Der Verband der euro­päischen Übertragungsnetzbetreiber (Entso-E) will Kühlschränke, Gefriertruhen, Wärmepumpen und Warmwasserheizungen in Europa millionenfach fernsteuern. Entso-E hat im Januar einen entsprechenden Vorschlag auf europäischer Ebene eingebracht. Der Vorstoß sieht vor, dass Kühlschränke, aber auch Klimaanlagen oder Wärmepumpen, ohne Wissen der Nutzer aus der Ferne an- und ausgeschaltet werden sollen. Die Übertragungsnetzbetreiber treiben das Thema derzeit massiv voran, weil sie um die Stabilität der Stromversorgung fürchten. (Stuttgarter Orwell-Nachrichten)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

36 KOMMENTARE

  1. Das sind intelligente Stromsteuerungssysteme. Eine tolle Sache, diese Smartgrids und wie sie alle heißen. Man bekommt als Verbraucher mitgeteilt, wann der Strom besonders günstig ist, und kann dann das Mittagessen um kurz nach Mitternacht kostengünstig zubereiten.

  2. Ich habe mich schon gefragt, wann endlich Brüssel entscheidet, was ich zum Frühstück essen muss.

  3. Stromabschaltungen gab es auf Grund instabiler Stromversorgung in der DDR auch regelmäßig. Für mich alles Anzeichen, daß wir schon tief im Sozialismus feststecken.

  4. Der Haushaltsgeräte-Branchenverband Ceced fürchtet nach Angaben eines Sprechers gar, dass Haushalte zum Einsatz der „teuren Technologie“ gezwungen werden. Tatsächlich geht aus Dokumenten der Übertragungsnetzbetreiber hervor, dass die Ausrüstung neuer Haushaltsgeräte mit der An-Aus-Elektronik „zwingend“ vereinbart werden soll.

    Nachtigall! Noch bezieht dieser Branchenverband Ceced Gegenposition. Gut möglich, daß er sich demnächst anders besinnt und seine Chance auf ein Riesengeschäft wahrnimmt. Dann wird er seine Lobbyisten sogar darauf ansetzen, in Brüssel und anderswo die Weichen für eine Zwangsregelung zu stellen.

    Bei dieser unseligen Energiesparlampe lief das auch so: ein von niemandem kontrolliertes Zusammenspiel von Industrielobby und Brüsseler Geheimbürokratie, nachzulesen hier:
    http://zettelsraum.blogspot.de/2009/09/deutschland-im-oko-wurgegriff-19-was.html

  5. technische grundlage ist das sammeln von daten. juristische grundlage sind die datenschutzgesetze der laender bzw des bundes.
    dafuer gibt es … gesetze und behoerden,
    die diese umsetzen sollen.

    einer der persoenlich aktivsten ist dr thilo weichert (sozialnetwerk-kritiker, studiert im gruen-roten freiburg, btw): klar, dass auch er schon „bedenken“ vor dem fernsammeln von geraetedaten gewarnt hat.

    seine juengste schlappe gegen facebook steht hier: fb forderung nach klarnamen ist legal.

    „Nach der Europäischen Datenschutzrichtlinie und dem Bundesdatenschutzgesetz finde das deutsche Recht keine Anwendung, wenn die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch eine Niederlassung in einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union erfolge. Und das passiere im Fall von Facebook in Irland“

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Facebook-siegt-im-Klarnamen-Streit#related

    die ensto strategen sollten also umziehen, um vor datensammelgegnern sicher zu sein/

  6. Wenn man das einfach so wertfrei liest, muss man doch erkennen, das wir in einer fortschrittlichen DDR leben.

    Man spricht auch vom Wunder des Sozialismus: man wundert wie nonchalant eine bestehende gut funktionierende Stromversorgung ohne Not einfach so aufgegeben wird.

  7. Nur keine Aufregung. Wozu brauchen wir denn noch Kühlschränke? Das ist überflüssiger Luxus. Klimaschädliches Fleisch, Wurst und Käse werden demnächst sowieso verboten.

  8. Das intelligemte Smart Grid wüde aber auch intelligemnte Verbrauer erfodern und nicht alte Kühlschrankmotore einfach nur ab und anschalten, denn genauso wie bei den Nabenmotoren gäbe es Permanentmagnetmotore für Kühlschränke, welche wirklich steuerbar sind und auch als Insel mit PV oder bei Stromausfall laufen könnten. Derzeitige einfasige Hilfsfasenmotore sind schlecht im Anlauf und in der Steuerbarkeit und haben schlechten Wirkungsgrad. Aber das sind diese Herrschaften im Smart Grid Dünkel wiederum zu kurzsichtig um das zu implementieren!

  9. Schon bei diesem – von Brüssel europaweit verordneten! – Einbau von Rauchmeldern kamen mir unschöne Gedanken in Richtung orwellsche Überwachung. Der einbauende Monteur konnte sie – dieses Mal noch – zerstreuen.

  10. Bei mir würde keiner einen Feuermelder oder so mit Überwachung einbauen. Wer sollte das machen?
    Ich denke das sind die meisten auch zu doof.
    Technik ist mein Beruf.
    George Orwell 1984, geschrieben 1949, hat hat leider bestand.

  11. Die EU Diktatur nimmt immer groteskere Züge an.
    Jeder Bürger sollte sebst entscheiden was er macht, deshab braucht man keine bevormundung durch die Eu.

    Kühlschränke brauchen durchgehend kälte, und können nicht einfach abgeschaltet werden.

    Wenn das so weiter geht bin ich für ein Austieg Deutschland’s aus der EU.
    Man sollte ein Bürgerbegehren machen.

  12. Darüber mache ich mir noch die wenigsten Sorgen.

    Was ferngesteuert ist, empfängt.
    Empfangen kann nur ein Empfänger und Empfänger kann man auch aus Kühlschränken extrahieren oder den Chip in der „Blackbox“ mittels eines handelsüblichem Piezo-Gasanzünders grillen.

    Das geht übrigens mit jedem Chip, sollte die EUdSSR mal auf die Idee kommen, woanders noch mehr RFIDs oder Ähnliches zu verordnen.

    Sorgen mache ich mir darüber, dass unsere Regierung den Brüsseler Überwachungs- und Regulierungswahn so obrigkeitshörig umsetzt, wenn das Zentrakommittee nur hustet.

    Wo ist eigentlich Euro-Vision mit einer Erklärung, warum Fernsteuerungen gut für uns sind und wie man fremdbestimmtes Kühlen, Heizen und Leben mit „Freiheit“ und „Frieden“ und „Wohlstand“ und „Demokratie“ gleichsetzen mag?

  13. Dabei gibt es nur ein ganz grundsätzliches Problem, nämlich NOCH ist die Diktatur nicht offiziell eingeführt. Das heißt, wer entscheidet eine Leistung abzunehmen, der muß auch bezahlen, jedenfalls bis jetzt noch. Daß es Schritt für Schritt in die andere Richtung geht, zeigt ja GEZtapo schon. Demnächst haben wir also auch keine Wahl mehr, über den Kauf von Energie selbst zu entscheiden.

    Technisch sinnvoll wäre allerdings in der Tat, dezentral Pufferspeicher zu bauen. Das wäre etwas für alle, die sowieso schon ein Gewerbe betreiben, indem sie Wind- und Solarstrom einspeisen. Wie man die Leute zur Investition zwingt bzw. die dafür nötigen Subventionen per Zwang aufbringt ist ja schon hinlänglich etabliert.

  14. Ich verstehe das hyperventilieren hier nicht.

    Die Heizung von unserem Haus besteht aus einem Zentralspeicher und einer Wärmepumpe. Es gibt einen von Tageszeit und Wochentag abhängigen 4-Stufigen Tarif. Der Netzbetreiber kann pro Tag zweimal je 1 Stunde den Betrieb der Heizung sperren via Netzkommando. So kann der Netzbetreiber die Verbrauchsspitzen verkleinern. Läuft schon Jahrzehnte so! Wir haben deswegen noch nie gefroren und noch nie unseren Tagesablauf irgendwie verändert oder das Frühstück auf Mitternacht verlegt.

    Wir bekommen von unserem Netzbetreiber eine sehr detaillierte Rechnung. Darin sieht man, dass die Kosten für das Bereitstellen des Netzes (ohne Energiekosten) etwa einen Drittel bist die Hälfte ausmacht. Die Netze müssen auf die Spitzen ausgelegt werden selbst wenn die Spitzen nur kurz dauern.

    Der Spitzenstrom ist für den Netzbetreiber sehr teuer. Das wird selbst in unserer 4-Stufigen Tarifstruktur nicht annähernd abgebildet.

    Wenn die Netzbetreiber also Anstrengungen unternehmen die Stromspitzen zu kappen ohne dass das uns stört sehe ich kein Problem, im Gegenteil.

    Und das hat mit Orwell gar nichts zu tun. Es wird ja nichts zurück gemeldet.

  15. #6 Raubtier (16. Feb 2013 10:36)

    Wenn man das einfach so wertfrei liest, muss man doch erkennen, das wir in einer fortschrittlichen DDR leben.
    Man spricht auch vom Wunder des Sozialismus:
    —————

    Es erklärt sich auch immer mehr, warum die kommunistischen Verbrechen verschleiert und totgeschwiegen,geschweige denn verfolgt werden.Die Ähnlichkeit Internationale und Multikulturalismus werden immer offenbarer.Jegliche Eigenständigkeit und Individualität wird als Natzie-Rasssisssmuss gnadenlos verfolgt und—- ausgemerzt!!!

  16. Das Zentralkomitee wird schon wissen, was für uns gut ist.
    Hinterfragen und Nachdenken muss abgeschaltet werden.
    Hallo DDR 2.0

  17. Ähhhh… dieser Vorschlag kann aber nur von Leuten stammen die nur tanzen und klatschen als Hauptfach in der Schule hatten.
    Verbraucht ein moderner Kühlschrank am TAG gerade mal etwas mehr als eine der ach so furchtbaren Glühbirnen in der Stunde dürften sich der ganze Aufwand niemals lohnen geschweige denn so etwas wie einen „Spareffekt“ erzielen. Naja , ein gutes hat das aber zumindest , bei diesem Konzept müssen Elektroautos streng verboten werden … 😉

  18. #3 Helfer (16. Feb 2013 10:34)

    Stromabschaltungen gab es auf Grund instabiler Stromversorgung in der DDR auch regelmäßig. Für mich alles Anzeichen, daß wir schon tief im Sozialismus feststecken.

    Ich kann mich an einen einzigen Fall von Stromausfall erinnern. Eine sehr besondere Form von Regelmäßigkeit.

  19. Um das zu verwirklichen, muss sich die Masse der Verbraucher erst einmal solche Geräte oder ein vorgeschaltetes Zusatzgerät anschaffen.

    An meinem Wohnort verlangen die Stadtwerke seit den neunziger Jahren, dass bei Neuinstallationen ein zweiter Zählerplatz pro Wohneinheit zur Verfügung steht. Hintergrund: Irgendwann gibt es zwei Stromtarife.

    Im Prinzip ist dagegen nichts einzuwenden, wenn man z.B. an verbrauchsarmen Stunden seine Waschmaschine laufen lässt und dann weniger für die verbrauchte Leistung bezahlt.

    Eine externe Steuerung von z.B. Kühlgeräten wird wohl schon rechtlich nicht durchsetzbar sein.

  20. Stromabschaltungen gab es auf Grund instabiler Stromversorgung in der DDR auch regelmäßig. Für mich alles Anzeichen, daß wir schon tief im Sozialismus feststecken.

    Ja, so ist das. Wer in einer mittelroßen NRW- oder anderen abgehängten (Nordwest)Stadt die Augen aufmacht – der sieht den Niedergang überall. Straßenbilder, die an Polen erinnern. An Häusern bröckelt Putz, der Gehweg besteht aus zwanzig Jahren Kaugummi. Der Übergang ist schleichend. Und daher bemerken ihn viel nicht.

  21. Man muss ich überlegen, wenn sich jemand ins das System hackt, der kann dann alles lahmlegen, da könnten dan ein millionen schaden enstehen wenn in sämtlichen Kühlschränke und Kühltruhen, die Lebensmittel kaputt gehen,
    Ich frage mich, wer ersetzt mir den Schaden??
    Die Komunikation braucht ja auch Strom, vieleicht mehr als normale Geräte.

  22. Von mir aus können die Stromabschlatungen kommen, ich hab vorgesorgt. Ein hoch auf die Generatoren.^^

    Hoffe nur das die Investition nicht um sonst war,ist immerhin schon der 2. Winter nach Abschaltung der KKW ohne Blackout.

  23. #11 nicht die Mama 😆

    Zitat:
    Wo ist eigentlich Euro-Vision mit einer Erklärung, warum Fernsteuerungen gut für uns sind und wie man fremdbestimmtes Kühlen, Heizen und Leben mit “Freiheit” und “Frieden” und “Wohlstand” und “Demokratie” gleichsetzen mag?
    Zitatende

    Wart’s nur ab, es wird gemunkelt, dass Euro-Vision sich gerade in einem Fortbildungskurs in der EUDSSR-Zentrale in Brüssel befindet. Dort lernt er/sie gerade, wie man den Pöbel noch besser „gehirngewaschen“ hinbekommt….

    Spass beiseite. Ich finde die Kommentare von
    „Euro-Vision“ sehr erheitern. Er/sie bringt mich immer wieder zum Schmunzeln 😉

  24. @#10 deutscher 1234

    Die EU Diktatur nimmt immer groteskere Züge an.
    Jeder Bürger sollte sebst entscheiden was er macht, deshab braucht man keine bevormundung durch die Eu.

    Das ist nicht die EU sondern die freie Wirtschaft.
    Oder frei nach Ford ich verkaufe Autos in jeder Farbe nur schwarz muss es sein.

    Kühlschränke brauchen durchgehend kälte, und können nicht einfach abgeschaltet werden.

    Wen der Kühlschränke Kälte braucht, dann sollte man den Stecker ziehen.

    Wenn das so weiter geht bin ich für ein Austieg Deutschland’s aus der EU.
    Man sollte ein Bürgerbegehren machen.

    TransnetBW, Tennet TSO, Amprion ,50Hertz Transmission
    welche von diesen Firmen werden sie den dadurch los
    @#13 yam850

    Und das hat mit Orwell gar nichts zu tun. Es wird ja nichts zurück gemeldet.

    Das ist eher Huxley aber man sollte die Kirche im Dorf lassen Wen die Kneipe nebenan eine Happy Hour anbietet beschwert sich in der Regel niemand über Konsumsteuerung.

  25. Einige Kommentatoren sind hier für einen Ausstieg Deutschlands aus der unsäglich überflüssigen diktatorischen EU. Sie haben recht. Nur ist unsere völlig vertrottelte Elite daran nicht interessiert. Ich bin dennoch für einen Ausstieg; nämlich meinen aus Europa. Noch nicht vom Islam bedrohte Gebiete soll es noch irgendwo geben.

  26. Wenn das alles so leicht fernsteuerbar ist, warum können die dann nicht auch unseren
    Fernseh- und Radiokonsum messen, damit wir nur das zahlen, was wir auch tatsächlich sehen wollen! Da wäre es schnell vorbei mit den dicken Finanzpolstern der MSM.

  27. So wie Nationalsozialismus und Islam damals zusammen passten,
    so passt die EU und ihre Vorschläge zur Vollkontrolle der Menschheit mit dem Islam zusammen. Da braut sich was bitterböses zusammen und weis sich geschickt zu verbergen hinter „dem Guten“ und „für die Menschen Richtigen“.

    Erst schaltet man Kernreaktoren ab und dann „weis man auf einmal“ das es doch nicht reicht und führt Notstandsgesetze ein oder Kontrolle um der Sache Herr zu bleiben die man vorher außer Kontrolle brachte.

    Ermächtigungsgesetz 2.0 . Diesmal EU, Brüssel, das 4. Reich unter den 12 Sternen.

  28. Es ist schon schlimm genug, dass sich heutige führende deutsche Politiker auch wie Marionetten verhalten, welche sich auch ausschließlich nur aus dem Ausland „fernsteuern“ lassen. Das ist unübersehbar!

    Der Wahnsinn geht also weiter – bis das ganze verlogene politische Kartell eines Tages wie ein Kartenhaus zusammenbrechen wird.
    Lieber heute als morgen – denn ein Ende mit Schrecken ist immer noch besser – wie ein Schrecken ohne Ende…

  29. @#33 Merkwuerden

    Erst schaltet man Kernreaktoren ab und dann “weis man auf einmal” das es doch nicht reicht und führt Notstandsgesetze ein oder Kontrolle um der Sache Herr zu bleiben die man vorher außer Kontrolle brachte.

    Ermächtigungsgesetz 2.0 . Diesmal EU, Brüssel, das 4. Reich unter den 12 Sternen.

    Island Norwegen Schweiz alles EU?

  30. #35 ich2

    Diese Staaten befinden sich näheren Einflussbereich des 4.Reiches EU. Sie können sich nicht voll und ganz dagegen stemmen was um sie herum geschieht.

    Du könntest noch mehr Länder aufzählen die nicht der EU angehören. Der Einfluss dieses machtgeilen Großreiches wächst und hat damit nicht automatisch etwas Gutes an sich. Im Gegenteil.

Comments are closed.