Die EU hat dieser Tage ihre verlogene und größenwahnsinnige Transaktionssteuer für 2014 auf den Weg gebracht. Die Abgabe auf Bank- und Börsengeschäfte solle Einnahmen in Höhe von 30 bis 35 Milliarden Euro einbringen und den Börsenhandel abbremsen. Verlogen ist diese Steuer, weil zahlen tun dies Bankkunden, Kunden von Lebensversicherungen und andere Endkunden wie bei allen Steuern. Dabei ist die EU in einen monströsen Größenwahn verfallen, der die ganze Welt zu Lakaien der Brüsseler EUdSSR machen soll. Man glaubt es nicht! 

Erstens machen nur 11 von 27 EU-Staaten überhaupt mit, darunter natürlich Hollande und Schäuble. London hält sich selbstverständlich fern. Die EU will aber nicht nur die Frankfurter oder Pariser Börse besteuern, sondern weltweit jede Bank und Börse, die mit einem EU-Produkt handelt, um die Abwanderung von Geschäften zu verhindern. Kauft also etwa ein Mexikaner bei einer japanischen Bank eine deutsche Staatsanleihe, wären beide gezwungen, Transaktionssteuer an Deutschland zu zahlen. Das ist die geniale EU-Idee.

Wie blöd sind Schäuble und Konsorten eigentlich? Vom Bürokratiemonster abgesehen, wie kommen die auf die Idee, daß Japan und Mexiko und 150 andere Staaten für Deutschland Steuern erheben und brav nach Berlin, Brüssel oder Paris überweisen? Genau das will die größenwahnsinnige Schrumpf-EUdSSR durchsetzen: Elf Länder wollen die Welt besteuern!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

28 KOMMENTARE

  1. Kevil, die Deutschen sin so blöde. Alles von uns Gewählte!!!
    Lass mal die Wahlen vorbei sein im Herbst, dann wird es noch schöner in diesem Land.

  2. Der Wahnsinn muss beendet werden, die EudSSR als Steuerwueste wird im globalen Wettbewerb nur verlieren koennen und da es an einer EudSSR-Rotarmee fehlt, die es mit mehr als einem schwarzafrikanischen Entwicklungsland aufnehmen koennt, wird das ganze nichts weiter als eine Lachnummer werden.
    Aber gut, je mehr sich die EUdSSR und ihre groessenwahnsinnige Nomenklatura laecherlich macht, um so eher werden die Voelker Europas sich von diesem Geschmeiss befreien.

  3. Die Welt ist nicht genug!

    Auch alle anderen Zivilisationen auf fernen Planeten werden vom Sozi-Wahn erfasst!

  4. Tja, dann darf man sich aber nicht wundern, wenn EUdSSR-„Produkte“ an den weltweiten Börsen nicht mehr gehandelt werden.

    Die andere Möglichkeit ist, dass noch mehr Regierungen auf diesen weiteren Plan zur gesteigerten Umverteilung von Bürger zu Staat zurückgreifen.

    Nebenbei, was soll so ein „Finanzprodukt“ eigentlich sein?

    Wer stellt es her?
    Was sind die Rohstoffe?
    Wo kann man so ein Produkt umtauschen, reklamieren oder reparieren lassen, wenn es kaputt geht?
    😉

  5. — Wie blöd sind Schäuble und Konsorten eigentlich? —

    Herrn Schäuble muss man entschuldigen. Er kann nichts dafür.

    Das Attentat hat schreckliche Verwüstungen nicht nur körperlicher Art angerichtet und der unkontrollierte Alkoholkonsum tut sein Übriges.

    Nein, Schuldige sind der Berufslose ohne Schulabschluss, der das defizitäre Würselener Spassbad als sein grösstes Objekt feiert und der Deutsche Wähler, der diese ausgewiesenen Nullen nach Brüssel in die Verantwortung abschiebt.

  6. Der Börsenhandel bremst nicht ab, der geht bloß woanders hin. Diese Idioten werden nichts als in die Röhre gucken und sich wundern, wo ihre versprochenen Milliarden bleiben. WIE DÄMLICH KANN MAN EIGENTLICH SEIN? Die Skala der sozialistischen Dummheit ist nach unten offen, q.e.d.

    PS: Wenn sie es irgendwann doch schaffen, alle offiziellen Börsen unter ihre Knute zu zwingen oder einfach Transaktionen ins Ausland zu verbieten, dann findet Handel nur noch über Bitcoins und ähnliche P2P-Netzwerke statt. Damit auch Aktien zu traden ist konzeptionell überhaupt kein Problem. Uuuund tschüsss!

  7. OT

    Der Bau der Moschee entzweit Uetersen

    http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article113678998/Der-Bau-der-Moschee-entzweit-Uetersen.html, Hamburger Abendblatt, 16.02.2013

    Warum verfassen die Anwohner wohl anonyme Schreiben gegen den Bau einer Moschee mitten in Uetersen? Vermutlich weil sie fürchten, dass sie sonst in die Nazi-Ecke gestellt werden.

    (Man kann den Artikel auch ohne Abo lesen, und zwar: Headline kopieren, dann in google einfügen, suchen, den Artikel anklicken und lesen.)

  8. Börsentransaktionssteuer?! Yipphie! Da freut der deutsche Neidhammel!

    Wäre ich Bundeskanzler würde folgendes gelten:

    Dividenden und Gewinne aus Aktien bleiben komplett steuerfrei, da diese Erträge bereits in den Unternehmen mehrfach besteuert wurden. Mehrfachbesteuerungen darf es nicht geben.

  9. #3 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Feb 2013 11:33)

    Genau: eine Idee, erstmal erdacht und in ein funktionsfähiges Konzept verwandelt, kann man nicht verbieten.

    Das wollten – und konnten – die Sozen noch nie verstehen.

  10. Und auch dies zeigt einmal mehr: Nicht der Islam ist unser Problem, sondern der Sozialismus und unsere eigenen, von uns ständig wiedergewählten Politiker!

    Was ist schief gelaufen in diesem Land seit 1990?

  11. …..was für eine Überschrift „EU will die Welt besteuern „! Die BILD ist sich neidisch.

    Zu den Fakten: „Die EU“ will überhaupt nichts, es ist die freie, eigenverantwortliche Entscheidung europäischer NATIONALSTAATen – die sonst hier so gelobt werden – diese Steuer gemeinsam zu erheben. Wie sinnvoll sie ist, ist unter Experten umstritten, die Politik – insbesondere auch die deutsche, KONSERVATV/LIBERALE Regierung – möchte aber, dass sich die Verursacher der Krise stärker an ihren Folgen beteiligen. Diese Haltung ist legitim und entspricht auch den Erwartungen der Wähler und STEUERZAHLER, die sonst alleine haften.

    Der Einwand, dass nicht alle mitmachen ist hingegen schwach, denn wenn man immer auf den langsamsten und unwilligsten (London) wartet, wird man NIE zum Ziel kommen, daher gehen einige STAATEN freiwillig voran und hoffen natürlich, dass andere später folgen werden, wenn die ersten Milliarden sprudeln.

    PS: Wieder wird der Begriff „EUdSSR“, obwohl er nachweislich falsch ist….gerade auch bei diesem Thema. Entschieden haben die Nationalstaaten und ihre Regierungen! Wie übrigens immer auch die Nationalstaat über Stärke und Schwäche der EU entschieden. Sie entschieden über Stärke des Parlaments, der Kommission ect… die EU ist IHR Projekt und damit unser aller Projekt, da wir alle per Wahl die Regierungen legitimieren. Diktaturen dürfen nicht Mitglied der EU werden, also sind alle Entscheidungen der Regierungen durch Wahlen demokratisch legitimiert!

  12. #8 Juliet (16. Feb 2013 12:15)

    Und auch dies zeigt einmal mehr: Nicht der Islam ist unser Problem, sondern der Sozialismus und unsere eigenen, von uns ständig wiedergewählten Politiker!

    Das sage ich schon die ganze Zeit: Der Islam bzw. seine Ausbreitung ist nur ein Symptom, nicht die Ursache für unser Problem. Die Linken denken ja auch noch, sie können diesen Hirnkrebs benutzen, um ihre Gegner zu schwächen und Wahlstimmen für sich zu geiern, dabei sind sie zu blöd um zu kapieren, daß sie selbst am Ende von ihm aufgefressen werden.

  13. #13 Euro-Vison (16. Feb 2013 12:19)

    Langsam glaube ich, daß Sie einer der bezahlten Trolle sein könnten, von denen gemunkelt wird. Was haben denn „die Nationalstaaten“ entschieden? In welchen davon hat der Bürger überhaupt noch eine wirksame Stimme? Schweiz, Norwegen, Dänemark, Schweden, Island… also all denen, die gar nicht oder nur zum Teil mitspielen. Für den Rest haben das ihre feinen Eliten unter sich ausgekungelt und den Brüsseler Sowjet installiert.

  14. @ 15 Religion ist ein Gendefekt

    Verdächtigungen sind unangebracht – ich denke selbst und lasse mich dafür nicht bezahlen. Falls es „Trolle“ geben sollte, sind die antieuropäischen Trolle weit aktiver – das lässt sich ganz objektiv festellen, oder? Ich finde es beklangenswert, dass die EU scheinbar über keine echte Kommunikationsstruktur verfügt und damit den Verschwöhrungstheoretikern und überzeugten antieuropäern die Debatte überlässt. Darum wird sie ja so einseitig geführt. Das sollte sich ändern, wenn es um einen echten Austausch um Konzepte geht.

    Zur Transaktionssteuer und WER entscheidet nur diesr Auszug (bild)

    Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für einen raschen Start der Finanztransaktionssteuer ausgesprochen. Die Bundesregierung werde alles daran setzen, „dass die Beratungen zur Einführung dieser Finanztransaktionssteuer zügig ablaufen”, sagte Merkel am Samstag in ihrer wöchentlichen Video-Botschaft. Diejenigen, die die Krise verursacht hätten, müssten in Zukunft einen Beitrag dazu leisten, Krisenfolgen zu beheben. Deutschland und zehn weitere EU-Länder wollen die Umsatzsteuer auf Finanzgeschäfte einführen.

    Also kein „Sowjet“, keine „EUDSSR“!!

    Die von ihnen aufgezählten Staaten sind alle entweder schon Mitglied der EU oder durch Schengen eng an die EU gebunden. Die Gesetzgebung dieser Staaten ist zu weit über 50% mit denen der EU-Mitglieder kompatibel. Sie sind defacto Mitglieder.

  15. #16 Euro-Vison (16. Feb 2013 12:49)

    Ich bin kein Anti-Europäer, ganz im Gegenteil. Unsere ungewählten Machthaber sind Anti-Europäer. Weil sie wissen, daß sie von Europäern nicht freiwillig gewählt würden, holen sie eben massenweise andere Anti-Europäer her. Eine Verschwörung ist das durchaus, aber alles andere als Theorie. Es findet vor Ihrer Haustüre statt, wenn Sie mal die Augen aufmachen. Da sprach doch ein benachbarter Artikel gerade von „Mauern im Kopf“, es könnte passender gar nicht sein.

  16. Verlogen ist diese Steuer, weil zahlen tun dies Bankkunden, Kunden von Lebensversicherungen und andere Endkunden wie bei allen Steuern.

    War dann die Bankenrettung auch Verlogen weil die Kunden ihre Lebensversicherungen und Konten behalten konnten?

  17. @ #13 Euro-Vison (16. Feb 2013 12:19)

    PS: Wieder wird der Begriff “EUdSSR”, obwohl er nachweislich falsch ist…. gerade auch bei diesem Thema. Entschieden haben die Nationalstaaten und ihre Regierungen! Wie übrigens immer auch die Nationalstaaten über Stärke und Schwäche der EU entschieden. Sie entschieden über Stärke des Parlaments, der Kommission ect… die EU ist IHR Projekt und damit unser aller Projekt, da wir alle per Wahl die Regierungen legitimieren. Diktaturen dürfen nicht Mitglied der EU werden, also sind alle Entscheidungen der Regierungen durch Wahlen demokratisch legitimiert!

    Hi, hi, hi!!!…
    Herr/Frau/Fräulein Euro-Vis(i)on mal wieder.
    Der nickname ist bezeichend und gemahnt mich stets an einen Ausspruch von Helmut Schmidt, der zu seinen Amtszeiten meine höchste Anerkennung genoß: „Wer Vis(i)onen hat, soll zum Arzt gehen.“ (Im Bundestagswahlkampf 1980. Von Schmidt auf Anfrage bestätigt in einem Brief vom 26. Februar 2009 an die Fachschaft Sozialwissenschaften St.-Ursula-Gymnasium, Attendorn).
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Don Andres

  18. Sozialisten (und die gibt es inzwischen auch schon in der CDU) möchten gerne „die Reichen“ schröpfen. Das dumme Volk schreit „Ja“ und anschließend darf die Mittelschicht wieder bluten. In den 90ern wurde der damalige SPD-Vorsitzende Scharping mal gefragt, wann jemand zu den „Besserverdienenden“ gehöre. Seine Antwort: „So ab 50.000 bis 60.000 D-Mark Jahreseinkommen“. Also jeder Facharbeiter!

  19. wenn man keine Ahnung hat, sollte man vielleicht mal einfach den Mund halten:

    London /GB hat seit zig Jahren eine Aktiensteuer, wie Deutschland die auch mal hatte, aber abgeschafft hat. Für jede Aktie die gehandelt wird in London wird Steuer verlangt…

    Und welche europäische Börse ist „systemrelevant“?? Nur die Börse in London, die kleinen Börsen in Deutschland, Frankreich, Italien usw. sind doch überhaupt nicht relevant… alles spielt sich in London und NY ab, danach Tokyo, Sydney und alles Andere ist Kleinkram…

    Und ich habe täglich mit den Börsen zu tun…, wer kauft denn schon deutsche Aktien, die kaum eine Miniverzinsung bieten und nur von den Kursprüngen leben? Kauft man z. B. amerik. Aktien, hat man auch eine vernünftige Verzinsung…

  20. Das Wichtige Geheimnis Bei Der Transaktion Steuer Is Doch Das Nur Noch Dir Grossen Handeln Können Und Kleine Mittlere Händler, Dar Durch Aus Dem Markt Gejagt Werden.

    das Nächst Grössere Problem Bei Der Sachen Wird Sein Das Marktwirschaftliche Preise, Du Durch Die Verringerung Der Händler verfälscht Beeinflusst Werden. Also So Perfekt Für Monopole=kommunisten Der UdSSREU Oder Nicht 😉

    wacht Auf Auf Vor Ihr Beraubt Auf Wacht Auf Einen Geplünderten Kontinent !!

    Freiheit Ist Besitz Vom Materielene Stand Punkt Heer!?

    Freiheit Kann Nur Sein Wenn Die Besizer Keine Monopole=Marxismus Bilden.

    !! wissen IsT Macht !!

  21. Irrationale Regierungen verhängen irrationale Steuern. Bei den Abschaffern steigert sich das in einen geradezu lachhaften Steuerwahnsinn. Wir brauchen bei diesen komplett aus dem Ruder laufenden Psychopathen bald eine Steuerbremse im Grundgesetz! Schade aber die Einsicht muss kommen.

  22. wer ein bisschen mehr Geld erarbeitet , erspart und mit Glück erwirtschaftet hat , kann am eigenen Computer an jedem Börsentag traden und Geld verdienen oder verlieren. -Die „Börsentransaktionssteuer“ macht dies uninteressant, weil dann am Tag mehrere 1000 Euro Steuer anfallen, egal ob Gewinn oder Verlust. — Diese Sozialisten , die wie die Maden im Speck von unseren Steuern leben , rauben allen Betroffenen die Gewinne (die natürlich auch schon längst besteuert werden)und eine lukrative Unterhaltung. —

  23. Wenn man genau in die Welt schaut dann erkennt man das viel Übel aus Europa insbesondere aus Deutschem Lande kommt.

    Die USA wurde von den Europäern geschaffen. Im Grunde ist dass das EU Modell. Die Deutschen „Eliten“, wenn man diese denn als solche betiteln sollte, sind das mieseste Pack auf der ganzen Welt.

    Sie scheuen sich nicht für Profit ihre Landsleute zu verraten und Verkaufen.

    Abgesehen davon, Deutschland war noch nie und wird nie eine Nation wie z.B. Italien oder Frankreich sein.

    Die BRD dient nur den Geschäftemachern und Betrügern.

    Überlegen Sie mal, welcher Nation, außer der Deutschen, könnte man zwei Weltkriege unterjubeln und danach ein Konstrukt wie die BRD eines ist.

    Nein, Deutschland ist ein Fantasiegebilde von den „Eliten“ erschaffen.

    Der Deutsche ist in sich selbstgefällig, ein Egoist aber kein Nationalist.

    Wäre er ein Nationalist, hätte Hitler von den „Eliten“ sprich Industrie, nie an die Macht geputscht werden können.

    Und, der Deutsche würde sich heute mit allem was ihm zur Verfügung steht gegen das BRD Regime samt Politiker, Banken und Industriebosse wehren.
    Im Gegenteil er macht mit.

  24. Es wird nur dazu führen, dass die unbesteuerten Finanzprodukte aus anderen Kontinenten gegenüber den EU-Produkten an Attraktivität gewinnen werden. Die Märkte lassen sich nicht verarschen. Und sie sind vollständig unideologisch.

Comments are closed.