In den USA gibt es, wie von manchen immer wieder verhöhnend belächelt wird, noch viele gläubige Christen, die es gewohnt sind, vor dem Essen ein Tischgebet zu sprechen. Die Armen dürfen das jetzt allerdings nicht mehr – Präsident Obama hat den christlichen Sozialhilfeempfängern das Tischgebet verboten.

Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist keiner. Man will nicht, dass die armen Christen jemanden diskriminieren könnten.

Es gibt eine Richtlinie, nach der überall dort, wo staatliche Zuschüsse gewährt werden, die strikte Trennung von Staat und Kirche beachtet werden muss. Für die stark christlich geprägte Gemeinde im Altenzentrum nahe Savannah/Georgia war es nun ein tiefer Schock, dass es ihnen von den staatlichen Bediensteten im Auftrag der Regierung verboten wurde, vor dem Essen zu beten. Es ist ja kein Einzelfall. Im ganzen Land dürfen Bedürftige, die staatlich mitfinanzierte Speisen zu sich nehmen, nun vor dem Essen nicht mehr beten. Die Christen reagieren darauf mit Unmut, denn zugleich werden an allen größeren amerikanischen Flughäfen und an allen Universitäten islamische Gebetsräume und Fußbecken für rituelle Waschungen von Muslimen eingebaut – mit staatlichen Finanzspritzen!

Die Angst, religiöse Rituale könnten Andersgläubigen gegenüber diskriminierend wirken, richtet sich demnach wiederum ausschließlich gegen Christen.

Update:

Wegen zahlreicher Beschwerden älterer Herrschaften gegen das Gebets-Verbot wurde es im Seniorenheim in Port Wentworth zurückgezogen. Die Bewohner dürfen wieder beten wie sie wollen.

(Spürnase: Haar)

image_pdfimage_print

 

89 KOMMENTARE

  1. Dhimmitum oder ist er doch ein Musel? Jedenfalls ist das ein Skandal und die Reaktion der (noch) nicht geknechteten und geknebelten christlichen Patrioten wird nicht auf sich warten lassen.

  2. Wie war das? Obama ist den Religionen offen zugeneigt?
    Wohl nur einer Religion.
    Um diese nicht zu „beleidigen“ verbietet man lieber den friedlichen Christen, ihre Religion auszuüben, bevor man riskiert, dass die Anhänger der Friedensreligion ganz unfriedlich ihren Protest über die „Beleidigung“ ausleben.

    Was bewegt Obama zu solchen Massnahmen?
    Appeasement?
    Oder doch eher seine Zugehörigkeit zur Religion des UnFriedens?

    Heil Islam

  3. Die vollkommene Unterwerfung der GutMenschen(TM). Die Musels können sich doch zurücklehnen und zu sehen, wie der „Christ“ sich selbst vom innersten zerstört. Da braucht man wahrlich keine Feinde mehr, wenn man Obama als Freund hat. Der Name scheint wirklich nur Übles mit sich zu bringen.

  4. Von einem Musel-Bimbo würde ich mir niemals das beten verbieten lassen.
    Wann wird diese Typ endlich in die Wüste geschickt.

  5. Unglaublich!!! Kann nicht glauben, dass die Amis sich jetzt auch noch so lächerlich benehmen und die eigene Kultur abbauen während sie dem Islam in den Arsch kriechen!!!!!!!!! SKANDAAAAAAAAAAAAAAL!!!!!

  6. Ich fühle mich schon länger vom Anblick des Kopftuchs diskriminiert. Wo ist hier die Religionsunfreiheit, wenn man nach ihr ruft?

  7. Das Altenheim hat diese „Regelung“ mittlerweile wieder aufgehoben. Nach starkem Protest nicht nur seitens Christen.

    Wären es mohammedanische Gebete, dann können wir sicher sein, dass niemand so etwas wagen würde.

  8. Also, ich weiß nicht. Aus dem Original-Artikel ist für mich nicht ersichtlich, daß das auch nur ansatzweise etwas mit Obama zu tun hat und nicht nur der Übereifer einer durchgeknallten staatlichen Angestellten ist.

  9. Ist Obama nicht selbst Moslem??? Bekommt er als Präsident eigentlich staatliche Unterstützung (Gehalt).

    Da sollte man strikt darauf achten das Obama vor dem essen oder zu bestimmten Tageszeiten nicht mehr gen Mekka beten darf.

    Blöd wenn die eigene Richtlinie einen selber trifft. 😀

  10. Und bei uns ist der Hussein in der veröffentlichten Meinung immer noch der Messias, der für ein gutes, tolerantes Amerika steht. Aber auch in der mehrheitlichen öffentlichen Meinung der Deutschen ist Obama ein guter Präsident. Wie sagte mal ein Gutmensch zu mir, als ich ihn gefragt habe, was denn so toll an Obama sei: „Der Obama ist cool!“

  11. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit sagen die Amerikaner: god bless America.

    Auf den Geldscheinen steht grün auf weiss:
    in god we trust.

    So eine widerwärtige Anweisung zu geben kann höchst wahrscheinlich ausschließlich von Kulturbereicherern oder Gutmensch(inn)en im amerikanischen Staatsdienst stammen.

    Meine Erinnerungen an „the land of the free and the home of the brave“
    decken sich mit dieser Schei§§e jedenfalls nicht – Mister President!

    Barack Hussein Obama 😯

  12. Es spricht viel dafür, dass dem Obamaspuk in drei Jahren ein Ende bereitet wird. Was man in Europa ohne Weiteres durchziehen mag, dürfte der amerikanische Wähler – noch nicht so degeneriert wie der europäische – hart abstrafen.

  13. vielleicht sollte er sich mal darüber gedanken machen, wer den USA 9/11 gebracht hat…

    konnte ich aber auch am Flughafen JFK beobachten. Gebetsräume für die Musels groß ausgeschildert.. Den Raum für die Juden oder Christen fand man etwas schweer… sicherleich nur ein bedauerlicher einzelfall udn reiner zufall…

  14. ???

    unser Brauchtum in unserer Kultur belästigt andere, also wird unser Brauchtum verboten.

    deren Brauchtum in unserer Kultur belästigt andere, also wird unsere Kultur verboten.


    SOUNDS LIKE A GOOD PLAN TO ME

  15. Für mich noch ein Grund mehr, vor dem Essen, egal wo, zu beten und dankbar zu sein, daß ich satt zu Essen habe!

  16. Ähm, die Richtlinie ist aber schon älter, die stammt nicht von Obama. Die Idee mit der strikten Trennung von Staat und Kirche ist ja eigentlich auch sehr gut, in diesem Falle aber unsinnig, denn die Trennung wird DADURCH ja nicht ausgehebelt. Gut gewollt, schlecht gemacht.

  17. Was soll die Aufregung?

    Eine Richtlinie, nach der überall dort, wo staatliche Zuschüsse gewährt werden, die strikte Trennung von Staat und Kirche beachtet werden muss.

    Völlig in Ordnung!

    Wenn der Kopp Verlag daraus nun „Beten verboten“ macht ist das unter Bild Niveau!

  18. Hier die neueste „HORRORNACHRICHT“

    „GOTT“ steh der zivilisierten westlichen Hemisphäre bei

    Vertragsunterzeichnung
    Russland baut erstes türkisches Atomkraftwerk

    12. Mai 2010, 16:44 Uhr

    Russland unterstützt den Bau des ersten türkischen Atomkraftwerks. Das haben Recep Tayyip Erdogan und der russischen Präsident Dmitri Medwedjew vertraglich beschlossen. Bis 2017 sollen vier Reaktoren ans Netz gehen. Die Kosten für das Projekt gehen in den zweistelligen Milliardenbereich.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article7599700/Russland-baut-erstes-tuerkisches-Atomkraftwerk.html

  19. Können wir unsere hartzenden Muselmanen in die USA exportieren? Dann würde ich als frommer Schweinepriester auch darauf verzichten, Schweinejauche in Moscheen zu sprühen. Dies gebietet mir nämlich meine Religion und jeder der Schweinefleisch verachtet, beleidigt meine religiösen Gefühle.

  20. Man sollte nicht alles aus dem Kopp-Verlag an Panikmache als Realität übernehmen und Obama hat derzeit andere Prioritäten als Christen mit Gebetsverboten zu erschrecken.

    Das Unterseeboot Nr. 23 Bleiwüstenwanderer wünscht das gewillkürte Ableben des US-Präsidenten.

  21. Da scheint was nicht funktioniert zu haben, darum versuche ich es noch einmal:

    Da war ein Mitarbeiter der Senior Citizens Inc., die diese Armenspeisung betreibt, übereifrig und hat eine Anweisung des Georgia Department of Human Services (kommt also vom Bundesstaat Georgia und nicht aus DC) falsch verstanden. Die Sache ist seit Montag geklärt. Die alten Leutchen können so laut und lange beten wie sie wollen.

    http://www.gpb.org/news/2010/05/10/dhs-no-prayer-ban-at-seniors-meals

  22. Der islamist in o-b-sama kommt immer mehr zum Vorschein nachdem er illegal Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika wurde hatte er ja auch sofort Stellung gegen die israelische Politik bezogen

  23. http://www.wsbtv.com/news/23495797/detail.html

    (…) federal money, which ushers in the burden of separating church and state.

    Was steht auf den Rückseiten der 1-Dollarnoten?
    Neben dem Groß-Siegel („Annuit coeptis“, der Pyramide, mit dem „Auge der Vorsehung“ als Symbol des dreieinigen Gottes, „Novus ordo seclorum“)?

    IN GOD WE TRUST

    Demnächst werden wohl die Kaaba, eine Mondsichel und Sure 1,1 auf den Greenbacks zu sehen sein!

  24. sicher stammen die spenden zur speisung verarmter amerikaner aus saudiarabien und deshalb ist diese maßnahme gerechtfertigt.

    die arabischen länder sind zudem dafür bekannt, bei naturkatastrophen oder anderen notlagen in der welt ohne zu zögern milliarden locker zu machen und unverzüglich tatkräftige hilfe zu leisten, während der westen dem leid immer nur zuschaut.

  25. Ich weiss nicht ob den Menschen [egal ob Amerikaner oder Europaer oder Russen etc] klar ist wohin die Reise fuehrt.

    Ich sag nur mehr eines:
    DIE UHR JEDENFALLS TICKT, UND TICKT, UND TICKT…

  26. Jede Regierung, wie das Volk sie verdient.

    Tja, Kreuz an die falsche Stelle gemacht. Pech gehabt. Nur leider auch der Rest der Welt mit diesem Hussein Obama.

  27. Ich glaube das so noch nicht ganz. Das wäre unmöglich. Religionsfreiheit und so. Zumal das in den USA doch wohl auch üblicher als in Deutschland ist, ein Tischgebet aufzusagen. Wer hat die Gesetzesquellen? Welche Regierung hat sie verabschiedet? Wie, wo, wann wurde abgestimmt? Wo ist es niedergeschrieben?

  28. Korrektur:

    In meiner Jugend wurde überall ein kurzes Tischgebet gesprochen (bei den Katholiken dauerte es leider immer etwas länger!). Ab ca. 1968/69 wurden die Tischgebete dann plötzlich bis auf einen kleinen evangelikalen Rest im ganzen Lande eingestellt. Offenbar trugen die (vermeintliche?) Mondlandung (Slogan: Der Mensch ist das A und O –> siehe Offenbarung 1,7-8) und die luzifersche 68er-Bewegung das Ihre dazu bei!

    Aber ajesus Christus kommt trotzdem wieder, genauso wie er aufgefahren ist zur Rechten Gottes:

    “ Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben, und wehklagen werden seinetwegen alle Stämme der Erde. Ja, Amen.

    1,8 Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.“

    (Offenbarung 1,7-8 –> vergleiche Sacharja 12,9-19 im Alten Testament!!!).

    “12,9 Und es wird geschehen an jenem Tag, da trachte ich danach, alle Nationen zu vernichten, die gegen Jerusalem herankommen. 12,10 Aber über das Haus David und über die Bewohnerschaft von Jerusalem gieße ich den Geist der Gnade und des Flehens aus, und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben, und werden über ihn wehklagen, wie man über den einzigen Sohn wehklagt, und werden bitter über ihn weinen, wie man bitter über den Erstgeborenen weint.”

    Ganz klar sagt er es auch in der Apostelgeschichte im NT (darum feiern wir morgen Christi Himmelfahrt; jeweils 40 Tage nach Ostern/Passah):

    Apostelgeschichte 1,6-12):

    1,6 Sie nun, als sie zusammengekommen waren, fragten ihn und sagten: Herr, stellst du in dieser Zeit für Israel das Reich wieder her? 1,7 Er sprach zu ihnen: Es ist nicht eure Sache, Zeiten oder Zeitpunkte zu wissen, die der Vater in seiner eigenen Vollmacht festgesetzt hat. 1,8 Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist; und ihr werdet meine Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde. 1,9 Und als er dies gesagt hatte, wurde er vor ihren Blicken emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg.

    1,10 Und als sie gespannt zum Himmel schauten, wie er auffuhr, siehe, da standen zwei Männer in weißen Kleidern bei ihnen, 1,11 die auch sprachen: Männer von Galiläa, was steht ihr und seht hinauf zum Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so kommen, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel. 1,12 Da kehrten sie nach Jerusalem zurück von dem Berg, welcher Ölberg heißt (vergleiche Sacharja 14,4: Die Spaltung des Ölbergs bei seiner Wiederkunft!!!), der nahe bei Jerusalem ist, einen Sabbatweg entfernt.

    Das sind Sachen, die man wissen sollte – als Christ oder Christin!

    Gott, der Schöpfer, ist eben hocherhaben und höher als Satan alias Luzifer und dessen Falschpropheten wie Helena Petrowna Blavatzky, Alic Bailey, Benjamin Creme (aktuell), Barack Hussein Obama usw.

    http://www.aaronedition.ch/Der_Pergamonaltar.pdf

  29. Wenn der kopp-verlag das auch nicht richtig stellt, kann ich die Sensationsmeldungen dort in Zukunft auch nicht mehr ernst nehmen sondern es ist einfach nur noch eine Spekulations und Verschwörungsseite wie Chemtrails usw. Fakten!
    Nichts zurecht gebogenes.

  30. Wie es scheint, hat er wohl ein Problem damit, dass gläubige Christen eben lieber dem Herrgott fürs Essen danken, auch wenn es in dem Falle der US-Steuerzahler bezahlt hat. Sind aber auch sowas von ignorant, diese Christen… Mal ehrlich, es geht Herrn Obama doch einen Sch***dreck an, was Leute in ihren eigenen 4 Wänden tun. Wenn aber gleichzeitig Moslems in aller Öffentlichkeit ihre sonderbaren Rituale durchführen dürfen, findet er das bestimmt ganz toll. Da sieht man mal (wieder), auf wessen Seite der Kerl steht.

  31. Hat der Hussein eigentlich schon seine Geburtsurkunde vorgelegt, glaube nicht. Das wird unter den Teppich gekehrt.

  32. Das ist Prima, dass Obama sich jetzt mit der „regiliösen Rechten“ in den USA anlegt. Die sind dort sehr mächtig. Gegen die kann in den USA niemand Wahlen gewinnen. Bush konnte nur Präsident mit deren Unterstützung werden. Und McCain war denen zu liberal.

  33. „Mit Verlaub Herr Präsident, sie sind ein Arschloch.“

    Joschka Fischer 18.10.1984

  34. #43 francomacorisano (12. Mai 2010 18:50)
    Das ist Prima, dass Obama sich jetzt mit der “regiliösen Rechten” in den USA anlegt. Die sind dort sehr mächtig.
    Gegen die kann in den USA niemand Wahlen gewinnen.

    Das stört unseren deutschen Gartenzwertg Kommunisten aber ganz gewaltig,daß Christen auch politisch was zu Sagen haben in den USA.In der neokommunistischen DDR 2 jedenfalls geht jeglicher politischer Einfluss von echten Christen inzwischen gegen Null.Jeder Amerikaner muss wissen,daß er heute wieder nach Soviet-Deutschland kommt wenn er Deutschland besucht,das linke Gesindel ist hier noch lange nicht besiegt,weil der Feind von innen her kommt.es sind zum großen Teil die eigenen „Landsleute“,die ihre „Landsleute“ wieder fröhlich unterdrücken,aushorchen und jagen.Die gegenseitige Bespitzelung ist hier noch lange nicht zu Ende,denn alte SED Seilschaften und sogar neue linke Narren sind hier immer noch voll aktiv.

  35. Christen fliehen aus Deutschland

    Die Webseite katholisches.info hat ihren Redaktionssitz von Deutschland in die Vereinigten Staaten verlegt.Das gab die Homepage heute bekannt.Mit dem radikalen Schritt will die Redaktion dem „sich verschlechternden Klima für die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland entgehen.Anlaß für Falks Rückzug war eine Abmahnung wegen eines Berichts über das infame Kinderschänder-Theaterstück Mein Körper gehört mir erhielt.

    Über Herkunft und Inhalt der Abmahnung gibt katholisches.info nichts bekannt.

  36. Na, immerhin hat das Essen ja auch nicht der liebe Gott gekocht, sondern die Bediensteten des Sozialamts. Und die werden im Tischgebet regelmäßig vergessen – oder hat jemand hier schon mal Leute beten hören „Liebes Hartz-Amt, wir danken dir, was du gabst zu essen mir“?

    Das Signal des Messias ist klar: „Eure Armut kotzt mich an“. Und deshalb sollten die Hungrigen sich auch dessen bewusst werden, dass nur ein sozialistischer Staat sie mit dem versorgt, was sie brauchen.

  37. #55 stottlemeyer

    Sehr schön.

    Du hast nur vergessen,deinen Satirebeitrag auch als einen Solchen zu kennzeichnen.

    Bitte hole das noch nach.

    Danke.

  38. #31 Man of Honor (12. Mai 2010 17:12)
    Hier die neueste “HORRORNACHRICHT”
    “GOTT” steh der zivilisierten westlichen Hemisphäre bei
    Vertragsunterzeichnung
    Russland baut erstes türkisches Atomkraftwerk

    12. Mai 2010, 16:44 Uhr
    ====================================================
    Wieso ist das eine Horrornachricht. Die Russen bauen bestimmt ein Atomkraftwerk vom Typ Chernobyl mitten in Ankara.
    Es dürfte doch wohl klar sein, dass die Russen alles Andere sind, als besonders muselfreundlich.

  39. Türkische Nationalisten und Berater der Regierung Merkels machen gemeinsam mobil gegen Christen :

    Gegen Katholisches wurde seit Beginn des Erscheinen vorgegangen. Drohmails und Drohanrufe, zum Beispiel von Wassilios Fthenakis, Lamya Kaddor und türkischen Nationalisten, wegen der Berichte über den Völkermord an den Armeniern. Jüngst ging die Theaterwerkstatt Osnabrück mittels Abmahnung gegen Katholisches vor, um die Publikation eines Forumbeitrags zu dem Theaterprojekt „Mein Körper gehört mir!“ zu unterbinden.
    Solche Angriffe sind geeignet, die Meinungsäußerungsfreiheit, also eine der Grundlagen einer menschenwürdigen Gesellschaft, faktisch zu beseitigen, wenn der Staat keinen Schutz dagegen gewährt. Weil nach unserer Beobachtung zuviele Gerichte in Deutschland – nicht nur in Hamburg – dazu neigen, unliebsame aber zulässige Meinungsäußerungen zu untersagen, gerät die grundgesetzlich verbürgte Presse- und Meinungsfreiheit im Internet mehr und mehr in Gefahr.
    Aus Angst jedes Wort auf die Goldwaage legen zu müssen, verzichten viele auf klare Aussagen und wahrheitsgetreue Information. Diesen Schritt wollen wir nicht mitgehen. Auf der anderen Seite können wir aber nicht im jedem Fall das finanzielle Risiko einer juristischen Auseinandersetzung bei einer Abmahnung bzw. einer strafbewehrten Unterlassungserklärung tragen. Die neue Redaktion von Katholisches hat deshalb entschieden den Erscheinungsort in die USA zu verlagern, um dem sich verschlechternden Klima für die Presse- und Meinungsfeindlichen in Deutschland zu entgehen.

    http://www.katholisches.info/?p=8398

    Von der Regierung Merkel gefördeter Kindesmissbrauch in Kinderdeponien :

    Nach Äußerungen von Wassilios Fthenakis, Bozen, einem der Berater des Familienministeriums, bestehe in der Wissenschaft Konsens darüber, daß Kleinkinder ab dem sechsten Monat bis zu 20 Stunden in der Woche ohne Probleme auch außerhalb der Familie betreut werden könnten – sofern „die Qualität des Angebotes stimmt“.
    Nachforschungen des Familiennetzwerkes zeigen, daß von einem wissenschaftlichen Konsens überhaupt keine Rede sein kann. „Krippen sind weiterhin nur Nothilfe-Einrichtungen und können keine allgemeinen Erziehungseinrichtungen werden“, so der Kinderarzt, Kinderpsychiater und ehemalige Chef des Kinderneurologischen Zentrums Mainz, Prof. Dr. Johannes H. Pechstein, der jahrzehntelang Säuglings- und Kleinkindforschung – speziell auch Krippenforschung – betrieben hat.
    Experten konnten nachweisen, daß – trotz 14-tägiger Eingewöhnungszeit in die Kindertagesstätte – Kleinkinder mit erhöhter Herzfrequenz auf die Trennung von der Mutter reagierten. In einer anderen Studie konnte diese Streßreaktion mit erhöhten Cortisolwerten belegt werden.
    Unzählige Untersuchungen aus dem In- und Ausland (u.a. Fein) beweisen zudem, daß gerade Kinder, welche bei Beginn des Krippenaufenthaltes als kontaktschwach und schwierig galten, sich eher mehr und mehr zurückzogen und sich nur auf ihr Spielzeug konzentrierten. Auch die Langzeit-Studie Study of Early Child Care and Youth Development des NICHD (National Institut of Child Health and Human Development), bestätigt diese Ergebnisse, daß Kinder mit instabilen Beziehungen aus dem Elternhaus sich eher zunehmend verschlechtern.
    Schweden hat nach 25 Jahren Erfahrung mit den zunächst erwartungsvoll eingerichteten Krippen für „Kinder unter drei“ offensichtlich eingesehen, daß „Kitas“ die individuelle Eltern-Kind-Bindung nicht ersetzen kann. Über 79%Prozent der Schweden sind nach diesem langen Erfahrungszeitraum für die häusliche Erziehung.
    Dort wird ab 2008 die elterliche Erziehungsarbeit in den ersten drei Jahren bezahlt, wie es auch bereits schon die Tschechische Republik und Rußland praktizieren. Finnland und Norwegen geben Müttern bis zum 3. Geburtstag ihres Kindes den gleichen Betrag, den ein Krippenplatz den Staat kostet.
    In Frankreich sind „crèches“ für Kinder unter drei Jahren gegenüber mütterlicher Erziehung, großmütterlicher oder Tagesmutter-Betreuung verpönt.

    http://www.katholisches.info/?p=135

  40. Aber Kopftücher oder andere Verhüllungen soll das Volk ertragen müssen….
    Mannomann..!

  41. #62 Bewohner_des_Hoellenfeuers (12. Mai 2010 20:11)

    Die Meldung ordne ich unter PlödsInn ein.

    Absolut

  42. Wie schon mehrfach erwähnt:

    Die Überschrift ist Unsinn. Das Ganze hat mit Obama nicht das Geringste zu tun.

    Dieses billige Obama-Bashing ist einfach nur dumm!

  43. Obama verbietet Christen das beten.
    Fortsetzung.
    Obama verbietet es Weißen weiß zusein.
    Obama verbietet Israel.
    Obama verbietet GOTT (JAHWE)
    Obama ernennt Allah zu „Gott“.
    Vorschlag:
    Dhimmi des Jahres 2010!
    OBAMA

  44. #65 Stolze Kartoffel

    Das kann man bei 99,99% aller Meldungen von Kopp annehmen, nicht nur in Bezug auf Obama.Hallo, Herr Dr. Ulfkotte, ich bin morgen wieder in meiner „Heimat“ Wetzlar und besuche meine Eltern im Alloheim. Von Ihrem offiziellen Sitz ist das ja nur ein paar Meter entfernt. Also, rufen Sie mich an und erklären Sie mir im Wetzlarer Hof oder der Bürgerstube, was sie zu diesem Dünnschiss bewegt. Ich lade Sie ein.

  45. Gibt es eine E-Mail Adresse wo man sich beschweren darf gegen diesen RASSISMUS!
    CHRISTIANOPHOBIE! JUDAPHOBIE! FREIHEITSPHOBIE!

  46. Barak Hussein Obama, es ist traurig wie dieser Mohammedaner diese so wunderbare Nation mit jeder seiner Taten schädigt.

    Er verschwendet Milliarden und Abermilliarden,
    er weitet den Krieg in Afganistan aus, er lässt andererseits den Iran gewähren. Wo er auch hingreift es ist schlampig, kurzsichtig und wenig überzeugend.

    Offen gestanden fürchte ich das das Oberhaupt der freien Welt ein Ummatyp ist der versucht der Macht der USA irreversible Schäden zuzfügen und die Bündnisse der Freien Menschen dieses Planeten zu belasten, sodass sie bei der zunehmendem Druck vor die Zerreissprobe gestellt werden.

    Gott schütze Amerika! Obama wird wieder gehen und wir werden Dich noch immer lieben.

  47. Das UPDATE ist schlicht und einfach falsch. Ich weiß nicht, ob der Link im UPDATE von mir stammt (ich habe ihn zumindest als Erster gepostes), aber dieser Link beinhaltet definitiv was anderes als das Update. Aber was pinsel ich hier, ich werde eh nicht freigeschaltet. Aber derjenige, der es löscht, der kann an Herrn Dr. Ulfkotte weitergeben, ich bin morgen in Wetzlar. Sie können mich gern anrufen. Ich schalte die Nummer aus meinem Impressum aufs Handy um. Also, nicht feige sein.

  48. #70 7berjer

    1. Ich bin auf Deiner Seite
    2. Ich lehne es ab das Konvertiten einen Namen annehmen den ihre Eltern nicht gegeben haben.
    3. Dein Name ist DEINE IDENTITÄT.
    4. OBAMA ist angeblich ein Protestant. Hier gilt das was ich in Punkt 1-3 sagte.
    5. Am Namen erkennt man niemanden. OBAMA in diesem Artikel ist ein Arschloch.

  49. Obama ist ein Moslemliebchen in einer Position die ihm Macht gibt.

    Das wird sich ändern.

    Es lebe die Tea Party!

    Es gibt in Amerika viele gut schwarze Politiker und Persönlichkeiten die es tausendmal mehr verdient hätten dieses hohe Amt zu erlangen. Warum mussten ausgerechnet dieser Verräter an Amerika, dem Westen und der Freiheit Präsident werden?

  50. #70 7berjer

    tja, und manchmal schließt sich der Kreis durch den 1.ten und letzten Satz.

    1. Ich bin auf Deiner Seite.


    —-
    5.______ . OBAMA in diesem Artikel ist ein Arschloch.

  51. Diese Meldung übertrifft wirklich alles …

    Kein Wunder, dass die Musels immer verhasster werden.

    (BZW: Diese betende christliche Großfamilie auf dem Bild macht keinen sonderlich armen Eindruck.)

  52. Das hatten die antisemitischen Berater von Darius dem Meder auch schon so gemacht:

    Da trachteten die Fürsten und Statthalter danach, an Daniel etwas zu finden, das gegen das Königreich gerichtet wäre. Aber sie konnten keinen Grund zur Anklage und kein Vergehen finden; denn er war treu, sodass man keine Schuld und kein Vergehen bei ihm finden konnte. Da sprachen die Männer: Wir werden keinen Grund zur Anklage gegen Daniel finden, es sei denn wegen seiner Gottesverehrung. Da kamen die Fürsten und Statthalter eilends vor den König gelaufen und sprachen zu ihm: Der König Darius lebe ewig! Es haben die Fürsten des Königreichs, die Würdenträger, die Statthalter, die Räte und Befehlshaber alle gedacht, es solle ein königlicher Befehl gegeben und ein strenges Gebot erlassen werden, dass jeder, der in dreißig Tagen etwas bitten wird von irgendeinem Gott oder Menschen außer von dir, dem König, allein, zu den Löwen in die Grube geworfen werden soll.

    Ausführlich nachzulesen im biblischen Buch Daniel.

  53. Das ist mal wieder Bullshit allererster Güte… Das hat rein garnichts mit Obama zu tun, der Teil stammt mal wieder aus dem paranoiden Schädel Ulfkottes. Dazu noch einen Hinweis auf irgendwelche Gebetsräume und die völlig aus der Luft gegriffene Behauptung, dass das Gesetz nur Christen betrifft und schon hat man wieder einen prima Hetzartikel. Das in den USA die Religionsfreiheit und die Trennung von Staat und Kirche höchste Priorität hat stört bei diesem Artikel natürlich und wird daher einfach mal unter den Tisch fallen gelassen. Proamerikanisch, aber keine Ahnung von den USA…

  54. An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! Also dürfte der Mulero, der nach dem Willen der Wall Street derweil den Präsidenten mimen darf um den Bailout der Finanzkaste auf Kosten der steuerzahlenden US-Bürger zu bezahlen tatsächlich ein Kryptomusel sein.
    Bin gespannt, wie lange die Bevölkerung der USA den Spuk noch mitmachen wird.
    Mit Regierungen ist es wie mit dem Telephon – Wenn man sich verwählt hat: Aufhängen und neu wählen….

  55. Dumm nur das im verlinkten englishsprachigen Artikel die Worte „Obama“ oder „Präsident“ nicht vorkommen. Da steht nur was von einer „federal guideline“, wobei nicht gesagt wird, dass es sich um eine neue Bundesrichtlinie handelt.

    Es sieht also schwer danach aus, als hätte sich PI in mit Wasserträgerei für die US-Reps selbst ein Bein gestellt. Was ja leider immer wieder passiert, aber wer braucht schon Glaubwürdigkeit gegenüber dem dt. Publikum?

    Nein, es wird noch besser: Im Update steht audrücklich, die Richtlinie „come from Georgia Department of Human Services.“ Es handelt sich also nicht mal um eine Bundesbehörde, sondern um die eines Einzelstaats und der wird regiert … von den US-Reps.

    Gratulation PI, dass hättet ihr nicht besser versaubeuteln können!

  56. Obama ist einfach nur da. Er hat keine Rückendeckung und ist weich wie Pudding. Das wird von den Moslems als Schwäche empfunden. So kann man kein Land regieren und keine Kriege gewinnen. Er ist ein sympathischer und gebildeter Mensch.

  57. Offenbarung 13, 11-18
    „11. Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache.
    (gibt sich als Christ aus, lügt aber wie Satan))
    12. Und es übt alle Macht des ersten Tieres (Allah) aus vor seinen Augen und es macht, dass die Erde und die darauf wohnen, das erste Tier (Allah) anbeten, dessen tödliche Wunde heil geworden war.
    13. Und es tut große Zeichen, sodass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen;
    14. und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, dass sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war.
    15. Und es wurde ihm Macht gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden.
    16. Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn
    17. und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
    18. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertundsechsundsechzig.“

    (vermutlich der Moslem auf dem amerikanischen Thron)

  58. Obama ist von armerikanischen Bänker finanziert.Rothschild steckt dahinter,die die ganzen Völker beherrschen wollen und das mit ihrem scheiss Geld.Das deutsche Volk und die Europäer sollten sich endlich gegen diese Verbrecher wehren, auch das Amerikanische Volk .Wir, die Völker haben das Recht dazu, unsere Politiker ist das Personal dieser Verbrecher.Wir brauchen Menschen mit Herz und Verstand die diese Machenschaften zerbrechen.Die Islamisierung Europas ist gewollt, und die europäischen Politiker sind gekauft die das fördern,die wissen ganz genau was sie tun.Auch wenn wir die Völker glauben ,das sie nur naiv oder dumm sind.Aber das sind sie nicht.Obama ist ein Moslem und er wird jede Gelegenheit finden um ,das amerikanische Volk und auch die Europäischen Völker zubeherrschen.Israel lässt er schon im Stich ,dieser Verbrecher.Wie lange setzt er noch Israel unter Druck.Er will das das Jüdische Chrichtliche verschwinden so wie es hier im Lande ,die Grünen und Spd versuchen ,die Kirche zuzerschlagen.Merkel und co machen bei diesen Machenschaften mit.Warum bloss?Weil sie jeglichen Zusammenhalt ,ob Familie,Freunde,Kirchen zerstören wollen,das man abhängig ist .Nur die Völker können dies ändern!

  59. Obama stand also auf und dachte sich: Mein Ziel für heute – das Tischgebet verbieten!

  60. So ein Trottel dieser Obama!
    Die Trennung von Staat und Religion ist doch wohl offensichtlich so gemeint, dass der Staat den Menschen ihre Religion nicht verbietet/vorschreibt und die Vertreter einer bestimmten Religion nicht die Politik eines Landes diktieren.
    Deswegen das Tischgebet zu verbieten, ist heuchlerischer Bullshit!
    Dass das nicht im Sinn der Gründerväter der USA ist, sieht man ja allein schon daran:
    http://kckloop.org/images/InGodWeTrust_s3.jpg
    Ausserdem ist es ja sowieso recht offensichtlich, dass Obama mit seiner ganzen Politik nur den Moslems in den Arsch kriechen will.

Comments are closed.