Martin Hablik hat eben für den Amazon-Kindle „Das politisch korrekte Wörterbuch“ veröffentlicht, Preis 2,68 Euro. Es geht von A wie Ahmadinedschad, Anonymous und Antifa bis ans Ende des Alphabets zu Christian Wulff, Deniz Yücel und Zensur. Siehe Amazon! Wer einen Kindle hat, kann dort auch eine Leseprobe herunterladen. Da PI politically incorrect ist, müssen wir natürlich dieses Buch empfehlen!

Hier das Stichwort ‚Antifa‘ als Beispiel:

Die selbsternannten Tugendwächter der Freiheit im permanenten Kampf gegen Kirche (nur die christliche, denn alles andere wäre Rassismus), Imperialismus, Kapitalismus und Faschismus, also gegen alles, was in Deutschland politinkorrekt schief läuft. Die Ursprünge der Antifa sind induziert durch die Nazi-Gräuel; ist man nur verwirrt genug, kann man glauben, sich davon auf diese linksextremistische Weise distanzieren zu können.

Aber wie man es auch dreht und wendet, niemand kann vor sich selbst davonlaufen. Der deutsche Antifant ist und bleibt Deutscher, gemäß der eigenen Ideologie liegt der Nazi somit in seinem Blut. Das kann man natürlich nicht einfach ausziehen wie eine Uniform oder gar abwaschen, eine Einsicht, die auch den Antifanten selbst gekommen ist und ihren eklatanten Mangel an persönlicher Hygiene erklärt. Der „Schwarze Block“ hat seinen inhärenten Nazi noch sorgfältiger kultiviert, wie sonst kann man die schwarze Kleidung und die Attitüde, politisch Andersdenkenden die Fresse einzuschlagen, deuten, denn als zärtliche Liebeserklärung an die schnittigen Uniformen der SS und die Mentalität der SA. Nicht umsonst heißt es auf der Stupipedia: „Sie nennen sich Antifa und wollen damit verdeutlichen, dass sie nicht zu den Faschisten gehören, sondern sich nur so aufführen.“ Ist links und somit gesellschaftlich voll anerkannt.

Ja, so sehen wir die Antifanten auch!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Antifaschisten sind Leute, die ihren Schwarzen Mantel mit rotem Innenfutter gewendet haben.

  2. Ich warte auf den Tag, an dem „abendlaender“ zusammen mit „eurabier“ und „kybelite“ ein Buch mit Essays herausbringt, Titel: „Alles was Recht(s) ist“

    😀

  3. Aber wie man es auch dreht und wendet, niemand kann vor sich selbst davonlaufen. Der deutsche Antifant ist und bleibt Deutscher, gemäß der eigenen Ideologie liegt der Nazi somit in seinem Blut.

    Evtl. Frieden schießen?

    Weinen und Leiden und Kraft und Zukunft schöpfen!

    Ist das so abwegig??? Und zwar ohne ewige Schuld….

    Sinnig und grübelnd, Vergangenheit bedauernd:
    Anna Depenbusch – Heimat
    http://www.youtube.com/watch?v=aHhz2DY7RqI

    Einfach und ehrlich, Zukunft tanzend und singend:
    Ich Liebe Deutsche-Land!
    http://www.youtube.com/watch?v=kikXVmVDNs4

    Ach…hät ich ne Lösung…

  4. A propos Antifa:
    Was macht denn die Schererstr.8?
    Zahlen die inzwischen das Schutzgeld oder haben die Strafanzeige gegen ihre Nachbarn erstattet?
    Weiß jemand was?

  5. @ 5 Dark Space (28. Apr 2012 19:43)

    Endlich mal eine gute Nachricht! Ein Gotteskrieger weniger!

    Der hat jetzt doch was er wollte, jetzt ist er „Mehrtürer“!

  6. Runtergeladen.
    Auch zu empfehlen:
    „Politische Korrektheit: Das Schlachtfeld der Tugendwächter“
    Jörg Schönbohm

  7. OT

    „Holt unser Gold heim!“

    Initiative zur Rückführung der deutschen Goldreserven nach Deutschland. Die Reserven befinden sich zu 66 Prozent in New York, zu 21 Prozent in Paris, zu 8 Prozent in London und nur zu 5 Prozent in der Bundesbank in Frankfurt.

    Quelle: Preußischen Allgemeine, 21. 4. 12

    Infos unter: http://www.goldaction.de

  8. Der 1. Mai droht.

    Und damit wieder unzählige Fernseh-, Rundfunk- und Internetreportagen über den „Kampf gegen rechts“.

    In irgendeiner deutschen Kleinstadt werden mal wieder zwei bis zweieinhalb Nathzies 1000 Gegendemonstranten entgegenstehen oder sitzen.

    Um diesem Medienhorror zu entgehen wäre ein gutes Buch gegen links durchaus angebracht.

  9. #3 WahrerSozialDemokrat (28. Apr 2012 19:35)

    OT!

    Kennt ihr das Kartenspiel?

    Minderheiten Quartett

    Habe noch nie davon gehört. Erscheint mir auch viel zu teuer. 11,90 EUR für ein Quartett. So etwas darf höchstens 2,50 EUR kosten.

  10. @ #12 lupe (28. Apr 2012 19:50)

    „Holt unser Gold heim!“

    Heimholen für den ESM und die H4? Na toll!

  11. #14 Rex Kramer (28. Apr 2012 19:54)

    Oh! Dann ist es teurer geworden…

    Hat aber im Freundeskreis, zugleich Entsetzen wie Freude erzeugt! (Nur als „sinnloses“ Geschenk geeignet)

    Durch die gesamte politische Bandbreite…

    Nur so ein, oh, ach, darf man oder ich… wieso, oder, aber…

    Mehr will ich überhaupt nicht… 😉

  12. Der gesamte Artikel sehr lesenswert.Hier ein Auszug:

    „Die linksliberale Intelligenz in Deutschland ist arm an Emotionen und deshalb einsam, oder im neuen Sprachgebrauch: single, und natürlich arrogant, weil sie unglücklich ist. Aber auch ratlos, weil sie nicht einmal mehr weiß, wie sie all dies verändern könnte, denn alles ist genau so, wie sie es geplant hatte. Sie hat alles erreicht, was sie sich gewünscht hatte. Sie fährt Rad, schadet der Umwelt nicht, ist schlank und isst Biokost, außer, wenn sie irgendein teures Restaurant besucht, das gerade trendy ist. Sie besucht alternative Kunsthappenings, denen nur Blinde nicht ansehen, dass diese das authentischste Terrain für den Ausdruck der Solidarität mit den Unterdrückten sind. Vermutlich diente diesem Ziel auch, dass sich die Wintermode 2002/2003 in den Boutiquen von Berlin-Mitte mit der Neuen Deutschen Roten Armee Mode, Prada Meinhof, den Kollektionen des Terroristenschicks meldete. (Mohr, S. 123.).
    All dies stellte und stellt für die Denkweise der politisch Korrekten natürlich kein Problem dar. Denn die Betonung liegt auf der Anpassung. Der Druck des Konformismus ist so stark, so sehr zu einer Lebensnotwendigkeit geworden, dass dafür nicht einmal die Selbstaufgabe ein zu hoher Preis zu sein scheint. Das Ergebnis ist das Fehlen von Familien und Kindern, von Enkeln, Eltern und Großeltern. Deutschland ist vom Aussterben bedroht. Seine Geburtenrate beträgt 1,35 Kinder pro Frau. Eine Nation, die sich selbst nicht reproduziert, kann nicht langfristig planen. Deshalb besitzt sie auch keine nationalen Interessen mehr (Spengler, Asia Times, 16. November 2011).“

    http://www.budapester.hu/2012/04/verraten-und-verkauft/

  13. @#19 survivor
    „Deutschland ist vom Aussterben bedroht. Seine Geburtenrate beträgt 1,35 Kinder pro Frau.“

    Deutschland wäre keinesfalls vom Aussterben mit der o.g. Geburtenrate bedroht.
    Ganz im Gegenteil:
    Genug Schulen und Kindergärten
    Genug Ausbildungsplätze
    Genug Wohnungen
    Genug Zeit und Geld für die „richtigen“ Eltern, ihre Kinder zu erziehen.

    In Zukunft:
    Hauptsächlich „Geburtsmaschinen“, die, und deren Nachwuchs, für hohe Kriminalität und Hartz IV Empfängern sorgen.
    Überbevölkerung
    Keinerlei Bildung
    Islamistische Ansichten.

    Na, was ist Ihnen lieber ?

  14. #21 marie

    Eins zu Null für Sie! Ich bin selbst ein Vertreter des „Gesundschrumpfens“(ohne Migration), welches aber hier heftig umstritten ist.

  15. Die nichtsagende Müllhalde wird wiedermal neu definiert. Politische Korrektheit ist nur die artig gekämmte Form der Taqiyya.

  16. @ #24 survivor (28. Apr 2012 20:35)

    Bin doch auch ein Gesundschrumpf-Fan…

    German Engineering vs. Muslim Terrorist Technology

    Haha, der ist gut! Kein Wunder hat sich „Katar“ bei VW eingekauft…

  17. @3 WahrerSozialDemokrat (28. Apr 2012 19:35)
    Ich kannte bisher nur das Diktatoren-Quartett
    Laut dem Artikel der SZ hat die Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke (jaja, die Doppelnamen…) nach zwei Jahren auf der Karte mit dem Gröfaz ein verbotenes Symbol entdeckt. Den Herstellern „droht eine Geldstrafe – oder drei Jahre Gefängnis.“
    Aktuelle Meldungen finde ich nicht.

  18. #22 marie

    „Deutschland wäre keinesfalls vom Aussterben mit der o.g. Geburtenrate bedroht.
    Ganz im Gegenteil:
    Genug Schulen und Kindergärten“

    Das materialistische Manifest: Mit Geld und Schulen werden Intelligenz und Wissen hergestellt. Könnte auch von BERTELSMANN/OECD direkt stammen.

    Bis 1967: Man bildet sich durch Disziplin, Anstrengung und die Aufnahme bildenden Materials. Bildung war eine Repression: Ein Katalog dessen, was Volksschüler lernen MUSSTEN. (Ordentliche Rechtschreibung, Heimatkunde, Bürgerliches Rechnen, Allgemeinbildung)
    Weiterhin galt bis 1967 und erst heute wieder (und auch nur bei Thilo Sarrazin: DBDDHKP .)

    Das wirtschaftskonservativ-feministische Konzept ala BILD (Friede Springer) plus EMMA oder BERTELSMANN oder CDU: „Arbeit macht frei“.
    Möglichst viele Frauen möglichst früh in Billiglohn-Dschops.

    „Genug Ausbildungsplätze
    Genug Wohnungen“

    Das sozialistische Manifest. Ging beim Schickelgruber irgendwie schief, beim Erich war es auch nicht so dolle, aber beim nächsten Mal wird es vermutlich endlich klappen.

    „Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld …“
    (alter Schlager, vorgetragen von Willy Millowitsch)

    „Genug Zeit und Geld für die “richtigen” Eltern, ihre Kinder zu erziehen.“

    In der Sprache der Wirtschaftskonservativen: „Quality time“.
    In der es nicht auf die Zeitquantität ankommt, sondern die Intensität der Zuwendung der beiden „Singles“ zu ihrem Nachwuchs, zweier „Menschen“, die sich beide berufstätig „selbst verwirklichen“ mit dem individuellen Lebensentwurf des (mitunter nur temporären) Zusammenlebens mit zwei Kindern, die sie nach der Verwahrung bei der Übermutter Staat ab und an einmal sehen.

    Das typische populistische BUNTE Einheitswahlprogramm von Pseudolinksparteien von CDU/CSU bis zur Partei „Die Linken“, um die „Menschen“, die Wähler und Wählerinnen „abzuholen“.

  19. @ #4 Wilhelmine

    Antifa Konstanz: “Nur Tote Juden sind Gute Juden”!

    Pervers!

    Morgens ist die “Antifa” dabei wenn Stolpersteine verlegt werden und abends protestieren sie für Palästina!

    Wir setzen uns gegen Faschismus, Krieg, Ausbeutung, Umweltzerstörung und jeglichen Formen von Ausgrenzungsmechanismen (wie Rassismus, Sexismus, Antisemitismus usw.) ein. … Wir wissen nicht, wie diese Gesellschaft genau aussehen könnte, sind aber der festen Überzeugung, dass es eine Alternative zu unserem destruktiven ökonomischen System braucht.

    Ja, liebe Emanzipatorische Gruppe Konstanz, das wird wohl das Problem sein. Die letzten Versuche eurer Gesinnungsgenossen, eine Gesellschaft zu formen, von der sie nicht genau wussten, wie sie aussehen könnte, hat auf jeden Fall ganze bestehende Gesellschaften von der Erde getilgt. Auch ein Erfolg. Wir gratulieren!

  20. #27 Wilhelmine

    Und Mercedes hat vor kurzem (lt. WON – natürlich tootaaal pöhse) einen islamischen Investor abgelehnt.. Ein Grund, einen Mercedes zu kaufen!

  21. Von SPON Die Kolumnisten – Fragen sie Frau Sibylle Berg: (Originalton):
    „Nazis müssen in den Streichelzoo. Wie diskutiert man mit Ausländerfeinden?
    Wie widerspricht man einem Nazi auf polit.korrekte Weise?“
    „Man wählt die Worte mit Bedacht, und man versucht es mit viel Verständnis- denn in Wahrheit haben diese Menschen – ja nur Angst!
    Gruppenbezogener Menschenhass!“
    Usw. Usf.
    Die richtige Antwort bekam sie von mir. Denn ich machte ihr gleich klar, dass ich für keine, der von ihr genannten Gruppen (Russen, thail. Ehefrauen, Afroafrikaner, Muslime, etc.)Weder Hass, noch Angstgefühle habe. Aber die grosse Ausnahme sind die relig. Muslime, der Hass&Gewaltcanon des Islams.
    Riet ihr zu einem Rotstiftstudium der 114 Koransuren, zum Studium der Militanzgeschichte des Islams, zum Studium der Hass&Gewaltpredigt in den 3000 Moscheen in der BRD. Und zum Studium der Koranschulenlehre, die den muslim. Kindern, Hass & Gewalt gegen das Gastgebervolk -lehrt!
    Wenn sie das alles macht, dann kann sie einen Artikel darüber schreiben.
    Ehrlich gesagt, ich musste laut lachen bei dem Gedanken, dass ich Angst vor Muslimen hätte, und einen „gruppenbezogenen Menschenhass“!
    Auch SPON – kann sehr erheiternd sein.
    Ich kann ja sehr frech und pointiert schreiben. Dieses dumme Gefasel über den (verleumdeten????) Islam- kostete mich einen gesunden Lacher!

  22. Die schlechtesten Fahrzeuge werden in den islamischen Ländern hergestellt, deshalb anderswo unverkäuflich.

  23. Broder über die Antifa-SA:

    http://www.henryk-broder.de/html/tb_slobo.html

    Nun rekrutiert sich die organisierte deutsche Antifa ohnehin aus Leuten, die zu spät geboren wurden, um bei der SS oder SA mitmachen zu können. Doch statt die Gnade der späten Geburt zu genießen, ziehen sie sich Bomberjacken an und demonstrieren gegen den „Faschismus,“ um wenigstens so dem Gegenstand ihrer unerfüllten Sehnsucht näher zu kommen. Besser ein zertrümmertes Hakenkreuz als Aufnäher auf dem Ärmel als gar keins.

  24. OT
    Auf SPON wird mal wieder dual die Rassismus-/Nazikeule gegen Multikultikritiker geschwungen, indem man sie zur Abwechslung lächerlich macht:

    Umgang mit Rassismus
    Nazis müssen in den Streichelzoo
    Wie diskutiert man mit Ausländerfeinden? Wie widerspricht man einem Nazi auf politisch korrekte Weise?

    Dazu noch eine gehörige Portion Desinformation: wie ein Kommentator sehr richtig bemerkt, werden von den Multikulti-Kritikern nicht die „thailändische Ehefrau, der türkische Tour-Veranstalter, die chinesischen Ärztinnen und die mongolischen Restaurants“ moniert, sondern die „Gruppe bildungsferner Migranten bestimmter Herkunftsregionen, deren Haupteinnahmequelle neben dem Bezug von HartzIV in der Kriminalität liegt.“

    Die Autorin Sibylle Berg hilft tatkräftig mit, den Spargel abzuschaffen 🙂 🙂 🙂

  25. #37 dresdner61

    „sondern die “Gruppe bildungsferner Migranten bestimmter Herkunftsregionen, deren Haupteinnahmequelle neben dem Bezug von HartzIV in der Kriminalität liegt.”
    ————————————————-
    Das muss man also gut finden,um kein Natzieh zu sein Frau Berg ? Klasse.
    Dann sind wir halt alle Natziehs.

  26. Ganz nett, das politisch korrekte Wörterbuch!
    Allerdings vermisse ich verschiedene Persönlichkeiten darin wie Reinhold Beckmann (Beiname: der Doppelkerner), Todenhöfer und die Käßmann.

    Beim Amazons Kindle, egal, ob als E-Book oder als Programm für den PC (letzteres gibt es kostenlos bei Amazon) sollte man allerdings ein wenig aufpassen. Das telefoniert nach Hause (googeln). Und was die da alles von dem Leser (ist ja schließlich ein registrierter Amazon-Kunde) und seinen Interessengebieten alles sammeln, weiß man nicht.

Comments are closed.