Wie PI gestern berichtete wurde im belgischen Genk einer Mitarbeiterin der Einzelhandelskette Hema der Arbeitsvertrag nicht verlängert. Diese hatte – obwohl einheimische Belgierin – plötzlich darauf bestanden, als gläubige Muslima mit Kopftuch zu arbeiten. Auch eine alternative Beschäftigung als Lagerarbeiterin lehnte sie ab.

Was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten: Das Imperium schlägt zurück! Gestern ab 14 Uhr zog ein 1000-köpfiger Demonstrationszug vom Bahnhof zu der betroffenen Hema-Filiale. Das muslimische Stadtratsmitglied Houcine Talmssou der limburgischen Stadt hatte die Protestaktion gegen Hema auf die Beine gestellt. Angeführt wurde der Protestzug von einer Gruppe zorniger Frauen.

Vermutlich waren diese in Sorge darum, ohne muslimische Frauenkleidung in den erbarmungslosen und teuren permanenten Schönheitswettbewerb der Europäerinnen mit hinein gezogen zu werden. Dass sie ihren Status als „Besitz der Männer“ damit verteidigen wollten, weigert sich PI zu glauben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. Always the same. Ich muss auf der Arbeit auch Stoffhose und weißes Hemd tragen. Wenn ich dort plötzlich mit Kaftan und Toilettenpapier-Überzieher auf der Birne auftauchen würde (alles aus Glaubesnsgründen, die ich plötzlich beim aufwachen verspürte) gäbs auch Ärger mit meinem Vorgesetzten.

    Man kann es nicht mehr hören! Beleidigt sein, Fordern, Beleidigt sein, Fordern, Beleidigt sein, Fordern

    Mehr kommt da nicht! Unverzichtbar – Talente Talente

  2. Ganz Europa hat es geschaft Religion und Staat zu trennen und Religion zur Privatsache zu machen.

    Warum läßt man es zu, das Moslems ständig und unaufhaltsam ihre Privatsache zum Politikum machen?

  3. Dass sie ihren Status als „Besitz der Männer“ damit verteidigen wollten, weigert sich PI zu glauben.
    ———————————————-
    Versteh ich nicht! 🙁

  4. Houcine Talmssou brauchte bestimmt nur einen einzigen Anruf zu tätigen um 1000 M*sels auf die Straße zu kriegen.
    Falls es irgendwann zu Unruhen in Europa kommen sollte(was ich für sehr wahrscheinlich halte), werden Millionen M*usels auf der Straße stehen.

  5. Das Kopftuch, bzw. den Willen es auf zu behalten kündigt, bzw. verhindert den Job. Und ich möchte, dass es so bleibt. In Sachen Kopftuch und so gehe ich konform mit Frau Alice Schwarzer. (Dass ich das mal sagen würde…)

  6. Schade, ein einziger Demonstrant_In hat gefehlt,
    dann wären es 1001 Ali-Babas gewesen. 😆

    #1 Pazifaust (13. Mrz 2011 17:42)

    Du hast recht, manche Ballons haben wirklich Gesichter. Lustig! 😆

  7. Ruckzuck werden mal eben 1000 Musles mobilisiert…Anti Islam Demos bringen es max auf 50 Personen… Diese Korrelation ist besorgniserregend!

  8. das imperium schlägt zurück, aber jeder weiß wie es am ende ausgeht.
    @#1 Pazifaust
    Da haben Sie leider recht

  9. Das ist deswegen so gut besucht, weil es sonst kaum eine Gelegenheit gibt frische Luft zu schnappen. Ein Ausflug bei schönem Wetter und man trifft so viele Bekannte und kann – ohne dass die Männer so stören wie sonst – auf der Strasse tratschen. Das war bestimmt ein abwechslungsreicher Tag mit offizieller Ausgangserlaubnis. Bei zusätzlich 40 Wochenstunden Freizeit schön Zuhause bleiben zu dürfen, muss einem bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf die Straße treiben.

  10. Ist es nicht erschreckend, dass primitive Kopftuchsubjekte, die sich verhüllen, weil Ali und Hassan ihre Penisse nicht im Griff haben und bei Anblick von Frauenhaar zu triebgesteuerten Vergewaltigern werden, es trotzdem schaffen, 1000 Stück zu mobilisieren, während wir es nicht mal bei zu Guttenberg( mit Ausnahme Bayerns) hinbekommen. Das sollte uns zu denken geben.

  11. Aufgrund der Tragödie in Japan hate ich jetzt einige Tage freiwillig PI- Abstinenz um nachzudenken, jetzt bin ich kaum wieder hier und sehe schon wieder so was.

    Da geht mir der Hut hoch und ein schlimmer Gedanke keimt in mir auf, nämlich: wieso Japan und nicht Europistan? Soviel Dummheit gehört einfach bestraft und Europa geht so oder so unter. Mann, ich bin echt am Ende derzeit, das macht mich alles fertig.

  12. #12 antidott (13. Mrz 2011 17:50)

    Jedes Mal, wenn du die Abwertung „M*sels“ – auch in verfremdeter Form – verwendest, schadest du PI …

  13. @ #12 antidott (13. Mrz 2011 17:50)

    „Ruckzuck werden mal eben 1000 Musles mobilisiert…Anti Islam Demos bringen es max auf 50 Personen… Diese Korrelation ist besorgniserregend!“

    Ist nicht Besorgnis erregend denn die fühlen sich in der Diaspora, da lt es sich leichter zusammen.

    So wie Juden, Deutsche, Chinesen, Italiener ect. in amerikanischen Städten zusammenhielten.

    Aber die Ablehnung des Todeskultes Islam geht durch alle Schichten und wird immer spürbarer. Es traut sich halt NOCH nicht jeder, so zu reden wie er denkt, wie wir bei PI es tun.

    Verteilen bitte an alle

    Islamkritische Flyer zum ausdrucken, liegen lassen, an belebten Plätzen in der U-Bahn, Bus ect.?..

    http://s1209.photobucket.com/home/froschy/index?

    🙂

  14. Wir Steuerdeppen müssen doch arbeiten, am WE sind wir müde und müssen ausruhen, weils am Montag schon wieder weiter geht mit der Maloche!! Diese moslemischen Dumm-Tussis leben doch alle vom Steuerdeppen und haben Zeit und immer Ruhe….

  15. #19

    sehe ich auch so. da können sich die devoten kopftücher mal richtig austoben, wenn sie schon zu hause die klappe zu halten haben.

  16. > während wir es nicht mal bei zu Guttenberg( mit Ausnahme Bayerns) hinbekommen. Das sollte uns zu denken geben.

    Das war von vornherein falsch angepackt. es gab eine Facebook seite „wir wollen guttenberg wieder haben“ und das hat alle Trolle aus den letzten Winkeln des Internets begeistert. Die kamen an und haben „gefällt mir“ getippt. Dann kannte man sich nicht und hat während des Klickens von der demo gepostet. Die meisten aber die pro zu Guttenberg waren, die klickten einmal und waren dann weg.

    Und dann war der Termin viel zu kurzfristig.

    Und ganz zum Schluss: Zu Guttenberg ist von sich aus gegangen, er wurde nicht entlassen. Die Demo ist so sinnfrei gewesen wie man es sich nur denken kann.

  17. #21 Fieberglas (13. Mrz 2011 17:58)

    Sie lassen sich definitiv blenden von selektiver Wahrnehmung! Es besteht absolut kein Grund, für Europa eine Übernahme durch den Islam anzunehmen.

    Der Zeithorizont, den die M*xels bräuchten (15 – 20 Jahre), ist nicht gegeben. Wir werden (vielleicht angesichts der Japan-Katastrophe morgen schon – s. Börse) erleben, daß weltweit das Geld-/Finanzsystem komplett zusammbricht. Die Folge wird eine Wirtschaftsdepression ungeheuren Ausmaßes sein. Innerhalb dieser wird sich nach Kultur, Sprache solidarisiert werden -, und zwar bedingungslos.

  18. #21 Fieberglas

    Jetzt wird es endgüktig kritisch

    Japan: Cooling system pump stops at Tokai No.2 plant

    120 Kilometer bis Tokio!

    http://uk.reuters.com/article/2011/03/13/uk-japan-quake-tokai-idUKTRE72C2RL20110313

    ich weiß nicht, wie die Montag die Börsen unter Kontrolle halten wollen. 🙁 Die Situation in Japan wird eine neue weltweite Rezession auslösen da bin ich mir sicher. In ein paar Monaten wird sich keiner mehr mit so einem Unsinn wie dem Klagen der Kopftuchfetischisten beschäftigen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Europa nach dem Japan-Desaster noch weiteres Geld für die Islamisierung übrig haben wird.

  19. Das ist der Weltfrauentag auf islamisch.

    Wollte eigentlich das Wort mit M. schreiben – wollte aber die Zensur nicht passieren.

    Wo mir doch das Wortspiel mit manisch so gut gefallen hätte…

  20. Sofort rausschmeißen, diese Weiber auf obigem Steckbrief. Absolut unbelgisches Erscheinungsbild.

    Die gehören nach Nordafrika.

  21. Tja, ohne Kopftuch könnten sie sich nicht diskriminiert fühlen…
    Wenn sie partout nicht auf den Lappen verzichten wollen, dann sollen sie gefälligst auch die Konsequenzen tragen: dann gibt´s halt nicht die tollen Jobs mit Kontakt zum Publikum.

  22. @ #29 scabo

    Die Folge wird eine Wirtschaftsdepression ungeheuren Ausmaßes sein. Innerhalb dieser wird sich nach Kultur, Sprache solidarisiert werden -, und zwar bedingungslos.

    Mit wem, glaubst du, werden sich unsere GrünLinksGuten solidarisieren? Mit fanatisch leuchtenden Augen werden sie den Untergang Europas beobachten. Und erst aufwachen, wenn die Segnungen des kapitalistischen Staates nicht mehr fließen, wenn die Kaufhäuser plötzlich alle wie HO aussehen.

  23. http://www.standaard.be/artikel/detail.aspx?artikelid=DMF20110312_037&subsection=3

    Ballongesicht mit Ballon!
    Lt. Genker Bürgermeister Wim Dries gab es 300 Demonstranten (80% weiblich), und nicht 1000 wie von dem angeblich doppelt gesichtsbehinderten muslimischen Stadtratsmitglied Houcine Talmssou behauptet. Welcher Arbeitgeber möchte jetzt aber noch direkt oder indirekt, wie im betreffenden Fall mittels eines Vermittlungsbüros fur zeitweilige Arbeit, eine Moslima einstellen?

  24. #29 scabo

    zwei PI-Leser ein Gedanke. Ich habe hier ja schon letztes Jahr geschrieben, dass uns nur noch ein durch ein „epochales Ereignis“ vor der Islamisierung bewahren kann, jetzt scheint der „Schwarze Schwan“ da zu sein. Allerdings besteht auch die Gefahr, dass die Rot-Grünen jetzt an die Macht kommen. Aber die werden nur noch leere Staats-Kasssen zu verteilen haben.

  25. @ALL

    was denn hat das deutsche profilneurotikerpack,jetzt auch schon angst vor frauen?

    wenn man hier so liest muss es wohl so sein;)

    die stehen doch strategisch voll günstig,sind leicht einzukesseln sowie freies sichtfeld von allen seiten zu erkennen ist.

    zum thema zensur hier!!!!!!!!! schreibe was du willst nur trenne das wort inner mitte z.b.
    wi xxer. das erkennt der computersprachfilter nicht.

  26. #35 Fensterzu (13. Mrz 2011 18:14)

    Sie vergessen eine Sache völlig: Wir gehen Zeiten entgegen (die Japan-Katastrophe könnte der Auslöser sein), wo es um Durst, Hunger, das eigene Leben gehen wird. Den Linksrotzgrünen möchte ich sehen, der dann von seinen ‚M*xel-Freunden‘ etwas zu essen abgekommt.

  27. Weshalb wundert ihr euch, daß sie 1.000 Stück ad hoc zusammenbekommen? Geht auch nur eine(r) von ihnen einer produktiven Tätigkeit nach? Hm?

  28. Nach dem schweren Verkehrsunfall in Hamburg-Eppendorf mit vier Toten ist jetzt klar: Der 38-jährige Fahrer des Unfallwagens raste bei Rot über die Ampel. Und: Er hatte Drogen genommen!

    http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2011/03/12/unfall-eppendorf-tote/fahrer-raste-rot-ampel-kreuzung.html

    Nanüüü….keine Nationalität. Sonst weiß doch Bild sofort die Namen aller TäterINNEN…

    Sollte etwa???? Nein, das kann nicht sein….!!

    Ein merkwürdiges Gefühl bleibt. Weiß jemand etwas über die Nationalität des Mörders, oh ich vergaß, bedingten Totschlägers, wenn überhaupt.

    Gibt vielleicht eineinhalb Jahre auf Bewährung, wenn „Migrant“ dann nur neun Monate!

  29. Wozu Ballonpropaganda in englischer Sprache? In Belgien wird Flämisch, Französisch und Deutsch gesprochen.

  30. #37 BePe (13. Mrz 2011 18:15)

    Ich bin auf morgen gespannt wie ein Flitzebogen! Das ist absolut historisch!

    Vielleicht sind wir beide ja blöd, aber wie die morgen auch nur ansatzweise die Börse sytemstabilisierend hinbekommen wollen, ist mir ein Rätsel.
    Hoffentlich schalten die das Internet nicht ab – ich will die Kurse sehen!!!

  31. vergessen zu erwähnen zum Thema Belgien:

    Wegen der anhaltenden Regierungskrise dort (Flamen, Wallonen), werden im Hintergrund ja schon seit Monaten sehr konkrete Verhandlungen über eine komplette Auflösung des Staates (ohnehin nur ein Staatskonstrukt der Briten) geführt. Diese Verhandlungen sind inzwischen soweit gediehen, daß Landstriche und Städte bereits an die Nachbarländer ‚verteilt‘ sind.

  32. Wat? 😯

    Bijnaar 1.000 Hoofddukjes demonstrieren
    voor een islaamse Kutwijf?
    Heel viel tijd, se muten niet werken.

    😆

  33. #46 Gottfried Gottfried (13. Mrz 2011 18:44)

    Ich spreche Plattdeutsch, ich versteh‘ das.
    🙂

  34. #44 scabo

    1 Uhr mach die Börse Tokio auf, wenn sie aufmacht (wer weiß was bis dahin noch passiert)? „naked shortselling“ wurde jedenfalls schon verboten. Die meisten Firmen haben geschlossen, aufgrund Personalmangel und logistischer Schwierigkeiten
    Im Land herrscht zum Teil Benzin-Mangel, da Raffinierien und Infrastruktur zerstört sind.
    Toyota, Nissan, Honda u. Sony stoppen Produktion ganz oder teilweise. Logistikketten wurden teilweise unterbrochen. Viele Straßen, Häfen, Eisenbahnstrecken zerstört.

    Die Zentralbanken werden ab 1 Uhr die Märkte mit Geld fluten!

  35. @ 11 Lorbas

    Das muss richtig heißen:

    Du hast recht, manche dieser sich selbstaufblasenden Ballons haben wirklich Gesichter. Lustig! 😆

  36. @#6 r2d2 (13. Mrz 2011 17:44)
    „…werden Millionen M*usels auf der Straße stehen.“
    Das ist ein sehr unangenehmes Gefühl, das kann ich euch sagen. Da wird einem Angst und Bange. Hab ich erlebt, als in unserer stark bereicherten Stadt (CH) kurzum eine Kundgebung auf dem Zentralplatz organisiert wurde, 2008 als der Kosovo sich unabhängig erklärt hat. Die ganze Innenstadt war durch hupende, fahnenschwingende Autokorsos in Beschlag genommen. Da konnte man als ‚Normalbürger‘ (als Einheimischer erkennbarer) nicht mehr dazwischen…

  37. 1000 kopfwindeln, die mal richtig vergew…, geschlagen und erniedrigt werden wollen. wie kann man ( frau ) so dämlich sein und für die eigene versklavung demonstrieren? wer zum islam konvertiert, der hat keine ahnung von demokratie und menschenrechten. der gehört nach hinter-ober-ganz-weit weg anatolien ausgewildert. und darf ziegendung stapeln. solche leute sind für europa unbrauchbar.

  38. @#12 antidott (13. Mrz 2011 17:50)
    Ja, würde ich auch meinen! Wenn ich da an die Demo in Frankfurt vom Samstag, 12.3.11 denke wird mir schlecht….. (Es ist beschämend für uns ‚Europäer‘!!

  39. selten, unsere Bereicherer so politisch aktiv zu sehen.
    Da frag ich mich doch allen Ernstes warum die nicht so engagiert sind wenn es wirklich notwendig wäre.
    Um gegen islamische Gewalttaten zu demonstrieren bzw. sich von solchen zu distanzieren. Doch darauf braucht man eigentlich gar nicht zu hoffen.
    Meine Hoffnung liegt Im langsamen Umdenken unserer Gesellschaft, und ich meine da zarte Pflänzchen zu sehen .einen schönen Sonntag

  40. Da kommt einem die Kotze hoch.
    Drecks Schleiereulen und ab na Mekka, da können die so rumlatschen aber nicht bei uns.
    Immer nur fordern und beleidigt sein.
    So sind halt die Mohammedaner

  41. @ #36 Stekel

    Welcher Arbeitgeber möchte jetzt aber noch direkt oder indirekt, wie im betreffenden Fall mittels eines Vermittlungsbüros fur zeitweilige Arbeit, eine Moslima einstellen?

    Richtig – vielleicht wollen sie aber genau das, um dann zu jammern und später zu toben, wie sie in Europa diskrminiert werden. Ehrlich gesagt, alle diese Mohammedaner betteln doch geradezu nach dem größten Tritt in den Hintern, den es jemals gegeben hat.

    Man sollte die Kameras aufstellen und sich für den großen Moment bereit halten.

  42. #49 BePe (13. Mrz 2011 19:03)

    Die Zentralbanken werden ab 1 Uhr die Märkte mit Geld fluten!

    Mal kucken, wie die, – jenseits von Buchungen -, die Auslieferungslogistik von konkret physischen Scheinen hinbekommen! hahahah.

  43. #1 Pazifaust (13. Mrz 2011 17:42)

    Manche Luftballons auf dem Foto haben Gesichter! Sieht ja witzig aus. 🙁

    Genau.Und mit der richtigen Menge Helium gefüllt würden sie sogar wegfliegen.
    Meistens kommt ja der Wind aus Westen…

    Passt schon!

  44. #56 grauschopf (13. Mrz 2011 19:24)

    zartes umdenken unserer gesellschaft?
    ich fürchte du wirst unsanft erweckt werden von den immerfort fordernden und immermehr wollenden friedliebenden, herzensguten attentätern. irgendwann werden die bereicherer an deiner tür klingeln, die tuer dann eintreten, deinen kühlschrank leerfressen, deine frau entwürdigen, deine kinder vergewaltigen und dir den koran auf den schädel schlagen.
    grauschopf, das dauert nicht mehr lange.

  45. @ #40 scabo #35 Fensterzu

    Den Linksrotzgrünen möchte ich sehen, der dann von seinen ‘M*xel-Freunden’ etwas zu essen abgekommt.

    Ich meinte jetzt den Teil der „Guten“, die so fanatisch sind, dass ihnen schon der Untergang des Gegners das größte Fest wäre. Über die Spinner, die immer noch an die unterdrückten Mohammedaner und deren Dankbarkeit glauben, braucht man überhaupt nicht zu reden.

  46. #22 Columbin (13. Mrz 2011 18:00)

    #12 antidott (13. Mrz 2011 17:50)

    Jedes Mal, wenn du die Abwertung “M*sels” – auch in verfremdeter Form – verwendest, schadest du PI …
    ——————————————-
    Man kann auch das böse M*se*s vermeiden, indem man z.B. von Muslimisten spricht 🙂
    Erdogan hätte sich auch dazu nichts einzuwenden!

  47. # 59

    Die sollten mal mein Konto fluten, das mit den physischen Scheinen würde ich schon hinkriegen, das ist mein geringstes Problem….

  48. So 13.03.2011 15:15 (BR)
    Dorfgeschichten

    Allah kam auch bis Asbach-Bäumenheim
    Dokumentation, Deutschland 2010
    Buch: Frieder Käsmann
    Ein kleiner Ort im Donauries. 4.500 Menschen leben in Asbach-Bäumenhein, sie stammen aus 39 unterschiedlichen Nationen, mehr als 300 Einwohner sind türkischer Abstammung. Viele Frauen tragen Kopftuch, viele Männer der ersten Generation können schlecht deutsch – und doch scheint hier etwas anders, besser zu laufen als in Großstädten mit einem vergleichbar hohen Anteil an Migranten. Mehrere Wochen drehte ein Team des Bayerischen Rundfunks in Asbach-Bäumenheim, beobachtete das Leben der Türken, die zum Teil seit Mitte der 60er-Jahre hier ansässig sind. Der Film von Frieder Käsmann zeigt die Geschichte einer erfolgreichen Integration. Alte und Junge, Deutsche und Türken kommen in dem Film zu Wort, erzählen von früher und heute, von Nähe und Distanz. Der Film zeigt vor allem die Gegenwart, in der die meisten der türkischen Einwohner ein eigenes Häuschen besitzen, ganz normal hier leben und arbeiten, beten und feiern. Viele sind nun schon in der dritten Generation hier, sie können sich ein Leben außerhalb von Asbach-Bäumenheim oder gar in der Türkei nicht mehr vorstellen.

    Dauer ~45 min, bis 16:00

    Gelungene Integration mit Schönheitsfehlern: Bei der Beschneidungsfeier des Jungprinzen blieben die Türken unter sich, aber laut Sprecher bleiben bei Kommunion und Firmung ja auch die Deutschen unter sich. Und die türkischen Mädchen konnten sich eine Beziehung oder gar Ehe mit einem Christen überhaupt nicht vorstellen. Und Ehen türkischer Männer mit Deutschen gab es auch nur eine Handvoll. Und das nach 50 Jahren Zusammenleben!

  49. bei uns im dorf gibt es keine ausländischen deutschen. schade, ich hätte ihnen gern das deutsche in wort und bild beigebracht.

  50. # 65

    In Nürnberg sinds 165 Nationen und 180 Sprachen…

    Stadtteile mit 60% Immigranten, Realschule über 70% ImmigrantenStämmig…

  51. Vermutlich waren diese in Sorge darum, ohne muslimische Frauenkleidung in den erbarmungslosen und teuren permanenten Schönheitswettbewerb der Europäerinnen mit hinein gezogen zu werden.

    Nein das glaube ich nicht. Die jungen Türkinnen und andere können locker mithalten. Ob ohne oder mit Kopftuch.
    Ich glaube eher dass sie tatsächlich ihre Rolle als Besitz des Mannes verteidigen.
    Das ist ja der Hammer! (muß natürlich nicht generell so sein)

    Die Protestiererinnen haben vermutlich einfach ihre Rolle verinnerlicht und halten diese für normal. Besonders eindrucksvoll konnte man das in einer Szene von „Nicht ohne meine Tochter“ sehen.
    Die alten Weiber (und auch die sind ja als Mädchen bereits konditioniert worden) die da geiferten und gestikulierten waren unglaublich fanatisch in ihrer Rolle gefangen.

  52. #65 Galileo Der Teil von „So 13.03.2011“ bis „Dauer ~45 min, bis 16:00“ ist ein Zitat aus dem Online Fernsehprogramm von HörZu.

  53. Die sollen sich einfach nur -in ein muslimisches Land ihrer Wahl- verpissen. Wir brauchen diese „Anti-Kultur“ nicht in Europa. Es liegen Lichtjahre zwischen der Idiologie ISLAM und dem Christentum.

  54. #67 hundertsechzigmilliarden (13. Mrz 2011 19:41)

    Die sollten mal mein Konto fluten, das mit den physischen Scheinen würde ich schon hinkriegen, das ist mein geringstes Problem….

    Physische Geldscheine sind ein außerordentliches, äußerst knappes Gut! Das ist den meisten nicht klar.
    Physische Geldscheine sind Zentralbankgeld -, das ist etwas komplett (!!!) anderes, als dasjenige Geld, das Sie in Form von Zahlen auf Ihrem Kontoauszug sehen.

    Eine Bankfiliale hat nicht selten kaum mehr als 20 – 30 tausend Euro Bargeld im Tresor. Deswegen haben die ja so Angst vor einem bankrun in prekären Zeiten.
    Wenn Sie unvermittelt in ‚Ihre‘ Bankfiliale marschieren und einfach mal (bei Kontodeckung) 15 tausend Euro abheben wollen, haben Sie enorme Schwierigkeiten, müssen dämliche Gespräche über sich ergehen lassen, im Zweifelsfall wird aus anderen Filialen Geld zusammengekarrt, damit Sie Ihre 15 tausend mitnehmen können.

  55. > Ja, würde ich auch meinen! Wenn ich da an die Demo in Frankfurt vom Samstag, 12.3.11 denke wird mir schlecht….. (Es ist beschämend für uns ‘Europäer’!!

    Ich wundere mich dass ihr überhaupt 1.000 Leute zusammenbekommen habt. Im Normalfall demonstrieren Christen nie. Natürlich kann ein Christ ein Parteimitglied sein und als Parteimitglied demonstrieren oder als Gewerkschaftsmitglied aber eine „christliche Demonstration“ ist unbekannt. Oder hat irgend ein hochrangiger Geistlicher dazu eingeladen?

    Die armenische Kirche ist eine apostolische Kirche (http://de.wikipedia.org/wiki/Armenische_Apostolische_Kirche) was besagt, dass sie – im Fall der Armenier – sich auf die Gründerapostel Judas, Thaddäus und Bartholomäus berufen, die die ersten Ältesten dieser Gemeinschaft ernannt haben. Und die wissen gar nichts von der Demo (http://www.armenier-rheinmain.de/). Glaubt mir wenn der Aufruf auf dieser Seite gestanden hätte, dann wäre in Frankfurt was los gewesen. Allerdings wird das nicht geschehen.

    Aber das habe ich vorher auch schon in den Kommentaren gesagt.

  56. #54 Hedwig (13. Mrz 2011 19:08)

    Hallo Hedwig,

    Bin auch aus der CH und suche Kontakt zu PI-Lesern.
    Interessiert?

  57. Sie sehen abstoßend aus und basta!
    Ich habe nichts gegen Kopftücher (denke an Sophia Loren, Audrey Hepburn, Grace Kelly oder JLo mit schicker Sonnenbrille in einem Cabrio), aber diese Flagge des Islamismus – NEIN, DANKE.

    @ #2 WirSindDasVolk (13. Mrz 2011 17:42)
    Man kann es nicht mehr hören! Beleidigt sein, Fordern, Beleidigt sein, Fordern, Beleidigt sein, Fordern

    Irgendwie besitzen diese beiden Wörter eine magische Anziehungskraft: Moslems + fordern:

    http://www.n-tv.de/politik/Muslime-fordern-Dialog-article2821776.html

  58. #61 Fensterzu

    In NL haben die meisten Arbeitsgeber sowieso keine Lust z.B. jugendliche Marokkaner einzustellen wegen fehlender Arbeitsfähigkeiten, und ihren selbsverursachten sehr schlechten Ruf. Die Mitleidsindustrie ist aber nicht mehr bezahlbar, Gesätze werden geändert, da hilft das übliche langweilige Gejammer nicht mehr.

  59. Zeitvertreib für Moslems ist nun mal auf der Strasse herumlungern und brüllen. Ausserdem bringt das GELD. Irgendwer muss ja die Millionen Euros verbrauchen die in die Rechtsvernichtung investiert werden. War diese Demonstration eigentlich angefragt und genehmigt? Das Pack hat einfach Idiotenfreiheit! Aber!!!!
    Das Pack öffnet uns jeden Tag stets mehr die Augen und unsere Taktik wird viel wirkungsvoller sein!!
    Wir haben es garnicht nötig auf die Strasse zu gehen.
    Geht Geert Wilders auf die Strasse? Hat er nicht nötig!!!!
    Auch Deutschland hungert nach „FREIHEIT“ Unsere Kraft ist der Stimmzettel!

  60. Armes Belgien….

    Aber dieser „Staat“ existiert sowieso nur noch auf dem Papier. Ohne den €urokratischen Geldsack Brüssels wäre dieses „Gebilde“ schon längst auseinander gefallen. Wenn der Traum von der großen €U geplatzt ist wird Flandern wieder selbstständig. Die francophone Wallonei ist verloren. Und um die von der francophonen Wallonei eingeschleppten Araber kann sich dann Frankreich kümmern.

  61. Zu #45 (Koltschak):

    „Caesar S.“ soll der Todesfahrer heißen. Mehr war nicht rauszubekommen.

  62. Das Kopftuchgeschwader ist doch nie im Leben aus eigenem Antrieb da aufmarschiert.

    Irgendwelche Imame, Moscheevereine oder gutmenschliche Protestorganisationen haben die Äcker mit Unterwerfungssyndrom mit ziemlicher Sicherheit aktiviert.
    Man könnte natürlich statt „aktiviert“ auch aufgehetzt schreiben…
    😉

  63. Wann gibt es von den Kopftuch Mus*eln eine Demonstration gegen die islamisten Gewalt in der Welt?????????????
    Es sollen ja angeblich so viele Musleme gegen die Islamisten Gewalt sein???? Da bekommen diese ISLAMfaschisten keine 10 Islamfantiker zusammen..

  64. Und gegen Ende des Demonstrationszuges hätte die belgische Polizei die Gunst der Stunde nutzen sollen – Personalien feststellen und alle 1000 geschlossen ausweisen in ein islamisches Land (Pakistan oder Afghanistan vielleicht) und stattdessen 1000 obdachlose Japaner aufnehmen. 😉
    Mal im Ernst, da sieht man mal wieder, dass Fälle wie die konvertierte Kopftuchmuslima meistens von diversen Imamen und Moscheevereinen vorgeschoben werden, um Druck zu machen. Staat und Justiz handeln viel zu lasch, d.h. es dürfte erst gar kein jahrelanger Rechtsstreit entstehen, wenn sich so ein Rechtgeleiteter weigert, mit und für „Ungläubige“ zu arbeiten.

  65. #85 moeke

    So einfach ist das nicht. Solange der Druck von uns nicht auf der Straße ankommt, wird er die Politik nicht beeinflussen. 0-4,9% Sonstige bei Wahlen beeindrucken den Berliner Politbetrieb nicht, zumal ja zur Not zur Regierungsbildung „ein breites republikanisches Bündnis“ zur Verfügung steht.

  66. „Das muslimische Stadtratsmitglied Houcine Talmssou der limburgischen Stadt hatte die Protestaktion gegen Hema auf die Beine gestellt.“

    Das kommt davon, wenn man diesem muslimischen Gesindel gestattet, sich aktiv politisch zu betätigen. Am Ende wird es heißen, wir gegen die. Mit sachlichen Diskussionen und einem staatlich verbrieften Mitspracherecht in sämtlichen Belangen werden wir mit diesem Völkchen jedenfalls nicht fertig, eher im Gegenteil. Aber diese Erleuchtung wird den Verantwortlichen eines Tages schon kommen, wenn auch auf äußerst schmerzhafte Weise.

  67. Eine Bankfiliale hat nicht selten kaum mehr als 20 – 30 tausend Euro Bargeld im Tresor. Deswegen haben die ja so Angst vor einem bankrun in prekären Zeiten.
    Wenn Sie unvermittelt in ‘Ihre’ Bankfiliale marschieren und einfach mal (bei Kontodeckung) 15 tausend Euro abheben wollen, haben Sie enorme Schwierigkeiten,

    Bei den kleinen Filialen der Sparkassen stehen vermehrt Schilder, daß Barabhebungen über 4000 EUR 3 Tage vorher angemeldet werden müssen.
    4000 ist „Nix“ – Peanuts. Ne, ich bin nicht reich, aber der übliche Anlaß um soviel Bargeld abzuheben ist der Kauf eines Gebrauchtwagens. Und da ist 4000 eigentlich eine kleine alte Gurke

  68. #42 TheNormalbuerger (13. Mrz 2011 18:29)
    Und zuhause bekommen sie dann vom Alten eine auf die Zwölf! Weil sie sich so unislamisch zur Schau gestellt haben.

    Ganz im Gegenteil, die, die da NICHT auftauchen, kriegen eins auf die Zwölf, weil sich sofort in der ganzen Gemeinde rumspricht, dass sie dieser edlen Schwester im Islam und dem Islam an sich in den Ruecken gefallen sind und dadurch die ganze Familie als unislamisch in Verruf geraet.
    Deshalb kriegen die so viele Leute zusammen, Gruppenzwang und Bienenschwarmmentalitaet.
    ..Vermute ich zumindest.

  69. Den Weibern die Sozialhilfe komplett streichen und abwarten.

    Die meisten kassieren Geld vom Staat und demonstrieren dann auch noch für etwas das ihnen niemals legale Arbeit ermöglicht.

    So dumm muss man erst einmal sein. Diese Menschen müssen zurück dahin woher sie gekommen sind oder es gibt bald ein Disaster mit diesen Moslems in ganz Europa.

  70. #99 Tiberius (14. Mrz 2011 13:47)

    Mit Gerichten, Klagen und ihren Rechten (die sie leider zweifellos haben) kennen die sich super aus.
    Es hat nicht einmal bei den Miris geklappt.

Comments are closed.