sie, wie gefährlich erst eine Schlange ist, die man von einem Kaninchen nicht unterscheiden kann. Ihre Schlange hat Sie zumindest über ihre Verhaltensweisen und ihre Absichten nicht getäuscht.

    Ich finde auch, dass ‚Traumtänzer‘ hier nicht eine Beleidigung, sondern bedauerlicherweise eine Sachverhaltsschilderung ist.
    Eine, die für dieses Land tödlich werden kann. Denn genau wegen dieser Gutgläubigen passiert die ganze Sch..sse.

  58. Ein neues Betätigungsfeld für PI-Leser:

    Die Stadt Essen bitte um Online-Vorschläge zur Kosteneinsparung und auf den größten Haushaltsposten ist noch keiner gekommen:

    Liebe Essenerinnen und Essener,

    auf der Internetseite http://www.essen-kriegt-die-kurve.de heißen wir Sie herzlich willkommen. Hier möchten wir es allen Essenerinnen und Essenern ermöglichen, sich an der Beratung des Doppel-Haushaltes 2010/2011 zu beteiligen. Als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Essen können Sie hier Ihre Meinung zu den Einsparvorschlägen der Verwaltung äußern und eigene Einsparvorschlä

  59. #61 le waldsterben (29. Apr 2010 16:49)
    in der Hoffnung, diese wird stark genug, um als Keimzelle einer neuen, wirklich konservativen Partei rechts der CDU zu dienen.

    das ist genau das, was ich vor den bundestagswahlen postuliert hatte.

    die CDU muss vor eine zerreissprobe gestellt
    werden, damit eine fortschrittliche „rechte“
    partei boden kriegen kann.(parteienspaltung)
    mit rechter partei meine ich eine partei a la
    PVV.
    allianzen mit der cdu wären ja weiterhin denkbar, damit rot-grün verhindert werden kann. (theoretisch wenigstens)

    dies muss in D während der jetzigen legislatur
    geschehen.(3.5jahre)

    nachher ist der zug wahrscheinlich abgefahren.

    und übrigens:
    FASCHISLAM ZERSTÖRT ALLE ZIVILISATIONEN

  60. #61 Eurabier (29. Apr 2010 16:46)

    Özkan nahm die Debatte am Donnerstag mit Gelassenheit auf und bedankte sich auch für die auf türkisch geäußerten Wünsche Limburgs.

    Die Grünen werden gleich nach der BILD-Zeitung geschlossen zum Islam konvertieren. Und verglichen mit diesen Konvertiten ist Frau Özkan eine Häretikerin.

  61. #65 Crisp (29. Apr 2010 16:58)
    Lieber Frau Özkan als Claudia Roth.
    .
    .
    lieber beide nicht.

  62. #65 Crisp (29. Apr 2010 16:58)

    Lieber Frau Özkan als Claudia Roth.

    Sehe ich auch so, es kann alles viel, viel schlimmer kommen und es kommt viel, viel schlimmer.

  63. #65 Crisp
    Claudia Roth ist mir lieber, weil sie sagt was sie denkt, z. B. dass sie Türkeipolitik macht. Frau Özkan macht zwar auch Türkeipolitik, nimmt als Vorwand aber die türkischen Migranten.

  64. #7
    Zitat Willie Tanner
    „der herr penner projeziert die im namen des islams begangenen taten auf frau özkan. ich persönlich beurteile menschen nach ihren taten, nicht daran was im koran steht“

    Das ist ja erstmal sehr edel gesagt Willie Tanner.
    Allerdings kann man sehr wohl aufgrund Herkunft, Glauben und Tradition eine gewisse Grundhaltung eines Menschen einschätzen.

    Und zur edlen Beurteilung der Taten eines Menschen – sie wollte die Kreuze in deutschen Schulen abgehängt haben. Na ? – Es geht nicht um die Kreuze in Schulen, dazu kann man stehen wie man will, es geht darum, das wieder mal versucht wird einen Teil der westlichen – ( unserer und auch Ihrer Willie Tanner -!) Tradition und Kultur zu demontierten.
    Ich bin in der DDR „Kreuzfrei“ zur Schule gegangen, gehöre keiner Konfession an, würde mir aber nie anmaßen irgendwo die Kreuze abhängen zu wollen.
    Die gehören im Europa einfach dazu.
    Als Teil UNSERER Geschichte und Kultur.

    Und das Kreuz als Glaubens Symbol ( Nicht als Kirchensymbol ) – ich finde im Neuen Testament nichts was mich veranlassen könnte diesen Glauben „abzuhängen“.

  65. #32 killerbee (29. Apr 2010 15:47)

    Beeindruckend! Nur so funktioniert es.

    “Ich verlange, dass Frau Özkan als Ministerin abgesetzt wird.”

    Auch meine Bekannten und Nachbarn beteiligen sich an dieser Aktion.

  66. Ich glaube, innerlich hat Wulff seinen Unfug auch schon eingesehen, aber er sitzt in der GutmenschInnenfalle, da kommt er nicht mehr raus und so wird die Personalie Özkan sein Begleiter für die nächsten 4 Jahre sein.

    Immerhin wird er den Ministerpräsident mit den meisten Schlagzeilen werden, vor Koch und Kraft!

  67. #17 r2d2 (29. Apr 2010 15:30)
    „Dieser Minister ist aber sehr modern und friedlich.“

    Diese Ministerin sagt, dass sie gläubige Moslemin sein, sie steht also hinter dem Koran und glaubt an Allah. Ein bisschen Islam, das ist nicht möglich, Islam ist eine totale Lebensweise, die ein Moslem weitgehend verfolgen muss. Gerade eine moslemische Frau, die in der Öffentlichkeit steht, wird von der weltumspannenden Gemeinschaft der Moslems argwöhnisch beobachtet. Deshalb wird Özkan sich an die Regeln des Korans halten MÜSSEN. Ihre Amtsvorstellung in den Medien, ihr Affront gegen das Kruzifix und ihr Engagement für moslemische Richter verheißen nichts Gutes.

  68. #62 r2d2 (29. Apr 2010 16:48) Wenn ich 95 bin habe ich keine Fugur wie Heidi Klum sondern eher wie die Klumps

    http://www.youtube.com/watch?v=8zFHK2HpvXA
    ————————————–
    caucasians bleiben drahtiger…..einige wenigstens.

    hier eine body gebrauchsanweisung…..

    http://www.realsolutionsmag.com/Gallery/view_album.asp?Ad_ID=22

    ok: so schlank wie die palmen im hintergrund
    ist er noch nicht.
    aber er arbeitet daran!!!
    bis zum 95zigsten hat er es geschafft, denke ich.

    und übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT SCHLANKE GEHIRNE

  69. Das ist der Anfang vom Ende der Karriere des Wulff. Die schweigende Mehrheit wird ihm diesen Schritt niemals verzeihen.

    Was so schön begann, wird im Abseits enden. In wenigen Jahren wird er als Exot gelten.

    Wie der Mann mit der Trommel.

  70. SPARGEL-Saison:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,691989,00.html

    # Ausweislich aller Umfragen ist die übergroße Mehrheit der Deutschen gegen eine türkische Vollmitgliedschaft. Die CDU ist die einzige Partei, die diese Position vertritt. Deshalb hat die Union in der deutschen Parteienlandschaft ein Alleinstellungsmerkmal, da sie sich am deutlichsten auf eine christliche Tradition beruft, auf die christlich-abendländisch-jüdische Kultur. Wer in die Wählerschaft hineinhorcht, wird feststellen müssen, wie wichtig vielen diese christlich geprägte Tradition ist – sicherlich gepaart auch mit der Furcht vor etwas Unbekanntem: der muslimischen Welt und Kultur. Würde die CDU ihre prinzipielle Politik aufgeben, gäbe sie zugleich einen Teil ihres Stammwählerpotentials auf.

    # Die CDU wird verhindern müssen, dass es rechts von ihr Bewegungen und Parteien gibt, die ihr wesentliches Ziel etwa in ausländerfeindlichen Positionierungen sehen. Alle, die ein unbeschränktes Multikulti in Deutschland fordern, sollten einmal einen Blick in die Niederlande werfen, wo der Politiker Geert Wilders mit antiislamischen Parolen seiner „Partij voor de Vrijheid “ (PVV) große Resonanz erfährt. Lange Jahre galten in Deutschland die Niederlande als das tolerante Volk schlechthin. Die Minarett-Abstimmung in der Schweiz ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Frage der Integration von Bürgern mit Migrationshintergrund ein enormes Politikum auch außerhalb der Bundesrepublik darstellt.

    Furcht vor dem unbekannten Islam?

    Seit 9/11 werden die Kartoffeln täglich medial über das Mohammedanertum berieselt!

  71. Was die Vorzeige-Integrierte der niedersächsischen cDU hier zelebriert hat, ist al taquyia in Reinform. Gemäß der Bazar- Mentalität des Islam, ihr kein Kreuz, unsere Lehrerinnen kein Kopftuch, führt sie die Granden der noch Volkspartei cDU am Nasenring über die Bühne der großen Politik.? Praktisch sieht das dann natürlich ganz anders aus.
    Einheimische Kinder, bei denen zu Hause das Thema Christentum oder Kreuz überhaupt kein Thema mehr ist, würden wenigstens noch in der Schule damit sichtlich konfrontiert oder ihr Interesse dafür würde vielleicht geweckt werden.
    Und genau das ist der springende Punkt, selbst der Umgang mit dem Kreuzsymbol und eine Gewöhnung daran soll eliminiert werden.?Andererseits will die “Schwester im Glauben”, daß wohlgemerkt Lehrerinnen, kein Kopftuch tragen dürfen, was sowieso schon gesetzlich geregelt ist.
    Fürderhin können die sprichwörtlich Sarrazzin’schen Kopftuchmädchen “Keuschheit” demonstrieren, die Brüdda könnten die Tugendwächter geben und den REST, als Huren, Hurensöhne Ungläubige etc in die Ecke stellen. Alles wie gehabt. Doppelter Hattric. Spiel, Satz, Sieg Frau Schwester Ministerin.

    Die cDU (Choranische Dhimmi Union) lässt weiter Federn und selbst die LINKSTRENDSTOPPENDE Konservenelite, übt sich wie einst ihr Altvorderer Helmut Kohl im Aussitzen.

  72. @ #5 Willie Tanner

    „… sie lehnt kopftücher ab, …“

    Somit ist Frau Özkank keine Musimin mehr, da sie Allah’s Wort ablehnt.

    Allah gibt Anweisung Köpftücher zu tragen:

    Quran 24:31 Believing women must lower their gaze and be modest, cover themselves with veils (MIT KÖPFTÜCHERN UMHÜLLEN), and not reveal themselves except to their husbands, relatives, children, and slaves.“

  73. #5 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:19) kann den brief nicht unterschreiben. frau özkan hat sich klar positioniert, sie lehnt kopftücher ab und kann mit ihren lebensweg durchaus als vorbild dienen. sie ist keine unterdrückte frau, sondern studierte juristin die sich auszudrücken weiss. was sie in ihren privaten stunden glaubt ist mir vollkommen egal.

    ——–

    Frau Özkan hat nicht gesagt, dass sie Kopftücher generell ablehnt, sie lehnt das Kopftuch bei Lehrerinnen ab, aber dieses ist ohnehin längst gesetzlich verboten in Niedersachsen. Also ist ihr Vorstoß in der Hinsicht weder besonders mutig, noch besonders sinnvoll, aber sie sammelt dennoch Punkte bei all denen, die nicht gründlich genug lesen und die Forderungen nach einem generellen Kopftuchverbot sehen.

    Leider wird hingegen ihre Aussage zu deutschen Richtern viel zu wenig beachtet, denn diese Aussage zeigt sehr genau, wie deutsch sie sich wirklich fühlt.

  74. Ich verlange den Rücktritt der islamischen Ministerin.Sie hat zwar ihre Kruizfix-Aussage zurückgenommen, aber das fällt für mich unter taqiya.
    Daß die Dame nur islamische Interssen vertritt, sieht man an ihrer Forderung nach mehr Richter aus dem Einwanderungsbereich und dem EU-Beitritt der Türkei.
    Hat Herr Wulf sie einmal gefragt nach ihrer Meinung zum Völkermord an den Armeniern und nach dem Judenhaß, der fest im Koran verankert ist?
    Unsere Politiker verraten uns, Leute wählt Pro NRW.

  75. #10 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:22)

    Ganz schwach, Willie!!

    Dann müssten wir auch NPD-Funktionäre in Ämter holen, solange sie sich gesetzestreu verhalten.

    Hier kritisiert niemand Özi als Person, so wie es ein Rassist tun könnte, sondern Ihre Ideologie, die sie immerhin anbetet.
    Sobald sie die ablegt, ist alles gut.

  76. #5 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:19)
    „was sie in ihren privaten stunden glaubt ist mir vollkommen egal.“

    Mit ist das nicht egal. Sie glaubt an Allah und den Koran, der Andersgläubige in der Hierarchie unter die Moslems positioniert und das hat sie mit ihrem Verhalten bei der Amtsvorstellung in den Medien ganz klar durch ihre Äußerungen gezeigt: Türkisch-islamische Migrationsprobleme waren das einzige, wovon sie sprach, die Andersgläubigen und ihre Probleme, die bei mehr als 10 Millionen Arbeitslosen so langsam eskalieren, hat sie komplett ausgeklammert!

  77. CDU hat verspielt. Die Rentnerpartei hat ein wirklich gutes Programm. Die alten Menschen haben ihr Verstand noch nicht verloren. Vielleicht ist das eine Alternative in Ländern wie Niedersachsen. Ein ProNiedersachsen gibt es nicht oder?

  78. @74 Sauron

    Klar, du hast Recht.
    Einen modernen oder moderaten Islam gibt es nicht.
    Das sagen selbst die -ehrlichen- Musels.
    Es war nur ein Beispiel für einen modernen(aber fiktiven) CDU Minister, der nach Feierabend „Mein Kampf“ studiert und große Bewunderung für Hitler hat.
    Auch wenn so ein Minister seinen Job gut macht, er ohne Hakenkreuzbinde in den Landtag kommt…der wäre mir suspekt…wie Frau Özkan eben.
    Vielleicht tue ich aber auch meinen fiktiven Minister und Frau Özkan Unrecht?

  79. dazu fällt mir nur ein witz ein :
    kommt ein türke zum arbeitsamt und sagt :
    „was geht hast du arbeit für misch? isch will arbeiten!“
    sagt der bearbeiter:
    „ja also ich hätte da eine stelle für sie
    1. 1000000 € jahresgehalt
    2. eine persönliche sekretärin die sie auch oral befriedigt wenn sie danach verlangen
    und 3. einen Mercedes Benz S600 als dienstwagen

    da guckt der türke verwundert und fragt schließlich:“ey alta willsu misch verarschen?“

    antwortet der bearbeiter :“na wer von uns beiden hat denn damit angefangen???“

  80. #36 Willie tanner

    ehemalige nsdap-mitglieder haben es im übrigen sogar bis zur kanzlerschaft in deutschland gebracht.

    Klar doch, genau wie ehemalige FDJ-Sekretärinnen, oder Bundes- bzw. Landesminister mit linksextremem Hintergrund oder gar die deutschlandweite (Wieder-)Verbreitung der kommunistischen Partei in Form der Linken. Wir haben in Deutschland heutzutage offensichtlich keinerlei Probleme mit der politischen Ausrichtung, wenn es um links(-extrem) und/oder Migranten geht.
    Übrigens war NSDAP-Mitglied Kiesinger, ganz im Gegensatz zum linksextremen Gewalttäter Joschka F., nur opportunistischer Mitläufer der Partei.

  81. Die Frage ist nachwievor:

    Meint Sie es ernst das zum GG etc. steht, oder betreibt Sie nur Taqyyia?

    Auf welchen Gott hat Sie sich berufen? Ich denke als Muslimin wohl an Allah.

    Wie ist sowas möglich, wenn wir in einem christlichen Land leben und jeder den Eid auf den christlich/jüdischen Gott schwört?

  82. Ja ja schreibt mal schön weiter eure Briefe. Herr Wulf wird eure Briefe erst gar nicht zu sehen bekommen. Und wenn doch wird er nur lachen. Die Migranten sind für den inneren Frieden wichtig, aber anscheinen kapieren es einige Leute hier nicht.Wenn Ihr hier Frieden wollt, müsst!!Ihr euch mit den Leuten an einem Tisch setzen. So wie es der Inneminister macht. Der Zug ist länst abgefahren-ihr seid zu spät!

  83. Noch nicht mal im Amt und Frau Öskan hetzte schon gegen christliche Symbole. Muss solch eine Frau in der CDU sein ? Und muss sie das gleich als Paukenschlag durchführen, kann sie nicht erstmal ruhig mit ihrer Arbeit beginnen ? (wenn sie schon ernannt wird)

  84. @casa nostradamus

    Was soll eigentlich deine Droherei:“Wenn ihr Frieden wollt, dann müsst ihr dieses und jenes tun“ Bist du moslem? Drohst du uns mit Krieg?

    Weißt du, den Krieg bekommen wir so oder so. Weil die moslems nicht mehr freiwillig gehen werden. Und je früher wir den Krieg bekommen, desto besser. In 15 Jahren gehört Westdeutschland eh euch.

    Thema Brief: Dass Wulff die Briefe nicht liest, weiß jeder von uns. Darum geht es gar nicht. Es geht darum, dass wir ihn nerven. Wie fändest du es, wenn jeden Tag 1500 Briefe in deinem Briefkasten stecken? Nervig, oder?
    Und die Sekretärinnen müssen die alle aufmachen und den Papierwust dann wegschmeissen. Nervig, oder?

    Mach mal 1500 Briefkuverts auf, hole den Brief raus und schmeisse ihn weg. Wenn du nur 5 sec pro Brief brauchst, bist du 2 Stunden lang ununterbrochen damit beschäftigt. Meinst du, das macht Spass?

    Er nervt uns, wir nerven ihn. Quid pro quo.

  85. Leute, was wollt ihr denn noch? Abitur, deutsche Staatsangehörigkeit, Jura-Studium, CDU-Mitgliedschaft.
    Wenn das kein Beispiel für erfolgreiche Integration ist, was dann ?

    Diese Vorverurteilungen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit sind doch sinnlos, und führen zu nichts.
    Es wird sich schon bald zeigen, ob sie eine gute Ministerin ist, dann könnt ihr euch immer noch das Maul zerreissen. ^^

  86. #9 karim
    …Und was geschieht, wenn ein Unschuldiger -egal welcher Glaubensrichtung- fälschlich des Diebstahls bezichtigt wird?

    ,
    tja, bei den Musels ist das so eine komische Sache mit „unschuldig“, dazu ein FachmannIn :

    Omar al-Bakri Muhammad

    “Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!”

    Quelle: “Publica”, Portugal, 20.4.2004

  87. # 97 killerbee: Danke für die obige Antwort an den heutigen Troll.

    „Die Migranten sind für den inneren Frieden wichtig“ – selten so gelacht.
    Ist das nun Dummheit oder Provokation ?

    Den inneren Frieden erleben wir, dank PI, jeden Tag hier: Ey Alda gib Zigarette, sonst isch disch messere.
    So sieht es doch aus in Deutschistan, Sie verlogener # 95 Cosa Nostradamus.
    Und wenn Sie meinen, daß Islam Frieden heißt, dann nehmen Sie doch den Zug zu Herrn Erdo Khan, bevor er abfährt.
    Aber bitte ohne Rückfahrkarte, denn Lügner haben wir hier schon genug.

  88. #95 Cosa Nostradamus (29. Apr 2010 18:44)

    Ob der Zug schon längst abgefahren ist,wird sich zeigen!Aber es sieht wirklich düster aus!

    Die Migranten sind für den inneren Frieden wichtig, aber anscheinen kapieren es einige Leute hier nicht

    Das soll wohl ein Witz sein!Ohne dieses aggressive Kolonisatoren-Pack wäre es bestimmt in vielen Teilen Deutschlands friedlicher und lebenswerter!

  89. ein viel größeres problem wird noch immer unterschätzt:

    die frau wird im zuge ihrer „integrationsbemühungen“ noch sehr viele andere schiiten und sunniten in ihr ministerium hieven – unabhängig von deren leistung – und damit den islam auf ein solides fundament setzen, denn diese „beamten“ bleiben dem ministerium erhalten, auch wenn frau özkan in absehbarer zeit durch wahlen längst hinweggeweht ist.

    dann hocken die allahanbeter aber die nächsten 30 jahre im amt und üben ihren einfluss aus.

    mir gruselt es vor dem rapiden fortgang der islamisierung deutschlands.

    wie man an manchem saudummen kommentar von geistig blinden selbst hier bei pi sieht, helfen aqnscheinend nicht einmal winke mit dem vollpfosten … 🙁

  90. #97 killerbee (29. Apr 2010 18:58)
    das war wirklich gut!

    #95 Cosa Nostradamus (29. Apr 2010 18:44)
    Migranten sind für den inneren Frieden gut?! Alternde Gesellschaften sind friedlich. Aber da wir anscheinend ein kriegerisches Volk sind (Fischer: Die Deutschen müssen von aussen ….usw.) aber selber nicht mehr können, holt man sich den Youth Bulge aus allen möglichen unterentwickelten Ländern rein. Damits schön kriegerisch bleibt!

  91. #94 Der-Perser (29. Apr 2010 18:43)
    Die Frage ist nachwievor:

    „Meint Sie es ernst das zum GG etc. steht, oder betreibt Sie nur Taqyyia?“
    ________________________________________________________________________________________________

    Al taqyia ist angesagt in Zeiten der Hudna (Quasi- Friedensvertrag, Kampfpause), wenn die Mohammedaner sich stark genug fühlen, dann greift sofort der kriegerische Jihad, abzuleiten aus den Schwertsuren. Dann ist Schluß mit lustig, Integration etc. Dann wird es blutig und es geht nur noch um die koranische Pflicht: „töten und getötet werden“.

  92. @killerbee

    was soll den sein wenn ich Moslem wäre?Ich drohe keinen-aber man musst realist sein!Diese Leute leben hier. Heute sind es „NUR“Landesminister-Morgen Bundesminister.

  93. Also wisst Ihr mit beleidigenden Wörtern kommt Ihr nicht weiter. Damit zeigen einige nur wie schach sie sind. Aber egal. Intelligente Leute nehmen sich der Anforderung an.Der Islam wird definitiv hier in der BRD immer präsent sein. Jetzt muss man die Herausforderung annehmen.

  94. #104

    ja das denke ich auch; da gibts auch so ein „nettes“ Video darüber Bevölkerungsentwicklung von Muslimen in Nicht Muslimischen Ländern nach %.

    Ich rufe alle sekularen, zarathustrischen, christlichen,bahai, jüdischen und atheistischen Perser auf sich auf die Seite von Demokratie, Europa und Menschenrechte zu stellen. Denkt zurück wer wir sind, und von wem wir abstammen (!) Nicht von den Scheiss.. Mullahs sondern von mutigen Männern wie Cyrus, Rostam, Babak Khorramdin, Yazdegerd, Zarathustra etc.

    Greeze

  95. #106 Cosa Nostradamus (29. Apr 2010 19:48)

    „Der Islam wird definitiv hier in der BRD immer präsent sein. Jetzt muss man die Herausforderung annehmen.“
    ____________________________________________________________________________________________

    Der Krug geht zum Wasser, bis das er bricht.

  96. Anfang der 80er habe ich Christian Wulff mehrfach persönlich getroffen, als der noch Bundessprecher der Schüler Union war. Schon damals habe ich ihn für ein Weichei gehalten. Ich war mir damals sehr sicher, dass es einer, der so aalglat ist wie Wulff, in der Politik weit bringen würde.

  97. Whatsup!

    Super TV-Tipp. Diese Info sollte zum Sendebeginn im Blog oben gepostet werden.

  98. #95 Cosa Nostradamus (29. Apr 2010 18:44)

    Das glaubst auch nur Du. Wenn es hier scheppert gibt es keinen runden Tisch, sondern reichlich Tote. Bin mal gespannt wenn Deutschland mitsamt der ganzen EU crasht. Dann werden die ersten Moscheen in die Luft fliegen. Jede Wette.

  99. #102 vitzliputzli (29. Apr 2010 19:35)

    Wartet noch ein Weilchen. Dann gibt es keine CDU mehr. Die schießen sich gerade selber ab.

  100. #116 mel gibs ihm

    Ich hoffe sehr, dass Sie bald grünen Besuch bekommen und ihre Hetze den korrekten Richter findet. Auch eine Untersuchung auf Ihren Geisteszustand erscheint angebracht.

  101. @ #3 Linkenklatscher:

    OT: Manchmal schreibt der Kopp-Verlag auch totalen Schwachsinn

    „Manchmal“? LOL.

    Andauernd!

    Davon lebt der Laden doch!

  102. #3 Linkenklatscher (29. Apr 2010 15:13)

    Obs was bringt? Wir werden sehen.

    OT: Manchmal schreibt der Kopp-Verlag auch totalen Schwachsinn

    http://info.kopp-verlag.de/news/ein-volk-ein-reich-ein-reisefuehrer-wie-die-bundeswehr-einen-krieg-gegen-den-iran-plant.html

    Soso, die Bundeswehr plant einen Krieg gegen den Iran? -.- Ja ne, is klar. Das die Bundeswehr sich nur schlecht selbst schützen kann, weil die Ausrüstung unzureichend ist, wird komischerweise nicht erwähnt. Und mit so einer Ausrüstung soll man auch noch gegen den Iran zu Felde ziehen? Diese “Logik” erschließt sich mir nicht.

    Die Logik lautet „Befehl aus den USA“. Was ist daran so schwer zu verstehen?
    Oder hat die Bundesregierung den Krieg gegen Afghanistan alleine geplant?

  103. #106 Cosa Nostradamus
    „Der Islam wird definitiv hier in der BRD immer präsent sein.“

    Hat man vom Nationalsozialismus auch mal gedacht.

    1000 Jahre sollte der halten. 12 wurden es.

    Und was uns vom Onkel Mo droht, wissen fast alle hier erst seit 2001 oder noch später.

    Seitdem haben wir ein Schweizer Minarettverbot, ein belgisches Burkaverbot, die Niederlande einen höchst erfolgreichen Geert Wilders, …

    Da rollt was. Das halten die Gewaltanbeter nicht mehr auf, die haben einfach zu früh die beiden Türme umgelegt.

  104. @ 91 srg

    Der Mann mit der Trommel war Wolfgang Neuss.

    Er endete im Kiffer- und Säufer-Delirium und schiß täglich in die Hosen.

    Ein Vorzeige-Kommunist.

  105. Es ging nicht nur um Kreuze, es ging ihr auch um Kopftücher bei Mädchen und Lehrerinnen. Liebe Leute, ein Kreuz an der Wand bedeutet gar nichts. Ein Kopftuch bei jungen Mädchen versklavt sie für ewig. Ich fand ihr Vorstoß gut. Neutralität an Schulen. Das heißt nicht, seine Werte aufzugeben.

  106. #45 Willie Tanner (29. Apr 2010 16:02)

    Im Morgenpost-Interview erklärt sie:

    Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Komisch: Spanier, Italiener, Polen erkennen die “fremde Macht” an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur Moslems wollen eigene Richter! Wenn sie der “fremden Macht” den Schädel einschlagen können, warum soll dann nicht die “fremde Macht” auch zu Gericht sitzen? Warum brauchts denn ihresgleichen?

    sie verwechseln hier staatsangehörigkeiten mit religionszugehörigkeiten. das konzept das alle schichten, religionszugehörigkeiten und ansichten in einer demokratie versammelt sind ist ja nun wirklich nichts neues.

    Erkennen Sie den Widerspruch nicht?
    Sie sagen, Frau Özkan setze sich für die Neutralität des Staates in religiösen Dingen ein, und dann finden Sie es in Ordnung, dass Frau Ö. nichtmoslemische Richter als „fremde Authorität“ bezeichnet?
    Frau Ö.´s Aussage ist ein Affront, geradezu eine Kriegserklärung an die deutsche Mehrheitsbevölkerung. Für mich ist keine Partei links von der DVU mehr wählbar.

  107. Es ist nicht euer Kreuz, was an den Wänden hängt, es ist das Kreuz Jesus. Und jeder Mensch hat sein eigenes Kreuz zu tragen, will man nicht bloß ein „Gaffer“ sein. Ich höre immer nur Werte! Werte Werte Werte! Das Kreuz an den Wänden hat nur den Wert des Metalls oder des Holzes, mehr nicht. Die wahren Werte befinden sich im Herzen und im Geist und bedürfen keiner Symbolik. Dort sind sie zu pflegen und zu kultivieren und gehören nicht an Wände genagelt. 😉

  108. #45 Willie Tanner (29. Apr 2010 16:02)

    Komisch: Spanier, Italiener, Polen erkennen die “fremde Macht” an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur Moslems wollen eigene Richter!

    Das wollen die gar nicht. Das ist wieder nur eine Suche nach Ausreden für ihr eigenes Fehlverhalten und eine Hinhaltetaktik. Wenn die Moslems durch die Scharia gerichtet werden, laufen hier nur noch „tote“ und verstümmelte herum. Das wollen sie gewiss nicht. Die wollen einen weichgespühlten und links gedrehten Richter, der sie für ihre Verbrechen auch noch streichelt und das Opfer zusammen brüllt und bestraft.

  109. #29 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:46)

    Willie Tanner, Sie sind mehr als blauäugig. Sie sind gefährlich blauäugig !

  110. #41 killerbee (29. Apr 2010 15:58)

    Danke für diese Offenheit.

    Ich darf hier sowas nicht schreiben da ich mir blöderweise vor vielen Jahren diesen Nick fürs bloggen zugelegt habe und mir – obwohl ich schon vor über 22 Jahren beamtet wurde – die Leutz immer noch keine eigene Privatmeinung zubilligen…

  111. @#6 gaffelketsch
    Warum darf sich die Angehörige einer Glaubensrichtung, die für Ihre Intoleranz gegenüber anderen bekannt ist, in unserem Land, dem sie und ihre Glaubensbrüder nichts gegeben haben, sondern von dem sie nur profitieren, harausnehmen die Abschaffung unserer Kultur fordern?
    Ich finde das dreist und unerträglich!

    Wer sich als Moslem in Deutschland nicht wohl fühlt, soll schnellstmöglich dorthin zurückgehen, wo er hingehört. Ob er hier geboren wurde oder nicht. Basta!

  112. Dieser Brief wurde sicher nach dem ersten Satz bereits in den Mülleimer verfrachtet, alles andere würde mich wundern.

    Mir hat ein SPDler schon nicht geantwortet, als ich wissen wollte, wieso die SPD nun eigentlich für ihre Gegen-Rechts-Aktionen die deutsche Schrift mißbraucht – da kam auch nie etwas.

    (Negative) Kritik ist generell nie erwünscht.

    @McMurphy: Viele Musels fühlen sich hier aber sehr wohl. Man sieht ja, wie sie offenbar bevorzugt werden – vor allem durch die Migrantenquote wird das bald herrlich. Da nimmt man auch bei aller Sozialhilfe, die man bekommt, doch gerne die verhaßten deutschen Untermenschen, die dieses Land noch bevölkern, in Kauf.

  113. #31 #41 #54 … killerbee

    Killerbee, Du bist wirklich ein klarer Geist und scharfer Analytiker!
    Werde mich an der Briefaktion auch beteiligen.

  114. Die Einberufung von Musels in die Ministerien ist ein Zugeständnis der Politiker an den Islam, dass dieser so oder so durch die Bevölkerungsexplosion eher früh als spät an die Macht gelangen wird. Statt sich nun dem zu widersetzen, versuchen diese Politiker ihre eigene Haut zu retten, indem sie den späteren Machthabern heute schon Vorzüge gewähren, die dem deutschen „Normalo“ im Regelfall verwehrt bleibt. Zusammenarbeit mit dem Feind, wird üblicherweise als Verrat bezeichnet.

  115. #10 Willie Tanner (29. Apr 2010 15:22)

    ich persönlich beurteile menschen nach ihren taten, nicht daran was im koran steht.

    Super Ansicht…….beurteilen wir die 17 000 Terroratentätern-Menschen seit 9/11 nach ihren Taten…..ähhhhh…….Nein, …beurteilen wir den Menschen Mohammed nach seinen Taten…..Ähhhhh….nein auch nicht. Beurteilen wir die Regierungsmenschen in Gottesstaaten nach Ihren Taten…..Ähhhh…..na Ja man muss verstehen…..beurteilen wir die Predigten der Geistlichen Menschen in den Moscheen… …Ähhhh……nein…das ist aus dem Zusammenhang gerissen.

    Also ich glaube an kein Buch oder Aussagen….Ich beurteile den Menschen nach seinen „Taten“ ….warte acht Jahre auf den Endsieg und dann bin ich an allen Verbrechen unschuldig und habe von nix gewusst……..bin aber ein guter Mensch und ganz beleidigt das gerade „sie“ mich einen Nazi nennen wollen!

  116. #5 Willie Tanner

    „kann den brief nicht unterschreiben. frau özkan hat sich klar positioniert, sie lehnt kopftücher ab und kann mit ihren lebensweg durchaus als vorbild dienen. sie ist keine unterdrückte frau, sondern studierte juristin die sich auszudrücken weiss. was sie in ihren privaten stunden glaubt ist mir vollkommen egal.“

    Lieber Willie, irgendwas hast Du nicht richtig verstanden: diese Frau hat klar gemacht ,daß sie auf Allah schwört, der KEINEN ANDEREN GOTT neben sich duldet und damit unserer Gesellschaft den Krieg erklärt.

  117. Welchen GRUND hat ein Mensch in Deuschland, Im Europäischen Kulturkreis eingebunden, sich deutlich und provokativ zum Shiitischen Islam zu BEKENNEN?
    Welchen GRUND wenn nicht dem KORAN und MOHAMMED?

  118. #117 plapperstorch (29. Apr 2010 20:48)

    Die Polizei sattelt gerade auf blau um. Sie meinen also mit grün bestimmt islamische Fanatiker, oder?

  119. @mel gibs ihm

    Du spinnst wirklich!!Pass lieber auf mit deinen Aussagen Moschee in dei Luft sprengen usw…..Der Staatsschutz liest mit!!

  120. @mel gibs ihm

    Du spinnst wirklich!!Pass lieber auf mit deinen Aussagen Moschee in dei Luft sprengen usw…..Der Staatsschutz liest mit!!

    Das ist der Staatsschutz!

  121. @Capt.

    Das kann sein. Bin mir sicher das hier einige v-Leute mit spitzen und gefährlichen Kommentaren, einige Leute aufheizen. Also passt lieber auf.

  122. Erstmalig, seit 1945/1989 regiert in einer deutschen Regierung wieder das internationale, organisierte Verbrechertum mit!
    Schande denVerrätern und Steigbügelhaltern!
    Wer sagt: „Der Islam ist willkommen (Merkel, Schäuble, Rüttgers, Wulff, Gabriel & Co)!“ Der sagt damit de fakto: „Die Ur-Mafia, das Mohammedistische Mördertum, ist willkommen!“
    Erste Bürgerpflicht heißt Widerstand leisten, heißt:
    Verräterparteien CDU SPD FDP GRÜNE LINKE Abwählen!
    Bei der Briefaktion ( a la Killerbee) bin ich dabei.

    Hitler ablehnen aber Mohammed fördern ist unehrlich und verlogen!
    Beide sind Massenmörder und gehören geächtet!
    Mohammed genau so wie Hitler.
    Die mohammedsche Lehre ist genau so verachtenswert wie das Hitler-Nazitum!
    Das gilt auch für die Anhänger dieser Lehren, vor allem, wenn sie von ihnen bewußt gelebt werden.
    Wer aber Verbrecher verharmlost, sich ihren Lehren und Gesetzen sogar unterwirft, fördert das Verbrechen!
    Massenmörder sind Verbrecher und bleiben Verbrecher, auch wenn sie unter dem Mantel der Religion daher kommen.

Comments are closed.