Was ist es, wenn in der Schule Unterricht stattfindet, das Schulamt aber insbesondere häufig durch Sprachmängel auffallende Schülergruppen proaktiv zum Fernbleiben vom Unterricht ermuntert? Ja, genau, es ist eine staatliche Ermunterung zum Schule schwänzen. Man könnte sogar noch weiter gehen und sagen, dass hier jemand vorsätzlich Bildungschancen verschlechtern und bestehende Herkunftsnachteile verstärken will.

(Von Thorsten M.)

Genau dies findet in Baden-Württemberg, wie man dem Download-Bereich des Staatlichen Schulamtes entnehmen kann, statt. Wie es aussieht, werden muslimische Eltern mit einem wohl durch die Lehrer vorauszufüllenden Formular ausdrücklich auf die Möglichkeit hingewiesen, ihre Kinder beim „Fest des Fastenbrechens“ und beim „Opferfest“ vom Unterricht befreien lassen zu können. Selbstverständlich werden – in guter deutscher Beamtenmanier – auch die Daten schon vorausgefüllt, auf dass sich keiner unserer levantinischen Mitbewohner im Wochentag irre oder gar einen mohammedanischen Kalender verwende.

Während Christen klaglos hinnehmen, dass der Buß- und Bettag abgeschafft wurde, die Rußlanddeutschen tapfer am „Tag der Rußlanddeutschen“, an dem eigentlich der vielen unter Stalin ermordeten Verwandten gedacht wird, zur Schule und Arbeit erscheinen (28. August), werden hier einmal mehr für die „Herrenmenschen von morgen“ garantiert schweinefleischfreie Extrawürste gebraten.

Vermutlich könnte durch einen Protest diesen Wahnsinn nur die OECD stoppen, die ja in ihrer aktuellen PISA-Studie einmal mehr die herkunftsbedingte (Bildungs-)Benachteiligung bestimmter Bevölkerungsgruppen in Deutschland angeprangert hat. Sollte von dieser Seite hier jemand mitlesen, wäre dies poststelle@ssa-s.kv.bwl.de eine der dafür geeigneten Email-Adressen.

Vielleicht könnte die OECD bei der Gelegenheit den handelnden Akteuren auch noch im Gegenteil den Tipp geben, doch lieber das überkommene christliche Element an baden-württembergischen Schulen zu stärken. Schließlich ist das neutestamentarische „auch-die-linke-Backe-hinhalten“ ein für den sich-selbst- verwirklichenden südländischen Gotteskrieger unverzichtbarer Bestandteil der hiesigen „Willkommenskultur“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. das ist bestimmt eine gemeinsame initiative nichtmuslimischer schüler und lehrer. zum durchatmen und lernen.

  2. sollen sie doch das ganze jahr frei bekommen. dann könnte in deutschen schulen auch wieder mehr gelernt werden. im moment ist wohl selbstverteidigung wichtigstes fach für nichtmoslems. und das ist leider pisa-unrelevant 🙂

  3. egal die werden schon irgendwie alle unsere Renten zahlen

    Ich schwänze jedoch auch oft die Uni, bei der Uni ist selbstübung angesagt. Der Großteil hier ist frei, man kann gehen und kommen wann man will. Wer die Prüfungen aber nicht schafft (und die schafft man nur mit viel üben) fliegt raus.

    solange einer also gute Noten hat soll mir das egal sein ob er schwänzt, nur leider haben die Musels im Schnitt nicht so gute Noten.

  4. Kenne ich, zum Fastenbrechen und Opferfest gibt es Extrawürste halal. Dann sind die Klassen schön klein, und man kann gut und ungestört arbeiten.

  5. Werde beim nächsten Zuckerfest auch dem Unterricht lieber fernbleiben. 😉

    Muselmülltonnen haben ja an Weihnachten usw. auch frei! 😉

  6. Unsere Politiker lösen das Problem so:

    Abschaffen aller christl. Feiertage!
    Wer eine andere Meinung wird in Zukunft entrechtet!

  7. Sehen wir das doch praktisch. Je weniger Türken, Araber und das gesamte restliche Gesindel in die Schule gehen, desto größer ist die Chance, dass deutsche Kinder mal nicht abgezogen, zusammengetreten oder angerotzt werden.

  8. Um so weniger moslemische Kinder und Jugendliche zum Unterricht erscheinen, um so besser ist es für die nicht-moslemischen Schüler. Der Untericht wird weniger gestört und die islamisch-religiöse Beeinflussung ist geringer.

  9. Was ist es, wenn in der Schule Unterricht stattfindet, das Schulamt aber insbesondere häufig durch Sprachmängel auffallende Schülergruppen proaktiv zum Fernbleiben vom Unterricht ermuntert?

    Das ist gelungene Sprachförderung, gelungene Integration.

    Man muss dies nur „richtig“ verstehen !

    🙁

  10. #11 HighNoon (09. Dez 2010 22:33)

    Wir können es auch so sehen:

    Die Kinder merken, wie schön die Welt ohne Muselmanen sein kann und das ist unsere Zukunft! 😉

  11. Aber hallo!

    Finde ich jetzt irgendwie ganz toll und irre gut, dass das Schulamt endlich das tut, was der Paritätische Wohlfahrtsverband und das Forum der Migrantinnen und Migranten schon immer gefordert haben:

    „Berlin (11.6.10): Jugendliche mit Migrationshintergrund werden an deutschen Schulen und Hochschulen strukturell diskriminiert. Dies geht aus einem Bericht vom Paritätischen Wohlfahrtsverband und dem Forum der Migrantinnen und Migranten hervor. Der Verband fordert Strukturreformen und die Einbindung von Migrantenorganisationen.“

    http://www.glocalist.com/news/kategorie/soziales/titel/migranten-in-deutschen-schulen-strukturell-benachteiligt/

    Tja, vielleicht sollte man endlich Nägel mit Köpfen machen und ALLE Schüler und SchülerInnen mit Migrations-Abgrund komplett von der Schulpflicht befreien.

    Das Abi mit Wunschnoten gibt es dann kostenlos als PDF im Downloadbereich des Ministeriums für INTERKULTURELLE

  12. Aber hallo!

    Finde ich jetzt irgendwie ganz toll und irre gut, dass das Schulamt endlich das tut, was der Paritätische Wohlfahrtsverband und das Forum der Migrantinnen und Migranten schon immer gefordert haben:

    „Berlin (11.6.10): Jugendliche mit Migrationshintergrund werden an deutschen Schulen und Hochschulen strukturell diskriminiert. Dies geht aus einem Bericht vom Paritätischen Wohlfahrtsverband und dem Forum der Migrantinnen und Migranten hervor. Der Verband fordert Strukturreformen und die Einbindung von Migrantenorganisationen.“

    http://www.glocalist.com/news/kategorie/soziales/titel/migranten-in-deutschen-schulen-strukturell-benachteiligt/

    Tja, vielleicht sollte man endlich Nägel mit Köpfen machen und ALLE Schüler und SchülerInnen mit Migrations-Abgrund komplett von der Schulpflicht befreien.

    Das Abi mit Wunschnoten gibt es dann kostenlos als PDF im Downloadbereich der zuständigen Schulbehörden.

  13. #6 Enola Gay (09. Dez 2010 22:26)

    Absolut richtig. Und es liegt mit an uns, diesen Prozess durch Verbreitung von Fakten zu beschleunigen. Die Petition ist schon ein Schritt in die richtige Richtung.

  14. Opferfest?

    Ist das nicht das Fest wo Moslems Deutsche niederstechen und dann schreien „Du Opfer, isch fick Deine Mutter“

    ??

    Daher hat das Opferfest doch seinen Namen.

    Übrigens wundert es mich, dass es für den 11. September – einer der höchsten islamischen Feiertage – kein schulfrei für Muslime gibt. Vielleicht sollten wir das Schulamt darauf hinweisen, die Formulare dahingehend zu überarbeiten.

  15. Also von mir aus können die auch grundsätzlich befreit werden! Dann wird Deutschland wieder Bildungsweltmeister! Ach nee, das Hauptproblem ist ja immer noch da 68er Lehrer-Namenstänzer…

    Gibt den Mohammedaner einfach eigene Schulen mit 68er Lehrer!!! Von mir aus auch auf türkisch…

  16. Wenn Sie in Ihrer Familie diese Feste gemeinsam feiern möchten, kann Ihr Sohn /Ihre Tochter dafür von der Schule beurlaubt werden

    Muslime feiern ihre Feste nie gemeinsam, sondern immer schön nach Männlein und Weiblein getrennt, da weibliche Wesen bekanntermaßen tief unter den männlichen stehen – so etwa in Richtung Tierwelt angesiedelt sind.
    Also liebes Schulamt, das „gemeinsam“ könnt ihr ruhig aus dem Vordruck streichen.
    Ansonsten böte sich noch der 11. September für einen schulfreien Tag an.


  17. Schulamt ermuntert Muslime zum schwänzen.

    Zur Ausreise ermuntern wäre sinnvoller.
    Da würden die PISA-Ergebnisse plötzlich durch die Decke gehen.

  18. @ Hausarrest (09. Dez 2010 23:00)

    Der Anwalt von Elias A., Uwe Maeffert, kündigte jetzt an, er werde in Revision gehen. Für ihn handle es sich bei der Tat nicht um Totschlag, sondern um Körperverletzung mit Todesfolge.

    Die Staatsanwaltschaft hatte sechseinhalb Jahre Haft für den Haupttäter gefordert. Die Täter hatten sich am letzten Prozesstag bei den Angehörigen ihres Opfers entschuldigt.

    Ich glaube „die Welt“ tut gut daran, den Kommentarbereich erst gar nicht zu öffnen.
    Hier ist jeder Kommentar überflüssig.
    Was für ein heruntergekommener, durch und durch verfaulter Staat.

  19. Wollen wir wirklich Blut auf den Strassen? Unsre Oberen schon, weil so entgegenkommend für solche Reinkommer, kann nur bedeuten. EINHEIMISCHE UNERWÜNSCHT….

  20. Der Islam ist dreckig, barbarisch, menschenverachtend. Ich hoffe auf ein komplett islamfreies Europa in einigen Jahr(zehnt)en.

  21. Naiv-Mensch: „Hach, ist das schön, wir zeigen ihnen, dass wir ihre Kultur ganz doll finden und dafür respektieren und danken sie uns.“

    Schlecht-Mensch: „Gut, können unsere Kinder wenigstens ein paar Tage im Jahr ungestört von dem Gesochse etwas lernen.“

    Realist: „Gewöhnt Euch dran, dass die Unwilligen von Sozialromantikern und der Integrationsindustrie immer stärker bevorzugt werden oder wählt endlich richtig.“

  22. OT
    Wirklich traurig, statt mehr werden es täglich sogar noch weniger Leute, denen die Zukunft unseres Landes die eigene Unterschrift wert ist. Woran liegt´s? Bequemlichkeit? Feigheit? Desinteresse? Ich weiß es nicht. Jedoch denke ich, dass ein Volk, dass soetwas unwidersprochen mit sich machen lässt, es nicht besser verdient hat, als restlos und von aller Welt ausgenommen zu werden.

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;petition=14686;sa=sign

  23. he leute BW hat noch ein schulsystem ❗
    wenn in BW das läuft möchte ich nicht wissen
    was alles in unseren SPD-GRÜN-LINKEN ländern
    möglich ist.

  24. #29 Neusser (09. Dez 2010 23:48)
    Ich glaube, dass schon ein guter Teil der regelmäßigen PI-Leser dort unterzeichnet hat. Es sind eben nicht 60.000, sondern vielleicht gerade 10.000 Leser.
    Und dann gibt es auch noch vermutlich einige, die aus Prinzip nicht unterschreiben, Datenschutz etc….

  25. Von Ausnahmen abgesehen, aber wäre an jedem Schultag ein muslimischer Festtag, den die Muslime zum Fernbleiben von der Schule nutzen, könnten die nichtmuslimischen Schüler endlich mal ungestört lernen.

    Was nützt die beste Lehrerausbildung, wenn gewisse Schüler ihr kulturell anerzogenes Macho-Gehabe und bei jeder Kleinigkeit agressiv beleidigt sein derart ausleben, dass der Unterricht komplett für den Ar..h ist.

  26. Na bitte, auch im kommunistischen China herrscht grosser Mangel an Moscheen.

    Communist China plans to build mosques across the country
    Posted: Thu Dec 09 2010, 14:09

    In an apparent move to appease its 20-million-strong Muslim minority, Communist China plans to build mosques across the country …
    http://www.indianexpress.com/news/communist-china-plans-to-build-mosques-across-the-country/722459/

    Da haben sich die Unruhen der moslemischen Uiguren im letzten Jahr, mit vielen Toten, doch gelohnt.
    Zum Dank gibts jetzt dafür Moscheen, so wie in New York am Ground Zero 9/11. Gewusst wie.

  27. #33 Izmir-schlecht (09. Dez 2010 23:57)
    schau dir mal die heutigen lehrer an.
    entweder hyperaktive versager von denen der schüler nichts lernt, verbissene selbstbeweihreucherer die nur das glück kennen
    das ihnen das versagen ihrer schutzbefolenen bereitet und die fraktion des schema-F und auf die rente wartenden.
    wenn dann einer kommt der was kann wird er hinaus intrigiert…….
    und dazu kommen nch die müslis.
    die kinder hier sind sagenhaft, trotz all der
    hürden, falltüren und klippen noch was zu lernen ist eigentlich nicht möglich. 🙁

  28. „Die Täter haben sich bei den Angehörigen entschuldigt?“ – PISA zero points –

    Kann man sich denn selber „entschuldigen“ ??

    Als gebildeter Mensch bittet man die Angehörigen korrekt: „bitte entschuldigen sie mich“…

  29. @ johannwi

    Hier werden die IP Adressen gezählt, nicht die Zugriffe. Und in den allermeisten Fällen hat man nur eine. Deswegen ist die Zahl von 60.000 Lesern eben nicht so abwegig. Außerdem waren es schon knapp 3000 Unterschriften, bevor PI auf die Petition aufmerksam gemacht hat, so dass man davon ausgehen kann, dass von den PIlern auch nur ein Bruchteil bereit ist, den eigenen Namen herzugeben. Traurig, aber ok, soll das Land doch vor die Hunde gehen…

  30. Also, ich finde, es hat auch Vorteile, wenn Migranten ab und zu mal vom Unterricht fern bleiben. Denn Bildung ist das wesentliche Merkmal, was uns Einheimische auf dem Arbeitsmarkt von Migranten abgrenzt. Von daher ist es positiv, wenn ihre durchschnittlich geringere Bildung ein KO-Kriterium im freien Wettbewerb darstellt.

    Schade nur, dass auch deutsche Schüler unter den Schlechten Leistungen ihrer meist türkischen Klassenkammeraden leiden. Aber wenn die dann alle mal geschlossen fehlen, kehr zumindest für eine gewisse Zeit wieder so etwas wie Normalität ein.

  31. #4 Schlecht_Mensch (09. Dez 2010 22:12)
    Das Leben eines Deutschen Jugendlichen ist höchstens 6 Jahre wert!

    http://www.welt.de/vermischtes/article11511701/Sechs-Jahre-Haft-fuer-Bluttat-am-Jungfernstieg.html

    Das ist so abscheulich und ungerecht, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann. Noch viel schlimmer als die geringe Haftstrafe für den Mörder ist, dass ALLE MITTÄTER FREIGESPROCHEN wurden! Diese Raubtiere haben ihr verblutendes Opfer zu Tode gehetzt und werden dafür auch noch belohnt!

    Wäre ich der Vater des Verstorbenen, ich würde die Sache selbst in die Hand nehmen…

  32. Hallo #7 Irish_boy_with_german_Father! Ich glaube fast, dass werden sie mit uns auch irgendwann machen ;-(

  33. Schweinefleish ist das ungesündeste. trotzdem muss ich gerade auch die WUT gegen die islamishen EXTRAWÜRSTE im obigen Beitrag unterstützen. – In meinem PLUS/Netto wird inzw. von der DEUTSCHEN Firma bernhard Meemken mit der Marke KAMAR zB . für ( gute) Truthahnsalami geworben. Das SCHLIMME daran ist, dass sie das deutlich mit dem islamischen Halalfood-Siegel tun, – scheisse !

    hallo Leute !

    Wegen der s t r a t e g i s c h e n Bedeutung des JU- und CDU- Polenz-Vortrages bzw. Artikels FÜR den EU-Beitritt der
    Türkei,
    – anbei die Kurzfassung :

    Zu Türkei und CDU-Euro-Deutschland :
    – ein Beitrag zur strategischen Lage !
    Zur Vorbereitung des Polenz-Besuchs beim “Arbeitskreis der JU Naher Osten, Warendorf:
    CDU-NACHWUCHS dreht demagogisch pro-islamisch durch !

    Man soll ja nicht meinen, daß die CDU Nachwuchsmangel hat. – Aber sowas Skrupelloses, und dann auch noch Student katholischer Theologie in -Vorsicht !- Münster : Zur Vorbereitung und Einschleimung angesichts des Besuchs des großen BT-”Auswärtige Ausschusses” ( ISRAEL-begeht-Selbstmord-)POLENZ schreibt der kleine JU-Vorsitzende Micha Sendker in mehreren Medien mit
    > Türkei in der EU – große Chance oder große Gefahr?<
    wohlmöglich seine Kür zur Aufnahme in die nächste Stufe.

    ( Hauptteil gekürzt, Link s. unten …:) Sendkers Zusammenfassung. Schließlich wäre eine vom Islam geprägte Türkei in der EU “ein positives Signal an die restliche muslimische Welt”, vor allem in Zeiten, in denen man vom Kampf der Kulturen “spricht” – Und jetzt der TOP auf den Spott wider des Verstandes : “Denn so wird deutlich, daß Islam mit der Idee des westlichen Rechtsstaats und Demokratie doch zusammenpasst – eine Feststellung, die Bediüzzaman Said Nursi ( WER ?) schon vor über 70 Jahren machte! Das Land hat der EU geostrategisch einiges zu bieten,… – Ich hätte so gern mal von der Stimmung im Saale nach dieser Trickspielerei erfahren oder ob auch noch Hypnose eingesetzt wurde !

    POLENZ klopfte das Zielgebiet dieses “interkulturellen” Wahnsinns skruppellos fest:
    Der Weg wäre “frei” für eine “alternative” Energieversorgung “über” die Kaukasusregion mit der Nabucco-Pipeline.
    – Aber wohin eigentlich, das steht immer noch nicht fest; wenn es am Kaspischen Meer nicht klappt, dann sicher bei Erdogan-Freund Gasexporteur AchMAdiNettChat. “Des Weiteren wäre ein EU-Mitglied Türkei ein Signal in die moslemische Welt, da sie die V e r e i n b a r k e i t zwischen islamischen Ideen und den christlichen Wertevorstellungen ( ach 🙂 der EU aufzeige.” – Wer hat dafür noch Worte ? “Eine Vollmitgliedschaft der TR in der EU gäbe es natürlich nicht zum Nulltarif . . .” – der meint die TK ! – “und sie sei nach wie vor an Bedingungen geknüpft,..”.
    – Wieso aber die TK bei den durch ihn und seine Auftraggeber verstärkte Abhängigkeit überhaupt noch irgendetwas “müsse”, bei den Frechheiten, die sie seit Jahren schon gegenüber dem Papst, ISRAEL, der Schweiz oder auch in Deutschland oder Frankreich durch Führungspersonal zweigte, das ließ Polenz lieber aus, oder was genau “nichtsdestotrotz” seitens der Tückei noch viel zu tun sei, – in der Praxis natürlich unsererseits – um vermittels einer als “Ziel anvisierten Vollmitgliedschaft” der Türkei den berüchigten „Leuchtturm zur Orientierung“ geben zu können. – Wenn das nur nicht ähnlich, nur in viel “nachhaltigerem” Stiel, tödlich wie beim “Leuchtturmprojekt” in Duisburg endete !
    – Der JU-Kerl sollte ematrikuliert und exkommuniziert werden.
    So bestätigen sich eigentlich nur die Ausführungen Bat Ye’ors in “Der euro-arabische Dialog …” oder “Die anti-israelische Politik Europas wird sein Untergang sein” und umgekehrt Ghaddafis Predigt vom Trojanischen Pferd TR.

    Wer sich den Wahnsinn und die Skruppellosigkeit noch genauer zu Gemüte führen möchte : http://www.xtranews.de/2010/12/01/tuerkei-in-der-eu-grosse-chance-oder-grosse-gefahr/michael-sendker-cdu/
    Der Artikel erschien auch in “Ayasofya – Die Zeitschrift für Wissenschaft, Integration und Religion”, Ausgabe 33 und auf türkisch in der “Risale Haber” . – Michael Sendker ist Vors. der Jungen Union Kreis Warendorf, ist 22 und studiert katholische Religion und Latein an der Uni Münster.

  34. #7 Irish_boy_with_german_Father (09. Dez 2010 22:28)

    Dagegen waren die spanischen Stierkämpfe ästhetisch.
    Wo sind hier die Tierschützer? Wenn mir ein Tierschützer einen Vortrag hält, dann führe ich ihm diese Bilder vor. Dann schaue ich, ob er Eier in der Hose hat.

  35. #42 AvAntiManipulanti (10. Dez 2010 01:19)
    ( Hauptteil gekürzt, Link s. unten …:) Sendkers Zusammenfassung. Schließlich wäre eine vom Islam geprägte Türkei in der EU “ein positives Signal an die restliche muslimische Welt”, vor allem in Zeiten, in denen man vom Kampf der Kulturen “spricht” – Und jetzt der TOP auf den Spott wider des Verstandes : “Denn so wird deutlich, daß Islam mit der Idee des westlichen Rechtsstaats und Demokratie doch zusammenpasst – eine Feststellung, die Bediüzzaman Said Nursi ( WER ?) schon vor über 70 Jahren machte

    Ein übler ( Linksradikaler ) Volldepp, der vom Papa wohlbehütet 0,00 % lebenserfahrung hat und meint die Weisheit löffelweise gefressen zu haben.
    Normalerweise sollte die CDU ihm eins aufs Maul geben
    Islam und Demokratie sind diameträr und der Islam ist unvereinbar mit der Westlichen Kultur
    Schlage vor : 3 Jahre Mekka zum “ Sich-Näher-Kennenlernen „

  36. #42 AvAntiManipulanti (10. Dez 2010 01:19)
    Dieser Michael Sendker ist ein naiver Parteigänger von Polenz und trotz akademischer Anstrengungen von Sachwissen unbelastet.
    Der von dir gebrachte link zu einem Beitrag (von Sendker?) ist fast schon komisch, da die „Argumente“ pro Türkeibeitritt gar keine Argumente sind.
    Das krasseste Beispiel ist dort die Behauptung, dass „einige Wurzeln des Christentums“ auf dem Gebiet der heutigen Türkei lägen und schon deshalb die Türkei historisch (!!) mit Europa verbunden sei.

    Die Tatsache, dass so einer auch noch Theologie studiert, sagt einiges über die theologische Fakultät der Uni Münster.
    Natürlich noch mehr über den mediokren CDU-Nachwuchs im Münsterland.

  37. @6 Enola Gay

    Die werden sich noch umgucken. Der Deutsche Michel wird langsam sauer.“

    Wirklisch?

  38. Was sollen die auch in der Schule abhängen. Lernen sowieso nichts unsere Fachkräfte und um Drogen, Schottautos und Gammeldöner zu verhökern oder in Berlin nen Druckposten im öffentlichen Dienstr zu bekommen, reichts doch auch so.

  39. Soll mir recht sein, wenn mohammedanische Schüler zur Disziplinlosigkeit angehalten werden. Umso besser stehen unsere Aussichten, sie auf Grund ihres Desinteresses auszuschaffen.
    Denn dieser Tag wird kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche – und wir werden sie im europäischen Konsens ausschaffen! Da spielt dann auch die Staatsbürgerschaft keine Rolle mehr, denn die wird ihnen wieder aberkannt.

  40. Dieses Formular enthält eine subtile Schwierigkeit. Es verlangt nämlich, dass die schriftliche Beantragung VOR dem Fest erfolgt. Nun, das Fest des Fastenbrechens tritt ein wenn am Abend zuvor die junge Mondsichel erstmals gesichtet wurde, d.h. das genaue Datum kann man erst am Abend zuvor erfahren. Auf diesen Umstand sollte das Schulamt mehr Rücksicht nehmen 😉
    (In der Praxis ist es so dass einige muslimische Länder ein offizielles Vorausberechnungssystem benutzen, andere offiziell so tun als ob sie sichten, de facto aber vorausberechnen. Saudi-Arabien erfindet fast in jedem Monat eine astronomisch unmögliche Sichtung, um die eigenen kruden Berechnungen zu legitimieren. Wieder andere Länder vertrauen den Saudi-Sichtungen, und dann gibt es noch die wo tatsächlich gesichtet wird).

  41. Muselmanen von unseren Kindern fern zu halten ist ein höchst ehrenwertes Unterfangen. Da diese Sozialschmarotzer eh nichts bei nuns verloren haben, sollte generell Muselmanen auferlegt werden gefälligst ihre Schulenn in der Heimat zu besuchen. Das würde auch bei der nächsten Pisastudie zu einer rasanten Verbesserung deutscher Schüler führen.

  42. Vorauseilende Unterwerfung ist das. Noch haben sie aber nicht die ganze Macht und auch noch nicht die Mehrheit. Als Angehöriger einer religiösen „Montagsbewegung“ verlange ich jeden Montag arbeitsfrei. Gleiches Recht für alle.
    Und „Schwänzen“ groß schreiben, bitte.

  43. Irgendwie versteh ich nur Bahnhof…..
    Ich frage mich, auf welcher gesetzlichen Grundlage solche Freistellungen vom Schulunterricht genehmigt werden.
    Der Islam ist in Deutschland nicht als Religion anerkannt, auch haben muslimische Organisationen keinen Kirchenstaatsvertrag abgeschlossen. In solchen Staatsverträgen werden u.a. auch die religiösen Feiertage, an denen Arbeits(unbezahlt)- u. Schulfrei ist, festgelegt.
    z.B. http://www.bmi.bund.de/cae/servlet/contentblob/129324/publicationFile/13261/Vertrag_Sachsen_JuedGem.pdf

  44. „#8 Enola Gay (09. Dez 2010 22:26)
    Die werden sich noch umgucken. Der Deutsche Michel wird langsam sauer.“

    Hoffentlich nicht zuuuu laaangsaaam – wenn
    überhaupt! Denn der deutsche Michel ist wie eine Kuh, die von ihrem Bauer geprügelt wird -melken läßt sie sich trotzdem noch, trotz der Prügel gibt sie weiterhin Milch.
    Prügel beziehen wir tagtäglich (weil wir alle Nazis sind) und gemolken werden wir von der halben Welt – und wir spenden, spenden,
    spenden, spenden, spenden, spenden, spenden, spenden ……..
    Wie sagte doch ein israelischer Freund vor einiger Zeit zu mir: Kein Volk auf dieser Erde läßt sich so demütigen wie das deutsche.
    Noch Fragen?

  45. Endlich mal eine erfreuliche Nachricht!

    – Die Klassen werden kleiner, ohne zusätzliche Lehrerstellen

    – Die Schulen (und der Schulweg) wird sicherer

    – Der Unterricht wird effizienter

    – Man kann sich, ob seiner Toleranz, selbstbeweihräuchern

    Hach, kann nicht jeden Tag ‚Fastenbrechen‘ sein? Ich stifte auch den Eimer!

  46. DIE FREIHEIT wächst!

    Die junge Partei DIE FREIHEIT findet überall großen Zuspruch, am Montag kommen René Stadtkewitz und weitere Vorstandsmitglieder nach NRW um sich dort mit einer bereits länger bestehenden Unterstützergruppe und weiteren Interessenten zu treffen und die Möglichkeiten in NRW zu besprechen.

    die-freiheit.net ist ein Freundes- und Unterstützernetzwerk der FREIHEIT. Hier werden Positionen ausgetauscht, diskutiert und vor allem vernetzte Unterstützergruppen vor Ort gegründet, die sich tatsächlich treffen und das Wachstum der FREIHEIT unterstützen, Freunde vernetzen, Interessierte ansprechen und so ein Fundament legen für den weiteren Erfolg dieses vielversprechenden Projekts !

    Herzlich willkommen auf http://www.die-freiheit.net

    Islamkritisch, humanistisch, liberal und innovativ…

  47. Find ich gut, somit verbessert sich das Unterrichtsniveau schlagartig. Moslems sollten 52 Wochen im Jahr die Schule schwänzen. Käme für beide Seiten besser, die einen könnten dadurch schulisch mehr lernen, die anderen mehr Zeit in der Koranschule verbringen oder unbemerkter, besser im Herkunftsland zwangsverheiratet werden.

  48. Meinetwegen könnten sie 365 Feiertage haben, haben sie ja meist, da die meisten Harzen – und irgendwann kommt der „Auszug aus Europa“-Feiertag. Ob sie den dann auch feiern 😉

  49. Sollen sie doch die muslimischen Schüler in eigenen Klassen und eigenen Schulen zusammenfassen.
    Ultralinke Pädagogen reinsetzen, Ditib und Milli-Görüs Imame dazu und fertig.
    Mal schauen, wie lange DER Frieden hält.
    Ach ja, Schulen bitte ganz weit außerhalb der jeweiligen Orte.

    Da wir ohnehin jeden pädagogischen und multikulturellen Mist bezahlen, ist diese Alternative im Interesse der nichtmuslimischen drangsalierten und terrorisierten Kinder doch eine gute Lösung. Die werden aufatmen.

  50. Servus, da wird sich ja toll aufgeregt.

    Aber das PRO-Deutschland versucht die:

    vom 24. bis zum 26. Dezember 2010 geplante Auftritt des salafistischen Predigers Pierre Vogel in der Berlin-Neuköllner al-Nur-Moschee löst bislang in der Öffentlichkeit keine meßbare Empörung aus.

    diese Provokation zu verhindern, da ist sich jeder zu bequem mitzumachen.
    Kann mir doch keiner erzählen, dass nicht etliche Nutzer hier aus Berlin oder Umgebung kommen.
    Das wäre Hilfe und eine Massnahme gegen Islamisierung und Osmanisierung.

    Aber nein, schreiben ist viel bequemer, als vor Ort einer couragierten Partei zu helfen. die in unserem Sinne kämpft, anstatt nur zu labern.
    http://www.pro-berlin.net

Comments are closed.