(Aufgenommen von TheNormalbuerger am 6.11.11 in Berlin-Marzahn)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Ich finde es schlimm wenn mir andere sagen wollen wie ich zu empfinden habe. Ich habe ein Anrecht darauf zu wollen, dass der Staat der mich ausbeutet DEutsch bleibt udn ich nicht 6 Tage die Woche um 3 Uhr 20 aufstehen muss um Hinz und Kunz,( sorry ,Politisch korrekt muss es heissen Hinzyn und Künzün)das auschlafen und faulenzen zu finanzieren.Dafür das sie mich dann noch dafür auslachen schon mal gar nicht.

  2. Als Kind war ich oft in der DDR zu Besuch (80er Jahre) da war alles zugemüllt mit DDR-Staatspropaganda. Die BRD wird mittlerweile mit verlogener Staatspropaganda genauso zugemüllt wie die damalige DDR.

  3. Für diese Volksverdummung wird auch noch viel Geld für Propaganda ausgegeben.

    Das deutsche Volk ist aber auch so was von undankbar!

    Ohne die Türken wäre Deutschland ein Dritte-Welt-Land und der Weihnachtsmann ist schwul…

  4. #1 DemVolkeDeutschlands

    wenn man weiß wie viel „Gemeinsamkeit“ tatsächlich beim Fußball in den unteren Ligen vorhanden ist (Stichwort Ausschreitungen gegen deutsche Spieler u. Schiedsrichter), merkt man erst, wie verlogen diese BRD-Staatspropaganda ist.

  5. Mensch Normalbürger, wat schlenderst Du denn durch Mahrzahn ?
    Ist dit nich der Bezirk, wo tausende Skinheads, Hools und andere Naasis zu Hause sind ? Du traust Dir ja wat … 😉

    …weiter so !

    Grüsse aus Berlin-Lichtenberg

  6. @ BePe

    „Als Kind war ich oft in der DDR zu Besuch (80er Jahre) da war alles zugemüllt mit DDR-Staatspropaganda.“

    Und die vielen Türken bei euch fandest du damals schon normal?

  7. Das Schlimmste ist, dass ich, obwohl ich mich nicht in einem politisch „einseitigen“ Umfeld bewege, niemandenden kenne, der dieses Abkommen als bejubelnswert empfindet — im Gegenteil!
    Fragt man die Menschen, kriegt man zu hören, dass sie eine große Wut empfinden, weil sie sich über etwas freuen sollen, dass sie gar nicht gewollt haben, weil sie niemand gefragt hat, ob sie multikultisch leben wollen. In den Zentren der westdeutschen Großstädte ist unübersehbar, dass die Deutschen tatsächlich eine Mínderheit geworden sind — es sei denn, man sieht sie nur deswegen so selten dort, weil sie längst mit den Füßen abgestimmt haben (an den Stadtrand gezogen sind) oder weil sie arbeiten gehen, während neben der Frau mit dem Kopftuch jetzta auch noch halb Afrika hochschwanger den Kinderwagen durch die Fußgängerzone schiebt.

  8. Das sind doch nur Propaganda-Plakate. Nicht einmal der vorbeikommende Gutmensch glaubt diesen Unsinn.

  9. Das ist doch … nicht zu fassen.

    Für unsere asiatischen Mitbürgern hängt man so ein Plakat ja natürlich nicht auf ! bzw. für irgendwelche anderen Bevölkerungsgruppen.

    mir wird schlecht !

  10. Haha wie geil! Habe diese Plakate heute auch in Berlin gesehen.

    Für die „Auswertigen“ sei gesagt: MARZAHN ist der Ostberliner Plattenbaustadtteil am Rande von Berlin, mittlerweile hauptsächlich von Russlanddeutschen bewohnt. Kopftücher selten.

  11. Letztlich will man mit dieser Propaganda den EU-Beitritt der Türkei vorbereiten.

    Sollte es darüber jedoch keine Volksabstimmung geben (die zu 99% mit Nein ausgehen würde), kann ich mir durchaus Ausschreitungen in Deutschland vorstellen.

  12. hat jemand denn eigentlich schon mal daran gedacht, dass das auch evtl. ein Türke hingekritzelt hat ? 😉

  13. Die Türkei feiert 50 Jahre Outsourcing von Sozialleistungen, nicht Vermittelbaren und Krankenkassenleistungen ins Kalifat Germanistan.

    Im Moment setzt das Ministerium für Wahrheit alles daran, die Türkei dem deutschen Trottel als wirtschaftliches Schnäppchen für die EU zu verkaufen. Vorneweg der Hitler-Tagebuch-Verlag, der folgende journalistische Brechschüssel feilbietet:

    http://www.stern.de/magazin/heft/stern-nr-45-03112011-turbo-staat-tuerkei-1746043.html

    Wer sich den Abend verderben will, einfach mal blättern. Dort findet man Erdolf und Atatürk -gleichberechtigt- nebeneinander. Den Linken ist einfach nichts peinlich.

  14. Meine Email an die Vorzeige-Türkin , die anscheinend nie in der Schule war .. ( in Geschichte hätte sie ne blanke 6 bekommen ) :

    Ihre Aussage (Min 1:30 ) Die Gastarbeiter kamen unmittelbar nach dem Kriegsende .. im Interview mit der Deutschen Welle lässt nur 2 Möglichlkeiten zu

    Entweder waren Sie nie auf der Schule oder Sie lügen so was von DREIST ala Taquiya-Schulung auf Koranschulen

    Der Welltkrieg war 16 Jahre vor dem Betreten des ersten Anatoliers zu Ende .
    Türken wurden uns von der Türkei und von den USA AUFGEZWUNGEN

    zu dieser Zeit waren in der Türkei insgesamt nur 88.000 in produzierenden Gewerbe tätig
    Eine einzige DEUTSCHE Firma ( BAYER) hatte da schon mehr Arbeiter (100.000 ) als die Ganzen Fabriken in der Türkei zusammengenommen

    warum Lügen Sie so unverschämt ?

    Denken Sie wir Deutschen sind doch so blöd??

    Schon der Spiegel warnte 1973 Hilfe die Türken kommen -Rette sich wer kann

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41955159.html

    und der Focus warnte eindringlich 1994 vor den Umtrieben in türkischen Moscheen DITIB

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tuerkischer-geheimdienst-erpresser-im-freundesland_aid_145832.html

    Das die Türkei spezialist in der Geschichtsfälschung ist , zeigt sich bei der Weigerung der Anerkennung des Völkermordes an den Armeniern

    Ich schlage vor , das Sie in ihrem nächsten Interview einen Gang höher schalten und feststellen :

    Die Türkei stand Allah mit Rat und Tat bei der Schaffung der Welt zur Seite

    mit frdl Gruss

  15. OT – Ich habe mir das Lehrbuch „Schritte plus 3 – Deutsch als Fremdsprache“ besorgt, in dem laut PI-Autorin Katharina Sri eine skandalöse „Verherrlichung der türkischen Kultur“ zu finden ist, eine „Glorifizierung des türkischen Nationalismus“ usw., und so hieß dann ja auch der PI-Thread: „Türkeiverherrlichung im Integrationskurs“:

    http://www.pi-news.net/2011/11/turkeiverherrlichung-im-integrationskurs/#comments

    Um es kurz zu machen: Der Vorwurf ist grotesk. Er ist so lächerlich falsch, dass man sich gar nicht vorstellen mag, wie jemand zu einer so aberwitzigen Bewertung kommen kann. Und wenn PI sich nicht nochmal bis auf die Knochen blamieren will, sollte es derartige Beiträge künftig genauer prüfen, bevor sie auf die „Community“ losgelassen (und von anderen blind übernommen) werden.

    Nehmen wir beispielhaft die Seite 140, auf der angeblich „die islamisch dominierte türkische Kultur verherrlicht“ wird, Thema „Schule und Ausbildung“, Übung 1: „Kurt, 16 Jahre – Kurt heute“, Übung 2: „Mein Freund Edhem. Was ist richtig? Markieren Sie.“:

    Mein Freund Edhem kommt aus einem kleinen Dorf in der Türkei. Mit 15 Jahren konnte/wollte er gern eine Ausbildung als Automechaniker machen, weil er sich immer sehr für Autos interessiert hat. Aber er durfte/musste nicht. Sein Vater hat es nicht erlaubt. Er sollte/konnte wie sein großer Bruder auf dem Bauernhof arbeiten…

    Beim Onkel in Izmir hat’s drei Jahre später dann doch noch geklappt, das war sie, die „Verherrlichung“. Übung 3 handelt von Petra, Übung 4 von Gerd, der Erika und Sabine treffen will. Zentrale Figur des Buchs, in dem Alltagssituationen geübt werden, ist Maria, die nach Deutschland gekommen ist, um bei Susanne und Kurt als Au-pair zu arbeiten.

    Und (fast) alle PI-„User“ fanden Katharina Sris Artikel einfach ganz wunderbar. „Vielen Dank für diesen gut recherchierten und qualitativ wie inhaltlich hochwertigen Artikel“, schrieb einer. Tja, Iwan: Pech gehabt!

  16. #22 Heta

    Lol! Was für eine Beweisführung! Das kenn man ja von der FR, vom SpOn und anderen.
    Einfach nur Gähn! Bullshit³!

  17. Frage: Warum gibt es dieses Tamtam nur bei den Türken, und nicht z.B. mit Griechen, Italienern und Polen?

    Antwort: Weil letztere Christen bereits nach einer Generation voll integriert sind.

    Viele Türken integrieren sich leider gar nicht (manche allerdings schon!) – und WOLLEN auch gar nicht deutsch sein – aber die Medien und der Mainstream und Regierung tun alles, um das Gegenteil herbei zu reden.

    Schlechte Werte (sehr viele Islaminhalte) und gute Werte (Grundgesetz, Bibel) passen nun einmal nicht zueinander und sind auch nicht miteinander versöhnbar, insbesondere wenn die im direkten Widerspruch zueinander stehen.

    Das hilft auch die Realitätsverweigerung der Linken und der Grünen und der Mainstream-Medien nichts.

    Allerdings gibt es viele Türken, die sehr westlich oder „deutsch“ sind und empfinden – und weitab vom Islamischen Werten stehen. Denen darf man nicht unrecht tun. Aber es ist diese Gruppe, die meist selbst islamkritisch ist, die von der Politik und dem Mainstream nicht berücksichtigt werden.

  18. OT – Sorry, der Trööt war schon zu

    @ #200 kewil (07. Nov 2011 19:10)

    http://www.bundestag.de/presse/hib/2011_11/2011_452/07.html
    http://dip.bundestag.de/btd/17/075/1707569.pdf

    Aha, „kleine Anfrage“ im Bundestag. Die Linken machen sich also zum Trittbrettfahrer der Neven-Dumont- Kampagne und tragen die Hetze in den Bundestag. Das passt ja wunderbar ins Bild. LINKE und Systempresse arbeiten Hand in Hand bei der Kriminalisierung der Wahrheit.

    Sei`s drum :

    „Was schert es eine deutsche Eiche, wenn eine Wildsau sich an ihr kratzt!!!“

  19. #23 Heta

    Ohne den Vorgang zu kennen, ich habe Sie schon mindestens 5 mal eingeladen, was zu schreiben, eine Antwort kam nie. Schicken Sie mir das nächste Mal, wenn irgendeine längere Antwort anliegt, den Text, Sie kennen meine Adresse, und wir veröffentlichen das. Oder schreiben Sie etwas ganz Neues. Als Medieninsider, der Sie sind, wäre das immer interessant.

  20. #26 Obama im Laden

    Was die etablierten Parteien kontinuierlich Stimmen kostet (wird in Zukunft mit Sicherheit drastisch zunehmen), ist die Tatsache, dass ihre mohammedanischen Heilsbringer sie nicht im Entferntesten wählen!
    Wenn die Realitätsverweigerer das realisiert haben (^^), werden sie umschwenken. Hoffentlich ist der Zenit der Glaubwürdigkeit selbiger bei dem angestammten dann bereits überschritten. Die Masseneinwanderung und die zerfallende EU-Diktatur haben dabei allerdings einen ungeahnten „Boost“-Effekt!

  21. @ #22 Heta

    Danke für’s Nachhaken.

    Ich konnte schon beim Lesen des Artikels keine Verherrlichung feststellen. Es war mir jedoch zu müßig, dies nachzuprüfen. Schien mir ein sehr unwichtiger und nichtssagender Beitrag zu sein.

    Ja, das PI-Niveau ist inzwischen leider mehrheitlich im Keller.

  22. 2. #2 BePe (07. Nov 2011 20:01)
    Als Kind war ich oft in der DDR zu Besuch (80er Jahre) da war alles zugemüllt mit DDR-Staatspropaganda. Die BRD wird mittlerweile mit verlogener Staatspropaganda genauso zugemüllt wie die damalige DDR.
    ———————-
    Ich war und bin Mecklenburger.Die verlogene Staatspropaganda nahmen die wenigsten ernst und konnten einigermassen damit Leben .Materiell geht es heute den“ meisten“ vorsichtig ausgedrückt noch! etwas besser.Zwischenmenschlich,kulturell,politisch,patriotisch fühle ich mich ausgeliefert und bin traurig über diese multikulturelle Scheisse auf die wir zurasen.Die derzeitige BRD entpuppt sich als das grössere Übel!!!!!!!!!!!!!!!!!

  23. @Obama #26

    So etwa denke ich auch. Aber sind es tatsächlich so „viele“ Türken, die westlich oder deutsch leben?
    Hier im Pott erlebe ich das leider eher selten.

  24. WiM berichtet auf Facebook:

    Jetzt werden auch Namen genannt: Ben Jaafar (von Takatol, vor allem von jungen Leuten gewählt) als Präsident, Marzouki von der republikanischen Partei als Ministerpräsident und Chebby von den Progressisten als Miniter für Sonderaufgaben. Wahrscheinlich wird man aber Ennahdha den einen oder anderen Ministerposten geben, um einen Bürgerkrieg zu vermeiden. Hört sich alles bisher sehr vernünftig an. Ennahdha bis bis zu diesem Zeitpunkt 16 Parlamentssitze aberkannt. Weitere könnten folgen.

  25. #38 fritzberger78

    der Artikel ist drei Wochen alt, wir wissen, wer bei Wissen bloggt, nur liest dort keiner, klicken Sie mal auf Alexa.

    #32 skunks

    Aber das Niveau der Kommentatoren ist natürlich immer höher!

  26. #26 kabelkanal (07. Nov 2011 20:27)
    gelungenes Plakat, aber ich würde lieber in Neukölln wohnen, als dort in der Gegend.———
    —————–

    sind Kölln und Neukölln nicht zwei Türkische Enklaven???

  27. #7 Sebastian (07. Nov 2011 20:08)

    Mensch Normalbürger, wat schlenderst Du denn durch Mahrzahn ?

    Besonders toll ist es hier tatsächlich nicht.

    Ist dit nich der Bezirk, wo tausende Skinheads, Hools und andere Naasis zu Hause sind ?

    Aber wenigstens ist Marzahn noch muselarme Zone.

    Gruß zurück!

  28. #37 ich-sag-mal-so   (07. Nov 2011 20:42)  

    So etwa denke ich auch. Aber sind es tatsächlich so “viele” Türken, die westlich oder deutsch leben?
    Hier im Pott erlebe ich das leider eher selten.

    Der Chip ist drin…

  29. #26 kabelkanal (07. Nov 2011 20:27)
    gelungenes Plakat, aber ich würde lieber in Neukölln wohnen, als dort in der Gegend.

    Ich finde das Plakat nicht wirklich gelungen, die Aufschrift schon !
    Lieber Neukölln, als Mahrzahn ?
    Niemals, es sei denn Du bist einer von ihnen ….

  30. #45 TheNormalbuerger (07. Nov 2011 20:58)
    Aber wenigstens ist Marzahn noch muselarme Zone.

    ….noch ! Hoffen wir, das es noch eine Weile so bleibt !!

  31. Erdogan vermittelte seinen lieben „Türken immer Türken“mit seinem Besuch, dass der Tag nicht weit ist und Deutschland zur Türkei gehört. Vor 50 Jahren begann ganz vorsichtig die Besetzung eines besiegten Landes! Jaja, schliesslich hat man Deutschland 1945 noch den Krieg erklärt und bis heute noch keinen Friedensvertrag unterzeichnet. Und so benimmt sich auch ganz Deutschland, LEIDER!
    „Einmal Verlierer immer Verlierer“?
    Oder doch nicht? Und wenn nicht, ab wann nicht mehr??????????

  32. Seit 16 Monaten mal wieder in Deutschland gewesen…in Hamburg, meiner alten Heimatstadt.

    Das Plakat hing auch in Wellingsbuettel am S-Bahnhof.

    …und je naeher man Richtung Innenstadt kam, desto uebeler wurde es. Hatte auch das Vergnuegen, vom Hauptbahnof die S-3 Richtung Harburg zu fahren.
    Eine Geisterbahn mit gutem Nervenkitzel. Hatte den Schraubenzieher immer griffbereit…mann, bin ich froh, nicht mehr in dieser Drecksstadt zu leben.

    Wenn ich an Deutschlands Zukunft denke laueft es mir kalt den Ruecken runter. Eine sehr traurige Tragoedie.

  33. Zu dem Plakat fällt mir gerade folgendes ein:
    Während der Übertragung der Fußball-Länderspiele:

    Deutschland – Ukraine und
    Deutschland – Niederlande

    werde ich wieder den Ton abstellen müssen, weil ich das ewige Geschleime der Moderatoren um Mesut Özil nicht ertragen kann. 😥

  34. Ausgerechnet den Fußball als Beispiel für Gemeinsamkeit und Harnomie zu wählen, erscheint mir angesichts der sich häufenden Berichte über Schlägereien und Gewalt, sobald eine mohammedanische/türkische Mannschaft mitspielt, äußerst unglücklich (unglücklich im Sinne des hier Werbenden, nicht im Sinne der Konsumenten, von denen wohl mancher an Gewaltsituationen im Fußball denken muß, in die seine Kinder verwickelt wurden). Oder aber total unwissend und zynisch wider besseres Wissen alles überreitend.
    Anders gesehen aber fragt man sich, welche Lebensbereiche sich denn für eine Positivwerbung eignen würden. Und siehe da: Die gemeinsame Standfläche ist lächerlich und nachdenkenerregend klein. Schulhof? U-Bahn? Grillen im Park? Toben auf dem Spielplatz? Fröhlicher Kindergeburtstag? Wettschwimmen im Prinzenbad? Heikel, heikel, alles mehr als heiße Eisen. Denn inzwischen wissen doch sehr viele, wohin der Hase läuft.
    Und überhaupt Werbung. Heißt es nicht immer: Werbung gilt für Dinge, die man nicht braucht, aber die einem weisgemacht werden sollen?

  35. Wenn man „PI-NEWS.NET“ auf ähnliche Plakate oder Wände schreibt kann es Konsequenzen für PI haben?

  36. …und je naeher man Richtung Innenstadt kam, desto uebeler wurde es. Hatte auch das Vergnuegen, vom Hauptbahnof die S-3 Richtung Harburg zu fahren.
    Eine Geisterbahn mit gutem Nervenkitzel. Hatte den Schraubenzieher immer griffbereit…mann, bin ich froh, nicht mehr in dieser Drecksstadt zu leben.

    Tja, einige wie ich müssen hier noch weiter (über)leben, deshalb muss sich endlich was tun in DE, sonst komm ich zu dir nach Irland 😀

  37. werde ich wieder den Ton abstellen müssen, weil ich das ewige Geschleime der Moderatoren um Mesut Özil nicht ertragen kann.

    Hab das Spiel Deutschland gegen Brasilien auf Russisch geguckt und als man Gündogan auf der Bank groß gezeigt hat meinte der russische Kommentator: „Wenn ich ein Polizist wäre, würde ich seine Papiere gleich zwei mal kontrolieren, [so sieht er halt aus]“ 😀 Stellt euch mal vor, dass ein deutscher Kommentator sowas sagt ^^

  38. Man beachte das Plakat. Oben Türkisch unten Deutsch. Bei uns haben wohl nur noch Masochisten das sagen, sollen die doch zu ihrer Domina gehen und die Finger von der subtilen Meinungsbildung lassen.

  39. Wir bis 1989 in der „DDR“: PROPAGANDA. Die der Steuerzahler auch noch bezahlen muss. Plus GEZ-Zwangsgebühren für den Verdummungsfunk. Scheint aber doch zu funktionieren, sonst würden nicht so viele freiwillig die System-Parteien wählen.

  40. Ich lebe seit vielen Jahren in Kanada, verfolge aber immer die deutschen MSM per Internet und bin zusehends entsetzt darüber, was ich dort zu sehen/hören kriege:

    Das gesamte Lügenpaket, das dort täglich serviert wird, lässt die historische Dauerlügenpropaganda der „DDR“-Pseudo-Berichterstattung geradezu blass erscheinen und entspricht in seiner penetranten Lügen-Dauerberieselung goebbelsscher Manier.

    __________

    PI ist hier Nix anderes als der Nukleus einer tatsächlichen freien Presse in Germanistan; und dem gilt meine Unterstützung.

  41. Diese lächerliche Propaganda-Show bewirkt das Gegenteil von dem, was die selbsternannten Volkserzieher bezwecken. Jedes Werbeplakat und jede Geschichtsklitterung in den deutschen Qualitätsmedien lässt das Unbehagen vieler Menschen gegenüber solch verlogener Bevormundung, gegenüber den Türken und gegenüber dem Islam wachsen. Es gibt bei den meisten Mitmenschen schon ein instinktives Empfinden, was nützt und was schadet – und dass die uns hier derart Angepriesenen nicht unsere Freunde sind und es niemals sein werden, ist ein durchaus verbreitetes Empfinden. Diese Menschen sind mitsamt ihren archaischen Traditionen und ihrer beengten Weltsicht gegen unseren Willen ins Land geholt worden – ein übles Spiel unserer sogenannten Eliten. Es gibt keine Legitimation für ihr Hiersein, sofern sie gläubige Moslems sind und sich der Assimilation – Integration ist viel zu wenig – verweigern.

  42. #55 Heinz Ketchup

    werde ich wieder den Ton abstellen müssen, weil ich das ewige Geschleime der Moderatoren um Mesut Özil nicht ertragen kann.

    Ja kann ich absolut verstehen. Weiß nicht welches Spiel es war, da hat Özil nichtmal mitgespielt und irgendsoein Speichelleckender „Experte“ im TV erzählte was von Özil „bester Spieler der Welt“ …
    Hab ich was verpasst?
    Nur weil Glubschi türkische Wurzeln hat wird er mal eben zum besten Spieler der Welt erkoren. Bin zwar kein Spezi, aber meiner Meinnung nach ist er kein schlechter Spieler, er kann eben gut Vorlagen verwerten aber „bester Spieler“ ich glaub es hackt !

    #53 Deutscher in Irland
    Jepp Harburg ist auch ziemlich bereichert. Gab mal ne Studie in hamburg hat jeder 20. Türkische Wurzeln.

    War am Wochenende aufm Kiez, und man hat mir natürlich prompt mein Porte Monnaie geklaut. (normalerweise nehm ich es nicht mit, aber am Wochenende hab mal ich gepennt)
    Der junge Polizist, Inder (war das glaub ich) in der Davidwache war völlig angepist von mir. Ja was fällt mir doofer Pfanni Quetschkartoffel auch ein bei ihm eine Verlustanzeige machen zu wollen.

    Denk ich an Hamburg in der Nacht ….

  43. @GruenenLeaks

    Meine polnische Freundin hatte waehrend des Hamburgbesuchs den Kulturschock ihres Lebens. Ihr fiel gleich auf=

    -Mainly old German people
    -Young Germans -if you are quick enough to spot them- are pussies (mit Handtasche und Ich-piss-mir-gleich-in-die-Hose-und-guck-bei-Stress-ausm-Fenster-Blick)
    -Hardly any German children

    …Future?…Scheisse, ich hol mir noch’n Bier:)

  44. „Die drei Deutschen und die drei Türken haben andere Interessen: „Geld machen“, um die Zeit mit Haschischrauchen totzuschlagen.
    300 Euro könnten sie auch heute gut gebrauchen. Sollen sie den Kaugummiautomaten an der Ecke aufbrechen oder sich lieber jemanden zum „Abziehen“ aussuchen? Ein Opfer ist schnell ausgemacht, weil die Clique einen Blick dafür entwickelt hat, wer „Geld auf Tasche“ oder ein schickes Handy dabei hat. Murat nennt das den „Kanakenblick“.
    Über das Handy verabreden sich die Schüler zum blaumachen.
    Er erzählt, wie ein Handy in Windeseile den Besitzer wechselt: „Einer packt das Opfer, drückt es gegen die Wand und schon rückt er das Teil raus.“ Keine zehn Minuten später ist die heiße Ware zu Geld gemacht. In einem Café wechselt das iPhone für 350 Euro erneut den Besitzer: „Das ist überhaupt kein Problem“, sagt Murat.“

    http://www.hildesheimer-allgemeine.de/schwaenzen.html

  45. #69 Deutscher in Irland

    Eben … Man sieht es mittlerweile fast überall, deutsche schieben Rollator, Mihigrus nen Kinderwagen.
    Da haben Taschendiebe leichtes Spiel. 🙁
    Ich habe meine Anzeige dann übrigens nen Tag später gemacht, sonst hätten die mich noch in die Ausnüchterungszelle gesteckt, nicht weil ich so blau war sondern weil mir dank der unfreundlichen „Bedienung“ und der Wartezeit möglicherweise das ein oder andere politisch unkorrekte rausgerutscht wäre, das kann schnell schief gehen. Da heißt es Zähne zusammenbeißen.
    Hamburger Kiez ist immer wieder ein Abenteuer. Bin über das Waffenverbot schon dankbar auch wenn es keiner kontrollieren kann.

  46. Wenn man genau darüber nachdenkt, war das Hitler-Regime sogar demokratischer als die derzeitige BRD-Regierung.

    Im Sportpalast hat Gobbels zumindest alibi-mässig gefragt, ob die (ausgesuchten) Versammelten den Totalen Krieg wollen.

    Uns hingegen hat die Regierung die Totale Bereicherung und die Totale EUdSSR schlichtweg aufdiktiert.

  47. Diese Zwangsverbrüderung mit den Türken erinnert mir an die Plakate über die „Freundschaft der Völker“ in der Sowjet Union. Allerdings waren sie auf Russisch.

    Auf diesem Plakat kommt die Überschrift auf Türkisch zuerst.
    So wird die Rangordnung klar gestellt.

    Es wäre interessant zu wissen, wer diese Plakate bestellt und bezahlt hat.

    Ansonsten, sind diese Plakate eine Möglichkeit über die türkische Zuwanderung abzustimmen.

  48. Alle deutschen Parteien und Medien lecken der Türkei den Stiefelabsatz,stellen Türken in D. über alle anderen Migranten,fördern sie seit Jahren mehr als die restliche Bevölkerung,lassen sogar Geschichtsverfälschung durch türkische Staatspropaganda zum Thema Anwerbeabkommen zu und bekommen von Erdogan in Berlin zum „Dank“ noch einen fetten A…tritt
    (den sie aus anderer Perspektive für ihre Kriecherei durchaus verdient haben).
    Mehr kann sich ein Haufen,der sich als „Elite oder Volksvertreter“ eines Staates ansieht kaum noch demütegen lassen.

    (Ähnlich wie bei einem Manager,der einer Domina 1.000 Euro dafür bezahlt,um ihr den Schmutz von den Schuhsolen zu lecken und dafür ausgepeitscht wird).
    ————-

    Jetzt geht es aber weiter,die Domina (Erdogan) hat noch mehrere Handlanger,die in ihrer Abwesenheit weiter auf die Sklaven einpeitschen.

    Neben Aydan Özoguz und Bilkay Öney treibt auch Sevim Degdelen mit Hilfe ihrer Partei DIE LINKE dieses „Spielchen“ weiter voran:

    Artikel auf der linken HP (vom 2.11.11):

    Systematische Rechtsbrüche gegen Türken trüben die Feierlaune

    Die Feierlaune anlässlich des 50. Jubiläums des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens ist bei vielen betroffenen türkischen Migranten auf dem Tiefpunkt, da die Bundesregierung auch weiterhin europäisches Recht aus politischem Kalkül missachtet“, so Sevim Dagdelen,…..(…)

    ….Sie bietet damit jeden Anlass, dass politische Repräsentanten der Türkei ihr immer wieder eine menschen- und europarechtswidrige Politik vorwerfen können. Dass die deutsche Regelung der Sprachanforderungen beim Ehegattennachzug nicht nur gegen Assoziationsrecht, sondern auch gegen die EU-Familienzusammenführungsrichtlinie, gegen die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und gegen die EU-Grundrechte-Charta verstößt, ist nicht Privatmeinung des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan, sondern wird von allen Fachleuten und auch von der EU-Kommission geteilt.

    DIE LINKE fordert in einem aktuellen Antrag (Bundestagsdrucksache 17/7373) die Regierung auf, den 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens zum Anlass zu nehmen, die europarechtswidrige Ungleichbehandlung türkischer Staatsangehöriger in Deutschland zu beenden.
    http://www.linksfraktion.de/pressemitteilungen/systematische-rechtsbrueche-gegen-tuerken-trueben-feierlaune/

  49. @3 meuteheute

    Das gemeine Volk lässt sich eben nicht so leicht verarschen, wie die Politiker denken …

    O doch, es laesst sich. Der Zustand unseres Landes ist Beweis genug.

  50. @Heta und skunks

    Es bleibt dabei: ein deutscher Integrationskurs soll auf Deutschland hinfuehren, aber das ist den mehrheitlich von Tuerken umgebenen „Lehrern“ nicht mehr beizubringen. Das Stockholm-Syndrom hat seinen Teil dazu beigetragen.

  51. Komisch, ich habe selbst auch einen Migrationshintergrund.

    Aber leider habe ich Pech gehabt, sodass meine Wurzeln nicht in Anatolien liegen, sondern eben in einem Land der heutigen Nord-EUdSSR (Pfui! ist mir das peinlich).

    Da ist man dann eben nur ein zweitklassiger „Migrant“ und Deutscher.
    Aber das ist wohl in den Augen Grün-Linker Gutmenschen nur gerecht. Schließlich haben ‚wir‘ ja nicht Deutschland nach dem Krieg aufgebaut. Das waren ja nur unsere lieben Bereicherungskollegen aus Kleinasien!

    Und der falschen Religion gehöre ich auchnoch an. Da kann man natürlich nicht zu der neuen Führungsriege der BRD GmbH gehören. Ich fühle mich diskriminiert!

  52. #10 Wintersonne
    #34 Heinrich Seidelbast

    Volle Zustimmung! Die Transparente haben keinen Schaden an Leib und Leben verursacht. Heute ist es gefährlich die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen und durch bestimmte Gegenden zu laufen – Marzahn zählt nicht dazu.Heute können Kinder von 12.Jahren eine 87jährige Frau berauben und verletzen, ohne das es Folgen für sie hat. In der DDR wären sie dafür im Jugendwerkhof gelandet. Die DDR war in vielen Bereichen wie Wertevermittlung , Bildung und Innere Sicherheit der konservativere Teil Deutschlands gewesen.

  53. #63 cosanostra100 (07. Nov 2011 23:16)

    2. Weltkrieg endete für Türken im Jahr 1961!!!

    …oder die Türkei hat 17 Jahre benötigt, um ihr Invasionsheer aufzustellen?

    #73 yyy123 (08. Nov 2011 02:09)

    Diese Zwangsverbrüderung mit den Türken erinnert mir an die Plakate über die „Freundschaft der Völker“ in der Sowjet Union.

    Demnächst kommen dann auch diese großen, blutroten Banderolen mit weißer Schrift wieder, die man so schön quer über eine Autobahnbrücke spannen kann, auf denen steht dann sowas wie „GEMEINSAM IM BRUDERBUND MIT DER RUHMREICHEN TÜRKEI ZUM SIEG DES ISLAMISMUS!“

    Alles schon mal da gewesen…

  54. #78 Quidditas (08. Nov 2011 09:40)

    “Gemeinsam sind wir Deutschland” Ja genau, deswegen ist das Plakat auch Zweisprachig.

    :mrgreen:

    So einfach kann man ihre Propaganda enttarnen.

  55. #68 GrünenLeaks (08. Nov 2011 00:44)

    Es wird ja von den Medien immer so getan, als wenn Deutschland nur gewinnt wenn Mesut Özil Pässe gibt und Tore schießt.
    Die anderen Torschützen werden wenn überhaupt, nur am Rande erwähnt.
    Für mich ist das eindeutig Diskriminierung der anderen Spieler.

  56. Die kriecherei bei den Türken hat schon extreme Züge angenommen.

    Achtet mal drauf, mittlerweile gibt es auf jedem Sender im TV mindestens einen Quotentürken. Das geht morgends im Frühstücksfernsehn los zieht sich über alle Musiksender alle öffentlich rechtlichen, Nachrichtensender überall hat man in letzter Zeit schnell so viele Türken wie möglich eingestellt um den Deutschen zu signalisieren, ihr habt verloren, jetzt haben die Türken das sagen. (das ging echt schnell), da hat der Bundesmedienrat oder wer da zuständig ist Türkenkulti als oberste Prämisse durchgesetzt.
    Ist echt beängstigend. Zum Glück zahl ich kein GEZ und werde es auch nie zahlen 😀 . Wenn ich antideutsches Türkengejubel will dann geh ich in die Die einzige Qualifikation ist es meist, dass sie Mihigru haben.
    Was soll das erst noch werden wenn islamische bzw. türkische Parteien mehr politische Macht bekommen. Klar SPD GRÜNE LINKE, eigentlich alle sind sie Türkenlobbyisten die zum Schaden der Ureinwohner handeln… aber was soll da noch kommen

  57. Das Foto zum Artikel trägt die einzig mögliche Anwort schon in einem Wort:

    N E I N ❗

    Anmerkung zu folgendem Post:

    #85 Heinz Ketchup (08. Nov 2011 11:14)
    #68 GrünenLeaks (08. Nov 2011 00:44)

    Diesen Spot hatte ich noch vergessen, den “dürfen” wir uns dann auch wieder antun.

    http://www.youtube.com/watch?v=T3m4c8j780E

    ********************************************************************************************
    In der Originallänge des „Werbespotts“ des DFB war noch der zweite (halal) Grill auf den kein Schweinefleisch gelegt werden darf !!! zu sehen. 😯

    Wie durch Zauberhand nicht mehr zu sehen und auch nicht mehr hochzuladen. 😯

  58. #7 Sebastian (07. Nov 2011 20:08)

    Grüsse aus Berlin-Lichtenberg

    Du machst ja Werbung für Klohammett.

    Wenn Du Berliner bist, kannst Du gegen die Aktion doch angehen, schließlich wird Dir und Deinen Vorfahren übel nachgeredet und Deine Steuern für Müll verbraten.

    Kannst Dich ja mal melden in der Sache:

    GaGa.2500(at)gmx.de

  59. @kewil (07. Nov 2011 20:34)

    Wie hier auf Krikikerin Heta (07. Nov 2011 20:22) reagiert wird, find ich lobenswert.

  60. #87 Jan van Werth (08. Nov 2011 12:13)

    In der Originallänge des “Werbespotts” des DFB war noch der zweite (halal) Grill auf den kein Schweinefleisch gelegt werden darf !!! zu sehen.

    Wo Du das sagst, das ist ja ein Ding.
    Ich hatte den Spot auch länger in Erinnerung, irgendwie merkwürdig. 🙄

  61. #34 Heinrich Seidelbast
    Materiell geht es heute den” meisten” vorsichtig ausgedrückt noch! etwas besser.Zwischenmenschlich,kulturell,politisch,patriotisch fühle ich mich ausgeliefert “

    „Zwischenmenschlich kulturell“. Da muss ich dir Zustimmen, das war wirklich besser als heute, selbst in den DDR-Städten war es ein besseres Leben als in heutigen BRD-Städten, wenn man von den Spitzeln absieht, aber die feiern ja im multikulti-islamischen BRD-System fröhliche Auferstehung. Aber dass von dir angesprochene muss man unabhängig vom DDR-System sehen.

    „Die derzeitige BRD entpuppt sich als das größere Übel!!“

    Wohl wahr, in der DDR ließ es sich leben, die Straßen waren sicher, der Wohlstand kochte zwar auf Sparflamme, aber was nutzt dir als Deutscher ein bescheidener Wohlstand im künftigen Scharia-Marxloh? In späteren Jahrhunderten werden Historiker feststellen, dass die DDR zwar den Deutschen die Reise- und Meinungsfreiheit nahm, dass dies aber nichts ist im Vergleich zu dem war was die BRD mit dem deutschen Volk angerichtet hat. Die BRD wird den Deutschen alles nehmen, unsere deutsche Kultur, unsere Identität als Deutsche, unsere Nation, unseren Wohlstand, die Meinungsfreiheit (ist ja schon so gut wie weg), Recht auf Erziehung unserer Kinder (Stichwort Zwangsideologisierung im Bildungssystem), unsere Freiheit als Volk kulturell und politisch (verkauft an die EUdSSR u. die Bankster, und für Petrodollar an die Saudis). Am Schluss wird von Deutschland nur verbrannte Erde übrigbleiben, aber mit Sicherheit kein deutsches Volk. 🙁

  62. Meine letzte Hoffnung liegt bei meinen Landsleuten in den sogenanten neuen Bundesländern.
    Ihr habt es UNS (fetten ,trägen Wessis) schon einmal vorgemacht. Ihr laßt Euch nicht verarschen. Ihr wißt noch wie man auf die Straße geht. Fangt noch mal an….

    WIR SIND DAS VOLK !!!!!

    …und WIR sind viele.

  63. #86 GrünenLeaks (08. Nov 2011 11:26)
    zitat
    Die kriecherei bei den Türken hat schon extreme Züge angenommen.

    Achtet mal drauf, mittlerweile gibt es auf jedem Sender im TV mindestens einen Quotentürken.
    zitatende
    nur noch samstags gucke ich ein wenig fußballbundesliga. im digitalen überallfernsehen, mit antenne zu empfangen. die spiele werden auch mit schriftlich mit kommentaren unterlegt. eigentlich eine schöne sache. wenn nur dieses kanakendeutsch nicht wäre. bei jedem dritten kommentar ist ersichtlich, dass der verfasser nicht muttersprachlich deutsch ist. oder er ist „deutscher“, aber in deutschland unter türken aufgewachsen. so das im grunde deutsch für ihn eine fremdsprache geblieben ist. so liest es sich wenigstens ob der fürchterlichen grammatik der kommentare. 🙂
    beispiel: „ich kaufe eine auto“, anstatt „ich kaufe ein auto.“

  64. #97 Mittich (08. Nov 2011 14:38)

    Meine letzte Hoffnung liegt bei meinen Landsleuten in den sogenanten neuen Bundesländern.

    Nachdem wir jahrelang als dumme Ossis belächelt oder als Nazis diffamiert wurden, sollen wir jetzt für ganz Deutschland die Kastanien aus dem Feuer holen? Schafft euch Eier an, flüchtet nicht alle in den Osten und leistet selbst euren Teil!

    Nichts für ungut! 😈

  65. #104 TheNormalbuerger (08. Nov 2011 18:16)

    #97 Mittich (08. Nov 2011 14:38)

    Meine letzte Hoffnung liegt bei meinen Landsleuten in den sogenanten neuen Bundesländern.
    zitat
    Nachdem wir jahrelang als dumme Ossis belächelt oder als Nazis diffamiert wurden, sollen wir jetzt für ganz Deutschland die Kastanien aus dem Feuer holen? Schafft euch Eier an, flüchtet nicht alle in den Osten und leistet selbst euren Teil!

    Nichts für ungut! 😈

    zitatende
    ..dem ist nichts hinzuzufügen. das sage ich als „gelernter westberliner 🙂
    flüchte aber auch, suche schon eine neue wohnung (im Osten!!!!!) 🙂

  66. Der Souverän – das Volk! – kann ja so etwas von impertinent sein!
    Großartige Aktion! Danke!

    Ein Wort an der richtigen Stelle, das so viel sagt. Nachahmenswert!

    Lieber Souverän, liebe Michels, wacht auf: Niemand kann euch eine Meinung verbieten! Nein, heißt nein. Und nein zu sagen ist „noch“ nicht verboten!
    Fast, aber noch nicht ganz! 😉

Comments are closed.