Wenn in einem deutschen Operationssaal während der Operation der Chirurg den Anästhesisten verprügelt, plagen den voruteilsbeladenen PI-Leser angesichts von so viel Temperament gewisse Ahnungen. Wenn die WELT zu denkbaren Hintergründen schweigt und die Abendzeitung den Namen des bereits verurteilten Schlägers auf  „Hans B.“  ändert, weiß man fast schon Bescheid.

Immerhin gibt es noch einige Zeitungen, die ihren Lesern die ganze Wahrheit zumuten. Neben der großen BILD ist das in diesem Fall auch das Nachrichtenportal dnews.  Doch zunächst die Abendzeitung aus Bayern:

Während eines Eingriffs flogen mitten im Operationssaal die Fäuste! Ein Chirurg (44) war nach kurzem Streit mit dem Anästhesisten (47) derart ausgerastet, dass er ihm mit einem kraftvollen Schwinger K.o. schlug – und einem Krankenpfleger, der dazwischenging, den Ellenbogen in die Rippen stieß. Kampfplatz war eine Beleg-Klinik in Nürnberg. Am Mittwoch war der streitbare Mediziner Hans B. (Name geändert) wegen Beleidigung und Körperverletzung am Nürnberger Amtsgericht angeklagt.

Der HNO-Experte aus der Nürnberger Südstadt erschien mit zwei Verteidigern (Harald Straßner und Rainer Heimler) zeigte sich zerknirscht und reuig. Er schilderte, dass das Verhältnis zwischen beiden Beleg-Ärzten bereits vor dem Vorfall gestört gewesen sei. Weil der Anästhesist manche Operation nicht richtig vorbereitet habe, sei er vom Angeklagten schon öfters darauf hingewiesen worden, um Komplikationen zu vermeiden.

Am 10. März dieses Jahres standen beide wieder gemeinsam von früh an am OP-Tisch. Nachdem Hans B. mittags mit einem Eingriff fast fertig war, bat er, den nächsten Patienten vorzubereiten – dessen Nasenscheidewand sollte um 14.15 Uhr gerichtet werden. Nach einigem Herumdrucksen erfuhr der Chirurg von der Krankenschwester, dass der Anästhesist diesen letzten OP-Termin an dem Mittwoch klammheimlich abgesetzt hatte. Mit der Begründung: „Ab 14 Uhr ist Feierabend.“

Der HNO-Arzt geriet in Rage: „Der betroffene Patient hatte seit 6.30 Uhr früh nüchtern gewartet“, empörte er sich vor Gericht. Und dass der Anästhesist nicht zum ersten Mal einen Schlusstermin abgesagt habe. Es war einer zuviel: Nach kurzem Streit versetzte der Chirurg dem Narkotiseur einen Schlag, dass er an die Fliesenwand krachte und sich eine Schädelprellung, eine Halswirbelzerrung und eine Innenzerrung am Knie zuzog und tagelang ausfiel.

Lesenswert ist auch die Version der Nürnberger Nachrichten, die gar Partei für den bis zum Körpereinsatz um das Wohl seiner Patienten engagierten Chirurgen – Wolfgang H. – ergreift:

Das Herz dieses Arztes schlägt für seine Patienten: Wolfgang H. (Name geändert) wollte partout nicht akzeptieren, dass sein Kollege, ein Narkose-Arzt, einen Patienten seit den frühen Morgenstunden vergeblich warten ließ. Er drehte durch. Nun kassierte er wegen Beleidigung und Körperverletzung drei Monate Haftstrafe, dazu muss er 3000 Euro Bewährungsauflage zahlen.

Der Prozess beginnt mit einer akademischen Viertelstunde Verspätung, denn die Beteiligten treffen sich vorab zur Prozessabsprache. Sie vereinbaren ein volles Geständnis gegen eine milde Strafe und vor allem eine möglichst rasche und unspektakuläre Verhandlung ohne Zeugen.

Kurz und knapp, dafür aber um eine wichtige Information reicher, fasst dnews die Geschichte zusammen:

Der Streit ereignete sich, nachdem der Narkosearzt eine vorgesehene Operation absagte.
Doktor Hakan B. war hiermit nicht einverstanden und schlug den Narkosearzt nieder, berichtet die Bild-Zeitung.

Hakan B. bezahlte bereits 9.000 Euro Schmerzensgeld. Nun bekam er auch drei Monate Haft auf Bewährung. Außerdem soll Hakan B. 3.000 Euro an Obdachlose spenden.

Tatsächlich handelt es sich bei dem „streitbaren Mediziner Hans B.“ alias  „Wolfgang H.“, wie PI-Recherchen ergaben, um den türkischen HNO-Arzt Dr. Hakan Baysal, der in Nürnberg eine Praxis betrieb und als Belegarzt in der Sana-Klinik operierte. Auf seiner Homepage rührt der Doktor aus dem Morgenland ganz unstandesgemäß und auf türkisch und deutsch die Werbetrommel für seine Künste:

Meinen Abschluß habe ich an der Hacettepe Uni/Ankara/Türkei im Jahr 1991 gemacht und bin dann sofort in die Stadt Nizip/TR an das dortige Krankenhaus gagangen um meine Dienstzeit für den Staat zu absolvieren. Im Anschluss darauf bin ich wieder an die Hacettepe Uni gegangen um in der Neurochirurgie 18 Monate als Assistenzarzt zu arbeiten. Dann habe ich in die Gazi Uni, Abteilung HNO gewechselt und dort als Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter meinen Dienst getan. An allen beiden Universitäten habe ich mit sehr berühmten, in der ganzen Welt bekannten Profesoren gearbeitet und viel von Ihnen gelernt.

Wie einige Zeitungen melden, hat der gelehrige Schüler der weltbekannten türkischen Professoren seinen Wirkungskreis inzwischen von Nürnberg nach München verlegt. Auf seiner Homepage steht noch nichts davon – es sei denn unter der Rubrik „Aktuelle Mitteilungen“, die wir leider nicht lesen können. Aktuelle Mitteilungen gibt es in dieser Arztpraxis in Deutschland nämlich nur noch für türkischsprachige Patienten.

(Vielen Dank allen Spürnasen!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

217 KOMMENTARE

  1. Nun erklären uns doch immer MSM-SchmierfinkInnen und BlockflötInnen-PolitikerInnen, dass Bildung die beste „Medizin“ gegen MohammedanerInnengewalt sei!

  2. Ist schon krass.

    Es gibt prozentual gesehen unter Chirurgen wohl nicht allzuviele Muslime.

    Aber wenn sowas geschieht weiß man sofort bescheid: Ein Moslem.

    Eine Welt ohne Muslime und mehr Sicherheit, einer gesunden Justiz wäre ein Paradies.

  3. @ AufrechterDemokrat

    Das stimmt, aber das Vertuschen aller Indizien hierzugehörig, überhaupt die ganze Vertuschungs-Unkultur, gehören natürlich auch dazu.

    Ich muss allerdings sagen, dass so ein knackiger Faustschlag, historisch-romantsich gesagt, auch schon fast wieder Schneid hat.

    Der Anästhesist, scheint ein ziemlich fauler Hund zu sein, und dazu noch ein Kollegenschwein.

    „Voll in die Fresse“ geht dabei allerdings wieder auch nicht, und unter Ärzten habe ich sowas auch noch nie gehört. Es spricht für erhöhte muslimische Gewaltbereitschaft.

    Einen Türken als Deutschen zu verkaufen ist dabei TOTALE KACKE!!! Dann sollen Sie doch den türkischen Namen in einen anderen türkischen Namen ändern, um seine Identität zu schützen!!

    So ein Dreck!

  4. @ #2 AufrechterDemokrat (23. Sep 2010 15:17)

    Na und? Sollte sich PI nicht auf Fälle konzentrieren, die eindeutig islamisch motiviert sind?

    In diesem Beitrag gehts um Zensur !!!!

    Oder: wenn die Presse schon den Namen Hakan ändern muss, um den Schläger zu schützen, warum nimmt die Presse dann Pseudonyme wie Hans oder Wolfgang ??

    Warum nicht Muhammad oder Erkan ??

    DAS ist der Kern diese Beitrags

  5. „An allen beiden Universitäten habe ich mit sehr berühmten, in der ganzen Welt bekannten Profesoren gearbeitet und viel von Ihnen gelernt.“

    Sein Doktor-Vater war wohl Dr. Faust?

  6. Maxeiner & Miersch

    Wer nicht mitbetet, wird zum Sarrazin gemacht

    Was man zur Klimafrage zu meinen hat, ist im Bundestag klar geregelt. Zwei Parlamentarier haben jetzt gegen diese Regeln verstoßen.

    Die Empörten, die Thilo Sarrazin zum „Rassisten“, „Eugeniker“ und in ihren schrillsten Tönen sogar zum „Nazi“ stempeln wollten, breiteten sich zwar wochenlang auf allen Kanälen aus, hatten aber nur teilweise Erfolg. Sie konnten den unliebsamen Kritiker in den elitären Kreisen des „politischen Berlin“ zum Paria erklären. Die meisten Bürger erkannten jedoch, dass da ein Bote für die Nachricht hingerichtet werden sollte. Sarrazins Statistiken kommen der Realität ganz offenbar näher, als die beschönigende Rhetorik derer, die ihn zur Unperson abstempeln wollen.

    Der spröde Finanzpolitiker hat viele falsche Freunde und seinen Job verloren, wird aber von umso mehr Menschen für seinen Mut geschätzt. Trotz immensen Aufwands an Papier und Sendezeit errangen die Möchtegern-Zensoren also nur ein Patt. Doch der Teilsieg genügte ihnen offenbar, sich an der eigenen Macht zu berauschen. Kaum ist es etwas ruhiger um Sarrazin geworden, hat die deutsche Diskurspolizei das Feuer auf die nächsten Delinquenten eröffnet. Im Bundestag wurde die offizielle Klimapolitik angezweifelt. Und das darf keinesfalls toleriert werden.

    Wer öfter mal mit Parlamentariern ins Gespräch kommt, weiß: Außer bei den Grünen gibt es bis in die Fraktionsspitzen hinein etliche Volksvertreter, die die von Regierung und Opposition gemeinsam verordnete Klimadoktrin nicht teilen. Sie trauen sich nur nicht aus der Deckung. Das ist verständlich, denn was man zur Klimafrage zu meinen hat, ist im Bundestag so klar geregelt, wie der Glaube an den historischen Materialismus in der Volkskammer.

    Tabubruch durch Parlamentarier

    Nun hatten zwei den Mut zu sagen, was sie wirklich darüber denken: Paul Friedhoff, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP, und Marie-Luise Dött, umweltpolitische Sprecherin der CDU. Das war für die Hüter der reinen Lehre ein Tabubruch. Herrmann Ott, Klimapolitiker der Grünen, forderte die CDU im Kasernenhofton auf, sich von Dött zu distanzieren. Sie spreche mit „notorischen Klimawandelleugnern“ und sei eine „peinliche Witzfigur“.

    Zwei sich liberal nennende Zeitungen machten sich zum Sprachrohr des grünen Sprechverbots. Sie fanden es skandalös, dass die Ketzer behauptet hätten, Kohlendioxid sei gut. Im Biologieunterricht lernt man, dass dieses Gas neben Sonnenlicht und Wasser die Grundlage allen Lebens darstellt. Darf man das nicht mehr gut finden?

    Und was machte Dötts Partei, die Union? Sie sprang – wie gewohnt – über das Stöckchen, das die Grünen ihr hinhielten. Man gab sich mächtig empört und drohte der Parlamentarierin, dies werde nicht ohne Folgen bleiben. So entsorgt man in einem Rutsch alle Tatsachen und Forschungsergebnisse, die in der offiziellen Klimapolitik störend wirken. Der Meeresspiegel steigt kaum, die Globaltemperatur stagniert, Wirbelstürme nehmen nicht zu: Alles egal, wir glauben an die Klimakatastrophe. Wer nicht mitbetet, wird zum Sarrazin gemacht.

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Maxeiner-und-Miersch/article9826799/Wer-nicht-mitbetet-wird-zum-Sarrazin-gemacht.html

  7. Soviel zum Thema „Wenn ’sie‘ sich erst einmal integriert haben und wenn ’sie‘ eine gute Arbeit haben, dann hören ’sie‘ mit der Gewalt schon von selbst auf“

    @#2: Sicher hat dieser Vorfall nicht unmittelbar mit dem Islam zu tun. Aber er zeigt mal wieder anschaulich, wie im zugehörigen „Kultur“kreis mit Konflikten und Frustration umgegangen wird. Nicht, dass nicht auch andere Menschen ausrasten und gewalttätig werden, solches erleben wir ja auch oft genug. Nur scheinen mir die Fälle von Gewalt bei Menschen mit AggressionsMigrationshintergrund überproportional häufig zu sein.

  8. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    “Wir können auf kein Talent verzichten.” (Angela Merkel, Oktober 2007)

  9. Ist zwar völlig OT, aber unsere Mecker-Sozialisten werden gerade auf Focus-Online entlarvt:

    Gesundheitsreform
    Schon vergessen, Genossen?

    Die SPD verspricht, die Röslersche Gesundheitsreform nach einem Wahlsieg rückgängig zu machen. Das ist bigott. Das Gros der Neuerungen hat seinen Ursprung in der Ära Ulla Schmidt.
    […]
    SPD-Genaralsekretärin Andrea Nahles spricht von „dreister Klientel-Politik“ zugunsten der Privatwirtschaft und SPD-Chef-Krawallmacher Karl Lauterbach tönt sogar, seine Partei werde die gesamte Reform rückgängig machen, sollte sie wieder an die Macht kommen.
    […]
    Was Lauterbach und seine Kollegen geflissentlich verschweigen: Das Fundament für die aktuelle Reform stammt keineswegs von Phillip Rösler. Es ist das Werk von Ulla Schmidt (SPD).
    […]
    Sie setzte Anfang 2009 einen einheitlichen Beitragssatz durch und bescherte Millionen Versicherten die größte Beitragssatzerhöhung in der Geschichte der gesetzlichen Krankenversicherung.

    http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/gesundheitsreform-schon-vergessen-genossen_aid_555120.html

  10. @#6 argy110 (23. Sep 2010 15:27)

    Ich muss allerdings sagen, dass so ein knackiger Faustschlag, historisch-romantsich gesagt, auch schon fast wieder Schneid hat.

    Der Anästhesist, scheint ein ziemlich fauler Hund zu sein, und dazu noch ein Kollegenschwein.

    Damit folgen Sie aber bereits der eindeutig positiven Darstellung in der Dhimmipresse für die Gewaltat eines Moslem. Der Satz

    „Ab 14 Uhr ist Feierabend.“

    ist natürlich starker Tobak. Aber hat er ihn so gesagt? Aussage einer Dritten und in diesem Fall offensichtlich nicht kurz vorher zu dem Thema gesagt. Die Presse stellt es als ein linearen Ablauf dar, dass man i.d.R. als Tat im Affekt bezeichnen würde und dann passiert genau das, was man der zu erziehenden deutschen Kartoffel weiss machen will: Der Faustschlag war vollkommen angebracht!

    Das ist das neue Deutschland! Multikulturuell und wenn man seine Meinung sagt und diese nicht Islam konform ist, dann darf man auch schon mal eine auf die Fresse bekommen.

  11. # 14 Oldie

    Wahrscheinlich nur ein gründliches Mißverständnis.
    Talente waren früher eigentlich griechische Münz- und Währungseinheiten!

  12. -> An allen beiden Universitäten habe ich mit sehr berühmten, in der ganzen Welt bekannten Profesoren gearbeitet und viel von Ihnen gelernt. <-

    Das Übertreiben steckt einfach im Blut der Mohamedaner …….. und der Türken besonders.

  13. Auf seiner Homepage steht noch nichts davon – es sei denn unter der Rubrik “Aktuelle Mitteilungen”, die wir leider nicht lesen können.

    Aber liebe PI, das Internet macht doch alles möglich:

    http://translate.google.de/translate_t?hl=de&q=Seite&um=1&ie=UTF-8&sl=de&tl=tr&sa=X&ei=yVmbTPiNO4-Tswaxtb2fBA&ved=0CCAQrgYwAA#tr|de|http%3A%2F%2Fwww.hno-baysal.de%2Findex.php%2Faktuelle-mitteilungen.html%3Fb7ce249593171c5c0d17882cb06d2dbe%3D94e99e610c008c37966989fea67be820

    Allerdings so ich es vertehe (1a ist der Übersetzer nicht 🙂 ) geht es mehr um Nasenbehandlungen und nicht um seine eigene Entlgleisung. Wozu sollte er auch seinen türkischen Patienten groß erklären warum er zugeschlagen hat? Ein Moslem darf zuschlagen wann immer seine Ehre beleidigt wurde.

  14. #7 Misaos (23. Sep 2010 15:28)

    Das war auch mein erser Gedanke, bzw. gehe ich davon aus, denn wenn da n’e Kartoffel gewartet hätte, dann wär dem Migra.. äääh Gewalthintergründigem wohl auch der Feierabend lieber.

  15. @ #17 Platow (23. Sep 2010 15:42)

    „Ab 14 Uhr ist Feierabend.“
    ist natürlich starker Tobak.

    Kennst du den Dauerschichtdienst von Ärzten in Krankenhäusern?

    wenn um 14 Uhr seine 30-Std-Dauerschicht vorbei ist, dann ist eben um 14 Uhr Feierabend!

    Das ist nicht anstößig!
    Jeder geht davon aus, dass der ARzt um 8.00 Uhr zur Arbeit kommt und dann um 14 Uhr heimgeht – aber das ist nicht so!

    Der Arzt geht um 8.00 Uhr zur Arbeit – und sein Feierabend ist dann evtl. 30 Stunden später!

    Die Dauerschicht variiert, aber es ist extrem hart! Viele Ärzte nehmen bei Dauerschichten Aufputschmittel, damit sie in der 28.sten Arbeitsstunde noch wach sind!

  16. Da wurde ein Anästhesist in die Bewustlosigkeit geschlagen…….wenn das mal keine Ironie ist…….

  17. @6 argy110

    Eine HNO-OP kann von 20 Minuten bis 2 Stunden gehen, die der Anästhesist dann oft als Überstunden auch nicht bezahlt bekommt.
    Klingt kacke – ist aber so.
    Vielleicht hatte der Anästhesist auch schon vorher eine Nachtschicht gefahren auf der Intensivstation oder in der OP Bereitschaft.
    24 Stunden-Dienste sind noch in vielen Krankenhäusern Alltag.
    Einen Arzt würde ich nicht vorschnell als faul bezeichnen.

  18. ab mal den ersten Absatz durch den google translator geschickt.
    Nichts dolles.

    NOSE BOSLUGUNU IKIYE fehlende Knochen und Knorpel Runs
    Bau (= BURUNSEPTUMUNUN) DÜZELTILMESI

    Die operativen Ziele Weitere Informationen:

    Nase in die Luft durch die Nase unserer neuen isitilir, befeuchtet und gereinigt im parcaciklardan störend. Auch in der Nase über die Umwelt lebte, ist gut, schlecht riecht oder Stimulans taranir einfacher. Nicht blockiert durch die Nase atmet, ist zum Abschwellen der Nasenschleimhäute cevresindeki Organe andere verwandte Bereiche (= Sinus des), Ohr, essen und normal atmen zu den Strecken und Brust vor betreiben müssen. Cocukken der Ausnahme, dass die Knochen des Gesichts, der Stimme organlarinin Subtraktion, die Unter-und Oberkiefer in der üblichen Weise bei der Entwicklung ist direkt, normal zu atmen durch die Nase in Zusammenhang stehen.

    Sümüksüderi döseyen in der Nase und die Nase für eine sehr schlanke Struktur, die direkt betroffen burunetinden burunseptumundan und vor genannten Transaktionen sind sehr wichtig für eine optimale bicimde zu Fuß spezialisiert sein.

  19. @#23 Denker

    Sorry..ist mir klar, ich bin familär medizinisch vorbelastet. 🙂 Ich meinte die Aussage „ab 14 Uhr ist Feierabend“ ist starker Tobak im Kontext der lesenden Patienten und PI-ler. Da liest sich das dann schon als halbe Arbeitsverweigerung (also bei mir im Büro würde da einer schon mit der Abmahnung winken).

    Ich baue jetzt mal eine PI konforme Pressemeldung:

    Als der Anesthäsist bemerkte, dass die Aufputschmittel beim anatolischen Dorfarzt Harkan B. nicht mehr wirkten, herrschte er die Schwester an „Ab 14 Uhr ist Feierabend“!!!

  20. naja, irgendwie bin ich aber zur abwechslung mal auf seiten des schlägers. wäre ich der patient gewesen, der seit 06:30 uhr nüchtern bleiben mußte, dann hätte ich dem chiroug beifall geklatscht !!!

  21. Wo ich gerade auf die Idee komme ob wir nicht einfach eine anti hurryiet Zeitung herausbringend sollten? Solche Zeitungsberichte PI umzuschreiben würde mir Spaß machen!! 🙂

  22. Dsss der Schläger ein Türke ist, kann man wohl nicht seiner Herkunft anrechnen. Solche Sachen passieren auch unter Deutschen (siehe den Amoklauf von Lörrach). Das wäre also keinen PI-Beitrag wert.

    Aber: Wenn die Presse einen türkischen Namen eindeutscht, dann ist es in der Tat ein Skandal. Wenn die schon keine Täterherkunft nennen wollen/dürfen, dann hätte es auch eine Abkürzung getan. In diesem Fall H.B., aber einen eindeutig deutschen Vornamen zu vergeben ist eine Frechheit. Allerdings ist dies keineswegs der erste Fall dieser Art.

  23. na der gute zerschlägt doch nur zuerst die nasen, damit er sie dann operieren kann.

    da hat er dann wenigstens etwas zu tun und muß nicht von harz-VI leben.

  24. Den Namen zu verschleiern, ist symptomatisch für unsere MSM.

    Aber darüber hinaus kann man dem Hakan – abgesehen von seinem übertriebenen Hang zur Gewalt – nur vorwerfen, dass er den hypokratischen Eid mit allen Mitteln verteidigt hat und aus Sorge für seinen Patienten handelte.

  25. #19 MohaMettBroetchen (23. Sep 2010 15:47)

    Das Übertreiben steckt einfach im Blut der Mohamedaner

    Ja, das läßt sich immer wieder beobachten, wobei Akademiker keine Ausnahme bilden. Ich erinnere mich noch gut an das erste Mal, da mir das auffiel, obwohl es schon über dreißig Jahre zurückliegt:

    Ein ägyptischer Professor war zu einem wissenschaftlichen Vortrag an einer britischen Forschungseinrichtung eingeladen, in der ich damals arbeitete. Sein Englisch war schauderhaft. Dennoch beendete er seinen Vortrag mit dem Satz: „I hope, my English was very good“. Alle Zuhörer nickten gequält und etlichen kam sogar ein verlogenes „yes, yes, very good“ über die Lippen. Niemand wollte so unhöflich sein, die Wahrheit zu sagen.

    Sicherlich fuhr er in dem Bewußtsein heim, daß sein Englisch sogar von den Briten als exzellent anerkannt wurde.

  26. @#33 KDL

    hmmm..wenn ich das so überlege..könnte man auch sagen, dass die MSM hier nur Schema F gespielt haben. Den Namen aus der Datenbank mit einem Zufalls Pseudonym zu ersetzen. Und das wurde dann Hans B. und Hans B. ist in Deutschland ziemlich anonym (auch wenn es bald keine Hänschen mehr gibt) So wie Erika Mustermann. Hätte die Zeitung für die Anomyität und PI z.B. Ismet Ö. nehmen müssen?

  27. Ich dachte, mit Bildung wird alles wieder gut?
    Kann ja nicht an der Ideologie Islam liegen ^^


    OT

    Hier noch einmal der Hinweis auf den sehr interessanten Artikel in der FAZ von Professor Dr. Dres. h.c. Karl Doehring „Islam in Deutschland – Niemand kann zwei Herren dienen“
    Islam und Grundgesetz stehen zueinander in schroffem Gegensatz. Was soll dann islamischer Religionsunterricht vermitteln? Wenn man sich hier nicht entscheidet, droht Chaos.

    http://www.faz.net/s/RubC4DEC11C008142959199A04A6FD8EC44/Doc~ED9877DD8CBEA4E12A9AD60F9259CC8B9~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  28. #4 Schweinebraten_ (23. Sep 2010 15:21)

    „Es gibt prozentual gesehen unter Chirurgen wohl nicht allzuviele Muslime.
    Aber wenn sowas geschieht weiß man sofort bescheid: Ein Moslem.
    Eine Welt ohne Muslime … wäre ein Paradies.“

    Die einen wollen eine Welt ohne Juden, die anderen hassen Moslems. Aber wehe man lehnt das ungereimte Weltbild des Christentums ab…
    Dann wird aber sofort der Zeigefinger vollkommenster Moral erhoben.

    Es gibt zig Ärzte, die Moslems sind. (Nicht jeder von denen ist automatisch religiös.) Wir haben z.B. zig iranische Ärzte in Deutschland und ich selbst kenne auch türkische.

    Wer allerdings von einer juden- oder moslemfreien Welt träumt, der sollte mich nicht mit Dreck bewerfen, wenn ich ihm sage, dass ich seine fanatische Geisteshaltung nicht schätze.

    Dass irgendwelche Zeitungen die Namen dahingehend verändert haben, dass die Herkunft des prügelnden Arztest verschleiert wird, ist eine Sache, der Traum einer moslemfreien Welt eine gänzlich andere.
    Mit solchen Kommentaren wird so etwas wie PI in genau die Ecke gedrückt, die man zu meiden sucht.

  29. es wird mir wohl bis an mein lebensende nicht gelingen zu verstehen, was eine namensveränderung mit integration zu tun hat. diese weisheit wird mir wohl auf ewig verschlossen bleiben, oder ist es die gleichberechtigung im islam dass männer ihren namen verschleiern dürfen?

  30. Mit Bildung. Ohne Bildung. Mit Beruf. Ohne
    Beruf.
    Moslem bleibt Moslem.
    Oder anders gesagt. Mäuse zeugen auch nur
    wieder Mäuse. Bei den Ratten ist es auch
    das gleiche.

  31. Mein Sohn hatte 2008 einen Magendutchbruch.Im Krankenhaus angekommen wollte tatsächlich ein Pakistanischer Arzt meinen Sohn behandeln.Unvorstellbar.Der hätte ja sonstwas auf dem OP Tisch machen können,der hätte keine Skrupelgehabt meinen Sohn sterben zu lassen.Bin auf der Stelle umgekehrt und bin in ein anderes Krankenhaus gefahren und hab nach einem deutschen Arzt gefragt.Ging dann alles gut aus,aber ein TalibanArzt fur deutsche Paienten?Nein Danke

  32. #10 Der Volkerbecksche Beobachter

    “An allen beiden Universitäten habe ich mit sehr berühmten, in der ganzen Welt bekannten Profesoren gearbeitet und viel von Ihnen gelernt.”

    Sein Doktor-Vater war wohl Dr. Faust?

    Das glaub‘ ich nicht. Wohl eher Dr. Eisenbart.
    Drum singet der türkische Heilkundige auch jeden Tag den schönen Vers (auf türkisch?):
    „Ich bin der Dr. Eisenbart, kurier‘ die Leut‘ nach meiner Art.
    Wenn’s nicht so läuft wie’s mir gefallt, dann lang‘ ich hin, so dass es knallt!“

  33. @#44 Rechtspopulist

    Ich hatte

    „Eine Welt ohne Muslime … wäre ein Paradies.“

    eher als ein Anachronismus verstanden. Keine Gläubigen – kein Paradies. Aber in der Tat. Dieser Satz ist das Gegenteil zu dem wofür wir stehen und wie es hervorragend von Geert Wilders formuliert wurde (in etwa „Ich habe nichts gegen Muslime, aber ich habe etwas gegen den Islam“)

  34. Aus Hakan wird Hans.

    Und Unbelehrbare behaupten die Integration funktioniere nicht…

    @ 48, Fetzer

    Sehr schön!

  35. #40 Platow

    Aber ich habe doch gar nicht für Ismet Ö. oder Ähnliches plädiert sondern für eine neutrale Abkürzung wie H.B. (OK, hieße der Täter Özil, dann wäre eine Abkürzung I.Ö. sehr verdächtig und man könnte die Pünktchen auf dem O weglassen). Du unterstellst, dass die Wahl von „Hans“ ohne Hintergedanken erfolgt ist. Da bin ch mir gar nicht mal so sicher. Ich fürchte, Ziel ist es den Lesern zu vermitteln, dass immer nur Deutsche die Täter sind, niemals ein Ausländer.

  36. Ist irgendwie eigenartig, da der Narkosearzt den Patienten bereits narkotisiert hat, ist es sehr schwer nachzuvollziehen, dass er die OP absagt!? Der Arzt hätte den Patienten nie narkotisiert, wenn er die OP absagt! Also da stimmt etwas am Ablauf des Streites nicht!

  37. Also irgendwie macht die ganze Geschichte keinen Sinn. Ein Rechtgläubiger möchte länger arbeiten als sein deutscher Kollege, hä? Vielleicht war der Patient ebenfalls ein Muse.., dann kommts hin.

  38. Ja Özil und Khedira sind Türken, wenn sie gut waren, und dann überschlagen sich die Kriechermedien. Wenn sie schlecht waren, kommen sie aus Deutschland.

    Wer an so einen Wüterich-Arzt gerät und von dem operiert wird, lebt echt gefährlich. Der schneidet in einem Anfall schon ‚mal quer …
    Wie kann es sein, daß so einer in Deutschland eine Zulassung erhält?

    Für so etwas erhöht der Rößler unsere Krankenkassenbeiträge und lobt sich selbst überschwenglich. Das hätte sogar die Schmidt mit links erledigt.
    Baysal und R. zwei Super-Bereicherungen!

  39. #44 Rechtspopulist

    Gäbe es keinen Islam, so gäbe es keine Muslime. Weiter denken wäre in dem Falle auch nicht verkehrt.

    Und außerdem spreche ich von Muslimen und nicht Muslimen, welche es nur auf dem Papier sind. Exil Iraner sind schließlich häufig intelligente und weltoffene Menschen.

    Und was fängst du wieder an zu bellen? Es sind nicht die bösen Christen und Juden welche tagtäglich den Menschen im Westen und auch in islamischen Ländern ihre primitive Religion zum Lebensstil machen.

    Es sind nun einmal Muslime. Und wie schon gesagt, ich meine auch MUSLIME und nicht welche, die den Koran nicht einmal gelesen haben.

  40. Obwohl.. viele Muslime, die stolz auf ihren Glauben sind und sich nichts sagen lassen, haben den Koran noch nicht einmal angefasst..

  41. Hau rein!

    Der Chirurg hat meiner Meinung wenigstens noch die Motiviation den Leuten zu helfen und Leute zu operieren.
    Das die Zeitungen den Namen ändern ist sicherlich ein Unding.

    Die Streichung von Operationen ist jedoch bereits Alltag, so liegen einige Patienten wochenlang in ihren Zimmern und warten auf ihre Behandlung, mehrere angesätzte Termine werden dann einfach abgeblasen.
    Die Begründung „Feierabend“ ist unmöglich, normalerweise sind es Notfälle die sofort behandelt weren müssen.

    Dem anderen eine reinzuhauen ist vielleicht nicht die schlechteste Lösung, wenn alle anderen Mittel nicht wirken, hier gibt es wenigstens noch einen Grund.
    Die hätten ruhig den Namen veröffentlichen können, wäre doch die Beste Werbung für diesen Mann. 😉

  42. @#58 Schweinebraten_

    Dann würde ja nach dieser Definition „die“ Muslime nur 0,0001 % (oder weniger) Anteil an der Bevölerkung in Deutschland ausmachen!
    Aber ein interessanter Gedanke. In einem sind aber alle Mulsime gleich: Im Beleidigt sein. Dafür brauchen Sie den Koran nicht gelesen zu haben (oder gibt es dafür ne Sure?)

  43. betrifft gesundheitreform

    warum mach eigentlich keiner öffentlich wieviel geld in die türkische gesundheits industrie geht dursch das abkommen was die roten mit der türkei geschlossen haben . abschaffen und alle beitragserhöhungen hier sind geschichte

  44. @#61 Manowar

    Schon zu lange unter der Gehirnwäsche unserer MSM gelitten?

    Wann ist das niederschlagen eines Mitmenschen zu rechtfertigen? Wir wollen doch lieber bei unserer Rechtstaatlichkeit bleiben und die Exekutive der Polizei überlassen. Oder plädieren Sie für den Wilden Westen? Würde mir bei meiner körperlichen Status entgegenkommen! 🙂

  45. Eine Bitte an alle pi-Leser.

    Ich habe gerade eine Aktion gestartet, die uns helfen könnten, die etablierten und gegen das Volk arbeitenden Parteien zu schwächen.

    Schreibt Beiträge bei MSM, macht aufmerksam, dass es jetzt neue Parteien braucht, die nicht gegen das deutsche Volk arbeitet !

    Auch wenn es Splittergruppen sind, wir müssen die wählen und wenn ein paar Splittergruppen die 5% Hürde schaffen nützt das allen denen Deutschland noch am Herzen liegt.

    Ich werde versuchen, Euch zu helfen indem ich Kommentare bei MSM unterbringen werde, um neuen, volksnahen Parteien eine Chance zu geben.

    Stellt Euch mal vor, ihr würdet von SPD/GRÜNE regiert ??

    Das wäre eine absolute Katastrophe !!!!

  46. Ein Beweis auch dafür, daß unsere Medien die Integration hintertreiben.

    Indem sie Namen der Beteiligten verfälschen und so verzichten müssen darauf hinweisen zu können, daß ein offenbar erfolgreich integrierter Arzt sich für Patienten einsetzt.

    Denn in der Sache hat der Täter-Arzt ja womöglich recht.

    Daß sein Diskussionsstil verbesserungswürdig ist, steht auf einem anderen Blatt. Die Sache ist von einem Gericht gewürdigt worden, und gut wäre es.

    Übrig bleibt eigentlich, daß man den Namen des HNO-Arztes verfälschte.

  47. […] in der ganzen Welt bekannten Profesoren gearbeitet und viel von Ihnen gelernt.

    Leider hat er den respektvollen Umgang mit anderen bei diesen „Welt bekannten“ Profs nicht gelernt.

  48. Tatsächlcih handelt es sich bei dem “streitbaren Mediziner Hans B.” alias ”Wolfgang H.”, wie PI-Recherchen ergaben, um den türkischen HNO-Arzt Dr. Hakan Baysal, der in Nürnberg eine Praxis betrieb und als Belegarzt in der Sana-Klinik operierte.

    Wir brauchen dringend einen neuen Straftatbestand der Volksverdummung oder der Volksverarschung. Diese Gutmenschen-Journalisten gehören zur Rechenschaft gezogen, abgeurteilt und lange eingesperrt.

    Wir brauchen auch ein Archiv ähnlich dem für Stasi- und DDR-Unrecht, das diese Fälle dokumentiert.

  49. Vielleicht hat der Anästhesist den primitiven Instinkt des Moslems einfach nur geweckt und dafür die Quittung bekommen.

  50. 😆
    …solange die nicht aus einem Gottfried plötzlich einen Gökhan machen…

    👿 👿

    Schei§§ Pre§§e!

  51. Also dem Anästhesisten hätt ich auch die Fresse poliert. Was manche verwöhnte Muttersöhnchen so alles glauben. Der macht um 14 Uhr einfach Feierabend? Und wenn alle Muslime aus Deutschland vertrieben wurden, dann heißt es wieder die scheiß Ärtzte. PI, du bist nicht mehr das was es mal war!

  52. Lesenswert ist auch die Version der Nürnberger Nachrichten, die gar Partei für den bis zum Körpereinsatz um das Wohl seiner Patienten engarierten Chirurgen – Wolfgang H. – ergreift:

    „Liebe Nürnberger Nachrichten“, wenn ihr aus einem Schläger schon einen Helden macht, dann aber bitte nicht den Namen in einen Urdeutschen tauschen. Die guten Schläger sind doch immer die Anderen und nie ein Deutscher. Der Schuss ging doch wohl nach hinten los! Göbbels ist heute wieder sehr traurig über Euch! Also „liebe“ Redakteure der NN, ab ins Propagandaministerium zum Nachsitzen! Note für Volksverdummung 5-!

  53. Deutsche Krankenhäuser und ihre ungläubigen Diener haben gefälligst parat zu stehen wenn ein islamischer Wunderarzt seine krummnäsigen Rechtgläubigen Patienten operieren will! Islamische Herrenmenschenmentalität par exellence. Mich schauderts schon wenn ich alt bin und das Gesundheitssystem in bereicherter Hand und die Vorzugsbehandlung der Moslems durchgesetzt ist. Wenn man dann als ungläubiger Deutscher überhaupt noch behandelt wird…

    @Rechtspopulist
    Wenn die Welt ohne den Islam also ohne Moslems besser dran wäre – dann ist das eben so. Wenn Deutschland durch muslimische Bereicherung, wie von Sarrazin statistisch bewiesen, dem Untergang geweiht ist – dann ist das auch so. Das Problem ist nicht die Wahrheit oder diese auszusprechen sondern Leute wie du, die aus gutmenschlicher Naivität die Wahrheit nicht erkennen und versuchen sie durch irrwitzige Nazi-Vergleiche in die Ecke zu drücken!

  54. #2 AufrechterDemokrat
    Na und? Sollte sich PI nicht auf Fälle konzentrieren, die eindeutig islamisch motiviert sind?

    Lieber Blogger, Sie müssen etwas grundsätzlich missverstanden haben: PI ist kein „antiislamischer Blog“. 😯
    PI heißt n. b. auf Deutsch Politisch Inkorrekt: Der Kern des Heuchlertums, der Verbalkeule, des neuen Jakobinertums, der so genannten Politischen Korrektheit, liegt bei den Politikern / Bürokraten einerseits, den Linksmedien andererseits.
    PI selbst leidet darunter, in den Linksmedien entweder gänzlich totgeschwiegen oder verhetzt zu werden. Bis hin zu Morddrohungen, anonymen Briefen und körperlichen Angriffen.
    Die weit verbreitete politische Korrektheit alias Heuchelei, das Kampfinstrument der Linken bis hin zu Frau Merkel, muss immer stärker demaskiert werden.
    Besonders verwerflich, kriminell, der vorauseilende Gehorsam gegenüber dem Heilsbringer „Zuwanderer“ allgemein oder der „Religio“ des Teufels, wenn deren mutmaßliche Anhänger einerseits unverfroren in Einheimische umgedeutet werden, andererseits dieselbe linke Heuchlerhorde wahnsinnig vor Empörung, mit Schaum vorm Maul, jeden Hinweis auf Herkunft, Nationalität usw. der Täter angreift, so sie denn dem Realraster entspricht: In vielen Verbrechenskategorien zu 80 % „Ausländer“ – Prekariat, bei einem Bevölkerungsanteil von (leider schon) rd. 10 %.
    Ceterum censo: Die Übel dieser Erde sind Islam und Überbevölkerung. :mrgreen:

  55. Heißt es jetzt statt „Isch mach disch Messer“ „Isch mach disch Skalpell“ ?

    Noch schlimmer als die Randale im OP ist die verlogene Umbenennung durch die Mainstream-Medien. Was Hakan noch darf, darf Hans nimmermehr?

    Dann schreibt doch auch:“Bundeskanzlerin Ayse* M.:In Zukunft werden Moscheen das Bild vieler Städte mehr prägen“. Gleiches Recht für alle.

    * = Name von der Redaktion geändert

  56. Zum Glück lese ich dieses Lügenblatt „Die Welt“ nicht mehr … weder gedruckt, noch online. Es scheint ja die moderne Ausgabe des Stürmers zu sein … Eine Schande für den Journalismus! Aber nicht die einzige!!!

    Auch wenn natürlich der Ausraster von Hakan B. bestens geignet ist, sämtliche Vorurteile gegenüber den friedfertigen Muselmanen zu bestätigen, so möchte ich dem Prügeldoktor trotzdem zugestehen, dass die Arbeitsbelastung im Gesundheitswesen sehr hoch sein kann und die Kräfte übersteigen kann. Aber das entschuldigt die Attacke nicht! … nur eben, dass die Nerven auch mal blank liegen können.

  57. Auch noch eine Möglichkeit. Der hat Goethe
    gelesen und die Sache mit Dr. Faust falsch
    verstanden und integrationsdilletantisch
    umgesetzt.
    Den Wortfindungen sind keine Grenzen gesetzt.

  58. Von Anfang an können türkische Präsidenten zufrieden sein mit den Botschaftern des Friedens, die unser Land mit blanker Faust aufgebaut haben und weiterhin aufbauen werden.

    Hans Atatürk, Hans Inönü, Hans Bayar, Hans Gürsel, Hans Sunay, Hans Korotürk, Hans Evren, Hans Özal, Hans Demirel, Hans Sezer, Hans Gül.

    Wir erwarten Wolfgang Erdogan baldigst in Deutschland, damit er persönlich seine Botschafter des Friedens belobigt.

    Denn sie arbeiten Tag und Nacht mit blanker Faust, um unser Land auch in Zukunft weiter vorwärts zu bringen.

    Merhaba, Lider !

  59. Herzliches Temerament und erfrischende Lebensfrude !!!!!

    Das muss der Patient aushalten, kann ja den OP wechseln. Scheiß Nazi

  60. Die Reaktion ist übertrieben und nicht zulässig, aber solch ein Anästhesist gehört vor die Tür gesetzt.

    Und was sagt PI dem Patienten der vergebens wartete?

    „…dass er an die Fliesenwand krachte und sich eine Schädelprellung, eine Halswirbelzerrung und eine Innenzerrung am Knie zuzog und tagelang ausfiel.“

    Bei solchen Aufzählungen bin ich auch vorsichtig. Es scheint, als hätte man jede Winzigkeit penibel notiert (und aufgebläht).

    Dass der Name des Arztes eingedeutscht wurde geht aber nicht.

  61. Wie aus Hakan Baysal “Hans B.” wurde

    Die Schlüsselaussage des Artikels. Dem sind die Sicherungen durchgebrannt – kann passieren. Bedenklich, ja gefährlich, ist das Verhalten von Journalisten und Medien, die automatisiert, nicht wahrheitsgemäß berichten, wenn es sich um Muslime handelt.

    Der Islam ist das Problem geht nicht weit genug. Die Totschweige-Politik muss weg, zusammen mit dem idealistischen Pack, welches sich als freie? Journalisten und Medien ausgibt, lügt und schönredet, dass sich die Balken biegen.

  62. #61 Manowar (23. Sep 2010 16:42)

    Es ist aber nicht gesagt, daß er auch Nichtmohamedaner behandelt.
    Solche Ärzte gibt es, ohne daß Jemand aufschreit.

  63. OK zugegebenermaßen, Recht hatte „Hans B.“ schon irgendwie. Ein Op Saal ist kein Klamottengeschäft wo man mal eben so gehen kann weil Feierabend ist.

  64. Wenn das Minister Rösler liest, wird in Zukunft in deutschen OP-Sälen bei Kassenpatienten nur noch die türkische Anästhesiemethode angewendet.

  65. #72 islaminfo
    Cool, viel Feind viel Ehr, dass es PI mittlerweile geschafft hat, dass fast 10 Minuten Bei Deutschlandradio drüber berichtet wird schmeichelt mir/uns sehr 😉

  66. Warum eigentlich immer „Hans B.“ oder „Werner K.“? Wie wärs mal mit “ Björn-Torben S.“. Ein wenig Abwechslung täte dem MSM mal gut.

  67. #78 German (23. Sep 2010 16:59)
    1. Absatz:
    wenn es soweit ist, werden unsere Krankenhäuser als Kamelställe gebraucht.

  68. Das Verhalten des Narkose Arztes ist typisch deutsch. „Ich habe Feierabend, mein kühles Bier wartet.Was ist schen ein Hippokrates Eid???Das Verhalten des türkischen HNO-Arztes ist typisch südländisch. „Mensch, der Patient liegt seit schs Uhr auf der Trage, was soll der Sc…ß??Los sofort Operieren!!!

  69. OT Flottenerstürmung: UN-Kommission erhebt schwere Vorwürfe gegen Israel

    23. September 2010
    GENF (inn) – Israel hat bei der Erstürmung des türkischen Schiffes „Mavi Marmara“ Ende Mai schwere Verstöße gegen die Menschenrechte begangen – zu diesem Schluss kommt ein Untersuchungskomitee des UN-Menschenrechtsrates

    Der Untersuchungsausschuss sei zu dem Schluss gekommen, dass es zum Zeitpunkt der israelischen Razzia auf dem Schiff im Gazastreifen eine humanitäre Krise gegeben habe.

    Kritiker bemängeln, dass Entscheidungen des Rates häufig politisch motiviert seien und nicht in erster Linie aus Sicht der Menschenrechte getroffen würden.

    Sieht man die Personen an, die im Rat vertreten sind, die die Einrichtung einer internationalen Untersuchungskommission beschlossen haben, muss man sich über das Ergebnis nicht wundern!
    Es ist schlicht weg eine Farce!

    http://www.israelnetz.com/themen/nachrichten/artikel-nachrichten/datum/2010/09/23/flottenerstuermung-un-kommission-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-israel/

  70. OT @#42 Homer Simpson

    Unser Jürgen Trittin weint aber nur, wenn es ihn selbst trifft, hier in der Lausitz ist er 2009 im Wahlkampf eher kampfeslustig aufgetreten…

    http://www.lr-online.de/politik/Tagesthemen-Der-stille-Gruenen-Wahlkaempfer-in-der-Lausitz;art1065,2675043

    Den Anwohnern, die ihrer Frustration Luft machen und dem brandenburgischen Grünen-Chef Axel Vogel, der sich über die SPD amüsiert, die keine Orte zu finden scheint, an denen sie verpresstes Kohlendioxid (CO) lagern kann. „Der Widerstand in den Dörfern ist zu groß“, sagt Vogel. Da lacht Trittin sein meckerndes Lachen, das im Fernsehen manchmal etwas unangenehm wirkt: „Ich komme gerade aus Nordfriesland, da läuft der Widerstand gegen die CO-Lagerung noch etwas anders ab, da sagen die Bauern einfach, wer hier auf meinen Acker kommt, der kriegt was auf die Zwölf.“ Wieder lacht er und erzählt dann, wie er vor einigen Monaten den Ministerpräsidenten und den Kollegen von der CDU noch Tipps gegeben hat, als die das…

  71. Warum müssen wir uns tagtäglich über dieses mohammedanische Pack aufregen?
    Warum belügt uns die Presse von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und weit danach?
    Warum lieber GOTT??
    Was haben wir dir bloß getan?

  72. Es ist eben immer dasselbe mit den Südländern:

    Es gab da mal einen türkischen Anwalt, (Natürlich in Deutschland und als ob wir nicht genug eigene Anwälte hätten), der trat als Vorzeige Migrant bei Beckmann auf und wurde dem Deutschen Bilduns-Michel als gebildet und super integriert vorgestellt.

    Er brüskierte sich mit den Worten: „In welcher Kanzlei nehme ich Ihnen den Arbeitsplatz weg“ einem Neonazi gegenüber eine schlagfertige Antwortet gegeben zu haben.

    Wenige Wochen später schlug er einen Hotelier, der ihn angeblich rassistisch beleidigt habe. Nachher tat ihm dann alles schrecklich leid.

    Es ist immer dasselbe, auch die Erfahrungen von Freunden decken sich mit meiner:
    In der Schule wollen sie alle Anwälte werden, von unserem Bildungssystem profitieren (siehe Frau Apfeldings bei Kreischberger) danach wird nichts aus Ihnen, sie verfallen in ihre genetisch bedingte Struktur zurück. Und die Linken behaupten es seie unsere Schuld.

    Vielen Dank auch, das brauchen wir nicht.

  73. #100 Postkutscher

    Bei dem Wurf auf Tittin kommt bei mir große Schadenfreude auf. Aber die Idee, das Gas Kohlendioxid irgendwie zu lagern ist an Schwachsinn nicht zu überbieten. Weder sinnvoll noch technisch ohne bezahlbaren Aufwand machbar.

    Aber tue mir (ich bin Chemiker) den Gefallen und schreibe für Kohlendioxid CO2. Schließlich steht das „di“ im Namen für 2. Dein CO ist dagegen giftiges Kohlenmonoxid.

  74. #28 ahx99 (23. Sep 2010 16:00)

    naja, irgendwie bin ich aber zur abwechslung mal auf seiten des schlägers. wäre ich der patient gewesen, der seit 06:30 uhr nüchtern bleiben mußte, dann hätte ich dem chiroug beifall geklatscht !!!

    Und wenn du durch übermüdete und gestresste Ärzte nicht mehr aufwachen würdest, wer klatsch denn dann Applaus? Und außerdem, seit wann beklatscht man das brutale Zusammenschlagen eines Anästhesisten? Erst denken, dann schreiben.

  75. Übrigens verhält es sich nicht anders mit den Migranten-Autohändlern an der Ecke, die jeder von uns aus jeder Großstadt kennt.

    Es gibt kein Deutsches Mädchen oder auch Männer ohne Sachkunde, die da nicht schon betrogen, ausgeraubt oder bedroht worden sind.

    Deshalb mache ich es wie jeder kluge Deutsche:

    Ich halte mich von denen fern, es seie denn ich werde durch das AGG-Gesetz oder Behördenquoten dazu gezwungen.

    Aber der Kampf gegen diese kriminellen Gesetze ist noch nicht zuende !

  76. Deutschland und die Medien……………
    Wie können Journalisten so krank sein,
    wenn sie denken, dass der deutsche Michel es nicht merkt – und das bei den vielen aufklärenden Internet Seiten?

    Peinlich wird es dann immer für die Verursacher, wenn sie nicht mehr merken, dass sie durchschaut sind.

    Ich werde das Gefühl nicht los, das die arabische Welt sich auch schon bei den Medien eingekauft hat. So wie die Achse: „WULF – SAUDI ARABIEN – VW“. Da sind Milliarden geflossen. So kommt man in Zugzwang. Daher die türkische Ministerin in Niedersachsen.
    Multi-Kulti heißt es auf Neudeutsch. Abhängigkeit wäre das korrektere Wort!

  77. Hier mal ein lustiges Beispiel der Politischen Korrektheit:

    http://www.funmail2u.de/html/bilder/bilder/091214-Migrationshintergrund.jpg

    Aber wenn man ernsthaft darüber nachdenkt ist es gar nicht mehr so lustig. Da maßen sich Leute an über unser Denken und Sprechen zu urteilen. Das ist eine Gedankenpolizei, wie es George Orwell in seinen Buch 1984 schon im Jahre 1948 vorausgesagt hatte. Was an diesem Beispiel vielleicht ganz lustig ist unterbindet beim Beispiel Migrationsprobleme eine sachliche Diskussion, die längst überfällig ist.

    Na, ist das nicht doppelplusgut?

  78. Das Grundübel jeglicher politischen Diskussion in Deutschland ist das „Political Correctness“, also die Politische Korrektheit. Die politisch Korrekten, eine Sprach- und Denkpolizei radikaler Minderheiten, wollen unser Denken kontrollieren und haben sich in unserer Medienlandschaft tief eingegraben. Und gerade beim Thema Islam sieht man doch dass es nur eine Minderheit ist, die der Mehrheit der Bevölkerung ihr Denken aufdrücken will.

    Die Vertreter der „Politischen Korrektheit“ verharmlosen die islamische Gefahr und sie werden zu einem Werkzeug er schleichenden Islamisierung unserer Heimat. Hier im Forenbereich der PZ zeigt sich, wie vielfältig der Begriff „politisch korrekt“ instrumentalisiert wird. Die „politisch Korrekten“ begründen eine Meinungsdiktatur und Einwände dagegen werden als nicht politisch korrekt, als fremdenfeindlich oder rechtsradikal gebrandmarkt. Die Multi-Kulti-Vertreter versuchen jede Diskussion im Keime zu ersticken.

    Menschen wie Herr Dr. Sarrazin sind Helden!

    Der, der die unbequeme Wahrheit sagt wird zum Opfer der politisch korrekten Meinungsdiktatur. Und in unseren ach so freien Deutschland ermittelt sofort der Staatsanwalt, wenn man Wahrheiten und Tatsachen frei anspricht wie im Fall Sarrazin geschehen. So weit ist es schon gekommen, dass unsere Meinungsfreiheit von solchen Leuten massiv eingeschränkt wird.

    Die Argumente sind auf Seiten der Islamkritiker. Ein Blick in ein moslemisches Land genügt und es bleibt nicht mehr viel von der ach so tollen Toleranz oder Friedfertigkeit des Islams, auch gegenüber Andersgläubigen, übrig. Komischerweise haben die Anhänger dieser Religion nicht selbst die Toleranz, die sie von uns einfordern.

    Nicht nur die Argumente sind auf Seiten der Islamkritiker, sondern auch die Mehrheit der Bevölkerung. Der Islam ist keine friedliche Religion und erst recht ist er nicht tolerant. Auch ist der Islam nicht Opfer, sondern deren Verursacher dieser unhaltbaren Zustände in Deutschland!

    Wir sollten dringend über ein Verbot es Islam hier in Europa diskutieren und wie wir die Entwicklung hier in Deutschland beeinflussen können um zu verhindern ,dass es zu einem islamischen Gottesstaat auf deutschen Boden mit der Scharia als Rechtsnorm kommen kann.

  79. @ Dr.Vollgas #106

    Deine Islamkritik in allen Ehren aber deine Aussagen grenzen wirklich öfters zum braunen Gedankengut. Deine Einstellung wird so eine Bewegung nie nach vorne bringen.
    Versuche bitte bischen freiheitlich demokratischer zu denken.

  80. Die Abendzeitung ist sozusagen die Boulevard-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung, links-grüner Bullshit in Großbuchstaben, als Gegengewicht zur Bild und tz hier in München. Kann das Blättchen wirklich nicht empfehlen. Noch gibt es diesen Ableger in Nürnberg, aber wenn die so weiter machen, können die ihr Papier gleich an den Fischhändler zum Einwickeln der Ware weiterreichen.

  81. Notfall: ein Belegarzt macht keine Notfälle sondern operiert seine Patienten und nutzt dabei die Infrastruktur und das Personal der Klnik. Dass er dabei natürlich für seine Kohle das Maximum heraus holen will ist klar.
    Wenn aber der Vertrag lautet: 8 Stunden Krankenhaus und er regelmässig noch zwei Stunden gratis draufgesattelt haben will, dann braucht er sich nicht zu beschweren, wenn die Lieferanten irgendwann keinen Bock mehr haben, ummasunst zu arbeiten. Dass um 14 Uhr Feierabend (Schichtwechsel) ist, sollte ihm eigentlich bekannt sein. Das ist nämlich seit Jahrzehnten so. In allen Nürnberger Kliniken. Wenn er für 14:15 eine OP ansetzt und keine Leute dafür hat, seine Patienten aber nüchtern warten lässt (haben wir noch Ramadan?) und er dann die Mitarbeiter, die ihre Schicht hinter sich haben, zusammenprügelt, dann ist das nicht zu rechtfertigen, sondern absolut krank.

  82. Aus Hakan wird Hans oder Wolfgang.

    Sagt mal, ihr Türken in Deutschland und ihr Deukischen!

    Seit ihr so feige?

    Wäre ich Schläger und die Nachrichten würden aus meinem deutschen Namen Achmed machen, dann würde ich dagegen vorgehen!

    Ihr könnt zwar zuschlagen, dazu seit ihr nicht zu feige. Aber zu eurer Gewaltbereitschaft stehen, das mögt ihr nicht!

    Im Gegenteil lasst ihr euch vom Täter-Schutzprogramm der widerlichen linken Zecken-Presse gerne decken.

    Warum eigentlich? Warum seit ihr so abgrundtief feige?

    Gesteht doch einfach öffentlich ein, dass es euch kein Problem ist, mal Blut spritzen zu lassen.

    Aber was erwartet man eigentlich von solchen, die sich immer nur entweder als Gruppe, oder aber aus einer eindeutig überlegenen Position heraus (z.B. Türke gegen Frau) zuschlagen trauen.

    Ich kenne keine beschisseneren Feiglinge als euch.

  83. OT:

    Ich habe gestern erfahren, dass in unserem Bezirk (Kreis FFM) ab sofort, in der Grundschule, Unterricht namens „Muttersprache“ (türkisch/arabisch) erteilt wird.

    Nicht, dass dieser Unterricht nachmittags erfolgt, nein, sondern während die „anderen“ Religionsunterricht haben.

    Zwei Fehler treten mir hier ins Bewusstsein:

    1. Weshalb bzw. inwiefern dient es der Integration, die Kinder in der Sprache des Ursprunslandes der Eltern/Großeltern zu unterrichten?

    – Wer seine eigene Sprache nicht kennt/kann, wird eine fremde Sprache nie kennen lernen?! Pädagogen meinen, man müsse wenigsten eine Sprache beherrschen um sich fernünftig mitteilen zu können.

    — Quatsch, sag ich! Deren Muttersprache hat jetzt deutsch zu sein, die Sprache des Landes, in dem sie leben und nicht die Sprache des Fortführens der Primitivität und Rückständigkeit. (s. Frankreich)

    2. Unterricht Ethik, jenseits von Gut?

    – Was Ethik, isch Islam.

    — Gehirnwäsche… fünfmaliges runterbeten am Tag usw., das sind Konditionierungen, die ein Denken des Individuums nicht zulassen.

    Sie sind Marionetten, zu bedauern zwar, jedoch für den vernünftig denkenden Menschen, der an die Wissenschaft glaubt, nicht von Sanddüne zu Sanddüne, sondern von Sonnensystem zu Galaxie zu Uniiversum zu Multiversum, einfach untragbar, unverständlich, primitiv.

    Während unsere Kinder in säkularisierten Religionen unterrichtet werden, die bereits im 21sten Jahrhundert angekommen sind, sollten Rechtgläubige in Ethik und Deutsch unterrichtet werden, nicht in deren vermeindlicher „Muttersprache“.

    Wer sich hier nicht wohl fühlt oder den hier Lebenden seine „Meinung“ aufzuzwängen versucht, ist herzlich eingeladen zu gehen. Ich wäre bereit die Tickets für eine Familie, bis zu 5 Personen, zu investieren.

    Für straffällig gewordene würde ich einen Soli befürworten, jedoch unter der Bedingung der Gnadenlosigkeit.

    Gruß

    DeadPoet

    PS:
    Demokratie: Vom Volk – für’s Volk! … Wo denn? Fragt das Volk liebe Eliten und Politiker, verdammt! Dann bekommt Ihr Antwort!

  84. Man muss tatsächlich sagen, derzeit ist die Bild-Zeitung ganz groß.

    Und das nur weil sie nichts anderes macht, als ganze Wahrheit zu schreiben.

  85. #111 Marmor (23. Sep 2010 18:04)
    Ich kenne keine beschisseneren Feiglinge als euch.

    Sie hatten ja ein großes Vorbild: Mohammed, einen feigen, erbärmlichen, ungebildeten, aggressiven, scheinbar zugekifften, geisteskranken Kinder- und Frauenschänder!

    Wie können die Nachkommen besser sein?

  86. Marmor (23. Sep 2010 18:04)

    Das ist typisch westliches Denken. Die Formalität wichtiger als der Inhalt. Eine Art des Götzendienstes.
    Ein Sniper im Krieg (auch ein westlicher) wird auch „feige aus dem Hinterhalt“ seine Ziele ermorden und nicht rumlaufen und „hier bin ich“ schreien.
    Das ist nun mal die Kriegstaktik. Maximale Wirkung mit minimalem Einsatz und eigenem Verlust. Nicht anders zu erwarten, schon gar nicht bei Guerillas.

    Die lassen hier alle um sich herum springen und hüpfen und bedienen sich mit allen Tricks so viel es eben geht. Auch das ist Taktik. Es gibt bei denen strategische Papiere, die sowas empfehlen. Alles das schwächt den Gegner und mehrt ihren Nutzen.
    Zumindest denken sie das…

    In Wahrheit haben sie hier immense materielle (und auch spirituelle) Chancen, die sie hochmütig oder unachtsam an sich vorbeistreichen lassen.
    Irgendwann ist natürlich Schluss damit. Weil gewisse Elemente, statt dankbar zu sein, den Arm, der sie nährt, schlagen.

    Das gilt aber auch für manche andere, die das Geld gerne nehmen, aber das System und die Menschen, die es für sie erarbeiten, verachten.
    Z.B. gewisse Unternehmer und „Investoren“, die den Mensch nur noch als auswechselbares Geldproduktionsrädchen bewerten und nicht mehr als Mitarbeiter, von dem sie abhängig sind.
    Oder der kleine Versicherungsbetrüger, der der Gemeinschaft aus seinem Versteck heraus „feige“ eine Lüge auftischt.
    So trifft sich am Ende wieder alles.
    Hinter dem Balken vor dem eigenen Augo.

    Und vergessen wir auch nicht das Öl, in dessen Abängigkeit wir uns leichtfertig, trotz zahlreicher Warnungen, begeben haben.

  87. #112 DeadPoet (23. Sep 2010 18:11)

    OT:

    Ich habe gestern erfahren, dass in unserem Bezirk (Kreis FFM) ab sofort, in der Grundschule, Unterricht namens “Muttersprache” (türkisch/arabisch) erteilt wird.

    Zwei Fehler treten mir hier ins Bewusstsein:

    1. Weshalb bzw. inwiefern dient es der Integration, die Kinder in der Sprache des Ursprungslandes der Eltern/Großeltern zu unterrichten?

    – Wer seine eigene Sprache nicht kennt/kann, wird eine fremde Sprache nie kennen lernen?! Pädagogen meinen, man müsse wenigsten eine Sprache beherrschen um sich vernünftig mitteilen zu können.

    Danke für diesen OT! Wer Kindern ihre Muttersprache vernünftig beibringen will, der soll sie verdammt noch mal in ihrem Vaterland belassen. Denn nur Kolonialisten haben etwas anderes nötig!

    Und was ist mit den Hunderten anderen „Mutter“Sprachen von Immigranten in Deutschland. WAS SOLLEN DIE LERNEN, während das Geld, wie immer, exklusiv für Türken und Araber vergeben wird?

    Deutschland mein Vaterland!
    Du kotzt mich sowas von an!

  88. Dass Dr. Faustus seinem Kollegen eine reingehauen hat, war vielleicht ja sogar berechtigt, dennoch kann man von seinen Mitmenschen erwarten, seine Aggressionen nicht offen auszuleben. Aber das ist eigentlich ein Nebenkriegsschauplatz. Entscheidend ist hier die kultursensible Sprache (zu dt.: Lüge, arglistige Täuschung). Ich erwarte einfach, dass Presseberichte den Tatsachen entsprechen müssen! Wenn ich Märchen will, kauf ich mir ein Buch. Aber das Schlimmste ist, was kann ich eigentlich noch glauben, von dem was mir die Zeitungen als „neutrale“ Berichterstattung verkaufen??? Wieviel Prozent der Inhalte sind im Schnitt „überarbeitet“? Wie oft bin ich schon vorsätzlich verarscht worden und habs nicht gemerkt?

  89. > den Arm, der sie nährt, schlagen

    Und das Tragische dabei ist ja, dass die Moslems immer sagen, sie würden an alle Propheten glauben, haben von denen aber gar keine Ahnung, weil sie die Bibel gar nicht lesen.
    Z.B. wurde dem jüdischen Volk empfohlen, in der Verbannung zum Wohle des Volkes zu handeln, weil es dann auch ihnen gut ginge. Sowas ist natürlich ein Erfolgsrezept.
    Aber einem unwissenden Moslem, der solch ein Prophetenwort mit gesundem Menschenverstand nicht kennt, weil er die Bibel nie gelesen hat, oder weil er sie arrogant oder aus Antijudaismus oder aus zu restriktiv ausgelegten Koranworten ablehnt, bleibt so ein Schatz natürlich verwehrt.
    Verblendete Illusion über sich selbst.

    Das Gleiche gilt natürlich für die Bergpredigt usw. Jesus als gutes Beispiel ist im Koran erwähnt, aber sich für ihn interessieren und auch mal in der Bibel nachlesen tun sie gar nicht, aus meist ziemlich dümmlichen Vorwänden, als könnten sie nicht selbst denken.

  90. @ #97 sizisi keyim

    Das Verhalten des Narkose Arztes ist typisch deutsch. “Ich habe Feierabend, mein kühles Bier wartet.Was ist schen ein Hippokrates Eid???Das Verhalten des türkischen HNO-Arztes ist typisch südländisch. “Mensch, der Patient liegt seit schs Uhr auf der Trage, was soll der Sc…ß??Los sofort Operieren!!!

    „Los sofort Operieren!!!“

    Richtig, das ist typisch südländisch! Ob die Ärzte nach x Stunden noch konzentrationsfähig sind? Ob die Hygienevorschriften noch eine Operation zulassen? Ob der Rest des Personals noch mitmachen kann? Ob der eine Arzt nur aus Geldgier keine Operation auslassen will?

    Scheißegal: „Los sofort Operieren!!!“

    Gucken Sie weniger Fernsehserien, dann wird das auch besser.

  91. > Wie oft bin ich schon vorsätzlich verarscht worden und habs nicht gemerkt?

    Sehr oft.
    Man merkt es jedes Mal, wenn man sich von irgend etwas, über das berichtet wurde, direkt, durch eigene Anschauung/Erleben, eine eigene Meinung bilden kann.
    Wir werden systematisch, über alles mögliche, mit einer orientierten Lügenpropaganda zugemüllt.
    Mit den dramatischsten Folgen, die man sich überhaupt nur vorstellen kann.

  92. #119 Korrektorin (23. Sep 2010 18:40)

    Die Pressefreiheit ist ganz sicher nicht der letzte Schrei. Sie ist veraltet. Informationsgesellschaft ist was anderes!

    „Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.“ – Peter Scholl-Latour

  93. #87 DeutschlandHatFertig

    Ja so sind die Engländer. Es gibt auch jährlich mitten in London einen Nackt-Radeltag. Also so schlimm kann UK noch nicht islamisiert sein.

    Zu dem Aussehen der Nackten sage ich besser nichts. Aber warum in Allahs Willen hat die Bildzeitung die Busen der Frauen gepixelt? Ist dieses Blatt schon derart islamisiert?

  94. Die Zensur funktioniert besser als unter Göbbels oder Mielke.

    Und ganz ohne Gestapo oder Stasi.

    Waren die alle bescheuert. Es geht so einfach, die Presse gleichzuschalten……….

  95. Also, wenn der dargestellte Sachverhalt stimmt, versteh ich den Chirurgen, egal wie er heisst. in meiner Brance ist bei vergleichbarem Verhalten die Chance auf eine Tracht Prügel um einiges höher und das ist vollkommen religionsunabhängig.
    Bezeichnend an dieser Sache ist allerdings die wundersame Namenswandlung. Onur Ö.(Name geändert) wäre irgendwie ehrlicher gewesen…

  96. #126 Lady Enigma

    Also, wenn der dargestellte Sachverhalt stimmt, versteh ich den Chirurgen, egal wie er heisst.

    Lesen Sie mal den Beitrag #112 Emil Ule durch, dann wissen Sie, wie der Sachverhalt stimmt. Dem edlen Türkenarzt drohten Einnahmen zu entgehen, einen besseren Grund zuzuschlagen gibt es für … nicht. Von wegen Sorge um die Patienten. Scheiß drauf!

  97. #117 Confluctor (23. Sep 2010 18:29)

    Du hast was in Deiner Aufzählung vergessen:

    Die Türken lassen sich ihre Gewaltbereitschaft im Falle der Märtyrer-Aktivisten, Schläger-Türken, an Bord der Mavi Marmara von der Uno aberkennen!

    Türkei begrüßt UN-Bericht zu Gaza-Flotte

    Israel hatte nach Ansicht von UN-Ermittlern internationales Recht gebrochen. Das Aufbringen des türkischen Schiffs «Mavi Marmara» Ende Mai, bei dem neun Gaza-Aktivisten getötet wurden, habe «auf hoher See klar gegen das Recht verstoßen», heißt es in dem des UN- Menschenrechtsrates. In dem 56 Seiten langen Report wird auch die israelische Blockade des Gazastreifens selbst als ungesetzlich bezeichnet.

    PS: Na? Bemerkst Du einen Unterschied zwischen der Vorgehensweise der Nürnberger Nachrichten und der Uno?

  98. #126 Lady Enigma (23. Sep 2010 18:58)

    Ich kenne mindestens zwei orientalische Ärzte, die meine türkischen Arbeitskollegen jederzeit so lange krank schreiben, wie diese es wünschen.

    Was willst du eigentlich?

  99. #112 Dead Poet

    Du hast wohl noch nichts von der Einführung des Diversifikationsprojektes nach Dr. Eskandari- Grünberg gehört?

    Es war lange genug angekündigt.

    Frankfurt wird geteilt nach einzelnen Ethnien. Jede Ethnie soll unter sich bleiben.

    Deutsche Leitkultur ist abgeschafft.

    Ihr Frankfurter hattet lange genug Zeit, euch drum zu kümmern. Die Stadt Frankfurt hatte das Konzept schon vor einem Jahr veröffentlicht. Auf ihrer Website.

    Da es kein Protest gab, wird es nun verabschiedet. Es gibt auch sicher die Vereinbarung aller Römerparteien, dies ohne großes Aufsehen zu tun.

    So wie die Moscheen genehmigt werden.

    Es kommen noch zwei dazu. Eine in Sachsenhausen (Ahmadija) eine in Niederrad. Die in Niederrad mitten im Wohngebiet….

  100. Diese Kommentare wird die Abendzeitung sicherlich nicht veröffentlichen:

    #
    von DDR 2.0 vor 0 Minuten
    Vielen Dank für die kultursensible Berichterstattung. Es fehlt noch der Hinweis, dass „Hans“ bei zahlreichen Operationen zuvor seine Kollegen nicht verprügelt hat. Damit wäre auch der erforderliche Prozentsatz an positiver Berichterstattung erfüllt.
    #
    von Prügel-Hans vor 15 Minuten
    Wenn sie noch erwähnt hätten, dass sie aus einem türkischen Chirurgen einen deutschen „Hans“ gemacht haben, dann würde ich ihrer Zeitung noch ein bischen mehr vertrauen.

  101. Warum hört man kein Widerwort des Anaestesisten?
    Solange der nicht spricht glaube ich dem arroganten berühmten Chirurgen kein Wort.
    Oder hat schon jemand gehört das ein Moslem einen Fehler zugibt??
    Ich finde es eine bodenlose Gemeinheit einem prügelnden Moslem einen deutschen Namen zu geben.

  102. Der Anästhesist will wahrscheinlich keinen Besuch von den Cousins von „Hans“ erhalten. „Ingo und Manfred wissen wo dein Haus wohnt“.

  103. Die verlogene DDR-2.0-Presse verdreht schamlos die Fakten und erfindet immer neue Lügenmärchen.

    Gegen so einen Prostituierten-Journalismus kann man sich nur durch konsequentes Abbestellen der Lügenblätter wehren.

    Wenn die Verlage merken, daß Lügen Einnahmen kostet versuchen sie es vielleicht wieder einmal mit ein bißchen mehr Ehrlichkeit.

    Man kann sich im Netz ausführlich und halbwegs objektiv informieren. Der Fälscherpresse darf man nicht mehr trauen. Am besten konterkariert man die Lügereien, wenn man von vorneherein das Gegenteil des offiziell Verlautbarten als wahr annimmt und sich immer vor Augen hält, daß Wahrheitsverdrehen das Hauptgeschäft von gekauften Medienhuren ist.

    Die Presselandschaft der Bundesrepublik gleicht sich immer mehr der der DDR an.

  104. Also manchmal kann man es auch übertreiben ! mit der angeblichen Isam-Ausländerkritik ! Diese Sache hat damit sicher !!! nichts zu tun ! Es gibt heftigste Streiterein beim OP-Personal, oft auch auch eben zwischen boykottierender Anästhesie und meist fleissigeren Chirurgen, die eher schwerer arbeiten müssen als die Narkoseonkels hinterm Tuch, die oft nebenher lesen können und nicht selten einschlafen ! und wenn einer dieser Knilche eine OP UNABGESPROCHEN absagt bei einem bereits lange wartenden Patienten, also HINTERHÄLTIG !!, dann ist das eine massive Provokation !
    Da wird auch schon mal mit Gegenständen geworfen und beleidigt.

    Wenn hier der Narkosefaulenzer schon oft provoziert hat, KANN das Fass irgendwann zum Überlaufen kommen !

    Meine Sympathie liegt bei dieser Konstellation ganz klar auf der Seite des Operateurs !!

    Im übrigen:

    ich komme selber aus der Chirurgie, und kenne mind. 10 Krankenhäuser von intern !

    Es ist gut, dass Patienten manches nicht mitbekommen, was auch an menschlichen Schweinereien in Kliniken abgeht, für die eigentlich KEINE Zeit sein sollte !!!

  105. @ #138 Surgeon

    Also manchmal kann man es auch übertreiben ! mit der angeblichen Isam-Ausländerkritik ! Diese Sache hat damit sicher !!! nichts zu tun ! Es gibt heftigste Streiterein beim OP-Personal, oft auch auch eben zwischen boykottierender Anästhesie und meist fleissigeren Chirurgen, die eher schwerer arbeiten müssen als die Narkoseonkels hinterm Tuch, die oft nebenher lesen können und nicht selten einschlafen ! und wenn einer dieser Knilche eine OP UNABGESPROCHEN absagt bei einem bereits lange wartenden Patienten, also HINTERHÄLTIG !!, dann ist das eine massive Provokation !

    ich komme selber aus der Chirurgie, und kenne mind. 10 Krankenhäuser von intern !

    Also so wie du schreibst, bin ich froh, dass ich dir noch nie im Operationssaal begegnet bin. Im übrigen noch einmal mein Rat: Weniger Ärzteserien im Fernsehen ansehen, dann wird das auch besser.

  106. zu #138 Surgeon (23. Sep 2010 20:03)

    Weitere typische Kommentare von Surgeon auf pi-news:

    #96 Surgeon (09. Jul 2010 20:09)

    Was soll denn der Schwachsinn von PI ?? Hier hat AI recht !!
    Ich wurde selbst schon als Unfallopfer von Bullen in Berlin mißhandelt, und das nicht nur einmal ! Unter denen gibt es viele schwarze Schafe, so dass das Schwarz-Weiss-Denken von PI hier absolut unangebracht ist !!

    Und AI hat völlig recht: die Straftäter unter den Polizisten waren immer genau die, die in Berlin nicht einmal ihre Dienstnummer rausgeben wollten !!

    Namenskennzeichnung ist daher ein absolutes Muss !!!
    Denn solche Bullen nehmen ggf. auch Bürger mit auf die Wache zur Identitätsfeststellung !

    Und sie haben sich genauso auszuweisen !

    Und ich bin kein Autonomer, sondern Arzt !

    ( http://www.pi-news.net/2010/07/boese-polizisten/ )

    #97 Surgeon (09. Aug 2010 03:47)

    Was soll diese falsche oder gar scheinheilige Distanzierung ??
    Wenn überall nur Dreck und Müll an den Wänden steht, ist das nun allemal besser und gut.

    Oder habt ihr ANGST vor einem soooooo großen Rufschaden und macht euch mittlerweile selbst in die Hose ???

    ( http://www.pi-news.net/2010/08/pi-distanziert-sich-von-wilden-sprayern/ )

    Deine Kommentare beinhalten alles, was man über deine Agenda wissen müsste, so es einen interessieren würde! (was bei Gott nicht der Fall ist)

  107. @surgeon
    Kann ja sein, dass man derartige Rangeleien als eher harmlos beurteilt. Bleibt bloß die Frage offen, warum man dann einem Hans in die Schuhe schieben muss, was ein Hakan angestellt hat. Niemand käme doch in den Medien auf die Idee, eine eindeutig von einem Deutschen begangene Straftat einem imaginären „Mehmet“zuzuordnen, oder?
    Darüber mal nachdenken! Inzwischen ist es ja wohl keine von Verfolgungswahn geprägte Minderheit mehr, die die Artikel der Systempresse wie einst im Ostblock nur noch zwischen den Zeilen liest.

  108. Eiferer jeder Couleur sind das Verderben der Menschen und ein Hohn des menschlichen Geistes.
    Religiöse Eiferer sind eine Perversion des Menschseins.
    Da sind keine Unterschiede zwischen den diversen Religionen zu erkennen.
    Diverse Religionen?
    Welche ist nun die Richtige?
    Sie sind alle Ausgeburten der menschlichen Phantasie, die sich vor langer Zeit viele Dinge nicht erklären konnte.
    Lächerlich, der Streit, wann dieser Wahnsinn schriftlich niedergelegt wurde.
    Zweitausend Jahre die Bibel, die eine Ansammlung von Schriften ist, die sich auf das Leben der damaligen Zeit beziehen oder den Islam, der von einem geistesverwirrten Kameltreiber niedergelegt wurde.
    Religionen dürften im 21. Jahrhundert überhaupt keine Rolle mehr spielen.
    Leider ist die Dekadenz der Kulturvölker offensichtlich nicht mehr aufzuhalten.

  109. #141 Karsthans (23. Sep 2010 20:23)

    Mit dem Lesen zwischen den Zeilen angefangen habe ich, als ich noch jung und stock-marxistisch war. Nun bin ich alt und nicht mehr links- Aber zwischen den Zeilen lese ich immer noch.

    😀

    Wozu lohnte sich ein Zeitungskauf den sonst überhaupt?

  110. Diesen Kommentar habe ich auf Welt Online hinterlassen. Kurze Zeit später war er weg.

    23.09.2010,
    19:51 Uhr
    (0)(0) Toddyx sagt:
    Selbstverständlich hat die Presse die Freiheit, Nachrichten nur halb oder geschönt zu veröffentlichen, aber auch das ist Zensur mit der kleinen Finesse, dass niemand die Wahrheit oder auch die Vollständigkeit einklagen kann.

    Beispiel: Wie aus Hakan Baysal “Hans B.” wurde. Interessant, dass gerade die Welt – die sich so für die Pressefreiheit einsetzt, sich selbst zensiert, um politisch korrekt zu berichten.

    Wenn dann im Kommentar auf diese Praxis hingewiesen wird, kommt der Zensor ganz schnell mit der „Cyberschere“

    Mal sehen, wie lange er jetzt stehen bleibt.

  111. Steppenwolf!

    Diverse Religionen?
    Welche ist nun die Richtige?
    Sie sind alle Ausgeburten der menschlichen Phantasie

    Marx:

    Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist.

  112. @Marmor
    Alle Achtung. Als ich noch klein war, hab ich alles geglaubt. Immer die Nürnberger Zeitung gelesen und mich den SPD Mitschülern gestritten, die die Nürnberger Nachrichten lasen.
    Aber man kann ja lernen… 😉

  113. Hallo Pi,
    da gibt es aber wirklich wichtigeres worüber ihr berichten könnt, zum Türkentum in Deutschland oder zum Islam von den Einwanderern nach Deutschland, als ausgerechnet den Dr. Hakan Baysal sich vorzunehmen.

    Das er dem Anästhesisten eine geplättet hat, weil ein Patient seit dem Morgenstunden auf seine Operation wartet, das zeigt zum einen eine sehr schlechte Organisation in diesem Krankenheus und ist nicht schön, aber verständlich.

    Wenn man schon auf die Suche nach einer Laus gehen will, dann sollte man daran denken das vielleicht der Dr. Hakan Baysal den Operationsplan von sich aus, immer wieder, aus Geldgier dermaßen vollgeschrieben hat, der Anästhesist ihm hundert mal gesagt hat weniger am Tag zu operieren. Das aus diesem Grund dem Anästhesisten irgendwann der Kragen geplatzt ist und der einfach Schluss gemacht hat.

    Und das Ärzte unter dieser Geldgier leiden, falsch abrechnen oder operieren bis sie aus den Latschen kippen, das geht quer durch die Ärzteschaft.

    h2so4

  114. @ Marmor / @ Fensterzu:

    Na, seid ihr beide gute Nazis ??
    Meine zitierten Beiträge sind absolut korrekt. Einmal gegen Polizeigewalt in Berlin, die es in D überall gibt, und einmal gegen die Distanzierung von PI von einem Graffiti mit den Buchstaben pi-news.net.

    Und ihr habt offensichtlich nichts anderes zu tun als hier dumm rumzuschnüffeln, und ggf. strafrechtlich zu hetzen und zu verleumden !

    Siehe StGB Verleumdung/ üble Nachrede !!

    Damit seid ihr selbst NICHT besser als das kritisierte „Ausländer-Islam-Gesocks“.

    Ich würde an Eurer Stelle gut aufpassen, was ihr hier schreibt !

    Im übrigen brauche ich mich im Ggs. zu euch Hartz IV oder Nazi-Leuten nicht zu rechtfertigen.

    Ich bin bei der ÄK Berlin gemeldet, und kenne mehr KH als viele andere – als CHIRURG !

    Und meine Sprache passe ich oft dem Gesocks an, dem ich gerade gegenüberstehe !

    Also kein Problem für euch Schmierfinken und Hetzer !!

    Im übrigen habe ich als einziger Arzt in D genügend Kunstfehler aufgedeckt zugunsten von PATIENTEN !!
    DAS ist Zivilcourage !

    Z.B. Prof. Müller, Klinikum Wuppertal, Unfallchirurgie Elberfeld, 1996-1999, kann man auch googeln: Verurteilung 10 Jahre Haft, Verhinderung durch Selbstmord dieses kriminellen Arztes.

    Ich war an der Aufdeckung beteiligt.

    „Fensterzu“ und „Marmor“ hört sich ja recht braun und nazihaft an ! Interessant !

    Da ihr so schreibt, seid ihr mit Sicherheit keine Christen, denn diese haben anderen Anstand.

    Leider sollen sich in PI ja auch Nazis tummeln.

    Wahrscheinlich seid ihr beiden Looooser nur neidisch auf eine Arzt, während ihr beide selbst vom Staatsschutz gesucht werdet, oder wegen Faulheit ALH II abmelkt.

    Eine gute Lehre aus der Bibel für euch Knaller:

    Zitat:

    Durch den NEID des Teufels ist der Tod in die Welt gekommen…(wo‘ s steht, könnt ihr Knaller selbst rausfinden !)

    Und:

    NAZIS raus, am besten nach-vergasen !

    MfG,

    Dr.med. M.S.

  115. Linke Zecke mit Nazi-Keule schreibt:

    Menschen mit anderen Ansichten als NAZIS bezeichnen und dann …

    … raus, am besten nach-vergasen !

    … und den Anästhesisten zusammenschlagen, der beim Vergasen nicht mit macht.

    Übrigens: Danke, Surgeon für deinen Kommentar #149 Surgeon (23. Sep 2010 20:38)

    BESSER kann man sich einem breiten Publikum nicht selbst vorstellen. Und du hast hier dummerweise kein Publikum, das dir BEifall klatscht, nur weil du das Wort „Nazi“ gebrüllt hast.

    😀

    Du hast auf PI-NEWS verloren!

  116. @ #148 Marmor
    hast du heute morgen vergessen deine Betablocker einzunehmen, leidest du unter Verstopfung?

    Immerhin ist es dir gelungen, als Hauptschüler ohne Abschluss, einen Text zu lesen. Wenn du den jetzt auch noch verstehen würdest, wäre dem Forum hier gedient.

  117. #147 h2so4 (23. Sep 2010 20:35)

    Verstehe, dass es hier nicht um die hunderttausendste Gewalttat eines MiHiGru geht, sondern um die Berichterstattung der Medien darüber!

  118. Korrektur an die beiden Hetzer und braunen Hansels „marmor“ und „Fensterzu“:

    ALG II (= Hartz IV) statt ALH II

    …….

  119. @ #147 h2so4

    Das er dem Anästhesisten eine geplättet hat, weil ein Patient seit dem Morgenstunden auf seine Operation wartet, das zeigt zum einen eine sehr schlechte Organisation in diesem Krankenheus und ist nicht schön, aber verständlich.

    Wenn man keine Ahnung hat, warum ……? Glaubst du, Operationen kann man planen wie die Schraubenherstellung am Fließband? Glaubst du, ein Fließband bleibt nie wegen irgendwelcher Störungen stehen? Löst du deine Probleme daheim und bei der Arbeit auch durch „eine plätten“? Ich hoffe, ich erwische dich nie bei einem Fehler oder einer Nachlässigkeit, sonst plätte ich dir eine. Dummschwätzer.

  120. #154 Surgeon (23. Sep 2010 20:48)

    braunen Hansels “marmor” und “Fensterzu”

    Idiot! Hier ist nicht die SZ! Deine Nazikeule wirkt hier nicht.

    DAS HIER IST DER SERVER VON PI!

    Du hast dich hier sehr treffend selbst dargestellt. Deine Glaubwürdigkeit ist „alle“!

    Tschüß.

  121. @surgeon
    Ich möchte mich für sie als offensichtlich etwas gestörten Kollegen bei allen PI-Lesern entschuldigen. Ihr letztes Posting spricht für sich, sind sie eigentlich schon in psychiatrischer Behandlung? Wenn nicht, dann wird es aber allerhöchste Zeit. Sie sind wirklich eine Gefahr für ihre Kollegen, ihre Patienten und für sich selbst. Geben sie auf sich acht und legen sie mal eine Pause ein, um in sich zu gehen und dann professionelle Hilfe zu suchen. Bitte!

  122. #99 HomerJaySimpson (23. Sep 2010 17:27
    bezeichnend die Aussage des DLR-Journalisten, dass die PI-Gruppen Vorträge zum Islam „stören“ würden…. Er meint damit ausdrücklich „kritische Fragen“.

  123. #156 Fensterzu (23. Sep 2010 20:51)

    Laß h2so4 am Besten in Frieden!

    Ich hab mich ihm gegenüber vielleicht zu impulsiv verhalten. Kann verstehen, dass er sauer ist.

  124. @ #149 Surgeon @ Marmor / @ Fensterzu:

    “Fensterzu” und “Marmor” hört sich ja recht braun und nazihaft an ! Interessant !

    NAZIS raus, am besten nach-vergasen !

    Dr.med. M.S.

    Na gut, die Anzeichen sind unverkennbar. Ich werde dich nicht mehr mit dem Lesen deiner Beiträge belästigen.

  125. @ Marmor und Nazigesocks !

    Nazis sind auf PI genauso UNERWÜNSCHT persona non grata !!! wie linke Bazillen !

    Denn beide sind DRECK wie DU also auch !

    Und wer hier verliert, das bestimmst Du brauner Sack ??

    Was ist hier denn zu verlieren ???

    Ich verliere im übrigen NIE !!

    Und ad: „fick dich“ :

    Nee, ich fick mich nicht, allenfalls ein braunes Schwein wie Dich !!

    Ich wohne ja in Berlin, da können wir uns ja mal treffen !

    Aber vorher Leichen- oder RTW oder Notarzt für Dich bestellen !!

    Ich habe als CHIRURG immer ein gutes Skalpell dabei, falls Du als NAZI mit Dumpfbirne überhaupt weißt, was das ist !!

    Denn mit der Bildung ist es bei den NAZIS ja nicht weit her !

    Schade, dass diese nicht von den JUDEN damals vergast wurden !

    :-))))))))))))

  126. #142 Steppenwolf (23. Sep 2010 20:25)

    Religionen dürften im 21. Jahrhundert überhaupt keine Rolle mehr spielen.

    Bei jenen Menschen, die geistig im 21. Jahrhundert angekommen sind, spielen sie auch keine Rolle mehr. Leider aber sind das prozentuell nur sehr wenige, denn der Großteil der Menschheit ist noch in einem primitiven Irrationalismus gefangen – in jenem Wahn eben, den man Religion nennt.

    Die noch bestehenden Inseln der Zivilisation (wie etwa Westeuropa), in denen der intellektuelle Durchschnitt höher liegt, werden durch Massen-Immigration aus rückständigen Kulturen wohl zerstört werden, und dann gibt es nichts mehr, was die Menschheit von einem langfristigen Rückfall in die religiöse Barbarei retten kann.

    Ich denke, daß jetzt und in den kommenden Jahrzehnten die Weichen für die nächsten Jahrtausende gestellt werden. Und wie sich schon deutlich abzeichnet, werden sie so gestellt werden, daß sie ins zurück zur Religion und damit ins Verderben führen.

  127. WELT und Blöd sind amtliche Nachrichtenagenturen des Islamo-Faschismus und unserer Staatsratsvorsitzenden.

    Die WELT hat innerhalb von zwei Jahren den Sprung auf Platz eins der Goebbels-Rangliste geschafft. Da ist selbst die linksradikale TAZ noch „aufrührerisch“ gegen das Regime.

  128. An der Schlägerei ist bizarr, das ein Arzt prügelt, nicht dass es ein Mohammedaner ist.

    Das perverse ist die Namensverwandlung!! Nur das.

    Die Pressehuren sind das allerletzte.

  129. zu #162 Surgeon (23. Sep 2010 20:55)

    Zig-fache Wiederholung der für gewöhnlich tödlichen Zaubersprüche „braun“, „Nazi“, …!

    Herrlich, wir sind hier auf PI-Gebiet. Immun gegen den Sprachgebrauch der Gesinnungs-Terroristen.

  130. #160 Marmor #156 Fensterzu

    Laß h2so4 am Besten in Frieden!

    Na gut, mit dem zweiten Teil seines Beitrags kann ich was anfangen, aber der erste ist für mich trotzdem untragbar:

    Das er dem Anästhesisten eine geplättet hat, weil ein Patient seit dem Morgenstunden auf seine Operation wartet, das zeigt zum einen eine sehr schlechte Organisation in diesem Krankenheus und ist nicht schön, aber verständlich.

  131. @surgeon

    „Isch hab als Schirurg immer ein gutes Skalpell dabei weischu alder…“

    Entweder sie sind kein Arzt oder sie sind selbst so eine Erfolgsgeschichte mit Migrationshintergrund. Was wollen sie denn so machen mit ihrem Skalpell in der Oper, im Restaurant…ich werf mich weg, so was dämliches hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Dem Tonfall nach passt das eher in den AggroMigranten-Blog. Sind sie Yusuf?

  132. @#153 Marmor,
    das ist nicht schwer zu verstehen, so sind unsere Medien eben. Das weiß jeder der hier regelmäßig die Informationen von PI liest.

    Aber in diesem Fall stellen sich die Medien selbst ein Bein, sie reagieren wie Automaten, ohne zu überlegen, denn in diesem Fall wäre der türkische Name kein Grund gewesen diesen zu verdecken. Es war eine Schlägerei unter geldgierigen Ärzten. Dafür ist der Platz und der Anspruch von PI einfach nur verschwendet.

    Gewalt ist bei Türken nicht selten, aber das alleinige Privileg von denen ist es nicht.
    Und dem Anästhesisten hat der Arzt keine rein gesemmmelt, weil der ein Deutscher ist, aus rassistischen Gründen, sondern weil der die Geldschneiderei des Arztes nicht mehr mitmachen wollte.

    Und das soll eine Meldung sein, die in das Konzept von PI passt? Das gehört unter Vermischtes in den Hanauer Boten.

  133. #170 h2so4 (23. Sep 2010 21:05)

    Aber wir wissen doch gar nicht, wer der[?] Anästhesist ist. Vielleicht eine Frau? Ich hab keine Ahnung. DU? Dann sag’s, denn ich vermute einen ganz anderen Hintergrund.

  134. #121 Fensterzu (23. Sep 2010 18:45)

    Falsch, typisch Deutsch ist es auf die Sekunde genau Feierabend zu machen.

    Wir verschieben es auf morgen-Tut mir Leid, ich habe jetzt Feierabend, fragen sie meinen Kollegen-Bitte kommen sie morgen damit etc.etc.

    Der Arzt hat zwar überreagiert,aber ich kann seine Wut nachvollziehen, ausserdem sollte man ihm zu Gute halten, dass er an seinen Patienten gedacht hat, der 8 Stunden gewartet hat.

  135. #138 Surgeon (23. Sep 2010 20:03)

    Falls Du tatsächlich Chirurg bist -ich vermute eher Hilfspfleger- und solch eine Meinung vertrittst, gehört Dir die Zulassung entzogen!

    Das gleiche gilt für den türkischen Schläger. In der westlichen Zivilisation sind mir Schlägereien im OP fremd.

    Haut ab nach Ghaza, wo ihr kulturell und mental hingehört.

    Unglaublich!!

  136. @h2so4
    Wenn „Hans“ ein Hans gewesen wäre und der Anästhesist Hakan B. geheißen hätte, dann kannst Du sicher sein, daß die korrekten Verhältnisse auf Seite 1 dargestellt worden wären. Natürlich fällt der Vorgang an sich unter die Rubrik „Vermischtes“, das aber auch hier die Schere im Kopf schnipp-schnapp macht, das ist das eigentliche Problem. Demnächst ist es dann der Grapscher Horst W., der Vergewaltiger Siegfried.P und der Selbstmordattentäter Björn-Thorben.

  137. @ #153 Marmor,
    Ergänzung:
    Der PI – Leitung habe ich in den letzten drei Wochen mindesten vier Meldungen aus Zeitungen geschickt, zum Islam , zu den Kümmeltürken in Deutschland, die hatten wirkliche Brisanz, darüber würde es sich lohnen zu lesen und zu streiten, die es aber nicht auf die Hauptseite geschafft haben. Dafür der geldgeile, der prügelnde Arzt, das nervt mich.

  138. #174 h2so4 (23. Sep 2010 21:13)

    „das nervt mich“ – lol!

    Ich liebe die OT auf PI-News.

    PI-News ist ein Blog. Und die OT sind die Blogs im Blog.

    (Fast) alles, was hier als OT gepostet wird, ist informativ und wertvoll.

    Die Titelgeschichten sind die eine Sache. Die Blogs im Blog die genauso wertvolle andere.

    Warum postest Du nicht einfach Deine OTs und bist Dir sicher, dass wir sie lesen?

  139. Die Zeitungen werden bald nur mehr nach dem Prinzip: „In Wien oder wo hat ein Mann oder wer eine Frau oder wen erschlagen oder so.“
    Wofür sollte man dann noch welche kaufen?

  140. Das Niveau bei PI ist mit wenigen Ausnahmen kaum noch zu ertragen. Seitdem sich die alten Kämpen zurückgezogen haben, ist es eigentlich sinnlos hier noch zu kommentieren.
    Worum es bei der Islamisierung Europas geht wollen und können hier die wenigsten verstehen.
    Lieber stellen sie die sich ewig wiederholende Kommentare zu irgendwelchen Messerstechereien ein.
    Oder grübeln wen sie wählen sollen.
    Am besten sich selbst mit 3 Anhängern, wo sie selbst den Großmotz markieren können.

  141. Die Zeitungen werden bald nur mehr nach dem Prinzip: “In Wien oder wo hat ein Mann oder wer eine Frau oder wen erschlagen oder so.” berichten.

    Wofür sollte man dann noch welche kaufen?

  142. Ich habe da mal kürz reingelesen… Dort steht lediglich welche operationen er in der Regel durchfürht. er scheint Spezailist für Schlafapne und Schnarch-störungen zu sein …

    mfg

    Simon

  143. @ Steppenwolf
    Bin schon länger Leser, aber erst jetzt kommentierend aktiv. Deshalb meine Frage: Was genau sollte sich ändern? Oder was läuft hier aktuell schief?

  144. @ Karst-Hannes-Wader:

    Ich bin nicht Ihr Kollege, und dass SIE Arzt sind, glaubt auch keiner. Ich aber bin es seit 1992.

    Und meine Sprache habe ich auch erklärt, muss es aber nicht.

    Für so einen wie SIE würde ich auch eine andere Sprachform wählen.

    Wie sieht es mit IHRER psych. Behandlung aus ??

    Auch als Atheist oder Antichrist in PI unterwegs ??

    Sie können und brauchen sich für niemanden entschuldigen, denn da gibt es nichts zu entschuldigen.

    Wenn Sie Arzt, würde ich gerne mal sehen, wie SIE !! mit einer 70-80 h Woche in der Chirurgie und noch notärztlicher Tätigkeit zurechtkommen würden, oder mit ehrenamtlicher ärztlicher Tätigkeit in Berliner Problembezirken.

    Wahrscheinlich sind Sie einer der neuen Möchtegernärzte, die nach dem Arbeitszeitgesetz schreien, und sich bei 10 h am Tag schon in die Hose machen, und nach 8 h nach Hause fahren zum Blumengießen oder Pfannkuchen-Backen.

    MfG.

  145. Noch etwas aus den Nürnbwerger-Nachrichten von heute:

    Autohändler manipulieren Tacho bei gebrauchten Autos und verschweigen Unfallschäden….

    wer wars?? Dazu schreibt die linkslinke Nürnberger-Nachrichten natürlich nichts.

    wer wars? Natürlich die „Bereicherer“ die mal unsere Rente zahlen… von Hartz IV oder Gefängnislohn??

  146. Bitte fair bleien. Er hat schon 9000 Euro an Schmerzensgeld bezahlt und ich denke, jedem kann mal die Jacke platzen. Man muss jedoch dafür gerade stehen. Das hat der gute Hakan getan.
    Vorwürfe muss man jedoch der Presse für die verschleiernde Berichterstattung machen.

  147. Ich gebe meinem Vorredner recht. das Niveau ist unerträglich hier auf PI geworden. Und dieser Artikel ist die reinste Hetze und Rufmord gegenüber einen Akademiker, der etwas aus seinem Leben gemacht hat und in meinen Augen völlig legitim nach Deutschland gekommen ist. Schließlich heilt er die meiste Zeit auch Deutsche Patienten von HNO-Leiden. Diese Rufmordkampagne gegen diesen Arzt halte ich für geschmacklos. Wer glaubt, dass dieser Fall in Nürnberg eine Ausnahme oder türkenspezifisch ist, der hat keine Ahnung was für ein Klima in deutschen OP-Sälen herrscht. Da kann Euch mein Vater ein Lied von singen ( Neurochirurg seit knapp 40 Jahren) Was der schon alles von meist DEUTSCHEN Ärzten erlebt hat reicht für ein Roman!!!

    Will PI über den Islam und die Missstände ich Integrationsfragen aufklären, oder gegen jemanden hetzen nur weil er Türke ist???

  148. @surgeon

    Was sie glauben oder nicht geht hier allen ziemlich am Allerwertesten vorbei. Ob sie noch als Arzt tragbar sind müssen wohl andere entscheiden, sie sind ja zu einer Selbstreflektion offensichtlich nicht mehr in der Lage. Gehen sie mal in eine Balintgruppe, da können sie über mit ihren Kollegen über ihre Probleme reden. Selbstüberschätzung und Größenwahn (ICH mache NIE Fehler, ihr Orginalton)sind der Anfang vom Ende einer verantwortlichen ärztlichen Tätigkeit. Ich habe jahrelang fachübergreifend (sie verstehen?) 6-7 Dienste pro Monat in einem Kreiskrankenhaus gemacht und kann mitreden. Jetzt müssen sie mir nur noch verraten, was sie nach Feierabend mit einem Skalpell in der Tasche wollen (außer sich vorm Spiegel selbst die Kehle durchzuschneiden, wenn der Streß doch zu groß wird…alles schon gesehen bei Chirurgen).

  149. #185 Karsthans

    Eine Änderung der Menschen ist ein langwieriger und wie man sieht, ein kaum zu bewältigender Prozess.
    Man kann nur versuchen das Gegebene zu nutzen.
    Manchmal verzweifelt man allerdings an der Dummheit der Massen und versucht dies irgendwie zu kompensieren, oder man geht in die innere Immigration.

  150. @ #172 Omaticaya #121 Fensterzu

    Falsch, typisch Deutsch ist es auf die Sekunde genau Feierabend zu machen.

    Ich möchte einmal so unverschämt „das ist typisch türkisch, arabisch, moslemisch“ schreiben, wie Ihnen das „typisch deutsch“ durch die Feder geht.

    Lesen Sie #112 Emil Ule:

    ein Belegarzt macht keine Notfälle sondern operiert seine Patienten und nutzt dabei die Infrastruktur und das Personal der Klnik.

    Der edle türkische Arzt hat die Klinik und den Anästhesisten benutzt – ganz nach Vereinbarung – aber der Anästhesist hatte keinerlei Verpflichtung, den vielleicht überfüllten Terminplan des Belegarztes durch seine unbezahlte Mehrarbeit durchzupeitschen.

    Der Arzt hat zwar überreagiert,aber ich kann seine Wut nachvollziehen, ausserdem sollte man ihm zu Gute halten, dass er an seinen Patienten gedacht hat, der 8 Stunden gewartet hat.

    Richtig: Seinen Patienten aus seiner eigenen Praxis in der Stadt. Ob vielleicht schon die nächsten 8 Patienten auf ihre Operationen in dem gleichen Operationssaal gewartet haben, war ihm egal, das wären ja nicht seine Patienten gewesen, an denen hätte er nichts verdient.

  151. Willkommen in der DDR2 oder in der Islamischen Diktatur Deutschland

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  152. @ #188 ichauch

    Bitte fair bleien. Er hat schon 9000 Euro an Schmerzensgeld bezahlt und ich denke, jedem kann mal die Jacke platzen. Man muss jedoch dafür gerade stehen. Das hat der gute Hakan getan.

    Ein Arzt, der auf Kollegen einprügelt, weil ihm etwas nicht passt – womöglich aus viel niedrigeren Beweggründen als die suggerierte Sorge um seine Patienten? Als nächstes kriegen Sie als Patient auf dem Tisch eine aufs Maul, weil Sie nicht ruhig liegen bleiben? Wie groß wäre die Schrift der Titel gewesen, wenn ein deutscher Arzt dem mohammedanischen Kollegen eine reingehauen hätte?

  153. @Steppenwolf
    Ich komme gerade aus der inneren Emigration. Ich wohne zwar nicht im Rotweingürtel, aber durch eine glückliche Fügung wohne ich auf dem flachen Land, der muslimische Anteil der Bevölkerung geht gegen Null, gelegentliche Besuche in Nürnberg könnte man verdrängen und nach Feierabend die Kopfhörer aufsetzen und den Klängen von Biber, Händel und Bach lauschen.
    Allerdings bin ich geschichtlich zu interessiert, als dass ich nicht ein Gefühl der Angst um unsere europäische Kultur bekomme, wenn ich die Entwicklungen z.B. in England, Belgien ansehe.. Und: Ich habe den Koran gelesen, mich dazu gezwungen dieses Buch zu lesen und die Versuchung überwunden dieses Buch mit Gelächter oder Ekel in die Ecke zu feuern. Danach war ich von allen meinen früheren Vorstellungen (Islam Religion wie andere auch)geheilt.

  154. @ #191 Steppenwolf #185 Karsthans

    Eine Änderung der Menschen ist ein langwieriger und wie man sieht, ein kaum zu bewältigender Prozess.

    Eine „Änderung der Menschen“ durch Menschen ist nach meiner Meinung unmöglich. Und ich wünsche sie mir auch nicht! Es wäre, wie wenn wir das Wetter ändern könnten: Nach zwei Wochen wären die Unstimmigkeiten so groß, dass alles zusammen brechen würde. Das klingt mir ein wenig nach Sozialismus.

  155. 196 Fensterzu

    Ich berichtige mich.
    Eine Änderung ( Herstellung von intelligentes Denken) der Dummheit der Menschen.

  156. Armer, integrierter M.uselmann: Da hast Du nun alles richtig gemacht, bist zum geachteten, fleißigen und wertvollen Mitglied Deines Gastlandes geworden, und kaum platzt Dir mal der Kragen (wie es eben, je nach Temperament mal vorkommt – siehe die Blogs im Internet), schon findest Du Dich dort wieder, wovon Du dachtest, das sei die Kultur Deiner Eltern oder Großeltern.

    Aber gräme Dich nicht: Deine Kinder werden es schon richtig stellen.

  157. @ #189, Simon:

    Danke !! Endlich mal ein Intelligenter und Differenzierter und keiner dieser Hetzer hier, die nicht arbeiten gehen und den ganzen Tag das Maul aufreissen.
    In deren Privatleben sieht es nicht besser aus als bei manchen Immigranten, und sie können aufgrund ihrer Hetze und Lebenshaltung nicht einem einzigen Menschen auch nur für einen Cent etwas dauerhaft Gutes tun, denn das können nur die, die etwas Gutes IN SICH haben, und wer nur hetzt, ist genauso arm dran wie sein Opfer.

  158. Das erinnert mich an diesen Artikel
    [b]Polizei rettet 15 jährige Serbin vor Zwangsheirat [/b]

    HIER wird die [b]“Serbin“ Jelena[/b] genannt („Name geändert“)
    damit auch wirklich niemand auf die Idee kommt, es könnte sich um ein muslimisches Mädchen handeln.
    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/polizei_rettet_15-jaehrige_vor_zwangsheirat/294095.php

    HIER erfährt man die Wahrheit:
    Mädchen (15) vor Zwangsehe gerettet
    [b]Fatima M.[/B] aus Hamburg schickte ihrem Lehrer einen Hilferuf aus dem Berliner Haus des Bräutigams (19).
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/spandau/maedchen-15-vor-zwangsehe-gerettet-article827401.html

    Immer schön verschleiern, bloß nicht Ross und Reiter nennen, die Leute könnten ja sonst aufgeklärt werden und Bescheid wissen, sich womöglich noch ihre Gedanken machen…

    Ich hasse die Massenmedien mittlerweile so sehr, die lügen und desinformieren mehr, als sie die Wahrheit oder überhaupt aufklärende Infos wiedergeben.

  159. #196 Fensterzu (23. Sep 2010 22:29)

    Eine “Änderung der Menschen” durch Menschen ist nach meiner Meinung unmöglich.

    Ist auch müßig darüber nachzudenken, weil Veränderungen (auch individuelle) in eher seltenen Fällen dadurch geschehen, dass sich einzelne Menschen ändern, sondern durch die Beherrschung der Medientrompete, der dann die Lemminge hinterherlaufen.

    Ein schönes Beispiel ist der christliche Jesus: Dieser Hippie hatte noch nie so viel Anhänger wie heutzutage. Ulkigerweise sind diejenigen, die seine Lehre zur Religion erheben, gar keine Christen mehr …

  160. Ich nehme an, der Gute hatte es nicht immer sehr leicht, als Power-Migrant unter all den deutschen Nazis. Zudem ist das in seiner Kultur nun mal so, wir sollten das respektieren und nicht mehr so rassistisch sein.

  161. Hier gehts doch nicht in erster Linie um den türkischen Arzt, der austickte und seine Diskussionsinkompetenz sowie seine Neigung zur Gewaltausübung demostrierte.

    Hier gehts um die Propaganda-Berichterstattung in der deutschen Presse.

    Wenn ich in einem Bericht über Gewalt ausländische Mitbürger hervorstelle, indem ich auf ihre Namen und Herkunft hinweise, ist es in den Augen der Gutmenschen schlecht.

    Real verwerflich ist es, wenn ich Verbrechen einer bestimmten Gruppe einfach erfinde oder absichtlich Taten von Inländern den Ausländern in die Schuhe schiebe.
    Sowas tat übrigens Adolfs Journaille bei den Juden und das war gezielte antijüdische Propaganda.

    Hier wird von der heutigen Journaille etwas ähnliches getan:
    Die Journaille schiebt das Verbrechen eines Türken mit dieser Namensumlügerei von Hakan zu Hans den Deutschen in die Schuhe.

    Und niemand ausser PI regt sich drüber auf.

    Untertanenvolk.

  162. @ #199 Steppenwolf 196 Fensterzu

    Ich berichtige mich.
    Eine Änderung ( Herstellung von intelligentes Denken) der Dummheit der Menschen.

    Da gibt es doch angeblich diesen Ausspruch von Einstein, dass wahrscheinlich die Dummheit noch größer sei als das Universum. Aber du hast recht, wir können uns ändern, vielleicht so, wie Terry Pratchett über die sturen Hexen schreibt: Wenn man will, dass sie B machen und nicht A, muss man ihnen strengstens verbieten, B zu tun – und schon werden sie kein anderes Ziel mehr haben als B, aus reinem Widerspruchsgeist.

  163. @126 Fensterzu: Dank für den Hinwes, hatte ich überlesen. Wenn das so ist, wäre es natürlich eine Dreistigkeit erster Ordnung.
    131 Marmor: Was ich will?
    Geld, Gold, Diamanten… 😉

  164. @ #188 ichauch

    Bitte fair bleien. Er hat schon 9000 Euro an Schmerzensgeld bezahlt und ich denke, jedem kann mal die Jacke platzen. Man muss jedoch dafür gerade stehen. Das hat der gute Hakan getan.

    Ein Arzt, der auf Kollegen einprügelt, weil ihm etwas nicht passt – womöglich aus viel niedrigeren Beweggründen als die suggerierte Sorge um seine Patienten? Als nächstes kriegen Sie als Patient auf dem Tisch eine aufs Maul, weil Sie nicht ruhig liegen bleiben? Wie groß wäre die Schrift der Titel gewesen, wenn ein deutscher Arzt dem mohammedanischen Kollegen eine reingehauen hätte?
    _____________

    Eine suggerierte Sorge ??

    Was bist Du wieder für ein kleiner Hetzer und Pisser !!

    Komm mal selber aus Deinem Hartz IV raus, und arbeite mal was Vernünftiges, bevor Du Dein dummes Hetzmaul aufreißt !!!

  165. Mit solchen Hetzbeiträgen wie diesen hier diskreditiert sich PI selbst.

    Wer gegen den Islam ist, aber kein echter Christ ist oder gar Atheist (heute praktisch eher gleich Antichrist !)

    der diskreditiert sich selbst, hat meist nur Hass in sich und bietet anderen und sich selbst keinerlei ! Alternative !!

    Er ist nämlich selber NICHTS !

    Die Moslems haben den falschen Glauben. Sicher.

    Aber die Antichristen und Atheisten haben GAR NICHTS !

    Sie sind NICHT besser als Moslems !! oft sogar noch schlechter und aggressiver !

  166. #211 Surgeon (24. Sep 2010 08:05)

    Wer … kein echter Christ ist oder gar Atheist … der diskreditiert sich selbst

    Ach, so einer bist du also. Na, dann ist ja alles klar.

  167. Wette:
    Die angeblichen Titel und der grosse Teil des Lebenslauf dieses anatolischen Ziegendoktors sind frei erfunden!

  168. Aber die Antichristen und Atheisten haben GAR NICHTS !

    Sie sind NICHT besser als Moslems !! oft sogar noch schlechter und aggressiver !

    Na, wer hier wohl die aggressive und intolerante Mohammedanermentalität gibt?

    Das Gesülze hört sich verdächtig nach: „Ungläubige sind bei Allah schlimmer als das Vieh“ an.

    Entschuldigung, meine respektierten christlichen Mitstreiter, aber es ist mir jetzt eine Herzensangelegenheit, diesen Intoleranten Pseudo-Christen schlichtweg als Religioten zu bezeichnen.

  169. Naja wenn ich der Patient gewesen wäre, der seit 6:30 auf die OP wartet, würde ich dem Doktor Hans B. für sein energisches Eintreten für mein Wohl gerne die Hand schütteln. Einem Schnöselarzt, der um 14:00 Feierabend macht und Patienten wieder aufs Zimmer zurückschickt, gehört ruhig mal kräftig eins auf die Glocke.

    Schöne Netzseite auch von Dr. Hans. Habe bei der Umfrage mitgemacht:
    Was hätten sie auf die Frage „Sayfa Icerigi “ geantwortet?

    1. Güzel?
    2. Idare Eder?
    3. Eksik?

    Ich habe mich für „Güzel“ entschieden, klingt irgendwie nett und für Pumuckelgeschichten hatte ich nie was übrig.

  170. @ #15 Hannes Wurscht

    Naja wenn ich der Patient gewesen wäre, der seit 6:30 auf die OP wartet, würde ich dem Doktor Hans B. für sein energisches Eintreten für mein Wohl gerne die Hand schütteln. Einem Schnöselarzt, der um 14:00 Feierabend macht und Patienten wieder aufs Zimmer zurückschickt, gehört ruhig mal kräftig eins auf die Glocke.

    In welches Zimmer denn? Der Schnöselarzt arbeitet, so wie ich das jetzt kapiert habe, beim Krankenhaus und der energische Retter der Menschheit kriegt vom Krankenhaus für eine bestimmte Zeit den Operationsarzt, den Anästhesist und den ganzen Rest für seine „Privatoperationen“ gestellt.

    Und wenn er – vielleicht regelmäßig – diese Zeti überschreitet, dann ist es gut und recht, dass irgendwann Schluss ist, weil vielleicht das Krankenhaus den Saal selber wieder braucht. Hat schon jemand gefragt, ob der Anästhesist vielleicht sagen musste, aufgrund der Verzögerungen bei den vorigen Operationen wirkt die auf Zeit angelegte Betäubung des letzten Patienten gar nicht mehr?

  171. @ surgeon
    Wer gegen den Islam ist, aber kein echter Christ ist oder gar Atheist (heute praktisch eher gleich Antichrist !)

    der diskreditiert sich selbst, hat meist nur Hass in sich und bietet anderen und sich selbst keinerlei ! Alternative !!

    Er ist nämlich selber NICHTS !

    Die Moslems haben den falschen Glauben. Sicher.

    Aber die Antichristen und Atheisten haben GAR NICHTS !

    Sie sind NICHT besser als Moslems !! oft sogar noch schlechter und aggressiver !

    Seit Nobby-Die-Rente-Ist-Sicher-Blüms Spruch, „er hätte lieber einen
    Moslem als einen Atheisten zum Schwiegersohn“ wohl so ziemlich das dümmste, was ich gelesen habe.
    Was soll das für ein „Christ“ sein, der offensichtlich Probleme mit Arbeitslosen, HartzIV-Empfängern etc. hat und Vergasung als Problemlösung für „Nazis“ (d.h. alle ausser dem Gröcaz) ansieht.

  172. Spätestens als zu lesen war, daß „Hans“, nachdem er sein Opfer mit einem Faustschlag niederstreckte, auf sein am Boden liegendes Opfer eintrat, wird jeder Leser geahnt haben, daß es sich bei dem Schläger statt um einen „Hans“ wohl eher um einen „Hakan“ gehandelt hat.

  173. Mein Leserbrief an die Nürnberger Nachrichten
    Ihr Lügenhalunken, habt Ihr denn kein Schamgefühl
    Ihr schreckt na nicht mal vor den dämlichsten Lügen zurück: da schiebt Ihr die Prügelei bei ner Operation nem deutschen Arzt in die Schuhe, aus Baysal Hakan wird Wolfgang H. und saublöd seid Ihr auch noch. Denn eure Stammleser kennen per Nachbarfunk schon längst den wahren Namen des Prüglers Das Gute dabei, zumindest die klügeren eurer Stammleser fragen sich, soll ich das Abo weiterhin bezahlen für nen plumpe gutmenschliche Desinformation, wo es doch kostenlos die Wahrheit im Internet gibt.

Comments are closed.