Wohin Freiheit führt, wenn durch allgegenwärtige Pornographie und mangelnde Erziehung in Elternhaus und Schule die Maßstäbe abhanden kommen, durften in diesen Tagen die Reisenden eines Regionalzugs in Bayern erfahren.

(Von Thorsten M.)

Der Polizeireport des Bayrischen Rundfunks berichtet:

Mit ihrer Hemmungslosigkeit hat eine 29 Jahre alte Frau für großes Aufsehen in einem Regionalzug von Bad Kissingen nach Würzburg gesorgt. Nach Angaben der Bundespolizei stimulierte sich der weibliche Fahrgast ungeniert mit einem Vibrator mitten im Großraumabteil.

Andere Reisende fühlten sich belästigt und riefen den Zugbegleiter hinzu. Dieser verständigte die Bundespolizei. Als die Frau bei der Ankunft des Zuges in Würzburg von den Beamten in Empfang genommen wurde, räumte sie die Anschuldigungen sogleich ein, zeigte aber keinerlei Einsicht. Auch dass in ihrer unmittelbaren Nähe eine Jugendliche gesessen hatte, hielt sie für unproblematisch. Der Spaß war dann aber spätestens vorbei, als die Bundespolizei gegen die 29-Jährige ein Strafverfahren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses einleitete.

Das Schlimme an solchen Vorkommnissen ist, dass die meisten jungen Leute, die so etwas heute lesen, dies „cool“ finden, allenfalls lachen – und damit zotenreißend ihr Umfeld geistig-moralisch dazu inspirieren, diese Geschichte noch irgendwie zu toppen. Schließlich kann man andere damit ja offenbar beeindrucken. Allenfalls ein direkt von einem solchen Verhalten betroffenes Kind könnte noch überwiegend auf Mitleid zählen.

Der weitere Verlauf der Geschichte ist ansonsten absehbar: Das Verfahren gegen die öbszöne Person hat allenfalls eine geringe Geldstraße zur Folge. Gagen für Privatfernsehauftritte – oder im Extremfall Pornodrehs – werden diesen wirtschaftlichen Verlust mehr als aufwiegen. Das alles getreu dem Motto: Wer sonst nichts kann, muss eben um jeden Preis auffallen.

Übrigens hat diese Geschichte mehr mit der Islamisierung zu tun, als wir meinen: Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

329 KOMMENTARE

  1. Ich würde diesen Vorfall nicht unbedingt auf die Dekadenz unserer Gesellschaft zurückführen, sondern erkenne darin vielmehr das Symptom einer psychischen Erkrankung!

  2. Also, ich bin nicht mehr ganz jung; ein bisschen cool finde ich es trotzdem, was die Gute da abgezogen hat (kommt sicherlich ein bisschen auf ihr allgemeines Äußeres drauf an).

    Die Frau hat niemandem einen Schaden zugefügt. Mithin verstehe ich die Betroffenheit™ des Artikelschreibers nicht. Wir leben nicht mehr im Mittelalter und Scharia haben wir auch (noch?) nicht als geltendes Recht.

    Also, entspannen, ggf. die alte Komödie „Harry und Sally“ gucken, mit der herrlichen Orgasmus-Simulationsszene. Etwas weniger verkrampft, vielleicht einmal wieder f****n? Tut gut! Auch der Beziehung.

    BTW., Wie sagte es der gute alte J. von N.: Wer von euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein 😉

  3. Übrigens hat diese Geschichte mehr mit der Islamisierung zu tun, als wir meinen: Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.

    So isses

  4. Naja…die Frau hat ja wohl außer einem Vibrator auch einen Dachschaden.

    Aber ist das schlimm?

    Obszöne Selbstbereicherung auf Kosten von Millionen Steuerzahlern durch die HRE oder perverse Migrantenfinanzierung durch Gutmenschen in der Politik find ich schlimmer und schädlicher.

  5. WTF?!
    Wer mit den Öffentlichen reist, kann ganz offensichtlich was erleben.
    Was für eine minderbemittelte hohle Spacke war das denn?

  6. Ich möchte mit der Sexualität anderer Menschen nicht belästigt werden. Was für eine Zumutung!

  7. Thorsten M. würde sich in Saudi-Arabien sicherlich
    wohl fühlen, da gibts solche Sauereien nicht.

    Ich bin jedenfalls froh in einer Kultur zu leben,
    wo solche Frauen ein Ordnungsgeld zahlen müssen
    aber nicht gesteinigt werden.

  8. Wer will einen positiven Schock erleben???

    Der lese den Kommentarbereich eines islamfreundlichen Artikels der linksorientierten Zeitung:
    Frankfurter Rundschau!

    Etwa 90% der Leserkommentare sind islamkritisch!!

    http://www.fr-online.de/kultur/muslime-gehoeren-einfach-dazu/-/1472786/5439166/-/index.html

    Das gehört zwar nicht hierher, aber ich finde das sollten alle wissen.

    Schön langsam glaube ich, dass sich Deutschland und Europa auf dem richtigen Weg befinden, zumindest erstmal in den Köpfen der Völker.

    Heut bin ich in Feierlaune 😉

  9. Was soll denn daran schlimm sein?
    Habt Ihr Angst vor stöhnenden Frauen?
    Und wenn ja ist nicht DAS vielleicht krank? 😉

    Und was ist schlimm daran, wenn die Türken unsere Kultur nicht mögen?
    Wer will denn, dass sie hier bleiben?

  10. Ich wär mit der Frau erstmal auf die Toilette gegangen ;-).Klar ist es ne Sauerei,sowas im öffentlichen Zugabteil abzuziehen, aber Ich empfinde die Betroffenheit des Autors viel zu Übertrieben das ist keine Meldung hier Wert.

  11. Ich sehe das ganz gelassen. Wenn in ein paar Jahre die Moslems das Sagen haben, dann ist es aus mit Lustig.

    Die Anhänger der Religion des Friedens und der unendlichen Toleranz hätten keine Probleme solche Frauen an Ort und Stelle zu Steinigen. Im Gleisschotter sind ja genügend Steine.

    Die Doppelmoral unserer Moslems ist auch unendlich. Neulich bin ich mal vor einem Sex-Shop gestanden und habe zu meiner Verwunderung feststellen müssen, dass mehr als 75 Prozent der Kunden die in den Laden gegangen sind Moslems waren.

    Komisch, oder nicht?

  12. Nun lasst mal die Kirche ein bisschen im Dorf.

    Das nennt man Exhibtionismus, das ist nicht schön und völlig unakzeptabel, aber eine psychische Störung.

    Übrigens hat diese Geschichte mehr mit der Islamisierung zu tun, als wir meinen: Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.

    Daraus eine solche Steilvorlage für Islamisten zu machen ist dumm und völlig überflüssig.

  13. Ich finde es auch unmoralischer, minderjährige Mädchen zu verheiraten als wenn eine Frau sich öffentlich selbst befriedigt.

    Auch wenn Letzteres, wie gesagt, natürlich auch unakzeptabel ist und unterbunden werden muss.

    Aber muss die „Tat“ schon richtig einordnen.

  14. Weiblicher Exhibitionismus…

    Na, wenn das nicht den Untergang unserer Zivilisation bedeutet. Zeit für „Abendland in Christenhand“. 🙂
    Der Punkt ist nur: Als es das noch gab, erlaubten sich die Pfaffen bereits selbst ganz andere sexuelle Verhaltensweisen.
    Und angesichts von Prügelorgien und Kindersex in unseren Tagen sollte man aus Richtung der Religiösen doch mit dem moralischen Zeigefinger etwas vorsichtiger sein.
    Die Dildo-Dame hat wenigstens niemanden geschädigt.

  15. Naja, das ist nicht das in unserer Kultur übliche Verhalten. Möglicherweise ist die Frau nicht ganz klar im Kopf. Aber wie auch immer, die Wichtigkeit der Nachricht kann sich nicht mit jener messen, daß in China ein Sack Reis umgefallen ist.

    Auch der Zusammenhang mit der Islamisierung ist an den Haaren herbeigezogen. Für einen echten Vollblut-Moslem ist es schon ein Skandal, wenn eine Frau ohne ihren Besitzer allein im Zug fährt – auch, wenn sie nicht öffentlich mit einem Vibrator masturbiert.

  16. Das Verhalten der Frau ist völlig indiskutabel und läßt tatsächlich auf ein prekäres Umfeld (Familie etc.) schließen. Der Hinweis Torsten Ms. auf die mögliche Reaktion von Türken ist m. E. aber haltlos:
    Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.
    Was ist denn dort für eine „Kultur“, in der Millionen von Frauen im Zeichen einer sozial-religiös-kulturellen Tradition unterdrückt, terrorisiert und übelst behandelt werden? Oder wie Kaja Yanar es neulich satirisch auf einen Nenner brachte: „in der Türkei gibt es nur zwei Arten von Frauen – Jungfrauen und Ehefrauen…“.

    Und nebenbei: Selbst das enthemmteste Verhalten von jemandem in der Öffentlichkeit ist harmlos gegenüber dem zivilisatorischen Standard der türkischen Gesellschaft, von anderen muslimischen Staaten gar nicht zu reden.

  17. Unsere Gesellschaft ist krank und dekadent. Daran hat die Bundesregierung und mit ihr die tragenden Parteien wegen der Toleranz und lasche Gesetzgebung vor Gott und den Menschen eine gewaltige Schuld auf sich geladen. Es fängt doch damit an, den Krieg gegen gesunde ungeborene Kinder zu führen und dies noch auf Krankenschein! Unsere Kultur entfernt sich von den 10.Geboten Gottes immer mehr und mehr und der Schöpfer gibt den Menschen in unserem Kulturkreis der Unreinheit, Schändung und den Begierden zu unserem Verderben und Gericht hin. Bitte täuscht euch nicht selbst, denn wir sind ein Ebenbild des heiligen und gerechten Gottes und wenn wir nicht umkehren und seine Gebote halten, dann wird unsere Gesellschaft untergehen. Andere Kulturen sind schon vor uns untergegangen. Gnade Gott, man oh man, wie weit sind wir nun gekommen. Als letztes noch, die Bibel hat die Entwicklung vorausgesagt und nicht der Koran. Gott lässt sich nicht verspotten!!!

  18. @Rojas
    wenn es überhaupt Exhibitionisus war.
    Die Dame wird ja wohl kaum entblößt und breitbeinig
    mit ihrem Vibrator da gesessen haben.
    Ich vermute da ja eher ein auffälliges Gebrumme eines
    Butterflies oder einer „Kugel“, die jemanden gestört hat.

    @Thorsten M.
    „Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.“

    Wie viele Frauen benutzen einen Vibrator täglich im öffentlichen Nah- oder Fernverkehr?
    Wie viele Passagiere werden täglich im
    öffentlichen Nah- oder Fernverkehr von Türken oder
    Arabern belästigt oder verprügelt?
    Wer hält jetzt wen für „degeneriert“, um mal dein
    Nazi-Vokabular zu benutzen?

  19. Würde man nicht von einer fehlenden Moral reden, WENN das Umfeld sie ermutigt hätte weiterzumachen STATT WIE GESCHEHEN den Zugbegleiter zu rufen, dass er dies abstellt?
    Natürlich ist es unpassend.
    Laut Shell-Jugendstudie ist die Jugend konservativer und pragmatischer als ihre Vorgänger und gehört überhaupt nicht zur vielbeschworenen Generation Porno.

    Oh ja – die Türken nehmen uns nicht ernst. Die sind ja so moralisch und rutschen nur über westeuropäische Schlampen drüber; ziehen sich regelmäßig eine Wasserpfeife rein – jeder macht gerne Witz über „Zuneigung“ zu Schaf, Ziege, Esel.
    Die Balkan-Türken-Route für Drogen aus AFG ist bekannt.

    Fehlen nur noch die üblichen Abtreibungsheinis hier…

  20. OT

    Wenn der Cousin mit der Cousine…

    Viele Ehen werden in Tadschikistan aus Tradition unter Verwandten geschlossen. Das führt jedoch häufig zu Totgeburten oder Gendefekten. Experten raten der Regierung, sich des Problems anzunehmen.

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,14761838,00.html?maca=de-twitter_dw_german-4327-xml-mrss

  21. Ich vermute eine psychische Krankheit (Manie). Ist nur ne Verdachtsdiagnose, aber solche sexuelle Enthemmtheit ist typisch dafür. Die Frau wird in der Psychiatrie landen und kann aufgrund des Vorfalls auch gegen ihren Willen behandelt werden; Krankheitseinsicht und damit freiwillige Behandlung ist bei Manikern im allgemeinen nicht gegeben. In ein paar Wochen ist sie wieder auf normalem Level und schämt sich für das, was sie gemacht hat zu Tode … .
    Im Übrigen ist es wirklich keine Meldung auf PI wert.

  22. Wow, diesen geistigen Spagat muss man erstmal hinbekommen: Etwas selber als moralisch verkommen verurteilen und dann „dem Türken“ vorwerfen, dass er das genauso beurteilt. Wenn das mal nicht ganz laut „kognitive Dissonanz“ schreit.

  23. #24 Aaron

    wenn es überhaupt Exhibitionisus war.
    Die Dame wird ja wohl kaum entblößt und breitbeinig
    mit ihrem Vibrator da gesessen haben.
    Ich vermute da ja eher ein auffälliges Gebrumme eines
    Butterflies oder einer “Kugel”, die jemanden gestört hat.

    Wenn sie sich sichtbar vor anderen selbst befriedigt hat, ist das natürlich eine Form von Exhibitionismus.

    Sonst wäre sie ja zumindest aufs Klo gegangen, wenn sie es denn schon nicht bis nach Hause „aushält“ ohne zu masturbieren.

  24. #4 Nitribeat (14. Jan 2011 21:50)

    Also, entspannen, ggf. die alte Komödie “Harry und Sally” gucken, mit der herrlichen Orgasmus-Simulationsszene. Etwas weniger verkrampft, vielleicht einmal wieder f****n? Tut gut! Auch der Beziehung.

    Na klar doch. Jeder ein verkrampfter Spießer, der’s nicht öffentlich vor Jugendlichen in der Bahn treibt. So weit sind wir glücklicherweise doch noch nicht, dass wir hier in Dummland die Moral der Unmoral zu tolerieren haben. Mit Freiheit in dem Sinne, die ich meine, hat diese Art Verhalten ohnehin nichts zu tun, denn Freiheit geht stets einher mit Verantwortung und Mäßigung.

    #6 Schreibs (14. Jan 2011 21:51)

    Aber ist das schlimm?

    Sexualität ist an sich nichts schlimmes, da sind wir uns wohl einig. Was wir jedoch exzessiv und im Übermaß genießen, schadet uns letztendlich entweder an Körper oder Seele. Daher darf dieses Verhaltensmuster keinesfalls als völlig „normal“ oder gar vorbildhaft hingenommen werden. (Das gilt übrigens genauso für exzessives Saufen, abfeiern, lautes Rumgrölen und Belästigen von Passanten und dergleichen – leider aber vielerorts inzwischen sozialer Verhaltensstandard, jedenfalls an Wochenenden)

  25. Wie man hier lesen kann, muss man so etwas cool finden und sich im Gegenteil fragen, welchen Schaden diejenigen haben, die es unanständig und unangemessen finden. Ich gehöre zur letzteren Gruppe.

    Auf SPIEGEL-ONLINE war vor kurzem ein Artikel über einen Kunststudenten, der die Skulptur einer „pinkelnden Polizistin in Sitzhaltung“ ausgestellt hat, weil ihn interessierte, wie die Polizistinnen das machen, als er im Stehenden pinkelnde Polizistinnen gesehen hatte. Im Forum wurde bis zum Erbrechen über die Freiheit der Kunst gefaselt und diese harmlose Figur mit allem möglichen verglichen, um ihre Harmlosigkeit aufzuzeigen.

    Meine Frage: Muss man denn alles machen, was man darf?

  26. So viel Psycho-Geschwurbel hier!
    Die einzig pragmatisch männliche Reaktion hab
    ich bei „#13 DerletzteLenz“ gelesen 🙂

  27. Interessant finde ich auch, dass ganz selbstverständlich davon ausgegangen wird, dass es sich bei der Frau um eine Deutsche ohne Migrationshintergrund handelt, obwohl die Nationalität oder Herkunft der Frau im Artikel gar nicht erwähnt werden.

  28. Ich hätte gerne ein Foto von der jungen Frau gesehen.
    Wenn die Dame hübsch anzuschauen ist, hätte ich mir das durchaus gefallen lassen, wäre sicherlich ein lustiger Zeitvertreib gewesen. Mal was anderes. 😉

    Und zum Schlusswort des Artikel: wer sieht, wie Moslems alltäglich in Europa und vor allem in ihren Gegenden hausen, wie sie Frauen behandeln und vergewaltigen, Kinder heiraten und entjungfern, wie sie sich Knaben als Tänzer halten, mehrere Frauen ehelichen, weil eine zum B*msen nicht langt und, wenn mal kein Weibchen in der Nähe ist, auch schamlos über Tiere herfallen, der weiß:

    Moslems sind wirklich die Allerletzen, die gegen uns den moralischen Zeigefinger heben dürfen.

  29. @ #9 Aaron

    Thorsten M. würde sich in Saudi-Arabien sicherlich
    wohl fühlen, da gibts solche Sauereien nicht.

    Ich bin jedenfalls froh in einer Kultur zu leben,
    wo solche Frauen ein Ordnungsgeld zahlen müssen
    aber nicht gesteinigt werden.

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Hier wird wieder ein völlig übersteigerter Vergleich gebracht, um zu zeigen, wie harmlos das doch alles ist.

  30. Nein, im Ernst !

    Viel schlimmer sind diese Gewaltvideos bzw. Clips die die Kiddys aufm Schulhof drehen um sie zu tauschen und ins Netz zu stellen.

    Das Problem ist wirklich diese Ghetto-Ne.ger-Rap-Scheiße ausm TV.

    Man musss sich doch nur anscheuen was die Lütten für Vorbilder haben.

    Besonders schlimm ist es bei den kleinen Mädchen:

    britney spears
    christina aguilera
    Hannah Montana alias
    Miley Cyrus

    Ist Euch noch garnicht aufgefallen das sie alle als süsse unschuldige Mädchen angefangen haben und am ende wie billige Schlampen daher kommen, ihr wisst doch, die Lütten wollen wie ihre Stars sein 😉

    DENKT MAL NACH !

  31. Ich möchte im öffentlichen Nahverkehr zwar auch nicht Zeuge öffentlichen Selbstverkehrs werden müssen, aber es ist genau der lockere Umgang mit einer solchen weiters nicht tragischen Verhaltensstörung der Dame, welcher eine fortschrittliche Gesellschaft gegenüber einer Steinzeitideologie mit einer komplett gestörten Sexualmoral auszeichnet.

  32. Wie ich schon schrieb, vermute ich, daß die Frau nicht ganz klar im Kopf ist. Gleiches gilt aber meiner Meinung nach auch für jene Zugpassagiere, die sich darüber so aufregten, daß sie sich beim Zugbegleiter beschwerten.

    Ein normaler Mensch, neben dem so etwas in einem Zug geschieht, sieht kurz hin, denkt sich „was es doch alles gibt!“ und liest seine Zeitung weiter.

  33. Liebes PI-Team,

    danke für eure unverzichtbare Arbeit,
    aber dieser Beitrag ist wirklich ein Schuss in den Ofen.
    Natürlich ist das Verhalten nicht akzeptabel und irgendeine psychische Störung ziemlich wahrscheinlich. Aber der Dreh zu den Mohammedanern ist doch arg herbeigezogen und kein gutes Aushängeschild für Eure ansonsten seriösen Beiträge.
    Das hätte nicht sein müssen.

  34. Na ja, man stelle sich vor, ein Jungm’usel hätte in der Nähe gesessen. Der hätte sie entweder gemessert oder gleich mitgemacht.

  35. Dieser PI-Beitrag ist reine Selbstzerfleischung. Ein Schuss ins eigene Knie.

    PI-Gegener und Moslems, die das hier lesen, lachen sich doch tot.

    Ich empfehle: Löschen.

  36. #26 Kaffeeschluerfer (14. Jan 2011 22:16)

    Oh ja – die Türken nehmen uns nicht ernst. Die sind ja so moralisch und rutschen nur über westeuropäische Schlampen drüber; ziehen sich regelmäßig eine Wasserpfeife rein – jeder macht gerne Witz über “Zuneigung” zu Schaf, Ziege, Esel.

    Erst vor wenigen Tagen gab es die Meldung in der Hurriyet, nach der 4 Türken eine Eselin vergewaltigt hatten.

    Leider war dies PI keine eigene Meldung wert.

  37. Also bei den Preisen der Bahn …

    Wenn Mitropa dann kleines Sektgedeck anbietet passts doch wieder!

  38. #37 Aaron
    Pragmatisch männlich? F***en, saufen, fressen? Danach noch ne warme Pulle Bier und dann ungewaschen mit einem wohligen Rülpser ins vorgewärmte Bett, das ist ein Leben… 😉

    #41 Irish_boy_with_german_Father
    Die fangen als unschuldige kleine Mädels an und enden als billige Schlampen, weil es genau das ist, was die Leute wollen. Hollywood und die Welt der Stars und Sternchen sind eben auch ein (verzerrtes) Spiegelbild der Gesellschaft.

    #43 Rabbit

    aber es ist genau der lockere Umgang mit einer solchen weiters nicht tragischen Verhaltensstörung der Dame

    Klar. Locker, nicht weiter tragisch. Die anderen haben das gefälligst zu tolerieren. Schließlich tut’s ja niemandem weh, gelle?

  39. #40 Fensterzu (14. Jan 2011 22:26)
    „Hier wird wieder ein völlig übersteigerter Vergleich gebracht, um zu zeigen, wie harmlos das doch alles ist.“

    Harmlos, genau! Wie schön, dass du es auch begriffen hast.
    Mach „Fensterauf“ und lass etwas frische Luft rein!

  40. Der Artikel strotzt regelrecht vor Verklemmtheit und Prüderie, wie man es vom Islam her kennt.

    Mir würde eine solche Aktion höchstens ein müdes Lächeln entlocken. Wir leben in einer freien Gesellschaft, und solche Frauen, ob gestört oder nicht, für so etwas zu belangen wäre ein Rückfall in Zeiten vor der Aufklärung.

    Was soll denn nach Meinung des Autors mit der Frau geschehen? Steinigung?

  41. Huch, das ist jetzt aber ein Verbrechen, sowas von Gottlos. Schlimm. In den Knast für 1000 Jahre. Wegsperren für alle Zeit.

    Sorry Leute, dass die Olle was an der Klatsche hat und dafür eine gebretzelt kriegt. OK.

    Aber stellt euch einfach vor, diese Frau hätte ne Burka angehabt, nen Sprengstoffgürtel um und nen Rucksack unterm Sitz. Na … klingelts?

  42. So etwas wird eher als krank, denn als „cool“ eingeordnet.
    Junge Menschen sind keine Vollidioten

  43. Könnte es nicht auch so gewesen sein, daß die Deutsche Bahn AG wegen Ausfall der Heizung in dem Regionalzug Einmal-Heizstäbe mit fraglicher Gebrauchsanleitung verteilt hat?

    Fazit des moralinsauren Artikels: Alles verbieten, Internet zensieren ect. pp. (abgesehen davon, daß der Islam-Bezug mehr als gewürgt ist).

    Was wir haben ist ein ausgemachtes Unterschichtenproblem. Eltern, deren Eltern überwiegend auch schon von Sozialhilfe/H4 gelebt haben. Arbeitsalltag existiert in diesen Familien schlichtweg nicht mehr als Folie.
    Was wir desweiteren haben, ist ein Anreizsystem für diese Unterschichtenfamilien, noch und immer mehr Kinder zu bekommen.

    Das wird sich alles aber in sehr naher Zukunft ändern, nämlich dann, wenn staatlicherseits nix mehr zum Überweisen da ist.

    Lieber Schreiber des obigen Artikels, vielen Dank für das redliche Bemühen.

  44. #44 Argutus rerum existimator:

    „Wie ich schon schrieb, vermute ich, daß die Frau nicht ganz klar im Kopf ist. Gleiches gilt aber meiner Meinung nach auch für jene Zugpassagiere, die sich darüber so aufregten, daß sie sich beim Zugbegleiter beschwerten.

    Ein normaler Mensch, neben dem so etwas in einem Zug geschieht, sieht kurz hin, denkt sich “was es doch alles gibt!” und liest seine Zeitung weiter.“

    Ja, soweit sind wir.
    Jeden tag im tv, auch auf theaterbühnen gibt es die handlungsanweisungen, angepriesen als kultur.

    Ein blick in die spielpläne der dt. theater offenbart ein derartigen niedergang unserer kultur, der wohl kaum noch zu stoppen ist.

    Im übrigen ist es völlig unangebracht, gleich die musels ins feld zu führen.
    Ein indianer oder eskimo oder inder usw. wendet sich genauso angeekelt ab, die es zumindest noch etliche zu – nicht weil sie die blöden spiesser sind, sondern weil sie noch wissen, wie man sich zu beherrschen und zu benehmen hat und welche gefahr für kinder und jugendlichen davon ausgeht.

  45. Es wird auch immer wieder Männer geben, die ihren Pimmel in der Öffentlichkeit zeigen.

    Arme Schweine, im Grunde.

    Na und?

    Was hat das mit PI zu tun?

  46. #62 Steinhauer (14. Jan 2011 22:49)

    Junge Menschen sind keine Vollidioten.

    Exakt den selben Eindruck habe ich auch. Deutlich sogar.

  47. #52 Montana187 (14. Jan 2011 22:39)

    In Zukunft fahre ich öfter mit der Bahn

    Genau, nach dem Motto:

    Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. 🙂

  48. Der Autor muss aufpassen, dass er nicht den Eindruck erweckt, er würde sich in seiner Freizeit vornehmlich mit dem Sexualleben anderer Leute befassen, Schniedelmagazine lesen und Seifenopern im TV anschauen. Er sollte mal über ein anderes Thema schreiben und nicht ständig über diesen Unterleibskram.

  49. Ich weiß nicht, warum das einen Thread by PI wert ist. Ansonsten schließe ich mich den Worten von #9 Aaron an: Wir können uns glücklich schätzen, dass die Frau dafür nicht gesteinigt wird und mit einer minimalen Strafe davon kommt. Ansonsten ist das ein Schlag gegen die Feministinnen, die stets gerne beahaupten, dass auschließlich die bösen Männer zu Exhibitionismus neigen. Und schon dafür bedanke ich mich bei dieser Frau.

  50. #59 BarbarismReturns: Steinigung? Mit welchen Unterstellungen arbeitest Du hier?

    #60 www-einzelfaelle-net: Du bist er erste, der Gott ins Spiel bringt. Immerhin ist bei dir wenigstens keine Rede von Steinigung; Dir reicht auch quasi lebenslang. Ein echter Fortschritt und einer zivilisierten Gesellschaft durchaus würdig, wie ich meine. 😉

  51. #52 Montana187 (14. Jan 2011 22:39) In

    „Zukunft fahre ich öfter mit der Bahn“

    ***GRÖHL*** 🙂

  52. #64 Dichter
    Kein Problem die Bahn kommt ja immer etwas zu spät aber immerhin sie kommt 😉

  53. #23 d.k. (14. Jan 2011 22:13)

    Möge der Zorn Gottes über wichsende Weiber hereinbrechen, auf dass bei der Bahn wieder Zucht und Ordnung Einzug erhalten!

  54. Ohne das jetzt gut heißen zu wollen. Aber liebe PI-ler, genau deshalb haben wir diesen Artikel noch nicht einmal in unserer Rubrik Kurioses aufgenommen.

    Ich persönlich frage mich was den Bahnreisenden wohl lieber ist. In Fetzen zerrissen in der Gegend herum zu liegen, Verbrannt bis zur unkenntlichkeit oder ein leises brummen von einem Vibrator, das zwar lästig und auch für die anderen Mitreisenden nicht besonders angenehm ist aber wenigstens niemand tötet, verletzt oder in Fetzen reisst.

    Daraus einen Artikel zu machen ist, naja … ihr wart schon besser.

  55. Mit dem Islam hat das nun wirklich nichts zu tun. Wir müßten uns ja gerade zu Scharia-konform verhalten, um Muslimen keine Munition zu liefern.

    Tja, viele Männer und Lesben wären am liebsten dabei gewesen und hätten zugeguckt oder mitgemacht (falls die „Täterin“ attraktiv aussah).
    Die meisten Frauen und Stockschwule finden es vielleicht igitt.
    Wirklich schlimm finde ich es nicht. Obwohl, wenn viele Menschen es täglich so treiben würden, möchte ich mit keinem Zug mehr fahren!

    Aber stellt Euch mal vor, ein Mann würde so etwas machen. Da würden ALLE in den Chor mit einstimmen „Pfui! Kastriert ihn! Hängt ihn auf, diesen Perversen!“

    Auch wenn es sich im o.g. Fall nur um „Erregung öffentl. Ärgernisses“ handelt. Für Exhibitionismus gilt:

    § 183 Exhibitionistische Handlungen
    (1) Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

    Für Frauen trifft dieser Paragraph ausdrücklich nicht zu! Egal wie man zu Exhibitionismus steht, wie kann das sein?

    Grundgesetz
    I. Die Grundrechte (Art. 1 – 19)
    Artikel 3

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  56. Als Modelleisenbahner muss ich sagen, dass in meiner Fleischmann-Bahn noch nie so eine Sauerei vorgekommen ist!

  57. Mein lieber Thorsten M.,

    Du scheinst mir etwas verklemmt zu sein!

    Ich komme aus Hamburg, was meinst Du, was ich nachts in der U-Bahn schon alles erlebt habe, da ist dieser Fall hier ja harmlos gegen!
    😆

  58. #75 Charles B. (14. Jan 2011 23:02)

    Das ist ja mit den Geschlechtern so eine Sache: Wenn ein 28-Jähriger Sex mit einer 15-Jährigen hat, ist das ein Problem, weil minderjährig usw. Da schauen wir dann doch schon hin und sagen: Such dir ’ne ältere…

    Hätte mich mit 15 eine 28-Jährige „verführt“, hätt ich nichts dagegen gehabt. Im Gegenteil. Das hätte ich mir gerne gefallen lassen. 🙂

  59. #52 Montana187 (14. Jan 2011 22:39)

    In Zukunft fahre ich öfter mit der Bahn

    Das wird der Herr Grube aber gerne hören.

    Nach all den „Hitzetoten“ im letzten Sommer und den „Erfrorenen“ in diesem Winter endlich mal etwas Erfreuliches. 😆

  60. Die Türken sind doch die größten Fremdgänger aller Zeiten. Da hat doch jeder neben seiner Klopftuchträgerin noch eine Freundin oder er geht ins Bordell…!!!!!!!!!!!!!

  61. #80 Rechtspopulist

    Das ist ja mit den Geschlechtern so eine Sache: Wenn ein 28-Jähriger Sex mit einer 15-Jährigen hat, ist das ein Problem, weil minderjährig usw. Da schauen wir dann doch schon hin und sagen: Such dir ‘ne ältere…

    Hätte mich mit 15 eine 28-Jährige “verführt”, hätt ich nichts dagegen gehabt. Im Gegenteil. Das hätte ich mir gerne gefallen lassen

    Das ist Quatsch. Wenn’s freiwillig und einvernehmlich ist, ist es entweder sowohl strafbar für den älteren Mann/die ältere Frau oder für beide nicht strafbar.

    Aber zweierlei Maß gibt es da nicht, egal ob nun der Mann älter ist oder die Frau.

  62. #77 www-einzelfaelle-net: das hatte ich schon richtig verstanden. 🙂
    Und sicher, wenn die einzige Alternative wäre, von einer Bombe in Fetzen gerissen zu werden, würde ich sagen, okay, mach was du willst… aber so ist es ja glücklicherweise nicht.

    #79 Heimchen am Herd
    Ich komme aus Köln, den Rest des Satzes könnte ich so übernehmen. Also ein harmloser „Einzelfall“? Na, dann ist ja alles in Butter!

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. 🙂

  63. Witzig, schon wieder ein Fall von Loghorroe, selber Autor.

    Jaja natürlich, die heutigen Jugendlichen finden solches Verhalten „cool“…absurd. Ich würde sagen sie zerreißen sich das Maul darüber, machen sich lustig und spotten. Verständlich.

    Die Dame aus dem genannten Artikel wird garantiert nicht normal sein, sondern z.B. eine Borderline-Störung haben, die von Phasen der sexuellen Enthemmung und Schamlosigkeit begleitet werden. Daraus einen Skandal zu machen und den Untergang der Gesellschaft zu konstruieren ist grotesk und lächerlich.

  64. #80 Rechtspopulist (14. Jan 2011 23:08)

    Ja so ist es leider, immer diese Ungerechtigkeit.

    Wir Männer sind leider irgendwie benachteiligt. 🙂

  65. Entschuldigung, ich meinte eine bipolare Persönlichkeitsstörung. Habe mich einfach verschrieben.

  66. Presseerklärung:

    Ich, Monika Schmitz, bin mit einem Regionalzug der Deutschen Bahn AG unlängst von Bad Kissingen nach Würzburg gefahren.
    Aufgrund eines außerplanmäßigen Haltes wurde mir langweilig. Nach ca. 5 Minuten nahm ich eine als Proviant mitgeführte Banane aus meiner Handtasche, um diese zu essen.
    Weil ich die hungerigen, neidischen Blicke der Mitreisenden fürchtete, begann ich die Banane unterhalb des Sitzes zu schälen. Genau in diesem Moment setzte sich der Zug ruckelnd in Bewegung. Ich erschreckte. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände (Klapptablett am Sitz vor mir klappte herunter), rutschte bzw. schoß die Banane direkt zwischen meine Schenkel.
    Das von Mitreisenden späterhin gegenüber der Polizei behauptete ‚Onanieren‘ beruht auf einer Fehleinschätzung der Situation.

    Ende der Presseerklärtung.

  67. Exhibitionisten und „liederliche“ Frauen hat es immer schon gegeben, im Mittelalter, in den 1950er Jahren und heute.

    Also löscht doch bitte diesen Artikel.

    Ich schicke immer wieder interessante Themen über „PI wants you“, warum nehmt ihr davon keins?

    Ich verzichte auch darauf, als „Spürnase“ genannt zu werden, das brauch‘ ich nicht, wenn nur das Thema behandelt wird.

  68. #73 Rechtspopulist (14. Jan 2011 23:01)

    Möge der Zorn Gottes über wichsende Weiber hereinbrechen, auf dass bei der Bahn wieder Zucht und Ordnung Einzug erhalten!
    ______________________________________________

    Lieber Freund,
    warum ihr Zynismus. Aus ihren Worten wird mir klar dass Sie von Werten und Kultur nicht viel halten. Auch ich muss zugeben dass ich starke Schwäche für die Sexualität empfinde, ist doch auch normal, aber im Rahmen und nicht andere Menschen belästigen und zum Gespött werden. Auch ich habe eine Abneigung gegen Priester die Kinder schänden, denn dadurch werden sie unglaubwürdig . Sonst kann doch jeder nach seiner Fasson leben wie er will!

  69. #84 Rojas (14. Jan 2011 23:18)

    Das ist Quatsch. Wenn’s freiwillig und einvernehmlich ist, ist es entweder sowohl strafbar für den älteren Mann/die ältere Frau oder für beide nicht strafbar. Aber zweierlei Maß gibt es da nicht, egal ob nun der Mann älter ist oder die Frau.

    Juristisch hast Du recht. „Rechtspopulist“ meinte aber das Denken der Menschen, nicht wie Gerichte urteilen.

    Und bei Exhibitionismus gibt es de jure zweierlei Maß (siehe #75 Charles B.). Genau so ist es im Familienrecht beim Zuspruch des Sorgerechts. Auch da werden Männer massiv benachteiligt. Ich habe auch irgendwo gelesen, daß Richter in Strafsachen im allgemeinen Frauen milder verurteilen als Männer.

  70. Wunder von Marxloh I

    Schwerer Raub an der Friedrich-Ebert-Str. in Rheinhausen, dortiger Discount-Markt
    Unbekannter männlicher Täter bedrohte Kassiererin mit Messer

    Duisburg – 14.01.2011 – 15:01 – Am 13.01.2011, gegen 19.55 Uhr, bedrohte ein unbekannter Täter eine 47-jährige Kassiererin mit einem Messer und raubte das Bargeld aus der Kasse. Mit der Beute flüchtete er in Richtung Friedrich-Alfred-Straße.
    Täterbeschreibung: türkischer Akzent, 20-22 Jahre alt, ca. 160 cm, schlank, trug eine schwarze Wollmütze und eine schwarze Stoffjacke und blaue Jeans.
    Sachdienliche Hinweise nimmt das KK 13 unter der Rufnr. 0203/280(0) entgegen.

    Wunder von Marxloh II

    Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Marxloh
    Streitigkeiten eskalierten und einschreitende Polizeibeamte wurden attackiert

    Duisburg – 14.01.2011 – 15:15 – Im Rahmen einer Schlichtung nach einer Schlägerei und Körperverletzungen auf der Straße An der Paulskirche schlug ein 20-Jähriger die eingesetzten Polizeibeamten und verletzte sie leicht. Einige Stunden im Polizeigewahrsam trugen deutlich zu seiner Beruhigung bei. Die Aufregung dürfte dann wieder zunehmen, wenn er das Ergebnis des Strafverfahrens wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erfährt.

  71. Da haben die Mitreisenden aber Glück, dass die „Vorführung“ nicht im Hochsommer stattfand. Das Ganze hätte mit einer „Belästigung der besonderen Art“ enden können. 😉

    Kommt ein Blinder in den Fischladen …

  72. Mich hätte diese Frau nicht aus moralischen, sondern aus hygienischen Gründen gestört. Auf ein mit Körpersäften versifftes Polster möchte ich mich nicht mehr setzen. Aus demselben Grund finde ich poppende Pärchen im Schwimmbecken unappetitlich, wenn ich gerade im Wasser bin. Aber auf die Idee einer Anzeige wäre ich nie gekommen. Schliesslich kann so eine Zugfahrt ja ganz schön langweilig sein, da ist so ein öffentliches Ärgernis eine willkommene Abwechslung – auch für mich als Frau.

  73. #91 scabo (14. Jan 2011 23:23)
    Presseerklärung […]

    Ha, ha, ha! Das ist gut!

    #92 Rojas (14. Jan 2011 23:24)
    Ich schicke immer wieder interessante Themen über “PI wants you”, warum nehmt ihr davon keins?
    Ich verzichte auch darauf, als “Spürnase” genannt zu werden, das brauch’ ich nicht, wenn nur das Thema behandelt wird.

    Ja, das kenne ich auch. Da schickt man z.B. 2 Wochen (!) vor einem Fernsehbeitrag einen Spürnasentip an PI. 2 Tage vorher nochmal eine Erinnerung. PI ignoriert es, um dann aber ein bis zwei Tage NACH dem Fernsehbericht einen Beitrag darüber zu veröffentlichen. „Leider haben wir erst jetzt davon erfahren…“. Da kann ich nur sagen: LMAA! (Welcher Name darunter steht ist weniger wichtig.)

  74. Bewirbt sich dieser Thorsten M. schon jetzt mit seinem Text um den Preis „Dhimmi des Jahres“? Wenn es nach den Vorstellungen von Thorsten M. geht, sollte man sich also immer schön vorher überlegen, was man macht, damit es den Herrschaften aus der Türkei genehm ist.

  75. @PI
    Guter Artikel macht weiter so und lasst euch nicht von machen Kommentatoren davon abbringen. Das sind nämlich die gleichen Leute die gegen das Christentum hetzen. Die sehen den Werteverlust, Sexuallisierung usw. garnicht, für sie ist das Freiheit die aber immer peversere Formen annimmt.
    Der einzige störfaktor für die ist der Islam, sonst soll alles bleiben wie es ist…

  76. #78 Dichter:

    Sie sollten vielleicht auf Märklin umsteigen!

    Oder sind die immer noch pleite? 😉

  77. #97 Wirtswechsel (14. Jan 2011 23:36)

    Auf ein mit Körpersäften versifftes Polster möchte ich mich nicht mehr setzen.

    Ich fand die Polsterung in öffentlichen Verkehrsmitteln schon immer widerlich. Wer weiß, was dort so alles hineinläuft.

  78. Eher ein geistiges Problem als ein gesellschaftliches. Mmn nicht unbedingt auf PI-Niveau der Artikel.

  79. Thorsten M. der große Hüter der Moral!
    Und sonst haben wir keine Sorgen ?

    Thorsten M., Ihre Artikel sind zum Gähnen langweilig !

  80. Der Beitrag zeigt mal wieder worum es einigen bei PI geht…und zwar nich wie vorgeblich immer gesagt wird um die Verteidigung unsrer freien westlichen Welt vor den Wertvorstellungen des Steinzeit-islam…sondern um das Aufdrücken eigener restriktiver Vorstellungen durch die Hintertür. Das Verhalten der Frau war eine Ordnungswidrigkeit gepaart mit einer vermutlich krankhaften Störung. Darauß den „Untergang des Abendlandes“ abzuleiten is der hilflose Versuch Belege für die Richtigkeit restriktiver Moralvorstellungen zu präsentieren…die im Ergebnis dem Islam durchaus vergleichbar sein können. Oft hat man den Eindruck, dass ein paar einfach neidisch sind, dass der Islam im Namen von mulit-kulti trotz Rückständigkeit hofiert wird während man selbst mit seinen Ansichten…wie ich finde oft zu Recht…im Hinterzimmer versauert. Merke: Neid ist eine ganz schlechte Triebfeder für politische Aktion.

  81. Oh wei .. d hat mal wieder Kreuznet zugeschlagen. Geht beten oder rutsch auf Knien .. oder was Leute halt so machen die an den Weihnachtsmann glauben. Da hat sich also eine Frau einen runtergeholt. In der Öffenlichkeit. Ergo Erregung öffentlichen Ärgernisses. Sei´s drum. Anzeige und fertig. Darob gleich de Untergang des Abendlandes zu postulieren ist gelinde gesagt völliger Nonsense. Da geht der religiösen Abteilung hier wohl wieder der Weingeist durch. Und meckert erst garnicht. Das ist genau der Sermon den man auf Kreuznet zu lesen bekommt. Setzen 6! völlig überflüssiger Artikel. Mehr noch, er verteibt die Leser die hier nach gediegenen infos suchen. Wenn ich sowas lesen will, leih ich mir beim ortsansässigen Knabenfummler die Kirchenzeitung aus.

  82. #106 faustrecht2000:

    Bei Kreuznet hätte er sich aber nicht einmal getraut, den Vibrator in den Mund zu nehmen ;-

    Mein Gott, was sind manche Leute verklemmt!

  83. #93 d.k. (14. Jan 2011 23:24)

    „Aus ihren Worten wird mir klar dass Sie von Werten und Kultur nicht viel halten.“

    Sie haben mich da wohl falsch verstanden: Ich halte sehr viel von Werten, darum lehne ich das Christentum ja entschieden ab.

    Was „Kultur“ angeht: Das Wort bedeutet „Lebensweise“ und so mag es denn – wenn auch nur theoretisch – sogar Kulturen geben, wo es geradezu zum guten Ton gehört, dass Frauen, wo es ihnen passt, masturbieren, während es aber in dieser Kultur ein völliges Tabu sein könnte, öffentlich irgendwelche Speisen zu sich zu nehmen…

    Zu unterstellen, ich hielte nichts von „Kultur“ ist als Vorwurf schlicht Quatsch.

    Dass sie natürlich Ihren kleinen faschistoiden Unsinnsglauben als Universalmaßstab dafür betrachen, was nun Kultur zu sein hat und was nicht, verwundert mich nicht.

    Wenn Sie aber öffentlich Ihren sogenannten „Gott“ in einer Weise behaupten, die dessen Existenz als verbindlich postuliert, dann ist auch der Beweis fällig.

    Ansonsten bleibt’s ein Hirngespinst.
    Was für ein Verhältnis das Christentum zur Sexualität hat, kennen wir von zerstörten antiken Kunstwerken mit zertrümmerten Geschlechtsteilen ebenso wie von den endlosen Perversionen der Pfaffen her.

    Mir sind masturbierende 29-jährige Frauen weit weniger ein Ärgernis als religiöse Fanatiker.

    „Als letztes noch, die Bibel hat die Entwicklung vorausgesagt“ – Tja, Deus vult wichsende Weiber… 🙂

    Ihr Verweis auf diese angebliche „biblische Voraussage“ ist eine Form des Determinismus. Oder wie nennen Sie diese Prädiktion sonst?

    Wenn Ihr sogenannter „Gott“ allmächtig ist und Ihre Bibel schon voraussagt, was der Plan seiner angeblichen Vorsehung ist und in diese halt auch gehört, was sich so alles an Verfall des Christentums abspielen wird, dann fragen Sie sich mal, wie das denn alles zusammenpassen sollen – aber bitte verschonen Sie mich mit einem christlich pervertierten Freiheitsbegriff.

  84. @Thorsten M.

    PS: ich habe noch vergessen, dass Ihre Artikel nicht nur langweilig, sondern auch hochgradig peinlich sind. Und zwar für Sie.

  85. Das ist Kunst.

    (Tremolo) Radikaler kann das gezielt vereinzelte und erniedrigte Subjekt, von der Gesellschaft zum Objekt herabgewürdigt, seinen Protest nicht herausschreien, als durch schonungslose öffentliche sich in sich selbst erschöpfende onanistische pornographische Sexualität. Gründlicher kann man sich nicht selber erniedrigen. Der Offenbarungseid des Individuums als Offenbarungseid der Gesellschaft. Eine Gesellschaft, die dem Einzelnen jeden Freiraum, die Würde und seine Familie nimmt, ihn schutzlos dem Markt und der Gesellschaft ausliefert, die keine Abweichung duldet, die bekommt so den Spiegel vorgehalten, was sie da eigentlich an Menschen produziert. Der stumme und ziellose Aufstand der rundumbetreuten Legebatteriebewohnerin gegen die ihr geltende Fürsorge der Sozialingenieure. Die Frau ist ihrer Zeit noch etwas voraus. In ein paar Jahren onaniert der ganze Großraumwaggon gemeinsam. Im Takt. Sozialismus hat halt auch einige Aspekte, an die man sich erst mal gewöhnen muß! (/Tremolo)

    Mit intakter Familie wäre das jedenfalls nicht passiert.

  86. #84 Rojas (14. Jan 2011 23:18)

    Die aktuelle juristische Seite kenne ich nicht, da ich kein Jurist bin und zu faul zu recherchieren, aber ich meine auch nicht den juristischen Aspekt. Ich wollte eher auf eine gewisse Ungleichkeit hinaus.

  87. #105 Luke (14. Jan 2011 23:51)

    Ich ärgere mich grade ziemlich über diesen Herrn Thorsten M., zum wiederholten Mal.

    Und ich findes es traurig, dass PI solchen „Autoren“ – nein, ich nenne ihn lieber Schmierfink – überhaupt Platz gibt, solchen Müll zu verbreiten.

    Vor allem die Chuzpe zu besitzen, sowas mit Türken oder Islam in Verbindung zu bringen, ist einfach nur zum Fremdschämen. Mach ich aber nicht, den Gefallen mache ich diesem Schmierfink nicht.

  88. #106 faustrecht2000 (14. Jan 2011 23:51)

    „Wenn ich sowas lesen will, leih ich mir beim ortsansässigen Knabenfummler die Kirchenzeitung aus.“

    Das nenn ich hart aber herzlich formuliert! 😉

  89. #91 scabo (14. Jan 2011 23:23)

    Nach der Hamstergeschichte heute, der zweite Brüller. Hör auf mein Freund, sonst struller ich mir die zweite Hose nass 😆 :mrgreen:

    Wenigstens Scabo bringt mich zum Lachen und lässt meinen Ärger über diesen Schmierfing T.M. verdampfen.

    Alles wird gut Bonusmalus :mrgreen:

  90. #98 Charles B. (14. Jan 2011 23:37)

    Ha, ha, ha! Das ist gut!

    Danke schön! 🙂

    Sie wissen, daß soetwas ein wenig Mühe macht. Ich mache mir die Mühe, um mich selbst zu bespaßen – und andere versuchsweise.

    Um so mehr freut’s mich, wenn einer lacht! Ist ja diesen Zeiten nicht ganz verkehrt.

  91. Schmierfing ? Neeee. Schmierfink wollte ich schreiben. Mein Laptop wackelt auf meinem Schoss. Liegt aber nicht am Zug.

  92. #114 Bonusmalus (15. Jan 2011 00:05)

    Mitlertweile nehme ich alles mit Galgenhumor. Es freut mich aber (ungemein sogar), wenn jemand ebenfalls drüber lachen kann. 🙂

  93. #117 Bonusmalus (15. Jan 2011 00:06)

    kquote>Schmierfing ? Neeee. Schmierfink wollte ich schreiben. Mein Laptop wackelt auf meinem Schoss. Liegt aber nicht am Zug.

    Oha, sondern?

  94. #110 Grant (14. Jan 2011 23:58)

    Ich fasse es nicht! Manche kommen aber auch wirklich bei jedem Thema mit dem Sozialismus.
    Können wir den ein einziges Mal weglassen und uns einfach nur amüsieren?

  95. #101 The Normalbuerger
    Geht mir genauso. Trotzdem hätte ich die Frau gebeten, ein Handtuch auf den Sitz zu legen, falls sie mit dem nacken Hintern drauf sitzt. Dann hätte ich zugeguckt, so zum Zeitvertreib.

  96. #94 Charles B.

    Juristisch hast Du recht. “Rechtspopulist” meinte aber das Denken der Menschen, nicht wie Gerichte urteilen

    Auch das ist nicht richtig.

    Schau mal, wie die „Vox Populi“, die „Stimme des Volkes“, nämlich die „Bild“-Zeitung Frauen in einer „Galerie der Schande“ anprangert, die Sex mit Minderjährigen hatten:

    http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2009/01/11/300-facher-missbrauch/sex-lehrerin-war-besessen-von-schueler-16.html

    Was ja im Grunde auch richtig ist.

    Warum sollte man das gleiche Verhalten von Frauen anders bewerten als das von Männern?

    Um mal den Bogen zum Thema Islam zu schlagen:

    Hätte eine 50-jährige Prophetin einen neunjährigen Buben geheiratet wäre das genauso verwerflich wie umgekehrt.

  97. #120 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 00:11)

    Ooohmygod, ich wollt doch nurmal erklären, WARUM die das gemacht hat!

  98. #118 scabo (15. Jan 2011 00:09)

    Perfekt! Großes Kino!
    Ich mach mir jetzt eine Flasche kühlen Weisswein auf und dann lese ich die Hamstergeschichte in der Brauner-Teppich-Geschichte nochmal. Dann spuck ich das Glas Wein über den Tisch vor Brüllen. 😆

    Mehr ! :mrgreen:

  99. Mit dem Video ist die auf der nächsten Documenta. Auf dem Zweitbildschirm laufen die Kommentare aus diesem Thread.

    Das ist Kunst.

  100. Zur natur- und detailgetreuen Nachstellung gibts für den ambitionierten Modellbauer den animierten Fleischfrau Bausatz Bestellnummer 11-1968-666. Limitierte Auflage!

  101. #124 Bonusmalus (15. Jan 2011 00:18)

    Herzlichen Dank! 🙂

    Wenn ich keinen Bock mehr habe auf Zahlen, Formeln, Molekülscheiß, dann mach‘ ich Fronttheater. Allgemeine Belustigung.

    Und aber sowieso versprochen: Wann immer sich die Gelegenheit hier bietet bzw. mir ‚was einfällt, gibt’s mehr von sowas.

  102. in Erichs Reichsbahnzügen wurde weder die Möhre geraspelt noch die Höhle gestopft – wäre sicher bekannt geworden bei „Eisenbahnromantik“

  103. #131 scabo (15. Jan 2011 00:30)

    Wenn ich keinen Bock mehr habe auf Zahlen, Formeln, Molekülscheiß, dann mach’ ich Fronttheater. Allgemeine Belustigung.

    Dat kenn ich. So ähnlich.
    Nur mach ich nicht immer Fronttheater, sondern sag zur Abwechslung wiedermal ein paar Typen (in dem Fall Thorsten M.) was für verbitterte und grundfrustrierte Weicheier sie sind.

    Oh Gott (und das sag ich als Atheist), müssen diese Menschen ein triestes Leben führen :mrgreen:

  104. Sry, glaub halt net an die Unfalltheorie. „Und dann ruckte der Zug an und ich ward nichtdolos von meiner Banane zur großen Freude meiner männlichen Mitreisenden gepfählt!“

    Naa, des war ein bewußter politischer Akt, Protest usw!

  105. Hmm…heute hab ich`s wieder mit der Rechtschreibung. Laaaangsamer schreiben Boni.

    Gebe ein e zurück.

  106. #101 TheNormalbuerger (14. Jan 2011 23:48)

    Ich fand die Polsterung in öffentlichen Verkehrsmitteln schon immer widerlich. Wer weiß, was dort so alles hineinläuft.

    Da hilft nur eins, die „Holzklasse“ muß wieder „eingeführt“ werden! 🙂

  107. Ist doch toll, wenn man liberal und großzügig… …und mit Zusammenhängen überfordert ist. Für mich ist klar, dass solche Entwicklungen unser Land zerstören.

    Ich glaube, dass höchstens 10% derer, die sich hier mehr oder weniger schützend vor diese Kranke stellen selbst Kinder haben.

    Werdet erst einmal erwachsen ihr Kinderchen, dann könnt ihr mitreden. Gute Nacht.

  108. #102 German (14. Jan 2011 23:50)

    Eher ein geistiges Problem als ein gesellschaftliches. Mmn nicht unbedingt auf PI-Niveau der Artikel.

    Ich finde, ab und zu muß mal etwas Lustiges den grauen, verregneten Alltag auflockern. Man kann doch nicht nur immer über todernste und trockene Themen diskutieren.
    Vor einigen Monaten gab es auch mal ein Thema bei PI:
    „Halal kacken auf dem Berg“ oder so ähnlich.
    Wir haben uns alle köstlich amüsiert. 🙂

  109. #138 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 00:42)

    Na hönsiema, in meinem Alter! Krampfartig mit den Hüften zucken, weil grade das Kopfkino abläuft, das schaffen sogar Sie alleine. (Hoffentlich) Da gilt wie überall: Üben, üben, üben!!

    Und viele hartgekochte Eier essen.

  110. #140 Heinz Ketchup (15. Jan 2011 00:49)

    Ich finde, ab und zu muß mal etwas Lustiges den grauen, verregneten Alltag auflockern. Man kann doch nicht nur immer über todernste und trockene Themen diskutieren.

    Meine Meinung.
    Wenn hier in den nächsten Stunden aber weiterhin so gesauigelt wird, ist der Thread morgen garantiert gecancelt.

  111. Das schlimme ist das immer mehr Frauen wegen Männermangel auf sich aufmerksam machen müssen und dabei jegliche Scham fallen lassen -nachdem 70 % der Akademikerinnen keine Kinder und wahrscheinlich auch keinen Mann mehr abkriegen wird natürlich alles getan um aufzufallen.
    Mir ist ähnliches schon passiert allerdings bin ich natürlich nicht auf diese plumpe Anmache reingefallen …

  112. #139 Reconquista2010 (15. Jan 2011 00:48)

    Ich biete drei. Bei vier hätten wir aus dem Tennisverein austreten müssen und der Skiurlaub wäre nicht mehr drinnen gewesen, bin halt ein armes Kind von Flüchtlingen und Vertriebenen. Wie siehts denn bei Ihnen aus?

  113. #128 Rojas (15. Jan 2011 00:23)

    Musst du zu Märklin wechseln 😉 :

    Das ist ja wirklich der Hammer. Also was man hier bei PI so alles erfährt, der helle Wahnsinn!

    Ich brauche kein Radio mehr, Fernsehen oder Zeitungen, PI reicht vollkommen aus. 😆

  114. #143 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 00:55)

    Wenn hier in den nächsten Stunden aber weiterhin so gesauigelt wird, ist der Thread morgen garantiert gecancelt.

    Da kann was dran sein, ich habe nämlich schon mal nach dem besagten Thread gesucht, aber ihn nicht mehr gefunden, merkwürdig!

  115. Also,
    die ganze Aufregung um diese Story verstehe ich überhaupt nicht.
    Auf der Strecke von Bad Kissingen nach Würzburg gibt es einige Stellen, die von allen 4 grossen Providern nicht UMTS-versorgt sind.
    D.h. ein signifikanter Teil der Passagiere im Grossraumabteil konnten auf ihren Handies/PDAs/iPhones, etc nicht ihre LieblingsStreams per Video verfolgen.

    Da hat die Dame hilfreich eingegriffen;
    und das sogar live.

    Die Bahn (und auch die Provider) sollten ihr dankbar sein, eine echte Versorgungslücke geschlossen zu haben.
    :mrgreen:

  116. Bei dieser wirklich passenden Gelegenheit sei doch noch einmal darauf hingewiesen, was uns womöglich alles erspart geblieben wäre, wenn Herr Addo Fiddla ein gepflegtes Sexualleben sein eigen hätte nennen dürfen, anstatt der dokumentierten verschwiemelten krampfigen Annäherungen an seine Nichte (die sich dann gleich umgebracht hat), Blondie (?) und Eva. Wäre dafür der zweite Weltkrieg ausgefallen, hätte ihm das Deutsche Volk sicher gerne eine lebenslängliche Jahreskarte erste Klasse München-Berlin und zurück einschließlich Dauerwichserlaubnis spendiert, es wäre eine gute Anlage von Steuergeldern gewesen.

    Ich bleib dabei: Was die Frau da gemacht hat ist Kunst, die Bezüge zur Gegenwart und Geschichte sind mannigfach.

  117. #148 Heinz Ketchup (15. Jan 2011 01:01)

    Da kann was dran sein, ich habe nämlich schon mal nach dem besagten Thread gesucht, aber ihn nicht mehr gefunden, merkwürdig!

    Das verstehe ich jetzt nicht!

  118. @reconquista

    ja von ihnen war ja alleine ihrem nick nach zu urteilen nichts anderes zu erwarten. Ich glaube jeder, der an den „babylonmythos“ glaubt ( achtung für spezies) und einfach nicht in der Lage sind zu begreifen, dass gelengentlich dinge passieren, die einfach irrational sind.
    die gelassene bewertung des vorfalls im zug macht mich noch lange nicht zum sozial-linken oder Freilufthippie. an den paar exziibizonisten wird die welt nich untergehn.

  119. #133 Bonusmalus (15. Jan 2011 00:39)

    Oh Gott (und das sag ich als Atheist), müssen diese Menschen ein triestes Leben führen.

    So! Verstanden hätte ich, wenn der Autor sich beklagt hätte, daß keiner der Mitreisenden sich zeitig gegenüber der Tuzzi geäußert hat.
    So aber – Mumpitz.

    Wäre er, der Autor, aufgestanden? Hätte etwas gesagt?

    Ich fahre seit einigen Jahren ausschließlich 1ste Klasse, – um meine Ruhe zu haben.
    Neulich,(Köln -Aachen), war der Wagen wegen technischem Defekt(?) gesperrt. Erst war ein Spinner (Magier, Zauberer) am Fuhrwerken mit hochfrequent klirrenden Stahlreifen. Nach drei Minuten Kopfschmerzen hab‘ ich ihm Bescheid gesagt, die Mädels und Frauen haben applaudiert (prima! sowas gefällt.).

    Im weiteren Verlauf der Fahrt haben sich links neben mir und gegenüber Studenten (20 Jahre alt vielleicht) unterhalten. Der eine erzählte von einem Buch, ohne den Titel zu nennen.
    Kurz vor Aachen Hauptbahnhof habe ich ihm gesagt: „Das Buch, das sie lesen, heißt Das Djihad-System. Lesen Sie es aufmerksam. Am besten nocheinmal. Es ist, so oder eben nicht, Ihre und meine Zukunft.“

  120. könnt ihr mitreden. Gute Nacht.
    #140 Heinz Ketchup

    Ich finde, ab und zu muß mal etwas Lustiges den grauen, verregneten Alltag auflockern. Man kann doch nicht nur immer über todernste und trockene Themen diskutieren.
    Vor einigen Monaten gab es auch mal ein Thema bei PI:
    “Halal kacken auf dem Berg” oder so ähnlich.
    Wir haben uns alle köstlich amüsiert.

    So ist recht. Nachdem sich PI mit diesem „Beitrag“ zur Lachnummer gemacht hat (nicht vergessen: für jeden, der hier postet, gibt es etwa 500-1000, die nur lesen), sollten wir die ganze Sache mit Humor nehmen.

  121. Verstehe die Aufregung nicht. Die Else hat einen Dachschaden oder ist zumindest schräg drauf. Das Moralgejaule geht mir schon wieder viel zu sehr in die Fundiecke. Einen Zusammenhang mit dem M….wahn erkenne ich beim besten Willen nicht.

    Überflüssiger Beitrag!

  122. #152 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 01:11)

    Das verstehe ich jetzt nicht!

    Diesen Thread meinte ich:

    Vor einigen Monaten gab es auch mal ein Thema bei PI:
    “Halal kacken auf dem Berg” oder so ähnlich.
    Wir haben uns alle köstlich amüsiert.

  123. Ich bin garantiert nicht prüde. Wenn man aber mal so überlegt, wie sich innerhalb kürzester Zeit die Moralvorstellungen der Menschen geändert haben.

    Der Wiener Walzer war in seinen Anfangsjahren wegen Unzüchtigkeit verpönt, nur weil die Knöchel der Frauen zu sehen waren.

    Mich würde mal interessieren, wieweit der „Niedergang der Moral“ in Zukunft noch führen wird. BJ während der Neujahrsansprache? 🙂

  124. 108 Rechtspopulist (14. Jan 2011 23:55)
    ______________________________________________

    Lieber Freund,
    ich habe das Gefühl daß Sie sozusagen Äpfel mit Birnen verwechseln.

    1.Sie haben mich da wohl falsch verstanden: Ich halte sehr viel von Werten, darum lehne ich das Christentum ja entschieden ab.

    Werte kommen aus dem Juden.-und Christentum und natürlich auch von der Aufklärung. Islamische Kulturen sind nicht hochentwickelt, da sind wir uns doch einig, oder? Viele Gesetze der westlichen Kulturen haben ihren Ursprung in mosaischen Gesetzen, oder?
    —————
    ….Ihren kleinen faschistoiden Unsinnsglauben….

    Was ist denn das schon wieder? Daß müssen Sie mir mal ein bißchen genauer erklären, Faschisten haben keinen christlichen Glauben, sondern einen „Gott ist tot Glauben“!
    ———–
    Was für ein Verhältnis das Christentum zur Sexualität hat, kennen wir von zerstörten antiken Kunstwerken mit zertrümmerten Geschlechtsteilen ebenso wie von den endlosen Perversionen der Pfaffen her.

    Auf welcher Schule waren Sie denn? Die meisten Griechen zur damaligen Zeit kannten das Christentum gar nicht und wenn ja, dann ungenügend. Die meisten „Pfaffen“ waren und sind genauso normal bzw. unnormal wie der Durschnitt der Bevölkerung.
    ————-

    ….aber bitte verschonen Sie mich mit einem christlich pervertierten Freiheitsbegriff.

    Sie müssen ja nicht lesen, dann bleiben Sie auch verschont!!! Sind wir da uns einig, oder?

  125. #158 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 01:23)

    Mich würde mal interessieren, wieweit der “Niedergang der Moral” in Zukunft noch führen wird.

    Ich halte es da mit einem Sinnspruch aus meiner Feder: Moral ist die Menge der gewollten Gewohnheiten.

    Die ändern sich eben mit dem Laufe der Zeit.

  126. Das habe ich noch im Netz gefunden:

    Involuntary Public Masturbation

    This article surely ranks among the great medical classics of all time: Involuntary Masturbation as a Manifestation of Stroke-Related Alien Hand Syndrome. It was published in the American Journal of Physical Medicine & Rehabilitation [Volume 79(4), July/Aug 2000].

    It describes an unusual case of Alien Hand Syndrome, that being a rare condition in which a person’s hand seems to develop a mind of its own. In this case, a 73-yr-old man developed Alien Hand Syndrome after suffering a stroke. I’ll let the authors tell the rest of the story:

    „When transferred to the rehabilitation service 4 days later, he was noted to have left upper limb apraxia with involuntary movements. He stated, ‚my left hand has a mind of his own.‘ He developed a tonic grasp reflex with inability to release. He also had a tendency to reach and grasp onto objects with the left hand, such as the telephone cord or the remote control for the television, and was unable to release despite verbal commands. He would persistently grab his comb or fix the collar of his shirt. He also demonstrated difficulty performing bimanual activities, such as eating. The patient’s wife also expressed deep concern when her husband’s left hand would publicly expose his genitals and begin masturbating. This occurred on many occasions when the patient was conversing with his caregivers and was confirmed by the authors on their daily rounds. The behavior was never seen to occur through the action of the right hand. The patient also denies any history of excessive self-stimulation, sexual dysfunction, or exhibitionism. During his hospital stay, the patient expressed frustration and dismay when he realized that he was masturbating publicly and with his inability to voluntarily release his grasp of objects in the left hand.“

    The story has a happy ending. After a few weeks of therapy, the man’s condition got much better, although, on occasion, his hand would still act out a bit:

    „The patient’s wife reported several occasions when his left hand would still act on its own. The patient once adjusted the thermostat with his left hand without realizing it. Another time, at a bingo game, his left hand unknowingly grabbed a chair and pulled it along as he walked to the bathroom. He was able to release the chair when his wife asked him to open his hand. The patient demonstrated evidence of intermanual conflict. For example, the patient tended to simultaneously bring both hands to his mouth when eating, one holding a piece of chicken and the other holding the fork. However, the patient had ceased performing involuntary public masturbation activities with the left hand.“

    http://www.weirduniverse.net/blog/permalink/involuntary_public_masturbation/

  127. #158 TheNormalbuerger

    (…)

    Mich würde mal interessieren, wieweit der “Niedergang der Moral” in Zukunft noch führen wird. BJ während der Neujahrsansprache?

    Warum nicht?

    Wenn du die Neujahrsansprache stimulierend findest und deine Freundin auch…

  128. 1. Was hat das mit Pornografie zu tun? Da geht es eher um Exibitionismus (ganz wertungsfrei!)!
    2. Inwiefern würde ein anwesendes Kind dadurch geschädigt?

    Ich wiederhole meine Darstellung zu bäuerlichen Schlafgewohnheiten in Deutschland bis ins späte 19te Jahrhundert.
    Bis zu dieser Zeit war es – zumindest auf dem Land – noch häufig üblich, daß die ganze Familie nicht nur in einem Raum, nein, teilweise sogar in einem Bett schlief.
    Nun frage ich, wer glaubt tatsächlich, daß die jeweiligen Eltern ihre Fortpflanzungsaktivitäten ausschließlich in der Zeit betrieben in der die Kinder nicht anwesend waren? Was war mit dergleichen bei Mägden und Knechten?
    Also Aufklärungsunterricht brauchten diese Kinder sicher nicht! Nicht nur weil sie auf einem Bauernhof, auf dem ja auch gezüchtet wird, den Paarungsakt bei den verschiedenen Tieren tagtäglich vor Augen hatten, sondern sicher auch weil Vati und Mutti, und Knechte und Mägde, ein erlebtes Beispiel boten!
    Sind diese Kinder dadurch geschädigt worden? Wurden sie Verbrecher, psychisch schwerst traumatisiert, Vergewaltiger, etc. pp.?

    Ich finde das Verhalten der Frau im Zug zwar unpassend und sicherlich – durch die Geräuschentwicklung (ist jedenfalls anzunehmen)- störend, aber sooo schlimm wie Thorsten M. es darstellt nun auch nicht!
    (Vielleicht wäre der Begriff „Erregung öffentlicher Erregung“ angebracht? 😉

    Man könnte auch ein altes japanisches Sprichwort zitieren: Schämen soll sich immer derjenige, der hinsieht!

    Daß Pornografie schädlich wäre ist ein bisher unbewiesener Glaube, so wie uns auch lange erzählt wurde daß onanieren Schwachsinn verurscht und das Rückenmark erweicht! Oder die Geschichte von den 1000 Schuß!
    Ausgerechnet in Japan, wo Pornografie (auch gezeichnete; und teilweise extremste Darstellungen enthält) [noch] ziemlich öffentlich ist, gibt es die geringsten Vergewaltigungszahlen!

    Wie weit ist unsere Sexualmoral tatsächlich von islamischen Vorstellungen entfernt? Unterscheiden wir uns eigentlich nicht nur graduell? (Ich weiß, das ist provokativ!)

    Auch wir schreiben geschlechtlich getrennte Schlafräume bei Freizeiten vor, getrennte Toiletten, getrennte Umkleideräume, schaffen sogar extra Damenschwimm- und saunatage (unabhängig von muslimischen Forderungen), haben Badehosen-, Bikini-/Badeanzugpflicht in Schwimmbädern……
    Warum?
    Wer steigt schon mit Badehose oder Badeanzug in die Badewanne oder unter die Dusche?
    Wer sich ein wenig mit FKK beschäftigt oder häufiger die Saunabereiche von Bädern besucht, merkt schnell, daß dort eine Erektion Seltenheitswert hat; trotz der Nacktheit des weiblichen Geschlechts!
    Die häufig kolportierten Geschichten über angebliche Orgien und sexuelle Ausschweifungen in derlei Einrichtungen sind zu 99,9% erstunken und erlogen, entspringen der Fantasie von Moralverklemmern, oder sollen die Auflage einer Zeitung [Bild u.ä.]steigern!

  129. #163 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2011 01:46)

    Wer ne mastubierende Frau im Zug gut findet, hat auch kein Problem mit ner Frau in der Burka!

    So einfach ist das nicht!
    Die Burka-Tusse hat vielleicht statt des Dildos ’nen Zünder in der Hand. Wie soll man bei diesem Gedanke entspannt genießen?

  130. #163 WahrerSozialDemokrat

    Wer ne mastubierende Frau im Zug gut findet, hat auch kein Problem mit ner Frau in der Burka!

    Na klar, wo es ja auch so viele Länder auf der Welt gibt, wo auf Frauen Druck ausgeübt wird, ständig in der Öffentlichkeit zu masturbieren.

    *kopfschüttel*

    (Um nicht missverstanden zu werden: Ich finde weder Burkas noch öffentliches Onanieren „gut“. Aber was bitte hat das miteinander zu tun?)

  131. #139 Reconquista2010

    (…)

    Ich glaube, dass höchstens 10% derer, die sich hier mehr oder weniger schützend vor diese Kranke stellen selbst Kinder haben.

    (…)

    Kein Mensch hier billigt irgendwie Exhibitionismus oder „öffentlichen Sex“.

    Das steht ja auch zu Recht unter Strafe.

    Aber das ist doch kein Thema für PI und hat schon gar nichts mit dem Islam zu tun.

  132. Was hat die Nachricht auf PI überhaupt zu suchen? Wen interessiert so eine Lappalie überhaupt?
    Moralapostel ab in die arabische Wüste.

  133. #166 Rojas (15. Jan 2011 01:55)

    #163 WahrerSozialDemokrat

    Wer ne mastubierende Frau im Zug gut findet, hat auch kein Problem mit ner Frau in der Burka!

    Na klar, wo es ja auch so viele Länder auf der Welt gibt, wo auf Frauen Druck ausgeübt wird, ständig in der Öffentlichkeit zu masturbieren. *kopfschüttel*

    Wahrer Sozialdemokrat! Ich habe schon auf Sie gewartet und wollte Ihnen einmal zustimmen. Aber das kann ich schon wieder NICHT! „Rojas“ Kommentar sagt bereits alles.

  134. #165 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 01:52)
    #166 Rojas (15. Jan 2011 01:55)

    Um es zu verdeutlichen! Wer wegschaut sieht nicht!

    Und wer Moral nach Affen definiert, ist dem Islam sehr nah! Fragt sich halt nu,r wer der Affenkönig ist!

    #164 dentix07 (15. Jan 2011 01:49)

    Sie werfen aber alles durcheinander! 🙁

  135. Die Gesellschaft zerfällt. In diesem Thread ist es zu besichtigen. Es existiert keine allgemein verbindende Wertebasis mehr. Was Euch hier zusammenhält ist eine Ablehung des Islam, aber bereits diese Ablehnung könnt ihr nicht mehr allgemein bindend begründen.

    Vielleicht besteht die Stärke dieser paar Muslime, deren Mut sich hier aufzublasen in der Hühnerhaufengackerei von ziemlich entwurzelten, jeglicher Werte völlig entkleideten Deutschen.

    Deren Starke Liegt offenbar nur an unserer Schwäche.

    Vor Euch, vor PI also muss wohl keiner Angst haben. Leider.

  136. #170 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2011 02:17)

    Ich komme doch wohl nicht in den Verdacht, Moral predigen zu wollen? Dann aber bitte auch meine oberen Kommentare lesen!

  137. #171 frohundheiter (15. Jan 2011 02:18)

    Wir rennen nicht zwölf Stunden am Tag mit einer Kreuzritterfahne durch die Gegend, sondern haben nebenbei ein ganz normales Leben.

  138. So, ich klinke mich jetzt aus. Ich werde jetzt wieder mal ganz weit die Türen auf machen und das wunderbare Tal hier (Schnee ist weg) schön beschallen:

    mit erstens dem Deutschmeister-Regimentsmarsch (nicht zu verwechseln mit dem Hoch- und Deutschermeistermarsh) [Liebe Österreicher, nicht durchdrehen, das Regiment wurde in Deutschen Landen rekrutiert]

    http://www.youtube.com/watch?v=_IEjpVSoURc&feature=related

    und zweitens mit diesem

    http://www.youtube.com/watch?v=tVmRKrrD550

    Gute Nacht allerseits, bis morgen.

  139. #171 frohundheiter (15. Jan 2011 02:18)

    Deren Starke Liegt offenbar nur an unserer Schwäche.
    Vor Euch, vor PI also muss wohl keiner Angst haben. Leider.

    Leider haben Sie, was PI-Online angeht Recht! Noch lieber wäre mir, wenn Sie von „Uns“ anstatt von „Euch“ reden! 😉

    Zum Trost, die größten Hetzer und „Antimoralisten“ hier, befinden sich in keiner PI-Gruppe Vorort! Das sind nur Zersetzer! Keinen Arsch in der Hose, aber immer schön hier den Schwanz raus hängen lassen!

    Vorort sind die, die entweder wenig oder nicht hier kommentieren! Das erkennt man aber nur Vorort! Klar, abgestoßene Spinner hetzen hier weiter! Weil die sonst nichts können…

    Und Vorort ist die Bewegung!

  140. #174 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 02:23)

    Ich komme doch wohl nicht in den Verdacht, Moral predigen zu wollen? Dann aber bitte auch meine oberen Kommentare lesen!

    Gebe zu, habe keinen Kommentar vor meinem Ersten intensiv gelesen, nur überflogen!

    Sie haben keine Moral? Sie haben es netter formuliert! Sie haben evtl. eine, aber Sie wollen es nicht predigen!

    Was besagt das nun? Keine allgemeinverbindliche Moral? Oder Ihre Moral steht im Zweifel zu jeder Anderen? Oder alles ist möglich? Oder kriegen wir schon hin, solange Moral nicht das Maß der Wissenschaft ist? Oder Ihre Moral ist nicht verkündbar bzw. könnte andere stören, oder…

    Eine Moral für jede Volksgruppe? Bzw. jedem seine Eigene oder doch Religionen zugeordnet?

    Und damit kommen wir wieder zu meiner ursprünglichen Aussage:

    „Wer ne mastubierende Frau im Zug gut findet, hat auch kein Problem mit ner Frau in der Burka!“

  141. #176 scabo (15. Jan 2011 02:31)
    Ich werde jetzt wieder das wunderbare Tal hier schön beschallen: mit erstens dem Deutschmeister-Regimentsmarsch

    Auch wenn es viele hier wahrscheinlich „spießíg“ oder „altmodisch“ finden, mir gefällt es. Von den Märschen am besten „Preußens Gloria“. Gute Nacht.

  142. #177 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2011 02:32)


    Vorort sind die, die entweder wenig oder nicht hier kommentieren! Das erkennt man aber nur Vorort!

    Das sind aber derbe Sätze!
    Irgendwie war das aber ein Eigentor. Oder schlafen Sie nie?

  143. #178 WahrerSozialDemokrat

    (…)

    Und damit kommen wir wieder zu meiner ursprünglichen Aussage:

    “Wer ne mastubierende Frau im Zug gut findet, hat auch kein Problem mit ner Frau in der Burka

    ,

    Genau. Und weil die Islamisten kein Problem mit der Burka haben, finden sie auch öffentlich masturbierende Frauen gut. 😉

  144. #178 WahrerSozialDemokrat (15. Jan 2011 02:45)

    Eine Moral habe ich schon. Sie liegt irgendwo zwischen „anständig“ und „etwas versaut“.
    Ich lasse sie aber manchmal einfach unter den Tisch fallen.

  145. Das ist Käse, deshalb sind wir nicht degeneriert. Und davon abgesehen, ist das eine Bild-Meldung und nicht erwähnenswert.

    Was macht ihr bei PI eigentlich? Nur noch Posse?

  146. Nur weil eine offensichtlich Geistesgestörte sich im Zug einen runterholt, kann man doch nicht die ganze Gesellschaft in Sippenhaft nehmen.

    Das erinnert stark an den Schwachsinn, den die linken MSM gerade mit Sarah Palin veranstalten, weil ein psychisch Kranker (wahrscheinlich Schizophrenie) Amok gelaufen ist.

    Ein bisschen mehr Niveau, bitte!
    Jeder ist für seine Taten selbst verantwortlich und praktisch nie die Gesellschaft!

    Und für Menschen mit echten (!) psychischen Krankheiten kann sowieso niemand etwas.
    Höchstens es wurde grob fahrlässig gehandelt – z.B. keine geeignete Behandlung trotz offensichtlichster Warnzeichen.
    Aber psychisch Kranke werden auch nicht öfter straffällig als andere. Als auch hier keine Sippenhaft.

  147. #180 TheNormalbuerger (15. Jan 2011 02:46)

    Irgendwie war das aber ein Eigentor. Oder schlafen Sie nie?

    Kein Eigentor! Nur verlorene Energie, die ich besser umlenken sollte! Ich überlasse nur ungern der Antimaterie das Strahlen! (Sie sind nicht gemeint, das war allgemein!!!)

    Und ja, ich schlafe zu wenig! Daran muss ich was ändern! Wir kommen hier nicht weiter…

  148. Darf ich nochmal auf die exzellente englischsprachige Seite „faithfreedom“ hinweisen:

    http://www.faithfreedom.org/

    (Hat auch ein Diskussionsforum, in der oberen Leiste auf „Forum“ klicken.)

    Dies ist eine schärfsten islamkritischen Seiten, die es im www. gibt.

    Aber weder im redaktionellen Teil noch im Forum bin ich je auf ein so bescheuertes Thema gestoßen wie „die öffentlich masturbierende Frau“.

    Und für die Christenfraktion, es gibt auch immer noch die Seite answering-islam(DOT)org (ich mache den Link inaktiv, damit mein Beitrag nicht wegen mehr als eines Links automatisch unter Moderation steht).

    Dies ist eine von amerikanischen Christen geprägte Seite, die ich, obwohl kein Christ, deshalb schätze, weil dort mit viel Fleißarbeit nach Fehlern und Widersprüchen im Koran geforscht wird:

    answering-islam(DOT)org(SLASH)Quran

    Aber auch dort würde man sich nicht mit so einem Sch… wie einer öffentlich masturbierenden Frau abgeben, obwohl auch Amis ihre „Skandälchen“ haben, etwa die öffentlich ihre Mumus zu Schau stellenden Paris Hilton und Britney Spears.

    Nur käme kein Mensch dort auf die Idee, das irgendwie mit „Islamkritik“ in Verbindung zu bringen, auch wenn sogar liberal eingestellte Amerikaner ein solches Verhalten selbstverständlich missbilligen.

    Aber das wird doch nicht auf islamkritischen Seiten thematisiert!

    Selbst Udo Ulfkotte, der ja nicht immer eine glückliche Figur macht, würde sich auf „akte islam“ nicht mit so einem Quatsch befassen.

    Also, was soll das?

  149. #19 Rechtspopulist

    Na, wenn das nicht den Untergang unserer Zivilisation bedeutet. Zeit für “Abendland in Christenhand”. 🙂
    Der Punkt ist nur: Als es das noch gab, erlaubten sich die Pfaffen bereits selbst ganz andere sexuelle Verhaltensweisen.
    Und angesichts von Prügelorgien und Kindersex in unseren Tagen sollte man aus Richtung der Religiösen doch mit dem moralischen Zeigefinger etwas vorsichtiger sein.

    Laaaaanngweeeeiiiiiligg…
    Die von Ihnen inflationär benutzte Christenkeule ist nur noch unangenehm. Sie wirken wie besessen von dem Gedanken jedweden hier geposteten Inhalt in einen konstruierten christl.-religiösen Kontext zu bringen, um dann mit der bereits erwähnten Keule draufzuschlagen.

    Autor:

    …durch allgegenwärtige Pornographie und mangelnde Erziehung in Elternhaus und Schule…

    Ich vermag im gesamten Artikel keinen religiös motivierten „erhobenen Zeigefinger“ auszumachen und frage mich ernsthaft, wie Sie daraus Ihren bizarren Beitrag ableiten.

    Durch Ihre emotional wirkenden und unnötigen Provokationen entsteht der Eindruck Sie sähen sich als die einzige legitime moralische Instanz. Ich für meinen Teil wollte nicht, dass meine Kinder mit einer solchen oder ähnlich gelagerten Situation konfrontiert werden. Die unreflektierte Adaption solcher Verhaltensweisen führt letztlich zum sexuellen overkill. Worüber regen wir uns in zwanzig Jahren auf (oder eben nicht)? Wenn ich an die Vorlieben und Forderungen der 68er denke wird mir übel.

    Und bitte kommen Sie mir nicht mit Aussagen wie…

    …Dass sie natürlich Ihren kleinen faschistoiden Unsinnsglauben als Universalmaßstab dafür betrachen…

    Allgemeinplätze und Schmähungen gehören nämlich wie bereits erwähnt nicht hierher und ich hoffe, dass Sie künftig diese christliche Kontextuierung einer Überprüfung auf Sinn und Zweck unterziehen.

    Ob man diesen Artikel bei pi diskutieren muss, weiß ich nicht. In jedem Fall zeigt sich an den teilweise infantilen Reaktionen, dass der Autor sooo unrecht nicht hat.

  150. Ich bin jedenfalls froh in einer Kultur zu leben,
    wo solche Frauen ein Ordnungsgeld zahlen müssen
    aber nicht gesteinigt werden.

    dieses miststück ist ganz sicher linkeslinks und gendergeschädigt – und ich bin keinesfalls stolz darauf, daß unser werteverfall bereis derart inflationär ist, daß es hier sogar schon fans einer sochen zuschaustellung gibt.

  151. Die entscheidende Frage für mich:

    „Ist sie hübsch“

    Meine Intuition sagt mir aber, dass dies eher unwahrscheinlich ist.

  152. Also ich persönlich kann da schon einen Bezug zu unseren speziellen Bereicherertypen herstellen, da ich so etwas Ähnliches schon im Zug bei 2 männlichen Bereicherern gesehen habe. Ich dachte, das darf doch nicht wahr sein, genau gegenüber von mir. Ich habe mich umgesetzt, innerlich ganz entsetzt und aufgewühlt. Wie weit ist Deutschland mit diesen Typen runter gekommen . Und dann meinen einige deutsche Hirngeschädigte noch, sie müssten es denen nachmachen.
    In einer um Wochen späteren Gesprächsrunde kamen wir irgendwie darauf zu sprechen und zwei der acht Teilnehmer hatten ebenso diesbezügliche Erfahrungen im Zug gemacht.

    Im Zug kann man viel erleben. Z.B. wie die Türken ihre Dudelmusik abspielen und anscheinend niemand mehr drauf reagiert. Ich habe dann öfter mal zum Musikbereicherer geschaut und gesagt, er soll aufhören. Die Musik sei nicht schön und unerträglich. Ich habe da wohl Glück gehabt, dass er mich nur böse angeschaut und nicht zusammen geschlagen hat.

    Bekannte sind von eben solchen Leuten ganz bös im Zug blutig vermöbelt worden wegen Geldforderung.
    Ich habe Angst im Zug und auch auf den Bahnhöfen. Im Bus schau ich immer um mich. Abends auf den Straßen entdecke ich an manchen Häusereingängen rum lungernde Typen der bezeichneten Art. Ich wechsele die Straßenseite. Ich fühle mich da längst nicht mehr sicher. Im Gegensatz zu früher, als die Bereicherer noch nicht hier waren!

  153. man, seid ihr alle bescheuert ?

    Wo ist das Problem wenn jemand sich an seinem eigenen Körper erfreut ? Wer kam zu Schaden ? Wessen Freiheit wurde eingeschränkt ? Wurde jemand verprügelt ? Wenn jemand sich eine Pizza am Imbissstand reinschiebt, kräht doch auch kein Hahn danach.

    Wer sich durch Sex bedroht fühlt, sollte eher seine eigene Erziehung in Frage stellen (das ist Bäh, das tut man nicht…)

    BTW: bei mir geht http://www.truthtube.tv/
    nicht mehr. Wird da wieder zensiert ?

    Grüsse
    incorrect robot

  154. Einige hier kritisieren den Artikel und möchten ihn gelöscht haben. Augen zu und drauf nur auf die Islamen.
    Doch bei aller Loyalität zu FREIHEIT müssen wir die inzwischen immer miserabler werdenden Zustände in D auch zur Kenntnis nehmen und nicht so weiter laufen lassen im Sinne der versauten 68-er . Obwohl Sex, Porno und Drogenhandel m.E. einerseits meist in Händen von Bereicherern liegen, treiben diese Auswüchse unserer Freiheit andererseits manche Jugendliche auf der Suche nach einer besseren Welt in die Hände des verschleierten angeblich so sauberen Islam.
    Nehme keine Kommentare zu meiner Meinung an.

  155. #193 incorrect robot (15. Jan 2011 08:20)
    Lieber Incorrecter; ich stelle meine Erziehung überhaupt nicht in Frage. Denn ich habe noch gelernt, dass sich einige Dinge ganz einfach NICHT GEHÖREN.
    Ich nehme an, dass Sie anti-autoritäre Erziehung genossen habe und da stecken geblieben sind. Tut mir echt leid. Aber
    ZU ETWAS GUTEM IST ES NIE ZU SPÄT. Versuchen Sie, wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

  156. So ganz begreife ich den Sinn dieses Artikels nicht – eine einzige Frau benimmt sich in der Öffentlichkeit daneben, und daraus wird dann ein allgemeiner Sittenverfall konstruiert.

    Tatsächlich fahre ich seit 25 Jahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln, meist im Raum Stuttgart, und habe noch nie irgendetwas in dieser Richtung erlebt. Das einzige, was ich hier immer mehr erlebe, sind vollverschleierte Frauen, und das ist ja definitiv ein anderes Thema…

    „durch allgegenwärtige Pornographie und mangelnde Erziehung in Elternhaus und Schule die Maßstäbe abhanden kommen,“

    Ja nee, früher war alles besser. Als noch Latein an der Schule gelernt wurde und am Sonntag der obligatorische Kirchgang erfolgte. OK, die damaligen Generationen legten zwar die halbe Welt und ganz Deutschland in Schutt und Asche und brachten Millionen von Menschen um, aber wenigstens trugen sie dabei keine Miniröcke und hatten Maschinengewehre statt Vibratoren dabei. Ist das jetzt die Grundaussage des Artikels?

  157. Ich sehe den Artikel so:
    Es gibt hier in Deutschland nicht weg zu diskutierende Missstände. Aber wenn wir diese Missstände benennen, soll das noch lange nicht heißen, dass wir nun dem Islam zustimmen in seiner Kritik an uns Deutschen und ihn hier walten lassen, um diese Missstände zu beseitigen.
    Nein zum Islam, aber auch nein zu den verrohten Zuständen in Deutschland, was z.B. Sex, Menschenhandel, Porno… angeht.

  158. Die Bagatellisierung dieses Vorfalls bzw. das Verständnis dafür bei nicht wenigen Lesern zeigt, ebenso wie der Vorfall selbst, wie weit der Werteverfall bei uns schon fortgeschritten ist. Völlige Tabu- und Schamlosigkeit wird gleichgesetzt mit Freiheit und Lockerheit.
    Wenn das die „Werte“ sind, die wir dem Islam entgegenzusetzen haben – na dann, Gute Nacht, liebes Abendland!

  159. #171 frohundheiter

    Die Gesellschaft zerfällt. In diesem Thread ist es zu besichtigen. Es existiert keine allgemein verbindende Wertebasis mehr. Was Euch hier zusammenhält ist eine Ablehung des Islam, aber bereits diese Ablehnung könnt ihr nicht mehr allgemein bindend begründen.

    Sie bringen es auf den Punkt! Mich schockt, wie viele im heute Nacht anwesenden Publikum Teil des Problems und nicht Teil der Lösung sind… 🙁 Wer den Islam nur als Spielverderber bei jedermanns Drang sich auszurotzen sieht unterschätzt diesen gehörig. Wir müssen denen ein Gesellschaftsmodell entgegensetzten, das „ewige Werte“ wie Sitte, Moral und Anstand mehr als die 68er hoch hält. Da sind die selbstgefälligen Lockerheitsprediger hier Meilen von entfernt…

  160. In den Chats bekam ich von Muslimen oft entrüstet zu hören, wie liederlich wir Deutsche in Bezug auf Sex doch wären.Easy to get,…wie Hund und Katze im Park gesehen,usw.
    Folgeschluß der Muslims – Freiheit muss limitiert werden. Aber dann kams raus: In unserem Land kommst du ins Gefängnis wenn du so etwas machst.Wenn unsere Leute so etwas sehen und hören, dann….wollen sie das auch!
    Aha!

  161. #196 menschenfreund 10
    dass sich einige Dinge ganz einfach NICHT GEHÖREN.

    Ich finde nicht, daß Onanieren im Zug alltäglich werden sollte, hier ist es jedoch in der Tat ein Einzelfall, und somit eher amüsant. Ich verstehe auch, wenn es Leute abstoßend finden.

    Aber: Was „SICH (NICHT) GEHÖRT“, was „MAN EBEN (NICHT) TUT“, was „IN DER BIBEL STEHT“, was „IM KORAN STEHT“, was „in XY STEHT“ oder was „NORMAL IST“, usw. usw., das interessiert mich nicht, das geht mir am Arsch vorbei. Ich lasse nicht denken, sondern ich DENKE SELBST!

    Wichtig ist für mich: Jeder darf auf seine Art glücklich oder unglücklich sein, solange er niemand anderem Schaden zufügt. Alles andere ist Geschmackssache. Mir müssen die Musik, die Frisur, die Sexualpraktiken meiner Mitmenschen nicht gefallen. Es geht mich auch nichts an (solange niemandem geschadet wird!)

    Versuchen Sie, wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

    Das hört sich an nach Jehovas Zeugen oder den Anonymen Alkoholikern. Auf WELCHEN Weg? Ach so, auf IHREN Weg natürlich, den einzig richtigen, für alle gültigen!

  162. #200 Marra

    Die Bagatellisierung dieses Vorfalls bzw. das Verständnis dafür bei nicht wenigen Lesern zeigt, ebenso wie der Vorfall selbst, wie weit der Werteverfall bei uns schon fortgeschritten ist. Völlige Tabu- und Schamlosigkeit wird gleichgesetzt mit Freiheit und Lockerheit.
    Wenn das die “Werte” sind, die wir dem Islam entgegenzusetzen haben – na dann, Gute Nacht, liebes Abendland!

    Genau, das Abendland geht unter, weil alle nur noch öffentlich onanieren.

    Haben Sie den Artikel eigentlich gelesen?

    (…)

    Der Spaß war dann aber spätestens vorbei, als die Bundespolizei gegen die 29-Jährige ein Strafverfahren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses einleitete.

    (…)

    Die Frau hat sich fehlverhalten, hat gegen das Gesetz verstoßen und wird jetzt dafür bestraft.

    Also, was ist jetzt so besonderes daran?

    Was folgt als nächstes?

    Ein Artikel über einen ertappten Wildpinkler?

  163. #206 Reconquista2010 (15. Jan 2011 09:42)
    Wir müssen denen ein Gesellschaftsmodell entgegensetzten, das “ewige Werte” wie Sitte, Moral und Anstand mehr als die 68er hoch hält.

    „Sitte, Moral und Anstand“? So wie die Taliban? Ok, so extrem meinten Sie es nicht. Aber wie dann? So wie um 1250? Wie 1700? Oder wie 1960? Sollen Menschen ins Gefängnis, wenn Sie unverheirate Paare allein in der Wohnung lassen (Kuppelei)? Wenn Sie sich für die richtige Moral entschieden haben, ist IHRE Entscheidung dann für alle verbindlich?

  164. Na, dieser Artikel wäre besser auf beichthaus.com aufgehoben. Finde das Gebaren der Frau zwar jetzt nicht eben 100%ig, aber eben auch nicht dermassen Huch. Pikierte können ja weg schauen – was sie bei agressives Verhalten ja sicherlich auch tuen würden – oder den Platz wechseln.

  165. „ebenso wie der Vorfall selbst, wie weit der Werteverfall bei uns schon fortgeschritten ist.“

    Wann waren denn Ihrer Meinung nach die Werte noch in Ordnung? Zu den Zeiten von Verdun, Stalingrad oder Auschwitz etwa? Und wie oft kommt es zu solchen Vorfällen? 1 Mal im Jahr bei 80 Millionen Menschen?

    Tatsächlich zeigen doch Umfragen bei Jugendlichen, daß der Trend wieder hin zu konservativen Werten geht…

  166. #209 Rojas

    Was folgt als nächstes?

    Ein Artikel über einen ertappten Wildpinkler?

    Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass Sie den Gutmenschen näher sind, als sie glauben? Sich an anderer Stelle aufregen, wenn z.B. Migrantengewalt als Einzelfälle (TM)verharmlost wird, aber so etwas als Nachweis für einen ebenso augenfälligen allgemeinen Werteverlust nicht durchgehen lassen. PHARISÄER! – Ich kann ihnen aus meinem täglichen Erleben des letzen Jahres tausend Beispiele erzählen, wo ich diese Verwahrlosung am eigenen Leib erlebt habe: Da einer der sein Wort nicht hält, dort einer der sich vor der Arbeit versteckt, überall Schwätzer, immer weniger Substanz, keiner der noch außerhalb solcher mutiger Chatrunden Mumm in den Knochen hat, etwas für sein Land zu tun…

  167. #208 Charles B. (15. Jan 2011 09:52)
    Eigentlich sinnlos, mit Ihnen, den ich als einen Verwirrten bezeichnen möchte, zu diskutieren, falls Sie schon erwachsen sein sollten, was ich aber bezweifle.
    Ich habe Verständnis für wirres Zeug in der Jugendzeit, wo man noch auf der Suche ist, wie man sich denn mal positionieren möchte…Klar, die Schwanzsteuerung durch Testosteron ist halt ein gewaltiges Argument für jeglichen Dreck allüberall.
    Aber ich habe geschrieben, dass die Untat da, wo ich wohne, kein Einzelfall ist. Außerdem stimmt es nicht, dass er mich nicht geschädigt hat, denn ich war höchst erregt; und wenn ich irgendwelche gesundheitlichen Probleme gehabt hätte, dann hätte es sogar zum Herzanfall o.a. führen können.
    Aber im Gegensatz zu diesem Schwein im Zug mir gegenüber habe ich mich ja in der Gewalt. Das ist der Unterschied. Einige Leute nennen es Freiheit, wenn sie im wahrsten Sinne überall die Sau rauslassen, und meinen, dass das eben Freiheit sei. Die müssen doch krank im Kopf sein.

  168. Hallo Pi,
    ihr könnt die Spreu vom Weizen nicht trennen!
    beschränkt euch doch einfach auf das wesentliche,
    das ist besser für euer image und bringt die Islamkritiker nicht in Verruf.
    Europenews kann das viel besser.
    Quantität ist nicht gleich Qualität.
    Gruß.

  169. Ein schönes Kunstprojekt, so scheint es, ist da der jungen Frau gelungen. In Mecklenburg Vorpommern wäre dieses nicht gelungen. Das mußte im schwarzen Bayern erfolgen.
    Ich gehe mal davon aus, dass es kein Zufall war, sondern dass es eine Künstlerin ist.
    Ein einfaches und wunderbares Projekt, völlig frei von staatlichen Zuschüssen hat sie es inszeniert. Wir dürfen sogar davon ausgehen, dass Sie zum eigenen Kunstprojekt einen regulären Eintritt in Form der Fahrkarte entrichtet hat. Das jedenfalls entnehme ich der Kunstkritik.
    Das Leben ist schön.

  170. #216 RecFarm (15. Jan 2011 10:12)
    Waren Sie auch in den 70-ger Jahren dabei, als linke Lehrer einigen konservativen Kollegen dampfende „Haufen“ in ihre Fächer im Lehhrerzimmer hinlegten, sozusagen als Kunstobjekt oder Provokation?

  171. #212 Prach

    Tatsächlich zeigen doch Umfragen bei Jugendlichen, daß der Trend wieder hin zu konservativen Werten geht…

    Nur weil irgendwelche Schreiberlinge meinen so etwas aus irgendwelchen Interviews rausgehört zu haben, stimmt das noch lange nicht. Die Lehrer und dann die Ausbildungsbetriebe müssten sonst die ersten sein, die davon was mitbekommen… Ich kenne von beiden genug, um es verneinen zu können…

    Was da als Konservatismus beschrieben wird beschränkt sich auf den Wunsch nach Wohlstand und Sicherheit. Aber das bitte mühelos – und ohne Verantwortung für irgend was oder irgend wen übernehmen zu müssen!

  172. Also ich muss mich ehrlich fragen, was diese Meldung soll?
    Natürlich gehört sich so etwas nicht, aber weshalb muss man hier davon berichten. Ich bin froh, dass wir hier noch eine gewisse Freizügigkeit genießen, auch wenn dieser Fall zu weit geht. Ich bin froh, dass unsere Gesellschaft nicht mehr streng Konservativ ist.

  173. PI übertreibt aber nun gewaltig. Wer so Öffentlichkeit sucht, sollte einfach nur youtubed werden. Sowas tut man nicht, klar, schadet aber niemandem und der Sprung zum Islam ist konstruiert. Nee nee nee…

  174. #219 adalbert78 (15. Jan 2011 10:36)
    Natürlich werden wir in Deutschland im Gegensatz zu islamischen Ländern wegen der beschriebenen Missstände nicht getötet.
    Und meinetwegen kann die Frau von morgens bis abends den Vibrator benutzen, wobei man sie sich natürlich wirklich auf ihren Geisteszustand hin untersuchen lassen sollte. Aber bitte nicht in der Öffentlichkeit.
    Man sollte auch nicht in der Öffentlichkeit Sexualverkehr haben, was ja auch zunehmend berichtet wird.
    Bin ich jetzt wegen dieser Meinung verklemmt und konservativ? Oder sollten Sie vielleicht mal Ihre Meinung überdenken?

  175. Ich finde Frauen können genauso Sexualdelikte begehen wie Männer. Deshalb ist es auch richtig, dass sie wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt wurde.
    Wenn unbeteiligte, vor allem Kinder und Jugendliche in die Sexualität mit einbezogen werden, hört der Spaß auf.

  176. @ #211 cost

    Na, dieser Artikel wäre besser auf beichthaus.com aufgehoben. Finde das Gebaren der Frau zwar jetzt nicht eben 100%ig, aber eben auch nicht dermassen Huch. Pikierte können ja weg schauen – was sie bei agressives Verhalten ja sicherlich auch tuen würden – oder den Platz wechseln.

    Bist du Familienministerin oder was Ähnliches? Warum glaubst du übrigens, „was sie bei agressives Verhalten ja sicherlich auch tuen würden“? Die Leute im Zug haben eben nicht aus Feigheit den Platz gewechselt, so wie du es empfiehlst.

  177. Wenn ich es recht sehe, wird in dem Artikel ein Liberalismus angesprochen, wie er heute dank der linken Schweine (so unverblümt drücke ich mich nur pi aus)überall in D gang und gebe ist. Und wie die Atheisten hier bei Pi ihn gut finden. Den genau ich aber ablehne. Und ich vertraue auf Stadtkewitz, dass er weiß, was sich gehört und dementsprechend auch die Partei richtig lenken wird.
    Als ich noch Jugendlich war , habe ich auch sehr liberal gedacht und mir ein paar Zeilen von Goethe auswendig gelernt, die ich ganz richtig herrlich fand:

    Eines schickt sich nicht für alle.
    Sehe jeder, wie er´s treibe,
    sehe jeder, wo er bleibe,
    und wer steht, dass er nicht falle.

    Jetzt bin ich älter geworden.

  178. WIe auch immer man zu dem Thema stehen mag- es ist schmerzhaft einen Artikel zu lesen, der einzig aus Scheinargumenten aufgebaut ist.
    Wenn der Schreiber einen Punkt machen möchte sind Argumente oder eigene Meinung ok, Scheinargumente lassen ihn lächerlich aussehen.
    Schon in der Einleitung beginnt mit einem Post-Hoc Fehlschluss, der bereits als „Poisening the Well“ betrachtet werden kann. Nach dem eingefügten Zitat setzt er mit einer Kombination von Generalisierung und Strohmann-Argument fort, bevor er direkt in ein Dammbruchargument überleitet und mit einer wiederholten vorheiligen Verallgemeinerung und nochmals, einem Post-hoc, abschließt.
    Wie soll ich solch einen Artikel ernst nehmen?

  179. Bei so einer Steilvorlage finden sich nur schwerlich Argumente gegen den Vorwurf des sittlichen Verfalls und der Degeneration.

    In Zukunft wieder Rohrstock?

    Gutes Zureden und Appellieren an die Vernunft dürften wohl nix mehr fruchten. Ist bei der verwahrlosten Jugend genauso wie bei den ignoranten, volks- und staatsschädigenden Politikern.

  180. Ein völlig überflüssiger Artikel, der auch einfach nicht gut durchdacht ist. Die verkrampften Bezüge zum Islam sind unlogisch und falsch konstruiert.

    Mit solchem Müll generiert man wahrlich keine neuen Freunde für PI.

    Zur Sache selbst kann man ja stehen wie man will.

    Viel wichtiger: WiM ist noch immer gesperrt!!

  181. #226 Grumpler (15. Jan 2011 11:35)
    Nein, nicht Rohstock. Aus Ihrem spricht Resignation.

    Petra Gerster hat ein neues Buch über Erziehung geschrieben. Man sollte sich damit mal befassen. Aber wie das so ist, in den Medien kein einziges Wort darüber, denn damit könnten ja vielleicht den Schweinereien überall ein Ende gemacht werden.

    Im übrigen betrachte ich persönlich jeden hier, der die Schweinereien verteidigt, als jemand (U-BooT), der PI und der FREIHEIT massiv Schaden zufügen will.

  182. #228 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 11:41)
    Berichtigung:
    Nicht Rohrstock. Aus Ihrem Post …

  183. #230 Rojas (15. Jan 2011 11:47)
    Ich brauche nur in unsere heutige Welt zu schauen, wie pervers es zugeht. Schauen wir nach Schweden und Spanien zu den herrschenden „Königen der Perversität“.

  184. #208 Charles B. (15. Jan 2011 09:52)

    Bravo Charles, dein Kommentar gefällt mir 🙂

    Nichts schlimmer als diese selbsternannten Hüter der Moral.

    Jene Menschen, die sich in ihrer spiessigen Manier darüber aufregen, wenn ein junges Mädchen im kurzen Rock rumrennt (=Nutte), die die Polizei holen wenn Kinder zu laut spielen (=Asoziale), die sofort den Finger heben und gegen Autofahrer lauthals schimpfen, wenn er statt vorgeschriebenen 30 mit 40 km/h durch eine Strasse fährt (=Hooligan), die eine Anzeige machen und denunzieren, wenn der Nachbar dem Hund keine Leine anlegt (=Terrorist) oder wenn er sein Papier nicht vom Restmüll trennt, et cetera.

    Und eben jene, die Einzelfälle wie die im genannten Artikel als Anlass nehmen über den Verfall der Moral in unserer Gesellschaft zu pöbeln und sofort alle in einen Topf werfen. Grund genug, wiedermal über alles mögliche zu schimpfen und dabei nicht zu vergessen auch Verbindungen zum Islam herzustellen (was für ein peinlicher Fauxpas). Genau das machen die Islamis auch, so wie es die Nazis taten, unbedingt bei jeder noch so lächerlichen Gelegenheit eine Verbindung zu den Juden herstellen. Hallo ! Die Exekutive und Justiz kümmern sich schon um diese Dame im Zug, haben wir keine anderen Probleme ??

    Diese grundfrustrierten Vorstadtspiesser und verbitterten Möchtegernmoralisten sind aber genau jene, die still und heimlich die perversesten Fantasien haben und bei denen ich gar nicht wissen möchte, zu was sie sonst noch alles fähig wären, würde man ihnen nur die Gelegenheit dazu geben.

    Ich kenne diesen Schlag Menschen nur zu gut. Und sie sind genauso schlimm wie jene, die sie bekämpfen wollen. Weil sie innerlich vom Krebsgeschwür Hass zerfressen sind. Hass auf alles und jeden der anders ist als sie. Manche davon hüllen sich mit dem Mantel des Christentums ein. Ja sie, die „grossen“ Christen.

    Nochmal zur Erinnerung. Dies ist ein politischer Blog, kein religiöser und keiner zur Verurteilung von Ordnungsstrafen. Und darauf sollte man nicht nur die Berichterstattung, sondern auch die Kommentare konzentrieren.

    Mit Artikel wie dieser oder z.B.kürzlich jener über das Magazin von Schwulen, schiesst sich PI immer wieder Eigentore und stellt sich selbst bei vielen Lesern total ins Abseits. Dagegen präsentiert sich die „Bild“ als intellektueller Qualitätsjournalismus.

    Aber einen Vorteil hat es auch. Viele von den sogenannten Mitstreitern zeigen mit Ihren Kommentaren ihr wahres Gesicht, die Maske ist schnell gefallen. Auf solches hassvolle Gedankengut kann man gerne verzichten, weil es mehr schadet denn nützt.

    Gegen eine faschistische Ideologie oder gegen politische Inkompetenz und ähnliche Dinge zu kämpfen hat nichts damit zu tun, im Leben auf ein wenig Toleranz, freiheitliches Gedankengut, auf Humor oder Augenzwinkern zu vergessen.

  185. Also mich würde es jetzt nicht wirklich stören. Okay zugegeben, ich wäre überrascht. Aber ich würde wohl eher schmunzeln. Ich muss auch ganz ehrlich sagen. Neben muslimischen Mitmenschen zu sitzen, wäre für mich 1000 mal schlimmer und ich würde ein größeres Beklemmungsgefühl verspüren, als neben einer nackten Frau 🙂

    Anders sieht es aus wenn Kinder in diesem Abteil wären. Dann würde ich der Frau etwas vorhalten oder sie dazu auffordern das zu unterlassen. Aber bei älteren Jugendlichen und Erwachsenen…Ist wohl nichts was noch keiner von uns gesehen hat. 😀

  186. #210 Charles B.

    Das verstehe ich nicht. Nur weil die 50er-Moral zu prüde ist, sollen wir also auf eine Moral an sich lieber gleich ganz verzichten?! – Wann sollte denn ihrer Meinung nach jemand „halt“ rufen, wenn das hier noch nicht der Fall ist? Was sollen Kinder von uns lernen, wenn wir über so etwas großzügig hinweggehen? – Wie soll die Jugend morgen noch provozieren, wenn die Erwachsenen die Provokation institutionalisieren? Bitte erklären!

  187. #2 sarina (14. Jan 2011 21:48)

    Ich würde diesen Vorfall nicht unbedingt auf die Dekadenz unserer Gesellschaft zurückführen, sondern erkenne darin vielmehr das Symptom einer psychischen Erkrankung!

    Jau.

    Jugendliche erleiden keinen Schock und werden auch nicht verdorben, wenn sie eine weibliche sexuelle Selbstbefrieigung mitbekommen. Sonst müsste auch die „Bravo“ für Minderjährige verboten werden und natürlich die Nutzung des Internets.
    Das bedeutet nicht, dass ich die unbestreitbare Pornographisierung der Gesellschaft gutheiße – im Gegenteil. Aber die Islamisierung ist bedrohlicher.

    Übrigens hat diese Geschichte mehr mit der Islamisierung zu tun, als wir meinen: Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.

    Richtig, aber das sagt mehr über diese Türken als über uns aus.

  188. #232 Bonusmalus (15. Jan 2011 12:09)
    Zugegeben, Sie haben sich viel Mühe gegeben, all den Mist aufzuschreiben, aber es ist eben Mist, was Sie da produziert haben. Mist bleibt Mist! Und Schweinerei bleibt Schweinerei. Da kann ich ja fast schon die Moslems verstehen, wenn sie die Schweine so hassen. Ich hasse diese hier gemeinten Schweine nämlich auch. Aber damit man mich nicht missversteht. Den Islam mit den Tötungsbefehlen in ihrem „hl.“ Koran hasse ich auch.

  189. Es gibt Dinge, die sich nicht gehören. Und es gibt Zeiten, in denen Dingen, die sich nicht gehören die Türen geöffnet werden. Weil man wegschaut. Weil man sich daran gewöhnt. Weil man bedrängt wird damit, daß man selber ein Ewiggestriger sei. Ein Muffel. Ein Außenseiter.

    Die ganze Presse bei uns arbeitet so.

    Udn wie es sich gehört, zwingt uns dieser Staat, die uns zu erteilenden Lektionen auch noch zu bezahlen, durch die GEZ- Medien. 8 Milliarden/Jahr.

    Mit etwa solchen Hinweisen udn solcher Technik wird Gesellschaftspolitik gemacht, wird die gesellschaftliche Orientierung in Bewegung gehalten.

    Wer da nicht über ein eigenes, möglichst stablies Wertesystem verfügt, der gerät ins Schwimmen.

    Daß Schwule nicht mehr unter der Angst strafrechlicher Verfolung leiden müssen, dieser Dammbruch mag einleuchten. Daß Männer sich öffentlich küssen, das war die Folge. Daß sie mittlerweile untereinander heiraten dürfen, das war die Folge der Folge. Nun haben wir ein Schwulenpärchen im Außenministerium. Jetzt adoptieren sie Kinder. Irgendwo in diesem Prozeß verläuft eine Grenze, und jeder ist der Meinung, er selber sei es, der den Übertritt des Grenzverlaufs zu bestimmen habe.

    Irgendwann kamen türkische Gatsarbeiter hierher. Jedem war zunächst klar, daß die nach Ablauf ihrer Aufenthaltsgenehmigung wieder in ihre Heimat zurückkehren werden. Irgendwann holten die ihre Frau, dann ihre Kinder, dann ihren Clan nach, und irgendwann begann Deutschland, für in der Fremde verbliebene Angehörigen die Arztkosten unseren Krankenkassen aufzuerlegen.

    Irgendwann begannen gesellschaftliche Kräfte, darin einen Gewinn für Deutschland zu behaupten, eine Versorgung mit Facharbeitern für uns. Die Sicherstellung, daß Deutschland nicht aussterben werde. Und des gequirlten Unsinns mehr. Alles nicht weniger pervers als ein öffentlich angesetzter Vibrator.

    Deutschland müsse verdünnt werden. Kulturbereicherung des Landes von Goethe und Kant. Man greift sich an den Kopf.

    Ich frage mich: so bizarr solche Wortmeldungen auch sein mögen, so grausam es für unser Land auch sein dürfte, dergleichen mittlerweile als Leit-Politik in unserem Lande erleben zu müssen: wo ist da der Unterschied zwischen Wertelosigkeit, und Wertelosigkeit?

    Ich erinnere mich noch an den Parteitag der Grünen, in denen allen ERnstes die Freigabe des Sex mit Kindern diskutiert wurde (ich glaube, es war in Essen). Die Päderasten forderten Liberalität und boten ihre guten Argumente.

    Das Thema haben sie vorerst nicht durchbekommen, aber sie sitzen mittlerweile im Bundestag, im Europarat, und schwingen dort ihre Reden.

    Sie können dies, weil zu jedem Thema, zu jeder Grenzziehung ein Teil unserer völlig werteverlorenen Meute aufjault und sagt: nee, soviel Liberalität muß schon sein.

    Also laßt doch die Muslime hier ihre Religion ausüben, ihre Kultur leben. Die dazugehörige Scharia einführen, ihrem Allah huldigen, der sie in unsere Fremde führte, die sie. Allah ist groß, ernährt.

    Das ist doch ein Zeichen von Liberalität, so etwas zu dulden, oder gar, huch wie liberal, gut zu finden.

    Weit über die Hälfte der Bundestagsabgeordneten vertreten dergleichen Ansichten.

    Parteien reagieren mit Parteiausschluß, wenn sich jemand dagegenstellt. Allerhöchste Repräsentanten dieses verkommenen udn selbstvergessenen Landes ahnden eine öffentlich gemachte, entgegengesetzte Meinung jedoch völlig unliberal mit Vernichtung der beruflichen Existenz.

    Und sämtliche Bürger dieses vermeintlich liberalen Landes haben dem nichts, nichts, nichts entgegenzusetzen. Die darin führend verwickelte Bundeskanzlerin einer konservativen! Partei wird auf dem nachfolgenden Parteitag mit über 90% wiedergewählt.

    Nein, micht stört es nicht mehr, daß sich Frauen in aller Öffentlichkeit einen Vibrator ansetzen.

    Babylonische Sprachverwirrung, das war wohl eher eine Geistes-Verwirrung, bei der versuchten Errichtung eines vermeintlich besonders eindrucksvollen Turmes.

    Der bekanntlich einstürzte.

    Unser Turm stürzt ein. Zu viele Besserwisser. Zu viel Geschwätz.

    Irgendwie habt ihr Euch alle einen Vibrator gesetzt.

  190. Man stelle sich mal vor, die verwirrte Frau wäre eine Muslima und man hört bei ihr solche komischen Geräusche?

    —-eine Bombe—- eine Bombe—
    😉

  191. #237 frohundheiter (15. Jan 2011 12:27)
    DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT IST DER VERDAMMTE LIBERALISMUS!!!

  192. Gerade mit Bezug zur F. A. Z. ( siehe Pi-Artikel über die „Guten Fundamentalisten“ unten) habt Ihr anscheinend noch immer nicht verstanden, daß die
    PRO-ISLAMISIERUNG k e i n spezifisch LINKES Projekt ist, auch wenn Linke oft, aber längst nicht immer – siehe die bekannte Reihe gegen-islamischer Autoren ! — aus verschiedenen Gründen die besseren Werbeträger ( und antifaschistisch Selbstverarschten) der Islamisierung sind !

    Wie sollte sonst eine F A Z, die eben weder zur Liste der SPD-eigenen Zeitungen gehört, aber von Linken in den 70ern mit
    Recht “ das s t r a t e g i s c h e denkende Hofblatt des Großkapitals“ genannt wurde, – und daher mit im klassischen Sinne als „rechts“stehend ist – eine solche pro-islamishe Verwirrung betreiben ?!

    Andererseits erschienen doch über die Jahre auch gut-islamkritische Artikel in der FAZ. So von Althistoriker Prof. FLAIG, der unter einer ähnl. Überschrift(en) wie „Das Ziel des islamischen Djihad bleibt die Unterwerfung unter die weltweite Scharia und Versklavung“ in allen Einzelheiten und Deut(sch)lichkeit.

    Glaubt Ihr nicht, daß der Hintergrund der Versuch ist, weiter „billig“ und „sicher“ auf Basis der alten Industrie-Energietechnologie an Erdöl- und Gas zu kommen , – Richtung Kaspisches Meer und IRAN !
    Bat Ye’or hat für die Islamkritiker dazu u.a. den „… euro-arabische Dialog und die Geburt Eurabias “ dokumentiert.
    – WARUM DISKUTIERT IHR DAS NICHT HIER ??

    Da die FAZ bisher kein zeit(ent)geistig(t)es Kulturszeneblatt war, bleibt mit dem zwei-schneidig-verwirrenden Auftreten der FAZ für mich die naheliegende Vermutung, dass sich die herrschende Klasse ( noch) nicht einig ist oder war über den strategischen KURS, den sie einschlagen will,
    – oder evtl noch ausprobiert,
    wie es zB. auch an der doppelbödigen Haltung zu ISRAEL oder zur bzw. gegen die U.S.A.zum Ausdruck kommt, wenn diese wie in Sachen Saddam-regime-change Eindeutigkeit verlangt(e) — wie es für s i e am besten geht !

    Man – die sich nicht erklärenden OBerdeutschen – möchten einerseits die Vorteile aus gelegentlich aggressiver Stärke der USA einstreichen und gleichzeitg den aus ihrer Schwäche, die sich aus ihrer vor allem energietechnologie-sprit-abhängigen und Irak-Kriegsfolgen SCHWÄCHE & Verschuldung ergibt, welche vor allem IRAN und Russland energie-machtpolitisch kombiniert militärpolitisch ausnutzen; China, das vorläufig eine gemischte Rolle aus US-Stabilisierung und Rivale spielt, hier bitte ausgenommen.

    Von daher auch die ( „Ideen“-)Konkurrenz zwischen den Projekten der deutsch-europäischen Energiemonopole hier Gazprom-Ostsee, dort Balkan-Türkei-NABUCCO-kaspisches Meer mit der Anschluss-Variante Iran (!), denen deutscherseits jeweils SCHRÖDER und Fischer als Sprecher vorstehen !

    Es kann aber auch sein, daß hier, in der deutschen Finanzoligarchie ( = der Verschmelzung von monopolistischer Industrie- und Bankkapital) – schon halbwegs ein schlechter „östlich-südöstlich/“türkischer“ Kompromiss gefunden wurde – aber auf Basis der chronisch schulden-steigernden veralteten Verbrennungs-Energie-Gewinnung ! — vor dessen Hintergrund, nicht aus Versorgungsknappheit oder wegen „CO-2“, ebenfalls mit aller Macht eine ATOMKRAFT )*-Verlängerung durchgesetzt wurde :

    D a n n hätte die doppeldeutige FAZ-Verwirrung die ebenfalls strategische Aufgabe, dies dem wohlständigen und konservativeren und wirtschaftliberalen Publikum einsichtig und beruhigend zu verklickern – also der prokapitalistischen Massenbasis einer Politik der deutsch(-französisch) dominierten/ „europäischen“ Finanzoligarchie.
    Denn dieser „Kompromiss“ hieße doch weiterhin, der türkisch-arabischen Islamisierungsforderung speziell der Erdogan’schen Drohpolitik mehr oder weniger nachzukommen, wenn doch die deutsche Finanzoligarchie mit ihrer Pipeline ans Ziel kommen wollen und gleichfalls zB. für die Maschinenbau- und Straßenbauindustrie an den angeblich ( s. CDU-Polenz‘ Vortrag in Warendorf, nachzusehen bei w.Xtranews !) zahlungskraft ver-dreifachten türkischen Markt !

    Eine Debatte (hier) die dies im Sinne der Gegenislamisierung nicht berücksichtigen will, hat strategisch s c h o n jetzt verloren und wird nur eine „kritisch“-volk-loristische Verzierung der EUrabia-Islamisierung geben können !

    Beide Wege, die sich aus der Haltung der FAZ wiederspiegeln, können mittelfristig nur zum Schaden und wachsener Destabilisierung führen, auch schon ohne aggressive Islamisierung, da mit dieser Energie( Technologie- und Außen-)Politik weiter eine gesamtgesellschaftliche „Grundlage“ für chronische Verschuldungs-Steigerung gegeben ist. – Undzwar
    physikalisch bedingt nach dem Gesetz der ENTROPIE ( 2. thermodynamisches Gesetz), wonach bei der bestehenden Hochtemperaturtechnologie das
    VERHÄLTNIS von Energieaufwand bzw. Kosten zur BEREITSTELLUNG einer Energieleistung ZUNEHMEND UNGÜNSTIG wird ! ( s. Jeremy Rifkin „Entropie – …“, USA, 1980)

    WIR können dem eine eigene positive Strategie entgegenstellen, die gleichzeitig uns stärkt und den Gegner schwächt !)

    Bitte, geht endlich mal auf grundsätzliche Dinge hier ein, – sonst vergesst’s und besucht einen TeKwonDo- oder Kickbox-kurs inkl. Messerabwehrtraining !
    dubax@ich.ms

    **( feinverteilte Radioaktivität, auch durch die Gas- und Ölindustrie (!), in der Athmosphäre sorgt für Ausbreitung des Wüstenklimas; die Erkenntnisse aus diesem Zusammenhang positiv angewendet ergeben das Gegenteil,

    – hier -> http://www.desert-greening.com !

  193. #236 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 12:22)

    Fühlen Sie sich angesprochen ? Sind Sie ertappt ? Das kann ich mir zumindest vorstellen, bei Durchsicht Ihrer verbitterten Kommentaren.

    Ich habe mich auch in Ihnen getäuscht werte Menschenfreundin, ursprünglich dachte ich doch tatsächlich, dass Sie eine weltoffene, aufgeklärte, tolerante, freundliche und nette Person sind. Zwar eine regligiös-spirituelle Person, aber das ist ja grundsätzlich in Ordnung. Ich lasse jedem Menschen seinen Glauben und seine Einstellung zum Glauben (in spiritueller Hinsicht, nicht in politischer). Zumindest hatte ich dieses Gefühl Ihnen gegenüber in unserer bisherigen Kommunikation.

    Doch Sie haben sich in ihren letzten sehr ätzenden Kommentaren und Stänkereien mir gegenüber entlarvt.

    Nachdem ich grundsätzlich gegenüber Damen als Gentleman auftrete, werde ich die Tatsache, dass sie mich subtil als Schwein bezeichnen nicht weiter kommentieren, respektive beantworten und stelle stattdessen jegliche weitere Konversation mit ihnen ein. Bitte dies zur Kenntnis zu nehmen und ersuche Sie, gleiches ebenfalls umzusetzen.

    Ich gebe Ihnen als achso friedliche Gläubige nur eines mit auf den Weg: lernen Sie, sich zu benehmen. Pöbeln kommt bei niemandem gut rüber. Vor allem nicht, wenn man sich als Heuchler(in) entpuppt.

  194. Ein bloßes Propagieren von „nationaler Identität“ ohne klar zu sagen was dies sein soll und was nicht, ist besonders HEUTE in Deutschland im negativen WECHSELSPIEL mit den pro-islamisierenden LINKisten saugefährlich, weil es den Beschränkesten und Ideologen unter ihnen genau das Futter geben, was sie brauchen um zu verdängen, das wir es mit einer NEUEN PRO-FASCHISTISCH/islamisierenden HERAUSFORDERUNG zu tun haben, an der die deutsche ELITE und DEUTSCHE FINANZORLIGARCHIE zumindest teilweise beteiligt ist !

    # 117 , indianer jones :
    „V e r n i c h t e t Linke wo ihr sie seht – Zwinker“ ??

    Da gibts nichts zu zwinkern, – das ist genau dieselbe (links-)faschistische Einstellung, nur speigelbildlich verkehrt.

    WENN es also wirklich LINKE Unterdrücker mit faschistischer Jäger-Qualität gibt, die hier so bejammert wird, dann gibst Du den schlimmsten unter ihnen genau das Futter, was sie für ihre SELBSTLIZENSIERUNG BRAUCHEN.
    Warum, – bist Du so doof oder hast selbst faschistische Mentalität.
    Oder bist ein demokratiefeindlicher Provokateur, der sich hinter berechtigter Islamkritik versteckt !
    > > Lass diese faschistische „Spielerei“ hier oder verpiss dich einfach !

    # 14 Fieberglas
    Warum muss den alles falsch sein, was Linke vertreten ? Dann wären sie nie SO stark geworden !
    Auch daher ist es im Übrigen ein glatter Wahnsinn noch
    deshalb FÜR ATOMKRAFT
    zu sein: Atomkraft-Kritik und -Ablehnung haben Linke NICHT erfunden, sondern kritische Forscher und Nuklearwissenschaftler !

    Linke und Konservative haben das zu ihrer Sache gemacht, und ein Teil hat daraus nach 6 oder 8 Jahren Aktion die Grüne Partei gegründet;
    westdeutsche Kommunisten haben untereinander und gegen den SOWJETISCHEN / DKP-Einfluss um die zutreffenden Ansichten gekämpft und sich mehrheitlich VOR Tschernobyl gegen die industrielle Anwendung der Atomtechnologie entschieden; – bei Konservativen/ traditionell Naturliebenden bzw.-Schützern war es ähnlich !

    Und
    Übrigens : Islamisierung ist KEIN originär LINKes Projekt ! Ideologische und naive LinkGrüne und Pseudokommunisten sind höchsten die „besten“ Werbeträger dafür; denn Menschen neigen leider zu an-konditioniertem, zwei-poligem Denken-Verhalten, und „müssen“ dann die Islamisatoren als arme unterdrückte „Minderheit“ verteidigen, wie sie es früher zurecht in Sachen Ausländer, Behinderte oder Homos usw. gegen Neonazimörder gelernt haben.

  195. #240 AvAntiManipulanti (15. Jan 2011 12:34)
    Entschuldigung. Es mag sehr wichtig sein, was Sie schreiben. Ich würde gerne auf Ihr posting eingehen, wenn ich es denn verstehen würde. Verstehe nur Bahnhof. Leider.

  196. @ bonusmalus

    Diese grundfrustrierten Vorstadtspiesser und verbitterten Möchtegernmoralisten sind aber genau jene, die still und heimlich die perversesten Fantasien haben und bei denen ich gar nicht wissen möchte, zu was sie sonst noch alles fähig wären, würde man ihnen nur die Gelegenheit dazu geben.

    Ich kenne diesen Schlag Menschen nur zu gut. Und sie sind genauso schlimm wie jene, die sie bekämpfen wollen.

    Ich hätte es vielleicht ein bisschen anders formuliert, aber inhaltlich stimme ich absolut zu. Gerade die Moralisten sind die Schlimmsten, und zwar wirklich fast ohne Ausnahme. Das ist ja im Grunde auch kein Wunder, weil sie es anders nicht ausleben können. Man muss sich ja bloß mal ansehen, welche Klientel in Bordellen ein- und ausgeht. Nicht dass ich was gegen Bordelle hätte – aber es ist normalerweise eben nicht der ortsübliche Antifant, der da Kunde ist.

    Ich kenne diese Typen auch zur Genüge, die sich ständig über die verlotterte Moral aufregen, aber dann heimlich hinter der Gardine stehen und bei den Nachbarinnen in die Wohnung lunzen, um sie nackt zu sehen oder zu sehen, ob Besuch da ist und darüber genau Buch zu führen, um sich dann anschließend über die angeblich verlotterte Moral aufzuregen. Ich wette, die haben jedes Mal eine Erektion dabei.

    Kann mich noch gut an einen Leserkommentar erinnern, der eine zusammenphantasierte Sex-Szene in allen Details schilderte, um sich dann anschließend über die verdorbenen Frauen aufzuregen, deren angebliches Sexualleben er aber meinte, zuvor in allen Details und Farben sich ausmalen zu müssen.

    Doppelmoral halt.

    Was die Frau im Zug betrifft: sowas habe ich bisher nur mal mit einem Mann erlebt, und da hat man schon bevor er die Hosen runtergelassen hat gemerkt, dass der einen Sprung in der Schüssel hat. Es gab – wie jemand hier schon richtig angemerkt hat – solche Vorfälle auch schon im Kaiserreich, als noch die berühmt-berüchtigte „Zucht und Ordnung“ herrschte. Also alles nichts Neues. Eher eine psychische Randerscheinung als ein Indiz für den Untergang des Abendlandes. Und man kann ja nun wirklich nicht behaupten, dass man sowas alle Nase lang zu Gesicht bekommt.

    Es gibt eine Gemeinsamkeit zwischen Linksgrünen, Islamos und bestimmten Rechtsspießern, und das ist die DOPPELMORAL.

  197. #241 Bonusmalus (15. Jan 2011 12:36)
    #236 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 12:22)

    Fühlen Sie sich angesprochen ? Sind Sie ertappt ? Das kann ich mir zumindest vorstellen, bei Durchsicht Ihrer verbitterten Kommentaren.

    Ich habe mich auch in Ihnen getäuscht werte Menschenfreundin, ursprünglich dachte ich doch tatsächlich, dass Sie eine weltoffene, aufgeklärte, tolerante, freundliche und nette Person sind. Zwar eine regligiös-spirituelle Person, aber das ist ja grundsätzlich in Ordnung.
    ============================
    Sie brauchen Ihre Meinung über mich nicht zu ändern. Ich bin so oder ähnlich, wie Sie mich zu sein glaubten.

    Ich dachte bei Ihnen auch, dass Sie ein vernünftiger Mensch sind, zumal Sie einen so tollen nickname haben, der mir sagt, dass die Grenzen zwischen gut und böse immer quer durch eines jeden Menschen Herz verlaufen, was ich durchaus in Ordnung finde. Also nichts für ungut!
    Wollen wir weiter miteinander streiten?

  198. #244 Paula (15. Jan 2011 12:43)

    Stimme Ihnen vollinhaltlich zu.
    Ich gehe mit Grenzüberschreitungen dieser Art anders um. Trotzdem ich ein toleranter Mensch bin, lasse ich auch nicht alles zu.

    Ich habe mal 2 (erwachsene) Schwule beim Oralsex vor Jugendlichen erwischt. Das hat ihnen wahrscheinlich einen persönlichen Kick gegeben. Meine Reaktion war nicht, dass ich mich aufrege, oder die Polizei rufe, sondern ganz einfach jene, dass ich beide am Kragen gepackt habe und einem davon eine schallende Ohrfeige verpasst habe, worauf beide schnell das Weite gesucht haben.

    Das ist meine Reaktion und mein Beitrag zur Moralhütung. Auch meine Toleranz hat Grenzen.

    Aber dieses heuchlerische Schmimpfen auf Situationen oder Menschen die einen nicht die Bohne angehen kotzt mich einfach nur widerwärtig an. Ich mag keine Menschen die mit dem Finger auf andere zeigen.

    Jeder kehr` vor seiner Tür, da hat er Schmutz genug dafür! :mrgreen:

  199. #239 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 12:33)

    Das hat mit Liberalität wenig zu tun. Denn auch Freiheit braucht Grenzen, damit sie nicht zur Anarchie wird.

    Aber eine Frage bleibt: ob die Frau sich nicht fragt, ob sie andere damit belästigt, stört, beeinträchtigt.
    Auf die gleiche Art und Weise machen sich auch die Museltöpfe breit.

    Was eher anzuprangern ist, dass die Selbstbestätigung vieler durch das Maß der Aufmerksamkeit anderer bestimmt wird: durch solche Aktionen oder durch materiellen Besitz.

    Der Stellenwert von Bildung und Kultur hat einen unglaublichen Rutsch bekommen. Wobei der Osten erst jetzt zum Westen aufschließt.

    Dazu passt ja auch der Artikel über FRAU Sarrazin

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bildungsdebatte-ursula-sarrazin-beklagt-unwissen-der-schueler-_aid_590429.html

    Sie und Ihre Mitstreiter sind doch immer nur gegen etwas und prangern etwas an. Entwerfen Sie doch Ihr Gesellschaftsbild mit Ihren Werten.

  200. Der Text sagt mir zu wenig.

    War das ein dildoförmiger Vibrator, den sich die Frau ins freigelegte Loch geschoben hat? oder ein so ein Silber-Ei, das in der Hosentasche gewackelt hat?

    Das erste fände ich schon aus hygienischen Gründen unangebracht.

    Das zweite sehe ich nicht viel schlimmer als die Skandalnachricht: „Frau setzte sich am Vormittag im Waschsalon auf einen Wäschetrockner!“

  201. #65 Elisa38 (14. Jan 2011 22:50)

    Jeden tag im tv, auch auf theaterbühnen gibt es die handlungsanweisungen, angepriesen als kultur.

    Ich sehe weder fern (habe gar kein Gerät dafür) noch pflege ich ins Theater zu gehen. Was als Kultur angepriesen wird oder nicht, geht an mir also ziemlich spurlos vorüber.

    Ich bin bloß keiner jener Psychopathen, die sich belästigt fühlen, weil sie in ihrer unmittelbaren Umgebung damit konfrontiert werden, daß es auf dieser Welt auch Sex gibt.

    niedergang unserer kultur

    Der Niedergang der Prüderie und jener der Kultur sind zwei ganz verschiedene Dinge.

    angeekelt

    Wer angesichts von Sex Ekel empfindet, sollte einen Psychiater aufsuchen.

    gefahr für kinder und jugendlichen

    Das Wahrnehmen von Sex durch Kinder und Jugendliche war die ganze Evolution hindurch eine Selbstverständlichkeit. Die einzigen Probleme, die das verursachen kann, sind durch eine pervers-prüde Erziehung bedingt, die auch ohne eine solche Exposition schädlich wäre.

  202. #247 kt (15. Jan 2011 13:01)
    Wenn Sie meinen, dass die Sache hier mit zu wenig Humor abgehandelt wird, dann erzähle ich Ihnen jetzt mal einen Witz. Aber bitte werfen Sie mich dann nicht in die gleiche Schweinekiste.

    Was ist der Unterschied zwischen MUTIG, ÜBERMÜTIG und SCHLAGFERTIG?
    Mutig ist, wenn einer in Unterhose ins Museum geht.
    Übermütig ist einer, der die Hose dann noch bei der Garderobiere abgibt.
    Schlagfertig ist es, wenn die Garderobiere dann noch sagt: Wollen Sie Ihren Knirps nicht auch noch abgeben?

  203. @ bonusmalus

    Ja, ich denke auch, dass unser Standpunkt hier von einigen so interpretiert wird, als ob man dafür plädiere, alles öffentlich auszuleben. Das ist aber nicht so.

    Ich bin fast sicher, dass ich die Frau persönlich angesprochen hätte (im Gegensatz zu vielen hier, die sich zwar ständig und immerzu aufregen, aber dann den Mund nicht aufkriegen, das hat man ja im Umgang mit dem Islam auch ständig: ständig wird gemotzt, aber wenn es dann darum geht, auch mal den Mund aufzumachen, dann kommt oft nichts mehr). Ich hätte wahrscheinlich was in dem Sinne gesagt „Ticken Sie eigentlich noch richtig? Können Sie das nicht zu Hause machen?“. Also ich bin dann meistens schon ziemlich direkt, damit es auch ankommt. Aber das hängt natürlich von der Situation ab.

    Was mich hier an dem Thread stört ist, dass eine Frau mit psychischer Derangiertheit als Indiz für den Untergang des Abendlandes herhalten muss. Denn erstens hat dieses Land ganz andere Probleme als im Zug wichsende Frauen. Und zweitens gehen mir halt die Leute auf den Geist, die – natürlich aus moralischen Gründen – tagaus tagein offenbar nichts Besseres zu tun haben, als sich mit dem Sexualleben ihrer Mitbürger zu befassen.

    Das erinnert mich an so Leute, die immer die Moral hochhalten, aber zu Hause ein Mords-Porno-Archiv haben – natürlich nur zu Dokumentationszwecken usw. Der Kinderporno-Tauss war ja auch so ein Typ. Natürlich hatte er seine Kinderporno-Sammlung nur zu „Forschungszwecken“. Aber nach draußenhin immer den Saubermann abgeben.

    Jeden Tag gehen in Deutschland um die 800 000 Männer zu Prostituierten. Stört mich nicht weiter, besser sie gehen dahin als dass sie unnötige Aggressionen aufbauen. Man muss doch total hinterm Mond leben, wenn man meint, das seien alles Mitglieder der Linkspartei oder Atheisten.

  204. #251 Paula (15. Jan 2011 13:14)

    Zeigt mir, dass wir beide die gleiche Einstellung haben 😉

  205. Also, ich finde die Tussi genauso zum Kotzen wie die Türken.
    Das Eine wie das Andere ist unterste Schublade.
    Wenn ich z.T. die Kommentare hier lese, dann merkt man echt, wie dekadent unsere Gesellschaft geworden ist. Von mir aus kann sie machen was sie will. Aber bitte zuhause. Ich stell mir vor, ich sitze mit meinen Kindern im gleichen Abteil. Ich wäre der Alten ins Gesicht gesprungen. Kinder können sehr wohl eine psychischen Schaden davontragen.
    Aber vor lauter Islamophobie ( die ich übrigens auch habe), kann man doch nicht einfach sagen, dass das hier ne Kleinigkeit ist.Ich denke auch, dass der Artikel nicht hier ins Forum gehört. Nichtsdestotrotz. bin ich über diesen Vorfall echt angewidert.
    Man hätte sie gleich einsperren müssen. Ich habe bei den oberen Kommentaren das Gefühl, als wenn hier überwiegene männliche Kommentare abgegeben wurden.
    Wäre es ein Mann im Zugabteil gewesen, dann hätte mit 100 %iger Sicherheit, die Masse hier ganz anders geurteilt.

  206. Nur noch mal zur Erinnerung daran, was im obigen Artikel steht, den ich ganz super finde. Danke an die PI Redaktion! Dafür ein extra-smily 🙂
    Übrigens hat diese Geschichte mehr mit der Islamisierung zu tun, als wir meinen: Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.

  207. Ach Gott, die ganzen Bigotten und spießigen wieder hier. GÄHN.

    Ihr seid doch bloß neidisch, weil bei eurem 1-mal-im-Jahr-Sex das Licht ausgemacht wird und ihr am besten noch die Kleidung anlasst.

    Als ob es nichts schlimmeres gäbe, als eine junge Frau, die sich ein wenig daneben benimmt.

    Bei manchen im 19. Jahrhundert stehen gebliebenen hier habe ich das Gefühl, die würden eine öffentliche Hinrichtung einer öffentlichen Masturbation vorziehen.

    IHR seid die Kranken.

    P.S.

    Was heißt Vibrator auf Türkisch?
    „Fützgerüttel“.

  208. ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

  209. @ #259 menschenfreund 10

    Und Idioten wie du sind die Pestilenz von PI.

    Mach dein blödes Affenmaul zu und verpiss dich. Spalter haben wir hier schon genug.

  210. ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT
    😆

  211. #256 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 13:53)

    Übrigens hat diese Geschichte mehr mit der Islamisierung zu tun, als wir meinen: Sie bestärkt jeden Türken in unserem Land darin, an seiner Kultur fest zu halten und uns Deutsche für degeneriert – sich selbst für überlegen – zu halten.

    Gefährliche Argumentation: das bedeutet nämlich, dass Du im Grunde für einen vorauseilenden Unterwerfungsgehorsam gegenüber Islamospinnern plädierst, also das, was sonst die Grünlinken so gerne tun.

    Jetzt mal unabhängig von der wichsenden Frau: wenn es einem um die eigene Kultur geht, kann es doch nicht Richtschnur des Verhaltens sein, wie der Gegner DARÜBER BEFINDET. Diese Unterwürfigkeit kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, aber sie ist weit verbreitet, gerade in konservativen Kreisen und erklärt so einiges. Schuld an der Islamisierung wird ja gerne „den anderen“ gegeben, aber wenn man sich selbst ständig vorauseilend unterwirft, muss man hinterher auch nicht jammern.

    Für mich ist doch nicht der GEGNER die Richtschnur und ob der das gut oder schlecht findet, was hier in unserer Kultur stattfindet. Ehrlich, das ist geradezu bizarr und ist ein Zeichen größter Schwäche.

    Diese Schwäche lässt sich aber seit Jahrzehnten beobachten und wird natürlich von der 68er-Bewegung gnadenlos ausgenutzt: muckt jemand gegen deren Meinungsvorgaben auf, wird er sofort als Nazi betitelt. Was passiert? Der Betroffene duckt sich weg und geht in eine Vermeidungshaltung anstatt zurückzulöffeln und in den Konflikt reinzugehen.

    Mit dieser Taktik ist man automatisch IMMMER auf der Verliererseite und sollte danach dann wenigstens die Umwelt mit der Heulerei verschonen.

    Wenn man natürlich aber lieber jedem Konflikt aus dem Weg geht, dann hat man eben am Ende das Nachsehen. So einfach ist das.

  212. ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    Beweis: UNSERER ZEIT
    #260 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:04)
    Anmerkung: Nomen est Omen.

  213. @ #259 menschenfreund 10

    Entschuldige meine atheistisch pestilente Ausdrucksweise, aber ich habe mich mit vielen hier schon gepflegt „bekriegt“.
    Nur eine solche Ausgeburt an Selbstgerechtigkeit und Hass auf alles was nicht fundamental-christlich ist, habe ich selten erlebt.

    Du bist einer der Gründe, warum PI nicht weiter wachsen kann. Weil zum Glück die Deutschen nicht nur aus solchen primitiv polemischen „Menschenfreunden“ bestehen, sondern in erster Linie gegen Islam kämpfen, weil er uns Freiheiten nehmen will.

    Du willst das gleiche. Wie wäre es, wenn du dich Pierre Vogel anschließt? Ich bin mir sicher, ihr werdet viele Schnittmengen finden.

  214. @ #262 Paula

    Menschenfreund10 ist sowieso auf der Verlierseite, weil glücklicherweise solch Stehengebliebenen wie er langsam aussterben.

  215. @ #44 Rabbit

    Schöner Kommentar, der alles sagt.
    Leider tendieren unsere Jesus-Taliban hier eher zur Steinigung.

  216. #264 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:10)
    Böser Schlechtmensch,
    es würde mir insofern gefallen, wenn ich einige von den Atheisten Ihres Zuschnittes hier vertreiben könnte, auf die Gefahr hin, dass PI kurzzeitig schrumpfen würde. Aber ich bin überzeugt, dass PI, vor allem die FREIHEIT, dann insgesamt mehr Freunde gewinnen würde.

  217. #262 Paula (15. Jan 2011 14:08)
    Wenn man natürlich aber lieber jedem Konflikt aus dem Weg geht, dann hat man eben am Ende das Nachsehen. So einfach ist das.
    ==========================
    Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass ich bestrebt bin, keinem Konflikt aus dem Weg zu gehen. Falls Sie meine Kommentare schon mal gelesen haben, dann können Sie feststellen, dass ich meine Position immer klar darlege, auch wenn sie anderen überhaupt nicht gefällt, auch wenn ich deswegen hier oft als Dumm oder wie im letzten Fall bei schlechtmensch als Idiot dargestellt werde. Das ist ja hier unter der Nutzung von nicknames nichts Besonderes. Es kommt darauf an, wie wir es im wahren und wirklichen Leben machen.
    Meine Position ist klar:
    Ich bin gegen diese Schweinereien
    und ich bin gegen den Islam.
    Ich she keine Vorweg-Untergebungstendenzen in meiner Haltung.

  218. @ menschenfreund

    Wenn Sie sich da mal kein falsches Bild von der Leserschaft hier machen.

    PI hat zwar den Ruf weg, so eine Art Flaggschiff der Ultrakonservativen Fundis zu sein, aber ich glaube, da täuscht man sich.

    Ein echter Augenöffner ist in dieser Hinsicht mal ein etwas missglückter Artikel von Linda Landauer über angebliches Gutmenschentum in der Heavy-Metal-Szene gewesen. Mir war schon immer klar, dass hier von den Zeugen Jehovas bis zu Punks eigentlich alles vertreten ist, aber dieser Thread war dann doch eine Überraschung: Gleich mehrere Dutzend, teilweise langjährige Kommentatoren haben sich hier als Anhänger der Heavy-Metal-Szene geoutet, sind regelmäßige Wacken-Besucher und entsprechen so gar nicht dem Klischee des Fundi-Konservativen.

    Die und die Zeugen Jehovas verhalten sich zueinander nun mal wie Feuer und Wasser. Wenn ein Haufen Zeugen-Jehovas-Artikel erscheint, vertreibt das die einen – und umgekehrt. Wachsen kann PI nur, wenn man sich auf Themen konzentriert, die im zugegebenermaßen ziemlich kleinen Schnittmengenbereich zwischen beiden Extremen befindet. Und das ist in erster Linie der Islam und in zweiter Linie das bevormundende Gutmenschengehampel.

  219. @ #265 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:12)

    Stimmt, die werden sich mit ihren Vibratoren noch totjuckeln. In der Bahn, überall juckelnde Jesus-Talibahn.

  220. #265 Schlecht_Mensch

    Menschenfreund10 ist sowieso auf der Verlierseite, weil glücklicherweise solch Stehengebliebenen wie er langsam aussterben.

    Falsch. Sie sind die einzigen die zwei, drei Kinder groß zu ziehen noch nicht als störend für die Selbstverwirklichung betrachten und ihre Werte noch weitergeben. Ihre Dekadenzäußerungen dagegen werden mal ein Fall für Historiker oder Archäologen… …auf der Suche nach dem Phänomän, wie eine so hoch stehende Kultur wie die deutsche innerhalb von 100 Jahren im Nichts verschwinden kann.

  221. @ menschenfreund

    Da scheint es eine Differenz zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung bei Ihnen zu geben.

    Wenn Sie allen Ernstes die Benotung deutscher Kultur durch Islamospinner zum Maß aller Dinge machen, dann ist das vorauseilender Unterwerfungsgehorsam in Reinkultur und hat mit selbstverteidigender Konfliktfreude nicht das Geringste zu tun.

    Im Übrigen ist es auch immer noch ein Unterschied, ob man hier im Forum Konflikte austrägt oder in der Realität. Manche reißen mit Sicherheit hier nur deswegen den Mund so weit auf, WEIL sie sich das im echten Leben niemals trauen. Sozusagen als Blitzableiter. Die stehen unter Druck und haben im echten Leben kein Ventil dafür und machen sich dann im Internet Luft.

    Hamed Abdel-Samad hat das übrigens messerscharf erkannt, dass islamkritische Blogs teilweise für die Islamos sogar eher gut sind, weil der Druck dann auf harmlose Art im Internet abgelassen wird und nicht in reale Handlung mehr umgesetzt werden muss.

  222. #269 Paula (15. Jan 2011 14:31)
    Ich weiß nicht, was Sie mir hier von Zeugen Jehovas erzählen. Von dieser Gruppe und allen möglichen anderen Sekten möchte ich mich hiermit eindeutig distanzieren. Habe ich im entferntesten nichts mit zu tun. Ich selbst bin Ex-ChristIn, würde mich als aufgeklärte Christin bezeichnen und lasse mich von diesen primitiven Atheisten hier nicht sehr beeindrucken. Ehrlich gesagt, finde ich es oft zum Totlachen, was manche hier so den ganzen Tag lang posten. Eigentlich wollte ich schon längst den PC ausmachen, aber bei diesem heiklen Thema sag ich mir: Da schaun wir doch mal…was da noch so alles kommt. Denn bisher habe ich noch nichts gelesen von denen, die sonst hier immer das Maul so weit aufreißen. Bin gespannt, ob und wann sie aus ihren Löchern rauskommen. 😎

  223. #272 Paula (15. Jan 2011 14:40)
    Bei diesem Kommentar frage ich mich, auf wessen Seite Sie eigentlich stehen.

  224. @ #271 Reconquista2010

    Na, schau einer an. Bist du Sancho Pansa und der „Menschenfreund“ dein Don Quixote?
    Kämpft ihr beiden schön gegen die atheistischen Windmühlen? Na dann viel Erfolg.

    Und um mal deine Schwachsinns Behauptungen, solch Figuren wie Menschenfreund (die größten Lumpen behaupten immer von sich, Menschenfreunde zu sein, siehe die Rotfaschisten) würden als einzige noch Kinder großziehen, zu torpedieren:

    Ich habe zwei wunderschöne Töchter, die in meinem gottlosen Haushalt einen „Heiden“spaß haben und trotzdem nicht von früh bis spät Pornos schauen müssen oder dem Satan huldigen.

    @ PI:

    Ihr prangert ja berechtigterweise an, Rotfaschisten würden sich die Verhaltensweisen derjenigen, die sie bekämpfen vorgeben, aneignen („Rote SA“ etc.).

    Findet ihr es da aber nicht irgendwo absurd, Figuren wie dem „Menschenfeind“, die keine Gelegenheit auslassen, gegen Ungläubige (Atheisten) zu hetzen, ein Forum zu geben?

    Bedienen sich hier nicht einige sogenannte Kämpfer gegen die Islamiserung der gleichen Mittel wie die Hassprediger in ihren Moscheen?

    Wenn das eure neue Richtung sein wird, verspreche ich euch, werden eure Besucherzahlen weiter schrumpfen und die Einheitsfront von Abendländern (Atheisten + Christen) wird an diesen Fundis zerbrechen.

    Dann schrumpft ihr auf einen Bibelkreis zusammen und aus dem Sieg über die Islamisierung wird wohl nichts mehr.

    Also, entweder ihr achtet darauf, dass Menschendarsteller wie der „Menschenfreund“ nicht ständig gegen Atheisten hetzen oder ihr solltet nie wieder Vergleiche zwischen Roten und Braunen Faschisten ziehen.

  225. #272 Paula

    Wenn Sie allen Ernstes die Benotung deutscher Kultur durch Islamospinner zum Maß aller Dinge machen, dann ist das vorauseilender Unterwerfungsgehorsam in Reinkultur und hat mit selbstverteidigender Konfliktfreude nicht das Geringste zu tun.

    Auch falsch. Es geht darum, dass nicht in unseren Städten 50% der Jugend Migrationshintergrund aus überwiegend „rückständigen“ Weltgegenden haben können – und wir gleichzeitig unsere 68er Eskalationsspirale beliebig weiter drehen können. Wir werden mit diesen Menschen irgendwie einen Konsens finden müssen, und es ist besser, wir haben dafür eine Leitkultur im Angebot, die trägt. Das was hier aber von vielen „Freiheitsspinnern“ vorgeführt wird ist eher eine Lightkultur… 🙁

  226. #275 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:44)
    😆 😆 :LOL:
    (Nicht böse sein, wenn ich so lachen muss.
    Ich lache nicht über Sie, sondern über das, was Sie da geschrieben haben.)

  227. #237 frohundheiter (15. Jan 2011 12:27)

    Es gibt Dinge, die sich nicht gehören.

    Das ist falsch. Es gibt Dinge, die Schaden anrichten, und es ist eine Forderung der Moral, diese Dinge zu unterlassen, wenn sie nicht aus irgendwelchen wichtigen Gründen geboten erscheinen.

    Daneben gibt es Dinge, die keinerlei Schaden anrichten, die aber dennoch manche Menschen anderen Menschen mutwillig versagen wollen. Da sie dafür keine vernünftigen Gründe angeben können, verwenden sie die nichtssagende Floskel „Das gehört sich nicht“.

    Es ist ein Kennzeichen vernünftiger Menschen sowie einer fortschrittlichen Zivilisation, sinnlose Pseudo-Begründungen dieser Art nicht zu akzeptieren.

  228. @ #276 Reconquista2010

    Das was hier aber von vielen “Freiheitsspinnern” vorgeführt wird ist eher eine Lightkultur…

    Jawoll mein Führer – befiehl, wir folgen!
    Ich gelobe mein „Freiheitsspinner“-Dasein abzulegen und allen Befehlen von Gott bzw. dir als seinem Botschafter zu gehorchen.

    Wir werden alle zu einem besseren Lebensstil und UNSEREN Werten bekehren, auch wenn wir sie dafür umbringen müssen.

    Das Feuer wird ihre Seelen läutern!

  229. 😆 😆 😆 😆 😆 😆

    Das nimmt ja hier wieder Formen an wie in der STinksitzung.

  230. @ #278 menschenfreund 10

    Nur Menschen, vor denen man Respekt haben sollte, können mich beleidigen. Also keine Angst, ich bin gekränkt.

    Aber eine Frage hätte ich noch:
    Was unterscheidet dich von einem fundametalistischen Moslem, wenn man alle Etikette und die verschiedenen Bezeichnungen (Gott Allah, Hadsh Pilgerfahrt etc.) weglässt?

    Bleibt nicht viel, gelle?

  231. @ #278 menschenfreund 10

    Nur Menschen, vor denen man Respekt haben sollte, können mich beleidigen. Also keine Angst, ich bin nicht gekränkt.

    Aber eine Frage hätte ich noch:
    Was unterscheidet dich von einem fundametalistischen Moslem, wenn man alle Etikette und die verschiedenen Bezeichnungen (Gott Allah, Hadsh Pilgerfahrt etc.) weglässt?

    Bleibt nicht viel, gelle?

  232. #275 schlecht_mensch:

    Volle Zustimmung! Das wird langsam ein wenig happig, was sich die Fundis so herausnehmen.

    Vielleicht sollten sich die Gutwilligen hier demnächst bei quotenqueen wiedertreffen. Die schliessen extrem religiöse Ansichten aus.

  233. ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    Beweis: UNSERER ZEIT
    #260 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:04)
    Anmerkung: Nomen est Omen.

  234. @ #279 Argutus rerum existimator

    Eine Blume der Aufklärung in einem Feld von bigotten Disteln!

    Schön.

  235. #285 menschenfreund 10:

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    Schämen Sie sich eigentlich nicht??

    Sowas postet hier und WiM wurde gesperrt!!

    Es darf doch einfach nicht wahr sein!

  236. #275 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:44)

    Ich habe zwei wunderschöne Töchter, die in meinem gottlosen Haushalt einen „Heiden“ spaß haben und trotzdem nicht von früh bis spät Pornos schauen müssen oder dem Satan huldigen.

    Diesem Erfahrungsbericht kann ich mich (sogar mit drei Töchtern, von denen zwei schon erwachsen und ausgezogen sind) vollinhaltlich anschließen.

  237. #280 Schlecht_Mensch

    Habe ich auch nur einmal das Wort „Gott“ in den Mund genommen?! Es gibt auch sonst noch Leute, die gute Sitten und Umgangsformen für wichtig halten…

  238. @ #284 Skander

    Gute Idee. Hatte auch schon überlegt, einen eigenen Blog mit den gleichen interessanten Nachrichten wie auf PI (copy + paste ;-)), aber ohne diese ganzen christlich-fundamentalistischen Hassbeiträge auf zu machen.
    Mir fehlt leider die Zeit, da ich berufstätig bin und Familie habe.

    Aber so eine Art spinnerfreies PI (Christen und andere Konfessionen sind natürlich trotzdem willkommen) wäre schon etwas feines.

  239. #288 Skander (15. Jan 2011 14:59)

    WiM wurde gesperrt!!

    Tatsächlich? Kennst du die Begründung für diese Sperre?

  240. #288 Skander (15. Jan 2011 14:59)
    Bitte lassen Sie meinen Freund WiM hier raus. Mit ihm komme ich schon klar trotz unterschiedlicher Meinung. Es sind ja nicht alle atheistischen Liberalen gleich doof. Ich kann da auch noch differenzieren.

  241. @ #291 Reconquista2010

    Okay, dann eben nicht Gott. Zu 80 % kommt hier derartiges Geschwurbel aber von Ultrareligiösen.

  242. Naja, dieser Sittenverfall ist ja zum Glück bald vorbei:
    Dann herrschen wieder Zucht und Ordnung, gemäß Wüstenkult.

    Schätze mal noch 10-20 Jahre, dann geht der Kick der öffentlichen Selbstbefriedigung soweit, dass er direkt in den Knast führt, wo man/frau, dann jahrelang rechtlos vergewaltigt wird… mal sehen, ob sie darauf dann auch noch stehen.
    😉
    Sie wollen es nicht anders.

    Ein Gutes hat es ja:
    Der Orkus ist für ALLE da!

    Die ganzen moralisch Entrückten werden mit hineingezogen…

  243. @ #294 menschenfreund 10

    Es sind ja nicht alle atheistischen Liberalen gleich doof. Ich kann da auch noch differenzieren.

    LOL !!!! Ich piss mir gerade ein vor Lachen 😆

  244. #292 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 15:03)
    @ #284 Skander

    Hatte auch schon überlegt, einen eigenen Blog mit den gleichen interessanten Nachrichten wie auf PI (copy + paste ), aber ohne diese ganzen christlich-fundamentalistischen Hassbeiträge auf zu machen.
    Mir fehlt leider die Zeit, da ich berufstätig bin und Familie habe.
    ===================================
    Sehr schön, von Ihnen so positive Sachen zu hören. Gut, dass Sie noch arbeiten gehen (müssen), dann können Sie hier auch nicht mehr so viel Blösinn verzapfen. 😆
    Na dann gehen Sie mal auf Arbeit. Tschüss.

  245. #251 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 13:10)

    Das ist einer meiner Lieblingswitze. 🙂 Ich kenne ihn nur etwas abgewandelt, so:
    Was ist übertrieben, was stark übertrieben, was unverschämt?

    zum Thema:

    Der Verlust der Scham ist das erste Anzeichen von Schwachsinn.
    (Sigmund Freud)

    Naja, über das erste Anzeichen sind wir ja in unserer Gesellschaft schon lange hinaus. Der Zustand der Schamlosigkeit und des Schwachsinns sind schon so weit fortgeschritten, dass beide von vielen als solche(r) gar nicht mehr erkannt, sondern statt dessen als „individuelle Freiheit“ gefeiert werden (das wird auch in einigen Kommentaren hier wieder einmal bestätigt).

  246. #299 DasBuchJudit (15. Jan 2011 15:12)
    #251 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 13:10)

    Das ist einer meiner Lieblingswitze. Ich kenne ihn nur etwas abgewandelt, so:
    Was ist übertrieben, was stark übertrieben, was unverschämt?

    ========================
    das ist auch gut. Merke ich mir.

    Und ich stimme Ihrer Beschreibung des derzeitigen Zustandes unseres Landes voll zu.

    „Der Zustand der Schamlosigkeit und des Schwachsinns sind schon so weit fortgeschritten“

    Ja, deswegen verstehe ich manchmal auch nicht den Satz aus der Bergpredigt: Selig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich.
    Es müsste heißen. Denn sie kommen in die Hölle. Aber so war Jesus eben. ZU GUT. Ich glaube gerade, dass Jesus ein Gutmensch war.

  247. @ #298 menschenfreund 10

    Ich weiß, du merkst nicht viel, aber als jemand, der noch Bezug zur Realität hat, sage ich dir, dass wir jetzt Wochenende haben und ich somit nochzumindest die Restzeit (bis zur Schließung) dieses Primitiven-Threads für das Verzapfen von jeder Menge Blödsinn nutzen kann, ohne auf Arbeit zu müssen.
    Denn wie heißt es so schön:
    Gott schuf die Welt in 6 Tagen – am 7. musste ich erstmal chillen.

    P.S.
    Riecht der ganze Artikel nicht irgendwie ein bisschen nach Neid, nicht dabei gewesen zu sein?

  248. #300 menschenfreund 10

    Ich glaube gerade, dass Jesus ein Gutmensch war.

    Und hätte er einen Internetanschluss gehabt, hätte er sich auch Pornos runter geladen. Wetten?

    Naja, auf jeden Fall hätte er sich dafür geschämt, wie seine sogenannten Anhänger (die ja nun scheinbar nicht viel von seinen Lehren verstanden haben) mit Schaum vor dem Mund sein Wort mit dem Schwert verbreiten wollen – ganz so wie es Mohammed getan hat.

  249. SO EINEN PEINLICHEN BEITRAG HABE ICH AUF PI-NEWS NOCH NIE GELESEN.

    BILD-NIVEAU

    DAFÜR WURDE

    WissenistMacht

    AUF EURER SEITE GESPERRT !!!!

    PEINLICH, PEINLICH !!!!!

  250. #301 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 15:21)
    Dann habe ich Sie leider leider falsch verstanden. Aber so abwegig wäre das ja auch nicht gewesen, wenn Sie jetzt hätten abdüsen müssen zur Arbeit. Ich dachte so, da mein Sohn auch an Wochenenden arbeiten muss, und dazu noch im Schichtdienst, was ich in der Tat schrecklich finde. Aber wir müssen hier kein neues Fass aufmachen.
    Worüber sollen wir jetzt eigentlich noch streiten? Ist nicht schon alles gesagt?
    Sie haben mich Idiot genannt, und eine Steigerung kriegen Sie ja wohl nicht mehr hin heute. Ansonsten, falls Sie noch irgendwelche Gelüste versprüren, mich hier zhu beleidigen, dann machen Sie bitte schnell, weil ich ncoh zum Discounter will. Habe kein Brot mehr.

  251. @ #303 Simbo

    Ja, es geht immer primitiver zu hier.
    Warum wurde WiM denn gesperrt?
    Weiß du näheres?

  252. @ #304 menschenfreund 10

    Kein Brot mehr? Frag doch Jesus. Der hatte immer welches dabei. Müsstest ihm nur einen Krümel geben, den er dann vervielfältigen kann.

    Und übrigens:
    Atheisten mit Kot zu bewerfen, ist keine Beleidigung? Typisch für M.useln: Alle Hurensöhne nennen und bei der kleinsten Gelegenheit total beleidigt sein.

  253. #306 Schlecht_Mensch

    Vielleicht weil er einen Doktortitel hat, oder kultiviert ist, oder das Niveau hebt, oder Golf spielt, oder Cherub sein goldenes Buch geöffnet hat … man weiß es nicht.

  254. 😆 😆 😆 😆 😆 😆
    😆 😆 😆 😆 😆 😆

    Es gibt ein schönes Lied:

    Stumpfsinn o mein Vergnügen,
    Stumpfsinn o meine Lust,
    gäb´s keinen Stumpfsinn,
    gäb´s kein Vergnügen
    gäb´s keinen Stumpfsinn,
    gäb´keine Lust tatata

  255. @ #307 menschenfreund 10

    Applaus.
    Ich finde es faszinierend, wie man in so wenigen Zeilen ein komplexe Zustandsbeschreibung für Menschen wie dich komprimiert unterbringen kann.

  256. #300 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 15:20)

    Ja, deswegen verstehe ich manchmal auch nicht den Satz aus der Bergpredigt: Selig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich.
    —–
    habe mal gegoogelt; das ist wohl so zu verstehen:

    Er weist darauf hin, dass die Demütigen die sind, die stets um die Hilfe Gottes ersuchen. Im Griechischen heißt es: Selig die „ptochoi“, das bedeutet: die Bettelnden oder die Bedürftigen. Viele sind aus natürlichen Gründen wenig geachtet, ihre Demut hat nichts mit dem Glauben zu tun, sie bitten Gott nicht um seine Hilfe. Das tun nur die, welche im Glauben demütig sind.

    Die Hochmütigen erstreben die Herrschaft auf Erden; die Demütigen erlangen das Himmelreich. (Augustinus)

    nochmal zu dem Witz: statt Unterhose – Badehose,
    passt noch besser. 🙂

  257. @wissenistMacht
    Hallo, mein lieber Freund, falls Sie das alles hier lesen, lachen Sie sicher mit. Schade, dass Sie nicht dabei sein können. Sie scheinen ja ein schweres verbales Verbrechen begangen zu haben. Also gute Besserung! Bis demnächst mal wieder in diesem Theater.

  258. #309 DasBuchJudit (15. Jan 2011 15:37)
    Ja, die Badehose passt noch besser. Aber den anderen Text über die Demütigen wird hier wohl keiner verstehen. Das wäre Perlen vor die S… Ihre Anmerkung ist gut gemeint, aber ebne sinnlos, wie ich den Laden heute hier im Thread einschätze.

  259. #312 plapperstorch (15. Jan 2011 15:40)
    Wer plappert denn da von Engelslästerung? und zeigt mir den mrgreen?
    Ich bitte um Erklärung.

  260. So, jetzt gehe ich aber wirklich Brot kaufen. Tschüss, es war doch sehr amüsant mit Euch allen. Hoffe, auch Euch in diesem Theater bald wieder zu lesen.

  261. #313 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 15:46)

    Ich erzähle Ihnen mal einen Witz, der gut anzuwenden ist, wenn frau von unanständigen Männern angepöbelt wird.

    Ein einziges Mal in meinem Leben habe ich einen Blick in die „Emma“ geworfen und bin prompt aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen, weil ich folgendes las:

    Was macht eine schöne Frau morgens mit ihrem Arsch? ….

    (So, jetzt erstmal die Männer fantasieren und raten lassen)…und dann nachhelfen:

    Sie schmiert ihm Brot und schickt ihn zur Arbeit.

    (aber wirklich nur den Unanständigen erzählen) 🙂

  262. #305 Schlech_Mensch

    Nein, habe das im gestrigen Artikel von

    „Präsident Ben Ali flüchtet aus Tunesien“

    gelesen. Irgendwo bei den letzten Kommentaren.

    ABER: Nun hat „froschy“ schon etwas Entwarnung gegeben. Es könnte natürlich auch sein, dass es mit den derzeitigen Unruhen in Tunesien zu tun hat.

    Hoffen wir einfach, dass WiM sich bald wieder melden kann.

  263. wunderbarer Thread: paradigmatisch für den Konflikt zwischen Christen und Freigedachten (statt Freidenkern).

    Es ist geradezu köstlich festzustellen, dass es im Jahre 2010 keine Schnittmenge in den Meinungen darüber gibt, wie offentliche Selbstbefriedigung unter Publikum zu bewerten ist.

    Aus meiner Perspektive gehen die Agressionen und Beleidungen aber nicht von den Christen-Fundis aus, sondern vielmehr von denen, die im Namen einer fragwürden Auffassung von Freiheit solche Handlungen verteidigen. Die „Jesus-Talibanisten“ werden als Spinner und Hassprediger diffamiert. Ich frage ersthaft: Warum Hassprediger?

    Bitte beantwortet diese Frage ehrlich: Wer predigt Hass? Was ist Hass? Wer hasst wirklich?

    Was hätte Jesus getan? Sie natürlich steinigen lassen klar! Deshalb forden auch aller mörderischen Jesus-Dschihadisten diese Bestrafung! Zum besseren Verständnis empfehle ich das Johannesevangelium: Jesus und die Ehrbrecherin. Bitte bei der Wahrheit bleiben, dieser Appell gilt insbesondere dem Herrn Schlecht_Mensch.

    Übrigends werdet ihr ohne die Christen respektive die christlichen Werte nicht mal eine Wurst von Teller ziehen, geschweige denn die Islamisierung stoppen.

  264. „Übrigens hat diese Geschichte mehr mit der Islamisierung zu tun, als wir meinen“

    Es muss nicht immer alles mit Islamisierung zu tun haben! Eine gesunde Nachrichtenmischung sorgt dafür, dass kurzfristige PI-Leser nicht nach 2 Wochen wieder abspringen…

  265. Wenn sich Leute zum Affen machen, soll mir das egal sein. Ich hätte sie vermutlich lauthals ausgelacht.

    Ansonsten: wenn man meinen Vorschlag der Zwangssterilisation aller Menschen mit IQ unter 100 umsetzen würde, würde man zukunftigen Generationen neben den Türken vermutlich auch sowas ersparen.

    Das Volk IST degeneriert, da sich die Dummen wie die Ratten vermehren, während die intelligenten dafür mit ihren Steuern bezahlen.

  266. Die Reaktionen auf diesen Beitrag gleichen einer totalen emotionalen Bankrotterklärung. Ein schwachsinniger Kommentar reiht sich hier an den anderen. Eigentlich wäre diese Meldung wirklich nicht der Rede wert, gäbe es denn einen gesellschaftlichen, moralischen Grundkonsens, der diese Art Verhalten ächtet. Offenbar haben viele hier jedoch ein Problem mit der Akzeptanz übergeordneter, genereller Verhaltensmaßstäbe.
    Ich zitiere mal einen der widerlichsten Kommentare hier (Mit Dank für diesen pädagogisch wertvollen Beitrag an „incorrect robot“):

    „Wo ist das Problem wenn jemand sich an seinem eigenen Körper erfreut ? (…) Wenn jemand sich eine Pizza am Imbissstand reinschiebt, kräht doch auch kein Hahn danach.“

    Dem gegenüber die Gegenposition:

    Wir müssen denen ein Gesellschaftsmodell entgegensetzten, das “ewige Werte” wie Sitte, Moral und Anstand mehr als die 68er hoch hält. Da sind die selbstgefälligen Lockerheitsprediger hier Meilen von entfernt…

    Beide Aussagen sprechen für sich. Hasserfüllte Hetze sieht bestimmt anders aus.

  267. #232 Bonusmalus (15. Jan 2011 12:09)

    Nichts schlimmer als diese selbsternannten Hüter der Moral.
    Jene Menschen, die sich in ihrer spiessigen Manier darüber aufregen, wenn ein junges Mädchen im kurzen Rock rumrennt (=Nutte), die die Polizei holen wenn Kinder zu laut spielen (=Asoziale), die sofort den Finger heben und gegen Autofahrer lauthals schimpfen, wenn er statt vorgeschriebenen 30 mit 40 km/h durch eine Strasse fährt (=Hooligan), die eine Anzeige machen und denunzieren, wenn der Nachbar dem Hund keine Leine anlegt (=Terrorist) oder wenn er sein Papier nicht vom Restmüll trennt, et cetera.

    Genau, so ist’s recht! Sche… auf die Moral!
    Verklemmte Spießerinnen in langen Kleidern, anständige Kinder, die Rücksicht nehmen und wissen, was sich gehört, ganz allgemein Menschen, die sich an wichtige und grundlegende Verhaltensregeln halten – wer braucht sie schon? Überhaupt sind das ja schlimmsten von allen! Garantiert! Lieber keine Moral als eine unterstellte falsche Moral, das ist dann natürlich nur konsequent. Klar, damit macht man es sich recht einfach, aber das ist ja schließlich auch Sinn der Sache. Freiheit, Freiheit, über alles, über alles in der Welt, sie ist das Band, das uns zusammenhält…
    (Ironie aus.)

  268. #320 B. Adler (15. Jan 2011 19:04)

    zum einen haben auch Menschen hohem IQ psychische Störungen, Persönlichkeitsabnormalitäten und perverse Bedürfnisse. Viele Psychopathen sind intelligent. Zu humanen Zeiten sperren wir sie weg, zu rassischen Zeiten werden sie Aufseher od. Vollstrecker irgendwelcher Ideologien.

    Einsteins Sohn Eduard war schizophren & intelligent – vielleicht der Tatsache geschuldet, dass er kein Arier war

    Ob Leute mit einem IQ über 100 die Drecks- und Schwerstarbeiten machen?

    Für solche Leute Zwangssterilisation zu fordern – der Führer hätte Gefallen an dir.

  269. Also wenn die Tussi aus dem Zug nicht gerade eine alte und / oder fette Bratze von betäubender Häßlichkeit war, wäre so ein Vibrieren sicher weniger störend als das Laute Geaffe muslimischer, in der Regel türkischer Jugendlicher in den Zügen, die häufig ganze Waggons mittels Handy mit ihrem Asi-HipHop belästigen. Und im Vergleich zu türkischen Jugendbanden, die Deutsche ausrauben und krankenhausreif oder zu Tode prügeln, ist so ein notgeiles Weib wohl als harmlos zu erachten.

  270. Nur noch mal Zur Erinnerung:
    #285 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 14:56)
    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    ATHEISTISCHER LIBERALISMUS IST DIE PESTILENZ UNSERER ZEIT

    Beweis: UNSERER ZEIT
    #260 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:04)
    Anmerkung: Nomen est Omen.

  271. Zur weiteren Erinnerung:
    #267 menschenfreund 10 (15. Jan 2011 14:15)

    #264 Schlecht_Mensch (15. Jan 2011 14:10)
    Böser Schlechtmensch,
    es würde mir insofern gefallen, wenn ich einige von den Atheisten Ihres Zuschnittes hier vertreiben könnte, auf die Gefahr hin, dass PI kurzzeitig schrumpfen würde. Aber ich bin überzeugt, dass PI, vor allem die FREIHEIT, dann insgesamt mehr Freunde gewinnen würde.

  272. Hier sind zu viele Menschen unterwegs, die einfach nicht wissen, wo es lang geht. Das ist auch nicht mehr zum Lachen.

  273. sofern man hier etwas lernen könnte, so wäre es dies:

    Es wird keine Formation aus sich heraus selbst sich einstellen, die dann irgendetwas erreichen könnte.

    Schon weil eine kollektive Zielsetzung, was denn überhaupt erreicht werden sollte hier schlicht nicht vorhanden ist.

    Es existiert dafür keine gemeinsame Basis.

    Es existiert noch nicht einmal das Bewußtsein, daß eine gemeinsame Basis vorhanden sein müßte.

    Nicht einmal die Vorstellung, daß es sich dabei dann immer und grundsätzlich um eine Wertebasis handeln muß ist hier vorhanden.

    Die meisten hier haben noch nicht einmal eine Vorstellung, was Werte überhaupt sind. Oder gar, wie diese wirken.

    Um dem Islam etwas entgegenzusetzen – das gilt dann wohl gegen alle abweichenden Werteordungen – ist deutlich mehr als das hier herrschende Nichts gefragt. Aus dem Kollektiv heraus kommt keine Erlösung.

  274. Schade, die sich sonst hier vehement äußern, haben in diesem Thread auffällig gekniffen.

Comments are closed.