Brennender PapstBeim Papstbesuch in Großbritannien ist alles friedlich verlaufen, die Terrorverhaftung war nur ein Missverständnis und die Papstgegner sind Protestanten, die sich gegen die Sexualmoral der Papstkirche auflehnen – so lautet die offizielle Bilanz. Weniger gern gezeigt werden Bilder muslimischer Hassaufmärsche der „Muslime gegen Kreuzzüge“ wider den Papst als Symbol für den Kampf gegen die Christenheit.

Die folgenden Bilder zeigen eine von Anjem Choudary organisierte Demonstration der „Löwen des Islam“ vom 18. September gegen den Papst als den „Skalven des Satans“ und die ungläubigen Christen als Kreuzzügler und „Beleidigung Allahs“, die den Tod verdienen. Die Diener Mohammeds skandieren: „Christen schaut euch um, der Islam kommt zurück!“, „Muslime erhebt euch!“, „Brennt, brennt, brennt in der Hölle!“

Video Teil 1:

Video Teil 2:

Ein interessantes Zitat:

„Der Papst hat zur Gewaltlosigkeit aufgerufen. Wir Muslime sind nicht gewalttätig. Wir verteidigen uns nur und beseitigen die Beleidigung Allahs (Juden und Christen). … Wir setzen der Gewalt damit ein Ende.“

Als nächstes „Verteidigungsziel“ der Mudschahedin gegen die Ungläubigen wurde übrigens Rom festgelegt, weil auch diese Festung (nach der Vernichtung Israels) fallen muss, bevor Allahs „Friedensreich“ kommen kann. Wer dann den Islam nicht als den „wahren Glauben“ annimmt, wird „in der Hölle brennen. … Wir fordern die Scharia für Italien, Rom und den Vatikan!“

(Spürnase: Dominique Devaux)

image_pdfimage_print

 

153 KOMMENTARE

  1. Gehört zwar nicht direkt zum Thema, muss ich aber loswerden.
    Ich verfolge seit einiger Zeit dieses Forum und kann die meisten Ansichten nachvollziehen. Es ist aber Fakt, das dieser Islamisierungsprozess in Westeuropa nicht mehr aufzuhalten ist. Positiv festzustellen ist aber, das der Sarrazin-Hype noch nicht verflogen ist, bedauerlich aber, dass dieses Aufflammen des Themas nicht 6 Wochen vor einer Bundestagswahl stattfand. Es wird sich KEIN namhafter Politiker finden, der dieses Problem in Angriff nimmt.
    Beim Punkt Integration ist immer der Hauptpunkt DEUTSCHE SPRACHE. Was würde denn passieren, wenn ein hartnäckiger Integrationsverweigerer nach wiederholten Sprachkursen und Sprachtests die Anforderungen nicht erfüllt? Wie würden Kurse und Prüfungen aussehen? Wieviel Zeit gibt man den Analaphabeten zum Deutschlernen..1 Jahr…5 Jahre….oder gleich eine Generation? Welcher deutsche Sprachvermittler/Prüfer setzt sich der Gefahr aus, „Hausbesuche“ zu erhalten. Wer bestimmt, ob die Sprachkenntnisse für einen Aufenthalt reichen oder nicht? Glaubt ihr im Ernst, die lassen sich friedlich zum Flieger oder zum Bahnhof bringen bei Nichterfüllung der Anforderungen? Und nicht zu vergessen wären da noch unsere 3.-klassigen grünen Gutmenschen-Anwälte die solche Verfahren jahrelang hinauszögern. Wenn ich daran denke, wie schwer es war und immernoch ist, die Bürgerkriegsflüchtlinge aus EX-Jugoslawien wieder loszuwerden. Ich fürchte beinah das zum Thema ISLAMISIERUNG WESTEUROPAS die Würfel längst gefallen sind…..ALEA JACTA EST…oder wie wir alten Germanen (oder waren es die Römer) sagen.

  2. Wo bleibt Reverend Dr. Koch ? Wo bleibt Reverend Dr. Heckler ?

    Niemand da, der die anglikanische Kirche in Schutz nimmt ?

  3. „Muslimischer Haßmarsch“????

    Kann gar nicht sein, so tolerant und friedlich wiede der Islam ist. Islamer hassen nicht, sie können bestenfalls jemanden „extrem nachhaltig nichtleiden“.

    Zynismus: AUS

  4. Es ist erschütternd, was wir uns hier in Europa von diesen verwachsenen Kreaturen alles bieten lassen müssen! Der Widerstand wird wachsen und Europa wird die größte Niederlage dieser Teufelsreligion werden! Wehrt Euch und bereitet Euch vor, sonst werdet Ihr das selbe Schicksal erleiden, wie die Christen des Orients!

  5. #1 Isabella von Kastilien (26. Sep 2010 14:46)

    Die Friedensengel lassen Dir aber keine Wahl.
    Entweder du gehst zu dieser Ideologie über oder du wirst geschächtet.
    Du hast also keine chance in die Höllte zu kommen.
    Und auch wenn man bedenkt, daß nur der Antichrist das Töten von Christen befehlen kann, kommst du doch in den Himmel, aber dann in den christlichen; denn im Umkehrschluß muß dasnn der koranische Himmel die christliche Hölle sein.

  6. #2 Blondi (26. Sep 2010 14:47)

    Entschuldigung, ich bin blond, blauäugig und zu allem Überfluß männlich.
    Deswegen die Frage, was ist ein „Sarrazin-Hype“?
    gibt es dafür auch ein deutsches Wort?
    Und wenn „ja“, welches?
    Noch bin ich Deutscher und unterhalte mich in deutsch.

  7. #2 Blondi

    Die Würfel sind noch längst nicht gefallen! Der Widerstand wächst und Millionen werden lieber zur Waffe greifen, als muslimisch werden! Dafür werden wir uns einsetzen- wir lassen uns unsere Freiheit und unsere Rechte nicht von diesen religiösen Teufeln wegnehmen, nur weil deren kleine Welt nur aus einem verbrecherischen Buch besteht!

  8. Generell gilt doch: Polemik ist Müll! Hetze gegen den Islam sühnt keine Kreuzzüge – Agitation gegen das Christentum macht die im Namen des Islam begangenen Verbrechen aber mit Sicherheit auch nicht besser! Ich kann diese ganze Idiotie nicht mehr ernst nehmen – egal von wem und gegen wen sie geübt wird! Das alles sind doch nur Ausreden, um dem eigenen misanthropischen und sadistischen Charakter folgen zu können – nicht nur die Inquisition hatte Spaß am Quälen, Erniedrigen und Töten!

  9. #9 ichauch (26. Sep 2010 14:54)

    Papst Urban! Wo bist du!

    Ganz recht. Wir brauchen keine „Linke Wange – rechte Wange“-Christen, die sich im Circus Maximus von den Löwen fressen lassen oder heutzutage dem Islam in den betend hochgereckten Allahwertesten kriechen. Dass der gute Benedikt die Briten umschmust hat, ist ja schön und nett, aber vom Islam werden Versöhnlichkeit und Nächstenliebe nicht mit Gleichem vergolten.
    Aufschlussreich ist: christliche Märtyrer sind Menschen, die ermordet werden; muslimische Märtyrer sind Menschen, die morden.

  10. @ blondi

    Zum guten Teil richtig erkannt nur nicht ganz, am Ende wird wohl Gerald Celente recht behalten, mit demokratischen Mitteln wird das Problem nicht mehr gelöst da es keine Persönlichkeit gibt die die Wähler hinter sich einigen kann. Am Ende wird der Druck auf dem Kessel zu groß und sich mit Gewalt entladen!

  11. Ein schönes Beispiel ist der Hexenhammer – dieser hatte sogar in seiner Zeit klare Gegner :

    Um dem Werk mehr Autorität zu verleihen, soll Kramer auch seinen Mitbruder Jakob Sprenger als Mitautor benannt haben. Sprenger war jedoch schon in damaliger Zeit als Gegner der Hexenverfolgung bekannt und versuchte vergeblich, der Verleumdung, er sei Mitautor des Hexenhammers gewesen, entgegenzutreten. Ein Indiz für den Namensmissbrauch ist, dass Kramer den Hexenhammer im Wirkungsbereich Sprengers nur unter seinem eigenen Namen herausgeben ließ, im Rest Deutschlands jedoch unter Verwendung auch des Namens Sprengers. So sollte Sprenger möglichst spät Kenntnis des Missbrauches erlangen. So spricht der Drucker-Verleger Koberger in seinen Drucken nur von einem Autor im Singular, jedoch nicht von den Autoren. In der Nürnberger Ausgabe des Druckers Friedrich Peypus (1485–1534) von 1519 werden Heinrich Institoris und Jakob Sprenger gleichberechtigt als Autoren genannt, zu einem Zeitpunkt, da beide längst tot waren.[2] Laien und Kleriker, die die Hexenjagd ablehnten, wurden im Hexenhammer zu Häretikern erklärt und mithin der Verfolgung preisgegeben: „Hairesis maxima est opera maleficarum non credere“ (Es ist die größte Häresie, nicht an das Wirken von Hexen zu glauben). Bei einigen Autoren regte sich deutlicher Widerstand gegen diese Schrift. 1631 veröffentlichte einer der bekanntesten Gegner der Hexenprozesse, der Jesuit Friedrich Spee, anonym die Cautio Criminalis, in der er vor allem die juristischen Methoden, die bei diesen Prozessen angewandt wurden, allen voran die Folter, kritisierte. Der Jurist und Aufklärer Thomasius verwies in seiner Dissertatio de crimine magiae 1701 auf fehlende Beweise für die Existenz von Hexen und ihren Teufelspakt.

    Wo finden sich solche Kritiker im Islam?

  12. Auslöser der Kreuzzüge war der Abriss der Grabeskirche – also der wichtigsten Kirche der Christenheit – durch die Religion des Hasses und der Intoleranz.

    Später durfte – gegen enorme jährliche Zahlungen des Byzantinischen Kaisers – wenigstens der Chrorraum der großen Grabes-Basilika wieder aufgebaut werden. Deshalb ist die Grabeskrich auch rund.

    Statt uns ständig zu entschuldigen bei Abschaum, der Europa und die Christliche Welt fast Tausend Jahre terrorisierte, sollten wir endlich Forderungen stellen.

    Die Muslime sollen endlich verschwinden aus Jerusalem. Sie haben dort nichts zu suchen.

  13. Schwerin: Kommunisten jammern rum! 😆

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/treibjagd-auf-sexualstraftaeter/

    Kaum einer mag die NSDAP-Nachfolgeorganisation NPD und deren faschistisch-antisemitische Hetzer.

    Aber Kinderschänder und Vergewaltiger? Die mag auch kaum einer.

    Und so wundert es nicht, daß die Kommunisten Schwierigkeiten mit der Mobilisierung hatten.

    Vertreter der etablierten Parteien und deren Handlanger schimpfen immer darüber, daß die Rechtsextremen keine Lösungen anzubieten haben.
    Aber was tun sie selbst, um die Probleme zu lösen? NICHTS.
    Stattdessen werden gemeingefährliche Urteile aus Straßburg einfach abgenickt und umgesetzt, ganz egal, wie viele Menschen danach zu Opfern werden.

    Wer so grob verantwortungslos handelt, wie es die etablierten Parteien tun, der hat KEIN Recht, auch nur den Mund aufzumachen, wenn Rechtsextremisten aufmarschieren und Lösungen anbieten – mögen diese Lösungen auch noch so primitiv sein.

  14. Leider hat Blondi recht! Die Deutschen zur Waffe greifen? Wie soll das denn funktionieren, dieses Volk schläft doch schon spätestens seit den Siebzigern. Und die Gegenseite ist hellwach und hat die Zeit für die Unterwanderung bestens genutzt!!! Und wenn wir uns tatsächlich wehren sollten, bekommen die uns mit Anschlägen der übelsten und feigesten Art wieder friedlich…

  15. So eine Scheisse könnte man sich als Christ nirgendwo in den muslimischen Ländern erlauben .. So eine freche Beleidigung unseres Papstes!!! Wo sind die ganzen Christen , die sich gegen dieses Drecksgesindel wehrt???
    Und warum unterbindet die Britische Polizei nichts gegen diesen Irrsinn in England…Sagt mal haben die alle keine Eier mehr in Europa???

    Wir werden schon lange nicht mehr von UNSEREN Leuten regiert… ich habe immer mehr den Verdacht, dass die zerstörung Europas von einer „konspirativen“ Clique gewollt ist… Sonst hätten die Politiker in Europa schon längst reagiert !!!

  16. @ Simon:
    …ich habe immer mehr den Verdacht, dass die zerstörung Europas von einer “konspirativen” Clique gewollt ist…

    Aber warum? Wer steckt dahinter? Wer hat Interesse daran? Ich blick das einfach nicht!!!

  17. @ 13 Israel_Hands

    „Aufschlussreich ist: christliche Märtyrer sind Menschen, die ermordet werden; muslimische Märtyrer sind Menschen, die morden.“

    Eine Definition, die ich so exakt und richtig noch nie gelesen habe.

  18. #13 Israel_Hands (26. Sep 2010 15:05)

    Ich sehe etwas pragmatischer:
    christliche Märthyrer sind Menschen, die sich für andere Opfern.
    Islamische Mehrtürer opfern Andere für sich.

  19. #17
    Nachthexe. Das glaube ich nicht. Was mir sehr
    große Kopfschmerzen bereitet ist die Tatsache,
    dass wir uns in einem Zustand der permanenten
    Unterwanderung befinden.
    Die Folgen werden nicht gut sein. Das deutsche
    Volk wird aufstehen. Und da kommen mit die
    Zweifel. Wir müssen rückführen. Wir müssen
    rausschaffen (z.B. Verbrecher).
    Aber dies muss geordnet und gesittet zugehen.
    Ich weiss wohl von wem die erste Gewalt
    ausgehen wird. Aber noch sind wir wehrhaft.
    In zwanzig Jahren ist es vorbei.

  20. Feindliche Übernahme in Großbritannien: Moschee übernimmt christliche Schule

    In der Wirtschaftswelt gibt es gefürchtete feindliche Übernahmen, über die Journalisten gern ausführlich berichten. Passiert das gleiche beim Kampf der Kulturen an einer Schule, dann schaut man als Journalist lieber weg. Im britischen Blackburn ist eine Moschee gerade dabei, eine christliche Schule zu übernehmen. Nicht etwa, weil die christliche Schulleitung das so will. Nein, man hat 97 Prozent Moslem-Schüler. Die Schule müsste eigentlich einen christlichen Rektor haben und mindestens 10 Prozent des Unterrichts für christliche Inhalte verwenden – aber bei 97 Prozent Moslems geht das nicht mehr. Es geht nur noch darum, welcher Mohammedaner-Verband die christliche Schule künftig leiten wird. Es geht nicht mehr um die Frage, ob es so kommt (Quelle: http://www.telegraph.co.uk/education/educationnews/8022854/Catholic-school-could-be-run-by-mosque.html und http://www.akte-islam.de/3.html ).

  21. Die Europäer müssen sich ALLE im Kopf vereinen und für die Zeit inder sie den Islam aus Europa vertreiben ihre Streitigkeiten ablegen!!! Wir müssen vereint und organisiert vorgehen und gerade soclhe „MAchtdemonstrationen“ dieser Parasiten wie in London mit agressiver Gegenwehr entgegnen… Sie Muslime wollen eine Eskalation??? Die können sie haben !!! Es wird Zeit, dass wir aufhören zu hoffen, dass man irgendetwas mit wahlen oder Dialogen noch ändern kann… die Politeliten sind einfach zu seh mit verstrickt in den Plan Europa zu islamisieren.. Wer glaubt, dass uns Merkel, Sarkozy und Co vor der Islamisierung beschützen werden, der hat noch nicht begriffen FÜR wen diese Politker arbeiten… Der Europäer muss die Sache in die eigene Hand nehmen …wennn nötig mit GEWALT !!! Eine art Untergrundbewegung, die solche Aufmärsche wie in Lonfonistan MASSIV stört !!! Wir müssen die Islamisten einschüchtern und letzendlich ihnen den fruchtbaren Dimmi Boden entziehen auf den sie gerade in GANZ Europa gedeihen!!!

  22. Natürlich sind sie nicht aggressiv, brennende Fahnen, brennende Menschen (Christen/Juden), Morddrohungen, Gewaltmärsche, brennende Städte, Ehrenmorde, Lustverbrechen, Drogenhandel und Prostitution hat absolut nichts mit Gewalt zu tun. Wenn doch sind die Christen schuld die ja vor ner ewigkeit mal irgendwas angestellt haben. Sie Verteidigen sich nur…. wie gut das wir uns nicht „Verteidigen“ sonnst würden sie es sicher mit der Angst zu tun bekommen. Die Feder ist mächtiger als das Schwert…. das ich nicht lache, wer mal n dolch im Rücken hatte merkt schnell das sich da nichts mehr schreiben lässt. Wir müssen uns die „Schwerter“ greifen um diesen Abschaum mal Manieren bei zu bringen. Kann doch nicht sein das DIE jeden umbringen können und dafür noch gestreichelt werden und wir uns selbst Geiseln wenn wir mal Kritik üben. Scheiß auf die Feder, die holt uns hier nicht raus.
    Ich persönlich bin ja für ne friedliche Lösung, zweifel aber das die Möglichkeit überhaupt noch besteht. Unsere Polizisten trauen sich kaum in die Viertel rein, wie sollen die PC leute dazu bringen, das Land zu verlassen??
    Warum kann der Papst nicht mal die Christen dazu auffordern sich zu verteidigen und nicht nur immer über Toleranz quatschen?
    Ich versteh die Welt schon lange nicht mehr, aber was hier geschiet wird von Tag zu Tag schlimmer.

  23. Die Europäer müssen sich ALLE im Kopf vereinen und für die Zeit in der sie den Islam aus Europa vertreiben ihre Streitigkeiten ablegen!!! Wir müssen vereint und organisiert vorgehen und gerade solche “Machtdemonstrationen” dieser Parasiten wie in London mit aggressiver Gegenwehr entgegnen… Sie Muslime wollen eine Eskalation??? Die können sie haben !!! Es wird Zeit, dass wir aufhören zu hoffen, dass man irgendetwas mit Wahlen oder Dialogen noch ändern kann… die Politeliten sind einfach zu sehr mit verstrickt in den Plan Europa zu islamisieren.. Wer glaubt, dass uns Merkel, Sarkozy und Co vor der Islamisierung beschützen werden, der hat noch nicht begriffen FÜR wen diese Politiker arbeiten… Der Europäer muss die Sache in die eigene Hand nehmen …wenn nötig mit GEWALT !!! Eine art Untergrundbewegung, die solche Aufmärsche wie in Londonistan MASSIV stört !!! Wir müssen die Islamisten einschüchtern und letztendlich ihnen den fruchtbaren Dimmi Boden entziehen auf den sie gerade in GANZ Europa gedeihen!!!

  24. #24 Feuersturm (26. Sep 2010 15:24)

    „Aber dies muss geordnet und gesittet zugehen.“
    Dazu müßte aber JETZT gehandelt werden, leider Schafen unsere „Entscheidungsträger“ weiter und Träumen ihren Multikultitraum.
    Das Erwachen könnte Bitter werden.

    Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben

    Das amerikanische Trend Reserach Institute http://www.trendsresearch.com/index.htm zählt seit 1980 zu den angesehensten Prognose-Instituten der Welt. Es wird regelmäßig von den führenden anglo-amerikanischen Medien zitiert. In der soeben erschienenen Sommerausgabe des von diesem Institut veröffentlichten Trends Journal (Summer Issue 23/No.10) heißt es in einem 28 Seiten langen Bericht, dass die Wirtschaftskrise schon in wenigen Monaten mit nie geahnter Macht und kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Folgen auf Amerikaner und Europäer zurückschlagen werde. Die nur für Abonnenten zugängliche und nicht online verfügbare gedruckte Ausgabe befasst sich vor allem mit den daraus resultierenden Folgen. Der Chef des Trend Reserach Institutes, Gerald Celente (ein Italo-Amerikaner), empfiehlt allen in Europa lebenden Muslimen und islamischen Gruppen schon jetzt, Fluchtpläne zu erarbeiten oder aber Europa schon jetzt allmählich wieder zu verlassen, da sich in Europa die Geschichte wiederholen werde und es flächendeckend zu derzeit noch kaum vorstellbaren Vertreibungen von Muslimen kommen werde. Die Empfehlung, Fluchtpläne zu erarbeiten, sei „nicht übertrieben“, schreibt die Fachzeitschrift. Die ethnischen Säuberungen, die sich dann nur gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, dagegen einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten. Der brutale Schrei nach Autonomie, den man derzeit nur von Schotten, Basken und Flamen in Europa höre, werde schon in wenigen Monaten in Europa flächendeckend zum Normalfall werden, weil keine Region mehr für die andere oder gar für Migranten aus fernen Ländern bezahlen wolle. Es sei unmöglich, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen per Gesetz dazu zu zwingen, auf Dauer friedlich miteinander zu leben. Daran änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts – nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten um so schlimmer wieder auf. Es werde vor diesem Hintergrund möglicherweise sogar zu Kriegen in Europa kommen und die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden. Das Trend Research Institute ist unverdächtig, politisch rechts oder links zu stehen und für oder gegen eine Ideologie oder Religion zu sein. Und Gerald Celente hat in den vergangenen 20 Jahren mit der Präzision eines Scharfschützen immer wieder auf die absehbaren politischen Entwicklungen in der Welt aufmerksam gemacht. Vom Zusammenbruch der früheren Sowjetunion bis zur aktuellen Wirtschaftskrise – stets hat sein Institut Recht behalten. Aber nie wollte man seinen neuesten Prognosen in Europa Glauben schenken – anders als in den USA, wo er und sein Institut Stars sind. So wird es wohl auch in diesem Falle sein. (Quelle: The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23, http://www.kopp-exklusiv.de/ ).

  25. Da unsere Umweg taub ist und unsere Politiker blind sind, werden wir bleiben was wir derzeit sind … handlungsunfähig und das Spielzeug einer unterentwickelten, islamischen Kultur.

    Jedem, der die obigen Videos bis zum Ende anschaut, muss das Messer in der Tasche aufgehen. Ich sage ehrlich, dass ich Angst vor der Zukunft habe, aber ich bin es meiner Seele, meinen Kindern und Enkel schuldig. So kann dieser Unsinn nicht weitergehen. Wenn unsere Politiker zu dumm zum Handeln sind und sich die Gesellschaft zwischen Fernsehen, Kühlschrank und Sofa bewegt, müssen wir dem Treiben ein Ende setzen.
    In den Videos wird vom Islam gesprochen, bzw. gebrüllt. Es gibt nur einen Islam. Darum schmeißen wir diese Verbrecher aus unserem einst blühenden Land hinaus, bevor es zu spät ist. Es reicht. Wir wollen Frieden, nicht Islam oder einen anderen Unsinn.

  26. @ Simon
    der hat noch nicht begriffen FÜR wen diese Politker arbeiten…

    Ja für wen denn? Jetzt klärt mich doch endlich mal einer auf, was hier hinter den Kulissen läuft!!!

  27. #8 MohaMettBroetchen (26. Sep 2010 14:54)

    „Noch bin ich Deutscher und unterhalte mich in deutsch.“

    Auf einem pro-amerikanischen Board: 🙂

    So what? Be cool! 😉

    Grundsätzlich verstehe ich ja Ihre Bestrebung, aber man muss es auch nicht übertreiben…

  28. Wenn ich die hasszerfressenen Visagen der Demonstranten sehe, denke ich, dass das Ganze doch mehr ein zoologisches Problem ist.

  29. #27
    Die moslemische Expansion begann im Jahr
    632 ( Da starb der Kinderschänder ).
    Es brauchte über 460 Jahre bis sich das
    Christentum gegen die Moslems erhob. Bitte,
    lest das buch von Egon flaig über die
    Geschichte er Sklaverei.
    Ein wesentlicher Fakter des Machterhaltes
    über die vielen Jahrhunderte war, dass man
    Sklaven zum arbeiten hatte.
    Europäische Frauen wurden zu Tausenden in
    Arabien versklavt. Die Sklavenfänger fuhren
    bis Irland und Island hoch.
    Die Agression ging bisher immer von den
    Moslems aus. Die Kreuzzüge waren nur eine
    Antwort auf die andauernden Kriegszüge der
    Türken und den anderen nordafrikanischen
    Lumpen.

  30. #22 hypnosebegleiter (26. Sep 2010 15:22)

    @ 13 Israel_Hands

    “Aufschlussreich ist: christliche Märtyrer sind Menschen, die ermordet werden; muslimische Märtyrer sind Menschen, die morden.”

    Eine Definition, die ich so exakt und richtig noch nie gelesen habe.

    Ist mir auch gerade eben erst beim Kommentar schreiben eingefallen … aber ich glaube nicht, dass ich der Erste mit dieser Definition bin, dazu ist sie zu offensichtlich.

    #23 MohaMettBroetchen (26. Sep 2010 15:23)

    #13 Israel_Hands (26. Sep 2010 15:05)

    Ich sehe das etwas pragmatischer:
    christliche Märtyrer sind Menschen, die sich für andere opfern.
    Islamische Mehrtürer opfern andere für sich.

    Islamische Mehrtürer opfern andere für Allah … bzw als Vorauszahlung für 72 knackige Minderjährige im muslimischen Paradies.

    ——————

    OT:

    Claudio Casula bei SoT:

    Was Gutmenschen sagen
    …und was sie wirklich dabei denken

    Multikulturelle Gesellschaft – das ist doch was Tolles!
    Ich wohne in einem gutbürgerlichen Viertel mit saniertem Altbaubestand und der einzige Türke, den ich kenne, ist der Gemüsehändler meines Vertrauens.

    80 Prozent Migrantenanteil in der Klasse? Wo ist das Problem?
    Ich habe keine Kinder.

    Ich wähle die Grünen.
    Ich habe keine wirklichen Sorgen.

    Ich kämpfe gegen Antisemitismus.
    Wenn er von rechts kommt. Und wenn ich dabei nichts riskiere. Notfalls muss ich eben mal ein Klezmerkonzert über mich ergehen lassen.

    Ich bin für unbedingte Toleranz.
    Ich habe eine Heidenangst, dass die wieder ausflippen könnten.

    Ich bin für einen Volksentscheid in der Atompolitik.
    Ich bin gegen einen Volksentscheid in der Zuwandererfrage.

    Komplett hier:
    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2010/09/26/was-gutmenschen-sagen

  31. #2 Blondi (26. Sep 2010 14:47)

    Es ist eigentlich ganz einfach: Wer gesund und arbeitsfähig ist, bekommt in seinem Leben maximal 5 Jahre Soziailhilfe.

    Was bringt das?

    1. Unsere Schätzchen gehen von selber, wenn nichts mehr zu holen ist.

    2. Wir sparen eine Menge Geld.

  32. #31 lorbas
    Mich treibt halt einfach die Sorge, dass uns
    die Ausschaffung des Gesindels als Genozid in
    die Schuhe geschoben wird.
    Die sind verlogen. Sonst würden sie nicht in
    MV das streichen des Genozids an den Armeniern
    fordern.
    Ich möchte ihnen gerne glauben und hoffe sogar
    inständig dass der Tag kommt. Ich habe eine
    Jugend ohne die Türken verbracht. Es wäre
    mein Herzenswunsch, dass ich wieder lachende
    Deutsche sehr. Denn mit denen erstarb das
    Lächeln in Deutschland.

  33. #33 Nachthexe (26. Sep 2010 15:32)
    @ Simon
    der hat noch nicht begriffen FÜR wen diese Politker arbeiten…

    Ja für wen denn? Jetzt klärt mich doch endlich mal einer auf, was hier hinter den Kulissen läuft!!!

    Das ist kein Problem!! So sieht es bei unseren christlichen Politikern aus:

    Wochenlang stand er wegen der Loveparade-Katastrophe im Mittelpunkt der Kritik. Jetzt macht Adolf Sauerland ein ungewöhnliches Bekenntnis.

    http://www.welt.de/vermischtes/article9876375/Sauerland-findet-Trost-bei-Muslimen.html

    Sie sind eben gott- und würdelos, die CDU Politiker!
    Von den Politikern der anderen Parteien ganz schweigen!

  34. Moslems sind die Krankheit dieser Erde und wir werden erst Frieden haben wenn diese Krankheit vom ANGESICHT DER ERDE GETILGT ist.

    TOD DEN ISLAMFASCHISTEN

  35. „ich habe immer mehr den Verdacht, dass die zerstörung Europas von einer “konspirativen” Clique gewollt ist… Sonst hätten die Politiker in Europa schon längst reagiert !!!“

    Simon, zu 19:

    Die gesamte Welt soll durchmischt werden, alle sollen (eine Art) Englisch sprechen und es soll eine Weltreligion geben. Dann ist Ruhe und dann können die Kapitalisten der USA und Europas die Welt nach ihren Vorstellungen beherrschen. Dann werden Löhne gezahlt wie in Neu-Dehli und Amerika kann seine Produkte viel leichter an die verblödeten und autoritätshörigen Menschen dieser Welt verkaufen.

  36. @nachthexe

    Ja für wen denn? Jetzt klärt mich doch endlich mal einer auf, was hier hinter den Kulissen läuft!!!

    Wer hat denn Jahrzehnte lang Multikulti propagiert? wer ist dafür verantwortlich, dass die Europäer als Rassisten beschimpft werden, wenn man nur mal anmerkt, dass unser Land überfremdet wird bis zur Unkenntlichkeit?

    Wer schreit “ Kein Fußbreit den Nazis“ , ist aber still, wenn die Islamofaschisten „Juden Raus“ in ihren Pali-Demonstrationen schreien???

    Es sind die Linksideologen in ganz Europa, die bis heute der Kriegsgeneration nicht verziehen hat, was im Dritten Reich geschah.

    Die kollektive Schuld lastet auf ALLE Europäer, wobei auch die Kolonialisierung eine Rolle spielt…Will heißen: Die linksdominierten Meinungsideologen sind voller Selbsthass, dass sie die europäische Kultur voller Verachtung zerstört sehen möchten.

  37. #32 provernunft (26. Sep 2010 15:31)

    Wenn unsere Politiker zu dumm zum Handeln sind und sich die Gesellschaft zwischen Fernsehen, Kühlschrank und Sofa bewegt, müssen wir dem Treiben ein Ende setzen.

    #10 Gottfried von Bouillon

    Die Würfel sind noch längst nicht gefallen! Der Widerstand wächst und Millionen werden lieber zur Waffe greifen, als muslimisch werden! Dafür werden wir uns einsetzen-

    #30 Simon (26. Sep 2010 15:28)

    Wir müssen vereint und organisiert vorgehen und gerade solche “Machtdemonstrationen” dieser Parasiten wie in London mit aggressiver Gegenwehr entgegnen… Sie Muslime wollen eine Eskalation??? Die können sie haben !!!

    Himmel, sind wir heute wieder stark.

    Wäre schön, wenn jeder zweite Kraftprotz aus diesem Forum mal eine Protestmail schreiben, ein Flugblatt verteilen oder gar an einer Demo teilnehmen würde. Die Demos sind noch immer nicht so besucht, wie die Muskelspielerei hier nahelegt.

    Übrigens wäre es schon hilfreich, wenn ein paar Schwachköpfe auf ihre KraftmeierSPRACHE verzichten würden, also wenigstens keinen Schaden anrichten. Viele Ausführungen wie die von Kraftmeier Simon sind primitiv und inakzeptabel.

  38. @ Simon:

    Das würde aber bedeuten, dass CDU, CSU, FDP ebenfalls Linksideologisch sind, denn alleine Rot/Grün reicht ja noch nicht aus mit Selbstzerstörungstendenzen.

  39. Manes Sperber schrieb über die Nazis, dass diese den Juden genau dass antaten, was jene angeblich den Ariern antun wollten. Die „Halbmondfahrer“ flohen vor ihren islamischen Unterdrückern und der islamischen Armut nach Europa. Jetzt bezichtigen sie uns Europäer schwerer Kriminalität, sofern wir ihrem Mohammed die Unterwerfung verweigern.
    Mit dem ethisch-politischen Komplex aus christlichen Chorkanben und unchristlicher Politikerherde ist unser Untergang programmiert. Jeder Monat ohne Umkehr Europas ist ein Monat Gewinn für Halbmondsoldateska! Vielleicht wird es Israel noch richten….

  40. @#19 Simon (26. Sep 2010 15:15)
    @#22 Nachthexe (26. Sep 2010 15:22)

    schaut euch mal bei Youtube die drei Teile der
    „Geschichte der Political Correctness“ an.

    Mir auf jeden Fall wird da vieles klarer. Die TäterInnen sind unter uns…

  41. Ich empfehle folgende Lektüre.
    „Wir sind das Abendland“
    Autor : Ivar Lissner
    Deutscher Bücherbund
    1966
    Kleiner Auszug:
    Die westliche Welt hat ihren Glauben vom
    Morgenland empfangen. Fortdauernd floß ein
    kultureller Strom aus den unerschöpflichen
    Schätzen des Orients nach Europa, bis er in
    den letzten drei Jahrhunderten mehr und mehr
    versiegte.
    Wie eine Flut, vor der es kein Entrinnen gab,
    erhob sich der Islam, wogte durch Afrika,
    schliche sich hinüber über die Meerenge von
    Gibraltar.
    Und so weiter……….

  42. die europäischen Völker sind geistig wirklich extrem degeneriert! Wie kann man nur solche Gestalten mitten in Europa dulden? 🙁

    #47 rotgold
    „Übrigens wäre es schon hilfreich, “

    wenn die Wähler endlich anfangen würden Parteien zu wählen die nicht den Untergang Europas/Deutschlands betreiben. Mache ich schon lange, leider bin ich einer von nur wenigen Wählern. 🙁

  43. #41 Feuersturm (26. Sep 2010 15:40)

    Mich treibt halt einfach die Sorge, dass uns die Ausschaffung des Gesindels als Genozid in die Schuhe geschoben wird.>

    Mich nicht. Mich treibt nur die Sorge, daß diese Ausschaffung unterbleibt.

    Ich verlache die Rassismus-, die Faschismus- und die Nazi-Keule, und ich werde auch angesichts der Genozid-Keule locker bleiben.

    Wenn ich eine giftige Schlange noch rechtzeitig erschießen kann, bevor sie mich beißt, dann ist es mir ziemlich gleichgültig, ob jemand den Knall des Schusses als „Lärmbelästigung“ bezeichnet.

  44. #35 WahrerSozialDemokrat (26. Sep 2010 15:33)

    Du hast Pro-Israelisch vergessen und mich auf israelisch anzusprechen; also wenn schon, dann konsequent.
    Wir sind zwar pro-Amerikanisch, sind aber keine Amerikaner.
    In Amerika spricht man auch nicht deutsch um „gebildet“ zu wirken oder weil es modern ist.
    Wenn schon patriotisch, dann auch konsequent. Deutschland UND die deutsche Sprache gehören zusammen. Wenn wir die Sprache nicht bereit sind zu retten, brauchen wir auch Deutschland und die deutsche Kultur nicht retten.

  45. #12 Lilitu (26. Sep 2010 15:05)

    Ja aber diese Zeiten sind vorbei im Christentum, im Islam beginnen sie aber gerade.
    Mal nicht zu vergessen ist das die Kreuzzüge im wesentlichen daraus bestanden die Moslems wieder unter Kontrolle zu bringen die Christen und Juden gleichermassen Niedermetzelten. Städte in Brand gesteckt haben und Land auf räuberische Weiße genommen haben.
    Natürlich ist da viel Scheiße passiert aber wir haben sicherlich nicht alleine Schuld daran. Aber tun so als ob und wird uns auch heute noch vorgeworfen. Also im Klartext wir stehen zu unseren Gräultaten, mal mehr mal weniger, der Islam jedoch steht zu garnichts ausser seiner immerwährenden Unschuld. Die ermordung der Armenier war: ein bedauerlicher Unfall der geschah als man sie in „Sicherheit“ bringen wollte. Mitten in die Wüste ;).
    Wenn du sagt das problem intressiert dich nicht da du keiner Seite mehr glauben schenkst, kann ich dir nur sagen das es die Moslems einen Scheiß intressiert, die legen dich einfach um. Natürlich wird das in der Presse dann so ausgeschmückt das du Rassistisch warst und die wehrlosen 15 Türken aus heiterem Himmel angegriffen hast.
    Ich meine ich Intressier mich auch nicht wirklich dafür, seh uns aber auf eine Katastrophe zusteuern und befasse mich damit. Wenn Argumente kommen wie ihr hattet Hitler und Kreuzzüge (was meisstens passiert wenn man auf aktuelle Themen eingeht), sag ich nur: hab ich nichts mit zu tun und ist nicht stand der Debatte. Aber ich lass mir nicht einreden das ich Schuld daran bin das Hitler die Juden gelyncht hat oder bei Kreuzzügen eingie Muslimische Besatzer umgekommen sind.

  46. Achtung anschnallen, die Finanzkrise kommt zurück (war sie je weg? 😉 ). Wenn Farage recht hat, wirkt das als Brandbeschleuniger, und solche Zustände wie oben im Video werden alle beim anschließenden politishcen Flächenbrand bereinigt. 😉

    Nigel Farage, bis Weihnachten könnte noch was passieren!

    „Der Euro wird auseinander fallen. Die EU-Diktatur wird schlimmer. Die Klima-Hysterie wird von Brüssel ausgenutzt. Die EU auf dem Weg zur UDSSR. Nigel Farage im Interview mit Michael Mross. Der letzte aufrechte Abgeordnete im EU-Parlament über die Abschaffung der Demokratie in Brüssel – und warum dennoch ein wenig Hoffnung besteht, dass sich Zeiten auch wieder ändern.“

    und weiters sagt er:

    „Und wenn die Deutschen denken, dass die die Euro-Krise nur etwas mit Griechenland zu tun hätte, dann hab ich eine schlechte News für sie: Das Schlimmste steht noch bevor. Portugal und Irland stehen möglicherweise noch schlimmer da als Griechenland.

    Ich denke, dass bis Weihnachten noch was Großes passieren wird, …“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/6499-nigel-farage-deutsche-sollen-dm-wieder-einfuehren

  47. Ich denke wir sind in einer entscheidenden Phase für Europa. Der Islam läßt immer mehr die Maske fallen und der ein oder andere Gutmensch merkt, daß er auf dem Holzweg war.
    Noch sind es zu wenig und die linke PC-Fraktion kämpt mit allen Mitteln. Aber der Widerstand wächst. Überall in Europa(ausser in Deutschland) enstehen Nationale, konservative, islamkritische Parteien und ziehen in die Parlamente ein.
    Aber die Zeit arbeitet für die Muslime.
    Sie werden von Tag zu Tag mehr. Und die autochtone Bevölkerung wird immer älter.
    Jetzt oder nie. In 20 oder vielleicht sogar schon in 10 Jahren kann es zu spät sein. Dann steht uns ein Bürgerkrieg in’s Haus. Ausgang ungewiß. Aber ich sehe den Vorteil eher auf der Seite der Anderen.
    EUROPA WEHRE DICH!

  48. Es muss jeder sich im Klaren sein, dass ohne persönliche Beeinträchtigung kein Widerstand funktionieren wird!
    Ohne die eine oder andere Blessur wird es nicht gehen – und das ist die entscheidende Frage:
    Wieviel persönliche Einsatz- und Opferbereitschaft bringst du mit, um für unser Land und gegen die Zwangsislamisierung aufzustehen?

    ***
    Doch wer für Tand und Schande ficht,
    Den hauen wir zu Scherben,
    Der soll im deutschen Lande nicht
    Mit deutschen Männern erben.

    Ernst Moritz Arndt

  49. #33 Nachthexe (26. Sep 2010 15:32)
    Les das Buch: kein Schwarz, kein Rot, kein Gold
    Da wird dir schon im Vorspann auffallen wer dafür verantwortlich ist. Nur ein Beispiel: Toni Blair gab öffentlich zu das er die europäische Bevölkerung solange ausdünnen will das keiner mehr an irgendeiner Nation fest gemacht werden kann. Er hält immer noch daran fest, leider hat das einen kleinen Hacken: Die Moslem verdünnen nur mit Vergewaltigung, bleiben aber ansonnsten lieber unter sich. Verdrängung der autochonen Bevölkerung nennt man das, ist allerdings allen Sozialdemokraten recht. Der Kurs wird fortgesetzt auch wenn Scheinansprachen (Siegmar Gabriel: Das ist ein belangen der Mehrheit und muss anngegangen werden/zum Thema Sarrazin) nur die Wähler solange gnädig stimmt bis die Moslems die Mehrheit haben. Er forder übrigens auch das Wahlrecht für alle Ausländer in Deutschland und besucht regelmässig Moscheen und beugt sich schon ganz Unterwürfig den Besatzern.

  50. #60 8833Hugin66
    Jetzt oder nie. In 20 oder vielleicht sogar schon in 10 Jahren kann es zu spät sein. “

    20 Jahre auf keinen Fall! Wenn sich die nächsten 5 Jahre nichts drastisch verändert in Europa, dann Finis Germania und Europa. Wenn es den korrupten Eliten gelingen sollte die Türkei in die EU aufzunehmen ist es jedenfalls vorbei! 🙁

  51. #47 rotgold (26. Sep 2010 15:50)

    Du hast vollkommen recht. Dieses „…wir werden….wir müssen…blabla“ ist dummes Geschwätz.
    Wir haben doch nicht mal die einfachsten Dinge im Griff. Wer möchte in der Haut eines Sozialamt-Mitarbeiters stecken, der einem IV (Integrationsverweiger) klar macht, dass er ab morgen nichts mehr bekommt? „..isch weis wo deine Haus ist…“!! Selbst einfache Spielregeln sind nicht durchsetzbar…guckstduhier: http://www.youtube.com/watch?v=lbJYxE-Vi0s&feature=related
    Man stelle sich einmal folgendes Szenario vor: Deutschland äh Quatsch Berlin-Neukölln, 8 Uhr morgens, eine Handvoll Uniformierter steht vor einem Miethaus, 100-%-Belegung durch Bewohner mit Migrationshintergrund (was für ein Wort), soll einige IV abholen und zum Flughafen oder Bahnhof bringen zwecks Abschiebung. Was dann kommt guckstuhier: http://www.youtube.com/user/BallahBallahuAkbar#p/f/15/THrltK9cGo8. Alles klar ?

  52. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    “Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.” ( Dr. Wolfgang Schäuble Innenminister CDU )

  53. #53
    Die Ausschaffung muss kommen. Wir können
    usn die schlicht und ergreifend nicht mehr
    leisten.
    Unsere Schätzchen sind uns lieb und vor
    allem zu teuer geworden.
    Die kommende Finanznot wird uns dazu bringen.
    Ob wir wollen oder nicht. Wir können unnicht
    länger ausnutzen lassen.
    Wir müssen an unsere Nachfolger denken.
    Zum Schluss noch. Bei der jetzigen Gewalt
    die die an den Tag legen, werden die bstimmt
    zuerst zur Gewalt greifen. Das Echo wird aber
    grausam sein.
    Die Erinnerung an Wien 1683 muss wachgehalten
    werden.

  54. Das sind sie also, die „Löwen Allahs“ – auf Steuerzahlers Kosten gemästete, degenerierte Kreaturen, die nur noch fressen und schreien können und ihre überschüssigen Proteine nur in Haß- und Mordgeschrei umzusetzen vermögen.
    Ich verstehe auch nicht, warum England sich das antut.
    Zu #47 Rotgold
    Werden Sie nicht kindisch in Ihren Antworten auf provernunft und Andere. Es kann Ihnen nicht Jeder hier mitteilen, was er macht oder vorhat. Die Gründe hierfür können Sie sich hoffentlich selbst zurecht legen.

  55. Noch ein Auszug aus „Wir sind das Abendland“:
    .. Warum gibt es heute nur noch eine westliche
    Kultur und keine andere, die lebt?
    Warum ist der Okzident so reich an Schöpfern
    der bildenden Kunst, der Dichtung, des Theaters, des Romans? Warum steht man vor dem Rockefeller Center New Yorks oder unter den
    Hochhäusern von Sao Paulo mit der bebenden
    Bewunderung wie vor den Pyramiden Ägyptens?
    Warum packt einen das wie der Säulenwald des
    Mailänder Doms, wenn mitten auf der Golden-
    Gate Brücke im Auf- und Abschwingen zwischen
    den meterdicken Stahltrossen atemlos auf die
    San Francisco Bay tief unten hinabschaut?
    Wrum leben wir in einem Meer neuer Gedanken,
    bezaubernder Einfälle, alle Phantasie über-
    steigende Erfindungen?
    Es liegt nicht nur an der reichen und farbigen
    Geschichte des Abendlandes, nicht nur an den
    Katarakten seiner Vergangenheit, nicht nur
    am schöpferischen Geist, der aus dem
    Christentum erwuchs, gerade weil er
    jahrhundertelang vom Islam bedroht wurde“
    Ende des Auszuges.
    Mitstreiter. Macht Euch selbst Hoffnung. Wir
    haben schon andere Dinge wieder geradegebogen.

  56. Ich bin sehr, sehr froh, dass ich PI vor ca. einem Vierteljahr kennen gelernt habe. In den Kommentaren zu den Beiträgen stehen zwar teilweise ultrakrasse Sachen, die ich teilweise nicht nachvollziehen kann, aber andererseits kann ich aus den Diskussionen auch sehr viel Nützliches ziehen.

    Gut, dass es PI gibt! – Vielleicht wird es das irgendwann nicht mehr geben. Meinungsvielfalt ist ja immer weniger erwünscht.

  57. #26 Feuersturm (26. Sep 2010 15:24)

    Schon viel früher, da die EU nun immer schneller darauf Pocht noch 50 mio Moslems mehr nach Europa zu holen. Obwohl das EU-Parlament am meissten darunter leidet, in Brüssel sind fast nur Moslems 80%, in den meissten Stadteilen aber bis zu 96%. Die Abgeordneten wollen schon Umziehen weil sie kaum noch auf die Strasse trauen, aber dennoch halten sie an ihrem Kurs fest.
    Da stellt sich mir eher die Frage, was bewegt einen Menschen dazu der schon öffter überfallen wurde, sich für mehr Zuwanderung auszusprechen, immernoch von Berreicherung spricht aber gleichzeitig einen Umzug fordert damit er nicht von Moslems angegriffen wird?
    Ich glaube wenn nicht in den nächsten Monaten ein gravierendes Umdenken statt findet, wird es bei der nächsten Finanzkrise ein Genozid an Deutschen/Europäern geben.
    Alle Institute (CIA, Trend Ressearch, BND, Ulfkotte usw.) haben ihre anfängliche Meinung von Bürgerkrieg in Deutschland/Europa von 2020/2015 auf Ende 2010, mitte 2011 und Anfang 2012 herabgesetzt. Quasi sobald die nächste Finanzblase blatzt.

  58. Mohammedanische Verteidigung bedeutet nichts anderes als alles anzugreifen, was sich gegen den Islam wehrt.

  59. Zwar OT aber wichtig:

    “Nein” zur UN-Resolution gegen Diffamierung von Religionen – Open Doors ruft zu Unterschriftenaktion auf – Schutz der Religionsfreiheit: “Die Zeit drängt!”

    Mithilfe einer Resolution bei der UN wollen islamische Staaten den Islam offensichtlich erneut vor jeglicher Kritik schützen. Um die Erneuerung der Resolution gegen die “Diffamierung von Religionen” in diesem Jahr zu verhindern, startete das Hilfswerk für verfolgte Christen Open Doors eine weltweite Unterschriftenaktion. Denn eine Zustimmung der Resolution durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen hätte schwerwiegende Folgen, insbesondere für Christen, aber auch für andere Religionen und wäre ein Rückschritt für die Menschenrechte, so Dr. Daniel Ottenberg, Leiter des Menschenrechtsreferats von Open Doors Deutschland.

    Jede Kritik oder Handlung gegen den Islam könnte künftig kriminalisiert werden. Christen müssten dann damit rechnen, dass sich die Staaten, in denen die Strafen der Scharia (islamisches Recht) wie etwa Steinigung oder Verstümmelung gelten, jegliche Kritik an der Ausübung dieser Strafen unter Hinweis auf die Resolution verbitten würden und damit Aussicht auf Erfolg hätten. Vor allem Konvertiten zum Christentum würde dies treffen, denn eine Abkehr vom Islam erfordert nach der Scharia die Todesstrafe. Mit dieser Resolution könnte aber auch jegliches Feiern von Gottesdiensten, das Singen religiöser Lieder oder auch die rein private Versammlung zum Bibellesen als “Beleidigung einer anderen Religion” verboten werden. Bei entsprechender Auslegung wäre jegliches staatliche Vorgehen gegen christliche oder andere religiöse Minderheiten legitimiert.

    MITMACHEN – WEITERLEITEN – UNTERSCHREIBEN

    http://www.opendoors-de.org/verfolgung/news/news_2010/09/080910un

  60. Simon:

    „Wir werden schon lange nicht mehr von UNSEREN Leuten regiert… ich habe immer mehr den Verdacht, dass die zerstörung Europas von einer “konspirativen” Clique gewollt ist… Sonst hätten die Politiker in Europa schon längst reagiert !!!

    that’s the point.

    deswegen ist auch das ganze gelaber welcher politiker besser oder schlechter wäre in einer sparte mit der frage ob die barbie-puppe besser ist als lukas der lokomotivführer.

    leute hört endlich auf euch über marionetten zu unterhalten und schaut endlich mal zur spitze der pyramide von wo alles gelenkt wird.

    p. s. ja ich weiß…ich bin eine spinnerin und durchgeknallte verschwörungstheoretikerin. schön wär’s.

  61. #10 Gottfried von Bouillon
    „Die Würfel sind noch längst nicht gefallen! Der Widerstand wächst und Millionen werden lieber zur Waffe greifen, als muslimisch werden!“

    Zu welchen Waffen werden wir Deutsche denn greifen? Wir geben unsere illegalen Schußwaffen lieber lastwagenweise treu und brav zur Verschrottung.
    Es gibt zwar in Deutschland geschätzte 20 Millionen illegaler Waffen aus dem Balkan oder südöstlichen Ausland, aber die sind doch wohl eher im Besitz der südländischen Invasoren.
    Werden wir uns mit Hacken, Schaufeln und Mistgabeln gegen Kalashnikovs verteidigen?
    Mein Langbogen steht zwar zuhause griffbereit, ist aber für urban survival, sorry, ich meine städtisches Überleben eher unpraktisch. 🙂

  62. #47 rotgold (26. Sep 2010 15:50)

    Du kannst den Leuten doch nicht unterstellen das sie hier nur Reden.
    Ich geh zu Demos, sofern sie in meiner Reichweite liegen und nein ich meine nicht nur die vor der Haustüre, sondern in einem Radius von ca 300 km. Ich hab auch einen „Kettenbrief“ verfasst der bei mir schon einige Male wieder im Briefkasten gelandet ist.
    Und ich nutze PI wirklich dazu auch mal Dampf abzulassen, hier geht das mit Gleichgesinnten die einen nicht gleich in die Rechte Ecke schupsen wollen. OK machne Posts sind unüberlegt oder zu sehr Emotional gesteuert aber sie haben ebenso ihre Berechtigung wie andere die nen Kuschelkurs fahren.
    Sollen wir wirklich alles für uns behalten bis wir eines Tages durchdrehen und zu richtigen Rassisten werden?
    Jeder braucht ein Ventil um mal Frust abzulassen, der einzige Unterschied zwichen uns und den linken ist: das es bei uns verachtet wird. Wenn wir uns Organsieren oder dazu aufrufen heisst es omg schon wieder Nazis die unsere Sache nicht dienen. Machen das Linke oder Moslems wird das nur müde belächelt und bei einigen etwas entsetzen auslösen. Aber eines steht fest …. sie haben damit Erfolg. Also wieso zum Teufel sollen wir uns nicht auch Organisieren und auf die Strasse gehen und ihnen zeigen das wir nicht die wehrlosen Vögel sind für die sie uns halten?

  63. Die so genannten „Löwen des Islam“ gleichen eher herumstreunenden Straßen-Katern auf der Suche nach Rabatz, Weibchen und Beute. Sie lungern herum, jaulen und schreien, hinterlassen überall ihren Dreck und riechen schlecht.

  64. #55 Mohammetbroetchen:

    Zählen Sie doch bitte einmal nach, wieviele Lehnwörter Sie in Ihrem kurzen Beitr

  65. #79 Abu Sheitan (26. Sep 2010 17:02)

    Hehe ganz genau so siehts aus, ich hab mich auch vorbereitet aber sehe immernoch Czem Özdemir vor mir, der verlangt alle Deutschen (bei Muslimen weiß er das die nicht so dumm sind) sollen ihre Waffen abgeben und die Schützenheime sie dort lagern.
    Wer soll uns Verteidigen? Die Polizisten die Anweisung haben zuerst aufs eigene Volk zu schiessen oder ne Hand voll Jäger? Die verkleinerte Bundeswehr die kaum genug Mann hat um eine Stadt wie Berlin unter Kontrolle zu haben?
    Das alles in Zeiten wo Geld nichtsmehr Wert ist und jeder nur noch sich selbst der nächste ist? Aus der Türkei kommt ganz sicherlich Unterstüzung wenn du Moslem bist. Als Christ wirst du da dann erschossen mit der Begründung „er war aufmüpfig“. Was bleibt da noch Großartig übrig? Ich sags dir Messer und Bögen mit dennen du gegen eine bewaffnete Horde Moslems auf Nahrungssuche/Christenjagt fertig werden musst.
    Wobei ich auch glaube das Deutsche viel größere Hemmungen haben (als Moslems) einen umzubringen, selbst in Notsituationen. Das Sprichwort: erst kommt das Fressen, dann die Moral wird in erster Linie wohl für die Berreicherer gelten.
    Mann muss sich das doch nur mal Überlegen, wenn jeder männliche Moslem am Tag nur einen Deutschen „erledigt“ sind wir in ein paar Wochen vom Aussterben bedroht. Und das auch nur wenn sie sich damit zufrieden geben.

  66. #55 Mohammetbroetchen:

    Zählen Sie doch bitte einmal nach, wieviele Lehnwörter Sie in Ihrem kurzen Beitrag verwenden. Wieviele sind’s? Sehen Sie, gar nicht so einfach 😉

    An derlei Sprachpurismus sind schon Generationen von ideologen gescheitert, da sie einfach nicht wahrhaben wollten, dass Sprache Entlehnungen im Laufe der Zeit prächtig verdaut.

    Also raus mit dem Gesichtserker aus Dingen, die Sie offenbar nicht verstehen.

  67. #74 extrem-mike
    Ja es ist schon ein Graus wenn man mit
    ansehen muss, wie manche unserer Zeit –
    Genossen so blöd sind.
    Ich hatte in der Jugend ( 1960 ) einen
    Lehrer. Der hat uns sehr aufgeklärt über
    den Islam. Feuer und Schwert. Der Mann
    wusste Bescheid.
    Ich sehe immer mehr wie unsere Haltungen
    ins Negative umgemünzt werden.
    Der Deutsche an und für sich ist genauso
    wie andere Nationalitäten misstrauisch
    gegenüber eingewanderten. Hier unterscheiden
    wir uns nicht.
    Ich bin der Meinung, dass die sogennanten
    Regierenden genau Bescheid wissen. Warum
    unternehmen die nichts.
    Keiner will der Erste sein. Er würde ja seine
    Stellung und Karriere aufs Spiel setzen. Das
    ist es. Und dann noch obendrein beschimpft
    zu werden.
    Aber diese Feigheit wird diese Politiker
    teuer zu stehen kommen. überall entstehen
    Zirkel, Bloggs usw.
    Das Volk ist nicht mehr dumm. Es fehlt allein
    die Zeit sich damit zu befassen. Wir müssen
    ja arbeiten, damit unsere Schätze am frühen
    Morgen Aishe begatten können.

  68. Und diese Leute meinen, wir Italiener lassen uns von ihnen (Adjektive möchte ich nicht verwenden) unter die Füsse treten?!

    Sie haben über 500 Jahren lang versucht, uns zu „erobern“, aber wir haben sie immer wieder ins Meer geworfen.

  69. #90 Alessandro-Sergio
    Lies mal einen Bericht über die Verteidigung
    von Malta.
    Da kommt man ins staunen mit welchem Mut die
    Malta verteidigt haben. Und die waren auch
    noch in der Unterzahl.
    Wir müssen sie besiegen. Und wir werden sie
    wieder und immer wieder besiegen. Es wird
    Opfer kosten. Wien 1683. Wir vergessen es
    nicht.

  70. Ich denke, das ganze hat eine theologische Dimension, die über das von uns unmittelbar Wahrzunehmende weit hinausgeht.

    Als im 7. Jhd. das Christentum das Heidentum der Antike nahezu verdrängt hatte, entstand der Islam, der sich von Anfang an durch Gewalt & Lüge vom den Inhalten des Christentums unterschied und nach wie vor unterscheidet.
    Der Islam scheiterte zunächst, der nächste Angriff erfolgte im Zeitalter der Auflärung, in der französischen Revolution (u.a.).

    Als das Christentum sich auch in der Epoche der Aufklärung bewährte, kam der gottlose Kommunismus auf, der sich die Vernichtung aller Religionen auf die Fahnen schrieb.
    Der Nationalsozialismus folgte, scheiterte aber ebenso, wie der Kommunismus.

    Nachdem sich die weltlich-atheistischen Irrlehren als nicht potent genug erwiesen, um das Christentum zu vernichten, erstarkte wieder der Islam.

    Ohne esoterisch werden zu wollen, welcher Christ kommt hier nicht auf den Gedanken, daß der Islam ein Projekt des Widersachers ist, wie der Kommunismus oder Nationalsozialismus ?

    Ich bin nahe dran, sowas zu glauben, wenn ich mir die Hetze deer „Gläubigen“ gegen den hl. Vater ansehe.

    Diese Toren meinen, zu einem „Allah“ zu beten, huldigen aber in Wahrheit dem gefallenen Engel ….

  71. diese „religion“ ist ´das allah letzte verbieten sollte man diese teufelssekte die christen müssen schnell aufwachen sonst ist es zu spät habe schon dunkele vorahnungen wie es in europa in spätestens 15 jahren aussieht

  72. Der gefallene Engel – Luzifer? Der Lichtbringer, hm – naja, vielleicht soll es dann im Zuge der Erkenntnisfindung und einer sozialen Evolution auch genauso kommen – wir sind nichts Besseres als Dinosaurier. Warum sollten nicht auch wir aussterben. 😉

  73. Ach ja, es ist schon ein Kreutz mit dem Islam und man kann sich gar nicht so schnell aufregen, wie Neuigkeiten ankommen – Keks?

  74. #92 Hobbes:

    Ich habe selten einen solch unhistorischen Unsinn gelesen. Steigen Sie vielleicht gelegentlich in die Tatsachen ein, oder wollen Sie hier dümmliche Ideologie verbreiten?

    #94 malefactus:

    Da sei der Herr vor! ,-)

  75. Guckt mal, wo Maria, die Gottesmutter, da draufsteht. Interessant sind besonders die abgebildeten Madonnen auf der Mitte der Seite und die Erklärungen dazu (Donauwörth bzw. Benediktinerabtei Plankstetten).

    http://www.hjcaspar.de/gldateien/mondsichel.htm

    Die Mondsichel ist das Wahrzeichen des Islam. Der Legende nach sah Osman, der Gründer des osmanischen Reiches, im Traum die Mondsichel, die sich von einem Ende der Erde zum anderen ausdehnte. Dies deutete er als gutes Omen und beschloss, die Mondsichel als Symbol seiner Dynastie zu übernehmen.

  76. #13 Israel_Hands (26. Sep 2010 15:05)

    „Ganz recht. Wir brauchen keine “Linke Wange – rechte Wange”-Christen, die sich im Circus Maximus von den Löwen fressen lassen oder heutzutage dem Islam in den betend hochgereckten Allahwertesten kriechen.“

    Das Problem ist, dass du damit ein Christentum favorisierst, dass sich von Jesus distanziert.
    Dass der einst dasjenige gepredigt hat, was er gepredigt hat, hat jedoch einen Sinn…

    Die Schwierigkeit ist hier eine völlig andere: Es wäre Aufgabe der „weltlichen Gerichtsbarkeit“ gewesen, diese Moslem-Fanatiker schlicht und ergreifend aus England komplett zu entfernen und deren Brutstätten endgültig dicht zu machen.

    Es ist ganz einfach der Staat, der versagt und der einen geradezu idiotischen bis schädlichen Freiheitsbegriff vertritt.
    Freiheit denen zu gewähren, die sie durch eine gänzlich abartige Ideologie ersetzen wollen, ist Dummheit.

    Andererseits hat dieses Fanatiker-Pack auch etwas unfreiwillig Positives an sich: Genau so und nicht anders erfährt jede(r), mit wem oder was er oder sie es tatsächlich zu tun hat – abschreckende Beispiele sozusagen. Derart fanatisch und dumm kann man sich den Urheber dieses Wahns selbst vorstellen.

    In mir erregen diese Figuren sofort das Empfinden tiefster Verachtung. Das ist der reinste Pöbel. Raus damit und gut is‘.

  77. #92 Hobbes (26. Sep 2010 19:24)

    Um es in einem Satz zu sagen:

    Solchen Schwachsinn hört man selten in derart konzentrierter Form.

  78. #43 JetztReichts (26. Sep 2010 15:40)

    „Moslems sind die Krankheit dieser Erde und wir werden erst Frieden haben wenn diese Krankheit vom ANGESICHT DER ERDE GETILGT ist.“

    Das erinnert mich an ganz andere änzlich unheilige Zeiten. Du brauchst ja nur „Moslems“ durch „Juden“ zu ersetzen, dann haste die Qualität deiner Äußerungen klar vor Augen.
    Mindestens müsstest du angesichts deiner eigenen Denkstrukturen nachvollziehen können, wie diejenigen empfunden haben, die Beifall klatschten, als sie die Juden von zu Hause wegholten…

    Mit solchen Statements, wie dem o.g. tust du all denen keinen Gefallen, die um eine tatsächliche und tragfähige Islamkritik bemüht sind.

  79. #7 MohaMettBroetchen (26. Sep 2010 14:51)

    „Und auch wenn man bedenkt, daß nur der Antichrist das Töten von Christen befehlen kann…“

    Was wärt Ihr bloß ohne euren „Antichristen“?

    Der arme Kerl muss sich ständig darum kümmern, euch irgendwie nach allen erdenklichen Regeln der Kunst zu schaden – dabei hat er nicht mal die Freiheit, es zu unterlassen, wenn ihm daran langweilig wird. Nein, Untätigkeit ist ihm verwehrt. Sein Schicksal ist das eines hilflosen Sklaven…

    Da fragt man sich: Wer hat ihn bloß dazu gemacht? 😉

  80. Schade das der Papst wegen unsere Medien und Politker keinen neuen Kreuzzug ausrufen kann.
    Seine Kritik am Islam die er noch früh am Anfang seines Pontifikates mit der Regensburger Rede gemacht hat, hat ihm ja nur weitere Hasstiraden, Morddrohungen und eine gewaltige Verleumdungskampagne eingebracht, ebenso wie Anschläge und weitere Morde an Christen in allen möglichen Ländern.

    Vor allem in der BRD,Frankfreich, Niederlanden, Belgien u. England, weht ihm ein eisiger Wind entgegen leider von seinen eigenen Leuten.
    Wenn man nur bedenkt, dass die Belgier einen Antrag gestellt haben Papst Benedikt auf die Liste von Völkermörder und Terroristen zu setzen, merkt man nur, dass jegliche Kritik am Islam (und anderen europäischen Fehlern) militant bekämpft wird.
    Das der Papst seine Meinung zum Islam (EU, Abtreibung usw.) nicht ändert, dass gefällt vielen nicht.
    Klar er bleibt Stein des Anstoßes, weil er nicht klein bei gibt.
    Seine Hauptaufgabe sieht Papst Benedikt erst einmal die Kirche von innen zu festigen, deswegen die Versuche die inneren Spaltungen zu überwinden (was viele Kräfte zu verhindern suchen und dann riesige Skandala auftischen z.B. dieses Interview mit den Williamsen).

    Ich denke wenn er „den Laden“ innerlich gesäubert hat, kann er den Schwerpunkt nach außen legen.

    „Ein ungezügelter Haufen ist ebensowenig eine Armee, wie Baumaterial ein Haus ist!

    Sokrates“

  81. #104 Manowar (26. Sep 2010 20:53)

    „Schade das der Papst wegen unsere Medien und Politker keinen neuen Kreuzzug ausrufen kann…
    Ich denke wenn er “den Laden” innerlich gesäubert hat, kann er den Schwerpunkt nach außen legen.“

    Träume eines Christen 😉

  82. #95 malleusmaleficarum (26. Sep 2010 19:33)
    „DAS KREUTZ WIRD S I E G E N !!!!!“

    …mit „tz“? Heißt das nicht „Kreuz“?

  83. #104 Samowar:

    Was ein Herr Ratzinger tut oder nicht tut, ist für die vernünftige Welt in etwa so interessant, als ob in Arabien ein Schaf umfällt.

    Sie müssen endlich alle fallen, damit Frieden in der Welt herrscht!

    Jede religiöse Ideologie, die die Menschen daran hindert, sich frei zu entfalten, hat auf Dauer keine Zukunft 😉

  84. Was erlauben sich eigentlich diese bärtigen Affen auf „HEILIGEM“ Boden >(England ) gegen unseren katholischen Führer so zu hetzen…!!!

    Man bedenke, das diese noch verglichen zum Rest der Bevölkerung in krasser Minderheitsposition sind…wie werden sich diese Irren erst in 5-10 Jahren aufführen, wenn sie 20-30% der Bevölkerung in GB erreicht haben.

    So eine Scheisse muss schleunigst unterbunden und mit härte bekämpft werden !!!

    Aber nein James Cameron meint „Islam sei Friede“

  85. #108 Simon:

    Ja, ja, der Führer hat ja immer Recht!

    Welch ein Schwachsinn! Denken Sie gelegentlich auch einmal nach?

  86. Noch sind die Würfel nicht gefallen. Wir sind noch längst nicht verloren.

    Aber die Lage ist ernst. Wir stehen in Europa derzeit mit dem Rücken zur Wand. Der Islamfaschismus ist bis ins Herz unserer Länder eingedrungen und bedroht uns von innen.

    Wir sind eindeutig in der Defensive, besonders weil wir innerhalb unserer Reihen Verräter haben, die die Gefahr aus ideologischen Gründen verniedlichen.

    Aber erinnern wir uns an Stalingrad oder an Napoleons Feldzug gegen Russland. Eine verlorene Schlacht ist noch kein verlorener Krieg. Die Osmanen standen auch mal vor Wien.

    Wir sind derzeit dabei unsere Positionen zu konsolidieren. In Holland, der Schweiz, Frankreich, Belgien und nunmehr Schweden gibt es erste kleine Abwehrerfolge. Auch in D zeigen sich erste zaghafte Geländegewinne.

    Aber das Damoklesschwert schwebt weiterhin über uns. Es steht uns ein harter Abwehrkampf bevor. Er wird Blut, Schweiss und Tränen kosten. Aber der Islamfaschismus wird nicht siegen!

  87. Erst brüllen alle nach Gott, dann nach den Volks-Ver-Tretern und schließlich, wie in der Weimarer Republik, nach einem Führer, der es richten soll – am Ende will es wieder keiner gewesen sein. Es wäre schön wenn auch ein Brite aus der Geschichte gelernt hätte, aber so erscheint er mir eher situativ und persönlich desorientiert. Schade…

  88. Leider hat Blondi recht! Die Deutschen zur Waffe greifen?

    Keiner weiss genau,wie viele Waffen in der BRD im Umlauf sind.
    Nicht mal die Staatsmacht.Gebt sie ja nicht ab,seid nicht so dumm.
    Sonst werdet ihr schnell „Opfa“.
    Die Hitlerzeit und die DDR hat gezeigt,daß es in Deutschland immer Leute gibt,die um eines persönlichen Vorteils willen gegen ihre eigenen Landsleute gewillt sind vorzugehen.Also seid auf der Hut.

  89. die briten befassen sich lieber wochenlang mit einer verdrehten katzenhasserin als die pakistanischen muselbedrohung (siehe „the sun“)

  90. @#110 Chi-Rho: Was möchtest Du uns damit sagen? Möchtest Du Ronin für den Straßenkampf rekrutieren? Wie sollen wir vorgehen – Dönerläden überfallen, Kopftücher runterreissen, vermeindliche Muslime mobben? Da habe ich üble Assoziationen…

  91. Professionals of SPETSNAZ (the Russian Special Forces) are well known to be the unsurpassed masters of gun disarming.
    Vladimir Vasiliev brings to you his intense experience with an elite Special Operations Unit of SPETSNAZ. Classified for many decades, these techniques are absolutely brilliant in both effectiveness and simplicity.

    You will see the COMPLETE SYSTEM OF DISARMING HANDGUNS while empty-handed, from all possible positions and distances. Learn how to overcome an assailant in all four situations of gun threat:

    – prior to gun presentation

    – gun in contact with the body

    – gun within reach

    – gun out of reach

    These remarkable moves are equally devastating when used by the military specialists in real combat as well as by inexperienced civilians in street defense.

    Clear explanations with high-action demonstrations. Easy to learn, it can save your life!

    Vladimir Vasiliev „Russian Martial Arts Systema : Gun Disarming

  92. #110 Chi-Rho (26. Sep 2010 21:42)

    Unsere Funktionselite arbeitet für die Gegenseite. Eine MEHRHEIT von uns hält das für richtig. „Wir“ machen hier gar nix.

  93. #107 WissenistMacht (26. Sep 2010 21:05)

    „Jede religiöse Ideologie, die die Menschen daran hindert, sich frei zu entfalten, hat auf Dauer keine Zukunft.“

    Das unterschreibe ich dir sofort.

    #108 Simon (26. Sep 2010 21:12)
    „Was erlauben sich eigentlich diese bärtigen Affen auf “HEILIGEM” Boden >(England ) gegen unseren katholischen Führer so zu hetzen…!!!“

    Oben drüber der Führer und unten drunter heiliger Boden – so muss das sein! 😉

    ***Gröhl!***

  94. Stimmt, als der deutsche Untergrund damals England und Frankreich um Hilfe gegen den militärischen Nationalsozialismus gebeten hat, haben die auch schon nichts unternommen – warum wohl… ;-D

  95. @109 WissenistMacht

    Oh entschuldigung ich dachte immer ich wäre hier in einem Politisch Correct-Freiem Raum !!! Er ist schliesslich der Führer der katholischen Kirche!!!

    Oder werde ich jetzt abgestraft wie Frau Herrmann???

    Es tut mir wirklich leid, wenn ich manchmal etwas unflätig herüberkomme aber es ist keine Zeit für nette Worte…Man muss es so benennen wie es ist.

    mfg

  96. #109 WissenistMacht

    #122 Simon ist unflätig und dumm

    Der Papst ist kein „Führer“(was ihn nach rechtsaußen rücken soll) sondern

    DER GUTE HIRTE.

  97. Och, noch so eine beleidigte Leberwurst – gleiche Argumentation wie diese Fascho-Muslime als Totschlagsargument.

    Junge, komm mal klar – zuviel dumme Polemik bringt überhaupt nichts! Zurück nimmer – vorwärts immer. Aber mich in England mit dem Hitlergruß empfangen – die spinnen doch, solch Briten…

  98. #107 WissenistMacht (26. Sep 2010 21:05)

    Was ein Herr Ratzinger tut oder nicht tut, ist für die vernünftige Welt bla bla…

    Es ist ein Irrtum zu glauben,Vernunft und Glaube wären zwingend Gegensätze.
    Gläubige sind z.B länger fit,sie erschliessen sich Kraftquellen,die andere nicht haben.Gotteskrieger sind zähe Burschen

    Amerikanische Studien beweisen,daß Gläubige gesünder sind.
    Das ist auch sehr vernünftig.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Kultur+Wissen/Artikel,-Beten-als-Herz-Lungen-Beruhigung-_arid,1440533_regid,2_puid,2_pageid,9634.html

  99. And now for something completely different – Mohammed weint, Buddha lacht – Jesus hat nen Witz gemacht… ^^

    Sorry, der musste jetzt sein…

  100. #122 Simon (26. Sep 2010 23:02)

    „Oh entschuldigung ich dachte immer ich wäre hier in einem Politisch Correct-Freiem Raum !!! Er ist schliesslich der Führer der katholischen Kirche!!!“

    Er ist aber nicht unser Führer.
    Du verwechselst da „Correct-Freien Raum“ mit Katholizismus…

    Ich kann auf einen Führer gut verzichten.

  101. Der arabische Kalender ist der Luni-/Mondkalender, dabei richtet sich jeder Monat des arabischen Kalenders nach dem Neumond. Anders als zu dem uns bekannten Solarkalender.

    „Wahrlich, die Zahl der Monate bei Allah beträgt zwölf Monate; (so sind sie) im Buche Allahs (festgelegt worden) seit dem Tage, da Er die Himmel und die Erde erschuf… 9:36

    Das Verschieben (eines heiligen Monats) ist nur eine Steigerung des Unglaubens. Die Ungläubigen werden dadurch irregeführt. Sie erlauben es in einem Jahr und verbieten es in einem anderen Jahr, damit sie eine Übereinstimmung in der Anzahl (der Monate) erreichen, die Allah heilig gemacht hat, und so erlauben sie das, was Allah verwehrt hat. Das Böse ihrer Taten wird ihnen schön vor Augen geführt. Doch Allah weist dem ungläubigen Volk nicht den Weg.“ 9:37
    Die Araber pflegten manchmal einen Zusatzmonat hinzuzufügen, was zur Folge hatte das entweder die heiligen Monate verschoben wurden, aber auch das z.B. die Pilgerfahrt zur selben Jahreszeit stattfand.
    Der Halbmond mit Stern gilt weithin – auch unter Moslems- als Symbol des Islam. Er ist vorislamischen Ursprungs und stammt wahrscheinlich aus der Altai-Region in Zentralasien.
    Von dort hatte ihn die türkische Dynastie der Osmanen als ihr Wappenzeichen übernommen.
    1460 erklärte sich der osmanische Sultan zum Kalifen. Der Kalif, Mohammeds Nachfolger, war religiöses und weltliches Oberhaupt der weltweiten Gemeinschaft aller Moslems, der Umma. Da das Symbol von Halbmond mit Stern nunmehr für das Kalifat stand, fand es in der ganzen islamischen Welt Verbreitung. Neben dem Halbmond sind die Kalligraphien des arabischen Originaltextes des islamischen Glaubensbekenntnisses sowie die 112. Sure (Kapitel) des Koran die eigentlichen religiösen Symbole des Islam.

  102. Der Stern ist ein Symbol für den propheten Mohammad und der Halbmond für den Islam.

    und woher der Halbmond kam.. im arabischen / türkischen heißt der Halbmond ja Hilal. wenn man das wort Hilal im arabischen schreibt haben wir die arabischen buchstaben :
    -He
    -Lam
    -Elif
    -Lam

    das wort Allah beinhaltet ebenso genau diese buchstaben.
    außerdem haben die arabischen buchstaben einen bestimmten wert . und wenn man diese zusammenzählt, ergibt sich die zahl 99. und wie wir wissen hat Allah 99 namen.

  103. Wenn euer Glaube nicht stärker ist,als der Glaube der Muslime,dann werdet ihr nicht gewinnen.
    Wenn ihr nicht mehr daran glaubt an eure Zukunft,habt ihr schon verloren.

  104. Die Sure 52… DER BERG (AT-TÜR)
    Die Sure beschreibt unter anderem einen Ausblick auf eine NEUE SCHÖPFUNG…sie benennt einen Gott und einen Herrn…
    DER MOND (AL-QAMAR)… Sure 54
    DER STERN (AN-NADSCHM)… Sure 53

    Das ‚Symbol des Islam‘ weist auf eine STUNDE hin…

    eine Stunde die kommen wird und vor der die Menschheit gewarnt wurde:

    Die «Stunde» ist nah, und der Mond ist entzwei gespalten.

    ( Sure 54, Vers 1 )

    Das ‚Symbol des Islams‘ weist aber auch auf den Mächtigen hin…
    der dann herabkommen wird:
    Beim Siebengestirn, wenn es sinkt…

    ( Sure 53, Vers 1)

    Im weiteren beschreiben die beiden Suren den Unglauben der Menschheit gegenüber dem Schöpfer und seinem Geist… und geben eine Hoffnungsvolle Aussicht auf Errettung an diesem TAG und ein langes Leben danach in einer himmlischen Wohnstätte… auf der durch Feuer gereinigten Erde.
    Die Rechtschaffenen werden inmitten von Gärten und Strömen sein,
    auf dem ewigen Platz, beim allmächtigen König.

    ( Sure 54, Vers 54 )

    Werfen wir mal zusammen einen Blick auf ein Symbol des Orients.

    http://www.flaggen-server.de/asien1/tuerkei.php

    Ich sehe links, von einer gedachten Mittellinie in der Flagge
    einen vollen weissen Kreis… eine Sonne… bzw. einen Stern,
    in diesem Kreis finde ich einen weiteren Kreis dargestellt,
    einen kleineren vollen roten Kreis… der Mond vor dem Stern,
    Aus meiner Sicht beschreibe ich hiermit eine Sonnensichel.
    Man kann diese Sichel gut während einer totalen Finsternis erkennen.
    Der Mond hat dann einen vollen roten Schein,
    So wie auf der Flagge dargestellt, durch einen kleinen roten Kreis…
    vor einem großen weissen Kreis.

    Al il?h war bei den nomadisch-heidnischen Stämmen Arabiens ursprünglich der mit der Sonnengöttin verheiratete Mondgott, und die Sterne waren seine Töchter.

  105. Im Islam gibt es folgendes Friedenskonzept: Das Haus des Islams (Dar al-Islam), das auch Haus des Friedens (Dar as-Salam) genannt wird, steht in Feindschaft zum Haus der feindlich gesinnten Nichtmuslime, welches Haus des Krieges (Dar al-Harb) genannt wird. Frieden wird dadurch erreicht, dass es zu einem Friedensvertrag mit Dar al-Kufr (Haus in dem der Islam keine Bedeutung hat) kommt und/oder die feindlichen Handlungen eingestellt werden. Das arabische Wort (Hudna) kann in diesem Zusammenhang am ehesten mit dem Wort Waffenstillstand übersetzt werden. Mohammed selbst ging solch einen „Friedensvertrag“ auf Zeit ein, bis die Kräfte seiner Truppen wieder stark genug für einen aussichtsreicheren Kampf waren. Einen dauerhaften Frieden kann es nicht geben, da der Frieden erst dann eintritt, wenn sich das Haus des Islam (Dar al-Islam) auf die gesamte Welt erstreckt, da das (Dar al-Harb) nach Ansicht des Islam der Grund für Unfrieden in der Welt ist.

  106. In die Staaten der „Türkischen Familie“ kommen wir auch ohne die Türkei. Was hat die Türkei zu bieten, was hat Europa zu bieten? Die MonoKultur der türkischen Gesellschaft steht im krassen Gegensatz zu den Zeugen der vorosmanischen Kulturvielfalt. Das Osmanische Reich stand auf einer hervoragenden Kulturbasis. Und was wurde von den Osmanen daraus gemacht? Eine MonoKultur!

    Und dasselbe schaffen auch unsere derzeitigen Politiker, die nur dieselbe Strategie fahren: Optimal Stimmen zu fangen, um an der Macht zu bleiben. Und dergleichen tut auch die Wirtschaft. Ohne Philosophie und demokratisches Staatswesen werden diese auch zu starren MonoKulturen mit Zombies, die Auto fahren. Deren Kultur aus Chromblitzen, Auspuffröhren und Protz besteht. Habe ich selbst erlebt durch meinen neun Jahre älteren Bruder. Ich habe GottseiDank davon Abstand gewonnen und kann nur noch darüber lächeln. Sex propagieren, aber Viagra brauchen, um Sex zu praktizieren. Und Viagra treibt zu Vergewaltigungen. Ich kann mir schöneres vorstellen und praktiziere das auch.

    Wer Phantasie hat, kann das jetzt schon erahnen. Albert Einstein: „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!“ Und mehr Wissen ermöglicht bei intelligenter Handhabe mehr Phantasie. Und Phantasie treibt zu Veränderungen und Verbesserungen.

    Die werden durch ein Buch, initiiert durch Allah und deshalb unveränderlich und ewiggültig, unmöglich. Eben weil unveränderlich und ewiggültig. In diesen beiden Worten werden Veränderungen und damit Verbesserungen ausgeschlossen. Und das ist schon seit 1400 Jahren so.

    Selbst in der Zeit, als den Päpsten ihre eigene weltliche Macht – sie führten sogar Kriege dafür – wichtiger war als das Seelenheil ihrer Gläubigen, entwickelte sich das geistige, kulturelle und tecnisch-naturwissenschaftliche Leben im Abendland weiter.

    Allein der Gregorianische Kalender ist eine geniale Leistung, An den kommt ein Mondkalender nicht im entferntesten heran. Und wer hat ihn eingeführt?

    Die Bibel zementiert nicht, sie lässt freie Hand. Sie erhebt nicht den Anspruch unveränderbar und ewiggültig zu sein. Sie ist eine Sammlung von Lebenserfahrungen vieler Generationen, worauf sich weitere Entwicklungen gründen. Die abendländische Kultur ist ohne nicht denkbar.

    Das Abendland hat einige Anregungen aus der islamischen Welt aufgenommen. Aber diese Anregungen waren schon vor dem Islam dagewesen. Es ist immer wieder zu beobachten, daß beim Einzug des Islam eine Hochblüte zu verzeichnen ist, aber spätestens nach 300 Jahren dort eher Friedhofsruhe – das islamisch dann als „Frieden“ bezeichnet wird – herrscht.

    Diese hermetische Abgeschlossenheit der islamischen Welt zwang – und das ist die einzig nachweisbare Leistung und Beitrag des Islam zur abendländischen Kultur – das Abendland zur ausgreifenden Seefahrt – Vasco da Gama, Kolumbus und weitere Seefahrer – , die dann die Entwicklung des Abendlandes voranführte.

    Ich weiß, ich höre jetzt Kolonialismus und Imperialismus. Dazu möchte ich aber das Wort Sklaverei einführen. Ein System wie der Islam stützt sich auf die Sklaverei. Es gibt den Sklavenkrieg und den Sklavenhandel. Der Sklavenkrieg wurde in Afrika nördlich des Äquators geführt. Und er wurde geführt von Sklavenhändlern und zwischen verfeindeten afrikanischen Stämmen. Da wurden Gefangene gemacht und in die Sklaverei geführt. Der Hauptabnehmer war die islamische Welt. Wer etwas Phantasie hat, kann sich ausmalen, wieviele Sklavenkarawanen in den 1200 Jahren seit Mohammed durch die Sahara zogen. Mohammed selbst hielt zig Sklaven aus eigenen 27 Feldzügen. Und bei der Eroberung NordIndiens durch islamische Eroberungsheere wurde 50% der Bevölkerung Opfer eines verschwiegenen Genozid. Wieviele Tote waren da zu verzeichnen?

    Es ist nicht alles Gold was glänzt! Zum Beispiel die Geschichten von „1001 Nacht“ entstanden aus Furcht vor dem Tod, der nach dem Koran vorgeschrieben ist. Die Beiträge der islamischen Welt zur abendländischen Kultur entstanden in der vorislamischen Zeit. Sie wurden allenfalls durch den Islam begünstigt oder auch erzwungen vermittelt.

    ***

  107. #107 WissenistMacht (26. Sep 2010 21:05)

    Jede religiöse Ideologie, die die Menschen daran hindert, sich frei zu entfalten, hat auf Dauer keine Zukunft

    Das hoffe und vermute ich auch, aber sehr tröstlich ist das allein noch nicht.

    Wenn der Islam uns in ein zweites Mittelalter zurückwirft, das zehnmal so lange anhält wie das erste, dann ist es in zehntausend Jahren auch vorbei und war somit nicht von „Dauer“.

  108. #126 joghurt (26. Sep 2010 23:15)

    Es ist ein Irrtum zu glauben,Vernunft und Glaube wären zwingend Gegensätze.

    Das ist kein Irrtum sondern eine offensichtliche Tatsache. Unglaubwürdiges zu glauben ist nicht vernünftig.

    Amerikanische Studien beweisen,daß Gläubige gesünder sind.

    Und das soll ein Gegenargument sein?

    Angenommen eine Studie würde zeigen, daß Kinder, die an den Osterhasen glauben, gesünder sind als solche, die das nicht tun. Was würde daraus folgen?

  109. #141 Argutus rerum existimator (27. Sep 2010 08:57)

    Das ist kein Irrtum sondern eine offensichtliche Tatsache. Unglaubwürdiges zu glauben ist nicht vernünftig.

    Du hast hier überhaupt nicht die Definitionshoheit zu bestimmen,was glaubwürdig ist,oder nicht.
    Das bestimmen die Gläubigen schon immer noch selbst für sich.

    Angenommen eine Studie würde zeigen, daß Kinder, die an den Osterhasen glauben, gesünder sind als solche, die das nicht tun. Was würde daraus folgen?

    Dann würde daraus folgen,daß der Osterhase sehr gesund für sie ist.
    Und da dieser Glaube harmlos ist,ist da auch nichts Schlimmes daran zu entdecken.

    Hier gehts aber nicht um den Osterhasen,deine Veräppelung ist zu offensichtlich,sondern um Glaubensinhalte von Milliarden Menschen.
    Da kannst du mit deinem Osterhasen einpacken.

  110. “Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!”

    Vielleicht ahnte er noch nicht,wie sich das Wissen der Menschheit rasend schnell vergrößern wird.Denn das tut es Jahr für Jahr.Immer schneller.
    Inzwischen weiß die Menschhheit schon gar nicht mehr,was sie alles weiss.Vieles davon muss auf Datenträgern gesichert werden,um nicht wieder einfach so zu verschwinden,um nicht wieder dem Vergessen anheim zu fallen.

  111. Es scheint klar zu sein,daß diejenigen,die euch beherrschen,euch den Islam in Europa aufzwingen wollen,auch gegen euren Willen.

    Dahinter scheint ein Hass auf die eigene Kultur zu stehen,vielleicht aber auch noch viel mehr.

    Ich deute hier nur mal das kommunistische Manifest an,daß ganz klar antichristlich ausgerichtet ist.Nietzsche schrieb ja auch das bezeichnende Werk „Der Antichrist“.

    Und hier treffen sich Rote und Grüne
    Hier haben sie ihre gemeinsame ideologische Basis.

  112. “Schade das der Papst wegen unsere Medien und Politker keinen neuen Kreuzzug ausrufen kann…
    Ich denke wenn er “den Laden” innerlich gesäubert hat, kann er den Schwerpunkt nach außen legen.”

    Die beste Impfung gegen den Islam ist das Christentum selber.
    Die hervorgehobene Stellung von Jesus verhindert hier die völlige Fusion mit dem Islam.
    Ein wirklich überzeugter Christ tritt nicht zum Islam über,so viel ist klar.

  113. #140+141: A.r.e.:

    Volle Zustimmung! Das Wort „Dauer“ wird man wohl leider in kosmischen Massstäben messen müssen.

    Arbeiten müssen wir trotzdem daran – schon damit uns die Zeit nicht zu lang wird 😉

  114. #142 joghurt (27. Sep 2010 09:22)

    Du hast hier überhaupt nicht die Definitionshoheit zu bestimmen,was glaubwürdig ist

    Das ist keine Frage der Definition sondern der Wissenschaft und der Logik.

    Und da dieser Glaube harmlos ist, ist da auch nichts Schlimmes daran zu entdecken.

    Doch – die Existenzbehauptung des Osterhasen ist nämlich falsch. Wenn du das harmlos findest, dann dürfte es mit deiner Wahrheitsliebe nicht weit her sein.

  115. #142 joghurt (27. Sep 2010 09:22)

    Hier gehts … um … Glaubensinhalte von Milliarden Menschen.

    Meinst du die Christen? Die kannst du vergessen. Mit Ausnahme von ein paar Fanatikern, die statistisch nicht ins Gewicht fallen, glaubt das alles doch ohnedies kein Christ mehr. Was vom Christentum heute noch übrig ist, ist bloß ein bißchen Folklore.

    Such dir einen beliebigen Durchschnitts-Christen, der sagt, daß er an Gott glaubt, und frage ihn genauer darüber aus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wirst du dann bemerkern, daß sein „Gott“ bloß ein schwammiges, nichtssagendes Wort ohne Inhalt ist. Fast alle Christen, die ich kenne, sind streng genommen Atheisten, auch wenn ihnen das selbst vielleicht gar nicht zu Bewußtsein kommt.

    Mit dem Christentum ist es heute ebenso vorbei wie mit den olympischen Göttern. Das war einmal und kommt nicht wieder. Es ist nur noch ein Fall für den Kulturhistoriker.

  116. #145 joghurt (27. Sep 2010 09:53)

    „Die beste Impfung gegen den Islam ist das Christentum selber.“

    Zu was solche „impfungen“ führen können, sieht man ja in deinem Falle. Dazu sage ich. Nein, danke! Wir brauchen eure „Impfung“ nicht.
    Euer innermonotheistisches Gezeter, wer nun den „wahren“ Glauben hat und wer nicht, löst die bestehenden Probleme nicht.

  117. #144 joghurt (27. Sep 2010 09:40)

    „Ich deute hier nur mal das kommunistische Manifest an,daß ganz klar antichristlich ausgerichtet ist.Nietzsche schrieb ja auch das bezeichnende Werk “Der Antichrist”.“

    Nietzsche war kein Kommunist – aber was soll’s…

  118. #142 joghurt (27. Sep 2010 09:22)

    Genau DAS ist das Problem, der religiöse christ argumentiert wieder mal exakt so, wie auch der gläubige Moslem:

    „Bismillahhirachmalerachim…
    Du hast hier überhaupt nicht die Definitionshoheit zu bestimmen,was glaubwürdig ist,oder nicht.
    Das bestimmen die Muslime schon immer noch selbst für sich.

    Hier gehts … um Glaubensinhalte von Milliarden Menschen. Allah-hu-akbar!“

    Was Deutungshoheiten angeht:
    Offensichtlicher Nonsens bleibt offensichtlicher Nonsens. Und obsolete Glaubensinhalte bleiben auch dann obsolet, wenn irgendwelche Leute sie noch so fanatisch vertreten.
    Dass sich z.B. die Erde um die Sonne dreht wirst sogar du nicht länger infrage stellen wollen, oder willst du mir die „Deutungshoheit“ absprechen, damit sich bei dir die Sonne weiterhin um die Erde drehen kann?
    Wenn zahllose Ahnungsloser irgendwas glauben, dann wird trotzdem der Unfug nicht zur Tatsache. Oder willst du sagen: Milliarden an Moslems können sich nicht irren?

    Du kannst nicht überzeugend gegen den Islam argumentieren, indem du dich seiner eigenen Gedankenstrukturen bedienst.

  119. #148 Argutus rerum existimator (27. Sep 2010 12:51)

    „Mit hoher Wahrscheinlichkeit wirst du dann bemerkern, daß sein “Gott” bloß ein schwammiges, nichtssagendes Wort ohne Inhalt ist.“

    Was anderes bleibt denen auch gar nicht mehr übrig, wollen sie sich nicht lächerlich machen.

  120. Tja, schöner Denkfehler – der Glaube/die Religion ist mehr als „Gott“ oder Euer Gottesbeweis. Religionsphänomenologisch spiegelt der Glaube/die Religion durchaus auch die tiefsten Bedürfnisse des Menschen wieder. Zugegeben, manche scheinen ein Bedürfnis nach Mord und Sadismus zu haben (sie suchen sich einen patriarchialen Gott zur Orientierung im Leben) – andere (wie mich) zieht es da eher zur Güte, Nächstenliebe und Wahrheitsfindung. Jedem das Seine… 😉

Comments are closed.