Nach der schrecklichen Brandkatastrophe von Backnang, bei der eine Mutter mit sieben Kindern zu Tode kam, ermittelt die deutsche Polizei, wie das bei uns üblich ist. Ein Anfangsverdacht einer Brandstiftung liegt nicht vor. Alles weist bisher auf eine technische Ursache hin. Da es sich aber bei den Opfern um Türken handelt – die nominelle Staatsangehörigkeit spielt dabei keine Rolle – mischt sich auch der türkische Staat, vertreten durch seine Religionsbehörde DITIB ein und versucht, politisches Kapital aus der Tragödie zu schlagen. Wenn in Deutschland ein Türke zu Schaden kommt, so die perfide Unterstellung, dann liegt es nahe, dass irgendwie Nazis im Spiel sind. Der hysterische Kampf gegen Rechts deutscher interessierter Kreise fördert den rassistischen Generalverdacht gegen das Wirtsvolk zusätzlich. (Weiter auf Quotenqueen)

image_pdfimage_print

 

152 KOMMENTARE

  1. Also ich würde nicht lange in einem Land leben in dem Ich ständig mit dem Tot rechnen muss. Nur scheint dies gar nicht zu sein bei den vielen Türken die bei uns aus Wirtschaftlichen Interessen leben – was da nur Herr Allah am ende sagen wird?

    Und wenn die Türken Deutschland aufgebaut haben sollen, wieso schaffen die es dann nicht mal mit ihrer eigenen Heimat???

  2. Ankara erwarte von den deutschen Behörden, dass sie „ernsthaft“ in alle Richtungen ermittelten.

    Was bilden die sich ein?
    Unerhört!

  3. Wir in GT haben zZt auch einen Feuerteufel,

    „“Gütersloh
    Polizei jagt den Feuerteufel von Gütersloh
    Nach vier Bränden sind Kräfte in hoher Alarmbereitschaft / Bauern ergreifen bereits eigene Maßnahmen…““ siehe NEUE WESTFÄLISCHE

  4. Was solls ,es ist auf deutschem Boden passiert ,allein das reicht, uns eine Schuld auf zu erlegen ,damit die Gelder fliessen.
    Das ist alles dermassen durchsichtig ,dass es schon einer Volksverarschung gleichkommt!!!

  5. Wie würde Ditib reagieren, wenn sich herausstellen sollte, dass die Mitbürger mit türkischer MiHiGru den Strom durch unsachgemäße Brückenbildung kostenlos benutzt hätten und dabei den Brand selbst verursacht hätten?

  6. Finde ich gut, dass die Tuerkei dieses Weicheiland BRD demuetigt, wo es nur geht.

    Denn ich habe auch keinerlei Respekt vor diesem korruptem System. Also, weiter so!

  7. Vielleicht ist ja Deutschland inzwischen von der Türkei kolonialisiert worden und wir wissen nichts davon ?
    Wundern würde es mich nicht.
    Und anders kann ich mir das ständige Knierutschen vor Erdog*n nicht erklären.

  8. Jetzt reicht es aber langsam. Was glauben denn die wer sie von DITIB eigentlich sind? Das sind wohl die neuen, von unseren links-Parteien installierten Tugendwächter!? Gängeln uns ihrem Feindbild des Rechtsradikalismus, bis zum Exzess.

    Das Feindbild des rechten NAZI aufrecht zu erhalten hat Programm. Das ist nicht mehr aus zu halten. Es kommt soweit, dass uns unsere links-gedrallten Stadtparlamente schon 1 EUR Jobber, bewusst mit Migrationshintergrund in die U- und S-Bahnen der Verkehrsbetriebe in den Städten täglich Patrollie lassen um uns und unsere Deutschen Mitbürger zu gängelnd. Gleich in der Früh und abends in der Rush-Hour, damit wir uns auch daran gewöhnen von Multi-Kulti umgeben zu sein. Da freut sich dann der Moslem, wenn er einen christlichen Schüler oder einen deutschen Rentner ohne Fahrkarte erwischten darf. Bis einem Deutschen die Wut packt und ihm die Hand ausrutscht. Dann haben wir wieder einen Fall für DITIB. So läuft das in unserem Land.

  9. Am Abend nach der Brandkatastrophe versinkt die Kleinstadt Backnang in tiefer Trauer. Angehörige der Familie besuchen die rauchende Ruine, in der eine türkische Mutter und sieben Kinder in den Flammen starben. Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht von einer nationalen Katastrophe.

    http://www.spiegel.de/panorama/grossbrand-in-backnang-kretschmann-trauert-mit-den-opfern-a-887970.html

    Soso, herr Kretschmann spricht nach dem Unfall von einer „nationalen Katastrophe“.

    Gut, schlimm ist sowas ja, aber eine „nationale Katastrophe“ ist schon etwas anderes.

    Zumindest dann, wenn man nicht dem türkischen Überwertigkeitsanspruch erlegen ist wie Rassist_In Kretschmann, oder warum sonst fand Kretschmann hier keine Worte über eine „nationale Katasrophe“?
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article111535077/Gasexplosion-loest-Flammeninferno-in-Behindertenwerkstatt-aus.html

    Vieleicht dehalb, weil es Deutsche oder weil es Behinderte waren?

  10. Wie es mich ankotzt, dieses ständige Einmischen, dieses stetige unter Generalverdacht stellen! Sie tun es weil sie es dürfen, weil ihnen niemand Einhalt gebietet! Wir sind feige und das wissen Führer Gül und Erdogan! Solange der Mörder von Jonny K. noch frei in der Türkei rumläuft, sollten die Türken mal die Füße still halten! Tut ihr mal eure Arbeit und liefert erst einmal all die Mörder aus, die sich in euren Kuhdörfern vor der deutschen Justiz verstecken!

  11. Übrigens noch eine Frage in die Runde.

    Haben eigentlich die Mario-Netten in Berlin schon einmal den Genozid am armenischen Volk angeprangert ? Oder fehlt denen auch der Mut dazu ??
    Das CH-Parlament hat es nämlich vor ein paar Jahren getan. Das kam in der Türkei gar nicht gut an !!!

  12. …und Kommunisten-Kretsche von den GRÜNEN war mit türkischen Offiziellen vor Ort. Ich kann mich gar nicht erinnern, daß irgendwelche Offiziellen, ob von hier oder aus dem Morgenland, wegen deutscher Brandopfer oder gar deutschen Messeropfern mit Betroffenheitsmine angereist wären.
    Es gibt halt Opfer 1. und 2. klasse in diesem Land.

    Und natürlich gibt es auch Verdächtige 1. und 2. Klasse in diesem Land:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/polizei-kein-fremdenfeindliches-motiv-tiefkuehltruhe-an-moschee-in-brand-gesetzt/7909264.html

    Polizei: Kein fremdenfeindliches Motiv Tiefkühltruhe an Moschee in Brand gesetzt

    14:42 Uhr

    In der Ensar IGMG Moschee in Charlottenburg hat es einen Brand gegeben, der durch eine Brandstiftung an einer Tiefkühltruhe ausgelöst worden war. Die Polizei sieht kein fremdenfeindliches Motiv, denn in der Vergangenheit gab es in der Umgebung ähnliche Fälle.

  13. In Moscheen brennen Kühltruhen und Deutschland muss ermitteln. Alles klar.

    Wenn das der Maßstab ist, dann muss die UNO gegen den Islam sofort ermitteln.
    Gut, das kann die UNO nicht, weil selbst islamisch durch und durch versifft.

  14. # 5

    und wer hat die Kühltruhe und den Müll dorthin gestellt?? Ja wer wohl! Ich sehe hier das jeden Tag, wenn die versifften Matratzen, Bettgestelle, kaputte Fernsehr, ganze alte Küchen, Kühlschränke und Hausmüll einfach zu den Glascontainern gestellt,oder einfach auf die Straße geworfen werden..

    Ich ärgere mich jedes Jahr, dass ich die Abfuhr des Sperrmülls für die Immigranten-Nachbarn mitbezahlen MUSS!! Ich selbst entsorge meinen Sperrmüll selbst…

  15. …mischt sich auch der türkische Staat, vertreten durch seine Religionsbehörde DITIB ein….

    Ist das überhaupt noch ein Aufreger?, passiert doch selbstverständlich heutzutage, daß man Druck macht von türkischer Seite, selbst wenn Legislative und Judikative bei uns getrennt sind, wen interessiert`s:

    Kenan Kolat, nannte die Gerichtsentscheidung in derselben Zeitung „empörend“. Nun sei politischer Druck nötig, um sie rückgängig zu machen.

    Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Ruprecht Polenz (CDU), forderte das Oberlandesgericht zu einer Kursänderung auf. „Das Gericht sollte seine Entscheidung korrigieren und sicherstellen, dass die Angehörigen der Opfer und der türkische Botschafter der Verhandlung unmittelbar folgen können“

    und ich dachte immer unsere Justiz sei unabhängig

    http://dtj-online.de/news/detail/1853/turkischer_botschafter_rechtfertigt_teilnahmewunsch_am_nsu_prozess.html

  16. ANATOLISCHE ZUSTÄNDE

    7 Kinder und Mutter 40J., tot. Das jüngste Brandopfer 6 Monate, das älteste 16 Jahre, ein 11-jähriger Sohn wurde vom Balkon gerettet, 2 Kinder waren dort schon nicht mehr gemeldet, von ursprl. 10 Kindern der Familie.

    Obwohl das jüngste Kind also erst 6 Mon. hat der Vater aller 10 Kinder dort nicht mehr gewohnt, war nur noch gemeldet. Hat er sein Leben bei seiner 2., 3. oder 4. Frau verbracht, statt sich um seine Kinder zu kümmern? Kam er nur noch, um Hart4 abzuholen und ein neues Kind zu machen, damit seine Erstfrau nie frei werden würde?

  17. 40 jahre alt… 10 kinder… wow, sehr fleissig… und der erzeuger hat sich nach der hohen “wurfleistung” schon umorientiert um eine neue wurfmaschine ihrer islamischen nutzung zuzufuehren… ungefaehr so, wie wenn ein autobesitzer nach 100,000km laufleistung den fahrbaren untersatz durch einen neuen neuen ersetzt – fuer die naechsten 100,000km

  18. Auch ich hoffe, dass in alle Richtungen ermittelt wird, auch wenn das Ergebnis der Ermittlungen nicht gefallen sollte.
    Neben einem Unfall kommt nämlich nicht nur ein rechtsextremer Hintergrund, sondern auch eine Familientragödie in Betracht. Der Vater der zehnköpfigen Familie war nämlich (zufällig?) das einzige Familienmitglied, das sich nicht im Haus befand

  19. 7500 Tote seit 1990 durch Migrantengewalt hingegen ist tatsächlich eine nationale Katasrophe.

    Und dass die herrschende Politik diese Deutschen als Opfer der Politik verleugnet, das ist die zweite tatsächliche nationale Katastrophe, Herr Kretschmann.

    http://europenews.dk/de/node/61410

  20. #9 nicht die mama

    „nationale Katastrophe“?

    Gehts noch? Sind unsere Eliten jetzt vollends neben der Spur!! Geht es vielleich noch eine Nummer größer, wie wärs mit internationaler Katastrophe, oder galaktischer Katastrophe.

    Will der Kretschmann jetzt etwa einen nationalen Jahresgedenktag einführen? Werden jetzt Straßen, Plätze oder gleich ganze deutsche Städte umbenennen?

    Es muß einen Grund dafür geben warum die BRD-Eliten so handeln. Ist es womöglich Angst?

  21. #10 Tollensefan (11. Mrz 2013 16:35)

    Die Führer der „Auslandstürken“ haben von Linken, Grünen und Roten gelernt:

    Schlage mit irgendeiner Moralkeule auf den Deutschen herum und lenke damit von den eigenen Verbrechen und Verfehlungen ab und halte das Schlechte Gewissen der Deutschen am Leben, damit es weiterhin Geld, Zugeständnisse und Einfluss gibt.

    Die Deutschan hat man entweder an der Kehle oder zu seinen Füssen.

    W. Churchill

  22. #17 BePe (11. Mrz 2013 16:51)

    Natürlich ist es Angst.

    Angst davor, gegen aufgepeitschte, randalierende Türken mit Gewalt vorgehen zu müssen.

    Angst davor, dass es in Deutschland zu Szenen wie im „arabischen Frühling“ kommt und Angst davor, dass ihnen die eigene Politik das Genick brechen wird, wenn die Mohammedaner in den „Vorwärtsverteidigungsmodus“ verfallen, weil die pöhsen Ungläubigen „sie ausrotten“ wollen, wie es ihnen die volkseigenen Hetzer in den diversen Hassreaktoren einreden.

  23. Bevor die Türken hier wegen eines bedauerlichen Unfalls in bekannter Manier dummes Zeug hinausposaunen, sollen sie sich doch erst einmal der türkischstämmigen U-Bahn-Mörder, Kopfzertreter und anderer Intensivtäter annehmen, am besten gleich mitnehmen. So müssen sie nicht verwundert sein, daß man ihren Unverschämtheiten ablehnend und, völlig zurecht, mit Verachtung begegnet.

  24. Ob ich es mit meiner statistischen Lebenserwartung von ca 20 Jahren noch erleben werde, daß eine deutsche Regierung, die diesen Namen auch verdient, die frechen, anmaßenden Türken in die Schranken verweist?

  25. 10 Kinder? Was gibt das monatlich allein an Hartz IV? Mit der Mutter wohl so um die 3000,- € pro Monat!

    Das muss erstmal in einem normalen Job netto verdient werden! 🙁

  26. #11 Simbo (11. Mrz 2013 16:38)

    Im Gegenteil in der Dhimmirepublik Buntdeutschland ist der Genozid an den Armeniern aus dem Lehrplan gestrichen worden, mit der Begründung, diese Tat belaste die zarten Seelchen der kopftretenden, Gewalt- und Gangbang-Rap hörenden und schächtenden Mohammedanerchen über Gebühr.

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/minister-streicht-auf-diplomatischen-druck-das-thema–voelkermord-an-armeniern–vom-lehrplan-tuerkei-mischt-sich-in-geschichtsunterricht-ein,10810590,10252302.html

    In einigen Bundesländern ist er später aber wieder in den Lehrplan aufgenommen worden, dürfte aber in Klassen mit vielen türkischen Kindern sehr „kultursensibel“ behandelt werden.

  27. Vielleicht ist ja Deutschland inzwischen von der Türkei kolonialisiert worden und wir wissen nichts davon ?

    Deutschland hat vor knapp 70 Jahren einen Krieg verloren und die Türkei gehört zu den Siegermächten. Also nicht wirklich kolonialisiert sondern besetzt. Einen Friedensvertrag gibt es nicht. Natürlich ist die Türkei nur ein ganz kleiner Fisch im Kreis der Siegermächte, aber eben der Fisch, der mit der Besetzung betraut wurde.

  28. @5elohi_23

    hat denn jemand etwas von der Brandkatastrophe damals in Ludwigshafen gehört? Etwa, das sich im Keller dieses Hauses eine Spielhölle befand oder daß vielfach die in ihrer Heimat (d.h. Türkei) beerdigten Türken unter einem anderen Namen beerdigt wurden, als sie hier in Deutschland gemeldet waren?
    Auch dort hat die Türkei sofort von deutschen Brandstiftern geredet.

  29. und zur gleichen Zeit versuchen Islamisten, Polizeibeamten bei lebendigem Leib zu verbrennen wie Berichte und Videos zeigen:

    Videos von den Gewaltorgien der `Verzweifelten`:
    Islamistische Gewaltkriminelle versuchten Polizisten bei lebendigem Leib zu verbrennen

    http://haolam.de/artikel_12534.html

  30. Komisch, dass sich bei den ganzen Kopfttretern der letzten Jahre mit (deutsch-?)türkischer Staatsbürgerschaft nie ein Repräsentant der Türkei gemeldet hat und volle Aufklärung etc. gefordert hat. Im Gegenteil: Die Türkei bietet bereitwillig Schutz für diese Leute im eigenen Land, wie jetzt für Onur Urkal.

  31. #32 Eurabier (11. Mrz 2013 17:16)
    ja, am besten jetst alle zu PI und lesen, was Sache ist……..

  32. Raten Sie mal, aus welchem Land der Gastwirt kommt:

    http://www.hna.de/nachrichten/kreis-waldeck-frankenberg/korbach/gaststaette-brennt-vier-bewohner-werden-noch-vermisst-2517418.html

    24.09.12
    Korbach/ Waldeck

    Feuer in Gasthaus: Zwei Frauen sterben – zwei Kinder vermisst

    Neukirchen. Bei einem Brand im Lichtenfelser Ortsteil Neukirchen sind vermutlich vier Menschen ums Leben gekommen: Zwei 34 und 28 Jahre alte Frauen und zwei fünf und zehn Jahre alte Mädchen. Der 38-jährige Wirt des Gasthauses Zur Linde konnte sich vor den Flammen retten.

    Bild weiß mehr:

    http://www.bild.de/news/inland/brand/kinderleichen-brand-lichtenfels-26393148.bild.html

    Mehr als drei Stunden hatten die Flammen in der Nacht zum Montag gewütet: Das Fachwerkhaus brannte völlig aus, nur Mehmet Ali K. (38) konnte sich unverletzt aus dem Gebäude retten.

    In dem dreistöckigen Fachwerkhaus hatte der Onkel der toten Mädchen im Erdgeschoss eine Pizzeria betrieben. Als der Pizzabäcker den Brand bemerkte, flüchtete er sich ins Freie, Nachbarn alarmierten Polizei und Feuerwehr.
    Der Gastwirt, der in der Nacht offenbar betrunken war, kam mit einem Schock ins Krankenhaus.
    Ehefrau Ingrida (34) und ihre Schwester Inga (28) waren zu dem Zeitpunkt noch im Haus – mit ihren Nichten Victoria (10) und Camille (5).
    Die Frauen kamen aus Litauen, die Mädchen lebten seit zwei Jahren zur Pflege bei ihnen.

    Hatte der litauische Botschafter auch vor Ort „Aufklärung“ gefordert?

  33. Solche Ostanatolen sind wohl auch im Umgang mit der Elektrizität nicht ganz so firm.

    Die Türkei entwickelt sich zusehends zu einem Feindstaat. Unsere Schandpolitiker haben schon prophylaktisch bedingungslos kapituliert und machen auf Suppositorien des Osmanischen Reichs.

  34. Man müsste diejenigen in die Finger kriegen, die das Lügengebaue NSU gebaut haben und sie zwingen, die Wahrheit zu sagen!

  35. #2 Islam-Nein-Danke II (11. Mrz 2013 16:23)

    „Und wenn die Türken Deutschland aufgebaut haben sollen…“

    Wenn es, wie die Türken behaupten, die Stromleitungen waren, handelt es sich doch dann wohl um Pfusch am Bau, für den nach oben genannten „Fakten“ wer zur Verantwortung gezogen werden muß???

    Ich weiß, ist makaber, aber ich kann diesen ganzen Irrsinn nicht mehr ab…..

  36. Schon einmal vor ein paar Jahren gab es einen Brandanschlag gegen türkischen Herrenmenschen in Backnang! Aber als die Kriminalpolizei herausgefunden hat, dass die Täter Türken waren wurde die Berichterstattung sofort eingestellt.

    Blöderweise haben die Türken das von ihnen angebrachte Hakenkreuz am Brandort spiegelverkehrt gemalt. Man kann nur hoffen, dass die Türken dazugelernt haben. Dann kann die rotgrüne Propaganda endlich heiß laufen!

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gebaeudekomplex-in-flammen-mehrere-tote-bei-brand-in-backnang.85482428-acb1-42e6-8eae-3dec2909282c.html

  37. #27 Dr. T (11. Mrz 2013 17:06)

    Uh-oh. “Vater der Opferfamilie soll oft selbst Reparaturen erledigt haben”, “Familienoberhaupt von der Mutter getrennt und ausgezogen”. Da haben wir schon zwei mögliche Brandursachen. Und beide werden zu Verschwörungstheorien a’la Dönermord 2.0 führen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article114334926/Vater-der-Opfer-erledigte-Reparaturen-selbst.html

    Deswegen sind jetzt – laut Systempresse- erstmal die bösen kapitalistischen und natürlich deutschen (?) Vermieter Schuld. Alle enteignen, Jawoll! Und Rübe ab!

  38. #33 johann (11. Mrz 2013 17:16
    #34 johann (11. Mrz 2013 17:17)
    #36 Eurabier (11. Mrz 2013 17:19)
    ______________________________________________

    Ist Johann auch Johann oder zwiegespalten?

  39. Das traurige ist, dass ich gar nichst anderes erwartet habe, als dass wieder ein böser Deutscher schuld sein muss. Jetzt wird sicher der Besitzer ins Visier genommen, der hat die scheinbar maroden Zustände ja sicher nur geduldet weil die Mieter Türken waren. Bei Deutschen Mietern wäre die Bude ja sicher schon längst 1a, ohne Mehrkosten, renoviert worden

  40. so eine Frechheit, jetzt wolen die Türkischen Führer auch noch eine „unabhänige“ Untersuchung von türkischen Ermittler.

    Hallo, wo leben wir den.

    Die Türkei hat sich aus den Ermittlungen rauszuhalten.
    Wir mischen uns doch auch nicht in Ermittlungen in der Türkei ein.

    Es muss endlich ein Machtwort aus der Politik gesprochen werden.

    Deutschland ist ein soveräner Staat.

    Auch die Spekulationen und die spekulationen und beschuldigungen z.B. gegen den Vermieter muss aufhören.

    Ich glaube nicht das das ein technischer Defekt war, sondern das ehr illegal Strom abgezpft worden ist, so wie in Mannheim auch.

  41. Als der Pol-Pot-Vereherer Kretschmann zusammen mit dem türkischen Botschafter den Brandort in Backnang besichtete sprach Rote-Khmer-Freund Kretschmann von einer “nationalen Tragödie“!

    Vor ein paar Wochen sprach Grünfaschist Kretschmann in Schwarzwald wo in einer Behindertenwerkstatt 14 deutsche Menschen gestorben sind nur von einer einfachen “Tragödie“!

    Nach Kretschmann gibt es also Opfer 1. Klasse, wenn sie Moslems sind, und Opfer 2. Klasse wenn sie nur Deutsche sind.

    Man muss dem Grünfaschist und dem grünen Internazi Kretschmann ins Gesicht schreien:

    „Das ist Rassismus pur Herr Kretschmann!“

  42. Es gibt eine wichtige Sachfrage zur Fernaufklärung:

    Wo befinden sich die Stromzähler?

    In der Wohnung oder im Keller???

    Vielleicht wurde wieder beim Stromklau gepfuscht? Wie in Ludwigshafen.

  43. Früher ist der Faschismus mit Hakenkreuzbinde daher gekommen. Heute kommt er auf Birkenstock-Sohlen angeschlichen!

  44. #45 Nachdenklicher (11. Mrz 2013 17:28)
    nicht verwandt oder verschwägert oder sonstwas 🙂

  45. Türkischer Außenminister Gül:

    „Leider gab es in der Vergangenheit Feuer, Brandstiftungen, Morde an unseren (!) Bürgern.“

    Vielleicht sollte man Herrn Gül mit den Verbrechen konfrontieren, die manche seiner (!) Bürger als Zuwanderer in Deutschland an Deutschen verüben. Aber Gül wird das genauso gleichgültig sein, wie Merkel und Co.

  46. #6 elohi_23

    Ich bin mir fast sicher, dass das die tatsächliche Ursache ist, bzw. es in diese Richtung geht.

    Die Frage ist, ob die Öffentlichkeit dann davon erfährt, oder ob es nur als „Technishcer Defekt“ deklariert wird.

  47. #6 elohi_23

    Ich bin mir fast sicher, dass das die tatsächliche Ursache ist, bzw. es in diese Richtung geht.

    Die Frage ist, ob die Öffentlichkeit dann davon erfährt, oder ob es nur als „Technischer Defekt“ deklariert wird.

  48. Wir erinern uns, in Ludwigshafen hatte der türkische Vermieter des HAuses geduldet, daß die türlischen Mieter aus dem selben Ort (Die Miete zahlt die Stadt Ludwigshafen) im Keller Strom klauen.

    Die Klaukabel zum Abzapfen hatten eine Holztüre in Brand gesetzt. Den REst kennen wir ja.

    Jetzt meldet die Welt:

    Vater der Opfer erledigte Reparaturen selbst

    Nach dem Feuer in einem Backnanger Mehrfamilienhaus, das acht Türken getötet hat, suchen Fachleute nach der Ursache. Die Vermieter sollen Beschwerden über technische Mängel ignoriert haben. Von Hannelore Crolly

    Mehrere Menschen sterben in Flammen1/6

    Foto: dpa
    Lichterloh brennt ein Gebäude in Backnang (Baden-Württemberg).

    Bilder teilen

    Bildergalerie teilen

    Weiterführende Links Brand in Backnang: 7 tote Kinder – Türkei verlangt schnelle Aufklärung
    Feuer bei Stuttgart: Sieben Kinder sterben bei Großbrand in Backnang
    Behindertenwerkstatt: 14 Tote, weil der Gasofen falsch bedient wurde?
    250.000 Euro Schaden: Brand in Hotel in Hanauer Innenstadt

    ThemenBrandkatastrophen

    Marode Stromleitungen? Ein Holzofen? Oder doch, auch wenn das Polizei und Brandexperten rundweg ausschließen, ein Fremdeinwirken? Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül hat am Tag nach der Brandkatastrophe von Backnang eine vollständige Aufklärung über die Ursache verlangt.

    Gül hatte das Wochenende, an dem ein Großfeuer eine 40-jährige Türkin und sieben ihrer zehn Kinder in der schwäbischen Kleinstadt tötete, in Schweden verbracht. „Leider gab es in der Vergangenheit Feuer, Brandstiftungen, Morde an unseren Bürgern. Deswegen prüfen wir alle Eventualitäten“, zitierten ihn türkische Medien.

    Derzeit gebe es aber noch nichts Abschließendes über die Ursache des Feuers, so Gül. Auch das türkische Außenamt erklärte, Ankara erwarte von den deutschen Behörden, dass sie „ernsthaft“ in alle Richtungen ermittelten.

    Die Türkei hat bereits Experten nach Baden-Württemberg entsandt. Dort, aber auch in Berlin, versprach die Politik eine vorbehaltlose Prüfung. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei tief erschüttert über die furchtbare Brandkatastrophe, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Das Kanzleramt habe der baden-württembergischen Staatskanzlei jegliche Hilfe zugesagt.

    Ins Visier der Ermittler kommt nun wohl vor allem der technische Zustand des Hauses, in dem früher eine Gerberei und später Wohnungen, ein deutsch-türkischer Kulturverein und ein Getränkemarkt untergebracht waren [Anm. Welche Nationalität hat bitte der Hausbesitzer liebe WELT?!]. In der Fünf-Zimmer-Wohnung im ersten Stock, wo Nazli S. und ihre sieben Kinder vermutlich im Schlaf erstickten, soll es womöglich nur einen alten Holzofen als Heizquelle gegeben haben.

    Zeugenberichten zufolge gab es im Haus aber auch Probleme mit Stromleitungen. Das Gebäude war offenbar in schlechter Verfassung, der Vater der Opferfamilie soll oft selbst Reparaturen erledigt haben. Eine Erbengemeinschaft, Besitzer der ehemaligen Gerberei in der Backnanger Innenstadt, habe aber auf mehrfache Beschwerden der Mieter nicht reagiert und die Missstände nicht behoben, sagten Nachbarn und ehemalige Mieter.

    Das Gebäude muss wohl abgerissen werden, weil es einsturzgefährdet ist. Neben der Großfamilie, deren Familienoberhaupt sich allerdings offenbar von der Mutter getrennt hatte und ausgezogen war, lebten drei Menschen in einer Dachwohnung. Sie waren aber nicht zu Hause, als das Feuer in der Nacht zum Sonntag ausbrach.

    Über Dachterrasse gerettet

    Brandermittler vermuten, dass das Feuer sogar schon Stunden brannte, als es auch von außen bemerkbar war. Der Besitzer eines Clubs hatte bemerkt, dass etwas nicht in Ordnung war. Um 4.33 Uhr wurde Alarm geschlagen, sieben Minuten später waren die ersten Feuerwehrleute da. Der Clubbesitzer hatte bis dahin selbst eine Tür eingetreten, aber wegen Rauch und Flammen schon nicht mehr ins Haus vordringen können. Über eine Dachterrasse konnten dennoch die Großmutter der Familie, ein Onkel und ein elfjähriger Sohn der toten Mutter gerettet werden.

    Türkische Anwohner versichern, dass es in Backnang keine fremdenfeindlichen Probleme gebe. Ein Mann, der schon lange in dem Ort nordöstlich von Stuttgart wohnt, sagt: „In Backnang leben wir gut zusammen.“ Einen Anschlag hält er auf keinen Fall für denkbar.

    Auch die Ermittler haben keinerlei Hinweise auf ein Einwirken von außen gefunden. Die Türen seien verschlossen gewesen, vieles deute darauf hin, dass der Brand bereits einige Stunden vor der Alarmierung der Feuerwehr ausgebrochen sei, sagte Kreisbrandmeister Andreas Schmidt. Vier Leichen habe man in den Kinderzimmern gefunden, vier weitere in den Räumen nebenan.

    Der größte islamische Dachverband in Deutschland, Ditib, hat Ermittlungen in alle Richtungen gefordert. Die deutschen Sicherheitsbehörden dürften keine Optionen vorschnell außer Acht lassen, erklärte die türkisch-islamische Union in Köln. „Nur durch ein rasches, transparentes und glaubwürdiges Ermittlungsergebnis kann unnötigen Spekulationen vorgebeugt werden.“

    , http://www.welt.de/vermischtes/article114334926/Vater-der-Opfer-erledigte-Reparaturen-selbst.html

  49. Ich möchte in diesem Zusammenhang noch mal auf die in allen Artikeln über den Backnang-Brand erwähnten drei Brandstiftungen (von Türk-Arab-Moslems) in Deutschland hinweisen, mit denen türkische Zeitungen, allen voran Zaman (die von allen türkischen Zeitungen zitiert wird), im Fall Backnang Stimmung gegen Deutsche macht und bei denen es dargestellt wird, als hätten Deutsche diese drei dort rauf und runter zitierten Brände ausgelöst:

    1. Ludwigshafen (türkischer Stromklau)
    2. Dortmund (die türkische „Bulgarin“ Milka D. ersticht die türkischen Kinder ihres türkischen Neumannes und fackelt anschließend die gemeinsame türkische Hütte ab, in der vorher schon die türkische Einst-Frau der türkischen Kinder des türkischen Gatten vom Balkon „fiel“).
    3. Bremen (ein Arab zündelt im Flur von zwei Arab-Türk-Kosovo-Häusern im von Mohammedanern selbstgeschaffenen Mohammedaner-Ghetto)

  50. #59 vogi (11. Mrz 2013 17:48)

    Das 7 Gebot heißt politisch korrekt:
    “Technischer Defekt”.

  51. Die Türken: Gestern baten sie, heute fordern sie, morgen….befehlen sie!

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  52. 17:15 45.000 Besucher, das geht heute locker über die 70.000!
    35 Eurabier (11. Mrz 2013 17:16)

    Gestern gab es mit 68.134 – an einem Sonntag! – auch schon ein Spitzenergebnis. Klar, war ein Scheißwetter, da saß man gern schön „muckelig“ (wie Dittsche sagen würde) in der warmen Bude. Egal, das war wohl der stärkste Sonntag aller Zeiten.

    Kommentar-Recycling zum Thema (aus vorvorigem Strang):

    Unfaßbar. Erbärmlich und beschämend. Sage ich doch immer: dieser Kriecherstaat hat keinen Funken Selbstachtung, Stolz, Ehre und Würde mehr. Man schämt sich, ein Deutscher zu sein.

    Ergänzung: Kein anderes Land der Welt würde sich so eine Einmischung in die eigene Souveränität und die eigenen Hoheitsrechte gefallen lassen, und das widerspruchslos! Dieser Staat ist nur mehr eine rückgratlose Wurmkreatur. Pfui, Teufel!

  53. Wer kann etwas über den Rettungshubschrauber des Bundesinnenministeriums sagen, der gestern gegen halb fünf in Frankfurt am Rebstock gelandet ist, nachdem eine Moslemfrau angeblich die Treppe hinuntergestürzt ist. Der arme Pyjamaman stand der Polizei Rede und Antwort, schien aber nicht weiter beunruhigt zu sein. Kein Wort heute in der Presse natürlich…

  54. Merkwürdig, dass bei Brandkatastrophen bei denen Türken betroffen sind, immer nur Frauen und Kinder umkommen. Wahrscheinlich verlassen die Männer stest als Erste das brennende Haus, um Hilfe zu organisieren. 😉

  55. Anscheinend wollen es manche türkische Vertreter nicht wahrhaben, dass es ein Unfall war und „fordern“ fast schon einen rechtsextremen Hintergrund der Tat:

    „Der türkische Staatspräsident Gül hält auch einen rechtsextremen Hintergrund für möglich.“

    Auch der islamische Verband Ditib forderte eine genaue Überprüfung eines rechtsextremen Hintergrundes. „Die türkischen Mitbürger und die Angehörigen der Opfer würden sich wünschen, dass die Polizei sagt: ‚Wir ermitteln in alle Richtungen'“,

    selbst der Vermieter, demnach Deutscher, wird beschuldigt, die elektrischen Leitungen in maroden Zustand gelassen zu haben.

    Das aber der Ehemann, der Verstorbenen, an der Elektrik herumgeschraubt und dadurch vielleicht lebensgefährliche Situationen herbeigeführt hat, wird dezent verschwiegen :

    http://www.n-tv.de/panorama/Elektrik-vermutlich-Brandursache-article10276071.html

  56. Wenn die hier in Deutschland lebenden Türken die „Güls Bürger“ sein sollen, dann soll er sie bitteschön auch wieder mitnehmen.

  57. Ich habe ja seit gestern morgen in verschiedenen Threads ganz viel und oft sehr wütend – weil die jaulige Türk-Entwicklung so vorhersehbar war – zu dem Brand geschrieben – Türkische Großsippe tot, Deutsche schuld. Und viel, viel viel aus allen möglichen Medien zitiert.

    Jetzt noch eine Beobachtung: Dieses alte Gerberei-Quartier war von der Stadt Backnang sauber renoviert. Sie bot dort einer gigantischen Sippe Wohnung und Quartier. Als es brannte, waren auf den mittlerweile weit über 300 Bildern der Brandnacht die Zimmer, das Haus, der Türken-Sippe verbarrikadiert. Rollos runter, kein Hinweis darauf, daß da so viele Menschen leben. Tot und abgeschlossen. Dann gibt es den Einsatz-Bericht der Feuerwehr, wie viele Tote man in nur zwei Räumen fand:

    http://www.feuerwehr.de/news/2013/03/10/grossbrand_backnang_tote_kinder.php

    Und dann kommen die Türken mit „Deutsche sind schuld“. Ja nee ist klar…

  58. … und immer sind es Frauen und Kinder. Manchmal „eingeschlossen“ (Ludwigshafen). Merkwürdig.

    Männer sind dann immer nicht zuhause? Nachts um vier?

  59. OT: Friedensaktivisten der friedlichsten Friedensreligion im Namen der Friedensreligion wieder aktiv:

    Frankreichs Polizei verhindert Terroranschlag

    Bei Facebook traten sie als „Gotteskrieger“ auf, was die Polizei alarmierte: Eine südfranzösische Terrorgruppe wäre laut Staatsanwaltschaft in wenigen Tagen zu einem Anschlag fähig gewesen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article114343389/Frankreichs-Polizei-verhindert-Terroranschlag.html

    Claudia Rotz meint das Töten von minderwertigen und unreinen Ungläubigen durch Moslems sei in Deutschland von der Religionsfreiheit gedeckt und ein Akt der kulturellen Bereicherung. Und jeder der das nicht gut findet sei ein Nazi, der in einem grünen Umerziehungslager zu konzentrieren sei!

    Grüne Ideologie ist Faschismus pur!

  60. Ja,ja.., die Elektrik, die Elektrik!

    War die Tage davor * Bastelstunde *?!

    Warum übernachtet PAPA-Türk in einer anderen Wohnung???

  61. Türkei verlangt? Die Türkei fordert, die Türkei ist beleidigt?

    Kennen wir ja alle schon.

    Hat eigentlich der türkische Botschafter schon die Befehlsgewalt eines Gouverneur oder ist Deutschland noch ein unabhänger Staat?

    Gelten jetzt die deutschen oder schon die türkischen Gesetze in Backnang?

  62. an Pazifaust: danke für den Hinweis; herzerfrischend der Herr Stadler. In Bananistan undenkbar, die MSM und ÖRs würden alles unter einem Schaumberg ersticken. Wir haben nur Nickomaten.

  63. Diese Sache und das Getue darum ist unerträglich!

    Eben im Staatsfunk: Merkel ist zutiefst erschüttert, blah blah

    Wären die Opfer „Deutsche“ gewesen, keine Sau hätts interessiert, von dem Politikergetue ganz zu schweigen.

    Das die Opfer an einem maroden, wahrscheinlich selbst „instandgesetzten“ Stromanschluss gestorben sind interessiert auch keine Sau.

    Aber es riecht nach Nazi!!!! Überall Nazi. Die rotzfrechen Türken mischen sich schon ein. Wo sind denn die Politnasen die im Radio mal Tacheles reden? Stattdessen Anbiederung vom Feinsten…
    Einfach unerträglich.!!!!

  64. #68 Babieca

    “ Dieses alte Gerberei-Quartier war von der Stadt Backnang sauber renoviert. Sie bot dort einer gigantischen Sippe Wohnung und Quartier.“

    Und jetzt werden neue Wohnungen geplant, für noch mehr Armutseinwanderer. Denn warum sonst wird plötzlich von Allen rumgejammert es würden überall Sozialwohnungen fehlen. Brauchen die kinderlosen Schrumpfgermanen etwa diese Wohnungen, natürlich nicht.

    Hundertausende Sozialwohnungen fehlen angeblich.
    http://www.tagesschau.de/inland/mieterbund100~tellafriend.html

  65. Generalverdacht gegen Deutsche und die Medien kriechen der türkischen Besatzungsbehörde Pflichtgemäss in den Arrrr…..llerwerrtesten statt aufs schärfste zu protestieren.
    Allerdings muss man auch ein wenig die Mentalität der Orientalen berücksichtigen. Wie üblich haben sich die männlichen Maulhelden „glücklich“ geflüchtet und den Rest der Familie ihrem „gottgegebenen“ Schicksal überlassen. Jetzt MUSS einfach ein Schuldiger her. Eigenes Fehlverhalten (wie üblich) das geht schon mal gar nicht. Ausserdem muss ein furchtbarer Feind her weil sonst unsere „Helden“ recht dumm da stehen würden. Nur so ist es möglich das „Gesicht“ der Ehrenleute zu wahren !
    Nebenbei , wird eigentlich schon gesammelt ? Paar 100tausend müssen schon drin sein.

  66. Ich bin von unseren neuen, besseren Mitbürgern mittlerweile dermaßen paralysiert, dass ich nur noch auf eines warte – die ersten Stellungnahmen von Rettungskräften, die über aggressive Anmachen berichten.
    Genau das fehlt jetzt noch, dann haben wir das komplette Spektrum des bunten Miteinanders beisammen.

    Und ehrlich: Wundern würde das wohl keinen von uns.

  67. #68 Babieca (11. Mrz 2013 18:09)

    Ich habe ja seit gestern morgen in verschiedenen Threads ganz viel und oft sehr wütend – weil die jaulige Türk-Entwicklung so vorhersehbar war – zu dem Brand geschrieben – Türkische Großsippe tot, Deutsche schuld. Und viel, viel viel aus allen möglichen Medien zitiert.

    Jetzt noch eine Beobachtung: Dieses alte Gerberei-Quartier war von der Stadt Backnang sauber renoviert. Sie bot dort einer gigantischen Sippe Wohnung und Quartier. Als es brannte, waren auf den mittlerweile weit über 300 Bildern der Brandnacht die Zimmer, das Haus, der Türken-Sippe verbarrikadiert. Rollos runter, kein Hinweis darauf, daß da so viele Menschen leben. Tot und abgeschlossen. Dann gibt es den Einsatz-Bericht der Feuerwehr, wie viele Tote man in nur zwei Räumen fand:

    http://www.feuerwehr.de/news/2013/03/10/grossbrand_backnang_tote_kinder.php

    Und dann kommen die Türken mit “Deutsche sind schuld”. Ja nee ist klar…

    „Auf dem Dach ist eine Photovoltaik-Anlage montiert.“

    Das lässt sich mich aufhorchen. Der Familienvater, der sich von seiner Familie trennte, hat doch selber Elektroreparaturen nach anatolischen Standards durchgeführt, die er ggf. gar nicht hätte durchführen dürfen. ….

  68. BILD spricht von einer „armen, bedürftigen türkischen Familie“.

    Mit Kindergeld für 10 Kindern und Hartz4 haben die mindestens doppelt bis 3x so viel „Einkommen“ wie die deutsche Durchschnittsfamilie

  69. #11 nicht die mama (11. Mrz 2013 16:35)

    (…)
    Soso, herr Kretschmann spricht nach dem Unfall von einer “nationalen Katastrophe”.
    Gut, schlimm ist sowas ja, aber eine “nationale Katastrophe” ist schon etwas anderes.
    (…)

    ———–

    Ich frage mich in letzter Zeit öfter, wie unsere MSM und PC-Politiker mal eine „wirkliche Katastrophe“ formulieren werden …

    Aber irgendeine Steigerung werden sie schon (er)finden.

  70. #73 DerHinweiser

    die deutschen Opfer des islamischen Terroranschlages von Djerba haben nie ein Kondolenzschreiben von Bundesregierung und Bundespräsi erhalten. Und das, obwohl die Deutschen als Stellvertreter für Deutschland ermordet wurden.

  71. Der Deutschlandfunk titelt heute um 18.24 Uhr einen Audiobeitrag mit »Nach dem Brandanschlag in Backnang« !!

  72. Ähnlich wie Frau Merkel bin auch ich zutiefst erschüttert, dass die Bundesrepublik Deutschland fremden Staaten ohne Widerspruch erlaubt, deutsche Ermittlungen zu „überprüfen“

    Gül: Deswegen prüfen wir alle Eventualitäten

  73. # 87

    3250 EUR netto, nicht schlecht für Einen, Eine der nie hier etwas gearbeitet hat…

    Der Ehemann war ja nicht zuhause, er war in einer anderen Wohnung in der Nähe, sagte die Polizei, vermutlich war er bei seiner Zweitfrau und seinen Zweitkindern…

    Warum holt Herr Gül nicht solche Familien heim in die boomende Türkei, die wir in einer Vielzahl hier haben und gibt ihnen in der boomenden Türkei 3250 EUR zum leben?? Warum schickt uns die Türkei diese Armutsflüchtlinge??

  74. Wow, Bild getraut sich was, oh Wunder

    http://www.bild.de/politik/ausland/muammar-gaddafi/mabruka-wer-ist-die-frau-die-gaddafis-sex-sklavinnen-trainierte-29426800.bild.html

    Hat nicht Gaddafi, dieser Vergewaltiger und Despot von Erdog*an einen sog. Menschenrechtspreis erhalten ???

    Ich fasse das alles nicht. Alle stecken unter derselben schmutzigen Decke.

    Ist zwar etwas OT, aber das musste hier hin. Diese Heuchelei kann ich sonst nicht mehr ertragen

    Übrigens, diesen Artikel habe ich schon vor einigen Monaten in „le monde“ gelesen.

    Ich weiss nicht, warum es so lange ging, dass auch deutsche MSM darüber berichten.

    Und dieser eklige Gaddafi wollte die Schweiz aufteilen (und an die Nachbarländer verschenken) weil die Genfer Polizei seinen „sympathischen“ Sohn Hannibal für eine Nacht eingebuchtet hat. Weil dieser von seinen Angestellten wegen Misshandlung angezeigt wurde :mrgreen:

    Hannibal spuckte daraufhin grosse Töne (von dem hört man ja inzwischen nichts mehr, zum Glück) und wollte über der Schweiz eine Atombombe abwerfen….. und zwei Schweizer Geiseln wurden monatelang in Libyen als Geiseln gehalten. Es wurde ihnen vorgeworfen, keine gültigen Visa zu haben.

    Ich könnte über solche Kreaturen einfach nur noch k*tzen. Ich sehe immer noch die westlichen Regierungen, die diesem Gaddafi fast in den H*ntern gekrochen sind.

    Was für eine S*ubande überall.

    Sorry für meine überaus heftige Reaktion. Das musste sein. Für meinen Seelenfrieden.

  75. Angehörige der acht türkischstämmigen Opfer der Brandkatastrophe im schwäbischen Backnang haben dem Vermieter der Wohnung und den Behörden schwere Vorwürfe gemacht. Die elektrischen Leitungen in der Wohnung seien total marode gewesen, sagte die Großmutter der sieben getöteten Kinder, Hatice Özcan (62), am Montag in Backnang.

    Der Vermieter habe sich aber nicht darum gekümmert. Wegen der schlechten Wohnverhältnisse habe sich die 40-jährige Mutter der Kinder mehrfach an deutsche Ämter gewandt, erklärten weitere Familienmitglieder. Das Jugendamt sei auch mehrfach in der Wohnung gewesen. Ein Polizeisprecher erklärte, der Vermieter werde im Zuge der Ermittlungen der Brandursache ebenfalls vernommen.

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/deutschland/war-stromleitung-defekt-schuld-am-brand-article1651584.html

    Acht Menschen in zwei Räumen? Das sind Zustände wie in Anatolien.

  76. ist doch klar. in einem land mit millionen von kriminellen ausløndern und ca 2-3000 nazis muss umgehend der krampf gegen rechts verschærft werden

  77. #57 Powerboy;
    “Das ist Rassismus pur Herr Kretschmann!”

    Kretschmann könnte aber einwenden, daß es sich bei dem Titisee-Brand trotz der größeren Anzahl der Opfer deswegen nur um eine einfache und keine ’nationale Katastrophe‘ gehandelt habe, weil die Betroffennen alle behindert gewesen sind und er als Grüner ’survival of the fittest‘ unterstützt ! – also nix da mit Rassismus . . .

  78. #57 Powerboy (11. Mrz 2013 17:36)

    Nach Kretschmann gibt es also Opfer 1. Klasse, wenn sie Moslems sind, und Opfer 2. Klasse wenn sie nur Deutsche sind.

    Wieso der tragische Tod von 8 TürkInnen lt. Kretschmann eine „nationale“ Tragödie sein soll und der ebenso tragische Tod von 14 zum großen Teil behinderten Deutschen lediglich eine Tragödie sein soll muss man sich ja wirklich fragen.

    Aber vielleicht meinte Herr Kretschmann das in Bezug auf die Türkei, also dass es eine nationale Tragödie für die Türkei sei oder so.

    Wenn dem nicht so sein sollte, ist diese Ausdrucksweise ein Skandal sonders gleichen!

  79. OT:

    11.03.2013 | 16:45 Uhr

    POL-BI: 12jähriger an U-Bahn-Haltestelle beraubt

    Bielefeld (ots) – Bielefeld-Mitte

    Am Freitagabend (8.3.13)wurde ein 12jähriger Schüler das Opfer eines Raubes. Völlig aufgelöst und unter Tränen schilderte er der Polizei den folgenden Sachverhalt. Gegen 20.40 h saß der Schüler auf einer Wartebank in der U-Bahn-Haltestelle an der Oetkerhalle. Um sich die Zeit zu vertreiben, hörte er sich Musik auf seinem iPod an. Kurz darauf stand ihm ein Jugendlicher gegenüber, der ihm unvermittelt das Handy aus der Hand riss. Anschließend drängte er mit den Worten:“ Gib mir den Code, dann kriegst Du das wieder. Isch schwörre!“ Als der 12jährige jedoch mit Herausgabe des Codes verweigerte, ergriff der Räuber mit noch 4 Kumpanen die Flucht in Richtung Ausgang „Alm“. Der Junge verfolgte die Gruppe in sicherem Abstand und konnte schließlich sehen, dass sie die U-Bahn-Haltestelle auf der anderen Bahnsteigseite wieder betraten. Dort stieg die Gruppe in eine Bahn in Richtung Sieker. Folgende Beschreibung des Räubers liegt vor: ca. 17 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schwarze kurze ölige bis an die Ohren reichende Haare, an der Schläfe ein „Zickzackschnitt“, Piercing an der Nase rechts, schwarze vermutlich Lederjacke, vermutlich Türke. Zu der mehrköpfigen Gruppe soll ein dunkelhäutiger Junge gehören. Hinweise nimmt die Polizei Bielefeld, Kriminalkommissariat 15, unter der Tel.Nr. 0521-5450 entgegen.

  80. Ich frage mich wo die Männer der Familien zur Unglückszeit waren? Bei solchen Katastrophen sterben meist „nur“Frauen und Kinder…
    Oder ist das die Methode „Scheidung auf Türkisch“?

  81. OT

    Brisant:

    Schuldenkrise Wo Euro-Vermögen sind

    11.03.2013 · Die Vermögensdaten der Europäische Zentralbank werden zeigen, was viele ohnehin wissen: In der Eurokrise wird nicht von Reich zu Arm umverteilt, sondern von Regeltreuen zu Regelbrechern.
    Von Holger Steltzner

    Wäre die EZB neutral, könnte sie einfach über die Vermögensverteilung in Europa berichten, die nun mal so ist, wie sie ist. Vergleichbaren Daten der Credit Suisse zufolge sind Luxemburger, Franzosen, Belgier, Italiener und Österreicher im Schnitt reicher als Deutsche, mit einem überraschend großen Vorsprung der Franzosen und einem erwartbaren der Luxemburger….

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schuldenkrise-wo-euro-vermoegen-sind-12110741.html

  82. Klar, jetzt ist der Vermieter schuld. Wahrscheinlich war es ein Nazi-Vermieter.
    Ich sag nur Entnazifizierung 2.0 durch die türkische Großinquisition, mich kotzt dieses arrogante Volk nur noch an.

  83. #100 Uohmi (11. Mrz 2013 19:25)

    Dein Link ist eine Leseempfehlung zum Quadrat. Der Onkel Ömer Özkan, der gerettet wurde, ohne auch nur einen einzigen Angehörigen zu retten und der in Türk-Zeitungen „nur gerade zu Besuch“ war, motzt jetzt türk-mackerhaft ganz laut rum. Übrigens: Ich spreche allen Türken ab, irgendwas Qualifiziertes über deutsche Elektrik loszulassen. Außerdem weiß Ömer Özkan, gerade zu Besuch, recht gut über den Holzofen Bescheid. Wer zum Kuckuck ist Ömer Özkan, der ja angeblich so gut über Elektrik, Öl- und Holzofen in der Wohnung Bescheid weiß, in der er seine Schwester und ihre Kinder verbrennen ließ?

    Ömer Özcan ist außer sich vor Wut und Trauer. „Der Hausbesitzer hat nichts gemacht“, schimpfte der Türke am Montag vor dem Gebäude, in dem am Tag zuvor seine Schwester Nazli und mit ihr sieben ihrer zehn Kinder umgekommen sind. Seit über zwei Jahren habe die Großfamilie in dem rund 100 Jahre alten Anwesen gewohnt. Die elektrischen Leitungen hätten nicht mehr heutigem Standard entsprochen, „die sind alle auf dem Putz verlegt“.

    Auch die Spezialisten der Polizei, unterstützt von einem Sachverständigen des Landeskriminalamtes, konzentrieren sich bei der Suche nach der Ursache der Brandkatastrophe auf die Elektrik. „Das Stromnetz schauen wir uns ganz genau an“, bestätigte Polizeisprecher Ronald Krötz. Ein nicht richtig funktionierender Holzofen, der in ersten Polizeimeldungen als ein möglicher Grund des verheerenden Feuers vermutet worden war, scheidet offenbar als Auslöser aus. Für Ömer Özcan kann der Ofen sowieso nicht schuld an der Tragödie sein: „Der war schon seit zwei Tagen nicht mehr an.“ Auch ein Ölofen sei nicht benutzt worden, „weil sie kein Öl gehabt haben“.

    Sozialhilfetürken mit ihrem Einkommen vom deutschen Staat ziehen ein und motzen, daß sie noch nicht wie Angie wohnen. Ist schon interessant, diese Haltung…

    Noch was: In der Türkei, Inschallah, ist so ein Sippentod durch eigenes Verschulden oder das des Vermieters Alltag. Inschallah. So wie in anatolien immer wieder tausende platt sind, wenn Erdbeben die Häuser plätten. Oder Türken in Türkiye improvisieren.

    Aber hier, wo riesige Türk-Sippen dörferweise Jahrzehnte nach dem Anwerbestop laut nörgelnd einziehen und Wohnungen fordern, sollen plötzlich alle außer den Türken Schuld sein.

    Übrigens eine ganz miese Feinheit des Artikels beachten, die der Redakteursphantasie entsprungen ist und mit Bedacht plaziert wurde: „Er soll in Thailand sein….“

  84. #104 woggl (11. Mrz 2013 19:42)

    Klar, jetzt ist der Vermieter schuld. Wahrscheinlich war es ein Nazi-Vermieter.
    —————

    Es reicht,wenn die Leitungen vor 1945 verlegt wurden!(schmunzel)

    Allerdings ,wenn z.B.(es könnte ja sein) mehrere! E-Heizkörper angeschlossen wurden,dann verkraftet dies auch so mancher neu verlegte Stromkreis(meistens die Steckdosen)nicht!!!

  85. Die elektrischen Leitungen hätten nicht mehr heutigem Standard entsprochen, „die sind alle auf dem Putz verlegt“.
    Was ist denn das für ein Unsinn, den der Onkel da erzählt? Natürlich können auch auf Putz verlegte Leitungen dem heutigen Standard entsprechen. In Kellern und Garagen etc. IST DAS Standard. Auch in älteren oder denkmalgeschützten Gebäuden kann das durchaus in Ordnung sein.
    Wenn aber ständig daran manipuliert wird, dazu noch von ahnungslosen Amateur-Elektrikern, ist es egal, ob auf Putz oder unter Putz verlegt: brandgefährlich ist das allemal.

  86. @#101 LucioFulci (11. Mrz 2013 19:25)
    OT:
    11.03.2013 | 16:45 Uhr
    POL-BI: 12jähriger an U-Bahn-Haltestelle beraubt
    Bielefeld (ots) – Bielefeld-Mitte

    FJORDMAN DAZU:

    Was ich aber weiß, ist, daß eine solche Identität, falls sie jemals zustandekommt, in großem Ausmaß von unseren Feinden geschaffen und uns aufgezwungen werden wird. Ich habe eine Anzahl verstörender Videos gesehen, aufgenommen von den Angreifern, wo Banden von Schwarzen oder Arabern anscheinend völlig wahllos ausgewählte Weiße angreifen. Dies geschieht von Schweden über Deutschland, Groß Britannien und Frankreich bis zu den Vereinigten Staaten. Diese eskalierende Welle antiweißer Gewalt ist eines der am wenigsten berichteten Nachrichtenthemen von heute, da die westlichen Mainstream-Medien fast einheitlich diese Dinge zu verbergen trachten.

    Was mir an diesen Angriffen auffällt, ist, daß sie sich nur nach der Hautfarbe richten; niemand fragt die Opfer, ob sie russische Orthodoxe, polnische Katholiken, englische Atheisten, deutsche Lutheraner oder holländische Calvinisten sind. Diese Unterscheidungen zählen nur für uns etwas – wir haben ihretwegen viele blutige Kriege geführt – und doch scheinen sie für jene nicht zu zählen, die uns hassen. Wenn Menschen fühlen, daß sie als Weiße angegriffen werden, dann fangen sie vielleicht auch an, sich als solche zu verteidigen.

    http://willanders.wordpress.com/2009/12/26/fjordman-den-kommenden-zusammenbruch-uberleben/

  87. Die Verleumdungsaktion der Türkei scheint beendet zu sein.

    Es gibt eine Nachrichtensperre in den öffentlich Rechtlichen. Zumindest habe ich heute nichts über den Brand in Backnang gehört. Auch die Medien halten sich zurück.

    Es wären da nämlich noch einige Frage zu stellen:

    1. Welche Nationalität hatten die Verstorbenen? Wenn es Deutsche waren (mit türkischem Hintergrund) dann hat weder die Ditib noch der türkische Staatspräsident hierüber auch nur ein Wort zu verlieren.

    2. Offenbar wurde der Brand durch einen Ofen und/oder marode Leitungen verursacht. Man macht dem Vermieter schwere Vorwürfe. Es ist immer nur vom „Vermieter“ die Rede. Sehr interessant wäre, ob es sich hierbei um einen Türken handelt, was ich vermute. Sonst hätte man schon längst von einem „deutschen Vermieter“ berichtet. Es befand sich in dem Gebäude auch ein türkischer Kulturverein, ein weiterer Hinweis, dass es in türkischem Eigentum stand. Der Vermieter sollte (pressewirksam!) zur Rechenschaft gezogen werden.

    Im übrigen erwarte ich eine Entschuldigung der Türkei für die falschen Anschuldigungen und ein scharfes Wort der Kanzlerin. Sie könnte Herrn Gül bei der Gelegenheit mal fragen, warum die Christenmörder von Malatya noch nicht verurteilt sind, die 2007 drei Christen, darunter einen Deutschen brutal gefoltert, ermordet und dann wie Schweine an den Füßen aufgehängt haben. Die Täter hatten intensive Kontakte zu Sondereinheiten der Polizei und werden daher geschützt.

    Hier ein aufschlussreicher Artikel der FAZ von 2011 – leider ein Einzelfall auf diesem Gebiet, da er offensichtlich der rotgrünschwarzen political correctness widerspricht.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/christenmorde-in-der-tuerkei-der-tod-in-anatolien-1573142.html

  88. #111 johann (11. Mrz 2013 20:15)

    Die elektrischen Leitungen hätten nicht mehr heutigem Standard entsprochen, „die sind alle auf dem Putz verlegt“.
    Was ist denn das für ein Unsinn, den der Onkel da erzählt? Natürlich können auch auf Putz verlegte Leitungen dem heutigen Standard entsprechen. In Kellern und Garagen etc. IST DAS Standard. Auch in älteren oder denkmalgeschützten Gebäuden kann das durchaus in Ordnung sein.
    Wenn aber ständig daran manipuliert wird, dazu noch von ahnungslosen Amateur-Elektrikern, ist es egal, ob auf Putz oder unter Putz verlegt: brandgefährlich ist das allemal.

    Über Putz Stromleitungen laden nun einmal eher zur Manipulation ein. Und Türk-Türk-Selfmade-Elektriker verwechseln gerne Handystrom (Niederspannung und Gleichstrom mit geringen Stromstärken) mit Wechsel- Phasen- und Starkstrom. Die Grünen übrigens auch, das lernt man bei jedem Grünen Artikel, in denen die Grünen den alternativen Energien huldigen. Wenn die Elektrik so marode war, wer hat dann die Solaranlage auf dem Dach angeschlossen und mit dem Stromnetz vernetzt? Fragen über Fragen.

  89. @ #111 johann (11. Mrz 2013 20:15)

    Die zeigten heute eine Mauer von dem Haus, in die ein Loch gebohrt worden war. Heraus sah man mehrere Leitungen kommen, von denen mind. zwei eifach abgekniffen udn nicht isoliert waren.

    Also, so wie man das in der Türkein und andernorts bei den Moslems sehen kann.

    Eine fachmännische Arbeit war das nicht.

    Ansonsten, ein Kommentar dazu, dass sich die Oma bei Behörden beschwert hätte.
    Was soll das, wenn nicht, uns wieder allen die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen.

  90. Ich lese ständig was von „türkischstämmig“. Kann mir endlich mal jemand sagen, welchen Pass die Opfer hielten?
    Wenn sie einen deutschen Pass, bzw. deutsche Staatszugehörigkeit hatten, hat sich niemand ausser den deutschen Ermittlern um den Fall zu kümmern.
    Eine Aufgabe des Innenministeriums das klar zu machen und sich jegliche Einmischung und Verdächtigung zu verbitten.
    Dann könnten die Innenminister von Bund und Land wieder ein Stück verlorengegangenen Respekt zurückgewinnen.

    So, was für „Landsleute“ waren die nun?

    Vor allem sollte überprüft werden, ob an der Stromverteilung manipuliert wurde, um den Versorger auszutricksen.

  91. A propos „Türkische Kulturvereine“: Das Magazin Frontal hat in einem eindrucksvollen Bericht offengelegt, was dort so alles vor den Augen von Polizei und Justiz vor sich geht.

    http://www.youtube.com/watch?v=qM4BIklHOKk

    Man könnte ja, nur routinemäßig, den Kulturverein in Backnang auch mal durchsuchen. Aber das widerspricht ja wieder der political correctness.

  92. #113 Uohmi (11. Mrz 2013 20:37)

    Aus ganz laienhafter Sicht: Zu den „Über-Putz“-Leitungen kann ich alles bestätigen, was du sagst. Ich und ungelernte Deutsche, die noch mit diesen – oft sehr robusten Leitungen in Kellern, Garagen, Wohnungen von Berlin bis Travemünde – aufwuchsen, haben die Pfoten davon gelassen. Als türkische „Isch kann das bin gutt“ einfielen, gab es zunehmend Verschmorungen. Und das ist noch höflich ausgedrückt.

  93. #112 pi-fan

    Sehr guter Kommentar, er trifft zu.

    Wurde nicht vor ein paar Jahren auch ein katholischer Geistlicher in der Türkei hingerichtet (geköpft) ? Wo blieb da der Aufschrei der MSM ?? Wo war der Aufschrei der sog. demokratischen Ländern ?? Ein paar Sätze und gut war :mrgreen:
    Ganz abgesehen von den vielen Geiseln, die brutal hingerichtet werden/wurden. Da kam eine kurze Mitteilung der MSM und dann wurden diese Opfer vergessen. Also für mich bedeutet das eine zweite Hinrichtung dieser unschuldigen Opfer. Verraten und verkauft von ihren sog. demokratischen Ländern.

    Pfui Teufel :mrgreen:

    Die westlichen Regierungen (bis jetzt Demokratien genannt) sollten sich in Grund und Boden schämen.

    Manchmal muss man halt in älteren Artikeln wühlen, damit solche Ungereimtheiten wieder ans Tageslicht kommen. Das ist dank Internet sei Dank möglich geworden.

  94. Bitte …. „sei Dank … in der vorletzten Zeile entfernen. Sonst stehe ich dumm und dämlich da 😆

    Soll heissen:
    Das ist dank Internet möglich geworden.

  95. Die Sache mit Jetst-alle-sterben-Nazis ist vom Tisch!

    Warum?
    Die Aktuelle Kamera berichtete um 20:00 mit keinem Wort mehr von Backnang, damit dürfte es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben!

  96. #3 Wolfgang Langer (11. Mrz 2013 16:26)

    Ankara erwarte von den deutschen Behörden, dass sie “ernsthaft” in alle Richtungen ermittelten.

    Was bilden die sich ein?
    Unerhört!
    – – –
    Wieso? Das finde ich diplomatisch, sensibel und moderat. Es wäre eher zu erwarten gewesen, daß die edle Türkei nicht „erwartet“, sondern verlangt und fordert. Als Besatzungsmacht ist das schließlich ihr gutes Recht.

  97. #6 elohi_23 (11. Mrz 2013 16:28)

    Wie würde Ditib reagieren, wenn sich herausstellen sollte, dass die Mitbürger mit türkischer MiHiGru den Strom durch unsachgemäße Brückenbildung kostenlos benutzt hätten und dabei den Brand selbst verursacht hätten?
    – – –
    Das kam doch seinerzeit bei dem Brand in Ludwigshafen trotz aller gesichteten blonden Zündelteufel mit Neonazi-Tätowierung und/oder Glatze und/oder Springerstiefeln, trotz allen Mediensperrfeuers Richtung Rääächz auch heraus.
    Was tat die Ditib? In Richtung Wahrheitsfindung gar nichts. Ich vermute, die verharren noch heute bei der verlogenen Version in einer Anklagehaltung, die jeder halbwegs tauglich sozialisierte Abendländer nur noch peinlich finden würde. Mit Bräsigkeit hat die Ditib noch nie ein Problem gehabt – sofern sie selbst bräsig war.

  98. Das Mißtrauen der türkischen Regierung sollte man gelassen sehen – Mißtrauen eben!
    (Außerdem gilt dort wie hier – die Regierung ist für jede Ablenkung von den eigenen Problemen dankbar – innerlich rutscht Merkel vor Benedikt bestimmt auf den Knien herum, weil endlich ihre Euro-Probleme aus dem öffentlichen Fokus geraten sind).
    Finde ich doch okay – soll die türkische Regierung doch Brandsachverständige schicken und den Fall mit untersuchen – was spricht dagegen?!
    Ist doch eine vertrauensbildende Maßnahme!
    Mehrfach gesicherte Fakten sind stets am vertrauenswürdigsten.
    Und eine Katastrophe wie in Backnang sollte uns soviel Offenheit schon wert sein – wir verlieren doch nichts dabei.

  99. Dann schauen wir uns mal die Meldungen dazu in der germanophoben türkisch-muslimischen Hetzpresse an:

    Forderung: Diesmal in alle Richtungen ermitteln!

    Auch in der Türkei löste der Brand großes Bestürzen aus. Die Regierung in Ankara forderte eine vollständige Untersuchung. Die Türkei sei in Trauer, schrieb der türkische Vizeregierungschef Bekir Bozda? über Twitter. „Von Deutschland erwarten wir, den wahren Grund des Brandes ohne Raum für Zweifel aufzuklären und der Öffentlichkeit mitzuteilen“, twitterte Bozda?.

    Der größte islamische Dachverband in Deutschland, Ditib, hat nach dem verheerenden Brand Ermittlungen in alle Richtungen gefordert. Die deutschen Sicherheitsbehörden dürften keine Optionen vorschnell außer Acht lassen, erklärte die türkisch-islamische Union in Köln. „Nur durch ein rasches, transparentes und glaubwürdiges Ermittlungsergebnis kann unnötigen Spekulationen vorgebeugt werden.“

    Der türkische Botschafter in Deutschland, Hüseyin Avni Karsl?o?lu, kam mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum Unglücksort. Der Regierungschef sagte: „Wir sind sehr betroffen und erschüttert angesichts dieser Katastrophe, die diese große Familie und unser Land heimgesucht hat. Ich will allen Angehörigen und der ganzen türkischen Gemeinde mein herzliches Beileid auch im Namen der baden-württembergischen Landesregierung und des baden-württembergischen Volkes aussprechen“. Die Tragödie erinnere ihn an den Brand in einer Behindertenwerkstatt in Titisee-Neustadt, bei dem Ende November 14 Menschen gestorben waren.

    Laut der „Welt“ ziehen Unbekannte in den vergangenen Wochen Unbekannte durch die Gegend und legen offenbar gezielt immer wieder Feuer. In der Nacht zum Samstag, also fast genau 24 Stunden zuvor, sei in Bietigheim-Bissingen die Betriebshalle eines Herstellers für Dentalprodukte in Flammen aufgegangen.

    Brandstiftung sei nicht unwahrscheinlich, habe die Polizei gemutmaßt. Außerdem hätten Unbekannte seit Mitte Oktober 2012 mehr als 25 Fahrzeuge in diversen Autohäusern abgefackelt, darunter teure Luxuskarossen.

    , http://dtj-online.de/news/detail/1859/turkei_fordert_wahren_grund_des_brandes_ohne_raum_fur_zweifel.html

    Ich möchte wetten, daß wenn es der Fall ist, daß der türkische Mieter im heruntergekommenen Haus der ggf. türkischen Hausbesitzers entgegen den Gesetzen in Deutschland Erhaltunghsaufwendungen im Haus selbst durchgeführt hat oder durchführen musste, also wenn es so sein sollte, daß dann mdie muslimisch-türkische germanophobe Hetzpresse hierüber nichts berichten wird.

    Wir werden sehen, der Hausbesitzer wird natürlich eine Anzeige wegen fahrlässiger Tötung bekommen, das ist zwangsläufig. Schauen wir mal, ob von ihm Bild und/oder Photos in der Presse auftauchen, ob vom Prozess berichtet werden wird.

    Ich befürchte, daß wenn der Hausbnesitzer kein Türke war, vom Prozess berichtet werden wird und wenn er ein Türke war, nicht berichtet werden wird. Die muslimisch-türkische germanophobe Hetzpresse wird ebenso reagieren befürchte ich. In Ludwigshafen war es genauso mit dem türkischen Besitzer des Brandhauses, leider!

    Wer wettet mit mir?

    Ich habe aber einen anderen Vorschlag: Die deutschen Behörden sollten derartige Geschenisse mit der selben Aktibie untersuchen, mit denen die Türkei die Morde an 1.500.000 armenischen Christen von 1916 bis 1917 untersucht.

  100. Der türkische Statthalter in Berlin soll mir mal erklären welche Wohnverhältnisse, amtlichen Sozialleistungen und öffentliche Unterstützung eine getrennt-lebende, arbeitslose Mutter von 10 Kindern in der Türkei zu erwarten hat! Und Kretschmer kann ja mal versuchen ein plausible Erklärung dafür zu finden warum so eine Frau und ihre 10 Kinder in Deutschland Sozialleistungen kassieren durfte! – Das ist die real existierende „Fachkraftzuwanderung“ und das alltägliche Integrationsdeasaster! Alles andere ist Propaganda!

  101. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge starben in der Nacht zum Sonntag eine 40 Jahre alte Mutter türkischer Herkunft und sieben ihrer zehn Kinder

    Nennt mich A….loch oder sonstwie, aber um die 40jährige Gebärmaschine tut es mir nicht leid, die hat sich ihr Leben so ausgesucht bzw ist dem nicht lautstark fluchend entflohen.
    Wegen der 7 Kinder könnte ich noch brüllen, aber ich stumpfe ab.
    –> Moslem verläßt Frau, Frau und Kinder müssen sterben wegen Ehre.

    Böhmer:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlicehkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    und noch einmal Böhmer:

    Tierschutz hat in der Politik der Union traditionell einen hohen Stellenwert. Nicht zuletzt deshalb hat Deutschland heute eins der besten und strengsten Tierschutzgesetze der Welt.

  102. Leserkommentar auf Hartgeld (hat mir gut gefallen): Ist ja alles ganz tragisch, aber was fällt uns auf? Na?

    1. Sind Moslem als Opfer involviert, wird sofort die Herkunft genannt.

    2. Hingegen sind Moslems als Täter involviert, wird die Herkunft verschwiegen.

    3. Sind Moslems als Opfer involviert geben sich sofort die höchsten Moslemschranzen der Politik ein Stelldichein, eskortiert von hohen türkischen „Würdenträgern“, die…

    4. …SOFORT lückenlose und unvoreingenommene Aufklärung FORDERN.

  103. Es ist eine Frechheit, was diese Türken und dazu Politiker sich erlauben.
    Die sollen ihre Landsleuten heim ins Osmanische REich holen.
    Man dürfte keinen deutschen Beamten damit befassen, sollen sie doch in ihren exterritorialen Gebieten selbst ermittel – in alle Richtungen.

    Ob das nicht den guten Parteien gefallen würde ?

  104. Die türkischen Politiker haben sich da ganz schön im Ton vergriffen. Wohnungsbrände passieren überall und in jedem Land. Nun gleich unterschwellig als wahrscheinliche Ursache einen fremdenfeindlichen Anschlag zu unterstellen und Deutschland aufzufordern, alles aufzuklären, ist schon unverschämt. Schließlich ist es hier bekanntlich selbstverständlich, dass ein Brand, noch dazu mit 7 Toten Ermittlungen nach sich zieht. Da das den Türken sicher bekannt ist, war es dreist und unpassend, die deutschen Behörden dazu aufzufordern!

  105. #125 Eurabier (11. Mrz 2013 21:13)

    Die Sache mit Jetst-alle-sterben-Nazis ist vom Tisch!
    Warum?
    Die Aktuelle Kamera berichtete um 20:00 mit keinem Wort mehr von Backnang, damit dürfte es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben!

    —-
    Die Sendung Brisant hat um 17.15 h noch darüber berichtet. Der gerettete „Onkel“ kam ausführlich zu Wort und wusste genau, dass er viele Funken gesehen hatte.
    Seltsamerweise war das in der onine-Ausgabe nicht mehr zu finden.

    Mit allem, was die Nazi-Theorie schwächen könnte, muss wohl vorsichtig umgegangen werden.

  106. OT Die heutige Auftaktveranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD)in Oberursel war ein voller Erfolg!!!

    Hier Infos und Bilder:

    https://www.facebook.com/Wahlalternative2013

    1300 (!) Besucher, das hat alle Erwartungen gesprengt, der Saal musste sogar erweitert werden.

    In Europa scheint der Geist aus der Flasche!

    Für den Eurofaschismus wirds eng!

    Alternativen jenseits von sozialistischen Spaßparteien wie Piraten, FDP, Rotgrün & Co. werden jetzt ihre Chance bekommen.

  107. @Dr T

    Kein Öl? Kein Holz?

    Die haben mit (geklautem?) Strom geheizt.

    Richtig.

    In ein paar Tagen hören wir nichts mehr von Backnang. So wie damals beim Stromklau-Unglück in Ludwigshafen.

    Wer Dritte-Welt-Zuwanderer ins Land holt, der holt sich eben auch Dritte-Welt-Unfälle ins Land.

  108. #120 Babieca (11. Mrz 2013 20:58)

    Wenn man, um Strom zu sparen, den eigenen Herd oder Heizlüfter auf den Stromkreis der Nachbarn umlenkt, schmort es eben und daraus kann ein Brand entstehen. Das Gleiche gilt für überlastete über Putz Leitungen an die mal eben provisorisch ein Verbraucher (Heizlüfter o. ä.) unsachgemäß angeschlossen wurde. Mit maroden Leitungen hat das nichts zu tun.

  109. #20 Antibrote; Sowas kommt vor, nicht nur einmal. Da gabs doch schon mal so nen Fall vor irgendwas um die 25 Jahren. Damals waren da auch nur Frauen und Kinder im Haus, der Vater in der Arbeit, wohl eher nicht, sondern in der Schischa Bar oder wie die Dinger heissen. Da hiess es auch erst grossartig fremdenfeindlich, was es natürlich nicht war.

    Bei uns in Bayern besteht seit 1.1. die Pflicht Rauchmelder zu installieren. Ich kann mich täuschen, aber ich glaub in BW gibts diese Pflicht schon seit einigen Jahren. Das ist entgegen vielen anderen staatlichen Zwangsabgaben mal eine Massnahme, die fast nichts kostet und sehr sinnvoll ist.

    #84 BePe; Was man so hört, stehen besonders in Berlin und Ex-DDR zigtausend Wohnungen leer. Sicher sind die nicht im bestmöglichen Zustand, aber besser als die nächste Brücke sind die hundertmal.

    #101 Uohmi; Aufputz ist zwar nicht so schön, erlaubt aber deutlich höhere Belastung der Leitungen, ein Brand entsteht da eher bei Unterputz.

    #112 johann; Aha, und woher will der das eigentlich wissen. Sowas kann nur ein gelernter Elektriker beurteilen, der er sicher nicht sein wird.

    #131 20099; Das wird schon mal daran scheitern, dass Ausländer in der Türkei nicht mal ein Konto eröffnen dürfen. Und da gibts dann bestimmt irgendein Gesetz, das Sozialleistungen nur aufs Konto überwiesen werden.

  110. #2 Islam-Nein-Danke II (11. Mrz 2013 16:23)Und wenn die Türken Deutschland aufgebaut haben sollen, wieso schaffen die es dann nicht mal mit ihrer eigenen Heimat???

    Dazu haben die keine Zeit. Die sind zu sehr mit dem Aufbau Deutschlands (Kopftuch-Trümmerfrauen!) beschäftigt. Dennoch wollen sie nach dem „arabischen Frühling“ andere moslemischen Staaten, als zwanghafte Aufbauhelfer, auf Vordermann bringen. Sie werden weiter wandern. Uns entsteht ein riesiger Verlust.

  111. #101 Uohmi (11. Mrz 2013 19:25)

    Nachrichten aus der Region. Jetzt geht es dem Hausbesitzer an den Kragen. Sämtliche Stromleitungen waren angeblich marode und über Putz verlegt, etc., etc.
    Es ist eine Eigenart des deutschsprachigen Raumes, Leitungen unter dem Putz zu verlegen.

    Überall anders auf der Welt ist es durchaus üblich, die Leitungen auf dem Putz zu verlegen. Warum auch nicht? Es ist kostengünstiger, flexibler und wartungsfreundlicher.

    Tatsächlich sind Leitungen auf Putz auch weniger Brandgefährlich: Sie können Wärme leichter abgeben, werden also nicht so schnell heiß und man sieht Fehlstellen, was bei verputzen Leitungen unmöglich ist.

    Natürlich kann es dennoch an den Leitungen gelegen haben, aber das liegt dann nicht daran, dass sie „auf Putz“ verlegt waren.

    #104 sunsamu (11. Mrz 2013 19:32)

    Ich frage mich wo die Männer der Familien zur Unglückszeit waren? Bei solchen Katastrophen sterben meist “nur”Frauen und Kinder…
    Oder ist das die Methode “Scheidung auf Türkisch”?

    Na die sind natürlich im Wettcafé – das Hartz IV verzocken…

  112. Nun wird gegen den Hausbesitzer getrommelt. Ein O-Ton (inforadio Berlin) wurde eingespielt, in denen „ein junger Türke“ eben meinte, die hätten in den Räumen des Kulturvereins viele „Elektroprobleme“, auch in der „alten Wohnung“ hätte es viele „Elektroprobleme“ (komisches Wort) gegeben. Im „Kulturverein“ hätte man das „unter uns“ gelöst und repariert.

    Elektroprobleme? Außen sieht das Haus perfekt aus. Normale Leitungen halten beim SACHGEMÄßEN Umgang mit den Einrichtungen nahezu ewig.

    Mein Eindruck verfestigt sich – da ist viel zu viel angeschlossen worden. Evtl dann stärkere Sicherungen reingepfuscht. Und antatolische preiswert-Stromversorgung scheint auch wahrscheinlich.

    Miete zahlt der dumme Deutsche, Strom muss der Hartzer aus der „eigenen Tasche“ zahlen. Was liegt da näher als eben mal eine Leitung zu ziehen. (wegen „Elektroproblemen“ hahaha) Und Fahndung und Überprüfung in Türken-Unterkünften sind natürlich völlig Natsieh und müssen unterbleiben.

  113. Heute abend Aktuelle Kamera gucken, 20:00 Uhr.

    Ist da noch Backnang groß drin – dann bleibt es uns länger erhalten. Ist es da raus – dann waren es Türken untereinander (Ehestreit?) oder eben Stromklau (wie in Ludwigshafen).

  114. #3 Wolfgang Langer (11. Mrz 2013 16:26)

    Ankara erwarte von den deutschen Behörden, dass sie “ernsthaft” in alle Richtungen ermittelten.

    Was bilden die sich ein?
    Unerhört

    ——————

    wieso unerhört, sie kümmern sich doch Dank ihrer deutschen Marionettenregierung nur um ihre Kolonie

  115. Tragisch, die Toten werden wahrscheinlich auf deutsche Kosten ausgeflogen, aber warum lebe ich in einen Land, in dem ich nicht mal begraben werden will, ein Schelm der da an Hartz4 denkt

  116. schlimm mit dem unfall, aber was war in dem haus??? im erdgeschoß ein islamzentrum (jeder weiß was das ist ) und oben wohnte die frau von 10 kinder (7 sind verbrannt) !!! der ehemann wohnt natürlich nicht in dem haus, war er bei der 2. od. 3. frau um weiter kinder zu zeugen ?? da gibt es noch viel ungereimtes !!!

  117. Hm, ich hätte nicht gedacht, dass die Übernahme doch so schnell passiert.

    Jedenfalls hat Deutschland seine Eier schon lange abgegeben, die meisten Trottel hier finden das auch noch gut.

    Da kann man nur sagen, die nächsten Jahre werden sicher lustig für den Naivling mit der Zipfelmütze.

  118. Wir besitzen ein Mehrfamilienhaus in Ulm und machten auch den Fehler, vor drei Jahren eine Wohnung in diesem einem Passdeutschen türkischer Abstammung zu vermieten.
    Nach einem Jahr kam keine Miete mehr. Die Wohnung hatte er in der Zwischenzeit an andere untervermietet ohne uns zu informieren.
    Als die Leute dann endlich über Nacht verschwanden, hatten sie ein Chaos hinterlassen.Ferner mußten wir feststellen, das der Stromzähler ihrer Wohnung abgehängt und an den Zähler für die Garagen im Untergeschoß angeschlossen war, was uns zunächst mal 2000€ kostet.
    Fazit für uns. Lieber eine tote Ratte im Kühlschrank als einen Türken im Haus.

Comments are closed.