Der historische Kniefall Obamas vor der muslimischen Welt in Kairo im Juni 2009 hat seine Wirkung nicht verfehlt. Klein-Adolf in Teheran hat die Zeichen der Zeit erkannt und tut das, was ein Diktator eben so macht, wenn sich Demokraten lächerlich machen: Er rüstet auf und bastelt an seiner Bombe.

Wie Hitler („Unsere Gegner sind kleine Würmchen. Ich sah sie in München“) ordnen Diktatoren Appeasement eben als Schwäche ein und erkennen darin knallhart ihre Chance auf Machtvergrößerung. Manche westliche Politiker haben eben ihre Lektion aus der Geschichte nicht gelernt, sondern begehen die gleichen Fehler immer und immer wieder. Der Gutmenschenvirus ist nun auch im Weißen Haus angekommen und richtet weltweit, vor allem auch in Israel, schwere Schäden an. Dort wurde eine herrliche Video-Satire über die Mullahs produziert, und wie sie lernen, die Bombe zu lieben.

Das Video von Latma TV spiegelt wider, welche Entwicklungsmöglichkeiten Länder wie der Iran haben, wenn sie mit der Nachsicht eines Obama behandelt werden, statt sich der üblichen Islamophobie gegenüber zu sehen. Und so kündet das Video von der strahlenden Zukunft der Region und der Welt.

(Spürnase: Josef)

image_pdfimage_print

 

28 KOMMENTARE

  1. Breaking News — Welt-Online

    19:54|
    Integration

    Bürger sympathisieren mit Sarrazin, die SPD fremdelt

    Umfrage
    Würden Sie die Sarrazin-Partei wählen?

    Ja: 90%
    Nein: 10%

    um 20:30 Uhr

  2. @wolaufensie

    Der Iran hat ueber die Sanktionen soviel wirtschatlichen Schaden in Kauf genommen und gleichzeitig grosszuegigste wirtschafltiche Anreize und Sonderbehandlungen ausgeschlagen so das das Land mit 100ten Jahren Stomstromproduktion diesen wirtschaftlichen Schaden auch im Entfertesten nicht wett machen kann, geschweige von einem wirtschaflichen Gewinn zu sprechen.

    Kein Mensch im Universum mit einem Mindestmass an Logik kann nach alledem noch behaupten der Iran brauche die Atomkraft nur aus zivilen Gruenden, das ist voellig absurd, und mit einem Minimum an Geschichtsverstaendnis weiss jeder dass ein Totalitaeres Regime ohne Grossmacht- und Weltbeherrschungsauftrag keine Existenzberechtigung hat.

    http://www.herbertpedron.com/ogmios/Relevation07.02.2010_of_arising_Antichrists_heads_in_Iran.html
    [und Vorsicht mit voreiligen Bewertungen]

  3. ja, man sieht auch hier, Deutschland ist im Sarranzin Fieber 🙂

    Hier der Text auf deutsch:

    Spioniere mir nach, Baby, nutze einen Satelliten,
    Infrarot, um zuzusehen, wie ich mich durch die Nacht bewege.
    Ich höre mit einem Lächeln zu,
    wie du sagst, es wird nicht sein.
    Aber du wirst es nicht wagen, dich mir entgegenzustellen.

    USA und Europa, haltet einen Blick auf die Juden,
    die Siedlungen und Gaza, die heißesten Nachrichten.
    Von Goldstone bis Den Haag erledigst du deine Arbeit so gut
    und ich werde weiter meinen erledigen.

    Die Bombe, die Bombe,
    ich werde die Bombe kriegen.
    Die Bombe, die Bombe,
    ich werde die Bombe kriegen.
    Hör‘ auf mich, Schätzchen,
    es wird nicht allzu lange dauern.
    Die Bomber, die Bombe,
    yeah, ich werde die Bombe haben,
    also, Baby, pass‘ auf, was du sagst.

    Ihr glaubt, es ginge nur um Israel,
    oh, ist das süß!
    Warte mal ab, bis ihr und ich einen Streit haben. Denkt daran, in unserer Region haben wir eine Art mit unseren Freunden vereint vorzugehen.

    9/11 noch einmal ganz von vorn unter der Sonne. Ihr könnt nicht gegen uns zurückschlagen, das klingt nach Spaß.
    Die Schönheit des Islam wird so hell scheinen
    und ihr werdet das Licht sehen müssen.

    Die Bombe, die Bombe,
    ich werde die Bombe kriegen.
    Die Bombe, die Bombe,
    ich werde die Bombe kriegen.
    Hör‘ auf mich, Schätzchen,
    es wird nicht allzu lange dauern.
    Die Bomber, die Bombe,
    yeah, ich werde die Bombe haben,
    also, Baby, pass‘ auf, was du sagst.

    Die Bombe, die Bombe,
    hier kommt die Bombe.
    Ich bin ein angenehmer Mensch,
    aber bitte, versteh‘ mich nicht falsch.
    Die Bombe, die Bombe,
    ich werde die Bombe haben,
    denn ihr habt viel zu lange gewartet.

    Ihr könnt weiter drohen,
    es gibt nichts, das ich nicht gehört hätte.
    Ein Glück, dass der Westen heute von einem Schwachkopf geführt wird.
    Bald werden die Muslime überall tun können, was ihnen beliebt, wenn die Mullahs die Atombombenschlüssel in der Hand halten.

    Die Bombe, die Bombe,
    hier kommt die Bombe.
    Ich bin ein angenehmer Mensch,
    aber bitte, versteh‘ mich nicht falsch.
    Die Bombe, die Bombe,
    ich werde die Bombe haben,
    denn ihr habt viel zu lange gewartet.
    Ja, ihr habt viel zu lange gewartet.
    Ihr habt viel zu lange gewartet,
    Ihr habt viel zu lange gewartet.

    Wollt ihr einen Teppich kaufen?

    http://heplev.wordpress.com/2010/08/20/latma-der-mullah-und-die-bombe/

  4. #1 K-Blackbird (05. Sep 2010 21:23)
    öhm Pi, das Video ist von der LatmaTV Comedy Truppe. Das sind Israelis.

    LatmaTV ist amerikanisch, aber es sind Juden, das stimmt wohl, mit Caroline Glick an der Spitze und dem Hit: we CON the World – abandon reasons – wir verarschen die Welt und lassen sie den Verstand verlieren – jawohl.

    Lest mal das hier:

    Sie lernen den Quran auswendig und sie lernen sich Allah zu unterwerfen. Das ist der Alltag für mehr als 70.000 der etwa 750.000 muslimischen Kinder und Jugendlichen in Deutschland. Von ihren Eltern werden sie auf eine von tausenden Quranschulen, arab. Madrasa in Deutschland geschickt, damit sie streng traditionell nach den islamischen Wertvorstellungen erzogen werden. Dort predigen islamische Lehrer den Dschihad, den Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen, dort lernen sie den wahren Islam kennen. Sure 4 An-Nisa, 90:

    „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich seiet. Nehmt euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht wandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Freund oder zum Helfer“

    So und mit derartigen, göttlichen Ratschlägen wachsen viele Kinder und Jugendliche abgeschottet von der deutschen Gesellschaft und den westlichen Werten auf. Hier wird ihnen der Hass gegen den Westen und gegen die Demokratie gelehrt. Wenn die Kinder die Quranschulen verlassen, können die meisten von ihnen nach der erhaltenen Gehirnwäsche schon längst nicht mehr integriert werden. So leben diese muslimischen Einwanderer in islamischen Ghettos mitten in Deutschland und finden keinen Job, so aufgehetzt am sozialen Rand der Gesellschaft, sind sie leichte Beute für radikale Muslime.

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/05/quranschulen-%e2%80%93-die-lehrstatten-des-heiligen-islam/#more-4657

  5. Möchte mich vorest entschuuldigen für meine Verfassund in Deutsch,…. aber trotzdem EU Nachbahr..Sollen wie wirklich unsere Geselltschaftwerte aufgeben und jedes Gesindel ohne Einschränkung eindringen zu lassen ?
    Muslime wollen die Weltbeherschung..die sollen sie haben..an dem Tag werde ich wieder Kreuzritter..
    Werde aber keine billige Bomben legen wie die armselige looser die sich hochgehen lassen..oder Flugzeuge auf harmlose Leute steuern..sondern normal kämpfen von Mann zu Mann..und werde mich nicht als feiger Kämpfer Zivilisten als Schutzschild nehmen.
    Die Bibel und den Koran schmeisse ich in die selbe ecke..kein Religionsfaniter ist integrierbar..Es gibt nur eine Religion..Die von Sarrazin..Fortsetzung folgt..

  6. Muslime sind Gesellschaftschädlich..sie sind zur Zeit wie ein Cameleon..teilweise friedlich,teilweise tötlich..untranzparent..verlogen..predigen Wasser und trinken wein.
    Fremdenlegionäre die mit diesem Volk jeweils zu tun hatten wissen zu mindest wie weit ein menschlisches wesen verlogen sein kann..
    Fazit..Traue als Nichchtgläubige einem Araber..Ende der Story…Video Game ,Duu bist TOD.

  7. Wie man Obama einzuschätzen hat weiß wohl keiner wirklich genau!
    Er hat einiges gemacht was den Terrorismus bekämpft! Aber der Knackpunkt wird sein wie hält ers mit der Iranischen Bombe! Steht er hinter Israel? oder hinter dem Iran?

    Alle Aktuellen Pressemeldungen zu Sarrazin

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  8. @Andre
    Ähm Obama hinter dem Iran? Das würde er politisch und unter Umständen (fanatische Christen)auch physisch wohl nicht überleben, das wäre ein Sakrileg am US-Volk, der wüsste vor lauter Feinden aus allen Schichten und Volksgruppen nicht wohin.

  9. # 18 jecla50

    Zu PI gehören auch Christen, die wie alle anderen PIler sich für Freiheit und Demokratie einsetzen.

    Darum halte ich es für wichtig, unnötige Fronten zu vermeiden.

  10. Nicht Christen und Juden verfluchen jecla 50…

    Oder liest du Folgendes in der Bibel, bzw. Thora?

    Ist ein Fundstück, hat mir aber gut gefallen

    Sure 2,191: „Und tötet sie (d.h. die muslimischen Invasoren), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!“

    Sure 2,193: „Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Vernünftige zum Islam) zu verführen, und bis nur noch das Grundgesetz gilt!“

    Sure 2,216: „Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Muslime) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.“

    Sure 4,89: „Wenn sie sich gegen das Grundgesetz, dann greift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet.“

    Sure 4,104: „Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Muslim aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.“

    Sure 8,12: „Haut (ihnen (den Muslimen) mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!“

    Sure 8,39: „Und kämpfet wider sie (die Muslime), bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an die Menschenrechte glaubt..“

    Sure 9,5: „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Muslime, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.“

    Sure 9,36: „Und kämpft allesamt gegen die Muslime, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.“

    Sure 9,123: „Ihr Europäer! Kämpft gegen diejenigen von den Muslimen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.“

    Sure 47,4-5: „Und wenn ihr die Muslime trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande!“

    Liest du so etwas? Also Sarrazin OHNE Unterstützung der Christen und Juden käme auch nicht weit……solange sie DICH nicht missionieren wollen, bleibt der Glaube Privatsache, anders als bei den Moslems, die die ganze Welt bekehren wollen.

    Übrigens noch einmal, so etwas darf in Deutschland geschehen – mit neuen Videos, die Youtube erst gelöscht hatte.

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/05/quds-tag-in-berlin-scheiss-juden-kindermorder-israel/#comment-1532

  11. Wundersames Pakistan V – von Thomas von der Osten-Sacken, dessen Buch ich gerade lese, welches hochinteressant auch für Euch wäre, wenn ihr es nicht schon kennt: Verratene Freiheit – Der Aufstand im Iran und die Antwort des Westens.

    Aber dieser Tage hilft es selbst nicht am Al Quds Tag teilzunehmen, den die NZZ ganz kultursensibel eine “Prozession” nennt.

    Auch dort kann der Suicide Bomber zuschlagen:

    Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Anschlag auf eine Prozession schiitischer Muslime in der Stadt Quetta im Südwesten Pakistans mindestens 43 Menschen mit in den Tod gerissen. Wie Polizei und Ärzte am Freitag mitteilten, wurden 100 weitere Menschen verletzt. Der Anschlag ereignete sich inmitten einer Demonstration der Schiiten zur Unterstützung der Palästinenser anlässlich des so genannten El-Kuds-Tages.

    http://www.nzz.ch/nachrichten/international/40_tote_bei_anschlag_auf_schiiten_in_pakistan_1.7436738.html

  12. Noch etwas OT OT OT aber es gehört doch alles zusammen

    “Weißer Holocaust” – von Thomas von der Osten-Sacken

    Die Genossinnen und Genossen von der Interventionistischen Linken (IL) haben offenbar die Sommerpause genutzt, sich in die kritische Weißseinforschung einzuarbeiten. Und das Gelernte bringen sie auch gleich nutzbringend (kultursensibel?)in den Diskurs ein.:

    „Der Holocaust ist in Wahrheit natürlich nicht das “Gattungsverbrechen” schlechthin, sondern das größte Verbrechen, das Weiße an (vorwiegend) Weißen verübt haben. Wenn es überhaupt ein “Gattungsverbrechen” gibt (eine zweifelhafte, aber bedenkenswerte Kategorie), dann ist dies noch immer die weiße Versklavung der Schwarzen (im Sinne: Leute des Südens), deren wie auch immer unfreiwillige NutznießerInnen wir tagtäglich sind, im Ganzen unseres Alltags, unserer Selbst- und Weltbezüge – in jeder noch so kleinsten Hinsicht unseres Metropolenlebens.

    Das läßt sich im Blick auf die aktuelle Gaza-Debatte an zwei Punkten konkretisieren.

    Erster Punkt, eher grundsätzlich: Natürlich ist Israel ein singulärer, d.h. unvergleichlicher Staat, dem deshalb politisch auch ein im Kern unangreifbares Existenzrecht zukommt. Dieser unangreifbare Kern ist: der für die Holocaust-Überlebenden geschaffene Staat zu sein. Doch ist dies in der Form nur eine weiße Bestimmung. Sie löscht, daß Israel zugleich ein weißer KolonistenInnenstaat ist.“

    Bleiben wir mal bei deren bestechender Logik und akzeptieren, daß die zionistische Bewegung nicht etwa im 19. Jahrhundert als Reaktion auf den grassierenden Antisemitismus und die gescheiterte Assimilation entstand, sondern 1945 in irgendwelchen IDP-Lagern, akzeptieren wir, daß die Palästinenser, auch wenn das auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, in diesem Konflikt “schwarz” sind, dann stellt doch immer noch die Frage sich, warum Juden aus Marokko, dem Irak oder Äthiopien plötzlich als weiß gelten.

    Offenbar gibt es in der Szene gravierende Uneinigkeit in diese Frage. Ich schlage dringend einen Dialog mit Kübra Yücel vor, die da Türkin, ja wohl auch irgendwie schwarz ist, also irgendwie besonders prädestiniert, nur in den weißen Israelis das Problem sieht.

    Und ein kleiner Ratschlag sei den IL Leuten noch auf den Weg gegeben: Halluziniert an Euren Schreibtischen weiter das Leben in Gaza-Bantustan als schwarzes Unterdrückt- und Ausgebeutetsein. (Das, zumindest an einigen Orten, so aussieht)

    http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/4482.htm

    Aber erzählt den Leuten da niemals, ihr betrachtet sie als Schwarze. Das mögen die nämlich gar nicht. Schwarze im Nahen Osten werden nämlich in aller Regel nicht gerade gut behandelt. Sie sind meist die Nachfahren von Sklaven. Gehandelt und gekauft von Arabern. Und leiden bis heute unter einem ziemlich üblen Rassismus. Wenn Ihr also jemandem in Gaza oder Ramallah erklären wollt, Eure ganze linke Empathie gälte ihm als Schwarzen, könnte das für Euer psychisches und physisches Wohlbefinden ganz unintendierte Folgen haben.

    EXEMPEL AUSCHWITZ

    DenGenossInnen der IL ist aber noch weit mehr gelungen: Während die NAZI-Lumpen regulär Auschwitz nur negieren, machen sie aus dem Vernichtungslager ein Exempel für linke Pädagogik. Was die NAZIS nur verleugnet wissen wollen, worin sich – man mag es nicht aussprechen – noch eine mikroskopisch kleine Spur von Scham erkennen ließe, da anerkennen die GenossInen das Positive an der Sache: sie geben Auschwitz einen Sinn!

    Die Adresse an das generalschuldige Weißsein, das beiläufig die Neuigkeit eines autoaggressiven Rassismus konstituiert, richtet sich weiß + rein direkt an ein Publikum aus dem Zweistromland, das als abrahamitisch seit genau 5200 Jahren in einer ebenso unvergleichlichen wie andauernden Weise Vernichtungspogromen ausgesetzt war.

    Aber man kann zur Zeit konstruieren, was man will! Selbst wenn alle historisch materiellen Quellen dagegen schreien: die Metatheorie des Sozialkonstruktivimus und Richard Rorty machens möglich.

    Allerdings ist an einer solchen Linken nichts mehr links, der kein historisch-materialistischer Blitz der Erkenntnis und erst recht kein Angelus Novus je erscheinen wird.

    Diese Restlinke, dieses caput mortuum, gehört auf der Stelle politisch entmündigt!

    http://db.gender.hu-berlin.de/deu/archive/forschungsprojekte/weissaoeweissseinaoewhiteness_kr_2/

    http://www.akweb.de/ak_s/ak552/31.htm

  13. In diesem Beitrag störe ich niemanden und bevor er schliesst, einfach nur ein paar interessante Berichte.

    NEUE HARMLOSIGKEIT
    Aufklärung aus der taz
    von Thomas von der Osten-Sacken

    In einem unheimlich betroffenen, aber auch so witzigen und vor allem polemischen Artikel gegen Sarrazin schreibt Sheila Mysorekari von der Initiative Schwarze Menschen in der taz :

    Islamophobie ist keineswegs harmloser als Antisemitismus.

    Harmloser! Hätte sie geschrieben weniger gefährlich wär’s schon die übliche und üble Ideologie gewesen. Was bitte wäre denn harmloser als Antisemitismus? Der Satz könnte Wort für Wort aus dem Wörterbuch des Unmenschen stammen. Daß Autorin und danach Lektorat, und damit Redaktion der taz, diesen Satz veröffentlicht haben, zeigt einmal mehr, wie komplett diese ganze Szene auf den Hund gekommen ist.

    Und ich wette: keiner von ihnen hat’s gemerkt. Ist ja so toll, wenn eine von der Initiative Schwarze Menschen mal richtig rumpöbelt. Da ergötzt man sich lieber schenkelklopfend am “rassistischen Arschloch” und der “mediengeile Alibitürkin“ (Necla Kelek). Ist ja witzig und total antirassitisch zugleich.

    http://taz.de/1/debatte/kolumnen/artikel/1/redefreiheit-ohne-qualitaetskontrolle/

  14. Taliban: Mulla Fazlur Rehman ist Mitglied der pakistanischen Regierung, und glühender Anhänger der Taliban.

    „Inzwischen ist die Islamisierung Pakistans so weit fortgeschritten, daß auch ein Großteil der Armee – manche meinen: die Mehrheit – einen Scharia-Staat will“.

    Die Wurzel der pakistanischen Sicherheitsmalaise sieht der Mulla in der Allianz mit den Vereinigten Staaten:

    „Ein Satz der Regierung – Wir sind kein Verbündeter Amerikas mehr! – Und 80% aller Probleme sind gelöst“. FAZ (gr) 4.9.2010

Comments are closed.