Er hat es wieder getan: In seiner jüngst erschienenen Autobiographie „The Man Behind the Mohammed Cartoon“ hat der Däne Kurt Westergaard (77) wieder einige Karikaturen gezeichnet, die in der islamischen Welt keine Freudentänze auslösen werden. Westergaard musste die Präsentation seines Buches in London und New York kurzfristig absagen, weil er vor kurzem an einer doppelten Lungenentzündung erkrankt ist (siehe Videos am Ende dieses Beitrags).

Freespeech.nu berichtet (Übersetzung: Ben):

[…] Westergaard ist mittlerweile zu alt, krank und ermüdet, um für das eigene Buch zu werben, das kürzlich im Englischen erschienen ist. Von den 82 Zeichnungen im Buch, fürchten der dänische Sicherheits- und Geheimdienst und das dänische Außenministerium, könnten mindestens sieben erneut zivile Unruhen unter Muslimen auslösen.

Kurt Westergaard und der Journalist und Autor John Lykkegaard wurden zu zwei großangelegten Veranstaltungen beim „Soho House“ in London und New York eingeladen, zur Buchpräsentation Westergaards neuer Biographie, jetzt weltweit auf Amazon.com und Lulu.com als E-Buch und Taschenbuch verfügbar.

„Geplant waren ein Auftritt in London am 19. November und eine sofortige Weiterreise nach New York. Einladungen sind rausgeschickt worden, und Verleger und Medien aus aller Welt haben erhebliches Interesse gezeigt. Es hat sich herausgestellt, dass der Veranstaltungsort zu klein war, also haben wir einen größen Saal angeboten bekommen“, berichtet der dänische Verlag.

John Lykkegard hat die erste Anfrage über den Auftritt in Mai 2012 erhalten, aber nach Absprache mit dem dänischen Sicherheits- und Geheimdienst entschied er sich, angesichts der Europameisterschaft und der Olympischen Spiele, die Veranstaltung auf November 2012 zu verschieben. Jetzt müssen die beiden Herren Lykkegaard und Westergaard aufgrund des Gesundheitzustands von Westergaard beide Events stornieren.

„Kurt Westergaard hätte sein Buch im englischen Sprachraum signieren und bewerben sollen, aber er ist jetzt leider zu geschwächt fürs Reisen. Wir haben vorläufig New York storniert in der Hoffnung, er würde es noch nach London schaffen und danach gleich wieder nach Hause fliegen, aber London mussten wir nun auch absagen“, erklärte John Lykkegaard.

Westergaard sagte: „Wenn man einige Zeit in der Intensivbehandlung verbracht und eine Sauerstofftherapie gemacht und manche Bewusstseinsverluste erlitten hat, sieht man sich vor zwei Möglichkeiten. In meinem Alter konnte ich nichts als denken, es würde bergab gehen. Wir dachten zuerst, ich hätte Krebs. Es hat mit einer doppelten Lungenentzündung angefangen, aber die weiteren Komplikationen und die folgliche Verschlechterung meiner Lage haben die Ärtzte verblüfft. In den letzten Monaten bin ich abermals untersucht und mehrmals ins Krankenhaus gebracht worden. Glücklicherweise bin ich nicht an Krebs erkrankt, aber meine Krankheit hat mich so geschwächt, dass ich einige Zeit auf einen Gehwagen angewiesen war. Ich werde zwar rehabilitiert, aber es fühlt sich so an, als würde sich meine Gesundheit täglich verschlechtern.“

„Es gibt für Kurt Westergaard ein Kopfgeld von elf Millionen Dollar. Plötzlich sah es so aus, als würden die Terroristen ihre Chance verpassen“, bemerkte sarkastisch der dänische Verleger. Er fügte hinzu: „Anderseits werden das dänische Außenministerium und der dänische Sicherheits- und Geheimdienst (PET) einen Seufzer der Erleichterung ausstoßen anlässlich der Stornierung der Buchvorstellungen für die englische Fassung des Buches über Kurt Westergaard, deren Zeichnungen vom Prophet Mohammed mit einer Bombe in seinem Turben den Nahosten in Flammen aufgehen ließ.“

Hier zwei weitere Westergaard-Karikaturen aus seiner Autobiographie:

Videos:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

37 KOMMENTARE

  1. das buch kaufen und verschenken. und wieder kaufen und wieder verschenken. nur so geht es , irgendwie …

  2. So froh die Botschaft auch klingen mag, beinhaltet sie doch auch ein großes Problem unserer Zeit. Im Alter, wenn man „sein Leben gelebt“ hat, wagt man die entscheidenden Schritte zu gehen. Viele kritische Stimmen scheinen sich erst dann zu Wort zu melden, wenn es schon fast zu spät ist.

    Damit will ich keineswegs Westergaards leistung schmälern, im Gegenteil. „Es schon wieder“ getan zu haben, zeugt von einer gewissen und tiefen Überzeugung, welche durch sein Lebensalter unterstirchen wird. Allerdings werden auch jüngere Autoritäten benötigt, welche die Islamkritik öffentlich machen.

  3. dieter nuhr gerade auf ard über den islam hergezogen und koran verse zitiert. i’m puplikum verlegenes lachen und zögerhaftes klatschen 🙂
    nuhr ist einfach der beste.

  4. Hut ab
    warten wir mal die Reaktionen ab. Wird bestimmt ne Bombenstimmung bei unseren besten Freunden erzeugen.

  5. Die Mitglieder der weissen Rose wurden dafür zu Tode verurteilt weil sie Flugblätter ausgelegt haben, die das nationalsozialistische Regime kritisiert haben.
    Salman Rushdie wurde zu Tode öffentlich verurteilt weil er ein Buch schrieb was einigen Mullahs nicht gefiel. Kurt Westergard wurde öffentlich zu Tode verurteilt weil er einig paar harmlose Bildchen malte, welche aber die Situation genau trifft. Nun beim Islamismus sind die Vollstrecker annonym, es steckt keine Staatsgewalt dahinter, sondern alle Islamisten sind aufgerufen, die Henker zu sein. Jeder Moslem kann der Henker sein der das Todesurteil vollstreckt und das Kopfgeld erhalten kann.
    Was ist das nur für eine menschenverachtende, menschenfeindliche totalitäre Sekte?
    Diese Sekte verstösst gegen alle Menschenrechte und gehört abgeschafft.

  6. Die Dänen und andere fürchten Unruhen, weil sie die Sekte islam nicht verstehen. Vor diesem islam darf man nie kuschen, niemals. Und wenn Worte und Bilder sie töten, dann sollen Worte der Wahrheit sie vernichten, diese Lügensekte.

  7. 2 x OT:

    1. Super, daß PI das DDOS-Megapack hat. Zur Zeit wird alles von Linksmohammedanern ausgeknipst, was keinen Schutz hat.

    2. Glückwunsch an Eurabier! Die „Gauche-Caviar“ sind mit gefühlter 10-jähriger Verspätung im Hauptstrom angelangt. Hat da wer über Jahre PI gelesen? Und an alle anderen latürnich auch, die Frankreichs Staatspleite immer schon analysiert haben.

    Mit Beaujolais und Baguette in die Staatspleite
    Das größte Sorgenkind Europas ist Frankreich. Ein Staat, gebaut auf Illusionen. Die „Kaviar-Linken“ vertrauen blind auf die alte Stärke des Landes. Weshalb sah bei Frankreich niemand genauer hin? Von Marko Martin

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article111303463/Mit-Beaujolais-und-Baguette-in-die-Staatspleite.html

  8. Die lustige Variante:

    Dieter Nuhr über Terror und Islam

    http://youtu.be/Ud1cyJE5EPc

    oder

    wenn ihr den grauenhaften echten Islam sehen wollt dann gebt bei Googel (Bilder): „islamische Terror“ ein. Dann seht ihr was diese kranke Religion anrichtet.

  9. EIL – MELDUNG – EIL MELDUNG – EIL MELDUNG – EIL

    Advent Advent kein Lichtlein brennt ❗

    Libertad Digital – Europa
    Digitale Freiheit – Europa

    Europäische Städte entfernen traditionellen Weihnachtsbaum aus Angst vor dem Islam

    Weihnachten, nein; Ramadan, ja

    ‚Scharia‘, im Herzen von Dänemark

    Ohne Weihnachtsbaum in Brüssel

    http://www.libertaddigital.com/internacional/europa/2012-11-15/ciudades-europeas-retiran-el-arbol-de-navidad-por-temor-a-los-musulmanes-1276474367/

  10. Islam ist keine Religion sondern eine Geisteskrankheit, ich habe mir die Fernsehreportage von der ARD angesehen, die über die Islamisten in Nord-Mali berichtet. Erstens zeigt es Bilder in einen Krankenhaus von Menschen, deren Hände und Füsse amputiert wurden, nach den Gesetzen der Scharia, und ein so Gehirnamputierter meinte dazu, das wäre noch barmhärzig und milde Scharia angewandt, in anderen islamischen Ländern würden Verbrecher mit kochenden Wasser übergossen.
    Falls einer dazu behaupten würde das würde zur Kultur der Menschen und man sollte sich da überhaupt nicht einmischen, das wäre so als ob man Kannibalismus akzeptieren müsste wenn es bei manchen steinzeitlichen Stämmen vorkommen würde. Dann frage ich mich wofür bin ich denn überhaupt ein denkender Mensch mit Moral und Idealen und solchen Leuten, die sowas behaupten, würde ich nur noch sagen bei denen piept es gewaltig im Gehirnstübchen, die haben wohl nicht alle Tassen im Schrank. Ich habe das Gefühl die Menschen werden immer irrer.
    Ne in einem Land wo die Scharia herrscht möchte ich weder betreten und noch darin leben.
    Ich bin total gegen Scharia,die Scharia kommt nicht nach Europa oder in den Westen und ich werde mich auf Artikel 20 des GG berufen, wenn ein solcher Versuch gestartet wird.Und gewissen SPD-Justizminister welche die Scharia befürworten( „würde für den Frieden in der Gesellschaft sorgen“) würde ich eine psychiatrische Behandlung dringend anraten.
    Da kann man doch gleich wieder KZs einführen, ist doch dasselbe.

  11. OT
    Grüne: Mangelhafte NSU-Aufklärung hält Fachkräfte fern

    BERLIN. Die Grünen haben die geringe Einwanderung von hochqualifizierten Fachkräften nach Deutschland gerügt. „Die Bundesregierung verscheucht kluge Köpfe aus dem Ausland, statt um sie zu werben“, kritisierte der integrationspolitische Sprecher der Partei im Bundestag, Memet Kilic. „Nicht zuletzt der klägliche Umgang mit der NSU-Terrorbande wird einige abgeschreckt haben, nach Deutschland einzuwandern.“ http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5a770c7dc2c.0.html

    ——————

    Nun wissen wir es ,die“ Mopedbande“ hat Schuld,dass all die Fachkräfte um Deutschland einen Bogen machen.Darauf wäre ich nun wirklich nicht gekommen.
    Trösten wir uns mit den Nicht-Fachkräften ,die umso zahlreicher,uns, ihre Hilfe anbieten.Welch ein Glück ,dass die Politik dies erkannt hat und eine „Willkommensdiktatur“ geschaffen hat,für die,die es „leider“ noch nicht so sehen!

  12. Passend zum Thema:

    Die 30 beliebtesten Kinofilme in der moslemischen Welt

    1. Heiteres Teenie-Gemetzel „Guck` mal wer da sticht“

    2. Ernste Tragikommödie mit Jack Nicholsen „Einer flog über das Terrornest”

    3. Tolle Action-Kommödie mit Kurt Russel „Big trouble in little Bagdad“

    4. Eastern-Klassiker „Die 5 Geschächteten“
    5. Beliebter Kinderfilm in der Koranschule „Ein Hammel namens Babe“

    6. Mystischer Thirller in Teherans Altstadt „Wenn die Burkhas Trauer tragen“

    7. Zachy Noy wie immer fett im Geschäft mit dem Remake der Teenie-Kommödie „Döner am Stil“

    8. Johnny Depp wunderbar im Märchen “Ali und die Granatenfabrik”

    9. Robert De Niro überzeugt im Action-Klassiker “Taxi Bomber”

    10. Nicholsen im knisternden Erotikfilm “Wenn die Jungfrau 2 x klingelt”

    11. Bud Spencer`s handfester Klassiker “4 Bomben für ein Hallelujah”

    12. Bruce Willis brilliert in “Das Modell und der Hodscha”

    13. Tony Curtis in der herrlichen Kommödie “Komaprügler küsst man nicht”

    14. Der islamische James Bond in “Der Immam der mich liebte”

    15. Clint Eastwood als harter Rächer in “Ein Bomber ohne Namen”

    16. Hugh Grant schmachtet uns an in “4 Scheinhochzeiten und ein Todesfall”

    17. Brachial-Zombie-Gemetzel “Die Moschee der lebenden Toten”

    18. Depardieu, Di Caprio und Malkovic in “Der Mann mit dem eisernen Turban”

    19. Burt Reynolds spielt den Helden-Raser in “Auf der Hochzeit ist die Hölle los”

    20. Tom Hanks und Meg Ryan lieben isch in “Schlaflos in Ankara”

    21. Bill Murray findet die wahre Liebe in 2Und täglich grüßt der Muezzin”

    22. Beate S im Drogen-Drama 2Wir Schläger vom Bahnhof Zoo”

    23. Robert de Niro und Al Pacino im Mafiaklassiker “Es war einmal in Pakistan”

    24. Monty Python`s grandiose Persflage “Die Kreuzritter der Kokosnuss”

    25. Edgar Wallace lässt grüßen in “Der Frosch mit dem grünen Kopftuch”

    26. Märchenklassiker in neuem Gewand “Koksweißchen und Bombentod”

    27. Wunderbarer Animationsfilm um Familie, Vielehe und Sozialhilfe “Achmed der Mauswanderer”

    28. Alfred Hitchcocks Klassiker „Ehrenmord im Orient-Express“

    29. Das gigantische Historiendrama „Die Beschneidung der Welt“

    30. Packender Öko-Thriller “Rinder des Zorns“

  13. Schießerei in Duisburg-Hochfeld nach Internetcafé-Überfall
    Duisburg. Eine Gruppe von rund 10 Personen hat am Montagabend ein Internetcafé in Duisburg-Hochfeld überfallen und den Inhaber gefesselt. Mit Baseballschlägern zerstörten sie die Einrichtung. Als Angehörige des Inhabers den Überfall bemerkten, fielen Schüsse. Verletzt wurde niemand. Die Schläger flüchteten.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/schiesserei-in-duisburg-hochfeld-ueberfall-auf-internetcafe-eskalierte-id7311021.html

  14. #20 Heinrich Seidelbast (20. Nov 2012 07:09)

    OT
    Grüne: Mangelhafte NSU-Aufklärung hält Fachkräfte fern.
    ——————————
    Also wieder ein Grund für den Kampf gegen „rechts“ um damit linke Fachkräfte anzulocken 😉

  15. Es ist gut, wenn durch derartige Karikaturen aggressive islamische Reaktionen provoziert werden.

    Dadurch wird das dusselige Geseiere von islamsüchtigen Politikern/-innen wie Volker Beck, Maria Böhme und Claudia Roth restlos entlarvt.

    Durch die aggressiven islamischen Reaktionen wächst auch zunehmend der Widerstand gegen den Islam.
    Und das ist gut so!
    Der Islam hat wegen seiner vielen Drittklassigen Anhänger/Menschen auch keine Chance gegen den Westen und seiner haushoch überlegenen Wirtschaftskraft und Waffentechnologie.
    Das Video über den Beschuß und die Tötung vom Hamas-Chef Ahmed al-Dschaabari zeigt, wo es lang geht.
    Hier noch einmal zum genießen:

    http://www.focus.de/politik/videos/kampfhubschrauber-filmte-video-zeigt-toetung-des-hamas-chefs_vid_34310.html

    Und so kämpfen Moslems:

    http://www.spi0n.com/wp-content/uploads/2012/10/syrien-rebelles-angry-birds-slingshot-3.jpg?9d7bd4

  16. #23 DK24 (20. Nov 2012 07:41)
    Schießerei in Duisburg-Hochfeld nach Internetcafé-Überfall
    ——————————-
    Bestimmt wieder eine gemeinsame Straf-Aktion vom Verfassungsschutz und der „NSU“!

  17. #24 PSI (20. Nov 2012 08:05)

    #20 Heinrich Seidelbast (20. Nov 2012 07:09)

    OT
    Grüne: Mangelhafte NSU-Aufklärung hält Fachkräfte fern.
    ——————————
    Also wieder ein Grund für den Kampf gegen “rechts” um damit linke Fachkräfte anzulocken
    ——————-
    Das macht Sinn,oder???

  18. #22 Moha-Mett (20. Nov 2012 07:31)

    Passend zum Thema:

    Die 30 beliebtesten Kinofilme in der moslemischen Welt.
    ————————–
    Köstlich – noch dürfen wir lachen!

  19. „…könnten mindestens sieben (Karikaturen) erneut zivile Unruhen unter Muslimen auslösen.“

    Es handelt sich wohl eher um Unruhen und Terror unzivilisierter Mohammedaner.

    „Die Scharia trennt die Moslems von den Zivilisationen, die sich zu den Menschenrechten bekennen.“ – Bassam Tibi, in: Spiegel 37/1994

    „Es gibt verschiedene Kulturen, aber nur eine Zivilisation, die europäische.“ – Kemal Atatürk

  20. I
    warten wir mal die Reaktionen ab. Wird bestimmt ne Bombenstimmung bei unseren besten Freunden erzeugen.
    #9 Ateist (20. Nov 2012 00:02)

    Was ja auch vollkommen verständlich ist, handelt es sich doch wieder mal um eine
    „bewusste und geplante Provokation“, und Proteststürme von Moslems wären lediglich „eine fundamentalistische Antwort auf eine fundamentalistische Aktion“.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/gezielte-provokation_aid_104734.html

    Günni, du dummer, alter Idiot, warum schweigst du zu dieser neuerlichen Provokation?

    II
    Na, da hoffe ich mal das die Pakies genügend Dannebrogs auf Lager haben!
    #13 20099 (20. Nov 2012 00:48)

    Keine Sorge, dafür gibt es ja Flaggen-Schlüter!
    http://www.youtube.com/watch?v=ELDm9rfS77A

    III
    #22 Moha-Mett (20. Nov 2012 07:31) 🙂

  21. Udo Ulfkotte hat in „SOS Abendland“ darüber geschrieben, dass die ganze Aufregung in der islamischen Welt um die Jyllands-Posten-Karikaturen von 2005 absolut künstlich und inszeniert waren.

  22. Nur zur Erinnerung. Wegen so einem Bild töten Moslems Menschen:

    http://4.bp.blogspot.com/-fMoGbQelI98/UGDRsPOXiDI/AAAAAAAAC2c/iyFIApQpQ0c/s1600/islm_cartoon_7.jpg

    Sozialdemokratische Innenminister möchten sogar unser Grundgesetz außer Kraft setzen, damit man solche Bilder zukünftig nicht mehr zeigen darf und christdemokratische Migrationsbeauftragte erzählen uns, dass die Abschaffung von Freiheitsrechte und das Umbringen von so genannten „Ungäubigen“ durch Moslems eine kulturelle Bereicherung sei!

    Deutschland schafft sich nicht ab! Herr Jäger und Frau Böhmer haben Deutschland schon abgeschafft!

  23. Jeder hat das Recht beleidigt zu werden und zu beleidigen

    Schaut euch mal an, was euer Lieblingsfeind Michael Schmidt-Salomon sagt:
    http://hpd.de/node/14396

    Auch die Meinungsfreiheit war Thema. Heiner Bielefeldt stellte die Frage nach ihren Grenzen. Schmidt-Salomon würde sie erst dort ziehen, wo explizit zu Hass und Gewalt aufgerufen wird. So sei er selbst wiederholt von dem aktuell in der Kritik stehenden katholischen Internetportal kreuz.net übel beleidigt worden. Sie hätten ihm sogar – in Anspielung auf sein Motto „Heidenspaß statt Höllenqual“ – die Duisburger Love-Parade-Katastrophe in die Schuhe schieben wollen: „Höllenqual durch Heidenspaß: Was sagt der Lustlümmel jetzt?“ Trotzdem, so betonte Schmidt-Salomon, trete er auch für deren Recht ein, ihn zu beleidigen und z.B. als „Unterhosenprophet“ zu verunglimpfen.

  24. In ganz Europa sollten diese Invasoren mittels solcher Bildchen daran erinnert werden, wo sie sich befinden, jedenfalls nicht bei sich zu Hause und wenn es ihnen da nicht behagt, dann steht ihnen die Heimreise frie, genauso wie sie hergekommen sind.

  25. Gute Besserung fuer Kurt Westergaard,
    seine Karrikaturen sind, wie immer, genau auf dem Punkt, alle Zeitungen sollten sie verbreiten statt PC auf multikulti zu tanzen.

Comments are closed.