Das Mittelmeer wird 45° heiß, die Ostsee zur Riviera, aber ohne Sand, und mit hohen Sturmfluten, Skifahren in den Alpen kann man vergessen, dafür wäre vielleicht Naturtourismus in Deutschland anzuraten, allerdings sieht man nur noch Maisäcker – Sie wissen schon, wegen dem E10! Eine Idiotentagung mit „Experten“ in Hamburg! Landkarte mit Entwicklung bis 2100 beachten, falls Sie bereits für 2099 buchen möchten! Vielleicht darf man die tumben Tagungsteilnehmer aus Uni und Tourismus darauf hinweisen, daß die Riviera nicht als Sommerziel gestartet hat. Es kam den russischen Großfürsten und anderen Adligen nicht in den Sinn, im Sommer nach Montecarlo oder Nizza zu reisen und Arsch und Busen in die pralle Sonne zu strecken. Sie kamen im Winter, wenn es in Moskau und St. Petersburg kalt war, ins angenehme Klima Südfrankreichs. Und im Juli und August residierte der österreichische Kaiser in der Sommerfrische in Bad Ischl in den Alpen. Sie reisten damals mit Verstand!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. Ich bin Hobbygeologe und muss den Klimakatastrophenjüngern entgegenhalten, dass zwischen den letzten Eiszeiten vor ca. 40.000 Jahren in Deutschland Nashörnern, Löwen und afrikanische Elefanten gelebt haben. Das Klima in Deutschland war subtropisch und Deutschland hatte den Flair einer afrikanischen Steppenlandschaft.

    Und das Beste daran war, dass es in Deutschland viel wärmer war als heute und es keine Menschen gab, die das verschuldet hatten. Das war und ist ein ganz natürlicher Vorgang und nur in den Köpfen der grünen Klimaspinner ist immer der böse Mensch schuld und die grünen Gutmenschen-Spinner sagen uns sie seien auserwählt die Welt zu retten, wenn man sich nur ihrer Herrschaft unterwirft.

    Fast so wie im Islam!

  2. Die 45 Grad erreichen höchstens die Hirnwasser der anwesenden Experten. Das ist der einzige Klimawandel.

    Eine Idiotentagung mit Experten in Hamburg!

    …trifft den Nagel auf den Kopf!

  3. Noch Mitte der 80ziger Jahre war der Mainstream unter dem Klimaforschern so, dass eine neue Eiszeit kommen würde und wir die Erdabkühlung mit allen zur Verfügung stehenden Mittel aufhalten sollten.

    So haben damals die Klimaforscher vorgeschlagen noch mehr Kohle und Erdöl zur Stromgewinnung zu benutzen und eine Flotte von Jumbo-Jets in der Atmosphäre Klimagase ausstreuen sollten, damit die Erde nicht abkühlt.

    Und das ist nur ein paar Jahre her. Man stelle sich mal vor man wäre den Vorschlägen der Klimaforscher gefolgt!

    Und heute sind die Klimaspinner um 180 Grad in ihren Meinungen gedreht. Aber kann das nicht genau so falsch sein, wie ihre Ergebnisse von Gestern?

  4. Die Klimajünger sagen auch: der CO2-Anstieg macht die Erde warm! Doch das ist Unsinn – aber für kleine Geister leicht verständlich.

    In Wirklichkeit sieht’s so aus:

    1. Die Sonnenaktivität nimmt massiv ab: wenig bis gar keine Sonnenflecken

    2. daraufhin kommt weniger Sonnenenergie auf die Erde, deren Oberfläche zu über 70% aus Wasseroberfläche besteht!

    3. Folge: Temperaturabfall auf der Erdoberfläche: davon 70% Wasseroberfläche
    http://www.welt.de/die-welt/debatte/article5043313/Unterschaetzt-die-Sonne-nicht.html

    4. das Wasser kühlt ab und kann das im Wasser gelöste CO2 nicht mehr halten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid#Physikalische_Eigenschaften

    5. Folge: aus den Weltmeeren gast überschüssiges CO2 aus und führt zum erhöten CO2-Gehalt der Luft;

    Kurz:
    Verminderte Sonnenaktivität führt zur Meeresabkühlung und damit zu erhöhtem CO2-Anteil in der Luft

  5. Wir müssen uns halt den Kulturen anpassen, wenn man in Afghanistan oder Pakistan nur gepanschten Sprit verkauft, dann sollte man dies im Zuge der „Annäherung Europas an die muslimischen Länder“ hier auch tun . Schliesslich sind ja Rechtsprechungen der deutschen Justiz in Anlehnung an die Scharia auch durchaus en vogue .
    Lediglich stellt sich mir die Frage, um es einem Moslem in Zukunft möglich sein wird sein Auto – sei es denn ein Benziner – zu betanken, da der Alkoholgehalt ja mit 10 % nicht unerheblich ist ? Das die Bundesregierung sich immer wieder neue Repressalien für unsere muslimischen Mitbürger_innen einfallen lässt um diese zu demütigen und auszugrenzen halte ich für äusserst fragwürdig ! Ich denke für unseren Mitbürger mit Migrationshintergrund sollten, notfalls von Steuergeldern subventionierte Zapfsäulen, wo es nicht dies ungläubige Plärre gibt, eingerichtet werden !

    Mehr fällt mir zu diesem Artikel nicht ein ! 🙁

  6. Die Forschungsergebnisse unserer Klimaexperten sind so glaubhaft wie ’ne Spesenrechnung der Haifischbar auf Sankt Pauli.

  7. Wie sagte Thorsten Hinz in der JF: „Anzeichen einer Öko-Diktatur sind unübersehbar. Über das unbewiesene Axiom des „menschengemachten Klimawandels“ werden das Verhalten der Menschen GESTEUERT und ihr Geld ABGESCHÖPFT.“

  8. In den Medien ist es üblich, jeden Sturm oder Hurrikan auf die globale Erwärmung zurückzuführen, aber lässt sich das wissenschaftlich begründen?

    “Das ist reine Propaganda. In jedem meteorologischen Lehrbuch kann man nachlesen, dass die Ursache von Wetterstörungen der Temperaturunterschied zwischen den Tropen und den Polargebieten ist. Erwärmt sich das Klima weltweit, wird die Differenz kleiner. Das würde bedeuten, dass es weniger Stürme und weniger Schwankungen gibt. Aber das klingt nicht nach Katastrophe, deshalb wird uns das Gegenteil erzählt.“
    (Prof. Richard Lindzen, Massachusetts Institute of Technology, Boston)

    “Globale Erwärmung durch CO2 ? Das ist der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit!“,
    (John Coleman, Gründer des in den USA sehr populären „Weather Channel“)

    „Wir können nicht behaupten, dass das CO2 das Klima bestimmt, denn das hat es in der Vergangenheit nachweislich zu keiner Zeit getan. Die Eiskernbohrungen zeigen eindeutig: Erst ändert sich die Temperatur, die CO2-Konzentration folgt im Abstand von etwa 600 bis 800 Jahren nach. CO2 kann definitiv keine Temperaturveränderungen hervorrufen, es folgt der Temperatur.Das IPCC vertauscht demzufolge Ursache und Wirkung.“
    (Prof. Ian Clark, einer der weltweit führenden Geologen, Universität Ottawa)

    „Es gibt in der Arktis keine Anzeichen für eine Klimakatastrophe.“
    (Prof. Syun-Ichi Akasofu, Leiter Arktisches Forschungszentrum)

    „Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft. Es ist Propaganda.”
    (Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris, ehem. Mitglied des IPCC)

  9. „Die globale Erderwärmung ist ein Mythos, und ich denke, dass jeder vernünftige Mensch und Wissenschaftler dies auch sagt. Es ist nicht in Ordnung, sich auf das UN-Gremium IPCC zu berufen. Das IPCC ist kein wissenschaftliches Gremium; es ist eine politische Institution mit grünem Charakter.“
    (Vaclav Klaus, Präsident der Tschechischen Republik)

    „Ich habe Al Gore kürzlich getroffen. Ich habe ihm zu seinem Film („Eine unbequeme Wahrheit“) gratuliert. Ich sagte ihm, es sei ein wirklich sehr gut gemachter Film. Sehr beeindruckend – für Leute, die keine Ahnung von Wissenschaft haben. Danach war Al Gore sehr sauer auf mich.“
    (ein lachender Professor Fred Singer, Universität Virginia)

    „Die Menschen werden mit Propaganda zugeballert. Al Gore ist eine Kombination aus Verrücktheit und Korruption. Ich weiß nicht, was er bezweckt. Er hat starke finanzielle Interessen. Ich glaube, er will Milliardär werden.“
    (Prof. Richard Lindzen, Massachusetts Institute of Technology, Boston)

    „Wäre das CO2 für die Klimaerwärmung verantwortlich, so müssten sich nach den Klimamodellen die Temperaturen in der mittleren Troposphäre stärker erhöhen als die Bodentemperaturen. Das Gegenteil ist aber der Fall. Man kann also sagen, dass die These der durch den Menschen verursachten globalen Erwärmung durch die Fakten widerlegt ist.“
    (Professor Fred Singer, Universität Virginia)

    „Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Temperaturentwicklung im 20.Jahrhundert in einem direkten Zusammenhang mit CO2 stehen könnte.“
    (Prof. Nir Shaviv, Universität Jerusalem)

  10. „Die Sonne bestimmt das Klima. CO2 ist irrelevant.“
    (Dr. Piers Corbyn, Meteorologe und „englischer Wettergott“)

    „Das, was einen am meisten ärgert, ist, dass die wissenschaftlichen Berater von Regierungsleuten genau wissen, dass das verkehrt ist, und dass sie trotzdem den Leuten diesen Blödsinn andrehen!“
    (Prof. Gerhard Gerlich, Technische Universität Braunschweig)

    “Eine Abkühlung würde der Menschheit große Probleme bereiten. Eine Erwärmung wäre hingegen eine sehr angenehme Sache.“
    (Prof. Bob Carter, James Cook Universität, Australien)

    „Es gibt bereits soviel CO2 in der Atmosphäre, dass in vielen Spektralbereichen die Aufnahme durch CO2 fast vollständig ist, und zusätzliches CO2 spielt keine große Rolle mehr.“
    (Dr. Heinz Hug, Die Angsttrompeter, ISBN 3-7766-8013-X)

    Geowissenschaftler konnten Eiszeitperioden (!) nachweisen, in denen die atmosphärische CO2-Konzentration zehn- bis zwanzigmal höher war als heute!
    (Ulrich Berner und Hansjörg Streif, Klimafakten)

  11. Es geht um „Welt in Angst“, wie schon Michael Crichton in seinem gleichnamigen Werk in spannender Krimi-Manier, dafür mit jeder Menge Belegen und Nachweisliteratur im Anhang darstellte.

  12. Ich persoenlich freue mich auf das zukuenftige Korallentauchen rund ums Borkumer Riff und den erfrischenden Kokusnuss-Mangodrink in den Upholmduenen. 😉

  13. Da die Masse der Deutschen von den Naturwissenschaften keine Ahnung hat, kann man ihnen diesen pseudowissenschaftlichen Mist als Wissenschaft verkaufen.
    Wenn dann noch der Mist als Klimamodell aus dem Computer kommt, ist es für Ottonormalverbraucher nichts als die reine Wahrheit.
    Die gleichgeschalteten Medien übernehmen dann den Rest, um wirklich den letzten Restzweifel zu beseitigen.
    Dieser Propagandamist zur angeblichen Rettung der Welt vor dem Menschen läuft seit 1970;
    der berühmt berüchtigte Club of Rome lässt grüßen.

  14. @ #19 Eurabier (11. Apr 2011 09:41)

    Prima Begriff! Der kommt sofort ins Vokabelheft:

    „Hirnschmelze“

  15. #23 Denker (11. Apr 2011 09:47)

    @ #19 Eurabier (11. Apr 2011 09:41)

    Prima Begriff! Der kommt sofort ins Vokabelheft:

    “Hirnschmelze” 😆 😆 😆

    Weiß man schon ob „Hirnwasser“, ausgetreten ist und mit welchen Folgen? 😉

  16. Ja, oder wir haben das böse Ozonloch zu verschulden- oder doch nicht ?:

    „Die Ozonlöcher gibt es deshalb, weil die Sonne, wegen der relativen Schrägstellung der Rotationsachse der Erde zur Umlaufbahn um die Sonne, an den Polen halbjährlich gar nicht scheint (polarer Winter; 6-monatige polare Nacht). Die Ozonwerte in der Atmosphäre werden z.B. seit 1935(!) in Tromsö/Norwegen gemessen. Die Meßwerte liegen innerhalb einer natürlichen Schwankungsbreite von +/- 15% und stehen in einem exakten Verhältnis zur Sonnenaktivität. Seit Beginn der Produktion von FCKWs sind keine feststellbaren Veränderungen zu Ungunsten der Ozonwerte aufgetreten.“

  17. Es ist aber schon klar, dass sich das Klima hier bei uns schon gewaltig geändert hat.

    So wie dieser Winter waren die Winter meiner Kindheit jedes Jahr in den fünfzigern und Anfang der 60-er. Also ob jedes Jahr sei dahingestellt (da übertreibt man ja gerne), aber ich weiß dass wir damals gerodelt sind und Eishockey gespielt haben und zwar mindestens 3, 4 mal, denn so oft bin ich teilweise lebensbedrohlich ins Eis eingebrochen.
    Nun fragt man vielleicht wieso, war das Eis so dünn wenn der Winter doch so hart war? Nein, einmal brach ich am Rand ein bevor ich drauf war und einmal und das wäre tödlich gewesen, wenn meine Freunde nicht top gespurt hätten, direkt am Wehr. Da durfte man nicht hin, aber als das einer rief, war ich schon drin.

    Seit 1971 ist das Wetter im Winter hier am Rand des Ruhrgebiets grundlegend gekippt.

    Die Frage ist freilich woran es liegt und es ist mir natürlich grundsätzlich sympathisch wenn jemand sagt: „Was wollen wir Winzlinge schon gegen diesen Giganten da am Himmel ausrichten.“

    Aber geklärt ist das mit dem Klimawandel für mich nicht. Umgekehrt gilt das natürlich auch für die Behauptungen dieser Tagungen!

    Merkwürdig war auch: ich sah zufällig einen Film gegen die gängigen Thesen zur Erderwärmung auf N-TV und der sollte wiederholt werden, wurde aber nicht. Als ich nachforschte fand ich, dass dieser Film von sehr zweifelhafter Natur gewesen sein soll, also angeblich falsche Behauptungen etc.

    Weiß jemand Näheres?

    Aber wieder hat ein guter Bekannter eine recht pragmatische Haltung: Er meint, dass wir einen Klimawandel haben ist unbestreitbar, die Frage ist woran liegt es und wir sollten uns dann halt darauf einstellen.

  18. Es ist keine zwei monate her, da war die ostsee zu über zwei dritteln zugefroren – und es fror weiter. Noch heute ist sie nicht eisfrei.

    Woher nun die mediterranen verhältnisse kommen sollen, wissen ganz allein die kristallkugeln der pseudometeorologen.

  19. Ich habe schon einen Elefanten bestellt im Katalog.(Dort wo man auch eine Türkin bestellen kann oder einen Türken, falls es hier nicht klappt)

    Das Überbeanspruchen fossiler Brennstoffe wird uns in einen Klimawandel bringen, wofür uns unsere Nachkommen unter den Windrädern liegend mit Oropax uns verantwortlich machen werden.(Ganz abgesehen davon,dass bis dahin ein tschechischer Schrott-Atommeiler explodiert ist, von dem wir unsern Strom beziehen)

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=137

  20. Ja,Ja was nicht schon alles lt. den so genannten Experten hätte passieren sollen.
    Die Eiszeit kam nicht, die deutschen Wälder stehen noch und das Ozonloch wollte sich auch einfach nicht der Meinung der Experten beugen.

    Alles was Sie in Ihren Kristallkugeln an Horrorszenarien sehen, will einfach nicht passieren.

    Da hatten selbst die Alchemisten aus der Vergangenheit mehr Substanz zu bieten als unsere heutigen grünen Ökofaschisten.

    Die jüngsten Beispiele dafür sind Energiesparlampen und E10.
    In der selbsterfundenen Ökobilanz die angeblichen Superstars.
    Leider sind beide Beispiele m.M. nach das genaue Gegenteil von dem was sie sein sollen und sein wollen.

    In diesem Sinne
    Leopold

  21. @ #29 lorbas (11. Apr 2011 10:02)

    Weiß man schon ob “Hirnwasser”, ausgetreten ist und mit welchen Folgen?

    Seit die hochgradig verstrahlten Grünen im Bundestag zu immer mehr Störfällen geführt haben, ist jetzt offensichtlich, daß im Bundes-Reaktor eine Hirnschmelze eingesetzt hat – eine unkontrollierbare Kettenreaktion ist im Gange.
    Zuerst hat die Hirnschmelze nur die SPD befallen, aber jetzt ist der Bundes-Reaktor völlig außer Kontrolle geraten – die Hirnschmele hat alle Parteibrennstäbe erfasst.

    Es muss sofort eine 30-km-Sperrzone rund um den Bundes-Reaktor eingerichtet werden, wobei es fast schon zu spät ist:
    die Verstrahlung durch die Hirnschmelze hat schon ganz Berlin verseucht.

    Wir müssen den Bundes-Reaktor sofort abschalten und aus dieser Hoch-Risikotechnologie sofort aussteigen!

  22. …irgendwie habe ich das Gefühl, dass Pi mir immer Rechtschreib- oder Ausdrucksfehler in meine Kommentare „reinschmuggelt“ . 🙂
    Oder, ich passe mich bereits unseren bildungsfernen Mitbürgern an …
    Mein ungewollter Beitrag zur Annäherung an unsere Muslime . 🙁

  23. @ #32 Elisa38

    Na ja wie zu erwarten war, werden die harten Winter nun auch auf die Erderwärmung zurückgeführt. Angeblich dadurch Umpolung von Luftströmungen. Aber der Meteorologe im TV war doch etwas zurückhaltend, als er es sagte.

    Ausgeschlossen ist natürlich auch das nicht, darf man nicht grundsätzlich als Klimareligion abtun, muß man halt einer rationalen Prüfung unterziehen. Man müßte nun freilich erklären, warum wie früher immer so harte Winter hatten, als wir noch keine solche (angebliche) Erderwärmung hatten.

    Es ist sicher sehr schwierig mit dem Klima.

  24. Erst diese Woche gelesen: Die grossen Ströme Russlands bringen derzeit 30% mehr sehr kaltes Wasser ins Nordmeer. Die Forscher nehmen an, dass sich deshalb der Golfstrom stark abkühlt und es hier in den nächsten Jahren auf der Nordhalbkugel kälter wird…

  25. # 6

    Zusatz: Nur 3% des gesamten CO2 sind von Menschen gemacht, der Rest 97% kommt aus der Erde und den Meeren. Wie wollen die dann durch Einsparungen und Zertifikate, also auf dem Papier CO2 beeinflussen????

    Beispiel: mit Kohlekraftwerken in Deutschland wird Strom erzeugt, die Öko-Strom-Verkäufer kaufen diesen Strom aus Kohle und machen ihn mit CO2 Zertifikaten aus Norwegen zu Öko-Strom….

  26. Seltsam. Nach bisheriger Darstellung würde Holland durch die Eisschmelze meterhoch unter Wasser gesetzt. In der vorgestellten Karte zur Qualität des Urlaubs wird Holland aber ein ’sehr gut‘ bescheinigt.
    Gilt diese Karte also nur für Fische und Quallen?
    Ich für mein Teil glaube eher an eine normale Temperaturschwankung, als dem Gequassel von Hysterieexperten. Die Lebenserfahrung zeigt, daß stete Wiederholung nur Eines bezweckt : Indoktrination!

  27. Ich bin für die Wiedereinführung der Tuberkulose. Warum? Unser schönes Dorf Schömberg hatte seinerzeit als Tuberkulose-Kurort richtig Kasse gemacht. Seit es ein Medikament gibt ist für den Ort Ebbe in der Kasse. Also: Wir wollen die Tuberkulose zurück.

  28. Also damit hier niemand auf falsche Gedanken kommt.

    Ich bin natürlich politisch total inkorrekt und bevorzuge natürlich solche Texte über den „Nonsense of Global Warming“

    gegen die politisch korrekten Tagungsvertreter der Klimakatastrophe.

    Aber die Angelegenheit ist für mich deswegen nicht geklärt. Ich sehe nachher nach, ob mich die Kommentare hier entscheidend weiterbringen.

  29. Na, dann werden die Dänen endlich wieder Wein anbauen können, so wie vor etwa 800 Jahren. Und vieleicht sogar die Briten, wie vor etwa 2.000 Jahren.

  30. Da ja dazu alles gesagt wurde, hier noch drei Literaturhinweise, wo alle, die noch unsicher sind beim Thema Klimakatastrophe, noch mal nachlesen können. Alles wird kurz und knapp erklärt, wobei Singer und Co. die wissenschaftliche Basis dokumentieren, Limburg auch auf die Klimapolitik eingeht und Olson versucht, so volkstümlich wie möglich zu schreiben.

    Michael Limburg:
    Klimahysterie – was ist dran?
    Der neue Nairobi-Report über Klimawandel, Klimaschwindel und Klimawahn.
    ISBN 978-3-940431-10-3. Jena 2009. 158 S. 34 Abbildungen und Grafiken, davon 30 farbig. 12,90 EUR (D).

    S. Fred Singer (Hg.):
    Die Natur, nicht menschliche Aktivität, bestimmt das Klima. Technische Zusammenfassung für politische Entscheider zum Bericht der Internationalen Nichtregierungsorganisation zum Klimawandel (NIPCC-Report).
    Deutsche aktualisierte und autorisierte Erstauflage. Aus dem Amerikanischen.
    ISBN 978-3-940431-08-0. Jena 2008. 13,90 EUR (D)

    Harry G. Olson: Handbuch der Klimalügen Eine Dokumentation nachhaltiger Lügen zur Rettung der Welt, verbreitet durch das Kartell der Klimaforscher und ihre einfache Widerlegung durch die Wirklichkeit ISBN 978-3-940431-24-0. (Seitengröße: A4). 25 Abbildungen und Grafikenin Farbe. 12,90 EUR (D).

  31. @ #42 Icetrucker66

    Ach ja der Golfstrom soll dieses Jahr auch durch die Explosion von „Deep Water Horizon“ beeinflußt worden sein, habe ich gelesen. Aber nichts mehr weiter darüber gehört.

  32. Lebt denn der alte Klimamichel noch?
    Jaaa, er lebt noch, er lebt noch, er ist noch nicht tot…

    Ich frage mich ernsthaft, wie denn die toten Mammuts in Sibirien in den Permafrostboden einsinken konnten?

    Ich mein, wenn der Boden zu Lebzeiten der Viecher schon gefroren war, müssten die Leichen doch ganz oben aufliegen?

    Aber da diese Viecher heute IM Boden gefunden werden, liegt der Verdacht nahe, dass es damals deutlich wärmer als heute gewesen sein muss.

    Diese Klimaketzerei wird noch unterstürtzt von der Tatsache, dass man unter abschmelzenden Alpengletschern Baumleichen sowie Reste von Siedlungen und Strassen gefunden werden.

    Wie kommen die denn unter die Gletscher, wenn der Gletscher „immer schon“ da war?

    Das Klima hat sich im Laufe der Erdgeschichte unzählige Male verändert und das ganz ohne den Menschen.
    Es gab zu früheren Zeiten auch deutlich mehr CO2 in der Atmosphäre, wie Gletscherbohrungen beweisen.
    Seltsamerweise war die Erde zu diesen CO2-Hochzeiten fruchtbarer als zu CO2 armen Zeiten.

    Aber nein, alles Einbildung und „Lobbyistenarbeit“.

    Klar, als ob Lobbyisten ein Interesse daran hätten, durch mehr Produktion die Nahrungsmittelpreise zu senken und den Menschen die Kosten für den Klimawahn zu ersparen.

    Bezeichnenderweise sind die, die mit den schröcklichsten Szenarien und am Lautesten die Klimapanik am Laufen halten zugleich die, die mit der Klimapanik viel Geld verdienen.
    Zum Beispiel nur Al Gore und der IPPC-Inder.

    Und da zählen auch diverse Regierungen und Umverteiler von Arbeitskraftgegenwert aus „reichen“ Ländern zu „Benachteiligten und Ausgebeuteten“ Weltverbesserungsorganisationen dazu.
    Stellt Euch nur die Summe aus der Mehrwert- und Umsatzsteuer vor, welche alleine durch diese Klimaschutzausgaben von den Bürgern in die klammen Staatskassen transferiert werden.
    Von den Hintenrum-Steuern mal ganz abgesehen.

    Ohne diese „alternativlosen“ Ausgaben ist der Staatsbankrott in vielen Staaten wirklich nur noch durch eisenhartes Sparen und rigorosen Umverteilungsstopp abzuwenden.
    Darum „alternativlos“, nicht wegen dem Klima.

    ———————–

    #29 lorbas (11. Apr 2011 10:02)

    Ohja, es ist Hirnwasser ausgetreten.

    Die geradezu massenhafte Absonderung dieses, auf tendenzieller Meinungsmache und gezielter Desinformation basierenden, strahlenden Spaltproduktes hat zu einer Kettenreaktion bei der Entstehung von Spontanmutationen geführt.
    Durch diese Spontanmutation werden Gehirne angeregt, ebenfalls vermehrt verstrahltes Hirnwasser auszuscheiden, was die Kettenreaktion in ihrer Ausbreitung beschleunigt und zu weiteren Angstreaktionen führen wird.

  33. # 56

    Al Gore ist duch die Klimahysterie und der CO2 Hysterie zum Multi-Milliardär geworden…

    Man nehme CO2 Strom, dazu CO2 Zertifikate von Al Gore und schon ist der Strom Öko grün…..

  34. …weiss gar nicht, was dies ständige
    Rumgemähre und Genöhle an unseren Wissenschaftlern, Fachmännern und FachmännInnen soll. Die machen doch ihren Job nach bestem Wissen und Gewissen. Immerhin sind das schlaue Bursch/-Innen. Hab hier sogar einen Ausschnitt in welchem die Potsdamer Forschungsgruppe „Harte Fakten – Globalerwärmung“ von ihrem Chef
    Joachim Schellnhuber die neuesten Ergebnisse über die Methoden seiner Forschung übermittelt bekommt.
    …Und wegen seines hohen Forschungs- und Abstraktions-Niveaus erklärt er es hier noch mal in allgemein verständlicher Form für uns alle. Tja, der dritte Pol ist unser Verhängnis… 😀

  35. #58 Icetrucker66 (11. Apr 2011 13:39)

    😆
    Stimmt, Herr Gore war genial genug, eine neue Bedrohung zu erfinden zu sofort die Lösung des Problems anbieten zu können:
    Den AblassHandel mit Verschmutzungsrechten, den er ganz „zufällig“ selbst betreibt.
    Ein Musterbeispiel dafür, wie man mit der Angst seiner Mitmenschen ein Vermögen machen kann.

    Vielleicht sollte man Herrn Gore mal fragen, was er fürs Seligsprechen von Atomen verlangt?
    😉

  36. Ich freue mich auf den Klimawandel. Endlich mal ein bisschen Äktschn!
    Auch zum Thema Klimawandel, aber nur für starke Nerven:
    http://www.youtube.com/watch?v=b14HXbhobAg

    Und nochmal zum Artikel hier: Wieso schwatzt ausgerechnet ein Tourismuswissenschaftler (!!!) über Dinge, von denen er vermutlich eigentlich gar keine Ahnung hat?

  37. #6 Denker (11. Apr 2011 09:08)
    Ich bin mit allem einverstanden. Nur ein Fehler. lieber Denker, muss revidiert werden: Bei Abkühlung nimmt das Wasser mehr (und nicht weniger) CO2 auf, bei Erwärmung gibt es dieses Gas ab, wie jeder, der Selterwasser trinkt, weiß.

  38. #56 nicht die mama (11. Apr 2011 13:27)

    Diese Klimaketzerei wird noch unterstürtzt von der Tatsache, dass man unter abschmelzenden Alpengletschern Baumleichen sowie Reste von Siedlungen und Strassen gefunden werden.

    Ganz einfach: Sie wurden von den Steinzeitingenieuren UNTER dem Gletscher gepflanzt/gebaut! **halbtotlach**
    Ne, im Ernst.. Ein Gletscher fließt wie Wasser-nur zäher. In einer Zwischeneiszeit (Warmzeit), als die Gletscher stark abgeschmolzen waren (was KEINE menschlichen Ursachen hatte), bauten die Menschen der Steinzeit Straßen und Siedlungen. Als die Warmzeit endete, wurde die Gletscherzunge wieder länger, und begrub Siedlung und Wege unter sich. Nun, in einer weiteren Warmzeit, kommen die Bauwerke wieder zum Vorschein. Eine ganz natürliche Sache, finde ich…

  39. Also wenn ich mir diese Karte ansehen, sollte der „Mecklenburger“ doch noch ins Tourismusgeschäft investieren. Ab 2071 herrschen dann hier noch idealere Bedingungen, und dann bin ich auch erst einhunderteins……

  40. Traurig nur, daß noch immer so viele Menschen auf die IPCC-Propaganda hereinfallen.

    Aus aktuellem Anlaß hier eine kleine Graphik, wie sich der Glaube an den menschengemachten Klimawandel im Laufe der Zeit gewandelt hat:

    http://tinyurl.com/6y2pfkd

    Ob die Prognose für 2020 allerdings wirklich zutrifft, möchte ich bezweifeln. So schlau schätze ich die Mehrheit der Leute leider nicht ein …

  41. am liebsten würd ich diese klimageschichte auch nicht glauben, doch wie soll man sich denn die schwindenden gletscher erklären?

Comments are closed.