Einer unserer Islamisten war die letzten drei Jahre verschwunden, aber jetzt haben wir ihn endlich wieder! Die Türkei hat ihn ausgeliefert und am Frankfurter Flughafen abgegeben. Es soll sich um einen der „führenden deutschen Salafisten“ handeln, weswegen alle froh sein dürfen, dass er wieder zu Hause ist. Pünktlich zum Ramadan.

Bei einem anderen unserer Islamisten können wir höchstens noch auf die Überführung der Reliquien hoffen. Er verstarb im fernen Nord-Waziristan bei einem Drohnenangriff. Daher hat die Bundesanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Denn möglicherweise exekutierte die Drohne unseren Mitbürger Bünyamin E. am 4. Oktober 2010 nicht „im Einklang mit den Regeln des Konfliktvölkerrechts.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. @ winkleburger #1
    bist du sicher, dass dein english korrekt ist? 🙂 ich finde es nur albern, tut mir leid (anstatt „sorry“). 🙁

  2. Sehr gut!

    Mehrere Kinderschutzverbände, Vertreter der Ärzteschaft und der Polizei kündigten am Freitag eine gemeinsame Beschwerde an, mit der sie sich an den Petitionsausschuss des Bundestages wenden wollen. Sie fordern, die Gesetzespläne für zwei Jahre auf Eis zu legen. In diesem Zeitraum soll ein Runder Tisch über das Thema diskutieren.

    http://www.taz.de/Streit-um-Beschneidungen/!97741/

    DIE Petition unterschreib ich sofort!!!!

  3. Spätstens, wenn es in den Bergen des Hindukusch bitterkalt wird, sollten wir unsere Islamisten alle heim holen und ihnen ein kuscheliges Winterasyl mit vollem Hartz-VI-Satz zukommen lassen.

    Wurde für den von der Drohne Exekutierten schon ein Totengebet gehalten?

  4. Daher hat die Bundesanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Denn möglicherweise tötete die Drohne unseren Mitbürgers Bünyamin E. am 4. Oktober 2010 nicht “im Einklang mit den Regeln des Konfliktvölkerrechts.”“

    Haben die sonst nichts zu tun bei der Staatsanwaltschaft? Der Type suchte den Tod und fand den Tod, wo ist da das Problem?

  5. Deutschlend einig Terrorstaat

    Deutschlend einig Beschneidungsland

    Deutschlend einig Hochverrat

  6. Liebe Gutmenschen, wo sind die Lichterketten für den von der Drohne getöteten deutschen Islamisten?

  7. Unsere Komiker-Regierung ist halt auf jedes noch so minderbemittelte Talent angewiesen, die Hauptsache ist, das Talent ist ein bunter Homo Habilis Mohammedanis.

  8. Die Türkei nimmt ihre Verbrecher nicht zurück.
    Wir kriegen die türkischen jetzt aus der Türkei geschickt?

    Ein Irrenhaus ist dieser Staat.

  9. Tja, der urdeutsche Bünyamin aus Warziristan kann dann mal umgehend ins Jagdmuseum verbracht werden.

    Halali.

  10. Trauern wir um unseren wertvollen Mitbürger Bünyamin E. Er wird nun unsere Gesellschaft nicht mehr mit seinem Wissen, seinem Können und seinem Engagement bereichern können. Unser Bünyamin ist Opfer der imperialistischen Weltverschwörung geworden – und das wahrscheinlich nicht “im Einklang mit den Regeln des Konfliktvölkerrechts.” Ui!

    Schön anderseits, das unser Bruderland Türkei uns einen der „mutmaßlich führenden Köpfe der deutschen Salafisten-Szene“ ausgeliefert hat. Immer her damit! Auch das Sozialamt, also der dumme Steuerzahler, freut sich schon! Und erst die Mitarbeiter der Integrations- und Sozialindustrie, die sich um ihn kümmern werden! Hei, das wird einen abrechenbaren Betreungsaufwand geben! Und erst die Prozesskosten, die auch der Steuerzahler ubernimmt.

  11. Ramadama statt Ramadan!

    Mit dem Ausspruch „Rama dama“ forderte kurz nach dem Krieg der Münchner Oberbürgermeister Wimmer seine Mitbürger (Trümmerfrauen etc.) auf, den Bomben-Schutt zu beseitigen.

    „Rama dama“ = „Aufräumen tun wir“. Das sollte auch hinsichtlich der Islamisten zum Motto werden.

  12. Wollten wir Sure 08/15 verbieten oder gegen solche Politiker vorgehen, die Jahr für Jahr solche Gestalten ins Land holen, durchfüttern und uns als Fachkräfte verkaufen wollen?

  13. #4 noreli (20. Jul 2012 19:24)

    Was meinst Du mit „korrekt“? Im Sinne von „richtig“ sage ich:

    Ja

    (Mögen sie alle in der Hölle brennen)

    Im Sinne von „angebracht“, statt Deutsch?

    Sage ich auch: Ja!

    Why not? 😀

  14. Die Drohne hätte zuerst dreimal HALT rufen und einen Warnschuß angeben müssen. Ordnung muss sein.

  15. Der gedrohnte deutsche Staatsbürger in Waziristan wird posthum den Integrationspreis des Kalifats NRW und seine Familie ein Entchuldigungsschreiben inklusive Entschädigungsscheck von der Staatsratsvorsitzenden erhalten.
    Denn Ordnung muss sein….
    Es stimmt mich nachdenklich, dass deutsche Staatsanwälte Zeit und Muße haben, den Tod eines passdeutschen Terroristen im Ausland aufzuklären. Haben sie das auch bei dem von Rechtgläbigen enthaupteten deutschen Ingenieur auch getan?

  16. r2d2 (19:50):
    >>Wollten wir Sure 08/15 verbieten oder …<<

    Bitte, stellen Sie keine Verbindung zwischen Koransuren und vielleicht der prägensten Waffe des I. Weltkriegs – dem Maschinengewehr 08/15 (anklicken!) – her! Von der menschenverschlingenden Wirkung her mögen da Vergleiche angestellt, aber nicht einfach mal eben so beides quasi in einem Atemzuge genannt werden: Dazwischen liegen Welten von Kultur und technischer Zivilisation! Also gerade in Bereichen, die dem Koran mit seinen satanischen Versen unvereinbar gegenüberstehen.

    😉

    ____________________

  17. Warum sollte es einen Grund geben, sich darüber zu echauffieren?
    Alleine dieser Mann macht mindestens 2-3 Arbeitsplätze in der Integrations- und Sozialindustrie sicherer und rechtfertigt 1-2 neue Erstsemester in einem Sozialkunde-Fach, während weiterhin Lehrstellen unbesetzt bleiben. .

  18. Die Drohnentechnik ist ja im Grunde nur die perfekte Antwort auf die feige und hinterhältige „Kriegsführung“ der radikalen Islamisten. So ein perfektes Waffensystem kann eben nur der Westen aufgrund seiner zivilisatorischen Überlegenheit entwickeln. Und das ist gut so!

    Warum Soldaten verheizen in einem Krieg in dem der Kombatant nicht mal Uniform trägt, geschweige denn bereit ist, sich an die Genfer Konvention zu halten.

    Sich hinter unschuldigen Frauen und Kindern verstecken und dann das Feuer eröffnen, das können sie diese selbsternannten Gotteskrieger.

    http://www.golem.de/specials/drohne/

  19. Es wird immer von einem führenden Islamisten geredet aber keiner weiß wer der Typ ist! Sein Name wird nirgends genannt! Warum????
    Ich dachte die führenden Islamisten in Deutschland sind:
    -Ibrahim Abou Nagie
    -Pierre Vogel u. seine Gang
    -Dr. Hassan Dabbagh

    Mir war nicht bewußt, dass jeder Islamist der in einem Gebetsraum den „Imam“ oder den „Hodja“ mimt ein führender Islamist sein soll!
    Bevor ich kein Name genannt wird, gehe ich persönlich davon aus, dass irgend ein Islamist wieder „zu Hause“ ist.

  20. OT:

    Mayer-Vorfelder fordert Singpflicht (Hymne) für deutsche Fussball-Nationalmannschaft.

    U.a. hier zu finden und bereits 500 Kommentare:

    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_dfbteam/artikel_588723.html#comments

    Sport1 übt sich meiner Meinung nach bereits in mittelbarer Zensur, da sie das Thema komplett von der Hauptseite entfernt haben und es nur noch schwer zu finden ist.

    Aber soviele Kommentare wie zu diesem Thema habe ich auf der Seite schon lange nicht mehr gesehen.

    PI sollte das mal aufgreifen!

  21. Da wir in Deutschland überhaupt kein Kriminalitätsproblem haben, kann es sich unsere Staatsanwaltschaft leisten, sich um wichtige Dinge, wie die Exekution eines Terroristen am anderen Ende der Welt, zu kümmern.

    Und die 10 Asylanten pro Jahrzehnt kriegen diese endlich das Doppelte an Geld. Und ja, angesichts proppevoller Kassen im Lande retten wir ein Euroland nach dem anderen.
    Usw. usf.

    Diese Politik ist der reinste Irrsinn und Ausverkauf, unseres Geldes und unserer immateriellen Werte, sofern denn je welche existierten.

  22. Er soll`s doch nett haben im Knast und vor allem unter Seinesgleichen sein 😉

  23. Das_Sanfte_Lamm (20:14):
    >>…mindestens 2-3 Arbeitsplätze in der Integrations- und Sozialindustrie sicherer und rechtfertigt 1-2 neue Erstsemester in einem Sozialkunde-Fach, während weiterhin Lehrstellen unbesetzt bleiben.<<

    Immerhin machen Sie deutlich, was die grün-kommunistischen Verbrecher mit „mehr Geld für Bildung“ tatsächlich meinen.
    .
    Einmal abgesehen davon, dass es keinen (zusätzlichen) Pfennig braucht, Schüler schlicht Vokabeln, Grammatikregeln oder Gedichte auswendig lernen zu lassen. Allerdings formt und trainiert genau dieses Prozedere den „Muskel Gehirn“ ganz außerordentlich, so dass dadurch tatsächlich gilt: NON SCOLAE SED VITAE DISCIMUS.

    _________________

  24. poeton (20:20):
    >>Die Drohnentechnik ist ja im Grunde nur die perfekte Antwort auf die feige und hinterhältige „Kriegsführung“ der radikalen Islamisten.<<

    Nein; die abendländische Form der Kriegsführung (Fachbegriff: Real War) war schon immer einer der überlegenen Technik (wobei Disziplin auch eine Technik — der Menschenführung ist). Es war immer die Technik, die militärisch den Ausschlag gab: Sei es z.B. bei der makedonischen Phalanx, der römischen Belagerungstechnik, bei den Ritterrüstungen, beim englischen Longbow, über Kanonen, Musketen über Maschinengewehre, Panzer, Flugzeuge und nuklearen Waffen bis hin zu eben Drohnen. Ziel all dieser technischen und disziplinarischen Errungenschaften war immer der militärische Erfolg als auch die eigenen Verluste zu minimieren.
    .
    Ganz sicher stellen die amerikanischen Drohen hierbei die neuste und beste Entwicklung dar. Allerdings sind sie eben gerade deswegen nicht mit den archaischen Selbstmordattentaten im Namen Allahs vergleichbar oder gar als Antwort darauf zu bezeichnen. Steinewerfen ist eben auch nicht das gleiche, wie ein Erkundungsfahrzeug auf den Mars zu schicken; und eine islamische Eroberung ist noch lange kein völlig begründeter und moralisch einwandfreier Kreuzzug. Insbesondere moralische Welten liegen dazwischen.

    __________________________

  25. Jetzt geht es ihm wieder gut. Rundumversorgung im Knast. Islamkonformes Essen, Hofgang, Kabelfernsehen, Fachliteratur zum Bomben basteln gibt es in der Anstaltsbcherei, und Freitags wird er vom Imam auf seinen Dschihad gegen die Ungläubigen eingeschworen. Und nach seiner vorzeitigen Entlassung in HARTZ4, kann er das Gelernte dann umgehend in die Tat umsetzen. Islamistenparadies Deutschland.

  26. #30 DK24 (20. Jul 2012 20:58)

    Rundumversorgung 🙂

    Der Typ wird gepämpert bis ihm der Dschihad aus den Ohren spritzt.

    So ein Wohlfühlprogramm gibt es eben nur in Deutschland. Da können wir uns wirklich auf die Schulter klopfen. Der Gefängnisaufenthalt ist ein wahrer Jungbrunnen für so einen Schlächter.

  27. Jetzt geht es für Steuerzahler los:
    zahlen für den Prozess, zahlen für Gefängnis und später für Hartz-IV.

    Im Bunten Land muss das Schaf seinen Metzger ja selbst bezahlen.

  28. #28 Graue Eminenz (20. Jul 2012 20:41)

    Immerhin machen Sie deutlich, was die grün-kommunistischen Verbrecher mit “mehr Geld für Bildung” tatsächlich meinen.
    .
    Einmal abgesehen davon, dass es keinen (zusätzlichen) Pfennig braucht, Schüler schlicht Vokabeln, Grammatikregeln oder Gedichte auswendig lernen zu lassen. Allerdings formt und trainiert genau dieses Prozedere den “Muskel Gehirn” ganz außerordentlich, so dass dadurch tatsächlich gilt: NON SCOLAE SED VITAE DISCIMUS.

    Mann kann über die mitunter am Rande der Legalität praktizierte Amigo-Politik von Franz-Josef Strauss geteilter Meinung sein, einen unbestrittenen Vorteil hatte sie jedoch:
    So brachte sie Hochlohn-Arbeitsplätze durch Ansiedlung von Hochtechnologie-Firmen und dadurch wiederum sprudelnde Steuereinnahmen und Leistungen für die Sozialkassen.
    Ich behaupte, die Linksgrünroten betreiben exakt die gleiche Amigo-Politik wie einst die bayerische CSU zu Strauss‘ Lebzeiten – mit dem Unterschied, dass sie für Arbeitsplätze in der Sozial- und Integrationsindustrie sorgt, um für ein erträgliches Einkommen für so viele Sozialkunde-Abgänger wie nur möglich zu sorgen; wie in Jobs als Integrationsbeauftragter, Fahrradwegbeauftragter (das gibt es wirklich!), Klimaschutzbeauftragter oder Bildungsbeauftragter.
    Die Linksgrünroten haben es allerdings mit dem Marsch durch die Institutionen geschafft, über die Medien die öffentliche Meinung derart zu beeinflussen und (ich behaupte auch) zu kontrollieren, dass sich der Michel bis in die Wahlkabine hinein vor Konsequenzen zu fürchten scheint.
    Der steuerzahlende Arbeitnehmer wird als „Stammtisch“ oder „rechts“ verunglimpft, da der Arbeitnehmer kaum Interesse zeigt, sich von den Linksgrünroten beschützen und bevormunden zu lassen; welche Klientel bietet sich dafür also mehr an, als Menschen, wie der aus der Türkei abgeschobene Islamist?

  29. Typisch für kommunistische Propaganda: Schuld sind immer die Einheimischen, wenn sie sich gegen kriminelle Einwanderer wehren

    http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=22070

    Daß Einheimische von Einwanderern vergewaltigt, gefoltert und getötet wurden, wird verschwiegen.

    Wie man aber sieht, lassen sich die Griechen nicht mehr länger von kommunistischer Propaganda täuschen.

    Um die Gewalt zu stoppen, reicht es daher nicht, die Einheimischen zu beschimpfen und als bitterböse Nazis zu diffamieren. Um den inneren Frieden wiederherzustellen, müssen die illegalen Einwanderer abgeschoben werden, und zwar schnell!

  30. #29 Graue Eminenz (20:54)

    Ich denke schon, dass die feige und hinterhältige Art der Kriegführung, die ein unverwechselbares Merkmal dieser „Gotteskrieger“ ist, dafür gesorgt hat, dass noch mehr Gelder in die militärische Forschung investiert wurden. Bestimmt hat diese Art der asymmetrischen Kriegsführung seitens der Menschenschächter die technische Perfektion der Drohnentechnik sogar beschleunigt.

    Übrigens habe ich auch nicht behauptet, dass die Drohnentechnik mit den archaischen Selbstmordattentaten im Namen Allahs vergleichbar wäre.

    Aber die perfekte Antwort ist sie allemal.

    Man kann jetzt gezielt so einen korangeschädigten Anführer, für den das Töten so eine Art Lebenselixier zu sein scheint, unschädlich machen ohne dabei die eigenen Leute unnötig zu gefährden. Wie zum Beispiel Pakistan Al-Kaida`s Nummer zwei, Yahya al Libi.

    http://newtimesmy.blogspot.de/2012/06/us-drohne-totet-al-kaida-anfuhrer.html

    Grüße nach Kanada

  31. Das_Sanfte_Lamm (21:41):
    >>Mann kann über die mitunter am Rande der Legalität praktizierte Amigo-Politik von Franz-Josef Strauss geteilter Meinung sein …<<

    Kann man möglicherweise. Strauss hatte allerdings ganz klare Ideale und hat immer Alles getan und gemacht, was Deutschland und später Bayern voran bringen sollte und vorangebracht hat. In seinem Herzen war er ein Deutscher und dann auch Bayer und er hat sich dafür eingesetzt, sein Vaterland voran zu bringen.
    .
    Vielleicht darf ich den Vergleich mit Winston Churchill suchen? Wenn auch beide Charaktere und Entwicklungen sich schon dadurch unterscheiden, dass Churchill nicht wie Strauss aus der unteren Mittelschicht stammt?:

    Beide hatten erkannt, dass die Demokratie eben nur die am wenigsten schlechteste Staatsformen von allen ist und dass zum Wohle Aller Führungspersönlichkeiten mit zuweilen einsamen Entscheidungen eben doch von Nöten sind.
    .
    Der Unterschied mag sein, dass Churchill tatsächlich im Regierungsamt finanziell als Schriftsteller und Kolumnist bereits ausgesorgt hatte, während Strauss – ganz menschlich – das Wohl des Volkes zuweilen auch mit seinem zu verbinden suchte. Wer wollte ihm vor dem Hintergrund seiner exorbitanten Verdienste und seinem unermüdlichen Kampf gegen das kommunistische, grüne Gift gegen die Freiheit daraus einen Vorwurf machen?

    __________________

  32. poeton (21:55):
    >>Übrigens habe ich auch nicht behauptet, dass die Drohnentechnik mit den archaischen Selbstmordattentaten im Namen Allahs vergleichbar wäre.<<

    Stimmt; haben Sie nicht.
    __________
    >>Aber die perfekte Antwort ist sie allemal.<<

    Es läge mir fern, dem prinzipiell widersprechen zu wollen. Ich habe mich oben völlig falsch ausgedrückt: Tatsächlich wollte ich Ihren Beitrag unterstützen und ihm nicht widersprechen. Realiter liest es sich jetzt ganz anders, war aber anders gemeint.
    .
    Ausrede habe ich auch parat: Ich sitze im Büro und schreibe während hier meine „Leutnants“ ihre Wochenchecks abholen und mich entweder mit Dankbarkeit oder aber mit Fragen über „Zuwenig“ nerven. Ich tue dann so, als ob ich waaaahnsinnig beschäftigt bin und schreibe gerade mal wieder ein paar Leserkommentare auf meinem geliebten PI … (komme in diesen arbeitsreichen Monaten ja kaum noch sonst dazu)
    😉
    _______________
    >>Grüße nach Kanada<<

    Danke!
    .
    Grüße aus Montréal! … An Alle!

    🙂

    ___________________

  33. Betr. Organhandel

    Wir lassen dafür unsere indigenen Deutschen im Stich:

    Der Kopf der Organverkäuferbande war ein Oberarzt, der schon mal aufgefallen war, weil er ein Organ widerrechtlich nach Syrien schaffte. Gerade im ZDF wurde der Braune mit lackschwarzem Haar, hochgegelte Igelfrisur, (Anm.: politisch korrekt „Südländer“ hätte man in den Nachrichten sagen müssen, aber nicht mal das wird gesagt), total verpixelt. Wann erfahren wir seinen Namen?
    Würde ein Moslem auch für einen Christen spenden?

    „“…Wo der 45-Jährige Arzt sich derzeit befindet, weiß man im Klinikum nicht. Auf Tageblatt-Frage bestätigt Siess, dass es Anfragen zur Person aus einer Klinik in Saudi-Arabien gebe. Das Tageblatt erfuhr gestern von Angehörigen, dass er sich zu Hause in Geismar aufhalte. Zu sprechen sei er nicht. Der Professor, so die Familie, bewerbe sich international…““
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Transplantationsskandal-25-Verdachtsfaelle

  34. #36 Graue Eminenz   (20. Jul 2012 21:58)
     
    Grüße aus Montréal! … An Alle!

    **************
    Einen herzlichen Gruss auch von mir aus der Schweiz!

    Den letzten Leitartikel aus „Riposte Laïque“ über den neuen Franzosenkönig Normal 1er (mit entsprechenden Karikaturen!) möchte ich Ihnen nochmals besonders empfehlen:

    http://ripostelaique.com/

  35. Update bzw. Korrektur und Ergänzungen zu meinem obigen Kommentar 38:

    Hier heißt es JORDANIEN

    „“Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt infolge eines anonymen Hinweises wegen BESTECHLICHKEIT gegen den Mediziner, der seit November 2011 nicht mehr am Göttinger Uni-Klinikum arbeitet.

    Die Behörde ermittelt außerdem gegen drei Personen wegen des Vorwurfs der BESTECHUNG:

    einen AUSLÄNDISCHEN Patienten

    sowie zwei Mitarbeiter einer Vermittlungsfirma für medizinische Dienste aus Nordrhein-Westfalen. Ingesamt überprüft die Staatsanwaltschaft 25 Fälle mit Unregelmäßigkeiten…““spiegel.de

    +++

    Hier wird er als DEUTSCHER(Anm.: paßdeutsch?) ARZT bezeichnet, der wohlhabende RUSSEN bevorzugte habe und:

    „“Wie die Süddeutsche Zeitung berichtete, war gegen den Mann bereits in der Vergangenheit ermittelt worden, weil er eine für das Klinikum Regensburg vorgesehene Spenderleber mit nach JORDANIEN nahm, um sie dort einzusetzen.““
    http://www.news.de/gesellschaft/855331773/organspende-skandal-deutscher-arzt-verkauft-organe/1/

    (Hervorhebungen durch mich)

  36. #37 Graue Eminenz (20. Jul 2012 22:11)
    Grüße aus Montréal! … An Alle!

    Interessant, ich habe in den 90ern kurz in Montreal gearbeitet 😀

  37. Taliban nun mit Ökostrom, Vollkornbrot und Mülltrennung:

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/der-nette-josef-zieht-in-den-heiligen-krieg-id6901791.html

    Der nette Josef zieht in den Heiligen Krieg
    20.07.2012 | 20:41 Uhr

    Ein gebürtiger Dortmunder ist einer der meistgefürchteten Terrorverdächtigen mit deutschem Pass. Josef D. geriet an radikale Islamisten und wurde zum Glaubenskrieger. Vor drei Jahren setzte er sich nach Pakistan ab, absolvierte eine Waffenausbildung in einem Terrorlager der al-Qaida. Nach WAZ-Recherchen schloss er sich dann den „Deutschen Taliban Muschaheddin“ an.

  38. @ #43 Schweinsbraten :
    Keine Einzelfälle! Massencharakter seit Jahren.

    Über Organtransplantationen in Kiel
    WDR-MONITOR am 23.8.07

    „“Wenn es keinen Spender gibt, dann ist hier nach drei, vier Jahren Schluss. Dann stirbt man. Aber in Deutschland ist das nicht so. Wenn es einem da so richtig schlecht geht, so dass es gefährlich wird, dann machen sie was. Dann wird man vorrangig behandelt und nach oben gesetzt.“

    An dem Geschäft mit arabischen Patienten verdienen hier immer mehr Firmen. In einem Hamburger Hotel treffen wir uns mit einem internationalen Patientenvermittler, der Menschen aus Saudi-Arabien nach Deutschland holt. Auch für Leber-Transplantationen nach Kiel.““

    Oder 2007 in Essen in der Essener Uniklinik
    „von Professor Broelsch „gedrängt“ worden, auf das Forschungskonto der Uniklinik Essen zu spenden. Für Spenden zwischen 5.000 und 10.000 Euro soll ihnen der Top-Chirurg beschleunigte Operations-Termine und Vorzugsbehandlungen gewährt haben.
    Zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft Essen gegen Broelsch wegen Verdachts des illegalen Organhandels. Eine griechische Patientin soll gegen Zahlung von 60.000 Euro bei einer Lebertransplantation auf der Dringlichkeitsliste vorgezogen worden sein.“
    Auch in Jena abgelaufen.

    Mal bei google suchen nach Illegalem Organhandel bzw. -spende. Da fallen einem die Augen aus dem Kopf. Da gibt es sogar weltweit operierende Agenturen.
    Schon vor 10 Jahren berichtet
    http://www.zeit.de/2002/50/Organhandel_2

    Wer Organspender wird, muß wohl mit Tötung rechnen.
    Der bringt doch als Ersatzteilspender viel mehr als ein Patient im Koma.

  39. Kann man direkt von Glück reden, dass diese Ölscheichs dank des Spritdurstes dieser deutschen Kartoffeln, so großzügig sein können, den vielen Echtgläubigen im fernen Germanistan so reichlich Unterstützung spenden, denn ansonsten müsste alles dieses von den Ungläubigen selbst bereitgestellt werden!

  40. @ #48 biersauer

    Erdöl wird verwendet… Wimperntusche

    „“…Auch in Klebern und Schmerzmitteln

    Mehr als 75 % des Ethylens, auch Ethen genannt, wird zur Herstellung von Kunststoffen verwendet. Polyethylen (PE) für Verpackungen, PVC, woraus Kabel, Rohre und Fussbodenbelägen bestehen, oder Polyester für Kleider. PET ist ein stark verbreiteter Kunststoff, den man in fast allen Plastikflaschen antreffen kann. Zusätzlich werden auch Lösungsmittel, Klebstoffe, Nahrungsmittelzusatzstoffe, Kosmetik-Produkte und Rohstoffe für die Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln aus Erdöl hergestellt.

    Auch für viele Medikamente wird Erdöl benötigt. Xylometazolin, das in Nasentropfen enthalten ist und das Abschwellen der Schleimhäute fördert, ist ein Beispiel dafür. Ein weiteres Beispiel: Ibuprofen ist ein weit verbreitetes, rezeptfreies Schmerzmittel; es wird aus Propen und Toluol hergestellt. Auch Hilfs- und Trägerstoffe werden aus Erdöl gewonnen: Vaseline und Paraffin für Salben oder Isopropanol für Tinkturen, wie der Kamillenextrakt. Auch die Überzugsmittel vieler Dragees bestehen aus Erdölprodukten…““

    http://www.simplyscience.ch/Home/AHA/Stories/Erdoel-die-Wiege-der-Chemie.aspx

  41. @ #50 Kodiak

    Vorsicht!
    Das kann nach hinten losgehen.
    Die Menschen dort werden nichts davon haben.
    Das reissen sich andere unter den Nagel. Da lässt sich Profit ohne Ende machen.

    In Ägypten verplanscht man das fossile Wasser für Kartoffeln für Europa. Die Ägypter selber müssen das dreckige Nilwasser trinken.
    Währenddessen werden unsere Äcker mit Solarplatten vollgestellt. Oder stillgelegt.

    In Libyen hatte man ebenfalls die grösste Menge dieses Wassers gefunden. Wie Libyen untergegangen wurde ist bekannt.

  42. @#51 Stoerenfried
    Natürlich lässt sich da viel Geld machen. Zum Glück ist aber Namibia nicht islamisch und hat eine relativ stabile politische Struktur. Mit entsprechender Absicherung kann das eine Win-Win-Situation ergeben.

Comments are closed.