Die EU-Lage stellt sich derzeit so dar: Griechenland total pleite, Portugal pleite, Spanien schwer gefährdet, Italien gefährdet, Irland gefährdet, Slowenien pleite, Belgien Ramschstatus, Ungarn pleite (kriegt aber kein EU-Geld, da Rechtsregierung), sämtliche Länder von Polen bis Estland wenig Geld, Großbritannien total überschuldet, Frankreich wackelt, Österreich sogar herabgestuft, und Deutschland kriegte seine Anleihen diese Woche auch nicht mehr an den Mann. Im Prinzip alles Pleitegeier.

Nachdem nun also eigentlich fast alle Euro- und EU-Länder total überschuldet sind und am Kapitalmarkt einzeln kaum mehr Geld kriegen, ist der Geistesblitz Nr. 1 aus Brüssel der Eurobond (Barroso: Stabilitätsbond). Das heißt übersetzt, auch wenn jeder einzeln pleite ist, zusammen sind wir nicht pleite, sondern stark. Wenn wir Pleiteländer zusammen eine gemeinsame Anleihe auflegen, kriegen wir wieder Geld!

Geistesblitz Nr. 2 ist die Europäische Zentralbank, die den Pleiteländern gehört und die sich eigentlich auf die Gelder der Pleiteländer stützt. Die soll jetzt viel Papiergeld drucken und mit ihrem guten Namen, also heißer Luft, dafür bürgen und die fälligen Pleiteanleihen der Pleiteländer mit bedrucktem Papier aufkaufen. Die Pleite-Zentralbank soll es richten.

Geistesblitz Nr. 3 ist die gemeinsame europäische Fiskalpolitik. Nachdem die Kassen in allen Pleiteländern leer sind, machen diese Pleiteländer zusammen eine Gemeinschaftskasse, die dann irgendwie voll wird.

Da die drei Geistesblitze vielleicht keine dauerhaften Lösungen sind und nur drei Wochen funktionieren, geht die FTD gleich ans Eingemachte und empfiehlt der Regierung Zwangsanleihen, Immobiliensteuern – wer nicht zahlt, dem wird der Strom abgestellt -, alle 20 km Maut auf den Straßen und ähnliche Gedankenspiele. „Gold gab ich für Eisen„, hat sie noch vergessen! Merkel und der Brüsseler Hofstaat werden alternativlos auch diese Variante irgendwann durchspielen.

So schnell geht ein Staat nicht pleite, nur die Einwohner! Es wird Zeit, nach Übersee auszuwandern oder sein Vermögen zu verjubeln und sich beim nächsten Sozialamt anzumelden! (Die Abbildung zeigt die Urkunde für eine freiwillige „Metallspende“ an den Führer, wie das im Dritten Reich hieß!)

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. So schnell geht ein Staat nicht pleite, nur die Einwohner! Es wird Zeit, nach Übersee auszuwandern oder sein Vermögen zu verjubeln und sich beim nächsten Sozialamt anzumelden!

    Eben, das ist ja geplant. Wer pleite ist, kann Europa nicht verlassen – der neue Eiserne Vorhang, allerdings hinein durchlässig.

    Wer jetzt ans Auswandern denkt, hat verpennt. Ich habe vor 20 Jahren daran nicht gedacht, sondern den Entschluß gefaßt. Jetzt bin ich 10 Jahre weg – und das ist gut so!

  2. Der Staat als kriminelle Räuberbande läßt die Masken fallen.
    Der Michel wird aber erst aufstehen (vielleicht), wenn er nach drei Stunden Schlangestehen keine Suppe mehr bekommt und er an der Bäckerei trotz gültiger Brotmarken zurückgewiesen wird.
    Bis dahin wird er mir erklären, daß die EU gut für den Frieden, unser Sozialstaat ganz toll und die größte Bedrohung die „BAF“ ist.
    ARDZDFFAZSZBildWelt sind schon nicht ohne Wirkung.

  3. Lance Lambert, jesusgläubiger Jude im April 2010:

    „Gott sagt: Ich habe ich eine ernste Meinungsverschiedenheit mit den Nationen.

    Sie streben danach, Mein Land zu teilen, spricht der Herr, das Land, dass Ich mit einem Bund Abraham und seinem Samen nach ihm durch Isaak und Jakob als ewiges Erbe verheißen habe.

    Ich werde es nicht zulassen ohne verheerendes Gericht über jene Nationen, die diesen Plan verfolgen. Ich habe mich mit starkem und wütendem Zorn erhoben und werde Mich nicht zurückziehen, bevor Ich nicht ihren Wohlstand zerstört habe. Ich werde sie wirtschaftlich bankrott machen, ihre Finanzsysteme zusammenbrechen lassen und sogar das Klima wird gestört!

    Ich werde sie auf den Kopf stellen und umkrempeln und sie werden nicht wissen, was sie geschlagen hat, ob sie Supermächte sind oder nicht. Denn Ich bin der Einzige, der Allmächtige Gott und neben mir gibt es niemand vergleichbaren.

    Glauben sie, in ihrer Arroganz könnten sie Bündnisse, die Ich, der Allmächtige geschlossen habe, bestreiten und zunichte machen? Glauben sie, sie könnten ungestraft verändern, was aus Meinem Mund hervorgegangen ist?

    Es ist Mein Wort und Meine Anordnung, die Ich bezüglich des Samens Abrahams getroffen habe. Es wird nicht durch Menschen verändert werden. Ich und nur Ich bin Allmächtig. Fürchte dich nicht!

    Aus diesem Grund beginnt ein neuer und ernstzunehmender Abschnitt des Gerichtes. Fürchtet euch nicht, Ich bin es, der alle Dinge erschüttert.

    Erinnert euch daran, dass ihr in Mir Frieden habt, aber in der Welt Drangsal. Vertraut Mir! Ich erschüttere alle Dinge, damit, was nicht erschüttert werden kann, bestehen bleibt. Wenn alle eure Umstände unnormal werden, findet in Mir euren Frieden, eure Ruhe und eure Erfüllung.

    In diesem Stadium werden die alten und mächtigen Nationen so verändert, als wären sie Länder der Dritten Welt, Supermächte werden nicht länger Supermächte sein, aber Länder wie Indien oder China werden sich erheben, um ihren Platz einzunehmen.

    Ich kenne eure Schwachheit und eure Veranlagung zur Furcht, aber seid nicht bestürzt über diese Dinge. Inmitten all dieser Erschütterungen, des Aufruhrs und des Unfriedens gibt es zwei Völker, die Mir am Herzen liegen: Israel und die wahre und lebendige Gemeinde.

    Ich werde diese Dinge, diese Ereignisse benutzen, um das eine (Volk, Anm. d. Übers.) zu erretten und das andere zu reinigen! Fürchtet euch nicht über die Stürme, Erschütterungen und Konflikte, Ich bin der Ewige und Allmächtige. In Mir könnt ihr nicht erschüttert werden, du kannst nur verlieren, was nicht wert ist, zu behalten!“

    http://www.thueringer-israelfreunde.de/aktuell.htm

  4. Ja, jetzt kommt doch noch das, was andere haben längst kommen sehen nach dem Zensus.

    Der war nämlich kein
    Reiner Zufall,
    zudem ein Befehl aus Brüssel:

    Ab dem 9. mai 2011 wurde doch im Rahmen eines Zensus, der von der EU befohlen wurde, der Wohnungsbestand einschließlich Ausstattung erfaßt.

    Daß das keine reine Sache ist, konnte sich jeder denken, denn es geht den Staat nichts an, ob jemand aufs Plumsklo geht oder WC hat. Und wie er die Bude warm kriegt.

    Die PAZ schrieb darüber am 25.6.11:

    In der Zensusfalle
    Gebäudezählung schaft Basis für staatliche Zwangshypotheken

    Bei einer staatlichen Zwangshypothek wird eine Grundschuld zugunsten des Staates in die Grundbücher eingetragen. Immobilienbesitzer werden somit zwangsweise verschuldet und müssen den auferlegten Kredit abzahlen. Die Bundesregierung hat das deutsche Immobilienvermögen im Januar 2009 auf etwa neun Billionen Euro geschätzt. Bei einer Zwangshypothek über zehn Prozent könnte sich der Staat also neunhundert Milliarden Euro beschaffen, die mit Grundschulden gesichert sind.

    Lt. Wiki:
    „Zur Finanzierung des Staatswesens im Zuge der Währungsreform 1948 wurden die Immobilien im Geltungsbereich mit einer Zwangshypothek zu Gunsten der drei Besatzungszonen (bzw. der zu gründenden Bundesrepublik Deutschland) belastet, welche in den kommenden Jahren durch die Besitzer abbezahlt werden musste.“

    Das war für das deutsche Volk gedacht, jetzt aber eine Form, um die Schulden der Pleitestaaten an die Bankmilliardäre bezahlen zu lassen.

    Dem Staat ist es nämlich ohnehin egal, wie seine Bürger hausen, ihn interessiert nur, wie er sie ausplündern kann.

    Während von den Oberbonzen ein Chaos geschaffen wurde, daß sich das Volk untereinander nicht mehr versteht, wird von den EU-UNO-Nato-Bonzen immer mehr Geld ausgepresst.

    Diese angebliche Demokratie ist der Tod der Völker, denn die maßlosen Versprechen, um gewählt zu werden, haben zu der jetzt bestehenden Ausplünderung geführt. Alle vier Jahre werden für die Versprechungen neue Schulden gemacht. Immer weiter, immer höher!

    Sie treiben es soweit mit der Abschaffung des Privateigentums des kleinen Mannes (Zwangshypothek, dann Zwangsenteignung!), Abschaffung der Nationen, Beseitigung aller Religionen, Abschaffung der Familie usw., bis wir froh sind, wenn uns eine Weltregierung die angebliche Ordnung zurückbringt.

    Darum war es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass von den EU-Befehlsgebern ein Zensus mit Erfassung des Wohnraumes befohlen wurde.
    Da kann der Staat dann mittels Zwangshypotheken jeder enteignet werden, wenn er die Hypothek nicht mehr bedient.
    Den Grossaktionären, -banken, Hedge-Fonds-Lumpen fliesst dadurch noch mehr unseres Geldes zu.

  5. Die Grünen haben sich auf ihrem Parteitag nun für Eurobonds entschieden. War klar, wie kann man Deutschland schneller kaputtmachen und demontieren, als dadurch. Die anderen stellen die Schecks aus, Deutschland zahlt.

    Das wird ja Sicher für ne riesen Haushaltsdisziplin bei den Pleiteländern sorgen … denn fremdes Geld auszugeben ist ja unanständig, dass weiß man doch …

  6. Soweit ich weiss ist Österreich doch noch gar nicht herabgestuft. Lediglich die Bank Austria wurde von Moodys Anfang Oktober herabgestuft.
    Aber lange wird diese Herabstufung nicht mehr auf sich warten lassen, denn die sogenannte Schuldenbremse wird auf in Österreich nur eine Worthülse bleiben.

  7. EU ist, wenn der deutsche Steuerzahler alles zahlt und sich dafür beschimpfen und auf der Nase herumtanzen lässt. Die neoliberale EU samt Euro ist völlig gescheitert.

    Die anderen machen die Party und Deutschland spielt den Zahlmeister.

    Ich frage mich wieso der deutsche Michel es sich gefallen lässt für diese total gescheiterte Utopie als letzter in Europa in Rente zu gehen und die Zeche für die anderen zu zahlen. Die Griechen oder Slowenen z.B. gehen oder gingen mit 56 Jahren in Rente und der deutsche Steuerzahler finanziert dieses ungerechtes EU-System! So bekommen griechische Beamte bis zu 18 Monatsgehälter und der deutsche nur 13! Unsere Städte verslumen und sind total überschuldet und unser Geld fließt in irgendwelchen Euro-Schwarzen-Löcher auf nimmer Wiedersehen!

    Ich finde wir müssen sofort raus aus dem ungerechten Euro und der Glühbirnenverbot-EU! Mein Gehalt hat sich mit der Einführung des Euros halbiert und die Preise in Euro sind jetzt schon über eins zu eins zur D-Mark!

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein schreckliches Ende für uns ,unseren Enkeln und unserem Wohlstand!

  8. Wie kann man am besten und elegantesten (wir sind ja nicht vulgär) seine Verachtung für den Staat und sein Monster, die EUdSSR, nach außen sichtbar kenntlich machen?
    Die Amerikaner sind uns da in der Kreativität weit voraus.

  9. Mein Rezept: Alles Ersparte noch rechtzeitig sinnvoll investieren/ausgeben bevor das Geld vollkommen entwertet ist. D.h. zum Beispiel für Hausbesitzer den Heizoeltank voll machen/ zus. Tank kaufen – zus. Ofen kaufen, der im Kriesenfall mit Holz u. Kohle befeuert werden kann, das Haus sanieren – gut isolieren, Alarmanlage installieren, Lebensmittelvorräte anlegen, Stromgenerator, Nachtsichttechnik,Tierfallen, Survivalbücher kaufen. Nur noch soviele Stunden Arbeiten gehen, damit es zu einem Leben in Bescheidenheit reicht, sonst missbraucht/verschleudert der Staat mit krimineller Energie das Mehr an Steuereinnamen für unsinnige und nutzlose Projekte aller Art !!!
    Leute, protestiert mit einer Art individuellem
    Widerstand – in kleinen Schritten -, gegen den staatl. organisierten Untergang unseres Vaterlandes.
    Denn eines steht fest, so wie es bisher in Deutschland politisch falsch läuft, kann es nicht weitergehen!

  10. Ich empfehle den Nachrichtenüberblick im „Gelben Forum,“ den eine Kommentatorin dort täglich veröffentlicht, man findet dort u. a. zum Thema Euro/Finanzkrise zahlreiche interessante Informationen.

  11. Der Euro ist total unausgegoren und gegen den Willen der Bevölkerung in Deutschland zwangseingeführt worden. Und es fehlt ein Konzept und selbst ein Lösungsansatz aus der Krise ist absolut nicht vorhanden.

    Ich komme mir vor wie ein Passagier auf der Titanic. Der Eisberg voraus und unsere Politiker stellen das Schiff auf volle Fahrt. Alle tanzen und feiern und jeder weiß doch ganz genau dass das auf Dauer nicht gut gehen kann.

    Ich bleibe dabei: Der Euro ist eine Todgeburt. Wir hätten eine Chance dieses Experiment nicht mit unserem Wohlstand zu bezahlen, wenn wir sofort aus diesen Irrsinn-Euro aussteigen. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein absolut schreckliches Ende!

  12. #15 Kriemhild (26. Nov 2011 10:48)
    Denn eines steht fest, so wie es bisher in Deutschland politisch falsch läuft, kann es nicht weitergehen!
    …………………….
    Ja, so kann es in D nicht weitergehen. Aber anscheinend wird das Desaster noch viel größer werden, wenn die Idioten in Brüssel das Sgen haben. Dort kann es auch nicht so weitergehen.

    Nur ein Beispiel von Misswirtschaft
    http://www.youtube.com/watch?v=QLfmmrd8an0

  13. Vermögen sollte nicht verjubelt werden, sondern in Edelmetall und Diamanten investiert werden. Eigentlich ist es dafür für die meisten schon viel zu spät. Trotzdem besser so, als sich später die Nase zu wischen.
    Auswandern ist eine gute Idee, nur wohin? Der Arbeitsmarkt der USA liegt am Boden, was bleibt sind Kanada und Neuseeland. Beide werden gegenwärtig wohl kaum noch Zuwanderer aufnehmen.
    Irgendwie dumm gelaufen. Jetzt müssen wir durch den Schlamassel alleine durch, ob es uns gefällt oder nicht. Bedanken dürfen wir uns nichts nur bei unsere Volkszertretern, sondern auch bei unseren Medien und Pseudo-Wissenschaftlern dafür.
    Übrigens wenn es kracht, werden die Bürger als erstes bestimmt ihre Tageszeitung abbestellen und die GEZ-Gebühren nicht mehr entrichten. Ihr Medien habt Euch mit Eurer Haltung das eigene Grab geschaufelt.

  14. Für alle linksgrünen LinkInnen, die nun groß herumposaunen, wir hätten eine „Kaptilalismuskrise“:

    Nein, wir haben eine Sozialismuskrise, der überbordende Sozialstaat hat alle europäischen Staatshaushalte ruiniert.

    Jeder Euro an Hartz IV für orientalische Fachkräfte schlägt nun zurück!

    Jeder nutzlose Versorgungsposten der Heitmeyer-Studiengänge, jeder unnütze „Intergrationsbeuaftragte“, jeder Cent für „Soziale Städt mit steuerfinanzierten Arabischkursen“, jeder Euro für die Mohammedanertempel in Marxloh und Ehrenmordfeld wird uns nun das Genick brechen!

    Notar Gysi und Wagenknecht-Hummer: Sozialismus macht am Ende immer arm, ob in der „DDR“, in Simbabwe (Lebenserwartung 1960: 65 Jahre, 2011: 30 Jahre), Nordkorea, Kuba, Mozambique und demnächst mit der FDJ-KanzlerIn auch in diesem Theater!

  15. #15 Kriemhild (26. Nov 2011 10:48)

    Mein Rezept: Alles Ersparte noch rechtzeitig sinnvoll investieren/ausgeben bevor das Geld vollkommen entwertet ist. D.h. zum Beispiel für Hausbesitzer den Heizoeltank voll machen/ zus. Tank kaufen

    Fragt sich nur, wem das Haus zum Schluss gehören wird!

    Im Kriegsfall können Reedern die Schiffe und Spediteuren die LKW konfisziert werden, warum dann keine Immobilien?

  16. #21 Toytone (26. Nov 2011 11:08)

    Ich schreibe solange, bis mich der Langzeitstudent Sebastian Edathy (SPD) eigenhändig in das Integrationslager „Sabine Schiffer“ wirft!

    🙂

  17. Und wie wollt ihr eure Familien, Häuser und den ganzen Besitz vor den mittellosen und hungrigen Räuberbanden verteidigen?

    Denkt bitte an Verteidigungsvögel, Schutzelefanten und jede Menge Futter für das Vieh. 😉

    Ein deutscher Schäferhund darf auch nicht im Hause fehlen, falls rote Weihnachtsmänner und grüne Manichel`s gebührend begrüßt werden sollten.

  18. Das eigentlich Schlimme ist, dass diese Verhältnisse alle vorhersehbar waren.
    Hankel und seine Kameraden haben schon 1997 vor genau den Verhältnissen, die wir jetzt haben gewarnt.
    Aber es half nichts. Kohl wollte den Euro unbedingt haben, um sich so in den Geschichtsbüchern zu verewigen.
    Naja, verewigt hat er sich ja auch. Nur anders, als er es wollte.

  19. Wo wir gerade das schöne Bild aus dem 3. Reich haben.

    „Als Führer und Kanzler der deutschen Nation und des Reichs melde ich vor der Geschichte nunmehr den Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich!“

    Nigel Farage spricht ja sehr gerne von Machtvakuum in Bezug auf das EU Parlament und irgendwie kann man Parallelen zu der Rede von Hitler finden.

    Mit der EU wurde subtil eine Führung mit totalitären Ansichten gebastelt, in die mam jetzt die Länder mehr und mehr integriert und dessen die Selbstbestimmung nimmt.

  20. Uns droht die EU mit Vergeltungsmassnahmen wenn wir im Steuerstreit nicht endlich nach ihrer Pfeife tanzen. Die waren doch tatsächlich konsterniert wegen dem gestrigen geplatzten Termin in diser Sache,wenns den überhaupt einen Termin gab. Nun die Schweiz hat kein Interesse mit dem EU Steuerkommissar zu verhandeln,auch keine Nachverhandlungen mit Schäuble wie es hiess.Frankreich verzichtet vorläufig auf ein Steuerabkommen mit uns las ich auf sf.tagesschau.

  21. Es stinkt immer mehr in Eurolanden, aber auch in EU-Landen. Jede Ankündigung und Massnahme zur Beruhigung des Saustalles entpuppt sich schon kurze Zeit später als reiner Flop. Der letzte Flop war der nebulöse Rettungsschirm, weil die Betteltour kläglichst scheiterte. Jetzt sollen es Eurobonds richten und die werden mit Sicherheit kommen. Die Sozis und die Grünen können kaum erwarten, bis solche eingeführt werden und die Merkel wird auch noch ihren Segen dazu erteilen, will sie nicht als Totengräberin des allein selig machenden Europas in die Annalen eingehen. Und die Eurobonds werden wieder in einem Flop enden. Die Pleitestaaten werden damit nicht gerettet und die noch halbwegs Intakten werden damit selbst zu Pleitestaaten. Wie sollen sich Pleitestaaten finanzieren wenn sie kein Geld mehr erhalten? Durch neue Steuern aller Art was das Zeug hält. Und die Rezession wird immer rasanter voranschreiten, weniger Aufträge, weniger Arbeit, mehr Arbeitslose, weniger Steuereinnahmen trotz Erhöhungen, weniger Geld für Soziales, Unruhen, Aufstände, Chaos. Ende der Durchsage. Ob Celente mit seinen Vorhersagen für 2012 – 2016 wieder einmal nicht weit daneben liegt?

  22. off topic:

    die grüne avantgarde hat die zeichen der zeit erkannt, ebenso wie unsere kanzlerin wissen die aufgeklärten genossen der grünen liste das die EU alternativlos frieden ist und der nationalstaat faschismus und krieg, von daher ist es nur konsequent die teilnahme deutschlands an diesem experiment in der verfassung fest zu schreiben also im grunde sind demnach endlich solche rechten äusserungen wie “ ich will die d-mark zurück“ und “ die sollen ihren sch..eiss ohne uns machen“ dann endlich verfassungsfeindlich und können entsprechend hart bestraft werden. da wartet man doch nur noch das im EU parlament endlich die unfehlbarkeit des selbigen beschlossen wird, warum auch nicht wir zahlen doch gerne…

    FORTSCHRITT IMMER; RÜCKWÄRTS NIMMER! FAUST HOCH!

    Grünen-Parteitag fordert neue Verfassung für Deutschland
    Der Grünen-Parteitag in Kiel hat am späten Abend überraschend eine neue Verfassung für Deutschland gefordert. Damit soll die Integration Deutschlands in die europäische Union verankert werden, heißt es in dem Antrag der Basis. Er wurde mit wenigen Gegenstimmen angenommen.Eine verfassungsgebende Versammlung soll dieses neue Grundgesetz anlässlich der notwendigen EU-Vertragsreform ausarbeiten. Weiter setzten sich die Grünen für eine demokratische Reform der EU und für stärkere Kontrolle der Finanzmärkte ein.

    http://www.dorstenerzeitung.de/nachrichten/schlaglichter/art345,1479508

  23. Das Ende des EURO naht,aber erst wollen sie uns noch mal ausbluten:

    http://www.ftd.de/politik/europa/:euro-krise-schuldenpolitik-der-industrielaender-ist-am-ende/60133894.html
    Niemand investiert mehr ins EURO-Land:

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/11/33678/

    Und Schuld sind am Ende die „Deutschen,die das alles noch retten und bezahlen sollen“,
    Wohl eher die Politiker,denn uns hat keiner gefragt!
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,799925,00.html

  24. 18.000 Milliarden Euro Schulden habe Europa, so hat Stoiber kürzlich stolz im Deutschlandfunk verkündet. Super, das ist doch mal ein erfolgreiches Wirtschaften.

  25. @ #4 Hoffmann v. Fallersleben (26. Nov 2011 10:23)

    Lieber Hoffmann.
    Wir sollten diese Entwicklung eher positiv sehen.
    Europa und Deutschland sind links verkommen.

    Wie es so schön heißt:
    „Wo das Aas ist, da sammeln sich die Geier.“

    Wir (PI-Mehrheit) gehören zu den Lebendigen. Dagegen wird das linke Aas endlich von den netten Geiern gefressen. Danach haben wir Ruhe und das wichtigste dabei ist: es stinkt nicht mehr so fürchterlich in Deutschland!

    Ich segne die Geier und sage: Guten Appetit!

  26. Kewil, Österreich ist definitiv nicht abgestuft. Österreich ist noch immer einer der wenigen AAA Staaten. Ich glaube, da verwechselst du was mit den Banken 😉

    Und unter pleite verstehe ich nach meinen bescheidenen Kenntnissen den Zustand, dass man über keinerlei Finanzen mehr verfügt. Aber das ist weder bei Slowenien, noch bei Ungarn der Fall.

    Aber ich glaube, das ist zwischenzeitlich ohnehin egal, weil der finanzielle Zustand der Staaten ändert sich zwischenzeitlich schon täglich und pleite sind irgenwann sowieso alle (wie oben erwähnt, die Menschen, nicht der Staat).

  27. Die Lösung :

    Linke und Grüne von jeder Form von Einfluss und Machtsausübung fernhalten. Damit kann man 90% aller Probleme lösen.

  28. „Dagegen wird das linke Aas endlich von den netten Geiern gefressen.“

    Die Okkupy-Bewegung und manche Rechte sind längst nahe beieinander. Beide haben Gefallen an der Eskalation. Beide sind antibürgerlich, auch wenn sie sich partiell anders gerieren.

  29. Ja, was ich schon in anderen Gazetten schrieb, bis ich überall gesperrt wurde, die EU wird zerfallen, der EURO ist dchon jetzt ein inflationäres Stück Papier, Brüssel und alle europ. Parlamente sind Islamlobbies geworden und mit dem Steuergeld der autochthonen Bürgern spielt man Monopoly.
    Man schiesst mit Kanonen auf Spatzen (Furchterregende „braune“ Terrorgefahr) – aber die grösste Gerfährdung durch 40 Millionen feindlicher Muslime (Deutschland etwa 7 Mill), die sich niemals „integrieren“, die Welt in „Gläubige“ und „Ungläubige“ einteilen. Die Letzteren müssen bekehrt oder bekämpft werden, bis die ganze Welt zu „Allahs Gottesreich“ gehört. Und ihre Befehle nur von Allah erhalten!
    Das steht eindeutig im Koran, wird 100%ig von alles Muslimen befolgt – aber unsere Narren, Dodeln wie der dümmlich smiling BP -der Islam gehört zu Deutschland-!!!!
    dürfen unbehelligt den grössten Vaterlandsverrat begehen! Leider vergass er zu erwähnen-also gehört zu UNS die islam MaLAISE wie: Armut, Rückständigkeit, hohe Kriminalität, Korruption, Vetternwirtschaft, biblische Rückständigkeit, Frauenverachtung, Kinderdeformierung, etc.
    Inzwischen stellt sich heraus: Merkel ist Honeggers späte Rache an der Bundesrepublik.
    Eine Sonderrolle kam de Maiziere zu (auch Richtung Honegger!) Förderung der Hasslehranstalten-Koranschulen, und Verkleinerung der Bundeswehr zu einer Begrüssungsgrösse bei einfliegenden Islampotentaten!
    Gibt es wo grössere Verräter am eigenen Volk?

  30. #18 menschenfreund 10 (26. Nov 2011 11:01

    Das Video kenne ich. Aber das ist kein Beispiel von Misswirtschaft, sondern von höchst krimineller Energie. Sprich, diese EU-Abgeordneten aller Fraktionen sind ganz primitive Verbrecher. Und ganz Europa schaut zu, keiner zieht sie zur Verantwortung.

    Man stelle sich vor, ein Angestellter_in in der Privatwirtschaft würde Geld auf diesem oder einem anderen Weg veruntreuen oder für sich in Anspruch nehmen. Die Konsequenz wäre eine fristlose Kündigung und ein Gerichtsverfahren.

  31. @#44 Wilhelmine
    Neue Verfassung, das ist der eigentliche Hammer!
    Das grüne Politbüro hat zwar noch keine Details genannt, aber man kann sicher sein, dass eine Volksabstimmung zur Legitimation nicht vorgesehen ist. Es geht nur darum den Schein von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit aufrecht zu halten.

  32. @ #49 Antipode (26. Nov 2011 12:15)

    „Die Grünen“ sind wie eine Wassermelone, außen Grün, innen Rot, der Kern ist BRAUN!

  33. #51 Wilhelmine (26. Nov 2011 12:16)

    Das weiß ich ja, bzw. das ist in der gesamten Eurozone so.

    Aber ich sprach von Herabstufung der Bonität des Staates Österreich bei den 3 Ratingagenturen. Und (noch) hat Österreich AAA.

  34. Um die Ungarn tut es mir wahnsinnig leid, eigentlich ein ganz liebes und rebellisches Völkchen!

    Leider hatten sie anders als die ehemalige DDR, keine doofen Wessies die ihr „Hab & Gut“ in sie investiert haben, selbst wenn es der eigene Untergang bedeutet!

  35. #55 Wilhelmine (26. Nov 2011 12:23)

    Das hat doch (noch und derzeit) nichts mit einer Pleite von Ungarn zu tun. Ungarn wurde zwar herabgestuft, ist aber definitiv nicht pleite. Wobei nach meinem privatem Verständnis, bin ich bereits ab dem 1. Euro Schulden pleite, aber das ist meine private Einstellung und nicht die offizielle.

    China macht das auch nicht aus humanitären Gründen, sondern weil es in höchstem Maße daran interessiert ist, die Eurozone stabil zu halten. Denn wenn Europa wirtschaftlich untergeht, geht China mit unter.

  36. #58 Bonusmalus (26. Nov 2011 12:30)
    Denn wenn Europa wirtschaftlich untergeht, geht China mit unter.

    So sieht es aus. China lebt vom Massenexport billig prodizierter Produkte. Dennoch ist China groß genug und reich an Resourcen, so das sie problemlos ohne Export zurecht kämen.

    Vieles was wir haben, ist importiert (selbst der Strom). Damit man sich diesen Import leisten kann, muss das Geld genug wert sein.

  37. Hier ist ein hochinteressantes Interview von Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider, warum Deutschland letztendlich doch immer zahlen wird.

    Das Interview ist zwar schon aus dem Jahre 2009, beschreibt aber hervorragend die gegenwärtige Situation. Prof. Schachtschneider trifft wie immer den Nagel auf den Kopf:

    Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider über die internationale Stellung der Bundesrepublik und warum die Parteien und der „Kampf gegen rechts“ gegen das Grundgesetz verstoßen

    Das Grundgesetz ist ein Provisorium, das nun schon seit 60 Jahren besteht. Wie lebt es sich damit?

    Karl Albrecht Schachtschneider:… Wirklich souverän ist Deutschland nie geworden, trotz des Deutschlandvertrages 1955 und auch nicht durch den 2+4-Vertrag 1990. Das zeigt sich schon daran, daß Deutschland sich nicht eigenständig militärisch entfalten kann, also z.?B. gar nicht in der Lage wäre, sich zu verteidigen, es kann sich nicht so bewaffnen, wie gegebenenfalls Angreifer bewaffnet wären, und ein solches Land ist nicht wirklich eigenständig souverän. Aber die Europäische Integration diente ganz entschieden auch der Einbindung Deutschlands, weil man auch ohne Deutschland schlecht Europa beherrschen kann und ohne Europa schlecht Eurasien und ohne Eurasien schlecht die Welt.

    In der Charta der Vereinigten Nationen gibt es noch immer die Feindstaatenklausel. Ist Deutschland eigentlich ein Mitglied zweiter Klasse der internationalen Gemeinschaft?

    Schachtschneider: Ja, allemal! Solange die Feindstaatenklausel in der Charta der Vereinten Nationen steht, ist Deutschland kein voll akzeptiertes Mitglied.

    Und was sind die Folgen?

    Schachtschneider: Die Folgen sind sicherlich die schon angedeutete Politik, daß man eben darauf achtet, daß Deutschland militärisch nicht eigenständig ist, weil Deutschland als Problem empfunden wird. Ich denke, daß im Ernstfall auf Deutschland, falls es die Einbindung in die europäische Integration aufkündigen würde, ein ganz erheblicher Druck, auch von den Vereinigten Staaten ausgeübt werden würde. Und sollte Deutschland bei dieser Politik bleiben, dann bestünde die Gefahr militärischer Maßnahmen. Also ist Deutschland zu dieser Politik gezwungen und kann nicht Mitglied des Sicherheitsrates mit vollem Stimmrecht sein und vieles andere mehr.

    Aber dafür darf Deutschland zahlen.

    Schachtschneider: Zahlen darf man immer! Das ist ganz klar. Deutschland muß sich immer das Wohlwollen erkaufen und leider ist die deutsche Öffentlichkeit da auch wenig informiert und auch nicht so wirklich interessiert. Das ist durch einen erheblichen Wohlstand ermöglicht worden und ich höre und hörte immer wieder den Satz: „Wenn es uns doch gut geht, wen interessieren die politischen Ereignisse“.

    Im politischen Leben der Bundesrepublik spielt der sogenannte „Kampf gegen Rechts“ eine große Rolle. Inwieweit ist dieser eigentlich mit dem Grundgesetz vereinbar?

    Schachtschneider: Überhaupt nicht! Es ist unfaßbar, daß sich das in dieser Formulierung etablieren konnte. Daß extremistische Parteien, wenn sie die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik Deutschland oder die öffentliche Ordnung gefährden, zurückgedrängt werden, steht im Grundgesetz und dafür gibt es ein Verfahren. Aber wie schwer sich das Bundesverfassungsgericht bei Verbotsverfahren tut, zeigte sich bei der NPD. Aus guten Gründen hat das Bundesverfassungsgericht den Verbotsantrag abgelehnt, weil Äußerungen nicht der NPD, sondern dem Verfassungsschutz zugeordnet werden mußten. Und auch die Medien spielen eine unheilvolle Rolle: Anstatt die freie Rede und das freie Wort zu pflegen, gibt es wieder diesen für Deutschland typischen Moralismus – und Moralismus ist genau das Gegenteil von Moral. Also das ist Robespierrescher Tugendterror, natürlich sind die Terrormaßnahmen nicht ganz so schlimm, aber man wird öffentlich ruiniert, und der Druck ist ganz enorm. Ich erfahre es ja selbst, daß einem vorgeschrieben wird, wo man reden darf und wo nicht. Aber ich nehme darauf keine Rücksicht, denn ich habe einfach die innere Einstellung, mir nicht von irgendwelchen Zeitungen vorschreiben zu lassen, mit wem ich reden darf.

    Das ganze Interview gibt es hier!

  38. Das ganze Elend kommt davon, daß die Nationalstaaten aufgelöst wurden und die Macht in Händen von international operierenden Spekulanten und ihrer Marionetten in der EU und den einzelnen Vasallenregierungen liegt.

    Würde jeder Staat die Interessen seines Volkes vertreten (Bismarck: Völker haben keine Freunde. Völker haben Interessen!) könnte keine Heuschrecke das Volksvermögen abkassieren.

    Über Verträge, die möglichst keinen übervorteilen, war jahrhundetelang die zivilisierte Welt geregelt (Münster, Wien – nicht Versailles oder St. Germain), bis auf die Völkerbanden, die sich andere millionenfach untertan machten durch Massenmord und Ausplünderung (Typische Kolonialstaaten, wie das Emmpeier)

    Wir sind den Bank- und Politikheuschrecken wehrlos ausgeliefert. Sie plündern uns aus, parallel dazu machen sie uns mundtot und lassen unser Volk zerstören durch Millionen Fremde, die wir auch noch mit rd. 100 Mrd. Euro pro Jahr bezahlen.

    Es muss schon
    Reiner Zufall
    sein, wenn jemand glaubt, die heutigen Zeiten seien die besten.

  39. Aussnahmsweise mal ein lesenswerter Kommentar in der Süddeutschen Zeitung.

    Wer oder was ist denn nun schuld an dem Desaster, dass der Kewil auf seinem alten Blog bereits im Januar 2010 angekündigt hatte.
    Sind es wirklich die EU Beamten in Brüssel? Aber wer hat diesen blassen Funktionsträgern die Macht verliehen ?

    Es war weitgehend ein Zusammenspiel von pflichtvergessenen Spinnern ohne Arbeitsplatzrisiko wie Lehrer,Beamte, Kirchenfunktionäre innerhalb und ausserhalb der Parteien mit schwülstigen Reden über Harmonie und Vereinigung. Auf der anderen Seite waren es berechnende und egozentrische Vertreter von Banken und Exportindustrie, also Menschen mit vorgeblich konservativem, tatsächlich aber opportunistischem Hintergrund, die ein grösseres „Betätigungsfeld“ haben wollten.

    Nur das Zusammenspiel von Gruppen aus unterschiedlichen politischen Lagern konnte diese Wirkung erreichen.

    Haben nun alle Bürger profitiert, wie die Befürworter der EU immer versprochen hatten? Man schaue sich die reale Lohnentwicklung der abhängig Beschäftigten an. Wie z.B. der Blog querschüsse.de mehrmals detailliert nachwies, gibt es seit Anfang der neunziger Jahre keine Steigerung mehr. Mit dem voraussehbaren Anstieg der Inflation dürfte die Entwicklung der Reallöhne negativ werden.

    Hat überhaupt jemand profitiert? Gewiss. Dem oberen Teil der gesellschaftlichen Pyramide geht es deutlich besser, wie die leider längst korrumpierten Gewerkschaften richtigerweise erkannt haben.

    Es ist in der Tat ein Elitenprojekt, angeschoben von Eliten und zum Wohle von Eliten. Der indifferente Durchschnittswähler wird mit schöngeistigem Geschwafel eingelullt.
    Für die grosse Mehrheit der Europäer wird nun der Begriff „Schrumpfung“ oder meinetwegen „Minuswachstum“ zur neuen Orientierung. Ungezügeltes Wachstum gibt es in der Realität zum Beispiel beim Krebs.
    Und das auch nur bis zum Kollaps des Organismus.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/loesungen-fuer-die-schuldenkrise-endspiel-um-den-euro-1.1219112

  40. Die Geistesblitze aus dem Artikel erinnern mich an die Strategien zum Reiten toter Pferde:

    – man schirrt mehrere tote Pferde zusammen, um die Geschwindigkeit zu erhöhen
    – man ändert die Kriterien für „totes Pferd“ und erklärt das Pferd nach den neuen Kriterien für „nicht tot“
    – man gründet eine Kommission, um neue Möglichkeiten auszuloten, tote Pferde zu reiten

    So oder so, die EU und der Euro sind und bleiben ein tote Pferde. Mittlerweile riechen sie nicht mehr lustig (nach einem Zitat eines Musikers über Jazz, „not dead, it only smells funny“), sondern stinken derart nach Leiche, daß wirklich jeder es 20 Meilen gegen den riechen kann. Nur unsere Politiker scheinen Minzcreme unter die Nasenlöcher geschmiert zu haben und betäuben damit ihre Geruchsnerven. Aber wehe, wenn die Wirkung der Creme nachläßt…

  41. Der Kommunismus hat niemals ein menschliches Gesicht gehabt. Wen jemand versuchen sollte, ihm so ein Gesicht zu verpassen, dann bleibt dazu nur eins zu sagen:

    Es gibt kein Kleber, der dem Kommunismus dauerhaft und authentisch ein menschliches Antlitz anbringen könnte. Es wird immer eine Maske bleiben, die früh oder später auf brutaler art und weise runter fällt und seine wahre Fratze zeigt.

    Mit der kommunistischen EU-Führung ist nicht anders.

  42. geldentwertung und zwangsmassnahmen, dass der tank der dienstflügis und -autos schön gefüllt bleiben…

    DAS IST EINFACH DAS ALLERLETZTE!

    gläubiger enteignen und dem steuervieh das fressen weg nehmen!

    und woher glaubt ihr eigentlich, wo das meiste geld für die staatsobligationen herkommen?

    etwa vom weihnachtsmann oder gleich von den bösen spekulanten???

    nein, das meiste kommt von pensionskassen, lebensversicherern und privaten!

    wünsche viel spass, wenn ihr euren alterssparbatzen hinterher winken könnt!

    komme erneut mit dem anstehenden kampffliegerkauf hier in der schweiz.

    entweder versucht unsere regierung ein druckmittel gegenüber frankreich und deutschland in die hände zu bekommen.

    treu nach dem motto: verknüpfen, verknüpfen, verknüpfen

    und oder sie befürchten einen neuen krieg und wollen der armee einen deckel verschaffen…

    wenn man solche zeilen liesst, dann wird es einem anders:

    http://www.nzz.ch/nachrichten/digital/die_eu_erhoeht_druck_auf_die_schweiz_1.13419746.html

    die zeilen wurden in grosser WUT verfasst, wer schreibfehler findet, kann sie behalten!

  43. Warum dieser ganze EU-Irrsinn ein rein sozialistisches oder kommunistisches Produkt sein soll, werde ich wohl nie nachvollziehen können.
    Manche Menschen wollen scheinbar nicht akzeptieren, dass viele der Befürworter aus den eigenen Reihen stammen. Zur Beruhigung des Gewissens und zur Erhaltung des eingefleischten Weltbildes wird alles den Kommunisten in die Schuhe geschoben.
    Das ist zugleich traurig wie absurd.

  44. „Geistesblitz Nr. 3 ist die gemeinsame europäische Fiskalpolitik. Nachdem die Kassen in allen Pleiteländern leer sind, machen diese Pleiteländer zusammen eine Gemeinschaftskasse, die dann irgendwie voll wird.“

    …………………………………………………………………………………………….

    Besonders „Geistesblitz Nr. 3“ erinnert verdächtig an etwas schon da gewesenes, altbekanntes.
    Man nehme die Supermarktlandschaft von der grünen Wiese, die vor den Stadttoren liegt. Die Kassen aller Supermärkte sind leer. Wirklich aller ?
    Nein in der Kasse eines Supermarktes scheint es doch noch was zu geben. Nun kommen die Vertreter_innen des Verbandes der Supermarktverwalter_innen, mit einer Träne im Knopfloch daher und erinnern daran, daß ja im Grunde genommen alle an der selben Kasse (im selben Boot) sitzen.
    Die besonders betroffenen, besonders berufenen, besonders engagierten, schlagen nun vor, im Zuge der Arisierung, Oooops Pardon, ich meinte, der SOZIALISIERUNG/VERGESELLSCHAFTUNG/VERGEMEINSCHAFTUNG der Kassen des Bevölkerungsgutes, die imaginären Wände der einzelnen Supermärkte einfach wegzudenken und dafür eine grundsolide, nachhaltige Mauer um alle Supermärkte/Kassen zu ziehen.

    Aber keine Angst, liebe MultikultibevölkerungsgenoSS_innen im „humanistischen“ Glauben:

    NIEMAND HAT DIE ABSICHT EINE SteuerMAUER ZU ERRICHTEN !! :mrgreen:

    http://www.youtube.com/watch?v=jLhYIqiJlEA

  45. Könnte die Tatsache, dass Ungarn keine Hilfe bekommt, vielleicht irgendetwas mit der Tatsache zu tun haben, dass Orbán entgegen aller Regeln ein Gesetz gemacht hat, dass seinen Landsleuten erlaubt, die Hypothekarkredite bei österreichischen Banken statt in den Fremdwährungen, in denen sie abgeschlossen wurden, 1:1 in Forint zurück zu zahlen?

    Da es sich um einen nicht so kleinen Betrag von etwa 17% des ungarischen BIP handelt, sind danach die österreichischen Banken ins Trudeln gekommen und damit der ganze Balkan.

    Man könnte es vielleicht auch so sehen…

  46. #75 Wilhelmine (26. Nov 2011 13:44)

    @ #70 TheNormalbuerger (26. Nov 2011 13:27)

    Sozialistisches Neusprech

    Schon klar! Alles, was missfällt, wird als sozialistisch deklariert.
    Danke für die Bestätigung!

  47. #2 Dummer deutscher Michel

    Nicht der Staat, der ist da neutral, es sind die Politiker der 5 sozialistischen Parteien (CDU, FDP, SPD, Grüne, Linkspartei) im Bundestag und den Landtagen die uns Deutsche ausplündern!

  48. 15 Kriemhild (26. Nov 2011 10:48)

    …Survivalbücher kaufen

    😉

    Für Ladies – und Ihrem Namen nach zu urteilen sind Sie eine – stimme ich da schon zu.

    Aber bei Männern, die glauben, dass Milch aus der Tüte kommt und Fleisch am Boden des Supermarktregals wächst, die niemals gelernt haben, Fische zu fangen (geht übrigens auch mit der Hand ganz hervorragend) oder wissen, was man im Wald alles essen kann und diese Dinge erst mittels Survivalbücher lernen müssen, ist im extremen Krisenfall ohnehin alles zu spät. Da hilf ein Crashkurs für Pfadfinder_innen und solche die es werden möchten, auch nichts mehr 😉

    Abgesehen davon, ich glaube nicht dass es langfristig zu solch einer Krise wie 1945 kommen würde, vielleicht fallen wir mal eine Zeit lang auf Produkteinschränkungen wie in Jekatarinenburg anno 1978 zurück, oder mal wochenweise eine echte Lebensmittelknappheit, aber ganz schwarz – zumindest auf lange Sicht – sehe ich dann realistischerweise auch nicht.

  49. Hat sich die Politik in unserem Land zu einer Art legaler Form der organisierten Kriminalität entwickelt ???

    Und legal nur deshalb, weil sich die politische Klasse die Gesetze zu ihrem eigenen Vorteil macht und per rechtlicher Absicherung keine persönliche Haftung zu übernehmen braucht für das was sie an Schaden dem Volk gegenüber anrichtet ???

  50. #70 TheNormalbuerger; Du solltest vielleicht mal Wiki lesen, was da über Sozialismus, Kommunismus drinsteht, dann würdest du erkennen, dass du Unsinn schreibst und all diese von dir bestrittenen Sachen zum Kommunismus gehören, wie der Topf zum Deckel.

  51. Ungarn pleite (kriegt aber kein EU-Geld, da Rechtsregierung),

    ..kein EU-Geld, da kein EURO-Staat, vielleicht? Übrigens sind in der Vergangenheit nicht EURO-Staaten wie Lettland und eben Ungarn sehr wohl auch von der EU unterstützt worden – unabhängig von irgendwelchen Regierungen. Das nennt man Solidarität!

    Geistesblitz Nr. 2 ist die Europäische Zentralbank, die den Pleiteländern gehört und die sich eigentlich auf die Gelder der Pleiteländer stützt. Die soll jetzt viel Papiergeld drucken und mit ihrem guten Namen, also heißer Luft, dafür bürgen und die fälligen Pleiteanleihen der Pleiteländer mit bedrucktem Papier aufkaufen. Die Pleite-Zentralbank soll es richten.

    Das machen – und raten – uns die Amerikaner seit Monaten. Irgendwie kommen sie ja auch immer damit durch. Ich bin allerdings auch eher für die Stabilitätsbonds. Es wäre übrigens nett, Kewil, wenn Du erwähnen würdest dass Barroso drei verschiedene Modelle der Bonds vorgeschlagen hat. Ich weiß, dass das auch in den Medien fast untergegangen ist aber die Gestaltung der Bonds kann sehr unterschiedlich ausfallen – Bond ist nicht gleich Bond. Und ich glaube einfach nicht, dass gleich alle drei Versionen für Deutschland (und Europa) negativ sein sollen! Man sollte diese Modelle vorurteilsfrei prüfen, bevor sie vorschnell verteufelt werden (siehe Rössler, der Nichtwirtschaftsminister….aber wer von der Materie keine Ahnung hat, handelt natürlich wie ein Schlachter, der entscheiden soll, was den Vegetariern schmecken könnte).

    Im übrigen wird die Bundesregierung – allem FDP-Bluff zum Trotz – irgendeinem Kompromiss zustimmen müssen, wenn sie härtere Strafen für EURO-Sünder durchdrücken kann. Meine Vermutung: Da man in so einem Fall Verhandlungsmasse braucht, lehnt man die Bonds erst ab, um dann kompromissbereit sein zu können. Wer zu schnell zustimmt, ist oft in einer schlechten Position. Im übrigen lehnt Merkel Bonds auch nicht ab, sondern lehnt sie nur zu diesem Zeitpunkt ab..eine kleiner aber feiner Unterschied, der auch in der Öffentlichkeit oft übersehen wird.

    Geistesblitz Nr. 3 ist die gemeinsame europäische Fiskalpolitik.

    Die ist nun wirklich schlicht alternativlos und kommt unabhängig von Geistesblitz 1&2 – ihr Fehlen ist mit ein Grund für die aktuelle Krise. Wer am Euro und dem Markt festhalten will, kommt um die Fiskalpolitik nicht herum, das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.

Comments are closed.