Die SPD will nach einem Sieg bei der Bundestagswahl die doppelte Staatsbürgerschaft in Deutschland einführen. „Ich finde, das ist etwas, was wir endlich machen sollten“, sagte Parteichef Sigmar Gabriel am Dienstag in Berlin. Die Ethno-Deutschen würden damit endgültig zu Bürgern zweiter Klasse, da sie dann im Gegensatz zu den Einwanderen für den Fall des Scheiterns des multikulturellen Experiments keinen Ersatzpass in der Tasche hätten.

Für das Projekt – so Gabriel – sei eine Mehrheit in Bundestag und Bundesrat notwendig. Und dafür stehen die Chancen für die Zeit nach der Bundestagswahl im Moment gar nicht schlecht.

Was für einen Vorteil die doppelte Staatsbürgerschaft für Deutschland haben soll, erklärt Gabriel nicht. Dies wäre dann auch offiziell das Eingeständnis, dass eine Deutschwerdung unserer Einwanderer gar nicht stattfindet und auch nicht mehr gewollt ist. Deutschland verwandelt sich von der Heimat des deutschen Volkes in einen Vielvölkerstaat, das Jugoslawien der 90er und der Kosovo lassen grüßen. Die Deutschen würden, ohne jemals gefragt worden zu sein, eine Volksgruppe unter vielen in ihrer angestammten Heimat werden.

Warum gibt man Leuten, deren Loyalität und Verbundenheit einem anderen Land gilt, die Möglichkeit, durch Wahlen politisch über die Zukunft Deutschlands mitzubestimmen? Hierfür ist ein eindeutiges Bekenntnis zu Deutschland durch Aufgabe der alten Staatsbürgerschaft sinnvoll.

Die SPD geht mit dem Verschleudern der deutschen Staatsangehörigkeit noch einen Schritt weiter als der türkische Ministerpräsident Erdogan. Dieser hat seine Landsleute dazu aufgerufen, die Staatsbürgerschaft ihrer neuen Heimat anzunehmen, aber nicht, um sich dort zu integrieren, sondern um politisch aktiv zu werden.

Um möglichst viele Türken zu diesem Schritt zu bewegen, wurde die sogenannte „Blaue Karte“ eingeführt, die türkischen Staatsbürgern nach der Aufgabe ihrer Staatsbürgerschaft weiterhin priviligierte Rechte in ihrem Herkunftsland zubilligt.

Bisher müssen Türken, die die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen, die türkische abgeben. Mit der „Blauen Karte“ sollen die Nachteile, die ihnen daraus in der Türkei erwachsen können, abgemildert werden. In ihrer neuen Form begründete die „Blaue Karte“ eine Art Ersatz-Staatsbürgerschaft, der nur das Wahlrecht in der Türkei fehlt.

Durch die demografische Entwicklung wäre es nur eine Frage von Jahrzehnten, dass auf ganz demokratischem Wege, durch die dann in Deutschland anwesende BEVÖLKERUNG, eine Zustimmung zu einem EU-Beitritt der Türkei oder der Wegfall sämtlicher Einreisebestimmungen für Türken beschlossen werden könnte. Dies hätte einen weiteren Zuzug von Millionen Türken nach Deutschland zur Folge, was unseren Weg zur Minderheit im eigenen Land weiter beschleunigen würde. Sie halten das für ein islamophobes Horrorszenario?

Erdogan spricht ganz offen von seinem für Europa geplanten Endziel „2071“. Dann jährt sich zum tausendsten Mal die Schlacht von Manzikert, in der die Türken das byzantinische Reich entscheidend schlugen, gen Westen drängten und Anatolien in Besitz nahmen.

Das Argument, man könne Doppelpassinhaber durch Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit leichter abschieben, stimmt nicht. Schon seit Jahren weigert sich die Türkei, ihre aus Deutschland abzuschiebenden Staatsangehörigen wieder aufzunehmen (siehe Video ab Minute 6:45).

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Ich bin strikt dagegen. Das ist ein Loyalitätskonflikt. Wer sich in Deutschland integrieren will, der soll auch Deutscher werden wollen.

  2. Also kann mich da jemand einmal aufklären ???

    Ich glaubte tatsächlich, dass diese doppelte Staatsbügerschaft schon existiert (bei uns in der CH übrigens auch, leider)…..

    Deshalb können z.B. Kriminelle einfach in ihr Ursprungsland abhauen !!

    Ist nicht der mutmassliche Kopftreter von Jonny ein Deutsch-Türke ???

  3. Die Deutschen würden, ohne jemals gefragt worden zu sein, eine Volksgruppe unter vielen in Ihrer angestammten Heimat werden.

    Unfug! Sie werden vor jeder Wahl gefragt, welche Partei sie gerne hätten. Wenn Gabriel jetzt vor der Bundestagswahl äußert, er will die doppelte Staatsbürgerschaft einführen, die Wähler im September seine Partei oder die GRÜNEN wählen, wurden sie gefragt und haben mit JA geantwortet.

  4. Ist man eigentlich noch Deutscher? Ja, aber nicht mehr so richtig. Denn der maßgebliche Grundgesetzartikel wurde schon vor vielen Jahren verfassungswidrig, aber unter dem Beifall des Bundesverfuselgerichts, geändert.
    Das ist kein Witz. Lesen Sie es in Art. 16 Abs. 2 S. 2 Grundgesetz nach. Sie sind also – ohne es zu wissen – gar kein Deutscher mehr, sondern ein rechtloser Sklave der EU-Bürokratie und der Eurokraten, die nach Belieben mit Ihnen verfahren dürfen, denn das dürfen Pharaonen mit ihren Sklaven eben.

  5. Wie ich schon mal schrieb, Doppelpassler kann man beizeiten leichter abschieben, als solche die nur noch den deutschen Paß haben.

  6. Der einzige Sinn dieser Forderung ist das die SPD neue Wähler braucht. Deutsche sind ja nicht mehr so bescheuert die etablierten Parteien zu wählen was die hohe Zahl der Nichtwähler beweist.

  7. Und da echauffieren sich die Sozialdemokraten, wenn einer aus ihren Reihen ein Buch mit dem Titel „Deutschland schafft sich ab“ verfasst und auch noch auf breiten Zuspruch der Restdeutschen trifft!

    Wer hat uns verraten?

  8. Prima, dann kann man -wenn denn später mal eine anständige Regierung Sparmaßnahmen ergreifen muss, was zwangsläufig kommen wird- die kriminellen- und arbeitslosen Türken wieder gen Heimat schicken. Der deutsche Pass wird eingezogen und tschüss…..

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  9. Komatreter könnte ein Ausbildungsberuf werden und den deutschen Pass als Zeichen der „Willkomenskultur“ obendrein:

    http://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2013/januar/fachkraeftemangel-arbeitsministerin-nicht-teil-der-loesung-sondern-teil-des-problems_ID_4387090.html

    Pressemitteilung | 23.01.2013
    Fachkräftemangel: Arbeitsministerin nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems

    Zum Fachkräfte-Bericht der Bundesregierung erklärt Brigitte Pothmer, Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik:

    Der Fachkräftemangel kann nur mit einer ganzheitlichen Strategie eingedämmt werden. Wir wollen Migrantinnen und Migranten besser in den Arbeitsmarkt integrieren, junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf stärker unterstützen, Frauen umfassender am Erwerbsleben beteiligen und Arbeitslose zu Fachkräften qualifizieren. Außerdem muss es mehr Anreize für die Zuwanderung geben, damit auch darüber neue Impulse für den Arbeitsmarkt entstehen.

  10. #2 Simbo (23. Jan 2013 13:37)

    Also kann mich da jemand einmal aufklären ???
    Ich glaubte tatsächlich, dass diese doppelte Staatsbügerschaft schon existiert

    Es gibt die deutsche Staatsbürgerschaft auf Probe für in D geborene Kinder ausländischer Eltern. Mit Erreichen des 23. Lebensjahres müssen sie jedoch entweder nachweisen dass sie ihre andere Staatsbürgerschaft aufgegeben haben, oder sie müssen die deutsche abgeben.
    Dann gibt es Fälle wo die doppelte Staatsbürgerschaft hingenommen wird (z.B. nur ein Elternteil deutsch, oder Eltern deutsch aber im Ausland geboren und mit Anrecht auf die Staatsbürgerschaft des Geburtslandes. Oder in der NS-Zeit ausgebürgert).
    Und dann gibt es auch noch den Fall dass Antragsteller für die deutsche Staatsbürgerschaft die andere Staatsbürgerschaft gar nicht aufgeben können etwa weil dies das Gesetz des anderen Landes nicht vorsieht (z.B. Marokko). In dem Fall müssen sie in D eine Erklärung unterschreiben dass sie sich nicht mehr als Marokkaner betrachten (in Marokko ist die Erklärung aber wirkungslos, da bleiben sie Marokkaner).

  11. Speckbacke Gabriel:
    “Ich finde, das ist etwas, was wir endlich machen sollten”

    Und ich finde, wir sollten immer tatenlos hinnehmen, was diese Politmafia hinter verschlossenen Türen mit uns anstellt.

    Glückwunsch auch an den Wahlmichel von letzten Sonntag. Gut gemacht, wieder brav das Kreuzchen dort gemacht, wo die Polit-Eliten und deren Massenmedien es Dir gesagt haben…

  12. Die SPD scheut vor keiner Schweinerei und vor keinem Verrat zurück, um an türkische Wählerstimmen zu kommen. Wie man als Deutscher diese Partei noch wählen kann, ist mir völlig unbegreiflich. Andere (Grüne, Kommunisten) sind allerdings noch übler oder nur um Nuancen weniger übel (Union, FDP).

    … Sozialdemokraten!
    Und wer schaut zu? CDU!

  13. das ist doch bei der Mehrzahl der Türken schon jetzt so: die geben die türkische Staatsbürgerschaft ab, bekommen die Deutsche. anschließend gehts direkt zum türk. Consulat und es wird die Türkische wieder angenommenm da die Türkei eine doppelte Staatsbürgerschaft anerkennt..

    Damit hat schon Schröder die Wahlen gewonnen, weil die doppelten Staatsbürger rechtwidrig gewählt haben, bzw. wählen durften in D….

  14. Einen Vorteil hat die doppelte Staatsbürgerschaft, man könnte – bei sonst gleichbleibender Rechtslage – die deutsche Staatsbürgerschaft wieder leichter entziehen. Jetzt darf man das nicht, wenn der Betroffene dadurch staatenlos würde. Ob das aber relevant ist, möchte ich bei der jetzigen Politkonstellation bezweifeln.

  15. Jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr!

    Ein Jahr nach „Scherer8“ im Berliner Wedding beschützen ausgerechnet die ach so verhassten Polizisten die Antifa, ist das eine Folge des dortigen Regimewechsels vom Wochenende?

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5caf0909cee.0.html

    Göttinger Antifa benötigt Polizeischutz

    GÖTTINGEN. Nachdem Göttinger Linksextremisten ein von Rockern besuchtes Tattoo-Studio verwüstet haben, ist die linke Szene in der Stadt nun auf Polizeischutz angewiesen. Etwa 20 Vermummte hatten am vergangenen Wochenende das Studio verwüstet und dabei auch zahlreiche Gäste, darunter viele Kinder, in Gefahr gebracht, berichtet die Polizei.

    Der Überfall galt offenbar drei Personen, die von der Polizei der „rechten Szene“ zugeordnet werden. Die Täter flüchteten danach in ein linkes „Wohnobjekt“.

    Polizei fürchtet Rache von Rockern

    Eine Durchsuchung des Objektes lehnte die Staatsanwaltschaft ab. Statt dessen wurde das Gebäude, in das sich die Angreifer geflüchtet hatten, unter Polizeischutz gestellt. Die Behörden befürchteten offenbar, die Rockerszene könne sich für den Überfall rächen.

    Das „selbstverwaltete Studentenwohnheim“ befindet sich im Besitz des Studentenwerkes. Durch eine Sonderregelung können die linksextremen Bewohner jedoch selbst bestimmen, wer in das Haus einziehen darf. Finanziert wird dies durch die Zwangsbeiträge aller Studenten an das Studentenwerk. (ho)

  16. Prima! Eine sehr erfreuliche Meldung. Doppelbürgern kann man die deutsche Staatsbürgerschaft wieder entziehen, während es bei nur deutschen Bürgern nicht geht. Alle islamistischen Doppelbürgern droht demnach die Abschiebung dort hin, wo sie hingehören.

  17. „Die Deutschen würden, ohne jemals gefragt worden zu sein..“

    Der deutsche Vollpfosten wird regelmäßig bei jeder Wahl wieder und wieder auf’s Neue gefragt, ob er mit der Politik einverstanden ist.

    Und er gibt JEDES mal seine Einwilligung an CDUCSUFDPSPDGrüne, Linke, Piraten und FreieWähler.

    Also, was soll dann das blöde rumgejammer hier?

    Diese doppelte staatsbürgerschaft ist wieder der willkommene Anlass für diese Vollpfosten „ein letztes Mal RotGrün“ zu verhindern.
    Na dann…..

  18. Doppelte Staatsbürgerschaft ? Sehr gut !!! Wenn der „Deutsch-Türke“ die türkische Staatsbürgerschaft behalten darf, ist die Türkei verpflichtet, ihre Landsleute wieder aufzunehmen, bei der alleinigen deutschen würden die dankend ablehnen.

  19. Wem bis jetzt noch nicht schlecht ist, der muß sich nur einmal ansehen, wer so alles auf SPD-Ticket in den Parlamenten sitzt oder saß. Zum Beispiel dieser Vural Öger, von 2004 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments. In eben diesem Jahr 2004 hatte Öger das gesagt:

    Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vural_%C3%96ger

    Öger ist seit 1990 deutscher Staatsbürger, redet aber unverdrossen von „unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen“! So viel zum Thema Staatsbürgerschaft. Der leidet mitnichten unter irgendeinem „Loyalitätskonflikt“, der kennt nur eine Loyalität, nämlich die gegenüber seinem Türkentum. Saß aber für die deutsche SPD im EP. Was für ein jämmerlicher Verein.

  20. Man mag unser Geld, man nimmt uns auch noch unsere Heimat, aber man mag uns nicht.
    Bei der nächsten Bundestagswahl gibt es aller Voraussicht nach die Möglichkeit, für uns und für Deutschland zu stimmen. Die Partei trägt auch den Namen, der das eindeutig aussagt:
    Pro Deutschland !

    Aber die dummen Deutschen werden wieder mehrheitlich selbst die wählen, von denen sie ausgeblutet und abgeschafft werden. Die dümmsten Kälber schlachten sich selbst, und es gibt viele dumme Kälber.

  21. #25 RDX (23. Jan 2013 14:22)

    Soweit richtig, ABER sie dürfen dann auch an Wahlen teilnehmen, um dieses Land politisch nach IHREN Wünschen umzugestalten und zudem hätten SPD und GRÜNE jede Menge Neu-Wähler!

  22. @ #15 Eurabier (23. Jan 2013 13:51)
    @ #18 Biloxi (23. Jan 2013 13:58)

    Und wer findets OK?
    Die FDP!

    Für wen müssen wir sühnen?
    Die Grünen!

    😉

    Wie ist das eigentlich, wenn ich als Biokartoffel mit der türkischen Staatsbürgerschaft Doppelpass spielen will, setzt sich „Siggi“ dafür auch ein?

    Stellt euch das mal vor:

    Migrantenbonus,
    Eingliederungshilfen,
    Narrenfreiheit bei Polizei und Behörden….

    Das wäre es doch, oder?

    semper PI!

  23. Ich kenne Leute, wo ich ganz erstaunt war, dass sie 2 Pässe haben. Zum Beispiel einen Norweger, von dem ich gar nicht wußte, dass er aus Norwegen stammt. Eigentlich sind 2 Staatsbürgerschaften doch etwas Schönes.

    Allerdings sind in Deutschland keine Massen an Norwegern, es gibt keine ständige Norweger-Konferenz beim Innenminister, Norweger tauchen nicht in der Kriminalstatistik auf, Norweger heiraten Deutsche, Norweger fallen eigentlich gar nicht weiter auf. Unter solchen Umständen halte ich es für völlig in Ordnung, die frühere Staatsbürgerschaft zu behalten.

    Ganz anders sieht es allerdings aus, wenn die deutsche Staatsbürgerschaft dazu missbraucht werden soll, unser Land nach fremden Vorstellungen umzugestalten.

    Türken sind die größte Gruppe Einwanderer und wenn aus der Türkei zu hören ist, dass sie sich hier nicht assimilieren sollen, aber gleichzeitig die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen sollen, dann ist das eine ziemliche Frechheit.

    Man stelle sich das einfach mal umgekehrt vor: Frau Merkel würde arbeitslose Deutsche in die Türkei schicken, weil dort gerade ein Wirtschaftsboom ist, würde durchsetzen, dass sie auch nach dem Wirtschaftsboom dort bleiben könnten, würde ihnen mit auf den Weg geben, sich nicht zu assimilieren und würde verlangen, dass sie außer der deutschen auch noch die türkische Staatsbürgerschaft bekämen, um dort politisch aktiv zu werden.

    Erdogan würde ausrasten!

  24. #10 Eurabier (23. Jan 2013 13:47)

    “Deutschland schafft sich ab” verfasst und auch noch auf breiten Zuspruch der Restdeutschen trifft!

    — + — + —

    Ja, den breiten Zuspruch haben wir bei der Wahl in Niedersachsen gesehen…

  25. #32 Mufti Dufti

    Ich gehe davon aus, dass bei der Option die meisten die deutsche Staatsbürgerschaft wählen. Dann ist es immer noch besser, sie haben noch eine andere, so dass man sie im Notfall noch abschieben kann, sonst bleiben sie hier, egal was sie tun!
    Die CDU ist sicher doch sicher, mehr Migrantestimmen zu bekommen. Sie hat ja mit Serap Güler, Aygül Özkan, Younes Ouaqasse und Emine Demirbüken-Wegner einen mindestens so bunten Bundesvorstand wie die SPD, die nur 3 Bereicherer hat.

  26. Irgendwo ist das schon ein Statement das man in Wahrheit aufgegeben hat und selber auch gar nicht mehr daran glaubt das Leute die hier einfach reingeholt werden, noch ‚Deutsche‘ werden können.
    Man musste aber auch in die verrücktesten Ecken greifen.

    Und ich erwähne wieder: Ich kenne nette ‚Deutschtürken‘ und hab teils nichtmal im Ansatz Bio-Deutsche getroffen die diesen Freundlichkeitslevel jemals erreicht hätten.
    Auch wenn sie sich „anstrengen“, schaffen die das wohl nicht.

    Ändert trotzdem nichts dran das ein Land Menschen nicht „verändert“. Sie bleiben wer sie sind, bis zu ihrem Tode und das ist auch nichts schlechtes.
    Was auch immer das für Völkerwanderungs-Experimente sind auf die unsere gelobten Regierungsvertreter seit einigen Jahren so viele Böcke haben, es hätte niemals dazu beigetragen das ‚der deutsche Geist‘ davon profitiert hätte.

    Nicht umsonst hat die Menschheit Länder und Nationalitäten. Der seltsame Traum von erfolgreichen Multikulti. Ich frage mich was die Leute sich überhaupt darunter vorstellen?

  27. #36 RDX (23. Jan 2013 14:59)

    Sollte es zur Doppelstaatsbürgerschaft kommen, werden sie diese Republik mit ihrem Wahlverhalten so umgestalten, daß eine Abschiebung rechtlich nicht mehr möglich sein wird.
    Die letzte Wahl in Frankreich konnte Hollande auch nur durch Immigranten gewinnen und genauso wird es hier ablaufen. Neu-Wähler diktieren den Weg, SPD und GRÜNE folgen bedingungslos.
    Abgesehen davon, glaube ich an eine geregelte Ausweisung, notfalls durch Ausbürgerung, schon lange nicht mehr.

  28. Ich will auch einen Ersatzpass!

    Deutschland kommt mir vor wie in den 30er Jahren. Wir werden nur noch belogen.

  29. Wie gefährlich das ist, sieht man am Beispiel des Iran. Mit dem Schah wurde eine Vereinbarung geschlossen, daß Perser beide Staatsbürger-schaften haben dürfen. In ihrer Unbildung und Unfähigkeit dachten deutsche Politiker nicht daran, welche Folgen es hat, wenn eine Diktatur wie durch die Aytollahs im Iran errichtet wird.

    Und bereits jetzt werden in der Türkei des Kalifen Erdogan deutsche Soldaten angegriffen.

    Auch mit Staaten, die nicht-muslimisch sind, würde das zu Problemen führen, wenn es sich um Diktaturen handelt.

  30. Die SPD will deutsche Zwangspässe verteilen, weil die Türken freiwillig keinen zweiten Pass nehmen. Na wenn das keine linksfaschistische Zwangsgermanisierung ist, was soll dann eine Zwangsgermanisierung sein?,

  31. #28 gnef (23. Jan 2013 14:26)
    Doppelte Staatsbürgerschaft ? Sehr gut !!! Wenn der “Deutsch-Türke” die türkische Staatsbürgerschaft behalten darf, ist die Türkei verpflichtet, ihre Landsleute wieder aufzunehmen, bei der alleinigen deutschen würden die dankend ablehnen.
    —————–
    Reines Wunschdenken!
    Die Türken sind über jeden anatolischen Landsman/Landsfrau froh, der die Türkei verläßt!

    Weshalb wohl?

    Antwort:

    1.
    Der durchschnittliche IQ aller Türken liegt bei ca. 90.

    2.
    Der durchschnittliche IQ anatolischer Türken liegt bei ca. 85.

    Ergo erhöht sich die durchschnittliche Intelligenz in der Türkei, wenn Anatolier auswandern.

    Durch die Zugewanderten vornehmlich anatolischen Türken hat sich bei uns in Deutschland der durchschnittlich IQ von 102 auf mittlerweile 99 reduziert.

    Jetzt kann man im Dreisatz ausrechnen, in welchem Ausmaß durch die Fertilität der anatolischen Türken bei uns der durchschnittliche IQ zurück gehen wird.

    Ganz schlaue Bildungspolitiker rechnen deshalb bereits heute aus, wie die PISA-Ergebnisse mit und ohne Türken aussehen.

    Kleine Quizfrage zum Abschluss:

    Was passiert, wenn ein türkischer Zuwanderer aus Istanbul von Deutschland in die Türkei zurück kehrt?

    Antwort:

    In beiden Staaten erhöht sich die durchschnittliche Intelligenz! 😉

  32. Im Grunde genommen möchte hiermit das rotgrüne Pack nur ihre Fehler der vergangenen Jahrzehnte vertuschen!

    Widerlich dieser rückgratlose Gabriel!

  33. Na ja, zuerst mag die Rechnung von Rot / Grün aufgehen und die ganzen Morgenländer wählen eine dieser Parteien.

    Sollten jedoch genug der Orientalen im Besitz des begehrten deutschen Passes sein, werden diese flugs eine eigene, moslemisch durchsetzte Partei gründen, die sodann ihre eigenen Interessen im ach so liberalen , ausländerfreundlichen und gutmenschlichen Deutschland durchsetzen werden.

    Dieses Vorhaben wird sich am Ende als böse Falle für unser Land und ganz besonders für Rot / Grün erweisen.
    Wenn die Mehrheit im Herbst diese Halunken wählen, haben sie es nicht besser verdient !

  34. Bin mir aber sicher, dass dieser Schuss nach hinten losgehen wird. Ein stolzer Türke wird doch keinen Kartoffelpass annehmen! Seine Forderungen wird er auch so durchsetzen.

  35. Mit der doppelten Staatsbürgerschaft werden die authochtonen („Bio-„)Deutschen in der Tat (auch) rechtlich zu Bürgern 2. Klasse im vermeintlich „eigenen“ Land.

    Die eingebürgerten Türken haben dann nicht nur die zusätzliche Unterstützung des türkischen Staates (gegen die restlichen Bürger) im Rücken, sondern sie können sich dann auch jederzeit ihren staatsbürgerlichen Verpflichtungen durch Absetzen in die Türkei entziehen.

    Die SPD bestätigt wieder einmal, dass sie eine Partei des Verrats ist. Schon August Bebel hatte vor dem 1. Weltkrieg militärische Geheimnisse an die Briten verraten. Offenbar hofft man in der SPD-Führung, in 10 Jahre auf deutsche Wähler völlig verzichten zu können.

  36. Die Deutschen würden, ohne jemals gefragt worden zu sein …

    #4 Mufti Dufti (23. Jan 2013 13:38)

    Unfug! Sie werden vor jeder Wahl gefragt, welche Partei sie gerne hätten. …

    Es ist nur zum Teil Unfug, zum anderen Teil aber durchaus richtig.

    #26 spiegel66 (23. Jan 2013 14:24)

    Der deutsche Vollpfosten wird regelmäßig bei jeder Wahl wieder und wieder auf’s Neue gefragt, …

    Das Gesamtpaket wird, wie in jedem Wahljahr, in jenes Geschenkpapier eingepackt sein, welches sich Umverteilung nennt. Nur damit bekommt man auf diesem Kontinent die Mehrheiten für die Macht. So Sachen wie Multikulti, doppelte Staatsbürgerschaft, Energiewende usw. sind die verbliebenen Themen, mit denen die etablierten Mitbewerber untereinander hausieren gehen.

    Für die Verlockungen der breiten und individuellen Umverteilung, sind dann nun mal Scharia, Kriminalität, ESM-Euro, „Umwelt“-Auflagen, hohe Steuern und Abgaben auf alles und jenes usw. als Preis zu zahlen.

  37. #45 Wilhelmine (23. Jan 2013 15:16)

    „Deutsche die noch die SPD wählen, haben nicht alle Tassen im Schrank!“

    Deutsche, die noch die CDUCSUFDPSPDGrüne, Linke, Piraten oder FreieWähler wählen, haben nicht alle Tassen im Schrank!

    Niemand anderer als der deutsche Vollpfosten bestimmt die Richtung der Politik!

    Demokratie ist nichts anderes als mit dem Auto fahren.
    Möchte ich nach links, lenke ich nach links.
    Möchte ich geradeaus fahren, muß ich nicht lenken.
    Möchte ich nach rechts, lenke ich nach rechts.

    Solange der deutsche Vollpfosten diese simple 1×1 der Demokratie nicht begreift, sollte er sich höchstens über seine eigene Einfalt wundern.

    Und, um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: CDUCSUFDP sind definitiv NICHT rechts.
    Muß man heutzutage leider alles erklären, bei der fortschreitenden Massenverblödung.

  38. #48 Leitplanke (23. Jan 2013 15:36)

    Kann ich nicht nachvollziehen. Einziger Kritikpunkt, das Deutsche Volk wird vor den Wahlen nicht objektiv aufgeklärt und entscheidet sich deswegen unwissend für die falsche Partei.

  39. #40 Mufti Dufti

    Das mag vielleicht gerade noch die Entscheidung gebracht haben, aber man könnte somit auch behaupten, wegen der Freiheit hat die CDU die Wahlen in Niedersachsen verloren. Bei knappen Wahlen kann man Hunderte Gruppen finden, bei denen man sagen kann, hätten die anders abgestimmt, so wäre jemand anderes der Sieger. In vielen bereicherten Gebieten in Frankreich hat Sarkozy gewonnen oder nur knappe Niederlangen eingefahren. Mit der Unterstützung von Le Pen hätte er die zweite Runde gewonnen. Einzig in Seine-Saint-Denis scheint der Zug abgefahren zu sein, weil es maximal bereichert ist. Wir sollten lieber über die 49% nicht-muslimischen Franzosen diskutieren, die Hollande gewählt haben. Es macht auch keinen Sinn darüber zu diskutieren, welche Parteien die Muslime in Deutschland wählen würden, so lange die nicht-muslimischen Deutschen dieselben Multikulti-Parteien wählen.

  40. Wenn die CDU dafür sorgen würde, dass sich auch Islamkritiker in ihr wiederfinden könnten, dann könnte man ja die CDU wählen und wir könnten auf Pro und DF verzichten. Dann könnte die CDU sich sicher sein, dass die SPD nicht drankäme .

  41. Beim Betrachten des obigen Bildes entsteht in
    mir ein Gefühl des Stolzes, das ich früher gar
    nicht kannte. Wer ist der junge Mann? Ein Juso?

  42. Na ja hatte wir doch schon öfter hier.

    SPD

    Sozial Dhimi Partei

    was will man von denen schon erwarten?

    So was hab ich mal gewählt und dem Ude auch noch zugenickt, als ich im Café saß und der vorbei ging, hätte ich damals schon gewusst dass er den Halbmond – Nazi Tempel bauen will………….

    Ne so was denk ich nur.

    Sozen sind halt Sozen egal ob rot, braun, grün, oder knallrot.

    Sozenideologie ist immer Faschismus, ob er nun braun oder rot ist.

    .
    🙂

  43. #53 RDX (23. Jan 2013 15:58)

    Ich empfinde es als sehr wichtig, darüber zu diskutieren, welche Parteien Moslems in Deutschland wählen würden. Sie werden nämlich diejenigen unterstützen, die uns Deutschen feindlich gesonnen sind, um Profit daraus zu schlagen oder würden Moslems wirklich eine Partei unterstützen, die Zuwanderung, Islam oder Sozialsysteme einschränken will – wohl kaum. Zudem werden Moslems nicht nur in Deutschland die Mehrheitsbeschaffer solcher etablierten Parteien werden.
    Ohne DIE FREIHEIT hätte die CDU in Niedersachsen die Wahl übrigens auch nicht gewonnen, weil sie gerade einmal auf 0,3% kommt. Selbst die NPD, die inhaltlich weniger zu bieten hat, kommt auf 0,8%. Hoffentlich wird sich das beim Antritt der PRO-Partei bei der Bundestagswahl 2013 ändern. Eine rechte Partei, die sich als solche auch gibt, hat viel mehr Zeit für inhaltliche Dinge, wie eine Partei die ständig nur darauf bedacht ist, sich von _ehemaligen_ NPD-Mitgliedern zu distanzieren. PRO bekommt meiner Meinung diesen Spagat sehr gut hin. Provokant, rechts, inhaltlich für eine Splitterpartei gut aufgestellt. Mehr darüber in ihrer aktuellen Online-Zeitung ( http://www.pro-deutschland.de/dokumente/pd3-rgb.pdf ).

  44. Ich sehe im wesentlichen Vorteile: Es fördert die Segregation von den integrationsunwilligen Ausländern, im Gegensatz zur künstlichen kosmetischen Integration via Passtausch. Und nach dem Zusammenbruch des multikulturellen marxistischen Völkerexperimentes kann man die Türken, die dann auch noch den türkischen Pass besitzen, leichter wieder in ihre Heimat loswerden. Ausländer, die ihre eigene Landeszugehörigkeit abgegeben haben und nur noch den deutschen Ausweis haben, sitzen hier fest.

  45. 1.) Von der Türkin Munise Demirel ist Sigmar Gabriel kinderlos(!) geschieden.

    2.) Er hatte Munise Demirel – seine Schülerin in seiner Klasse an der Oberstufe, wo er damals Lehrer war – direkt von der Schulbank weg geheiratet! In den 1990er-Jahren. Sigmar Gabriels erste Ehe.

    3.) Gabriel verschaffte seiner Geschiedenen, Munise Demirel, einen Job:

    Munise Demirel arbeitet in der Abteilung “Interkulturelle Projekte” der Hamburger Kulturbehörde.

    4.) Gabriels Tochter Saskia(um 23), ist unehelich mit irgendeiner deutschen Lebensabschnittsgefährtin entstanden.

    5.) Sigmar Gabriel wird offiziell überall mit „evangelisch“ geführt.

    6.) Seiner blonden Lebensgefährtin Ines Krüger verschaffte Gabriel auch einen Job:

    Gabriel gehörte in seiner Zeit als Ministerpräsident bis Anfang 2003 dem Aufsichtsrat von Volkswagen und des vierköpfigen Aufsichtsratspräsidiums an.
    Aufgrund seines Mandats als Aufsichtsorgan soll er seiner Lebensgefährtin Ines Krüger Mitte 2002 einen Job bei Volkswagen verschafft haben. Einen Job, der nicht wie sonst bei VW intern ausgeschrieben wurde.

    7.) Vom 15. Dezember 1999 bis zum 4. März 2003 war Sigmar Gabriel Ministerpräsident des Landes Niedersachsen

    „“In Goslar hält Gabriel Hof(Anm.: Harem?) – im Restaurant „Weite Welt“ zum Beispiel, wo man einen „Salat Ines“ bestellen kann, benannt nach seiner Ex-Freundin Ines Krüger. Die beiden verstehen sich immer noch gut. Auch zu seinen anderen verflossenen Lebensgefährtinnen hält Gabriel Kontakt. Das gilt für die Mutter seiner Tochter Saskia genauso wie für seine Ex-Frau Munise Demirel. Zu seinem 50. Geburtstag lud er sie in seine Heimatstadt ein.

    An seiner Seite steht nun eine Neue, Anke Stadler, Zahnärztin aus Halle…““

    PORTRÄT: Der Kaiser von Goslar – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/portraet-der-kaiser-von-goslar_aid_449949.html

    8.) Die blonde Zahnärztin Anke Stadler,35, die der Ines Krüger sehr ähnlich sieht, heiratete Sigmar Gabriel,52, vergangenen Sommer. Mit ihr hat er eine Tochter Marie, im April 2012 geboren.

    Seine zweite Ehefrau, Zahnärztin Anke Stadler, hat er 2008 in der Notaufnahme der Universitätsklinik in Halle in Sachsen-Anhalt kennengelernt. Als den damaligen Bundesumweltminister beim Besuch eines Freundes plötzlich heftige Zahnschmerzen plagten, behandelte ihn Anke Stadler.
    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/harz/gabriel303.html

  46. OT
    Hat der Gabriel nicht als damaliger Umweltminister das Glühbirnenverbot bei der EU beantragt?
    Alles was der macht ist einfach nur als nicht hilfreich zu betrachten, genau wie den Doppelpass. Wer sind seine Auftraggeber? Jedenfalls ich nicht..

  47. Bedrucktes buntes Papier macht aus einem
    Türken noch lange keinen Deutschen.Ein Hund der im Schweinestall geboren wurde,wird
    auch kein Schweinehund auch wenn sich die
    Rot/Grünen Khmer es noch so sehr wünschen!
    Man kann zwei Leben nicht mit Zwang verzahnen,
    auch wenn das geht, in Rot/Grünen Kitsch-Romanen.Abgewandelte Weisheit eines Deutschen Lieder-Macher.

  48. rotzgrün hat auch in niedersachsen nur durch die türken gewonnen. die wissen genau für und gegen wen sie politik machen.

  49. Die SPD ist nicht weniger gefährlich als die Grünen.

    Daß sie sich gemäßigt gibt, bedeutet nur, daß sie eine langsame Salamitaktik betreibt.

    Es war die SPD, die mit den Bildungsexperimenten und der modernen Pädagogik begann.

    Die SPD war es, die mit der Abschaffung des Schuldprinzips die Ehe entwertete.

  50. „Die Ethno-Deutschen würden damit endgültig zu Bürgern zweiter Klasse, da sie dann im Gegensatz zu den Einwanderen für den Fall…“ Was heisst da „würden“? Sind sie bereits, machen wir uns da nichts vor!

  51. Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

    Die Abgabe des deutschen Amtseides ist doch nur noch eine Farce…

  52. Sich auf Kosten der arbeitenden, also vornehmlich biodeutschen Gesellschaft Wähler einzukaufen ist in meinen Augen mehr als schäbig. Solchen Leuten steht das ‚Volksverräter‘ schon auf die Stirn geschrieben. Ich dürfte da nicht in der Nähe stehen wenn so wer über doppelte Staatsbürgerschaft sinniert.
    Und die Tatsache, dass türkisch stämmige Verbrecher mit deutschem Doppelpass nur die Türkei aufsuchen müssen, um einer Strafverfolgung oder Ausweisung nach Deutschland zu entgehen, macht aus diesen Volksverrätern Tathelfer, die genauso wie die Täter in den Knast gehören, aber nicht in den Bundestag.
    Obwohl, ich wollte zu gerne wissen, wie viel Jahre potentieller Knast sich im Bundestag so versammelt. 1000? 10.000? Oder mehr? Wir werden es wohl nie erfahren!

  53. #19 nairobi2020

    Diese Tatsache ist den meisten Bürgern gar nicht bekannt.
    Genausowenig, dass bei jedem Neudeutschen nicht mehr festgestellt werden kann, woher er kam usw., da nach der Einbürgerung in den Einwohnermeldeämtern derartige Daten unverzüglich gelöscht werden. Es handelt sich ja jetzt um einen deutschen Staatsbürger.

  54. Schreibt doch bitte nicht immer wieder, dass wir schuld an dem haben, was da passiert. Schaut doch mal, wen die SPD als Wählergruppe anspricht, wen sie sponsert, wem sie zuschustert, wen sie umschnurrt und die darauf anspringen – das sind entweder intellektuelle Profiteure ihrer Politik, also Beamte, Sozialarbeiter etc., die von der SPD-Politik profitieren und sie also auch wählen; oder es sind Migranten und Unterschichtler, die von der Umverteilung profitieren. Die wählen SPD.

    Wir sollten nicht so überheblich sein und glauben, PI sei Mainstream. Ist es noch nicht einmal unter intelligenten politikinteressierten steuerzahlenden Michels. Bevor die Lage sich nicht (irreparabel) verschlimmert, wachen viele nicht auf. Die Medien belügen sie – und die glauben das. Mir ging es lange genauso. Es war eher ein Zufall, der mich hierher gespült hat. – Okay, SPD und Grüne habe ich schon lange nicht mehr gewählt.

    Aber die Lügen der Politiker und MSM sind so dreist, dass es mir immer noch den Atem verschlägt. Viele treudoofe Seelen fallen immer noch darauf rein.

  55. Amtseid, Multikulti-Version:

    “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle der in Deutschland lebenden Völker widmen, ihren Nutzen mehren, Schaden von ihnen wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde, es sei denn, er ist rechts. So wahr mir das höher Wesen, das wir alle verehren, helfe.”

  56. Bereits jetzt kann eine erteilte Staatsbürgerschaft ja wegen Erschleichung wieder aberkannt werden – auch bei dann drohender Staatenlosigkeit (vgl. § 35 StAG).
    http://www.bverfg.de/pressemitteilungen/bvg06-041.html

    Was aber, wenn die Rechtsposition nicht missbräuchlich, sondern ordnungsgemäß erworben wurde, aber im Nachhinein „missbraucht“ wird?

    Angebracht wäre eine dahingehende Gesetzesänderung/Konkretisierung/Verschärfung, eine an Ausländer erteilte Staatsbürgerschaft an strenge Auflagen und Bedingungen zu binden und nur unter Vorbehalt und auf Probe zu erteilen, um diese bei grundgesetzwidrigem und deutschlandfeindlichem Verhalten wieder „entziehen“ zu können. Sie wäre ja noch nicht endgültig erteilt, so dass dem der Art. 16 GG nicht entgegen stünde.

    Es gab Zeiten, da wurde sowas noch in der CDU diskutiert, z.B. von Roland Koch im Jahr 2008…

    …aber so wie es jetzt läuft, brechen alle Dämme.

  57. Im Prinzip hätte ich nichts gegen doppelte Staatsbürgerschaften…das erspart eine Menge Probleme, wenn man bei Missachtung unserer Gesetze und dauerhafter Alimentierung (man beachte den Namen „Ali“ in diesem Wort) die deutsche Staatsbürgerschaft wieder entzieht…

  58. Die Ethno-Deutschen würden damit endgültig zu Bürgern zweiter Klasse, da sie dann im Gegensatz zu den Einwanderen für den Fall des Scheiterns des multikulturellen Experiments keinen Ersatzpass in der Tasche hätten.

    Stellen wir vor, es gibt mal Krieg (in der menschlichen Geschichte nicht ungewöhnlich).

    Die Doppelpassbesitzer hauen in die Heimatländer ab, kämpfen dürfen dann nur die Einheimischen.

    DOPPELPASS FÜHRT ZUR EROSION DES STAATES.

  59. #67 Ferrari (23. Jan 2013 18:06)
    Die SPD ist nicht weniger gefährlich als die Grünen.
    ————————-
    Nein – kein Unterschied!
    Weshalb auch?
    Beide sind kommunistisch versifft!

  60. Wofür dieser Unsinn? Um Links-Grüne Wählerstimmen zu sichern.

    Ein Erwachsener MUSS sich für EINE Staatsbürgerschaft entscheiden. Grünes Wischiwaschi braucht die Welt – wie immer – nicht.

  61. OT

    „“23.01.13

    Initiative „Unternehmer für Evangelisation“ fordert Bischof Bohls Rücktritt…

    (MEDRUM) Eine neu gegründete Initiative mit dem Namen «Unternehmer für Evangelisation» hat sich in einem Offenen Brief an den Landesbischof der Evangelischen Kirche in Sachsen gewandt und ihn zum Rücktritt aufgefordert. Mit Sorge, so die Unterzeichner, „beobachten wir, wie … Gottes Ordnungen und Gebote verwaschen werden“. Von der Kirchenleitung wird zudem gefordert, den Kirchenleitungsbeschluss zur „Öffnung der Pfarrhäuser für homosexuelle Paare“ zurückzunehmen und den Jugendevangelisten Lutz Scheufler zu rehabilitieren…““
    http://www.medrum.de/content/initiative-unternehmer-fuer-evangelisation-fordert-bischof-bohls-ruecktritt

    Anm.:
    Es ist egal was Christen des Abendlandes tun, die linksversifften Medien zerreissen sich fast immer das Maul. Die Kirchen und besonders die Kath.Kirche werden ständig als spießig und menschenfeindlich, gerade von den linken Menschenfeinden hingestellt.
    Soviel Erneuerung in den Kirchen kann es gar nicht geben, bis daß die sozialistische Lumpenjournaille zufriedengestellt sein könnte.
    Kommunisten sind bekanntlich erst zufrieden, wenn es keine Kirchen mehr gibt. Das haben sie mit Moslems gemein. Daher verbandeln sich die Linken und Moslems mindestens zu Zweckbündnissen, wenn nicht gar zu Liebesbünden.

  62. Ich bin echter Deutscher (hier teilweise Ethno- oder Biodeutscher genannt). Wenn Rot/Grün das Recht auf doppelte Staatsbürgerschaft durchdrücken sollte, dann will auch ich einen zweiten Pass eines Landes meiner Wahl. Dafür werde ich auf die Straße gehen und wenn es sein muss den Europäischen Gerichtshof für Menschrechte bemühen. Entweder alle oder niemand!!!

Comments are closed.