Als islamischer Sittenwächter in Saudi-Arabien hat man es schon nicht leicht. Frauen, die sich partout nicht unter den Schleier zwingen lassen wollen. Mitglieder der Königsfamilie, die sich heimlich über das Alkoholverbot hinwegsetzen und ausschweifende Feten schmeißen. Und nun auch westlicher Kulturimperialismus durch die Schlümpfe – gar mit Musik. Das kann sich natürlich kein aufrechter Religionspolizist bieten lassen – und so wurde eine entsprechende Veranstaltung mit rund 2000 Kindern in der Hauptstadt Riad kurzerhand gesprengt.

Der „SPIEGEL“ berichtet:

Die islamische Religionspolizei in Saudi-Arabien hat ein neues Feindbild: die Schlümpfe. In der Stadt Taif beendete sie am Sonntagabend eine Kinder-Show mit den niedlichen Nervensägen nach der Hälfte der Vorstellung, weil dabei „unerlaubte Musik“ gespielt worden sei. Damit stoppten sie die Darbietung von Kindern im Grundschulalter, die in Schlumpf-Kostümen auf der Bühne spielten.

Die saudi-arabische Zeitung „Al-Sharq“ berichtete am Montag, dass die Anti-Schlumpf-Aktion des Beamten der „Behörde für die Förderung der Tugend und die Vermeidung des Lasters“ bei den mehr als 2000 kleinen Zuschauern gar nicht gut ankam. Die Kinder, die sich um ihren Spaß betrogen fühlten, protestierten nach Angaben der Zeitung lauthals.

Es ist in Saudi-Arabien zwar nicht offiziell verboten, Musik zu hören. Viele Saudis halten Musik jedoch generell für unislamisch. Die Religionspolizei hat in Saudi-Arabien die Aufgabe, die Bürger zu einer frommen Lebensführung anzuhalten. Dazu gehört unter anderem die Aufforderung, zum Gebet in die Moschee zu gehen.

PI meint: Saudi-Arabien besser weiträumig umschlumpfen!

image_pdfimage_print

 

46 KOMMENTARE

  1. Im Islam ist alles verboten, was unserer westlichen Kultur zum Frohsinn gereicht: Keine Musik und Tanz, keine Witze, keine Karikaturen, keine gegenständliche Malerei, keine Figuren, keine Opern, kein Frohsinn, kein Wein und kein Gesang!

    Dafür werden wir vom Islam mit einem alles erstickenden Grauschleier, der sich wie eine schwere Depression über unsere Seelen legt, bereichert!

  2. lalalallalalalala,lalalallalalalala
    sehr unislamisch in der Tat:
    Balaballalalalalalala,Balaballalalalalalala

  3. Auch Schlumpfhausen, bitte sehr!
    http://www.pi-news.net/2008/09/auch-schlumpfhausen-bitte-sehr/

    „Der neuen Religiosität fielen auch die fröhlichen Schlumpf-Lieder zum Opfer. Das „La-la-la“ wurde durch „La ilahe illallah“ ersetzt, einen Teil des islamischen Gebets: „Es gibt keinen Gott außer Allah“. Auch die Formel „Allahü ekber“ ist zu hören, „Allah ist groß“. Außerdem soll Papa Schlumpf laut Internet-Foren seine Schlumpfine aufgefordert haben, sich „zu bedecken“, also ein Kopftuch zu tragen. Auf die Frage von Papa Schlumpf, was denn heute Gutes getan worden sei, sei die Antwort gewesen: „Im Koran gelesen“.“

    Die Schlümpfe sind Nazis
    http://www.pi-news.net/2011/05/die-schlumpfe-sind-nazis/

    «Die Gesellschaft der Schlümpfe ist der Archetyp einer totalitären Gesellschaft, die Züge des Stalinismus und Nazismus trägt.»

  4. Das erinnert mich an Singapur, dort sind die Teletubbies verboten weil da einer sowas wie eine Handtasche haben soll und deshalb als schwul eingestuft werden kann.

  5. #6 Westzipfler (30. Apr 2012 20:48)

    Häme über deutsche Soldaten auskippen geht in dieser linksversifften Republik immer…

  6. Die „Weltoffenheit“, die „grenzenlose Toleranz“, diese „enorme Fortschrittlichkeit“ dieser Welt“religion“ namens Islam, beeindruckt mich jeden Tag auf`s neue.

    Hier noch zwei Beweise die für die Überlegenheit des Islam`s sprechen.

    1.) Wissenschaftler einer irakischen Universtät bestätigen durch ein Experiment die wissenschaftliche Genauigkeit einer Aussage des Propheten Mohammed.

    http://kopftuchprinzessin.de/Urintest-beweist-den-Islam.htm

    2.) Fatwa zur Frage ob es halal ist eine Meerjungfrau zu essen. 😯 🙄

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?85614-Fatwa-zur-Frage-ob-es-halal-ist-eine-Meerjungfrau-zu-essen&p=291140#post291140

  7. Gilt das unislamisch auch für diese osmanische Katzenjammer“musik“ mit völlig verstimmten Intrumenten und Interpreten die scheinbar da bei sind ein schweres Testikeltrauma zu überwinden ?

  8. Ein bisschen Kindermusik, dazu Steppkes im Schlumpfkostüm: Das war zu viel für Sittenwächter in Saudi-Arabien. Sie stoppten eine Aufführung – sehr zum Unmut von mehr als 2000 Kindern im Publikum. Sie protestierten lauthals. …

    Sagenhaft. Anstatt einfach zu schreiben, dass das vorsintflutlich, beknackt und islambedingt ist, schafft es der Spiegel da noch einen Saudi-Revoluzzer-Touch reinzubringen. „… Die Kinder protestierten lauthals…“, als ob das in Saudi Arabien möglich wäre. Wenn man dem Schreiberling noch etwas mehr Platz zur Verfügung gestellt hätte, hätten wir bestimmt von neuen Ansätzen eines Saudi-Frühlings gelesen, ergebnisoffen aber vermutlich bald als westlich freiheitliche Demokratie endend.

    Spiegel, wie bist Du doch heruntergekommen.

  9. Was? Der Spargel freut sich garnicht, dass die Edlen Araber gegen Nahssis kämpfen?

    Sind die niedlichen Schlümpfe alle Nazis?

    Französischer Buchautor hat schlimmen Verdacht: Sind die niedlichen Schlümpfe alle Nazis?

    Paris – Sind die niedlichen blauen Schlümpfe im Grunde ihres Herzens böse Nazis? Das behauptet der französische Autor Antoine Buéno in einem Buch, das Anfang Juni in Frankreich erscheint.

    „Die Gesellschaft der Schlümpfe ist der Archetyp einer totalitären Gesellschaft, die Züge des Stalinismus und Nazismus trägt“, heißt es in dem Buch „Le Petit Livre Bleu“ (Das kleine blaue Buch).

    Die Folge über schwarze Schlümpfe sei eindeutig rassistisch geprägt. Darin werde die Reinheit des Bluts lebenswichtig, schreibt das schweizerische Nachrichtenportal „20.min.ch“.

    Während der einzige weibliche Schlumpf, Schlumpfinchen, mit dem blonden Haar dem arischen Schönheitsideal entspreche, gleiche die Feindfigur des Gargamel einer antisemitischen Karikatur, bemerkt der Autor.

    Die Schlümpfe tauchten vor mehr als 50 Jahren erstmals als Nebenfiguren in dem belgischen Comic „Johan et Pirlouit“ (Johann und Pfiffikus) auf. Erst später widmete ihnen ihr belgischer Erfinder Pierre Culliford alias Peyo eine eigene Reihe.

    Die Kobolde, die auf Französisch „schtroumpf“ und auf Italienisch „puffi“ heißen, sprechen auch ihre eigene Sprache: „Schlumpf hier nicht so herum“, heißt es etwa bei ihnen.

    Der Sohn von Schlümpfe-Zeichner Peyo, Thierry Culliford, hat das Buch zwar nicht gelesen, aber schon so eine Vorstellung, worum es darin geht. „20min.-ch“ zitiert den Sohn, der dem französischen „L’Express“ gesagt habe: „Lassen Sie mich raten: Die Schlümpfe sind Kommunisten, Homosexuelle und Rassisten.“

    Sein Vater habe den Zweiten Weltkrieg erlebt und keine nostalgischen Gefühle dafür gehegt. Außerdem habe er sich kaum für Politik interessiert.

    http://www.bild.de/news/ausland/schluempfe/franzose-behauptet-schluempfe-sind-nazis-17899882.bild.html

    😀 😀 😀

    Mehr Geld für den Kampf gegen Schlümpfe.

    Linksgläubige sind mindestens so krank im Kopf wie Islamgläubige.

    Verbieten…verbieten…verbieten…wahrscheinlich mögen Linke den Islam gerade deshalb so gerne.

  10. #8 felixhenn (30. Apr 2012 20:52)

    Das erinnert mich an Singapur, dort sind die Teletubbies verboten weil da einer sowas wie eine Handtasche haben soll und deshalb als schwul eingestuft werden kann.

    In Wahrheit lag das am Penis auf dem Kopf von einem Teletubbie.

    Wenn der Zipfel beim Beten nämlich nach Mekka zeigt, ist das eine Islambeleidigung. 😀 😀

  11. Ja wo kommt Ihr denn her ???
    Aus Mohamedanien bitte sehr …

    Ja was wollt ihr denn hier ???
    Hartz IV und alles andere bitte sehr …

    Das wäre die aktuelle Neufassung nur anstatt Schlümpfe laufen Burkas und Vollbärte durchs Bild ….

  12. Kinder im Grundschulalter? Also genau richtig, um von so einem Prophetenjünger ins Bett gezerrt zu werden, da dürfen die lieben Kleinen natürlich nicht an was Blaues denken, nachher essen die dem Kerl noch die Schlumpfpillen weg…

  13. Die Schlümpfe mögen ja recht niedlich sein, aber so was wie Schlümpfe und Teletubbies sind nicht gerade das, was ich für das Abendland als Bereicherung der Kultur bezeichnen möchte.
    Insofern verpassen die Kinder dort bestimmt nichts, auf das nicht leicht zu verzichten wäre.

  14. OT: Wieder einmal dürfen wir heute in der ARD lernen, dass ein wenig doofe, blonde deutsche Mädchen ganz doll schwarzhaarige Südländer (heute einen Kroaten) anhimmeln, weil die so toll romantisch und verständnisvoll sind, während die Eltern des Blondchens die neurotischen Deppen spielen dürfen und von den herrlichen Eltern des herrlichen Mannes aus dem Süden durch ihre herrliche Ursprünglichkeit untergebuttert werden.

    Für mich ist diese Indoktrination hintenrum, auch wenn sie diesmal nicht dem Islam dient, die allerschlimmste von allen: „Ich habe gar nicht gewusst, dass diese Menschen so natürlich und ehrlich sind!“

    Und als kleiner, sicher völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt: „Wollen wir nicht nächstes Jahr im Urlaub nach Kroatien fahren?“ Hier gibt es aber keine Untersuchung nach möglicher Schleichwerbung. (Dass die kroatischen Eltern von deutschen Schauspielern gespielt werden, verleiht dem Ganzen einen authentischen Rosamunde-Pilcher-Inga-Lindström-Touch.)

  15. @ #17 Schnitzelbrueder

    Ja wo kommt Ihr denn her ???
    Aus Mohamedanien bitte sehr …

    Ja was wollt ihr denn hier ???
    Hartz IV und alles andere bitte sehr …

    Hua! 🙂 🙂 🙂

    Heute war im Regionalprogramm des SWR zufällig eine Bäuerin zu Gast, die mit einem Wander-Schweinestall Kindern die Nutztierhaltung nahebringt. Der Moderator fragte, ob die Schweinchen Namen hätten, und die Antwort war: ‚Ja, Schnitzel 1, Schnitzel 2 und so weiter …‘

    Moderator: ‚Aber ist das nicht zynisch!!!???‘

    Bäuerin: ‚Nein, die Schweine werden gezüchtet, um gegessen zu werden.‘

    Für mich war dieser Beitrag ein ideales Beispiel für den Umgang unserer Qualitätsmedien mit dem Islam:

    Moderator: „Aber ist das nicht schrecklich, wenn Sie zeigen, wie in diesem Ländern Frauen eingegraben und dann zu Tode gesteinigt werden???!!!“

    Ehrlicher Islamkenner: „Aber genauso passiert das dort.“

    Moderator: „Aber diese Bilder, wie Homosexuelle an Baukränen aufgehängt werden, das ist doch sicher nur ein filmisches Mittel der Übertreibung???!!!“

    Ehrlicher Islamkenner: „Nein.“

    Moderator: Hält sich die Ohren zu und geht später schlafen. Am nächsten Morgen verkündet er: „Sicher gibt es auch im Islam Auswüchse, aber wenn wir uns die katholische Kirche und ihre schrecklichen Verfehlungen ansehen, haben wir keinerlei Recht, uns hier als Richter aufzuspielen!“

  16. Schlümpfe tragen seltsame Kopfbedeckungen und reden komisch. Insofern würden sie in Saudi-Arabien kaum auffallen. Oder liegt es vielleicht daran, dass einer der Schlümpfe Uriel (Das Licht Gottes. Einer der vier Erzengel) heißt?

  17. #6 WahrerSozialDemokrat (30. Apr 2012 20:47)
    Auch Schlumpfhausen, bitte sehr!
    http://www.pi-news.net/2008/09/auch-schlumpfhausen-bitte-sehr/

    Das „La-la-la“ wurde durch „La ilahe illallah“ ersetzt, einen Teil des islamischen Gebets: „Es gibt keinen Gott außer Allah“. Auch die Formel „Allahü ekber“ ist zu hören, „Allah ist groß“.
    ———————————————
    „Allah ist groß“, ist die falsche Übersetzung, die den Gutmenschen gefällt.
    Richtig übersetzt heißt Allah uh akbar „Allah ist GRÖSZER“.
    Wenn also Allah „größer“ ist, muss es wohl noch mehr von der Sorte geben 🙂

  18. Es wird schon so bleiben, dass wir die Islamtreuen Völker nicht verstehen. Wer von kleinauf nur ein Buch voll Hass und Todeswunsch kennt darf unser singen und tanzen nicht gut heissen. Aber stickum Kinder vergewaltigen und möglichst 10 Kinder mit der Cousine zeugen lässt die Gene verkrüppeln und die abartigsten Reaktionen entstehen.
    So gesehen ist der Islam eine Krankheit mit der man uns schleichend infizieren will.
    Darum, Saudi-Arabien, hol deine frommen Inzestbrüder nach Hause. Bereichert euch gegenseitig, bis ihr euch gegenseitig auffresst.

  19. Die deutschen Politiker machen mit Saudi-Arabien schmutzige Geschäfte, also werden sie über alles hinwegsehen was die Saudis fordern. Geld stinkt nicht!

    Das gleiche perfide ist das wir sinnlos unsere Soldaten nach Afghanistan schicken und opfern und sie Saudis finanzieren auch noch diese Islamisten/Taliban. Wie krank!

    Nur damit das Öl weiter nach Europa kommt.

  20. Keine Musik, kein Alkohol, kein Vergnügen, kein Sex vor der Ehe und nun eben auch keine Schlümpfe, was soll’s. Wenn diese freudlosen Gesellen ihre einzige Daseinsberechtigung darin sehen, mehrmals täglich vor einem herbeihalluzinierten Gott in den Staub zu fallen und sich das Leben durch völlig irre und widersprüchliche Rituale bestimmen zu lassen, dann ist das eben so. Die brauchen unsere Schlümpfe ebenso wenig wie wir deren Vorstellungen eines gottgefälligen Lebens, also wäre es am besten, wir würden uns gegenseitig in Ruhe lassen, kompatibel ist da ohnehin nichts.

  21. was die in ihrem eigenen Land machen, kann uns doch Wurst sein.

    Die Leute lehnen sich ja noch nicht mal gegen ihr Herrscherhaus auf. Die sind anscheinend zufrienden mit ihrem Leben.

    Viele unserer Vorfahren mussten fuer unsere heutigen Rechte wie das Wahlrecht ihr Leben lassen. Und heute gehen viele nicht einmal Waehlen. Aber ueber die Kandidaten von D sucht den S oder sonstige Shows sind diese gut informiert und zahlen sogar um zu voten.

    Wie pervers ist den das?

  22. Irgendwie erinnert mich der Schlumpf da in der Mitte an einen uns bekannten humorvollen jüdischen Schriftsteller, der auch was gegen die Islamisierung hat… 🙂

  23. Stell dir vor, es passiert ein Erdbeben und du landest versehentlich mit deiner Erektion in deiner Tante, die nackt im Schlafzimmer unter Deinem liegt. Sie wird schwanger. Was nun?

    Ayatollah Gilani erklärt´s:

    Imagine you are a young man sleeping in your bedroom. In the bedroom directly below, your aunt lies asleep. Now imagine that an earthquake happens that collapses your floor, causing you to fall directly on top of her. For the sake of argument, let’s assume that you’re both nude, and you’re erect, and you land with such perfect precision on top of her that you unintentionally achieve intercourse. Is the child of such an encounter halalzadeh (legitimate) or haramzadeh (a bastard)?
    (…)

    http://www.foreignpolicy.com/articles/2012/04/23/sex_and_the_single_mullah

  24. Singen verboten, Tanzen verboten, Musik verboten, Alkohol verboten, Schhweinefleisch verboten… eigenständiges Denken verboten.

  25. Mann. Es interessiert mich einen Scheissdreck ob irgendwas bei euch Mohammedanern Haram, Halal oder irgendwas ist. Tut mir einen Gefallen: Bitte geht nach Arabien oder wohin auch immer, aber nicht nach Europa. Das kann ja auch nicht in eurem Interesse sein, weil Europa ist christlich.

  26. Was solls,wenn die Schlümpfe verboten sind kann man ja immer noch eine Steinigung besuchen.Die ist garantiert islamisch und
    die Religionspolizei ist auch glücklich!

  27. seltsam. die harmlosen und für kinder lustigen schlümpfe sind verboten und haram, der beischlaf mit der toten (!!!) ehefrau bis zu sechs stunden ist halal, also im islam erlaubt.

    das ist krank, ok?

    und unsere politiker erzählen uns, das sei jetzt bestandteil deutschlands …?

    oder der NRW-Innenminster Jäger sagt im fernsehen, der islam ist friedlich, lässt aber das zeigen der Mohammedkarikaturen verbieten, „wegen der Gefährdungslage“?

    die größten gefährder scheinen mir solche islamverharmlosenden politiker zu sein ….!

  28. da kann man nur sagen wie beschränkt und krankhaft die saudischen sittenwächter sind.

    die solche verbote erteilen, da solle man besser hinschauen ob sie alle verbote einhalten was die schei…. scharia vorschreibt.

  29. #24 Bigbang (30. Apr 2012 22:13)

    Wenn also Allah “größer” ist, muss es wohl noch mehr von der Sorte geben

    Na klar. Zum Beispiel seine Schwester Allat. Die wurde als allererstens von Mohammed abserviert. Denn Allah ist ja bekanntlich – „größer“.

  30. Die Kinder, die sich um ihren Spaß betrogen fühlten, protestierten nach Angaben der Zeitung lauthals.

    Ich stell mir grad vor, wie 2000 saudische männliche Kniebeißer laut gröhlend und die Fäuste schwingend durch die Innenstadt marschieren *lol*

  31. das also sind die wahren freunde des westens und seiner toleranzpopels. antischlumpfimiten, man lernt nie aus …

  32. Was sagt uns Frau Böhmer dazu?
    „Diese Menschen mit Ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und Ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns Alle“. Was sind dagegen die Schlümpfe und ein bisschen Musik.
    Ich denke Frau C. Roth, kann uns das auch alles erklären.

  33. Moslems, Schlümpfe, Musik, was passt
    da nicht zusammen?
    …und in unserem land wird, was Moslem ist, nur so von den Politkartoffeln in den Arsch gekrochen.

  34. #45 Balko
    Moslems, Schlümpfe, Musik, was passt
    da nicht zusammen?
    ————————-

    Die Farbe.

    Blau ist der Himmel, der Himmel ist jedem Auge und Herzen zugänglich.

    Blau ist Zustand, und Alkohol ist auch dort verboten…. Ein Betrunkener ist im Islam ein Verbrecher…warum? Weil dieser nicht lügen kann, er handelt nicht nach Verstand, sondern nach seinem Herzen.

    Gefühle kann ein diktatorisches System nicht gebrauchen.

Comments are closed.