Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan kommt morgen, Dienstag nach Berlin und besucht auch Merkel. Mal gucken, was da wieder für Quatsch dahergeredet wird, aber ein Thema steht schon fest: Erdogan will 100.000 oder noch mehr syrische Flüchtlinge bei uns abladen. Erst ballert der große Herrscher nach Syrien rein, aber die Flüchtlinge soll mal wieder Deutschland durchfüttern. Und wer ist da 150% dafür? Sie haben richtig geraten: Claudia Fatima Roth. Weiß eigentlich niemand, wo diese nervige Qualle wohnt? Könnte man nicht mal eine Hundertschaft Asylanten in ihrem Garten abladen? Einfach Zettel drucken mit Sozialklimbim, freiem Mittagessen und Übernachtung plus Adresse und Stadtplan mit Pfeilen drauf, und allen Bettlern in Berlin in die Hand drücken. Das wär mal eine Aktion!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. Hallo, kewil
    super Idee!
    Schade, dass ich nicht in Berlin wohne (wenn auch nur deswegen, ansonsten kann mich das Nest mal kreuzweise), 67 Jahre auf dem Ast habe und entsprechend kurz vor der Verschrottung stehe, sonst wüsste ich, was zu machen wäre…
    Alles Gute!

  2. Ministerpräsident hetzt gegen Kurden und Eziden und missachtet das Völkerrecht
    Proteste gegen Erdo?an-Besuch in Berlin

    Im Demonstrationsaufruf heißt es: „Die Ereignisse der vergangenen Jahre haben die Ausrichtung der Politik der AKP Regierung deutlich gezeigt. Ministerpräsident Erdo?an steht für eine Politik der Gleichschaltung, für Rassismus, für Assimilation, für die Verfolgung der freien Presse, die Leugnung der Massaker und Genozide der Vergangenheit und für Gewerkschaftsfeindlichkeit. Mittlerweile ist die türkische Regierung zusätzlich zu einer aggressiven und kriegstreiberischen Außenpolitik übergegangen“.

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=18366

  3. Fehlt doch nur noch festzustellen, dass dies ganz offizielle NATO-Politik ist und alles von oben eingefaedelt ist, wo Mutti ihre Laenderpunkte macht dank Buendnispartner. Gestern oder so kuendigt die EU grosszuegigere Asylregelungen an, und dann wird auch sogleich losgelegt.

  4. soll er doch gleich Onur Urkal als Gastgeschenk mitbringen, dann kann der seinen teuren BMW schonen.

    Im übrigen:
    „Verdächtiger wieder in Haft
    Prügelattacke am Alex: Haftverschonung aufgehoben.“
    na also, geht doch.

  5. Asylheime gehören grundsätzlich in die besseren Wohnviertel, allein schon von wegen der notwendigen Integration in gehobenen Lebensstil.

  6. Wieso, Erdogan, Roth und Merkel werden den Alexanderplatz feierlich in „Onur-Urkal-Platz“ umbennnen!

    2050 – Kölner Dom wird claudia-Fatima-Roth-Moschee

  7. Roth will halt, dass Deutschland möglichst schnell islamisiert wird und dass wir Deutschen, da wir ihn ihren rassistischen Gedankengängen ja lediglich Nichtmigranten sein sollen, die Mehrheit in unserem Land verlieren.

    Dazu ist ist sie sich nicht zu schade, der reichen Tigerstaat-Türkei die Möglichkeit zu rauben, sich in islamischer Solidarität und Hilfsbereitschaft um die syrischen Flüchtlinge zu kümmern und die hohe Ethik der AKP-Türkei der Welt zu präsentieren. 😀

    Allerdings wundere ich micht nicht, dass Roth diesen Einsatz vom Bundeshosenanzug verlangt und ihre Anliegen nicht selbst dem Grössten Türken aller Zeiten zu unterbreiten.

    Roth will nämlich nicht nur der Türkei die Flüchtlings-Talente rauben, nein, die Roth möchte sich auch in die türkische Politik einmischen und Erdolf vorschreiben, wie er mit den Kurden und mit den bösen Megabyte-Atomen umzugehen hat, für die Erdolf einige Rückzugsgebiets-Reaktoren in der erdbebengeschüttelten Türkei zu errichen gedenkt.

    Das Auge in Auge mit dem Führer Erdolf zu besprechen, ist die grüne Demagogin aber zu feige, möchte sie doch auch weiterhin ihre Villa in Bodrum nutzen anstatt Gefahr zu laufen, beim nächsten Türkei-Besuch wegen „Beleidigung des Türkentums“ und des „Führers“ Erdolf in den Knast zu wandern.

    Ausserdem kann die Demagog_In Claudia Fatima Roth im Falle des Scheiterns der bundeshosenanzüglichen Gespräche mal wieder behaupten, dass Merkel keine „grünen Argumente“ verwendet hat und das als „Beweis“ dafür heranziehen, dass nur „Grüne“ die grüne Politik richtig verstanden hätten und deshalb nur „Grüne“ geegnet seien, richtge deutsche Politik zum nachhaltigsten Schaden Deutschlands und uns Deutschen Nichtmigrantenlands und der Nichtmigranten zu betreiben.

  8. Um euch zu helfen habe ich mich extra angemeldet:

    Claudia Roth (GRÜNE)n Stadtstaat und ein Bundesland.

    Adresse

    Straße: Maximilianstraße 17
    Ort: 86150 Augsburg
    Tel: 0821/4534403
    Fax: 0821/4534404
    E-Mail: claudia.roth@wk.bundestag.de
    Webseite: http://www.claudia-roth.de

    Warum nimmt Erdogan nicht gleich eine Tausendschaft seiner inhaftierten Verbrecher mit in sein schönes Land ?

  9. Tolle Idee, Deutschland MUSS sich am besten nochmal 100.000 Syrer reinziehen.

    Ob die sich dann genausogut „integrieren“ wie die Türken in Deutschland?

    Deutschland scheint immer noch der Prügelknabe der anderen Länder zu sein. WIr dürfen nix fordern, aber müssen jeden Scheiß mitmachen.

    Wenns nach mir geht kommt hier nicht 1 Syrer rein. Soll die so gerne beschworene „islamische Hochkultur“ mit ihrer „Vielfältigkeit“ das Syrerproblem doch selber lösen.

    Außerdem ist es für die Syrer ja nicht zumutbar hier zu leben, da die Deutschen ja laut Islamkonferenz alles Nazis sind. 😉

  10. Der Blick auf die heutige SZ hat mich diesbezüglich schon vorgewarnt. Auf der Titelseite geht es nur um das Elend dieser Welt. Natürlich nicht das Elend in diesem Land. Erst wenn der letzte deutsche Unterschichtler so wenig hat wie der Afrikaner in der Steppe werden die Grünen zufrieden sein.

  11. Erdogan will 100.000 oder noch mehr syrische Flüchtlinge bei uns abladen… die Flüchtlinge soll mal wieder Deutschland durchfüttern.

    Natürlich verschweigt uns unsere Dhimmipresse, wie es in den türk. „Flüchtlingslagern“ zugeht, vor Wochen hab ich schon von Wasserknappheit gelesen und dass der Brotpreis in den „Flüchtlingslagern“ doppelt so hoch sei, wie ausserhalb der „Flüchtlingslager“!

    Allein schon die Tatsache, dass es in einem „Flüchtlingslager“ überhaupt einen „Brotpreis“ gibt, sagt schon alles!

    Natürlich gibt es in mohammedanischen Unsozialstaaten keinerlei „Flüchtlingshilfe“, sondern – wenn überhaupt – nur Flüchtlingsabzocke!

    Und natürlich möchte man sich in den mohammedanischen Unsozialstaaten der Flüchtlinge sofort entledigen, die sich zur Abzocke nicht eignen.

    Hier hab ich einen ähnlichen, dieser seltenen Artikel über das Elend türkischer Hilfe™ gefunden:

    Auf die Flucht folgt neues Grauen

    http://www.wz-newsline.de/home/politik/auf-die-flucht-folgt-neues-grauen-1.1050196

  12. „Einfach Zettel drucken mit Sozialklimbim, freiem Mittagessen und Übernachtung “
    —–
    bei Claudia – mit Bauchtanzeinlage!

  13. Sollen doch die Grünen die Hunderttausend Syrier aufnehmen, Zelte gibts vom Deutschen Hilfswerk ect. Eine Unverschämtheit, Deutschland wieder alles aufzuhalsen!

  14. Erdowolf der grosse Führer rückt mal wieder an. Sein eigenes anatolisches Armenhaus versorgen wir hier schon in Millionenanzahl neben zusätzlichen Flüchtlingen aus aller Herren Länder.
    Und der Typ jault auf, wenn er Hunderttausend Syrer in Zeltstädten auf türkischem Gebiet aufnehmen muss, wo er selbst für die Zelte und Verpflegung die Hilfe des Westens in Anspruch nehmen kann. Und so etwas wie Geldleistungen gibt es ja wohl auch nicht.
    Letztendlich stellt der grosse Führer wohl nur das Land für die Zeltstädte zur Verfügung. Davon gibt es ja wohl reichlich, öde und unbewohnt.
    Selbst damit ist er ja offenbar überfordert. So ist das mit den Führern von kommenden oder gefühlten Grossmächten. Maulhelden, mehr nicht.

    Claudia Roth kann ja ihr Feriendomizil in Bodrum zur Verfügung stellen und eine entsprechende Grossfamilie auf ihre eigenen Kosten dort versorgen.
    Das wäre doch mal ein Beitrag zur Glaubwürdigkeit.
    Frau Roth entwickelt gerne Ideen, wie ihre geliebten Islamführer ihre Verantwortung auf unsere Kosten hier abladen können.
    Dafür lässt sie sich auch gern von uns bezahlen.

  15. Wir haben doch schon Erdogans Türk-Araber (= „libanesische“ „Kurden“).
    Wenn er die zurückgenommen hat, können wir darüber reden.

  16. KEINe WITZe!

    Merkel ist rund 1 Jahr jünger als ich.
    Also die Wechseljahre durch; brauchen im Islam keinen Hidschab mehr tragen, außer bei den ganz verbohrten Hardcore-Moslems.

    Frauen-Kopfhaar ist nämlich ein Sexualobjekt, weshalb auch kleine Mädchen schon unter das Kopftuch müssen, um alten Knackern zu gefallen!

    Die Gütersloher TÜRKIN, Paßdeutsche im Büro des Münchner POLIZEIPRÄSIDENTEN, gläubige MOSLEMIN sagt:
    „“Das Kopftuch hat den Sinn, das SEX-OBJEKT HAAR zu verhüllen…““ (Wohlgemerkt: Frauenhaar!)
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-muenchner-muslima:-ich-bin-eine-respektsperson.44bd6ce1-6c09-4b11-82ef-1d8425ee7cc1.html

    Die arme moslemische Frau trägt also ihr Schamhaar auf dem Kopf – irre Biologie!

  17. hatte pi nicht mal berichtet daß claudia ein grundstück mit feriendomizil in der türkei besitzt..???

    los fotos rausrücken

  18. #20 Woolloomooloo (29. Okt 2012 17:11)

    Richtig.

    Adolfs „Mein Krampf“ war lange Zeit als Übersetzung „Kavgam“ in der türkischen Bestsellerliste vertreten.

    In Gazarabien mag man den Adolf auch.

    http://thinktankboy.files.wordpress.com/2011/06/hisbollah.jpg

    http://img21.imageshack.us/img21/5656/69243129.jpg

    Wahrscheinlich rührt die Verachtung und die Ausländergewalt der Mohammedaner-Migranten uns Deutschen gegenüber zu einem nicht geringen Teil daher, dass sie erst hoffnungsvoll ins Land der Nahssis dürfen und dann feststellen müssen, dass es keine nennenswerte Anzahl Nazis in Deutschland gibt.
    😉

  19. Adolfs “Mein Krampf” war lange Zeit als Übersetzung “Kavgam” in der türkischen Bestsellerliste vertreten.
    In Gazarabien mag man den Adolf auch.

    Im Islam sind Juden auch nicht so gern gesehen. Darum sind Nazis und Moslems sich ähnlich.

  20. Könnte man nicht mal eine Hundertschaft Asylanten in ihrem Garten abladen? Einfach Zettel drucken mit Sozialklimbim, freiem Mittagessen und Übernachtung plus Adresse und Stadtplan mit Pfeilen drauf, und allen Bettlern in Berlin in die Hand drücken. Das wär mal eine Aktion!

    Zettel drucken… etc.

    Leute, wir leben im 21. Jahrhundert!

    Flashmob bzw. Smart Mob sind die adäquaten Mittel unserer Zeit.

    Textvorschläge:

    Umsonst und draußen

    Smart Mob in Berlin – CFR lädt ein!

    Besuchen Sie unsere schöne Hauptstadt!

    Lecker essen bei Mutti!

    Berlin Berlin – Berlin ist eine Reise wert!

  21. Erdogan will 100.000 oder noch mehr syrische Flüchtlinge bei uns abladen. Erst ballert der große Herrscher nach Syrien rein, aber die Flüchtlinge soll mal wieder Deutschland durchfüttern.

    Zu den 100.000 Flüchtlingen fällt mir immer der große mächtige Tigerstaat Türkei ein, der nach den Worten seiner großmäuligen Führer seit Jahren kurz davor steht, an die Spitze der Weltwirtschaft zu preschen. Aber 100.000 Flüchtlinge durchzubringen ist zu viel?

    Dann vergleiche ich, wieviel Millionen allein an Türken Deutschland in den letzten Jahrzehnten aufgenommen und versorgt hat! Und was bekommen wir als Dank dafür von den Türken? Unsere Jugendlichen werden zusammen geschlagen und totgetreten und jede Woche kommt eine neue Jammerwelle übers Land, wie schrecklich doch die armen Türken bei uns diskriminiert und benachteiligt werden.

    Es wäre gerechter die Millionen Türken von hier nach Hause zu schicken als von ihr wieder teure Lasten aufgebürdet zu kriegen.

  22. Die Rotweingürtelmaximilianstraße in Augsburg braucht dringend kulturelle Bereicherung,

    Dagegen!

    Berlin ist viel schöner!

  23. Normalerweise müsste Mutti ihm folgendes sagen:

    Mein lieber Recep,
    Deutschland ist pleite. Wir brauchen Geld bzw. wir müssen sparen.
    Ich äh wir haben beschlossen, wir geben dir erstmal alle deine arbeitslosen Landsleute zurück, die du beschäftigen kannst, denn bei euch brummt die Wirtschaft, das man es schon hören kann.
    Zweitens nimmst du auch alle Kriminellen zurück. Bei den Intensivtätern musst du deine türkischen Methoden intensiv anwenden; bei uns funktioniert es nicht.

    (Welche Art von Gefängnis sie meint, können sie hier nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Typ-F-Gefängnis )

    Aber…

    Nix aber, das ist Alternativlos!

    Weil ich schon beim sparen bin, wir werden auch das Sozialversicherungsabkommen vom 30.4.1964 aufkündigen. Wir haben keine Lust mehr, deine Leute in deutschen Krankenkassen kostenlos mitzuversichern. Das sind etliche Milliarden jährlich. Recep, das geht so nicht mehr.

    Aber….

    Kein aber, auch das ist Alternativlos.

    Isch sach dir alde wir machen Krieg isch sach meine türken bei disch dass sie doitsche kartoffel bladd machen sollen kriegst du in fresse isch weiß wo deine haus wohnt.

    Was fällt dir ein, Recep, in solch einem Ton mit mir zu reden, was glaubst du eigentlich wer ich bin!?

    Bisst du alde doitsch schlampe die gef…t wird sag isch dir du alde fo..e….

    Verschwinde, du übler wüstling, dir werden wir die Hammelbeine lang ziehen.

    Jetzt ist schluß mit lustig!!!

    Leider ist das Gespräch nicht auf diplomatischem Wege verlaufen, wie es üblicherweise stattfindet.

    Mit grinsenden freiheitlichen Grüßen
    g.witter

    Leider sieht die Realität anders aus. Der Plan sieht vor, Europas Kulturen zu löschen, mit mohammedanischen Immigranten zu fluten, die von uns versorgt werden. Als Dank werden wir verachtet, lassen uns bedrohen, schlagen und töten. Die Mörder laufen frei herum oder bekommen eine lächerliche Strafe.

    Von Norwegen bis Spanien läuft dieses Prinzip!

    Ob die Europäer sich das noch lange gefallen lassen?

  24. Anstatt die Syrer nach Augsburg zu schicken, sollten sie es sich lieber im schönen Bodrum gemütlich machen. Im Stadtteil Gündogan Belgesi befindet sich Claudias „idyllisches kleines Ferienhaus“, das von manchen aber als Luxusvilla bezeichnet wird. Gastgeberin und Mutter aller Asylanten und Verfolgten wird die Flüchtlinge sicher gerne unter türkischer Sonne, Mond und Sterne mit selbstgemachtem Börek bewirten und ihnen einen Bauchtanz vorführen.

    Fotos aus „Die Bunte“ (keine Angst, bauchtanzfrei!):

    http://www.google.de/imgres?um=1&hl=de&safe=off&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official&noj=1&tbm=isch&tbnid=IW-YZmbUhlpYhM:&imgrefurl=http://www.bunte.de/society/claudia-roth_did_2288.html&docid=aU1xyFhC5EGlhM&imgurl=http://i2.bunte.de/img/gen/g/M/HBgMwShm_762xA.jpg&w=762&h=508&ei=Wa-OUNe4G4a3hQfQ4oAQ&zoom=1&iact=hc&vpx=112&vpy=154&dur=1271&hovh=183&hovw=275&tx=165&ty=107&sig=110026668503308499618&page=1&tbnh=132&tbnw=178&start=0&ndsp=18&ved=1t:429,r:0,s:0,i:69&biw=1280&bih=608

  25. Nur in einer Demokratie dürfen sich Verräter am eigenen Volk unbehelligt in der Öffentlichkeit äußern. Leider bleibt es nicht nur bei den Äußerungen. Und das wird der Untergang der Demokratie sein.

  26. Vielleicht ist noch ein VIP-Plätzchen frei in Erdogans Maschine? Dann könnte er doch gleich Onur Urkal mitbringen, den flüchtigen Totschläger vom Alexanderplatz…

  27. Was die Syrer betrifft, gehe ich eher davon aus, dass Merkel die Entwicklungshilfe für die Türkei aufstocken wird. Sonst riskiert sie einen Rääächzruck in Deutschland…

  28. Alle Syrer bei Claudi in Augsburg in der schönen Maximilanstr. vorbeischicken:

    Die syrischen Flüchtlinge können nichts dafür, dass sie in ihrer Heimat nicht mehr leben können. Es ist eine Schande, nun auch noch Politik mit ihrem Unglück zu machen.

    Wer von euch weiß, wo Erdogan wohnt, organisiere bitte einen Flaschmob in seinem Vorgarten.

  29. Gröfaz II besucht doch auch SEINE Leute, die nur im Exil leben, egal ob die hier vielleicht sogar geboren sind.
    Da muss er sich auch um sie kümmern.

  30. #38 Freya- (29. Okt 2012 17:58)

    Claudia Fatima Roth. Weiß eigentlich niemand, wo diese nervige Qualle wohnt?

    Doch. In der Augsburger Maximilianstraße 17. Deshalb braucht die Maximilianstraße ja dringend Kulturbereicherung. 😉

  31. Nur in einer Demokratie dürfen sich Verräter am eigenen Volk unbehelligt in der Öffentlichkeit äußern. Leider bleibt es nicht nur bei den Äußerungen. Und das wird der Untergang der Demokratie sein.

    Wenn erst mal das schöne Leben in unserem Land vorbei ist und sich der „arabische Frühling“ hier vampirmäßig satt getrunken hat, es auch hier nicht mehr einen Tropfen Blut zu holen gibt, müssen sich die arabischen Horden einen neuen Wirt suchen. Die Geschichte lehrt, dass sich am Ende alles umkehrt (siehe Osmanisches Reich).

    #42 TheNormalbuerger

  32. #45 Herzogin (29. Okt 2012 18:13)

    Die syrischen Flüchtlinge können nichts dafür, dass sie in ihrer Heimat nicht mehr leben können. Es ist eine Schande, nun auch noch Politik mit ihrem Unglück zu machen.

    Kein Grund, daß ausgerechnet Deutschland sofort und schon wieder ungefragt in der ersten Reihe steht und „HIER!“ brüllt. So wie schon bei den Gitmo-Fritzen, noch ehe Obambi überhaupt „Piep“ gesagt hatte (Was machen die eigentlich?) bei Jugoslavien-Flüchtlingen, bei den Massen aus dem Libanon, bei den „Resettlement-Kontingenten der EUdSSR und und und.

    Jetzt sind andere dran. Die Golfstaaten, Brüder im Geist und Kulturkreis, dazu reich bis zum Abwinken, können sich gerne auch mal kümmern. Katar ist da wunderbar. Mischt ja auch fröhlich in Syrien mit. Auch in der Türkei, die ebenfalls tüchtig in Syrien mitmischt und die Flüchtlingsströme verursacht, sind sie gut aufgehoben. Wenn dann wieder Ruhe ist, sind sie auch gleich wieder zu Hause.

  33. Der Sultan bereist seine Provinz um Anweisungen zu geben. Aber wenn er christliche Syrier schickt und die doppelte Anzahl Türken mitnimmt, können wir ins Geschäft kommen.

  34. #45 Herzogin (29. Okt 2012 18:13)

    Die syrischen Flüchtlinge können nichts dafür, dass sie in ihrer Heimat nicht mehr leben können. Es ist eine Schande, nun auch noch Politik mit ihrem Unglück zu machen.

    Das ist der grosse Unterschied zwischen „denen“, den Gutmenschen, den Linkdgrünen, den Mohammedanern, und „uns“, den Rechten, den Bürgerlichen, den Gestezestreuen:

    „Die“ benutzen und instrumetalisieren Jeden und Alles für ihre Ziele, während „wir“ uns überlegen, ob nicht vielleicht unanständig ist, syrische Flüchtlinge und einkommenslose rotierende Europäer zu den Pareizentralen und Wohnsitzen der „Guten“ zu schicken, damit die „Guten“ mal zeigen können, wie gut sie wirklich sind, nachdem sie von uns andauernd verlangen, dass wir Bürger doch gefälligst so gut sein sollen und zusätzlich zu unserem Unterhalt und dem Unterhalt der „Guten“ auch noch den Unterhalt für all diese Leute zu erarbeiten.

    Wir sind damit zwar die wirklich Anständigen, aber die Erfolgreichen sind „wir“ damit leider nicht.

    Und wir und unsere Kultur, die für unser anständiges Verhalten der Ursprung ist, wird von den „Guten“ und Alimentierten dann zum Dank auch noch verachtet.

    So kann es nicht weiter gehen, da muss mal ordentlich aufgeräumt werden!

  35. @#49 Babieca (29. Okt 2012 18:24)

    Vollkommen richtig, dass „Wir“ nicht immer „Hier“ schreien müssen.

    Jedoch, die Arabischen Bruderländer schweigen. Humanismus im Islam gibt es nicht. Allah wird`s schon richten.

    Auch in der Türkei, die ebenfalls tüchtig in Syrien mitmischt und die Flüchtlingsströme verursacht, sind sie gut aufgehoben. Wenn dann wieder Ruhe ist, sind sie auch gleich wieder zu Hause.

    „Wenn dann wieder Ruhe ist, sind sie auch gleich wieder zu Hause“

    Leider ist dem nicht so. Bei uns lebt es sich schöner. Und gern fährt man im Urlaub in die Heimat und schaut nach, wie weit der Hausbau gediehen ist mit dem Geld, was man in der Fremde „erworben“ hat. Das weiß niemand besser als Erdogan.

  36. Wir sind damit zwar die wirklich Anständigen, aber die Erfolgreichen sind “wir” damit leider nicht.

    „Wir“ haben einfach noch viel zu viel Geld, was „Wir“ verteilen können. Da muss der Hebel angesetzt werden.

    @ #51 nicht die mama (29. Okt 2012 18:31)

  37. Und wir und unsere Kultur, die für unser anständiges Verhalten der Ursprung ist, wird von den “Guten” und Alimentierten dann zum Dank auch noch verachtet.

    Ausser dem Geld haben wir Demokratie und Humanismus – das ist unsere Achillesferse. „Wir“ sollten mal anfangen aufzuhören mit der Mär, dass „Wir“ alles wuppen können.

    Jammern ist angesagt. Laut wehklagen und weinen und uns vor Hunger krümmen, täglich Gott anrufen, warum wir so sehr leiden müssen – kurzum, die arabische Variante in unser Herz schließen.

    Können wir das? 😉

    @#51 nicht die mama (29. Okt 2012 18:31)

  38. Die gehören ALLE definitiv in Islamo-länder, die auch für ihre Leute zuständig sind, was bitte haben wir mit denen zu tun?
    Da können sie auch ihr Leben den Koran widmen.

    Was die plakativ aufgestellten Fotoplakate der 10 NSU „Opfertoten“ betrifft, kann man das nicht auch vielleicht mit den von Moslems fast täglich vergewaltigten und ermordeten Deutschen machen? Das sind wirklich Horrorzahlen. Stadtteile in der BRD wo gewalt an der Tagesordnung ist, ist immer Moslem-verursacht, nur google liebe „Gutmenschen“.
    und und und….

    Hier in HH demonstrieren sie gegen Mietwucher und zu wenig Wohnraum.
    Naja, wenn man Parteien wählt, die jährlich zig Tausende „Bereicherer“ hier einquartieren, müssen diese Demonstranten sich nicht wundern, wenn keine Wohnung mehr frei oder bezahlbar ist. Und das ist ja nur ein Aspekt.
    Wie dumm muß man doch sein.

  39. Und wie viel werden von Saudi Arabien aufgenommen? Dort ist man reich, hat denselben Glauben und spricht sogar dieselbe Sprache. Das bietet sich doch an.

  40. #54 Herzogin (29. Okt 2012 18:40)

    Jammern ist angesagt. Laut wehklagen und weinen und uns vor Hunger krümmen, täglich Gott anrufen, warum wir so sehr leiden müssen – kurzum, die arabische Variante in unser Herz schließen.

    Können wir das? 😉

    Nein, das ist nicht unsere Art. 😉

    Das müssen wir entweder lernen, :kotz: oder wir müssen uns angewöhnen, auf dieses Gejammer und Gebettel wieder mit derselben Ablehnung zu reagieren, wie das Jammern in unserer Kultur von jeher abgelehnt wurde.

    Der Spruch „jammere nicht wie ein Waschweib“ spricht da eine ganz deutliche Sprache, nachdem „klagt nicht, kämpft“ ja dummerweise durch Missbrauch vorbelastet ist.

    Wir müssen aufhören, uns wegen jedem umgefallenem Sack Reis ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen.

    An der Flüchtlingssituation ist die Türkei nicht ganz unschuldig, dann soll mal die Türkei für die Flüchtlinge sorgen oder die Kritik der „Welt“ und der Linksgrünen aushalten.

    Uns Deutsche geht das nichts an.

  41. @ #55 Max Stirner (29. Okt 2012 18:41)

    Die syrischen Flüchtlinge werden aus verschiedenen Gründen nicht in arabisch-islamische Länder gehen können, da Syrien durch eine alevitische Minderheit regiert wird/wurde. Zudem gilt immer die Gefahr, dass sich Christen unter den Flüchtlingen befinden. Und welcher arabische Gottesstaat holt sich freiwillig den Feind ins Haus (Dar al Islam)? Nein, das machen nur die Europäer (siehe Humanismus, Sozialismus, Demokratie).

  42. Wir müssen aufhören, uns wegen jedem umgefallenem Sack Reis ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen.

    DAS können „Wir“ leider nicht! Gründe bitte selbst nennen… 😉

    #57 nicht die mama (29. Okt 2012 18:49)

  43. #57 nicht die mama (29. Okt 2012 18:49)

    Wir müssen aufhören, uns wegen jedem umgefallenem Sack Reis ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen.

    DA müssen wir ansetzen.

    Wir Deutschen haben in den letzten Jahrzehnten gezeigt, dass wir moralisch, ethisch und „humanistisch“ eines der höchstehenden Völker der Welt sind.

    Nein, das ist keine gaaanz schlimme Überheblichkeit, das ist schlicht die Wahrheit, darauf können wir uns was einbilden und das sollten wir viel öfter erwähnen, unser Selbstbewusstsein als Volk stärken und öfter „Nein, nun seid ihr dran“ sagen und unsererseits die Moralkeule schwingen, wenn „die Anderen“ nichts tun wollen.

    Was stört sich die deutsche Eiche, wenn sich eine Sau dran schubbert?

    Ich liebe deutsche Sprichworte. 😀

  44. #60 nicht die mama (29. Okt 2012 18:59)

    passt auch gleich als Antwort auf

    #59 Herzogin (29. Okt 2012 18:52)

    😉

  45. Geniale Idee!

    Tagtäglich stehen dann ca. 250 hungrige Syrer, Libanesen, Afghanen, Uiguren, Tamilen, Kurden, Perser, Moken, Afrikaner, Beduinen, Armenier, Osterinsulaner, Tolteken, Somalis, Ashanti, Nepalesen, Burmesen, Zigeuner etc. in der Augsburger Maximilianstraße 17 vor ihrer Wohnungstür und wollen Claudia bereichern…

  46. Was stört sich die deutsche Eiche, wenn sich eine Sau dran schubbert?

    Jeder ist seines Glückes Schmied.

    @#60 nicht die mama (29. Okt 2012 18:59)

    Jedoch – das Volk murrt, aber es tut nichts.

    Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlachter selber.

    Und der Schafhirte entpuppt sich als Wolf im Schalspelz.

    Der Leidensdruck ist noch lange nicht stark genug.

    Noch geht`s und gold. Wir sehen zwar unsere Felle davonschwimmen – aber wir winken ihnen nur nach…

    Ja ja, die deutsche Sprache ist so übervoll… Wir sind halt das Volk der Dichter und Denker – und nicht der Wagenlenker 😉

  47. …also ICH freue mich sehr über diesen „passenden“ Termin!!!

    Da kann Erdogan sich doch gleich mal für die TÖTUNGEN seiner Landnehmer beim deutschen Volk entschuldigen…

  48. #63 Herzogin (29. Okt 2012 19:06)

    😀

    Mit einer Regierung, bestehend aus rückgratlosen und analschlüpfrigen Kriechern, wird das nichts, das stimmt.

    Noch geht es uns mehrheitlich ziemlich gut, das stimmt auch.

    Allerdings konnte auch das Volk der Dichter und Denker in der Vergangenheit oftmals ziemlich garstig werden, wenn die Obrigkeit es übertrieb.

    „Wir“ sind dann schon auch Wagenlenker gewesen, aber der deutsche Lenker ist sehr langmütig und duldsam, geht nicht südländisch-impulsiv sofort hoch sondern explodiert spät, aber dann um so nachhaltiger.

    Ich glaube nicht, dass sich der Charakter einer Ethnie so umerziehen lässt, dass grundlegende Verhaltensweisen verloren gehen.

    Aber nun hör ich auf mit Spekulation, wir werden es erleben, das ist sicher.

  49. Wenigstens sind das mal wirklich Flüchtlinge, welche wahrscheinlich auch alle Asyl verdient hätten.

    Wie wir ihn alle lieben, den „Führer aller Türken“ und sein fröhlichen Ansprachen ans Volk.

  50. „Wir müssen aufhören, uns wegen jedem umgefallenem Sack Reis ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen.“

    Naja, Schuldgefühle diesbezüglich gehören nicht zu meiner Natur. Allerdings stelle ich täglich fest, dass die Deutschen sich in Sachen NaziKeule blind Selbstgeißeln.

    Das habe ich gestern erst beim „Chatten“ gesehen. Resultat: Bin Gesperrt! 🙂

  51. Der Erdogan besucht doch nur seine islamische Kolonie Almanya, und in die kann er doch soviele Scharia-Befürworter hereinfluten lassen, wie er will.

    Der Merkel bringt er als Geschenk ein paar getrocknete Feigen mit, dann kann er ihr als Kalifatsverwalterin auch seine Befehle diktieren.

  52. In der Maximilianstraße 17 in Augsburg befindet sich zwar das Büro der Grünen, aber auch ein Burgerking. Das Büro einer US-Kette, gegen deren Konkurrenten McDonald Abu Ströbele mit allen Mitteln vorgehen wollte, dürfte wohl kaum das Domizil von Clowdia Fatima sein. Schaut mal im Augsburger Villenviertel nach einer standesgemäßen Villa. Wenn unauffällig Personenschutz davor parkt, Bingo!

  53. #20 Freiheit-2012 (29. Okt 2012 16:59)

    Um euch zu helfen habe ich mich extra angemeldet:

    Claudia Roth (GRÜNE)n Stadtstaat und ein Bundesland.

    Adresse

    Straße: Maximilianstraße 17
    Ort: 86150 Augsburg

    Hmmm…. das ist die Adresse von Burger King Augsburg.

    Na, wenigstens klappt es da mit der Verpflegung. Rechnung direkt an den Stadtverband der Grünen im gleichen Hause.

    Dass es sich bei den Augsburger Grünen um Stammgäste bei Burger King handelt, kann doch nur ein bösartiges Gerücht sein…

  54. @ #76 Herzogin #69 nicht die mama

    Allerdings konnte auch das Volk der Dichter und Denker in der Vergangenheit oftmals ziemlich garstig werden, wenn die Obrigkeit es übertrieb.

    Hinauf, hinauf – zum Schloß!

    Wann ist es soweit??

    Heute habe ich mit mir selber gewettet: Wenn der/die Mörder von Johnny K. wieder mit wohlmeinenden Migrantenstrafen davon kommen, dann gibt es einen Proteststurm im Land, noch lange nicht den ganz großen, notwendigen, aber das wird so viele Leute in den Zorn treiben, dass man diesmal nicht so einfach zur nächsten Moschee-Einweihung übergehen kann!

  55. Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,
    könnten sie sich von Herrn Erdogan erklären lassen wie die folgende Aussage von ihm auf dem Parteiteg der AKP 2012 zu verstehen ist?!

    Was den Aufbruch der Türkei nach Westen betrifft, dafür verwendete Erdogan in seiner Grundsatzrede ein ganz neues Symbol. Das Endziel des langen Weges, das erst seine Nachfolger erreichen würden, sei “2071?, sagte er an die Adresse der türkischen Jugend. Dann nämlich jährt sich zum tausendsten Mal die Schlacht von Manzikert, in der die Türken das byzantinische Reich entscheidend schlugen, gen Westen drängten und Anatolien in Besitz nahmen. “Unser Vorbild ist Sultan Arp Arslan”, also der damals gegen die Christen siegreiche Kriegsherr, verkündete Erdogan und erntete begeisterten Applaus von rund 30.000 AKP-Anhängern.

  56. @ 79 Fensterzu

    Die Strafe für Onur Urkal (sofern der sich herab lässt, sich der deutschen Justiz zu stellen) wird die Wiederholung seines Anti-Gewalt-Trainings sein. Weil das ja bei ihm offensichtlich nichts genutzt hat.

  57. @ #83 rufus

    Die Strafe für Onur Urkal (sofern der sich herab lässt, sich der deutschen Justiz zu stellen) wird die Wiederholung seines Anti-Gewalt-Trainings sein. Weil das ja bei ihm offensichtlich nichts genutzt hat.

    Ist eigentlich Serienstraftäter „Mehmet“ (Muhlis A.) schon von der deutschen Mehrheitsgesellschaft wieder mit weit geöffneten Armen aufgenommen worden?

    Reumütig, weil sie ihn in die kaltherzige Türkei zurückgeschickt hat, wo er doch mit Leib und Seele für unsere demokratische Gesellschaft gekämpft hat?

  58. der sollte lieber mal 100.000 seiner „bereichernden“ Invasoren àla Onur U. mit nach Hause nehmen und sich entschuldigen anstatt dreist Forderungen zu stellen!

  59. #85 Kooler (29. Okt 2012 21:13)

    Genf: Ausländer schlägt 83ährigen zusammen

    Ein Peruaner hat in Genf einen 83jährigen verprügelt. Als Motiv gab der Täter “Spaß” an.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/20-jaehriger-verpruegelt-in-genf-zum-spass-einen-betagten-mann-id2087448.html

    Was ich wohl verstehen kann, das wir unsere eigenen Asozialen nicht einfach ausweisen und auf die Welt loslassen, um die müssen wir uns schon selber kümmern.

    Was ich aber überhaupt nicht verstehe, warum wir die Asozialen aus fremden Ländern nicht einfach zurück schicken und wenn das Herkunftsland oder derjenige es nicht wollen, den solange dann auf Wasser und Brot setzen, bis sich irgendein Land oder Organisation im Ausland sich dann opfert…??? Muss uns denn wirklich jedes Schicksal eines Asozialen etwas ausmachen???

  60. Das neu demokratisch ausgerichtete EU-Deutschland, wird ohne Einwanderer
    wie Herr Recep Tayyip Erdo?an, sinken.
    Ich bin überaus glücklich, dass hier
    so viele globale Fachkräfte einreisen
    und exorbitanter Vorteil für die faulen
    berufstätigen Schnorrer hier !
    Wir werden von diesen harten akademischen Arbeitseinwanderern lernen, wie das in bildungsfernen Kreisen zu sagen gepflegt :
    können wir eine
    „klammheimliche Freude nicht verhehlen“…
    Wann wird zurück getreten ?

  61. Saudi-Arabien steckte bereits hunderte von Waffen-Millionen in den „Befreiungskampf“ vom säkularen Joch in Syrien. Warum nimmt der reiche Hauptinitiator dieses Krieges keinen einzigen Flüchtling auf?!
    Nicht die Unverfrohrenheit, dieser zur Ausbreitung ihres Glaubens verpflichteten heidnischen Götzendiener entsetzt, es sind deren verräterischen Zuspieler in den eigenen Reihen! Vorneweg CDU/CSU!

  62. @ #87 WahrerSozialDemokrat #85 Kooler

    Ein Peruaner hat in Genf einen 83jährigen verprügelt. Als Motiv gab der Täter “Spaß” an.

    Was ich aber überhaupt nicht verstehe, warum wir die Asozialen aus fremden Ländern nicht einfach zurück schicken

    Auch der Mann, der in Freiburg Kinder missbraucht und Filme davon gemacht hat, war aus Südamerika. Das wurde auf der SWR-Seite vor ein paar Wochen noch ausdrücklich genannt. Heute – nicht mehr zu finden, auf jeden Fall nicht auf die Schnelle. Es war ein „Mann“, ein „Freiburger“.

    Unsere Schätzchen müssen gehegt und gepflegt werden, geschützt vor der ständig auf der Lauer liegenden Fremdenfeindlichkeit in Europa, auch wenn sie alte Männer zusammenschlagen und kleine Mädchen vergewaltigen. IHR Leben ist wertvoller. Bald wird es krachen.

  63. Tag der Republik

    Türkei: Tränengas gegen Demonstranten

    Ankara – Mit Tränengas und Wasserwerfern ist die türkische Polizei gegen zehntausende Demonstranten vorgegangen. Sie hatten am Tag der Republik für eine religionsunabhängige Türkei demonstrierten. Die Kundgebung fand trotz eines Verbots des Gouverneurs von Ankara statt.

    Die Demonstranten erinnerten an die Gründung der Türkei als säkularer Staat vor 89 Jahren durch Atatürk.

    http://german.ruvr.ru/2012_10_29/92797493/

  64. Die Eurabisierung wird mit Hochdruck fortgeführt. Die Teufel wissen, ihre Zeit ist knapp.Wollen sie das Ordnung aus Chaos Prinzip hin zu einer Eine-Weltregierung in den nächsten Jahren schaffen, müssen sie alles daran setzen den Kessel Deutschland u. Europa endlich zum explodieren zu bringen.

    Das Böse herrscht.Alles Niedere hat sich nach oben geschwungen und alles Obere wurde nach unten getreten.

    Hinter den Kulissen wird kräftig daran gearbeitet,daß sich die Prophezeiungen erfüllen.

    Dabei vergessen diese gewissenlosen Mächte. Ihre Zeit läuft bereits ab. In allen Prophezeiungen steht ebenfalls wie alles endet.

    Im Moment und wohl auch den nächsten Jahren werden wir die Leidtragenden sein.Doch die Verursacher all dieser Ungerechtigkeiten und des Elends und der Morde sind schon heute millionenfach verflucht.
    Sie sind so blind in ihrer Gier und Schlechtigkeit. Sie ignorieren völlig,daß sie mit diesem System ihren eigenen Untergang installiert haben.

    Im Moment mag uns dieses Wissen nicht helfen. Doch es kann wenigstens trösten in dieser dunklen Zeit.

    Nichts ist wie es scheint!

  65. Der Erdolf kommt passend zu Halloween! 😆

    #89 der Esel – Symbol der Unterwerfung

    Klasse Nickname! 😀
    Vielleicht noch: Esel heisst Frieden! Und das hat nichts mit dem Esel zu tun!

  66. Es gibt in diesem Land keine Arbeit und keinen freien Wohnraum mehr.
    Der Staat und die Kommunen haben nichts außer Schulden.

    Man muss völlig verrückt sein, um noch mehr Asylanten / Flüchtlinge aufzunehmen.
    Leider ist diese Regierung verrückt.

  67. #65 poeton (29. Okt 2012 19:05)

    Geniale Idee!
    Tagtäglich stehen dann ca. 250 hungrige Syrer, Libanesen, Afghanen, Uiguren, Tamilen, Kurden, Perser, Moken, Afrikaner, Beduinen, Armenier, Osterinsulaner, Tolteken, Somalis, Ashanti, Nepalesen, Burmesen, Zigeuner etc. in der Augsburger Maximilianstraße 17 vor ihrer Wohnungstür und wollen Claudia bereichern.

    —-
    Ich bezweifle, dass Claudia Roth in der Augsburger Maximilianstraße wohnt. Das dürfte eine reine Geschäftsadresse der Grünen sein.

    Aus gutem Grund hält diese *Selbstzensur* ihre Wohnadresse geheim.
    Man könnte übrigens danach auch mal an ihrem Geburtsort Ulm suchen.

  68. Wenn Frau Roth schon so eine Hundertfuffzichprozentige ist, wie wär’s wenn sie ihren guten Freund Recep vollverschleiert empfangen würde? Mit dieser Geste käme Claudia bestimmt auch gut bei einem nicht kleinen Teil der Bevölkerung rüber. Bei mir beispielsweise, ich könnte beim Betrachten der Nachrichten mir dann den Brechkübel sparen…

  69. ISLAM IST BARMHERZIGKEIT oder doch nicht?

    Eine etwas ratlose Rezension von zwei „islamwissenschaftlichen“ Büchern durch Stephanie Dötzer:

    Nicolai Sinai: Die Heilige Schrift des Islams: Die wichtigsten Fakten zum Koran
    Herder Verlag, 128 Seiten, 8,99 Euro
    Aus unterschiedlicher Perspektive beleuchten zwei neue Bücher den Islam. Während Nicolai Sinai, Wissenschaftler in Oxford, als außenstehender Beobachter den akademischen Forschungsstand über den Koran zusammenträgt, schreibt Mouhanad Khorchide als Theologe, der mit seiner Religion immer wieder gerungen hat….

    ISBN: 978-3-451-06512-5

    Mouhanad Khorchide: Islam ist Barmherzigkeit: Grundzüge einer modernen Religion……
    Herder Verlag, 220 Seiten, 18,99 Euro
    ISBN: 978-3-451-30572-6

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/andruck/1906882/

    Übrigens: Stephanie Dötzer hat sich in einem bizarren taz-Artikel vor zwei Jahren bitter darüber beklagt, dass deutsche Frauen angeblich keinen Sex mit Muslimen haben wollen…..

    taz_akt_32214061419
    17.11.2010 Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“
    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.(….)

    von Stephanie Dötzer

    http://www.taz.de/!61419/

  70. Die nervige Qualle hat natürlich auch eine Wohnung in Berlin,und zwar in der Leibnizstrasse (Charlottenburg).

  71. Der GröSSte osmanische Führer aller Zeiten hält eine Parade bei seiner 3.Kolonne in der osmanischen Provinz DeutschiSStan ab! Eingeladen mit auf der Ehrentribüne zu sitzen und den Vaterländischen Halbmond in Gold zu empfangen ist unter anderem Claudia Fathma Roth. Obwohl sie ein unwürdige Frau ist wird IHR in Anbetracht ihrer hervorragenden Leistungen bei der Kolonialisierung der ungläubigen Provinz Deutschisstan diese besondere Ehre zuteil, nicht nur neben dem großen FÜHRER zu stehen sondern auch aus der Hand des Erhabenen diese Auszeichnung zu empfangen. Weiterhin hat der Erhabene beschlossen das neben der ,,Ehrenstandarte Jürgen Trittin“ eine neue Division mit dem Namen ,, Reichsdiversant Claudia Fathma Roth“ aufgestellt wird. Zusammen mit der Division ,,Das Grossosmanische Reich“ verfügt der Erhabene damit über drei osmanische Elitedivisionen innerhalb der Provinz Deutschisstan. Damit ist gewährleistet das jeglicher Widerstand der ungläubigen einheimischen Bevölkerung zu jeder Zeit gebrochen werden kann. Zur weiteren Umerziehung der ungläubigen einheimischen Bevölkerung, freut sich der Erhabene besonders das zu der feierlichen Eröffnung der größten Moschee auf europäischen Boden in der Stadt München, nicht nur Wegbereiter aus der ehemaligen BRD zu Gast sind, sondern auch viele geladene Gäste aus der Provinz Brüssel als Ehrengäste geladen sind. Da diese sich durch besondere Leistungen in der Islamisierung des europäischen Kontinentes hervorgetan haben, ist es gewiSS das der Erhabene Führer des GroSSosmanischen Reiches noch weitere Auszeichnungen vergibt. Wie aus gut informierten Quellen berichtet wird, ist unter anderem geplant das 22 Wegbereiter des einzig wahren Glaubens, mit dem ,,Janitscharenhalbmond mit Handschar und Brillanten“ ausgezeichnet werden. Weitere Informationen und die Liveübertragung sehen Sie im Zentralen Dhimmi Fernsehen. DEN MIT ARD UND ZDF REIHERN SIE IN DIE ERSTEN SITZE! 👿

  72. Erdogan will 100.000 oder noch mehr syrische Flüchtlinge bei uns abladen. Erst ballert der große Herrscher nach Syrien rein, aber die Flüchtlinge soll mal wieder Deutschland durchfüttern. Und wer ist da 150% dafür? Sie haben richtig geraten: Claudia Fatima Roth. Weiß eigentlich niemand, wo diese nervige Qualle wohnt? Könnte man nicht mal eine Hundertschaft Asylanten in ihrem Garten abladen?

    Kannst Du Gedanken lesen? Das wollte ich auch grade vorschlagen. Aber Garten??? Plädiere für Wohnzimmer!

  73. @ #101 Fremder.im.eigenem.Land

    Wunderbar! Noch einen Absatz nach ungefähr jedem dritten Satz, dann ist es perfekt! Und durch die vielen nötigen türkischen SS-Runen hast du dich bestimmt von den Doppel-ss bei „dass“ ablenken lassen. 🙂

  74. Wo wohnt denn nun Frau Roth? In Berlin ist nur die Strasse(Leibnizstrasse) bekannt ohne Hausnummer und in Augsburg gibt es nur die Addresse des Wahlkreisbüros.

    Ist das SO schwierig raus zu bekommen!?

  75. Mir ist übel,muß das sein,ein Foto von Fatima,die Nachrichten sind auch so schlecht genug.

Comments are closed.