Statt Revisionismus könnte man auch den Ausdruck „Verschwörungstheorie“ verwenden. Es gibt jedenfalls im linken und rechten politischen Spektrum genügend dumme Vögel, die immer wieder meinen, in den USA könnten unheimliche Mächte ganz schlimme Dinge drehen und die kämen niemals ans Licht der Öffentlichkeit, es sei denn durch wackere Einzelkämpfer, etwa im deutschen GEZ-Fernsehen.

Einwände, daß in den USA nichts verborgen bleibt, daß Präsident „Tricky Dick“ Nixon in der Watergate-Affäre sein Amt verlor und die Blowjobs der Monica Lewinsky im Weißen Haus des Präsidenten Clinton wochenlang durch Presse und TV in jedes Präriedorf flimmerten, fruchten bei verbohrten Verschwörungstheoretikern nichts. Und so bleibt es für sie eine Tatsache, daß nicht islamische Terroristen die Zwillingstürme des World Trade Centers pulverisierten, sondern der CIA oder der Mossad oder Präsident George W. Bush oder alle drei zusammen, jedenfalls keine Moslems, denn Islam is Peace. Das wäre nicht weiter schlimm, wenn solcher Mist nicht mithilfe unserer Zwangsgebühren gesendet würde. Broder schreibt in der neuen WELTWOCHE dazu:

Das Regens­burger Landgericht hat letzten Montag den britischen Bischof Richard Williamson wegen der Leugnung des Holocaust in Abwesenheit zu ­einer Geldstrafe von 6500 Euro verurteilt. Williamson hatte 2008 in einem Interview mit dem schwedischen Fernsehen, das in Regensburg geführt wurde, die Zahl der Holocaust-Opfer als «übertrieben» bezeichnet und die Existenz von Gaskammern in Frage gestellt. Williamson gehört der Spezies der «alten Revisionisten» an, einer aussterbenden Gattung. Wer heute in Deutschland behauptet, den ­Holocaust habe es nicht gegeben, er sei ­eine Erfindung der jüdischen (bzw. zionistischen) «Lobby», macht sich nur noch lächerlich.

Das bedeutet nicht, dass der historische Revisionismus an sich tot ist. So wie sich der gute alte Antisemitismus als Antizionismus maskiert, so hat sich auch der Revisionismus ein neues Outfit verpasst. Ging es ihm früher darum, die Nichtexistenz von Gaskammern zu beweisen, um Deutschland von der Anklage des Völkermords freizusprechen, so tritt er heute zur Ehrenrettung von Mohammed Atta und Osama Bin Laden an. 9/11, sagen die neuen Revisionisten, sei nicht das Werk islamischer Fanatiker, sondern der US-Geheimdienste gewesen, um die «Besetzung» Afghanistans und den «Überfall» auf den Irak zu rechtfertigen.

Je länger 9/11 zurückliegt, umso beliebter werden solche Konstrukte. Zum zehnten Jahrestag von 9/11 kommt über ein Dutzend neuer Bücher auf den Markt, deren Verfasser von derselben Idee besessen sind: Es war die CIA! Oder der Mossad! Oder die CIA und der Mossad. Auf keinen Fall aber Mohammed Atta und seine Gang. Letzten Sonntag wurde im Kulturmagazin «Titel, Thesen, Temperamente» der ARD ­eines dieser Bücher vorgestellt. Resümee:

«Die Regierung der USA verschweigt bis heute, wie und wer die Anschläge vom 11.?9. geplant und ausgeführt hat.» Der Autor hat sich als Fachmann für den Anbau und die Nutzung von Cannabis einen Namen gemacht, ein Buch über die Geschichte des Absinths herausgegeben und einen Roman über 9/11 geschrieben. Genau der richtige Mann, um in einem Programm des öffentlich-rechtlichen Fernsehens «unangenehme Fragen» zu stellen und sie sogleich zu beantworten.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

245 KOMMENTARE

  1. Wer sich selbst widerspricht, dem muss man nicht mehr widersprechen. Er hat bereits Unrecht, daran gibt es weiter nichts mehr zurütteln.

    Wer sich mit dem 11. September 2011 beschäftigt, wird vielleicht auf einige Widersprüche stoßen, insbesondere im Zusammenhang mit Building VII.

    Unwahrheiten lassen sich leichter widerlegen, als man Wahrheiten beweisen kann. Deswegen ist es wichtig, kritisch zu bleiben und vor allem ideologischen Scharfmachern gelegentlich die Fakten entgegen zu halten.

  2. Wer die Terminator Filme gesehen hat, der weiss: Alle radikalen Moslems sind fremdgesteuerte Roboter.

  3. Wer heute in Deutschland behauptet, den ­Holocaust habe es nicht gegeben, er sei ­eine Erfindung der jüdischen (bzw. zionistischen) «Lobby», macht sich nur noch lächerlich.

    Nicht nur lächerlich, sondern auch strafbar. Wäre so eine Behauptung nur lächerlich, müsste man denjenigen nicht für bis zu 3 Jahre ins Gefängnis sperren. Man hat anscheinend Angst vor solchen Behauptungen – das macht die unbestreitbare Tatsache des Holocaust aber nicht glaubwürdiger.

    Manchen fällt da eher der Satz von Thomas Jefferson ein: „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“ Insofern ist die Strafbarkeit der Holocaustleugnung eher kontraproduktiv, die Leugner machen sich bereits lächerlich genug, man muss sie nicht auch noch mit dem härtesten Mittel behandeln, das dem Staat zur Verfügung steht, nämlich dem Strafrecht.

    Würde die Glaubwürdigkeit von 9/11 erhöht, wenn es plötzlich strafbar wäre zu behaupten, die Tat wäre nicht von Muslim-Terroristen begangen worden ?

  4. Kewil, mein lieber Freund. Ich lieb dich seit Jahren, aber 9/11 halte ich dennoch für hausgemacht. Und was den Holocaust angeht, werde ich lieber nix sagen.

  5. Hallo #4 Voldemort!

    Wer eine Diktatur erlebt hat, in der die Meinungen vorgegeben waren bis hin zum Geschichtsbild, bei dem ist es kein
    Reiner Zufall,
    dass er jeden Maulkorb mit extremen Misstrauen betrachtet.
    Und ich finde: zu recht.

  6. Wenn die Sache so einfach wäre. Ich glaube,dass es die M. Atta Jungs nicht alleine geschafft hätten. Die CIA wusste was die Gegenseite plant und hat es perfektioniert, in ihrem Sinne.. So soll es ja auch ähnlich bei Pearl Harbour gewesen sein. Wenn man sich intensiv, auch mit der Physik, beschäftigt, kommen Ungereimtheiten auf. Wäre ich Herr Ahmadinedschad würde ich in der Wüste die ersten 10 Stockwerke nachbauen und das Ereignis rekonstruieren. Wie ich las, sind auch viele Amis sehr skeptisch, ob eine fliegende Aludose Stahlträger durchtrennen kann. Darunter auch renommierte Wissenschaftler. Die Türme stürtzen qausi im freien Fall ein….was als unmöglich gilt..usw. Wenn es jedem Zweifler 10 Dollar Wert ist, wäre das Vorhaben finanziert.

  7. Die Ursache für diese Verschwörungstheoretiker sind lügen. In der Modernen Gesellschaft sind wir von geburt an von Lügen umgeben. Es fängt bei der einfache Werbung an und führt zu den Politikern (Meister der Lügen). Bei schwachen Geistern führt diese danzu das Sie zwischen Wahrheit und Lüge nicht mehr unterscheiden können.

    Dieses führt meiner Ansicht nach auch zum Gutmenschentum, Leute die sich eine Wahrheit zurecht wünschen und konstruieren.

  8. Wer verstehen möchte, wie Verschwörungstheorien entstehen, der sollte sich in die Zeit des Kardinal Bellarmin versetzen, der damals Galiei verurteilt hat, und das ganz zu recht.

    Damals war das heliozentrische Weltbild der kriminelle Ausfluß einer Verschwörungstheorie. Deshalb auch hat der Kardinal sich geweigert, durch Galilei´s Fernrohr die Jupitermonde zu betrachten. Da hätte er nämlich gesehen, daß die Verschwörung auf eine Tatsache gründete.

  9. Williamson benötigt einen Arzt, kein Gericht.

    Was jedoch gefährlich ist, ist etwas ganz anderes: Wenn man die Äußerung »1 + 1 = 3« nur lange genug unter harte Strafe stellt, beginnen die Leute irgendwann daran zu glauben, da an der Sache bei einem solch strikten Verbot doch schließlich »etwas dransein« müßte …

  10. #10 NewWriter

    Ursache für „Gut“menschentum sind m.M. nach tief unbewusst verwurzelte Schuld- (WKII) und Minderwertigkeitskomplexe. Sie alle haben gemeinsam: Sie sind Loser! Ein Blick auf Grüne reicht.

  11. Williamson hat Unsinn geredet. Weder für ihn noch für andere „Bischöfe“ war dies das erste oder das letzte Mal. Doch daß er irgendein Volk „verhetzt“ haben und dafür, als Ordensmann in Armut lebend, hohe Geldstrafe leisten muss, ist schon eine absonderliche Vorstellung.

  12. Keiner der Leute, die ich kenne, die an eine Verschwörung bei 9/11 glauben, glaubt an die Friedfertigkeit des Islam oder dass der bin Laden ein ganz lieber Mensch ist. Eher an die Unfähigkeit der Islamisten eine Solche Aktion alleine durchführen zu können.

    Einwände, daß in den USA nichts verborgen bleibt, daß Präsident “Tricky Dick” Nixon in der Watergate-Affäre sein Amt verlor und die Blowjobs der Monica Lewinsky im Weißen Haus des Präsidenten Clinton wochenlang durch Presse und TV in jedes Präriedorf flimmerten, fruchten bei verbohrten Verschwörungstheoretikern nichts.

    Nein, weil sie absolut gar nichts beweisen. So steht selbst heutzutage nach über 50 Jahren noch immer nicht fest, wer denn nun den Reichstagsbrand verursacht hat. Ein Einzeltäter oder die Nazis selbst?
    Und was ist mit Strauss-Kahn und der Vergewaltigung? Tatsächlich so gewesen? Oder eine Falle?

    Außerdem ist die Theorie, dass es gar keinen Menschengemachten Treibhauseffekt gibt, sondern alles erfunden wurde etwa keine „Verschwörungstheorie“? Diese scheint hier aber durchaus gesellschaftsfähig zu sein.

    Man kann nicht einerseits dauernd über Lügen in den MSM und von den Politikern schimpfen, aber auf der anderen Seite die offizielle Darstellung von 9/11 – weil es halt gerade so gut in die eigene Weltanschauung passt – als unanfechtbar hinstellen.

    Etwas mehr Selbstreflektion und kritisches Denken wären durchaus wünschenswert.

  13. @#4 Voldemort:
    Das könnte ich jetzt kommentieren. Selbstverständlich dürfen die Türken auf deutschen Boden den bestialischen Genozid an den Armeniern leugnen.

    Artikel 1 GG gilt für alle Menschen, nicht nur für Opfer des NS-Regimes bzw. deren Angehörige. Insofern ist 130 nicht mehr als ein Meinunsverbot, und ein solches darf es nicht geben: Artikel 5 GG. Gesetze müssen allgemein gültig sein, was bei 130 nicht der Fall ist. Die Türken wird das freuen, aber Muslime sind eh Herrenrasse im Lande.

    Ich erinnere an eine pro-israelisch eingestellten Menschen, dessen Fahne nach Einbruch (!) der Polizei vom Fenster genommen worden ist. Weil es die Muslime forderten. Ach so ist das! Artikel 13 GG wird einfach mal gestrichen, wenn Muslime das fordern. Die Fahne hat sie nämlich gestört, also muss die Polizei diese entfernen. BRD adé

  14. #16 DerBoeseWolf
    Schuld- und Minderwertigkeitskomplexe sind sicher auch an der Entstehung von Gutmenschen beteiligt. Aber allein können Sie nicht die Ursache sein, sonst würde diese Spezies nicht in Ländern wie den USA massenhaft entstehen.

  15. Ich bewundere die Verschwörungstheoretiker ob ihrer Fähigkeit, den normalen Menschenverstand auszublenden

  16. Ich habe die ttt-Sendung am Sonntag live gesehen und war fassungslos. Dass so ein Volltrottel seine faktenfreien Phantastereien in der ARD verzapfen kann, ist ein Skandal.

  17. @#24 byzanz:
    Die ARD gehört den Marxisten. Und folglich laden sie entweder Sozialisten, Muslime oder Trottel ein – aber niemanden, der Fakten äußert, die dem Weltbild der marxistischen Spinner widerspricht.

    Das nennt man Zensur.

  18. Ich glaube es nicht (doch, leider): Da beschäftigen sich selbst PI-Leser plötzlich „mit Physik“ und kommen auf die spontane Idee, daß 9/11 „so nicht sein kann“. Bitte mal mit echter Physik beschäftigen.

    Das Tolle innerhalb dieser seltsamen, geschlossenen Welt: In der ist „die CIA“ normalerweise die perfekte Gurkentruppe. Und plötzlich zieht dieses Salatgemüse vor aller Welt den perfekten Stunt durch.

    Das fällt in dieselbe Kategorie der Realitätsverweigerung wie die Verweigerung der Erkenntnis: „Der Islam ist eine totalitäre, mörderische Ideologie, die jeden Vorteil nutzt, der ihr vom Westen geboten wird. Und sie hat ideologisch gefestigte Menschen, die Attentate in einer Dimension ausführen, von denen ihr euch in euren kühnsten Albträumen keine Vorstellung macht. Und die genau deshalb möglich sind, weil ihr so vertauensselig, gutmütig und „anti-rassistisch“ seid.“

  19. Die Holocaustleugner sind zufälligerweise auch die grössten Antisemiten, während die Verschwörungstheoretiker zufälligerweise auch die grössten USA-Hasser sind.

  20. …aber 9/11 halte ich dennoch für hausgemacht. Und was den Holocaust angeht, werde ich lieber nix sagen.

    Ich bin auch in einer straff hirnwaschenden Diktatur aufgewachsen und mußte zu viele Wissensschocks durchstehen, um noch einfach so etwas zu glauben, was die „offizielle“ Verlautbarung ist.

  21. #21 marooned84 (13. Jul 2011 21:41)

    Ich erinnere an eine pro-israelisch eingestellten Menschen, dessen Fahne nach Einbruch (!) der Polizei vom Fenster genommen worden ist. Weil es die Muslime forderten. Ach so ist das! Artikel 13 GG wird einfach mal gestrichen, wenn Muslime das fordern. Die Fahne hat sie nämlich gestört, also muss die Polizei diese entfernen. BRD adé

    Die Schilderung kommt mir sehr bekannt vor.
    Ähnliches hat sich bei uns auch abgespielt.

  22. Ich war nie ein Freund von Verschwörungstheorien aber 9/11 war nen „inside job“. Nehmen wir Building 7, das ist auf Grund eines kleines Feuers einfach so mit zusammengebrochen, wurde nie von nem Flugzeug getroffen, ist aber völlig zu Asche und Staub zerfallen. Ein anderer Punkt, wie kann es sein, dass dünnflüssiger Stahl aus den beiden Towern läuft, der Stahl muss eine Temperatur von über 1600°C haben um eine solche Konsistenz zu erreichen, Kerosin brennt aber bei 600°C, im Extemfall 800°C. Außerdem wurde beim Building 7 auch dünnflüssiger Stahl gefunden, wie kann das sein, das Gebäude hat doch nur etwas gebrannt, wo kommt der hellgelbe, dünnflüssige Stahl her? Wie konnte der Saudi plörtzlich so spektakuläre Manöver fliegen, das Flugzeug welches das Pentagon traf hat hat ne enge 270° Drehung hingelegt (um den Teil des Pentagons zu treffen, welcher auf Grund von Umbaumaßnahmen leer stand…). Wieso wurde der Flieger der das Pentagon traf nicht AUTOMATISCH abgeschossen? Jeder Flieger der keinen Militärsender hat und in den Luftraum des Pentagon eindringt wird automatisch mit Raketen vom Himmel geholt, ohne dass jemand sein „okay“ geben muss. Wieso stimmt die Zerstörung des Pentagons nicht mit der Form und Größe des Flugzeugs überein, da wo eigentlich 5 Tonnen schwere Düsen eingeschlagen wären, sind sogar noch die Fenster heil geblieben. Denken wir nur daran, wie die USA dem 2.WK und Vietnamkrieg beigetreten sind. Beide Male hat man bewusst eigene Leute geopfert um das Volk zu überzeugen dass ein Krieg umvermeidbar ist.

  23. @#9 PeterT.:

    Wäre ich Herr Ahmadinedschad würde ich in der Wüste die ersten 10 Stockwerke nachbauen und das Ereignis rekonstruieren. Wie ich las, sind auch viele Amis sehr skeptisch, ob eine fliegende Aludose Stahlträger durchtrennen kann.

    9/11 Theoretiker haben scheinbar Probleme, Newton anzuwenden. Wenn ihr glaubt, dass die fliegende Aludose an der angeblich massiven Außenfassade zerbröseln würde, kann ich euch nur sagen, dass ihr die Physik dahinter nicht verstanden habt.

    Davon einmal abgesehen, wurde das im Jahre 1973 eingeweihte WTC für den Einschlag einer Boeing 707 ausgelegt. Die beiden Boeing 767, die mit 760 bzw. 950 Stundenkilometern in die Türme flogen, hatten indes die mehrfache kinetische Energie einer 707.

    Der Verweis auf Doktor Ahmadinedschad muss satirisch gemeint sein und zu den renommierten Wissenschaftlern möchte ich anmerken, dass es im höchsten Maße interessant ist, aus welchen politischen Ecken sie stammen und welche Ziele sie verfolgen. Viele zitierte Wissenschaftler, die 9/11 leugnen, äußern sich außerdem zu Sachgebieten, die sie nicht studiert haben.

    Und: Die CIA hat eine unglaubliche Macht und für sie arbeiten hochintelligente Leute, aber dennoch hinterlassen sie angeblich so viele Spuren, die 9/11 als riesen Lüge entlarven. Alleine das ist schon unglaubwürdig.

    Zu der Frage, wie das WTC in sich zusammen gefallen ist, kann ich nur sagen, dass man schon wissen sollte, wie dieses Gebäude erbaut worden ist… Es gibt viele Mythen, aber die meisten lassen sich recht schnell widerlegen. Die meisten 9/11 Leugner sind Muslime, die dem Weltjudentum – übrigens Motiv von Atta und Co – die Schuld geben oder Sozialisten, die dem amerikanischen Imperialismus kritisieren wollen – und gleichzeitig die Muslime damit schützen. Dasselbe haben wir in Deutschland auch, wo immer die rassistische und kapitalistische Gesellschaft Schuld hat- Nie der Muslim.

  24. Wozu der ganze meidale Aufwand, wenn doch alles eindeutig ist?

    Entweder es gibt Rede- und Meinungsfreiheit oder nicht. Und wenn diese gelebt werden darf, existieren eben mehrere „Wahrheiten“.

    Dass einer die Meinung und Rede eines anderen zensiert oder gar mit Gefängnis bestraft ist schlicht und ergreifend Tyrannei!

    Freiheit ist Freiheit und Wahrheit ist Wahrheit. Da kann man nicht einschränken und nicht verbieten.

  25. Es gibt jedenfalls im linken und rechten politischen Spektrum genügend dumme Vögel, die immer wieder meinen, in den USA könnten unheimliche Mächte ganz schlimme Dinge drehen und die kämen niemals ans Licht der Öffentlichkeit,

    Rechte und Linke Vögel??
    Kewil hast Du ne Ahnung!
    In meinem Umfeld glauben das 30% und die meisten davon haben studiert oder arbeiten auf ähnlichem Niveau.

  26. Nun ja, man kann vom 11.09.01 ja halten was man will. Ob inside-Job, oder ob die CIA lediglich Bescheid wußte und das Ding einfach laufen ließ, oder ob alles doch ganz anders war…

    Fest steht für mich, dass die offizielle Erklärung der US-Regierung die mit Abstand unglaubwürdigste Erklärung zu diesem Fall ist.

    Mal ganz ehrlich: Der Ausweis von einem Terroristen, der aus dem Flugzeug geschleudert worden sein und gefunden worden sein soll….die Terroristen hatten in den USA alle ihren Flugschein gemacht, waren lausige Piloten die noch nichtmal in der Lage gewesen sein sollen ein Auto vernünftig zu lenken und zudem gerade mal einen Schein für Sportflugzeuge gehabt haben sollen…die Opferzahlen, die unter normalen Umständen nie so niedrig hätten ausfallen dürfen sowie die absolute Abwesenheit wichtigerer Persönlichkeiten, die sonst normalerweise dort zu sein haben…

    Man kann über Verschwörungstheorien sagen was man will. Aber wer DIESEN Schwachsinn glaubt, dem ist absolut nicht mehr zu helfen.

  27. @#31 keks33:
    Ich verweise auch auf #32 marooned84.

    Ein anderer Punkt, wie kann es sein, dass dünnflüssiger Stahl aus den beiden Towern läuft, der Stahl muss eine Temperatur von über 1600°C haben um eine solche Konsistenz zu erreichen, Kerosin brennt aber bei 600°C, im Extemfall 800°C.

    Ist ja interessant, was einige so von sich äußern.

    1. 650 Grad Celsius reicht, damit Stahl 50 Prozent seiner Festigkeit verliert, bei knapp 1000 Grad Celsius hat er nach Ansicht von Experten 90 Prozent seiner Festigkeit verloren.

    2. Das Feuer wurde gut genährt: Teppiche, Vorhänge, Möbel, Kunststoff – in der Spitze kann es durchaus bis zu 1000 Grad Celsius heiß gewesen sein.

    3. Den Sauerstoff nicht vergessen!!! Schon mal ein Feuer gemacht, und Luft zugeführt? … Der Faktor Wind (sprich Sauerstoff) wird auch gerne mal vergessen.

    Zu den anderen Sachen will ich mich gar nicht erst äußern.

  28. Hier sind einige betriebsblind geworden. Ist ja auch so praktisch.
    Nenne mir einen, nur einen Kriegsgrund in den letzten 100 Jahren, der nicht von den USA „gestrickt“ wurde. Schon Eisenhover sagte in seiner Abschlußrede: ..der militärisch-idustrielle Komplex habe ihn schon damals an seiner Amtsausführung behindert.
    Wahrscheinlich sind die Bilderberger auch nur ein Kaffeekränzchen? Oder die Georgia-Guidestones sind wohl auch nur eine Halu? Gerade der NWO haben wir doch die Zerschlagung der Nationalstaaten/Sozialsysteme und die Islamisierung zu verdanken. Wach werden! Dieser blinde pro-Amerikanismus stört mich hier seit dem ersten Tage. Was in der alten US-Verfassung steht, die alten Ideale sind längst Geschichte.

  29. Soviel also zu der Hoffnung, hier bei PI nun sei Licht. Oder wenigstens etwas mehr Durchblick.

    Das alte Problem. Ab der Hirnschale beginnt das, was sich das Gehirn als die Außenwelt zusammenreimen muß.

    Da arbeitet halt jeder nur mit dem, was das eigene Hirn zusammensetzt. Zu bieten hat. Und jeder ist verdammt, dies dann ohne wenn und aber für das Abbild der Außenwelt halten zu müssen.

    Was soll er auch machen.

    Merkel ist eine Scheibe.

  30. Ging es ihm früher darum, die Nichtexistenz von Gaskammern zu beweisen, um Deutschland von der Anklage des Völkermords freizusprechen

    Dieser Satz allein ist schon ein Skandal für sich. Eine Aussage die jeden Deutschen zur recht auf diehöchste Palme treibt.

    SCHULD ist immer INDIVIDUELL.

    Deutschland (was immer das ist,meistens ist das deutsche Volk – hier aber nur die germanischsstämmigen gemeint) hat nicht kollektiv Völkermord begangen.

    Und niemand trägt Schuld, es sei denn, er hatsch SELBST schuldig gemacht.

  31. #38 Herostratos (13. Jul 2011 22:13)

    Ganz recht. Golf von Tonkin, 1. Goldfkrieg (Babys aus Brutkästen), Jugoslavienkrieg (KZs in Fussbalstadien), 2. Golfkrieg (Massenvernichtungswaffen) und nun Lybien (Bombardierungen und Vergewaltigungen).

    Wer Spaß hat, kann dies auch weiter in die Vergangenheit stricken.

  32. #31 keks33

    Nehmen wir Building 7, das ist auf Grund eines kleines Feuers einfach so mit zusammengebrochen, wurde nie von nem Flugzeug getroffen, ist aber völlig zu Asche und Staub zerfallen.

    Kein freund der Physik was, beschäftige dich doch mal mit Druck und daraus entstehender Hitze, wenn die Masse des Gebäudes betrachtet wird und der Druck der bei dessen Implosion wirkte. Na dann scheint das ganze doch sehr plausibel.

    Deine Ansichten scheinen aus einen der Videos dieser Verschwörungstheoretikern zu stammen. Du solltes dir das Video nochmal anschauen und mal darauf achten wo echte Beweise für deren Behauptugen erbracht werden. Das einzigste was du finden kannst sind Behauptungen welche mit anderen Behauptungen bewiesen sein sollen.

  33. Ich finde es erschreckend, was sich hier an Verschwörungstheoretikern tummeln. Ich spare mir aber jetzt die Einordnung dieser Leute…

    Aber meine Meinung zum Thema „Verbot der Holocaust-Leugnung“: Ich halte es für bescheuert, dass die Holocaust-Leugnung mit hohen Strafen bewehrt ist. Dabei reicht es, dass sich diese Leugner als geistige Tiefflieger outen. Oder ist Dummheit etwa strafbar? Da müsste man folgerichtig auch Strafen für Verschwörungstheoretiker einführen. Womit wir wieder am Anfang sind.

  34. #34 Jochen10 (13. Jul 2011 22:07)

    Ja, diese Erfahrung habe ich auch in meinem persönlichen und beruflichen Umfeld gemacht, fast ausschließlich Akademiker, die diesen Spinnereien, obwohl es ist mehr üble Hetze, nachplappern.

  35. @#44 KDL:
    Im Grunde genommen gebe ich Dir Recht und ich habe bereits versucht, einige 9/11 Mythen zu widerlegen. Zu 130: Jaein. Ich denke, dass das Leugnen von Genoziden und Kriegsverbrechen unter Strafe gestellt werden sollte – Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Sicherlich bin ich aber gegen die aktuelle Lösung, weil das Gesetz in dieser Form ein Meinungsverbot darstellt. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich bin für eine weite Auslegung des Artikel 5 GG, zumal immer mehr verboten werden soll. Stichwort Islamkritik, welche indes mehr auf Wissen und weniger auf Meinung aufbaut.

    Aber Kriegsverbrechen müssen weder verharmlost/gerechtfertigt noch geleugnet werden!!! Das hat mit einem Missbrauch der Meinungsfreiheit zu tun und wenn man ein anderes essentielles Grundrecht beschneidet, kann die Dogmatik einschreiten.

  36. Ich kann #19 mabank nur zustimmen. Ich will nicht behaupten, dass 9/11 vom CIA ausgeführt wurde. Aber ich bin davon überzeugt, dass die US-Regierung vorher von den Anschlägen wusste und nichts dagegen unternommen hat bzw. sogar Rahmenbedinungen geschaffen hat, die die Anschläge erleichtert haben.
    Das Kennedy-Attentat ist auch bis heute nicht aufgeklärt und es gibt ne Menge Anzeichen, dass die offizielle Version nicht der Wahrheit entspricht. Selbst Lyndon B. Johnson hat noch Zweifel am Warren Commission Report geäußert. Zudem hat es Jahrzehnte gedauert bis die ganzen Schweinereien des Vietnamkriegs ans Tageslicht kamen. Warum wird also mit so lächerlichen Beispielen angedeutet, dass eine Verschwörung in den USA nicht möglich wäre? Tarnen und Täuschen ist dort Business as usual. Ich mag die USA und die US-Bevölkerung. Aber ihre Regierung besteht (wie bei uns) aus korrupten, menschenverachtenden Heuchlern (das gilt für Democrats und Republicans).

    Die Terrorgefahr, die vom Islam ausgeht, ist außerdem minimal. Das meiste nach 9/11 haben die USA durch den rechtswidrigen Einmarsch in Afghanistan und den Irak selber heraufbeschworen. Die wirkliche Gefahr besteht in der friedlichen Unterwanderung der Gesellschaft und der Etablierung muslimischer Gesetze und Verhaltensnormen (Stichwort: Geburtendschihad).
    Die praktisch nicht existente Gefahr durch Terroranschläge rechtfertigt auch nicht die massiven Einschnitte in die persönliche Freiheit. Aber hier macht man sich natürlich immer gleich in die Hose, wenn wieder vor einer erhöhten Terrorgefahr gewarnt wird. Dann nimmt man natürlich gerne Vorratsdatenspeicherung, Internetzensur, totale Überwachung und unverhältnismäßige Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen in Kauf.

    Staat und Presse sagen: „Der Islam ist friedlich“ – das glaubt hier doch niemand, oder?
    Staat und Presse sagen: „Islamistische Terroranschläge können jederzeit eintreten“ – und den Müll glaubt ihr?
    Muss man hier wirklich noch jemandem beibringen, dass Regierung und Presse praktisch in allen Bereichen Lügen verbreiten?

    Der Islam ist im Moment die größte Gefahr für die Freiheit des Westens. Jedem hier sollte aber klar sein, dass die Politiker nichts unternehmen werden, um gegenzusteuern. Ich rechne eher mit dem Gegenteil. Die ganzen Grabenkämpfe zwischen Linken und Rechten, die Terrorangst, Gender-Mainstreaming, Multikulti-Wahn etc. dienen doch alle nur dazu, die Bevölkerung gegeneinander aufzubringen und sie von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken. Je zerstrittener das Volk ist, um so einfacher haben es die Mächtigen. Das Prinzip des Teilens und Herrschens ist doch bestens bekannt. Warum glaubt man hier also noch irgendwas, was von denen erzählt wird?

  37. #41 marooned84
    OK 🙂

    #41 marooned84

    … beruflichen Umfeld gemacht, fast ausschließlich Akademiker, die diesen Spinnereien, obwohl es ist mehr üble Hetze, nachplappern.

    Nachplappern reicht schon um gefährlich Stimmung zu machen.

  38. #37 marooned84 (13. Jul 2011 22:12)

    Das Feuer hatte nach Farbe und Rauch zu urteilen einen starken Sauerstoffmangel, viel Sauerstoff führt zu hellen Flammen und wenig Rauch, wenig Sauerstoff für zu roten Flammen um viel Rauch. Desweiteren gibt es genug Bilder die zeigen dass dort, wo angeblich so utopische Temperaturen waren, Menschen standen und sich am Metallgerüst festgehalten haben. Die 800°C bei Kerosin sind schon mit guter Sauerstoffauslastung, was hier aber garnicht vorlag. Außerdem ist Stahl nicht gleich Stahl. Reines Eisen wird bei rund 1530°C flüssig, manche Stahlsorten bei etwa 1100°C, aber Baustahl liegt Nahe an Eisen. Der wird nicht dünnflüssig bei 800°, auch nicht knapp darüber.

    http://www.youtube.com/watch?v=uxLz1v_hfaQ&feature=related

  39. «Die Regierung der USA verschweigt bis heute, wie und wer die Anschläge vom 11.?9. geplant und ausgeführt hat.» Der Autor hat sich als Fachmann für den Anbau und die Nutzung von Cannabis einen Namen gemacht,

    und somit habe ich schon keine weiteren Fragen mehr!

  40. Es macht mich traurig diesen Müll hier zu lesen. Die Amis haben einen schwarzen zum Präsidenten gewählt weil Amerika eine Demokratie ist, in einer Demokratie wie auch in Israel und Deutschland ist vieles einfach nicht möglich und man kann nix vertuschen. Und mir hätte es schon leid getan wenn die Nazis auch nur einen einzigen vergast hätten. Ich stelle mir immer vor wenn es mir passiert wäre, mich die Schergen geholt hätten und keine Sau hätte mir geholfen. Und wir haben das millionenfach getan, stellt euch das mal vor. Millionenfach. Es ist eine grenzenlose Sauerei gewesen. Wenn alle PI-Besucher Mitglied bei den Reps oder bei PRO oder bei der Freiheit wären und Ihren Mitgliedsbeitrag zahlen würden. Nur die die täglich diese Seite besuchen. Aber so, na ja.

  41. # 9

    streche lieber mal mit einem Hochbaustatiker, der wird dir erklären, warum die Türme einstürzen mussten. Das waren nicht nur die durchtrennten Stahlträger, sondern auch die Wucht von 800kmh x Gewicht Flugzeug. Schuld war die Konstruktion der Böden/Stockwerke und deren Aufhängung und das brennende Kerosin, je 20.000 Liter. Ein Boden/Ebene wog 3000 Tonnen, kracht der runter, sind schon 6000 Tonnen die auf die Dritte Ebene knallen, dann 9000 Tonnen auf die 4. Ebene, 12000 Tonnen auf die 5. Ebene….! Die Ebenen waren an Klammern aufgehängt, die sich durch die stundenlange Hitze durch brennendes Kerosin, Papier und Plastik aufgebogen haben….

  42. #43 NewWriter (13. Jul 2011 22:22)

    Das Gebäude hätte in erster Instanz garnicht erst zusammenbrechen können. Ein Haus aus Stahlbeton implodiert nicht weil es brennt, dieses perfekte in sich Zusammenfallen deutet auf einen sehr gleichmäßigen Stabilitätsverlust hin. Aber lassen wir doch Herrn Silverstein, den Pächter des World Trade Centers selber erklären warum Gebäude 7 plötzlich so weich auf den Beinen war.

    http://www.youtube.com/watch?v=7WYdAJQV100

  43. # 49

    „dünnflüssig“?? Sollten Baustahl jemand trinken?? Baustahl wird schon bei 500 Grad weicher. Das reicht schon, damit die Klammern, die die 3000 Tonnen schweren Böden/Ebenen gehalten haben, wegklappen!! Stahlträger sind deswegen extra mit Brandschutzbeton geschützt. Dieser schützende Beton ist zum Teil beim Aufprall und Brand weggeplatzt…

  44. @#49 keks33:
    Ich kenne so gut wie alle YouTube Filme zu 9/11, weil ich bereits einige widerlegt habe…

    Das Feuer hatte nach Farbe und Rauch zu urteilen einen starken Sauerstoffmangel, viel Sauerstoff führt zu hellen Flammen und wenig Rauch, wenig Sauerstoff für zu roten Flammen um viel Rauch.

    Das ist ein Schlüsselargument der 9/11 Leugner. Das eigentliche Feuer konnte man zum einen so gut wie gar nicht sehen, zum anderen kann man die Temperatur nicht einfach nur nach dem Rauch einschätzen. Das hat mehrere Gründe, unter anderem spielt hier eine wesentliche Rolle, was tatsächlich verbrannt worden ist. Verfolge bitte den vollständigen Diskurs, ich habe bereits zu einigen Standpunkten was geschrieben.

    Desweiteren gibt es genug Bilder die zeigen dass dort, wo angeblich so utopische Temperaturen waren, Menschen standen und sich am Metallgerüst festgehalten haben.

    Dieses Argument habe ich auch nach Jahren nicht verstanden.Die utopischen Temperaturen befanden sich ganz sicher nicht an der Außenfassade des WTC Gebäudes, sondern im Kern, wo es bis zu 1000 Grad Celsius heiß war. 9/11 Leugner picken sich selektiv was heraus, negieren wichtige Fakten und kennen einige signifikante Fakten überhaupt nicht, was dann in interessante YouTube Filme mündet. Deinen Link schaue ich mir noch an, sofern ich diesen Clip nicht schon kennen sollte. Wie gesagt: Vieles ist mir bekannt.

    Alleine die Behauptung, dass das Flugzeug an der Fassade zerbröseln müsste, verdeutlicht, wie mit Physik umgegangen wird.

  45. ttt… Ein Qualitätsmagazin par excellence (*lach*)! Höchste Ansprüche an Intellekt ^^ gepaart mit der Eloquenz des „besseren“ Gutmenschenmoderators (mit dem Kopf von Frankenstein), der sich wahrscheinlich vor der Sendung zusammen mit Paolo P. in seinem „Star-Room“ ein paar Gramm Ko*s, einige Nu**en, sowie das obligatorische Haargel teilt.

    Grauenvoll schlechte Sendung. Da empfehle ich doch die Parodie von „Switch Reloaded“.

  46. Die 9/11-Spinner immer mit ihren „naturwissenschaftlichen“ Argumenten … Leute, die „im realen Leben“ 1 + 1 nicht zusammenzählen können.

  47. #54 keks33

    Das Gebäude hätte in erster Instanz garnicht erst zusammenbrechen können.

    Die Realität beweist wohl gegeteiliges 9/11.

    Zu den anderen sag ich nochmal „Druck“.
    Das Gesamte Stahlgerüst ist miteinander verbunden, Stahl leitet Hintze sehr gut. Es reicht aus wenn punktuell einige Stahlträger so erhitzt werden das diese etwas weich werden. Der Druck und das Gewicht der darüberliegenden Stockwerke wird dann den Stahl verbiegen, dadurch entsteht neue ernome hitze. Welche sich dann über das gesamte Stahlgerüst verteilt und an anderen Stellen dann gleiches bewirkt. Nach einiger Zeit wird das Gesamte Gerüst (Da mit einnader verbunden und gut hitzleitend) so heiss sein das es nachgeben wird.
    Das Gebäude ist implodiert, mit welchen Sprengstoff glaubst du denn wäre soetwas möglich?

  48. Eins ist sicher und war vorhersehbar:
    Durch die Strafverfolgung der Holocaustleugnung wird langfristig in der Geschichte das genaue Gegenteil dessen enstehen, wie es der einfache Mensch sieht. Durch die Strafverfolgung kippt man den Judenhasser-Verschwörungstheorien nur ordentlich Öl ins Feuer. Man fragt sich, ob dies nicht viellecht sogar Absichtlich so gemacht wurde. Aber da wären wir ja schon wieder bei der nächsten Verschwörungstheorie?

  49. Mein Gott, auch hier bei PI…….nee ist schlimm – nochmals, Lügen kann man eher aufdecken als Wahrheiten, eben weil Kandidat Zufall dabei seine Hand im Spiel hat…..

    Wenn ich dann noch lesen muss, daß vom Islam keine Gefahr ausgeht:

    Die Terrorgefahr, die vom Islam ausgeht, ist außerdem minimal. Das meiste nach 9/11 haben die USA durch den rechtswidrigen Einmarsch in Afghanistan und den Irak selber heraufbeschworen.

    Gerade heute in Indien, hat wohl auch die USA verschuldet nicht wahr?

    Das die Tower schon einmal einen muslimischen Anschlag überstanden haben, scheint den meisten ebenfalls entgangen zu sein. Der erste Anschlag aufs Trade Center geschah 1993, bei dem sechs Menschen getötet wurden.

    Und hier alles VOR 2001 – den USA geschuldet?

    1955: „Pogrom von Istanbul” (plus Izmir und Ankara), angeblich nur 15 Tote, Sachschaden bis zu 500 Mill. US-Dollar, Exodus von rund 100.000 Griechen aus der Türkei (Es verblieben 2.500).

    1955-2011: Fast 50 Jahre dauert der Unabhängigkeitskrieg des christlichen Südsudan gegen die mohammedanistische Kolonialmacht Nordsudan, der ca. 2 Millionen südsudanesische Zivilisten abschlachtet. Rund 1.400 Jahre lang war der Süden Jagdgebiet arabischer Sklavenjäger.

    1969: Völkerrechtswidrige Annexion West-Papuas durch Indonesien mit nachfolgender Zwangsislamisierung und schweren Menschenrechtsverletzungen gegen die Urbevölkerung bis heute – und geduldet durch die UNO Umbenennung des Landes in Irian Jaya. Militärs verschleppen und ermorden über 100.000 Menschen und sind aktiv beteiligt am illegalen Holzeinschlag, der den Lebensraum der indigenen Bevölkerung zerstört. Durch Umsiedlungen ist ein großer Bevölkerungsteil heute indonesisch. 2003 wird die Provinz Papua-Barat gegen den Willen der Papua von West-Papua abgetrennt.

    1974: Ermordung von 4.000 christlichen Zyprioten im Auftrag des türkischen Präsidenten Fahri Koroturk.

    1988: Bei dem Anschlag auf ein amerikanisches Flugzeug durch libysche Agenten sterben 270 Menschen im schottischen Lockerbie.

    1990 bis heute: In Kashmir wurden bis heute ca. 10.000 Hindus von Ork-Fundamentalisten ermordet.

    1993: In Sivas in der Türkei wurde ein Hotel in Brand gesteckt, in dem alevitische Intellektuelle aus Anlass eines Festes logierten. 37 verbrennen, während draußen Tausende von Sunniten ihren qualvollen Tod feiern.

    1975-2000: Neun Tage nach der Unabhängigkeitserklärung der ehem. portugiesischen Kolonie Osttimor wird das Land von indonesischen Invasiontruppen überfallen. Im Verlauf von 25 Jahren werden rund 23% der überwiegend christlichen Bevölkerung bzw. 183.000 Menschen abgeschlachtet, unzählige vergewaltigt, gefoltert, zwangsumgesiedelt, eingesperrt, verbannt oder zwangssterilisiert.

    Neee, alles klar…..

  50. #60 NewWriter (13. Jul 2011 23:27)

    Da Schwefelrückstänge gefunden wurden, liegt eine Form von Thermit nahe.
    Desweiteren hatte doch in Spanien ein Stahlbetongebäude 19 Stunden am Stück gebrannt, komischer weise ist es nicht implodiert. Auch finde ich die Aussage von Larry Silverstein, dem Pächter, sehr aussagekräftig.

  51. @#62 Zahal:
    Danke Zahal. ach ja, was tut man nicht alles, um die Muslime frei zu sprechen…

    Man muss eigentlich nur wissen, wer diese 9/11 Theorien verbreitet. Mehr braucht man gar nicht machen.

  52. #61 Lockheed (13. Jul 2011 23:31)
    Eins ist sicher und war vorhersehbar:
    Durch die Strafverfolgung der Holocaustleugnung wird langfristig in der Geschichte das genaue Gegenteil dessen enstehen, wie es der einfache Mensch sieht. Durch die Strafverfolgung kippt man den Judenhasser-Verschwörungstheorien nur ordentlich Öl ins Feuer. Man fragt sich, ob dies nicht viellecht sogar Absichtlich so gemacht wurde. Aber da wären wir ja schon wieder bei der nächsten Verschwörungstheorie?

    Wenn es keinen Strafverfolgung gegeben hätte, hätten manche schon in den Fünzigern die Shoah geleugnet, so sieht das aus….. allein schon wegen der Schuldentlastung. Und obwohl keine Ereignis besser nachgewiesen ist als dieses, leugnen es Menschen immer wieder, und weisst du warum? Weil Antisemiten NIE aussterben, sie wandeln sich, aber sie sterben nicht aus……

  53. @#64 keks33:
    Also, Du bist aber hartnäckig.

    Desweiteren hatte doch in Spanien ein Stahlbetongebäude 19 Stunden am Stück gebrannt, komischer weise ist es nicht implodiert.

    Viele Gebäude zuvor haben schon lange und heftig gebrannt – auch das WTC! Aber wie gesagt: Zum einen kommt es auch auf die Bauweise an, zum anderen auf die Temperaturen, die tatsächlich erreicht worden sind. Brand ist nicht gleich Brand.

    Wichtig: Das WTC wurde auch beschädigt, ebenso WTC VII. Außerdem: Der Schutz der Stahlträger wurde im WTC ebenfalls beschädigt, was nicht unwichtig ist.

  54. Oh mann, das ist dieselbe Nummer wie bei der Kirchenbeschmierung in fehlerfreiem Deutsch – das ist Rassismus, wenn man den Moslems eine ausgefeilte Strategie nicht zutraut .Atta hat in Hamburg Städtebau studiert ,der Typ war kreativ/destruktiv : die legendäre Skyline von Manhattan wurde gekrönt durch die Twin Towers – die werde ich wegblasen …
    Ich glaube nicht, daß die Amis das wussten .
    Welcher Masterplan sollte denn dahinter stehen ? Wenn Bildergerger /Rockefeller oder wer auch immer auf die Islamkarte gesetzt haben sollten, haben sie doch bislang jedesmal in die Scheisse gegriffen – oder verwechselt ihr diese Banker mit Göttern ?
    Schah fallengelassen : Khomeini, kriegen wir nicht weg.Russen in Afghanistan : Taliban, kriegen wir nicht weg .Indien baut die Bombe -geht nicht ( vor 1990 ) soll doch der Spion auch die Pakis an die Bombe lassen, weil damals ja die Inder mit den Russen turtelten .
    Die CIA schätzt den Islam falsch ein, und das muss mal gesagt werden, auch wenn hier immer die Zuwendung zu den USA betont wird .
    Ich habe nichts gegen die Amis persönlich – aber was soll zum Beispiel dieser ständige Druck, die Türkei in die EU aufzunehmen ?
    Wie sieht der Masterplan aus ? Ist er wirklich so dilettantisch ? Wir schaffen DEN Weltbürger, indem das alte Europa islamisiert wird ( genug junge Leute kann man ja von dort rüberschicken ) und dann tanzen alle Rock´n´Roll ? Au Backe…
    Aber 9/11 waren trotzdem Atta & Co., so wie die Amis auch wirklich auf dem Mond waren – warum auch nicht ?

  55. @#64 keks33:
    Nachtrag zu meinem Kommentar 67:

    Da Schwefelrückstänge gefunden wurden, liegt eine Form von Thermit nahe.

    Ist nicht unumstritten. Leugnest Du 9/11, obwohl wir schon einiges gerade gerückt haben völlig oder stellst Du 9/11 lediglich in Frage?

  56. #64 keks33

    Desweiteren hatte doch in Spanien ein Stahlbetongebäude 19 Stunden am Stück gebrannt, komischer weise ist es nicht implodiert.

    Einfach mal die Masse miteinander vergleichen.
    Wieso schauen Sie sich nicht mal echte „False Flag“ Operationen an. z.B. 1. Golfkrieg, 2. Golfkrieg oder aktueller Libyen Krieg.
    Die Amerikaner müssen keine Gebäude plätten um Kriege zu begründen. Ein bisschen PR und Propaganda reicht völlig aus.

  57. #19 mabank (13. Jul 2011 21:37)

    Daß das Klima allein von der Sonne beeinflusst wird, könnte ganz einfach bewiesen werden. Wird der Atomreaktor Sonne heruntergefahren, haben wir im Nu den NeptunWinter. Und selbst für schlichte Gemüter ist diese Vorstellung machbar.

    Die Sonne schickt pro Zeiteinheit 10000mal mehr Energie zur Erde als die Menschheit Energie pro Zeiteinheit umwandelt. Energie kann weder geschaffen werden noch kann Energie vernichtet werden. Energie wird in andere Energieformen umgewandelt.

    Erneuerbare Energien sind physikalisch ein Humbug.

    Der Faktor 10000 verdeutlicht alleine den entscheidenden Einfluss der Sonne auf das Klima.

    Und Klimawandel gibt es auf der Erde seit es Wasser gibt. Und damals existierte kein Mensch denn ein Säugetier.

    Der CO2-Gehalt in der Atmosphäre war in der Erdgeschichte schon öfter zig-mal höher als heute.

    So wie jeden Tag mindestens ein Dummer aufsteht, so stehen in jeder Epoche Leute wie Kardinal Bellarmin bereit.

    Damals war das heliozentrische Weltbild der kriminelle Ausfluß einer Verschwörungstheorie. Deshalb auch hat der Kardinal sich geweigert, durch Galilei´s Fernrohr die Jupitermonde zu betrachten. Da hätte er nämlich gesehen, daß die Verschwörung auf eine Tatsache gründete.

  58. #65 marooned84 (13. Jul 2011 23:40)
    ach ja, was tut man nicht alles, um die Muslime frei zu sprechen…

    Man muss eigentlich nur wissen, wer diese 9/11 Theorien verbreitet. Mehr braucht man gar nicht machen.

    Eben, und das kotzt mich an, als wenn vorher nichts geschehen wäre, auch bei dem Einmarsch in Irak vergessen die meisten die Vorgeschichte.

    Seit 1400 Jahren gibt es nichts anderes als Expansion und Unterdrückung. Hat das alles mit den USA zu tun?

    2002: Rund 50 Bewaffnete bringen im Moskauer Dubrowka-Theater 850 Menschen in ihre Gewalt. 129 Geiseln sterben bei der Erstürmung des Theaters.

    2004: Durch zehn Bombenexplosionen mohammedanistischer „Aktivisten“ sterben 191 Menschen in Madrid.

    2004: Bei der Geiselnahme von Beslan/Russland im September 2004 bringen tschetschenische Terroristen mehr als 1100 Kinder und Erwachsene in einer Schule in Nordossetien in ihre Gewalt. Die Geiselnahme endet nach drei Tagen in einer Tragödie – bei der Befreiung durch russische Einsatzkräfte sterben nach offiziellen Angaben 331 Geiseln.

    2005: Selbstmordattentäter töten durch drei Anschläge in U-Bahnzügen sowie einen in einem Bus 52 Menschen in London.

    2006: Sieben Bomben in Nahverkehrszügen töten 207 Bürger in Mumbai (Bombay).

    2008: Zehn Mörder ziehen vier Tage lang in kleinen Grüppchen durch Mumbai, töten, kidnappen, foltern und verstümmeln wahllos, wen sie erwischen können. 174 Menschen sterben.

    2010: Selbstmordattentäter zünden zwei Bomben in der Moskauer U-Bahn und töten 40 Bürger.

    2011: Ein Selbstmordattentäter zündet eine Bombe im Moskauer Flughafen Domodedovo und tötet 36 Bürger.

    Hier die nicht ganz vollständige Chronologie:

    http://madrasaoftime.wordpress.com/2010/04/23/unvollstandige-chronologie/

  59. #32 marooned84 (13. Jul 2011 22:04)

    9/11 Theoretiker haben scheinbar Probleme, Newton anzuwenden. Wenn ihr glaubt, dass die fliegende Aludose an der angeblich massiven Außenfassade zerbröseln würde, kann ich euch nur sagen, dass ihr die Physik dahinter nicht verstanden habt.

    Davon einmal abgesehen, wurde das im Jahre 1973 eingeweihte WTC für den Einschlag einer Boeing 707 ausgelegt. Die beiden Boeing 767, die mit 760 bzw. 950 Stundenkilometern in die Türme flogen, hatten indes die mehrfache kinetische Energie einer 707.

    Erheiternd, wie Nichtswisser vollen Ernstes über andere herziehen.
    Ein japanisches Sprichwort besagt:
    „Ein Affe lacht über den Hintern eines anderen.“

    So, zu den Fakten:
    B-707 Max.Flugmasse 116t, vmax 1000 km/h
    B-767 max.Flugmasse 158t, vmax 900 km/h

    Wkin=1/2*m*v^2

    Frage: Wie kommt der schlaue Kommentator drauf, daß die kinetische Energie der B-767 ein MEHRFACHES der B-707 ausmacht?
    In Füsik geschlafen, gelle? 😉

  60. Hach ja die Verschwörungstheoretiker. Lustig sind ja teils die Argumente, für manche müssen sich Stahlträger anscheinend erst verflüssigen, bevor ein Gebäude zusammenkracht 😉 Aber solche Theorien wird es immer geben und ehrlich gesagt damit kann ich leben, da trifft dann wirklich der Spruch zu „das müssen wir aushalten“.
    Was mich direkt zur Holocaust-Debatte führt. Eine Demokratie mit dem hohen Gut der freien Meinungsäußerung muß auch extrem dumme Ansichten aushalten, auch wenn diese für viele Menschen sehr schmerzhaft sind. Von Meinungsverboten unter Strafandrohung halte ich gar nichts. Auch ist das ein schlechtes Signal an die Geschichts-Forschung. Manche Gebiete werden dann gar nicht mehr behandelt, aus Angst, möglicherweise bestraft zu werden.

  61. Bei Williamson denke ich, dass er mit seiner „Holocaustleugnung“ die Juden provozieren will. So nach dem Motto: Ihr leugnet, dass Jesus Christus der Messias und der Sohn Gottes ist, also leugne ich, dass es die Gaskammern gegeben hat. Das ist zwar nicht besonders christlich, aber die Pius Brüder sind halt etwas störrisch und verbohrt.

  62. # 64

    in Rohöl ist Schwefel enthalten, also ist Rohöl durch Sprengstoff Termit entstanden?? 🙂

    Was glaubst du, wo überall Schwefel enthalten ist??

  63. @#74 William T. Riker:
    130 ist auch nur deshalb ein Meinungsverbot, weil er nicht – wie eigentlich obligatorisch, zumindest bei uns – allgemein gültig ist, sondern nur in diesem singulären Fall. Hängt ganz einfach mit der deutschen Geschichte zusammen, andere Nationen haben unter anderem auch andere Genozide mit in ihre Paragraphen eingebaut.

    Eine Demokratie mit dem hohen Gut der freien Meinungsäußerung muß auch extrem dumme Ansichten aushalten, auch wenn diese für viele Menschen sehr schmerzhaft sind.

    Vorsicht! In der Regel werden Kriegsverbrechen und Genozide aus einem boshaften und hetzerischen Motiv heraus geleugnet. Das Grundrecht der Meinungsfreiheit wird also missbraucht und verstößt gegen Artikel 1 GG. Und dieser Artikel steht – auch auf Grund der Geschichte – über allen anderen. In den Staaten ist das anders, da werden KKK Veranstaltungen genehmigt, deren Reden – auch öffentlich – bei uns undenkbar wären: Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und so weiter. Und zwar richtiger Rassismus, nicht der Pseudorassismus der Marxisten, die Islamkritik verbieten wollen.

  64. Ich bin auch ein dummer Verschwörungstheoretiker. Ich habe nämlich schon 2008 behauptet das der Euro in 3 – 4 Jahren im Eimer ist,das die Edelmetallpreise explodieren und das unser sauer Erspartes den Bach runtergeht. Dafür bin ich als Spinner abgetan worden. Sogar das „Handelsblatt“ ist ein Verschwörerblatt. Schließlich haben die schon 2003 behauptet das die damalige Bundesregierung und Joe Ackermann eine so genannte „Bad Bank“ planen. 5 Jahre später durften das auch wir, also der blöde Pöbel, ganz offiziell erfahren.

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/bundesregierung-gibt-bad-bank-keine-chance/2228956.html

    Also waren die ersten Banken schon 2003 pleite. Die Bonis der Banker flossen aber weiter wie gewohnt (Auf unsere Kosten). Jetzt können diejenigen mit der Verschwörungskeule mal überlegen wann sie von der „Bad Bank“ erfahren haben. Und auch mal darüber nachdenken warum in den Systemmedien jetzt erst darüber spekuliert wird wann der Euro mausetot ist. Und jeder hat das Recht darüber zu recherchieren wem die Mainstreampresse überhaupt gehört. Zudem sollte man sich mal vor Augen führen von wem Deutschland überhaupt regiert wird. Nämlich von Ackermann und der Deutschen Bank. Und dann kann man etwas weitersuchen und mal googeln wem die Banken gehören. Wer dann noch auf die Idee kommt und glaubt, dass europäische Staaten oder die USA Gelder drucken, also das der Euro und der Dollar staatlich ausgegebene Zahlungsmittel sind, glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Ich glaube der Mainstreampresse und der Politik rein gar nichts mehr. Europa und die USA werden von privaten Banken regiert und damit sind Banken die Bosse der Politiker und wir die ausgeplünderten Trottel.

    Und mal was zum Thema 9/11. Jeder soll sich mal Gedanken machen, warum WTC 7 zusammengekracht ist. Selbst wenn man glauben möchte, dass Terroristen die Twins zum Einsturz gebracht haben, soll mir doch mal einer erklären warum der Untersuchungsbericht der NIST WTC 7 gar nicht erwähnt. Das Internet bietet ganz tolle Möglichkeiten der Recherche und dient nicht nur dazu illegal MP3s zu saugen. In WTC 7 mussten nämlich brisante Unterlagen verschwinden, der die ganze Wall Street zum kippen gebracht hätte. Diese Behörden waren in dem Gebäude untergebracht:

    CIA,FBI,US-Verteidigungsministerium, US-Steuerbehörde (IRS)
    US-Börsenaufsicht (SEC)

    Des Weiteren lagerte die SEC (Aktien-Kontroll-Behörde) im World Trade Center Gebäude 7 etwa 3000-4000 Akten, die in Verbindung mit Wall-Street-Ermittlungen standen.

    Und das ist keine Verschwörungstheorie, sondern stand ganz offiziell in US Zeitungen.

    Dumm gelaufen für die SEC. Die Unterlagen waren zusammen mit dem Gebäude pulverisiert. Gut gelaufen für die Wall Street. Die konnten nun lustig weiterzocken. Da geht es nicht um eine Handvoll Dollar sondern um Billionen.

    Und zu guter Letzt noch diese Zitate:

    „Man zwar viele Menschen eine lange Zeit belügen kann, aber nicht alle Menschen für alle Zeiten“.-Abraham Lincoln

    „Gebt mir die Macht über das Geld und mir ist egal wer regiert“-Mayer Amschel Rothschild

    Und hier mal was zum nachdenken, für diejenigen die alles was sie nicht verstehen können oder wollen mit der Verschwörungskeule totschlagen:

    Von Apotheker Carsten Pötter:

    Nichts ist so, wie es zu sein scheint. Das was wir sehen, ist das, was wir sehen sollen. Das was wir glauben, ist das, wir glauben sollen. Das was wir denken, ist das was wir denken sollen. Das was wir wissen, ist das was wir wissen sollen. Was wir bedürfen ist eine echte Aufklärung im Sinne der Klärung oder mit anderen Worten: Wahrheitsfindung. Aufklärung ist nach Immanuel Kant der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbst verschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Daher forderte er zu Recht: „Sapere aude!“ Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

  65. #69 marooned84 (13. Jul 2011 23:48)

    Ich sage, dass die offizielle Version so nicht stimmt. In welchem Ausmaß sie nicht stimmt weiß ich nicht. Ich weiß, dass es ein paar falsche Aussagen seitens der „Verschwörungstheoretiker“ gab, z.B. das Bild mit Stahlträgern die im 45° Winkel abgetrennt waren, das war kein Hinweiß auf Thermit, sondern bewusst ins falsche Licht gestellt. Aber ich weiß auch, dass die US-Regierung gelogen hat: Der Reisepass des Terroristen in der WTC-Asche ist totaler Quatsch. Den Moslems traue ich die Absicht zu „ungläubige Hunde“ töten zu wollen, mir fällt aber schwer zu glauben, dass die so geschickt waren bei der Umsetzung des Plans. Ich sehe mich als „Zweifler“.

    @ #70 NewWriter (13. Jul 2011 23:50)

    Vergessen Sie bitte nicht den Patriot Act! Solch verachtenswerten Sozialismus kann man vlt ohne weiteres uns Europäern andrehn, aber in den USA bedarf es da drastischer Maßnahmen! Die Verfassung schützt das Volk vor dem Staat, der Patriot Act versucht das in gewissem Umfang auszuhebeln.

  66. @#76 lorgoe:
    Nicht alle von ihnen!!! Die Seite der Piusbrüder ist übrigens super. Und: Es war Luther, der die Dogmatik der Kollektivschuld eingeführt hat – die katholische Kirche hat sie eigentlich nie gelehrt!!! Professor Ratzinger hat also einen Sachverhalt widerlegt, der zumindest nie Gegenstand des Katholizismus war. Ganz im Gegenteil.

    Bis auf die Gaskammern machten die Nazis das, was Luher lehrte. Und: Die NSDAP war bei den Protestanten sehr populär, in katholisch geprägten Gegenden wurde sie kaum gewählt!!!

  67. Übrigens, die Attentäter müssen ziemlich genau um die Schwachstellen des Gebäudes gewußt haben.
    Der erste Bombenbauer wollte ja 1993 einen Pfeiler schwächen, um das Haus zum Einsturz zu bringen, was ja nicht klappte.

    Seitdem scheint man an einer Technik getüftelt zu haben, um es einstürzen zu lassen.
    Ob Vorsatz oder Fahrlässigkeit,wie können Baupläne von solch wichtigen Objekten in die Hände von Hinz und Kunz kommen?
    Und in solche Pläne MÜSSEN Statiker involviert worden sein. Es gibt ja bei den Architekten genug „Rechtgläubige“. Aber keinem soll das aufgefallen sein?

    Wie gesagt, es gibt etliche Varianten, wie es ablief. Und ich glaube gar nichts mehr.
    Auf alle Fälle finde ich es arg, Kommentatoren hier zu unterstellen, sie würden mit ihren Zweifeln die Moslems reinwaschen wollen.

    Hier stimmt doch hinten und vorne nichts!
    Die Bin-Laden-Familie wird vom FBI eingesammelt und komplett ausgeflogen, damit die ja kein blaues Auge bekommen und Bush entschuldigt sich als erstes bei den beleidigt guckenden Moslems (selber gesehen) in der ersten Reihe für ein paar Handgreiflichkeiten der Amis. Was will man dazu sagen?

    Aber der Saddam solls ja gewesen sein, der pöhhhse!

  68. @#80 keks33:
    Wie der Patriot Act durchgeboxt worden ist, ist interessant. Erinnert mich an die EU-Vorgehensweise ;-). Weniger dessen Inhalte, wenngleich nicht alle Gesetze als freundlich zu bezeichnen sind.

    Vielmehr sollte man Bushs Signing Statements kritisch hinterfragen… Aber es geht nicht um Bush, sondern auch um Clinton, Bush, Carter und so weiter. Und: Er umging quasi den Senat, obwohl eigentlich laut Verfassung nur die Volksvertreter einen Krieg erklären können. Stichwort Irak. Aber diese Themen hier zu behandeln, ist nicht möglich. Im Übrigen hat der Präsident in den Staaten heute weit mehr Macht, als vor dreißig, vierzig Jahren.

    Der Bush ist übrigens mit den oben genannten Personen verwandt, außerdem noch mit Obama, der gesamten europäischen Aristokratie und vielen Stars, unter ihnen Tom Hanks, Brad Pitt, Angelina Jolie, Madonna, Celine Dion und vielen mehr. Und das ist keine Verschwörungstheorie. Außerdem mit Churchill und Trumann.

  69. #78 marooned84 (14. Jul 2011 00:07)

    Wo zieht man die Grenzen? Beispiel Rauchverbot: Fand ich eigentlich ganz in Ornung, hatte damals aber schon Angst, daß das weitere Kreise ziehen wird. Und was haben wir jetzt? Ich darf nichtmal mehr mein Feierabendbierchen in der Straßenbahn trinken.
    Worauf ich hinaus will: Demnächst wird vielleicht Islamkritik unter Strafe stehen, mit der Begründung man hetze dadurch gegen eine Religion. Nene, Meinung muß frei bleiben, ohne wenn und aber.

  70. @ #82 marooned84 (14. Jul 2011 00:18)

    Hat Obama nicht auch ohne die Zustimmung des Senats einen Krieg mit Lybien angefangen? Soweit ich weiß plant er ja auch „commen sense gun control“. Das mit dem Machtzuwachs des Präsidenten stimmt leider, auf Legalität wird da nicht immer wert gelegt.

  71. Schwierig was zu sagen ohne sich die Fingerchen zu verbrennen! Selbst hier…

    Allgemein merke ich einfach an, dass die Wahrheit, auch bzgl. der beiden angesprochenen Themen, meist nicht das Extrem der einen oder anderen Seite ist! Und ein Gedanken- oder Sprech-Verbot so oder so eher das offiziell verbotene Extrem interessanter macht…

  72. @#83 William T. Riker:

    Worauf ich hinaus will: Demnächst wird vielleicht Islamkritik unter Strafe stehen, mit der Begründung man hetze dadurch gegen eine Religion. Nene, Meinung muß frei bleiben, ohne wenn und aber.

    Deshalb schrieb ich ja auch: „Und zwar richtiger Rassismus, nicht der Pseudorassismus der Marxisten, die Islamkritik verbieten wollen.“

    Der von Dir angedeutete Sachverhalt trifft (mitunter) schon zu, aber dennoch brauchen wir keine Angst zu haben.
    Wissen sollte man unbedingt, dass Wissen keine Meinung ist und somit juristisch schwieriger bekämpft werden kann. Beispiel Wilders, Gottes Segen und Friede auf ihn: Er stand wegen Aussagen vor Gericht, die größtenteils einfach geäußertes Wissen war, welches er sich angeeignet hat. Wären dies nicht der Fall gewesen, so wäre er ganz sicher wegen Volksverhetzung verklagt worden.

    Hinzu kamen einige Wertäußerung zum Islam (Meinungen) wie „wenn man die hasserfüllten Verse rausnehmen würde, dann wäre der Koran nur noch so dick wie ein Donald Duck Heft“. Das ist seine Meinung, unhöflich und grob würde der Jurist sagen. Aber nicht ehrverletzend und das ist entscheidend. Wenn er das einem Muslim gegenüber gesagt hätte, wäre das keine Beleidigung.

    Wo zieht man die Grenzen? Beispiel Rauchverbot: Fand ich eigentlich ganz in Ornung, hatte damals aber schon Angst, daß das weitere Kreise ziehen wird.

    Kann man nicht vergleichen. Jeder kann tun und lassen, was er will, solange er dem anderen nicht schadet. In der Regel sind es Sozialisten, die anderen vorschreiben wollen, was sie zu tun und zu lassen haben.

    Bereits Karl Marx kritisierte die Freiheitsdefinition nach der das Individuum das Recht besitzt, alles zu tun, was keinem anderen schadet. Nach Marx fördert dieser Freiheitsbegriff eine Absonderung des Menschen vom Menschen, der aber ein Gesellschaftswesen sei. Das Recht auf Entfaltung der eigenen Persönlichkeit beinhaltet auch das Recht auf Privatsphäre. – Das Grundgesetz im Migrationsvordergrund, ZMD

    Bezeichnend, dass der ZMD mit Sozialisten zusammenarbeitet, obwohl Marx auch kein Freund des Islam war. Daran erkennt man, wie sehr die Linken mit den Taqiyya-Ideologen miteinander verwoben sind.

  73. @#84 keks33:
    Obama und Rockefeller wollen auch das Internet zensieren können… Aber wie gesagt: Das ist zu progressiv, um es hier auf PI zu behandeln. Gesetzesentwürfe wurden indes schon in die Runde geworfen.

  74. #Zahal
    „Und obwohl keine Ereignis besser nachgewiesen ist als dieses, leugnen es Menschen immer wieder,“
    erinnert an die rhetorische Finte, ich glaube von Simone Veil: „Jeder weiss dass die Nazis alle Beweise vernichtet haben“… §130 mit seiner Offenkundigkeitsprämisse ist reines juristisches Konstrukt der Besatzungsmächte.
    „und weisst du warum? Weil Antisemiten NIE aussterben, sie wandeln sich, aber sie sterben nicht aus……“ sollen also die „Antisemiten“ aussterben ?? Antisemit = jemand den die „Semiten“ nicht mögen??

  75. Auch ich glaube NICHT an die Version der USA.

    Geht auch mal weg von den eingestürzten Gebäuden und fragt Euch endlich mal:

    Wo ist das Flugzeug geblieben, was angeblich in den Pentagon geflogen ist ? Jetzt kommt mir nicht damit, alles verglüht einschließlich Menschen und Gepäck.

    Wo ist das weitere Flugzeug geblieben, was angeblich auf einem Acker abgestürzt sein soll ?
    Es war immer nur ein großes Loch in der Erde zu sehen und man wollte und will uns klarmachen, das gesamte Flugzeug ist im Erdboden verschwunden. Klar doch.

    Wieso wurde nie gezeigt, zumindest ist mir kein Bericht bekannt, wo die Trümmerteile des WTC und der anderen Gebäude hingebracht wurden ?

    Und klar, bei dem ganzen Chaos wurde der Pass eines der Flugzeugentführer einige Häuser vom WTC entfernt gefunden.

    Und der Pächter des WTC hat gaaaaanz zufällig ca. ein Jahr vorher eine Terrorversicherung abgeschlossen.
    usw. usw. usw.

    Auch ich bin der Meinung, es musste ein Grund für den Irakkrieg her.

    Und dann jetzt noch am 02.05.2011 das Hollywoodspektakel mit Bin Laden.

    Kommt mir nun bloss nicht wieder mit Verschwörungsstheorien und wacht endlich auf.
    Regierungen haben uns immer belogen und werden uns immer belügen, und das wisst auch Ihr alle (hoffentlich) und trotzdem glauben manche immer wieder irgend welchen Mist, der uns präsentiert wird.

    Wahrheit tut manchmal weh und zerstört die für sich zusammengezimmerte Meinung.

  76. @ #87 marooned84 (14. Jul 2011 00:45)

    Ja ich weiß. Würden Sie ihre Meinung zu 9/11 ändern wenn es plötzlich einen (absolut unvorhersehbaren) Terroranschlag aus dem Internet gäbe, der leider die westliche Welt dazu zwingen würde einen Internet-killswitch einzuführen?

  77. @#88 Tammy:
    Also, das könnte man – ich kenne Deine Herkunft nicht – als Zynismus auslegen. Du argumentierst so wie der von mir oben verlinkte Horst Mahler, der mit seinen Genossen Rudolf, Faurisson, Rassinier und Co den Holocaust als die gewaltigste Lüge der Welt bezeichnen.

    Man muss nur wissen, wie diese Leute arbeiten, wie sie manipulieren und welchen politischen Kreisen sie angehören, dann wird alles klar.

  78. Truther und Holocaust-Leugner haben hier nichts zu suchen. Genau gegen solche Spinnereien geht PI vor.

    Wer deutschnationale Ansichten zusammen mit Anti-Amerikanismus und Anti-Zionismus (um es vorsichtig auszudrücken) will, weiß wo er sie finden kann.

  79. @#90 keks33:
    Nicht zu 9/11, aber mein Weltbild würde dadurch bestätigt werden…
    Im Übrigen hat PI vor einigen Wochen über China berichtet, die über das Internet … und das soll dann ein Kriegsgrund für die USA sein … Alles nicht neu!!!

    9/11 fand aber statt, allerdings würde ich dann eventuell in Erwägung ziehen, dass – und jetzt kommt der Kracher – bin Laden selber zu dieser Elite gehört(e) oder zumindest einige dieses Netzwerkes!!! Eine Begründung: Der Patriot Act war schon verstaubt und die Art und Weise wie dieser eingeführt worden ist, lässt vermuten, dass er tatsächlich verstaubt war. Man brauchte lediglich einen Grund, um ihn durchzuboxen. Mit einem eingeschüchterten Kongress kann man das machen.

    Es ist doch toll, wenn man der Welt vorgaukeln kann, einen Feind zu haben, man aber selber mit diesem zusammen arbeitet. Zumindest so lange man ihn braucht. Auch der Präsident des Iran könnte zu diesem Netzwerk gehören und dementsprechend seine Show spielen, um weitere Kriege zu provozieren. Wer weiß das schon, auf jeden Fall sind die Verbindungen einiger Familien sehr interessant, insbesondere deren geneologischen Wurzeln. Ein Kollege von mir beschäftigt sich damit, interessant.

  80. #92 Stresemann (14. Jul 2011 00:55)

    Das einzig „antiamerikanische“ an der Sache ist der Patriot Act. Wer Holocaustleugner und 9/11 Truther in ein Schubfach steckt, verhält sich genauso wie die, die Nazis und Islamkritiker als ein und das selbe sehn. der Patriot Act war ein großer Schritt weg vom amerikanischen Freiheitsdenken, hin zum Sozialismus.

  81. @#92 Stresemann:
    Du solltest die Leute direkt ansprechen, damit sie wissen, dass nicht jeder ihre Ansichten teilt. Danke aber dennoch für Dein Engagement.

  82. #86 marooned84 (14. Jul 2011 00:42)

    „Wissen“ ist ein guter Stichpunkt. Je mehr Wissen, umso überzeugter wirkt man zurecht. Jetzt stellen wir uns mal einen Geschichtsprofessor vor der auch noch den letzten Holocausforscher ins lächerliche ziehen will und zusätzliche Forschungen anstellt. Jetzt stellen wir uns des weiteren vor, der Professor kommt zu dem Ergebnis, daß tatsächlich 50.000 Menschen weniger in Auschwitz umgebracht wurden, als bisher angenommen. Der Forscher wird sich hüten, seine Arbeit zu veröffentlichen auch wenn er mit seiner gesamten Arbeit die Holocaust-Leugner mit weiteren wichtigen Erkenntissen widerlegt hätte und viele vergessene Opfer in die allgemeine Erinnerung gebracht hätte. Das ist es, worauf ich im Grunde hinaus wollte.

  83. @#74 Heinz Peter

    „Das meiste nach 9/11 haben die USA durch den rechtswidrigen Einmarsch in Afghanistan und den Irak selber heraufbeschworen.“

    Der Afghanistan-Krieg war völkerrechtlich durch die UN-Resolution 1368 gedeckt und somit eindeutig nicht rechtswidrig.

  84. äh „..den letzte Holocausleugner ins lächerliche ziehen…“ sollte es natürlich heißen, sorry.

  85. @#97 William T. Riker:
    Also, Du meinst einfach, dass dieser Punkt zu sensibel behandelt wird und somit auch ein sinnvoller Gebrauch der Meinungsfreiheit unterbindet wird? Falls ja: Da mag was dran sein. Falls nein: Verstehe ich nicht.

    Ich meinte übrigens: Ich bin für eine weitere Auslegung der Meinungsfreiheit. Nur das Leugnen von erwiesenen Genoziden und Kriegsverbrechen – unabhängig von der Opferzahl – würde ich auf Grund von Artikel 1 GG grundsätzlich unterbinden. Türken dürften nicht ihren Genozid leugnen oder verharmlosen, die Nazis nicht den Holocaust usw.

    Ansonsten würde ich 130 weitest gehend außer Kraft setzen. Schließlich sollte man lediglich den Aufruf zur Gewalt unter Strafe stellen, die ganzen Volksverhetzungs- und Beleidigungsparagraphen in Europa sind mitunter zu streng. Da fallen Dinge drunter, die einfach nicht angehen können, wo wir wieder bei der Islamkritik wären… Auch 166 würde ich abschaffen, er beschneidet Artikel 5 GG zu stark.

  86. Wer noch glaubt, daß aus diesem Land mit dieser Bevölkerung irgendwas werden kann, dem ist nicht zu helfen. Die Anzahl der Verschwörungsdeppen selbst auf PI sagt eigentlich alles.

  87. #93 keks33 (14. Jul 2011 00:56) #89 Rheinlaenderin (14. Jul 2011 00:50)

    Flug 93 wurde abgeschossen, ist also wohl in der Luft explodiert.

    http://www.youtube.com/watch?v=x6Xoxaf1Al0

    Wollten die ja nie zugeben, ist aber Rumsfeld so rausgerutscht.^^
    ————

    Das sagt Rumsfeld. Was da an Flugzeugteilen herumlag, sah aber höchstens danach aus, dass Teile von einem Flugzeugfriedhof geschickt auf dem Boden verteilt wurden. Sonst nichts.

  88. @#101 buhkuh:
    Ich spiele doch nur… Im Übrigen habe ich viele 9/11 Mythen widerlegt. Aber neue in die Runde geworfen, ist doch nett?

  89. #102 Rheinlaenderin (14. Jul 2011 01:20)

    Ich stimme zu, da ist vieles seltsam und unlogisch.

  90. Da haben wir es wieder. Leute die versuchen, die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen, werden als Verschwörungsdeppen bezeichnet.

    Dann sind also Millionen von Menschen weltweit, die der USA-Version nicht glauben alles Deppen ?

    Da müssste man eher, die Leute als Deppen bezeichnen, die allen Mist glauben. Ich bezeichne aber niemanden als Deppen.

  91. #103 marooned84 (14. Jul 2011 01:24)

    Naja widerlegt ist etwas übermütig oder? Du hast entgegengesetzte Theorien aufgestellt. Dass Sauerstoff zwar von außen durch die fehlenden Fenster eindringt, aber nur die Flammen innen anheizt überzeugt mich nicht. Auch wenn Sauerstoff durchs Treppenhaus gekommen ist, warum wird der Stahl gleich flüssig wie Wasser, ist Gebäude 7 aus Mitgefühl umgefallen? Warum waren die Musel plötzlich so tolle Piloten? Fragen über Fragen, die nur durch Versprecher im Live-Fernsehn gelöst werden…

  92. #95 keks33

    Es existiert eine Menge Gelände zwischen der Meinung die USA oder Israel haben die Anschläge am 11. September fabriziert und kritischen Meinungen zum Patriot Act.

    Ich würde sagen, dass in den letzten 10 Jahren drei Viertel der größeren Entscheidungen der US-Regierung mir politisch gegen den Strich gingen. Aber Verschwörungstheorien sind einfach nur hirnrissig. Das wurde auch alles schon zigmal durchgekaut.

    #96 marooned84

    Ich habe eigentlich nicht genug Zeit oder Lust, hier mit Verschwörungstheoretikern rumzudebattieren. Diese Diskussion wurden alle auch schon mal vor einigen Jahren geführt, als Loose Change rauskam. Und damals schon hat sich die Sache für mich zufriedenstellend erledigt. Ich sehe den Fakt, dass solche Leute immernoch aus ihren Löchern kriechen, dann auch eher als Kommentar zur menschlichen Natur an.

  93. #100 marooned84 (14. Jul 2011 01:16)
    @#97 William T. Riker:
    Also, Du meinst einfach, dass dieser Punkt zu sensibel behandelt wird und somit auch ein sinnvoller Gebrauch der Meinungsfreiheit unterbindet wird?

    Ja. Außerdem: So lange die ihr dummes Zeug verbreiten dürfen, kann man es widerlegen. Dürfen sie es nicht mehr verbreiten, kann man es auch nicht mehr widerlegen. So entstehen Mythen.

  94. Die USA und Europa kann man nicht vergleichen.

    Die USA sind ein Land mit zwei verschiedenen Grenzen. Mexiko und Kanada. Die haben da nicht die gleichen Probleme wie wir.

    Das Problem ist, dass die USA mit ihrem Ölkonsum unserer Problem hier weiter verschärfen, indem Sie den muslimischen Staaten Geld geben.

    Unsere Grenzen leiden drunter, denn wir haben diese Staaten als Nachbarn. Also, im Sinne der EU Grenzen, Griechenland, Spanien und Italien.

    Das andere Problem wäre die Globalisation.

    Ein einfaches, sehr einfaches Beispiel. Du kaufst dir eine Hose. Diese Hose gehört einer großen amerikanischen Firma, super, aber dank der weltweiten Vernetzungen sitzt der Hersteller der Hosen in der Türkei.

    Das heisst im Grunde das Ich mit meinem Geld indirekt Vereine wie die DITIB in Deutschland unterstütze und auf diese Weise die schleichende Islamisierung Deutschlands unterstütze.

    Also, die USA waren ja gut mit der Türkei, weil Sie diese gegen die Sovietunion gebraucht haben. Meiner Meinung nach haben die USA denen hier die Tür geöffnet. Die haben da ihre Interessen und die sind meistens anders als unsere in Europa, es mag einen gemeinsamen Nenner geben, doch was derzeit mit den Ratingagenturen abgeht gibt mir zu denken.

  95. @#105 Rheinlaenderin:
    Ich bezeichne auch niemanden als Deppen, aber wer behauptet, dass eine Boing 767 mit 800 Sachen gegen die Fassade des WTC fliegt und eigentlich dann auseinanderbröseln müsste, hat was nicht verstanden. Das Gebäude wurde übrigens auch präventiv gegen einen Anschlag einer 707 ausgelegt.

  96. @#108 William T. Riker:
    Na ja, da muss ich Dir wirklich Recht geben. Außerdem: Könnten die Nationalsozialisten ihren Unfug verbreiten, würden sich die Antifasozialisten einschalten und die beiden Gesindelgruppen würden sich gegenseitig abstechen. Und wir hätten dann zwei Fliegen mit einer Klappe erledigt.

    Die Marxisten unter den Sozialisten würden daraufhin dem kapitalistischen System die Schuld geben und sich dementsprechend äußern. Und die Maske fallen lassen. Wieder gut für uns, weil die LINKE sich meistens demokratisch verkauft, aber marxistisch bis ins Mark ist. Selbst Frau Roth hat die schon scharf attackiert, was schon für sich spricht.

  97. Was eine Verschwörungstheorie an 9/11 aufrechterhält ist das Buch von Zbigniew Brzezinski dem ehem. Berater von Carter. In seinem Buch „The Grand Chessboard“ was soviel heisst wie das grosse Schabrett, was ein Bezug zu Eurasien (der ölreichsten Gegend auf der Welt) und dem kaspischem Meer sein soll, sagt er irgendwo in der Mitte des Buches, dass die USA eines Tages einen Vorwand finden werden um auch auf der eurasischen „Platte“ einen Stützpunkt aufzubauen. Diese soll geostrategisch sein, sprich dort soll wohl eine Militärbasis entstehen welche eine Pipeline vom kaspischen Meer zum indischen unterhält.

    Nach Bush Senior kam ja Clinton. Der hatte ebenfalls mit den Taliban über eine Pipeline verhandelt, die haben jedoch abgesagt. Dazu gibt es noch Webpages von der Washington Post.

    Und ja, Clinton hat die Al-Qaida finanziell unterstützt als diese Mazedonien destabilisieren sollten. Dazu gibt es Senatspapiere von den Republikanern. http://rpc.senate.gov/releases/1997/iran.htm

    Ich weiss nicht ob diese Irren, Atta und co. von der CIA bezahlt wurden oder deren Familien indirekt Geld von irgendwelchen Scheichs gekriegt haben, um sich umzubringen, aber möglich wäre es. Die Bushs sind die besten Freunde der Saudis.

  98. Ich denke, dass der 9/11 Bericht nicht grob falsch ist, aber er wird sicherlich Sachen ausgespart haben aus Sicherheitsfragen heraus. Die Frage ist doch unerheblich, welcher Turm wie, wann, oder warum implodierte, die Frage ist, was passierte bevor das erste Flugzeug einschlug. Und da kommen die Sicherheitsorgane ins Spiel, deren Fehler ich auch nicht in der Öffentlichkeit diskutieren würde. Denn Feind hört mit. Aber daraus entstehen Lücken und wer den Amis wieder etwas anhängen will oder sein Ego aufbessern will, der nutzt sie halt.

    Case closed.

  99. #62 Zahal

    Sie haben mich falsch verstanden. Ich habe mich nur auf Terroranschläge in Deutschland, Europa und den USA bezogen. Der Terror dort ist weitestgehend hausgemacht und die Warnungen vor Anschlägen stehen nicht mal ansatzweise im Verhältnis zu tatsächlich ausgeführten Anschlägen. Ihre Aufzählung hätten Sie sich sparen können. Sie beweist höchstens, wo das wirkliche Problem liegt.
    Vom Islam geht nun mal ein riesiges Gewaltpotential aus und besonders der gesellschaftliche Einfluss kann sich in eine äußerst gefährliche Richtung entwickeln. Von der Gesamtheit der Muslime geht die Gefahr aus (auch von den „friedlichen“), vereinzelte Terrorvereinigungen sind kaum relevant. Komischerweise erzählt unsere Regierung das genaue Gegenteil. Al Qaida, die Taliban, Hamas oder Hisbollah sind für Deutschland doch vollkommen ungefährlich. Und selbst wenn hier ein paar Leute bei einem Terroranschlag sterben, ist das vollkommen unerheblich und rechtfertigt nicht die übertriebenen Sicherheitsmaßnahmen. Was der Islam als politische Ideologie in diesem Land anrichten wird, ist weitaus verheerender als ein paar Tote.
    Ich weiß ja nicht wie es ihnen geht, aber ich habe keine Angst vor Terroranschlägen. Vor der Scharia und muslimischen Lynchmobs schon eher.

  100. Worauf die ganze Islamisierung in Europa hinausläuft ist doch glassklar!

    Die werden uns alle eines Tages chippen und alles kontrollieren.

    Was wir kaufen was wir essen. Dadurch werden die eines Tages in der Lage sein herauszufinden was das Individuum Krank macht. Dann werden die uns vergiften/töten mit Nahrung. Es gibt bereits erste Chips dieser Art, welche mit dem Katabolismus gekoppelt Giftstoffe im Körper entstehen lassen können.

    Hinzu kommt das auf dem Chip wahrscheinlich auch noch das Vermögen der Person gespeichert wird. Ein leichtes das Individuum zu erpressen.

    Achja, dann wären da noch die Bewegungsprofile. Super neue Welt. Und alles der Sicherheit wegen! Abgesegnet von der EU wie alles andere auch!

    Das totalitäre System.

  101. @#116 Heinz Peter:
    Gefährlich wird es dann, wenn es kriselt und sich die Muslime zusammen tun. Dann wird es Mord und Totschlag geben, mit der Al-Qaida hat das nichts zu tun. Das ist richtig. Dennoch: Ich brauche keine Gewalt.

    Es wird aber bald los gehen, ich habe null Zweifel. Dieses Jahr noch, zwei-drei Monate. Nicht mehr. Dann entladen sich die ersten Spannungen.

  102. @#117 skreis:
    Es heißt, dass wir darum betteln werden. Ich würde das nicht verlachen, verweise auf die USA, wo es schon Testläufe gegeben hat.

    Ein ranghoher Polizist in den Staaten wurde mal gefragt, weshalb die Menschen nichts unternehmen würden. Er antwortete, „weil ihnen die Sicherheit mehr wert ist als die Freiheit“. Und schwupps ist er da, der Polizeistaat.

    Brave New World von Huxley lesen, vieles findet man im „British Empire“ heute schon wieder.

  103. @PeterT.

    Die Amerikaner haben vor dem Angriff auf Pearl Harbour den japanischen Geheimcode der Purple entschlüsselt.

    Der einzige Fehler des damaligen Geheimdienstes war es die Miltärbasis nicht zu tarnen bzw. die Soldaten auf eine Attacke nicht vorzubereiten.

    Wenn Sie dies getan hätten, wüssten die Japaner dass die Purple unsicher ist und hätten ihre Codes geändert oder eine andere Verschlüsselungsmaschine gebaut.

    Es ist schwer über das Leben von Menschen zu entscheiden.

  104. @#121 skreis:

    Die Amerikaner haben vor dem Angriff auf Pearl Harbour den japanischen Geheimcode der Purple entschlüsselt.

    Ich kenne nur den Geheimcode Deep Purple Made In Japan.

  105. @NewWriter

    „Dieses führt meiner Ansicht nach auch zum Gutmenschentum, Leute die sich eine Wahrheit zurecht wünschen und konstruieren.“

    Einfach mal die Menschen über das Abrogationsprinzip im Koran unterrichten.

  106. @118 marooned84 (14. Jul 2011 02:23)

    Stimme ihnen vollkommen zu. Daher halte ich auch nichts von den Nebelkerzen, die ständig vom Innenministerium geworfen werden. Wenn hier Bürgerkriege ausbrechen, fragt niemand mehr nach Al-Qaida. Dann wird man aber sehen, wo die ganzen „gut integrierten“ Muslime wirklich stehen. Für viele wird es dann ein böses Erwachen geben.

  107. An alle 9/11 Zweifler. Warum hat man am 9/11 in einigen islamischen Länder ( auto. Palestina) gebiet, eine Straßenparty veranstaltet. Ich frag mich bloß wie die Muslimen in Berlin Kreuzberg und Wedding reagiert haben.

  108. @Herostratos

    „Hier sind einige betriebsblind geworden. Ist ja auch so praktisch.
    Nenne mir einen, nur einen Kriegsgrund in den letzten 100 Jahren, der nicht von den USA “gestrickt” wurde. Schon Eisenhover sagte in seiner Abschlußrede: ..der militärisch-idustrielle Komplex habe ihn schon damals an seiner Amtsausführung behindert.“

    Der Film „Why We Fight“ von Eugene Jarecki ist gut. Aber es ist traurig. Leider.

  109. @Herostratos

    „Was in der alten US-Verfassung steht, die alten Ideale sind längst Geschichte.“

    Ja, das ist leider so. Und es wird wohl leider auch nicht wiederkommen.

  110. #127 Jens T.T (14. Jul 2011 02:56)

    Die haben im Fernsehn das gleiche gesehn wie wir. Was genau soll das beweisen? Dass Moslems die westliche Welt hassen? Das ist doch nichts neues.

  111. Ok, nach über zwei Jahren war das heute mein letzter Tag bei PI. Ich verachte die Hassideologie Islam, mich betrifft das wohl mehr als viele hier – mein Bruder ist zum Islam konvertiert, und weil meine Eltern ihn stützen, habe ich auch zu ihnen keinen Kontakt mehr. Ich habe PI meinen liberalen Freunden immer empfohlen – aber das hier ist zu viel. Jeder meiner akademischen Freunde wird mich für einen Irren halten, wo angeblich islamkritische Menschen an der Täterschaft von 9/11 zweifeln und dann auch noch schreiben, „vom Holocaust will ich gar nicht reden“. Diese intellektuell fragwürdigen Personen hier passten vielleicht in die rückwärts gewandte Splitterpartei NPD, aber viel besser noch in den Iran. Mit diesen vorgeblichen Achmadinejad-Hassern, die reden wie eben dieser, will ich nichts mehr zu tun haben! Traurig, dass diese wichtige Stimme gegen die Islamisierung von solchen ideologischen Fanatikern okkupiert wird. Wirklich sehr, sehr traurig!!

  112. @FatFreddy

    „Die CIA schätzt den Islam falsch ein, und das muss mal gesagt werden, auch wenn hier immer die Zuwendung zu den USA betont wird .
    Ich habe nichts gegen die Amis persönlich – aber was soll zum Beispiel dieser ständige Druck, die Türkei in die EU aufzunehmen ?“

    Das Bild das Ich von der CIA habe. Nun Ich denke diese sind im Kern fundamentalchristlich-gläubig. Anders kann Ich es mir einfach nicht vorstellen das man mit Muslimen Geschäfte macht. Aber Ich bin auch nicht im Kommunismus aufgewachsen (Gott sei Dank). Ich kann mir aber vorstellen das es nicht alles sauber ist, womit sich Geheimdienste finanzieren.

  113. @#130 baruch:

    Ok, nach über zwei Jahren war das heute mein letzter Tag bei PI.

    Ich versuche das zu verhindern.

    Ich verachte die Hassideologie Islam, mich betrifft das wohl mehr als viele hier – mein Bruder ist zum Islam konvertiert, und weil meine Eltern ihn stützen, habe ich auch zu ihnen keinen Kontakt mehr.

    Ersteres haben wir gemeinsam, Letzteres tut mir leid.

    Ich habe PI meinen liberalen Freunden immer empfohlen – aber das hier ist zu viel. Jeder meiner akademischen Freunde wird mich für einen Irren halten, wo angeblich islamkritische Menschen an der Täterschaft von 9/11 zweifeln und dann auch noch schreiben, “vom Holocaust will ich gar nicht reden”.

    Nur, weil ein paar Verirrte Holocaustleugner sich auf PI verirren, willst Du PI nicht mehr besuchen? Das ist ungefähr so, als ob ich PI nicht mehr besuchen will, weil ich einen netten Muslim kennen gelernt habe und ich den Islam daher nicht mehr kritisieren möchte. Dass akademisch zu erwähnen könnte man auch missverstehen.

    Diese intellektuell fragwürdigen Personen hier passten vielleicht in die rückwärts gewandte Splitterpartei NPD, aber viel besser noch in den Iran. Mit diesen vorgeblichen Achmadinejad-Hassern, die reden wie eben dieser, will ich nichts mehr zu tun haben!

    Kann es sein, dass Du Dich unter anderem auf diese Rede beziehst?: http://www.youtube.com/watch?v=4_3RUwAJ_MI

    Traurig, dass diese wichtige Stimme gegen die Islamisierung von solchen ideologischen Fanatikern okkupiert wird. Wirklich sehr, sehr traurig!!

    Wenn man sich Deine Argumentation anschaut, so muss man zu dem Entschluss kommen, dass Du Dich entweder persönlich angegriffen fühlst oder einfach zu schlau für diesen Blog bist. Man könnte Dir auch Arroganz vorwerfen, aber ich denke nicht, dass dies auf Dich zutrifft. Ich denke, es ist was Persönliches. Ansonsten hättest Du nicht mit NPD und Ahmadinejad angefangen. Ich entschuldige mich daher aufrichtig für die Fehler der anderen hier auf PI, weil ich genau weiß, wie seht andere leiden. Ich spüre das, kann es indes nur schwer nachfühlen.

    Also bitte, bleibe!!!

  114. @Rheinländerin

    „Und dann jetzt noch am 02.05.2011 das Hollywoodspektakel mit Bin Laden.“

    Nunja, die 2 reichste Familie in dem reichsten Land der Welt, Saudi Arabien, bringt 25 Millionen Dollar für ihren Sohn auf. Oder es wird sogar mehr gezahlt und die ganze Sache fällt unter den Tisch. Gut möglich.

    Mitleid habe Ich lediglich mit den Familien die ihre Angehörigen für solche Lügen in Metallsärgen wiederkriegen.

  115. #2 Leberecht von Kotze (13. Jul 2011 21:05)
    Geb ich dir Recht, jeder sollte kritisch bleiben, immer.

    Ich hab mich ein wenig mit 9/11 beschäftigt und es gibt einige Sachen die mich doch sehr Wundern. Etwa wieso einer 6 Wochen vor dem Anschlag die Towers mietet, 1 Woche vorher eine Versicherung gegen Einsturz abschliesst (für 5 Milliarden Doller) und das kaum Beachtung findet. Bei einer Lebensversicherung würde sofort jeder Polizist Alarm schlagen wenn die in so kurzem Zeitraum vor dem Verbrechen abgeschloßen wird.

    Bei allem Respekt für Herr Broder, aber eigentlich war er doch in dieser Disziplin immer Herrausragend. Und jetzt sollen wir alles glauben was man uns Vorsetzt? Also geh ich jetzt mal davon aus das Multikulti ein totaler Erfolg ist und die EU stabil (wie die Regierung ja immer behauptet), das die Palästinenser die eigentlichen Opfer sind und die Juden an allem Schuld?
    Ich schätze mal das Herr Broder nicht möchte das ich diese Probaganda glaube… wieso also hat er was dagegen wenn wir nicht alles glauben was so gesendet wird?
    Ich bin Froh darüber das man einige Sachen kritisch hinterfragen kann, finde es allerdings Schade das man dort auch gleich in eine (Nazi)Schublade gesteckt wird, die nicht besser sind wie die, die den Holocoust leugnen.

    Ich als Skeptiger würde mich unterstehen da irgendwelche Zusammenhänge zu vermuten, allerdings wird einem ja wohl einiges Seltsam vorkommen dürfen. Ist das gleiche wie mit der Klimalüge, vor 30-40 Jahren haben diese „Wissenschaftler“ vor einer neuen Eiszeit gewarnt und heute glaubt man weder das noch an die (menschengemachte) Erderwärmung, nur Europa hält an dieser Idiotie fest.
    Leute, informiert euch und wenn ihr erstmal wisst bei was ihr alles belogen werdet, da darf man auch durchaus aus an den Wahrheitgehalt von 9/11 Zweifeln.
    Ob die amerikanische Regierung wirklich zu sowas im Stande wäre, kann ich echt nicht Sagen aber die meissten Amerikaner glauben das mittlerweile. Das Fernsehen ist dort weit mehr PI als bei uns.
    Infos gibt es bei „echten“ Linken, einer Partei derren Endziel die Auflösung der Partei ist 😉
    http://www.parteidervernunft.de
    Dort gibt es sehr intressante Videos kann ich nur Empfehlen, die brechen einfach mit den starren Denkmustern.

  116. #130 baruch (14. Jul 2011 03:21)

    Wie in jeder Gesellschaft gibt es auch hier Irre. That’s life! Als ich mir einige Kommentare hier durchgelesen haben, hätte ich auch kotzen können, und einige deiner Argumente sind mir auch gleich in den Sinn gekommen. Dennoch bleibe ich. Ich überlasse nicht gern der Irrationalität und Spekulation das Feld, und Sie/Du solltest das auch nicht. Die Welt ist nicht so wie man sie wünscht sondern sie wird erkämpft. Ich bin Israeli, ich weiss von was ich da rede.

    Also, hoffe bis zum nächsten Mal auf PI!

    maccabi, tel aviv

  117. Um es genauer zu sagen?.Wer diesen Gesetzeskadaver „Asyl“ nicht erkennt, den soll der Teufel holen, mitsamt seiner Familie….[..] 😈

    Gruß

  118. #136 Exodus (14. Jul 2011 04:28)
    Bevor ich es vergesse, dieser Typ hat die Versicherung verklagt weil es ja schliesslich 2 Flugzeuge waren, also 2 Anschläge und er wollte das doppelte Geld. Er hat Gewonnen ^^ und 10 Millarden kassiert.
    Geschätze 2.000.000 % Gewinn innerhalb von nur 6 Wochen (Versicherungsaufwand:Auszahlung), da sollte man sich schon fragen dürfen. Und wem die Klage gegen die Versicherung (um 10 Millarden statt 5 zu bekommen) nicht dreist findet, nun bei dem läuft dann irgendwas falsch.

  119. @#139 Exodus:
    Es waren auch zwei Gebäude. Im Übrigen lassen sich viele Zweifel mit Wissen ausräumen. Unabhängig davon ist der Besitzer Jude und damit per se schon verdächtig…

    Man muss wissen, dass die 9/11 Leugner entweder Sozialisten/Marxisten sind, die dem amerikanischen Imperialismus (und Kapitalismus) sowie den Juden alles in die Schuhe schieben wollen oder Muslime, die zum einen von ihrer Schuld ablenken, aber auch aus einem antisemitischen Motiv heraus handeln. Wie Atta und Co übrigens, die im WTC das Weltjudentum sahen.

  120. Die breite Zustimmung hier zu den antiamerikanischen Verschwörungstheorien zu 9/11 ist erschreckend. Das Ganze reicht auch PI nicht gerade zur Ehre, macht es doch die Behauptung, dass es sich dabei um einen Tummelplatz von Wirrköpfen handelte, nicht unbedingt leicht, zu widerlegen.

  121. Es ist für mich höchst fraglich, ob wirklich der Islam oder nicht vielmehr der Hang zu Verschwörungstheorien die grösste Gefahr für die westliche Zivilisation darstellt.

  122. #141 marooned84 (14. Jul 2011 05:57)
    4,6 Milliarder pro Gebäude x 2 Nehm ich an, also 9,2 Milliarden. Ich bin da eventuell falsch informiert und kenne die Zahlen daher nicht exakt. Aber um die 800 Millionen möchte ich mich garnicht streiten, kann sein das die informationen etwas aufgerundet wurden. Die Kernaussage bleibt ja bestehen, und #142 Graue Eminenz (14. Jul 2011 06:13) das ich ein Wirrkopf sein soll weil ich das Seltsam finde, wage ich zu bezweifeln.
    Ich meine derselbe Umstand bei einer Scheune die selbst 1 Jahr vorher gegen Feuer Versichert wird und auf einmal abbrennt, begründet doch zumindest einen Verdacht oder? Wieso sollte es bei so wichtigen Gebäuden anderst sein?
    Das der kurzfristige Besitzer Jude ist wusste ich ebenfalls nicht, wirft aber die Frage auf ob er damit nicht ein idealer Anmieter wäre um da keinen Zusammenhang zu erstellen, denn Jude und Moslem können ja kaum unter einer Decke stecken.
    Ich persönlich habe aber mit dieser Sache abgeschloßen und glaube der Islam wäre durchaus jemand der so viel Schaden anrichten möchte und versuchen würde. Mir geht es nur darum das ich das Gefühl nicht loswerde das selbst wenn jemand Zweifel hegt, ihm geistige Krankheiten unterstellt wird. Das erinnert micht zu sehr an diesen Verrückten der mal Behauptet hatte, die Erde sein Rund und keine Scheibe, und die Tatsache ausser Acht lässt das die Unteren ja alle runterfallen müssten. Wie damals gibt es heute gebildete Leute, sogar Akademiker die sich nicht mal trauen über den Tellerrand zu blicken… sowas bringt mich zum Verzweifeln. Ach übrigens es gibt nichts friedlicheres als den Islam! Faktisch bewiesen durch 100.000te Zeugenaussagen 😉
    Ach und nein ich hasse nicht die USA, mein Vater ist Amerikaner trotzdem glaub ich nicht jeden Scheiss der von da drüben zu uns rüberschwappt.

  123. „Nur das Leugnen von erwiesenen Genoziden und Kriegsverbrechen“

    Es ging Williamson doch nicht um das Leugnen des Holocausts, sondern er hat nur die Richtigkeit der Opferzahlen angezweifelt ?

  124. Ich habe meinen TV schon vor einigen Jahren abgeschafft weil ich diesen ganzen manipulativen Schwachsinn nicht mehr ertragen konnte. Ich habe ihn seitdem nicht einmal vermisst. Diese Diskussion bestärkt mich in der Auffassung, dass ich wohl in den letzten Jahren auch nichts verpasst habe. Ein breiter Boykott des TV würde die Politiker mehr erschrecken als eine Massenauflauf vor dem Kanzleramt. Ihnen käme damit der Nasenring abhanden, an der die breite Masse durch die Welt geführt wird.

  125. Unbestritten ist:
    1. Die CIA hat Bin Laden angeheuert damit er in Afghanistan die Sowjets bekämpft. CIA hat ihn auch massiv unterstützt.
    2. Bin Laden war Chef der Al Kaida.
    3. Atta & Co waren auch Al Kaida Mitglieder.

    So gesehen war 9/11 schon ein CIA Job. 🙂

    Bleibt zu klären bis wann Bin Laden auf der CIA Gehaltsliste stand. Hat er wirklich nach dem Abzug der Sowjets aus Afghanistan die Seiten gewechselt?

  126. Shalom mitnandr!

    1. Zum angeblichen Versicherungsbetrug: Du mietest eine Villa in Wansee und versicherst sie gegen alles Mögliche. Drei Tage später brennt es. Na und? Bist du etwa nur wegen des Tatzeitpunkts ein Versicherungsbetrüger? Bei der privaten Zahnarztversicherung gibt es Wartezeiten, nicht bei der Feuerversicherung, nämlich aus einem einzigen Grund: Shit happens. Das gilt für 90% der Versicherungen.

    2. Zu Williamson: Es handelt es sich um einen armen Irren und seine Kollegen haben ihm einen Maulkorb verpasst sowie ihn sozusagen zwangspensioniert. Ich bin gegen Kollektivschuld, auch was die Piusbrüder betrifft, und verweise auf deren Homepage, dort steht alles.

  127. #148 kewil (14. Jul 2011 08:00)
    ?? Ein promi oder Politiker oder beides? Angela Merkel vllt ^^
    Wen ja musst es ja nicht Verraten es Reicht ein kurzes Jap 😉
    Wenn das ganze nur ne Anspielung auf spezielle Komentare war dann hab ich den Wink leider nicht verstanden.
    Hoffe trotzdem das wir auch hilfreiche Unterstützer haben.

  128. #147 enwet (14. Jul 2011 07:55)

    Bresicke schmiert die Bandidos, um gehen die Hells Angels vorzugehen. Mehrere Jahre später, als die Hells Angels vertrieben wurden, wenden sich die Bandidos gegen Bresicke und fackeln seine Bude ab. Also hat Bresicke die Hells Angels geschmiert, um seine eigene Bude abzufackeln. Wahrscheinlich hat es sogar die Schlösserlehre der Bandidos-Prospects finanziert und ihnen den Plan seiner Alarmanlage in die Hand gedrückt.

    Merkwürdige Logik, wirklich merkwürdig…

  129. Das ist eine wenig geistreiche Polemik Broders. Er kann das Polemisieren besser, keine Ahnung, warum er es nicht tut. Es wirkt ein bisschen verächtlich gegenüber seinem Publikum, dass er zu glauben scheint, es wäre dermaßen leicht einzuseifen.

    Er schließt von sich auf andere, unterstellt seine Herangehensweise an die Wahrheit („Am Anfang ist der Zweck, und Wahrheit ist, was diesem Zweck dient“) denen, die er ad hominem verunglimpft und mit albernen Strohmannargumenten „scheinwiderlegt“.

    Es gibt noch Menschen, die Wahrheit anders definieren, Herr Broder. Noch sind wir nicht alle tot. Es gibt noch Menschen, die Wahrheit als Wert an sich lieben, und nicht nur als Mittel zum Zweck, und zwar ganz unabhängig davon, welche Konsequenzen das hat (auch für das eigene Innenleben)

    Gerade Islamkritiker müssen da bezüglich 9/11 einen schwereren Weg gehen als Linke. Aber hat jemand gesagt, dass es leicht ist, die Matrix zu verlassen? Oder angenehm? Oder dass es ohne inneren Schmerz möglich ist?

    Wir sind es auch den Ermordeten schuldig, dass wir nicht lockerlassen, solange der Mord nicht sauber aufgeklärt ist. Und das ist er nicht!
    Auch ihre Angehörigen bitten darum:

    http://www.youtube.com/watch?v=hHIj9wzbYGQ

    Es sind nur 31 Sekunden! Das ist auch nicht mehr Zeit als die, die man für das Lesen von Broders „luschtiger“ Kolumne braucht.

    Bitte.

    Das reicht aus, um Broders Einschätzung, was die Zweifler bewegt, zu widerlegen.

    Und wer der Sache sogar 3 Minuten widemen will:

    Richard Gage, der Gründer von „Architects and Engineers for 9/11 Truth“:

    „First let the technical truth emerge, then – if necessary – cope with the inevitable conspiracy and other questions.“

    http://www.youtube.com/watch?v=isTGuaaln9A&feature=player_embedded

    All das reicht nicht, um sich ein Bild zu machen. Man braucht Wochen, Monate…

    Aber ich denke, die zwei Videos verglichen mit Broders Herangehensweise reichen für ein erstes:

    „Feel the difference“

  130. Und all jenen, die an die offizielle Darsellung so unverbrüchlich – und gehässig gegen Zweifler – glauben wie Moslems an den Koran, sie hier noch einmal in Erinnerung gerufen, wie die offizielle Version lautet.

    Sie lautet mitnichten:

    Moslems haben das getan, weil der Islam solche Taten gebietet.

    Sie lautet:

    Islamistische Terroristen, die den Islam falsch verstanden und für unislamische böse Zwecke gekidnappt haben, haben das getan. Der Islam hingegen ist eine Religion des Friedens.

    Und wenn man schon mal erkannt hat, dass diese Version zumindest halb-gelogen ist, könnte man ja auch mal seine Schulphysik-Kenntnisse ein bisschen auffrischen (was ohnehin nicht schadet) und mit diesem Wissen im Hinterkopf AE911truth aufsuchen.

    Wer es wie getan hat, können wir nicht rausfinden. Das müssen Ermittlungsbehörden tun. Aber wir können klar feststellen, wer es rein technisch ohne Hilfe nun mal einfach NICHT tun KONNTE. Auch islamische Bosheit der Superklasse reicht nicht aus, um Naturgesetze lahmzulegen.

  131. Erst gestern…. Grillparty bei einem 9/11 Zeitgeist-Idioten-Freund.
    Als Schmied wurde ich gebeten ob ich nicht einen verbogenen, gesenkgeschmiedeten Traktorbeschlag richten könnte.
    Na klar!…. rein in den Grill…..und die Rede auf 9/11 gebracht.
    Frage an die Anwesenden: Ist das heiß genug um Stahl zu biegen???…. am Gartengrill???…. wenn zig Tonnen Kerosin das nicht kann????…. Einhellige Meinung der Studierten: „Nie und nimmer !“
    Dann…..Kirschrot, mit zehn Schlägen auf einer Schiene geradegedengelt…..

    Das hat aber niemanden von ihrer USA (und Deutsch) feindlichkeit geheilt. Gegenteil…. AAAABER building 7 usw.

    Mein bestes Argument ist immer noch:
    Wieviele Menschen sind nötig um die Türme zu vermienen.
    Wieviele Menschen sind nötig für Logistik
    Wieviele Menschen sind nötig für Kontrolle
    Wieviele Menschen sind nötig für Verwischen von Spuren
    Wieviele Menschen sind nötig um 4 Flugzeuge + Menschen verschwinden zu lassen,
    Wieviele Menschen sind nötig für…….. usw.
    Das sind Tausende Männer (natürlich Männer)

    Die haben alle Frauen und Freundinnen……. Glaubt ihr wirklich das diese Weiber nix ahnten und Jahrelang das Geheimnis bewahren können?

  132. #36 Cliff179 (13. Jul 2011 22:10)

    Fest steht für mich, dass die offizielle Erklärung der US-Regierung die mit Abstand unglaubwürdigste Erklärung zu diesem Fall ist.

    Mal ganz ehrlich: Der Ausweis von einem Terroristen, der aus dem Flugzeug geschleudert worden sein und gefunden worden sein soll…

    Rund um Lockerbie hat man die Habseligkeiten der Flugpassagiere gestreut gefunden: Zahnbürsten, Schmuck, und… Ausweise. Deswegen ist also Lockerbie ein Fake, die Leute sind nie in diesem Flugzeug gewesen, in Wirklichkeit leben sie in einem geheimen Antarktisbunker.

  133. Man sollte seine I-Kritik nicht auf dem 9/11 aufbauen.So wichtig dieses Ereignis auch war für die I-Kritik, man wird angreifbar und lässt seine Energie auf Nebenkriegsschauplätzen. Ausserdem folgt man der Staatsdoktrin guter Islam schlechter Islamismus.

  134. @ 151 Osiris Iffla (14. Jul 2011 08:50)

    Mein Beitrag ist als Humor gedacht. Deshalb Lachsmilie. Nicht ernst nehmen! Ich hab es zu wenig gekennzeichnet. 🙁

    Wird heutzutage nicht wenig von dieser merkwürdigen Logik von den Politiker und Systemschreibern angewandt?

    Nur ein Beispiel.
    Die Aussage lautet:
    „Wir müssen Griechenland retten.“

    In der Wirklichkeit läuft folgendes ab:
    Staaten leihen sich Geld von Banken um selbige zu „retten“ und zahlen ihnen noch Zinsen dafür.
    Absurde „Logik“, oder?

    Die Öffentlichkeit wird für blöd gehalten. Generell.

  135. #158 enwet (14. Jul 2011 10:29)

    Sorry, es gibt aber so viele „Geheimdienstspezialisten“, die nie einen Stempel „Geheim“ in ihrem leben gesehen haben, aber das Gleiche wie Sie behaupten. Hatte ich ernst genommen…

  136. @Capt #154
    Rational kommst Du den Bekloppten nicht bei. Ebensowenig wie man einem Holocaust-Leugner klar machen kann, daß der Holocaust stattgefunden hat.

    Die WOLLEN das glauben, was sie glauben, sie sind nicht rational, sondern emotional darauf fixiert. Sie HASSEN die USA, oder genauer diese abstrakten angeblich so MÄCHTIGEN, die sie aber stets nur in den USA-Institutionen sehen.

    Zugleich kostet diese Art Verblödung nichts. Man ist ja auch in bester Gesellschaft. Übrigens sind diese „Theorien“ in den USA selbst nicht minder populär.

    Es ist der faschistoide Charaktertypus, der Untertan, der auf diesen kranken Schwachsinn abfährt. Das sind Leute, die nix können außer sich selbst bemitleiden, jammern, neiden, hassen, fordern und die Errungenschaften anderer schlecht reden. Leider saugt PI solche Leute massenhaft an mit seiner permanent weinerlichen Attitüde.

  137. Die Öffentlichkeit wird für blöd gehalten. Generell.

    Die Öffentlichkeit ist verblödet!

    Kann jeder selbst am Stammtisch rausfinden:
    1) Das Gespräch auf den Nordpol lenken und dem Meterhohen Meeresspiegel wenn dieser schmilzt.
    2) Mithelfen das Meer auf die 4 Meter bis 2050 (Staatsfernsehen mit Bildungsauftrag) hochzujubeln.
    3) Ein Glas mit Eiswürfel füllen und bis zum Rand mit Wasser.
    4) Weiterdiskutieren bis das Eis schmilzt.

    Das verunsichert die Handwerker….niemals die Studierten und schon garnicht die Frauen.

    Grundlage: (4te Klasse Volksschule)
    1Dm3 Wasser bei 4Grad C = 1 Liter = 1 Kilogramm

    Grunderfahrung: Gefrohrene Wasserrohre platzen.

    Grunderkenntnis: Null….nix….nada = BLÖD

  138. @diejenigen, die ehrlich glauben, dass an der offiziellen 9/11-Story nichts faul ist (nicht an die bewussten Lügner):

    Bitte informiert Euch.

    Die Wahrheit um 9/11 hängt nicht davon ab, ob man Moslems mag oder nicht, ob man den Islam für eine Religion des Friedens oder einen Scheißdreck hält, sie hängt nur davon ab, ob es physikalisch möglich war, das so zu tun, wie es verbreitet wird.

    Wenn man erkennt, dass das nicht möglich war, muss man keinesfalls anfangen, plötzlich den Islam toll und lieb zu finden.

    Die Tatsache, dass Moslems sehr wahrscheinlich beteiligt waren, die Tatsache, dass sehr viele Moslems über den Anschlag gejubelt haben, bleibt doch, oder?

    George Bush hat kurz danach eine Moschee besucht. Die Moslemeinwanderung hat nicht nachgelassen.

    Achtet auf die Haltung, die die jeweiligen Seiten einnehmen.

    Vergleicht Broders „Argumentation“ und die seiner Mitstreiter hier mit der von Richard Gage.

    Vergleicht flapsigen, hochfahrende, herablassenden (und dümmlichen!) Hohn und Spott und ständige Versuche, auf andere (nicht zweifelhafte) Dinge abzulenken, mit der ruhigen, ernsthaften Sicherheit gelernter technischer Fachkompetenz von mehr als tausend weiteren Architekten und Ingenieuren, sowie auch Piloten.

    Das sind die Menschen, denen wir jeden Tag, wenn wir ein Haus betreten oder in ein Flugzeug steigen, unser Leben anvertrauen.

    Ist es wirklich glaubhaft, dass die alle sich verausgaben, um 19 tote Moslems zu rehabilitieren?

    Gebt nicht nur den Schreihälsen eine Chance! Bitte! Nur eine Chance. Nur ein bisschen lesen.

    Die 9/11-Lüge wird fallen.

    Je früher man sich mit dem Gedanken anfreundet, desto leichter wird es, sich an eine Islamkritik zu gewöhnen, die ohne 9/11 auskommt.

    Menschen in Schock sind sehr leicht empfänglich für Gehirnwäsche. Kaum jemand hat es damals erkannt. Das war uns nicht möglich, wir waren wie in Hypnose vor Schock und die Ratio war ausgeschalten. Das Trommelfeuer fing schon während der ersten Stunden an. Ich weiß, wie schwer es ist, das zu revidieren, man schämt sich auch ein bisschen für seine eigene „Blödheit“. Aber inzwischen denke ich, man muss das nicht – das war gekonnte psychologische Kriegsführung, was mit den Amerikanern und allen, die sie ehrlich mögen, gemacht wurde. Unfassbar dreckig war das. Und ist das.

    2011 ist ein guter Zeitpunkt, das zu tun, was unserer Pflicht als Erben großer Denker, Wissenschaftler und Techniker ist.

    Zweifeln.

    Naturgesetze höher schätzen als Geschrei.

  139. #163 Skuld (14. Jul 2011 11:17)
    @diejenigen, die ehrlich glauben, dass an der offiziellen 9/11-Story nichts faul ist (nicht an die bewussten Lügner):

    Bitte informiert Euch.

    Unfassbar….Der würde es selbst dann nicht glauben wenn er selbst im Flugzeug gesessen hätte !

  140. Es gibt viele gute sachliche Argumente gegen den Inside-Job. Wer wissen will, kann recherchieren und seine Schlüsse ziehen.

    Ich dachte immer, bei PI seien vorwiegend nüchterne Leute, die an Tatsachen interessiert sind.

    Warum USA ein bauliches Prestigeobjekt zerstören sollte, um einen Grund für einen Krieg zu haben, weiß ich nicht.

    Die ersten verschwörungstheoretischen Texte kamen von links – und warum Linke Spaß daran haben USA in die Pfanne zu hauen, wissen wir alle.

    Moslems lieben diese Verschwörungstheorie ebenfalls.

  141. Ob man an einen „inside job“ glaubt oder nicht, Tatsache ist doch, das nach dem 11.09.2001 die USA militärisch gegen den Irak und Afgahnistan vorgegangen sind und das der 09.11. einen der massgeblichen Gründe für diese militärische Vorgehensweise darstellt (ob das Vorgehen moralisch richtig oder falsch einzuordnen ist, steht auf einem ganz andern Blatt)…

    Tatsache ist auch, das einem militärischen Eingreifen der USA in der jüngeren Geschichte zumeist eine „Operation unter falscher Flagge“ vorrausging, um für die Bevölkerung einen Grund für einen Kriegseintritt zu schaffen.

    Diese Operationen unter falscher Flagge können heute zweifelsfrei nachgewiesen werden. jeder der will kann sich entsprechend informieren.

    1.
    Der Lousitania Vorfall, bei dem ein deutsches U-Boot das Pasagierschiff Lousitania versenkte, auf dem auch amerikanische Bürger reisten. Wobei die Versenkung im Einklang mit dem Völkerrecht stand, das das Schiff unter britischer Flagge ein Kriegsgebiet befuhr und somit mit einer Versenkung zu rechnen war. (Der Deutsche Botschafter in den USA hatte sogar eine Anzeige in der new york times aufgegeben, in der vor einer Überfahrt gewarnt wurde). Der Vorafall diente, trotz der völkerrechtlichen Korrektheit, trotzdem zum Eintritt der USA in den ersten Weltkrieg ……

    2.
    Der (durch Handelsembargos vor allem in bezug auf Öl gegen Japan) provozierte „Angriff“ auf Pearl harbour, der der US Administration im Vorfeld bekannt war, der zum Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg führte……

    3.
    Der „Golf von Tonkin Zwischenfall“, wo seitens der USA behauptet wurde, nordvietnamesische Schnellboote hätten einen US Zerstörer in internationalen Gewässern grundlos angegriffen. Aufgrund dieses Angriffs kam es zur Eskalation des Vietnamkrieges, in dem die USA sich bis dahin nur als Berater engagiert hatten. Der Zwischenfall hat sich nie ereignet.

    Wenn man sich diese „Reihenfolge“ so ansieht, würde der 11.09, sollte er wirklich das Werk der Terroristens sein, die Ausnahme von der Regel bilden…..

    Des weiteren sollte man sich immer fragen:

    cui bono?

    Wem nützt es?

    Meiner Meinung nach gibt es viel zu viele Ungereimtheiten in der Terroristen Story.

    Nochwas…

    Uns als Deutschen wird heute noch angelastet, das Hitler den Angriff auf Polen gerechtfertigt hat, indem er eine Operation unter falscher Flagge durchführen lies und als Polen verkleidete SS.Männer den deutschen Sender Gleiwitz überfielen und eine nationalistische Ansprache in polnischer Sprache in den Äther jagten….

    Ich denke, irgendwann wird auch die Wahrheit über den 11.09 an Licht kommen, so in 150 – 200 Jahren……

  142. Unfassbar, wie viele Verschwörungstheoretiker sich hier tummeln. Also:

    1.Kewil hat euch doch schon etwas zum Nachdenken gegeben. Wieso stolpern die gaaanz mächtigen, finsteren Strippenzieher über Watergate, Lewinsky und co.? Wer so etwas Monströses wie 9/11 inszenieren kann, müsste doch wohl mächtig genug sein, um so erbärmliche Skandälchen zu verhindern. Ich möchte die Liste um die im Irak NICHT gefundenen Massenvernichtungswaffen erweitern. Aus meiner Sicht wäre es leicht und kostengünstig gewesen, ein paar olle Raketen oder Chemikalien im Irak zu „finden“, gerade um die amerikanischen Machtinteressen in dieser Region zu wahren, was ja laut Verschwörungstheorie ein Motiv für 9/11 gewesen sein soll (Rechtfertigung des „war on terror“).

    2. 154 Capt. hat schon die Argumente Logistik & Personal(!) genannt. Eine Aktion in dieser Größenordnung ist tatsächlich nicht mehr kontrollierbar, mit Sicherheit würde etwas durchsickern.

    3. Ja, die liebe Fysik. Ich war nie besonders gut darin, aber ich habe begriffen, dass Wolkenkratzer, Verteidigungsministerien und in diese einschlagende Passagiermaschinen einen sehr komplizierten Versuchsaufbau ergeben. Wie man vom Sessel aus sagen kann, „das kann so nicht funktionieren“, ist mir ein Rätsel. Glaubt ihr wirklich, liebe Verschwörungstheoretiker, dass ein in eine extrem massive Betonwand einschlagendes Flugzeug in dieser Wand eine Flugzeug-Silhouette hinterlässt? Na klar, Paulchen Panther tut das ja auch, wenn er mit gespreizten Armen durch eine Tür kracht.

  143. #28 RDX (13. Jul 2011 21:53) Die Holocaustleugner sind zufälligerweise auch die grössten Antisemiten, während die Verschwörungstheoretiker zufälligerweise auch die grössten USA-Hasser sind.

    Holocaustleugner und 9/11-Schwätzer sind vom selben Stamm. Wer 9/11 für einen „Inside-Job“ hält, zweifelt meist auch am Holocaust. Das weiß ich aus vielfältigen Diskussionen mit solchen Irren.
    Bei Moslems lässt sich das beobachten, ebenso wie natürlich bei Neonazis. Die Linken, generell ja gerne für jede Verschwörung zu haben, halten sich mit der Holocaustkritik vermutlich allein aus ideologischer Treue etwas zurück.
    Meist sind Verschwörungstheoretiker schwer gestörte Subjekte, die kaum noch zwischen Wahn und Realität unterscheiden können. Zudem bekommen diese Personen im Alltag nicht die Anerkennung, die sie sich wünschen und profilieren sich dann im weltweiten Netz, wo sie teils einen unfassbaren Aufwand (Blogs, Videos, Facebook-Gruppen) betreiben, um ihre abstrusen Thesen zu propagieren. Eine solche gescheiterte Existenz ist z.B. der bestens bekannte Julian Assange.

    Der Fall des oben genannten Buchautors ist übrigens symptomatisch für diese Spezies. Ich habe noch keinen renommierten Physiker oder Architekten gehört, der die 9/11-Thesen unterstützt. Autoren, die sich dazu äußern, sind immer irgendwelche Spinner, die sich sonst nur mit Naturheilkunde beschäftigen oder Bücher über UFOs schreiben.

  144. Und aus welchen Löchern kommen eigentlich plötzlich die ganzen Kapitalismuskritiker auf PI, deren Nicknamen man hier noch nie gelesen hat?

    #7 Thinnian (13. Jul 2011 21:20) Kewil, mein lieber Freund. Ich lieb dich seit Jahren, aber 9/11 halte ich dennoch für hausgemacht. Und was den Holocaust angeht, werde ich lieber nix sagen.

    Dieser Kommentar ist schon sehr bezeichnend.
    Danke, braunes Uboot, kannst wieder abdampfen und bei den NPD-Kameraden auf Stimmenfang gehen.

  145. Es gibt viele gute sachliche Argumente gegen den Inside-Job.

    Nein.

    Es gibt allerdings welche, die sachlicher wirken als die von Broder.

    Wer wissen will, kann recherchieren und seine Schlüsse ziehen.

    Das ist die richtige Vorgehensweise, und selbstverständlich muss man sich beide Seiten ansehen.

    Allerdings wäre es wünschenswert, dass auch von offizieller Seite mit Zugang zu Beweismaterial und der Berechtigung, Zeugen unter Eid zu befragen, Argumente für die offizielle Version kämen. Leider geschieht das aber nicht.

    Larry Silverstone (der Eigentümer) sagte, man hätte die Entscheidung getroffen, Gebäude 7 aufgrund der schweren Beschädigungen zu sprengen. Wie das innerhalb weniger Stunden möglich war, bleibt im Dunkel.

    (Die Gebäude 3,4,5 und 6 wurden auch abgerissen, allerdings erst Wochen später. Daran ist nichts Zweifelhaftes.)

    Joe Lieberman sagte aber kürzlich, ihm lägen keine Beweise (evidence) dafür vor, dass Gebäude 7 an 9/11 zusammengebrochen sei…

  146. Wir wissen ja, nicht erst seit Fleischhauer, dass sich Linke ungern mit Wissenschaften befassen, sondern lieber aus den Pressehäusern herab Meinungen diktieren. Da verwundert es nicht, dass stark nach links schwankende Nulpen wie keks33 (der an anderer Stelle übrigens äußerte, dass er keine Einwände gegen das Verprügeln von Polizisten hat) nicht viel verstehen von Physik. Oder von gesundem Menschenverstand.

  147. Die Anwendung der Formulierung „Verschwörungstheorie“ gründet doch selbst auf der Annahme einer Verschwörung.

  148. #90 Rheinlaenderin (14. Jul 2011 00:50)

    Woher kommt bloß immer dieser Unsinn, da wäre mirakulöserweise was verschwunden? Da war alles, was zu einem Flugzeug-Crash gehört: Leichenteile, Trümmer plus Flugdatenschreiber und Cockpit Voice Recorder.

    Geht auch mal weg von den eingestürzten Gebäuden und fragt Euch endlich mal: Wo ist das Flugzeug geblieben, was angeblich in den Pentagon geflogen ist ? Jetzt kommt mir nicht damit, alles verglüht einschließlich Menschen und Gepäck.

    Flug AA 77: Die verbrannten , zerfetzten Reste der Passagiere lagen samt Flugzeugtrümmern überall herum. Die Ersthelfer mußten durch Leichenteile waten. 184 von 189 der im Pentagon getöteten Menschen konnten per DNA-Analyse identifiziert werden. Die Datenschreiber wurden gefunden, waren aber so zerstört, daß sie keine brauchbaren Informationen lieferten.
    http://en.wikipedia.org/wiki/American_Airlines_Flight_77#Rescue_and_recovery
    Hier bitte unter „Remains“ zu lesen beginnen.

    Wo ist das weitere Flugzeug geblieben, was angeblich auf einem Acker abgestürzt sein soll ? Es war immer nur ein großes Loch in der Erde zu sehen und man wollte und will uns klarmachen, das gesamte Flugzeug ist im Erdboden verschwunden. Klar doch.

    Vollkommener Unfug. Flug UA 93: Aufschlag mit 903 Km/h, 40 Grad-Winkel, Krater 3 Meter tief und 12 Meter breit. Massenhaft Trümmer gefunden (Bilder vom Ausgraben und Bergen alle frei im Internet zu besichtigen), dazu die Reste der Passagiere (1.500 Einzelfetzen, insgesamt 272 kg schwer. Das größte gefundene Leichenteil war ein Teil einer Wirbelsäule, bestehend aus 5 Wirbeln.) Alle Passagiere durch DNA-Tests identifiziert; Flugdatenschreiber und Cockpit Voice Recorder gefunden und ausgewertet. Auf ihnen basiert u.a. der Film United 93.
    Zum Einlesen: http://en.wikipedia.org/wiki/United_Airlines_Flight_93, hier Punkt 3 „Aftermath“ angucken.

    Wieso wurde nie gezeigt, zumindest ist mir kein Bericht bekannt, wo die Trümmerteile des WTC und der anderen Gebäude hingebracht wurden ?

    Es wurde laufend darüber berichtet. Ein riesiges Areal in NY (der Fresh Kills Landfill auf Staten Island) diente einzig und allein zum Lagern und durchsieben der der WTC-Trümmer. Hier landeten auch die Flugzeugreste und die zerstörten Autos, von denen es reichlich gab. 4.257 menschliche Überreste (z.T. lediglich Fleischfasern) wurden hier gefunden (ja, die werden so akribisch registriert und gelistet), 300 von ihnen konnten per DNA-Analyse zugeordnet werden.

    Über die Arbeit auf dem Fresh Kills Landfill gibt es seit 2003 eine Dauerausstellung in NY.
    Trümmer, Überreste und die Arbeit der Helfer können Sie alles angucken: Einfach bei der Google-Bildersuche vier Worte eingeben: fresh kills landfill WTC.

    Ein Teil des WTC-Stahls wurde beim Bau der USS New York (24 Tonnen) verwendet. Es ist der Bug des Schiffes. Und ja, diese Symbolik wurde bewußt gewählt.

    Und klar, bei dem ganzen Chaos wurde der Pass eines der Flugzeugentführer einige Häuser vom WTC entfernt gefunden.

    Da wurde noch viel mehr gefunden. Über 54.000 persönliche Gegenstände, darunter Brieftaschen, Portemonnaies, Ausweise, Ringe und Uhren.

  149. #81 marooned84 (14. Jul 2011 00:11)

    Und: Die NSDAP war bei den Protestanten sehr populär, in katholisch geprägten Gegenden wurde sie kaum gewählt!!!

    Guckst Du hier: http://www.wahlen-in-deutschland.de/wrtwkoelnaachen.htm

    Die Region Köln/Aachen ist nach Definition eine katholische Region, die NSDAP hatte 1933 30% und war zweitstärkste Partei nach dem Zentrum (35,9%). Da die DNVP hier 5,7% bekam, waren die beiden Parteien, die nachher die Koaltion stellten, bis auf 0,2% genauso stark wie das Zentrum.
    Und über die Zusammenarbeit Hitler-RKK gibt so viele Dokumente wie über die Zusammenarbeit Hitler-Mohammedaner. In Europa war die RKK williger Komplize, im Nahen Osten der Großmufti von Jerusalem und andere Islam-Größen.
    Die RKK in Deutschland hat sich übrigens bis zur öffentlichen Diskussion nach der Veröffentlichung von „Der Stellvertreter“ (Rolh Hochhuth) mehr oder weniger geweigert, die eigene Schuld am Holocaust einzugestehen.

  150. #171 Skuld (14. Jul 2011 12:27)

    Wer wissen will, kann recherchieren und seine Schlüsse ziehen.

    Zumindest ein gewisses statisches und brandschutztechnisches Grundwissen wäre dabei hilfreich, um zu bewerten wer sinniges und wer schwachsinniges erzählt! Auch wäre bzgl. „Inside-Job“-Theorie noch ein Grundwissen von Sprengungen, deren Planungen und zeitlichen Aufwand hilfreich! Besonders bei Stahlskelettbauten, die man lieber zurückbaut als sprengt!

    Als Dipl. Bauingenieur für den konstruktiven Ingenieurbau (Statiker für Hoch- und Tiefbau) hatte ich und viele meiner Kollegen unmittelbar danach schon ein berufliches Interesse, die Vorgänge der Einstürze der beiden Türme zu verstehen. Das Interesse konzentrierte sich auf die Türme und deren Statik dabei und das nachvollziehen des ziemlich gleichen Verlaufs beider Türme.

    Ohne weiter darauf einzugehen, denn ich bin es schlicht leid, sind die Türme durch die beiden Flugzeugen und einem folgenden statischen Schneeballeffekts eingestürzt, eine kontrollierte Sprengung (mit monatelanger unentdeckter Vorbereitung) ist, meiner Meinung nach, schlicht eine Unmöglichkeit! Und alle dafür angeführte „Beweise“ sind auch widerlegbar. Doch gegen Schatten zu kämpfen, ist so gut wie unmöglich.

    Aber ich bin es echt leid, zumindest das haben die Inside-Job-Vertreter erreicht…

  151. #167 WahrerSozialDemokrat (14. Jul 2011 12:02)
    Zumindest das ist keine Verschörung und auch noch wichtiger:

    Dumbledore ist schwul
    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,512613,00.html

    Ein Hoch der Männerliebe…. wir nennen das Kammeradschaft bis der Tot uns scheidet.
    Ich kann einen Mann lieben ohne ihn zu F***n
    Auch Jesus liebt mich….er will aber nicht mit mir in den Darkroom.

  152. Aber ich bin es echt leid, zumindest das haben die Inside-Job-Vertreter erreicht…

    Schlimmer noch:Ich kann als logisch technischer Mensch meine Zeitgeistfreunde nicht mehr als „Gleichwertig“ anerkennen.

    Das ist mir zuwider…macht mich selbst zum Nazi.

    Dabei sind das alle „Metallurgische Sprengstoffexperten“.
    Frage sie doch mal warum die Eisenbahn früher Tack-Tack-Tack gemacht hat (Im Winter mehr als im Sommer)….und heute macht der ICE..Zischhh

    Du wirst dich wundern!!!

  153. @180 WSD

    Es ging mir darum, die Aussage „kaum gewählt“ von marooned84 zu widerlegen. 30% ist nicht „kaum gewählt“, kaum gewählt sind viell. +/- 5%, 10% ist schon ein nennenserter Stimmenanteil. Heute wird geschrien, wenn „rechtsextreme“ Parteien an der 5%-Hürde kratzen, wenn die NSDAP auch in kath. Gebieten 30% oder mehr bekommen, ist das schon wesentlich.

  154. #182 Aktivposten (14. Jul 2011 13:34)

    Dann sei mir erlaubt darauf hinzuweisen, das nach Definition eine „katholische Region“ nicht unbedingt mehrheitlich von „katholischen Menschen“ besiedelt sein muss.

  155. #140 marooned84 (14. Jul 2011 05:49)
    Man muss wissen, dass die 9/11 Leugner entweder Sozialisten/Marxisten sind, die dem amerikanischen Imperialismus (und Kapitalismus) sowie den Juden alles in die Schuhe schieben wollen oder Muslime, die zum einen von ihrer Schuld ablenken, aber auch aus einem antisemitischen Motiv heraus handeln. Wie Atta und Co übrigens, die im WTC das Weltjudentum sahen.

    Sorry, das ist mir zu undifferenziert. Wo fängt denn der 9/11-Leugner bei Dir an? Bei dem, der kritische Fragen zu WTC7 oder Pentagon stellt, oder bei dem, der behauptet, das hat nicht stattgefunden? Der Holocaust-Leugner sagt ja, das es die Shoa nicht gab, das behaupten zumindest die 9/11-Kritiker, die ich kenne, nicht.
    Das Wort „Leugner“ finde ich problematisch, denn auch die Zweifler an der offiziellen Klima-Hypothese werden „Klimaleugner“ genannt, um diese in die Nähe der Holocaust-Leugner zu stellen und kriminalisieren zu können. Möchtest Du die 9/11-Zweifler kriminalisieren? Doch wohl kaum, dann würdest Du nämlich deine anderen Ausführungen zu GG und Meinungsfreiheit ad absurdum führen…

    Und noch einmal zu 9/11: Meine Fragen betreffen nicht WTC 1+2, ich würde es z.B. nicht einmal ausschließen, daß die Terroristen auch noch geschickt geformten Plastiksprengstoff im Gepäck gehabt haben, um die Wucht der Kerosinexplosion zu unterstützen.
    Aber WTC 7 ????? Wenn das auf Grund eines einfachen Brandes eingestürzt sein kann, dann müßten zukünftig die Regionen um „einfach“ brennende Hochhäuser großflächig evakuiert werden, weil jederzeit die Gefahr besteht, daß diese zusammenstürzen und sich mehr oder weniger in Staub verwandeln.
    Meine Vermutung ist daher, daß der Anschlag auf 1,2, dem Pentagon und dem Flieger in Shanksville geplant war, einige Kreise Vorwissen hatten und die Anschläge nicht verhindert haben, um in deren Fahrwasser WTC7 beseitigen zu können.
    Daß der Anschlag außerdem ein willkommene Entschuldigung für die Durchsetzung des PA war, vom dem wir Europäer ja ebenfalls betroffen sind (meine Frau und ich haben uns leider nicht rechtzeitig um einen neuen Reispass gekümmert und werden jetzt keinen mehr beantragen, biometrische Daten in Pässen emfinden wir als Zumutung, damit wird die Unschuldsvermutung quasi außer Kraft gesetzt).

    P.S: Ich bin keiner aus deiner o.g. Auflistung und habe trotzdem Fragen und Vermutungen zu 9/11.
    Ein Schachfreund von mir sagte immer:“ Das Leben ist eben nicht nur linear.“ Müssen wir leider immer wieder feststellen 😉

  156. Muslime morden, weil ihr Prophet selbst ein Mörder war. Neuester Beitrag von Michael Mannheimer:

    „Der Prophet des Islam war ein brutaler Mörder“

    Mohammed gilt im Islam als “der beste aller Menschen”, als Vorbild vor rechtgläubiges Tun und Barmherzigkeit. Erwähnt jemand seinen Namen, muss das obligatorische “Ewiger Friede sei mit ihm” erfolgen. Doch in Wirklichkeit war Mohammed ein brutaler Mörder und gnadenloser, unnachsichtiger Verfolger seiner Kritiker.

    Lesebefehl!

  157. @ WSD
    Zustimmung, aber warum hast Du mir dann die Karte mit den katholischen Bevölkeungsanteilen verlinkt???
    Die Frage ist schon beinahe philosophisch: jeder Mensch, der einen mohammedanischen Vater hat, ist nach deren Definition „Moslem“. Aber längst nicht jeder „Moslem“ denkt wie einer, und längst nicht jeder versteht den Glauben so, wie das die Vordenken gerne hätten.

    Die Kirche tauft die Kinder auch heute noch in die Kirche hinein. Mit der Taufe sind sie Katholiken, unabhängig davon, was sie tatsächlich glauben. Gezählt wird aber die Kirchenzugehörigkeit, wer der RKK angehört, ist Katholik. Ist er es aber auch im Herzen?

    Wenn wir jetzt anfangen, darüber zu diskutieren, zeigt das eigentlich nur, daß die ursprünglich von mir kritisierte Aussage von M84 mit den nicht-NSDAP-wählenden-Katholiken überhaupt nicht mehr haltbar ist. Darum ging es.
    Wie Du sehr wohl weist, unterscheide ich zudem auch immer noch zwischen dem korrupten Kirchenapparat und den Kirchenmitgliedern.

    Wobei eine weitere philosophische Frage auftaucht? Machen sich die Mitglieder eines solchen Apparates automatisch mitschuldig, wenn sie Wissen haben, aber nicht einschreiten? Nicht im Sinne einer Kollektivschuld, sondern eher im Sinne einer Einzelschuld wegen Unterlassung…
    So jetzt reicht es aber mit der Philisophie !!!

  158. #71 Jeremias

    Nun das Klime wird genause „allein“ von der Sonne beeinflusst, wie der Mensch „allein“ von Luft lebt. Nimmt man dem Menschen nämlich die Luft, stirb er ganz schnell. Das bedeutet aber noch lange nicht dass es keine anderen Faktoren gibt. Beschäftige Dich doch mal mit notwendigen und hinreichenden Bedingungen.

    „Erneuerbare“ Energien sind kein Humbug, es ist lediglich ein wenig exakter Begriff.
    Am Ende ist es immer Fusionskraft von der Sonne, also eine Resource die Verbraucht wird, jedoch steht diese Resource bekanntermaßen noch weitere Milliarden Jahre zur Verfügung, desweiteren haben wir keinerlei Einfluss auf den Verbrauch. „Erneuerbar“ ist in diesem Zusammenhang nicht auf das System Universum oder das Sonnensystem bezogen, sondern, auf die Erde, die halt kein abgeschlossenes System ist. Und daher ist die Sonnen-Energie im Gegensatz zu Kohle und Kernkraft „erneuerbar“

    Dass die CO2-Konzentration einen Einfluss auf das Klima hat, kann niemand bestreiten, der auch nur ein bischen Verstand hat. Die Frage ist lediglich welchen Antei an der Veränderung der Menschengemachte CO2-Ausstoß hat. Meiner Einschätzung nach einen eher geringen.

  159. Mich würde interressieren WER damals sonst noch zur Auswahl stand und WEN die Katholischen Bauern auf keinen Fall haben wollten.

    Auch soll sich jeder fragen wie er selbst damals gewählt hätte! (abhängig vom Alter, wie wir 68 wissen)

  160. In meiner naiven Vorstellung von Demokratie darf jeder seine Meinung zu Allem öffentlich äussern. Auch wenn diese Meinung offensichtlich durch erwiesene Fakten widerlegt wurde oder leicht widerlegbar ist. Eine Diskussion entsteht, wenn unterschiedliche Meinungen und Ansichten argumentativ entgegen gestellt werden. Jeder Fortschritt braucht neue Ideen und Sichtweisen, seien diese auch noch so abwegig. Angeblich stammt der Spruch von Albert Einstein:
    „Eine Idee ist wirklich gut, wenn die Realisierung zunächst vollkommen unmöglich erscheint“
    Man denke an Aufzug, Automobil, Raumfahrt, Tiefseetauchen, Telefon, Internet usw.
    Menschen, die ihre Meinung zu historischen oder politischen Ereignissen kundtun sollten wir Gehör, gegebenenfalls ein mildes Lächeln schenken. Eine Behauptung, Meinung als Straftat zu behandeln hat mit Angst der Herrschenden zu tun. Eine wirkliche Demokratie verträgt sowas und bleibt gesund, ohne juristische Keule…

  161. #192 sunsamu (14. Jul 2011 15:09)
    Eine Behauptung, Meinung als Straftat zu behandeln hat mit Angst der Herrschenden zu tun. Eine wirkliche Demokratie verträgt sowas und bleibt gesund, ohne juristische Keule…

    Wenn ich die Sprengung meines Hauses durch Terroristen Anzeige….und DU behauptest öffentlich DEINER Meinung nach habe ich mein Haus selbst gesprengt wegen Versicherung und Nachbarstreit….dann versohle ich DIR den Hintern.

  162. Woooooooooooooooooooooooooo
    bleibt der Aufschrei die Lichterketten der sog. Guten,friedlichen Islamisten und der Protest der Islamverbände und der sog. Gutmenschen, Politiker,MSM, Jornalisten, Verdränger, Wegseher, Verharmloser usw. Wenn im Namen ihrer „““ Religion / Idiologie „“““ von ihren Glaubensgenossen weltweit Massenmorde begangen werden?!
    Wer dazu schweig macht sich Mittschuldig an diesen feigen Massenmorden und Selbstmordattentaten der Islamisten.
    Hinterher sind alle wieder unschuldig und haben von nichts gewust.
    Wie kann Mann/Frau sich so selbstbelügen?!
    Unglaublich wie die Ungläubigen sagen!
    ADE

  163. Ein Flugzeug ist keine AluDose, sondern stabil konstruiert um extremsten Bedingungen stand zu halten.
    Irgendwie bekomm ich immer mehr den Eindruck, die Leute denken Bei Aluminium an „Alufolie“.
    Ich verarbeite jeden Tag Alu und Alu ist keine Butter sondern ein sehr hartes stabiles Material, welches in der richtigen Form + Geschwindigkeit selbst Betonwände mit Leichtigkeit durchbricht.

  164. #196 Inquisithor (14. Jul 2011 16:40) Aludose

    Den Wissensstand der Antifa, das Gefühlsleben von Wowi und die Figur des Merkels…so stelle ich sie mir vor.

  165. @#196 Inquisithor:
    Auch wenn ich einigen Leugnern schon den Spaß verdorben habe, kann ich mit Deinem Kommentar nicht leben:

    Ein Flugzeug ist instabil bis ins Mark, und es muss auch nicht sonderlich stabil sein. Es reicht, wenn es in 10.000 Metern bei 800 km/h nicht auseinanderblättert, was bei einem (geradem Flug) in einer niedrigeren Höhe passieren würde.

    Was die Leugner indes nicht verstehen: Physik! Sie meinen, dass die „Aludose“ an der angeblich so massiven Fassade zerbröseln müsste. Nein, eben nicht!

    @#186 Aktivposten:

    Aber WTC 7 ????? Wenn das auf Grund eines einfachen Brandes eingestürzt sein kann, dann müßten zukünftig die Regionen um “einfach” brennende Hochhäuser großflächig evakuiert werden, weil jederzeit die Gefahr besteht, daß diese zusammenstürzen und sich mehr oder weniger in Staub verwandeln

    Damit wir uns nicht falsch verstehen: Artikel 5 GG gilt auch für 9/11 Theoretiker, die keinen Plan haben ;-). Wenn Du Dich mit der Materie richtig auseinandergesetzt hättest, würdest Du keine kritischen Fragen stellen. Das WTC7 wurde statisch beschädigt, aber das negierst Du völlig.

    @#184 Ausgewanderter:
    Genosse, Du fängst mit den Alliierten an. Mahler bezieht sich nicht auf die Alliierten, sondern auf die talmudisch-verkleidetet Gewalt.

    @#177 Aktivposten:
    Du widerlegst nicht, Du manipulierst:
    http://www.piusbruderschaft.de/component/content/article/938-judentum/5163-luther-ist-der-vater-der-kollektivschuld-der-juden (Unten, die Karte. Auch solltest Du mit Deinen Strohmann-Argumenten aufpassen, die entlarven meistens Halbwissen.)

    @#144 Exodus:
    Du hast es immer noch nicht verstanden. Er hat die von mir genannte Summe bekommen! Und nicht die von Dir genannte Summe. Ein riesengroßer Unterschied.

  166. was bei einem (geradem Flug) in einer niedrigeren Höhe passieren würde.

    Verdammt…hoffentlich müssen die nie landen:-)

  167. #37 marooned84 Wenn du dir schon soweit Gedanken machst und diese zwar etwas laienhaft darstellst, solltest du dich besser und leidenschaftlicher mit diesem Thema auseinander setzen. Ich bin zum einen Feuerwehrmann und zum anderen Werkzeugmacher mit Schmiedeerfahrung und Ausbildung. Für Stahl allgmein gilt das sich die Struktur unter Wärme verändert, somit auch die Festikeit. Geschmiedet und geformt, wird nicht erst mit flüssigem Stahl, sondern jeh nach Bearbeitung mit Rot und Hellrot glühendem Stahl. In diesem Zustand ist Stahl voll formbar, bei Hellrot wie Butter. Die Temperatur im Gebäude kann nicht nur aufgrund von Flugzeugsprit berechnet werden, alles im Gebäude wurde dadurch in Brand gesetzt, also unterschiedliche Temperaturen in verschiedenen Zonen. Eine Statik beruht nicht auf dem Einstürzen von mehreren Decken, um die Tragfähigkeit EINER Decke zu errechnen. Wenn du dir also unter diesem Umständen ein neues Bild machen möchtest, währe das echt sehr wünschenswert. Als weiteres kommt hinzu, das genau eben der Vorwurf einer Sprengung, die Bildaufnahmen wiederlegen, statt sie zu stützen. Ein in sich selbst unter Last zusammen stürzendes Gebäude, fällt genau so zusammen wie man es gesehen hat, im Karteneffekt. Eine Sprengung, fängt unten an im tragendem Kern und arbeitet sich von unten nach oben, um oben angekommen, den dann gleich aussehenden Karteneffekt durch Überbelastung herzustellen. Also anders als es zu sehen war! Eine Vorbereitung zum Sprengen hätte Wochenlang angedauert und die Sprengteams hätten viele Teile der Verkleidungen und auch Stahlträger durchtrennen müssen, warum hat das keiner der Überlebenden jeh bemerkt oder Ausgesagt?!? Selbst die erfahrensten Sprenmeister dieser Welt, haben geäußert, das sie einen legalen und offiziellen Sprengauftrag für die Türme NICHT angenommen hätten, da sie durch die Größe und Lage der Türme NICHT hätten garantieren können, dass diese so genau wie passiert gefallen währen. Gebäude Nummer 7 ist durch die Towerschäden in Brant geraten, die Feuerwehr Kollegen dort, sind in diesem Gebäude bei Löschversuchen ums Leben gekommen. Das hat den Eigentümer dazu veranlasst, das Gebäude entgegen der Versicherung, die er damit verloren hat, kontrolliert abrennen zu lassen. Der Effekt der bei den Towern für dessen Einsturz gesorgt hat, ist hier ebenfalls anzuwenden, richtig ist, das der Eigentümer, sowie ALLE Einsatzkräfte NIEMALS mit einem Einsturz gerechnet hätten, so wie auch DU 🙂

  168. Ich halte es für ziemlich dämlich, den Einsturz der Tower für eine Sprengung zu halten.

    Jeder, der ein wenig technisches Verständnis hat, der wird einsehen, dass die innere Trägerstruktur durch die Einschläge massiv geschädigt werden musste.

    Und das Zusammenfallen der Stockwerke beim Einsturz macht doch genau diese Urache wahrscheinlich.

  169. @#202 NichtMitUns:
    1. Bitte beim nächsten Mal Absätze machen, das kann doch kein Mensch lesen.
    2. Ich bin kein 9/11 Leugner, weshalb ich Deinen ganzen Vortrag nicht verstehe.

  170. #201 marooned84 (14. Jul 2011 17:58)

    Verdammt…hoffentlich müssen die nie landen:-)
    Das habe ich nicht verstanden…

    Behauptung:

    Ein Flugzeug ist instabil bis ins Mark, und es muss auch nicht sonderlich stabil sein. Es reicht, wenn es in 10.000 Metern bei 800 km/h nicht auseinanderblättert, was bei einem (geradem Flug) in einer niedrigeren Höhe passieren würde.

    War gerade bei der Red Bull Air Power Show.
    Wenn ich gewusst hätte das die Dinger in niedriger Höhe auseinanderblättern…hätte ich Angst gehabt.

  171. Ein wirklich interessanter Thread.

    Allerdings vermisse ich die Reichsflugscheiben und Adolfs Bunker in der Antarktis.

    Immerhin könnte es doch sein, dass Adolf auf einer Flugscheibe…?

    Entschuldigung, aber ich kanns mir nicht verkneifen.
    😉

  172. @#205 Capt.:
    Ich glaube, Du bist so ein ironischer Vogel, kann das sein? Ich wollte mit meinem Kommentar lediglich ein Schlüsselargument der 9/11 Leugner widerlegen, die nicht nur behaupten, dass das in der Tat instabile Flugzeug an der Fassade zerbröseln müsste, sondern auch in niedriger Höhe nicht so schnell fliegen kann, was aber so nicht ganz stimmt:

    Schließlich war das Manöver ein Kamikaze-Steilflug.

  173. #196 Inquisithor (14. Jul 2011 16:40)

    Und auch wenn!! ein Flugzeug wie eine Aludose konstruiert ist, muss sie nur schnell und schwer genug sein, also genug Masse besitzen und Aufschlagsenergie erzeugen, um vor dem eigenen Zusammenfallen im gegenüberliegenden Körper genug Energie abzuladen.

    Man kann auch von einem Ei erschlagen werden, bevor es zerknirscht.

    Es muss nur schwer genug sein bzw. schnell genug aufprallen.

  174. #202 NichtMitUns (14. Jul 2011 18:10)

    Sei mal ehrlich. Gelingt es dir Menschen die das nicht verstehen können als gleichwertige Bürger anzuerkennen?
    Sind Bürger bar jeglichen Elementarwissen zurechnungsfähig?
    Bis zu welchen Grad an Dummheit bleibt man Geschäftsfähig?

  175. @#212 nicht die mama:
    Verderb mir nicht den Spaß! Außerdem: David Icke geht von Shapeshifter aus, also Formwandler.

    Die Merkel zeigt nicht immer ihr wahres Gesicht, nur gegenüber wichtigen Pressevertretern, die – wie in sozialistischen Regimen üblich – schweigen soll.

  176. nicht die mama (18:25):
    >>Man kann auch von einem Ei erschlagen werden, bevor es zerknirscht.<<

    Richtig; Alles eine Frage von Masseträgheit und kinetischer Energie: Stahl ist auch härter als Eis und der Titanic hat’s trotzdem Nix genützt. 😉

  177. nicht die mama (18:25):
    >>Man kann auch von einem Ei erschlagen werden, bevor es zerknirscht.<<

    P.S. Alu-Dosen (Flugzeuge) werden nur dann zu tödlichen, alles zerstörenden Geschossen, wenn es um Kernkraftwerke geht! Am WTC hätten sie aber wie ein Spiegelei von einer Teflonpfanne abglitschen müssen. 😉

  178. @#214 Graue Eminenz:
    Erkläre das mal Mr. Fernsehkritik, der schon unter mehreren Namen aufgetreten ist und sich ironischerweise auf Newton bezieht, um seinen Wahnsinn unters Volk zu bringen:
    http://www.youtube.com/watch?v=oGR0ZRqkWtg (Es gibt noch mehrere Filme von ihm)

    Ich darf zitieren:

    Es ist Fakt, dass kein Flugzeug in die WTC-Gebäude geflogen ist. – aus einem seiner Filme

    Adolf Hitler:

    Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr.

    Ich darf daran erinnern, dass die meisten 9/11 Leugner dem sozialistischen Lager angehören, um gegen den amerikanischen Imperialismus bla bla bla zu agitieren. Sozialisten waren, sind und bleiben Lügner und geben IMMER den Amerikanern die Schuld respektive Israel.

  179. #213 marooned84 (14. Jul 2011 18:34)

    😀

    …und hier war sie noch knackig… 😀

    http://www.welt.de/multimedia/archive/00653/merkel_macht_DW_Wis_653881a.jpg

    …und hier steckte die Transplantationstechnik noch in den Kinderschuhen…

    http://www.arbeitslehre.de/w/images/5/51/Min12.jpg

    Entschuldige, ich bin ja bereit, mir vieles anzuhören und drüber nachzudenken…aber irgendwo hör sogar ich auf.
    Wobei…Area 51 und von Däniken…

    Nein, 😆 nochmal entschuldigung, aber da kommen mir die Reichsflugscheiben und Adolfs Bunker noch realistischer vor.

    ———————–

    #214 Graue Eminenz (14. Jul 2011 18:38)

    Eben.

    Und auch Stahl muss ich nicht zum Schmelzen bringen, bevor ich ihn verformen kann.
    Glühen reicht , damit Stahl dem Druck des Hauses nachgibt und zum Glühen widerum reicht die Hitze, welche ein Brand in einem Haus entwickelt.

    Wie heiss brennt Benzin?
    Und warum kann man an abgefackelten Autos schon Schmelze an Stahlblech und komplett zerlaufene Aluteile beobachten?

    Scheiss Physik 😆 , macht alles kaputt.

    Ich sag ja….Reichsflugscheiben.

  180. #217 nicht die mama:
    Also, als Reptil wirkt sie erotischer. Regelrecht lasziv war ihr Blick in Minute 0:25. Zum zweiten Link fällt mir nichts ein, aber Frau Doktor Merkel sollte sich vielleicht selber mal zensieren.

  181. @ marooned84:

    Die meisten Anhänger der grundsätzlich von Antiamerikanismus getragenen Verschwörungstheorien sind zu einem sehr hohen Anteil zugleich aggressive und missionarische Kampfatheisten sowie – aus ähnlichem naturwissenschaftlichen Verständnis und Wissen wie bei den Verschwörungen heraus – ebenso leidenschaftliche Anhänger der Ökoreligion.
    .
    Unternehmer, Selbständige, Handwerker, Ingenieure, Anlagenbauer, etc. findet man dort so gut wie nie!

  182. @#219 Graue Eminenz:
    Ja, und viele in Europa lebende Muslime, die jeden Dreck glauben, um den Islam auch weiterhin als

    Religion des Friedens

    darstellen zu können. Sie geben lieber der bösen CIA die Schuld.

    Insgeheim freuen sie sich natürlich, dass es das sogenannte Weltjudentum getroffen hat. Im Internet gibt es so einigen Blödsinn, ich will auch gar nicht wissen, wie viel Geld mit 9/11 Hypothesen bereits verdient worden ist…

  183. #216 marooned84 (14. Jul 2011 18:50)
    Ich darf daran erinnern, dass die meisten 9/11 Leugner dem sozialistischen Lager angehören, um gegen den amerikanischen Imperialismus bla bla bla zu agitieren. Sozialisten waren, sind und bleiben Lügner und geben IMMER den Amerikanern die Schuld respektive Israel.
    —————-

    Hast Du mit jedem einzelnen der Millionen von sogenannten „9/11-Leugnern“ gesprochen, um solch eine Aussage zu tätigen oder woher hast Du Deine Erkenntnis ?

  184. Wer glaubt, 9/11 wäre ein Inside-Job, der glaubt auch, dass es eine anthropogene Erderwärmung gibt. :mrgreen:

  185. @#221 Rheinlaenderin:

    Hast Du mit jedem einzelnen der Millionen von sogenannten “9/11-Leugnern” gesprochen, um solch eine Aussage zu tätigen oder woher hast Du Deine Erkenntnis ?

    Nein, nicht mit jedem. Aber hast Du meinen Kommentar verstanden? Ich schrieb unter 216:

    Ich darf daran erinnern, dass die meisten 9/11 Leugner dem sozialistischen Lager angehören(…)

    Dass die meisten aus diesem Lager stammen, ist Fakt!!! Das merkt man schon an deren Argumentationsmustern und den irrationalen Schlussfolgerungen ihrer Thesen, die sie verbreiten.

  186. Zu #215 Graue Eminenz:

    Köstlich, ich liebe es. Endlich kann ich mal nett schmunzeln bei diesem Thread. Das ist mir ein Glas guten Wein wert. 😉

    Habe mich allerdings mit diesem Verschwörungsunsinn auch viel beschäftigt. Naja, die Amis waren ja auch nie auf dem Mond. He he. Prost in die Runde der Verschwörer, lach.

  187. #223 marooned84 (14. Jul 2011 19:18)

    Nein, nicht mit jedem. Aber hast Du meinen Kommentar verstanden? Ich schrieb unter 216:

    Ich darf daran erinnern, dass die meisten 9/11 Leugner dem sozialistischen Lager angehören(…)

    Dass die meisten aus diesem Lager stammen, ist Fakt!!! Das merkt man schon an deren
    Argumentationsmustern und den irrationalen Schlussfolgerungen ihrer Thesen, die sie verbreiten.

    ————–

    Ja, ich habe Deinen Kommentar # 216 verstanden.
    Und wenn, wie Du sagst, Du nicht mit jedem einzelnen „9/11-Leugner“ gesprochen hast, frage ich nochmals: Woher hast Du dann Deine Erkenntnis?“

    Ich bin auch eine „9/11-Leugnerin“. Gehöre ich nun auch zum „sozialistischen Lager“ ?

    Was für ein Unfug.

  188. @#227 Rheinlaenderin:

    Ja, ich habe Deinen Kommentar # 216 verstanden.
    Und wenn, wie Du sagst, Du nicht mit jedem einzelnen “9/11-Leugner” gesprochen hast, frage ich nochmals: Woher hast Du dann Deine Erkenntnis?”

    Ich bin auch eine “9/11-Leugnerin”. Gehöre ich nun auch zum “sozialistischen Lager” ?

    Was für ein Unfug.

    Ich weiß, dass Du selber eine 9/11 Leugnerin bist und daher fühlst Du Dich auch durch meine Aussage angegriffen, obwohl ich ansonsten ein Mitstreiter von Dir bin. Deine letzte Frage habe ich bereits durch das Wort meistens beantwortet.

    Deine erste Frage habe ich ebenfalls schon beantwortet, weil ich mich mit der Thematik 9/11 Leugnung beschäftigt habe. Ich muss nicht zwingend mit jedem einzelnen gesprochen haben, der Literatur und YouTube Clips zu 9/11 konsumiert. Es ist mehr als offenkundig, welches Ziel diese Personen verfolgen: Antiamerikanismus verbreiten und Geld verdienen. Im Übrigen habe ich selber Literatur zu Hause – das meiste davon stammt aus dem sozialistischen Lager. Was für ein Zufall aber auch.

  189. Ich bin auch eine “9/11-Leugnerin”. Gehöre ich nun auch zum “sozialistischen Lager” ?

    nein…nur zu den süßen Blondinen Witzen:-)

  190. @#231 Capt.:
    Ich piss mich weg ;-). Die anderen Jokes waren mir zu Pfad, aber der war gut. Womöglich war ich vorhin aber auch noch nicht ganz da…

  191. #229 marooned84 (14. Jul 2011 19:50)
    Ich weiß, dass Du selber eine 9/11 Leugnerin bist und daher fühlst Du Dich auch durch meine Aussage angegriffen,
    ——-
    Nein, ich fühle mich von Dir nicht angegriffen. Gegenteilige Meinungen sind für mich kein Angriff. Ausser, es artet in Beeleidigungen aus, wie es hier bei PI immer wieder einige Leute machen.

    Mir ist es völlig egal, aus welchem Lager die „9/11-Leugner“ oder die „9/11-Gläubigen“ kommen. Mich interessiert nur, was spricht für einen Terroranschlag und was spricht dagegen.

  192. #230 skreis (14. Jul 2011 19:55)
    Grund für ein Kriegseintreten der USA in den ersten Weltkrieg war?

    Für jeden Krieg wird ein Grund gesucht und gefunden, Ist bei jeder Wirtshausschlägerei so.

    Der Gewinner schreibt dann die Geschichte.

  193. #231 Capt. (14. Jul 2011 19:56)
    Ich bin auch eine “9/11-Leugnerin”. Gehöre ich nun auch zum “sozialistischen Lager” ?

    nein…nur zu den süßen Blondinen Witzen:-)
    —————-

    🙂

  194. @#233 Rheinlaenderin:
    Einigen wir uns doch bitte darauf, dass die meisten 9/11 Leugner „links“ stehen oder in Europa lebende Muslime sind, die ihre These „Islam bedeutet Friede“ aufrechterhalten wollen.
    Egal, ob das auf Dich persönlich zutrifft oder nicht.

    Mich interessiert nur, was spricht für einen Terroranschlag und was spricht dagegen.

    Na, dann lass mal hören? Wer außer den Muslimen war an 9/11 denn alles beteiligt? Das Stück „Death is the Road to Awe“ wurde auch von 9/11 Leugnern missbraucht, um ihre wahnhaften YouTube Clips musikalisch zu untermalen. Wie kann man so eine Kunst durch 9/11 Leugnung zerstören???

  195. #237 marooned84 (14. Jul 2011 20:21)
    Gescichte ist die Lüge, auf die MAN sich geeinigt hat. Voltaire.

    Jetz einigen sich aber DIE…das ist ein Problem.

  196. #236 marooned84 (14. Jul 2011 20:09)

    Du hast Literatur über 9/11 zu hause und Dir YouTube Clips angeschaut.
    Daraufhin hast Du Dir Deine Meinung gebildet.

    Ich habe mich durchs Internet gelesen, mir auch Videos angeschaut und habe mir meine Meinung gebildet.

    Es bleiben weiterhin viele Fragen offen und Tatsache ist, dass es sehr viele Ungereimtheiten gibt. Dass es ein Terroranschlag gewesen sein soll, ist und bleibt für mich unglaubwürdig.

    Ach, übrigens…….es findet ja auch keine Islamisierung statt, alles nur Verschwörungstheorien 🙂

  197. @#240 Rheinlaenderin:
    Ich habe eine konkrete Frage gestellt, die nicht beantwortet worden ist. Du hast nicht ein Beispiel genannt!!!

    Ach, übrigens…….es findet ja auch keine Islamisierung statt, alles nur Verschwörungstheorien

    Ach, übrigens… Die meisten Journalisten sind links stehend. In Humor zu flüchten ist immer dann schlecht, wenn man sich damit selber ins Bein schießt.

  198. #240 Rheinlaenderin (14. Jul 2011 20:32)
    #236 marooned84 (14. Jul 2011 20:09)

    Du hast Literatur über 9/11 zu hause und Dir YouTube Clips angeschaut.
    Daraufhin hast Du Dir Deine Meinung gebildet.

    Ich habe mich durchs Internet gelesen, mir auch Videos angeschaut und habe mir meine Meinung gebildet.

    So…jetzt tauscht eure Videos aus und alles wird gut.

  199. #178 WahrerSozialDemokrat

    Als Dipl. Bauingenieur für den konstruktiven Ingenieurbau (Statiker für Hoch- und Tiefbau) hatte ich und viele meiner Kollegen unmittelbar danach schon ein berufliches Interesse, die Vorgänge der Einstürze der beiden Türme zu verstehen.
    ….
    eine kontrollierte Sprengung (mit monatelanger unentdeckter Vorbereitung) ist, meiner Meinung nach, schlicht eine Unmöglichkeit!

    Naja, die Bauerlaubnis für die WTC Türme wurde nur zusammenz mit der Einplanung einer Vorrichtung vergeben, die dafür sorge trägt, dass die Gebäude in einem Notfall ohne viel Aufwand zerstört werden können. Diese Vorkehrung war eine sog. „Zerobox“.
    Dimiti Khalezov hat sich ausführlich damit befasst:
    http://www.dimitri-khalezov-video.com/

  200. #241 marooned84 (14. Jul 2011 20:36)

    Ich habe eine konkrete Frage gestellt, die nicht beantwortet worden ist. Du hast nicht ein Beispiel genannt!!!

    Steht alles in Deiner Literatur, ist in den YouTube Clips zu sehen und hier in all den Kommentaren zu lesen.
    —————
    >i>Ach, übrigens… Die meisten Journalisten sind links stehend.

    Nochmals, es interessiert mich bei 9/11 nicht, aus welchem Lager Leugner oder Befürworter kommen.
    —————–
    In Humor zu flüchten ist immer dann schlecht, wenn man sich damit selber ins Bein schießt.

    Nun willst Du mich aber provozieren.

Comments are closed.