Wulff 2000 zur Flugaffäre Rau: „Ich leide physisch darunter, wenn der Bundespräsident nicht unbefangen ist“. Wenn dem so ist, leidet der Herr Wulff gerade jetzt wohl besonders stark und es ist stündlich damit zu rechnen, dass er sich dieses Leid nicht länger antun wird. Um nicht unvorbereitet da zu stehen, hält PI schon mal nach einer Nachfolge Ausschau.

Sie können jetzt unter den folgenden zehn Kandidaten abstimmen, wer demnächst ins Schloss Bellevue einziehen soll:

1. Joachim Gauck

Gauck war schon bei der letzten Wahl Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten und war wohl auch der Wunsch der Mehrheit des deutschen Volkes. Merkel hat uns damals gezeigt, was des Volkes Wille denn so wert ist und hat den farblosen und pflegeleichten Wulff durchgesetzt, der sich nachher als gar nicht so farblos entpuppte – zumindest wenn man seine Kreativität in Sachen Kreditwesen berücksichtigt.

2. Thilo Sarrazin

Bei Sarrazin braucht man eigentlich nur auf sein Buch zu verweisen: „Deutschland schafft sich ab“, um ihn für die Mehrheit des deutschen Volkes zu qualifizieren. Es darf aber auch nicht vergessen werden, dass er als Finanzsenator in Berlin einen hervorragenden Job machte und die Finanzen in Ordnung brachte, was aber wohl von der Politik, ganz besonders von seinen Parteifreunden, nicht so sehr gewünscht war.

3. Guido Westerwelle

Das wäre mal was anderes mit der „First Lady“. Guido hätte noch mehrere andere Vorteile, der Posten des Außenministers würde endlich frei und vor dem Schloss Bellevue ist genug Platz, um ein paar Container hinzustellen, damit ihm weitere Teilnahmen an „Big Brother“-Staffeln ermöglicht werden können. Auch hätten moslemische Besucher keine Probleme damit, der „First Lady“ die Hand zu geben.

4. Joschka Fischer

Der Joschka, der Ausbund an Ehrlichkeit und Rechtsstaatlichkeit. Zeitlebens auf dem Boden des Grundgesetzes. Kleinigkeiten wie Steine auf Polizisten oder freien Zuzug für Prostituierte und Zuhälter aus dem Osten muss man dabei großzügig übersehen. Er ist Elder Statesman, das muss genügen. Böse Zungen wie Jutta Ditfurth behaupten zwar, er könne sich gerade mal Ausschnitte kurzfristig anlesen, aber die Komplexität würde er nie verstehen. Aber wie gesagt, das sind böse Zungen.

5. Gerhard Schröder

Das wäre zumindest gut für die Gasversorgung. Ob der Gerd für das popelige Gehalt des Bundespräsidenten seine Gasgeschäfte brach liegen lässt, muss allerdings bezweifelt werden. Jedoch wären da schon Qualitäten für das Amt vorhanden. Man erinnere sich nur an die Geschichte, als er als Jungsozialist besoffen am Kanzleramt in Bonn vorbeigetorkelt ist und am Gitter gerüttelt hat und dabei schrie: „Ich will da rein“. Gerd hat also Steher-Qualitäten.

6. Edmund Stoiber

Als langjähriger Ministerpräsident des Freistaates Bayern wohl brauchbar. Hat jedoch gewaltige Mängel, da er Bayerns Wirtschaft vorangebracht hat und sich auch einen Innenminister wie Beckstein leistete, der Klartext sprach und dafür sorgte, dass Intensiv-Straftäter ausgewiesen wurden, selbst wenn es in die Türkei ging. Wird also Frau Merkel schwer vermittelbar sein.

7. Margot Käßmann

Da die Margot gerade vakant ist und „irgendwas“ sucht, bietet sie sich natürlich hervorragend an. Allerdings sollte man da schon mal die Vorbedingung stellen, dass sie den Wagen nur mit Chauffeur benutzen darf und der Fahrer Moslem und Antialkoholiker sein muss. Der wird dann von Mazyek oder Kolat oder von beiden zusammen ausgesucht, Mutlu hat Mitspracherecht. Dafür wird Margot mit dem reichhaltigen Angebot des Weinkellers im Schloss Bellevue entschädigt.

8. Ursula von der Leyen

Als Busenfreundin von Frau Merkel im Kabinett ist sie schwer abkömmlich. Das „Röschen“, wie sie genannt wird, war schon bei der Nachfolge für Horst Köhler von Merkel in Betracht gezogen worden, die sich dann jedoch für den Wulff entschieden hat, um einen unliebsamen Kandidaten bei der nächsten Kanzlerkandidatur vom Hals zu haben. Jetzt könnte man sich eine Unterstützung Merkels für von der Leyen vorstellen, fragt sich nur, ob sie sich wie weiland Wulff auch drei Wahlgänge antun will.

9. Cem Özdemir

Auch der Cem ist ein Ausbund an Ehrlichkeit, wie wir aus der Bonusmeilen–Affäre 2002 wissen. Zusätzlich hätte er einen direkten Draht zu Erdogan und braucht keinen Dolmetscher. Auch beim Fastenbrechen wäre er glaubwürdig und eine Weihnachtsansprache würde nicht von ihm verlangt. Da brauchen sich dann nur noch 70 Millionen Deutsche anzupassen und schon läuft alles rund.

10. Recep Tayyip Erdogan

Wir lassen alle Heuchelei fallen und nehmen gleich das Original. Hat den Vorteil, dass Frau Merkel ihre Anweisungen täglich und persönlich in Empfang nehmen kann und der Lideri ist näher an seinem Volk in Berlin und sein Volk näher bei ihm. Auch kann er dann Gesetze direkt anregen oder unliebsame verweigern. Ein Lapsus wie in Frankreich und dem Genozid-Leugnen-Gesetz ist dann also nicht mehr möglich.

Stimmen Sie jetzt ab (die Umfrage endet am 8. Januar):

Wer wird Nachfolger von Christian Wulff?

  • Thilo Sarrazin (32%, 1.532 Votes)
  • Joachim Gauck (28%, 1.348 Votes)
  • Recep Tayyip Erdogan (26%, 1.228 Votes)
  • Edmund Stoiber (4%, 192 Votes)
  • Cem Özdemir (3%, 159 Votes)
  • Margot Käßmann (3%, 147 Votes)
  • Ursula von der Leyen (2%, 107 Votes)
  • Joschka Fischer (1%, 45 Votes)
  • Guido Westerwelle (1%, 34 Votes)
  • Gerhard Schröder (0%, 21 Votes)

Total Voters: 4.813

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

340 KOMMENTARE

  1. Was ist 1 Wullf?

    Das ist der Zeitraum zwischen Amtsantritt und Rücktritt eines Bundespräsidenten in der Bunten Republik.

    Die Medien schießen sich gerade richtig ein 😉

  2. So geht das leider nicht. Gauck wird nicht mehr antreten. Ich tippe auf Schäuble. Er ist der Wunschkanditat von Merkel.

  3. Ursula von der Leyen aufgestellt von Mitte-Links und Cem Özdemir aufgestellt von Links-Links könnten die Kandidaten sein!?

    Derzeitige Mehrheitsverhältnisse könnten den Cem Özdemir zu gute kommen!

  4. Da fehlen noch Lassie, Fury, Flipper, Black Beauty und Keico …. 😉

    Der Vorteil : Kostengünstiger, absolut Loyal gegenüber der Hand die sie füttert und können notfalls eingeschläfert werden 😉

  5. Thomas Gottschalk wäre nicht schlecht, er benötigt keine Kredite und kommt gut an bei der Masse.

  6. Astreine Kandidaten – Zusammenstellung!

    Wollte ja erst für Erdogan stimmen,hab aber aus Versehen auf Gauck geklickt,..ärgerlich.^^

  7. Grins…

    @Techniker
    Wennse dat lesen schauense mal auf den Vorschlag #5 ;)(siehe gestern unter dem Neues von Wulff)
    @all
    ich hab auch nochn paar:

    Claudia Fatima Roth, Sebastian Edathy, und warum nicht auch MachMAD AchMADineSPLAT und Stöbele ha ha ha …..

    Aber im Ernst, zwei Kandidaten reichen….die ersten beiden… Der Rest ist eh unter ferner liefen…

  8. @#8 WahrerSozialDemokrat (03. Jan 2012 16:12)
    Derzeit werde, so der Informant wörtlich, „an einer goldenen Brücke für Wulff gebaut“.

    Ein abbezahltes Einfamilienhaus würde es doch auch tun?

  9. Naja Sarrazin und Stoiber werden wohl kaum zur Verfügung stehen und falls Gauck nochmal antreten würde,wäre der es wohl noch am ehesten.

  10. #6 Datenfriedhof (03. Jan 2012 16:10)
    Da fehlen noch Lassie, Fury, Flipper, Black Beauty und Keico ….

    Der Vorteil : Kostengünstiger, absolut Loyal gegenüber der Hand die sie füttert und können notfalls eingeschläfert werden

    Und brauchen nach der Amtszeit ihren Chauffeur nur selten und können mindestens genauso gut Repräsentieren.

  11. Wenn man mal unterstellt, dass die Umfrage zumindest teilweise ernst gemeint ist, so wäre Ursula von der Leyen ein guter Tipp:

    Die Koalitionsmehrheit in der Bundesversammlung ist knapp und brüchig, eine Frau als potentielle Bundespräsidentin könnte Stimmen aus dem linken Lager rüberholen.

  12. es muss Erdogan werden, stand doch schon auf den Plakaten hier in Düsseldorf

    Euer Präsident kommt!!!!

    Gruß Hippie

  13. Pierre Vogel fehlt in der Liste!
    Wulff trifft ich mit dem doch regelmäßig zu Hammelfleisch und Wasserpfeife!

  14. (ebenfalls-Hannover-Klüngel-)Gas-Gerd und ihren-Trunkenheitsfahrt-Beifahrer-Verschweigerin Käßmann, sie werden von der SPD ebenso allen Ernstes schon ins Gespräch gebracht… so wie Visa-Joschka von den Grünen. *würg*

    Um die roten, grünen, dunkelroten und orangen Linken zu ärgern, müsste es eigentlich Gutti machen!

    Es gilt nachwievor ein entscheidender Unterschied (neben Unterschieden wie dem, dass KTzG _keinen_ Druck auf Medien ausübte… wie dem, dass er finanziell unabhängig war und ist, als nicht auf Günstlingswirtschaft angewiesen… wie dem, dass er im Gegensatz zu Christian W. wirklich ernstzunehmend ein Konkurrent für Frau Merkel war…):

    KTzGs “Fehler” war wohl, mit der Präsidentin von “Innocence in danger” eine Gattin zu haben, die sich GEGEN Rotlichtmachenschaften engagiert! (mal bei twitter z. B. drauf geachtet, dass die meisten Angriffe gegen KTzG gar nicht so sehr gegen IHN, sondern weit mehr gegen _STEFFI_ zu Guttenberg gerichtet waren?! Sic! Und dass jene anti-KTzG-Kräfte selbst nun noch die Klappe halten?!). DIE Lösung im Sinne von “aller gut_t_en Dinge sind 3? wäre nun eigentlich, Steffi zu Guttenberg zur neuen Bundespräsidentin zu wählen! Gewissen Kreisen würde es endlich (politisch, publizistisch und juristisch) an den Kragen gehen!

  15. Stefan Raab fehlt noch in der Aufzählung. Er hat die notwendigen Enterainer-Eigenschaften und würde mal etwas Schwung ins Amt bringen.

    In Frankfurt ((natürlich Main, nicht Oder) schafft es Mohamed jetzt im Vornamensranking für Neugeborene auf Platz 28 und ist damit „AUFSTEIGER DES JAHRES 2011!!!“ Gratulation!

  16. Immer liest man hier so schlimme Sachen über unseren Herrn Bundespräsidenten.

    Nur allein in den letzten Tagen nanntet ihr ihn:

    Buntesschulsprecher
    BuntenPräsident
    Bundeskasper
    Bunteswuffi
    Türkenwulff
    Taquiya-Wulff
    Mohammedanerknecht Wulff

    Mögt ihr Wülff denn gar nicht mal ein bisschen?

  17. Recep Tayyip Erdogan (32%, 97 Votes)

    Spinnt Ihr ??? von Satire stand da nix…blödies ….;)

    Ich hab die Umfrage ernst genommen und Gauck angeklickt und was sehe ich ?
    Echt jetzt….

    🙂

    aber der eigentliche Gewinner ist Geed:

    Gerhard Schröder (1%, 0 Votes)har har

    LOL fast so wie bei der letzten BP Wahl keine Stimmen ausem Volk aber genug im Bundestag….irgendwie isses dann doch wieder SATIRE ne ne ne

  18. „Leck-mich-kreuzweise“ und
    „Ich-kann-deine-Fresse-nicht-mehr-sehn“
    wären auch noch schön gewesen.

  19. #23 Gegenrede (03. Jan 2012 16:23)

    Du hast den BuntesPräser vergessen. 😆

    Mögt ihr Wülff denn gar nicht mal ein bisschen?

  20. 22 wcoke (03. Jan 2012 16:22)
    Stefan Raab fehlt noch in der Aufzählung. Er hat die notwendigen Enterainer-Eigenschaften und würde mal etwas Schwung ins Amt bringen. …

    Raab geht nur mit Bohlen als direktem Konkurrenten.

  21. #18 felixhenn (03. Jan 2012 16:20)

    Wie ja jeder weiß war Lassie seinem Herrn (Souverän) treu ergeben, hat nie auf den Teppich gekackt und konnte richtig knuffig mit der Rute wedeln. Fury und Black Beauty hatten die größeren Köpfe zum Denken. Und Keico sowie auch Flipper konnte man mit ein paar Fischen zufrieden stellen.

    Alternativlos!

  22. Um nicht unvorbereitet da zu stehen, hält PI schon mal nach einer Nachfolge Ausschau.

    In der Tat, habe gerade bei GMX gelesen, daß der Bunte Präser auch der Welt gedroht haben soll.

    Ich fände auch Gauck erste Wahl. Sarrazin, mal ganz abgesehen von der Frage, ob er in das Amt paßt, will nicht, das sollte man langsam einsehen.

    Wir haben hier einen, der macht seinen Job schon seit über 60 Jahren gut: Bumiphol, ist aber zum Glück unabkömmlich und – leider – auch schon recht betagt.

  23. Ein Kommentar aus dem Strang „Neues von Wulff“ hat mir so gut gefallen, dass ich ihn hier nochmal reinkopiere:

    265 Monalisa (03. Jan 2012 15:37)

    Wenn man alle unsere Politiker von der “höchsten” Stelle an in einen Sack steckt und mit dem Knüppel draufhaut, trifft man immer den “Richtigen”.
    Unsere ganze Politik ist doch 3. Wahl. Die angeblichen Politiker können doch überhaupt nichts, außer dumme Sprüche zu klopfen und uns ihre abstrusen Belehrungen erteilen. Hier einige zur Erinnerung:
    “Unsere Grenzen sind jetzt am Hindukusch”, “Der Islam gehört zu Deutschland”, “Deutschland hat am meisten vom Euro profitiert”, “Deutsche sind überwiegend rassistisch und rechtsradikal”, “Deutsche sind faul und arbeitsscheu”, “Wir müssen alle EU-Staaten bis zur bitteren Neige vor der Pleite bewahren, egal wie viele Schulden wir machen, wir schaffen das schon”, “Fällt der Euro, zerbricht Europa”, “Wir sind Europa seit dem letzten Weltkrieg stark verpflichtet”, “Wir müssen Afghanistan solange aufbauen, bis auch unser letzter Soldat als Held gefallen ist”, etc.

    Jetzt fehlen nur noch die Sprüche “Deutsche gehören hier nicht her” oder “deutsche Frauen müssen auch das Kopftuch tragen” “wir müssen viel mehr Flüchtlinge aufnehmen”. “Deutsche müssen bis 67 arbeiten”,”Wir müssen überall solidarisch sein”.

    Und Deutschland lässt sich das alles gefallen und wählt diese Idioten treu weiter. Und jede Partei hat dann gewonnen, egal wie viele Menschen zur Wahl gegangen sind. Das Ergebnis bleibt immer das gleiche.
    Und das Schönste ist, für Politiker selbst kommt das alles privat nicht infrage.
    Sie bestimmen ihre Gehälter, ihre Renten, sie scheren sich einen Dreck um Umweltschutz, sie leben da, wo Ali & Mohammed nicht wohnen, ihre Kinder – sofern sie welche haben – besuchen Privatschulen. Sie reisen am liebsten nach Österreich und die Schweiz und schaffen sich während ihrer politschen Laufbahn, sehr lukrative Beschäftigungen. Die meisten aber drücken sich bis zur Rente im Bundestag. Und was die für Renten haben, das muss man mal privat erlebt haben, sagenhaft. Die wohnen in 4-Sterne-Altersresidenzen wie die Könige. Da gibt es keine Altersarmut.

    Warum können wir diese Idioten nicht gegen andere austauschen? Das ist Demokratie, wenn man sich aussuchen kann, wer einen verarscht.
    (Nicolas Hofer)

  24. Ich wusste gar nicht das der geneigte Politblogger- und Indymedia-Leser um diese Uhrzeit schon ansprechbar ist?! Na dann votet mal fleißig für den GröTaZ! (Größter Türke aller Zeiten)

  25. Ich würde es sehr begrüßen, wenn man mal über
    Wolfgang Bosbach als Kandidaten nachdenken würde.
    Ich weiß, dass das erstmal utopisch klingt, wäre
    aber bei genauem Hinsehen vielleicht die klügste
    und für uns Deutsche die beste Wahl. Ich traue
    dem Mann wesentlich mehr Talent zur Ehrlichkeit
    zu, und an das Format des jetzigen BP kommt er
    mit Leichtigkeit heran. Immerhin hat er in der
    Vergangenheit mehr Mut bewiesen, als dieser gelackte Nachplapperer den sich Frau Merkel das
    letzte Mal ausgesucht hat.

  26. Oh, Prima!

    Wenn wir den Erdowahn zum Bundespräser machen kommt endlich mal eine echte Fachkraft zu uns….

    Nach dem Migrationsbericht der Bundesregierung waren 2010 ganze 12 von 30.000 türkischen Eindringlingen Hochqualifiziert, mit Erdo hätten wir somit unser Januar“intengranzions“ziel bereits erfüllt.

    semper PI!

  27. Ich hätte doch beinahe den Erdogan genommen.
    Aber mal ehrlich Sarrazin und das Ende der Unehrlichen Politik währe mir dann schon Lieber.
    Mit allen Konsequenzen die man daraus ziehen müsste.
    Mitsamt dem Wiederanfahren der 8 KKW und abschaffung des EEG (rückwirkend).
    Und einiger schädlicher Sozialgesetzen.
    Und dem EURO.

    Was mir an Erdogan gefällt ist ausser seiner arroganten Ehrlichkeit nichts.
    Äh, bis auf den widerspruch zum Genozid, das ist unehrlich.
    Deshalb ist Sarrazin in allen Punkten und mit abstand vorne.

  28. #24 Gegenrede (03. Jan 2012 16:23)

    Mögt ihr Wülff denn gar nicht mal ein bisschen?

    Solange er sein Volk kein bisschen liebt: Nein!!

  29. Oh Gas Gerd holt auf und liegt mit 1 Vote jetzt Kopf an Kopf mit Schwester und Steine Jupp.

  30. Gauck als Präsi und Sarrazin als Berater.
    Dies wärs! Wird aber nicht kommen, weil es gut für Deutschland wäre.

  31. Meiner Meinung nach wird es Norbert Lammert. Das ist wohl der einzige, den die Regierungskoalition noch hat, der zum einen einigermaßen geeignet ist und zum anderen noch eine Chance hat, dass er sich in der Bundesversammlung gegen einen Gegenkandidaten der Linken durchsetzt. Ob allerdings Lammert, den Hauptfehler des bunten Präsidenten, der Islam gehöre zu Deutschland, richtigstellt, indem er sagt, das Islam darf nie zu Deutschland gehören, scheint mir sehr zweifelhaft. Ich glaube allerdings, dass Lammert sich nicht so leicht am Gängelband der Linken durch die Manege führen lässt wie momentan noch der bunte Präsident, dem die Linken und mit ihnen die Muslimfunktionäre nachtrauern werden. Die Linken und die Muslimfunktionäre sind ja die einzigen, die den bunten Präsideenten aus genau diesem Grunde noch stützen.

  32. Erst würgt er uns die Türkin Aygül Özkan ins niedersächsische Sozialministerium, die dann vor ihrer Inthronisierung lauthals darüber fabuliert, dass für mohammedanische Straftäter nur mohammedanische Richter zuständig sein dürfen, weil sie die deutschen Richter nicht akzeptieren. Auch beklagte sie sich bereits über die unsensibele mediale Berichterstattung gegen den Islam (was sie sicherlich auch gerne mit mehr „Nachdruck“ verfolgt hätte, wenn sie nicht von McAllister gestoppt worden wäre).

    Dann kommt einer der abscheulichsten Momente deutscher Politik: Wulff erdreistet sich in einem Redebeitrag zum deutschen Nationalfeiertag, den Islam im Namen aller Deutschen zu Deutschland gehörig zu proklamieren!

    Und jetzt kommt, was kommen musste: Der Islam gehört nicht zu Deutschland, wird auch niemals zu Deutschland gehören – und Wulff tritt ehrlos und auf das Maß geschrumpelt, das ihm zusteht, endlich ab!

    Er hatte -wir wussten es alle!- von Anfang an nicht das Format, das z.B. einen Joachim Gauck auszeichnet. Er war (ja, ich schreibe von ihm in der Vergangenheit!) einfach nur DRITTE WAHL!

  33. Und WIE der Cem Özdemir eine Weihnachtsansprache halten würde. Da würde uns multikulturell gleich ganz anders…

  34. Wulff leidet nicht. Er leidet nur, wenn er auf andere Menschen zeigen und sich als Moralapostel aufspielen kann.
    Dann fließen Krokodilstränen vor laufender Kamera.
    „Seht nur wie die von mir so geliebte Demokratie mit Füßen getreten wird“, wird er weinend in die Kamer sagen.
    Jetzt leidet er nicht. Er sitzt fest und mit Sekundenkleber fixiert im Amt und schert sich einen Teufel um Recht und Gesetz.
    ER steht über dem Recht und Gesetz.

  35. Bei einem sonst eher mäßigen Tag konnte ich bei Eurer Umfrage mal herzlich lachen. Danke und weiter so!

  36. #43 MR-Zelle (03. Jan 2012 16:30)

    Weiß jemand ob vielleicht Sah(a)ra Wagenknecht zur Verfügung steht? 🙄

    oder Oscar der steckt ja tief genug in der Wagendingsda drin har har

  37. Übrigens, gestern 65000 Besucher! Hoffentlich können sich solche Zahlen jetzt etablieren! Sehr schön!

  38. Nachtrag zu #51 Borste (03. Jan 2012 16:35):

    Mit „mäßig“ sind nicht Eure heutigen Artikel gemeint. Soviel Korrektur muss sein.

  39. Hier Genaueres:

    Bundespräsident Christian Wulff hat nicht nur gegenüber der „Bild“-Zeitung versucht, eine Berichterstattung über ihn zu verhindern. Ähnlich ging das Staatsoberhaupt im vergangenen Sommer vor, als die „Welt am Sonntag“ einen Artikel über Wulff plante.

    Um eine Veröffentlichung zu verhindern, intervenierte der Bundespräsident massiv – nicht nur beim Chefredakteur, sondern auch an höchsten Verlagsstellen. Einer der Autoren wurde in dieser Sache ins Schloss Bellevue gebeten, wo der Bundespräsident persönlich mit unangenehmen und öffentlichkeitswirksamen Konsequenzen im Fall einer Veröffentlichung drohte.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13796399/Als-Wulff-die-Welt-am-Sonntag-ins-Visier-nahm.html

  40. http://www.xtranews.de/2012/01/03/affare-wulff-das-hochste-amt-im-freien-fall/

    Auf Facebook, dass in diesen Tagen von der Presse vermehrt beobachtet wird, ist der Trend immer eindeutiger: Wulff ist untragbar und soll seinen Rücktritt vom Amt erklären. Die Stimmen seiner Unterstützer, seiner Fans, werden zunehmend leiser. Dort werden bereits Namen potentieller Nachfolger für Wulff gehandelt. Immer wieder Joachim Gauck, den viele immer noch für den am besten geeigneten Präsidenten, nach wie vor, halten. Aber auch Namen wie Ex-Bischöfin Margot Käßmann oder Gesine Schwan werden wieder vermehrt genannt.

  41. Ganz klar: Joachim Gauck. Der wäre gut geeignet, hat Ausstahlung und liebt klare Worte ! All das fehlt Wulff. Warum nur, ist in der Liste Erdogan ?

    Wulff hat sich mit seiner telefonischen Wutrede bei Bild endgültig ins Aus gebracht. Das geht zu weit. Das hat keinen Stil. Sowas ziemt sich nicht für einen Präsidenten. Wer das Amt dermaßen mit den Füßen tritt, hat sein Recht verwirkt, es inne zuhalten. Wulff wurde schon mit Ach und Krach im 3. Wahlgang gewählt – Merkel hat sich selbstgerecht gegen Gauck entschieden. Nur damit sie ihre Macht erhält und damit sie Wulff „weglobt“ . So wurde nicht der bessere Kandidat (Gauck) gewählt. Einfach nur noch zum Bedauern, wie dilletantisch die Politik handeln. Einfach nur noch traurig,was in unserem Lande vorsichgeht. Gauck hat Stil, Wulff nicht.

  42. Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

    George Bernard Shaw

  43. Özdemir? Ihr seid wohl nicht ganz dicht 🙁

    Dann stürze ich mich in den Rhein, die nächste Brücke ist nicht weit 😉

  44. Thilo wäre genau der richtige Mann. Punkt. Ich denke jedoch, dass es Gauck wird.

  45. #67 drei_komma_einsvier (03. Jan 2012 16:41)

    Die Zeit ist reif dafür! Und wenn die Linken dann auch noch davon ausgehen, das wir Kollektiven-Selbstmord begehen, dann erst recht… 😉

  46. #67 drei_komma_einsvier (03. Jan 2012 16:41)
    Özdemir? Ihr seid wohl nicht ganz dicht

    Dann stürze ich mich in den Rhein, die nächste Brücke ist nicht weit

    Vielleicht mal den Text daneben lesen, daraus kann man wohl erkennen, dass alles nicht gar zu ernst zu nehmen ist. Da ist wohl ein gutes Stück Satire drin, wenn auch Sarrazin, Gauck und Stoiber brauchbare Präsidenten wären.

  47. @#66 r2d2:
    Der gute Shaw hat sich einst für ein humanes Gas ausgesprochen, um Abweichler vergasen zu können. Mal am Rande.

  48. Meine Wahl zum BuPrä ist weiterhin

    ( x ) Christian Wulff

    Soviel Spass für mich bekommt keiner der oben benannten Alternativen hin.

    Nächste Woche geht übrigens bei der Staatsschutzkammer Dresden der Prozess gegen den Zittauer los, der Bettina Wulff wg. ihres
    Hitler-Grußes als Blitz-Mädel bezeichnete. 😛

    Bettina Blitz-Braun-Wulff ❗

    Oh, an meiner Tür klopft´s.

  49. Protest !!!

    Auf der Liste fehlt die äusserst geeignete Anwärterin Claudia R.!

    Allein die zu erwartenden Weihnachtsansprachen…..!

    Das Volk würde an dero Lippen hängen…

  50. Man da fehlen doch noch:


    – Die Geissens
    – Dieter Bohlen
    – Daniela Katzenberger

    Schlimmer kann’s mit denen auch nicht werden

  51. #73 felixhenn

    Ich bin zwar eine blonde Frau, aber ich hab kapiert, dass das nicht 100%ig Ernst zu nehmen ist.
    Das mit meinem Sprung von der Rheinbrücke übrigens auch nicht 😉

    Nichts für ungut 🙂

  52. Es sollten MEHR Leute außerhalb des politischen Betriebes den Weg in die Politik suchen. Merkel hat Köhler ignoriert also ging er. Und sie denkt: Es muss ja ein „Politsoldat“ sein, einer Langweiler wie Wulff – nur damit sie nicht gestört wird !? NEIN, im Gegenteil wir brauchen ein Korrektiv, eine Person, die auch mal was unbequemes sagt. So einen wie Herzog: „ES muss ein Ruck durch Deutschland gehen“ Gauck hätte zudem den Mumm, den Köhler nicht hatte.

  53. #69 WahrerSozialDemokrat (03. Jan 2012 16:43)
    #61 Rheinperle (03. Jan 2012 16:39)

    Er selber nicht, aber wie wäre es mit einer Sendung:

    Deutschland sucht den Super-Bundespräsidenten! …

    DSDSB, das klingt interessant. Und Dieter Bohlen spielt zusammen mit Stefan Raab und Thomas Gottschalk den Moderator. Merkel, Mazyek, Kolat und Mutlu haben Vetorecht. Da Türken nur etwa 4% der Bevölkerung ausmachen, haben deren Stimmen 25-faches Gewicht um das wieder auszugleichen und Gerechtigkeit herzustellen.

    Am Ende gibt es dann ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Erdogan und Özdemir.

  54. Ich bin für Claudia Roth zum einen soll sie gerüchteweise so etwas ähnliches wie ein Frau sein und zum anderen hätte dann wieder die Welt , mit Ausnahme der Türkei , richtig Angst vor Deutschland.

  55. Warum Herr Wulff so heftig bei der Welt interveniert hat sollte man fairerweise auch mal erwähnen, ich habe ihn oft kritisiert wg. der Forderung nach Zugehörigkeit des Islams zu Deutschland und die Verharmlosung des Islam und dessen Parallelgesellschaften, aber dieser Artikel ist doch zu intim familiär, ich kann Herrn Wullf verstehen dass er da sich aufregt
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13450861/Die-Geschichte-der-heimlichen-Schwester.html

  56. was soll der käse? da pierre vogel (noch) etwas zu avantgardistisch ist, bleibt nur:

    Aiman Mazyek

  57. 🙂

    Wulff kritisiert Politiker und Bürger
    12.06.2010, 12:28 Uhr

    „… Für mich sind Stil und Inhalt der Politik gleichermaßen wichtig. Nicht nur die Inhalte sind wichtig, sondern auch die Form. Da sehe ich einen bedrohlichen Verlust der politischen Kultur… “

    „Wir erleben heute ungeduldiger werdende Bürger, die gelegentlich nicht bereit sind, das zu tun, was die Politiker machen.“ …

    „Ich sage: Wer einen guten Charakter hat, kann den in der Politik behalten; wer vorher keinen hatte, wird ihn in der Politik wohl auch nicht bekommen“, sagte Wulff.

    http://nachrichten.t-online.de/bundespraesidentschaftskandidat-wulff-kritisiert-politiker-und-buerger/id_41951562/index

  58. #80 drei_komma_einsvier (03. Jan 2012 16:52)

    Dann bin ich ja beruhigt, es gibt auch so schon immer weniger Blondinen in unsrem Land.

  59. Es ist eigentlich richtig fies, wie Wulff jetzt verspottet wird. Aber das muss er eben aushalten. Schließlich hat er die Kartoffeldeutschen ja auch sehr mies behandelt durch seine islamophilen Sprüche und Handlungen, die eindeutig deutschenfeindlich waren.

    Aber immerhin wird er nicht gesteinigt, bekommt weder die Kehle durchgeschnitten oder ein anderes Körperteil abgeschnitten und wird auch nicht am Kran aufgehangen.
    Damit kommt Wulff doch noch ganz gut weg.

  60. PI schläft wieder mal: http://deutschlandecho.org/index.php/2012/01/02/ungarn-greift-durch-islam-ab-sofort-nicht-mehr-unter-den-forderungswurdigen-religionen/

    Budapest (DE) – Die in Ungarn mit einer komfortablen Zweidrittel-Mehrheit regierende nationalkonservative Fidesz-Partei hat mit dem Jahreswechsel ein Gesetz erlassen, das den Islam nicht mehr als förderungswürdige Religion ansieht.

    Damit wird Ansätzen zur Islamisierung, wie man sie aus anderen Teilen Europas kennt, der Nährboden entzogen. Künftig werden statt wie bisher 300 nur noch 14 Religionsgemeinschaften als förderungswürdig einstuft, vorwiegend christliche Kirchen und das Judentum, nicht aber der Islam oder der Buddhismus.

  61. Wulff wird wahrscheinlich der neue Ober-Mufti von Penzberg … und des ZIEM

    Seine Rede in Quatar letzte Woche , wo er mit dem Iman IDRIZ ( Penzberg weilte

    Sehr geehrte Damen und Herren, in meiner Heimat werbe ich für die Anerkennung des Islam, weil er inzwischen zu unserem Land dazugehört – das haben längst nicht alle akzeptiert.

    Nein Hr.Wulff KEINER hat das akzeptiert !!!!

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Christian-Wulff/Reden/2011/12/111211-Allianz-der-Zivilisationen.html

    so ein VERBRECHER !!!!!

  62. Er wird NICHT zurücktreten! Solchen miesen ***** ist es völlig egal was man von Ihm hält solange er Profit aus seiner Position bezieht.

  63. Hmm..

    meine Wunschkandidatin ist leider nicht dabei.
    Meine Horrorkandidatin leider schon.

  64. Wulff soll bleiben, entlassen kann ihn eh nur der SED Kader und genau betrachtet paßt er nahtlos in das Ochlokratensystem. Präses ist doch schon Endlagerung, da brauchts Brüssel nicht mehr.

  65. Ist doch egal, wer der neue Präsident werden soll. Für uns ist der Zug schon längst abgefahren. Frohes Neues Jahr.

  66. An die Böhmer mit all ihren herzlichen und lebensfrohen Fans hat bis jetzt noch keiner gedacht.

  67. #84 WahrerGruener (03. Jan 2012 16:54)

    Dieser Artikel ist vom Juni 2011, aufgeregt hat er sich im Dezember.

  68. @ Datenfriedhof 😉
    <
    deine wortwahl ist mir irgendwie vertraut…. 😉
    <
    ich habe Gauck angeklickt ❗
    <
    sei gegrüsst

  69. Jetzt muss „Horst Schlämmer“ ran. Gehe mal davon aus, daß dies schon ausgemacht ist, da er auf „Wetten daß?“ verzichtet hat. Hier wissen wir wen wir haben und der vertritt real unsere Gesellschaft. Dem wird auch nichts übel genommen. Erst mal 2 Dornkaat und ran an die Arbeit.

  70. #27 Gegenrede (03. Jan 2012 16:23)

    Immer liest man hier so schlimme Sachen über unseren Herrn Bundespräsidenten.

    Nur allein in den letzten Tagen nanntet ihr ihn:

    Buntesschulsprecher
    BuntenPräsident
    Bundeskasper
    Bunteswuffi
    Türkenwulff
    Taquiya-Wulff
    Mohammedanerknecht Wulff

    Bundespudel wurde unterschlagen 😉

    Mögt ihr Wülff denn gar nicht mal ein bisschen?

    nein, denn der Pudel ist eine Beleidigung für das Amt und für das deutsche Volk!

    Er erweist sich eben als korrupter Krimineller.
    So eine armselige Gestalt hatten wir noch nie in diesem Amt.

  71. #73 Die Sendung hieß „Guten Abend“ – sollte wohl besser „Gute Nacht Deutschland“ heißen.

  72. eine gute gelegenheit, dieses nur kostenverursachende und überflüssige amt loszuwerden. das amt eines bundespräsidenten sagt mir nichts, überflüssig wie ein pickel am ar…
    die unterschriftarien die da ein präser leisten muss, kann man auch anders organisieren. und das schloss bellevue am besten gleich in die mitte von berlin setzen, da wird doch ein neues gebraucht 🙂
    sollte er konvertieren, gäbe es aber bestimmt einen neuen job für ihn: wie war das nochmal mit dem muezzin? 🙂

  73. #84 WahrerGruener:

    Warum Herr Wulff so heftig bei der Welt interveniert hat sollte man fairerweise auch mal erwähnen,…

    Danke, denn die Presseleute sollten nicht so scheinheilig tun! Was Wulff im Sommer ungeschickt verhindern wollte, ist, dass Reporter ihre neugierige Nase in seine Familiengeschichte stecken. Denn sie hatten Glück: Da gibt es eine Halbschwester, die sich nichts „mehr wünscht, als dass Wulff sie ins Schloss Bellevue“ einlädt. Ist aber nichts, was die Öffentlichkeit unbedingt wissen muss.

    Wulffs Vater hatte laut SPON die Familie verlassen, als Wulff zwei Jahre alt war, seine Mutter war schwerkrank, mit einer anderen Frau bekam Wulffs Vater ein weiteres Kind, jene Halbschwester Bettina Mertschat-Wulff, die Wulff zuletzt vor dreizehn Jahren bei der Beerdigung des Vaters gesehen hat.

    Außerdem sollen die Medien nicht so tun, als seien Wulffs Anrufe etwas ganz und gar Ungewöhnliches: Politiker melden sich doch alle naslang bei den Medien!

    Nur darum ging’s damals, um die Halbschwester, von der auch Vater Wulff erstmal nichts wissen wollte: „Erst als ich zwölf war, gestand er mir, dass ich seine leibliche Tochter bin“, für diese „News“ hatte die „Welt“ gleich drei Reporter aufgeboten.

  74. Dieser Artikel ist vom Juni 2011, aufgeregt hat er sich im Dezember.

    Die „Reaktionszeit“ erinnert mich irgendwie an eine Dänische Zeitung und die Reaktionzeit gewisser „Rechtgläubiger“ um das Jahr 2006 herum….ein Schelm wer da einen Zusammenhang sehen könnte…

  75. Wulff ist ein Heuchler – übelster Art. Erst redet er von Pressefreiheit , dann beschimpft er den Bild-Chefredakteur ( „entgültiger Bruch“) Schon sein Islam-Satz war stupide und stumpfsinnig. Dieser Mann kann nicht mal dieses vergleichsweise leichte Amt meistern. Stattdessen labbert er Mist.

  76. #74 Fleischer (03. Jan 2012 16:46)

    Voll rassistisch, gar kein schwarzer dabei 🙁

    Der Meinung bin ich auch. Es muß unbedingt ein Maximalpigmentierter-Präser werden. 😆

  77. Wenn jetzt noch nen Flitzer vor Bellevue rumsprintet und schreit „Ausziehn“ könnte niemand mehr behaupten, wir hätten keinen Humor 😉

  78. Alles schöne Vorschläge. Ich wäre für eine Doppelspitze. Wie ist es mit Ernie und Bert oder Heino und Hannelore.
    Das schlimme ist nur, dass man wieder einen aalglatten Parteisoldaten aufstellen wird, stromlinienförmig und angepaßt, so wie die heutige Politkaste ihn braucht.

  79. Mir ist schon klar das diese Umfrage ein wenig scherzhaft gemeint ist.
    Aber ihr habt den vergessen den man wirklich möchte.

    Unseren lieben und absolut integeren Karl-Theodor zu Guttenberg ( Gutti ) !!

  80. #116 lorbas (03. Jan 2012 17:17)

    #74 Fleischer (03. Jan 2012 16:46)

    Voll rassistisch, gar kein schwarzer dabei

    Der Meinung bin ich auch. Es muß unbedingt ein Maximalpigmentierter-Präser werden.

    Roberto Blanco 😆

  81. Bitte ernsthaft bleiben.

    #110 noreli: Nein, das Amt sollte nicht abgeschafft werden. Der Präsident hat in seinem Amt Chancen, durch gute Reden Sachthemen zu besprechen, die sonst zu kurz kommen. Außerdem tut ein „bisschen“ Würde und Glanz unserer Republik gut. Leider hat Wulff alles das mit Dreck beschmutzt. Wir brauchen einen glaubwürdigen Mann, der keine Affären hat, jemand der ernsthaft ist und kein falsches Spiel treibt wie Wulff. Der machten einen auf „ehrlich, rechtschaffen“ und in Wirklichkeit steckt ein Mann dahinter, der die Presse beleidigt und Dreck am Stecken hat.

  82. Ich glaube die „von der Leyen“ wird es!

    Der Gauck hat 2 große Nachteile:

    1. Er ist nicht verheiratet

    2. Wer weiß wieviele Stasi-Unterlagen „Gauck“ in seiner Behörde hat verschwinden lassen! Mir ist er suspekt!
    Nachher ist er doch ein „Merkelov“!

    Un alle anderen, abgesehen von chancenlosen
    „Stoiber“ sind katastrophal!

  83. Das wird nochmal spannend:

    Erdogan knapp hinter Sarazin.

    Dabei ist Sarazin nur meine zweite Wahl.
    Ich wollte eigentlich Geert Wilders. Aber man kann ja nicht alles haben.

  84. #4 rob567 (03. Jan 2012 16:09)

    „So geht das leider nicht. Gauck wird nicht mehr antreten. Ich tippe auf Schäuble. Er ist der Wunschkanditat von Merkel.“

    Wenn der dann im Weg ist, kann man ihn supereasy wegschieben oder mal parken.

  85. In der Bündeshauptstadt schießt man wohl eher den Buntespräsidenten aus:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/schiesserei-mann-in-charlottenburg-angeschossen/6015662.html

    In Charlottenburg ist es heute zu einer Schießerei zwischen mehreren Personen in einem Gewerbegebiet in der Lise-Meitner-Straße gekommen. Dabei wurde ein 38-jähriger mit einer Pistole angeschossen. Laut Polizeiangaben ging der Mann selbst ins Krankenhaus. Drei weitere Personen wurden am Oberkörper durch „Schlagwerkzeuge“ verletzt. Die Polizei nahm mindestens sechs Tatverdächtige vorläufig fest. Mehrere Männer seien zuvor in Streit geraten. Ein Fachkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen .

    An der Auseinandersetzung sollen laut Polizeiangaben mehrere Menschen mit ausländischen Wurzeln beteiligt gewesen sein.

    Die Graswurzelbewegung am Werk, mit freundlicher und nachhaltiger Unterstützung der rotgrünschwarzorangegelben Deutschlandabschaffer.

  86. #109 Heta (03. Jan 2012 17:15)
    #84 WahrerGruener:

    Das alles hat mit seinem jetzigen selbstgemachten Schlamassel absolut nichts zu tun. Da geht es einzig und allein um seine Gier. Erst spart er Geld mit dem Kredit von „Frau“ Geerkens, dann mit der Zwischenfinanzierung (rollierendes Geldmarktdarlehen) und selbst als ihm das Wasser bis zum Hals steht und er einen langfristigen Kredit über 15 Jahren abschließt, tritt dieser Kredit erst am 16 Januar 2012 in Kraft und bis dahin bekommt er noch den Euribor Zinssatz, das ist der Zins nach dem sich Banken untereinander Geld ausleihen, im letzen Jahr zwischen 0,9 und 2,1%.

    Und um es klar zu sehen, er wird gezielt von Bild demontiert. Da wird immer ein Stückchen preisgegeben von dem was die wissen um die Geschichte am Kochen zu halten. Einen Teil drucken die selbst und einen Teil lancieren die an Konkurrenten um die Geschichte effektiver zu machen.

    Nur braucht man wohl so gar kein Mitleid mit ihm zu haben, der hat genug Dreck am Stecken. Mir ist ein ehrlicher FJS weit lieber von dem ich weiß, dass er ein Schlitzohr ist, als ein Heiliger der den Heiligen nur spielt.

  87. Aus irgendeinem Grund sehen sich jetzt auch die linken MSM Medien genötigt, an der Hetzjagdt auf diesen Brandstifter im Biedermannkostüm teilzunehmen. Bisher war er ja für seine „Anstrengungen“ im „multikulturellen Bereich“ gelobt worden. Da ist es doch schön sich zurückzulehnen und zuzuschauen wie die ihren Buundesprä zur Strecke bringen.
    # 29 Felixhenn: Der Mann heißt nicht Lotter sondern LODDAR Matthäus (Franken können kein hartes T)

  88. Margot Käßmann ? Zwei Frauen an der Staatsspitze – das geht nun wirklich nicht. Am Ende zanken die sich noch. Auf Zickenkrieg habe ich keinen Bock.

  89. #130 0815 (03. Jan 2012 17:27)

    # 29 Felixhenn: Der Mann heißt nicht Lotter sondern LODDAR Matthäus (Franken können kein hartes T)

    Danke. Aber hat er schon erklärt, dass er nicht zur Verfügung steht?

  90. Voll rassistisch, gar kein schwarzer dabei.Der Meinung bin ich auch. Es muß unbedingt ein Maximalpigmentierter-Präser werden.

    Gerald Asamoah 😉

  91. #134 rufus (03. Jan 2012 17:32)
    Voll rassistisch, gar kein schwarzer dabei.Der Meinung bin ich auch. Es muß unbedingt ein Maximalpigmentierter-Präser werden.

    Gerald Asamoah

    Roberto Blanco.

  92. Schön, zu sehen, wie viele Osmanen hier mitlesen und mitstimmen! (Den PI-Verantwortlichen sollte dies jedoch Anlaß zum Nachdenken geben: Woher kommen die durchschnittlich 50.000 PI-klicks pro Tag? Womöglich 49.999 von Osmanen und einer von mir!?)
    Wie schön, ‚abstimmen‘ zu dürfen, ohne daß es das System kratzt!

    Don Andres

  93. LODDAR Matthäus wäre wirklich nicht schlecht. Erstens sieht er so ähnlich aus wie der Gutti und zweitens hätten wir regelmäßig von Zeit zu Zeit ne andere junge First Lady

  94. #104 oldie (03. Jan 2012 17:10)
    stimmt, Maria Böhmer wäre noch ein Tip….. Sie könnte gleich das ganze Amt in eine Integrations-Mega-Institution umwandeln.

  95. Habe gerade beim Einkaufen einem heruntergekommenen älteren Bettler 50 Cent in seinem Hut geworfen. Er saß auf dem Boden und hatte eine Flasche Wein in der Hand und einen kleinen Hund neben sich.

    Nach deutschen Recht darf jeder Deutsche von seinem Vorschlagrecht für den Bundespräsidenten gebrauch machen! Aber nach diesem korrupten Wulff finde ich wir sollten diesem Bettler zum Bundespräsidenten machen.

    Der hatte doch mehr Würde als Islam-Wulffi!

  96. Wie wär`s mit Knechtruprecht Polenz. Die trauernden Bereicherer müssen doch getröstet werden. Ein Türkenpräsident muß auf jeden Fall her!

  97. der Arnie S. genannt Terminator wäre der geeignete Kandidat,er hätte jetzt jede Menge Zeit, war schon mal erfolgreicher Politiker, finanziell völlig unabhängig von günstigen Krediten und dgl. Da Er ja höchstwahrscheinlich wieder mit seiner Nochfrau zusammenkommt, gäbe es bezüglich der Vergangenheit der Firtslady auch keinen Anlass für Spekulationen, als BP könnte Er auch als Rächer der vielen deutschen Migrantenopfer auftreten, vorerst in diversen Actionfilmen, zu gegebener Zeit auch in der Realität. Was noch für Ihn spricht, Er hat in seiner Amtszeit als Gouverneur von Kalifornien niemals gesagt „der Islam gehört zu Kalifornien“, man hätte Ihn dafür im Pazific versenkt! Die Tatsache dass Er gebürtiger Österreicher ist sollte man tolereiren, nicht JEDER Össi ist ein BÖSER NAZI! Damit wäre der Weg frei für einen Deutschinator!

  98. @ #141 rufus (03. Jan 2012 17:35)

    Problem nur, dass viele von Loddars „Ladies“ kein Deutsch sprechen!

  99. Wie wärs mit der Katzenberger, zack die Bundespräsidentin, horsche moll!

    Aber nein viel zu intell dingens, wir brauchen jemand der alle berücksichtigt hm, Bernd das Brot!!

    Beim dem Niveau was zur Zeit in der Politkamarilla in der Pundesrepublik am rudern ist, da ist es eh wurscht was uns da regiert!

    Denn echte Politiker die noch zum Wohle des Volkes entscheiden würden, tja die bekämen alle einen Freiflug nach KH!

    Von daher mir egal wer es macht, ist eh die gleiche Mischpoke!

  100. # 133 Felixhenn
    Nee der Loddar steht doch immer zur Verfügung. Der könnte alle inclusive den Wulffi in Sachen Frauenverschleiss noch mal toppen

  101. #112 felixhenn (03. Jan 2012 17:15)
    Lebt eigentlich Herbert Hiesel noch?

    Nein, der ist schon fast 30 Jahre tot. 🙁

  102. #143 Wilhelmine (03. Jan 2012 17:39)
    @ #141 rufus (03. Jan 2012 17:35)

    Problem nur, dass viele von Loddars “Ladies” kein Deutsch sprechen!

    Macht nix, der Loddar ja auch nicht.

  103. Die schon vorgeschlagenen Herren Stoiber und Bosbach könnte ich mir sehr gut vorstellen. Mein Favorit wäre aber Henryk M. Broder 😉

  104. @ #148 felixhenn (03. Jan 2012 17:46)

    Na Na… aber sein „fränkisch“ ist schon ganz niedlich…!

  105. @ # hendrik 124
    Bitte ernsthaft bleiben.
    teilzitat
    #110 noreli: Nein, das Amt sollte nicht abgeschafft werden. Der Präsident hat in seinem Amt Chancen, durch gute Reden Sachthemen zu besprechen, die sonst zu kurz kommen.
    teilzitatende
    früher, als die menschen noch dachten, ihre spitzenpolitiker wären auch moralische spitzenleute, hat das amt eines landespräsidenten noch positiv wirken können. die zeiten sind vorbei, präsidenten erinnern heute auch in deutschland oft an südamerikanische verhältnisse des vorvorigen jahrhunderts – mal wieder bei bruno traven vorbeischauen. 🙂

    …und – warum köhler abgetreten ist, wurde bis heute nicht hinreichend geklärt

  106. Ich würde mir anstelle der Maultasche, Michael Mannheimer wünschen, als Präsident versteht sich. Er kennt sich in deutscher Geschichte besser aus.
    Die Maultasche hat sich bestimmt schon ins Gespräch gebracht. Die Lösung wäre gut für unseren Innenminister, oder womöglich wird es Friedrich, der sicher auch schon total genervt ist. Viele Lösungen sind denkbar!

  107. Habe heute bei rp-online gelesen, die Schnarre soll als heiße Nachfolgekandidatin gehandelt werden!!!

    Folgerung: Noch schlimmer geht`s immer!

  108. All den Aggromigranten und Migaziner, die hier treu-doof ihren Führer Erdogan anklicken sei gesagt: Erdogan wurde nur aus Spaß hier in die Liste aufgenommen. Es wird keinen Türken oder anderen Migranten vor 2050 als BuPrä geben!!!

  109. Der Loddar hätte ja auch den Vorteil daß er Tatoo-Betty (für eine gewisse Übergangszeit) übernehmen könnte und daß das Amt damit nur zur Hälfte beschädigt würde

  110. #155 Hammelpilaw (03. Jan 2012 17:53)
    zitat
    Habe heute bei rp-online gelesen, die Schnarre soll als heiße Nachfolgekandidatin gehandelt werden!!!

    Folgerung: Noch schlimmer geht`s immer!
    zitatende

    männlein oder weiblein scheint sch…egal, hauptsache islamverliebt.
    gibt es in saudi-arabien keine arbeitslosen scheichs für das amt in deutschland? dann wäre das wenigstens ehrlich 🙂

  111. @#158 0815 (03. Jan 2012 17:55)

    Stimmt! Und Bettis berühmter BJ wird dem Loddar das Buntepräseramt sicher sehr versüßen.

  112. @ #153 noreli (03. Jan 2012 17:49)
    # hendrik 124

    …und – warum köhler abgetreten ist, wurde bis heute nicht hinreichend geklärt

    Und völlig unkommentiert blieb die in dieser Besetzung sicherlich sensationell unwidersprochene Bemerkung der „grande dame“ Hamm-Brücher (ex-FDP), dass Wulff-Vorgänger Köhler wegen der Eurokrise zurückgetreten sei!

    Denn die offizielle Begründung hatte ja gelautet, das mediale „Missverständnis“ seiner (völlig akkuraten) Bemerkung über den militärischen Schutz der Handelswege habe den Rücktritt hervorgerufen.

    Informierte und Insider hatten diese offizielle Lüge nie geglaubt

    http://nuoviso.tv/aktuelles/514-ist-der-bundespraesident-erpressbar

  113. # 113
    Der Franz wohnt schon lange in Salzburg. Aber dann hätten wir auch wieder einen KAISER. Und hätten die nächsten drei Fußball-Weltmeisterschaften sicher.

  114. Aber wenn es sein muss, wenn ihr mich fragt wen ich für den Posten als geeignet sehe, dann würde ich Edmund Stoiber sagen.

  115. @ #158 noreli (03. Jan 2012 18:00)

    Scheichs?

    Wir haben genug eigene „Kasper“ im Lande!

    Bewerbungen bitte an

    Casting Show „Next German President“

    Gesucht:

    Redetalent
    Korrupt
    Augenschmeichler
    Multikulti

  116. Ich wüsste einen guten Kanditaten !!!

    Der würde niemals sagen, daß der Islam zu uns
    gehören würde!!!

    = K E W I L

    Bildung hat er. Über sein Alter weiß ich nichts. Und Schwabe scheint er zu sein.

    Papa Heuss war auch Schwabe.

  117. Der Bundespräsident soll das Volk repräsentieren. Da er machtlos ist, ist es eigentlich egal wer es wird.

    Da ich vor dieser Republik eh keine Achtung habe, erlaube ich mir einen innovativen Vorschlag:

    Wir wählen eine bereits verstorbene Frau und lassne die Stelle des Grüßaugust bis zur turnusmäßigen Neuwahl vakant.

    Ich plädiere für eine „Vielegeliebte“, Sexy Cora. 🙂

  118. #13 WSD

    Ihr sollt nicht abstimmen, wen ihr euch wünscht, sondern wer es bei der Auswahl werden könnte!

    Nee, nicht, wer es werden könnte, sondern wer es werden soll! Zitat aus dem Beitrag:

    Sie können jetzt unter den folgenden zehn Kandidaten abstimmen, wer demnächst ins Schloss Bellevue einziehen soll…

  119. Bundespräsident dürfte in Zukunft, ein nicht erstrebenswerter Posten sein.
    Der Kandidat müßte nahezu unfehlbar sein.
    Nachdem nun schon 2 BP verschlissen sind, dürfte jedem Bewerber um dieses Amt klar sein, dass er abgeschossen wird, sobald er einen Fehltritt macht, oder nicht mehr ins politische Konzept der Einen oder Anderen passt. Wenn man sehr gründlich sucht, findet man bei Jedem, einen Fleck auf der so scheinbar Weißen Weste.

  120. Das traurige ist, dass es momentan k e i n e Persönlichkeit gibt, die oder der unser Land unbefangen und akzeptabel für die meißten der Bevölkerung ist.

  121. @ #175 Mopp Resi (03. Jan 2012 18:11)

    hihi.. „Ernst Haugust“ weiß was zu tun ist“

    Stichwort türk. Pavillon und noch vieles mehr…..!

    Auf der Expo urinieren

    Bildzeitungs-Redakteure drangsalieren
    Blaues Blut und Anarchie

    Hoch dem Sid Vicious der Aristokratie

    Wer bricht Knochen? – Wer drischt Zähne?
    Wer ist der Held in uns’rer Szene?
    Wer tritt in die Kamera? – wer verwüstet Kenia?
    Ernst August …

    Wer bricht Knochen? – Wer drischt Zähne?
    Wer ist der Held in uns’rer Szene?
    Hannover – Punkrock Gloria – Pinkelprinz .. HipHip Hurra!

    Wer lallt besoffen auf dem Ball und säht Terror überall?

    Ein Hoch dem Unnachsichtigen

    Es trifft immer die Richtigen!

    http://www.youtube.com/watch?v=Psxe35Z6FzU

  122. #136 Wilhelmine

    Und mein ganz persönlicher “Herzenswunsch” wäre der Ur-Urenkel des letzten deutschen Kaisers

    Erkläre das mal den MSM und Politikern links von der Mitte… 😉

  123. also wenn cem BP wird, dann stelle ich mir die zukunft so vor.
    – kanzlerin= claudia (fatme) roth
    – Außenminister= aydan özoguz
    – verteidigung= hannes chrischi ströbele
    – wirtschaft= trittin
    -justiz= die brüder von özoguz
    -familie= kenan kolat
    -innenminister pierre vogel

  124. #25 wcoke
    In Frankfurt ((natürlich Main, nicht Oder) schafft es Mohamed jetzt im Vornamensranking für Neugeborene auf Platz 28 und ist damit “AUFSTEIGER DES JAHRES 2011!!!” Gratulation!

    In Rotterdam auf Platz 1.
    Und das ist kein Scherz 🙁

    was viele nicht wissen, in dieser riesen Stadt ist der Hollánder schon fast in der Minderheit.
    46% !!!

  125. #73 Fleischer

    Kein Schwarzer? Hier bitte! Roy Black!
    Ach nee, der ist ja tot, dann halt Roberto Blanco!

  126. Seitwann ist eine Drohung eine Strafanzeige zu machen Nötigung? Diese Logik wird bei Wulff aber durch die Presse angewendet.

    Ich denke, die jetzige Kampagne ist ein Rachefeldzug der Journaille, gegen einen, der bei ihnen nicht mitspielen will.

    >>Es ging um einen Ende Juni erschienenen mehrseitigen Bericht der „Welt am Sonntag“ über Wulffs Familie und das zerrüttete Verhältnis zu einer seiner Schwestern. (FOCUS 03.01.12)<<
    Im Juni! Und wo ist der Artikel? Wulff hat Ehre und machte Druck, diesen mehrseitigen (!) Bericht zu verhindern. Der Journalist fühlt sich nach einem Vier-Augen-Gespräch in seiner Ehre verletzt. Und die Springer-Journalisten wittern Blut. Und fordern Opfer. Nicht-Springer-Journalisten stehen ihrem Kollegen bei und bestimmen die Dramaturgie der Medienschlagzeilen seit 14 Tagen.

  127. Jo mei, der Franz muss her!
    Mia san mia!
    Alles was der anfasst wird zu Gold!

    Beckenbauer for President!

  128. @ Lupus, #185:

    Die Drohung einer Strafanzeige kann als „in Aussicht stellen eines empfindlichen Übels“ i.S.d. § 240 Abs. 1 StGB angesehen werden, unabhängig davon, ob sich die Journalisten nun tatsächlich strafbar gemacht haben oder nicht.

    Da Wulffs Verhalten auch nicht durch Rechtfertigungsgründe, wie bspw. Notwehr/Nothilfe, § 32 StGB oder Notstand, § 34 StGB gerechtfertigt war, muss – laienhaft ausgedrückt – gem. § 240 Abs. 2 StGB eine Abwägung vorgenommen werden, wobei das eingesetzte Mittel angemessen im Verhältnis zum verfolgten Zweck sein muss.

    Hier ist dann festzuhalten, dass schon der Zweck der Drohung – Unterdrückung der Berichterstattung über Wulff’s Privatkredit – rechtswidrig war.

    Erwähnenswert ist indes, dass es sich selbstverständlich nur um eine versuchte Nötigung gem. §§ 240 Abs. 3 StGB, 22, 23 Abs. 1 StGB handelte, da der Nötigungserfolg hier bekanntermaßen nicht eingetreten ist, schließlich wurden die Fakten offengelegt.

  129. Ich wüßte da jemand.
    Wie wär`s mit der hübschen moslemzugewandten Claudia Roth? Ach wäre das schön für Deutschland. Oder habe ich mich da vielleicht zu weit aus dem Fenster gelehnt?

  130. Der Kaiser könnte als Libero die deutsche Abwehr gegenüber dem Türkensturm zusammenhalten.
    Dann fehlt nur noch der Bomber der Nation als Kanzler, und ….

  131. #182 Eismann (03. Jan 2012 18:21)

    also wenn cem BP wird, dann stelle ich mir die zukunft so vor.
    (…)
    – Außenminister= aydan özoguz

    Och, gleich zweimal Ötz? Und dann noch so locker hinterher auch noch Gutz? Nöh.

    Dem Wülff ist doch ideal: Er kennt und schätzt die Scheicha…und sie ihn!!! Ich mein ja nur, falls es mal eng wird im Bundeshaushalt, greift die total frech in ihre Portokasse und hält uns alle über Wasser.

    Andererseits: Dem Wülff wäre ja wohl bald schon Konvertit, und die sollen besonders scharf gegen Ungläubige vorgehen … bedeutet Schweinebraten gibt´s nur noch nachts
    im halbdunklen Hinterhof zu kaufen…und zwar schweineteuer

    Aber da wird´s aus Richtung Weißes Haus wohl auch noch Überraschungen geben.

    Wie wär´s mit Lagerfeld?

  132. Ich sage…..der Deutsche Präsident könnte sein..St.Martin, Nickolaus, Osterhase usw.
    Gefällt nicht????? Na, wen denn?

  133. Ein richtiger Anhänger, der Religion des Friedens muß her, als Präsident. Mit vier (4) Kopftuch-Frauen. Bitte keine Halbheiten mehr!
    Bei vorzeitigem Rücktritt, allerdings eine Belastung für die Pensionskasse,aber das bezahlen wir auch noch gerne, mit einer Neuverschuldung, oder aus dem Rettungsschirm. Hauptsache es kommt endlich Klarheit darüber auf, wer uns regiert.
    .
    Ich fürchte man wird uns wieder bestrafen, mit
    einer Türkin in voderster Reihe, als „Antwort“
    auf unseren Rassismuß. Für Deutschland und die Deutschen sein zu WOLLEN ,muß bestraft werden. WO LEBEN WIR DENN?

  134. Bitte verschont mich mit Prügel und wilden Beschimpfungen. Ich werde das auch nie wieder schreiben. Versprochen.

  135. #131 felixhenn:

    Das alles hat mit seinem jetzigen selbstgemachten Schlamassel absolut nichts zu tun. Da geht es einzig und allein um seine Gier. Erst spart er Geld mit dem Kredit von “Frau” Geerkens, dann mit der…

    Ich glaube eher: ganz normale Männertragödie. Scheidung ist teuer und schließlich will man seiner neuen jungen Frau „was bieten“.

  136. @ #190 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 18:37)

    Tanze Pogo in Togo… alles Chaos in Laos… esse Pizza in Nizza..keiner da in Kanada..

    Drums in the slums
    Aruba in Kuba
    Only Banana in Ghana aka Germany!

  137. Was aber unsere Demokratie wert ist, können wir daran sehen, dass gemäß allen Abstimmungen in den MSM 80% gegen den Verbleib Wulffs im Amt stimmen und das absolut niemanden interessiert.

  138. Wie wär’s mit Christina Schröder 😛 Das wäre sozusagen der maximale Gegenwulff. Könnte gleich in ihrer Antrittsrede Al Kemni zitieren, dass der Jihad nach heutigen Maßstäben ein rassistisches Konzept ist 😛

  139. #200 Heta (03. Jan 2012 18:49)
    #131 felixhenn:

    Ich glaube eher: ganz normale Männertragödie. Scheidung ist teuer und schließlich will man seiner neuen jungen Frau „was bieten“.

    Was will er dem Püppchen denn noch bieten zu dem das Gehalt eines Ministerpräsidenten plus diverser Aufsichtsratsposten nicht ausreicht? Das ist doch lächerlich, eine Frau die ich nicht mit 5.000 Euro im Monat zufriedenstellen kann, kann ich auch nicht mit 50.000 zufriedenstellen.

  140. #204 Arent (03. Jan 2012 18:56)

    Kristina brauchen wir noch dringend in der operativen Politik.

  141. #200 Heta (03. Jan 2012 18:49)

    Heta, Du bist doch immer hart an den Fakten dran: was ist eigentlich aus der Geschichte vom Araber geworden, der eine Israelin ermordet hat. Ist der mittlerweile gefasst? Gibt es Neuigkeiten?

  142. Kinders, ich plädiere immer noch für Wilhelm Lübke, wenn den noch einer von euch kennt. Der war richtig lustig;))

  143. 204 Arent (03. Jan 2012 18:56)
    Wie wär’s mit Christina Schröder Das wäre sozusagen der maximale Gegenwulff. Könnte gleich in ihrer Antrittsrede Al Kemni zitieren, dass der Jihad nach heutigen Maßstäben ein rassistisches Konzept ist

    Geht nicht, ein Bundespräsident muss mindestens 40 sein, sie ist erst 1977 geboren. Wir können ja 2017 nochmal abstimmen.

  144. #200 Heta (03. Jan 2012 18:49)

    Man könnte das auch umdrehen: schliesslich will die neue junge Frau etwas „geboten“ bekommen.

  145. Ihr habt die wichtigste Kandidatin vergessen!
    Gesine Schwan.
    Jeder Durchfaller sollte auch eine dritte Chance haben.

  146. #203 felixhenn

    Dein Ziel ist wohl einen Bananenrepublik, wo jeder nach Bedarf mal eine Abstimmung unter seinen Anhängern machen darf: „Ähm, jetzt, wo ihr seit 14 Tagen täglich die WAHRHEIT über Wulff in meiner Zeitung lesen und euch ein neutrales Urteil bildet konntet: wollt Ihr, das VOLK, zu eurem Häptling den Verbrecher Wulff?“ Stimmt jetzt demokratisch ab!

  147. Macht mal über Özdemir lieber nicht so viele Scherze. Satire mutiert manchmal sehr schnell zur Realität. In wenigen Jahren könnte es so weit sein.

    Bundespräser wohl nicht, aber Umweltminister oder Integrationsminister kann der Cem schon eines Tages werden, wenn es so weiter geht.

  148. #214 Rascasse10 (03. Jan 2012 19:00)
    Kinders, ich plädiere immer noch für Wilhelm Lübke, wenn den noch einer von euch kennt. Der war richtig lustig;))

    Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Neger…

  149. Ich bin für Herrn Clown von der Clown-Union. Clowns dürfen die Wahrheit sagen, ohne bestraft zu werden. Endlich mal keinen Polit-Lügner, das wär doch was!

    George Clooney wäre auch nicht schlecht, müsste aber erst noch Deutscher werden und zum Islam konvertieren. Ach ja, George, seufz, seufz …

  150. #217 Baggiare (03. Jan 2012 19:05)

    Au ja, das Schwanennest…da krieg´ ich zum dritten Mal Durchfall…

  151. Ich hoffe Gauck. Jemand, der sich gegen das System Stasi stellt, verdient den Respekt des Volkes. Und repräsentiert Deutschland auch würdig !!!

  152. Hätte Nachtschicht, doch jetzt lass ich mich krankschreiben….

    „#183 Eismann (03. Jan 2012 18:21)

    also wenn cem BP wird, dann stelle ich mir die zukunft so vor.
    – kanzlerin= claudia (fatme) roth
    – Außenminister= aydan özoguz
    – verteidigung= hannes chrischi ströbele
    – wirtschaft= trittin
    -justiz= die brüder von özoguz
    -familie= kenan kolat
    -innenminister pierre vogel“

  153. Wie wäre es mit einer Zwangshomoehe zwischen Özdemir als Präsi und First Lady Volker Beck?

    Das wäre doch ein Kompromiß der Kulturen!

  154. #227 Faxendicke76 (03. Jan 2012 19:31)
    Wie wäre es mit einer Zwangshomoehe zwischen Özdemir als Präsi und First Lady Volker Beck?

    Das wäre doch ein Kompromiß der Kulturen!

    Und wer von beiden muss in der Hochzeitsnacht das Hymen nachweisen?

  155. 1. J. Gauck: Kann ich mir nicht vorstellen, er ist zu unbequem und seine Popularität im Verhältnis zu M.Käßmann nicht groß genug.

    2. T. Sarrazin: Wird es nicht, da würden alle Migranten-/Islamverbände sturm laufen – er gilt immer noch als DER Rassist in dieser Bevölkerungsgruppe, sowie bei vielen Einheimischen. Ebenfalls würde er selber dieses Amt nicht übernehmen wollen, glaub ich.

    3. Guido Westerwelle: Er würde sich dieses Amt wohl zutrauen und sich gerne darin sehen, aber. Er würde genauso Abheben wie Wulff auch (er ist es ja bereits) – er würde darin sogar einen neuen Rekord aufstellen. Provokative Reden hielt er bekanntlich schon immer gerne ab – sie kommen bei der Bevölkerung nur nicht so gut an. Deshalb wird er nicht Bundespräsident.

    4. Joschka Fischer: Der schon eher – wenn sich SPD, DIE GRÜNEN u. DIE LINKEN zusammentun. Das Geld, der J. Fischer als BP bekäme, würde er gerne „mitnehmen“

    5. Gerhard Schröder: Will dieses Amt, glaub ich, nicht übernehmen – er möchte mit den ganzen Politidioten nix mehr zu tun haben.

    6. Edmund Stoiber: siehe Punkt 5. Herr u. Stoiber fühlt sich in Brüssel pudelwohl. Da kann er Schalten u. Walten ohne den Gegenwind aus der CSU.

    7. Margot Käßmann: Das ist eine aussichtsreiche Kandidatin – wenn sie sich dafür zur Verfügung stellt. Sie hat höchstes Öffentliches Ansehen und ist ein Kopfnicker – also genau DIE richtige für die Bundeskanzlerin.

    8. Ursula von der Leyen: Das Röschen traut sich dieses Amt garantiert zu, würde sich garantiert zur Verfügung stellen. Sie ist eine Konkurrentin im Kampf um den Parteivorsitz in der CDU sowie um die Kanzlerschaft – also wäre Frau Merkel damit gut beraten, sie als Kandidatin zu Installieren, wenn sie Kanzlerkandidatin bleiben will. (Ironie on – oder nicht?) Es ist jetzt mal an der Zeit, dass eine Frau Bundespräsidentin wird, schon allein wegen der Frauenquote (Ironie off – oder nicht?).Karrieregeil war das Röschen schon immer u. das Geld würde sie liebend gerne „einkassieren“!

    9. Cem Özdemir: Möchte das Amt, glaub ich, gar nicht haben – er sieht sich auf einem Höhenflug in seiner Partei und möchte dem Volk „richtig Dienen“. Das kann er als Abgeordneter im Parlament besser. Wenn der Höhenflug DER GRÜNEN weitergeht wird er sowieso von der Bundestagsfraktion seiner Partei für ein Bundesministeramt vorgeschlagen und in den Wahlkampf geschickt.

    10. Recep Tayyip Erdogan: kein Komentar.

    Fazit: Ich denke mal die aussichtsreichsten Kandidaten werden das Röschen und Frau Käßmann sein.
    Käßmann würde das Volk ins Amt wählen und das Röschen die Politik!
    Aber da die Bevölkerung keinerlei Mitspracherecht bei der Bundespräsidentenwahl hat, wird’s wohl das Röschen werden.

    Aber bei allem Satirischen zu der Umfrage vermisse ich noch sechs Personen, die ebenfalls in der Umfrage dabei sein müßten.

    Gerwald „Faxe“ Claus-Brunner – DIE PIRATEN
    Gregor Gysi – DIE LINKEN
    „der kleine Napoleon von der Saar“ Oskar Lafontaine mit seiner „Marie Antoinette“ Sarah Wagenknecht – DIE LINKEN
    Günther Oettinger – CDU

    Ich persönlich bin Überzeugt, dass bei einem Rücktritt Wulffs eine Debatte ausgelöst wird, dass es an der Zeit ist, das Experiment „Frau im Präsidialamt“ zu probieren – mehr als schiefgehen kann es schließlich nicht.
    Ursula von der Leyen wird’s werden 🙁
    Wer wettet dagegen??? 😉

  156. Viele hier lesen die Umfrage offensichtlich gänzlich falsch. Die Frage lautet nicht, wenn man als Nachfolger haben will, sondern die Frage lautet:

    Wer wird Nachfolger von Christian Wulff?

    Da habe ich natürlich für Lideri Erdogan gestimmt. 😉

    Lustigerweise war Erdogan dann auch relativ lange an der Spitze. Schön, dass es auch noch andere PI-Leser gibt, die Humor haben. Sarrazin oder Gauck an die Spitze zu wählen, ist doch sowas von vorhersagbar langweilig. Ich bin weiter für Erdogan.

    Ein Lob an den Pi-ler, der den Artikel geschrieben und Erdogan mit aufgenommen hat. So viel Selbstironie hätte ich Pi gar nicht zugetraut.

  157. Kristina Schröder wäre mein Vorschlag, da Sarrazin ohne jede Chance ist. Oder Henryk M. Broder…

  158. Ich bin für Heino als BP. Der könnte dann zur Neujahrsansprache „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ schmettern, dass die Schwarte kracht.

    Oder doch lieber Michelle Bachman? 🙂
    Etwas noble Tea-Party würde dem Bellevue sicher einen noblen Tuch verleihen.

  159. Die Fraktion der Plagiatoren fehlt eigentlich auch noch:

    Silvana Koch Mehrin,
    Jorgo Chatzimarkakis,
    Matthias Pröfrock – und natürlich –
    Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg.

  160. #231 Guitarman (03. Jan 2012 19:37)

    Ursula von der Leyen wird’s werden
    Wer wettet dagegen???

    Ich.

    Merkel hat ja schon bei der letzten Wahl zwischen Wulff und von der Leyen geschwankt. Merkel ist immer darauf erpicht, Konkurrenten loszuwerden.

    Nur wird, dass dieses Mal nicht mehr funktionieren, denn die Mehrheit der Regierung ist in der Bundesversammlung nur noch hauchdünn. Wenn überhaupt. Von daher muss sich Merkel mit Grün-Rot einigen.

    Gauck scheint da die erste Wahl zu sein, wenn er denn überhaupt noch will. Zweite Wahl zu sein, missfällt Gauck wahrscheinlich. Andererseits bekommt man als Grüßaugust in Deutschland 200.000€ pro Jahr bis ans Lebensende. Da wird auch der Heilige Gauck, wohl kaum Nein sagen.

  161. Merkel wird wohl gerade durchchecken ob der CDU / CSU / FDP Anteil an der Bundesversammlung komplett mit Parteisoldaten gefüllt werden kann und nicht wie üblich auch mit Prominenten, bei denen man nie weiß.

  162. Mappus ist auch noch übrig, oder Hinze… Sind beide auch schon 40 Lenze alt… oder Florian Silbereisen…

  163. So eine Umfrage mit vielen lustigen Kommentaren macht Spaß. Die ganze Republik sollte mitspielen. Dieter Bohlen statt neuer Staffel DSDS: Deutschland sucht den Superpräsidenten. Alle Interessenten dürfen eine 2-Minuten-Rede halten und ein attraktives Team entscheidet, ob der Kandidat eine Runde weiterkommt.

  164. und soll noch jemand behaupten die Deutschen hätten keinen Spaß am „Schwarzen Humor“

    Hippie

  165. #240 felixhenn
    Das wird auch nicht reichen. Ihr Vorsprung liegt vielleicht bei fünf Stimmen, wenn es gut läuft. Noch einen Dritt-Wahlgangs-Präsidenten, den keiner wollte, kann sich Merkel nicht leisten. Merkel ist immer bedacht darauf Verantwortung breit zu streuen und den bequemsten Weg zu gehen. Es war deshalb schon ein Wunder, dass sie damals Wulff überhaupt durchgedrückt hat. Sie meinte eben das sei parteipolitisch klug. Menschenkenntnis hat sie offensichtlich sowieso keine.

  166. #199 Chi-Rho (03. Jan 2012 18:43)
    Der Kaiser könnte als Libero die deutsche Abwehr gegenüber dem Türkensturm zusammenhalten.
    Dann fehlt nur noch der Bomber der Nation als Kanzler, und ….

    und Uli Hoeneß als Finanzminister

  167. #237 moppel (03. Jan 2012 19:46)

    Das ist die Horrorkandidatin, die ich hier

    #95 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 17:03)

    erwähnte.

    Andererseits – wenn sie wieder zu saufen anfängt, könnte das auch ganz lustig werden. Wahrscheinlich wird man aber das Risiko nicht eingehen wollen.

  168. @ 220 Rufus

    Das heisst nicht „Integrationsminister“, sondern kürzer und vor allem zutreffender „Türkenminister“.

    Oder noch besser „Moslemminister“?

  169. Der Obertürke aus Ankara kann nicht Bundespräsident werden: Dann dürfte er die „kulturelle Bereicherung“ gegen die letzten Ureinwohner in Deutschland doch nicht mehr aufhetzen.

  170. #246 AtticusFinch (03. Jan 2012 19:58)

    Dann aber doch lieber Stefan Raab statt Bohlen – der macht das viel professioneller und zugleich kreativer.

  171. #5 Datenfriedhof (03. Jan 2012 16:10)

    Da fehlen noch Lassie, Fury, Flipper, Black Beauty und Keico …. 😉

    Sie haben Rin Tin Tin vergessen. Ich bin für Rin Tin Tin, the Wonderdog, oder wäre es rassistisch, einen braun-schwarzen Deutschen Schäferhund als „Buntepräsident“ einzusetzen?
    Man kann ihm ja ein rotes Halsband umbinden und ihn an einer grünen Leine führen, und wenn er bellt, verstehen ihn alle. Es gibt nur ein Problem: Hunde sind unrein.

  172. Nehmt doch einfach wieder Scheel, Herzog oder Köhler. Die bekommen ihr volles Bundespräsidenten-Gehalt sowieso noch.

  173. @ #249 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 20:02)

    Käsemannfrau

    Es zwitschert die „Schnapsdrossel“ und es singt die „Vodkameise“..

    „Betrunkene“ sagen wenigstens immer die Wahrheit!

  174. Kristina Schröder wäre mir zu schade für das Amt des Grüßaugusts. Die hat schon soviel bewegt, man denke an die Extremismusklausel, das Ansprechen der Deutschenfeindlichkeit und der Kampf gegen die Zwangsprostitution (die den meisten Politikern ja auch eher am Allerwertesten vorbeigeht). Die Schröder hat Mumm und Ideale, und wenn sie nicht mal vorzeitig von der Politik die Schnauze voll haben sollte, könnte sie auch mal Kanzlerkandidatin werden.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/interview-mit-kristina-koehler-sie-taeuschen-uns-in-der-maske-der-medienprofis-1433475.html

  175. ob die Tätowierte bei dem Herrn Wulff bleibt , wenn sie nicht mehr First Lady sondern Loserlady ist? Oder glaubt jemand , dass Herr Wulff auf seine lebenslangen Bezüge verzichtet? Kaum denkbar , dazu müsste er ja noch einen Funken Ehre haben. —

  176. #241 Hayek
    Die Wette halte ich.

    Gauck, den ich sehr gerne als BP sehe, wird sich dieses Geschacher um diesen Posten wohl nicht mehr antun.
    Vor ein paar Tagen habe ich ein Interview (auf irgend einem Regionalsender) mit ihm gesehen. Da hat er genau davon gesprochen was du erwähnt hast. Er möchte nicht zweite Wahl sein UND das Geschacher um diesen Posten innerhalb der Bundesversammlung fand er undemokratisch. Er persönlich Vertritt die Meinung der plebiszitären Elemente auf Bundesebene und um die Direktwahl des Bundespräsidenten. Ebenso fand er die drei Wahlgänge die nötig waren peinlich.
    Thilo Sarrazin bescheinigte er für sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ den Mut, über ein bestehendes gesellschaftliches Problem offener gesprochen zu haben als die Politik es tat und kritisierte zusätzlich einen Parteiaußschluß Sarrazins aus der SPD.

    WENN er BP dennoch wird, dann nur weil die Damen u. Herren „da oben“ sich mit Gaucks Ansehen „schmücken“ wollen – in diesem Jahr geht der Wahlkampf in die heiße Phase.

  177. @ #119 , #121 und #239

    Bitte Beitrag #24 lesen! Nicht KTzG sollte es werden, sondern seine Gattin!!! DAS wäre ECHT eine schallende Ohrfeige für die MSM, für die Linken! Endlich würde der Aufschrei gegen Kinderschänder Gehör finden! ! !

  178. „… die Extremismusklausel, das Ansprechen der Deutschenfeindlichkeit und der Kampf gegen die Zwangsprostitution (die den meisten Politikern ja auch eher am Allerwertesten vorbeigeht). Die Schröder hat Mumm und Ideale, …“

    Stimmt!

  179. @ #261 Mag (03. Jan 2012 20:25)

    Steffi… sehr gute Idee, würde mir reinlaufen! Die Pädophilen würden Amok laufen! TOLL!

    Aber ich befürchte, dass wir uns nicht
    verbessern werden. Wir werden vom Regen in die Traufe kommen!

  180. @Wilhelmine

    Ja! 🙁
    Eine Unheilige Allianz aus Gelben und Orangenen wird eine Madame Courage wie die Steffi verhindern! *kotz*

  181. #265 Wilhelmine

    Aber ich befürchte, dass wir uns nicht verbessern werden. Wir werden vom Regen in die Traufe kommen!

    Genau das befürchte ich auch!!! 🙁

  182. @ #266 Mag (03. Jan 2012 20:36)

    Alleine schon „Die Piraten“ werden weiter von „Pädophilen“ als ihre politischen Sachwalter angesehen!

    An „Cohn-Bandit“ mag ich gar nicht denken…

    So hatte sich „Steffi“ viele Feinde eingehandelt und die haben gesucht… und gesucht… und gesucht….!

  183. Macht doch mal eine Umfrage zur Kandidatenkür der Republikaner in den USA !

    Das wäre lustig: Welche dieser Geisterbahn-Figuren macht hier wohl das Rennen?

    Der Verlierer unter den PI-Ratekandidaten muss ein Jahr lang täglich FOX-News gucken.

    Obama forever! (Nur zum Ärgern!)

  184. Ich würde mir natürlich Thilo Sarrazin als Nachfolger für Wulf wünschen, keine Frage. Aber sehen wir die Sache mal realistisch, so wird es nie dazu kommen. Die da oben sind doch alle heil froh, dass es endlich etwas ruhiger um seine Person geworden ist.

    Die größten Chancen hat dann wohl Joachim Gauck. Ich denke mal, er wird das Rennen machen. Aber vielleicht wird‘s ja auch Erdogan, wer weiß.

    (Der Witz mit Erdogan als Kandidat war gut, wenn es dann als Witz gemeint war.)

  185. @ #269 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 20:45)

    BZÖ: Haiders „Buberlwitwe“ Petzner sagt hier etwas ganz kluges… darüber sollte man in D auch einmal nachdenken..

    Petzner: Gebühren abschaffen und ORF entstaatlichen!

    „ob es im heutigen Medienzeitalter überhaupt noch eine staatliche Rundfunkanstalt braucht“

    „Stefan Petzner erinnert, es sei immer so gewesen, dass entweder die Kanzlerpartei ÖVP oder die Kanzlerpartei SPÖ versucht habe, den ORF für die eigenen parteipolitischen Interessen zu nutzen“

    „Sondern wir schlagen im Rahmen der zu führenden Grundsatzdebatte vor, den ORF überhaupt zu entstaatlichen und die ORF-Gebühren abschaffen. Denn nur dann ist die völlige parteipolitische Unabhängigkeit des ORF sowie ein freier Wettbewerb sichergestellt.“

    http://www.bzoe.at/

  186. @#249 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 20:02)

    Nee, die Kässmann ist für seriöse und anspruchsvolle Ämter verbrannt. Und so eine Moralapostel, lebensfern und gutmenschlich, also noch viel schlimmer als Bruder Johannes (Rau), wäre echt nichts für das Amt. Sie steht außerdem nicht hinter dem Afghanistaneinsatzes, schon deshalb geht die für Merkel nicht.

    Apropos Worst-Case-Kandidat, jetzt kommt natürlich die Ursula von der Lügen sicher als Notnagelnachfolgerin wieder ins Spiel.
    Die Eislady ist natürlich auch ein Horror, wenn die demnächst den Harz4-kindern vorrechnet, das 17°C Zimmertemperatur ausreichend sind und mehr als drei Mahlzeiten am Tag sowie Süßigkeiten unnötig sind und nur fett machen. Und man nur ein paar Schuhe zugleich an den Füßen tragen kann. Während ihre 7 Kinder Privatschule, Golf- Ballett- und Reitschule mit eigenem Pferd bekommen, dazu noch dreimal im Jahre verreisen.
    Genauso un(glaub)würdig wie Wulff!!!

  187. Ich habe Erdogan gewählt, um Özoguz zu verhindern. Die steht zwar nicht auf der Liste, aber die SPD ist immer für Überraschungen gut (die in diesem Fall aber gar keine Überraschung wäre!).

    😀

  188. #280 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 21:10)
    #274 Wilhelmine (03. Jan 2012 20:55)

    „wirf“ statt „wird“, natürlich…

  189. #279 moppel (03. Jan 2012 21:03)

    Die eigentliche Frage, die schon vor einem Monat diskutiert wurde, ist doch: WER kann im Laufe des Jahres den Deutschen glaubwürdig erklären, dass der Euro kaputt, die EU und auch Deutschland pleite sind, dass das Ganze alternativlos war und dass WIR jetzt den Gürtel deutlich(!) enger zu schnallen haben?

  190. #283
    Das kann nur — Wulff!! Das Echo wird überwältigend sein und eine Zäsur im Nachkriegsdeutschland!!

  191. Der Fall Wulff hatt doch einen Riesenvorteil, bei genaueren hinsehen; Kein Politiker mit eigermaßen Taktgefühl wird es jehmals wieder wagen zu sagen, der Islam gehört zu Deutschland, denn das war ja schließlich der Stein dess Anstoßes, das mit den Kredit und den Anruf bei der Bild waren nur die Schlußsteine die gesetzt wurden. 💡
    Als neuen BP wünschte ich mir Boder oder Beckenbauer.
    Oder als neue revolutionäre Idee eine Statue* :-D.
    Warum eigentlich nicht….die Qusdriga würde sich doch gut dafür eignen :-). Unterschreiben tut dann immer der Bundestagsälteste. 😀

  192. Wer es wird oder wer es werden soll? Da müsste man schon präziser fragen. Ich habe Erdogan gewählt, weil er es werden soll. Wir müssen auch hohe Ämter mit türkischen Migranten besetzen, um die Willkommenskultur zu verbessern. Özdemir ist kein richtiger Muslim, es gibt keinen moderaten Islam, und damit hat es sich!

  193. Also der nächste müsste noch mehr Islamfreundlich sein, Multikultianhänger und gefährlich für Mutti Merkelowa sein. Also Mrs. Lovejoy Uschi von der Leine. Weil auf Uschi sich nichts reimt.

    In englische Wettbüros kann man bestimmt schon wetten wie lange der Türkenwüllf noch im Amt bleibt und dann 200000€ Pension im Jahr bekommt.

  194. Knut wird es!
    Hat er doch die Herzen vieler Menschen dieser Welt erobert.
    Dieser kleine knuffige Eisbär.

  195. Oder es wird Professor Maria Böhmer, falls Erdogan doch eher das Amt des Bundeskanzlers anstreben sollte.

  196. @ #282 Stefan Cel Mare (03. Jan 2012 21:10)

    BZÖ-Offensive:
    mehr Kinderschutz
    jetzt!

    Mit solchen Forderungen macht sich in der deutschen Politik keine/r Freunde !
    Siehe Steffi…

    Hätten wir eine BZÖ… oh oh..

    @ #291 DerTempler (03. Jan 2012 21:29)

    Kann Dir versichern, dass die Bettina bei den Scheichs der „Strassenfeger“ wäre.

    Die sind wild auf große Blondinen!

  197. Tja – bei allem Hin- und Herüberlegen fällt doch eins auf: die Politikerkaste verfügt über keinerlei „elder statesmen“ oder gar „elder stateswomen“ mehr, denen man irgendetwas abkaufen würde (daher werden ja in allergrösster Not Helmut Schmidt und Hans-Dietrich Genscher reaktiviert). Die Personaldecke ist überall verbraucht.

    Das ist dann doch mal eine recht gute Nachricht.

  198. Nur ein Triumvirat kann jetzt noch helfen!

    Dick und Doof als Grüßaugust-Doppelspitze im Verein mit Loddar Mattäus als Ethikbeirat und Redenschreiber.

    Dann kann selbst Murksel wieder lachen.

    Ach ja. Nicht zu vergessen. Ruprecht Polenz zieht sich ein überlanges Nachthemd an und wird mohammedanischer Grüßwesir für alle islamisch durchseuchten Beutedeutschen.

  199. Jetzt noch was zum lachen.
    Unterhalten sich zwei Häuslebauer:
    Wie hast du denn finanziert?
    Mit Bausparvertrag und einer Hypothek und du?
    Ich habe Gewullft! 🙂 🙂 :-;

  200. #295 WahrerSozialDemokrat (03. Jan 2012 21:40)

    #292 magpitdererste (03. Jan 2012 21:35)

    Dem seine Eisscholle ist doch untergegangen!!!

    Stimmt. Und sein Pfleger ist tot.
    Mist.Knut steht jetzt alleine da.

  201. #290 DerTempler (03. Jan 2012 21:27)

    „Weil auf Uschi sich nichts reimt.“

    Ach – wenn man intensiv nachdenkt…

  202. #300 magpitdererste (03. Jan 2012 22:10)

    „Und sein Pfleger ist tot.
    Mist.Knut steht jetzt alleine da.“

    Die sind im Himmel wieder vereint – wenn man mal einen nicht-speziesistischen Himmel unterstellt. Und Paul und Heidi sind ebenfalls mit von der Partie.

  203. Ich bin für Frau Prof. Gertrud Höhler.
    Eine Frau mit viel Weitsicht und Profil.
    Übrigens sagte sie schon vor Jahren voraus, dass Deutschland Anzeichen zeigt in eine Diktatur abzugleiten.

  204. Bei all dem Wirbel sollte man sich auch noch mal den Fall des „davongekommenen“ exBundespräsidenten Johannes Rau in’s Gedächtnis rufen:
    Weiterhin war Rau in die Düsseldorfer Flugaffäre verstrickt. Dabei zahlte die WestLB führenden Politikern von der SPD – aber auch von der CDU – nicht nur deren private Flugkosten, sondern setzte die überhöhten Rechnungen auch von der Steuer ab. Die Überhöhung der Rechnungen kam daher, dass bei einigen Flügen als Stewardessen getarnte Prostituierte mitgenommen wurden. Die Düsseldorfer Flugaffäre wurde bislang nicht umfassend aufgearbeitet. Johannes Rau wurde entlastet.

    Die WestLB übernahm auch die Kosten in Höhe von 150.000 DM für ein Fest, das Johannes Rau anlässlich seines 65. Geburtstages am 18. Januar 1996 mit 1.500 Gästen feierte

    schade aber auch dass man bei „Bundespräsidenten“ nicht umfassender ermittelt!

  205. Meine Schadenfreude kennt keine Grenzen. Von ganzem Herzen gönne ich dem Türken-Wulff den Rummel.
    Als erster Ministerpräsident machte er eine Türkin zur Ministerin, die nichts Eiligeres zu tun hatte, als die Kreuze aus den Dienststuben zu entfernen.
    Dann wollte er uns den Islam als deutsch verkaufen.
    Eine Karikatur von einem Staatsoberhaupt von Anfang an, unfähig und wider bessere Einsicht durchgepaukt.

  206. erstaunlich nur, dass jetzt manche MSM auf eine verteidigung von wuffi umschwenken, in der art „alles vom bösen springer verlag inszeniert“. schon komisch, die konservative presse sägt einen cdu-präsidenten ab, und die linken MSM nehmen ihn in schutz. das dürfte der anfang von merkels götterdämmerung sein. und ich frag mich auch, warum wuffi einen kredit in deutschland auftreiben mußte, wo hat er denn die ganze kohle hingesteckt, mit der ihn die scheichs gekauft haben? mit nutten durchgebracht?

  207. Er hat in seiner Erklärung vom 22.12. tatsächlich gesagt:

    „Ich weiß und finde es richtig, dass die Presse- und Informationsfreiheit ein hohes Gut ist in unserer freiheitlichen Gesellschaft.“
    Min. 1:40

    Und später:

    „Persönliche Freundschaften sind mir, gerade auch menschlich, wichtig.“

    Hääh? Wie denn noch wichtig? Der gibt das auch noch zu!

    http://www.youtube.com/watch?v=A2FbBG2aTNQ

    Ich verstehe diesen Wulff einfach nicht.
    Ich verstehe auch nicht seine schlimme Weihnachtsrede.

    Kann mir das jemand erklären?

    Alle müssen in unserem Land in Sicherheit leben können. Das gilt für jede und für jeden. Umso stärker hat uns alle schockiert, dass rassistisch verblendete Verbrecher über viele Jahre Menschen ausländischer Herkunft geplant ermordet haben. Das haben wir nie für möglich gehalten.

    In unserem Land gibt es aber keinen Platz für Fremdenhass, Gewalt und politischen Extremismus.

    Wir schulden den Angehörigen und Freunden der Ermordeten und den Verletzten Mitgefühl und Respekt.

    Wieso schulde ich seiner Meinung nach den Angehörigen von den Opfern der beiden Mörder Respekt?

    Ich kenne die doch gar nicht. Verstehe ich nicht.

  208. # 136 Wilhelmine 17:33
    Bundespräsident:
    Georg Friedrich Prinz von Preussen !
    Ja, das wäre ein Name mit KLang und grossem Echo, wie ihn Schloss Belvedere schon lange nicht mehr gehört hat. Es wird auch langsam Zeit, dass Europa aus der Schmuddelkiste rauskommt.
    Europa hat andere Werte vorzuweisen als ein Kameltreiber, der zufällig Öl unter hinter seiner
    Hütte gefunden hat.

  209. #314 muezzina
    Im Grundkanon gibt es da ein Wort:
    Generalverdacht.
    Die gesamte Gesellschaft soll sich schuldig fühlen an dem rechten Gedankengut.
    Ausländer werden in dieser Republik schließlich jeden Tag diskriminiert.
    Selbst Ausländer, die hier ehrenwerte eine Karriere machen! Wie am Beispiel Tayfun Bademsoy in der Sendung „Menschen bei Maischberger“ vom 12.10.2011!
    (leider kann ich keine Angabe machen wann er das in der Sendung sagte – mußt einfach Anschauen da sie interessant ist – es fliegen da die Fetzen)
    Da sinniert Bademsoy darüber, dass er mindestens 3 mal die Woche Diskriminierung ausgesetzt sei, stellt sich (und die gesamte Türkische 1. u. 2. Generation als Opfer von Rassismus u. Diskriminierung dar und sieht sich und seine Landsleute nur in der Opferrolle, die allerdings von seinen Gegen-Diskutanten widerlegt werden.
    Gäste der Sendung:
    Tayfun Bademsoy
    Özlem Nas
    Günter Wallraff
    Wolfgang Schenk
    Heinz Buschkowsky
    Güner Balci

    Buschkowsy, als SPDler, fällt angenehm auf. Er scheint seine Multi-Kulti-Gesinnung z.T. aufgegeben zu haben.

  210. @#314 muezzina

    Die Schlüsselwörter sind „Wir schulden“.

    Das ist die Wiederbelebung des nützlichen Schuldkomplexes, der in letzter Zeit etwas schwächer geworden ist.

  211. Mein Kandidat ist ehrlich, aufrichtig, mutig, und beim Volk sehr beliebt. Wenn er spricht, dann lauscht die Nation gespannt und mit Freuden. Als begabter Redner stellt er alle o. G. in den Schatten. Seine tiefgründigen Aussagen lassen an Klarheit nichts zu wünschen übrig.

    Eine Kostprobe seiner mitreißenden Rhetorik mit Statements zu drängenden aktuellen Problemen gibt es hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=XdW6JSajUSM

  212. Man wird versuchen „ein Zeichen zu setzen“, demnach ist Cem Özdemir „die erste Wahl“. Dann gibt es noch die Frauenquote, dann wäre es Ursula von der Leyen.

    Ansonsten sehe ich für keinen der o.g. auch nur die geringste Chance, bei dem Spiel „wie verrate und verkaufe ich Deutschland“ eine „Winnerchance“.

    … Vielleicht macht auch ein(e) ganz andere den Sack zu 😉

    Jedenfalls ist die sprichwörtliche Zuverlässigkeit der BRD endgültig den Bach herunter und (wenn er nicht schon vollzogen ist) der Schritt zur Bananenrepublik Deutschland nur noch einen Lufthauch entfernt.

    … Unsichere Zeiten halt, wer hat’s erfunden? 😉

  213. Also, mindestens acht von den Vorgestellten wären wohl nicht in der Lage, überhaupt die Wulffsche Distanz einzustellen. Deren Abgang wäre sicher unrühmlich schneller.
    Aber mal ehrlich, etwas zum recherchieren für die investigativen Journalisten:
    Wo ist denn der Gutti drüben überhaupt gewesen, mit wem hat er da Kontakte gepflegt und welche Weltfortschrittsthemen wurden da besprochen? Und die heißeste, zu recherchierende Frage wäre die, woher, von wem, zu welchem Zweck, er den heißen Tipp bekam, rechtzeitig zurück seine Füße in die Startautomatik zu stellen.
    Wer auch immer das lanciert hat, es wäre vielleicht gar keine schlechte Idee, eure Liste um einen elften Platz zu erweitern.
    Vielleicht findet sich sogar noch einer mehr?
    Günter Jauch!!!!
    Und #314 muezzina, ich kann mir die Frage nicht verkneifen:
    Wer hat denn schon verbindlich festgestellt und bewiesen, dass die beiden Dödel von dem alten Quickly-Hersteller wirklich die Mörder waren???

  214. http://www.dradio.de/nachrichten/201201040400/3

    Mittwoch, 04. Januar 2012 04:00 Uhr

    Verfassungsschutz will anti-islamische Webseiten genauer beobachten

    Die Verfassungsschutzbehörden der Länder arbeiten an einer systematischen Beoachtung der islamfeindlichen Szene in Deutschland. Der Leiter des Hamburger Landesamtes für Verfassungsschutzes, Murck, sagte der „Berliner Zeitung“, es gebe Anhaltspunkte dafür, dass beispielsweise die Betreiber antimuslimischer Internet-Seiten ein gestörtes Verhältnis zum Rechtsstaat hätten. So fänden sich auf einschlägigen Websites häufig Angriffe auf die vom Grundgesetz geschützten Menschenrechte. Auch gebe es mit Bedrohungen Anhaltspunkte für eine strafrechtliche Relevanz, meinte Murck.
    ———————————————-
    Aha jetzt also Phase 3 von 5 ….Phase 4 wäre das Verbot und Phase 5 dann Gulagselection oder wie darf man sich das so vorstellen ?

    oder sollt man sagen… alles Mur(ck)x ?? Von wegen des eigenen gestörten Verhältnisses zur Realität und das schon 2002 ?
    weil:
    http://www.welt.de/print-welt/article401663/Sicherheitsexperten_bezweifeln_Aussagen_von_Manfred_Murck.html

  215. Wenn Gauck will, bekommt er den Job. Falls nicht, tippe ich auf Schäuble – neben Frau von der Leyen der einzig echte Politiker der schwarz-gelben Gurkentruppe. Er wäre ein Übergangspräsident (eine Amtszeit) auf den sich die Parteien leicht einigen könnten – allerdings fehlt schwarz-gelb fähiges Personal, das vdL oder S ersetzen könnte. Mit „Busenfreundschaft“ hat das nichts zu tun, eher mit nackter Verzweiflung. Man siehe nur, wer /was von der FDP als Lindner Nachfolger vorgestellt wurde. Also wohl doch kein Kabinettsmitglied – das kommt eben davon, wenn man (fast) alle fähigen, möglichen Konkurrenten wegbeißt…dann wird es plötzlich einsam auf dem Gipfel der Macht.

    PS: Wulff hätte nie BP werden dürfen – selbst ohne Affaire fehlt ihm das Charisma und die Autorität, das Amt würdig auszufüllen. Das weiß jeder, der ihn als MP erleben durfte, so wie jeder das Scheitern Röslers ahnen konnte. Dazu bedarf es keine Politologie, sondern schlichte Menschenkenntnis.

  216. Habe ich doch in der Online-Ausgabe der Berliner Zeitung folgenden Artikel aus dem Jahr 2000 gefunden:

    — Zitat —

    Wulff fordert Raus Rücktritt wegen Flugaffäre

    30. Januar 2000
    Berlin – Christian Wulff, der junge CDU-Wilde aus Niedersachsen. Jetzt fordert er den Rücktritt von Bundespräsident Johannes Rau (SPD) wegen der Flugaffäre. Die Sozialdemokraten sollten Rau zurückziehen und den Weg frei machen für einen neuen Bundespräsidenten. Laut Wulff könnten es der
    Ost-SPD-Politiker Richard Schröder oder die
    Thüringer CDU-Ministerin Dagmar Schipanski sein.
    BZ sprach mit dem CDU-Vize:

    Warum sollte Rau seinen Hut nehmen?

    Wulff: Es ist tragisch, dass Deutschland in dieser schwierigen Zeit keinen unbefangenen
    Bundespräsidenten hat, der seine Stimme mit
    Autorität erheben kann. Es handelt sich in NRW offensichtlich um eine Verfilzung mit schwarzen Reise-Kassen jenseits der parlamentarischen Kontrolle. Dies stellt eine Belastung des Amtes und für Johannes Rau dar.

    — Zitat Ende —

    Hier der Original-Link:
    http://tinyurl.com/d9dclkg

  217. #328, 329 dresdner 61

    Diese Blitz-Mädel-Strafanzeige vom überforderten Islam-Versteher Wulff habe ich auch oben unter #76 beschrieben.
    Vielleicht kannst du als Dresdner dir diesen Spaß beim Landgericht als Zuschauer ansehen und berichten.

  218. #328 dresdner61 (04. Jan 2012 09:02)
    Der Prozess soll am 11.01. beginnen.
    Tritt Wullf bis dahin zurück, könnte der Zittauer noch mal Glück gehabt haben.
    Tritt er nicht zurück, könnte ich mir gut vorstellen, dass noch ganz andere Fotos von Bettina Wullf auftauchen………..

  219. @ #330 La ola

    Das wird leider nix bei mir, da voll berufstätig.
    Übrigens kann ich DIE Verhandlung auf der Webseite des LG Dresden nicht finden – Einträge Verhandlungen beginnen erst mit dem 12.01.2012 😉

  220. Frisch aus dem Ticker von 08:35 Uhr

    ARD: Wulff will nicht zurücktreten

    Berlin (dpa) – Bundespräsident Christian Wulff will nach Informationen der ARD im Amt bleiben. Wulff habe sich entschieden, nicht zurückzutreten, meldete die ARD unter Berufung auf zuverlässige Quellen in der Umgebung des Staatsoberhauptes. Das Bundespräsidialamt war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. In Kreisen der Unionsfraktion wird die Situation für Wulff als durchaus kritisch eingeschätzt. Trotz der jüngsten Vorwürfe ging man aber davon aus, dass er die Affäre erst mal durchstehen will. Die CDU-Politikerin Vera Lengsfeld sprach sich offen für einen Rücktritt Wulffs aus.

  221. für mich wäre Dieter Nuhr erste Wahl kein Scherz direkt dahinter Volker Pispers.
    Dies Leute haben die Begabung Vorgänge zu durchschauen und evtl. auch anzuprangern.

  222. … will Michael Friedmann als Präsi, damit die Ostblock Nutten Integration endlich voran geht.

    Wenn der gerade wieder zugekokst ist, geht auch

    Bernd Das Brot

  223. Wulff hat seine Mindestamtszeit wahrscheinlich noch nicht erfüllt, damit er in den Genuss des Ehrensoldes kommt. Könnte ja sein, daß er deswegen noch nicht zurücktritt. Verständlich, der 500.000 Kredit muss ja auch zurück gezahlt werden.

  224. „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vertraut darauf, dass Bundespräsident Christian Wulff in der Affäre um seinen umstrittenen Privatkredit und den Anruf bei der „Bild“-Zeitung weitere Aufklärung liefern wird.“

    Keine „Aufklärung“ kann jetzt noch weiteren Schaden vom höchsten Amt in Deutschland abwenden – im Gegenteil.
    Das scheint Merkel egal völlig zu sein. Dieser Frau geht es mAn nur um ihren eigenen Machterhalt.
    Sogar einen würdigeren Bundespräsidenten hat sie dafür bereits verschlissen.

  225. Er besitzt das Talent, niemals in etwas Nachweisbarem und Einzelnem überlegen zu sein, wohl aber durch ein fließendes und jeden Augenblick sich aus sich selbst erneuerndes Gleichgewicht in jeder Lage obenauf zu kommen, was vielleicht wirklich die Grundfähigkeit eines jeden Berufs-Politikers mit ähnlichem Werdeganges ist.

  226. #308 Guitarman

    Die Androhung einer Strafanzeige ist keine Zensur. Eine Strafanzeige ist legal, wird von der Staatsanwaltschaft bearbeitet und vor Gericht entschieden. Ein Strafanzeige dient zur Abwehr einer strafbaren Handlung. Welche Handlung der BILD Zeitung damit gemeint ist, könnte Herr Wulff oder Herr Dieckmann klären.

Comments are closed.