PI-Leser wissen seit Jahren, dass die ausufernde Jugendgewalt insbesondere auf das Konto von Migranten geht. Führend dabei sind die Anhänger der „Religion des Friedens“. Diese Tatsache wurde jetzt – mal wieder – bestätigt. Diesmal vom ehemaligen Bremer Jugend-Richter Hans-Gerd Fischer (Foto).

Die Bild berichtet:

Ein Buch erschüttert Deutschland. In ihrem Werk „Das Ende der Geduld“ beschreibt die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig († 48) das Ansteigen der Jugendgewalt. Häufigste Intensivtäter sind junge Türken und Mitglieder libanesischer Familienclans. Zwei Tätergruppen, unter denen nach Heisigs Nachforschungen auch Bremen leidet.

Gestern trafen sich dazu der ehemalige Jugendrichter Hans-Gerd Fischer und Sozialarbeiter Friedhelm Stock auf Einladung des Nordwestradios im Presseclub zur Diskussion.

Richter Fischer: „71 Prozent der Jugendstraftaten werden von Migranten begangen. Niemand mochte bisher etwas sagen, um nicht als Ausländerfeind dazustehen. Dadurch haben wir eine Parallelgesellschaft zugelassen, die uns riesige Probleme bereitet.“

Sozialarbeiter Stock: „Viele Migranten erleben sehr früh Gewalt. Bei Familien, die wir betreuen, prügeln 25 Prozent der ausländischen Männer ihre Frauen. Bei unseren Deutschen Klienten sind es sechs Prozent.“

Grundlage des Artikels war eine Sendung des Nordwestradios zum Buch der leider verstorbenen Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig „Das Ende der Geduld„. Der anwesende Sozialarbeiter versucht in bekannter Gutmenschen-Manier, die Tatsachen und Fakten zu verharmlosen und zu relativieren. Die Diskussion kann hier angehört werden.

Der Bremer Landtagsabgeordnete Jan Timke (BIW) hat bereits eine Anfrage an den rot-grünen Bremer Senat angekündigt.

(Herzlichen Dank allen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Wenn man dann noch weiß, dass so`n Muse.. erst mal 20 Straftaten begehen muß, um überhaupt im Knast zu landen ist Bremen wohl verloren. 🙁

  2. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, wird man diese Dinge einfach immer weiter leugnen.

    Es ist doch auch viel einfacher, andere als Nazis oder Ausländerfeinde zu beschimpfen, und sich selbst als guter Mensch zu fühlen, der natürlich immer das Richtige denkt und tut. Für dieses „Richtige“ heiligt der gute Zweck dann auch alle Mittel.

    Es ist einfach nur zum Kotzen!

  3. die 71 % sind sicherlich alles nur Einzelfälle und das Ansteigen der Jugendgewalt unter Türken ist sicher nur gefühlt :mrgreen:

    unsere Nachbarn rüsten bereits auf …

    Volksinitiative: Schweizer sollen über Rückkehr der Todesstrafe abstimmen
    http://www.space-times.de/brennpunkte/70536-volksinitiative-schweizer-sollen-ueber-rueckkehr-der-todesstrafe-abstimmen.html
    Ein Komitee startete eine Volksinitiative zur Wiedereinführung von Hinrichtungen bei tödlichen Sexualdelikten. … die Regierung in Bern gab grünes Licht.

  4. Vielen Dank für die Info. Wieder mal ein bisschen mehr Wasser auf unsere Mühlen.
    Engagiert euch bei euren regionalen PI-Gruppen, damit wir die Infos auf die Straßen und in die Köpfe der Deutschen tragen.

  5. Vielleicht ein Thema für die DumpfbackInnen des „Interkulturellen Rates“, der in einer hochentwickelten Industriegesellschaft mit Ingenieurshintergrund so überflüssig wie ein Kropf am Hals ist:

    http://www.interkultureller-rat.de/wir-ueber-uns/team/

    Dr. Jürgen Micksch

    – Vorstandsvorsitzender –
    * Abrahamisches Forum
    * Abrahamische und interreligiöse Teams
    * Deutsches Islamforum

    E-Mail: info@interkultureller-rat.de

    Torsten Jäger

    – Geschäftsführer –

    * Clearingprojekt: Zusammenleben mit Muslimen
    * Grundsatzfragen Migrations- und Integrationspolitik
    * Haushalt und Finanzen
    * Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    E-Mail: tj@interkultureller-rat.de

    Britta Graupner

    – Referentin –

    * Internationale Wochen gegen Rassismus

    E-Mail: bg@interkultureller-rat.de

    Hasibe Özaslan

    – Referentin –

    * Hasibe Özaslan befindet sich seit Anfang 2010 in Elternzeit

    E-Mail: ho@interkultureller-rat.de

    Ingrid Hoensch

    – Referentin –

    * Abrahamisches Forum/Abrahamische und Interreligiöse Teams
    * Dialog vor Ort: Kommunale Islamforen
    * Internationale Wochen gegen Rassismus
    * Verwaltung

    E-Mail: ih@interkultureller-rat.de

  6. Vielleicht ein Thema für die DumpfbackInnen des „Interkulturellen Rates“, der in einer hochentwickelten Industriegesellschaft mit Ingenieurshintergrund so überflüssig wie ein Kropf am Hals ist:

    http://www.interkultureller-rat.de/wir-ueber-uns/team/

    Dr. Jürgen Micksch

    – Vorstandsvorsitzender –
    * Abrahamisches Forum
    * Abrahamische und interreligiöse Teams
    * Deutsches Islamforum

    Torsten Jäger

    – Geschäftsführer –

    * Clearingprojekt: Zusammenleben mit Muslimen
    * Grundsatzfragen Migrations- und Integrationspolitik
    * Haushalt und Finanzen
    * Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Britta Graupner

    – Referentin –

    * Internationale Wochen gegen Rassismus

    Hasibe Özaslan

    – Referentin –

    * Hasibe Özaslan befindet sich seit Anfang 2010 in Elternzeit

    Ingrid Hoensch

    – Referentin –

    * Abrahamisches Forum/Abrahamische und Interreligiöse Teams
    * Dialog vor Ort: Kommunale Islamforen
    * Internationale Wochen gegen Rassismus
    * Verwaltung

  7. Heisig Platz 1 Spiegel Bestseller.
    Sarrazin Platz 1 bei Amazon.
    Die Deutschen lassen sich nicht mehr länger zum Narren halten.

  8. Eine entfernte Bekannte von mir, die im Siegburger Jugendknast als Lehrerin und Sozialtussi arbeitet, sagte mir neulich, dass Deutsche und Russland-Deutsche für identische Delikte mehrere hundert Prozent härtere Strafen bekommen als solche, die aus orientalischen Ländern kommen.

    Möchte mal wissen, wie viele Moslems in Bremen unter den gewaltkriminellen Migranten sind?

  9. Haben hier wieder MigrantInnen aus Lappland oder Alaska herumgeballert?

    http://www.derwesten.de/staedte/lippstadt/Zwei-Maenner-in-Geseke-erschossen-id3602499.html

    Geseke. Am Dienstagmittag wurden auf der Ringstraße in Geseke zwei Männer erschossen. Die Identität der beiden Opfer ist noch unklar. Die Polizei fahndet nach einem blauen Kleinwagen.

    Um 14:53 Uhr wurde die Polizei von Zeugen auf mehrere Schüsse in der Ringstraße aufmerksam gemacht. Die zuerst eintreffenden Polizeibeamten fanden einen 5er BMW neben dem zwei Männer auf der Straße lagen. Beide Personen wurden durch Schüsse tödlich verletzt.

    Die Identität der beiden etwa 30-jährigen Opfer ist zurzeit noch nicht geklärt. Die Polizei fahndet nach einem blauen Kleinwagen (vermutlich VW Polo) der nach der Tat an der Ringstraße gesehen wurde. Die ersten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bisher ohne Erfolg. Die Mordkommission des Polizeipräsidiums Dortmund hat sich als Kriminalhauptstelle in den Fall eingeschaltet.

  10. Richter Fischer: „71 Prozent der Jugendstraftaten werden von Migranten begangen.“

    Selbst das ist immer noch eine Lüge!
    .
    Richtig wäre es doch wohl so: “Über 65% der Jugendstraftaten werden von Mohammedanern begangen.“
    .
    Dazu dann die letzte Studie dieses eigentlich schrecklichen Gutmenschen Pfeiffer, die besagt, dass je gläubiger ein junger Mohammedaner ist, desto gewalttätiger ist er auch.
    .
    Über diesen alles entscheidenden Schatten springt aber auch Frau Heise in ihrem Buch nicht. Darauf, worauf es eigentlich ankommt, zum Pudels Kern, trauen sich auch diese beiden Richter nicht heran oder sie wissen es nicht besser oder sie wollen es nicht wissen.
    .
    Als braver Vietnamese, Argentinier oder Südafrikaner in der Bundesrepublik wäre ich allerdings sehr empört darüber, mit Mohammedanern und deren koranbefohlenen Verhalten gegenüber Ungläubigen über einen Kamm geschoren zu werden.

  11. Die 71 % werden lebenslang auf der Tasche des ungläubigen Steuerzahlers liegen sollen
    doch unsere Politiker persönlich für deren Hartz 4 aufkommen

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  12. Autobahn, achtspurig:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M56bdc92d583.0.html

    BERLIN. Thilo Sarrazin hat mit seinen provokanten Thesen zur Zuwanderung erneut für politischen Wirbel gesorgt: Politiker verschiedener Couleur reagieren empört und nennen den Bundesbank-Vorstand einen „gefährlichen Populisten“.

    In den Kommentarspalten vieler Online-Medien machen sich dagegen die Leser mit zustimmenden Wortmeldungen Luft. Doch so zutreffend die Analyse des ehemaligen Berliner Finanzsenators auch sein mag – neu ist sie nicht.

    Warnung vor Masseneinwanderung

    Bereits Anfang der achtziger Jahre haben fünfzehn deutsche Professoren, darunter ein ehemaliger Bundesminister, vor den Folgen der Masseneinwanderung und der demographischen Krise gewarnt und – vergeblich – versucht, eine öffentliche Diskussion darüber zu entfachen.

    Im folgenden dokumentiert die JUNGE FREIHEIT die ursprüngliche Fassung des als „Heidelberger Manifest“ bekanntgewordenen Appells vom 17. Juni 1981.

    Lesen Sie dazu auch das JF-Interview mit dem Demographie-Experten und Unterzeichner des Manifests, Theodor Schmidt-Kaler, aus dem Jahr 2004. (JF)

    Heidelberger Manifest

    Mit großer Sorge beobachten wir die Unterwanderung des deutschen Volkes durch Zuzug von vielen Millionen von Ausländern und ihren Familien, die Überfremdung unserer Sprache, unserer Kultur und unseres Volkstums.

    Allein im Jahre 1980 hat die Zahl der gemeldeten Ausländer trotz Anwerbestopp um 309.000 zugenommen, davon 194.000 Türken. Gegenüber der zur Erhaltung unseres Volkes notwendigen Zahl von Kindern werden jetzt jährlich kaum mehr als die Hälfte geboren.

    Bereits jetzt sind viele Deutsche in ihren Wohnbezirken und an ihren Arbeitsstätten Fremdlinge in der eigenen Heimat.

    Der Zuzug der Ausländer wurde von der Bundesregierung aus Gründen des heute als fragwürdig erkannten hemmungslosen Wirtschaftswachstums gefördert. Die deutsche Bevölkerung wurde bisher über Bedeutung und Folgen nicht aufgeklärt. Sie wurde auch darüber nicht befragt. Deshalb rufen wir zur Gründung eines parteipolitisch und ideologisch unabhängigen Bundes auf, dessen Aufgabe die Erhaltung des deutschen Volkes und seiner geistigen Identität auf der Grundlage unseres christlich-abendländischen Erbes ist.

    Auf dem Boden des Grundgesetzes stehend wenden wir uns gegen ideologischen Nationalismus, gegen Rassismus und gegen jeden Rechts- und Linksextremismus. Völker sind (biologisch und kybernetisch) lebende Systeme höherer Ordnung mit voneinander verschiedenen Systemeigenschaften, die genetisch und durch Traditionen weitergegeben werden.

    Die Integration großer Massen nichtdeutscher Ausländer ist daher bei gleichzeitiger Erhaltung unseres Volkes nicht möglich und führt zu den bekannten ethnischen Katastrophen multikultureller Gesellschaften. Jedes Volk, auch das deutsche Volk, hat ein Naturrecht auf Erhaltung seiner Identität und Eigenart in seinem Wohngebiet. Die Achtung vor anderen Völkern gebietet ihre Erhaltung, nicht aber ihre Einschmelzung („Germanisierung“). Europa verstehen wir als einen Organismus aus erhaltenswerten Völkern und Nationen auf der Grundlage der ihnen gemeinsamen Geschichte. „Jede Nation ist die einmalige Facette eines göttlichen Plans“ (Solschenizyn)

  13. #11 GutenAbendMorgenland

    Wissen wir ja schon lange, aber gut das auch mal Insider diesen von den Systemparteien politisch gewollten antideutsch-rassistischen Justizskandal bestätigen.

  14. Und Straftat ist nicht gleich Straftat!

    – Sexuelle Übergriffe (Fremdangriffe)
    – Intensivtäter
    – Rassisch motiviert
    – Religiös motiviert
    – Übergriffe gegen Polizisten
    – Gefangenen Befreiung
    – Unehrenmord
    – Inzesttäter (Sowohl als Täter wie Opfer)
    – Schulgewalt
    – Waffengewalt
    – Unmotivierte Gewalt

    Passdeutsche Taten mit Migrationshintergrund sind hierbei von Deutschen Straftätern ebenfalls zu differenzieren!

    Weiterhin sind bei Migranten und Passdeutschen Religionszugehörigkeiten zu differenzieren!

    12 points for…
    And the winner is…

  15. #15 Schweinebraten_

    Das muss nicht unbedingt in einem islamischen Land gewesen sein, oder?

  16. Solche Informationen und auch die Tatsache, daß es gottseidank Menschen gibt, die die Mißstände ungeschönt benennen, sind äußerst wichtig.
    Doch letztlich haben wir kein Erkenntnisproblem, sondern ein Handlungsproblem. Und letzterem müssen wir uns irgendwann einmal stellen.

  17. In der Hoffnung, daß Herr Stadtkewitz ähnliches in Berlin tut, kann ich die Aktion von Herrn Timke nur begrüßen.
    Ich danke den Herrn Fischer und Stock für ihre Ehrlichkeit.

  18. na, jetzt schlägst aber 13 :_)
    will der etwa auch ein buch schreiben, nach heisig und sarrazin? lohnt ja fast wieder eine mitgliedschaft in die gutenberger büchergilde (heißen doch so ähnlich?)um pro monat 1+..x bücher zu bestellen.
    na, wie dem auch sei, wäre unsere press mal so wahrheitsbesoffen, da wird aber im gegenteil im moment auf sarrazin eingeprügelt, dass man denken könnnte, den zeitungen geht jetzt der ar…auf grundeis 🙂

  19. #22 Ist Vorschrift!

    „Die der Impressumpflicht zugrunde liegenden Normen sind im Teledienstdatengesetz (TDG) und dem Mediendienstestaatsvertrag festgelegt.

    Die Impressumspflicht nach dem Mediendienstestaatsvertrag beinhaltet, dass im Impressum eine Person benannt ist, die für die eingestellten Inhalte verantwortlich zeichnet.

    Die Benennung einer verantwortlichen Person ist nach dem MDStV ist immer dann erforderlich, wenn in einer Internetseite Inhalte eingestellt sind, die geeignet sind Meinungen zu bilden und Meinungen zu beeinflussen. “

    zitiert aus e.juristen.de und Frau Rechtsanwältin Andrea Münzebrock

  20. @ #23 WahrerSozialDemokrat

    Hallo!

    Melde Dich mal kurz bei mir
    (graueeminenz(at)juno.com)!
    .
    Ich habe eine E-Mail eines Mitglieds der PI-Gruppe
    Pi-Gruppe Villingen-Schwenningen an Dich zur Weiterreichung.

  21. Mindestens 60 Tote bei Kämpfen in Mogadischu

    Nairobi/Mogadischu (dpa) – Bei den blutigsten Kämpfen seit Monaten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mehr als 60 Menschen getötet worden, darunter mindestens sechs Parlamentsabgeordnete. Allein am Dienstag kamen bei einer Rebellenoffensive gegen ein Hotel in der Nähe des Präsidentenpalastes 31 Menschen ums Leben, wie das somalische Informationsministerium mitteilte.
    «Ich weise alle somalischen Muslime und Al-Shabaab-Kräfte an, in den Krieg zu ziehen und die abtrünnigen Truppen und christlichen Soldaten in Mogadischu zu vernichten», forderte Al-Shabaab-Sprecher Sheik Ali Mohamoud Rage am späten Montagabend.
    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1030656

  22. Damit haben wir den nächsten Jugendrichter, welcher ein potentieller Selbstmordkandidat ist.

  23. Wieso jammert man in BREMEN über 71 % ?

    BERLINISTANBUL ist da schon viel weiter !

    Nachzulesen auf der Webseite http://www.islamischereligionsgemeinschaft.org . Da wird gejammert, daß sich der Staat der Ungläubigen zu wenig um die bedauernswerten Moslems in den Berliner Gefängnissen kümmere. Denn: 90 % der Inhaftierten in Berliner Gefängnissen seien Moslems.

    Diese Zahl muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Der Anteil der Muslime an der Bevölkerung Berlins liegt bei nur 6,3 %. (Amt für Statistik Berlin Brandenburg)

    Wenn 90 % der Gefangenen aus einer Bevölkerungsgruppe von nur 6,3 % stammt – dann entstammen die restlichen 10 % der Gefangenen der Bevölkerungsmehrheit von 93,7 %.

    Und das heißt:
    Der auf den Bevölkerungsanteil bezogene Anteil moslemischer Gefängnisinsassen ist 133 Mal so hoch wie der Anteil nicht-moslemischer Gefängnisinsassen.

    Und das trotz Kuschelurteilen für unsere Schätze !

    Aber diese bl..e K.. von Frau Böhmer (CDU) muß heute wieder über Herrn Sarrazin herziehen. Denn der schreibt seit gestern auf bild.de, wie die Wahrheit in puncto Migration, speziell islamische Migration aussieht.

  24. zitat:
    Heisig Platz 1 Spiegel Bestseller.
    Sarrazin Platz 1 bei Amazon.
    Die Deutschen lassen sich nicht mehr länger zum Narren halten.
    zitat ende
    2 bücher mit 1000x mehr wahrheitsgehalt als bibel und koran zusammen 🙂

  25. Augangssperren für heissblütige Muslime wie in Utrecht und Gouda würden auch nur kurzeitig die Statistik verbessern -langfristig haben die Muslime die Missionierung und Übernahme Europas schon erreicht -der Geburtendjihad lässt die Vollverschleierten schon jetzt lächeln wenn sie über unsere Zukunft nachdenken.Die Zukunft derjenigen die dafür die Verantwortung tragen wird aber auch nicht besser aussehen als unsere.

  26. Das ist aber böse rassistisch. 😆

    Blöd nur, dass sich die Realität nicht um die Befindlichkeiten irgendwelcher Dauerbeleidigten kümmert.

    Also halten wirs wie bisher in der Pro-multikulturellen Propaganda:

    Verbieten wir einfach die Beschreibung der Realität.

  27. Unbedingt anschauen:

    20.15 bis 21.00 Uhr im ZDF

    Der 11. September, Die wahre Geschichte

    Zweitteilige ZDP-Dokumentation über moslemischen Terror gegen uns Ungläubige!

  28. #2 Vergeltung (24. Aug 2010 17:52) Wir brauchen ganz dringend eine Willkommenskultur.

    Da ist man in Berlin schon weiter

    da war vor kurzem ein Artkel in PI ,wo ein grüner Türken-Politiker-Arsch bereits eine HERZLICHE willkommenskultur für seine Anatolier eingefordert hatte

  29. #18 Saint George (24. Aug 2010 18:28)
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net

    Hab bereits 100 in Umlauf gebracht .. auch mit dem Kreuzchen über der Türkei

  30. @ WahrerSozialDemokrat

    Aus Sicherheitsgründen: Ich habe gerade eine E-Mail von Dir erhalten?

  31. #8 Eurabier (24. Aug 2010 18:00)

    schön dass du nochmal auf diesen abgefuckten Arschlochverein „Interkulturelle Rat“ aufmerksam machst!

    man beachte nur dieses Herrenmenschenkonzept islamischer Apartheit:

    Was will das Clearingprojekt: Zusammenleben mit Muslimen?

    Das Projekt versteht sich als Einrichtung, die sich darum bemüht, die Gesellschaft über muslimisches Leben in Deutschland zu informieren und aktuelle gesellschaftliche Debatten über das Zusammenleben von Muslimen und Nicht-Muslimen in Deutschland zu versachlichen. Es fungiert zudem als Anlaufstelle

    * für Muslime, die sich in ihren Rechten verletzt oder von Diskriminierung betroffen sehen und
    * für Nicht-Muslime, die kritische Anfragen an das konkrete Verhalten von Muslimen haben.

    http://www.interkultureller-rat.de/projekte/clearingprojekt-zusammenleben-mit-muslimen/

    Während der andauernd von Diskriminierung betroffene Herrenmenschen-Mohammedaner seinen verletzten Rechte Ausdruck verleihen soll, hat der Dhimmi (Nicht-Muslime™) lediglich unterwürfigst „kritische Anfragen“ zu äussern!

    Wobei schon von hausaus klar ist, dass etwaige Diskriminierungserfahrungen seitens des minderwertigen Dhimmis, stets nur auf Missverständnissen bzw. mangelnder interkultureller Kompetenz zurüchzuführen sind…

  32. @ Nr.15,Schweinbraten
    die Niedertracht und Bestialität der Anhänger dieses „Kulturkreises“ wurde vor einigen Jahren noch tausendmal übertroffen, durch ein Video, das einen
    12-jährigen Taliban-Jungen im Beisein von Erwachsenen zeigt, der einem am Boden liegenden Mann mit einem Messser den Kopf minutenlang blutig abschneidet bzw.abhackt und den abgetrennten Kopf zum Schluß vor der Videokamera hin+her schwenkt.
    Hier weise ich nur auf den Zeitungsartikel hin: ,
    http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article463217/12-jaehriger-Taliban-schneidet-Verraeter-den-Kopf-ab.html

    Zum Video gebe ich lieber keine Adresse an, weil ich den Lesern hier
    keine Alpträume oder wenigstens schwerste Übelkeit bereiten möchte.

    Aber :
    Unsere Richter und Bundestags-Abgeordneten
    MÜßTEN dieses Video zwangsweise sehen.

    Und sie müßten danach auch dieses Video mit deutschen Untertiteln sehen
    http://europenews.dk/de/node/34686
    damit sie begreifen, welches Gift auch in unseren Moscheen verbreitet wird,
    wobei unsere Behörden willfährig und blindlings ihren Segen für immer neue Islam-Bauwerke geben.

  33. #47 angry_elijah:
    >> Was is’n der Zusammenhang? <<

    Wie ich schon erwähnte, haben Deutschland und die westliche Welt kein Migrantenproblem sondern ein Mohammedanerproblem. Es sind eben nicht so großen Teilen sog. Migranten à la Mexikaner, Chinesen oder Venezolaner, die die bundesrepublikanischen Gefängnisse so überproportional füllen, aber eben Mohammedaner; und das liegt an deren Glauben bzw. an dem was von Allah direkt im Koran befohlen wird und von Mohammed so eindringlich vorgelebt wurde.
    .
    Das Schweinebraten_ (ich erlaube mir mal für ihn hier zu antworten) dazu ein treffendes Beispielbild liefert, verdeutlicht doch eben nur noch mal und völlig zu Recht, wo hier der springende Punkt eigentlich ist. So wie es das Bild von Schweinebraten_ zeigt, ist der Islam und so ist auch genau das Problem.
    .
    Das ist in meinen Augen der Zusammenhang.
    .
    Schweinebraten_ möge mich berichtigen, wenn ich hier etwas geschrieben habe, was nicht in seinem Interesse ist.

  34. Islam in Österreich – Immer mehr wachen auf
    ——————————————-

    Die FPÖ will eine Volksbefragung zu Minarett und Kopftuch und warnen vor Islamismus.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/589364/index.do?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/589296/index.do&direct=589296
    ——————————————

    Kulturkampf um den Islam

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/589497/index.do?_vl_backlink=/home/politik/innenpolitik/589296/index.do&direct=589296

  35. Mensch das sind soch die Talente von morgen! TALENTE TALENTE!

    Kulturschätze! Unverzichtbar! Kostbar wie lupenreine, blaue Diamanten! Am besten stellt jede Firma ab 500 Mitarbeitern SOFORT eines dieser Schätzchen als Frühstücksdirektor ein. Saftiges Gehalt und Firmen BW (ab 750iL aufwärts 😉 )

    Bewerbung is nich, Nazimäßig und diskriminierend (Eingestellt werden natürlich ur männliche Schätzchen, aber das weiss keiner, hihih)

    Herzlichst: Ihre Maria Böhmer VOLKSVERTRETUNG 🙂 🙂 🙂

  36. Fragt sich eigentlich in diesem land von Idioten keiner warum Integration und Deutschsprechen bei den übrigen Migranten meist zu 100% klappt??????? Es ist erschreckend wie ignornant diese Gutmenschen sind. Macht ein Bürgerbegehren und 85 % der Deutschen weisen die Nichtintegrationswilligen in ihr Herkunftsland aus und basta.

  37. #51 danke für Deine Antwort.
    Nur sagt so ein Bild nichts aus. Das könnte auch ein was-weiß-ich-nicht-was-Anhänger sein, der da auf dem Kind steht.
    Ich weiß nicht einmal, wo das Bild gemacht worden ist. Hätt’s gern nur gewußt. Weil das Bild ist grausig, schrecklich. Der Islam ist es auch, was ich im Koran lesen musste, übertrifft vielleicht die Grausamkeit des Bildes sogar.
    Nur was soll das Ganze?!

    politisch inkorrekt, klar, bin ich auch – und ich genieße es dann und wann sogar.
    Nur bin ich auch jemand, der Leiden von Kindern überhaupt nicht ausstehen kann, deshalb wollte ich wissen, ob das Bild WIRKLICH Gewalt gegen Kinder im Islam darstellt.
    Ist das kompliziert hier.

  38. #46 Graue Eminenz (24. Aug 2010 19:15)

    Aus Sicherheitsgründen: Ich habe gerade eine E-Mail von Dir erhalten?

    Nichts ist sicher in dieser verwirrenden Zeit! Außer DSDS, und die Dummheit!

    Und mit Sicherheit nicht die Matrix, gruß an den VS!

    Tatsächlich hat sich jemand schon die Mühe gemacht und mich entdeckt, so versichert bin ich auch nicht, tu auch außer Viren nix dafür! Es war eine junge, (sehr hübsche) Türkin (vermutlich), die 1 und 1 zusammenzählte und wohl auch hier öfters mitliest! Ich kenn sie nur sporadisch, also vom sehen her, ein paar Worten und sie sagte so nebenbei: „Ihr seit es selber Schuld! Du Wahrer!“ Gecheckt hab ich das erst Stunden später… (Es war aber auch enorm verklausuliert)

  39. # 32 Vergeltung

    Das wurde vermutlich von LINKEN aufgestellt, um von brennenden Autos abzulenken!!

  40. „Niemand mochte bisher etwas sagen, um nicht als Ausländerfeind dazustehen.“

    Ist schon ein sehr übler Trick, mit Hilfe von künstlich erzeugten Schuldgefühlen („Ausländerfeind“), Kritik an den Folgen einer katastrophalen Zuwanderungspolitik fernzuhalten.

  41. #48 unrein & #8 Eurabier

    So wie ich das so abschätze ist dieser “Interkulturelle Rat” ungefähr so begrüßenswert wie ein Krebsgeschwür bei einem HIV-Positiven (sorry, aber bei solchen Meldungen kann man sich nur in Galgenhumor flüchten).

  42. Amtliche Zahlen aus Nürnberg, direkt vom Polizeisprecher aus letzter Woche:

    – Intensivtäter Bio-Deutsche 18

    – Intensivtäter Immigranten und Hintergrund 62

    Immigranten-Anteil in Nürnberg ca. 30%

  43. Das mit dem Geburtenjihad könnt ihr doch auch schon vergessen: die jungen moslemischen Immigranten haben doch in der Regel auch nur noch 2 Kinder. Die sind doch auch nicht blöd!! Die wollen ihr Leben geniessen: BMW fahren, Urlaub machen, schöne Wohnung, Essen gehen…

  44. #51 Graue Eminenz

    Du hast es gut in Worte gefasst. Danke.

    Aber ich muss gestehen, wusste von dem Ritual nichts. Jedoch ist der Islam in diesem Ritual deutlich verbildlicht.

  45. #57 angry_elijah:
    >> Nur sagt so ein Bild nichts aus. Das könnte auch ein was-weiß-ich-nicht-was-Anhänger sein, der da auf dem Kind steht. <<

    Meinst Du?
    .
    Was denn für einer? Ein Christ? Ein Jude? Ein Hindu? Ein Buddhist? Ein … usw..
    Es ist offensichtlich ein Mohammedaner, denn entsprechende Atheisten (Fraktionen davon) à la Nationalsozialisten oder Kommunisten tragen bei so etwas Uniform und nicht ein Nachthemd.

  46. #64 Schweinebraten_:
    >> Aber ich muss gestehen, wusste von dem Ritual nichts. <<

    Ritual? Wieso Ritual? — Der Koran liefert zig Gründe, warum man ein Kind derart behandeln muss: Es könnte z.B. ungläubig sein, vielleicht ist es auch verhext oder was weiß ich nicht noch alles.
    .
    Ich denke, es handelt sich schlicht um ein behindertes Kind oder z.B. um ein christlich getauftes. Dass man mit denen genauso wie auf dem Bild zu sehen umzugehen hat, hat Allah seiner Schar nun mehrfach unmissverständlich aufgetragen. Deshalb handelt es sich eben nicht um ein Ritual (was immer etwas Besonderes darstellt) sondern um mohammedanischen Alltag — bald auch in ihrer Nachbarschaft.

  47. #31 BurqaBob (24. Aug 2010 18:45)

    Und wer kümmert sich um sowas?
    Ist dieser dämliche
    „Einladung zum Paradies“ Kokolorus.
    (Braunschweig – Mönchengladbach)

    Eine Hetzseite ohne Hirn!

  48. #18 Schmieroel (24. Aug 2010 18:27)

    Richtig. Weil die restlichen 5% mit dem Verprügeln ihrer Kinder beschäftigt sind.

    Übrigens: Inzest-der Spaß für die ganze Familie!

  49. #24 freitag (24. Aug 2010 18:36)

    Kenne die Seite. Habe das schon der Bundesnetztagentur gemeldet, die meinten, dass sie nicht zuständig seien und haben mich an die Verbraucherschutzzentrale verwiesen, die ich auch schon angemailt habe, ist scheinbar nichts passiert…

  50. Wieso überrascht mich das jetzt nicht: 90 Prozent aller in Berlin Inhaftierten sind Muslime

    Die Islamische Religionsgemeinschaft teilt mit: „Rund 90 Prozent der Häftlinge, die zur Zeit in Berliner Haftanstalten einsitzen, sind Muslime. Sie haben bislang nicht die Möglichkeit, sich mit einem Seelsorger ihrer Konfession zu besprechen. (…) Die Islamische Religionsgemeinschaft will das ändern. Zusammen mit anderen muslimischen Organisationen will sie der Berliner Justizsenatorin Vorschläge zur Verbesserung der Situation unterbreiten.“ (Quelle: http://www.islamischereligionsgemeinschaft.org/index.php/IRG/IRG-Pressemitteilung-2010-02-07 ).

  51. Kenne einen Kurden, der hat erst nach 2 Dutzend Gewaltdelikten die erste strafe von 50 sozialstunden bekommen.
    Habe ihm gesagt ,die habe ich jeden monat wenn ich auf meinen lohnzettel schaue!

  52. Bitte holt noch 35 Millionen aus der Türkei, dann stimmt die Bevölkerungspyramide wieder. Danke Frau Böhmer. Wir können ja dann als Deutsche auswandern, Deutschland sucht den schnellsten Auswanderer, die neue Show bei RTT Radio Televison Türkei

  53. Ich korrigiere,Ethnisch deutsche Jugendliche nicht in einen Knast bringen der von Migranten beherrscht wird,es könnte das Todesurteil für den Deutschen sein.

  54. Lach, ich dachte es handelt sich um Einzelfälle. Na ja, bei 71% kann man davon nicht mehr ganz sprechen, aber schön, dass uns diese Menschen mit ihrer … na liebe PI’ler, Sie wissen schon!

    Ich fordere Kontaktaufnahme mit Putin, damit wir für unsere Kulturbereicherer schicke Allinclusive-Verpflegung in Sibirien bekommen.

  55. Hans-Gerd Fischer ist ein würdiger Nachfolger von Kirsten Heisig. Nachdem ich das Buch von ihr gelesen habe kommt es mir immer unwahrscheinlicher vor dass diese mutige Frau Selbstmord begangen hat.
    Nun ist das schon bald 2 Monate her und ich kann es immer noch nicht fassen.

  56. Hoffentlich wird der Jugendrichter nicht irgendwann im Wald gefunden werden, nach einem „Selbstmord“…

Comments are closed.