Osama Bin Laden. Auf nimmer wiedersehen!Auf den Tag hat die freie westliche Welt lange gewartet: Al Qaida-Chef Osama bin Laden, der für die Terror-Anschläge vom 11. September und viele andere davor und danach verantwortlich war, ist von einem US-Kommando in Pakistan mit einem Kopfschuss getötet worden!

BILD berichtet:

Die Einheiten stellten seinen Leichnam nach einem Gefecht in einem Haus nahe der Hauptstadt Islamabad sicher. Die Spezialkräfte entnahmen Proben, nach der DNA-Analyse war klar: Das ist der meistgesuchte Mann der Welt!

Es ist 4.46 Uhr in Deutschland, als der Sender CNN die unfassbare News meldet.

Wenige Stunden zuvor hatten US-Spezialeinheiten nahe Islamabad zugeschlagen. Vier Hubschrauber eröffneten das Feuer auf ein Haus, in dem sich der Top-Terrorist aufhielt, laut CNN wurde Osama bin Laden danach mit einem Kopfschuss getötet.

Im Weißen Haus tritt Barack Obama vor die Fernsehkameras. In seiner Rede an die Nation bestätigt er die Meldung, auf die so viele US-Amerikaner gewartet haben:

„Heute kann ich dem amerikanischen Volk und der Welt mitteilen, dass die USA eine Operation durchgeführt haben, die Osama bin Laden getötet hat, den Führer der al-Qaida und einen Terroristen, der für den Mord an Tausenden von unschuldigen Männern, Frauen und Kindern verantwortlich ist.“

Der US-Präsident: „Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan!“

Vor dem Weißen Haus in Washington versammeln sich sofort hunderte Menschen, jubeln, schwenken US-Flaggen und singen die Nationalhymne. Bis tief in die Nacht hinein feiern sie. Auch am Ground Zero, wo Al-Qaida-Terroristen am 11. September 2001 fast 3000 Menschen töteten, als sie zwei Flugzeuge in die Türme des World Trade Centers steuerten, feiern die Amerikaner.

Die Jagd nach Osama bin Laden – sie hatte schon direkt nach dem 11. September begonnen.

2007 hatte der US-Senat ein Kopfgeld von 50 Millionen US-Dollar auf Bin Laden ausgesetzt.

Nach Obamas Angaben erhielt die US-Regierung aber erst im August 2010 konkretere Hinweise auf den Unterschlupf des gebürtigen Saudi-Arabiers. Osama bin Laden wurde seit 2001 im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet vermutet, dort soll er sich lange in Höhlen versteckt haben.

Um so unfassbarer, dass die US-Truppen ihn nun nahe Islamabad finden konnten! US-Außenministerin Hillary Clinton hatte schon vor längerem gemutmaßt, dass die pakistanische Regierung wisse, wo der Al-Qaida-Chef sei.

In der vergangenen Wochen habe Obama dann endlich ausreichend Informationen gehabt und sich entschlossen sofort zu handeln, so der Präsident.

Die kleine US-Einheit in Pakistan nahe der Hauptstadt Islamabad erhielt den Auftrag zuzuschlagen.

„Ein kleines Team von Amerikanern hat die Operation mit außergewöhnlichem Mut und Fähigkeiten ausgeführt“, sagte Obama.

„Kein Amerikaner ist zu Schaden gekommen“, sagte der Präsident. Die Kommandoeinheit habe sich bemüht, zivile Opfer zu vermeiden.

WIRD DIE WELT JETZT SICHERER?

Der US-Präsident betonte, dass mit dem Tod Bin Ladens der Kampf gegen den Terrorismus nicht zu Ende sei.
Er bekräftigte, dass sich die Amerikaner nicht im Krieg mit dem Islam befänden. „Wir sind es nicht und wir waren es nicht”, betonte Obama.

ANGST VOR GEGENSCHLÄGEN

Die USA haben ihre Botschaften weltweit in Alarmbereitschaft versetzt. Sie warnten US-Amerikaner in der ganzen Welt vor Vergeltungsmaßnahmen des Terror-Netzwerkes.

GLÜCKWÜNSCHE VON BUSH UND CLINTON

Die verheerenden Anschläge auf das World Trade Center und das Pentagon – sie fanden in der Amtszeit von George W. Bush statt. Der gratulierte seinem Nachfolger jetzt zum Tod des Terrorchefs. Bush sprach von einer „bedeutenden Errungenschaft“.

„Der Kampf gegen den Terror geht weiter, aber heute Nacht hat Amerika eine unverständliche Nachricht ausgesandt”, so Bush in seiner Erklärung.

Auch Bushs Vorgänger Bill Clinton beglückwünschte die US-Regierung. „Ich gratuliere dem Präsidenten, dem Nationalen Sicherheitsteam und den Mitgliedern unserer Armee dafür, dass sie Osama bin Laden nach über einem Jahrzehnt mörderischer Al-Qaida-Attacken zur Rechenschaft gezogen haben”, schrieb Clinton an das Weiße Haus.

Tschüss Osama, wir werden dich nicht vermissen!

» We got the Bastard!

(Spürnasen: theShowmustgoon, JeSuis, deutschamerikanische freundschaft, maccabi, Denker, Amir, Raffael, islama-drama)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

267 KOMMENTARE

  1. Jetzt muss nur noch schnell ein neuer Vorzeigeterrorist gefunden werde. Insgesamt ändern dürfte sich nichts.

  2. HOAAAAAAA!!!! Das ist wie Deutschland 1945 nach dem Tod Hitlers! Nur diesmal stehen wir auf der Seite der Gerechten! Gott schütze die freie Wetl! Amen

  3. Ich denke mal,damit wird aber der Terror nicht aufhören. Im Gegenteil,jetzt wollen sie Rache.Es gibt auch in diesem Clan mit Sicherheit einen Stellvertreter der Anweisungen gibt. Jetzt können wir uns warm anziehen, das Blut derer kocht.

  4. Sehr schade!
    Ich hatte immer noch im Stillen gehofft, dass er mal Trainer unseres Fußballclubs (Bundesliga) werden könnte! 🙁

  5. „American Muslim organization applauds US effort to bring Osama Bin Laden to justice“

    May 1, 2011
    American Islamic Forum for Democracy
    AIFD

    FOR IMMEDIATE RELEASE

    STATEMENT

    PHOENIX (May 1, 2011) – Dr. M. Zuhdi Jasser, a devout Muslim and the president and founder of the American Islamic Forum for Democracy (AIFD) issued the following statement regarding President Obama’s announcement that the United States had killed Osama Bin Laden:

    „This evening’s announcement by President Obama that the United States had carried out an operation in Abbottabad, Pakistan that resulted in the death of Osama Bin Laden is a victory for the United States of America against the face of Islamist terror and the man who perpetrated war crimes against our nation on September 11, 2001. Most importantly this will allow the American people and especially the 9/11 families to begin to get a degree of closure.

    This operation is a testament to the dedication and steadfastness of the United States military, our homeland security, and intelligence community. There is no finer force than the men and women of the United States military who defend and secure our freedom every day.

    The death of Osama Bin Laden is significant because it closes a chapter in our war against Islamist extremists. But make no mistake this war is far from over. Bin Laden was but one head on the Hydra that is the Islamist movement. It is our hope that Bin Laden’s death will serve as a means to transition this war from a reactionary approach to quell violence to a proactive war of ideas against the ideology that breeds the extremism.

    We will not be free of terror until we openly confront the ideology of political Islam which is the underlying fuel for the militant Islamism of groups like Al Qaeda. To deliver true national security we must demonstrate the same dedication and steadfastness in creating a liberty narrative within the Muslim conscience as we did in hunting Bin Laden.“

    http://www.aifdemocracy.org/news.php?id=6754

  6. Hm…seit dem Film „wag the dogs“ glaube ich erst mal verhalten nichts.
    Außerdem glaube ich mich erinnern zu können, etwas über ne schmutzige A-Bombe in D gelesen zu haben für diesen Fall.
    Aber ich kann mich irren.
    Goldstein ist nicht tot. Goldstein wird noch gebraucht…

  7. Ich hätte den Typen am Ground Zero abgesetzt, hätte ihn dann gezwungen, ein Plädoyer für die dort geplante Moschee abzugeben und dann allein gelassen….

  8. Endlich mal gute Nachrichten!
    Am Terror an sich wird sich allerdings nichts ändern. Eher im Gegenteil: Wir müssen mit Racheaktionen rechnen!

  9. Merkwürdig!

    In dem Video von jubelnden Massen vor dem Weissen Haus konnte man keine Kopftuch-Mädels sehen und Bartträger auch nicht.

    Freuen sich die Mohammedaner denn gar nicht über die Exekution des „meistgesuchten Mannes der Welt“? Angeblich verabscheuen sie den Terror doch aus tiefstem Herzen und angeblich ist Islam und Islamismus nicht dasselbe usw. usw. bla bla bla ….

    Also, liebe Musels, jetzt müßt Ihr Euch

    F R E U E N,

    auch wenn Euch gar nicht danach zumute ist! …

  10. Tanzt auf den Straßen, so wie sie getanzt haben, wenn…

    2. Mai als Feiertag einführen. Anti-Islam-Tag! Jawoll!

  11. Ein Trauertag für Zehntausende Junger Muslime in Deutschland, für die der Mann ein Heiliger war.
    Aber sonst sind sie natürlich integriert.

  12. Man sollte jetzt sehr genau die Reaktionen in der arabischen Welt und die Reaktion der Mohammedaner in Deutschland beobachten! Werden sie den USA zu diesem Erfolg gratulieren oder nicht?

  13. Ich wars auch nicht. 😉

    Ironie OFF

    Es war eine gezielte Tötungsaktion, angeordnet von Bush und bestätigt von Obama. Stellen wir uns vor, unsere Bundeskanzlerin würde eine gezielte Tötungsaktion gegen einen Terroristen anordnen. Die wär im nächsten Moment weg. Unsere „Verfassungsrichter“ (mit Absicht in Anführungszeichen geschrieben) würden poltern dass so etwas nicht gehe und ein Prozess gemacht werden müsse denn es gilt ja immer noch die Unschuldsvermutung – genau so wie bei dem Berliner Schläger der auf Video aufgezeichnet wurde wie er mehrmals gegen den Kopf des Opfers trat, aber nicht inhaftiert wurde, da trotz Video die Unschuldsvermutung rechtlich gilt. Unsere Gutmenschenpresse wird in kürzester Zeit auch aufheulen dass es eine gezielte Tötungsaktion war.

  14. Das ist eine gute Nachricht,macht die Welt aber nicht sicherer.Die Moslems werden nach Rache schreien.

  15. Ist ne tolle Nachricht, doch ändern wird sich nichts. Der Terror wird weiter leben. Für Osama stehen zigtausende andere Vollidioten parat.

  16. Trauerfbeflaggung bei Rückwärts 90 / Die Gegen.

    Angeordnet von Roth, Künast, TrittIhn,Ströbele.

    Gedenkveranstaltung – Thierse hält die Trauerrede, Käßmann zelebriert – am Denkmal für den gefallenen MQsel vor den Toren Wiens.

    #4 B. Adler
    CONGRATULATIONS!!!!
    Who’s next?

    GaddafiAmadineschissdaMullahOmarAlBaschir HekmatyarChameneiRothVogelNasrallahAlSadr

  17. Der dreckige Mörder forderte duch seine Tat die Welt heraus, die Welt hat an ihm die gerechte Strafe vollzogen.
    Ein Sieg der Freiheit.

  18. Sind Obamas Umfragewerte so sehr im Keller, dass er seine besten Trümpfe ausspielt?

    Erst findet sich seine Geburtsurkunde ein und jetzt lässt er die CIA Bin Laden killen.

    Wetten, dass dessen Aufenthaltsort schon lange bekannt war?

  19. Das IPCC und Greenpeace trauern zusammen mit weiten Teilen der heimischen intellektuellen Eliten um einen unbequemen Mahner vor der menschengemachten Erderwärmung. Die zivilisierte Welt singt hingegen „So ein Tag, so wunderschön wie heute…“ 🙂

    OT

    Brillanter Jungfernbeitrag des Genossen Mahmud Chavez auf Bluthilde:

    http://bluthilde.wordpress.com/2011/05/01/libyen-und-fukushima-cui-bono/

    http://bluthilde.wordpress.com/2011/05/01/libyen-und-fukushima-cui-bono/

  20. Ich kann Obama echt nicht zusehen wie er seine Reden vom Prompter abliest. Was für eine grotesk überschätzte Figur …

  21. Das ZDF meldet gerade, dass er seit 2005 in einem luxuriösen Anwesen, von Mauern umgeben, in Islamabad gewohnt hat. Da muss er wohl gut beschützt worden sein..

  22. #21 Pelayo (02. Mai 2011 08:34)

    Man sollte jetzt sehr genau die Reaktionen in der arabischen Welt und die Reaktion der Mohammedaner in Deutschland beobachten! Werden sie den USA zu diesem Erfolg gratulieren oder nicht?

    Natürlich nicht!
    Durch den Tod Bin Ladens sind die Muxxels mal wieder in der Looser-Rolle!

    Ja, ja, die ewige Geschichte mit den Minderwertigkeitskomplexen!
    Dabei braucht man eigentlich gar keine Minderwertigkeitskomplexe zu haben, wenn man Minderwertig ist! 😉

  23. Ablenkung von Obamas‘ Geburtsurkundenaffäre.
    Diese Seite ist zwar Pro-Amerikanisch, aber trotzdem – VERSTAND einschalten!

  24. In der hölle dürfen sie jetzt einige kohlen drauflegen.
    Obama ist jetzt unangreifbar der president der osam erwischte.

  25. Verflucht,ich hatte die Belohnung schon fest eingeplant.
    Aber Spaß beiseite.
    Congrats USA !!!
    Ich befürchte nur daß schon bald eine neue Gallionsfigur des islamischen Terrors die bühne betritt.

  26. @ #29 schriftbesitzer (02. Mai 2011 08:39)

    Wetten, dass dessen Aufenthaltsort schon lange bekannt war?

    Seit August 2010 wussten die USA mit Sicherheit Bescheid!
    Sie konnten aber nicht angreifen – weil er vom pakistanischen Geheimdienst beschützt wurde.

    Pakistans words are backed with nuclear weapons …

  27. Wenn das wirklich stimmt,allen Respekt vor den Leuten,die ihn bekommen haben!!

    Aber leider wird sich die Situation dadurch auch nicht sehr viel ändern,…fragt sich nur,wer da nachrückt.
    Ich tippe mal auf al-Sawahiri.
    Deshalb bin ich da nicht allzu euphorisch.

    Bevor nicht die Jihadisten in unseren eigenen Ländern ausser Gefecht gesetzt werden,sollte man Obama und co. nicht allzu stark glorifizieren.

  28. #33 kongomüller (02. Mai 2011 08:46)

    gaddafi in seinem föhrerbonker wird der nächste sein.

    Möglicherweise!

    Aber, schon mal darüber nachgedacht, dass es für die Gesamtbevölkerung völlig scheißegal ist, wer so ein Kamelt*eiberland regiert?

  29. Das sind doch mal gute Nachrichten!

    Congratulations! good Job, Amerika, God bless you!

  30. “ the United States is not at war with islam….“ Barack Obama

    Er mag sich das noch und nöcher einreden. Die Mehrheit der Muslime weltweit sieht das anders. Und ie Wahrheit ist:

    DIE WESTLICHE WELT IST IM KRIEG MIT DEM ISLAM!

    Und das schon seit 1400 Jahren! top

  31. #41 Cendrillon (02. Mai 2011 08:52)

    Wie wäre es mit einem Kondolenz-Email an Pierre Vogel?

    Pierre Vogel wird jetzt stark suizidgefährdet sein! 😉

  32. Schön an der ganzen Sache ist auch, dass die amerikanische Task Force offensichtlich stärker war als „Allah“!

  33. Spätestens als Bin Laden die Rotoren der Helikopter hörte, wird er gewusst haben, dass man nicht mal eben 3000 US-Bürger ermorden und sich dann verdünnisieren kann …

    Mission accomplished!

  34. Hätte ich nicht gedacht dass der Hussein seinen besten Freund umbringen lässt. Der Obama hasst Amerika doch fast genau so wie der Osama.

  35. Eins möchte ich gleich klar stellen, damit es nicht zu Mißverständnisen kommt. Ich mag das ganze Muselp.. nicht und PI ist die wichtigste Seite im Netz die Deutschland jemals hatte!! Aber in diesem speziellen Fall muss ich sagen, laßt Euch von der Elite nicht verarschen. Erst das Gehacke um die Geburtsurkunde von Óbama, dann zeigt er sie endlich, dann wird sie am 27.04 von einem ganz normalen Computeruser eindeutig als falsch entlarvt und ein paar Tage später wird Obama getötet?

    http://www.youtube.com/watch?v=7s9StxsFllY

    Wers glaubt wird selig, den hatten sie als letzten Trumpf im Ärmel, wenns um Obama mal schlecht steht. Jetzt kann man den nächsten geplanten Anschlag, der in Berlin stattfinden wird, damit erklären das es Rache von Al Quaida ist. Eine schöne Scharade wird uns da mal wieder vorgeführt.

    http://www.youtube.com/watch?v=W1lA6SV4Nw4

  36. Meine erste Reaktion war Freude.

    Mein zweiter Gedanke war: Darf man sich (als christlich-humanistisch sozialisierter Mensch) über den Tod eines Menschen freuen?

    Und der dritte: Ja, man darf, wenn es sich um einen Massenmörder handelt.

    Die Todestage von Hitler (30. April 1945), Stalin (5. März 1953) und Pol Pot (15. April 1998) sind Freudentage. Nun kommt der 2. Mai 2011 als Freudentag hinzu.

  37. Wie wär`s, wenn unser Pierre Vögelchen die Nachfolge übernimmt?

    Den passenden Sauerkohl am Kinn hat er ja schon.

  38. oBama brauchte einen Erfolg
    oSama lieferte ihn

    das klingt wie BS … für was stand das nochmal … grübel … naja bin schon mal auf Ungereimtheiten und die Reaktionen in der arabischen Welt gespannt. Wenn die jetzt protestieren, dann zeigen sie offen ihre terrorismusunterstützende Gesinnung.
    Achja, und was ist jetzt mit der versteckten Atombombe in Europa ?

  39. To:
    Central Intelligence Agency (CIA)
    Office of Public Affairs
    Washington, D.C. 20505

    Congratulations on the death of Usama Bin Laden

    Dear Sir or Madam,

    I am very happy to hear that you got this bastard Usama Bin Laden. I am so excited about this good news in the early morning. I feel like my country won the Soccer World Cup! Congratulations on your good job! This is a sign that no one of those terrorist will get off lightly.

    You are not only working for the security of the USA, but for the security of the whole free world. Thank you!

    Yours faithfully,

    XXXXXXXXXX
    XXXXX, Germany

    (Name and City subsequently deleted)

  40. Breaking News!

    RÜCKWÄRTS90 / DIE GEGEN
    beantragen Untersuchungsausschuß im Bundestag:

    Rolle eines deutschen Obersten bei ruchloser Ermordung des M – FÖÖRRERS soll aufgeklärt werden.

    Deutscher Oberst soll vor Tagen Tanklaster mit Klopapier, Daumenschrauben und Viagra für Satan Bin Laden und seine Talibankuschels in Affenghanistan an Weiterfahrt gehindert haben.

    Rücktritt des Verteidigungsministers gefordert.

    SPD, Linke schließen sich an.

    Sawahiri Asyl in Bremen angeboten!

    .

  41. Letzten Montag hatte ich Geburtstag, mein 28.
    Die 8 soll ja in Asien Glück bringen,habe ich gehört. Und Pakistan liegt in Asien. Was für ein Glück! 😉
    Hier fragte jemand wer der nächste Vollpfosten sein könnte? Ich hoffe der vereinte PAHamasHisbollah Clan. Und das die „Friedensflotilla“ untergeht! Warte auf die angespülten Erdogan-Poster am Strand von Tel Aviv. Oder von diesem Vollpfosten hier: http://www.youtube.com/watch?v=N89N-K7pmmo

    Also, auch wenn Bin Laden’s Tod nicht viel ändert, ist zumindest klar, dass die freie Welt deren Feinde früher oder später festsetzen kann.

    Grüsse aus Israel an alle PI-Leute in Europa! Passt auf euch auf und geniesst den Moment. Cheers.

  42. Ein Grund zum Feiern für Islamverbände, Imame und Muslime im allgemeinen, die meinen, Osama hätte den Ruf ihrer Religion beschädigt.

  43. #52 Voldemort (02. Mai 2011 09:07)

    Achja, und was ist jetzt mit der versteckten Atombombe in Europa ?

    Glaube mir!
    Selbst wenn sie eine hätten, wären die Muxxels zu dusselig dazu sie zu zünden!

  44. OT:

    Jetzt, 9:20 Uhr
    Radio WDR5 – Tagesgespräch LIVE!

    „Der Fall Sarrazin“

    Rufen Sie uns an unter 0800 / 56 78 555.

  45. N-TV-Nachrichtensprecher Ulrich von der Osten heute Morgen, in den 7.30 Uhr-Nachrichten zum Tod von Osama bin Laden: (sinngemäß)

    „Wir als Christen sollten nicht vergessen, dass hier ein MENSCH getötet wurde!“

    Das muss man sich mal ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen.

  46. Hooyah! Good job!

    Es macht schon sehr zufrieden, dass sich das Pack nicht ewig verstecken kann.

    Der Krieg geht weiter. Es wird sich nichts ändern. Doch der Feind weiß nun, dass jeder irgend wann seiner gerechten Strafe überführt wird. Allerdings macht es den Fanatikern nichts aus. Trotzdem dürfen wir keinen von denen ungeschoren davon kommen lassen.

    Die Liste ist sehr lang.

    Schade, dass es Bush nicht geschafft hat ich hätte es ihm wirklich gegönnt.

    02.05. ein neuer Feiertag in meinem Kalender!

  47. U.S. sources including a senior official and a congressional source familiar with the operation said bin Laden was shot in the head.

    Three other men were also killed in raid, as was a woman who was being used as a human shield, senior administration officials said.

    http://www.cnn.com/2011/WORLD/asiapcf/05/02/bin.laden.raid/index.html?hpt=T1

    Und wieder mal wurde eine Frau als Schutzschild missbraucht. Bin Laden wird doch nicht etwa auf dem letzten Meter zu feige gewesen sein, dem irdischen Dasein zu entsagen und seinem „Gott“ gegenüberzutreten?

  48. @ #49 Hestia (02. Mai 2011 09:03)

    Die Todestage von Hitler (30. April 1945), Stalin (5. März 1953) und Pol Pot (15. April 1998) sind Freudentage. Nun kommt der 2. Mai 2011 als Freudentag hinzu.

    Ist schon interessant:

    Große Verbrecher sterben meist im Frühling!

  49. Gott sei dank, nun ist´s vorbei
    mit der Übeltäterei

    So möchte man mit Wilhelm Busch sagen.Aber es ist mit solchen Leuten wie mit der Hydra in der griechischen Sage.Schlägt man einen Kopf ab, wachsen gleich viele andere nach.

    Präsident Obama beschwichtigt gleich: Die USA hätten nie einen Krieg gegen den Islam geführt.

  50. Gute Arbeit, Jungs! Dennoch gilt es nun erst mal, die Moschee im Dorf zu lassen. Bin Ladens Rolle im internationalen Dschihadismus wird maßlos übersschätzt. Sein Tod versetzt den Terroristen allenfalls einen moralischen Dämpfer. Bin Laden hat den gewaltförmigen Dschihad bekanntlich nicht erfunden, daher wird er auch nicht mit ihm sterben.

  51. Kopfschuss? Wurde Herr Osama etwa von Herrn Obama ermordet? Wird Herr Obama für diesen Mord zur Rechenschaft gezogen und seine Handlanger auch?-

    Warum hat Herr Obama Herrn Osama so schnell zum Schweigen bringen lassen? Was hat er zu verbergen?–

    Wann werden die Ermittlungen gegen den Herrn Nobelpreisträger aufgenommen? Da wird dann auch der Fall der ermordeten Enkel in Libyen mit verhandelt werden. – Schande über Herrn Obama für seine Doppelmoral. —

  52. #63 Denker (02. Mai 2011 09:16)

    Ist schon interessant:
    Große Verbrecher sterben meist im Frühling!

    Sicherlich, weil da die Bäume ausschlagen! 😉

    Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus.
    Da bleibe wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus.
    Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,
    so steht auch mir der Sinn in die Weite, weite Welt.

  53. Eine gute Nachricht für die gesamte freie Welt. Alle Tyrannen dieser Welt, alle Hitlers, Stalins, Pol Pots, Khomeinis, haben nichts anders verdient als den Tod.

  54. Dies war der erste Streich . . .
    doch der zweite folgt sogleich!
    (G.) W. Busch

    Die Woche hat gut angefangen – und es folgen noch sechs weitere Tage! (Libyen, Syrien, Bahrain, (Freitag=Ruhetag zum Beten), Sanaa. Dann das Wochenende zum Feiern!

  55. #59 Huizilipochtli (02. Mai 2011 09:14)

    „N-TV-Nachrichtensprecher Ulrich von der Osten heute Morgen, in den 7.30 Uhr-Nachrichten zum Tod von Osama bin Laden: (sinngemäß)

    “Wir als Christen sollten nicht vergessen, dass hier ein MENSCH getötet wurde!”

    Das muss man sich mal ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen.“

    OUCH! Diesen Typen sollte man entweder zum Psychiater schicken oder aus dem Kirchenchor entfernen.

  56. Falls diese Nachricht den Tatsachen entspricht, für mich persönlich war dieser Mann mehr ein Phantom als eine real existierende Person, wäre das zwar ein Erfolg, aber der oder die Nachfolger stehen bereits in den Startlöchern.

  57. Gute Aktion, aber nichts weiter als ein oberflaechlicher, unbedeutender Nadelstich solange man die Hydra an der Wurzel mestet und hochzuegelt ist nun ein Kopfe abgeschlagen gleichzeitig aber wachsten unzaehliche weitere Koepfe nach.

    Er bekräftigte, dass sich die Amerikaner nicht im Krieg mit dem Islam befänden. „Wir sind es nicht und wir waren es nicht”, betonte Obama.

    So ein Witz!!!
    Das wissen wir alle dass wir nicht im Krieg sind mit dem Islam, aber der Islam ist im Krieg mit der Menschheit seit 1400 Jahren! und die Stoepsel und Verraeter ziehen ihn noch mitten unter uns hoch !!!

  58. Ein schöner Tag und ein deutliches Zeichen!

    Ihr könnt euch verstecken, aber selbst im Dreck irgendeiner islamischen Provinz finden wir euch und lassen euch Gerechtigkeit widerfahren!

  59. „Der Kampf gegen den Terror geht weiter, aber heute Nacht hat Amerika eine unverständliche Nachricht ausgesandt”, so Bush in seiner Erklärung.
    ❓ 😆

    Im Original steht „unmißverständlich“. ❗

  60. #66 Teufel (02. Mai 2011 09:21)

    Kopfschuss? Wurde Herr Osama etwa von Herrn Obama ermordet?

    Warum hat Herr Obama Herrn Osama so schnell zum Schweigen bringen lassen? Was hat er zu verbergen?–

    Ich denke das war gut so!

    1.,
    weil es so kostengünstiger ist und
    2.,
    weil die Märtyrerphase der Muxxels durch ellenlange Gerichtsprozesse so stark abgekürzt wurde. 🙂

  61. Bin Laden ist weg. So was! Bin Laden war nie das Problem. Das Problem ist der Islam welcher seine Mitglieder auffordert alle „unglaeubigen“ zu zerstoeren und sogar sich selber zu opfern um das Ziel zu erreichen. Wenn ihr glaubt dass der Islam durch den Tod von Bin Laden friedlich wird, denkt nach! Bin Laden war nur ein Mythos, wie al-Queda. Es gibt keine Organisation welche sich al-Queda nennt; al-Queda ist nur ein (von G.W. Busch) erfundener Name, um nicht alle Moslems, speziell Saudi Arabien, zu veraergern. Wenn ihr glaubt dass durch den Tod von Bin Laden der Islamische Terror ein ende nimmt, liegt ihr falsch!

  62. Habs jetzt wieder gefunden: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/wikileaks/8472810/Wikileaks-Al-Qaeda-plotted-chemical-and-nuclear-attack-on-the-West.html

    „According to the US WikiLeaks files, a Libyan detainee, Abu Al-Libi, “has knowledge of al-Qaeda possibly possessing a nuclear bomb”. Al-Libi, the operational chief of al-Qaeda and a close associate of Osama bin Laden before his detention, allegedly knew the location of a nuclear bomb in Europe that would be detonated if bin Laden were killed or captured.“

    Also Leute, nicht in den Blitz schauen 😀

    *geht seine Fenster weiß anstreichen und einen Atomschutzbunker graben*

  63. Ein guter Tag für Amerika, ein guter Tag für die Freiheit.

    Ein schlechter Tag für Osama bin Laden, der sich jetzt mit 72 Jungfrauen rumschlagen muß.

    Ich nehme an, daß wir in den nächsten Tagen von ihm eine Video-Botschaft sehen werden.

  64. Obama hat einen Glaubensbruder als Bauernopfer entsorgt um die 2. Amtszeit als Präsident durchzuziehen denn dies ist für den Islam von größerem nutzen als ein Osama

  65. Die Regierung der USA habe eine

    Reisewarnung

    herausgegeben und sie rät US-Bürgern, die sich in gefährdeten Gebieten aufhalten, die Hotels nicht zu verlassen, da mit

    anti-amerikanische Raktionen

    zu rechnen sei.

    Aber es heisst doch immer, der Terrorismus sei eine Sache weniger Fanatiker und der Islam wäre grundfriedlich …

  66. Der einzige, der von Osamas Exekution profitiert, ist Obama. Sein Befehl lautete wohl, keine Gefangenen zu machen. Es hätten sonst zu viele unbequeme Wahrheiten an’s Licht kommen können.

  67. Bin Laden?
    Der hat doch nichts mit dem Islam zu tun!
    Das werden wir heute wohl noch oft hören.
    Der Teleprompter:
    „We are not at war with Islam.“
    „He was not a Muslim Leader“

    Er bekräftigte, dass sich die Amerikaner nicht im Krieg mit dem Islam befänden. „Wir sind es nicht und wir waren es nicht”, betonte Obama.
    CNN
    Aus Washington:
    „Er war kein Islamist, er war ein Massenmörder.“
    „Er wird in die USA überführt und nach islamischen Ritus beerdigt.“
    Also doch!

    Übrigens Bilder aus Kabul zeigten eine Versammlung: Karsai und Islamisten, die eine Schweigeminute abhielten.

  68. Mein Vater (en paz descanse) sagte schon immer:

    NACH DEM SIEG –

    SCHNALLE DEN HELM FESTER!

  69. Gratulation Amerika! Endlich ist dieses Moslem, der doch nur den Koran wörtlich ausgelegt hat, tot.

    Wann kappieren es endlich die Menschen, dass Terror gegen Ungläugiben zentraler Bestandteil des Islam ist. Man braucht nur den Koran in die Hand zu nehmen und sich die Zeit nehmen die über hundert Mordaufrufe gegen Menschen die nicht an den Blutgott mit seinem kinderbeglückenden Propheten glauben.

    Moslems verstehen nur eine Sprache und die wird nicht gesprochen!

  70. sehr gut

    Die Gutmenschen sind entsetzt!

    Bei Focus schreiben doch welche tatsächlich von der Barbarei der USA

    nicht zu fassen

  71. Hoffentlich gibt es im moslemischen Paradies Viagra damit der alte Massenmörder seine 72 Jungfrauen blutig entjungfern kann.

    Alleine schon das Versprechen von jungen Frauen im Paradies zu entjungfern, wenn man Menschen umbringt, zeigt doch die Gefährlichkeit dieser Blut- und Hasssekte, die sich auch noch eine Religion nennt.

    Deshalb: Islamverbot jetzt!

  72. Im N24-Live Ticker heißt es, das Präsident Obama dafür Sorge tragen werde, dass Osama bin Laden gemäß nach den islamischen Traditionen beigesetzt würde. Sein Leichnam werde in weiße Tücher gehüllt und mit dem Kopf nach Mekka beerdigt.
    Fehlt bloß noch, dass eine international verordnete Staatstrauer anberaumt wird.

  73. Haben Claudia, Cem und Recep Tayyip bereits ihre Betroffenheit ausgedrückt und einen internationalen Untersuchungsausschuß zur Klärung der Todesumstände gefordert? Lichterketten vorm, Schweigeminuten im Reichstag?

  74. Wir in den Parteizentralen von Rotrotgruen und an versch. Moscheen nun auf Halbmast gesetzt?

    Claudi Rotz is nun sicher auch ganz doll traurig. Einer ihrer mentalen Trainer im Leben ist dahingeschieden worden.
    Stroebele arbeitet sicher schon mit Hochdruck an einer Verurteilungsrede der boesen Moerder ObL’s.

    Was sacht den die Bundeshilfreichsmutti?
    „Man haette ihn vor Gericht stellen muessen! Die Toetung war nicht alternativlos!“

  75. Die schlimmste Strafe für muslimische Terroristen wäre, wenn man sie zerstückelt und den Schweinen zum Fras vorwirft. Schweinekot geht garantiert nicht ins Paradies ein.

  76. Wunderbare Neuigkeiten aus Kuffmuckistan!
    😀

    Herzlichen Glückwunsch an den Schützen!

    Jetzt bin ich nur darauf gespannt, welch bescheuerte Verschwörungstheorien gleich wieder gestrickt werden, sobald die Verschwörungstheoretiker aus ihren Betten kriechen. Hier gibt’s ja auch genügend von diesen Leuten.

    Wisnewski & Co. sowie der Kopp-Verlag werden wohl schon in Kürze die ersten Bücher auf den Markt bringen, die „ganz klar belegen“, dass a) Osama nicht tot ist bzw. b) schon vor fünf Jahren in seiner Höhle an Hämorrhoiden verstarb oder c) eine Frau war.

  77. #67 Maethor

    Bin Ladens Rolle im internationalen Dschihadismus wird maßlos übersschätzt.

    Bin Laden hatte vielleicht nicht mehr sehr viel Einfluss, aber er war eine alles überragende Symbolfigur – und deshalb ist es wichtig, dass er getötet wurde (und nicht etwa irgendwann irgendwo in den pakistanischen Bergen an Altersschwäche gestorben ist).

  78. Sind nicht erst vor ein paar Tagen Anhänger von Bin Laden in Deutschland verhaftet worden, die hier ein Blutbad unter so genannten Ungäubigen anrichten wollten?

    Und jeden Freitag werden die Moselms hier in Deutschland auf den Hass auf uns Ungläubige eingepeitscht. Und das in Moscheen, die zum Teil mit deutschen Steuergelder finanziert werden.

    Die naivdoofen grünen Gutmenschen bringen es nicht mal fertig Hassperdiger an der Einreise nach Deutschland zu hindern.

  79. er wurde auf see bestattet sprich ER LEBT. die amis führen ihr volk immer so schön der nase herum

  80. Ein Freudentag !

    Osama ist tot … bin mal gespannt wieviele Anschlaege jetzt kommen.
    Hat zwar zehn Jahre gedauert aber immerhin …. ein A**** loch weniger. 😉

  81. 6 Uhr morgens die Nachrichten gehört. Yeah! Ich freue mich, als wäre Deutschland Fußballweltmeister geworden!!!
    Habe dann dem CIA und dem Weißen Haus per e-mail meine Glückwünsche und meinen Dank für den Tod dieses […] ausgerichtet. (Leider veröffentlich PI diese nicht. Vielleicht kann der Moderator kein Englisch? Oder lag es an meiner Bezeichnung für Osama Bin Laden? Aber den sollte man doch wirklich ungestraft beleidigen dürfen, oder?)

    Ein schöner Tag….

  82. @ #100 nuclearparanoia (02. Mai 2011 09:45)

    Träum weiter, DNA ist DNA. Außerdem hat man auf dem Bild vom Leichnam ganz genau seine viereckige Fresse erkannt.

  83. Claudia Roth ist ein Stück weit traurig über die Brutalität der Amerikaner und hätte Osama lieber wegen versuchter Körperverletzung vor dem Amtsgericht Tiergarten gesehen. Sie wird jetzt in einem Kondolenzschreiben an die Witwen (wieviele eigentlich?) ihr Bedauern aussprechen und diese zum gemeinsamen Börek-Braten-für-eine-bessere-Welt nach Berlin einladen.

  84. Ich hoffe die USA springen mal über ihren Schatten, lassen Zivilisation Zivilisation sein und beerdigen Bin Laden zusammen mit ein paar Schweinekadavern.
    Da wäre mal ein klare Ansage die auch seine unterbelichteten Kumpane verstehen.

  85. Das wird ein Trauertag für die von Islamisten unterwanderten Grünen. Claudia wird als Zeichen der Solidarität mit moslmischen Terroristen heute mit einem schwarzen Burka rumlaufen.

    Und der türkische Führer der Grünen wird die Tötung von Osama als rechtsradikalen Akt durchgeführt von Nazis bezeichnen. Alle Grüne und alle Moslems werden sich beleidigt fühlen, da sich die dummen Ungläubigen anscheinend nicht einfach so von Moslems abschlachten lassen wollen.

    Sie glauben das nicht? So nennt sich der Bundestagsabgeordnette der Grünen für den baden-württembergischen Enzkreis: Mohammeds Schwert und er findet das Tragen von Burkas sei kein Zeichen von Integrationsverweigerung!

  86. Ok, versuche ich es nochmal ohne Schimpfwort:

    ——————————————–
    To:
    Central Intelligence Agency (CIA)
    Office of Public Affairs
    Washington, D.C. 20505

    Congratulations on the death of Usama Bin Laden

    Dear Sir or Madam,

    I am very happy to hear that you got this b*st**d Usama Bin Laden. I am so excited about this good news in the early morning. I feel like my country won the Soccer World Cup! Congratulations on your good job! This is a sign that no one of those terrorist will get off lightly.

    You are not only working for the security of the USA, but for the security of the whole free world. Thank you!

    Yours faithfully,

    XXXXXXXXXX
    XXXXX, Germany

    (Name and City subsequently deleted)

  87. Das Monster ist erlegt.Ein Feiertag für die zivilisierte christliche Welt. Und dass sich einer der Terroristen hinter einer Frau versteckt hat, ist typisch für diese erbärmlichen Elemente.

    Ich kann mich noch gut an die Kurdenunruhen auf deutschen Autobahnen erinnern, als sie der deutschen Polizei mit der linken ihre eigenen Kinder vorgehalten haben, um mit der rechten Hand nach deren Waffen zu greifen.
    Für mich fällt heute Ostern und Weihnachten zusammen. Wir haben in unserem Zeichen wieder gesiegt.

    Weiter so.So wird es jedem Islamisten ergehen, der unschuldige christliche zivilisierte Menschen hinterhältig und feige umbringt oder umbringen läßt.

    Der fundamentale Islam wurde wieder in seiner ganzen Lächerlichkeit und Erbärmlichkeit vorgeführt.

    Es wird nun Zeit, dass wir den gesamten fundamentalen Islam aus dem deutschen Leben tilgen.

    Außer Tod, Elend, Dummheit, extreme Unkosten hat der Islam bis heute Europa nichts gebracht.

    Warum es wohl nur 2 islamische Nobelpreisträger gab?

    Weil das Christentum mit seiner herausragenden Intelligenz und seinen moralischen und ethischen Werten dem archaischen Islam im Durchschnitt haushoch überlegen ist.

    Die Amerikaner haben mit Gewalt auf Gewalt reagiert. Sie haben bewiesen, dass es der richtige Weg ist. Handeln ist angesagt, nicht nur Jammern und Diskutieren. Davon läßt sich kein Moslem beeindrucken.

  88. Gerüchten zur Folge soll der Terrorfürst in einem himmlischen Palmenhain in der Nähe des legendären Zamzam, von einer 72 jährigen Jungfrau empfangen worden sein. Die Schönheit soll aufreizend bekleidet gewesen sein und habe dem Führer aD. 72 weisse Weintraubenbeeren angeboten.

  89. @Fluchbegleiter

    Wisnewski & Co. sowie der Kopp-Verlag werden wohl schon in Kürze die ersten Bücher auf den Markt bringen, die “ganz klar belegen”, dass a) Osama nicht tot ist bzw. b) schon vor fünf Jahren in seiner Höhle an Hämorrhoiden verstarb oder c) eine Frau war.

    Das befürchte ich auch. Dieser – am Ende immer moslemfreundlicher – Mist von Wisnewski & Co. fällt leider oft auf fruchtbaren Boden.

    Und noch bevor ich schreiben konnte, dass ja auch hier manchmal die Verfechter der „Böse-Amerikaner-gegen-edle-Mohammedaner“-Masche auftauchen, hat auch schon der erste gepostet 🙂 (Siehe „nuclearparanoia“ Nr. 100)

  90. #100 nuclearparanoia (02. Mai 2011 09:45)

    er wurde auf see bestattet sprich ER LEBT. die amis führen ihr volk immer so schön der nase herum

    #106 Alster (02. Mai 2011 09:49)

    Update:
    Die Leiche von Bin Laden wurde auf See bestattet!

    Beweisvereitelung?

    Hab ich’s nicht vorhergesagt? Nur 10 Minuten hat’s gedauert, da kommen sie gekrochen, die Verschwörungstheoretiker.

    Wieso hat man den Homofürsten wohl ins Meer gekippt? Genau! Ein Grab wäre nur eine weitere Pilgerstätte, die niemand gebrauchen kann. Also erstmal Hirn einschalten…..

  91. @ #103 Lady Bess

    na was ein glück kann man sowas nicht fälschen ? der islam gehört deiner meinung bestimmt auch zu deutschland nur weil es der wulffi im tv gesagt hat.

  92. @#106: Ja, sehr seltsam, BILD berichtete schon um 5:55, dass die Leiche auf hoher See bestattet wurde: http://www.bild.de/politik/ausland/osama-bin-laden/osama-bin-laden-tot-al-qaida-terror-chef-in-pakistan-getoetet-17683818.bild.html

    „Die US-Truppen nehmen den Leichnam des Top-Terroristen mit. Er soll gemäß islamischer Tradition behandelt werden, sagt ein Sprecher. Wenig später melden US-Regierungsmitglieder, die Leiche wurde auf See bestattet.“

    Demnach war das nur wenige Stunden nach seinem Tod – warum wohl ?

  93. Hoffentlich hatte der die Schmerzen von etwa 3000 11.-September-Opfern auf einmal und schön lange ❗ ❗ ❗

  94. Der Islam ist die friedlichste Religion, die es auf der Welt gibt. Und der Islam ist an Toleranz nicht mehr zu übertreffen. Gerade bei der Religionsfreiheit gegenüber Nicht-Moslems und bei der Gleichberechtigung von Frauen ist der Islam führend auf der Welt.

    Und so moslemische Terrorfürsten wie Osama Bin Laden haben nichts mit den vielen Mordaufrufen im Koran zu tun, auf die sich die moslemischen Terroristen immer stundenlang beziehen.

    Als Beispiel dass der Islam und seine Anhänger friedlich und gewaltfrei sind und Terror gegen uns Ungläubigen ablehnen könnte man schön an der Reaktion der Moslems nach moslemischen Anschläge, z.B. in der U-Bahn in London oder in Madrid hier in Deutschland sehen.

    Da waren zehntausende von Moslems auf unseren Straßen und haben gegen die Ermordung von Ungläubigen im Namen ihrer Religion demonstriert. Absolut überzeugend haben sich die Moslems vom Terror distanziert. Es war beeindruckend wie die Moslems, die mit uns Tür an Tür leben, uns gezeigt haben, dass Terror nicht zentraler Bestandteil ihrer Religion ist.

    Was? Sie haben keinen einzigen Moslems gesehen, der gegen Terror im Namen seiner Religion demonstriert hat?

    Ich auch nicht. Aber fragen sie mal Claudia Rotz von den Grünen. Die hat tausende friedliche Moslems auf unseren Straßen gesehen, die gegen moslemischen Terror demonstriert haben.

    Halt erst nach dem dritten Joint und der vierten Flasche Rotwein. Aber immerhin hat sie dabb den friedlichen Islam und tolerante Moslems gesehen!

  95. „Nummer eins ist tot. Wir werden eine Restrukturierung vornehmen müssen. Abu Hamza, Sie übernehmen die Gruppe der Islamischen Streitkräfte in Deutschland!“

    „Jawoll, mein Gebieter!“

  96. „– Der Leichnam des getöteten Al-Kaida-Führers Osama bin Laden ist auf See bestattet worden. Dies verlautete aus US-Regierungskreisen.“

    Und das Gesicht haben sie ihm auch weggeschossen, so das man ihn quasi nicht mehr anhand eines Fotos identifizieren kann.

    Man beachte auch das exakte Timing zum abstürzenden Dollar und der gefälschten Geburtsurkunde Obamas !

    Proamerikanisch ist ja grundsätzlich ok, aber hier nicht zu sehen welche Schmierenkomödie, der zur Zeit faschistischen US-Regierung, hier läuft ist ziemlich Betriebsblind.

  97. Jetzt jubeln wir erst mal mit unseren amerikanischen Freunden.

    Bin mal gespannt, wie es den Berufsmoslems in Deutschland gelingt, ihre Trauer zu verbergen.

  98. Ich bin eigentlich kein sehr blutrünstiger Mensch. Aber das kleine Bild des zerschlagenen Gesichts des toten bin Laden hat doch eine Gefühl der Genugtuung in mir ausgelöst.

    Wie sagte Otto Schily zu seinen Seiten als Innenminister einmal? „“Wer den Tod liebt, kann ihn haben“.

    Recht so!

  99. Man darf hoffen, dass sich dieses „auf See bestattet“ nicht bewahrheitet. Wird da doch wohl nicht der Hornochse mit den Amis durchgegangen sein? Aber das glaube ich eigentlich nicht.

  100. #111 Fluchbegleiter
    „…Also erstmal Hirn einschalten…..“
    —-
    Mach das mal selber!
    Ich habe lediglich eine Eilmeldung aus amerikanischen Regierungskreisen weitergegeben und eine Frage gestellt.
    Ich möchte gerne wissen, warum man vorher sagt, dass man seinen Leichnahm nach islamischem Brauch gen Mekka beerdigen wird und ihn dann ins Wasser schmeisst.

  101. Freue dich nicht über den Fall deines Feindes und dein Herz sei nicht froh über sein Unglück; der Herr könnte es sehen und Missfallen daran haben und seinen Zorn von ihm wenden!

    das ist teil der islamischen kultur sich am leid und am tod anderer menschen zu erfreuen, nicht unserer christlichen ! es war nötig und gerecht, aber man sollte es nicht feiern meiner meinung nach !

  102. @#14 Rose Nylund

    Dito!
    Melde da auch Zweifel an, angebliche DNA-Analyse hin oder her (wo haben die überhaupt verlässliche Vergleichs-Proben seiner DNA her?) bei den ganzen Doppelgängern die diese Spinner haben, und abgesehn davon wie es den Amerikanern bei ihrer desolaten Situation ins Kalkül passt wieder eine Erfolgsnachricht vermelden zu können, geht meine persönliche Meinung da in eine andere Richtung.

  103. Es kam gerade im Fensehen. Osama bin Laden war ein normaler Mensch. Er habe zuerst ganz westlich gelebt. So habe Osama Alkohol getrunken, Prosituierte beglückt, teuere Autos geliebt und er habe am liebsten in Europa Urlaub gemacht.

    Bis er sich dem Islam zugewandt habe. Als erstes habe er sich geweigert westliche Kleidung anzuziehen.

    Und da habe ich zuerst an die Schlafanzüge und Eierschalenkopfbedeckungen von Pierre Vogel und die anderen Moslems denken müssen. Und an die vielen Kopftuch- und Burkaträgerinnen auf unseren Straßen.

    Die Islamisten sind unter uns. Sie leben von unserem Hartz4 und sie wollen uns zum Dank dafür umbringen.

    Erkennen kann man sie ganz einfach an ihrer Kleidung.

    Die tragen Schlafanzüge, Kopftücher und Burkas so stolz wie damals die Nazis ihre Hakenkreuzbinde oder ihre SS-Uniformen!

  104. #33 kongomüller

    Glaubst du,daß diese sogenannten „Rebellen“ besser wären als Ghaddafi?

    Wenn ich mich frage,woher die die ganzen schweren Waffen haben,so gut organisiert sind und sehe,wie sie „allahu akber“ brüllend fordern,daß man „dem Juden Ghaddafi den Kopf abschneiden müsste,wie den anderen“…-
    habe ich da so einige Zweifel.

  105. #106 Alster (02. Mai 2011 09:49) Update:
    Die Leiche von Bin Laden wurde auf See bestattet!

    Ist nicht – spätestens seit Fukushima – bereits genug gefährlicher Müll in die Weltmeere gelangt?

  106. Wenn man sich so durch den medialen Urwald schlaegt, auf der Suche nach Nachrichten zu den naeheren Umstaenden des Todes dieses Ideologie-Massenmoerders, faellt einem auf, dass sich die Medien allererdenkliche Muehe geben, das Wort „Islam“, „Muslim“ u.dergl. zu umgehen, wie der Deuvel das Weihwasser.

    Aber, nach so vielen Jahren der Gutsprech und der ideologischen Unterweisungen, wissen wir doch laengst, dass der „Terrorist“ nichts, aber auch rein ueberhaupt gar nichts mit dem „wahren Islam“, der „Religion des Friedens“, etc., zu tun gehabt haben koennte.
    Seine Worte waren Missbrauch am „Islam“, seine Taten die Verkehrung dessen, was „Islam“ wirklich bedeuten. Nicht wahr.

    Das sagen insbesondere auch -unisono sozusagen- ALLE friedlich-freiheitlich-demokratisch verorteten „Muslime“, allein schon massenhaft in D. und EU, und in aller entschiedenen Deutlichkeit ….

    Aehm … Verzeihung. Kann jemand mal die vielen islam. WEB-Hinweisadressen erarbeiten und hier einfuegen, wo diese den Tod des ‚Terroristen‘ begruessen.
    Also, ich finde jetzt, mal so spontan, leider nix dazu …

  107. Ich glaube nicht dass die Ermordung des moslemischen Terrorfürsten ein Fake ist.

    Weil, wenn z.B. die CIA die Ermordung des Terrormoslemschweines „getürkt“ wäre, dann hätte man Osama bin Laden eher kurz vor den Wahlen sterben lassen, um die Wahlen zu manpulieren.

    Von daher muss ich allen grünen, paranoiden Verschwörungstheoretikern eine Absage erteilen.

  108. @ #106 Alster (02. Mai 2011 09:49)

    Update:
    Die Leiche von Bin Laden wurde auf See bestattet!

    Beweisvereitelung?

    Das ist wohl eine Ente!

    Spiegel schreit:

    US-Militär soll Obama auf See bestattet haben

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,760053,00.html

    Haben die den amerikanischen Präsidenten Barack Obama im Meer ersäuft ???
    Wohl kaum;

    Die haben den Leichnam in gewahrsam – aber nicht den von Obama sondern den von Osama

  109. Vielleicht ist er gar nicht auf See bestattet worden, sondern…

    a.) seine Leiche liegt in einem gekühlten Spezialsarkophag in der Area 51,…

    …oder…

    er ist gar nicht tot, sondern wurde in einer „Hahnebü“-Flugscheibe ins antarktische Neuschwabenland verbracht, wo ihn der rüstige „Führer“, der gerade bei bester Gesundheit seinen 122. Geburtstag gefeiert hat, in einem Rollstuhl aus Platin empfing!
    🙂

  110. Naja, es war ein schöner Hollywood Streifen.:) Was bekommen nun demnächst serviert??Bin gespannt.

  111. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat angesicht des Todes Bin Ladens vor der Gefahr von Terroranschlägen auch in Deutschland gewarnt. „Die kurzfristige Gefahr von Racheakten ist gestiegen“, sagte Herrmann. …

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13318008/Bayerns-Innenminister-warnt-vor-Racheakten.html

    Also, das verstehe ich nicht. Wer ist denn hier, bei uns, ein Anhaenger dieses „Terrorfuersten“???
    Wer sollte das wohl sein ….?????
    Was verschweigt uns da der Herrmann?

  112. Welcher von den mindestens 6 verschiedenen im TV gezeigten Osama’s ist es denn nun?
    Und seit wann ist faktisch bewiesen (!!!), dass Osama und seine Phantom-Brüder der „al quaida“ für die (vermeintlichen) Terroranschläge von 9/11 verantwortlich sind?
    Dass die Türme kontrolliert gesprengt worden sind, sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.

    Dass PI hier, wie in der Vergangenheit vermehrt passiert, dem Zug der MSM folgt, liegt mir irgendwie schwer im Magen.

    Dieser Meldung sollte nun die totale Abschaffung des ‚Patriot Acts‘ bedeuten, und die US-Bürger aus der totalitären Polizei-Staat-Dikatur befreit werden. Wird dies passieren? Ich denke nein – Obama wird sich schon irgendeinen neuen Phantom-Feind ausdenken.

  113. #139 Turkiye Cumhuriyeti (02. Mai 2011 10:24)
    Naja, es war ein schöner Hollywood Streifen.:) Was bekommen nun demnächst serviert??Bin gespannt.

    ———————————————-

    Haifischfutter ?? 🙂

  114. Ist für Obamas Ansehen gewissermaßen DER Rettungsanker.

    Nach dem seine Umfrageergebnisse derart im Keller waren.

    Da ist natürlich auch die Sache mit seiner Herkunft bzw. Geburtsurkunde schnell vergessen!!

    Cyrus

  115. @ #115 nuclearparanoia (02. Mai 2011 09:55)

    Das sagst wohl eher Du, verpiß Dich Du Verschwörungstheoretiker!

  116. Herzlichen Glückwunsch, USA!

    Die eigentliche Ehre daran gebührt aber nicht Präsident Obama, sondern BUSH, der den Kampf gegen den Terror befohlen und ins Rollen gebracht hat.

    Ich habe schon vor Jahren gesagt: DER ISLAM WIRD FALLEN. Es ist so wie bei Daniel Kap. 10, als der Engel, der gegen den ISLAM kämpft (hier „Engelfürst von Persien“ = ISLAM!)

    Und der sprach: Fürchte dich nicht, Daniel; denn von dem ersten Tage an, als du von Herzen begehrtest zu verstehen und anfingst, dich zu demütigen vor deinem Gott, wurden deine Worte erhört, und ich wollte kommen um deiner Worte willen. Aber der Engelfürst des Königreichs Persien hat mir 21 Tage widerstanden; und siehe, Michael, einer der Ersten unter der Engelfürsten, kam mir zu Hilfe …

    So ist der Tod Bin Ladens nur ein Vorgeschmack für das, was einmal kommen wird:

    Offenbarung 12,7-9 Und es entbrannte ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel, und sie siegten nicht, und ihre Stätte wurde nicht mehr gefunden im Himmel. Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, und er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen.

    HALLELUJAH!

  117. @#134: So weit ist es zu den Wahlen nicht mehr, es erklären bereits die ersten Kandidaten ihre Kandidatur usw. Unmittelbar vor der Wahl wäre es wohl zu offensichtlich, der Zeitpunkt jetzt ist perfekt.

    Aber noch gibt es nicht genügend Infos um begründete Zweifel zu haben, mal sehen was der Tag so bringt. Ich versuch mir das nur realistisch vorzustellen. Die töten den, führen sofort einen DNA-Test durch (wie lange dauert so ein Test überhaupt), schaffen ihn dann in aller Eile auf See und versenken ihn dort wenige Stunden nach seinem Tod.

    Es war doch klar, dass man Zweifel haben würde, warum ließ man die Leiche nicht in aller Ruhe von Gerichtsmidizinern untersuchen, vielleicht von einem militär-unabhängigen Labor ? Wenn die bisherigen Meldungen und Zeitangaben stimmen, wirft das viele Fragen auf, ich hoffe dafür gibt es eine plausible Erklärung. Ansonsten ist der Stoff wie gemacht für Verschwörungstheorien; dafür ist es noch etwas zu früh, aber kritische Fragen soll und muss man stellen, ein paar (leicht fälschbare) Bildchen und die Aussagen des US-Militärs genügen heute vielen Menschen nicht.

  118. SpiegelOnline

    Man beachte die Abfolge:

    +++Liveticker+++

    +++ 09.30 Uhr +++ Gentests geplant +++

    Die USA überprüfen die Identität von Osama bin Laden mit einem Gentest. Experten hätten Techniken zur Gesichtserkennung eingesetzt, um die Identifizierung des langjährig Gesuchten sicher zu stellen, sagte ein US-Regierungsvertreter. Zudem werde nun die DNA der Leiche untersucht. Das Ergebnis werde in wenigen Tagen zur Verfügung stehen.

    +++ 09.37 Uhr+++ Leichnam im Meer? +++

    Die Nachrichtenagentur AP berichtet, der Leichnam des getöteten Qaida-Führer ist auf See bestattet worden. Dies verlautete demnach aus US-Regierungskreisen. Mehrere US-Fernsehsender verbreiten die Nachricht. Bin Ladens Leiche sei „im Einklang mit den muslimischen Traditionen“ im Meer bestattet worden, berichteten CNN und MSNBC.
    Nanu? Erst ins Meer und dann DNA untersuchen?

    Jetzt kommt der deutsche Knaller:

    +++ 10.00 Uhr +++ Regierungssprecher Seibert vertippt sich +++

    Im Eifer des Gefechts kann es schon einmal passieren – in diesem Fall ist der Vertipper allerdings ziemlich unglücklich. Regierungssprecher Steffen Seibert verwechselt auf Twitter das „s“ mit dem „b“ – und beschuldigt versehentlich den US-Präsidenten unfassbarer Taten: „Obama verantwortlich für Tod tausender Unschuldiger, hat Grundwerte des Islam und aller Religionen verhöhnt.“

    Da sind zwei Lachnummern drin, wer findet sie?

  119. #150 Alster (02. Mai 2011 10:43)

    Da sind zwei Lachnummern drin, wer findet sie?

    Alster und nuclearparanoia.

  120. @#149: Lol, ich glaub dieser Satz wird Seibert jetzt ein Leben lang anhaften 😀

  121. Wir sollten es den Moslems gleich tun. Die sind damals den Anschlägen vom 9/11 auf die Straße gegangen, haben getanzt und an kleine Kinder Süßigkeiten verteilt.

    Ja, so sind die Moslems. Die haben den Massenmord an uns Ungläubige im Namen ihrer Religion gefeiert.

    Und dann wollen die auch noch eine Siegesmoschee am Ground Zero in New York errichten wo den moslemsichen Märtyrer um Mohammed Atta gehudligt werden können.

    Und grüne dumme Gutmenschen finden Massenmord an Ungläugibe und der Bau der Siegesmoschee am Ground Zero sei durch die Religionsfreiheit gerechtfertigt!

  122. Wenn Islam zu Deutschland gehört, dann gehört auch selbstverständlich moslemsicher Terror im Namen des Islams zu Deutschland.

    Daran werden wir uns gewöhnen müssen.

    Claudia Rotz und unserem Bundeskasperpräsidenten sei Dank!

  123. Weitere Infos über die Kommandoaktion:

    Nach Informationen von CNN wurde die Kommandoaktion von Spezialkräften der Navy Seals durchgeführt. Mehrfach hatten sie den Zugriff vorher geprobt. Die Elitesoldaten waren mit Hubschraubern eingeflogen worden.
    […]
    Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE begann der Zugriff um 1.30 Uhr in der Nacht, drei US-Apache-Hubschrauber seien beteiligt gewesen. Demnach wurde vom Boden aus zurückgeschossen, nach Angaben von Augenzeugen musste ein Hubschrauber notlanden. Der Schusswechsel dauerte demnach bis 4 Uhr morgens. Die Amerikaner haben laut CNN einen ihrer Hubschrauber selbst zerstört, weil sie ihn zurücklassen mussten.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,760021,00.html

  124. #7 meikel49 (02. Mai 2011 08:19)

    Ich denke mal,damit wird aber der Terror nicht aufhören. Im Gegenteil,jetzt wollen sie Rache.Es gibt auch in diesem Clan mit Sicherheit einen Stellvertreter der Anweisungen gibt. Jetzt können wir uns warm anziehen, das Blut derer kocht.

    Das denke ich auch, aber mit jedem neuen Terrorakt und jeder neuen Gewalttat, wächst die Zahl derer, denen die Augen geöffnet werden im Bezug auf die „Religion des Friedens“.

  125. Das Bild von seinem zerschossenen Kopf zeigt eindeutig, dass es Bin Laden ist. Es ist gut, dass er tot ist und keinen weiteren Schaden mehr anrichten kann.

  126. Gerade weil damit zu rechnen war, das Verschwoerungsanhaenger den Tod von OBL bezweifeln werden, ist es schon merkwuerdig, das seine Leiche so schnell und endgueltig beseitigt wurde.
    Und in welches Meer hat man ihn ueberhaupt versenkt, der Ort , wo er getoetet wurde, ist mitten in Pakistan und verdammt weit weg vom naechsten Ozean…

  127. Ändern wird sich nichts. Osama war nur eins Symbolfigur für die Moselms. Ein Märtyrer, der sich nur an die Anweisungen aus dem Koran gehalten hat.

    Ausserdem hat er in den Augen nichts schlimmes gemacht. Er hat doch nur Ungläugige umgebracht. Und die sind nach den Aussagen des Korans so oder so nur „unwertes Leben“. So steht wörtich im Koran, dass die Ungläubige nur ein Lebensrecht haben wenn sie zum Islam bekehrt werden, oder wenn sie sich dem Islam unterwerfen!

    Wenn man das Übel des Islams beseitigen will, dann muss man den Islam an den Wurzel ausreisen.

    Die Amerikaner sollten lieber die Terrorzentrale in Mekka ausradieren und den Islam weltweit verbieten und bekämpfen.

    Nur so haben wir eine Chance, den moslemischen Terror zu entgehen. Unsere grüne dumme Gutmenschen haben es immer noch nicht kapiert, dass Terror gegen Ungläubige, Frauen, Schwule, Andersdenkende zentraler Bestandteil dieser Hass- und Terrorreligion ist.

  128. Jetzt tanzen die Palästinenser vor Freude bestimmt auf der Straße………

    Auf Phoenix fantasiert Udo Lilischkes aus Washington bereits von einem „neuen Bild“ der Muslime und dass sich der ganze Islam jetzt weltweit in Wohlgefallen auflösen würde……

  129. Alec (10:26):
    >>Dass die Türme kontrolliert gesprengt worden sind, sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.<<

    Ihnen ist wohl auch nicht mehr zu helfen. Offensichtlich weigern Sie sich schlicht einzusehen, dass dieser Terroranschlag im Namen Allahs begannen wurde und der Islam wohl doch nicht so schrecklich lieb und friedlich ist, wie es die deutschen Medien Ihnen täglich erzählen.
    ______________
    >>Dieser Meldung sollte nun die totale Abschaffung des ‘Patriot Acts’ bedeuten, und die US-Bürger aus der totalitären Polizei-Staat-Dikatur befreit werden.<<

    Waren sie eigentlich schon mal in den USA; oder wie kommen Sie darauf, dass sie eine Polizei-Staat-Diktatur wären? Eine Polizei-Staat-Diktatur wäre bei einem bis an die Zähne privat bewaffneten Volk auch ziemlich sinnlos und zum Scheitern verurteilt; meinen sie nicht auch? Dreimal dürfen Sie jetzt raten, warum die Mehrheit der Amerikaner auf ihr Recht auf Waffen nicht verzichten will.
    .
    Der Patriot Act ist übrigens ein Gesetz, dass durch die beiden Häuser des amerikanischen Parlaments beschlossen wurde und selbstverständlich von den direkt gewählten Volksvertretern bereits einmal modifiziert wurde und natürlich, bei Bedarf, wieder geändert werden könnte – Diktatur geht anders. Und mal zur Info: Beim Patriot Act geht es im Wesentlichen um Telephongespräche und Internetkommunikation die in die USA oder aus ihnen heraus führen und um die Überwachung gewisser Geldbewegung auf gleichem Wege und weltweit. Mit den Sauerlandbombern und den jüngsten Verhaftung in Düsseldorf war übrigens gerade Deutschland ein großer Profiteur dieser US-Bemühungen, denn die entscheidenden Hinweise kamen von den amerikanischen Freunden. Aber wahrscheinlich sehen Sie den islamischen Terrorismus wohl eh nur als Erfindung ganz doll böser Geheimdienste, gell?
    _______________
    >>Obama wird sich schon irgendeinen neuen Phantom-Feind ausdenken.<<

    Wenn ich in den Koran und die Hadithen schaue und mir anhöre, wie Imame rund um die Welt zum Dschihad gegen den Westen und Ungläubige aufrufen, wenn ich die tausenden von muslimischen Anschläge betrachte und ihrem Kriegsgeheul lauschen, denke ich nicht, dass wir in einer ganz lieben und friedlichen Welt leben, in der US-Präsidenten sich Feinde ausdenken müssen. Nach Ihrer Hass-Logik waren Hitler und Stalin wohl auch nur Erfindungen der pitterpösen Amis, oder wie?

  130. @Alec

    Dass die Türme kontrolliert gesprengt worden sind, sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.

    Na, da kann die Welt doch froh sein, dass uns Leute G. Wisnewski, Abu Hamza und Sie immer wieder aufzeigen, was wirklich Sache ist. Sonst würden wir am Ende noch an der Tatsache zweifeln, dass der Islam Friede ist.

  131. Heute ist ein schöner Tag.

    Heute können nicht mal die Grünen Obama offen einen Rassiten nennen, weil er sich gegen moslemischen Terror ausgesprochen hat und nicht die Tötung dieses Moslemschweines verhindert hat.

    Da müssen sich heute die Grünen richtig zusammenreissen. Claudi lässt sich bestimmt heute noch volllaufen, weil das viele Kiffen nicht mehr so richtig antourned!

    Und ich kann dann nur über grüne Dummheit und diese verrückten grünen Islamversteher lachen.

    Ja, heute ist ein schöner Tag.

    Ein moslemischer Gotteskrieger weniger und Grüne die einem nicht offen dafür als Rassiten bezeichen können!

    Einfach nur geil!

  132. http://www.medrum.de/content/osama-bin-laden-getoetet

    Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilte mit:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat US-Präsident Barack Obama ihre Erleichterung über diese Nachricht übermittelt.

    Osama bin Laden gab vor, im Namen des Islam zu handeln, in Wirklichkeit jedoch verhöhnte er die Grundwerte seiner und aller anderen Religionen.

    Das hätten wir wissen sollen: ObL hatte nichts mit dem Islam unter der Kopfwindel!

  133. In 45 min. , also um 12.00 bitte ich alle PI User, innezuhalten, für 5 min. eine Schweigezeit einzulegen und der Opfer der Shoah zu gedenken.

  134. #165 Graue Eminenz (02. Mai 2011 11:00)

    Bitte nicht den grünen islamverstehenden dummen und paranoiden Toll füttern.

    9/11 haben nicht die Moslems verursacht. Da hat der grüne Troll vollkommen Recht. Der Islam ist absolut friedlich und noch nie seit dem Urknall hat ein Moslem einen Ungläubigen im Namen seiner Religion ermordet. Noch nie!

    Mohammed Atta, der sich im Namen des Islams mit einer vollbesetzten Passagiermaschiene in die Türme gestürzt hat war in Wirklichkeit ein Jude. Gesteuert wurde die ganze Aktion von deutschen Nazis, die sich noch in den letzten Kriegstage aus dem von Russen umzingelten Berlin mit Hilfe einer fliegenden Untertasse retten konnten.

    Jetzt sind diese bösen deutschen Nazis mit Hilfe eines Interdimensionstores zurückgekehrt um die Religion des Friedens, den Islam, zu diskriminieren.

    Ausgedacht hat sich dieser perverse Plan die CIA und der Daila Lama, der übrigens Jude und bekennender Nazi ist.

    Und der ganz Plan zieht nur dazu ab, die Friedensreligion, der Islam, in einem schlechten Bild zu zeigen.

    Selbst Osama bin Laden war kein Moslems, sondern eine jüdischer deutscher Nazi aus Duisburg, der sich einfach nur einen Bart angeklebt hatte und für die CIA arbeitete.

    Und Osama, der amerikanische Präsident, ist in Wirklichkeit ein Ausserirdischer, der die Welt mit Hilfe der Juden erobern will.

    Alles klar?

  135. Kopfschuss! Osama bin Laden ist tot

    Leichnam im Meer versenkt +++ US-Präsident Barack Obama: „Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan!“ +++ Angst vor Vergeltungsschlägen wächst

    NIEMALS!

    Wer das glaubt, der glaubt, dass weihnachtsmann und osterhase zusammen am zu pfingsten geschenke verteilen.

    Für wie blöde wir gehalten werden.

    Wenn die amis den osama in „geheimer mission“ erschossen hätten, was schon wieder ein thema für sich ist, dann hätten sie ihn konserviert und jeden tag rund um die uhr gezeigt!

    Sie sind die letzten, die plötzlich ihre „achtung“ vor der moslemkultur entdecken, wo sie doch auf jegliche kultur ihrer feinde schon immer gepfiffen haben.

  136. Spiegel:

    Bin Ladens Leiche sei „im Einklang mit den muslimischen Traditionen“ im Meer bestattet worden, berichteten CNN und MSNBC.

  137. Wegen dem Ausschalten des moslemischen Terrorfürsten durch die Amerikaner werde ich persönlich die nächsten Wochen kein Bus oder mit der Bahn fahren und größere Menschenmengen in der Öffentlichkeit meiden.

    Es ist nicht auszuschließen, dass die Ermordung ihres großen Vorbildes der Anhänger der Friedensreligion, die Moslems noch zu größeren Anstrengungen antreibt, die Vorschriften ihres Korans zu erfüllen um uns Ungläubige zu töten.

    Leider ist Terror gegen Ungläubige, Frauen, Schwule und Andersdenkende zentraler Bestandteil dieser Hassreligion. Und das wollen grüne Dumm- und Gutmenschen einfach nicht verstehen!

  138. Ich glaubs nicht, dass der Osama von den Amis erledigt wurde, weil sie ihn ins Meer geschmissen haben. Ich würde es erst glauben, wenn der Bin Laden als Hauptattraktion gefriergetrocknet oder wenigsten ausgestopft im Ground Zero Museum ausgestellt würde. Auch zur Motivation seiner Nachfolger, die dann auch danach streben würden einen Platz im Museum zu bekommen.

  139. #174 rob567 (02. Mai 2011 11:25)
    Spiegel:
    Bin Ladens Leiche sei “im Einklang mit den muslimischen Traditionen” im Meer bestattet worden, berichteten CNN und MSNBC.

    ——————————————-

    Sach ich doch, Haifischfutter (Köder). Wäre ich Hai, würde ich die Ozeanseite wechseln. 🙂

  140. Was, die haben seine Leiche schon entsorgt? Warum denn nicht in Schweinehaut eingenäht und mit Füßen gen Mekka beerdigt? General Pershing hat es glaube ich auf den Philippinen mal so gemacht.

  141. Man munkelt, die Aktion war ein Alleingang von Chuck Norris. Er wurde nach all den Jahren allmählich ungeduldig.
    Ist aber bestimmt bloß ein Gerücht.

  142. Islam ist gelebter Hass gegen Menschen, gegen Frauen, gegen Homosexuelle, gegen Demokraten, gegen Liberale, usw.

    Islam ist größtmöglicher Faschismus, Apartheid und Rassismus.

    Islam ist Terror, Mord und Totschlag!

    Und grüne Islamversteher finden das auch noch gut und bezeichnen alle die moslemischen Terror kritisieren einen rechtsradikalen Rassisten.

    Verkehrte Welt oder kann es daran liegen, dass tägliches kiffen und saufen eine Weichbirne macht! Diese dummen grünen Gutmenschen nehmen diese Hassreligion in Schutz, die doch täglich ihre Gewaltbereitschaft und ihr Verachtung Menschen und Frauen gegenüber ganz offen zeigt!

  143. Wenn bin Laden tatsächlich auf See „bestattet“ worden sein sollte – noch weiß man ja nichts genaues – muss dies nicht gegen bin Ladens Tod sprechen. Auch bei den 12 sog. Hauptkriegsverbrechern, die 1946 in Nürnberg hingerichtet wurden, hat man die Leichen sofort nach der Hinrichtung eingeäschert und die Asche in verschiedene bayerische Flüsse gestreut.

    Auf diese Weise soll(te) verhindert werden, dass das Grab zu einer Pilger- und Verehrungsstätte für Anhänger der (des) Getöteten wird.

    Sollte also bin Ladens Leichnam tatsächlich der See übergebnen worden sein, hätten die Amerikaner durchaus klug und weitsichtig gehandelt.

  144. 7berjer (11:36):
    >>Wäre ich Hai, würde ich die Ozeanseite wechseln.<<

    Die Haie werden bin Laden nicht anknabbern weil sie das für Walschei*e halten. 😉

  145. O.K.
    Hercules hat der Hydra einen Kopf mit alle Folgen abgeschlagen. Der Unsterbliche aber namens Korana lebt weiter. Erst durch einen Clash mit einer wehrhaften Demokratie wird das Untier fallen.

  146. Auffallend sind doch die Mentalitätsunterschiede, die anlässlich der Nachricht vom Tod bin Ladens zwischen Amerikanern und Deutschen zu Tage treten:

    Während sich in New York an Ground Zero und in Washington DC vor dem Weißen Haus spontan jubelnde Menschenmengen bildeten, die die Nationalflagge schwenken und ihr Land hochleben lassen (nur bei Präsident Hussein Obama hatte man das Gefühl, dass er sich nicht so richtig freut – aber da weiß man ja warum), überwiegt in Deutschland – ja, auch hier bei PI ! – ängstliches Defätistentum, welche Rache und Vergeltung der Mohammedaner jetzt wohl zu befürchten sein wird.

    Ich frage mich, wie man mit solchem Personal den Kampf gegen den Islam gewinnen soll ?!

    Nein – vielmehr muss die Devise nach Osamas Tod heißen: Jetzt holen wir uns den (oder die) nächsten Islam-Terroristen !

  147. Moslemsicher Terrorfürst, Anhänger der Friedensreligion und moslemischer Friedensaktivist Osama bin Laden im Meer versengt?

    Ich werde die nächsten zehn Jahren keinen Urlaub mehr am Meer machen. Wo bleibt Greenpeace? Wo bleiben die umweltbewussten und islamverstehenden Grünen?

    Bei Fukuschima haben die grünen Dumm-Menschen sich einen wegen der Verschmutzung des Meeres einen runtergeholt. Und jetzt?

    Man kann gut erkennen dass tägliches kiffen und saufen bei islamverstehenden Grünen eine Weichbirne macht.

    Gell Claudi?

  148. Auch Bushs Vorgänger Bill Clinton beglückwünschte die US-Regierung.

    Tzzz Clinton.Wann wird der für seine Verbrechen eigentlich mal vor Gericht gestellt auf dieser Welt?Der hat doch selber Islamische und sonstige Terroristen unterstützt wo es nur ging,Uck,Mujahedeens in Bosnien, was muss der jetzt noch seinen Senf dazugeben.Aproppo Obama nutzt den Tod Osamas ganz klar zu seinem Vorteil auf das Er quasi gut dasteht er hätte ihn zur Strecke gebracht bla bla.Dabei ist er selber Moslem und als Präsident kann/hat er Amerika bereits mehr geschadet als Bin Laden……

  149. @80 Abu Sheitan (02. Mai 2011 09:28)

    79 Kommentatoren vor Ihnen haben wahrscheinlich zu viele Tränen vergossen……….

    Ansonsten sollte man nicht so sehr dem Freudentaumel verfallen, sondern jetzt noch aufmerksamer seine Umwelt betrachten. Mit der Exekution ObL haben sie nun noch einen Grund mehr, ihre Geisteskrankheit auszuleben.

  150. Dass sich dieser fehlgezündete Gartenzwerg hinter einer Frau verstecken muss, ist mal wieder typisch, frei nach seinem prophetischen Vorbild würde ich sagen. Nun bekommt dieser Wicht natürlich seinen lang ersehnten – und seltsamerweise doch so gemiedenen – Märtyrerstand. Im Kohlenparadies des Götzen allahs wird leider keine Abfindung für das weibliche Schutzschild drin sein, da sie dem Jungfrauenstatus entgeht.
    Wie dem auch sei, es drängt sich einem schon a wegn die Frage auf ob Osama für Hussein O. etwas zu teuer geworden ist und anlässlich der erneut als Fake enthüllten Geburtsurkunde … ehm … also wie immer: Selber denken 😀

    Ich danke Gott (und zwar dem Schöpfer allen Lebens und sonst keinem) und den Jungs der Spezialeinheit. Ganze Arbeit!

    Für ihren Kommander und seine eigentlichen Motive können sie ja nix 😉

    Mit dem 2. Mai-Feiertag lässt es sich gut leben 😀

  151. Die USA haben die Leiche von Bin Laden offenbar in die Luft gesprengt:

    Zuvor hatte ein ranghoher US-Regierungsvertreter gesagt, die USA würden dafür Sorge tragen, dass Bin Ladens Leiche „im Einklang mit den muslimischen Praktiken und Traditionen behandelt“ werde. „Das ist etwas, das wir sehr ernst nehmen.“

    ;):);)

  152. Auch in den islamischen Ländern wird heftig gefeiert, da dieser Typ, der den Islam so schlimm mißbraucht hat, endlich den Islam nicht mehr verunglimpfen kann und nun die restlichen, klaren Beweise für den friedlichen und bis dato missverstandenen Islam jedem klar wird. Selbst unserem Bundes-Scharia-Wulff…

  153. Überall hört man das Argument mit der „Pilgerstätte für Terroristen“ (auch z.B. gerade im ZDF).
    Das ist lächerlich. Eine solche Pilgerstätte wäre doch geradezu perfekt, man müsste die Terroristen nicht aufwändig suchen sondern könnte sie an dieser Stätte direkt verhaften. Wer sollte da also bitte hinpilgern ?

    Ausserdem beantwortet das nicht die Frage der Eile. Warum innerhalb weniger Stunden nach dem Tod ? Entspricht es wirklich dem islamischen Ritus, einen Toten nach wenigen Stunden im Meer zu versenken ?? Schon der Transport zum nächsten Meer dürfte Stunden gedauert haben, auch eine Untersuchung dürfte mehr als nur ein paar Minuten in Anspruch nehmen – das alles passt vom Zeitplan her nicht zusammen. Vermutlich ist die Meldung von der bereits erfolgten Seebestattung ein fake – offiziell gab es dazu soweit ich weiß noch keine Aussage.

  154. Geschafft. Und das trotz SCHLEPRAZ Obama, dem schlechtesten Praesidenten aller Zeiten…

  155. ich habe eine Botschaft an alle islamistischen Terroristen “ WIR KRIEGEN EUCH ALLE „.Ich beglückwünsche die Navy-Seals und den amerikanischen Präsidenten, good job Sir.
    Schaut euch das Bild des toten Osama bin Laden an, der wird keinen großen Erfolg mehr haben mit seinem jetzigen Aussehen, bei den 72 Jungfrauen.

  156. Das gezeigte Todesfoto von Bin Laden is alt, es wurde bereits 2008 fälschlicherweise als Beweis veröffentlicht.

    Halten wir fest: Osama angeblich tot, kein Beweisfoto bis dato und der Leichnam wurde BEREITS in der SEE(!) bestattet so daß man eigentlich nichts mehr nachweisen kann da das Meer keine Leichen mehr hergibt.

    Bringt das wirklich nur mich ins Grübeln?

    Wem hilft das: Obama und seinem Wahlkampf! Es wäre sehr bedauerlich wenn Barack Obama wegen dieser doch mit recht großen Fragezeichen versehenen Inszenierung wiedergewählt wird..:(

  157. Die Frau sei erschossen worden, als einer der Männer hinter ihr in Deckung gegangen sei.

    Sehr mutig!! So typisch für die Moslems. Terroristen verstecken sich hinter Frauen und Kindern!!
    Ein Hoch auf die Navy Seals!! Hätten die diesen Massenmörder gefangen genommen, hätten diese Fanatiker versucht den freizupressen mit allen Mitteln. Sofort Killen war die einzige Möglichkeit und richtig so!!

  158. „Der Kampf gegen den Terror geht weiter, aber heute Nacht hat Amerika eine unverständliche Nachricht ausgesandt”, so Bush in seiner Erklärung.

    Wie? Hat Bush diese „Nachricht“ nicht verstanden? Ist das ein neuer „Bushism“ oder eher ein „BILDismus“?

    Ich tippe auf Letzteres – es soll wohl heißen: „Unmissverständliche Botschaft.“

    Bin Laden:

    MAY HE REST IN PISS.

    Und: Zum Glück stehen die nächsten die US-Wahlen nicht unmittelbar bevor. In den nächsten Wochen wäre Obama der Sieg vermutlich sicher.

  159. Dumme grüne Gutmenschen haben bis heute nicht verstanden, dass „Ins-Koma-Treten“ von ungläubigen Einheimischen in unseren U-Bahn-Stationen durch Moslems nicht weiter ist als moslemsicher Terrorismus gegen Ungläubige. Nur ohne Sprengstoffgürtel um die Brust.

    Moslemischer Terrorismus im Kleinen halt! Und an diesen kleinen täglichen Terror von Moslems haben wir fast schon gewöhnt. So erscheint das „Ins-Koma-Treten“ eines Einheimischen kaum noch im Lokalteil einer Gutmenschen-Zeitung.

    Und das müssen wir ändern!

  160. Meine türkische Nachbarin hat mich gerade vor einer Minute angesprochen über was ich mich den so freuen würde.

    Ich antwortete, ob sie den noch keine Nachrichten gehört hätte. Obama in Laden ist tot.

    Sie schaute mich nur komisch an und antwortete wörtlich:

    „Was gibt es da zu freuen!“

    Die Anwort hat mich jetzt doch ein bisschen nachdenklich gemacht!

  161. In feierlichem Rahmen verkündet Obama die Liquidierung Osamas, um im gleichen Atemzug zur Beruhigung aller Muslime hinzuzufÜugen, dass er aber muslimisch korrekt beerdigt worden sei. Ganz ohne Dhimmikniefall geht es halt nicht.

  162. Der 2. Mai sollte ein Feiertag werden. An dem man gedenken kann, dass es noch viele Millionen Anhänger des „Terroristischen Extremistischen Al Qaida“ kurz Islam gibt.

  163. #205 Hellgate
    Ja…… so steht es um Deutschland!

    Man kann nur hoffen, dass sie nun jetzt erst richtig anfangen hier Terror zu machen.
    Denn die Zeit läuft für die Mohamedaner und jeder Tag ohne Bürgerkrieg ist für die Deutschen ein Tag schneller in den Abgrund……

  164. glaubt jemand , dass Herr Osama im Kampf fiel oder zufällig einen Kopfschuss erhielt? Ich nicht , das bedeutet, Osama wurde im Auftrag von Herrn Obama ermordet — oder ist die Hinrichtung von Gefangenen jetzt erlaubt? Der Beweis , die Leiche wurde angeblich im Meer versenkt (wer auch das glaubt , glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten).– Folglich müssten Herr Obama und seine Schergen wegen Mordes angeklagt werden.Da könnte man die Ermordung der beiden Enkel in Libyen auch gleich mit verhandeln. Oder haben die Kinder ihre Papierflieger fliegen lassen und bei den Amis musste daher der Flugbetrieb bekämpft werden? — Unter Herrn Bush haben sich die USA nicht so verhalten. —

  165. Denker (13:47):
    >>Das Foto ist eine Fälschung – und schon 6 Monate alt
    schreibt Spiegel
    <<

    Dem SPIEGEL ist wohl in der üblichen Anti-Amerika-Hetze (wie auch bei den antiamerikanischen Verschwörungstheoretikern selbst hier auf PI) nur noch nicht aufgefallen, dass in diesem Moment (ca. 8:10 Ostküstenzeit) es bis auf die mitternächtliche Obama-Rede noch keine offiziellen Statements aus dem Weißen Haus oder dem Pentagon gibt; und auch noch kein offizielles Photo der Leiche.
    .
    Da hat der SPIEGEL wohl erst selbst ein gefälschtes Photo veröffentlicht und regt sich nun auf, dass es gefälscht ist. Sehr sinnig unsere Amerikahasser! Ich denke sowieso, dass der Großteil der links-grün verseuchten Amerikahasser besser in einer Nervenklinik untergebracht wäre, als im Internet ihren Stumpfsinn zu verbreiten.

  166. eine gute nachricht
    der größte verbrecher seit hitler ist tod, aber ich hätte den gerne vor einem Gericht gesehen

  167. Datum: 02.05.11 14:04

    Toll und seltsam zugleich !

    Es gibt Tage , da klappt einfach Alles ! Toll ! Ein toller Tag !

    A ) Die Sonne scheint !

    B) Osama-bin-Laden hat endlich seine gerechte Strafe ereilt !

    http://www.mypoo.de/bild.php?id=1975

    und C)

    endlich ! :

    Flugschreiber von Todesflug AF 447 geborgen !

    http://www.morgenweb.de/nachrichten/aus_aller_welt/in30116682-flugschreiber-von-todesflug-af-447-geborgen.html

    Was will man mehr !

    Freut Euch des Lebens ! Halleluja !

    http://www.youtube.com/watch?v=SXh7JR9oKVE

    Halleluja !

  168. Teufel (13:53):
    >>glaubt jemand , dass Herr Osama im Kampf fiel oder zufällig einen Kopfschuss erhielt? Ich nicht , das bedeutet, Osama wurde im Auftrag von Herrn Obama ermordet — oder ist die Hinrichtung von Gefangenen jetzt erlaubt?<<

    Wurden die beiden Terroristen, die bei der Befreiung der Landshut in Mogadischu durch die GSG 9 erschossen worden Ihrer Meinung nach auch ermordet?
    .
    Übrigens: Wen Sie sich bei Ihrer Festnahme mit Schusswaffen zur Wehr setzen, würde Sie auch in Deutschland jeder Dorfpolizist völlig zu Recht über den Haufen ballern.

  169. Den Zeitungsmeldungen nach wurde bin Laden die Möglichkeit angeboten sich zu ergeben.

    @Teufel:

    Geht’s Dir eigentlich noch gut? Der Typ ist ein Massenmörder, eine Kugel in den Kopf war da doch eher human.

  170. Nach 10 Jahren hat man diesen Typen endlich und die Amis lassen ihn keine 48 Stunden später im Meer verschwinden?

    Bei allem Respekt, da stimmt was nicht!!

    Cyrus

  171. #212 Graue Eminenz (02. Mai 2011 14:12)

    Denker hat doch bloß auf die Fälschung hingewiesen. Und Sie machen mal wieder ein gewaltiges Fass auf.

    Leider Sie unter einer manischen Amerikahasser-Phobie?

  172. Es ist nicht fein, Osama und Obama in einen Topf zu werfen! Es gibt jede Menge Unterschiede! Der eine ist ein Moslem – und der andere trägt einen Turban. 😉

  173. Die Medienmanipulation kann einen großartigen Erfolg für sich verbuchen.Das ganze ist sogar hier in den Letzten 218 Beiträgen sichtbar.Vor Lauter Islamhass haben einige offenbar das Denken eingestellt.Das Photo ist ein Fake das ist irgend ein Spanier.Die USA stehen kurz vor dem Wirtschaftlichen zusammenbruch.Obama hat massive Glaubwürdigkeitsprobleme Stichwort gefälschte Geburtsukunde.Ausgerechnet jetzt Töten sie Bin Laden und machen ihn damit sogar noch zum Märtyrer.Und anstatt ihn in die USA auszufliegen werfen sie ihn in das Meer.Diese Sache stinkt zum Himmel.Und Siehe da Meldungen aus der Wirtschaft die Börsen erholen sich der Goldpreis fällt Aktien der Fluglinien steigen!Das wird den zusammenbruch der Wirtschaft aber nicht verhindern.Aber ich sage euch es steht etwas ganz großes bevor ich gehe jede Wette ein das es in den USA bald einen verheerenden Anschlag von IRANISCHEN El Kaida Kämpfern geben wird.

  174. #210 Teufel (02. Mai 2011 13:53)

    Osama bin Laden war kein „gewöhnlicher“ Verbrecher, sondern jemand, der eine weltumspannende Organisation aufbaute, die sich anmaßte, Krieg gegen andere Staaten, ja das westliche System insgesamt, zu führen.

    Dabei konnte er sich der Unterstützung diktatorischer Regimes sicher sein, zunächst der Taliban-Herrschaft in Afghanistan und bis jetzt zumindest großer Teile der pakistanischen Diktatur. Osama bin Laden lebte ja nicht versteckt in einer Höhle im unzugänglichen Grenzgebiet, sondern in einer festungsartig ausgebauten Villa in Abottabad, eine Gemeinde in der Nähe der pakistanischen Hauptstadt, in der vor allem Mitglieder des Regierungsapparats leben und die als wohlhabend gilt. Es ist kaum anzunehmen, dass dies seit 2005 ohne Billigung und Duldung des pakistanischen Staates hätte möglich sein können.

    In einem halb-anarchischen, durch und durch korrupten Staat, der mit bin Laden auch noch sympathisierte, wäre eine polizeiliche Verhaftung oder Festnahme aufgrund eines Auslieferungsgesuchs der USA nie und nimmer möglich gewesen. Und gewaltlos schon gar nicht.

    Außerdem war bin Laden gar kein Gefangener der USA, sondern er starb bei dem Versuch, sich seiner Gefangennahme zu widersetzen.

    Merke: Wer glaubt, gegen andere Staaten und Völker Krieg führen zu können, braucht sich nicht zu wundern, wenn er wie im Krieg endet – nämlich elendiglich mit einer Kugel im Kopf.

    Ich habe überhaupt kein Mitleid mit bn Laden und halte die Forderung für absurd, Obama dafür bestrafen zu wollen.

    Genauso wenig, wie ich jemals Mitleid mit dem KZ-Kommandanten Eichmann hatte, der aus Argentinien entführt und anschließend hingerichtet wurde.

  175. die moralische Bewertung der Aktionen von Herrn Obama ist die eine Sache, politisch viel wichtiger ist die Dummheit der Aktionen– Tötung eines vermutlich hilflosen Gefangenen und Verschwindenlassen der Leiche , Ermordung der Kinder in Libyen und weitere Leistungen mit den Stichworten Ägypten , Iran , Israel usw. gibt es leider auch.– Und Herrn Bush griff er wegen Guantanamo an. —

  176. Gratulation an die Amerikaner, an die Navy Seals !
    Wetten das jetzt irgendein kaputter 68er einen romantischen Freiheitskämpferfilm draus macht, wie bin Laden bis zur letzten Patrone für die Liebe des Islam und die Freiheit kämpft, und dafür vom Teufel Amerika kaltblütig abgeschlachtet wird ?

  177. Ich hätt’s als Christin trotzdem besser gefunden, wenn er lebenslänglich in nem Hochsicherheitstrakt bekommen hätte.

  178. #173 Elisa38 (02. Mai 2011 11:23)
    Kopfschuss! Osama bin Laden ist tot

    Leichnam im Meer versenkt +++ US-Präsident Barack Obama: „Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan!” +++ Angst vor Vergeltungsschlägen wächst

    NIEMALS!
    —————————————————–
    Dem habe ich nichts hinzuzufügen !!

  179. Teufel (15:51):
    >>… politisch viel wichtiger ist die Dummheit der Aktionen– Tötung eines vermutlich hilflosen Gefangenen und Verschwindenlassen der Leiche, …<<

    Nach Berichten von CBC (kanadische Nachrichten) hat es in der festungsähnlichen Anlage, in der bin Laden sein Ende fand, eine über 30minütiges Feuergefecht gegeben. Ebenso hätten die US-Hubschrauber massiv Feuer vom Boden erhalten, weswegen ein Heli aufgegeben und gesprengt wurden musste. Wie Sie vor diesem Hintergrund darauf kommen, dass bin Laden als ach so armer und hilfloser Gefangener ganz doll böse getötet wurde, lässt mich ehrlich gesagt und bei allem gebotenen Respekt an Ihrem geistigen Gesundheitszustand erhebliche Zweifel aufkommen. Desweiteren wäre es doch ziemlich blöde, bei 1.5 Mrd. Mohammedanern die Leiche bin Laden nicht nach islamischen Brauch innerhalb von 24h zu beseitigen und ihm noch zusätzlich einen Märtyrerstatus zu verleihen.
    .
    Allerdings gehe ich jede Wette ein, dass wenn Putin irgendeinen Terrorchef aus dem Kaukasus ähnlich um die Ecke gebracht hätte, die Empörungswelle in Deutschland ausgeblieben wäre und auch von Ihnen Nix zu hören/lesen wäre. Gleiches gilt, wenn die für Viele wohl als neue Heilsbringer gefeierten Chinesen einen uigurischen Terrorhäuptling entsorgt hätten. Aber wenn die USA handeln macht sich bei zu vielen wohl die Gehirnwäsche der grün-faschistischen antiamerikanischen Gräuelpropaganda der MS-Medien bemerkbar und das Getobe und die Verschwörungstheorien ergießen sich wie eine stinkende Suppe über Internetforen. Irgendwie will mich dieser krankhafte Amerika-Hass immer an die angebliche jüdische Weltverschwörung erinnern, die vor ca. 70 Jahren in Germanistan ja auch schon mal ganz en vogue war.

  180. Der islamische Endlöser und Schweinepriester ist tot. Sein Kadaver wurde ins Meer geworfen als Fischfutter.
    Gott segne Amerika und die Mutigen, die gegen die Satan’s Sendlinge ankämpfen!

  181. #12 Mokkafreund (02. Mai 2011 08:24)

    Der scheint ja wirklich begriffen zu haben, worum es geht, oder ist mein Englisch zu schlecht?

  182. Tut mir leid, aber ich halte die Freude hier für übertrieben.

    Bin Laden ist nur der Sündenbock, der auf Dauer doch zu doof war.
    Natürlich hat er nichts anderes verdient.
    Aber:
    Wenn Bin Laden so schlimm war, warum verhätscheln die USA dann den Islam (als Ursache für diesen Konflikt mit der freien Welt)??

    So lange die USA nur Köpfe der Hydra abschlagen, aber nicht die Hydra als Ganze bekämpfen, belügen sie die Welt.
    Leider.
    Denn es gibt weiterhin eine Islamisierung in großem Stil, auch der USA!

  183. Wie sich die Gutmenschen jetzt alle über die feiernden US-Bürger echauffieren.
    Al Quaida ist jetzt endgültig am Ende, aber die Taliban werden weiter an Stärke gewinnen und Bin Ladens Tod rächen.

    Außerdem ist Bin Laden nun der perfekte Märtyrer, wäre er an Nierenversagen gestorben, hätten die Islamisten dies nicht instrumentalisierern können für ihre Propagandazwecke.

  184. Frau Merkel: Obama – sorry: „Osama verkörperte nicht die Werte des Islam!“ Das stimmt: er lebte buchstäblich nach dem Koran! Deshalb wird er schon bald als Märtyrer verehrt werden, der in Allahs Männerparadies eingegangen ist und dort die 72 „Trauben“ vernascht.

    Kann mir mal einer irgendeinen Wert nennen, der im „heiligen“ Buch der Mohammedaner aufgelistet ist? Aber bitte keine Surenverse, die ausschließlich den Söhnen Allahs gelten! Ebenso auch keine aus der Anfangszeit in Mekka nennen, die durch den „Listenschmied“ Allah abrogiert wurden, d.h. durch harte Aussagen geändert bzw. ins Gegenteil verdreht wurden. Bitte auch nicht den Toleranz-Vers (Sure 2,256) erwähnen, denn der gilt ebenfalls nur den Nachfolgern Mohammeds – nicht einmal den eigenen Frauen.

    Der Islam ist eine satanische Ideologie wie Kommunismus und Natonalsozialismus! Deshalb haben alle drei so viele Gemeinsamkeiten!

  185. Kein Grund zum Feiern, es war nur ein kleiner Terrorführer.

    Die Leute, die systematisch die Islamisierung vorantreiben, agieren weiterhin

  186. Wo finde ich Videos von tausenden von sog. moderaten Moslems, die nun logischerweise zu tausenden auf die Strasse müssen um ihre Freude über die Beseitigung Bin Ladens auszudrücken?

  187. Die Aktion stinkt zum Himmel, so schnell wird doch kein Mensch beerdigt. Da wird doch irgend etwas extrem verschleiert. Entweder es war ein Doppelgänger oder die USA haben weitere Kriegsoffensiven (wo auch immer) geplant und wollen den Leuten nun einen Erfolg auftischen um für weitere Missionen Anhänger zu finden.

  188. Dies ist jedenfalls sicherlich ein schlechter Tag für den Frieden. Natürlich sollte man kein Mitleid mit Osama bin Laden haben, aber seine Exekution ohne Gerichtsprozess durch die USA wird den Hass vieler Radikaler auf den Westen sicherlich einen weiteren Schub geben.

    Den Durst nach Blutrache vieler US-Amerikaner und anderer im Westen für den quasi schon zu einem Ereignis biblischen Ausmaßes erhobenen 11. September zu stillen, wurde sicherlich erreicht. Die Regierung hat es erst einmal erreicht, von innenpolitischen Problemen abzulenken. Der Freudentaumel der jungen Leute vor dem Weißen Haus angesichts des Todes von Bin Laden, der ja den Bildern ähnlicher Freudentaumel in der im Westen so gerne als barbarisch bezeichneten islamischen Welt sehr ähnelt, ist erst einmal da. Dennoch wird dem Terror durch die Exekution sicherlich weiterer Auftrieb gegeben.

  189. #234 Henryk Broder Fanboy (02. Mai 2011 17:22)

    Einspruch.

    Hätte man Osama bin Laden laufen gelassen, hätte er in aller Ruhe weiter am Auf- und Ausbau von Al Qaida mitwirken und ihn maßgeblich vorantreiben können. Weiterhin hätte er weiter Terror- und Mordanschläge geplant oder andere dazu angestachelt.

    Er wäre vielmehr zum „Helden“ aller gewaltbereiten, anti-westlichen Mohammedaner geworden, dem es gelingt, die vermeintlich mächtigen USA als unfähig vorzuführen, einen auf der Flucht befindlichen Mann zu stellen.

    Terroranschläge werden von Al Qaida oder ihren Sympathisanten ohnehin unablässig geplant. Dazu bedarf es gar keines „Märtyrers“.

    Folgt man Ihrer Argumentation, dann dürfte man Massenmörder und Schwerverbrecher wie bin Laden zukünftig gar nicht mehr (straf)verfolgen, da dies ja zu „Racheakten“ führen könnte. Man kann es auch umgekehrt sehen – allen „Gleichgesinnten“ wird vor Augen geführt, dass ihr Verhalten Konsequenzen und Strafe nach sich zieht – bis hin zum eigenen Tod. Dies bleibt nicht ohne Wirkung: Denn gerade die Drahtziehers des Terrors fühlen sich sebst nämlich keineswegs zum Märtyrertum berufen, sondern sind erbärmliche Feiglinge, weshalb sie nicht mal davor zurückschrecken, Kinder im Alter von 12 Jahren vorzuschicken (auch bin Laden soll ja noch eine Frau als Schutzschild benutzt haben.)

  190. also ich hätte es ja nett gefunden ihn nach seinen eigenen traditionen zu bestatten, also so wie man dort mit getöteten gegnern umgeht….seinen kadaver hinter einem pick up durch new york schleifen und dann in einer kiste voller schlachtabfälle ab auf die müllkippe…und wann kommt der nächste drann? =)

  191. #221 holzmichel (02. Mai 2011 15:14)
    …….Aber ich sage euch es steht etwas ganz großes bevor ich gehe jede Wette ein das es in den USA bald einen verheerenden Anschlag von IRANISCHEN El Kaida Kämpfern geben wird.
    ————-
    Das könnte passieren und dann hat die USA endlich einen Grund, um im Iran einzumarschieren.

    Ich stimme hier den KommentatorenInnen zu, die auch nicht daran glauben, dass das mit Bin Laden so abgelaufen sein soll.

    Ich halte die ganze Sache für einen Fake, da:

    -Obama ist nicht mehr so beliebt (nun wieder ein bischen mehr)
    -wohl gefälschte Geburtsurkunde
    -Wirtschaftskrise
    -Stress wegen Libyen
    -wollen den Iran beglücken ?
    -noch mehr Überwachungsstaat
    -DNA-Probe entnommen, Ergebnis liegt in ein paar Tagen vor. Und was ist, wenn sich herausstellt, dass es gar nicht Bin Laden war?
    Wer wurde dann, was man sowieso nicht glauben kann, im Meer entsorgt?

    Hollywood lässt grüssen. Aber die halbe Welt glaubt leider diesen Unsinn mit Bin Laden. Sicherlich werden uns bald die Soldaten präsentiert, die Bin Laden gekillt haben sollen.

  192. @unbeugsamer

    Super Kommentar das problem ist weiterhin der Islam und solange man Moscheen baut wird es immer neue Osamas geben.Am besten Mekka-Stein zerbröseln und alle Korane und Hadithe vernichten.

  193. Für alle Verschwörungtheoretiker, Aussage aus der Süddeutschen:

    Das US-Verteidigungsministerium hat inzwischen bestätigt, dass es sich bei dem Bild um eine Fälschung handelt. Wie die LA Times berichtet, bestätigen verschiedene Pentagon-Offizielle allerdings, dass Bilder der Leiche existieren. Die echten Totenbilder des Al-Qaida-Führers könnten deshalb bereits in den nächsten Stunden veröffentlicht werden – alleine schon, um neuen Verschwörungstheorien vorzubeugen.

  194. #240

    eher im Gegenteil, man hat Stärke gezeigt, statt ständig Verständnis für barbarische Rituale. Das verstehen sie viel besser als Toleranz.
    Und… eine Symbolfigur kann besiegt werden, viele Möchtegernobamas werden es sich überlegen- auch die „Seebestattung“ find ich genial, wenn man etwas tiefer drüber nachdenkt

  195. #245 Zahal (02. Mai 2011 19:18) Für alle Verschwörungtheoretiker, Aussage aus der Süddeutschen:
    ….dass Bilder der Leiche existieren. Die echten Totenbilder….

    ————–
    Bilder kann man bearbeiten. Und wenn es tatsächlich Bilder vom toten Bin Laden sind, wie wollen die Amis beweisen, dass das alles erst vor ein paar Stunden passiert ist.

    Vielleicht wurde Bin Laden schon vor langer Zeit gekillt und es wurde geheim gehalten, um den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, um das As aus dem Ärmel zu ziehen.

  196. #240 quisa (02. Mai 2011 17:51)
    Dies ist jedenfalls sicherlich ein schlechter Tag für den Frieden. Natürlich sollte man kein Mitleid mit Osama bin Laden haben, aber seine Exekution ohne Gerichtsprozess durch die USA wird den Hass vieler Radikaler auf den Westen sicherlich einen weiteren Schub geben.

    Hat dieser Verbrecher etwa danach gefragt, wieviele Menschen sterben mussten, war das ein Beitrag zum Frieden? Sie zäumen das Ding von der falschen Seite auf, keine Toleranz der Intoleranz, alles andere wird als Schwäche ausgelegt, Sie kennen die Mentalität dieser Leute anscheind nicht, sie befinden sich seit Jahren im Krieg mit der westlichen Welt, denn vor dem 09.11. gab es ja schon andere Anschläge, 1993 sogar schon einmal einen auf die beiden Türme, sieht so Freiden aus.

    Hitler hat man auch nicht mit einem Gerichtsurteil stoppen können, und diese Leute auch nicht, weil es Fanatiker und Menschenfeinde sind.

    Der Freudentaumel der jungen Leute vor dem Weißen Haus angesichts des Todes von Bin Laden, der ja den Bildern ähnlicher Freudentaumel in der im Westen so gerne als barbarisch bezeichneten islamischen Welt sehr ähnelt, ist erst einmal da. Dennoch wird dem Terror durch die Exekution sicherlich weiterer Auftrieb gegeben.

    Es ist m. E. ein Unterschied, wenn die gesamte islamische Welt sich über unschuldige Opfer freut und hier einfach nur der Tod eines VERBRECHERS bejubelt wird, Appeasement hält den Terror auch nicht auf, sondern nur Stärke, endlich einmal Stärke, die Welt ist nicht wünsch dir was – leider.

  197. #248 Rheinlaenderin (02. Mai 2011 19:30)
    Bilder kann man bearbeiten. Und wenn es tatsächlich Bilder vom toten Bin Laden sind, wie wollen die Amis beweisen, dass das alles erst vor ein paar Stunden passiert ist.

    Vielleicht wurde Bin Laden schon vor langer Zeit gekillt und es wurde geheim gehalten, um den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, um das As aus dem Ärmel zu ziehen.

    Anzweifeln kann man alles, wenn man will, ist nur komisch, daß immer Aktionen der westlichen Welt angezweifelt werden.

    Übrigens habe ich mit Obama selbst meine Probleme, und zwar auf Grund seiner Appeasementpoltik in Sachen Nah-Ost, es könnte sogar sein, daß er, um die arabische Welt zu beschwichtigen, Israel opfert, warten wir den September ab, wenn Krawattenmörder Abbas seinen eigenen Hamasstaat ausrufen will. Über Jerusalem verfügen Sie ja jetzt schon, obwohl es ein Teil der Verhandlungen sein sollte.

    http://www.israelheute.com/default.aspx?tabid=179&nid=23124

  198. Es wird wohl nichts an den grössenwahnsinnigen Allmachtsfantasien der Beduinenjünger ändern. ABER… es ist das richtige Zeichen, Auge um Auge, Zahn um Zahn, wir werden Euch nichts schuldig bleiben!!!

    Alda u Schrankwand

  199. Einerseits bin ich natürlich froh, dass die Sau tot ist (auch wenn er einen unangenehmeren Tod verdient hätte als einen Kopfschuss), aber andererseits ist bin Ladens Tod politisch gesehen nicht so günstig.
    Bin Laden war zwar die Gallionsfigur von Al-Qaida, aber durch seinen Tod ändert sich an der Gefahr durch die Terroristen erstmal gar nichts.
    Was sich durch bin Ladens Tod aber geändert hat, ist das Gefühl der Bedrohung. Ohne bin Laden werden jetzt sicher bald einmal die ersten Schlaumeier auf die Idee kommen, dass jetzt ja die Gefahr vorüber sei und man darum ja auch mit dem Kampf gegen den Terrorismus aufhören könnte. Und natürlich gibt es viele LinkInnen, die das gerne hören und entsprechende Forderungen bringen werden.
    Also anders gesagt, es könnte sein, dass uns bin Laden sogar als Toter noch Ärger machen wird.

  200. Der US-Präsident (…) bekräftigte, dass sich die Amerikaner nicht im Krieg mit dem Islam befänden. „Wir sind es nicht und wir waren es nicht”, betonte Obama.

    Ich verstehe die Rede wohl. Sie ist allerdings ebenso naiv wie belanglos. Die Kriegserklärung hat längst stattgefunden, und sie ist nicht von den USA ausgegangen.

    Diesmal hat das Militär alles richtig gemacht. Sie haben die Pakistaner, die ihn ganz offensichtlich geschützt haben, nicht im Vorfeld informiert, sondern in einer konzertierten Aktion, nach gründlicher Recherche, zugeschlagen und den Mann eliminiert. Sie haben ihn dann ins Meer geworfen. Ein Grab als Verehrungsstätte, zu dem die Anhänger und Liebhaber einschlägiger Terrorakte pilgern können, wird es also nicht geben.

    Indessen freue man sich nicht zu früh. Man hat nur einen Kopf unter vielen vernichtet. „Al Kaida“, das vielzitierte „Terrornetzwerk“ ist eine Hydra mit vielen Köpfen, die immer wieder nachwachsen, solange der Nährboden für derlei Verirrungen existiert. Und genau das ist es sicher nicht: Es ist eben kein wohlorganisiertes und durchstrukturiertes „Netzwerk“, sondern viel eher eine Bewegung voneinander unabhängiger, das Leben verachtender Islamisten, die Koran und die jeweilige Überlieferung mehr als andere verinnerlicht haben; die Taliban (übs. Koranschüler) sind nur ein Teil von ihnen, und was sie eint, ist allein ihr Haß.

    Indes hat die einst aus der ägyptischen „Muslimbruderschaft“ hervorgegangene Hamas aus dem von ihr regierten Gazastreifen heraus ihr Bedauern kundgetan. Nichts anderes war zu erwarten. Das wirft ein bezeichnendes Licht auch auf die vorgeblich „gemäßigte“ Fatah (übs. „Eroberung“), die, nach ägyptischer „Vermittlung“, den Weg mit ihr nun wieder gemeinsam gehen will. Die Frage, wie der Weg aussehen wird, erübrigt sich von selbst. Sie stand im Grunde nie im Raum. Es ging schon immer nur um Vorgehensweisen. Das Ziel bleibt: „Heute töten wir die Samstagsleute, morgen die Sonntagsleute.“ Die Hamas, der dieser Slogan nachgesagt wird, war darin nur ein wenig schneller.

  201. Bei dieser Nachricht möchte ich am Liebsten singen: Ja so ein Tag, so wunderschön wie heute, der dürfte nie vergehen. Gut dass der Strolch weg ist. Bei einem Prozeß hätten seine Anwälte sein Verhalten bestimmt mit einer schweren Kindheit begründet und Freispruch gefordert.

  202. Krieg gegen den Iran
    ———————————

    Immer dieselbe Leier, angeblich steht ein Krieg gegen den Iran kurz bevor. Das höre ich scon seit 2003 und es hat ihn immer noch nicht gegeben und es wird ihn auch nicht geben. Der einzige Krieg ist der des iranischen Regimes gegen seine Bevölkerung.

  203. #240 quisa (02. Mai 2011 17:51)

    Der Freudentaumel der jungen Leute vor dem Weißen Haus angesichts des Todes von Bin Laden, der ja den Bildern ähnlicher Freudentaumel in der im Westen so gerne als barbarisch bezeichneten islamischen Welt sehr ähnelt, ist erst einmal da.

    Der Vergleich der Freude darüber, daß ein Menschenschlächter der übelsten Sorte unschädlich gemacht wurde, mit dem Freudentaumel in arabischen Städten darüber, daß Tausende zu Tode gebracht wurden, ist ebenso geschmacklos, wie es geschmacklos wäre, die nur allzu verständliche Freude über einen dahingerafften KZ-Schlächter mit einer Freude über das Elend seiner Opfer zu vergleichen.

    So etwas verbietet sich wohl von selbst.

  204. quisa (17:51):
    >>Natürlich sollte man kein Mitleid mit Osama bin Laden haben, aber seine Exekution ohne Gerichtsprozess durch die USA wird den Hass vieler Radikaler auf den Westen sicherlich einen weiteren Schub geben.<<

    Es gab unter den Alliierten Überlegungen, Hitler durch ein Kommandounternehmen etwa auf dem Obersalzberg zu töten*. Hätte Ihnen das auch solche rechtlichen und friedenbewegten Kopfschmerzen bereitet? Und hätten Sie dann auch nach einem Gerichtsprozess und möglichst noch Haft- und Durchsuchungsbefehl gerufen?
    .
    Im Übrigen denken Mohammedaner nicht ernsthaft in diesen legalistischen Bahnen.
    .
    * Das Unternehmen wurde nicht etwa aus rechtlichen Gründen nicht weiter verfolgt; sondern aus der Erkenntnis, dass mit Hitlers dilettantischer Kriegsführung der Krieg schneller beendet werden konnte.

  205. @theo

    😉
    Ja, da gibts nur Zuckerles, wenn sich wieder ein Märtyrer in einem Kindergarten ausgetobt hat oder so.

  206. Dies ist ein kleiner Schritt für den US Marine, aber ein großes Signal für die Menschheit.

  207. Und wenn man in tausenden von Jahren mal den Schädel von Osama Bin Laden mit der Kugel, die diesen … aus der Welt geschafft hat findet, wird man sagen: „Wir haben eine Kugel in Scheiße gefunden“

    … Jahre später wird es nur noch heißen: „Die Scheißkugel“ (wobei der Schädel gemeint ist).

  208. … und noch paar Jahre später, wird man „das Kind endlich beim Namen nennen“

    … „Wir haben Scheiße gefunden“

  209. Heute in Berlin mehrere Muslimas mit schwarzen bzw. weissen Kopftüchern gesehen (weiß soll ja im Islam Zeichen der Trauer sein).

    In stolzer Trauer ?
    Es lohnt sich ,in den nächsten Tagen mal die Kopfwindeln genauer anzuschauen …

  210. Ich kan mich noch daran erinnern (2001) wo man Toilettenartikel bestellen konte, bei denen man Bin Laden in den Hals scheißen konnte.

    Wo kann man sowas bestellen, wo kann man sowas „forcieren“?

    Sorry Islam, Lachen (in meinbem Kulturkreis) wird „Noch“ nicht bestraft. … Noch eine Schippe drauf bitte. … Mehr als Bin Laden habt ihr nicht zu bieten? … Gute Nacht!

Comments are closed.