Der Bund der Steuerzahler (BdSt) ist mit über 300.000 Mitgliedern die größte unabhängige Interessenvertretung der deutschen Steuerbürger. Seine wissenschaftlichen Analysen, Fachpublikationen und Musterklagen finden normalerweise sowohl in den Medien als auch in der Politik viel Beachtung. Vor diesem Hintergrund erstaunt es, dass über seine seit Monaten andauernde Kampagne gegen den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) kaum berichtet wird und auch die politische Klasse die Kritik geflissentlich ignoriert. Dabei hat der Verein das Vertragswerk in einer ausführlichen Analyse mit ungewöhnlich scharfen Worten kritisiert.

Er führt unter anderem aus, dass die deutsche Regierung mit dem ESM „den finanziellen Schutz des einfachen Bürgers hinsichtlich seines Einkommens und seiner Ersparnisse (…) aufgehoben und diesen zur Plünderung freigegeben“ habe. Weiter heißt es, dass, es sich bei dem Vertragswerk um eine Art „Ermächtigungsgesetz“ handele und die „Installation des ESM“ auf einen „gewollten Sturz der Nationalstaaten und offenen Staatsstreich“ hinauslaufe. (Im Klartext: Unsere Medien sind gleichgeschaltet. Wer das sagt, gilt als rechtsextrem, aber es stimmt halt immer wieder, wie man deutlich sieht. Hier der ganze Artikel von Professor Diringer mit Links!)

(Foto oben: Karl Heinz Daeke, Präsident des Bundes der Steuerzahler)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

54 KOMMENTARE

  1. Die Meinungsdikatur der Politik und deren gesteuerten Massenmedien erinnert mich immer mehr an den alten SED-Slogan:

    Die Partei die Partei hat IMMER RECHT.

  2. Wie selbstverständlich wird lapidar darüber berichtet, dass man ja schnell -huschhusch- vor der „Sommerpause“ noch mal eben den Fiskalpakt und ESM beschließen will. DAS ist an Kaltschnäuzigkeit und Verrat den Völkern gegenüber kaum zu überbieten. DAS ist Diktatur pur ! Und kaum einer wehrt sich ! Oder wird tatsächlich geklagt ? Und wenn ? Was passiert dann ?

  3. So kann die Symbiose ( Politiker und Banker )
    indirekt das Bankkonto des kleinen Sparers
    ausrauben. Alle Deutschen sollten gleichzeitig
    ihr ganzes Geld abheben. Dann wird man sehen, wie stark die Banken sind.

  4. Das beste für uns alle wird sein, wenn Deutschland möglichst bald aus dem EM-Turnier fliegt. (Das sagt jemand der EM-Karten hat.)

  5. Österreich und Deutschland sind genauso verschuldet – alle haben jahrelang an den Realitäten vorbei über ihre Verhältnisse gelebt.

    Redegefahr.com hat sich die Mühe gemacht, sämtliche Schulden der öffentlichen Hand auf pro Kopf der erwerbstätigen Bevölkerung umzurechnen. Da kommt jeder arbeitende Kärntner auf 120.000 Euro, das sind schon 500 Euro pro Monat an Zinsen ohne Tilgung! In anderen Bundesländern sieht es nicht viel besser aus, eher schlimmer, denn redegefahr.com hat die Zahlen schon im Februar 2011 berechnet!

    Sämtliche Infos und Beweise hier: http://redegefahr.com/2012/06/16/oesterreich-ist-bankrott/

  6. Anscheinend funktioniert wieder einmal, was der Vorsitzende der Euro-Gruppe Jean-Claude Juncker einmal über das Vorgehen der EU gesagt hat: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Journalistische Inkompetenz und realitätsferne Politiker sind dann besonders hilfreich.

  7. @ #3 ilahu (16. Jun 2012 10:58)

    Du schreibst den größten Blödsinn!

    So ruiniert man auch starke Banken!

    Die europäischen Länder sind vesrchuldet, weil sie über ihre Verhältnisse gelebt haben.

  8. #8 Wilhelmine

    Dann lass halt dein Erspartes auf einer „starken“ Bank.

    Sie werden es dir sicher danken, wuhahaha.

    Ich hab 2/3 meines gesamten Geldes ins Haus gesteckt und in Gold.

  9. Selbst die wahrste Wahrheit kann nicht gegen den Schuppkarren anstinken, der einmal in voller Fahrt eine Richtung einschlug, ganz egal was es auch noch kosten mag! Die Frage ist: ist dies krankhaft dumm oder leider nur menschlich??

  10. #3 ilahu (16. Jun 2012 10:58)

    Spätestens wenn die deutsche Einlagensicherung angezapft werden kann, ist Dein Kapital nicht mehr sicher. Darum halte ich Kapitalabzug von Banken unter diesen Umständen auch für sinnvoll. Problematisch wird es dann, wenn alle so denken.

  11. Deutliches Zeichen aus Frankfurt am Main:

    http://freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=326

    Letzte Warnung vor ESM-Zustimmung

    Offener Brief an die Frankfurter Bundestagsabgeordneten

    In einem Offenen Brief fordern alle vier Stadtverordneten der FREIEN WÄHLER sowie über 80 Mandatsträger, Mitglieder und Bürgerinnen und Bürger die Frankfurter Bundestagsabgeordneten auf, bei der kommenden Abstimmung über den sogenannten „Europäischen Stabilitätsmechanismus“ (ESM) diesem Generalangriff auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung die Zustimmung zu verweigern.

  12. Dabei könnte alles so einfach sein.

    1.
    Die deutschen Steureinnahmen gehen direkt nach Brüssel.

    2.
    Das Rentenalter auf 90 Jahre hochsetzen.

    3.
    Zwangshypotheken auf Wohneigentum einführen.

    Dann bräuchten wir keine Rettungschirme mehr.

    Mit den EU-Haushaltsüberschüssen könnte das Rentenalter in den Mittelmeerländern auf 40 Jahre reduziert werden.

    Falls danach wider Erwartens immer noch etwas übrig sein sollte, könnten wir noch ein paar Neger aus Afrika zuwandern lassen.

  13. Warum noch aufregen?
    Unser Geld, unser Besitz und unsere Existenz ist längst in fremden Händen.

    Danke Angela.

    Der mohammedanische Kopftreter, mag einen Renter den Schädel eintreten.
    Doch Angela tritt uns Deutschen allen den Schädel ein und selbst noch die ungeborenen Generationen spüren ihre Tritte.

    Das nennt sich „Nachhaltigkeit“.

    Das vermag auch der talentierteste mohammedanische Kopftreter nicht.

  14. @3 ilahu

    Und du meinst, die Banken würden das zulassen, dass der Sparer an sein Geld kommt?
    Die würden ganz schnell die Schotten schließen und Angela würde bewaffnete Polizisten vor den Banken postieren, die jeden zusammenschießen, der an sein Geld will.

  15. #1 Kaiserschmarrn (16. Jun 2012 10:53)

    Die Meinungsdikatur der Politik und deren gesteuerten Massenmedien erinnert mich immer mehr an den alten SED-Slogan:

    Die Partei die Partei hat IMMER RECHT.

    Deutschland wird „alternativlos“ regiert. Die Regierung und alle ihre Entscheidungen sind „alternativlos“.

    Nicht umsonst ist das erklärte Vorbild von Angela Merkel Katherina die Große. Die regierte auch „alternativlos“.

  16. Da hilft es nur, sich warm anzuziehen. Aus dieser Nummer kommen wir nicht mehr raus.

    Dagegen werden sich die Versailler Verträge, die die Reparationsleistungen der Deutschen nach dem ersten Weltkrieg bestimmten, und die Plünderung des Ruhrgebiets, als die Deutschen mit der Zahlung nicht mehr hinterherkamen, wie Peanuts ausnehmen!

  17. Was mich inzwischen fassungslos macht, ist die ungenierte Offenheit, mit der die EU-Führung eiserne marktwirtschaftliche, demokratische und rechtsstaatliche Grundsätze aufzulösen beginnt.

    Eigentlich könnte man sich ja zurücklehnen und vergnügt zuschauen, wie die Märkte diesen ganzen Unsinn demnächst ganz unaufgeregt korrigieren werden. Aber dazu ist es dann doch zu brandgefährlich und zu teuer für die Steuerzahler.

    Siehe auch hier:
    http://politischeszitatdestages.wordpress.com/2012/06/12/das-sein-wird-wieder-das-bewusstsein-bestimmen/

  18. Ein Schuß, der nach hinten losging.

    So nennt der Volksmund eine Aktion, die mehr Schaden als Nutzen gebracht hat. Die Financial Times Deutschland, nicht zu verwechseln mit dem ehemaligen Vorbild aus London, meinte den Griechen eine Wahlempfehlung geben zu müssen.

    Konkreter Vorschlag: Herr Samaras von der Nea Dimokratia. Die Medien in Griechenland haben diese unerbetene Nachhilfe deutscher Journalisten gleich publik gemacht, mit wenig schmeichelhaftem Ergebnis.

    Zusammen mit der sozialistischen Pasok ist die Nea Dimokratia für jahrzehntelange Mißwirtschaft verantwortlich.
    Schauen sie sich einfach mal die Kommentare aus Griechenland unterhalb des Artikels an.
    http://www.ftd.de/politik/europa/:wahlempfehlung-antistatheite-sto-dimagogo-widersteht-den-demagogen/70050480.html

  19. Dagegen werden sich die Versailler Verträge, die die Reparationsleistungen der Deutschen nach dem ersten Weltkrieg bestimmten, und die Plünderung des Ruhrgebiets, als die Deutschen mit der Zahlung nicht mehr hinterherkamen, wie Peanuts ausnehmen!

    Dazu sei angemerkt, dass das Grundgesetz der BRD keinen Eigentumsschutz kennt und Enteignungen abdeckt, sofern sie „dem Wohl der Allgemeinheit“ dienen.

    Mit der jüngsten „Volkszählung“ (die im Grunde nur eine Immobilien-Bestandsaufnahme war) sind die Wege z.B. für eine Zwangshypothek auf Wohneigentum bereits bereitet.

    PKW Maut für Autobahnen kommt sowieso, finanzielle (Zwangs)Beteiligung von Anwohnern an Straßensanierungsmaßnahmen gab es schon – ich denke auch das der Michel in Zukunft noch mit den Ohren schlackern wird.

  20. Bankenwillkür: ein absolutes Reizthema für mich. Und da ich z.Zt. „The Turner Diaries“ lese, schossen mir beim Lesen des Artikels auch ganz sonderbare Gedanken durch den Kopf 😉

  21. Mir scheint ich habe es richtig gemacht.

    Ich habe nämlich gar kein Geld.

    Was man halt so braucht zum Leben. Mehr nicht.
    Den Rest habe ich in Familie investiert und in Bildung, ein Haus und eine eigene Firma gegründet, die Software für das Management von Chaos anbietet. 🙂

    Schade nur um die schönen Rentenzahlungen. Hinterher ist man immer schlauer. Wenn sie doch noch was wert sein sollten, wird das eine positive Überraschung.

  22. #24 Wilhelmine (16. Jun 2012 12:31)

    Nicht mehr wert, aber sicherer im Fall einer Bankenpleite.
    Sollten alle Bankkunden so denken, führt das unweigerlich dazu. Darum kann damit gar nicht früh genug angefangen werden. Denn unsere Sparguthaben sind dort nicht mehr sicher. Können andere Staaten ihre Verbindlichkeiten nicht mehr zurückzahlen, weil sie bankrott sind, ist die Bank es auch wenn der Staat nicht einspringt. Spätestens jetzt springt die Einlagensicherung ein mit max. 100.000€ pro Kunde. Die übrigens für keine überdimensionalen Zahlungen ausgelegt ist.

    Wenn es nach den Plänen geht, die in Brüssel kursieren, dann müssen deutsche Sparer bald für Banken in Südeuropa haften. EU-Kommissionschef José Manuel Barroso macht sich dafür ebenso stark wie der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi. Das Konzept der sogenannten „Bankenunion“ sieht unter anderem eine europaweite Einlagensicherung vor. Bisher hat jedes Land seine eigene Einlagensicherung. Für deutsche Privatbanken übernimmt die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) die Haftung. In diesem Sicherungsfonds lagern Milliarden, mit denen die Einlagen deutscher Sparer abgesichert werden.
    http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/ratgeber-hintergrund/eu-einlagensicherung-deutsches-geld-fuer-spanische-sparer/6718426.html

    Schläfst Du? Auf die Einlagensicherung brauchst Du nicht mehr zu setzen, wenn die Herren aus Brüssel sich mit ihrer Idee durchsetzen.

    Übrigens auf solche Bürger wie Dich setzt der deutsche Staat. Laß Dein Geld auf dem Konto, damit andere ihres noch bekommen – danke.

  23. Die Sache hat auch etwas Gutes. Kommt die große Krise, kommt die Zeit der Schnäppchen.
    Ich sehe mich zur Zeit nach einem Ferienhaus auf einer griechsichen Insel um, die Preise dafür befinden sich im freien Fall.
    “ Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt, der andre packt sie kräftig an und handelt. “
    ( Dante )

  24. @Wilhelmine
    „Die europäischen Länder sind vesrchuldet, weil sie über ihre Verhältnisse gelebt haben.“
    —–
    1. sind nicht nur die europäischen Nationen verschuldet sondern ALLE Industrienationen weltweit

    2. sind die Länder nicht hochverschuldet, weil sie über ihre Verhältnisse gelebt haben sondern weil Geld v.a. als Schuld geschöpft wird. Die Verschuldung ist im System begründet. Auch ohne Bürgschaften, ESM ect. stünde unser Finanzsystem vor dem Kollaps. Es würde halt nur ein bisschen später kollabieren.

    Es gibt mittlerweile unzählige Beiträge von Dirk Müller, Berd Senf,..im Netz, die das (Schuld)geldsystem erläutern.

  25. Ja, sicher, man möchte endlich das Ende des Euro-Abenteuers sehen.
    ABER: Schon mal dran gedacht, zu welchem Wechselkurs wir unsere geliebte DM zurückbekommen werden? 1,95583? – Lächerlich.
    Wenn die Target2-Forderungen in die Luft gehen, ist die Deutsche Bundesbank pleite.
    Zusätzlich haben wir noch Verpflichtungen aus diversen Rettungsschirmen und eine Staatsverschuldung von 2 Bio Euro. Zuzüglich einer Energiewende, die unbezahlbar ist.
    Ich tippe auf einen Rückwechselkurs zur DM in der Weise, daß man für 1 € so zwischen 50 und 30 Pfennig bekommt. Das bedeutet, daß alle Sparguthaben sowie Versicherungsleistungen aus Lebensversicherungen etc. mit 50-70% enteignet und wertlos werden. Und was mit einer optisch verbilligten Währung geschieht, das haben wir mit dem Euro erlebt: Weil die Preise dann optisch geringer sind, wird vom Händler draufgeschlagen, bis Blut kommt – Inflation. Und die gibt den Restvermögen dann den Rest.
    Und daß die aus dem Schneider sein sollen, die kein Geld haben, das glaube, wer will: Jede verdammte staatliche Zuwendung, ob Rente, Kindergeld o.ä. wird dann in gleicher Weise rasiert. Die heimlich gehegte Vorstellung, es würde nur die treffen, die man für „reich“ hält, ist irrig.

  26. Auch die Bild hat eine Botschaft für die Griechen. Weniger plump als bei der FTD, es werden die Alternativen aufgezeigt.

    “ ???????? ???????,?
    ????? ????????? ????, ???????? ????. ????? ????? ??? ???????? ???? ???????.?
    ????? ????: ??????? ?????????.?
    ? BILD??? ????: ????? ??? ???? ???.?
    ???? ???????.?

    ?? ??? ?????? ?? ?????????????? ?? ???? ???, ??? ??? ?????? ?? ???????? ?? ???????? ??? ???? ???????? ? ????? ?????????? ??? ??????.?

    ???? ??? ??? ???? ??? ??? ?????? ? ????????? ???? ?? ????: ?? ??? ??? ???????????? ?? ??????? ???? ???? ????? ?? ?????? ?????, ?? ????????, ??? ?? ???????? ????? ??? ????? ?? ????.?

    ??? ?????? ???? ???? ?????? ??? ??????? ????, ??? ?? ????????? ??????. ????? ??????.?

    ??? ?? ???????????????? ????: ??? ????????? ??? ??????? ?? ??????? ??? ?????? ?? ?????????? ?? ?? ???????? ??? ?? ??? ?????????????? ????????????? ???? ???????? – ?? ???????????? ?? ??????????. ? ???????? ????: ????? ??????? ?? ???? ??? ??? ????? ??? ?????? ?? ??? ??????????.?

    ??? ????? ???? ??? ?? ?????? ???, ???? ????? ??? ?? ???????.?
    ????? ??? ???? ???.?
    ????? ????? ???????. ???????? ???? ??? ?????. ?? ????????? ?????? ???????? ??????? ??? ????????????? ???????????.?

    ??? ???? ?????????: ??? ?????? ????????? ?????.?
    ??????
    ? BILD???? “

    http://www.bild.de/politik/ausland/griechenland-krise/liebe-griechen-macht-jetzt-keinen-fehler-24686922.bild.html

  27. #27 IslamAbschaffen (16. Jun 2012 12:53)
    #24 Wilhelmine (16. Jun 2012 12:31)

    Das Geld ist zu Hause sicherer.
    Noch funktioneren die Bankautomaten.
    Ab Montag wäre ich mir da nicht so sicher:

    „Angst macht vor allem die Ansteckungsgefahr. Spanier, Portugiesen oder Italiener könnten es den Griechen nachmachen und alles daran setzen, ihre Ersparnisse zu retten. Dies wäre eine Dynamik, die zum GAU beziehungsweise zum Ende der Eurozone führen könnte. Gerüchte über Notfallplanungen der Krisenmanager tragen nicht zur Beruhigung bei. Demnach gibt es bei den Experten der Euroländer Überlegungen, vorübergehend den Bargeldbezug in Griechenland oder an den Bancomaten in weiteren Euroländern einschränken.“

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Notfalls-werden-die-Bancomaten-gesperrt/story/10048623

  28. Ihr könnt sagen was ihr wollt: Es ist wie geschaffen für Illuminaten. Bedenkt bitte, bei der letzten Bilder-b(erg)konferenz war Trittin, Ackermann, die Jahre vorher von Klaeden CDU, Fischer,alle Topjournalisten wie di Lorenzo googelt es (ohne Bindestrich und Klammern)und wundert euch nicht mehr. Eine „Verschwörung“ wäre etwas Irreales, hier ist alles real.

  29. PI , bitte löschen.

    PI: PI wird nicht gelöscht! 😉 Was willst du gelöscht haben? Die 1000 ??? in #31?

  30. Da es sich beim ESM in der Tat für wirklich jeden erkennbar um ein “Ermächtigungsgesetz” handelt und die “Installation des ESM” auf einen “gewollten Sturz der Nationalstaaten und offenen Staatsstreich” hinausläuft, kann nach der Verabschiedung dieses Machwerkes jeder, der dies unterzeichnet hat, wegen Hochverrates nach $81 StGB angezeigt werden. Die sitzen dann alle mehrere Jahre im Gefängnis. Vorausgesetzt, Deutschland ist ein Rechtsstaat.

  31. #1 Kaiserschmarrn

    Die Meinungsdikatur der Politik und deren gesteuerten Massenmedien erinnert mich immer mehr an den alten SED-Slogan:

    Die Partei die Partei hat IMMER RECHT.

    ——

    Es kommt nicht von ungefähr, dass viele Menschen das Gefühl haben, in einer Art DDR 2.0 zu leben!

  32. #30 Manlius (16. Jun 2012 13:11)

    (Viele) Federn werden wir alle lassen müssen. Um weniger als andere zu verlieren, investiere in Edelmetall und Immobilien. Sie minimieren verglichen mit Euro-Besitzern Verluste nach einer Währungsreform.
    Grundsätzlich hoffe ich auf ein schnelles Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Hält der momentane Zustand weiter an, wird es nur noch teurer für uns.

  33. #21 raginhard

    Ein Schuß, der nach hinten losging.

    So nennt der Volksmund eine Aktion, die mehr Schaden als Nutzen gebracht hat. Die Financial Times Deutschland, nicht zu verwechseln mit dem ehemaligen Vorbild aus London…

    ——–

    Genau! Die wird doch in Hamburg verlegt von den linken Gruner+Jahr- oder SPARGEL-Leuten, da weiß man gleich, was man von der FTD zu erwarten hat!

  34. Deutschland hat Wichtigeres zu tun – Fußball schauen.
    Was ist das eigentlich, dieses ESM. Auch irgendwas mit Europa? Wahrscheinlich Untergruppe von FIFA.
    Egal, Frau hol noch ein Bier.

  35. #32 survivor (16. Jun 2012 13:21)

    Genau das befürchte ich auch für Deutschland. Solange sich die Bundesbürger noch im Dornröschenschlaf befinden, sind die Chancen gut an ausreichend Bargeld zu kommen. Auch der Edelmetallpreis ist nicht zu hoch, obwohl er seit den letzten Jahren stark angestiegen ist.

  36. Auch ohne den ESM werden wir laufend enteignet:

    Grundgesetz: “Das Eigentum wird gewährleistet”

    http://www.zukunftskinder.org/?p=14285

    Lebensversicherungen wegen Schäuble ohne Rendite:

    http://www.stern.de/wirtschaft/news/staatsanleihen-schaeuble-macht-schulden-zum-nulltarif-1831369.html

    Die Euro-Lüge! Reallohnverlust, Rentenunsicherheit, Reservenverbrauch, Rekordverschuldung:

    http://www.zukunftskinder.org/?p=15125

    Kein Haus, kein Auto, kein Geld – wie uns die EU enteignet:

    http://www.zukunftskinder.org/?p=19380

  37. #30 Manlius

    Hört sich realistisch an!

    Ich würde den fairen Wert 1 neuen DM zwar bei 1 € halten, aber weil man ja noch etwas Profit machen möchte, und von den Staatsschulden herunter kommen möchte, dürfte das wirklich bei 0,30 – 0,50 liegen…

    Wenn es dazu kommt, dann wäre das Euroexperiment im Nachinein tatsächlich eine Währungsreform gewesen!

  38. Immobilienbesitzer werden ueber Grundsteuer gemolken werden, wenn es nicht sogar bis zur Zwangshypothek kommt (egal ob Wohnung, Grundstuecke, Haus), nicht selbst bewohnte Immos sowieso: das sind ja alles boese Kapitalisten, da werden dann Mieten begrenzt, versteuert usw.

    Als erstes sollte man fuer 1-2 Monate Bares haben, dann ein Paar Grosseinkaeufe machen (was man sowieso einkaufen geht: Lebensmittel, Klopapier,…) denn so guenstig wie heute werden wir nicht wieder einkaufen koennen.

    Wenn dann noch was uebrig ist, Gold fuer NACH der Krise, Gold kann man heute noch anonym gegen Bargeld bekommen bis zu 14999 EUR taeglich pro Person pro Laden…

    Kleine Goldmuenzen sind zu bevorzugen wenn man mal mit dem Flieger reist: einfach mit Kleingeld im Portemonaie mischen, da faellt es bei der Sicherheitskontrolle nicht auf…

  39. Auch wenn es euch nicht gefällt und ihr mich sperrt, aber dieser Wahnsinn hört erst auf, wenn die dafür verantwortlichen Politiker nicht mehr mit hohen Ruhegehältern in Pension gehen können, sondern mit der Todesstrafe rechnen müssen.

    Letzteres wird ohnehin kommen. Vielleicht gelingt es noch eine Weile den „geordneten Betrieb im Lande“ aufrecht zu erhalten. Aber spätestens wenn Ersparnisse und Vermögen der Bürger verspielt sind, wird blutig abgerechnet. Das war zu allen Zeiten in allen Ländern so und wird auch vor dieser PolitMafia nicht halt machen.

  40. #44 white_elefant (16. Jun 2012 13:50)

    Immobilienbesitzer werden ueber Grundsteuer gemolken werden, wenn es nicht sogar bis zur Zwangshypothek kommt (egal ob Wohnung, Grundstuecke, Haus), nicht selbst bewohnte Immos sowieso

    Geldprofi Felix Zulauf schildert die Immobiliensituation wie folgt.

    Man kann auch Immobilien halten. Aber besser in Staaten, denen man zutraut, dass sie nicht totalitär werden. Es wird neue Steuern geben, weil die Staatskassen ja leer sind. Der Staat aber kann sich Geld nur dort holen, wo es welches zu holen gibt und das nicht flüchtet. Ich kann mir vorstellen, dass es in Deutschland eines Tages in größerem Ausmaß eine Besteuerung von Immobilienbesitz geben wird. Das Eigenheim wird vielleicht geschont werden, aber zusätzlicher Immobilienbesitz vermutlich nicht.
    http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/geldprofi-felix-zulauf-unendliches-leid-ueber-europa/6667872.html

    Immer noch besser, als massiven Bargeldverlust durch Weginflationieren der Schulden nach einer Währungsreform.

  41. Der Bund der Steuersauger ist schon längst viel größer als der Bund der Steuerzahler. In einer Demokratie, in der jede Stimme gleich zählt unabhängig vom Beitrag für das Gemeinwesen, bedeutet dies daß ein Umsteuern praktisch unmöglich ist. Diese Politik fährt in ihren unausweichlichen Kollaps wie ein biologisches System, das umkippt. Darauf folgt Tod, stinkende Fäulnis, und irgendwann neues Leben, das solange diesen Zyklus wiederholen wird, bis man es endlich schafft zu lernen daß Sozialismus nicht funktioniert, nie funktioniert hat und nie funktionieren wird.
    http://ef-magazin.de/2012/06/05/3554-demokratie-wider-den-fetisch-mehrheit

  42. PI
    Da offensichtlich kein entsprechender Zeichensatz installiert ist, macht mein Post (16. Jun 2012 13:20) wenig Sinn. Also nehmt ihn raus.
    —————————————–

    „Cash withdrawals from bank accounts exceeded 2 billion euros on Wednesday and Thursday, according to bank officials, …“
    Die griechischen Banken planen an diesem Wochenende ständig die Geldautomaten nachzufüllen. Frohes Schaffen.

    „There has been particular emphasis placed on feeding ATMs constantly, with special measures taken for this weekend“.
    http://www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_wsite2_1_16/06/2012_447336

  43. #46 da scheinen wir uns ja einig zu sein ;). Deshalb lieber Gold bevorzugen, oder in die Schweiz ziehen (solange die uns reinlassen), was natuerlich auch nicht heisst in der Schweiz kein Gold zu besitzen, falls man noch was uebrig hat…

  44. @ #3 ilahu

    Leider klappt das mit Sicherheit nicht.
    Michel hat einmal einen Boykott mitgemacht. Als die Grünen logen, dass Shell eine Bohrinsel versenken will, in der noch viel Öl ist.

    Die Boykottaufrufe wurden von den gleichgeschalteten Medien unterstützt.

    Und da hat Michel nicht mehr bei Shell getankt.

    Beim eigenen Geld schläft er tief und fest.

  45. Ich wundere mich sehr, warum DIE FREIHEIT, PRO NRW usw. nicht lautstark gegen ESM und Euro-Rettung protestieren.

    Das sollte ein zentrales Thema sein.
    Sie hätten sofort die Mehrheit der Bürger und viel Sympathie auf ihrer Seite.

    Nur mit Islamkritik gewinnt man keine Wahlen.

Comments are closed.