Gemeinsame „Märtyrer“-Ehrung: Al-Kaida-Gründer Osama Bin Laden und Hamas-Mitgründer Sheich Ahmed Yassin im EU-finanzierten palästinensisch regierten Gaza-Streifen, 21.8.2011. Durch die EU-Gelder werden hunderte Millionen frei für solche Großfarbplakate und den Raketenbeschuss israelischer Zivilisten. Im Hintergrund ist ein neues und teuer steinverkleidetes Gebäude zu sehen, man gönnt sich ja sonst nichts. Ein armer Palästinenser muss sich dagegen mit einem 1-PS-Wagen begnügen.

(Von Daniel Katz, Middle-East-Info.org)

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Diese Ein-PS Luxuskarossen werden wir in 20 bis 30 Jahren auch auf unseren Strassen sehen.
    Der islamische Fortschritt lässt sich eben nicht aufhalten.

  2. Ist doch schön (blöd),
    das Geld was abendländische Europäer erwirtschaften
    wird von EU-Politikern an Hammas ausgegeben
    zur Finanzierung von Islamisten-Politik

    Nun wir haben selber die Politiker gewählt
    (letztlich durch unsere Politiker auch EU-Politiker)
    Jeder soll sich mal selber an den Kopf fassen, wenn er das nächste mal an der Wahlurne steht und wählt, was er/sie da eigentlich wählt!

  3. Um die Eigenstaatlichkeit geht es den Palästinensern nicht..

    Eine im Auftrag der EU angefertigte Studie zur “palästinensischen Jugend” nennt die folgenden Zahlen:

    Womit identifizieren Sie sich in erster Linie:

    Moslem: 47%
    Araber:12%
    Palästinenser: 25%

    Welches Regierungssystem bevorzugen Sie:

    33% islamisches Kalifat
    29% arabischen Modellen nachgeformte Regierung
    12% Demokratie wie sie in Europa üblich ist

    Vorbilder:
    Amr Khaled
    Usuf al-Qaradawi
    Hasan Nasralla

    Quelle: Studies on Youth Policies In The Mediterranian Partner Countries. EU und EUROMED, EUROMED Youth IIIProgramme

    Die Studie bezieht sich auf Zahlenmaterial bis 2008. Die Haltungen dürften sich im weiteren Verlauf (arabischer Frühling) noch wesentlich anti-westlicher entwickelt haben.

    Übrigens sahen nur 25% der Befragten die „Bestetzung“ als Hauptproblem an…

  4. Je mehr Leute es sind, die eine
    Sache glauben, desto größer ist die
    Wahrscheinlichkeit, dass die Ansicht
    falsch ist. Menschen, die recht haben,
    stehen meistens allein.

    (Søren Kierkegaard)

  5. Muhammad Salim Al-Awa,12.März 2011 Präsidentschaftskandidat der moderaten Moslem Bruderschaft Ägypten:

    Wir wollen mit Israel normale Beziehungen. Das von mir zu hören kommt Ihnen vielleicht seltsam vor, also lassen Sie es mich wiederholen: Wir wollen normale Beziehungen zu Israel. Israel ist ein Feind mit dem wir einen Waffenstillstand haben. Es ist ein Feind.

    Beifall im Publikum

    Israel ist ein Feind mit dem wir eine Waffenstillstandsabkommen haben – kein Freund, es ist kein Verbündeter und wir haben mit ihm keinen Friedensvertrag. Wir haben einen Waffenstillstand, er ist vorübergehend so wie jeder Waffenstillstand.In der gesamten Geschichte, gab es nicht einen einzigen Vertrag, der nicht von einer der Parteien gebrochen worden ist. Oh, Ihr Ägypter, macht es sicher, dass die Zionisten den Vertrag nicht zerreißen, bevor ihr es tut.

    (…) Die normalen Beziehungen die wir mit Israel wünschen werden nicht durch Normalisierung erreicht, sondern durch das Bekenntnis zur Feindschaft. Nicht durch Umarmungen oder geheime Telefonate, sondern durch das Zuweisen des normalen Status Israels: als Feind aller arabischen und islamischen Länder und Ägyptens zuallererst.?
    Wir wollen normale Beziehungen zu allen Kräften des Widerstandes – Hizbullah, Hamas, dem islamischen Jihad und der PFLP. Wir sind die Heimat von der der Widerstand ausgehen muss. Wir sind die Höhle in der der Widerstand in schweren Zeiten Zuflucht findet. Wir sind Die Quelle, die den Widerstand mit Geld, Männern und Waffen versorgt.

    Zitiert nach der offiziellen website der Moslem Bruderschaft, Übersetzung:
    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2011/07/11/449/

  6. #Abendland 01

    Natürlich weiß ich das,
    ich sagte aber den ihr „letztlich mitgewählt habt“
    indem ihr „eure Volksvertreter“ gewählt habt
    die ihn zum Bundespräsidenten gewählt haben
    (obwohl ich bin eigentlich auch ein CDU Anhänger aber nicht der jetzigen Politiker, da es sonst kaum eine „echte große“ patriotische deutsche Partei gibt)
    Natürlich gibt es in Deutschland keine Demokratie vom „Volk“, sondern nur eine Alibi-Demokratie die sich selbst an der Macht erhält/wählt (und das deutsche Volk ist generell 85% mit den politischen Entscheidungen der Volksvertreter nicht einverstanden, siehe Sarrazin usw).

  7. … eine klare Mehrheit von 73% der befragten Palästinenser stimmen den Vorschriften zur (Juden)Vernichtung zu, die in einer kanonischen Hadith ( Worte und Taten des islamischen Propheten Mohamed, die oft ähnliches Gewicht haben wir der Koran) festgeschrieben und die Teil des Treueschwurs Hamas sind.

    Wie in den Hadith dargestellt, hebt die islamische Endzeit Theologie die herausragende Feindseligkeit der Juden gegenüber dem Islam hervor. Juden werden als die Abkömmlinge des Dajjal- des islamischen Gegenstücks zum Antichrist beschrieben oder, nach einer anderen Tradition, ist der Dajjal selbst jüdisch. Zu seinem Erscheinen, so behaupten andere Traditionen, wird der Dajjal von 70 000 Juden aus Isfahan, oder Jerusalem begleitet, eingehüllt in Roben, mit glänzenden Säbeln, die Köpfe verhüllt mit einer Art Schleier. Wenn der Dajjal besiegt ist, werden seine jüdischen Begleiter abgeschlachtet. Alles wird sie verraten außer dem sogenannten Gharkad Baum, so sagt es die kanonische Hadith Sahih Muslim, Buch 41, Nummer 6958, die im Artikel 7 der Hamas Charta von 1988 festgeschrieben ist. Diese Hadith, von der ¾ der Befragten sagen sie solle Handlungs- anleitend sein, ist im Schwur der Hamas als heiliger, obligatorischer Ruf nach einem islamischen Genozid an den Juden, eingeschlossen:

    .. Die islamische Widerstandsbewegung strebt nach der Verwirklichung des von Allah gegebenen Versprechens, egal wie lange es dauert.Der Prophet , Allahs Gebet und Frieden sei mit ihm, sagt: “ Die Stunde des Gerichts wird nicht kommen bis die Moslems gegen die Juden kämpfen und sie töten, so dass die Juden sich hinter den Bäumen und hinter den Steinen verstecken, und jeder Baum und Stein wird sagen; `Oh, Moslem, oh Knecht Allahs, da ist ein Jude hinter mir, komm und töte ihn,` nur der Gharqad Baum nicht, denn der ist der Baum der Juden.” Sahih Muslim, Buch 41, Nummer 6985

  8. 70% der Araber die in D leben, leben von H4. Der Kinderreichtum unter diesen 70% ist besonders hoch. Ab 6 Kinder aufwärts. Dies hat einen bestimmten Grund: Ab einer bestimmten Grösse gibt es ein Haus auf Staatskosten. Ausserdem erhalten grosse Familien neben dem üblichen Hausrat noch Sondermöbel auf Staatskosten, wie Gefriertruhen u.ä.
    Die islamistischen Araber befinden sich zu 95% unter den H4 empfangenden Arabern. Auch die Kriminalitätsrate der H4 empfangenden Araber ist sehr hoch. Dies ist bekannt und dennoch züchten wir viele kleine Islamisten, Drogendealer und Frauenhändler.
    IN 20 JAHREN, SIND WIR NICHT NUR ISLAMISIERT SONDERN AUCH ARABISIERT!!!

  9. Die konkrete Verwendung von Hilfsgeldern für Staaten wie diese kontrolliert doch eh niemand. Unsere Politkpfeifen geben unser Geld und meinen damit, Politik machen zu können. Man sieht was draus wird. Ab in die Wüste mit diesen Pfeifen.

  10. Ich finde das man keinem arabischen Staat irgendwelche Hilfen oder Waffen zukommen lassen darf. Und den Palis ja sowieso NICHT. KEINE HILFE!! Die können sich solche teuren Plakate leisten und in D geht jede neue kleine Partei unter weil es nicht genügend Mittel für die Wahlkämpfe aufbringen kann.

    WIESO unterstützt denn D die Araber (in dem Fall die Palis), die ja ganz offen alle Juden im Meer ertränken wollen, oder sie über den Krummsäbel springen lassen wollen….Wieso gibt es EU Gelder für die Palis??? Was soll denn das??? WEr kriegt denn bitte noch EU Gelder??? Der Iran, damit er weiter Frauen steinigen lassen kann??

  11. EU Politiker Überweisen Hilfe GAZA 100 Mil. Eine Woche Später Hollen sich die EU Politiker sie sich 50 % zurück als Eigenbedarf versteht sich.

    . Dafür Muss Palastin die Verantwortung übernehmen und das machen sie mit vergnügen. Wir sind auch schließlich Palastinenser. Wie sollen sich die EU Politiker auch bereichern, einfach aus der Kasse nehmen geht ja auch nicht. Es gibt viele die eventuell dagegen sind im eigenen Land

  12. Osama der „Mehrtürer“ wird von dem „Bio-Cabrio“ Fahrern gar nicht richtig bejubelt…

    …das kostet Extra-Minuten in der islamischen Vorhölle. Und selbst wenn sie die Wildcard „Märtyrertod“ ziehen gibt das noch Jungfrauenabzug auf die B-Note.

    Wosama dann?

  13. Neuer Raketenbeschuss auf Israel

    Vom Gazastreifen aus sind am Montagabend vier Raketen auf Südisrael abgefeuert worden. Erst am Sontag hatten Israel und die wichtigsten Palästinensergruppen eine vorübergehende Waffenruhe vereinbart. Die islamischen Extremisten hätten ihre Zusage gebrochen, dass sie vorerst keine ihrer selbst gebauten Raketen auf Südisrael abfeuern würden, teilte das israelische Militär mit.

    http://www.focus.de/politik/ausland/nahost/nahost-neuer-raketenbeschuss-auf-israel_aid_657995.html

  14. Tschetscheniens (vermutlich absolut demokratischer und den menschenrechten verpflichteter) Präsident Ramsan Kadyrow (überraschenderweise Anhänger der Religion des Friedesn) wird beschuldigt, einen „Harem“ Sexsklavinnen für seine Sicherheitskräfte gehalten zu haben: http://www.aktuell.ru/russland/panorama/sexsklavinnen_in_tschetschenien_was_ist_wahr_daran_3366.html

    Der alte Schwerenöter hatte im letzten Jahr übrigens noch verlauten lassen daß in Tschetschenien selbstverständlich russisches Recht gilt, und nicht die Scharia. Kurz darauf verkündete er, daß er sich nach einer Zweitfrau umsieht.

    Moskau ist weitgehend machtlos. Mit einem Konflikt gegen Kadyrow auf politischer Ebene ein weiteres Schlachtfeld im Kaukasus zu eröffnen, wäre nur die allerletzte Option.

  15. das Schlimme ist – ob Gaza und die faktische Subventionierung der Hamas, Einwanderung, .. diesen ganzen Müll
    die dafür Verantwortliche führen nichts böses im Schilde (von ein paar Dummlinken und AntiFanten-Kits abgesehen). Sie meinen es einfach nur gut (Gut“gemeint“Menschen – und gut gemeint ist ja bekanntlich das Gegenteil von gut gemacht). Es ist einfach die Naivität bestimmten Menschen (z.b. Imamen) zu glauben für die Lüge etwas Normales und Erlaubtes ist (da es ja der „Wahren“Religion dient) und die Ignoranz und Dummheit deren Worte nicht an den Taten und Fakten zu überprüfen.

    Es hilft nur Aufklärung über den Islam Aufkläung und nochmals Aufklärung.

    Und dabei darf man nicht einmal die unmenschliche Wirklichkeit (erlaubtes Lügen, Gewalt, Versklavung, Kindesmißbrauch, der wirkliche Djihad, Steinigung, Beschneidung, Ehrenmord, Vergewaltigung, systematische Diskriminierung und Demütigung aller Nichtmohammedaner .. – sprich alles was für den Islam typisch ist !) heranziehen – weil das für eine Europäer unglaublich und undenkbar ist und er in der Regel automatisch Gegenposition beziehen wird, da das nur Hetze sein kann.

    .. außer denen die ihre Erfahrung mit dem Islam gemacht haben – die sind nach schwerwiegenden inneren Konflikten manchmal in der Lage sich von Ihren anerzogenen Dogmen zu lösen dann irgendwann bereit die schlimme Wirklickkeit des Islams zu akzeptitiern. Die Wirklichkeit ist, dass diese Ideologie Islam nicht für das Gute im Menschen und in der Welt steht

    Leider machen unsere Politiker in Ihrem Elfenbeinturm selten diese traurige Erfahrung 🙁
    Vielleicht von wenigen wie Sarrazin abgesehen – und diese haben dann nicht die Position und Mumm, sich Gehör zu verschaffen.

    Ergo – WIR müssen auf die Straße und uns Gehör zu verschaffen!
    und parallel dazu aufklären, aufklären, aufklären.

    http://initiative1683.com/2011/05/19/bischof-damian-warnt-die-deutschen-christen-vor-einer-verfolgung-im-eignen-land-durch-den-islam/

  16. #13 JeanJean (23. Aug 2011 09:53)

    Fehlen nur noch die passenden Standarten.

    Statt des Hakenkreuzadlers der Nazistandarten können sie ja den Kopf eines Ungläubigen oben auf die Stange stecken,
    dann die Parole „Ägypten Erwache“,
    dann der Name der Standarte z.B. ????????
    (das ist arabisch für Kairo ?, al-Q?hira – „die Starke“ oder „die Eroberin“)
    Darunter dann das (wie immer falsch gemalte) Hakenkreuz….

    Passt doch alles irgendwie zusammen.

    🙁

  17. #16 JeanJean (23. Aug 2011 09:59)
    …so dass die Juden sich hinter den Bäumen und hinter den Steinen verstecken, und jeder Baum und Stein wird sagen; `Oh, Moslem, oh Knecht Allahs, da ist ein Jude hinter mir, komm und töte ihn…

    Solange der richtige Israeli/Jude dahinter hockt, können Baum und Stein sagen, was sie wollen….

    http://www.map-uk.org/files/300_idf_soldiers.jpg

  18. #5 Tesla

    Wulff: „In Deutschland, auf dem Balkan und in der ganzen Welt brauche es einen friedvollen Umgang der Religionen untereinander. „

    Hört sich ja schön an der Satz,aber beweist leider nochmal ganz deutlich,was Wulff für ein realitätsfremder Tagträumer ohne Ahnung ist.

    Wenn Wulff es als 1.Mensch seit 1.400 Jahren geschafft hat auf der ganzen Welt (auch im Iran,Irak,Afghanistan,Pakistan,Sudan,Saudi Arabien,etc.,etc.,) die Religionen zu dauerhaftem Respekt, Frieden und Gleichberechtigung zu führen,kann man nochmal über den Satz „der Islam gehört zu Deutschland“ diskutieren.

  19. #13 JeanJean

    Das Video lässt sich irgendwie nicht starten.Gibts noch irgendwo ein anderes davon?

  20. #19 Frankoberta

    Danke,interessanter Artikel von CBN.

    „Im Zuge der Morde,an einigen politischen Linken in Norwegen bezeichnen Sie die Angst vor der Islamisierung als „Verschwörungstheorie“.
    Allerdings gibt es echte Opfer – und sie sind meistens in Norwegen Frauen. Norwegen war noch nie mit solchen Problemen konfrontiert…..

    …muslimischer Radikalismus (in Norwegen) wächst mit Gewalt und Einschüchterung gegen Nicht-Muslime…..

    Aktuelle Statistiken der Polizei zeigten, dass in der Hauptstadt Oslo, 100 Prozent der Vergewaltigungen durch Einwanderer,von nicht-westlichen männlichen Einwanderern begangen wurden. Und 9 von 10 der Opfer waren einheimische norwegischen Frauen…..

    Wie in anderen europäischen Städten, sind Teile von Oslo nun Muslim Zonen und orientieren sich an der Scharia oder der Anweisungen des örtlichen Imams…..

    Die meisten der Bereiche, in denen die Muslime in der Mehrheit sind,fühlen die Norweger sich nicht mehr wie in ihrem eigenen Land, Norwegen.
    Sie fühlen sich wie in einem muslimischen Land,“ sagt al-Kubaisi…

    Einige Linke in Europa wollen mit dem Oslo Massaker die Kritik am Islam ersticken. Aber zukünftig nicht darüber zu reden,macht Norwegens Problem nicht weg..“
    http://www.cbn.com/cbnnews/world/2011/August/Culture-Crisis-Norway-Tackles-Muslim-Immigration-/

  21. Und selbstverständlich sind unsere Politiker so dämlich, das alles nicht zu wissen.
    Die sitzen in ihren Elfenbeintürmchen, abgeschottet von der Welt, lesen Grimms Märchen und sind glücklich.
    😀

    Blödsinn, natürlich erfahren unsere Politschranzen als Erste, was in der Welt abgeht.
    Oder warum sonst sollte eine Regierung Unsummen für „staatliche Informationsdienste“ ausgeben, wenn man mit der Kohle doch auch andere Dinge machen könnte, zum Beispiel sein Ansehen beim Volk verbessern.

    ————————————

    #1 DK24 (23. Aug 2011 08:54)

    Da siehst Du mal, wie modern, fortschrittlich und Öko der Islam ist.

    Pferdescheisse kann man auch als Heiz- und Leuchtmittel einsetzen, die Abwärme der Viecher heizt die Wohnung, so ein Pferd gibt dauerhaft Matratzen- und Kissenfüllungen her und sorgt dafür, dass man nie alleine ist.
    Und die Kulturfolger des Pferdes, die Fliegen, sind hervorragende Eiweisslieferanten.

  22. Tja, noch Fragen, wer in Brüssel WIRKLICH das Sagen hat?

    Shit, wenn man abhängig ist von einen Rohstoff, den es aber leider nicht überall in ausreichender Menge gibt…

  23. widerstand: Tja, aber weil auch die Norweger verweichtlichte Gutmenschen sind, nehmen sie das gerne so hin.
    Wird mal Zeit, dass die Aufwachen!

  24. Tesla :
    „Ach übrigens
    Wulff für mehr Dialog zwischen Religionen“

    Zu Wullff fällt einem ja nichts mehr ein…
    Ähnlich wie G.W.Bush in den USA ist das der schlechteste (!) Präsident, den WIR jemals hatten!!!
    Absoluter Flop der Typ!

  25. In der August/September-Nummer von „Israel Heute“ (S.11) wird eine Kolumne der palästinensischen Tageszeitung „Al Hayat Al Jadida“ erwähnt, in der der Autor Israel und die Juden – ganz im Sinne des Korans – wieder einmal dämonisiert. Doch inmitten dieser giftigen Brühe taucht plötzlich ein Körnchen Wahrheit auf:

    „Der Konflikt zwischen uns und den Juden ist nicht ein Konflikt über Land und Grenzen, sondern ein Konflikt über Glaube und Existenz.“

    So ist das leider. Welchen „Dialog“ soll man mit solchen Leuten führen?

  26. #16 JeanJean   (23. Aug 2011 09:59)  

    … eine klare Mehrheit von 73% der befragten Palästinenser stimmen den Vorschriften zur (Juden)Vernichtung zu

    ***************
    Ja, das ist schon deprimierend! So lange in Schulen und im Fernsehen das Gift des Hasses verbreitet wird, kann auch nichts Besseres entstehen…

    Als „Gegengift“ vielleicht Hoffnung hier:

    Redaktor Aviel Schneider schreibt in der Juli-Nummer 2011 von „Israel Heute“ (S. 4,5 +38) einen längeren Artikel über Verwandtschaftsverhältnisse zwischen Juden und Palästinensern, der überraschend und äusserst interessant ist: Er zitiert z.B. einen Mohammed Sir aus Bet Jamar, der sagt: „Meine Ururgrosseltern sind vor etwa dreihundert Jahren aus dem Jemen nach Israel eingewandert.“ Prof. Mordechai Nisan, vom Rothberg-Institut der Hebräischen Universität in Jerusalem, weist darauf hin, dass Palästinenser jüdischer Herkunft im Grossraum von Hebron und in Galiläawohnen. Von den etwa 380’000 Bewohnern seien etwa 60% (!) jüdischer Herkunft, also zwangskonvertierte Juden! Sie getrauen sich kaum, öffentlich darüber zu sprechen, seien aber stolz auf ihre jüdische Vergangenheit. Einige tragen nach wie vor jüdische Namen. Aviel Schneider habe bei vielen einen tiefen Wunsch verspürt, zum Judentum zurückzukehren.

    Wer die Bibel ein bisschen kennt, weiss, dass solch wunderbare Veränderungen möglich sind! Wir Christen beten um die Erfüllung der biblischen Verheissungen und segnen Israel.

  27. Mann, das Plakat ist ja der Hammer !
    Ist das von Aisha Roth gesponsert worden, oder warum tragen jetzt schon die männlichen Moslems Kopftuch ?
    Lieber wäre mir ´ne Burka gewesen, dann wären die Schmandfressen gar nicht mehr zu sehen …..

  28. @#17 Karneval statt Ramadan (23. Aug 2011 10:08)

    „70% der Araber die in D leben, leben von H4. Der Kinderreichtum unter diesen 70% ist besonders hoch. Ab 6 Kinder aufwärts. Dies hat einen bestimmten Grund: Ab einer bestimmten Grösse gibt es ein Haus auf Staatskosten. Ausserdem erhalten grosse Familien neben dem üblichen Hausrat noch Sondermöbel auf Staatskosten, wie Gefriertruhen u.ä.
    Die islamistischen Araber befinden sich zu 95% unter den H4 empfangenden Arabern. Auch die Kriminalitätsrate der H4 empfangenden Araber ist sehr hoch. Dies ist bekannt und dennoch züchten wir viele kleine Islamisten, Drogendealer und Frauenhändler.“

    Gibts für diese wilden Behauptungen auch belastbare Quellen? Oder ist das Bauchgefühl nach einem Spazierang durch ein Brennpunktviertel?

Comments are closed.