Moskau-Korrespondentin Anne GellinekDass das ZDF immer mal wieder mit dem Sendeformat „Aktuelle Kamera“ der DDR verglichen wird ist nichts Neues. Und so war die Berichterstattung rund um den Terroranschlag auf den Moskauer Flughafen Domodedovo mit 35 Toten entsprechend geschmacklos. In der Sendung „ZDFspezial – Anschlag in Moskau“ vom 24.1. (19:20 Uhr) kommt nach einer kurzen Einleitung Moskau-Korrespondentin Anne Gellinek ab Minute 2:55 zu Wort.

(Von Daniel, PI-Koblenz)

Hier ein paar Kostproben einer Berichterstattung, die das Prädikat Tendenziös „Anti-Russisch“ und „Pro Islamistisch“ verdient.

Der Moderator Theo Koll fragt:

„… wie kann es sein, dass die Behörden so schnell nach Nordkaukasiern suchen?“

Tja wie kann das nur sein? Geht die Gefahr nicht viel mehr von russischen Neonazis aus? Jedenfalls scheinen die russischen Behörden fixiert auf Südländer zu sein. Der Rassismus dort ist eben ein gesamtgesellschaftliches Problem.

Anne Gellinek:

“ …da sollen es zwei Selbstmordattentäterinnen (kaukasischer Abstammung – Anmerk. d. Verfassers) gewesen sein […] das Problem ist aber, dass die Belege immer recht dünn sind. Das heißt die Sicherheitsbehörden sind sehr schnell damit zu sagen, dass islamistische Terroristen […] sie haben einen Mann mit arabischem Äußeren gefunden, das beweist ja erst mal noch gar nichts.“

Man wünscht sich ähnlich kritische Bemerkungen, wenn in Deutschland an eine Hauswand „jets alle sterben“ geschmiert wurde. Oder wenigstens ehrliche Berichterstattung, wenn die Tat aufgeklärt ist und die Täter überführt wurden. Wie etwa im Fall „Brandanschlag auf die Düsseldorfer Synagoge“ wo der ARD-Kollege Ulrich Wickert noch Jahre später behauptet, es seien Rechtsradikale gewesen, obwohl es sich um zwei junge Männer aus dem arabischem Raum gehandelt hat.

Dann folgt bei Minute 5:44 Michael Renz mit einem Bericht, in dem Verschwörungstheorien als Fakten präsentiert werden:

„…noch drei weitere Wohnhäuser fliegen im Sommer 99 in Russland in die Luft […] tschetschenische Islamisten sollen die Bomben gelegt haben. Kritische Stimmen hingegen sehen die Attentäter viel mehr in den Reihen des russischen Geheimdienstes.

Soso, „kritische Stimmen“ also. Man kann ja vom russischen Geheimdienst so einiges halten. Dass hier jedoch verschwörungstheoretischer Quatsch, der nie endgültig bewiesen wurde, als Nachricht verkauft wird, kennt man sonst nur von Extremisten wie dem iranischen Nachrichtensender Irib, der schon mal glaubt, Israel hätte das Erbeben auf Haiti ausgelöst. Oder anderen, die glauben 9/11 war ein Inside Job. Vielleicht päsentiert das ZDF demnächst den Holocaustleugner Ernst Zündel als „kritische Stimme“ der Geschichtsschreibung.

» zuschauerservice@zdf.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

118 KOMMENTARE

  1. Qualitätsjournalisten vom Schlage GEZ sehen sich selbst und ihre weltanschauliche Grundausstattung natürlich als „kritische Stimmen“
    Kritisch heißt heute jedem noch abwegigen Verschwörungswahn Zucker zu geben und dem Westen als ganzes die Legitimationsgrundlage zu entziehen, sei es bei Israel,Energie/Klima, Einwanderung, Finanzen, Bauprojekten, kurz jeglicher Modernisierung.
    Je größer die Kluft von veröffentlichter Meinung und dem Publikum wird, desto mehr fühlen sich die Meinungsmacher in einer wagenburgartigen Situation und desto grotesker werden die angezettelten Kampagnen, siehe Bundeswehr/ Gorch Fock.
    Daß immer weniger Leute den Schmonzes abkaufen, führt nur zur Erhöhung der Alarmdosis und nicht etwa zum „kritischen Hinterfragen“ des eigenen Berugsstandes.

  2. Wer so viele (gelöscht) als Mitarbeiter beschäftigt hat wie das ZDF darf sich nicht wundern.
    Das fängt im Morgenmagazin um 6 schon an

  3. Ich habe eigentlich selten das Gefühl, dass die Russland-Korrespondenten der ÖR übermässig Anti-Russisch eingestellt sind. Meist Slavisten, deren Affinität zu Russland vermutlich auch mit dem jahrzehntelang dort herrschenden antikapitalistischen und antifaschistischen, paradiesischen und menschlichen, eben sozial gerechten System, zusammenhängt.

  4. Danke! Über so was müssen PI-News handeln. 🙂 Und nicht über Transexuelle Pfarrer, türkische Al Bundys oder „Vibrationen im Zug“… -_-

    Es ist ein Trauerspiel mit diesen GEZ-Propagandersendern des Staates. Mir graut es jetzt schon vor der GEZ-Zwangssteuer. Dagegen wird man sich wohl nicht wehren können 🙁

  5. Es widerspricht sämtlicher Logik, dass dieser Anschlag etwas mit dem Islam zu tun haben könnte, denn Islam heißt doch Frieden.

  6. Ich sag`s ja immer: Bei ARD und ZDF reihern Sie in die ersten Sitze.

    Und ab nächsten Jahr gibt es die Zwangsabgabe für jeden Haushalt. Man könnte durch die dünnen Wände ja das Radio des Nachbarn hören.

    Ich hab so`n Hals, das gibt es gar nicht !!

  7. „Islamistische Selbstmordattentäter“ ist natürlich eine äußerst unzulässige, vorverurteilende Diskriminierung der Mohammedaner.

    Der Islam ist doch für seine Friedfertigkeit hinlänglich bekannt.

    Bestimmt handelte es sich um buddhistische Eskimos.

  8. Das ist mal ein Artikel den man seinen Freunden weiterempfehlen kann.

    Was habt ihr anderes erwartet?

    Islam heißt bei denen immer noch Frieden und an diesem Dogma darf nicht wiedersprochen werden.

  9. Vielleicht sollte das ZDF erstmal daheim gucken, wie da berichtet wird. Die Süddeutsche Zeitung hat sich bereits gestern seitenlang in Spekulationen über die Täter aus dem Nordkaukasus ausgelassen, weil sie anders ihre politische Dramaturgie nicht hätte loswerden können:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/moskau-terrornschlag-auf-flughafen-ueberall-liegen-zerrissene-koerper-1.1050432

    In den Augen des ZDF ist das aber natürlich gut, weil’s da ja darum geht, der Regierung in Moskau (Merkel würde wohl von „unseren russischen Freunden“ süßholzraspeln) die Schuld an dem Anschlag in die Schuhe zu schieben.

    Früher sprach man bei dieser Russlandfeindlichkeit vom „Drang nach Osten“ …

  10. vor einigen wochen haben in moskau noch massen von bürger gegen islamisten in russland demonstriert, in den medien sind das dann immer rechtsradikale.
    Demonstrieren hingegen irgedwelche versprengte oppositionelle gruppen wie z.b. kasparow, so sind die dt. medien immer dabei und reden von bürgerrechtlern, die von der regierung verfolgt werden

  11. Was muss geschehen, damit die politisch-mediale Klasse aufwacht? Ein Selbstmordattentat im Bundestag? Oder in der ZEIT-Redaktion? Vielleicht würde nicht einmal das zu einer Besinnung führen, sondern zu Massenübertritten von Politikern und Medienleuten zum Islam. Wonach sie dann in Zukunft geschützt wären. Aber nur, wenn sie die Scharia befolgen.

  12. das mit der zwangsabgabe der gez wusste ich gar nicht, kann man das irgendwo nachlesen?

    Ich hab immer genre nichts gezahlt, aber vor ein paar jahren hätte mich das nur etwas gestört, aber nun weiß ich ja das uns die öffentlich/rechtlichen nach strich und faden belügen, ist es für mich unvorstellabr das es einen zwang geben soll diese schwindler und volksverräter auch noch zu finanzieren.

    was kann man dagegen tun?

  13. “Das beweist ja erst mal noch gar nichts…”

    Mittlerweile gibt es eine neue heiße Spur: Im Handgepäck eines Russlanddeutschen wurde ein Teebeutel und ein Stückchen Gouda gefunden, womit jetzt auch Sarah Palin und die Tea Party, Geert Wilders, Thilo Sarrazin und der Mossad zum Kreis der Verdächtigen gehören.

    Das ÖR ist angewiesen für ausgewogene Berichterstattung zu sorgen, was bedeutet, dass das M-Wort und das I-Wort aussschließlich im positiven Kontext benutzt werden darf und keinesfalls im Zusammenhang mit Verbrechen aller Art, um nicht antimuslimische Ressentiments zu wecken.

    Wenn es sich wider Erwarten durch ein Bekennervideo herausstellen sollte, dass eventuell doch vielleicht Mohammedaner in diesen Anschlag verwickelt gewesen sein könnten, könne wir sich sein, dass es keine Mohammedaner waren, denn es widerspricht dem Islam Unschuldige zu töten. Aber wir sollten in Betracht ziehen, dass die Opfer gar nicht so unschuldig waren, sondern weitaus schlimmer, sogar Ungläubige.

  14. “Das beweist ja erst mal noch gar nichts…”

    Der Trulla bereitet es sichtbar Schmerzen das es immer schwerer wird diesen Mist unter die Leute zu bringen.

    Und das ist ein gutes Zeichen.

    Bloggy

  15. Ich habe es auch im Fernsehen gesehen und hatte die gleichen Gedanken. Die Nachrichten unserer Gutmenschen sind manipulativ, unsachlich, tendenziös wie unter einem Göbels. So sind halt unsere gleichgeschaltete Systemmedien. Das sind wir ja gewöhnt.

    Aber was mich am meisten auf die Palme bringt ist dass vorher ein Zensor Worte wie Islam, Moslems, Islamismus, usw. fein säuberlich aus dem Text entfernt hat. Auch das sind wir ja gewöhnt von den unter Gutmenschenkontrolle gebrachte Medien.

    Aber dass jetzt auch noch behauptet wird, dass der russische Geheimdienst diese Anschläge durchführt um die armen Moslems im Kaukasus zu diffamieren kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Das ist so wie unsere Moslems immer behaupten dass die vielen moslemischen Terroranschläge von als Moslems verkleidete Juden durchgeführt werden um die Religion des Friedens zu diskriminieren.

  16. Der islam ist nicht Frieden, sondern es gibt nur den islamischen Frieden wenn sich alle dem islam unterworfen haben und den islamistischen Herrschern Tribut zahlen. So ist die gesamte Ideologie, daher kann man/frau den islam nicht als eine Religion bezeichnen sondern als eine imperialistisch politische ideologie. Interessant ist nur das eine solche steinzeitliche mittelalterliche Ideologie immer noch Anhänger findet.
    islam heißt übersetzt Unterwerfung und sozsagen wenn alle Konkrrenten vernichtet oder unterworfen sind dann erst gibt es Frieden. So haben im übrigen auch die Nazis argumentiert, wenn der ganze Eroberungsfeldzug abgeschlossen ist, wird das tausendjährige Friedensreich errichtet. Die ideologie kommt doch bekannt vor, das kann keine Religion sein.

  17. Ist doch klar, dass eigentlich der Mossad dahintersteckt. Das haben die vor ein paar Wochen mit den europäischen Rechtspopulisten ausgeheckt. Oder?

  18. Gute Berichterstattung kommt von RT, Russia Today, mal ein ganz anderer Blickwinkel in der Berichterstattung. So kann man heute viele verschiedene Kanäle sehen über Internet.

    Hier gab es einen Live-Stream zu den Attentat, habe ich gestern gesehen

    http://rt.com/on-air/

  19. Das ZDF hat wie üblich Recht. Es war der russische Geheimdienst, der in Zusammenarbeit mit deutschen Nazis und kinderfressenden Juden, Flughafengebäude in Moskau in die Luft sprengt um die armen unschuldigen und friedliebenden Moslems anzuschwärzen.

    Weil Moslems haben nach dem ZDF noch nie in der Menschheitsgeschichte einen Menschen mit anderen Glauben ein Haar gekrümmt. Das haben die bösen Islamkritiker nur erfunden.

    Islam ist doch Frieden. Wir leben auf einer Scheibe, Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut.

  20. #11 PI-Regensburg (25. Jan 2011 23:04)

    Früher sprach man bei dieser Russlandfeindlichkeit vom “Drang nach Osten”

    Es geht weniger um Russlandfeindlichkeit, sondern um die Verteidigung des Islam, der jetzt auch zu Deutschland gehört. Deswegen gehört unsere Solidarität unseren neuen Brüdern und Schwestern in Tschetschenien, Inguschetien und Dagestan.

    Allerdings sind die Karten schon etwas neu gemischt. Vor wenigen Jahren war Putin Trumpf gegen Bush, jetzt wird er von Obama lässig ausgestochen.

  21. Ach, wir könnten auch kritische Stimmen produzieren, die behaupten, dass deutsche linke Kreise für den Terroranschlag am Moskauer Flughafen verantwortlich sind. Die wollen lediglich dass es so aussieht, als wären es kaukasische Islamisten, damit sie anschliessend behaupten können, dass sich die Welt irrt und der Islam deshalb völlig harmlos sei.

    Ich hoffe man kann mir folgen.

  22. Moskau-Korrespondentin Anne Gellinek Ääähhhmmhm…ääähhhhm..äähhm.

    Das komplette Gespräch war doch ein Totalausfall.

    Hauptschulabschluß und kognitive Dysphasien prädestinieren diese Trulla zur Volksverblödung.

    Lächerlich.

    Bloggy

  23. Ich hatte den ZDF-Bericht auch gesehen und war fassungslos.
    Eine einfach durchschaubare Verbloedungsmaschinerie.

    Das ist auch der Grund, warum ich langsam schon ueberlege, auf die Nachrichten von ARD und ZDF zu verzichten, um schlechter Laune vorzubeugen.
    Der Weltspiegel ist mittlerweile auch extrem manipuliert.

  24. Diese sogenannte Gutmenschenideologie stammt von der folgenden Auffassung, das hat mit Lessing zu tun, man müsse alle monotheistischen Sekten und Religionen alle gleichmachen, denn sie beten alle den gleichen Gott an. Man/frau bedenke die Parabel von Lessing, Nathan der Weise. Nun aber im islam ist bloß deren Gott ein Schreibgriffel und schwarze Tinte, bei den Christen ist der Gott, der Barmherzige, Gütige und Vergebende Vater der einen Sohn hatte und für die Juden ist ihr Gott ein strafender stets zorniger Gott der mit den Juden einen Bund geschlossen hat. Irgendwie doch nicht der gleiche Gott.
    Nun in gewissen Kreisen haben die Freimauererlogen einen großen Einfluß und die hängen noch an solchen Ideen und Ideologien an, so das die islamisten noch gleichgemacht werden können und verkennen dabei das die islamisten die größten Feinde der Freiheit, der Demokratie und der Aufklärung sind. Denn die islamisten greifen einfach zurück auf ihre drei von schlauen Männern gemachten Bücher zurück und beziehen alle Ideen nur daraus. Im aufklärerischen Sinnen sollten die sich mal mit dieser Ideologie beschäftigen und einfach mal gut differenzieren.

  25. Diese Art der tendenziösen Berichterstattung folgt doch nur der Staatslüge Staatsdoktrin von der angeblichen Zugehörigkeit des Islams zu unserem Land, unserem Leben und unserer Kultur.
    :kotz:

    Wenn sich ein Bundespräsident hinstellt und den Islam als Teil unseres Landes bezeichnet, dann ist diese volkserziehende Berichterstattung nur die logische Folge davon.

    Wenn sich die gesamte politische Führungsriege in enormen finanziellen sowie soziologischen Anstrengungen ergeht, den Islam hier salonfähig zu reden, Moscheen zu bauen und immer mehr Mohammedaner ins Land zu schaufeln und zu „integrieren“, dann ist diese meinungsbildende Berichterstattung nur die logische Folge auch davon.

    Und wenn die politische Führungsriege nicht mehr nach dem Willen des eigenen Volkes handelt und ihr Handeln darüberhinaus auch nicht mehr nach dem Wohl des eigenen Volkes ausrichtet, auch dann ist diese Berichterstattung nur die logische Folge dieser Politik.

    Man kann als politische Führung nicht all das tun, aber der Berichterstattung gleichzeitig erlauben, über die Auswüchse der Islamisierung Klartext zu sprechen.

    Würde die Berichterstattung Klartext sprechen, die Auswüchse und die Konsequenzen der zunehmenden Islamisierung Europas schonungslos aufzeigen, dann würde der Bürger sehr schnell merken, dass ihn die Politik seit Jahrzehnten verrät und verkauft.

    Man muss den Politikern nur genau zuhören und das Gesagte mit dem Durchgeführten vergleichen, um zu sehen, wohin die Reise gehen soll.
    Nur einige Beispiele für solche Politsprüche…

    „Der Islam ist ein Teil Deutschlands“ – fresst das endlich, WIR, die Politiker, wollen es so.

    „Multikulti ist gescheitert“ – blöd für Euch, dass sich die Zuwanderer nicht Euch anpassen wollen, nun müsst ihr Euch denen anpassen.

    „Diese Menschen…blablabla…sind eine Bereicherung“ – je früher Ihr das so empfindet, desto leichter lebt Ihr mit denen, los werdet Ihr sie nicht mehr.

    „Zuwanderung ist eine Chance“ – dass möglicherweise auch einige Vernünftige mitkommen, wenn nicht..blöd für Euch.

  26. #23 www-einzelfaelle-net (25. Jan 2011 23:23)

    Ich finden deinen Blog sehr wichtig und lese ihn gerne.
    Weiter so!

  27. Jeder der mal sehen will zu was Moslems mit ihrem Hassglauben aus der Steinzeit fähig sind der lese das:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_von_Beslan

    Da haben Moslems über 300 unschuldige Kinder blutig abgeschlachtet. Ich habe volles Verständnis wenn in Moskau Burkaträgerinnen angegriffen werden die mit ihrem Burka ihre Verachtung der russischen Gesellschaft zum Ausdruck bringen wollen. Das ist genau so wie hier Kopftuchträgerinnen uns damit sagen wollen dass die auf unser Kultur scheißen und sie als zukünftige Herrenmenschen alle umbringen der das nicht so sieht.

    Islam ist Terror und Gewalt gegen Frauen, Minderheiten, Andersgläubige, usw. Wir sollten den Islam in Europa gesetzlich verbieten. Kannibalismus und Menschenopfer sind ja auch verboten!

  28. Der Spiegel wird auch beherrscht von Freimaurerlogen, daher sind sie immer so kritisch gegenüber dem Vatikan. Einem Katholiken ist es verboten einer Freimauerloge beizutreten, daher gibt es viele Protestanten in diesen Freimauerlogen. Die allerdings haben ihre ideologischen Grundlagen in der Aufklärung. Allerdings hoffe ich das die Freimauer genau wissen das die islamisten gegen jede Aufklärung sind.

  29. So einen Scheiss Sender muss ich mit Zwangsgebühren alimentieren. Da kann man ja nur beten das dieser Schlamp. nicht das Mikrofon vor ihrer matschigen Fresse explodiert.

  30. #27 nicht die mama (25. Jan 2011 23:29)

    Man kann als politische Führung nicht all das tun, aber der Berichterstattung gleichzeitig erlauben, über die Auswüchse der Islamisierung Klartext zu sprechen.

    Man darf sich das nur nicht wie in einer offenen Diktatur vorstellen, welche klare Weisungen an die Medien ausgibt und bei Verweigerung den betreffenden Journalisten unter fadenscheinigen Begründungen in den Knast wirft.

    Nein, das geht anders.

    Das geht unauffällig, indem die Politik die Intendanten der Medienanstalten nach Parteibuch und Kopfinhalt aussucht und die Intendanten wiederum ihr Personal nach ebendiesen Kriterien aussuchen.

    Dafür, dass auch genug geeignetes Personal nachwächst, sorgen die Bildungsanstalten.
    An Unis und Schulen wurden den Schülern seit Jahrzehnten die „richtigen“ Gedanken vermittelt.

    Der „Marsch durch die Institutionen“ zeigt jetzt seine Wirkung, linksgrünes, übertolerantes und selbstzerstörerisches Gedankengut ist mittlerweile die Normalität innerhalb der „Eliten“.

    „Volk“ = schlecht

    „Nationalstaat“ = schlecht

    „Deutsche Kultur bewahren“ = um Gottes Willen, das geht garnicht…

  31. …das beweist ja erst mal noch gar nichts.”

    Das mag stimmen. Skepsis ist angesagt. Vor allem bei den „Informationssendungen“ des Staatsrundfunks. Da denk‘ ich mir auch jedesmal: Da glaub‘ ich jetzt erst mal gar nichts!

  32. #31 Klotho (25. Jan 2011 23:34)

    Der Spiegel wird auch beherrscht von Freimaurerlogen, daher sind sie immer so kritisch gegenüber dem Vatikan. Einem Katholiken ist es verboten einer Freimauerloge beizutreten, daher gibt es viele Protestanten in diesen Freimauerlogen. Die allerdings haben ihre ideologischen Grundlagen in der Aufklärung. Allerdings hoffe ich das die Freimauer genau wissen das die islamisten gegen jede Aufklärung sind.

    Können wir den Mist aus diesem Thread bitte raushalten? Das hatten wir erst bei den Kommentaren zu dem transexuellen Pfarer…

  33. #30 Hellgate (25. Jan 2011 23:31)

    > ihrem Hassglauben aus der Steinzeit fähig sind

    Glückwunsch Hellgate! Der Islam gehört tatsächlich nicht ins Mittelalter, wie so oft vermutet, sondern in die Steinzeit. In Mekka wird ein Steingötze verehrt.

  34. Gestern auf NTV lief das nach dem gleichen Schema ab. Die Leichen und Verletzten waren noch nicht einmal geborgen bzw versorgt, und schon war der Herr Russlandexperte um die „Menschen mit kaukasischen HINTERGRUND“ besorgt die in der Nächsten Zeit in der Hauptstadt „wahrscheinlich“ mit Repressalien und sogar Pogromen zu rechnen hätten.
    Widerlich die Voreingenommenheit und Verlogenheit dieser LINKS gewickelten Journaille !

  35. Die Gehirnwäsche geht weiter. Schnarre weint:

    Äußerungen über den Islam und islamisches Recht blieben viel zu oft „unbeschwert von Sachkenntnis“. Die Ministerin warnte vor den Folgen einer „Stigmatisierung“. Sie führe zu Ausgrenzung, Ausgrenzung führe zu Fundamentalismus.

    1. Je mehr Sachkenntnis, desto mehr Ablehnung des Islam.

    2. Wenn „Ausgrenzung“ zu Fundamentalismus führte, müssten sich Nazis, Leprakranke, Bankräuber, der Ku-Klux-Klan, Zigeuner, Schwerkriminelle, Mörder und die Tea-Party-Bewegung schon längst durch die Welt bomben.

    Und die Welt rubriziert diesen Käse (besser: Die absichtsvolle Gehirnwäsche) unter dem mohammedanischen Propagandabegriff „Islamophobie“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12343460/Justizministerin-warnt-vor-Kulturkampf-in-Deutschland.html

  36. http://newstime.co.nz/video-jan-24-2011-jihad-suicide-boming-blast-bukhari-vol-4-book-52-72-rips-through-moscow-airport.html
    Video: Jan 24, 2011 Jihad suicide boming Blast (Bukhari Vol. 4, Book 52, #72) Rips Through Moscow’s Domodedovo Airport

    Suicide Bombing (Martyrdom) is essential in Islam
    Book 52 “Fighting for the Cause of Allah (Jihaad)“

    Sahih Bukhari Vol. 4, Book 52, #267 The Prophet called, “War (i.e. jihad) is deceit“
    Muhammad was the FIRST Islamic Terrorist
    “I have been made victorious with terror”

    Sahih Vol. 4, Book 52, #220
    Al-Bukhari Vol.4, Book 52, #65 “The Prophet said, “He who fights that Allah’s Word (i.e. Islam) should be superior, fights in Allah’s Cause.”

  37. #38 7berjer (25. Jan 2011 23:55)

    und schon war der Herr Russlandexperte um die “Menschen mit kaukasischen HINTERGRUND” besorgt die in der Nächsten Zeit in der Hauptstadt “wahrscheinlich” mit Repressalien und sogar Pogromen zu rechnen hätten.

    Dir ist aber klar, dass für jeden Russen klar ist, dass „Menschen mit kaukasischem Hintergrund“ Moslems sind? Und seine Drohungen sind eindeutig und ->islamophob!<-

    Oder missverstehe ich dich jetzt komplett?

  38. #39 Babieca (25. Jan 2011 23:55)

    Frau Leutheusser-Schnorrenberger bettelt mal wieder um Spenden von den arabischen Scheichs, eine Geldquelle, die nach Möllemanns Absturz versiegt ist. Die FDP war, ist und bleibt Deutschlands Mietmaul-Partei Nummer 1.

  39. Das ZDF lädt zum Paradies ein.

    Wenn es in Deutschland zu einem Anschlag kommen sollte, werde ich die Aktuelle Kamera des ZDF mit seiner islamophilen Propaganda dafür verantwortlich machen, denn die Mohammedaner wissen jetzt, dass sie auf größtmögliches Verständnis stoßen können und die Schuld bei anderen, aber nicht bei ihnen gesucht werden wird.

    Die Bunte Republik Deutschland wird rot-grün sein: Rot wie Blut, grün wie die Fahne des Propheten.

  40. So so, vom russischen Geheimdienst, den ihr ja gut kennt, kann man so einiges halten, aber der Anschlag 1999 waren die sicher nicht.

    Ich weiss es auch nicht aber alles deutet darauf hin. (Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und glaube auch nicht das 9/11 inszeniert sei, nur mal soviel im voraus)

    Hier gibt es weitere Berichte zu den Vorfällen von 1999:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,283685,00.html

    http://www.focus.de/politik/ausland/russland-terror-ohne-taeter_aid_184342.html

    http://www.uni-mannheim.de/fkks/fkks22.pdf

    All diejenigen die RU-Fans sind wissen nicht wovon sie sprechen. Der Konflikt dort ist oft hausgemacht. Nicht das ich die Islamisten toll finde dort aber RU trägt viel dazu bei. Die Bevölkerung wird zwischen RU und den Terroristen aufgerieben.

    Ach, ja, und geht mal nach Moskau und sagt mal eure Meinung, dann bekommt ihr Gratisaufenthalt. Selbst russische Kollegen und Kolleginnen die unverdächtig sind, gerieten einfach so in „Polizeikontrollen“, im „zivilisierten“ Moskau.

  41. #43 brazenpriss

    Zustimmung. Und das Interessante: Sie hat sich voll und ganz Augenwischer-Scharia-Rohes Argumentation vom „preußischen Kulturkampf“ zu eigen gemacht (die Feindschaft gegen und versuchte Gängelung des Islam sei lediglich eine Neuauflage der preußischen Feindschaft gegen die katholische Kirche). Das ist die aktuelle Schiene der Islam-Apologeten.

    Rohe zauberte erstmals das Preußischer-Kulturkampf-Argument hervor, als das Personenstandsgesetz zum 1. Januar 2009 aufgrund der Moslems und ihrer Mißachtung deutschen Rechts (mal wieder normative Kraft des Faktischen) geändert wurde. Heißt: die standesamtliche Trauung ist nicht mehr Voraussetzung für „religiöse“ Trauung. Der Islam-Hintergrund der Änderung wurde beflissen vertuscht. Zettel hatte alle Hintergründe:

    http://zettelsraum.blogspot.com/2008/07/zettels-meckerecke-nur-ein-pferdefu.html

    Und Rohe 2008 in einem Interview der Badischen Zeitung zum „Standesamtsvorbehalt“:

    „Das Verbot stammt ja ursprünglich aus der Zeit, als Reichskanzler Bismarck im sogenannten Kulturkampf den Einfluss der katholischen Kirche zurückdrängen wollte. Dabei wurde 1875 auch die Zivilehe eingeführt. Das heißt, dass die rechtlich relevante Eheschließung beim Standesamt erfolgt. In der christlich geprägten Mehrheitsgesellschaft ist dies längst völlig akzeptiert. Deshalb sah man das Verbot einer rein kirchlichen Eheschließung heute als überflüssigen Eingriff in die Religionsfreiheit an.“

    Ab Fettung hat er sich allerdings richtig fein verplappert:

    1. In der säkularen Gesellschaft ist die relevante Eheschließung beim Standesamt normal.

    2. Und so wurde es auch vom Gesetzgeber zur Begründung der Änderung formuliert: Für die wenigen Christen ist das Rechts-Primat des säkularen Staates vor der Religion selbstverständlich. Daher als explizite Nennung heute überflüssig.

    3. Aber nicht für Moslems. Die haben nämlich von der Religionsfreiheit einen ganz speziellen, islamischen Begriff. Und der toleriert einzig die Imam-Ehe und ignoriert geflissen die standesamtliche Ehe, die – weil per menschlichem Gesetz „weltlich und menschgemacht“ – für Moslems nicht akzeptabel ist.

    Recht lange Rede, kurzer Sinn: Wir werden in Zukunft noch viel mehr von der neuen islamischen Tarnkappe hören, unter die diese mörderische Politideologie diesmal zu schlüpfen beliebt – daß nämlich der ach so harmlose, verfolgte Islam hierzulande genau dasselbe Schicksal teilt die wie die katholische Kirche zu Zeiten des Preußischen Kulturkampfes.

    Sprich: Die Deutschen sind mal wieder schuld und haben nichts aus ihrer Geschichte gelernt.

  42. Super Artikel, Daniel! Das sind echte Fakten und zeigt eindrucksvoll die gleichgeschalteten Medien, danke!

    OT
    Dieser Artikel ist im Moment der meistkommentierte in der taz, wird aber dort bereits ein Tag nach Erscheinen irgendwo versteckt:
    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/schade-deutschland-ich-bin-dann-weg/
    Lesenswert ist nicht so sehr das Gejammer eines türkischstämmigen Rechtsanwalts, der u. a. “wegen Sarrazin” in die Türkei “auswandern” will, sondern viele der aktuell 64 Leserkommentare.
    Das sind sicher nicht alles Leser von kewil oder PI, die da ihre deutliche Meinung zu abgeben.

  43. #46 johannwi (26. Jan 2011 00:54)

    Da geht der Falsche. Die Harz-4´ler müssen wir loswerden.

  44. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem Täter um einen Russen im Ruhestand, der mit seiner Rente unzufrieden waren.

    Spass beiseite.

    Wegen einem Ziegen****** nun:

    Noch mehr Videoüberwachung
    Noch mehr Kontrollen
    Noch mehr Einschränkungen
    Noch mehr Sicherheitspersonal
    Noch mehr Body-Scanner
    Noch mehr Demütigungen
    Noch mehr Wartezeiten
    Noch mehr Solidarität mit den Moslems
    Noch mehr Integrationförderung für Muslime
    Noch mehr Verständnis für Selbstmordattentäter
    Noch mehr Islamisierung
    Noch mehr kotzen
    Noch viel mehr kotzen
    Noch viel viel mehr kotzen

    …..hab ich was vergessen?

  45. Ich finde es immer wieder putzig, wenn das Staatsfernsehen der BRD Nachrichten in Ländern wie Russland, China oder Iran bringt und dabei als Zitat Fernsehberichte ebendieser Länder benutzt.

    Das geschieht dann immer mit dem Hinweis, es handele sich (bspw.) um Bilder des Russischen Staatsfernsehens, um zu belegen wie schlimm es doch um die Meinungsfreiheit in solchen Ländern bestellt ist. Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man einfach nur lachen…

  46. #5 Zerrissener (25. Jan 2011 22:42)

    Und ab nächsten Jahr gibt es die Zwangsabgabe für jeden Haushalt. Man könnte durch die dünnen Wände ja das Radio des Nachbarn hören.

    Ich hab so`n Hals, das gibt es gar nicht !!

    Den dicken Hals habe ich auch deswegen.

    Aber abwarten, auch hier ist die letzte Messe noch nicht gelesen… 😉

    Es kann noch einiges passieren, bis dieses Schandgesetz in Kraft tritt. Irgendwann wird es auch hier dem gemütlchsten und schläfrigten Michel zu viel.

    Irgendwann überspannt unser Hosenanzugs-Regime in Berlin den Bogen und dann klatscht es – aber keinen Beifall.

  47. Wie war das Zdf ?Auch auf dem zweiten Auge sieht man lieber gar nichts ?Die Zwangsstaatsmedien sorgen für eine reibungslose Islamisierung alla Spd ?

  48. iCH HABE schon lange das TV abgemeldet.

    Kanäle vollgestopft von unfähigen Quoten-Weibern , die ausser Ähem ähem als jedes 2.Wort nichts gelernt haben ,

    Ich will mit solchen Furien nichts zu tun haben .. also lasse ich sie auch nicht via Tv-Glotze in mein Haus !

    Die Führung ist bereits Musl-

    ZDF Programmdirektor Thomas Bellut lebt mit seiner Türkin in Istambul
    Er ist mit der Moderatorin des täglichen ZDF-Magazins heute in Europa, Hülya Özkan, verheiratet.
    Özkan ist mit dem Programmdirektor des ZDF, Dr. Thomas Bellut, verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat. Sie lebt in Mainz und Istanbul.

    noch Fragen ????
    Üble islamistische Seilschaften

  49. http://www.welt.de/politik/deutschland/article12343460/Justizministerin-warnt-vor-Kulturkampf

    Die Stockblinde .. oh je

    Dabei sei sie, so die Ministerin über sich selbst, blind wie Justitia, ob es bei einer strittigen Frage um ein Ordensgewand oder ein muslimisches Kopftuch gehe.

    Ja Blind Blinder Schnarrenberg
    und die Justiz sowieso … Blind wie die Nacht finster

    Überlegt mal : So was FÜHRT DEUTSCHLAND !!!!

    Si tacuisses, philosophus mansisses.
    „Wenn du geschwiegen hättest, so wärest du ein

  50. OT

    http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article12336853/Empoerung-ueber-islamischen-Gehilfen-fuer-Batman.html

    Bilal Asselah wird in dem Comic irrtümlicherweise festgenommen und von der Polizei verprügelt. Dank des Einflusses seiner Mutter, einer frommen Muslimin, unterdrückt er aber jedes Hassgefühl. Unter seiner Maske und im schwarzen Anzug von „Nightrunner“ wird er vielmehr zu einem Superhelden, der entschlossen ist, der Gerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen.

    na, der comic ist doch wie aus dem richtigen leben. dass fromme muslime jedes hassgefühl unterdrücken weiss man doch dank den ÖR. nur böse nazis und konservative US-Bürger glauben das nicht.

  51. Jetzt seid doch nicht so kritisch: Immerhin nähren wir die „kritischen Stimmen“ und die Verschwörungstheoriebeförderer durch unsere GEZ-Gelder! Und von denen leben sie redlich.

  52. @#14 otto21 (25. Jan 2011 23:05)

    vor einigen wochen haben in moskau noch massen von bürger gegen islamisten in russland demonstriert, in den medien sind das dann immer rechtsradikale.
    Demonstrieren hingegen irgedwelche versprengte oppositionelle gruppen wie z.b. kasparow, so sind die dt. medien immer dabei und reden von bürgerrechtlern, die von der regierung verfolgt werden.

    —————————————

    Schon als Kind habe ich beim Lesen des Mad-Heftes gelernt zu unterscheiden, dass es z.B. bei Familien mit vielen Kindern heißt

    a) bei Otto Normalverbraucher: die …. vermehren sich wie die Ratten
    b) in besserem Hause: die ….. sind mit vielen Kindern gesegnet

  53. In den russischen Medien wird auch nicht explizit gesagt das es sich um ein islamisches Attentat handelt.

    Allerdings ist die Machart und die vermutete Herkunft des/ der Attentäter Beweis genug.

    Ich vermute, das ohne das wir hier in Europa viel mitbekommen, entsprechende Strafmaßnahmen in Russland durchgeführt werden.

    Putin, als „lupenreiner“Demokrat weiß was er zu tun hat.

    Es gibt Fälle, in denen es nicht schlecht ist, wenn ein starker Mann an der Spitze eines Staates steht.

  54. Habe mir bewusst unter dem Aspekt (drauf zu achten, wen das ZDF denn für den Täter hält: Buddhisten, Nazis, Hindus, Juden, Christen, Atheisten….) die Aktuelle Kamera angeschaut. Es war bezeichnend, wie rumgedruckst wurde.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Experten beim ZDF, wie auch der ARD wissen, dass sie eigentlich nur noch Fernsehen für 10% der Bevölkerung und sich selbst machen. Aber wenn man durch Zwangsabgaben so abgesichert ist, lässt sich ungeniert Müll produzieren…

  55. Wieder ein Beispiel, wie durch unsere staatlich gelenkte Presse die Tatsachen auf den Kopf verkehrt werden.
    Die schulmäßige kommunistische Vorgehensweise ist hierbei unverkennbar. Gelernt ist eben gelernt.
    Es ist fest zu stellen, dass die deutsche Presse vom Islamismus voll und ganz beherrscht wird.
    Glauben die Regierenden tatsächlich, dass durch völlige Unterwerfung unter die islamistische Ideologie auf Dauer islamistische Gewalttaten in Deutschland verhindert werden.
    Die Forderungen des Islam werden immer größer werden, bis dieser korangemäß die komplette Macht über die Nichtgläubigen erlangt hat.

  56. Hmm. wenn ichs mir recht überlege, wäre es doch mehr als plausibel, wenn dahinter mal nicht der Mossad-Hai steckt, der in der Kanalisation unter dem Flughafen seinen Sprengstoffgürtel gezündet hat…

    Eine Alternative wären noch die Mossad-Eichhörnchen oder der Mossad-Geier.

    Vielleicht sind auch einfach nur die Fernseher explodiert, weil das ZDF lief…?

  57. Also, zumindest bei den Privaten konnte man schon mal Moslem hören. ZDF hab ich nicht verfolgt, weil ich den Sender höchstens in nem Anfall von Wahnsinn einschalte. Aber auch bei den anderen Sendern tut sich mittlerweile doch was, weil noch vor nem Jahr hätten sich die sowas nicht getraut.

  58. Tja, es gibt nur eine Religion, die seinen Anhängern das Paradies verspricht, wenn sie „auf den Wegen Allahs kämpfen und getötet werden….“. Sobald es sich um ein Selbstmord-Attentat handelt, könnt ihr 100% sicher sein, dass Muslime dahinter stecken….top

  59. Nur mal zur Erinnerung:

    – es gibt keine christlichen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine buddhistischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine hinduistischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine jüdischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine shintuistischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine sonst wie motivierten Selbstmordattentäter

    …. aber es gibt islamische Selbstmordattentäter in ganzen Serien und in einer unglaublich hoher Anzahl, die alle die sog. „Nichtgläubigen“ gemäß Koran töten wollen. Und da wagt es die Dumm-Tussie Anne Gellinek dreist herum zu schwadronieren: „Das beweist erst einmal gar nichts“, nachdem es einen Hinweis auf einen arabischen (moslemischen) Attentäter gibt!

    Für wie bescheuert hält das ZDF eigentlich seine Zuschauer?

  60. In der Beziehung waren die ARD-Tagesthemen am Montag (ab 00:32) keinen Deut besser. Tom Buhrow: „Er habe südländisch ausgesehen sagten die Behörden (kurze Pause, dann betont weiter:) auffallend schnell. Und sofort kursierten Gerüchte, dass der Anschlag von Islamisten aus dem Kaukasus verübt wurde“.

    Bei südländischem Aussehen musste ich laut lachen.

  61. #73 bertony; Du täuschts dich sicher. Laut Hodentöter oder wie dieser … heisst, haben die Hindus diese Selbstmordattentate erfunden und machen weltweit die meisten davon. Allerdings hab ich vor und nach dieser Behauptung niemals wieder auch nur das geringste davon gehört.

    Eigenartigerweise tauchte, ganz wider Erwarten schon wenige Stunden nach diesem Anschlag, das Wort Moslem in den Medien auf, auch wenns nicht beim ZDF war. Vor noch 1 2 Jahren, wär das sicher nicht passiert.

  62. #75 uli12us (26. Jan 2011 09:32)
    #73 bertony; Du täuschts dich sicher. Laut Hodentöter oder wie dieser … heisst, haben die Hindus diese Selbstmordattentate erfunden und machen weltweit die meisten davon

    VÖLLIG Falsch !! es ist aus der TERROR.Ideologie ISLAM !!

    Während des Iran-Irak-Krieges 1980 bis 1988 („Erster Golfkrieg“) importierte das iranische Regime 500.000 Plastikschlüssel. Nach damaligem iranischem Gesetz durften Kinder ab zwölf auch gegen den elterlichen Willen auf die Minenfelder. Vor jedem Einsatz wurde ihnen ein Schlüssel um den Hals gehängt; er sollte ihnen die Pforte zum Paradies öffnen. Freiwillige Kinder gingen (oder rollten sich) über Minenfelder.

    Sie gehörten der von Khomeini ins Leben gerufenen Massenbewegung der Bassidschi an. Die Bassidschi-e Mostasafan („die Mobilisierten der Unterdrückten“) waren kurzfristig rekrutiert; sie zogen zu Tausenden und mit Begeisterung in den Tod. [1]

  63. Ja ja, das ist wieder mal typisch russisch. Ich erinnere mich noch an die Anschläge auf mehrere Wohnblöcke in Moskau. Später stellte sich heraus, das dies vom Geheimdienst FSB geflickt wurde um einen Krieg im Kaukasus anzuzetteln. Oder den Mord an Alexander Lebedew, der kurz davor war eine Lösung um die Region zu erreichen. Tja das ist alles zu eindeutig. Ich traue dem Putin alles zu

  64. Kritische Stimmen….

    …wahrscheinlich mal wieder die berühmten „informierten Kreise“ oder gar „Insider“

    Diese kryptischen Floskeln deutscher Medien sollten langsam allen bekannt sein.

    Ihnen allen gemein ist, daß der Zuhörer dabei nicht erfahren sollen, wer hinter der jeweiligen Meldung wirklich steckt.

  65. Die Rundfunkgebühr in Deutschland soll reformiert werden.

    Aha-Reform.

    Gemeine Abzocke hat noch nie so gut geklungen.

  66. Ich war völlig überrascht, als ich erfuhr, dass der Selbstmordattentäter ein Moslem sei. Ausgerechnet die Religion des Friedens? Unglaublich!

  67. islam heißt übersetzt Unterwerfung und sozsagen wenn alle Konkrrenten vernichtet oder unterworfen sind dann erst gibt es Frieden. So haben im übrigen auch die Nazis argumentiert, wenn der ganze Eroberungsfeldzug abgeschlossen ist

    Nicht nur die.

    Auch nach der kommunistischen Weltrevolution sollte der ewige Frieden ausbrechen.

    Friedenspropaganda.

  68. #77 sizisi keyim

    Ja sicher, es war der Putin. Ihr friedliebenden Moslems würdet sowas nie machen. Niemals!

  69. Ägypten ist offenbar weiterhin El Kaida verseucht

    Egypt arrested 19 suicide bombers

    Interior Minister Habib Adli says al-Qaeda-linked network planned suicide attacks in Christian, Muslim places of worship, claims some of detainees were involved in terrorist attack on Alexandria church on New Year’s Eve Roee Nahmias Published: 01.25.11 / Israel News .

    Viel Spass beim Urlaub Deutsche in Ägypten, aber letzte Dinge regeln vorher bitte nicht vergessen.

  70. Ich geb euch allen mal einen heissen Tipp in welche Richtung es auch gehen könnte:

    Oligarchen.

  71. Eins dürfte klar geworden sein.

    Die Medien in Deutschland symphatisieren mit den islamistischen Terroristen und können das offenbar immer schwerer vor den Menschen verbergen.

    Das kommt davon, weil sie keine deutschen Medien sind, sondern ihre eigenen Interessen verfolgen und von wo anders her Order bekommen, so zu berichten, wie sie es tun.

  72. Vielen Dank PI.

    Es ist richtig und wichtig, das ZDF unter die Lupe zu nehmen. Egal ob es um Klimawandel, Öko-Nahrung oder den Islam geht, das ZDF scheint immer tendenziöser zu berichten.

    In einem Bericht über Gutenberg und seine Entscheidungen bezüglich des Marineoffiziers wurde vorgestern eine TAZ-Journalistin als Expertin nach ihrer Meinung gefragt.

    Was eine Meinung da überhaupt zu suchen hat, wurde nicht gesagt. Aber alleine schon die Wortwahl: „Kritiker“. Das hat etwas schönes, etwas kluges, einen Hauch von Demokratie und Selbstbestimmung.
    Bei Themen, die den ZDF-Parteifreunden nicht gefallen, werden aus Kritiker gerne „Skeptiker“. In diesem Wort schwingt eher eine negative Einstellung mit.

    Ähnlich funktioniert auch die Reihenfolge:
    Man bittet erst um einen Kommentar von jemanden, dessen Meinung man nicht mag, dann jemanden, dessen Meinung einem gefällt. Auf diese Weise kann der zweite komplett auf die erste Meinung eingehen und kritisieren und seine Meinung als Endmeinung setzen. Denn der erste wird nicht nochmal gefragt und kann sich weder wehren, noch das vom zweiten gesagte kritisch überprüfen.

  73. In einem Bericht über Gutenberg

    Gutenberg wird ins Visier der roten Medien genommen, weil er der Hauptsymphatieträger der CSU ist und auch sonst bei den Menschen gut ankommt.

    Möglicherweise könnte der Mann sogar eines Tages Merkel beerben.

  74. Es gibt Fälle, in denen es nicht schlecht ist, wenn ein starker Mann an der Spitze eines Staates steht.

    Der Hosenanzug verurteilt doch auch immer aufs Schärfste.
    Das wars dann aber auch.

  75. ARD und ZDF tönen so, als seien die Russen selbst daran schuld, dass gebomt wird. Ihre Politik hätte versagt, zu wenig Demokratie herrsche. Fast klingt es schadenfroh. Antirussistische Kommentare sind wieder „in“!
    Ich erinnere, wie im ZDF-Magazin der 70/80 er Jahre die Taliban in Afghanistan gelobt wurden, nur, weil es gegen die Russen ging

  76. Diese Gellinek müsste sofort suspendiert werden. Unglaublich mit welcher Chuzpe diese Frau ihre Islamkuschelei zur Basis der Berichter-
    stattung macht. Wer sonst AUSSER DIESEN WIDERLICHEN ISLAMFASCHISTEN könnte hinter so einer Tat stecken. Und die Aussage, ein arabisch aussehender Mann , der als Täter festgestellt wurde beweise ja noch gar nichts, ist schlicht eine Beleidigung den Opfern gegenüber.
    Was nicht sein darf, kann eben nicht sein bei diesen linken Journalisten.
    Es wäre besser, man würde diesen Lügnern und Verschleierern gänzlich Berufsverbot erteilen. Schande über das ZDF!!!!!!!!!!!!!!!!

  77. #96 Nunu

    Ja richtig, aber die Beweggründe haben sich geändert: Damals waren die ARD-Sender noch kommunistenfeindlich – heute werden sie hofiert. Jetzt wird Russland nicht mehr kommunistisch regiert, sondern autoritär. Und deshalb darf man das Land mit erhobenem Zeigefinger kritisieren.

    #86 joghurt

    Keine Sorge, ich rege mich nicht auf. Solche Leute amüsieren mich. 😉

  78. Langsam frägt man sich bei diesen Journalisten, sind das nur Sprechmarionetten und wer dann genau schreibt ihnen ihre Texte auf , die sie herunterbeten ?

  79. *** Vorsicht Zynismuis ***

    Zuverlässige, arabische Quellen berichten zum Anschlag, Beweise für eine Verwicklung des Mossad zu haben. Dieser soll die Verwendung von Tieren für Verbrechen, unter Anderem den Hai-Anschlag, weiterentwickelt haben. So sollen nun auch Gegenstände, wie der verwendete Sprengstoffgürtel, nur die Befehle eines Mossadagenten ausgeführt haben, als sie sich einem unschuldigen Mann um die Hüften legten, und gegen seinen Willen detonierten. Sein entsetzter Ausruf unmittelbar vor der Explosion unterstreicht die Todesangst, in der sich der arme Mann befand.
    Neueste Untersuchungen zeigen, daß die Bombe, welche die Kopten in Ägypten zerriss, sich ebenfalls gegen den Willen des Fahrzeuglenkers in seinen Kofferraum schlich. Just, als er vor der Kirche war, bemerkte er die Anwesenheit des Sprengsatzes, und versuchte noch zu fliehen.
    Wie immer : Israel ist schuld!

    *** Zynismus Ende ***

  80. @ 97 PIMENTOS (26. Jan 2011 12:02)

    Wer sonst AUSSER DIESEN WIDERLICHEN ISLAMFASCHISTEN könnte hinter so einer Tat stecken.

    Könnten doch auch buddhistische Pfefferminz-Schmuggler sein :mrgreen:

  81. Selbst der dümmste Narr versteht es heute, Probleme bis in alle Ewigkeit zu zerreden. Für minderbemittelte Korrektsystemjünger die Chance sich einen Pseudo- Stellenwert in der Gesellschaft zu ergaunern!

  82. Selbst der dümmste Narr versteht es heute, Probleme bis in alle Ewigkeit zu zerreden.

    Ihr solltet doch wissen, daß sie auf Zeit spielen.

  83. Ihr solltet doch wissen, daß sie auf Zeit spielen.

    Bis die Dinge sich „alternativlos“ und „unumkehrbar“ entwickelt haben.

  84. #101 KDL (26. Jan 2011 12:20)

    #86 joghurt
    Keine Sorge, ich rege mich nicht auf. Solche Leute amüsieren mich.

    Heute vielleicht schon noch.
    Aber auch morgen noch ?

  85. @ 73 bertony (26. Jan 2011 09:20)

    Nur mal zur Erinnerung:

    – es gibt keine christlichen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine buddhistischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine hinduistischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine jüdischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine shintuistischen Selbstmordattentäter
    – es gibt keine sonst wie motivierten Selbstmordattentäter

    …. aber es gibt islamische Selbstmordattentäter in ganzen Serien und in einer unglaublich hoher Anzahl, die alle die sog. “Nichtgläubigen” gemäß Koran töten wollen. Und da wagt es die Dumm-Tussie Anne Gellinek dreist herum zu schwadronieren: “Das beweist erst einmal gar nichts”, nachdem es einen Hinweis auf einen arabischen (moslemischen) Attentäter gibt!

    Für wie bescheuert hält das ZDF eigentlich seine Zuschauer?

    Sorry, meinem eigenen Beitrag möchte ich speziell für die Deppen des volksverdummenden ZDF dieses noch dies hinzufügen:

    Anscheinsbeweis

    Der Anscheinsbeweis (auch: Beweis des ersten Anscheins, lateinisch Prima-facie-Beweis) ist eine Methode der mittelbaren Beweisführung. Er erlaubt, gestützt auf Erfahrungssätze Schlüsse von bewiesenen auf zu beweisende Tatsachen zu ziehen. Dies gilt, wenn der Geschehensablauf typisch ist und nach den Erfahrungen des täglichen Lebens dies rechtfertigt. Ohne dass eine vollständige Beweisführung gegeben ist, gilt der Beweis als erbracht, falls der Gegner keine Tatsachen beweist, die einen anderen Geschehensablauf als möglich erscheinen lassen.

    Daraus folgert, solange bei diesem Terroranschlag keine anderen eindeutigen Tatsachen vorliegen, gilt die muslimische Täterschaft als bewiesen! Denn dieser Anschlag war mal wieder typisch!

  86. @ 103 ruhrgebiet

    heute schon gezahlt?

    Nein, werde ich auch nicht! Ich leiste mir seit Jahren diesen zivilen Ungehorsam. Für so einen GEZ-Dreck gibt es von mir keinen Cent!

  87. Vor Jahren sprach man bei solchen Anschlägen noch von islamischen Tätern, dann von islamistischen, und heute verkneift man sich beides.
    Der Täter wird nur noch Attentäter oder ganz falsch, Freiheitskämpfer genannt.
    Es werden nahezu eindeutige Hinweise ignoriert (Täter hatte arabisches Aussehen, Selbstmordattentäter, etc.).
    Wann hatte in der Vergangenheit ein arabisch aussehender Selbstmordattentäter keinen muslimischen Hintergrund?
    Gleichzeitig wird der betroffenen Nation auch noch mehr oder weniger offen vorgeworfen selbst schuld an der Katastrophe zu sein (angebliche Sicherheitslücken), usw.

  88. Erfreulich war an diesem Tag (25.01.) die Nachfrage von Jörg Schönenborn im ARD-Brennpunkt 20.15 Uhr.
    Der Reporter vor Ort (Moskau) wollte die Frage nach dem Hintergrund der Täter nicht offen ansprechen. Herr Schönenborn hakte zu meiner Verwunderung aber nach, und stellte klar, welche Leute in der Vergangenheit für solche Anschläge verantwortlich waren.
    Der Reporter vor Ort stammelte und stotterte, angesichts der politisch so unkorrekten Worte ersteinmal vor sich hin, mußte schließlich kleinlaut bestätigen, dass es doch bisher muslimische Männer und Frauen waren, die den Terror brachten.
    Danke Herr Schönenborn!

  89. #98 KDL
    Die Russen erlebten noch nie wirkliche demokratische Verhältnisse, immer wurden sie autoritär geführt, mal durch den Zaren, mal durch die Partei, sie brauchen einen Medwedjew oder Putin. Das aber sollte uns nicht stören, solange sie die Islamisten in Schach halten können.
    Welche Lösung haben denn wir vorzuschlagen?
    In Afghanistan wissen wir ja auch nicht weiter!

  90. Es freut mich das PI das bringt. 🙂 Habe auch die Sendung gesehen und schon die Einleitung zum Bericht von Frau Gellinek war sehr „Kultursensibel“. 🙁 Man unterwirft sich sich freiwillig und vorsorglich den neuen „Herren“.

  91. #91 joghurt (26. Jan 2011 11:17)

    Den Kommandanten abzusetzen, nachdem unmittelbar davor, eine Mutter dies in der BILD gefordert hat, war äusserst dumm.

  92. #117 Jeremias (26. Jan 2011 16:32)

    Der ist nur beurlaubt.

    Stellen sich die Anschuldigungen als haltlos heraus, kann er seinen Dienst wieder antreten.

    Guttiberg ist oberster Dienstherr, der kann so etwas veranlassen.

    Ich sehe da kein Problem.

  93. Wenn „kritischer“ Journalismus mit Arschkriecherei und vorauseilender Politically Correctness gegenüber den linksgrünen Gutmenschen und Muslimen gepaart wird, dann kommt solch eine Berichterstattung dabei heraus.

Comments are closed.