Vor zwei Tagen berichteten wir über den Mord an dem Mitarbeiter eines Lübecker Security-Unternehmens. Jetzt bestätigte sich der Verdacht. Der Gewaltverbrecher ist der Kosovo-Albaner Muki D., der den 41-jährigen Wachmann Pitt Piotr T. (Foto) mit einem Messer niederstach. Das Hamburger Abendblatt beschreibt den genauen Ablauf des Geschehens. Unterdessen haben die Freunde des Getöteten zu einer Demonstration „gegen diese sinnlose Gewalt“ aufgerufen. Der Fackelzug findet am 30. Dezember in Lübeck statt. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Musik und Kongresshalle (MuK). Von dort geht es dann zur Marienkirche.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Ich würde mir wünschen, dass solche Demonstrationen bzw. Trauerzüge mal so hitzig enden, wie Muselmanen-Proteste, wenn mal wieder einer eine Karikatur vom Pädopropheten „verbrochen“ hat.

    Mal so ein bisschen mehr Emotion stände dem zum Opferlamm erzogenen Michel ganz gut zu Gesicht …

  2. Erst einmal abwarten, ob die Blockwarte von der „Anti“FA diesen Fackelzug überhaupt genehmigen.

  3. Schon der Begriff „Fackelzug“ weist daraufhin, dass es sich um einen Naziaufmarsch handelt, der verboten werden muss. 🙁

  4. Ja klar! Typisch! Wir machen uns klein und machen einen Fackelzug gegen „sinnlose Gewalt“. Wir sprechen nicht über die Nationalität und die Tatsache, dass Albanien und auch der Kosovo mit die Heimat der schwersten Verbrechen in Europa sind. Ich sehe gerade einen Haufen Kosovo-Albaner vor mir, die vor Rührung über den Fackelzug in Tränen ausbrechen. Albanische Mütter schauen sich nun ihre Söhne genau an, ob sie einen Hang zur Gewalt haben. Albanische Zeitungen schreiben schockiert: „Morde, Vergewaltigungen von Albanern in Deutschland!“

    Ja, warum passiert so etwas denn nicht? Weil anscheinend ganz klar ist, dass der Deutsche eben so überanständig und duldsam ist, dass er der einzige ist in der Welt, der die eigenen Werte andauernd kritisch betrachten muss. Warum das so ist, ist eigentlich egal. Es ist total unsinnig und wenn wir Deutschen nicht Klartext sprechen und es auch können und dürfen, dann wird sich an den enstprechenden Dingen nichts ändern.

  5. In Deutschland gibt es unter der Dressurelite ein Empathieverbot für Opfer von Kulturbereicherungen. Nie würde ein Politiker einer Familie, von der ein Mitglied von einem Mohammedaner ermordet wurde, sein Beileid bezeugen. Man sieht daran, welche Stufe der moralischen Verwahrlosung die Mitglieder der Dressurelite erreicht haben.

  6. #6 Abu Sheitan

    ein Fackelzug „gegen Ausländergewalt“ geht natürlich gar nicht, weil das unangenehme Assoziationen auslöst. Das muß politisch korrekt ein Windlichter-Umzug“ gegen „sinnlose Gewalt“ sein. 🙂

  7. Tja, mit zunehmender Moslemisierung gehen dann eben auch die Touristenzahlen und somit die Einnahmen zurück 🙂
    Muß man den doofen arbeitenden Bürgern als Ausgleich eben etwas mehr Steuern abpressen – wie bei uns mit der rückwirkenden Erhöhung der Werbungskostenpauschale 🙁

  8. Der Balkan hat seit jeher in sich vom Kaiserreich bis heute. Tito war ein auch ein Massenmörder wie Stalin und Hitler, wer den Faschismus besiegt hat, geht dann genauso wie dieser vor. Den Opfern ist es egal von wem man erschlagen erstochen wird. Raus mit den friedvollen Menschen aus unserem Land.

  9. das Hamb.Abendblatt verlangt Gebühren, wenn man den ganzen Artikel lesen möchte

    daher jetzt hier mein Tip, wie man das umgehen kann: einfach in der Link-Adresse vom Abendblatt das www. durch m.( Mobil) ersetzten, dann erscheint der Artikel und man kann ihn lesen

    OT: angebliche Droh-Mails inkl. Video an die NDS Ministerin Özkan durch ehem.NPD Funktionär

    im Video tritt ein sog. „Abschiebe-Bär“ auf, welcher den rechten Arm zum Gruß hebt
    jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/oezkan167.html

  10. #10 talkingkraut

    Das stimmt, unsere Polithuren wollen die türkischen Opfer entschädigen.

    Allerdings müssten die auch deutsche Opfer muslimischer Fachkräfte entschädigen, die Politdeppen sind schuld, derartige Böhmersche Lieblinge ins Land gelassen zu haben.

  11. @ Eurabier

    Danke.

    Gestern musste ich mir sagen lassen, war „wir“ überhaupt wollten. Wer zwei Weltkriege verloren hat, habe eben nichts mehr zu melden….

  12. (…) mehr Steuern abpressen – wie bei uns mit der rückwirkenden Erhöhung der Werbungskostenpauschale

    Die Erhöhung der Werbungskostenpauschale führt aber zu weniger Steuern, gebt aber ja nicht alles auf einmal aus… schön einteilen…

  13. Ein Fackelzug, immerhin, fast schon herzig. Die Richter müssten mit dem Kosovo-Albaner nicht „lange fackeln“ und ihn im Minimum Ausschaffen inkl. lebenslangem Einreiseverbot. Aber wahrscheinlich wird wieder ein RIESIGES Tamtam daraus gemacht, teure psychologische Gutachten erstellt und Therapien angeboten. Ja klar, die hochgeschulten Psychologen und Richter verdienen mit diesen Unverbesserlichen sehr viel Geld und so behaupte ich mal, so ein bisschen unter der Hand gesagt, diese Akademiker sind gar nicht gewillt diese laschen Gesetzte zu ändern, ein böser Gedanke, aber wenn ich sehe wie Korrupt unsere Welt ist, würde mich das nicht verwundern. Das Europäische Rechtssystem und die meisten Politiker wollen es einfach nicht schnallen: Viele Menschen aus islamischen Ländern und aus dem Balkan haben nur ein Ziel: die Demokratie zu ihren eigenen, egoistischen Nutzen ausbeuten und dabei gehen sie über Leichen. Fackelzug, mit ein paar Kerzchen und so, so schön.

  14. Klasse Aktion.
    Ein Fackelzug dürfte diese gewalttätige Brut endgültig in ihre Schranken weisen.
    So dämlich können wirklich nur Europäer sein.
    Tatenlos ihre Opfer beweinen und am Tatort Teddybären ablegen und Schilder aufstellen auf denen warum steht.
    Kein Wunder daß die uns für eine wehrlose Beutegesellschaft halten.

  15. Mal kurz ein anderes Thema:Seid 3 Stunden im Netz. Googelt doch mal TATOO BETTY:NACKT /Ist es wulffis BETTY?

  16. Fackelzug bei einem Deutschen Opfer?
    NAZIS RAUS !!!

    Warum muss es immer erst einen Freund, Bruder oder Sohn treffen bis man sich von den linken rotbraunen Heuchlern freiwillig zum Nazi deklarieren laesst ???

    [Galgenhumor aus]

    AUFHOEREN MIT DIESEM HEUCHLERISCHEN WAHNSINN!!
    UMDREHEN !!
    5VOR 12 !!!

  17. Das war doch nur ein sogenannter Warnstich. Wie sollte der Täter wissen, dass der Rambo keine Stichschutzweste getragen hat?

  18. #27 johann (21. Dez 2011 12:19)

    #19 zarizin (21. Dez 2011 11:46)
    Danke für den Tip!
    Funktioniert das auch bei anderen Zeitungen?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    das weiß ich leider nicht, einfach mal probieren

    ganz so hilfslos wie von #24 tomy und #25 Centurio65 dargestellt ergeben sich aber nicht alle Deutschen

    jedenfalls nicht die „Alten“, welche das Land nach dem Krieg durch ihren Fleiß und ihre Ideen aufgebaut haben

    hier sei besonders an den Rentner aus Sittensen erinnert, welcher im Sommer durch eine Bande „Jugendlicher Migranten“ überfallen wurde
    der Albaner Junge Labinot S. wurde von dem Mann erschossen
    viele Schreiber der Mainstream Medien waren empört, das sich der alte Mann nicht seinem Schicksal ergeben und sich gewehrt hat
    die albanische Familie des Toten hat dann eine „Mahnwache“ vor dem Grundstück des Rentners errichtet und unverholen via SPEIGEL“ mit Rache gedroht
    angeblich haben alle legale Arbeit, lungern aber trotzdem den ganzen Tag vor dem Anwesen des Mannes herum
    der „unschuldige Junge“ wurde übrigens im Kosovo beerdigt, auf Staatskosten

  19. Das ist die albanische Art, Mittelerupäern für die Aufnahme von 100.000den Flüchtlingen und der Befreiung vom serbischen Joch zu danken.
    Immer die gleichen Parallelen, egal ob Vergewaltigungen in Norwegen oder Raub und Mord in Mitteleuropa.
    Das Gastrecht wird mit Füßen getreten, wen wunderts, schließlich fühlen Muslime sich eben oftmals schon als Eroberer.

  20. Wird PI-Lübeck auch mitgehen und Plakate hochhalten etwa mit der Aufschrift „Gegen Gewalt und Rassismus – PI-News.net“?

    Werden auch andere Pi-Gruppen aus dem Umkreis mitgehen (Nicht mitmaschieren!)?

  21. #15 Eurabier, #20Balko

    Daran habe ich auch gedacht. Das Bild mit diesem trauernden Müntefering spricht Bände. Wenn Mohammedaner morden, ist das eine Meldung in der Lokalpresse, wenn Mohammedaner von einem Deutschen ermordet werden, bringt das Erziehungsfernsehen Sondersendungen und die Dressurelite wird von einer großen Trauer erfasst. In der Konsequenz bedeutet das, dass das Leben eines Nicht-Mohammedaners von der Dressurelite als geringwertig angesehen wird. Man sieht daran, dass die Dressurelite schon das mohammedanische Denken verinnerlicht hat. Für deutsche Mordopfer von Kulturbereicherern Entschädigungen zu zahlen, käme der Dressurelite nie in den Sinn.

  22. #1 D. ohne Islam

    Haben wir wirklich einen Fachkräftemangel in Europa?
    Vielleicht sollten wir eher Griechen anwerben!

    Nein, wir haben gar keinen Fachkräftemangel in Deutschland und in Europa, sondern eine hohe Arbeitslosigkeit.
    Die deutschen Fachkräfte wandern ja aus!

    Trotzdem werden Griechen und Spanier von Bundesagentur für Arbeit angeworben.
    Es reicht offensichtlich nicht, um Löhne in gewünschtem Ausmaß zu drücken.

Comments are closed.