Kein Tag vergeht ohne Horrormeldungen über immer mehr skrupellose Migranten, die uns angreifen. Die Politik ist machtlos. Die Berliner Richterin Kirsten Heisig, Oberstaatsanwalt Roman Reusch, die Autoren Thilo Sarrazin (SPD) und Heinz Buschkowsky (SPD) forderten ein härteres Durchgreifen – vergeblich. Denn die Politik macht genau das Gegenteil. Das wird verheerende Folgen haben. (Fortsetzung im Kopp-Verlag mit vielen Links!)

image_pdfimage_print

 

28 KOMMENTARE

  1. Die Politik ist machtlos.

    Genau so wird es sein^^ Läuft doch alles nach Plan. Nichts tun und dafür nicht zur Verantwortung gezogen zu werden ist auch Macht. Die Macht der Politik scheint wenn es gegen Deutsche gehen soll, sogar sehr Machtvoll zu sein. Gewalt wirkt in Deutschland derzeit sehr systemstabilisierend. Die Islamisierung und die Shariah werden wir wohl erst in vollem Umfang erleben müssen bevor ein bundesweites Umdenken erfolgt.

    Wie sagte Susanne Zeller Hirzel: Es ist gar kein Gefühl für die Gefahr da. Die Leute schauen lieber ein Schwarzwaldfilmchen.

    Ich glaube 1938 hätte auch niemand es geglaubt oder wahrhaben wollen das es 1945 dann so endet.

  2. Den Glauben an dieses Land, und heute auch an Amerika, habe ich verloren. Es wird von Tag zu Tag schlimmer.

  3. Ich glaube nicht,dass ein härteres durchgreifen,wesentlich, etwas verändert.

    Die Karre ist im Dreck und sie versinkt immer weiter.

    Eine Veränderung,auch in der Politik wird es wahrscheinlich erst geben, wenn die äusseren Umstände es gebieten.Das ist Inflation,Massenarbeitslosigkeit totale Verarmung grosser Teile des Volkes welche widerum Gewalt hervorrufen.Eins ist sicher ,gehen werden „die „, so schnell nicht wieder. Zur Zeit fällt dem reicheren Westen(die Grossstädte), der Wohlstand auf die Füsse.Die bedrängten Deutschen werden wohl oder Übel weichen(müssen) um sich bei ihresgleichen anzusiedeln.

  4. Was immer auch die SPD-WAZ verschweigt, PI-Leser lesen zwischen den Zeilen:

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/familie-aus-gelsenkirchen-soll-autounfaelle-vorgetaeuscht-haben-id7266358.html

    Eine Familie mit zahlreichen Komplizen – darunter zwei Kfz-Gutachter – soll Autounfälle vorgetäuscht haben, um die Versicherung zu betrügen. Die 25 Unfälle sollen in wechselnder Beteiligung fingiert worden sein sollen. Gegen acht Angeklagte wird jetzt vor dem Landgericht Essen verhandelt.

    Eine Familie aus Gelsenkirchen soll mit zahlreichen Komplizen Autounfälle fingiert haben, um Kfz-Versicherungen zu betrügen. Vor dem Landgericht Essen begann der Prozess gegen acht Angeklagte. Acht Sitzungstage hat die V. Strafkammer zur Klärung eingeplant.

  5. Willy Brandt, was machen die Sozen aus diesem Land?

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/handy-raeuber-traten-auf-am-boden-liegendes-opfer-ein-id7266575.html

    Duisburg. Brutaler Überfall in Rheinhausen. Am späten Montagabend (5. November) überfielen vier Unbekannte gegen 23 Uhr auf der Krefelder Straße in Höhe des Willy-Brandt-Berufskollegs einen 20-jährigen Rheinhausener.

    Die Täter forderten von dem Opfer Handy und Bargeld. Als das Opfer sich weigerte, schlug einer der Räuber zu, die anderen traten auf den am Boden liegenden Geschädigten ein. Sie entwendeten eine Geldbörse, flüchteten in Richtung Schwarzenberger Straße und stiegen dort vermutlich in einen dunklen Pkw.
    Opfer kam ins Krankenhaus

    Das Opfer kam mit Prellungen und Kopfplatzwunden ins Krankenhaus und musste dort stationär verbleiben. Die Polizei sucht jetzt nach den Räubern, die sich in türkischer Sprache unterhalten haben sollen. Einer soll auffällig groß und dick sein, ein anderer heißt möglicherweise mit Vornamen „Fatih“. Alle sind zwischen 17 und 22 Jahre alt.

    Eventuelle Zeugen, die Angaben zu dem Überfall oder zur Identität der Räuber machen können, sollten Kontakt zum Kriminalkommissariat 13 der Duisburger Polizei aufnehmen unter der Telefonnummer 0203/28 00.

    „Fatih“, der Eroberer, ein Name wie „Adolf“!

    SPD wählen und mehr Bürgerkrieg wagen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  6. Multikulturalismus als Vorbürgerkrieg:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/mordfall-dieter-kahlen-fuehrte-ermittler-nach-rumaenien-id7266543.html

    Die Ermittler der Mordkommission glauben die Mörder des Musikers Dieter Kahlen, der am 28. Oktober in seiner Wohnung in Neukirchen-Vluyn ermordet wurde, gefasst zu haben. Die Spur führte die Ermittler nach Rumänien. Sie gehen von einem Raubmord aus.

    Von Linken und GrünInnen gewollt wie Stromausfälle im Winter und Abwanderung der Industrie bei gleichzeitiger Steuererhöhung!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  7. Hannelore Kraft regiert NRW mit großem Erfolg:

    http://www.ksta.de/porz/polizei-razzia-im-uebergangswohnheim,15187570,20808254.html

    Seit Mittwochmorgen führt die Polizei in einem Übergangsheim in Köln-Poll eine Razzia durch. Gesucht wird nach mutmaßlichen Einbrechern aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie nach Diebesgut. Es ist nicht die erste Razzia an diesem Ort.

    Zwei Männer wurden bisher festgenommen, sie wurden per Haftbefehl gesucht. Bei 14 weiteren Personen klärt die Polizei zurzeit noch die Identität, es handelt sich um sogenannte Fremdschläfer – also Personen mit ausländischen Pässen, die nach Deutschland eingeschleust worden sind. Die Polizei will mit der Razzia Präsenz zeigen, da auch 2012 wieder eine Zunahme der Einbrüche in der dunklen Jahreszeit festgestellt wurde.

    Von Linken und GrünInnen gewollt wie Stromausfälle im Winter und Abwanderung der Industrie bei gleichzeitiger Steuererhöhung!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  8. Die Politik ist NICHT machtlos. Aber das Problem ist doch, dass man sich permanent von Leuten wie dieser Mila Kiyak oder dem Volker Beck auf der Nase herumtanzen lässt. Demokratie heisst zwar Meinungsfreiheit, aber das bedeutet doch nicht, dass man als ein Patriot deswegen einem Volksverräter rechtgeben muss, der mit gewalttätigen Salafisten gegen Leute demonstriert, die vor ihnen warnen. Die Konservativen in Deutschland haben einfach kein Rückgrad mehr. Sie wirken schwach, alt und gebrochen. Es wird daher Zeit, dass eine neue, junge Bewegung dynamisch den Leuten endlich mal die Zusammenhänge erklärt. Und dann ist das nicht so schwierig, denn wir haben ja etwa am Fall Jonny gesehen, dass Gewalt die meisten Menschen verschreckt. Es sollte daher eigentlich reichen, aufzuzeigen, dass Gewalt ein systemisches Problem bestimmter Gruppen und kein Problem einzelner Individuen ist.

  9. Mein Gott, allein die Lektüre von SPD-WAZ und Kölner Stadtanzünder…..

    Köln ist bekannt als Hauptsitz der Ford-Werke, des WDR, von RTL oder von Versicherungen.

    Durch den Multikulturalismus ist Köln nun auch Hauptsitz von Metalldieben!

    http://www.ksta.de/koeln/gerichtsprozess-metalldiebe-mit-hauptsitz-in-koeln,15187530,20806116.html

    Metalldiebe mit Hauptsitz in Köln

    ….

    Am Dienstag hat vor dem Gericht ein weiterer Prozess begonnen, bei dem es um vielfachen Diebstahl von Metall geht, und wiederum stammen alle Angeklagten aus Rumänien.

  10. #5 Heinrich Seidelbast (07. Nov 2012 07:55)
    Eine Veränderung,auch in der Politik wird es wahrscheinlich erst geben, wenn die äusseren Umstände es gebieten.Das ist Inflation,Massenarbeitslosigkeit totale Verarmung grosser Teile des Volkes welche widerum Gewalt hervorrufen.
    ————————————–
    Das sehe ich genauso!
    Den meisten Wählern geht es (auf Pump durch Staatsanleihen für Sozialtransfers) noch zu gut.
    Die Linken in der Politik tun auch alles dafür, über Sozialtransfers durch neue Schuldenaufnahmen die Wähler weiter zu verblöden, damit die etablierten Parteien weiter an der Macht bleiben.
    Das ist auch der Hauptgrund, weshalb bei uns die ganzen Neger, Zigeuner und Islamisten verhätschelt werden.
    Die etablierten Linksparteien haben Angst vor der Abwahl, wenn das Volk erkennt, was deren Politik zu Gunsten von Negern, Zigeunern und Islamisten an Kosten und „Kultur“ uns beschert hat!

    Leider ist nun eindeutig erkennbar, dass der Bogen überspannt wurde mit der wahrscheinlichen Folge von Tumulten und Bürgerkrieg.
    Vermutlich geht es in Frankreich und England zuerst los. Die Funken werden Deutschland danach schnell erreichen.
    Dauert auch nicht mehr lange.
    Schätzungsweise weniger als 2-3 Jahre.
    Dann fliegen hier die Fetzen!

  11. Der türkische Vorsitzende der Grünen Cem Özdemir hat gerade im ARD-Morgenmagazin Klartext geredet.

    Er meinte dass die demografische Entwicklung zu politischen Änderungen führt. So wird Texas, das er als amerikanisches Bayern bezeichnete, durch die Massenvermehrung der Latinos in absehbarer Zeit von den Demokraten übernommen werden, genauso wie die Türken demografisch durch Massenvermehrung Deutschland übernehmen werden.

    Danke Herr Özdemir für diese taqiyyafreien Worte von einem türkischen Moslems zur Machtübernahme des Islams in Deutschland!

  12. @#12 Powerboy

    Hoffentlich hat das irgendjemand gesichert und kann es online stellen. Es wird immer noch irrer zum Jahresende.

  13. Das Problem liegt doch in uns selbst. Ich rede so viel mit Biokartoffeln über diese Problematik. Alle sind sich einig und regen sich fürchterlich auf.
    Und was ändern sie? Nichts! Wenn man sie dann fragt was man machen könnte? „Wir haben das doch eh nicht in der Hand…. was sollen wir schon machen….“
    Dann sage ich immer: „Bei der nächsten Wahl, kannst du das ändern! Und mehr darüber reden und aufklären kann auch jeder. Auf die Straße gehen, Flugzettel verteilen, etc. kann auch jeder.“
    Und am Ende wird wieder nichts gemacht. Jeder wählt wieder schön braf rotgrünschwarzgelb Einheitsbrei ohne Rückrad und alles geht so weiter.
    Warum sind alle wie gelähmt? Was ist aus D geworden? Manchmal habe ich das Gefühl nur noch Zombies um mich herum zu haben. Vielleicht nicht so hässlich 🙂 aber mindestens so dumm. Haupsache was zu fressen.
    Ich könnte kotzen!

  14. #12 otto-magnus-imperator (07. Nov 2012 08:26)

    Anstatt in bevölkerungspolitische Gesetzmässigkeiten und Wanderungsbewegungen nur schonungsvoll,zum beiderseitigen Vorteil einzugreifen, hat man es hier mit der Brechstange versucht,hinzu kommt noch,dass Europa sich im vorigen Jahrhundert selber zerfleischt hat und wir mit mit diesem unerklärlichen Schuldkomplex (zwangs)behaftet werden.Wenn Sie sagen ,2-3 Jahre bis zum Showdown ,befürchte ich,dass die ganze Sache, sich noch länger hinziehen wird.Ich hoffe wir werden es noch erleben!!!

  15. Mit unseren feigen Politdeppen ist die Politik wirklich machtlos.
    Aber Hauptsache dieses Pack kann international glänzen, das ist glamourös.
    Sollte der Islam mit seinen intelligenten Änhängern wirklich das Land übernehmen, dann haben sie gleichzeitig ihren Wirt verloren.

  16. Schuld an diesem Irrsinn haben im Grunde genommen die Wähler.
    Die rotgrünen Sozialisten haben nicht genügend davon, gewinnen aber die Wahlen, weil viel zu viele nicht wählen gehen und mindestens 50% derer die dann doch an die Wahlurne herantreten, wissen nicht einmal wirklich warum sie SPD-Grüne-Linke wählen. Wüssten sie es, würden sie ihre wertvollen Stimmen diese Parteien nicht geben.
    Die paar Eierköpfe die bewusst Links oder Grün wählen sind reine Plattbirnen die ja schließlich fortschrittlich denken und handeln möchten ohne zu wissen dass dieser „Fortschritt“ nichts Gutes in sich birgt!!!

    Gruß

    Katthaus

  17. „Bis der Wutstau knallt in Bremen und mit Gewalt wieder auseinanderbricht, was halt nicht zusammengehört“

    SCHWACHSINN!!! Wer soll denn diesen „Knall“ tragen? Die wehrhaften Deutschen sitzen in den Berufsschulen direkt neben „Ali“ und wohnen im selben Sozialbau!!!

    …sieht Ulfkotte Gymnasiasten mit ins Gesicht gekämmten Haaren ins Feld ziehen?

  18. #14 Kolkrabe (07. Nov 2012 08:36)

    Auch ich predige immer wieder tauben Ohren.
    Man kann sich stundenlang über eine Fußball-Mannschaft in der
    7. Liga unterhalten, aber beim Thema Migranten und Kriminalität (außer beim neuesten Aufmacher der Bild-Zeitung) fallen die meisten in betretenes Schweigen.

    Ganz schlimm wird es, wenn jemand grün oder links denkt. Bei Grünen erlebt man absolute Naivität und Faktenresistenz, bei Linken völlige geistige Leere und Sendungsbewußtsein, gepaart mit Aggression.

    Man versucht also, mit Leuten zu diskutieren, die das nicht hören wollen, nicht verstehen können oder meinen, schon alles zu wissen. Manchmal bringt man jemanden zumindest zum Nachdenken.

    In Bremen ist jetzt schon eine neue Stufe der Begünstigung ausländischer Kriminalität durch Politiker erreicht. Früher war es Vertuschung und Schönfärberei, heute würde ich das mal glatt als Komplizenschaft bezeichnen.

    Man sieht ja, wohin das Ankreuzen der Blockparteien bei der Wahl unser Land geführt hat.
    Es gibt aber auf jedem Wahlzettel Parteien, die zum Thema Abschiebung krimineller Ausländer eine klare Stellung beziehen.
    Man kann ja zu den sonstigen Positionen dieser Parteien durchaus kritisch sein, aber nur von dieser Seite sehe ich überhaupt eine Chance zur Veränderung.

  19. Ein bischen OT:
    Seit gestern liegt das (Auflage fast 14 Mio.)Selbstbeweihräucherunsblatt eines des größten Geld-in-die-eigene-Tasche-wirtschaft-Vereins in unseren Briefkästen.
    Dort findet sich eine ganzseitige Anzeige: „Was Oma und Opa noch wussten“ von Udo Ulfkotte. Nicht falsch verstehen, der Mann muss so busy sein.
    Nicht das Inserat hat mich nachdenklich gemacht, nein, es war die Idee dahinter. Warum nicht ein Anzeige Schalten in einem Blatt, das so neben dem Mainstream liegt, aber nicht weit weg.
    Der ADAC ist doch schon ein wenig, zumindest was die Motorwelt angeht, PI. Und daß dort Anzeigen von polit. Unkorr. geschaltet werden, ist dort in vier Farben zu bewundern. Man kann da im Bestellcoupon auch ein X bei „Gebt uns undere D-Mark zurück“ machen.

  20. #15 Heinrich Seidelbast (07. Nov 2012 09:52)

    … und wir mit mit diesem unerklärlichen Schuldkomplex (zwangs)behaftet werden.

    Einen solchen Schuldkomplex haben alle drei der größten europäischen Völker. Die Franzosen und Briten wegen des Kolonialismus. Anders ist nicht zu erklären, das diese ganze Schei*e und diesen Ländern noch weiter vorangeschritten ist als bei uns. Andererseits: auch Norwegen und Schweden müssen demnach einen Schuldkomplex haben.
    Ich glaube, es liegt am Christentum. Dem Christen wird von Geburt an eingeimpft, dass er mit der Erbsünde behaftet ist und sein leben lang nach Vergebung streben muss. Diese christliche „Mea culpa, mea maxima culpa!“-Kultur, die aus dem Schuldbekenntnis und der Selbstkasteiung ein quasi-orgiastisches Erlebnis macht, begegnet der moslemischen „Kultur“, die die Schuld für jegliches Ungemach und jegliche Übeltat bei anderen sucht. Eine Kultur, in der es als Zeichen geistig-moralischer Reife, als überlegene Fähigkeit zur Selbstkritik, als Erkennungszeichen des Gutmenschen gilt, geradezu selbstgefällig zu sagen: „Wir sind auch nicht besser!“ – die begegnet einer Ideologie des „Wir sind immer und überall die Besten und die Größten!“
    Es fällt nicht schwer, den Sieger vorherzusagen.

  21. Domian heute nacht:
    Ein türke, 24, ruft an. Er ist illegal. Die Eltern haben sich abgewandt. Er war schon sechsmal im knast wegen körperverletzung, einbrüchen, schweren raubes.

    Und beschwert sich, daß er so ganz allein ohne geld in dieser BRD leben muß.

    Domian bietet dem armen jungen beratung an.

  22. „Die Politik ist machtlos.“

    Die Politik ist keineswegs machtlos, das alles ist politisch gewollt. Meine Vermutungen: Politiker und Entscheidungsträger in der Wirtschaft haben massive Interessenverflechtungen mit mächtigen islamischen Interessenverbänden, mit der organisierten Kriminalität u. ä. und unterbinden oder blockieren gezielt Ermittlungen und angemessene Bestrafungen von Tätern. Während immer neue Sicherheitsgesetze den Bürger einschränken, sind Politik, Wirtschaft und Justiz längst Teil der zunehmenden Kriminalitätsspirale.

  23. Warum sollte die Politik machtlos sein? Die Tschäpe ist in Daueruntersuchungshaft,ein migrantischer Totschläger darf nachdem er einen Namen(seinen?)genannt hat, nach Hause gehen,wahrscheinlich taxieren ihn die Beamten mit Dienstwagen noch nach Hause.

  24. An #15 Kolkrabe

    Hallo! Ja was meinst du wie ich mir schon die Lippen deswegen fusselig geredet hab.ABER das Problem liegt darin,das unsere lieben Massenmedien ja die alternativen wie DF,Pro NRW usw. als RECHTSRADIKAL für alle hinstellen und das ja nun auch voll von den „unschlüssigen“ und von den nichtwählern geglaubt wird.Ich höre dann immer : „Ja diese rechten kann man ja überhaupt nicht wählen,da wähle ich lieber Rot/grün oder gehe gar nicht hin“.Und da der Wähler ja nichts von den problemen der Städte mit der Gewalt,Mord und alle dem hört,weils ja nur „Regional“ wenn überhaupt verbreitet wird,kommt es zu dieser Situation in der nur 50 Prozent wählen und davon 40 Prozent multikulti und die restlichen 10 Prozent unter sonstige fallen.
    SO WIRD ES LEIDER AUCH BEI DER NÄCHSTEN WAHL KOMMEN !!!

  25. #9 Eurabier (07. Nov 2012 08:14)
    Hannelore Kraft regiert NRW mit großem Erfolg:

    Ich muss sagen, wenn derartige Jubelmeldungen mit Studien und Statistiken die den grandiosen Erfolg der Regierungspolitik von Wowereit, Kraft und dem Bremer OB (dessen Namen ich nicht parat habe und auch nicht kennen will) in der Einheitspresse publiziert werden, reagiere ich kontinuierlich mit resignierten Lachkrämpfen.

  26. Ich sage es immer wieder: die wahren Schuldigen an der derzeitigen Lage sind die Medien. Sie haben die verfassungsmäßige Pflicht, unvoreingenommen, objektiv zu berichten. Wenn das der Fall wäre, gäbe es automatisch Handlungsbedarf, denn Politiker wollen ja wiedergewählt werden. Aber so gehen Politik und Medien Hand in Hand und vollbringen ihr verbrecherisches Werk. Es soll auf einen Bürgerkrieg hingearbeitet werden, damit alte Fronten aufbrechen.

Comments are closed.