Das Bundesinnenministerium hat die Asylzahlen für Juli veröffentlicht. Wieder führt der Islam die Liste an: Platz 1 Afghanistan 693, Platz 2 Irak 497, Platz 3 Iran 279, Platz 4 Syrien 205, Platz 5 Pakistan 192, Platz 6 Russ. Föd. 189, Platz 7 EU-Beitrittskandidat Türkei 138, Platz 8 Somalia 97, Platz 9 Serbien 82, Platz 10 Vietnam 73. 

Bei den Asylbewerbern aus Serbien handelt es sich sehr oft um Zigeuner. Am schnellsten auf dem Arbeitsplatz Fuß fassen dürften vielleicht die Vietnamesen, bei den Russen erfahrungsmäßig etwa die Hälfte der Leute, beim Rest muß mit jahre- und jahrzehntelanger Sozialhilfe gerechnet werden.

Immer wieder liest man, auch hier im Blog, das seien doch wenige Leute, das sei finanziell ein Pipifax. Bitte! Dann nehmen Sie mal eine monatliche Summe von sagen wir nur 500 Euro pro Person, nehmen Sie die Gesamtzahl von bisher – es ist noch nicht Dezember – rund 24.000 Asylbewerbern in diesem Jahr, und alles mal 12, dann haben Sie die Kosten für ein Jahr. Dazu kommen noch die Summen für die Asylanwälte, für die Gerichtsverfahren, die Widersprüche und Revisionen, die mißglückten Ausschaffungen, für Arzt, Zahnarzt und Polizei etc.

Und das alles betrifft dann nur die Asylanten von sieben Monaten im Jahr 2011. Die vorher hier eingetroffenen Fälle sind ja längst nicht erledigt. Und wie gesagt, Asyl ist heutzutage beinahe gleichbedeutend mit Islam. Hier die Zahlen des BMI!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

76 KOMMENTARE

  1. Die „Rippel“-Kosten ( Kosten , die nicht erfassbar sind) , sind um ein vielfaches höher als die 500€ / Monat

    Der Ripple-Effekt – also wenn KOsten virale Kreise zieht und sich dabei exponenziell verbreitet

  2. Viele Asylanten aus islamisch dominierten Ländern – woran das wohl liegt??

    Vermutlich daran, dass der Islam als eine Religion des Friedens und der Liebe für Freiheit und Wohlstand für die Menschen sorgt.

    Ironie aus.

  3. Beim Irak sollte man bedenken das ein Großteil der Asylbewerber keine Moslems sind! Sondern vor Verfolgung fliehende Christen! Beim Iran kann man davon ausgehen das (wie die bisherigen Zahlen sagen) viele mit dem Islam gebrochen haben, Ich kenne einige Iraner die hassen den Islam!
    Ansonsten dürfte meiner Meinung nach nur Asyl an Personen gewärt werden (so sie den Moslems sind) wenn sie öffentlich abschwören! Da eine (Zumindest Religiöse Verfolgung an Molems ja in den Islamischen Staten ja wohl kam stattfindet!

    Ein Interview mit dem festgenommenen Betreiber von Islambruederschaft.com
    Das ist Islam – pur und ohne Hemmungen!!

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch, Antiislamisch, Proisraelisch

  4. Dazu kommen noch die Summen für die Asylanwälte, für die Gerichtsverfahren, die Widersprüche und Revisionen, die mißglückten Ausschaffungen und so weiter.

    Die Anwälte schlagen nur dann zu Buche, wenn Asyl zuerkannt wird! Asyl läuft wie so vieles über Prozeßkostenhilfe (§§ 114 ff. ZPO). Da springt der Staat nur dann ein, wenn das angestrengte Verfahren nicht mutwillig ist und hinreichende Aussicht auf Erfolg hat.

    Die Regel in solchen Verfahren ist, daß der Asylsuchende seinen Anwalt im Voraus bezahlt, was für Drogendealer pp. bekanntlich auch kein Problem ist. In anderen Fällen gibt es Familie, Freunde pp. die einspringen.

    Dumme Asylanwälte bauen darauf, nach dem Verfahren die Kosten gegen ihren Mandanten festsetzen zu lassen um aus dem Titel zu vollstrecken. Die, meist Anfänger, haben Pech, denn oft tauchen die Früchtchen nach dem abgelehnten Asylantrag ab (empfehle mal einen Gang ins nächstgelegene Verwaltungsgericht, dort hängen die ganzen öffentlichen Zustellungen aus, oft umfassen die „Familien“ zwei Fußball-Vereine und mehr).

    Auf den anderen Kosten bleibt in der Tat die Steuer-Quetschkartoffel hängen.

  5. #5 Andre

    Irak, ja, das ist mir bekannt, nur werden leider keine Zahlen angegeben, ich habe den Verdacht, dass trotzdem mehr Moslems als Christen kommen, außerdem habe ich den Verdacht, dass sich Moslems als Christen ausgeben, um schneller Asyl zu kriegen.

  6. Dann nehmen Sie mal eine monatliche Summe von sagen wir nur 500 Euro pro Person, nehmen Sie die Gesamtzahl von bisher – es ist noch nicht Dezember – rund 24.000 Asylbewerbern in diesem Jahr, und alles mal 12, dann haben Sie die Kosten für ein Jahr.

    500 €/Monat/Asylbewerber ist sicherlich viel zu niedrig angenommen.

    Das Doppelte dürfte eher zutreffen.

    Neben dem blanken Regelsatz müssen noch die Aufwendungen für die Unterkünfte plus Heizung, Strom, Wasser etc. hinzugerechnet werden.

    Außerdem noch die Kosten für die Verwaltung und „Infrastruktur“ in Form von Schulen, Zuschüssen für Moscheen, etc. und diversen Betreuern.
    Natürlich auch die von kewil oben erwähnten Summen für die Asylanwälte, für die Gerichtsverfahren, die Widersprüche und Revisionen, die mißglückten Ausschaffungen, für Arzt, Zahnarzt und Polizei etc. für unsere Schätze.

    Ich möchte daran erinnern, dass z. B. in Berlin die Gefängnisse zu 90 % von Islamisten belegt werden.
    Ein Knasti kosten dem Steuerzahler
    ca. 3000 €/Monat.

    Die Polizei dort ist auch sicher mit über 70 % nur mit diesen Schätzchen beschäftigt.

    Bei korekter Kostenrechnung für die vorgenannten Aufwendungen dürften sogar
    1000 €/Monat/Person, sprich
    12.000 €/Jahr/Person
    viel zu niedrig angesetzt sein!

  7. #7 kewil
    Wir sollten viel mehr unterscheiden bei den Asylbewerbern! ! Im eigenen Interesse ! Es gibt zuwanderer die uns nutzen und solche die uns schaden!
    Im wesentlichen verläuft diese Bruchlinie auf dem Religiösen Hintergrund!
    Es muß doch irgendwo zahlen geben! über den Religiös-Kulturellen Hintergrund der Asylbewerber?
    Die Deutschen sind doch sonst so Statistik Fanatiker und Bürokraten!

    Andre

  8. Öney rechnet mit deutlich mehr Asylbewerbern

    Karlsruhe (dpa/lsw) – Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) hat die Städte und Gemeinden aufgerufen, sich auf deutlich mehr Asylbewerber einzustellen.

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-regional/oeney-rechnet-mit-deutlich-mehr-asylbewerbern-19367406.bild.html

    KARLSRUHE

    Ministerin auf Integrationsmission

    Bessere Lebensbedingungen für Flüchtlinge kosten Geld, das schwer zu bekommen ist.

    http://www.mainpost.de/regional/main-tauber/Ministerin-auf-Integrationsmission;art21526,6281695

  9. #12 Andre (17. Aug 2011 08:07)

    Die Deutschen sind doch sonst so Statistik Fanatiker und Bürokraten!

    Bei den MSM, Sozen, Grünen und Kommunisten gibt es aber viele Fanatiker, die alles daran setzen, das Volk beim Thema Zuwanderung zu belügen!

  10. Im Mittelalter stecken geblieben

    Kommentare aus dem Volk:

    Zum Thema „Muslima für einen Tag“ (30.7.), in dem es darum geht, wie es sich anfühlt in der Öffentlichkeit ein Kopftuch zu tragen:

    Vielleicht sollte man Frauen, die das Kopftuch tragen und sich auf den Koran bzw. ihre Religion beziehen, aufklären, dass im Koran kein Wort davon steht, sondern es sich dabei um ein frauenfeindliches, frauenunterdrückendes, von Männern erfundenes Symbol handelt. Selbst in der Türkei ist das Kopftuchtragen in öffentlichen Stellen wie zum Beispiel Schulen verboten, nur hier wird es von Muslimen hartnäckig verteidigt. Mir scheint, dass es hier weniger um einen religiösen Hintergrund, sondern vielmehr um einen Machtkampf geht, anhand dessen man sich in der westlichen Kultur behaupten möchte. Ungeachtet der Tatsache, damit im Mittelalter stecken geblieben zu sein. Dass gerade auch Studentinnen daran festhalten, ist für mich ein Armutszeugnis in Richtung Selbstbestimmung der Frau.

    Margot Scholz, 97708 Bad Bocklet

    Wie wäre es, wenn die CSU-Stadträtin mit Muslimfrauen mal mit einem umgehängten Kreuzchen, gut sichtbar, durch Würzburg laufen würde. Für mich wäre es ein echter und ehrlicher Beweis, dass sie es mit gegenseitiger Anerkennung und Toleranz ernst meinen. Das Kopftuch hat für Muslime eine starke religiöse Bedeutung, für uns Christen ist es das Kreuz. Das Kopftuch kann und darf jeder aufsetzen, das Kreuz zu tragen ist für Muslime undenkbar und gotteslästernd. Dies war eine einseitige Aktion und Werbung für den Islam. Schade, denn auch das Kreuz könnte mehr Aufmerksamkeit, Achtung und Toleranz vertragen.

    Rita Willing, 97519 Riedbach

    http://www.mainpost.de/ueberregional/leserbriefe/Im-Mittelalter-stecken-geblieben;art17031,6279216

  11. #16 Toytone (17. Aug 2011 08:13)

    Guten Morgen!
    OT: Die Baracke Obama fürchtet Einzeltäter à la Breivik, nicht die Al Qaida:
    Obama fürchtet Anschlag eines amerikanischen Breivik

    Schließlich ist Obama ist ein Soze.

    Bei uns läuft das Gleiche!

    Hier wird gegen Rechtsradikalismus gewarnt, dass sich die Balken biegen.
    Die Gewalt in Deutschland geht aber überwiegend von Linken und Islamisten aus!

  12. Interessant wieviele Länder direkt an Deutschland angrenzen. Da muß ich wohl in Geographie nicht aufgepaßt haben.

  13. Das sind so die Fälle, wir zahlen immer:

    Die Erlaubnis zum Daueraufenthalt für eine Ausländerin, um für ihre minderjährigen deutschen Kinder zu sorgen (Niederlassungserlaubnis), darf auch dann erteilt werden, wenn sie aus ihren Einkünften zwar den eigenen Lebensunterhalt sichern kann, das Einkommen aber nicht vollständig den Unterhaltsbedarf ihrer Kinder abdeckt. Das hat der 1. Senat des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) in Leipzig entschieden (Urt. v. 16.08.2011, Az. 1 C 12.10).

    Dem Urteil lag der Fall einer iranischen Staatsangehörigen zugrunde, die 1996 zu ihrem damaligen Ehemann nach Deutschland kam, wo ihr fortlaufend befristet der Aufenthalt erlaubt wurde. Seit 1999 lebt die Klägerin von ihrem Ehemann getrennt, aber zusammen mit ihren beiden minderjährigen Kindern, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

    Sie arbeitet als Küchenhelferin in einem Kindergarten und bezieht ergänzend Arbeitslosengeld II. Im Februar 2009 lehnte die Stadt Frankfurt am Main ihren Antrag auf Erteilung einer Niederlassungserlaubnis ab, weil der Lebensunterhalt der familiären Bedarfsgemeinschaft nicht gesichert gewesen sei.

    http://www.lto.de/de/html/nachrichten/4038/bverwg_niederlassungserlaubnis_trotz_fehlenden_unterhalts_fuer_deutsche_kinder/

  14. Das die Türkei überhaupt noch als Kandidat für die EU gehandelt wird ist doch nur noch lächerlich!
    1.) Die Türkei erkennt ein EU-Mitglied nicht an (Zypern).
    2.) Aus der Türkei kommen Asylbewerber (angebl. politisch Verfolgte) zu uns.
    Die Beitrittsverhandlungen sollten sofort beendet werden.

  15. Da ist nur von den Herkunftsländern die Rede. Es sind also nicht notwendigerweise Muslime. Ich bin dafür Juden und Christen aus Afghanistan, Iran oder Irak aufzunehmen. Sie werden wirklich verfolgt und geknechtet.

    Ich bin aber dagegen Muslime aus diesen Ländern aufzunehmen, denn sie sind Anhänger einer verfassungsfeindlichen Ideologie. Wer das Asylrecht zum Kampf gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt das Asylrecht nach Art. 18 GG. Meiner Meinung nach ist Anhängern einer verfassungsfeindlichen Ideologie von vornherein das Asylrecht abzusprechen.

  16. #5 Andre

    Abschwören dem Koran (den kenne ich), Abschwören den einschlägigen Hadithen (die kenne ich nicht), das ist das, was Deutschland von jedem Asylbewerber verlangen muss. Abschwören schriftlich (kann in Landessprache des Bewerbers mit deutscher Übersetzung sein), mit vorgegebenem Text und unter Zeugen! Hierzulande reicht sogar eine einzelne Frau als Zeugin, statt einem Mann; typische Dekadenz der Ungläubigen.
    Die Mordaufrufe dieses Buches rechtfertigen die Maßnahme.

    Im Übrigen machen die unverholenen Aufrufe zu Gewalt und Hass weitere Maßnamen notwendig, als da sind:
    – Verbot des Besitzes des Koran (siehe Behandlung der Bibel in Saudi Arabien) und weiterer islamischer Hetzschriften.
    – Verbot von Islamunterricht unter Hinweis auf die Aufforderung zu Straftaten in dem, dem Unterricht zugrunde liegenden Koran.
    – Verbot von Predigten in anderer Sprache als in einer von drei mitteleuropäischen (wegen notwendiger Überwachung), vorherige Einreichung des Manuskriptes mit textlich vorgegebener Ehrenerklärung der Verfasser,
    – Verbot von Predigten, welche geeignet sind den Frieden zu gefährden, bzw, solchen, welche zu strafbaren oder ethisch verwerflichen Handlungen auffordern,
    – Verbot jeder Art von islamischer Missionierung und Propaganda,
    – Verbot des Moscheebesuches für Kinder unter …Jahren,
    – Verfolgung und Bestrafung von beleidigenden und ehrabschneiderischen Aussagen und Darstellungen, in bezug auf andere Religionen und deren Anhänger, in Bezug auf Atheismus, Agnostizismus und europäische Aufklärung,
    – Verbot von religiösen Handlungen ausserhalb der Moscheen und privaten Wohnungen,
    – Verbot des Tragens von symbolischen Kleidungstücken (islamische Kopftücher), welche dem Geist der Integration widersprechen.

    Derzeit durchführbar???

    Nein!

    An sich dringend erforderlich???

    Ja!
    Siehe das Beispiel Tadschikistan!

    Ein Anfang wäre gemacht, wenn wenigstens dies zur Grundlage und Voraussetzung für die Gewährung des Asyl- und Aufenthaltsrechtes im laizistischen Deutschland gemacht würde.

  17. #24 kewil (17. Aug 2011 08:25)

    Das sind so die Fälle, wir zahlen immer:…

    Noch ein (kleines) Beispiel:

    Die Lehrer und der Schulleiter in einer Stadt bei Frankfurt erklären einem türkischen Ehepaar, dass ihr Kind nicht fähig für’s Gymnasium sei.

    Die Eltern (sprechen kein deutsch) und bitten um ein Gespräch mit den Lehrern und Schulleiter, natürlich mit einem Dolmetscher.

    Der übersetzt ihnen die Lage.

    Die Eltern wenden ein, dass der Dolmetscher gegen sie voreingenommen sein könnte.
    Schließlich hatten sie ihn nicht bestellt.

    Anschließend durfte das Ehepaar einen Dolmetscher ihrer Wahl hinzuziehen.

    Der hatte natürlich ebenfalls korrekt übersetzt und das Kind kam letztlich nicht auf’s Gymnasium.

    Der Steuerzahler übernimmt natürlich die Kosten für das ganze Theater!

  18. #26 beaniberni (17. Aug 2011 08:28)

    Das die Türkei überhaupt noch als Kandidat für die EU gehandelt wird ist doch nur noch lächerlich!
    1.) Die Türkei erkennt ein EU-Mitglied nicht an (Zypern).
    2.) Aus der Türkei kommen Asylbewerber (angebl. politisch Verfolgte) zu uns.
    Die Beitrittsverhandlungen sollten sofort beendet werden.

    ….und nicht vergessen:
    3.) Die Türkei kämme der EU teurer als alle PIFIGS-Staaten zusammen!

  19. #31 Runkels Pferd (17. Aug 2011 08:43)

    Die Linke:
    Wir sind Feuer und Flamme für Berlin :mrgreen:

  20. #31 Runkels Pferd (17. Aug 2011 08:43)

    OT
    In Berlin brannten in dieser Nacht wieder 14 Autos! Ist das der Wahlkampf der LINKEN???

    Ganz sicher!

    Weshalb schlachten die nichtlinken Parteien dieses nicht stärker für ihren Wahlkampf aus?

    Abgesehen von „Die FREIHEIT“ und „PRO“ gehen die nichtlinken Parteien auch nicht mit Argumenten gegen den Islam und die unkontrollierte Zuwanderung von Unqualifizierten ein!

    Z. B. auch nicht mit Kostenrechnungen für den Steuerzahler für unsere Schätze!

  21. #31 Runkels Pferd (17. Aug 2011 08:43)

    OT
    In Berlin brannten in dieser Nacht wieder 14 Autos! Ist das der Wahlkampf der LINKEN???

    Ja, das ist die Berliner Variante der
    momentan orientweit grassierenden Demokratiebewegung. Da bullert
    jede Nacht eine kleine Jasminrevolution vor sich hin. Im Herbst und Winter kann das noch viel romantischer sein, wenn sich die hippen
    Event-Pärchen daran auch noch aufwärmen können. …und weil DAS so schön ist, wählen die Berliner ja auch seit Jahhunderten immer das Gleiche. ….mit immer den gleichen Endergebnissen… 😀

  22. #30 Runkels Pferd
    Wenn es nicht ein Problem für die Geschädigten und für uns Versicherungsprämienzahlern wäre, würde ich sagen:

    WEITER SO!

    Vielleicht geht manchen Restgehirnbesitzern doch noch im wahrsten Sinn des Wortes ein Licht für die Wahlentscheidung auf?!

  23. #30 Runkels Pferd

    OT
    In Berlin brannten in dieser Nacht wieder 14 Autos! Ist das der Wahlkampf der LINKEN???

    Bei mir schallte es aber aus dem Radio :

    „Polizei hat noch keine Erkenntnisse über die Täter. Man vermutet durchaus einen politischen Hintergrund“.

    Haaaahahaha. Volksverblödung hoch 3.

  24. Gestern im RBB zu diesem Thema ein Interview mit einen Polizeioberen, wurde von Rechts-und Linksradikalen gefaselt. Auf Linksradikale wurde dann nicht weiter eingegangen! 😈
    Bei N24 war eben von 19 Autos die Rede.

  25. #33 wolaufensie

    Die Berliner SAntifa-Aktivisten sind bei ihrer Variante der Jasminrevolution aber ökologisch unkorrekt nicht co2-neutral. 😉
    Ich überlege daher noch, ob deren Hilferufe nach Freiheit meine ungeteilte Unterstützung haben.

  26. OT,

    Wer den Beitrag verpasst hat, kann hier das Video von 3sat zu Kubischtek, Lichtmesz und Ellen Kositza ansehen.

    Auf dem Rittergut – Eine Begegnung mit Deutschlands Neuen Rechten. 3sat, Kulturzeit am 15.08.2011
    http://www.youtube.com/watch?v=hlR6UN3oHcs

    Die Breivikleier der Anmoderation sollte man als die neue „Bergüßungsformel“für Rechte ansehen. So wie „Oh erhabener, alles wissender, gnädiger, rabarber, rabarber…

    Spätestens als der klitzekleine Rittergutshund,in elegantes schwarzes Fell gehüllt, durchs Bild trippelte, dürfte das vom Sender verfolgte Ziel Angst und Schrecken zu verbreiten abgeschmiert sein.

    Auch wenn inhaltlich nicht viel rüberkommt, der Zuschauer sieht Rechte, die freundlich und selbstbewusst auftreten und keine Hörner tragen…

  27. Beim Stichwort „Irak“ sollte man meinen, dass die Flüchtlinge Christen sind, die dort sehr grausam verfolgt werden und nur noch abgeschottet auf kurdischem Gebiet leben können.

    Weit gefehlt. Hier die Aufteilung nach Religion am Beispiel Thüringen: Ganze 3 verfolgte Christen wurden aufgenommen!

    Der Minister verwies auch darauf, dass die Aufnahme von 73 Irak-Flüchtlingen in Thüringen im letzten Jahr abgeschlossen werden konnte. Die Innenminister und -senatoren des Bundes und der Länder hatten sich auf der lnnenministerkonferenz am 20. November 2008 darauf verständigt, dass sich die Bundesrepublik Deutschland an einer europäischen Aufnahmeaktion beteiligt und ca. 2.500 besonders schutzbedürftigen irakischen Flüchtlingen die Aufnahme ermöglicht. Diese Aufnahmeaktion wurde in 2010 abgeschlossen. Thüringen hat entsprechend dem Königsteiner Schlüssel insgesamt 73 Flüchtlinge aufgenommen. Davon wurden 14 Personen nach Weimar, 16 Personen nach Eisenach und 43 Personen nach Erfurt verteilt. Hierbei handelt es sich um zwei chaldäisch-katholische Christen, einen syrisch-orthodoxen Christen, fünf Mandäer, 39 Sunniten und 26 Schiiten. „Die Aufnahme der Irak-Flüchtlinge belegt, dass der Freistaat auch seinen internationalen Pflichten im humanitären Bereich nachkommt“, hob Geibert hervor.

    http://religionsbehoerde.wordpress.com/2011/02/23/thuringen-lobt-sich-tolle-leistung-ganze-3-verfolgte-irakische-christen-aufgenommen/

  28. #30 Runkels Pferd
    In Berlin brannten in dieser Nacht wieder 14 Autos! Ist das der Wahlkampf der LINKEN???
    —————————

    Die Linkspartei wird aufs Übelste verfolgt !!! Darüber gibt es umfangreiche „Aufzeichnungen“, die das „belegen“. So „weiß“ man auch, wer die Übeltäter sind…

    Eine von der Linksfraktion erarbeitete Zusammenstellung weist für die vergangenen eineinhalb Jahre über 100 solcher Vorkommnisse aus, wie aus einem Papier hervorgeht. Demnach wurden Büros mit Steinen beworfen, Autos angezündet und Politiker mit dem Tode bedroht wurden. Oft gibt es Hinweise auf rechtsextreme Täter.

    -> „Rechtsextreme attackieren häufiger Linke-Politiker“

    http://www.zukunftskinder.org/?p=8557

  29. #24 trainspotter
    Kommentar (erwünschter?) eines gelernten, berufsverliebten Ingenieurs und späteren Firmenchefs:
    „Unser Bildungsystem muss noch durchlässiger werden“, heisst es in dem Artikel sinngemäß.
    Die Durchlässigkeit unseres Systems für Seiten- und Späteinsteiger ist enorm. Jeder und jede hat im Prinzip zu jeder Zeit die Chance mit ausreichender finanzieller staatlicher Unterstützung eine nächste Qualifikation zu erreichen, Ausperrungen auf Lebenszeit, weil zwischendurch irgendwelche Prüfungen schiefgelaufen sind, gibt es nicht, Wiederholungen oder Alternativwege stehen ein Leben lang offen.
    Warum ist der deutsche Ingenieur weltweit so hoch geschätzt? Gerade weil er zum Teil aus dem Handwerker- und Arbeiter-Millieu kommt, weiß er was mit seinen Händen anzufangen, bzw. was er den Händen seiner Mitarbeiter zutrauen kann. Das Ausland will deshalb auf DEUTSCHE Ingenieure vertrauen und nicht auf türkische, irakische, oder russische, welche in Deutschland ausgebildet wurden. Ob zu Recht oder zu Unrecht spielt keine Rolle. Ein großer Fehler: einen türkischen Ing. in die Türkei zu schicken, einen russischen nach Russland, usw. der findet keine Akzeptanz! Da hilft auch die Kultur- und Sprachverwandtschaft nichts.
    Wir haben genug deutsche talentierte junge Leute. Wir müssen lediglich dafür sorgen, dass hier wieder Stolz auf technische Leistung einkehrt, wie wir das schon hatten und die jungen Leute die Härten eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums auf sich nehmen, anstatt die „weichen“ Studiengänge zu bevorzugen, welche sie dann später mangels Arbeitsstellen zu akademischen Taxifahrern und verborten Linken machen.

    Mein chinesischer Stiefson steht hier kurz vor dem deutschen Abitur. Er ist bereits durch chinesische Auswahlmühlen gegangen, die sind brutal und verzeihen nichts, wer durch das Sieb fällt, bekommt keine zweite Chance. Auch eine Methode eine Elite zu züchten. Ich bevorzuge unsere hier.

    Einzige Voraussetzung: FLEISS
    Die Förderung von sozial Schwachen bei entspr. Leistungsnachweis ist im Vergleich vorbildlich, das sage ich als Kind eines kleinen Angestellten.

  30. Klar sind die Asylbewerber aus islamisch dominierten Ländern mit Abstand normalerweise an der Spitze.

    Die Umsetzung islamischer Regelungen und Denkweisen in den Herkunftsländern macht diese Länder zur unerträglichen Hölle, aus der Massen bloß weg wollen.

    Ähnlich den kommunistischen „Paradisen“.

    Der Unterschied ist aber gewaltig: Während Flüchtlinge aus dem Kommunismus von selbigem die Nase voll hatten –

    kommen sehr viele aus dem islamischen raum und sind der Ansicht, alles in ihren Herkunftshöllen habe nichts mit dem Islam zu tun und selbiger solle in ihrer neuen heimat auch zur dominierenden, herrschenden Gesellschaftsform werden.

    Unterstützt von unendlich verblödeten Selbsthassern in unseren Ländern.

  31. Dann doch wohl nicht sein!

    Die befreiten aus Afghanistan und Irak, die lupenrein demokratisierten aus der Türkei?

    Wie geht das denn, dass die überhaupt anerkannt werden?

    Was läuft denn da schief bei denen zu hause?

  32. Jetzt sogar mit eigener Partei: Die BIG Partei.

    Die Wahlwerbung ist absolut bezeichnend, siehe hier:
    http://bw.bigpartei.org/sites/default/files/startseite.jpg

    „Für eine gemeinsame Zukunft“ abgebildet sind drei Kinder ein schwarzafrikanisches, ein türkisch-aranbisches und ein slawisch/osteuropäisches Kind.
    Das sagt uns: So sieht BIG die Zukunft in Deutschland. Kinder von Deutschstämmigen haben keinen Platz mehr in dieser Zukunft.
    Wie Thilo sagte „Deutschland schafft sich ab!“

  33. #4 Honest
    Die boomende Türkei???? Alles nur heisse Luft

    Hierzu ein interessantes Buch über die boomende Schattenwirtschaft vor allem in der Türkei:

    Jürgen Roth (2000): Schmutzige Hände – Wie die westlichen Staaten mit der Drogenmafia kooperieren

    Auf über 50 Seiten befasst sich der Autor mit der (Mafia-)Situation in der Türkei: Erschreckend wie der türkische Staat am Milliardengeschäft des Heroinschmuggels-/herstellung mit verdient. Dieses Geld wird nicht nur für Geheimdienstoperationen aufgewendet u. a. in (West-)Europa und Deutschland, sondern ist mittlerweile ein krisensicherer Einnahmeposten des türkischen (Schatten-)Haushaltes.
    Ferner werden vom Militär und Geheimdienst bewachte, mobile Heroin-Labore in der Osttürkei ausführlich beleuchtet. Des Weiteren die Transportwege von Rohopium, Morphinbase und Heroin aus Afghanistan und die Verteilung dieser über die Türkei in ganz Europa und
    z. T. USA (mit der ital. Mafia) dargelegt.

    Entgegen der weit verbreiteten Annahme, die Graue Wölfe-Partei MHP verdiene alleinig am Heroingeschäft, belegt der Autor, dass die Mitwisserschaft und Kooperation durchweg in allen Parteien und Staatsorganen vorliegt.

    Hier noch ein lesenswerter Artikel zur Thematik:

    Düstere Parallelwelt

    Der Unfall von Susurluk offenbarte eine bis dahin kaum vorstellbare Symbiose von Politikern, Polizisten, Justiz und Militärs mit den ultranationalistischen Grauen Wölfen, mit Heroinhändlern und Mördern. Dieser tiefe Staat, der offenbar nach wie vor existiert, wird verdächtigt, nicht nur Killer zu beschäftigen, sondern auch den Drogenhandel zu kontrollieren und Kontakte bis hoch in die politische Elite des Landes zu pflegen.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

    …und ein nettes Video

    http://www.youtube.com/watch?v=d3vI8K_tsPc

  34. #39 Eurakel (17. Aug 2011 09:37)

    Ganze 3 verfolgte Christen wurden aufgenommen!

    Danke für die Info, genau das habe ich schon immer befürchtet!

    Und selbstverständlich achtet man hier in Gutmenschtanistan darauf, dass der Problem-Mix der Entsendeländer: zb. Christen-Moslems, Türken-Kurden, Sunniten-Schiiten, verfeindeter Clan A – Clan B, verfeindeter Stamm A – Stamm B, Aufständische – Nichtaufständische, etc… stets erhalten bleibt und möglichst noch im selben Asylantenheim unterkommt!

  35. Zum Nachdenken: gestern abend teilte man in der ARD den verblüfften Zuschauer mit, dass seit den Anfängen des arabischern Frühlings, 50.000 arabisch-islamische Migranten über das Meer illegal nach Europa eingewandert sind.

    50.000! Und die Politik lässt es einfach geschehen….top

  36. Asylanten aus der Türkei???

    Nach der Propaganda der rotgrünen ist die Türkei doch ein Hort der Demokratie und der Freiheitsrechte.

    Ja, was denn nun???

  37. Es ist zwar schon so, dass die Asylanträge in den allermeisten Fällen negativ beschieden werden. Der Asylsuchende kann dann gegen einen negativen Bescheid klagen. Hier ein Zitat aus einer Pressemeldung des Verwaltungsgerichts Freiburg über seinen Geschäftsgang 2009.

    In den Hauptsacheverfahren hatten die Kläger in allgemeinen Verwaltungsrechtsachen in 8,9%, in Asylrechtsverfahren in 28,5% der vom Gericht streitig entschiedenen Fällen ganz oder teilweise Erfolg. Daneben ist zu berücksichtigen, dass es in allgemeinen Verwaltungsrechtsachen in insgesamt 9,2% aller Hauptsacheverfahren zum Abschluss eines gerichtlichen Vergleichs und somit zu einem Teilerfolg der Kläger kam.

    Das bedeutet also, wenn man als Bürger gegen einen Bescheid der Verwaltung klagt, hat man in Freiburg so gut wie keine Erfolgschance. Nicht mal jeder Zehnte hat Erfolg. Die 9,2%, die angeblich einen Teilerfolg erzielen, sind solche Fälle, bei denen das Gericht einen Schummelvergleich anbietet, bei dem die Behörde Recht bekommt und der Kläger von der Erfolglosigkeit seiner Klage überzeugt wird.
    Zieht jedoch der Ali gegen einen Asylbescheid vor das Freiburger Verwaltungsgericht, bekommt er in 28,5% aller Fälle schon in der ersten Instanz Recht. Das sind Verfahren, die den Steuerzahler richtig kosten, denn er muss nicht nur für die Gerichtskosten und den Anwalt des Alis aufkommen sondern auch noch für Dolmetscher und Übersetzer. Wenn der Ali keinen Erfolg hat, bedeutet das natürlich nicht, wie wir alle wissen, dass er Deutschland verlassen muss. Selbst wenn er in allen Instanzen erfolglos ist, bleibt er uns erhalten, weil er ja dann schon so lange in Deutschland ist, dass man ihm nicht mehr zumuten kann, das Land zu verlassen.

    In Asylstreitigkeiten sind die Hauptherkunftsländer Türkei, Irak und Kosovo.

    Die Asylstreitigkeiten dienen also überwiegend dazu, unser Land zu islamisieren und bestätigt Kewil.

    http://vgfreiburg.de/servlet/PB/menu/1252281/index.html?ROOT=1192792

  38. #42 Dionysos

    Man stelle sich vor, die zw. ´61 -´89 gekommenen DDR-Flüchtlinge hätten nichts eiligereres zu tun gehabt, als überall in der neuen BRD-Heymat™ massenhaft SED-Parteizentralen zu gründen!

    …und unsere Volksvertreter hätten dazu nur lakonisch erklärt, dass hab nix mit kommunistischer Unterwanderung zu tun, sondern sei nur eine harmlose Tradition™ aus Gründen des DDR-Heimwehs™…

  39. Ich frage mich wieviele von denen Christen sind. Das wäre selbst bei den Türken langsam ein Asylgrund…

  40. #9 kewil

    Ist es mittlerweile nicht einfacher als Moslem hier Asyl zu bekommen,statt als Christ?

    #8 Ausgewanderter (17. Aug 2011 07:45)
    „#3 Miklos (17. Aug 2011 07:41)

    Geburten-Dschihad!“

    Geburten und Einwanderungsjihad natürlich.

  41. Ich frage mich wieviele von denen Christen bzw. Nicht-Mohameddaner sind. Das wäre selbst bei den Türken langsam ein Asylgrund…

  42. Die Sozen-Soldateska weiß genau Bescheid!

    Körting (Berlin, SPD):

    Man wisse leider nichts über den oder die Täter, so Körting. Es gebe teilweise einen linksextremistischen Hintergrund. Inzwischen spiele aber auch die Nachahmung eine große Rolle.

    Aha!
    Jetzt wissen wir auch Bescheid!
    Man weiß nichts über die (linken!) Täter, abe die Nachahmung spielt eine große Rolle!

    Jetzt müssen also Nachahmer für die roten Brandstifter herhalten!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,780646,00.html

  43. OT: Ach, der „Deutschland“funk hat’s heute wieder ganz schwer:

    In seinem Journal am Vormittag geht es heute um

    „Integration durch Wohneigentum – Wie können sich Migranten in Deutschland heimisch fühlen?
    Live aus der Keupstraße in Köln-Mülheim“

    Jedem Türken, der – wie zu vermuten war – in der Kölner Keupstraße wohnt, ist auf 100 Meter anzuhören, dass er erst seit 30 oder 40 Jahren in Deutsland lebt und noch keine Seit hatte, die swere Sprache zu lernen. Aber er kann schon fließend der deutschen Gesellschaft Vorwürfe machen, dass sie noch nicht soweit ist, in Jubel auszubrechen, wenn ein Türke bei ihr einziehen will.

    Und die Reporterin hängt ehrfürchtig jedem an den Lippen, als würde sie grade die Frohe Botschaft aus dem Mund des Propheten selber hören. Dann aber – wehe: Von irgendwoher taucht eine Gruppe von vermutlich Ministranten aus Österreich auf, die sich ungefragt ans Mikrofon drängt, und die Reporterin quält sich eine saudumme Frage nach der anderen ab, vollkommen hilflos, was sie mit diesen Ungläubigen anfangen soll.

    Widerlich.

  44. #12 Andre (17. Aug 2011 08:07)

    Diese Zahlen werden nach offizieller Direktive NICHT ERHOBEN bzw. – sollten sie dennoch inoffiziell erhoben werden – ist es VERBOTEN, sie weiterzugeben. Sarrazin erzählt diese Geschichte bei seinen Vorträgen recht gern und ausführlich.

  45. #45 Stracke (17. Aug 2011 10:05)
    #4 Honest
    Die boomende Türkei???? Alles nur heisse Luft

    DIE AHK Ankara erstellte 2004 eine Studie

    Unser Leben heißt Mafia

    Die Geschäfte der Türkenmafia florieren: Firma handet mit Mord, Überfall, Drogen etc
    Die Kriminellen erwirtschaften rund 60 Milliarden US-Dollar im Jahr. Das ist ein Viertel des Bruttoinlandsproduktes!

    >i> das war vor 8 Jahren .. heute sind es gewaltig Mehr !

    Rabiate Geschäftspraktiken sind der entscheidende Wettbewerbsvorteil der Mafia. Wer mordet, raubt, verprügelt, vergewaltigt und droht, der braucht die legale Konkurrenz nicht zu fürchten.
    Die Mafia ist inzwischen in so vielen Lebensbereichen der Türken tätig, dass die Handelskammer Ankara ihrer Untersuchung den Titel „Unser Leben ist Mafia“ gab.
    Auch Defizite in der türkischen Justiz und der Bürokratie beflügeln die Mafia, sagt Sinan Aygün, der Chef der Handelskammer Ankara: Viele Türken seien inzwischen der Meinung, dass es dumm sei, die Gesetze zu befolgen – wenn mit der Mafia doch alles so glatt läuft.

    http://www.news.at/articles/0429/15/87034/die-geschaefte-tuerkenmafia-firma-mord-ueberfall-drogen

  46. #50 unrein

    ja, mindestens. Es lässt sich problemlos steigern (Ihr Text danach):

    Die hiesigen politischen Eliten würden die neuen Kommunistenschulen mit einweihen, sie würden staatliche Gelder in manchen Fällen dafür locker machen.

    Sie würden uns erzählen, alles, was in den sozialistischen Ländern an Schlechtem passiert, habe NICHTS mit dem Sozialismus zu tun. Dieser sei ein Riesenglück für die Menschheit und stehe für Toleranz, Gerechtigkeit, Glück und und und…..

    Alle sozialistischen Staaten würden den Sozialismus nur missbrauchen.

    Ihr Text:

    Man stelle sich vor, die zw. ´61 -´89 gekommenen DDR-Flüchtlinge hätten nichts eiligereres zu tun gehabt, als überall in der neuen BRD-Heymat™ massenhaft SED-Parteizentralen zu gründen!

    …und unsere Volksvertreter hätten dazu nur lakonisch erklärt, dass hab nix mit kommunistischer Unterwanderung zu tun, sondern sei nur eine harmlose Tradition™ aus Gründen des DDR-Heimwehs™…

    ————————————

    Übrigens sagten 1946 bei einer größeren Umfrage in Österreich rund 40 % der Bürger, der Nationalsozialismus sei eine gute Weltanschauung, die nur schlecht umgesetzt wurde.

  47. Frag mich überhaupt, warum es muslimische Asylbewerber gibt. Werden sie etwa von den Minderheiten in ihren Ländern verfolgt??

  48. Ohhh, die „Deutschland“funk-Reporterin fragt jetzt tatsächlich, warum in der Kölner Keupstraße, die von den Bewohnern liebevoll Klein-Istanbul genannt wird, alle italienischen, griechischen und anderen Restaurants verschwunden sind, die es früher dort gegeben habe.

    Sie kriegt einiges zu hören, aber keine Antwort. Erinnert mich an die Geschichte des Osmanischen Reiches, das es vor hundert Jahren auf einmal gar nie gegeben hat.

  49. #55 Fensterzu (17. Aug 2011 10:59)
    ich habe die letzten Minuten dort zugehört.

    Ganz interessant die Frage, warum die italienischen Eisdielen und andere nicht-türkische Geschäfte aus der keupstraße verzogen sind. Darauf gab es nur die lächerliche Antwort, dass in anderen Teilen Mülheims mehr Italiener wohnen würden….. Ansonsten nur Rätselraten. Dabei ist doch wohl klar, warum: Wo sich so eine geballte türkische community entwickelt, gibt es Monokulti und wer kann, zieht weg.

  50. #59 Fensterzu (17. Aug 2011 11:29)
    zeitgleich……

    Ich kenne die Keupstraße nicht, aber vielleicht gibt es ja unter den Lesern hier jemanden, der den Wandel dieser angeblich so tollen MultiKulti-Meile in den letzten 20 Jahren beschreiben kann?

  51. # 62

    Das ist nicht nur in Köln so, sondern auch z. B. in Nürnberg. In der Südstadt von Nürnberg machen derzeit wöchentlich Geschäfte deutscher Inhaber zu. Die Ladenlokale stehen dann einige Wochen leer, dann geht ein türkischer Friseur, türk. Fingernagelstudio, Dönershop, Gemüsehändler oder Handyshop rein. Inzwischen gibts im Umkreis von 500m Luftlinie um mein Domizil rund 50 türkische Friseure, wo vor 50 Jahren nur rund 5 deutsche Friseure waren. Die türkischen/arabischen Handyshops und Döner kann man nicht zählen. Selbst Pizzerien werden von Pakistanis übernommen, die Italiener über die höhere Pacht rausgedrängt.

  52. #61 johann (17. Aug 2011 11:30)
    Wo sich so eine geballte türkische community entwickelt, gibt es Monokulti und wer kann, zieht weg alle anderen flüchten!

  53. Das Problem mit den Zahlen ist aber, dass Nichtasylanten aus der Türkei in den Zahlen nicht enthalten sind, so Importbräute, Importbräutigame, Familiennachzug Oma, Opa, Enkel, Vater, Mutter…

    Erst Asyl beantragen, dann beginnt der Nachzug…!! Denn man kann ja einen Minderjährigen nicht alleine in Deutschland lassen, da muss die Großfamilie mit 100 Personen natürlich nachziehen. Geld ist ja genügend im Hartzer und Sozial-Topf….

  54. Die meisten Asylanten sind schlicht keine Flüchtlinge sondern Einwanderer in unsere Sozialsysteme, die ihnen hier ein sehr bequemes Leben ermöglichen. Das bekommt man nur in den Griff, wenn man monetäre Zahlungen an Asylanten schlicht einstellt und stattdessen mit einfachen Unterkünften und Essen hilft. Ein echter Asylant wird dankbar für seine Lebensrettung und eine Grundversorgung sein. Die anderen werden erst gar nicht mehr kommen, wenn sich diese Vorgehensweise in den Herkunftsländern herumgesprochen haben würde. Wer tausende von Euro für seine Schleusung nach Europa bzw. nach Deutschland zur Verfügung hat, ist kein Flüchtling.
    Noch krasser finde ich es, wenn die Ankömmlinge in Deutschland nach der Landung auf dem Flughafen keinen Paß mehr und ihr Herkunftsland plötzlich vergessen haben.

  55. @dw-seneca (17. Aug 2011 13:06)

    Guter Kommentar! Man kann es sicher nicht verallgemeinern aber warum kommen so viele Menschen aus unfreien islamischen Ländern in unsere freien Länder und laufen hier dann wieder den Moscheevereinen in die Arme, die dafür sorgen, dass sie Teil der Parallelgesellschaften werden, die hier alles aber nicht die Freiheit anstreben? Sie „fliehen“ vor etwas, das sie dann da wider etablieren wollen, wohin sie geflüchtet sind?
    Warum sind sie dann überhaupt gekommen?
    Vermutlich weil man ihnen verraten hat, dass man bei uns erhobenen Hauptes und völlig legal das erarbeitete Geld anderer Leute einfordern kann, ohne dafür eine Leistung zu bringen.

    Den Flüchtlingen kann man da kaum einen Vorwurf machen – wo das Angebot besteht, werden auch die Leute nicht fehlen, die es annehmen.
    Das System ist das Problem.

    Als man damals so zahlreich der europäischen Kultur ferne Menschen aus der Türkei als Gastarbeiter anwarb, war das der erste Fehler.
    Wenige Türken hätten sich wahrscheinlich problemlos und automatisch irgendwann integriert.
    Dann glaubte man, die gehen irgendwann wieder, forderte nicht den Spracherwerb ein und liess sich verkapselnde islamisch/ türkische Parallelgesellschaften entstehen – der zweite Fehler.
    Als die ersten Probleme sichtbar wurden, einigte man sich darüber, nicht darüber zu sprechen und Leute zu verteufeln, die es doch taten – die Probleme wurden unkritisiert immer größer – der dritte Fehler.
    Jetzt ist man sich einig, den vierten Fehler zu begehen, indem man weitere Stärkung der eh schon expandierenden islamischen Parallelgesellschaften zulässt, indem man Anreize schafft oder beibehällt, dass noch mehr der europäischen Kultur fernen Menschen darin einwandern, ohne eine Aussicht zu haben, das diese Leute sich in unsere Gesellschaft wirklich integrieren.
    Die Rede ist natürlich nicht von Chinesen oder Japanern oder von Leuten, für die Religion völlige Privatsache ist – da ist „Kulturferne“ auf Dauer überhaupt kein Problem.

  56. Klar sind die Asylbewerber aus islamisch dominierten Ländern mit Abstand normalerweise an der Spitze. …

    by Dionysos
    ——————————-

    Ja aber was wollen wir hier mit denen? Die haben in ihren Herkunftsländern schon nichts auf die Beine gestellt, und hier werden die das auch nicht.

    Wo der Islam herrscht, ist Armut. Bildung und Fleiß haben dort eine andere Bedeutung.
    Daher dürften die meisten Asylanten tatsächlich Wirtschaftsflüchtlinge sein!

  57. Ja, wo geht es ihnen so gut – wie in diesem Schlaraffenland, und laut Wulffchen „gehört doch der Islam zu Deutschland“ ergo gehören doch alle Muslime zu Deutschland. Also, nur hereinspaziert, hereinspaziert. Wir ham’s ja. Nur – wie lange noch?
    Meiner unnötigen Meinung nach, sind all diese finanziellen, wirtschaftlichen und atomaren Problemchen – nur Nebelkerzen, weil sich die Herrschaften schon vor den 40 Millionen Muslime in Europa (zu Recht) fürchten, und das tumbe Volk mit aufgebauschten Nebensächlichkeiten – benebeln wollen.
    Denn es dürfte jetzt ziemlich klar sein, dass die EU wieder auseinanderfällt, der Euro – „!baden“ geht, und wir -unsere Bereicherer nicht in alle Ewigkeit bezahlen können oder wollen.
    Muslime haben 57 Ländert, da sollen sie zurück. Keiner hat sich noch „integriert“, denn „integriert“ ist ein Muslim nur im Islam.
    Wenn Wulff, Merkel, Guttenberg, Polenz, Gabriel und die gesamte Grünen -Elite den Islam wollen, sollen sie halt mitgehen. Da haben sie dann ihre „bunte“ Kultur.
    Ich möchte meine Kultur behalten, und wer braucht die Hass& Gewaltkultur des Korans, des Islams?
    Nobody! Diese feindliche Einwanderung war von vorne herein eine reine Schnapsidee.
    Weltweit gibt es 2.1 Milliarden Christen. Die sind unserer Kultur näher, und fleissiger.
    Wer „Allahu Akbar ruft und sowas braucht – back to the roots!

  58. Seit ich PI-Leser bin habe ich immer weniger Lust mit meinen Steuerabgaben dieses Pack von Islamischen Drückebergern und Scheinasylanten auch noch zu unterstützen.

    Es sollten viel mehr Deutsche hier auf PI mal mitlesen.
    Denen würde eine Mega Licht aufgehen und MultiKulti und „Islam ist Frieden“ Gehirnwäsche wäre schnell vorbei.

    Aber leider glaubt fast jeder was er im Deutschen Propaganda Fernsehen sieht und hört.

    Wenn man versucht den Leuten mal die PI-Seite der Medaille zu erklären wird man fassungslos angeschaut als käme man vom Mond.

    Was ist nur los mit uns Deutschen!
    Ja ich glaube auch langsam „Deutschland schafft sich ab“!

  59. @ #73 Badenser

    Wenn man versucht den Leuten mal die PI-Seite der Medaille zu erklären wird man fassungslos angeschaut als käme man vom Mond.

    Es dauert ein paar Wochen bis Monate bis sich die bisherigen synaptischen Verbindungen im Gehirn lösen und neue Denkbahnen angelegt sind. Mir hat es anfangs die Sprache verschlagen als ich hier mitgelesen habe.

    Habe zum Beispiel mehrere Wochen gebraucht, den oft gehörten Satz „Juden, Christen und Muslime glauben alle an den selben Gott“ aus meinem Hirn zu löschen. Man hat uns ja die letzten Jahre mit dem Mist regelrecht programmiert.

  60. #5 Andre (17. Aug 2011 07:42)

    Ansonsten dürfte meiner Meinung nach nur Asyl an Personen gewärt werden (so sie denn Moslems sind), wenn sie öffentlich abschwören!

    Das halte ich für eine absolut sinnvolle, berechtigte und vertretbare Forderung. Wir sollten sie hier und andernorts immer wieder mit klar nachvollziehbaren Argumenten in die Diskussion einbringen. So wird sie ganz allmählich in das öffentliche Bewusstsein einsickern!

Comments are closed.