Es gibt auch noch gute Nachrichten: die Vorzeige-Abschaffer des deutschen Volkes, die Grünen, stürzen im aktuellen ZDF-Politbarometer auf 20 Prozent ab. Das ist zwar immer noch erschreckend viel, aber weit entfernt vom Höchstwert zu Fukushima-Zeiten. Damals hätten es die Grünen laut Umfragen auf 30 Prozent gebracht.

Deutschlands beliebtester Politiker ist mit Peer Steinbrück von der SPD jemand, der nicht all zu oft in der Öffentlichkeit in Erscheinung tritt, zumindest im Vergleich zu anderen Spitzenpolitikern. Aber das ist vielleicht auch das beste, was ein Politiker aus dieser Generation tun kann: nichts. Denn dann ist zumindest der Schaden nicht so groß.

Auf Steinbrück folgt der ehemalige Kanzlerkandidat der SPD und Schröder-Klon Frank-Walter Steinmeier, auf Platz drei liegt Thomas de Maizière (CDU), darauf folgen Finanzminister Wolfgang Schäuble und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Gänzlich in der Versenkung verschwunden ist auch weiterhin die FDP. Sie käme derzeit auf vier Prozent der Stimmen, was angesichts ihres vollkommen abhanden gekommenen liberalen Profils kein Wunder ist. Sieben Prozent der Deutschen würden indes ihren Mangel an politischer Bildung durch ein Kreuz bei der Linkspartei zum Ausdruck bringen, wenn denn heute Wahlen wären.

image_pdfimage_print

 

67 KOMMENTARE

  1. Na, das nächste mediale Großereignis wird doch wieder von den Linksgrün_Innen ausgenutzt, egal wie. Sonst gibt es ja nur „dagegen“-Themen. Der deutsche Michel springt doch über jedes Stöckchen, das hingehalten wird…

  2. Grüne wären schon vor 30 Jahren abgestürzt, wenn die SPD Schmidt und Börner gefolgt wäre.

    Meine Mutter alte Sozialdemokratin.“Grüne sind Geisteskranke !“

  3. Abwarten … nach dem ihnen die Themen ausgegangen sind und im Prinzip nur noch ein Sammelbecken von Querulanten die keine Autobahn oder Industriegebiet bei sich in der Nachbarschaft wollen haben die ja jetzt wie im „Edelweiss“ Bericht eine völlig neue Thematik gefunden.

  4. Grüne sind Deutschfeinde, Mohammedanerfreunde und Terroristensympathisanten….
    von daher geht das schon in Ordnung mit der fallenden Wählergunst

  5. Tja, es kann nicht immer ein Fukushima geben. Und wenn man in der Regierungsverantwortung ist (siehe BaWü) dann kann man je schlecht gegen viele Sachen sein, die schon z.B.: die CDU beschlossen hat (Stuttgart 21).

  6. Wahlen werden durch zuvor stattgefundene Ereignisse von grosser Bedeutung stark beeinflusst. Bereits das grosse vorgegangene Ereignis ist dabei schon grösstenteils vergessen, das ist nun mal so in der heutigen Zeit der Dauer-Informationsflut. Dies werden die Politprofis auch schon festgestellt haben und langsam wird man aufpassen müssen, dass solche Ereignisse nicht aus wahltaktischen Gründen noch heraufbeschworen oder ausgelöst werden. Es hat genug Kostgänger auf dieser Welt, welche für Geld sehr viel zu machen bereit sind.

  7. Wirtschaftsforscher:
    Sparprogramme lösen soziale Unruhen aus
    http://www.welt.de/wirtschaft/article13542084/Sparprogramme-loesen-soziale-Unruhen-aus.html

    Alles klar! Wir brauchen mehr Sozialhilfe für noch mehr Elendsmigranten in Deutschland und Europa!!! 🙁 Nur wenn wir unseren neuen Mitbürgern hier ein Schlaraffenland offenbaren, dann tun sie uns nichts. Wenn uns das Geld ausgeht sind wir selber Schuld, denn dann können die uns nicht mehr brauchen.

    Deutschland schafft sich ab… aber das wissen wir ja schon lange.

  8. Das ist zwar immer noch erschreckend viel, aber weit entfernt…..

    wahrlich erschreckend, dass eine partei ohne
    jeglichen realitätsbezug solche werte überhaupt erreichen kann.
    diesbezüglich ist deutschland wirklich ein
    einzelfall.
    die hoffnung bleibt aber, dass dieser üble spuk
    endlich ein ende hat.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST IMMER NOCH DAS GRÖSSTE SPUKSCHLOSS

  9. Aber das ist vielleicht auch das beste, was ein Politiker aus dieser Generation tun kann: nichts. Denn dann ist zumindest der Schaden nicht so groß.

    In der Tat. Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Diese Generation hat nicht nur Deutschland, sondern alle westlichen Gesellschaften ausgeplündert und irreparabel geschädigt. Von jungen, wirtschaftlich und wissenschaftlich weltweit führenden Wirtschaftswundergesellschaften mit solidarischen Sozialsystemen zu überschuldeten, überalterten egoistischen Multikultigesellschaften mit dem Bildungsniveau der Dritten Welt die von der Substanz leben. Von der Substanz der nachfolgenden Generationen die sowiso gleichgültig sind.

  10. „Herrlich“ diese linken Ganoven und Diebe wie dieser Wirtschaftsforscher Hans-Joachim Voth
    http://www.welt.de/wirtschaft/article13542084/Sparprogramme-loesen-soziale-Unruhen-aus.html

    In Ländern, in denen es eher zu Unruhen kommt, kämpft man auch mit höheren Schulden. Es gibt eine Obergrenze der Verschuldung, über die man nicht hinausgehen kann. Aber bei der Steuererhöhung weiß ich nicht, ob wir die Obergrenze schon erreicht haben: Vor 100 Jahren hätten wir alle gesagt: schon fünf Prozent Einkommensteuer sind undenkbar. Und niemand konnte sich eine Welt vorstellen, in der der normale Mittelklassebürger locker die Hälfte seines Einkommens für Steuern und steuerähnliche Abgaben ausgeben muss.

    Genau das sage ich ja schon lange, alle Einkommen auf Harz4 runterpfänden und damit den Rest der Welt beglücken. Dann haben wir de DDR 2.0 erreicht. Oder was ich hoffe einen Volksaufstand gegen den TEURO und das ganze linksgrüne Banditensystem.

  11. Tja Frau Künast, den Bürgermeisterposten können Sie ja wohl vergessen. Schade was?
    😀 😀 😀

  12. Die Grünen haben in ihrer Regierungszeit KEIN einziges Atomkraftwerk abgeschaltet. Die Grünen werden auch in der Amtszeit in BW nicht Stuttgart 21 verhindern.Der ehemalige Außenminister Joschka Fischer, dessen Friedens- und Kriegserfahrung wahrscheinlich auf das Werfen von Pflastersteinen in Frankfurt beruhte, schickte Deutsche Soldaten in den Kosovo-Krieg.

    Sie belügen das Volk nach Strich und Faden.

  13. Nachdem nur homosexuelle Moslems die Grünen wählen dürfen, weil eine Hauptstadt der Schulen und Lesben mit dem Islam nicht vereinbar ist, sinkt auch die Zustimmung!

  14. War das Merkel jetzt bei den Grünen oder bei der SPD? Ist die Künast bei der CDU, oder doch bei der FDP?

    Die Polit-Fratzen sind mittlerweile austauschbar; das würde das Wahlviech in Deutschland noch nicht mal mehr bemerken.

    Traurig, aber wahr…

  15. Ein Mensch ist durchaus kein Prophet,
    doch weiß er wie es weitergeht.
    Die guten Zeiten sind zu Ende,
    es hebt sich ab die Zeitenwende.
    Europas ganzes Missgeschick
    enthüllt sich seinem Zukunftsblick.
    Deutschland verrottet und verroht!
    Gewalt wird Bürgern angedroht
    von den moralisch hoch gestellten,
    die als die besseren Menschen gelten.
    Kaum ist der braune Spuk vorbei,
    hört man schon wieder Hassgeschrei.
    Doch gute Menschen sind es nur
    der grünen Öko-Diktatur.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  16. Seltsam. Zwei Tage vor der Wahl am 18.Sept. fällt im Großraum Berlin der Strom aus. Der Verkehr bricht zusammen, Einkaufen im Supermarkt nur noch mit Barzahlung und ohne Kassenbetrieb. Einigen Notstromagregaten im Regierungsviertel fehlt der Treibstoff. Die Wahl wird teilweise im Dunkeln stattfinden.

  17. @ #6:
    —————————–
    Grüne sind Deutschfeinde, Mohammedanerfreunde und Terroristensympathisanten….
    von daher geht das schon in Ordnung mit der fallenden Wählergunst
    ——————————–

    Die Grünen sind schlicht unmenschlich bis hin zu menschenverachtend: Jeder Feldhamster und jeder Strauch erfährt den vollen Schutz und die volle Sympathie der Grünen. Die eigenen Mitmenschen sind dagegen für die Grünen wertlos und verzichtbar. Ich würde sagen, dass viele Grüne, vor allem die Alt-68er, an einer schweren psychosozialen Störung leiden. Diese wird dann gegen die Gesellschaft und gegen die eigenen Mitbürger gerichtet.

  18. Eigentlich schade, ich hätte Herrn Künast gerne in Verantwortung gesehen!

    Denn die Grünen sind eigentlich nur dumme Schwätzer. Sie versprechen alles, sind aber gleichzeitig gegen alles.

  19. Tja, ich habe mit einem gewissen befriedigten Grimm die Stellenabbaupläne von E.ON zur Kenntniss genommen, war zumindest im bayerischen Rundfunk gestern und heute regelmässig Gegenstand von Kurzreportagen.
    Ich denke die Leute merken jetzt, dass sie die Quittung für ihr medial unterstützes spontanes Einnässen nach Fukushima bekommen.
    10.000 gutbezahlte Mittelschichtjobs wie bei E.ON wachsen in der Republik nicht mehr auf Bäumen, dass wissen vor allem die gerade erst frisch bekehrten Grünwähler am besten.
    Guten Morgen Michel, Angst war nie ein guter Ratgeber, Panik schon gleich 3x nicht !

  20. Ohne ihre AKW´S fallen die hoffentlich ins Bodenlose! Ich wundere mich nur immer wieder wieviele leichtgläubige und beeinflußbare Menschen es in unserem Land gibt. Da geht irgendwo am Arsch der welt ein AKW hoch und schon steigen bei uns die Grünen auf fast 30%, das hat doch mit intelligenten Menschen nicht mehr zu zun…

  21. # 13 Fragezeichen

    Ich muß Ihnen in einem Punkt widersprechen.Wir haben nicht die DDR 2.0 sondern die BRD 1.0.Gegen die heutige Politik,war die Politik der SED geradezu nationalistisch gewesen.Die Sozialleistungen kamen Kai,Uwe,Silke und Anja zugute und nicht wie heutzutage Abdullah Ali,Hatice und Murat.

  22. #27 Anti-EU (12. Aug 2011 19:42)

    Die Gesellschaft, aber vor allem die Jugend, sind doch komplett entpolitisiert und werden von den Medien politisch korrekt eingelullt. Das hat „von oben“ verordnete Methode. Der Bürger wird überhaupt nicht zu reflektiertem Denken angehalten, sodass die Herrschaften an der Macht weiter ihre Spielchen abziehen können. Wenn’s dann sein muss, wird die Nazi und Breivik-Keule ausgepackt und das Volk verkriecht sich wieder ins Duckmäusertum.

  23. #12 bundeskanzlersarrazin

    Aber das ist vielleicht auch das beste, was ein Politiker aus dieser Generation tun kann: nichts. Denn dann ist zumindest der Schaden nicht so groß.

    In der Tat. Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

    Mir fällt da einiges ein: zurücktreten, in Rente gehen, auswandern, abdanken, untertauchen, 10 Jahre Urlaub machen, den Job wechseln, sich selbst in die Psychatrie einliefern 🙂

  24. Sehr geehrter Herr Doll,
    ich bin 67 und glücklicher Opa von mehreren Enkeln. Nachrichten von „Sexualaufklärung“ für Grundschüler oder in Kita´s erregen und ekeln mich sehr. Ich will nicht näher auf die für mich einfach nur perverse Idee eingehen einem 6 jährigen verschiedene Sexualpraktiken zu erklären wie zB Schwul, Lesbisch ect um nur die Hauptsächlichen zu nennen. In einer bestimmten Partei wird sogar gefordert den „einvernehmlichen „Sex mit Kindern straf frei zu stellen; den entsprechenden Paragraphen im StGB zu streichen. Man hat sich bis heute dort nicht von diesem Anliegen distanziert; obige „Aufklärungen“ sind nach meiner Lebenserfahrung Bemühungen Kindern und Eltern etwas als „normal“ zu verkaufen, was unserer Ethik vollkommen widerspricht.
    Meine Frage zu dieser Sache:
    Wie stehen Sie und ihre Partei zu der Frage des „Gender-Mainstreaming“

    http://www.abgeordnetenwatch.de/marc_doll-417-45760.html#questions
    **********
    Schreibt und schreibt und schreibt. Es wird schon etwas hängenbleiben

  25. Wenn die Grünen wieder ein Thema für sich beanspruchen können werden die es tun. Dichtigkeitsprüfungen von Kloschüsseln, Reinhaltegebot von Altbierdosen, Elektrosmog beim Tretroller u.s.w

  26. Ah ja, deshalb rufen die Grünen in Berlin auf ihren Wahlplakaten zur Briefwahl auf. Ob das allerdings was bringt, möchte ich bezweifeln. 🙂

  27. Endlich!

    Mit den Grünen ist der Linksextremismus in die bürgerliche Mitte der deutschen Gesellschaft vorgerückt. Die Grünen haben eine Schnarnierfunktion zu gewaltbereiten linken Gruppen (Autonome, Antifa, Parkschützer etc.). Ein Großteil ihres Führungspersonals stammt aus den kommunistischen K-Gruppen der siebziger Jahre.
    Das ist in etwa so, als wenn es heute gesellschaftlich völlig ok wäre wenn ehemalige rechtsextreme Skinheads Führungspositionen in der CDU inne hätten. Aber auf dem linken Auge ist die bundesdeutsche Gesellschaft je offensichtlich blind. Man schaut weg anstatt mutig und mit Zivilcourage in einem breiten bürgerlichen Bündnis für eine offene und demokratische Zivilgesellschaft zu demonstrieren. Eine Aufarbeitung einer der dunkelsten Kapitel der neueren deutschen Geschichte, der 60 er und 70 er Jahre der Stasiverstrickungen und offenen Kollaboration eines erheblichen Teil der deutschen Linken mit dem DDR Regieme ist bis heute nicht erfolgt. Wann stellen sich die Grünen eigentlich einmal moralisch ihrer eigenen schlimmen Vergangenheit. All jene die Mao und Pol Pot hochleben ließen während in diesen Ländern gleichzeitig millionenfache Massenmorde an Regiemegegenern stattfanden. Wann werden endlich einmal kritische Fragen an die Cohn-Bendits, Fischers und Roths bezüglich ihrer oft heimliche Sympathie für den RAF Terror gestellt.
    Wann befreien wir uns endlich von dreissig Jahren grünem Muff in Medien, Schulen, Universitäten und Gerichten. Von der geistigen Unterdrückung aller Andersdenkenden durch die Political Correctnes. In Deutschland muss man endlich wieder mehr Demokratie und Meinungsfreiheit wagen, wieder dem totalitären Ungeist der grünen Rotweinstammtische.

  28. #23 landsman (12. Aug 2011 19:38)

    Solche Menschen nennt man Misanthropen.
    Sie hassen ihre Herkunft und behaupten dennoch Humanisten zusein.

    Jedes Tier würde mehr Rechte erhalten als ein ungeborenes menschliches Leben.

  29. Auf der Sonne finden zur Zeit große Eruptionen statt, allerdings auf der erdabgewandten Seite. Wenn es demnächst auf der erdzugeandten Seite stattfindet, werden die Grünen sicher wieder auf die von Menschen gemachte Umdrehung der Sonne hinweisen und locker über 50% kriegen.

  30. Deutschland schafft sich nicht nur ab, sondern esbefindet sich auch auf dem absteigenden Künast.

  31. Auf Steinbrück folgt der ehemalige Kanzlerkandidat der SPD und Schröder-Klon Frank-Walter Steinmeier, auf Platz drei liegt Thomas de Maizière (CDU), darauf folgen Finanzminister Wolfgang Schäuble und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

    Das hört sich alles so surreal an. Zum Glück muss man anhand der Wahlbeteiligung nur 1 und 1 zusammenzählen um zum Schluß zu kommen, dass diese Umfragen nicht repräsentativ sind.

  32. Ironie:
    Apropos Deutschland schafft sich ab. Geht das überhaupt, wenn Europa vorher Pleite geht. Dann gibt es nichts mehr zum Abschaffen.

  33. # 38 GW

    Das stimmt,nur in der DDR waren das 12.Leute des Politbüros.Heute sind es tausende die sich in Parlamenten den Ar… breitsitzen und sich auf Kosten des Steuerzahlers durchschmarotzen.

  34. @#3 Terpentin:
    Grüße sie mal von mir ;-). Durch diese Aussage hat sie bei mir einen Stein im Brett.

  35. Deutschlands beliebtester Politiker ist mit Peer Steinbrück von der SPD (…)

    Ich halte das für einen Euphemismus und fürchte, Steinbrück ist derzeit eher der am wenigsten unbeliebte.

  36. Stimmt es das Claudia Roth in einer Selbsthilfegruppe ist?Sie hat sich folgendermaßen vorgestellt: Mein Name ist Claudia und ich bin DOOF.

  37. Ich finde es schade, Berlin braucht die Grünen, Berlin braucht Künast als Regierende Brgermeisterin, Berlin muss grün werden, mit Veggie-Döner und selbstgepressten Sanddornsaft, Ausgehverbot ab 22 Uhr zur Lärmemissionsreduzierung und Stromsparen und am besten um das ganze eine Mauer.

    Wer dann immer noch die Welt am grünen Wesen genesen lassen will, wird nach Berlin geschickt. Die freie Bundesrepublik Deutschland wird wieder von Bonn aus regiert.

  38. Nanu – eine Antwort auf „Abgeordnetenwatch“ zur Wahl in Berlin. Sollte sich jeder Berliner vor der Wahlentscheidung merken:
    http://www.abgeordnetenwatch.de/heidi_kosche-417-45369.html

    Der Islam gehört längst zu Berlin, deshalb wollen wir seine verfassungsrechtlich gebotene Gleichbehandlung mit anderen Religionen und Weltanschauungen auch auf Landes- und Bezirksebene praktisch umsetzen.

  39. Fatima R. versucht bestimmt gerade durch mentale Kräfte ein weiteren Tsunami auszulösen und wird empört sein, wenn die Welle nicht kommt.

  40. @#48 achot:
    Ich habe gerade Tränen in den Augen. Nagel auf den Kopf getroffen.

  41. @ #34 Meinungsfreiheitler (12. Aug 2011 20:11)

    Das deutsche Problem perfekt dargestellt! Vielen Dank für diesen Kommentar. Schön zu wissen, dass man nicht alleine da steht.

  42. @#34 Meinungsfreiheitler:
    Die Frage ist berechtigt, aber es gibt eben sozialistische Massenmörder und Psychopathen. Und diese werden von den anderen sozialistischen Psychopathen toll gefunden.

    Töten ist aber eigentlich was Schlechtes.

  43. #43 UeberzeugterAntisozialist

    Ich nenne es das „Sarrazin Syndrom“. Man glaubt an das alte Flagschiff SPD und begreifft nich das es schon vor 20 Jahren von den sozialistischen Jusos geentert wurde.

  44. 11 5to12 (12. Aug 2011 19:10)
    wahrlich erschreckend, dass eine partei ohne
    jeglichen realitätsbezug solche werte überhaupt erreichen kann.

    Wenn mich nicht alles täuscht, sitzen viele gute Geister bei uns in den Schulbänken herum, die allen ernstes meinen, nur, weil sie gute Noten haben, würde ihnen alle Welt zu Füßen liegen.
    Natürlich sind gute Noten gut, besser als gut ist allerdings, neben den Lernfächerqualifizierungen auch noch ein Profil zu entwickeln; und vor allem: ein Rückgrat!
    Wenn der dumme Hitler doch nicht so sehr auf die Schulpflicht, sondern mehr auf die Bildungspflicht sein wachsames Auge gerichtet hätte, wäre unsere biodeutsche (Lern)mentalität nicht bloß auf das Abreißen eines getürkten Zensurenschnittes innerhalb durchgepeitschter Schulzeitverkürzungen gerichtet, sondern würde auf den wahren Kern einer Sache, einer Kausalfolge Wert legen: und solch gebildete Wesen wären nicht vollständig am Boden zerstört, wenn etwas mal nicht so klappt, wie geplant.
    Mit anderen Worten: die individuelle Bildung gestaltet sehr wesentlich die Hintergründe unseres öffentlichen (politischen) Auftretens.
    Wenn eine Partei den Kuschelkurs erfolgreich praktiziert, erhellt dies nicht nur ihre eigene Mentalität, sondern ebenso die der Wähler…
    Und wenn (diese) Partei bislang darin Erfolg hat, den Wählern nach dem Mund zu reden, ist das ein nicht unbedeutender Teil der Pflege eines gewissen Egozentrismus…
    Wir alle haben uns lieb und ich hab mich am meisten lieb…
    20% auf alles! 20% auf alles außer auf Tiernahrung!
    Das ist…echt tierisch.

  45. Die Grünen haben ihre Verdienste, das muss man ihnen schon lassen. Ich meine das ohne Ironie. Sie haben ein Umdenken der früheren Ex-und-Hopp Generation bewirkt. Waldsterben und Mülltrennung, Dioxin und Stickoxyd, das sind Begriffe, welche schon die 10jährigen kennen und beachten. Wenn auch so mancher eingeschlagene, vom Steuerzahler finanzierte Weg absolut unsinnig war, so ist die ursprüngliche „grüne Bewegung“ dem Land insgesamt gut bekommen. Seit es nicht mehr „Verbrennung“ heißt, sondern „thermisches Recycling“ dürfen sogar die Plastiktüten als wertvoller Energieträger wieder im Müll bleiben, statt daraus Produkte herzustellen, welche niemand haben will.

    Nun ist es aber geschehen, dass die etablierten Parteien von den Vorreitern die grüne Philosophie gestohlen haben und sich teilweise grüner aufführen, als die grünen Erfinder.

    Um sich dennoch abzuheben sind die Grünen nun zur Verhinderungspartei für alles mutiert. Verhindert werden neben Bahnhöfen und Flughäfen, auch Windräder, Wasserkraftwerke, Biogas-Anlagen, Solar-Kraftwerke, Energiespeicher, Straßenausbau, Stahl- und Aluminium-Produktion, usw. Ja, verhindert wird die Aufrechterhaltung des Industriestandortes Deutschland.

    Darüber hinaus gebärdet sich die Grüne Partei im Wettbewerb mit den Kommunisten/Sozialisten mittlerweile, ihre ursprüngliches Mono-Thema verlassend, als klassenkämpferische Weltverbesserungs-Organisation.

    Ich meine, sie haben ihre eingangs berichtete Aufgabe erfüllt. Nachdem die politische Mitte die grüne Nachfolge übernommen hat, dürfen sie jetzt wieder verschwinden und sich im vorgezogenen Ruhestand mit dem Ruhm der Vorkämpfer für ein grünes Deutschland schmücken.

  46. Die Grünen müssen dort hin wo sie keinen Schaden für dieses Land anrichten.
    Weitweg von der Möglichkeit an einer Regierung beteiligt zu werden.

    Erst einmal wird diese Frau Kühnast in Berlin eine Pleite erleben.

  47. Keine Sorge: Unsere Einheitspresse wird solche Umfragen zum Anlaß nehmen, die grüne Ideologie wieder hochzuschreiben, und zwar so lange, bis die alten Werte erreicht sind.
    Keine andere Partei hat die Medien so auf ihrer Seite wie die Ökostalinisten. Traurig, aber kaum zu ändern …

  48. Steinbrück war ja das letzte mal bei den Bilderbergern dabei, ich vermute mal ganz stark das er Frau Merkel ablösen soll/wird. Özdemir hat ja auch kontakte die haben also in der Folge-Regierung schon die Leute bestimmt die uns in den Untergang führen.
    Übrigens Schröder, Merkel, Kohl und Schmidt wurden auch jeweils eingeladen bevor sie die Herrscher wurden.
    Bei Merkel war der Verlauf ganz intressant ähnlich wie bei Steinbrück war die eigentlich nur ein kleines Licht, wurde aber aber von den Zeitungen hochgelobt und gewann jede „freie“ Abstimung. Ich glaube nicht das er so beliebt ist denn immerhin ist er der grösste EU-verfechter und solche Leute werden wohl kaum zu den Beliebtesten Politiker gewählt wenn da die Zeitungen nicht nachhelfen würden.
    Ich habe das vorher schon mal Getestet und 50 Freunde gefragt wer ihr Lieblingspolitiker sei, die meissten hatten garkeine dann kam erstmal Bosbach. SPD politiker haben nur die Eltern meiner Freundin genannt also da kam Christian Jung, Rene Stadtkewitz und Marc Doll auf mehr stimmen ach selbst eine Katja Kipping (von den linken oder grünen glaub ich) kam auf mehr befürworter als die SPdler.
    Ich geh mal ganz arg davon aus das da ein neuer Kanzler erschaffen wird.

  49. Der „sensationelle“ Aufstieg der Grünen wird in den nächsten Jahren genau so schnell implodieren,wie wir es vor kurzem mit der FDP erlebt haben.Von 15% auf 3 %.
    Fragt sich nur,wohin die Wähler dann wandern.
    Eine Chance für die FREIHEIT ?

  50. Unter dem Deckmantel „Umweltschutz“ entwickelte sich diese Partei zum „Wolf im Schafspelz“.

  51. Übrigens ist Steinbrück beim letzten Bilderbergertreffen gewesen. Der soll bestimmt Kanzler werden, wartet’s mal ab.

  52. #1 aktion_p (12. Aug 2011 18:57)

    Der deutsche Michel springt doch über jedes Stöckchen, das hingehalten wird…

    Lehn Dich mal nicht so weit aus dem Fenster, denn dazu gehörst auch Du als Steuerzahler. Also solcher finanzierst Du nämlich die Stöckchen, über die ihr springt!

    #24 landsman (12. Aug 2011 19:38)

    Die Grünen sind schlicht unmenschlich bis hin zu menschenverachtend: Jeder Feldhamster und jeder Strauch erfährt den vollen Schutz und die volle Sympathie der Grünen. Die eigenen Mitmenschen sind dagegen für die Grünen wertlos und verzichtbar… Diese wird dann gegen die Gesellschaft und gegen die eigenen Mitbürger gerichtet.

    Ist doch naheliegend, schließlich gefährden Menschen und Gesellschaft Hamster wie Sträucher. Nur die Edlen Wilden eben nicht, für die allein man sowohl den einzelnen Menschen wie die Gesellschaft braucht: Als Ernährer, natürlich auch und besonders für sich selbst.

Comments are closed.