Die Enthauptung ist eine sehr populäre Strafe im Islam und ein Warnsignal für andere. Enthauptungen von „Kuffar“ (Ungläubigen) werden zur Zeit im Süden Thailands durchgeführt. Dort enthauptet man buddhistische Kinder auf dem Weg zur oder von der Schule. In Oslo gibt es den Imam Fayed Sarased Ali Bukhari, der eine muslimische Schule errichten will. Laut Bukhari spottet eine Person dem Islam, wenn sie den Ramadan nicht befolgt und deshalb müssen die Behörden dieser Person den Kopf abschneiden. Das Video unten stammt von den Nachrichten des norwegischen Staatsfernsehen NRK.

(Von Beschwichtiger)

Der Iman sagt darin:

„Für die, die nicht fünfmal am Tag beten, ist das Gefängnis noch die mildeste Strafe, die sie erwartet. Laut einigen muslimischen Rechtsschriften soll man für dieses Verbrechen getötet werden.“

Interessant ist ebenfalls, dass der Imam Norwegen bereits als „islamischen Staat“ sieht.

Hege Storhaug von Human Rights Services stellt fest:

„Das, was der Imam im Video sagt, ist nichts außergewöhnliches. So etwas wird in jeder Moschee gepredigt.“

Siv Jensen, Vorsitzende der Fremskrittspartiet (Fortschrittspartei):

„Die naive politische Mehrheit, die wir in Norwegen haben, hätte seinen Forderungen schon längst nachgegeben, wenn seine Aussagen nicht öffentlich gezeigt worden wären. Gerade in Bezug auf die Integration war es für die Fortschrittspartei schon seit Jahren glasklar: Es dürfen keine muslimischen Schulen zugelassen werden.“

In Schweden ist man wie immer ahnungsloser als in Norwegen. Hier betrachtet man muslimische Freischulen, in denen man den Dschihad, Judenhass, Frauenunterdrückung, Schwulenhass, Enthauptungen, Steinigungen und Anti-Demokratie lehrt, als kulturelle Bereicherung.

Auch hier in Mitteleuropa gibt es trotz aller medialer Indoktrination informativer Berichtererstattung immer noch Menschen, die es wagen, den Islam zu beleidigen. Aber wie heißt es so schön: „Down with free speech“ und „Butcher those who mock Islam“. Für’s erste sollte eine Geldstrafe reichen.

Hier das Video:

(Quelle: avpixlat.info)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

79 KOMMENTARE

  1. Wenn die Norweger sich solchen Mist bieten lassen, sind sie selbst dran schuld. In den Jet mit ihm und ab zurück ins Mittelalter. Sofort!

  2. Und die Konsequenzen aus dem Bekanntwerden?
    Nix. Norwegen, das Land der Fjorde, Heimat der stolzen Nordmänner – all das ist Geschichte.
    Es ist zu einem linken, Monokulti-Sodom verkommen und verdient sich seine Vergewaltigungswellen und den letztendlichen Untergang redlich.

  3. Der Interviewpartner im norweg. TV, Knut Arild Hareide, ein Christdemokrat und früherer Umweltminister seines Landes, bringt die interessante Unterscheidung zwischen
    .
    „seriösen“ und „unseriösen“ Islamvertretern.
    .
    Er beruhigt sich (und die Zuschauer) mit der Einschätzung, dass der im Film gezeigte Prediger Fayed Sarased Ali Bukhari zur Gruppe der „Unseriösen“ gehöre. Das Qualitätsmerkmal „Seriosität“ macht er offenbar an der Loyalität gegenüber norwegischen Gesetzen fest. Als hätte der Christdemokrat noch nie davon gehört, dass es für gläubige Muslime ein ganz anderes Gesetz gibt aus „höherer“ Quelle und von sicherer Geltung als die menschengemachten Gesetze in Norwegen.
    .
    Womöglich ist der Christdemokrat hier erstmals auf einen SERIÖSEN unter den Islampredigern gestossen, der uns reinen Wein einschenkt. Aber der Herr Ex-Minister hält lieber an Illusionen fest, die von der gesamten islamischen Staatenwelt als solche entlarvt werden – tagtäglich!!!
    (Z.B. Apostasie- und Blasphemiegesetze in Pakistan!)

  4. Spätestens seit Breivik werden sich die dumm-naiv-neutral-toleranten NorwegerInnen gegen solche Ansinnen nicht mehr wehren, sondern weiter die alten Toleranzlieder singen während der norwegische Dampfer mit allen westlichen und norwegischen Errungenschaften untergeht.

    „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen dient.“ Diese Erkenntnis wird wenn überhaupt für die Norweger zu spät kommen. 🙁

  5. Herzlichen Glückwunsch zu solchen Kriminellen. Das deutsche Strafrecht beschäftigt sich mit solchen Forderungen und das wird in Norwegen nicht anders sein.
    Es ist an der Zeit, dass die Justiz und die Politik mit allen Mitteln gegen solche Kriminellen vorgehen.

  6. Wer solche Forderungen aufstellt,bedroht die Gesellschaft und sollte diese, schleunigst verlassen!!!
    (per Gesetz)

  7. Es ist exakt das Gleiche wie damals:

    Nur die wenigsten haben geglaubt, dass Hitler mit seinen Sozialisten genau das in die Tat umsetzen würde, was er in den 20ern in seinem Buch ankündigte!

    Wehret den Anfängen!
    Sollen unsere Kinder und Enkelkinder uns eines Tages fragen:
    „Papa, Opa – Ihr wusstet das doch. Warum habt ihr nichts getan???“

  8. Die Friedensaktivisten des Mondgottes schlagen wieder zu:

    Mindestens 57 Tote bei Anschlagsserie in Bagdad

    http://www.tagesschau.de/ausland/irak814.html

    Nachdem die Moslems in Irak fast alle Christen vertrieben haben wittmen sie sich jetzt den Menschen die sogar ihren Glauben haben mit Friedensbekundungen.

    Ein rotgrüner Gutemenschen-Spinner würde sagen, die Moslems bereichern sich kulturell gegenseitig!

    Allah kackt akbar!

  9. Ist doch harmlos,

    Scheich Tammini will Europa die Christensteuer aufhalsen, oder jedem in Europa den Hals abschneiden:

    http://www.youtube.com/watch?v=NE95SUSPu-w

    und diese netten Belgier hier erklären und, daß alle Europäer Götzendiener sind, wie auch die Demokratiie Götzendienerei ist und deswegen abegeschafft gehört und Europäische Denkmmäler zerstört gehören.

    http://www.memritv.org/clip/en/3234.htm

    Die Gutmenschen wollen in ihrem Integrationswahn auch solche Leute integrieren und schweigen sie tot.

  10. Haha, das ist so witzig:

    Es geht um die Ausbreitung des Islam, und wen befragt man?

    3 Trullas!

    Es scheint den Norwegern nicht aufzufallen, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen der Ausbreitung des Feminismus (= „Männer und Frauen sind gleich“) und der Ausbreitung des Islam („Alle Menschen/Gruppen/Religionen sind gleich“)

    Tja, wer Sozialismus sät, wird Islam ernten.

  11. #7 quarksilber (22. Dez 2011 10:00)

    Sollen unsere Kinder und Enkelkinder uns eines Tages fragen:
    “Papa, Opa – Ihr wusstet das doch. Warum habt ihr nichts getan???”
    ********************************
    Es ist wahrscheinlicher, das wir keine Kinder und Enkel mehr haben werden. Genderismus macht diese zu Freiwild für jeden KF.
    In den Schulen werden sie zum Islam bekehrt; siehe jetzt NRW.
    Nun, wer schon derartig indoktriniert ist das er, auch hier, von uns verlangt die rechte Wange hin zuhalten oder seine Feinde zu lieben wird mit dem Islam schon klarkommen, nötigenfalls vom Baukran aus.
    Wenn man jedoch Nostradamus folgt wird es noch zu einem fürchterlichen Krieg kommen zwischen den Religionsgemeinschaften.

  12. Ich war 14 Tage vor der Katastrophe in Oslo, und ca. 3 wochen danach nochmal.
    Wer aufmersam durch die Innenstadt geht, sieht zahllose Bereicherer_Innen.
    Nach den zahllosen Bereicherungen in der westlichen Welt durch diverse Inländer_Innen und Bereicherer_Innen ist es fast schon logisch, dass etwas derartiges passieren musste.

  13. buddhismus gibt mir das stichwort: ich kenne hier in berlin einen deutschen familienvater mit einer 10 jährigen tochter. die familie ist buddhistisch angehaucht. ich wies ihn darauf hin, dass er mal beobachten soll was an der schule seiner tochter so läuft an islam. sagt er doch glatt: „die paar türken in deutschland und sowieso gibt es nur eine welt und wir sind doch alle menschen“. ein wunder, dass er noch „keinen vogel strauss-kopf“ auf seinen schultern zu sitzen hat. wenn es hier mit der islamisierung so weiter geht, würd eichn gern dabei sein in 10 jahren, wenn seine tochter ihn dann fragt, warum er nichts unternommen hat.

  14. @7quarksilber: können sie nicht. Es gibt das www und das vergisst nicht. Mit Leichtigkeit können die Enkel zurück verfolgen, wie es kam. Und sie werden die Namen derer finden, denen sie es zu verdanken haben.

  15. Wenn die Norweger sich solchen Mist bieten lassen, sind sie selbst dran schuld.

    Das hört man auch immer wieder in Bezug auf uns Deutsche oder auch jedes beliebige andere europäische Volk oder die Amerikaner.

    Es stimmt aber nur in der Märchenwelt.

    In der realen Welt ist es unzutreffend.

    In der Märchenwelt gibt es in Form der „freiheitlichen Demokratie“ eine Art Zauberstab, mit dem das Volk seine Geschicke lenkt.

    In der realen Welt, müsste man, um das erreichen:

    In den Jet mit ihm und ab zurück ins Mittelalter. Sofort!

    Hergehen und in die Wohnung des Imams einbrechen. Ihn dort überwältigen, fesseln, knebeln, im Kofferraum zum Flughafen transportieren, dort mit Waffengewalt oder besser noch Bombendrohung erzwingen, dass er an Bord eines Flugzeuges in Richtung Nahen Osten genommen wird.

    Ganz davon abgesehen, dass das als leeeeicht strafbar gilt und böse Zungen sogar behaupten würden, das wäre Terrorismus, und der Imam natürlich sofort nach der eigenen Festnahme wieder zurückkäme, stelle ich mir die Durchführung an sich schon nicht leicht vor.

    In der Märchenwelt hingegen ist das alles ganz leicht. Da macht man einfach alle vier Jahren sein magisches Kreuzchen bei einer islamkritischen Partei (aber bitte nicht bei einer wirklich rechten Partei!) und …hexhex …iss der böse Imam fort.

  16. …mal unabhängig davon, das von diesen Typen auch bei uns nicht gerade wenige herumrennen, und absehbar ist, das der Islamunterricht an deutschen Schulen nur die Vorstufe zur nächsten Forderung ist…gibt es Belege für die Enthauptungen der Kinder in Thailand ?

    Interessant ist aber auch, das man sich über Breivik heute noch aufregt, aber über jemanden, der öffentlich ankündigt, das man selbstverständlich im Namen der „Friedensreligion“ töten muss, liest man HIER (ausser bei PI) nichts.

  17. Habt ihr mal einen Link für die Nachricht über die buddhistischen Kinder?

    Was Norwegen angeht:

    Wählt endlich anders! Und schickt die Leute nach hause, die sich nicht benehmen können oder wollen.

  18. @ 9 Bernhard von Clairveaux

    Der Scheich Nader Tamini sagt wörtlich in dem verlinkten VIDEO zu den Europäern:

    „Entweder Ihr zahlt die Kopfsteuer oder wir bringen das Schwert an Eure Hälse !“

    Das sollte man doch auf der Zunge zergehen lassen, solange dieselbe noch im Halse steckt !

    http://tinyurl.com/cc7fm6u
    (VIDEO)

  19. Und der ist noch in der EU ?
    Gibts ne Sammelaktion für ein Onewayticket in den Orient für diesen Schmarotzer ?

  20. @11 dbhesse. Das norwegische Blutbad kann man nicht als einzige logische Konsequenz betrachten, jedenfalls nicht vom Aspekt eines humanistischen Mitteleuropäers aus. Und gerade das ist es doch, was hier auf PI Sinn macht: Breivik hat wie ein orthodoxer, verblendeter Dschihadist gehandelt. Mit Terror gegen die, die er als Feinde ausmacht. Wenn wir gegen „die Feinde“ angehen, dann mit unseren Mitteln. Diese Art von Konsequenz, die Du als logisch siehst, gibt Dir zwar in der Historie recht. Aber: wenn es uns in der Auseinandersetzung mit den Anderen (das geht über den Islam hinaus und trifft nicht auf harmlose Moslems zu, die es selbstverständlich auch gibt, wie es harmlose Christen und Atheisten gibt) nicht gelingt, zäh an den Maßgaben des Humanismus festzuhalten, dann erst kommt diese katastrophale logische Konsequenz zum Tragen. Wir müssen daran festhalten, auch wenn uns der Gegner als Nazis, Fremdenfeinde und was weiß ich nicht noch alles diffamiert. Er ist so offenbar am Ende seiner Argumentation.

  21. @ #5 punctum (22. Dez 2011 09:55)
    Womöglich ist der Christdemokrat hier erstmals auf einen SERIÖSEN unter den Islampredigern gestossen, der uns reinen Wein einschenkt.

    Einen Punkt den ich nicht begreife und wohl nie begreifen werde. Das ist wie dieses Gelaber von „moderrater Islam“.

    Wer einen wenig gläubigen Muslim als Vertreter und Messlatte des Islams sieht, macht einen eklatanten Fehler. Das sind nur Lippenbekenntnisse und sind nicht representativ für den Islam.

    Für mich ist es vergleichbar den Nationalsozialismus aus „Mein Kampf“ zu propagieren und zu sagen: „das mit dem Rassenwahn wie Hitler haben wir nicht vor“.

    Es ist unbegreifbar für mich, wie man solchen Lippenbekenntnissen so viel Glauben schenken kann.

  22. Vielleicht sollten wir in NRW nun auch eine AG an jeder Schule einrichten: „Wie köpfe ich richtig?“, damit das ganze Spektrum islamischer Kulturbereicherung vertreten ist. Ich will jedenfalls nicht riskieren, von irgendeinem Dilettanten geköpft zu werden, sondern ich möchte akkurat und ordenltlich den Kopf abgeschnitten bekommen.

  23. Gott sei Dank. Nur in Norwegen. Zum Glück sind unsere Muslime friedlich und integriert. Maximal 5 % machen Probleme, wie ehemalige Mitglieder von DF glauben. Solange kein Imam so etwas in Deutschland fordert, können wir beruhigt sein.

  24. Wir sollen unsere Exporte runterfahren, damit die PIGS nicht ganz so traurig mit ihren Bilanzen aussehen. ABER!: Wir sollen trotzdem den Großteil des Rettungsschirms für diese Loser berappen, damit sie auch weiterhin mit 50 oder 55 in Rente gehen können (die wir dann auch noch zu löhnen hätten) 🙂
    Und sicher wird dann auch bald die deutsche Sprache in den Schulen abgeschafft, damit die talentierten und IQ-berieselten Talente aus dem Morgenland auch endlich mal ein Abitur machen können:

    So funktioniert Sozialismus pur:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13780053/Deutsche-Exportstaerke-erhoeht-Ungleichheit-in-der-EU.html

  25. OT: Ist doch schön,wenn man Freunde hat, die einem in Bedrängnis die Stange halten.
    Unserem Islamversteher Mohammed Wulff geht es nicht so gut. Er soll zwar Gerüchten zufolge noch seine Weihnachtsansprache halten dürfen, die Zuschauerzahlen dürften sich jedoch in Grenzen halten. Und die, die ihn mögen, haben riesige Satellitenschüsseln an der Hauswand und empfangen kein ARD/ZDF.
    Seht selbst, wie die Umma für „ihren“ Präsidenten in die Bresche springt:
    http://www.taz.de/Muslime-staerken-Wulff-den-Ruecken/!84135/

    Sehr interessant sind dazu die Kommentare, die noch nicht abgeschaltet sind, z.B. dieser:

    Interessant das sich die TAZ hier auf einen Artikel von MIGAZIN beruft. Hinter MIGAZIN steht Ekrem Senol, und (nach vorliegenden Informationen) die IGMG Milli Görüs. Im ZEIT-Blog von Jörg Lau wurde MIGAZIN als „die Antwort von Milli Görüs auf das Satire-Magazin TITANIC“bezeichnet. Wenn man sich die Artikel und Kommentare auf MIGAZIN aber einmal intensiv durchliest, erscheint MIGAZIN eher als eine „rhetorische Klagemauer“ insbesonderes der türkisch-muslimischen Migrantenorganisationen, mit teilweise übelster Hetze gegen den Deutschen Staat und die Mehrheitsgesellschaft, geprägt von der ewigen Doppel-Wehklage von Diskriminierung und Opferposition.

    oder

    Es ist langsam anstrengend und für uns andere Migranten diskriminierend, daß diese Gruppe mit ihren Ansichten, Meinungen und Forderungen ständig die Bedürfnisse der Restgesellschaft an den Rand drängt.
    Mein Vorschlag: Sie sollen ihn zum Präsidenten ihrer Zentralrates machen (da er ja „ihr Präsident“ist nur folgerichtig), dann bezahlen sie ihn und können auch entscheiden, ob er zurücktreten soll oder nicht.
    Ich haben bei meinem Winzgehalt jedenfalls keine Lust mehr, die beiden schrägen Partyvögel Wullf und Gattin zu alimentieren.

    http://www.taz.de/Muslime-staerken-Wulff-den-Ruecken/Kommentare/!c84135/

  26. OT:

    Politiker mit türkischen Wurzeln – Opfer von Beleidigungen und Drohungen.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/politiker-mit-tuerkischen-wurzeln-die-hassattacken-kommen-per-e-mail/5985892.html

    Wenn man die vielen Gewaltopfer von Mitbürgern mit türkischen oder arabischen Wurzeln anschaut, dann kann man zu diesen im Tagesspiegel beweinten Jammerlappen nichts mehr sagen.
    Was ist schon eine beleidigende Email gegen ein zertrümmertes Gesicht, zeitweiligen Komaschlaf im KH und dauerhaft nachwirkende physische und psychische Schäden der Migrantengewaltopfer?

    Es ist eine Schande, dass solche Leute wie ihm Artikel erwähnt unser Land mit ihrem Deutschenhass und der Übertreibung ihrer angeblichen Diskriminierung verpesten und gleichzeitig kein Wort des Bedauerns der Verfehlungen ihrer Leute verlieren.

  27. Interessant auch, dass es hier so viele Thai-Fans gibt und die Leute von dort, wie auch Sikhs und andere Typen, nicht als problematisch eingeordnet werden.

  28. Und da habe ich immer früher von Skandinavien so geschwärmt. Vor allem kriegt man von den Problemen, die da hinten herrschen, ja rein gar nichts mit. Aufmerksam wurde ich das erste mal aufgrund des „Malmö-Shooters“. Dann erst habe ich mich über das Islamproblem in Norwegen und Schweden informiert. Meine Schwärmerei verwandelte sich dann in Verachtung. Es gibt wirklich Völker, die noch feiger und charakterloser sind als wir Deutschen. Aus den ehemals harten Wikingern sind inzwischen durchgegenderte Fraumänner geworden. Eine Lachnummer. Schweden und Norwegen sind meines Erachtens verloren, denn die Zustände dort sind unumkehrbar.

  29. Naja in Norwwegen haben Islamisten und Linke nun engültig einen Freifahrtsschein, um das Land vom rechten Terror zu „säubern“….

  30. #12 noreli

    „sagt er doch glatt: “die paar türken in deutschland und sowieso gibt es nur eine welt und wir sind doch alle menschen”.“

    Stimmt genau, was die MENSCHEN sagen, die Buddhisten sind. Genau das wird von den MENSCHEN der Elite geplant, aus Deutschen und Somaliern, Christen und Mohammedanern, Männern und Frauen, „Hetero-“ und Homosexuellen MENSCHEN zu machen, ohne Zugehörigkeit, in einer EineWelt mit 7 Milliarden MENSCHEN.

    Gibt in meiner Stadt bestimmt schon viel mehr Dalaih-Lama-Trutschen, fast immer ziemlich schei**e angezogen und sehr gefühlduselig, als Christen.

  31. Norwegischer Imam will Ungläubige enthaupten

    Noch lachen wir drüber.

    Es ist zwar völlig OT aber ich finde es wichtig zu zeigen, dass es bei dem ganzen total verkrampften und toternsten Umgang mit dem Judentum
    auch solche Seiten des Judentums gibt.
    (Dank an die Achse des Guten)
    Guter Humor, besonders der auf eigene Kosten, kann eine mächtige Medizin sein.
    Schade, dass es im Islam so wenig davon gibt.

  32. Naja wenn die Norweger sich diesem Irrsinn hingeben wollen, kann ihnen keiner mehr helfen.

    Aber wichtig ist das in Deutschland sowas verhindert wird. ***gelöscht***

  33. Ich sehe nur eine Möglichkeit diese Angelegenheit politisch korrekt zu lösen: Wir verbieten einfach alle Religionen! Frohes ‚die Tage werden bald wieder länger‘ Fest.

  34. “Das, was der Imam im Video sagt, ist nichts außergewöhnliches. So etwas wird in jeder Moschee gepredigt.”

    Stimmt, also warum die Aufregung?

  35. Dieser Imam ist eine widerwärtige aber vollkommen machtlose Figur.

    Er oder eine vergleichbare Figur wird die Scharia in Norwegen nicht einführen. Er will das bestimmt, aber er kann das nicht.

    Falls die Scharia in Norwegen (oder sonstwo in Europa) eingeführt werden sollte – was ich NICHT glaube, ich glaube, der Islam dient nur dazu, etwas noch Bösartigerem als dem Islam den Weg frei zu machen …

    Falls also die Scharia eingeführt werden sollte (hypothetisch), wird das von denen gemacht werden, die es können.

    Dazu braucht man die Oberhoheit über Polizei und Justiz, politische Macht,

    Und die basiert letztendlich immer darauf, mit wirtschaftlicher Erpressung oder – falls das ignoriert wird – mit militärischer Übeerlegenheit oder der Drohung aus einer überlegenen Position heraus seinen Willen durchzusetzen.

    Nichts davon hat irgendein Imam oder irgendein islamisches Land auf der Welt.

    Und nichts davon hat irgendein dummer Antifant oder Gutmensch.

    Es gibt keine andere Macht auf der Welt als die Macht des militärisch Stärkeren.

    Alles andere sind dumme Geschichten aus der Märchenwelt.

  36. Einfach nur noch grauenhaft. Am schlimmsten finde ich die Tatsache dass es totgeschwiegen wird. Als ob ein Lausbub im Supermarkt einen Kaugummi klaut. Sind halt Muslime. Die machen das aus Spaß am Islam.

    Hut ab, Kopf ab, Sketch ab! Trallalla

    Mir wird heute noch übel wenn ich an das Bild der von Muslimen abgeschlachteten Thai Familie denke. Das geköpfte Kind, auf dem Treppensims – Monster! Das sind doch keine Menschen mehr. Jedes wilde Tier kann sich beleidigt fühlen wenn man es mit diesen Zombies vergleicht.

    Aber gell ihr Gutmenschen, Hauptsache WIR sind die bösen. Was hatte das Wickelkind (!!!) der Thai Familie denn verbrochen dass man es abgeschlachtet hat? Den süßen Islam beleidigt nehme ich mal an.

    ARSCHLÖCHER !

  37. Habt ihr mal einen Link für die Nachricht über die buddhistischen Kinder?</blockquote

    Glauben Sie mir, das wollen Sie nicht sehen.

  38. #36 boehme (22. Dez 2011 10:49)

    Danke für die Warnung.

    Die Webseite zeigt, dass auch in den USA der Wahnsinn tobt.

    Dort gibt es jetzt Propaganda für den Islam in Form eine Reality-Show:

    All-American Muslim

    Was ist denn da los?

    Im Irak und in Afghanistan lassen sich die Soldaten von Mohammedanern töten, und in den USA findet man die auf einmal toll?

  39. #4 Titanic (22. Dez 2011 09:43)
    Wenn die Norweger sich solchen Mist bieten lassen, sind sie selbst dran schuld. In den Jet mit ihm und ab zurück ins Mittelalter. Sofort!

    Letztens soll es auf Grund der exorbitanten Anzahl an Sexualdelikten sogar eine Reisewarnung für Oslo gegeben haben.
    Norwegen hat keine Hypothek einer Vergangenheit wie Deutschland mit sich herumzuschleppen, könnte also wie Holland oder Dänemark es tun, völlig offensiv und unvoreingenommen an das Thema herangehen.

  40. Leute die solchen Unsinn verbreiten sollte man ausschaffen, da sie eine Gefahr für die innere Sicherheit darstellen.

  41. #49 brontosaurus (22. Dez 2011 12:07)

    Schreib doch gleich:

    Ein Glück, dass Schröder und Fischer 7 Jahre in Deutschland regiert haben – und Schröders Erben noch einmal 4 Jahre.

  42. Je weiter sich die radikalen bekloppten Moslems aus dem Fenster lehnen desto besser.

    Irgendwann ist das Fass übervoll.

    Dann wird die Stimmung schnell umschlagen.

  43. #28 Sebastian792011

    „ich möchte akkurat und ordenltlich den Kopf abgeschnitten bekommen.“

    Da mach dir mal keine Sorgen,beim Hunderfachen Schächten kommt Erfahrung.

    Christenmord in Malatya vor ein paar Jahren, muss du mal googeln.Niemand hat es interresiert.Türkische Staatsmänner haben das noch belächelt, statt sich zu entschuldigen.

  44. Und solche Drohungen gegen die Kuffars sind legal in Norwegen? Hat es denn da keinen Verfassungschutz? Oder ist der zurzeit im Winterschlaf?
    Genau wegen solche muslimischen Hetzern, die schon den ganzen Nahen Osten runtergewirtschaftet haben und daran sind, auch halb Asien und halb Afrika runterzuwirtschaften, habe ich vor gut zwei Jahren JA zur Antiminarettinitiative gestimmt. Der Islam ist inkompatibel mit der Multikultigesellschaft.

  45. Gestern erfahren:
    eine Bekannte, deren Mann in Dubai und Saudi-Arabien gearbeitet hat(mit Familie), berichtet:
    Sohnemann war auf Geburtstag eines Schulkameraden eingeladen, Gastgeber Saudi-Prinz, echt,mit Rolls abgeholt usw.
    Der Hammer: im Hause des hohen Herrn Alkohol bis zum abwinken. Er begrüßte die jungen Gäste mit Whiskyglas in der Hand.
    So ein scheinheiliges Pack !

  46. dazu passend:

    Kanada warnt Frauen vor Reisen nach Norwegen!

    Grund, dramatischer Anstieg von Vergewaltigungen westlicher Frauen.

    „There has been an increase of rape in Oslo. Authorities have increased the frequency of patrols and have made arrests. Women should remain highly vigilant, particularly at night and when clubs and pubs are closing. Avoid walking alone through parks and poorly lit areas of the city. Do not, under any circumstances, use „pirate taxis“ or other unofficial transportation.“

    http://www.voyage.gc.ca/countries_pays/report_rapport-eng.asp?id=225000

    Übrigens, das Simom-Wiesenthal-Zentrum warnt Juden auch schon seit einem Jahr vor Reisen nach Schweden, insbesondere nach Malmö. Europa verottet!

  47. Tja, wenn’s die Norweger_innen es doch so wollen!
    Das ist deren Land, deren Driss.

    Ich will das aber nicht in und fuer Deutschland. Basta!

  48. Kopf abschneiden in Norwegen, Dhimmisteuer in den Libanon zahlen, überall in Europa unsere Errungenschaften als Lösegeld an Moslems übergeben, all unsere Denkmäler einreißen und uns unterwerfen und niederwerfen vor den Wüstensöhnen…
    Ist das der Wunsch der europäischen Bevölkerung?
    Vielleicht weil der Europäer vom „alpin- keltischen Typ“ beschlossen hat, seine Geschichte, seine Herkunft, seine Zukunft, seine Familie aufzugeben?
    Aufzugeben zugunsten von Menschen, die aus der Wüste ihre Kinder und ihre Ansprüche mitgebracht haben und die Übergabe fordern, statt für unsere Gastfreundschft dankbar zu sein?
    Oder ist der Zusammenhang vielleicht doch ein anderer?
    Vor reichlich 40 Jahren schaute ich zusammen mit meinem Vater im TV den „Biedermann und die Brandstifter“. Mein Vater konnte gar nicht verstehen, was die Handlung uns sagen wollte: „So blöd kann doch gar niemand sein, wie dieser Biedermann!“
    Mein Vater hatte ein gesundes Verständnis dafür, wen er wofür und für wie lange in sein Haus einladen und dulden wollte.
    Für mich brachten seine Ansichten über den Umgang mit Besuchern, die nicht nehmen wollen was man ihnen gibt, sondern die Forderungen stellen ohne zu Gegenleistungen bereit zu sein, ein großes Gefühl der Sicherheit, der Zukunftsfähigkeit unserer familiären Existenz,
    der Rechtmäßigkeit meines Daseins und meiner familiären Integrität, meines reifenden Wunsches, eine eigene Familie zu gründen und in Sicherheit Frau und Kinder versorgen und beschützen zu dürfen…
    Mein Vater hat seine Ansichten mit ins Grab genommen, in dem er nun schon seit fast 20 Jahren ruht.

    Und was habe ich gemacht?
    Ich habe es zugelassen, dass meine Welt eine vollkommen andere geworden ist. Ich bin nicht wählen gegangen als ich gesehen habe, dass zu viele der in die Ämter Drängenden nicht mehr wirklich hinter den menschlichen Notwendigkeiten für mein Wohl und den Fortbestand des Volkes stehen.

    Ich habe mir nicht die Mühe gemacht herauszufinden, welche politischen Kräfte eigentlich noch für die Werte stehen, die ich verinnerlicht hatte. Ich war in dem Glauben, unser Staat sei so stark, so sicher, dass er diese destruktive Entwicklung überleben und dass ich das aussitzen könnte. Irgendwann würden schon wieder menschliche Werte Einzug halten und für das eigene Leben und meine Familie, meine Kinder, akzeptable Perspektiven sich ergeben.

    All das ist aber nicht eingetroffen, im Gegenteil, eine Clique von Leuten hat sich inzwischen über ganz Europa ausgebreitet, die sich die Macht anmaßt, all die Werte vernichten zu dürfen, für deren Erhalt ich ein Leben lang mich bemüht habe, meine Nachbarn, meine Freunde, mein Vater, mein Großvater, und deren Frauen.

    Und nun?
    Werde ich jetzt alles verlieren, weil eine kleine „jakobinische Minderheit“ in Europa den Verstand verloren hat?

    „Jakobiner“, die glauben zu wissen, wessen das Volk bedarf, was das Volk will, was gut ist für das Volk und für mich!
    Doch diese Menschen irren, das Volk will etwas anderes, auch ich will weiterhin etwas anderes, wir haben andere Bedürfnisse als die „Jakobiner“ glauben zu wissen.

    Wir wollen die Freiheit, die einst von den Vätern errungen wurde behalten, wir wollen unsere Integrität, unser Recht auf Selbstbestimmung unserer Bedürfnisse und Wünsche, unseren Besitz und unsere Freude am Leben nicht aufgeben. Und wir wollen das auch für unsere Frau und unsere Kinder, für unsere Nachbarn und für unsere Freunde!

    Auch wenn die destruktive Clique noch so vehement versucht, uns das auszureden und uns für die Knechtschaft zu begeistern…
    Auch wenn sie noch so viele „Claqueure“ in den öffentlichen Ämtern, in den Verwaltungen, in den Gesetzgebenden Instituionen, in der Richterschaft, bei den Feministinnen und bei dem schlafenden Michel gewonnen haben.
    Es bleibt eine kleine Minderheit, die uns verführen, enteignen, unterdrücken und übergeben will.
    Auch wenn unsere Kanzlerin immer wieder verkündet, das alles sei unumkehrbar und ohne Alternative: es ist einfach nicht wahr, die Kanzlerin belügt uns, sie versucht, das ganze Volk zu belügen!

    Alles IST umkehrbar, für alles gibt es eine Alternative!
    Und wenn die Menschen, die uns regieren nicht mehr wissen, was richtig und was falsch ist…
    wir müssen es ihnen unmißverständlich sagen, was wir, das Volk, für richtig halten, und was wir ohne Widerspruch von den Handelnden duchgeführt wissen wollen.

    Doch wenn die Handelnden gar nicht einsichtig werden wollen, dann bleibt nur noch die Abwahl. All diese uneinsichtigen jakobinischen Vernichter sollen abgewählt werden.
    An deren Stelle wählen wir die Kandidaten, die unsere Worte verstanden haben oder sogar im besten Sinne, unsere Werte und Wünsche auch verinnerlicht haben und eine menschliche Gesinnung für ihre Ämter mitbringen.
    Wir brauchen menschliche Menschen, die uns regieren sollen!
    Sorgen wir dafür, diese Menschen zu finden und sie mit der Wahrnehmung der öffentlichen Aufgaben zu betrauen!!!
    Was ist dafür zu tun???
    Entschieden sein!!!

  49. Ich war vor kurzem in Thailand und wollte mir eigentlich auch den „Bond“-Felsen anschauen, aber als ich über den Reiseführer erfuhr, daß da in so einem besch…..en Moslem-Dorf Halt gemacht werden sollte, habe ich mir diesen Ausflug verkniffen.
    Offenbar ist der thailändische Staat inzwischen auch von Globalisierern/Internationalisierern/Islamisierern durchsetzt – der beliebte König ist alt und krank (hatte dort gerade 84. Geburtstag) und so kommt es dann DAZU 🙁

    Mehr als 4000 Menschen – Polizisten und Lehrer, Mönche und Kinder, wurden in den vergangenen 7 Jahren von Moslems im Süden Thailands getötet geschlachtet, aber kaum ein Wort darüber in den Mainstream-Medien. In Süd-Thailand töten und bedrohen weiterhin moslemische „Kämpfer“ unschuldige Bürger. Die moslemischen Aufständischen haben gedroht, 20 Lehrerinnen und Lehrer zu töten und verteilten Flugblätter wie: „Gesucht: 20 Todesfälle von buddhistischen Lehrern.“.
    Moslem-Terroristen begründen das mit dem Bildungssystem, welches die buddhistische Kultur lehrt und im Islam nicht akzeptabel ist. Die Angriffe sollen die Buddhisten zwingen, die Region zu verlassen, weil Moslems eine unabhängige moslemische Nation in den drei südlichen Provinzen gründen wollen.

  50. Existieren solche Umstände in Norwegen und in der Welt (Massenvergewaltigungen, Imame die das Köpfen fordern) laut offizieller Propaganda nicht ausschließlich in Breivik’s „paranoid schizophrenem“ Weltbild?

    Pardon, es muß natürlich heißen „DÜRFEN nur in Breivik’s paranoid schizophrenem Weltbild existieren“.

    Iht MSM und Gutmenschen glaubt doch nicht wirklich, daß ihr uns für so dumm verkaufen könnt, oder?

  51. #67 dresdner61

    Ich weise auf die Zustände in Thailand in diversen Foren schon länger hin.
    Obwohl dort mehrmals in der Woche, mit Daten belegbar, unschuldige Zivilisten (Frauen, KInder, Alte) und Soldaten von Muslime, massakriert und geschändet werden, tut man diese Massaker als Einzelfälle in einem lokalen Gebietskonflikt ab.
    Unsere Medien schweigen sich, wie immer, gekonnt aus.
    Hat doch alles nichts mit dem Islam zu tun.
    Komisch nur, daß die Art dieser Massaker auch unter anderen muslimischen Ethnien in solchen Formen begangen werden.

    Also, was ist das bindende Glied zwischen dem Thai, dem Schwarzafrikaner, dem Kaukasier, oder dem Philipino der fast identische Massaker in seinem Land begeht.
    Richtig, die koranische Lehre.

  52. Na bald haben wir ja genügend Moslems in den „Machtzentralen“:

    Berliner Zeitung: Kommentar zum Aufstieg von Migranten in die Machtzentralen

    Berlin (ots) – Migranten drängen in die Schaltstellen der Macht vor, endlich. Jahrzehntelang lebten zwar Tausende Türken und Araber in Berlin, nur auf den Chefsesseln in Politik und Wirtschaft sah man immer dieselben Gesichter, meistens männlich, weiß, deutsch. Inzwischen hat jeder vierte Berliner einen Migrationshintergrund. Dieser Wandel wird in der neuen Berliner Regierung sichtbar. Das neue Team spiegelt die Vielfältigkeit der Stadt wider, mit Türkentöchtern und Arabersöhnen. Sie bringen eine andere Lebenserfahrung mit, eine zweite Heimat. Das ist gut für Berlin.

    Pressekontakt:

    Berliner Zeitung
    Bettina Urbanski
    Telefon: +49 (0)30 23 27-9
    Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
    berliner-zeitung@berlinonline.de

  53. Wer als Politiker die Islamisierung Europas voran treibt, muss hart bestraft werden.

    Wenn ein Kampfhubschrauber einen Wüstenkrieger auf der Straße sieht, dann schaltet er ihn aus.

    Wenn die Politik aber ganz Europ durch die Migrationen von Millionen destruktiver Kräfte zerstört; unsere Kultur, unsere Finanzen und Sozialsysteme und unsere Arbeitsmärkte zerstört und unsere Sicherheit auf den Straßen beraubt, dann kann man sich nicht verteidigen.

  54. #34 TanjaK (22. Dez 2011 10:45)
    Interessant auch, dass es hier so viele Thai-Fans gibt und die Leute von dort, wie auch Sikhs und andere Typen, nicht als problematisch eingeordnet werden.
    —–

    Möglicherweise stehe ich auf der Leitung. Ich verstehe nicht, was Sie mit diesem Beitrag vermitteln wollen.

    Zu Thailand: Ich habe mir die als Link mehrfach beigefügten Bilder angesehen. Ist natürlich furchtbar und durch nichts zu rechtfertigen.

    Ansonsten scheinen die Probleme im Süden Thailands bei den Thais so etwas wie ein Tabu zu sein. Selbst Leute, die aus dem Süden geflohen sind, sprechen nur sehr wenig und dann sehr leise diesen Punkt an.
    Hat es etwas damit zu tun, dass die Thais nicht gerne gegen Thais kämpfen? Besteht sogar die Gefahr eines Konflikts mit dem angrenzenden muslimischen Malaysia?

    Jedenfalls hört und liest man sehr wenig. Ab und zu mal wird über einen erneuten Bombenanschlag berichtet. Und man weiß, dass Soldaten, die Pech haben, in den Süden abkommandiert werden. Aber sonst: Fehlanzeige.

    Wie die grundsätzlich so friedlichen Thais das regeln wollen, ist mir schleierhaft.

  55. Wer nicht total blind und vollkommen ideologisch verblödet ist, für den ist es nichts neues, dass die „Gelehrten“ und höchst angesehenen „Geistlichen“ dieser Friedensreligion möglichst brutale und grausame Folter- sowie Mordmethoden ihres großen Vorbildes „predigen“.

    Der Islam ist die Religion des Friedens, bis zum nächsten Freitag…

  56. #45 Skuld (22. Dez 2011 11:58)

    Dieser Imam ist eine widerwärtige aber vollkommen machtlose Figur.

    Nicht ganz.

    Als Vorbeter hat der Imam die Möglichkeit, seinen Gläubigen den richtigen Islam zu erklären.
    Darüberhinaus hat der Imam auch die Möglichkeit, seine Gläubigen dazu anzuhalten, in Parteien einzutreten und sich gegenseitig zu wählen.

    Was dabei herauskommt, sehen wir aktuell in Deutschland:
    Wir haben türkische Politiker_Innen, die zwar den deutschen Pass haben aber Politik für Türken abliefern und die man deshalb guten Gewissens als türkische Politiker_Innen bezeichnen darf.

    Die Demographie tut ihren Teil dazu.

    Fazit: Wählen bringt doch etwas und das Nichtwählen hilft nur unseren Feinden.

    Das „geförderte Ausreisen“, was Du in Beitrag
    #20
    beschrieben hast, ist im Prinzip nur eine andere Form des Weges, den Breivik gewählt hat und das wird auch dieselbe Änderungswirkung haben:
    Keine.

    Sowas geht nur, wenn das Einsacken und Rauswerfen durch den Staat erfolgt.

  57. #5
    „Und die Konsequenzen aus dem Bekanntwerden?
    Nix. Norwegen, das Land der Fjorde, Heimat der stolzen Nordmänner – all das ist Geschichte.
    Es ist zu einem linken, Monokulti-Sodom verkommen und verdient sich seine Vergewaltigungswellen und den letztendlichen Untergang redlich.“

    ..und all die gothen, gallier, germanen, usw. haben es demnach genauso verdient ?

    auch in norwegen gibt es wiederstand. und ich kenne keinen norweger der von der islamisierung begeistert ist.
    vill wuerde ja ein „norwegen shafft sich ab“ und ein pax- und wildersbesuch mehr weiterhelfen diesen anzukurbeln.

  58. Weil das Weihnachtsfest naht und alle Christen gute Wünsche versenden, möchte ich dem, ein bisschen inzest bereicherten Imam, ihm als Moslem das wünschen was er uns als Christen wünscht. Und das wirklich von Herzen!!!!

Comments are closed.