Der Mann, der bei der Stasi IM Wagner war, ist derselbe, der bei BILD Hans Esser war. Oder anderswo der arme Türke Ali. Der Verkleidungsschriftsteller Günter Wallraff. Nur dass über die Ergebnisse des investigativen Journalismus zu den eigenen Machenschaften öffentlich geredet wird, hat der alte Stalinist bisher durch die Gerichte des Klassenfeindes verbieten lassen. Jetzt haben Historiker Dokumente des dänischen Geheimdienstes gesichtet, die den Berufsdenunzianten der Falschaussage vor Gericht überführen könnten.

Das ZDF berichtet:

Historikern ist es gelungen, aus Geheimdienstakten über ein Treffen von Günter Wallraff mit einem Journalisten aus Ostdeutschland, der für die Stasi Instrukteur „Friedhelm“ war, zu zitieren. Wallraff hatte ein Treffen zu zweit vor Gericht bestritten.

Noch nie hat ein westeuropäischer Geheimdienst einen Teil seines Archivs für Historiker geöffnet. Wissenschaftlern der Süddänischen Universität ist es erstmals gelungen, aus Protokollen zu Günter Wallraff aus den siebziger Jahren zu zitieren. Der Geheimdienst hatte Wallraff 1971 auf einer Kopenhagen-Reise auf Schritt und Tritt observiert und minutiös festgehalten, wie sein Treffen mit einem Journalisten aus Rostock, der für die Stasi-Instrukteur „Friedhelm“ war, verlief.

Nach Recherchen des ZDF heute-journals stellen sich durch die Geheimdienstbeobachtungen neue Fragen zu Wallraffs Kontakten mit mutmaßlichen Stasi-Mitarbeitern. Wallraff hatte 2006 vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht Recht bekommen, er dürfe nicht als „Stasi-IM“ bezeichnet werden. Zwar war Wallraff bei der Stasi als „IM Wagner“ registriert, aber es könne ihm nicht nachgewiesen werden, dass er „wissentlich und willentlich“ mit der Stasi kooperierte, so die Begründung des Gerichts.

Die Richter konnten damals nicht einwandfrei feststellen, ob sich Wallraff in Kopenhagen 1971 konspirativ mit „IM Friedhelm“ getroffen hatte, oder, wie Wallraff vor Gericht aussagte, mit zwei weiteren Personen. Aus den jetzt aufgetauchten Geheimdienstunterlagen geht hervor, das Treffen fand zu zweit statt. Hätten die Richter mit dem Wissen von diesen dänischen Beobachtungen 2006 anders geurteilt?

Zum Hintergrund: Stasi-Instrukteur „Friedhelm“ wurde auf der Rückreise von Kopenhagen über Hamburg vom BKA festgenommen. Der Mann war mit falschen Ausweispapieren unterwegs. In seinen Unterlagen hatte er unter anderem ein Schreiben dabei, das an Wallraff gerichtet war. Darin bietet ein Student an, einen informellen Kontakt in die Umgebung des damaligen Verteidigungsministers Helmut Schmidt herzustellen. Wallraff hatte bislang immer betont, dass er „naiv und leichtfertig“ im Umgang mit der Stasi war. Ein IM-Spitzel sei er aber niemals gewesen.

Natürlich muss die Ikone des deutschen Qualitäts- und Stasijournalismus auch seine Meinung zu Thilo Sarrazin abgeben:

Wann macht Ihr Kommunistengreise endlich Platz für frischen Wind in Deutschland? Irgendwann muss Erich Mielkes Verrätergeld doch abgearbeitet sein? Wir sind euch so leid.

(Spürnasen: TS, Steve L.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

110 KOMMENTARE

  1. TV-Tip:

    Heute, 23 Uhr, NDR-Fernsehen

    Aghet – Ein VölkermordDer 90-minütige Dokumentarfilm „Aghet“ (armenisch: „die Katastrophe“) von Eric Friedler erzählt von einem der dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: dem Genozid an den Armeniern, bei dem bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanisch-Türkischen Reich starben. Dieser Völkermord wird allerdings bis heute von der Türkei als historische Tatsache nicht anerkannt und von der Welt weitgehend ignoriert. „Aghet“ beschäftigt sich mit den politischen Motiven für das bis heute andauernde Schweigen. Für den Film wurde der Verlauf des Völkermordes aus zahlreichen historischen Quellen rekonstruiert. 23 Schauspieler wie Martina Gedeck, Sylvester Groth, Thomas Heinze, Sandra Hüller, Gottfried John, Burghart Klaußner, Joachim Król, Peter Lohmeyer, Ulrich Noethen, Katharina Schüttler, Charlotte Schwab, Thomas Thieme und Ludwig Trepte verleihen lange verstorbenen Zeitzeugen Stimmen von beklemmender Authentizität.

  2. OT: Die zitierten Zusatzbeiträge sind im Wiesbaden 9/11 Thema nachzulesen.

    #88 Cherub Ahaoel (06. Sep 2010 04:37)
    #80 Cherub Ahaoel (05. Sep 2010 23:20)
    #81 Cherub Ahaoel (05. Sep 2010 23:32)

    Aus diesen Meldungen ist auch eindeutig ablesbar WIE die Begrifflichkeiten ISLAM und ISLAMISMUS WIRKLICH zu KLASSIFIZIEREN SIND, also nicht nach MSM-Gebrauch sondern so:

    ISLAM ist was durch Befolgung der TEXTE DES ISLAM geschieht.

    Was in übersteigerter Form über diese TEXTPASSAGEN hinaus getan wird kann ISLAMISMUS genannt werden.

    So ist etwa das bekannte “haut ihnen den Nacken durch” ISLAM und das vielerorten praktizierte grausigere Durchschneiden der Kehle ISLAMISMUS.
    So ist etwa das “Verfolgt sie und tötet sie…” ISLAM und das von Koranisten praktizierte Quälen vorm Morden ISLAMISMUS.
    So ist etwa das Hadith von Bukhari über die Beziehung Mohammads zum Kamel ISLAM und die Ausdehnung der “Genehmigung” für Sex auch mit anderen Tierarten ISLAMISMUS.
    …….usw, usf.

    ISLAM ist also wortgetreue Praxis von Korantexten, Hadith und Sunna, der
    ISLAMISMUS ist die über diese Texte hinausreichende, doch auf diese Texte rückkoppelbare “Interpretation”.

    Dies wäre meine Antwort auf die schier verzweifelt wiederholte Frage zum Thema ISLAM und ISLAMISMUS, welcher ein “seltsamer” “Reporter” wiederholt und ekstatisch dümmlich an den “Thilo Danke/ pi news net” Mann gestellt hatte und die dieser Mann damals entweder nicht beantworten wollte oder nicht konnte.

    Jetzt dürfte dies auch dieser “Reporter” kapiert haben wie ISLAM und ISLAMISMUS zu definieren sind.

    Ein Ismus ist NICHTS URTEXTLICHES, doch etwas auf das URTEXLICHE RÜCKKOPPELBARE.

    PS.: Nach MSM ist ISLAMISMUS etwas was nicht ISLAM ist

    und Islam sei eine „Religion des Friedens“.

  3. Mich konnte der noch nie überlisten!
    Als er mich einmal begrüßte und meinte, daß er Roberto Blanco sei, habe ich ihm sofort ins Gesicht gesagt, daß er in Wirklichkeit Günter Wallraff Ist! 🙂

  4. Tja, Dänen lügen nicht! Hatten wir doch heute schon mal – das sympathische Völkchen in unserem Norden. Sie werden mir immer lieber – auch die Holländer, die ich nie so richtig leiden konnte. Nun sind es für mich die reinsten Sympathieträger.

  5. Mich würde mal interessieren, was aus Wallraffs Wohnungsprojekt für Türken wurde, das er im Buch „Ganz unten“ beschrieb.

    Allerdings muss man sagen: Die damaligen türkischen Gastarbeiter haben alle hart gearbeitet. Es gab noch keine analen Staubzucker-Injektionen.

    Die heutigen Assi-Janitscharen haben mit denen überhaupt nichts zu tun…

  6. Stalinist,Stasispitzel,Landesverräter und Heuchler…..dieser Mann hat viele Namen….wahrscheinlich einer der verlogensten und falschersten menschen und bürger die es in der BRD gibt…..

    Herr Günter Wallraff…..kurz und schmerzlos und keiner wird dich vermissen:::::::::GEH STERBEN::::::::::::::

  7. Der Wallraff sollte besser den Mund halten.

    #8 Occident (06. Sep 2010 21:07)
    Tja, Dänen lügen nicht!

    🙂 GRÖHL! 🙂

  8. Dieses alte Drecksschwein ist aus dem selben Holz geschnitzt wie der Obervater aller Deutschen Günther Grass:

    Heiligenschein und erhobenen Zeigefinger uns und unseren Vorfahren gegenüber bei maximaler persönlicher Verfehlung.
    Was für erbärmlicher Abschaum! Passt 1:1 zu den Medien!

    Schön, dass auch ihre Lügen kurze Beine haben!

  9. Wollte der nicht ein paar Vorlesungen in den Moscheen angehen?

    Aber was soll`s!

    Moralisch ist er jetzt wohl endlich offiziell am Ende seiner Glaubwürdigkeit angelangt.

  10. Wallraff ist ein Ekel und als solcher prädestiniert, ein vorbildlicher IM zu sein.
    Es wird schon stimmen, dass er zu den Stasispitzeln gehörte

  11. OT:
    Mir ist gerade aufgefallen dass bei den älteren PI-Artikeln die Leserzahlen auf 0 zurückgesetzt wurden. Hat jemand eine Ahnung wieso?

  12. Was faselt der da?
    Die Bildungschancen sind nicht da?
    Der soll mal ein europäisches Land nennen wo die Bildungschancen besser sind als bei uns.
    Und zwar für jeden der Wert auf Bildung legt.

  13. Der ach so ausgebeutete Mohammedaner war eine Erfindung von IM Günter Walraff, Gurndlage für alle linksgrünen SpinnerInnen, die seit „Ganz unten“ ihr sozialromantisches Herz für die MohammedanerInnen entdeckt hatten, Grundlage für den heutigen Vorbürgerkrieg!

    Und dieses verlogene, moralische Obergewissen war ein IM der Stasi, da hat Gregor Gysis Partei wieder ein Glanzstück der Zerstörumg des Klassenfeindes abgeliefert!

    Alle moralischen Besserdeutschen sind Heuchler:

    Walraff bei der Stasi,

    Islam-Bischöfin Käsemann fährt besoffen Auto,

    Obermoralist Ströbele RAF-Aufbauhelfer,

    Quotentürke Özdemir-Hunzinger sammelte Bonusmeilen,

    WASG-Ernst Porschefahrer mit getürkten Immobilien,

    Unternehmensberater Joseph Fischer verprügelte Polizisten,

    die Liste ist beliebig lang!

    Walraff ist übrigens Befürworter des Mohammedanertempels in Köln-Ehrenmordfeld!

    Die Guten, nur verlogene HeuchlerInnen!

  14. #9 baden44 (06. Sep 2010 21:12)
    Allerdings muss man sagen: Die damaligen türkischen Gastarbeiter haben alle hart gearbeitet. Es gab noch keine analen Staubzucker-Injektionen.

    Aber beschissen haben die damals auch schon. Kamen mit „geborgten“ Kindern zum Amt, um die Kohle für die zu kassieren, obwohl die Gören entweder nicht existierten oder in der Türkei waren.

  15. @#3 Cherub Ahaoel (06. Sep 2010 21:03)

    Also kurz gesagt.

    Islam ist eine Ideologie und Islamismus ist die Ausübung dieser Ideologie, richtig?

  16. WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  17. Der Wallraff war mir schon immer suspekt und unsympathisch – ich habe mir immer gedacht, dass der nicht ganz koscher ist!

  18. Genau diesem Astloch haben wir es zu verdanken, das die „Migranten“, von „Ganz Unten“ schon so früh heilig gesprochen wurden.
    Jetzt soll die großmäulige Kommunistensau sich an sein Versprechen halten und aus den „Satanischen Versen“ in der Kölner „gläsernen“ Mooschee lesen. Vielleicht kitzeln ihn seine Brüüda ein wenig mit dem Messaa.
    Widerliches Element !

  19. Wenn lt. Wallraff nur 5% bis 10% der türkischen Bevölkerung in Deutschland einer Moscheengemeinschaft angehören, wieso entsteht dann hierzulande eine Großmoschee nach der anderen?

  20. Der sollte sich mal als „Super-Deutscher“ verkleiden und in Kuwait zu Ramadan was essen, da wird er aber tödlichen Rassismus erleben!

    Das hat dann aber bestimmt nichts mit dem Islam zu tun!

    Es gibt so Anti-Deutsche, das man sich fast fremdschämt.

    P.S. Als Ali hat er ja auch den „Super-Türken“ gespielt! Kaum Deutsch sprechend, strohdoof, ungewaschen, arbeitsverweigernd, fordernd und mit Knoblauch eingerieben und ist dann den Leuten auf den Keks gegangen! Das da die Leute unfreundlich reagieren ist doch logisch! So was kann jeder provozieren und ist nur albern. Und wer solche Attribute für den „Super-Türken“ verwendet ist doch wohl selber Vorurteils behaftet.

    P.S.S. Hey Günter wie wäre es mit einem Buch als „Super-Jude“ in Berlin Neu-Köln! Das fände ich mal spannend! Oder sind wir dafür zu feige? Du weiß doch bestimmt wie so ein „Super-Jude“ mit und ohne Intelligenz Gen auszusehen und sich zu benehmen hat!

  21. #20 Eurabier (06. Sep 2010 21:22)
    ————————————-
    In der List fehlen GANZ WICHTIG:

    GÜNTER GRASS!!! 🙁

    und

    PAOLO PINKEL!!! 🙁

  22. Auf der Suche nach wirklichem Abenteuer?

    1. Gehen Sie illegal nach Pakistan, Afghanistan, Iran, Marokko oder
    in die Türkei.

    2. Sorgen Sie sich nicht um Visa, internationale Gesetze, Immigrationsregeln oder ähnliche, lächerliche Vorschriften.

    3. Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie umgehend von der lokalen
    Behörde eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre
    ganze Familie.

    4. Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter bei der Krankenkasse
    Deutsch sprechen und dass die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten,
    wie Sie es in Europa gewohnt sind.

    5. Bestehen Sie darauf, dass alle Formulare, Anfragen, und Dokumente in
    Ihre Sprache übersetzt werden.

    6. Weisen Sie Kritik an Ihrem Verhalten empört zurück indem Sie ausdrücklich betonen: „Das hat mit meiner Kultur und Religion zu tun; davon versteht Ihr nichts“.

    7. Behalten Sie unbedingt Ihre ursprüngliche Identität. Hängen Sie eine Fahne von Ihrem westlichen Land ans Fenster (am Auto geht es auch, vergessen Sie das nicht).

    8. Sprechen Sie sowohl zu Hause als auch anderswo nur Deutsch und sorgen
    Sie dafür, dass auch Ihre Kinder sich ähnlich verhalten.

    9. Fordern Sie unbedingt, dass an Musikschulen westliche Kultur unterrichtet wird.

    10.Verlangen Sie sofort und bedingungslos einen Führerschein, eine
    Aufenthaltsgenehmigung und was Ihnen sonst noch einfallen könnte.

    11.Lassen Sie sich nicht diskriminieren, bestehen sie auf Ihr gutes Recht, verlangen Sie Kindergeld.

    12.Betrachten Sie den Besitz dieser Dokumente als eine Rechtfertigung
    Ihrer illegalen Präsenz in Pakistan, Afghanistan oder Irak.

    13.Fahren Sie ohne Autoversicherung. Die ist nur für die Einheimischen erforderlich.

    14.Bestehen Sie darauf, dass Beamte, Polizisten, Gerichte Sie höflich
    behandeln und respektieren, sonst organisieren Sie Protestzüge

    gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner. Unterstützen Sie ausnahmslos Gewalt gegen Nicht-Weiße, Nicht- Christen und gegen eine Regierung, die Sie ins Land gelassen hat.

    15.Verlangen Sie, dass Ihre Frau (auch
    wenn Sie sich inzwischen 4 davon
    angeschafft haben) sich nicht vermummen muss.

    VIEL GLÜCK WÜNSCHEN WIR IHNEN DABEI!

    Und nicht vergessen: IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH und teilweise auch in den USA und Kanada ist das alles möglich!

    Wenn Sie mit dem Text einverstanden sind, leiten Sie ihn weiter!

    Wenn nicht, heisst es Kofferpacken,
    verlassen Sie Ihre Heimat und finden Sie mal heraus, ob Sie zu den oben genannten Bedingungen in Pakistan, Afghanistan oder Iran, Marokko & Türkei willkommen sind

  23. Wallraff —– wieviele Lügen, Verdrehungen, Wahrheitszerstückelungen der in manche Sätze – insbesondere am Beginn, denn ich beendete dies Video zu sehen nach kurzer Zeit – wieviel an Schwindeleien der hineinquetscht ist wirklich negativrekordzielstrebig.

    Und immer knallhart am Thema vorbei — so als ob Mohammad ein friedlicher Schafhirte gewesen sei……und seine Nacheiferer bloß friedliche Käsemacher, deren bombenähnliche Käse nicht nach Käse schmecken sondern seltsamerweise detonieren ……

  24. Der ist auch so ein typischer links grüner
    Deutschenhasser.
    Möchte nicht wissen für wenn der jetzt
    arbeitet.

  25. Aus den jetzt aufgetauchten Geheimdienstunterlagen geht hervor, das Treffen fand zu zweit statt.

    Nur IM Wagner und IM Friedhelm? War IM Erika an diesem Tag verhindert?

  26. #33 sarina (06. Sep 2010 21:29)

    Jetzt muss ich Ihretwegen alles ändern! 🙂

    Der ach so ausgebeutete Mohammedaner war eine Erfindung von IM Günter Walraff, Gurndlage für alle linksgrünen SpinnerInnen, die seit “Ganz unten” ihr sozialromantisches Herz für die MohammedanerInnen entdeckt hatten, Grundlage für den heutigen Vorbürgerkrieg!

    Und dieses verlogene, moralische Obergewissen war ein IM der Stasi, da hat Gregor Gysis Partei wieder ein Glanzstück der Zerstörumg des Klassenfeindes abgeliefert!

    Alle moralischen Besserdeutschen sind Heuchler:

    Walraff bei der Stasi,

    Islam-Bischöfin Käsemann fährt besoffen Auto,

    Obermoralist Ströbele RAF-Aufbauhelfer,

    Quotentürke Özdemir-Hunzinger sammelte Bonusmeilen,

    WASG-Ernst Porschefahrer mit getürkten Immobilien,

    Unternehmensberater Joseph Fischer verprügelte Polizisten,

    Günter GraSS will Kirchen zu Moscheen umwidmen, diente aber Hitlers SS,

    Paolo Pinkel-Friedman redet von „Menschlichkeit“ und benutzt ukrainische Zwangsarbeiterinnen,

    die Liste ist beliebig lang!

    Walraff ist übrigens Befürworter des Mohammedanertempels in Köln-Ehrenmordfeld!

    Die Guten, nur verlogene HeuchlerInnen!

  27. #36 rufus (06. Sep 2010 21:33)

    Ich bin mal in XXXXXXX mit 3 ortsüblichen Monatsgehältern im Pass in der zuständigen Ausländerbehörde erschienen. Dazu gab’s noch satt Kohle und eine Flasche Rum für den Chef.
    In dessen Etage haben wir dann gesoffen.
    Danach hatte ich meine Ruhe… 😉

  28. Dieser widerlich geifernde Wallraff lebt wie unsere Politiker in einer Parallelwelt und bekommt von den Ängsten und Sorgen der BürgerInnen absolut nichts mit.
    Begriffe wie „Brandstifter“ wurden übrigens auch von Hitler gerne benutzt, um kritische Stimmen zu vernichten.

  29. Linke und Grüne sind die wahren menschenverachtenen Drecksschweine: Im Prenzlauer Berg will der Ex- Grüne Rainer Bahr die Mieter eines Hauses vertreiben, damit er die Hütten abreißen kann, um größere Häuser hinzusetzen und mehr zu verdienen. Dass die Mieter da nicht raus wolle, da sie seit Jahrzehnten dort wohnen, interessiert diese Drecksau nicht:

    Die „letzte Bastion“ von Prenzlauer Berg, wie es mal war, lange vor der Eroberung durch den Bionade-Zeitgeist, soll geschleift werden. Sagt einer, der dort wohnt, auf 58 Quadratmetern für 346 Euro. Von Beruf Kfz-Mechaniker. Die letzte Bastion besteht aus drei kasernenartigen Mietblöcken, quer zur Straßenfront ins Grün gestellt, DDR-Jahrgang 1961, erkennbar am grobporigen Putz. Gebaut haben sie damals gleich selbst, erzählen die älteren Bewohner. Trümmersteine zermahlen, Fundamente gegossen, alte Keller ausgeräumt. Sie nennen sich „Miterschaffer“.

    Und nun soll das alles nichts mehr wert sein?

    „Gentrifizierung – Phase III“, heißt es in einschlägigen Foren im Internet. Keine Altbausanierung oder Lückenfüller-Lofts, sondern Teilabriss mit anschließender „Verdichtung“ unter Missachtung historisch gewachsener Strukturen. Die Lage ist verlockend. Mitten im boomenden Kollwitzkiez, in Laufnähe zu Spielplätzen, U-Bahnhöfen und trendigen Cafés. Nebenan ist das „Palais KolleBelle“ entstanden, mit Eigentumswohnungen für frankophile Gutverdiener im klassischen Gründerzeitdekor.

    Die hat der gleiche Eigentümer gebaut, der jetzt die Bastion schleifen will: Rainer Bahr, ehemaliger Grünen-Politiker. Er verteidigt sein Konzept als „sozialverträglich.“ 20 von insgesamt 110 Wohnungen werden abgerissen, um Platz für einen Neubauriegel entlang der Straßburger Straße zu schaffen.

    Was ich diese Kanaillen hasse!!!

  30. Auf Phoenix jetzt RAF-Greis Ströbele gegen Bosbach!

    Thema: EU-Beitritt eines räuberischen Nomadenvolks mit mohammedanischer Ideologie!

  31. IM-Erika und IM-Wagner kennen wir ja jetzt. Ich möchte nicht wissen, wieviele da noch enttarnt werden. Da werden sich vermutlich eines Tages Abgründe auftun. Deshalb verfolgen sie auch Andersdenkende so massiv, weil sie sehr viel zu verbergen ahben.

  32. Unerträglich, dass diese widerlichen alten Sabbelgreise auch noch (dennoch hoffentlich bald) zur Hölle fahren, ohne die Katastrophen zu realisieren, die sie der Nachwelt hinterlassen. Teufels Fritz (Wahrheitsfindung, harhar) hats letztens vorgemacht. Gefressen, gesoffen, gehurt, und die nächsten Generationen in die Scheiße geritten-dabei aber immer Recht gehabt.

  33. #49 Wanderer (06. Sep 2010 21:49)

    IM Sekretär: Manfred Stolpe

    IM Czerny: Lothar de Maiziere

    IM Notar: Gregor Wagenknecht

    IM Torsten: Wolfgang Schur

  34. Günter, wie wärs denn mal als Christ im Jemen, oder Saudi-Arabien mit einer Bibel unterm Arm. Dafür biste mit Sicherheit zu feige, Du armes Würstchen.

  35. Er hat „Biedermann und Brandstifter“ nicht verstanden. Er selber ist so ein Biedermann, der sich nicht scheut, den Brandstiftern am Ende die Zündhölzchen zu überreichen, damit sie unsere Demokratie, unser Abendland mit ihrer Todesideologie abfackeln.

    Eine Unverschämtheit, Thilo Sarrazin so zu missinterpretieren!

    Im übrigen: Günther Grass fehlt noch im Anti-Sarrazin-Chor!

  36. der Halunke ist ein geradezu öbszönes Beispiel eines Scheissdeutschen, der mit der Verleumdung einer freiheitlichen Demokratie sein Leben lang Geld verdient und sich zudem noch auf die Seite der Sowjetbarbarei stellt, die allein für ca 20 – 70 Millionen Mordopfer des Sozialismus verantwortlich ist. Des Scheissdeutschen Geschäft ist es Benachteiligte gegen Wohlhabende und Ausländer gegen Inländer aufzuhetzen. Damit hat er viel Geld verdient. Damit hat er Respekt und Anerkennung der anderen Scheissdeutschen bekommen, die ähnlich wie er politisch Links und menschlich zum Kotzen sind.

  37. Sehr schön.

    Mir kommt dieselbe Idee, wie @Wanderer

    Denn immer noch fehlt der ominöse IM im Ministerrang (?), von dem Mischa Wolf raunte.

    Nachdem wir inzwischen erfahren haben, daß der Polizist und Benno-Ohnsorg-Schütze ein IM war, vielleicht sollte man an genau dieser Stelle die Spur nochmals aufnehmen.

    Diese Geschehnisse wurden damals auf unserer Seite ganz offensichtlich eher verwischt, denn aufgeklärt.

  38. Die Zustände, die Wallraff in „Ganz unten“ beschreibt und seine Berichte aus der Bild-Redaktion kaufe ich ihm ab. „Bild“ ist ein Schmierblatt, auch wenn da teilweise konservative Meinungen vertreten werden. Insgesamt steht da aber viel Schund drin und Persöblichkeitsrechte werden mit Füßen getreten. Nach wie vor.

    Aber „Ganz unten“ ist jetzt gut 30 Jahre her; Türken werden nicht mehr „ausgenutzt“, wenn man das damals so nennen konnte. Denen ging’s mit Sicherheit besser als in ihrer Heimat. Heutzutage aber werden Türken und so Zeug in Deutschland (auch per Gesetz) bevorzugt.

    Herr Wallraff, die Zeiten haben sich geändert und sie sollten sich in den Ruhestand begeben oder aber die heutige Zeit treffend analysieren und neu urteilen.

    Wieso steht eigentlich der Zustand, dass wir Deutschen so wenig Kinder haben, für viele als gottgegeben da? Wieso werden nicht konservative Werte gestärkt und die „altmodische“ Familie als solches? Wieso werden nicht entsprechende Gesetze verabschiedet, sodass sich eine Facharbeiterfamilie vier Kinder oder mehr leisten kann und nicht die Hartz IV – Empfänger, die mit Kinderwachstum und entsprechenden Zuschüssen immer reicher werden? Daran sollten sich die Politiker mal machen.

    Aber manchmal denke ich, dass die Politiker garnicht so viel zu sagen haben. Schließlich werden Ausländer von der Industrie bevorzugt, weil sie mit weniger Lohn zufrieden sind und wenn sie die Sprache nicht sprechen, sich nicht beschweren können. Das nehmen viele, gerade auch hier, nicht in der Form war. Immerhin wollte auch die Industrie in den 70ern, dass die Gastarbeiter bleiben und nicht gehen – gerade weil sie aufgrund absolut mangelnder Integration schlecht deutsch konnten (und immer noch nicht können!).

  39. Unter Kaiser Barbarossa hätte es keine raubenden MohammedanerInnen bei uns im zivilisierten Europa gegeben.

    IM Walraff ist Mittäter, der auch diesen Raub zu verantworten hat:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1283779561480.shtml

    Innenstadt
    Brutaler Überfall am Barbarossaplatz

    Erstellt 06.09.10, 20:56h
    In der Innenstadt wurde ein 33-Jähriger von hinten angegriffen. Der Täter raubte ihm das Portemonnaie und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht nun auch Zeugen, die bei der Aufklärung dieses Vorfalls helfen können.

    Köln – Am Sonntagmorgen wurde ein 33-Jähriger Opfer eines brutalen Überfalls. Das Opfer war in der Weyerstraße unterwegs, als es von hinten angegriffen wurde. Zunächst spürte der Angegriffene einen heftigen Schlag gegen den Hinterkopf, wodurch er zu Boden fiel. Ein großer und kräftiger Mann baute sich daraufhin vor ihm auf und forderte ihn auf, ihm seien Geldbörse zu übergeben. Obwohl das Opfer ihm sein Portemonnaie überreichte, trat der Räuber gegen den Kopf des Mannes. Dieser lag zu diesem Zeitpunkt noch am Boden.

    Der Täter flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Durch den Tritt gegen den Kopf erlitt das Opfer eine Platzwunde und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    Der Räuber wird beschrieben als männlicher Südländer. Er ist von athletischer bzw. kräftiger Statur, cirka 1,90 m groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, kurze Haare. Zur Tatzeit war er unter anderem mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet.

    Südländer, der brutal gegen ein am Boden liegendes deutsches Opfer tritt!

    IM Walraff, schämen Sie sich nicht für Ihre mitverschuldeten Verbrechen, Sie moralisches Obergewissen?

  40. #55 Eurabier (06. Sep 2010 21:53)

    Danke für die Ergänzung!

    Seit Sarrazin und der Empörung des Volkes beginnt hoffentlich bei den noch Unentdeckten jetzt das große Zittern.

  41. #62 Wanderer (06. Sep 2010 22:07)

    #55 Eurabier (06. Sep 2010 21:53)

    Danke für die Ergänzung!

    Seit Sarrazin und der Empörung des Volkes beginnt hoffentlich bei den noch Unentdeckten jetzt das große Zittern.

    Der linksgrüne Gegner fährt jetzt mächtig die Gegenpropaganda hoch:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Debatte-muss-aus-Sarrazins-Schatten-treten-id3662817.html

    Thilo Sarrazin war gestern – jetzt muss die seriöse und zukunftsweisende Debatte in Gang kommen, um die Integration voranzubringen.

    Nein, liebe WAZ, Thilo Sarazzin ist morgen!

  42. Günther wallraff ist auch so ein Gutmensch, der es gut meint, aber im Endeffekt nicht sieht, was er eigentlich anrichtet. Sarrazin sehe ich nicht als Volksverhetzer.
    Hat Erdogan nicht die Ängste der Deutschstämmigen verstärkt? War er nicht der eigentliche Volksverhetzer, der die Türkischstämmigen gegen die Deutschstämmigen aufgehetzt hat? Erdogan selber hat in türkischer Sprache die hier lebenden Türken aufgefordert, sich nicht zu assimilieren. Weil es ein Vergehen gegen die Menschlichkeit sei. Also legte Erdogan doch Wert auf die Andersartigkeit der Türken. Er wurde auf Plakaten in türkischer Sprache angekündigt, redete natürlich in türkischer Sprache zu dieser Parallelgesellschaft, die ihm zujubelte. Hat Sarrazin insofern nicht auch Recht, wenn die Türken anders sind als sie Deutschen? Damit hetzt er nicht die Deutschen auf, sondern benennt nur die Realität.
    Schlimm, wenn nun auch unsere Parteien (Grüne und SPD in Ludwigshafen) anfangen, Wahlplakate in Türkisch aufzuhängen!

  43. Liegt es am Abzug der Rheinarmee?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/Einbruchsparadies-NRW-id3663231.html

    Einbruchsparadies NRW

    Essen. Die Zahl derEinbrüche in Nordrhein-Westfalen steigt. Gleichzeitig werden immer weniger Fälle aufgeklärt.

    In Kamp-Lintfort knac­ken Unbekannte am hellen Sommerabend ein Wohn- und Geschäftshaus. Sie erbeuten Computer und Bargeld. In Hagen brechen Täter mittags um 12 Uhr in eine Wohnung im ersten Obergeschoss ein. Neben Schmuck fallen ihnen zwei Sparbücher in die Hände. Die Polizei in Aachen meldet zwanzig Fälle von Homejac­king. Bei dieser Spielart der Alltagskriminalität entwenden Diebe aus Häusern die Pkw-Schlüssel und verschwinden mit dem hochwertigen Fahrzeug, das vor der Türe parkt. S-Klasse bevorzugt.

    Die Liste ist ein Auszug aus der nordrhein-westfälischen Polizeibilanz von zwei Tagen in diesem Sommer. Sie macht klar: Die Einbrecher schlagen verstärkt zu. Wohnungseinbruch ist wieder Alltag geworden für die Ermittler. Die jüngsten polizeilichen Kriminalstatistiken in Bund und Land melden seit 2009 teils drastische Zunahmen dieser Delikte. Für Duisburg um acht Prozent, für Essen gar um 22 Prozent auf jetzt 2121 Fälle jährlich. Der Trend zur Beruhigung ist einfach abgerissen.

  44. Das linkfaschistische Lügenmaul geht mir schon seit Jahrzehnten auf den Senkel. Schon vor Jahren wurde ihm ja nachgewiesen, daß sein millionenfach verkaufte Buch „Ganz unten“ größtenteils erstunken und erlogen war und die Bilder darin teilweise Fotomontagen waren. Auch seine Stasikontakte waren ja schon mal vor einigen Jahren Thema. Doch was interessiert es die Linksfaschisten. Für die ist und bleibt er ein „Investigativer Journalist“ und großer Held. Und dieses Lügenbaron muß natürlich seinen Senf zu Herrn Sarrazin dazugeben. Doch zwischen diesen beiden gibt es einen großen Unterschied. Herr Sarrazin ist ein integerer Mann mit Rückgrat und Wallraff nur ein linksextremes verlogenes Stück Sch…..“

  45. Liegt es am Abzug der Rheinarmee?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/Einbruchsparadies-NRW-id3663231.html

    Einbruchsparadies NRW

    Essen. Die Zahl derEinbrüche in Nordrhein-Westfalen steigt. Gleichzeitig werden immer weniger Fälle aufgeklärt.

    In Kamp-Lintfort knac­ken Unbekannte am hellen Sommerabend ein Wohn- und Geschäftshaus. Sie erbeuten Computer und Bargeld. In Hagen brechen Täter mittags um 12 Uhr in eine Wohnung im ersten Obergeschoss ein. Neben Schmuck fallen ihnen zwei Sparbücher in die Hände. Die Polizei in Aachen meldet zwanzig Fälle von Homejac­king. Bei dieser Spielart der Alltagskriminalität entwenden Diebe aus Häusern die P kw-Schlüssel und verschwinden mit dem hochwertigen Fahrzeug, das vor der Türe parkt. S-Klasse bevorzugt.

    Die Liste ist ein Auszug aus der nordrhein-westfälischen Polizeibilanz von zwei Tagen in diesem Sommer. Sie macht klar: Die Einbrecher schlagen verstärkt zu. Wohnungseinbruch ist wieder Alltag geworden für die Ermittler. Die jüngsten polizeilichen Kriminalstatistiken in Bund und Land melden seit 2009 teils drastische Zunahmen dieser Delikte. Für Duisburg um acht Prozent, für Essen gar um 22 Prozent auf jetzt 2121 Fälle jährlich. Der Trend zur Beruhigung ist einfach abgerissen.

  46. #63 Eurabier (06. Sep 2010 22:10)

    Immer dieselben Typen, die bei „DerWesten“ zu Wort kommen.Die Süßmuth ist auch wieder dabei. Es war Kohls größte Fehlleistung, diese Frau ins Amt gebracht zu haben.

    Die Türkin macht nur, was die Türken alle machen, sie fordert wieder. Gibt es überhaupt einen Satz eines türkischen Funktionärs, Journalisten, Politikers etc. der nicht mit „Ich fordere “ beginnt?

    Ein Migrationsforscher darf sich auch äußern. Wozu brauchen wir denn überhaupt Migrationsforscher, wo doch unisono alle Politiker derzeit von Fehlentwicklungen in der Integrationspolitik sprechen? Und das trotz Dutzender Lehrstühle für Migrationsforschung. Ausgerechnet diese Versager haben jetzt die Lösung des Problems?
    Wer nichts wird, wird Migrationsforscher!

  47. ich kann der Kritik an IM Walraff auf dieser Seite nur beipflichten. Wenn einer schon, wie die Politiker, sagt: wir müssen… dann hört die Vernunft auf. Wir müssen mehr Schwule und Lesben in der Gesellschaft haben- die Verminderung der Geburtenrate stocken wir durch Import von Migranten auf- damit die Lebensverweigerer später auch noch genügend Rente bekommen. Im Alten Testament werden ähnliche Zustände beschrieben- das Wehklagen der damaligen Propheten verstehe ich deshalb nur zu gut…

  48. Sorry, aber OT:

    Ich habe jetzt erst die Sendung von Anne Will auf dem live-stream-Link gesehen und konnte leider nicht mehr kommentieren.

    Ihr könnt mich jetzt löschen, aber das muss raus:

    1) Anne Will, ich konnte es nicht glauben, war die erste, die nicht den Scheiterhaufen -und zwar ganz bewußt- bedient hat. Alleine die Blicke auf unsere Hauptstadtschwuchtel haben Bände gesprochen.

    2) Bosbach, ein Drecksack vor dem Herren, der sich, gleich einem Aal versucht hat, der Volksreuse zu entziehen und dann wieder ganz elegant im Arsch der C*DU gelandet ist.

    3) Ich bin, ob der saudoofen Kommentare in der Line, echt im Zweifel, ob der PI-Mob anders ist, als der Parteienmob.

    Fazit für mich:

    1. Ein saudummer OB von Berlin, der von saudummen Bürgern gewählt wurde.

    2. Ein skrupelloser Drecksack namens Bosbach, der immer noch den ganz Dummen, die nach der konservativen Mutti jammern, ein Brett ans Knie nageln kann (PI-primitiv).

    3. Eine Türkin, vor der ich allen Respekt habe und die ich lieber als Kanzlerin hätte, als die derzeitige Stasi-Spitzel und Türkenkönigin.

    Über die GRÜNE (wie immer ganz Nahe der Psychatrie) oder den anderen Herren möchte ich hier nichts weiter ausführen.

    Traurig, wie wenig die Leute auch hier die Realität wahrnehmen.

  49. Im übrigen: Günther Grass fehlt noch im Anti-Sarrazin-Chor!

    Ist mir auch schon aufgefallen. Ist der Grass krank oder was ist mit dem los?

  50. #69 David08

    Ihr könnt mich jetzt löschen, aber das muss raus

    Du bist zuhause angekommen, deine Kommentare werden hier nicht geloescht, auch wenn du schlecht ueber Sarrazin reden willst, du darfst sagen was du denkst, das hier ist PI.

    An der Wortwahl kannst du aber noch feilen 😉

  51. #71 Her Meggido (06. Sep 2010 22:48)

    Danke, aber an meiner Wortwahl werde ich nicht feilen, das ist hier mein Markenzeichen!

    Das Feilen an der Wortwahl anderer überlasse ich dem Ministerium für Bundesanstand und Wahrheit. Sorry, aber mir ist bei alledem, was ich in unserer Diktatur bislang erlebt habe, der Weichspülgang leider ausgefallen.

    Ich kann mich auch nicht erinnern über Sarazzin schlecht gesprochen zu haben. Oder? 🙂

    Trotzdem Danke, das angekommen bin.

  52. Hallo Freunde,

    es ist mir aufgefallen, dass ich wohl der einziger bin, der den Dienst flattr nutzt, ja….ja….das ist der komischer Button unter den Artikeln, damit kann man den Artikel „bezahlen“ und so besonders gut gelungene prämieren.

    PI sollte uns was wert sein, bei den linken Blogs sieht man bei flattr 200 Klicks bei uns 1 oder 2, was soll der Scheiß, sind wir knauserig wenn es um die Freiheit geht, sind die Linken besser?

    So….jetzt meldet Euch mal an, nur durch schreiben von Kommentaren wird die Welt auch nicht besser:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flattr

  53. Wallraffs verkleidete Katze soll neulich den ersten Preis in einer Hunderassen-Ausstellung gewonnen haben….

  54. @ #77 Antifaschist (06. Sep 2010 23:04)
    Thema Flattr

    Ich werde bei Flattr sofort mitmachen, wenn PI die „Druckversion“ wieder in einen akzeptablen Zustand bringt. (ohne die exzessive Linksammlung)

    und werde dann _nur_ bei PI „flattern“. 🙂

  55. #3 Cherub Ahaoel (06. Sep 2010 21:03)

    „Ein Ismus ist NICHTS URTEXTLICHES, doch etwas auf das URTEXLICHE RÜCKKOPPELBARE.“

    Darum sagt man ja auch „Hinduismus“ und „Buddhismus“… 😉

  56. Grass der SS Mann

    Wallraff bei der Stasi

    Cohn- Bendit der Kinderficker

    Das ist die Linke die über uns die Meinungshoheit beansprucht??

    “ Ihr miesen Jammerlappen „

  57. #78 Proxima Centauri (06. Sep 2010 23:21)

    „Wallraffs verkleidete Katze soll neulich den ersten Preis in einer Hunderassen-Ausstellung gewonnen haben….“

    🙂 ***GRÖHL*** 🙂

  58. Durch Wallraff als IM sind vermutlich sicherlich nicht wenige in den Gefängnissen der Stasi verschwunden…

    Solche Leute nennt man restpektlose „Vaterlandsverräter!!“

    Es gibt ja eine sogenannte „Rosenholz Datei“ die sich die Amerikaner bei der Erstürmung der Stais Zentrale sicherte mit viel Geld! Nachdem die USA diese „Rosenholz-Datei“ für sich ausgewertet hatte, gaben sie diese Datei zurück an Deutschland. In dieser „Rosenholz-Datei“ sind alle hochrangigen westdeutschen Spitzel, die für die DDR und die Stais gearbeitet haben in Klarnamen verzeichnet. Es sollen dutzende Bundestagsabgeordnete dabei sein, die Mehrzahl darunter aus der SPD und aus der damaligen SPD Führungsriege…

    Diese „Rosenholz-Datei“ sollte ausgewertet und veröffentlicht werden…… Diese „Rosenholz-Datei“ ist aber scheinbar irgendwo sicher versenkt worden, man will gar nicht mehr darüber sprechen!!

  59. Blutgreis Ströbele war heute wieder zum erbrechen…

    Er sagt Sarrazin muss raus aus der Bundesbank, ich frage mich aber, wie kann ein Helfer und Unterstützer der RAF Terrororganisation und Mörderbande als Abgeordneter im Bundestag sitzen und sich auf Kosten der steuerzahlenden Bürger einen schönen Lenz machen??

    Scheinheilige Bande diese Grünen!!!

  60. „Er ist der Biedermann ist der Maske des Brandstifters!“

    Was? Nee, wirklich?

    Genau so logisch ist sein Urteil über Sarrazin.

  61. Dieser Wallraff war, ist und bleibt für mich ein oberlinker Kotzbrocken, Schmierenjournalist und Deutschenhasser!
    Sein Buch „Ganz unten“ ist im Prinzip eine spätere Kopie (wenn man so will) des amerikanischen Buches „Black like Me“, welches ich schon in den 60er-Jahren gelesen hatte. In diesem Buch hatte sich auch ein Weisser als Schwarzer eingefärbt, ist als „Nigger“ aufgetreten und hat über seine Erlebnisse berichtet….

  62. Bildungsnotstand in Deutschland, „da können wir von skandinavischen Ländern und auch von Holland lernen“?

    Und warum haben die die gleichen oder noch schlimmere Probleme mit Muslimen???

  63. Seine Freunde sagen über WalRaffi selbst wenn man ihm Recht gibt hat er eine andere Meinung -trotzallem hat der notorische Andersdenker viel bewirkt zB bei seinem Springer Einsatz
    schöner wäre es wenn er die absichtliche Nazifalle gegen Sarrazin der Springer Truppe aufdecken würde nicht ganz unwahrscheinlich bei seiner Freundschaft zu Rushdie….dass er ein typischer 68iger bleibt ist nicht zu ändern.

  64. Weil diese Probleme nichts mit Bildung zu tun haben. Man sieht es ja an den fanatischen gebildeten moslemischen Wissenschaftlerinnen die so gerne im deutschen tV auftreten können und dort Lügen und falsche Zahlen verbreiten dürfen…

    Man macht aus einem anatolischen Ziegenhierten in der 5. Generation von Onkeln und Tanten gezeugt keinen Nobelpreisträger und wenn er 50 Jahre Deutsch lernt und 50 Jahre in die Schule geht. Der wird nie eine Relativitätstheorie entwickeln können. Das bilden sich unsere Politiker ein, ein Multikultitraum….

    Selbst die Kinder, die in die Schule gehen, haben ja ganz schlechte Bildung:

    Pisa: 13 Platz Deutschland
    Pisa: 4. Platz nur Deutsche
    Pisa: 40. Platz nur Immigranten

    Was sagt uns das?? Das habe ich schon als kleines Kind gelernt: „dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen“ und auch kein dummes Geschwätz unserer politischen Kaste…

  65. @ #36 rufus

    Für das von Ihnen angesprochene Abenteuer
    arbeite ich noch ein einer machetensicheren Halskrause. 🙂

  66. Toll die inhaltliche Aussage stimmt doch absolut mit dem überein, was Frau Merkel sagte. Überwiegend natürlich in der Türkischen Presse.
    Also ich würde mich doch sehr wundern wenn die beiden „alten“ SED Freunde da nicht am selben Strang ziehen.
    Tja das Deutsche Problem wird man wohl nie aus den Köpfen dieser Menschen bringen.

  67. (…) Die SED-Nachfolgerin, die „Partei des Demokratischen Sozialismus“ (PDS) hält unvermindert an den Sympathien der ehemaligen Staatspartei für den Klassenkämpfer, Sozialisten, „Enthüller“ mit verschiedenen Identitäten fest. Die PDS-nahe „Sozialistische Tageszeitung“ NEUES DEUTSCHLAND (vormals das Zentralorgan der SED) widmete ihm im Juli 1991 eine ganze Druckseite und veröffentlichte unter der Überschrift „Ansichten zur Zeit – Ich finde, der Traum fängt erst richtig an“ ein mit Wallraff geführtes Interview. Darin sprach dieser unter anderem über den angeblichen „Neokolonialismus in Deutschland“ und bekannte sich „wieder als Sozialist“. Nach den Hinweisen von „Super!“ auf die Verstrickungen Wallraffs mit dem SED-Regime sprang das „Neue Deutschland“ für ihn in die Bresche. Die „Sozialistische Tageszeitung“ nennt Wallraff, „der sich als Sozialist bekennt“, einen mutigen Mann, der immer wieder aufgedeckt habe, „was die Mächtigen in der BRD gern verheimlicht hätten“. Nun werde dieser Mann wieder einmal einer Rufmordkampagne und gar einer Gefahr für Leib und Leben ausgesetzt, jammerte das „Neue Deutschland“.

    Helmut Bärwald

    Günter Wallraff: Sozialist, Klassenkämpfer, Schriftsteller, Enthüller – Kumpanei mit dem SED-Staat

  68. Stasispitzel?
    Das war keine Überraschung, dass diese Vögel durch die Kommunisten gekauft und gesteuert wurden. Was einen tatsächlich ankotzt, sind die gesteuerten Medien, die linken Genossen ganz bewußt in eine angebliche Seriosität gehypt haben.

    Zu erkennen sind diese Typen gestern wie heute: sie argumentieren mit subtilen Manipulationen in einer unglaublichen Arroganz, einschl. der Hilfe der Massenmedien. Stets gegen alle Vernunft, Offensichtlichkeit, gegen die Wahrheit und das Wohl der arbeitenden und aufrichtigen Menschen…

  69. also seh ich das richtig, dass der polizist der durch seinen „verteidigungsschuß“ damals die studentenproteste auslöste bei der stasi war, meine kanzlerin war bei der stasi und der typ der uns auf die „diskriminierung“ der ausländer aufmerksam gemacht hat, nun auch?

    warum hat es nur eine entnazifizierung aber keine entstasifizierung gegeben?

  70. #73 David08 (06. Sep 2010 22:43)
    Vorsicht: Der „andere Herr“ war Norbert Bolz, Professor an der TU Berlin. Er redete Klartext. Bitte nicht unter ferner liefen nennen und dann noch in verächtlichem Ton!

  71. #73 David08 (06. Sep 2010 22:43)

    3) Ich bin, ob der saudoofen Kommentare in der Line, echt im Zweifel, ob der PI-Mob anders ist, als der Parteienmob.

    Bis auf die Tatsache das du Norbert Bolz anscheinend nicht zugehört hast, kann ich deine „PI-Phobie“ nicht nachvollziehen, denn ansonsten traf die Bewertung der Personen doch ganz gut! 😉

    Auch dein Vorbehalt gegenüber Bosbach kommt immer wieder vor!

    Traurig, wie wenig die Leute auch hier die Realität wahrnehmen.

    Das stimmt so nicht! Aber, ja, hier gibt es unterschiedliche Meinungen! Und deine scheint mir sehr willkommen!

    Gruß WSD

  72. #22 Civis; Schön zu hören, dass nicht ich allein, diese Dinge so gehört hab.

    #29 rufus; Es gibt ja auch noch Saudis, Libanesen, Syrer, Jordanier usw. usf.

    #35 Robert de Nitro; Einmal Kommunist, immer Kommunist. Den wollte ich nicht mal als Mitstreiter, wenn ich ganz allein wär.

    #101 WahrerSozialDemokrat; Im wesentlichen stimme ich David aber zu. Ich hab mir die Sendung nur ganz kurz angeschaut und war positiv überrascht, dass ausnahmsweise mal keine 100% Quote gegen Sarrazin aufgebaut wurde. Aber Bosbach und Pobereit ist Grund genug zum abschalten. Wenn man mittlerweile aber in die Presse schaut, so stimmen selbst Wulff und Erika, Sarrazin im wesentlichen zu.
    Aber egal, er erzählt nur Unsinn und muss aus dem Amt gejagt werden.

  73. Zu Wallraff muss man noch sagen, dass er in skandinavischen Ländern eine Ikone ist und mindestens so bekannnt ist wie hier. Wenn die Dänen seine Machenschaften jetzt aufdecken, dann schwimmen sie sich frei von den Lügen der vergangenen Tage.

  74. #74 Her Meggido

    Ist mir auch schon aufgefallen. Ist der Grass krank oder was ist mit dem los?

    Vielleicht hat ihm ja nur niemand mehr zugehört. Vielleicht ist niemand mehr an den wirren Worten des Günter Grass interessiert. Wer weiß. Wunder soll es ja immer wieder geben. 🙂

  75. #104 bertony

    Der ehemalige Kämpfer der Waffen-SS kann halt nicht mehr so einfach die Nazikeule schwingen wie früher. Deshalb hält er lieber seinen Rand.

  76. Wallraffs Entlarvung der „Bild“-Methoden war verdienstvoll. Und vom Islam hält er, glaube ich, auch nicht allzu viel.

    Er ist ein Altlinker, aber unter denen gibt es wahrlich geeignetere Feindbilder als ihn.

Comments are closed.