Print Friendly, PDF & Email

Wie tief kann eine vor den letzten Bundestagswahlen von den linken Medien hochgepushte und bejubelte Chaotenpartei noch sinken? Nach dem triumphalen Einzug in vier Landtage ist die Partei inzwischen vollkommen zerrissen und unorganisiert und liegt bei den Umfragen nur noch bei vier Prozent (vor einem Jahr waren es noch zwölf Prozent). Nicht nur, dass inzwischen einige bekannte Piraten zur verhassten PRO-NRW wechselten, nein, jetzt hält auch noch der Islam Einzug in eine Partei, die sich unter anderem Freiheitsrechte auf die Fahnen geschrieben hat: Dirk Schatz, NRW-Landtagsabgeordneter, outete sich jetzt als Moslem!

(Von Verena B., Bonn)

In der Plenardebatte im Düsseldorfer Landtag äußerte sich der konvertierte Abgeordnete aus Hagen (Polizeikommissar a.D., Jahrgang 1978, verheiratet, ein Kind) zu den aus seiner Sicht maßgeblichen Ursachen des Salafismus und berichtete in diesem Zusammenhang über die Diskriminierung, die seine Kopftuch tragende Schwiegermutter täglich erlebe. Man brauche sich daher „nicht wundern, wenn sich Muslime radikalisieren“.

Hier das Video der Rede:

Politiker von SPD und FDP zeigten sich empört über diese Äußerung. Schatz verharmlose den Islamismus, kritisierte Ibrahim Yetim, SPD-Landtagsabgeordneter aus Moers. „Einmal mehr stellen die Piraten unter Beweis, dass sie nicht politikfähig sind“, so Yetim.

Sprachlos war auch Robert Orth, Innen-Experte der FDP aus Düsseldorf. „Sollte jemand wegen seines Aussehens diskriminiert werden, ist dies schlimm“, sagte Orth, „aber das rechtfertigt keine Radikalisierung.“ Schatz erwiderte in einer persönlichen Erklärung, dass es ihm fern liege, Salafisten in Schutz zu nehmen. Er habe nur auf eine Tatsache hinweisen wollen. „Uns muss klar sein, dass Ausgrenzung Radikalisierung fördert“, sagte er. Er trete beruflich und privat gegen jede Form von Gewalt ein.

Besondere Brisanz erhalten die Äußerungen des Moslem-Frischlings durch die von vier Korangläubigen geplanten Mordanschläge auf den PRO-NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht und seine Familie sowie die Planung weiterer Anschläge auf Funktionäre der Partei. Und so hätte Moslem-Schatz vielleicht noch ergänzend hinzufügen können: „Hätten die Damen Kopftuch und die Herren Häkelmützen getragen, wäre das nicht passiert!“

77 KOMMENTARE

  1. ohh, frisches Wasser….“langsam trinken, is´eiskalt“…

    Eine bodenlose, grenzenlose Frechheit was Herr Schatz da von sich gibt und auch noch steuerzahlertechnisch dafür entlohnt wird.

    Aber wie verfehlter kann man denn auch schon noch sein?
    Pirat und moslemischer Konvertit…das erinnert mich stark an die Texaner, die zu 1/132tel Ureinwohner sind…aber auch nur, wenn die Medien vor Ort sind oder es um die Vergabe von lukrativen Verträgen geht

  2. „Wie viele Muslime kennen Sie persönlich?“

    Antwort: Sehr viele!

    NEXT…!

  3. Mein Schwiegervater ist neulich wegen seiner Glatze dumm angemacht worden. Ich kann verstehen, dass er sich nun zum Nazi
    radikalisiert. Ja, die ganze Gesellschaft mit ihrem ausgrenzenden Verhalten gegenüber Glatzenträgern ist schuld, dass die Dönermorde begangen worden.

  4. Ich komme mir vor wie in einem Horrorfilm, wo sich immer mehr Menschen wie du und ich plötzlich in Zombies verwandeln – manchmal auch die Zombie-Bekämpfer selbst. Jetzt habe ich gerade die Horrorvision, dass auch Leute wie Geert Wilders oder Michael Stürzenberger zum Islam konvertieren. Auf den Schreck werde ich gleich mal ein Gläschen Wein trinken – solange das noch geht 😉

  5. Haha, das war ja klar: kaum zum Islam konvertiert, schon geht das Opfergeheule los. Am Ende noch schnell zurückgerudert 🙂
    Glücklicherweise hat sich das mit diesem Piratengekröse bald erledigt….

  6. Koptuchtragende Schwiegermutter? Hm, da mußte er doch wohl zum Islam konvertieren um seine angebetete Mohammedanerin heiraten zu dürfen… Nun ja, wenigstens gibt es kein zurück mehr 😛

  7. immer das gleiche langweilige Spiel. die ungläubigen sind schuld, sind schuld, sind schuld….

    wir moslems sind opfer dies und das….

    wir moslems verlangen toleranz…

    Der Schatz hat das schon richtig drauf.

  8. na ja, zumindest erscheint es so legitimer in den Piratentenor mit einzustimmen, denn wenn ein Moselm, ob Konvertit oder nicht, einen Deutschen direkt, gerne und immer mal, zu jeder sich bietenden Gelegenheit, am liebsten, wenn die eigenen Argumente ausgehen oder Thesen unwiderlegbar zerpflückt wurden, mit Nazi tituliert, dann MUSS das ja stimmen.

    Seit Anfang des Jahres versuche ich (für einen Feldversuch) über diverse Plattformen mit diesen Personen zu relevanten Themen und als potentieller Wähler zu kommunizieren.
    Außer Beschimpfungen, Diskreditierungen und Drohungen kommt da nicht viel.
    Es ist immer das Selbe…sobald etwas als „nicht praktikabel“ oder nachweislich unmöglich schalten die PiratenZombies nen Hebel um und dann geht der Nazi-Shitstorm los!
    Die Bilanz bisher:
    Kontakt mit Personen: 36
    Gespräche mit 36 Personen geführt zu so ziemlich jedem Thema auf deren politischer Agenda
    konstruktive Gesprächspartner 3 (!)
    beleidigend, ausfallend werdende und diskreditierende 32
    mit lebensverkürzenden Maßnahmen drohend:1

    Erschreckend dabei ist allerdings die Tendenz der rot-links-Autonomen Züge, die sich hier immer stärker formieren.
    von 36 Personen rufen >20 zu offener Gewalt gegen Staat, System und Staatsbedienstete auf.
    Ich sehe das einfach mal sehr exemplarisch an

    So gesehen, tut Herr Schatz letzten Endes wohl nur allen Islamkritikern und -gegnern eher einen Gefallen, wenn er das typische Piratengebaren beibehält…also sag ich dann doch mal: WEITER SO!

  9. Solange wir solche Verräter in unserem Lande haben wie diesen Schatz – der leider im echten Wortsinne keiner ist -, braucht sich der Islam leider keine Sorgen zu machen.

  10. Ab 0:57 wirds kriminell:
    „Sie müssen solche Erlebnisse, die Muslime hier in Deutschland haben, einfach mal persönlich erleben!“

    Das ist ganz klar eine Aufforderung zur Straftat: Kopftreten und Abstechen.

  11. Hat sich Dirk Schatz mal gefragt, dass er die besagte Schweigermutter wohl gar nicht hätte, wenn er nicht konvertiert wäre. Als deutscher Christ in seinem eigenen Land bekäme er bei seiner zugezogenen marrokanischen Familie gar keine Anerkennung und schon gar nicht die Erlaubnis, seine jetzige Fra zu heiraten.
    Um sie zu heiraten, muss er konvertieren.
    DAS ist gelebter Glaubens- Rassismus seitens der Einwanderer.

    Todesfälle in diesem Zusammenhang gibt es mehr als genug, auch nach 40-50 Jahren Aufenthalt in unserem Land.
    Aber ob Dirk Schatz oder Nils Schmid, so weit gehen deren Gedankengänge ja nicht.

  12. Wenn die Piraten so weitermachen fürchte ich um das Ansehen von Pro Köln, sollten die wieder auf Demos Piratenflaggen schwenken 😀

  13. Anscheinend konvertieren die Kinder nicht nur für Frauen, sondern um endlich mal auf die Deutschen mit den Fingern zu zeigen, denn als Moslem ist man dann ja nix mehr schuld und wird automatisch Deutschen-Schuldfrei…

  14. Ist doch interessant, dass der Islam immer die Tiefflieger und das Prekariat anzieht.

    Boxer wie Cassius Clay, Mike Tyson oder Evander Holyfield, der Rapper und Kleinkriminelle Snoop Dogg – mit solchen Konvertiten würde ich mich nicht brüsten, Mohammedaner aber frohlocken darüber und sehen diese neuen Glaubensbrüder als Beweis für die Wahrhaftigkeit ihrer Religion (siehe entsprechende Youtube-Videos).

  15. Dieser Mann sagt, seine Schwiegermutter trage ein Kopftuch. Womöglich hat er eine Mohammedanerin geheiratet. Wenn das so ist, dann MUSS er zum Islam übertreten, falls es eine gläubige Familie ist.

    Erinnert sich noch jemand an den Mann im Iran, der dort gefangengehalten wurde, weil ihm eine Beziehung zu einer mohammedanischen Iranerin nachgesagt wurde? Erst als er dann zum Islam übertrat (oder vorgab, übergetreten zu sein), wurde er freigelassen.

  16. Als Pirat UND Pro Köln Mitglied kann ich dazu nur sagen: Klarmachen zum Kentern!

    Es freut mich dem Untergang noch ein wenig beizuwohnen, denn die Piraten haben sich zu einer wirklich gefährlichen Partei des ultralinken Spektrums entwickelt (bei der Demo in Köln unter Thälmann Banner der DKP).

    Andersdenkende werden rigeros gemobbt und sogar bedroht.
    Was bin ich froh, bei Pro endlich auf normal denkende Menschen getroffen zu sein, die dazu noch politisch korrekt, humorvoll und konstruktiv unterwegs sind.

    Und bevor jemand fragt warum ich bei den Piraten nicht austrete: Warum sollte ich, sollen sie mich doch rausschmeißen, damit wir das Mobbing fein dokumentieren und begleiten können aber nicht mal das bekommen sie entgegen ihrer vollmundigen Ankündigungen auf die Reihe…

  17. Die Ausgrenzung von Neonazis ist also entsprechend auch an deren Radikalisierung schuld und die Gesellschaft müsste auch ihnen gegenüber toleranter werden?

  18. #27 Al-Harbi (26. Mrz 2013 20:16)

    #21 ffmwest

    Die brauchen nicht maulen, weil die BILD ihren Sitzplatz an Hürriyet abgibt. Kein Scherz.

    Je länger ich darüber nachdenke, besto besser finde ich es. Es könnte damit noch entlarvender werden, die ganze Farce.

  19. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass er (Dirk Schatz) es ist, der vom Islam nichts, aber auch rein gar nichts versteht. Ansonsten könnte ich mir sein dümmlich-naives Gequatsche nicht erklären.

  20. Ausgrenzung! Ausgrenzung Ausgrenzung!
    Wenn ich diesen Schwachsinn schon höre. Jeder Islamkritiker wird vom linken Mob ausgegrenzt und in die Nazi-Ecke gestellt. Da müsste es Zehntausende von radikalisierten Irren geben, die laufend irgendwelche Dinger drehen!

  21. #15 WahrerSozialDemokrat

    Das ist so! Ich kann mich noch gut an einen Salafisten erinnern in Bonn, der eindeutig deutschen Ursprungs war und den Deutschen den Nationalsozialismus vorwarf und dabei das Wort „ihr“ benutzt hat.

  22. ääähm,äääähm,die Leute sind gefährlich,aber worum sind die so geworden???

    Keine Ahnung hast du,Piratenvollpfosten,ihr seit nicht mal Geschichte,bestenfalls eine Episode,wenn auch eine absolut bescheuerte.

  23. #32 RDX (26. Mrz 2013 20:22)

    #15 WahrerSozialDemokrat

    Das ist so! Ich kann mich noch gut an einen Salafisten erinnern in Bonn, der eindeutig deutschen Ursprungs war und den Deutschen den Nationalsozialismus vorwarf und dabei das Wort “ihr” benutzt hat.

    Als er von „wir“ sprach, war ich mir auch nicht ganz sicher. Meint er jetzt mit „wir“ die islamische Umma, also wir Moslems, oder wir als die Piraten? Oder wir, die moslemischen Piraten? Schon blöd, wenn Religion auch Politik zu sein hat – vor allen Dingen als Politiker.
    Tja, in der Umma gefangen wird er ewig erpressbar sein.

    http://youtu.be/crTTzuuwy4Q?t=3m20s

  24. OT Jäger auf der Jagd http://www.ksta.de/politik/nrw-innenminister-jaeger-neonazis-mit-hoher-krimineller-energie,15187246,22215408.html

    Die genannte Zahl der von Neonazis(?) 2012 in NRW verübten Straftaten dürfte so ungefähr der Zahl der Straftaten der Hütchenspieler von Berlin allein an einem Tag entsprechen.

    Diese Meldung kam heute in mehreren Tagesschauen, und die völlig realitätsverzerrende Hervorhebung nur der Straftaten von Nazis war mal wieder ein schönes Beispiel für die Volkspropaganda der Mainstreammedien. Der „Kampf gegen Rechts“, das wenigstens in Deutschland populärste Feindbild seit „Emmanuel Goldstein“ aus 1984.

  25. #36 Der “Kampf gegen Rechts”, das wenigstens in Deutschland populärste Feindbild seit “Emmanuel Goldstein” aus 1984.

    Es müsste heißen: die populärste Parole seit der Ausrufung des Kampfes gegen “Emmanuel Goldstein” in Orwells 1984.

  26. #29 Al-Harbi (26. Mrz 2013 20:16)

    #21 ffmwest

    Die brauchen nicht maulen, weil die BILD ihren Sitzplatz an Hürriyet abgibt. Kein Scherz.

    2004 / „Bild“-Chef Diekmann im Beirat der türkischen „Hürriyet“

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-327652.html

    die Bildzeitung baut, angesichts der zu erwartenden Verschiebung der Bevölkerung in Richtung türkisierung, vor.

  27. #26 Al-Harbi

    ….. Polizeikommissar a.D.

    Wenn es mit der Politik nicht klappt, geht es zurück zur Polizei.

    Um den müssen wir uns keine Sorgen machen.
    Wenn der aus dem Landtag fliegt, entstehen ihm keine Nachteile im ÖD, er geht dann wieder zurück.

    Vermutlich kam deshalb auch die kleine hinterhergeschobene Rede, man solle ihn bezüglich des Verständnisses für die Radikalisierung vieler Moslems nicht falsch verstehen.
    So viel Verständnis für Messerstecher, Bombenleger und Terroristen sind nun bei der Polizei auch nicht so gern gesehen. Wenn er wiederkommt, gucken ihm alle auf die Finger.
    Klassisches Eigentor.

  28. Wetten, dass dieser Liebeskonvertit null Ahnung vom Islam hat und keine zeile vom Koran gelesen hat!

  29. Was Schatz macht, ist, Mechanismen erklaeren, so wie sie sind.

    Das kann man auch, ohne diese Mechanismen gutzuheissen.

    Der Beissreflex, der folgte, ist ohne nachzudenken geschehen, aus dem ewigen Bemuehen heraus, allzeit bereit Antinazi zu sein.

    Ich nehme Schatz ab, was er sagt, auch wenn ich eine ganz andere Meinung habe. Der ist fuer mich menschlich glaubhaft.

    So, jetzt zerreisst euch die Maeuler.

  30. 7 KDL (26. Mrz 2013 19:29)
    Ich komme mir vor wie in einem Horrorfilm, wo sich immer mehr Menschen wie du und ich plötzlich in Zombies verwandeln – manchmal auch die Zombie-Bekämpfer selbst. Jetzt habe ich gerade die Horrorvision, dass auch Leute wie Geert Wilders oder Michael Stürzenberger zum Islam konvertieren. Auf den Schreck werde ich gleich mal ein Gläschen Wein trinken – solange das noch geht

    +++++ haha, sehr gut. Da fällt mir doch gleich der Film „Die Körperfresser“ mit Donald Sutherland ein. Schläft man ein, wächst direkt neben einem ein Zombiedouble heran.

  31. #47 rotgold (26. Mrz 2013 21:12)
    Was Schatz macht, ist, Mechanismen erklaeren, so wie sie sind.

    Das kann man auch, ohne diese Mechanismen gutzuheissen.

    ++++ Die Daten dieser Mechanismen entprechen nicht der Realität. Und selbst wenn, Erklären ist dass eine, Entschuldigen dass andere.

    Der Typ ist ein, durch insbesondere Rot-Grün und Medien, gemachter Islamduckmäuser. NUll Ahnung von den Tatsachen. Eine unbedeutende Person.

  32. Wie auch immer! Keine Aufregung – die PIRATEN schwächen VOR ALLEM das LINKE Lager: GRÜNE, SPD, LINKSPARTEI…
    Dass CDU, CSU und FDP zu dämlich sind (eher ideologisch, aber auch pragmatisch längst nicht mehr willens), DARAUS Nutzen zu ziehen, ist ein anderes, trauriges Thema.
    Die einzige Partei dabei, die nicht ausschließlich VERBOTE fordert (Rauchen, Trinken, Glühbirnen, Pornos, Personendaten, freies Denken usw.) ist die FDP. Für sie spricht auch, dass der eitle, kulturnarzißtische islamische Obskurant Aiman Mazyek, Vorsitzender des selbstlegitimierten „Zentralrats der Muslime“, der gesellschaftspolitisch überflüssig ist, wie ein eiternder Furunkel, und der jetzt ein Verbot von „Islamfeindlichkeit“ fordert Saudi-Arabien!), seine FDP-Mitgliedschaft „ruhen“ läßt.
    Für die FDP spricht auch der wirklich mutige Westerwelle („spätrömische Dekadenz“ = „Brot&Spiele“ = „HartzIV&TittenTV“)!
    Und: auch diverse €-Rettungsschirme sind MIT der FDP nicht machbar. Ich meine, dafür darf Brüderle auch mal tittengrabschen, bevor es auch dafür zur Buße Hand- und Brustabhacken gibt!
    Gegen Rot-(Rot-)-Grün, Schwarz-Rot oder Schwarz-Grün steht REALISTISCH jedenfalls bis September nur noch die FDP! Die Konservativen und Liberalen (die nicht dem anglo-amerikanischen Kapitalismus Vorschub leisten) in „diesem unseren Lande“, waren bisher jedenfalls unfähig, EINE nennenswerte Gegenpartei (z. B. FPÖ, BZÖ, Geert Wilders usw.) zu entwickeln.

  33. #16 WahrerSozialDemokrat (26. Mrz 2013 19:57) Anscheinend konvertieren die nicht nur für Frauen, sondern um endlich mal auf die Deutschen mit den Fingern zu zeigen, denn als Moslem ist man dann ja nix mehr schuld und wird automatisch Deutschen-Schuldfrei…

    #32 RDX (26. Mrz 2013 20:22) #15 WahrerSozialDemokrat Das ist so! Ich kann mich noch gut an einen Salafisten erinnern in Bonn, der eindeutig deutschen Ursprungs war und den Deutschen den Nationalsozialismus vorwarf und dabei das Wort “ihr” benutzt hat.

    Hört! Hört!
    Bemerkenswerte Beobachtungen!

    Genau besehen ist das Verhalten von Leuten wie Dirk Schatz und des oben erwähnten deutschen Salafisten nichts anderes als:

    der Wunsch nach Selbsterlösung durch Vernichtung von anderen Menschen!

    Das ist übrigens ein Grundgedanke des Islam: Selbsterlösung durch eigene Taten! Wie auch eine Lehre des Islam ist: die Erlösung der Verwandten durch eigenes Märtyrertum ( das was der Moslem eben unter Märtyrersein versteht, d.h. andere umbringen, sich selbst bisweilen gleich mit).

    Die Bibel lehrt im vollkommenen Gegensatz dazu:

    Psalm 49:
    Keineswegs vermag jemand, seinen Bruder zu erlösen, nicht kann er Gott sein Lösegeld geben. (Denn kostbar ist die Erlösung ihrer Seele).

    (Und wie gibt es dann Erlösung in der Bibel?)

    Matthäus 20, 28: „… gleichwie der Sohn des Menschen nicht gekommen ist, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele.“

    Erlösung durch Immanuel = Gott, der Mensch wurde. d.h. Erlösung durch Gott selbst.

    Die Bibel und der Koran sind unvereinbar,

    DENN:

    Psalm 94, 20:
    „Sollte mit dir verbündet sein der Thron des Verderbens, der Unheil schafft gegen die Ordnung?“

  34. Das kommt davon, wenn man nach anfänglichem Erfolg JEDEN in seine Partei lässt.
    Die Piraten wurden nach ihrem Anfangserfolg ABSICHTLICH von Linksgrünen von innen heraus zersetzt, das Ergebnis kann man jetzt bewundern.
    Deshalb möchte ich Pro/Freiheit/Alternative etc. dringenst dazu raten nicht denselben Fehler zu machen und tunlichst zu prüfen mit wem man sich bettet.

  35. Zeigt wieder, daß Islam nix mit „mangelnder Bildung“ oder „Armut“ zu tun hat. Es ist einfach der freiwillige Verzicht auf logisches Denken. Totale „Unterwerfung“ unter die absurden Regeln von Koran & Co. Islam bedeutet bequemes Aufgehen in der Masse, treiben lassen in kindischem Gejammer, ungezügelte Emotionalität und Verantwortungslosigkeit.

  36. #49 Gegen IslamSS (26. Mrz 2013 21:18)

    Wenn man immer wieder erfahren muss, dass man abgelehnt wird, kann einen das aggressiv machen und radikalisieren.

    Ich sage nicht, dass es gut ist. Ich sage nur, dass es so sein kann und dass es sogar verstaendlich ist.

    Stell dir vor, es gibt durchaus Muslime, die ganz gut drauf sind, vielleicht weil sie die Tragweite ihres Glaubens nicht erfassen, vielleicht weil sie einfach auch gute Menschen sind (auch unter den Nazis gab es gute Menschen).

    Und die erleben dann oefter Benachteiligungen (Wohnungs- oder Jobsuche). Dann ist es nachvollziehbar, dass sie sich da heraus radikalisieren und gelernte Vorurteile als richtig einschaetzen.

    Dass der (real existierende) Islam eine faschistische Ideologie ist, bleibt davon voellig unberuehrt. Zufrieden?

  37. OT
    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/til-schweiger/anschlag-auf-sein-haus-das-verbrannte-auto-seiner-freundin-29656254.bild.html

    Der „Mini-Cooper“ von Svenja Holtmann (26) ein verkohltes Wrack, das Haus von Til Schweiger (49) mit Farbe verschandelt. Das Haus des Schauspielers in Hamburg ist Ziel eines Farbbeutelanschlags geworden. Zudem steckten die unbekannten Täter das Auto von Schweigers Freundin in Brand.

    Unterdessen soll am Montagnachmittag ein Bekennerschreiben der Gruppe „die Tatortverunreiniger_innen“ bei der „Hamburger Morgenpost“ eingegangen sein.

    Nach den Informationen der Zeitung wolle die Gruppe dagegen protestieren, dass Schweiger den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan verherrliche. Dies habe der Schauspieler laut den mutmaßlichen Tätern in öffentlichen Äußerungen und in seinem Film „Schutzengel“ getan.

  38. 56 rotgold (26. Mrz 2013 21:29)
    #49 Gegen IslamSS (26. Mrz 2013 21:18)

    „Wenn man immer wieder erfahren muss, dass man abgelehnt wird, kann einen das aggressiv machen und radikalisieren.“

    Ja, ich kenne keine nennenswerte Ablehnung gegenüber Moslems. Im Gegenteil ich habe tausende Erfahrungen gesammelt, wo Moslems Deutsche und Andersgläube Ausgrenzen und Diskriminieren. Das ist ja wohl nichts neues hier. Da gibts Milliarden Daten von. Das erleb ich tagtäglich, auch wenn nicht jeder mOslems so drauf ist. Aber das hat da nix mit zu tun.

    „Stell dir vor, es gibt durchaus Muslime, die ganz gut drauf sind, vielleicht weil sie die Tragweite ihres Glaubens nicht erfassen, vielleicht weil sie einfach auch gute Menschen sind (auch unter den Nazis gab es gute Menschen).“

    Es gibt überall auch gute Menschen, aber das ist nicht das Thema hier. Es standen ja auch nicht alle in Deutschland hinter der NSDAP.
    Thema ist die allgenwärtige Moslemgewalt und Kriminalität, und die politische Ideologie.

    „Und die erleben dann oefter Benachteiligungen (Wohnungs- oder Jobsuche). Dann ist es nachvollziehbar, dass sie sich da heraus radikalisieren und gelernte Vorurteile als richtig einschaetzen.“

    Käse. Wer was leistet und einen guten Leumund hat, den geht es nicht besser oder schlecher als einen Deutschen. Im Gegenteil, die Moslems werden sehr oft sogar bevorzugt. Weil: Man will „Rassismus“ vorbeugen. etc.

    UND Ausserdem:
    Den guten Ruf muß man sich Verdienen. Der SChlehcte Ruf der Moslems rührt nur von den Erfahrugen her. Bei Griechen oder Italos sieht es doch ganz anders aus. So wie man im Wald ruft……

  39. P.S.

    Ich kenne „moslems“ den geht die Rot-Grün-Links Propaganda vom „unterdrückten und benachteiligten Moslem“ gehörig auf dem Zeiger. Die fühlen sich dadurch als bevormundete Kinder, die auf fremde Hilfe angewiesen sind denunziert.

    Wenn die sowas hören, gucken dir mich an, als wollte ich sie als Dummköpfe hinstellen.

    Italiener, Griechen, Portugiesen, Asiaten, etc. ziehen diesen Schuh prinzipiell nicht an.

  40. Islam-Apartheid und Dschihadsystem frisst und frisst und frisst……das ist schlimmer als die Mafia!

  41. „Uns muss klar sein, dass Ausgrenzung Radikalisierung fördert“

    Ui. Ob soviel Verständnis auch für die pöhsen Rechten aufgebracht wird?

  42. Wieso ist auf der Seite des deutschen Bundestages eine so begrenzte Auswahl an Sprachen???

    Gehören da nicht zumindest die Sprachen hin, die in der EU gesprochen werden?
    Und wieso ist da neben Englisch, Französisch ausgerechnet Arabisch?!?!?!?

    http://www.bundestag.de/index.jsp

  43. #51 0Slm2012 Nein die FDP ist ein Teil des Problems und sicher nicht wählbar. Mal in das Programm der FPÖ geschaut?Die hat faktisch nichts mit der FDP gemein.Auch ein Herr Wilders,der sehr identitär-westlich ist hat wohl nix mit der FDP am Hut. Der hat mit den holländischen Ablegern eher grosse Probleme.
    —————–
    Dann noch zur obigen Skandalrede:
    Muslime gehören nicht ins politische Spektrum. Genau dort beginnt nämlich schon die Islamisierung.

  44. Man muss sich dazu die Wahlergebnisse angucken.

    SPD, Grüne, Linke, Piraten = über 50% der Wahlberechtigten ist einfach nur total Gaga!

  45. Nur mal so, hihihi! Leute haut Euch auf die Schenkel! Mir ist es von Anfang an aufgefallen:

    „“Jung, frech, dynamisch – unter diesem Label wird die Piratenpartei seit ihrem spektakulären Einzug ins Abgeordnetenhaus gefeiert. Fast neun Prozent holten die Piraten aus dem Stand. Aber bei genauerer Betrachtung der Polit-Popstars aus der Hauptstadt stellt sich die Frage, ob die Beschreibung um ein weiteres Attribut ergänzt werden sollte: frauenfeindlich.

    Es ist ein kolossaler Widerspruch. Die Piraten sehen sich als eine Art politische Avantgarde, als innovative Antwort auf die verstaubten etablierten Parteien…

    (Andreas) Baums Begründung, warum unter den 15 Abgeordneten seiner Fraktion nur eine Piratin ist: „Die Frauen wollen halt nicht so in der ersten Reihe stehen, da muss man dann ja manchmal vor hundert oder tausend Leuten sprechen.“ Sätze, die sich heutzutage nicht einmal ein Unionspolitiker in der tiefsten westdeutschen Provinz erlauben würde…““
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berliner-piratenpartei-jung-dynamisch-frauenfeindlich-a-787586.html

    Da ist der Weg zu islamischer Polygynie, für die Schwulen und Bi Baccha Baazi und für Frauen der Hidschab nimmer weit! Hahaha!

    Vielleicht sollten sich die Nerds mal öfter waschen und mehr pflegen, anstatt 25 Std. am Tag Pornos runterzuladen, dann klappt es auch mit kopftuchlosen Frauen.

  46. Hilft aber nicht sich aufzuregen ohne was zu tun. Pro-Deutschland braucht Unterschriften: Wahlstatistik-2013.de

    Es muss generell mehr darum gehen, was man tun kann, anstatt nur immer herum zu schimpfen.

  47. BEIDE WOLLEN DEMOKRATIE UND KAPITALISMUS ABSCHAFFEN:

    DIE LINKE BUHLT MIT SALFISTEN – AUG. 2010

    „“Bezirksvertreter und Ortsverband besuchen Islam-Schule Eicken

    Am Freitag hat eine Delegation des Ortsverbandes DIE LINKE. Mönchengladbach sowie deren Bezirksvertreter im Bezirk Nord, Mario Bocks, das Gespräch mit Mitgliedern des Kulturzentrums As Sunnah und den Salafiten gesucht…

    Das Gespräch, an dem Muhamed Ciftci und weitere Vertreter der Islam-Schule sowie vier Männer und eine Frau auf Delegationsseite teilgenommen haben, verlief in ruhiger und freundlicher Atmosphäre…

    Es wurden keine Belege gefunden, dass in Deutschland ansässige Salafitenorganisationen gegen deutsche Gesetze verstoßen hätten…““
    dawa-news.net/2010/08/19/…

    Denis Cusbert(Desolater Dog), mit Megaphon des Linksjugend-Mitglieds Matthias Schug, bei der Salafistendemo in Bonn gegen die Pro-NRW-Karikaturenschau:
    http://www.taz.de/uploads/images/684×342/salafist.jpg
    Matthias Schug Listenkandidat von „Die Linke.SDS

  48. Kaum ist er vom Deutschen zum Mohammedaner konvertiert, geht das Opfergehabe los, an der Rasse liegt es also nicht und dann ist Islamkritik auch kein Rassismus.
    😀

    „Schuld sind immer die Anderen, wenn wir Mohammedaner Gewalt anwenden müssen. Dabei müssen sich die Anderen ja nur unseren Regeln und Gesetzen unterwerfen um in Frieden und Dhimmistatus unter uns leben zu dürfen. Allah sagt, Ihr Ungläubigen müsst Euch unterwerfen und dann stimmt das auch.“

    Nur ist der Piratenmohammedaner zumindest so ehrlich wie die die Salafistenmohammedaner und spricht frei über diesen Grundsatz in der Mohammedanischen Lehre.

    Ja, glaubt denn wer, dass Mohammedaner wie die Özkan, die Ötzogutz, der Mutlu, der Bio-Türke Ötzdemir und die Konvertiten wie Schmidt das nicht so sehen, wie es im Koran steht?
    😀

    Die sagen es nur nicht, weil die etwas intelligenter sind und wissen, dass es für diese Ehrlichkeit noch etwas zu früh ist.

    Aber das kommt noch, denn wenn Testballons wie der Piratenmohammedaner für diese Aussagen ungeschoren bleiben, dann ziehen die Schläfer bald nach.

  49. DIRK SCHATZ

    „“…weitere Stationen meines Lebensweges, die mich sehr weit gebracht und mir viele weitere Kompetenzen vermittelt haben, waren mein Jurastudium und mein 4-jähriger Dienst in der Offizierlaufbahn der Bundeswehr…

    Weiterhin war ich an der Entstehung des gesamten innenpolitischen Wahlprogramms der LTW 2010, gemeinsam mit einem „harten Kern“ von einigen, wenigen anderen Piraten, entscheidend beteiligt. Einige Punkte des Programms sind sogar komplett unter meiner Federführung bzw. auf meine Initiative hin entstanden. Es ist angedacht, die innpolitischen Programmpunkte auch für die anstehende Wahl zu übernehmen, wenn der Parteitag sie billigt…

    Twitter: Kommissar_Rizzo

    Schließlich möchte ich auch auf folgendes Interview mit mir hinweisen, dass Teile meiner politischen Ansichten sehr gut widerspiegelt: http://www.heise.de/tp/artikel/32/32035/1.html
    Drei Viertel aller Abhörmaßnahmen entsprechen nicht den gesetzlichen Anforderungen
    Peter Mühlbauer 08.02.2010
    Interview mit Dirk Schatz – Polizeibeamter und Kandidat der Piratenpartei für den nordrhein-westfälischen Landtag…

    Facebook: Ich habe mich bewußt gegen Facebook entschieden. Über ein reines Politikerprofil würde ich mit mir reden lassen.““

    Übrigens, NOCH kann man bei Facebook über ihn lesen, DOCH:

    „“Diese Seite wurde zum sofortigen Löschen vorgeschlagen. Dies ist keine Aufforderung zum Leeren der Seite, denn nur Administratoren können Seiten vollständig löschen. Bitte entferne deshalb diesen Hinweis nicht!
    Einsprüche bitte auf diese Seite unterhalb der Begründung des Schnelllöschantrags schreiben…““

  50. @ #56 rotgold (26. Mrz 2013 21:29)

    1.) Wir haben viel zuviele moslemische Einwanderer. Was wollen diese eigentlich hier im „islamfeindlichen“ haram „Kuffar“-Land, zwischen Kirchen und Schweinefleisch? Wollen die meisten unserer sozialen Netze aussaugen? Wollen sie unser Land scheibchenweise besetzen durch Moscheen und islamische Friedhöfe mit Dauerliegepflicht?

    2.) Wenn es einen Mangel an Wohnungen und anständigen Arbeitsstellen gibt, dann ist völlig normal, daß Deutsche erst an echte Deutsche vergeben. Oder würden Sie als Vater oder Mutter erst fremde Kinder nähren, derweil Ihre Kinder hungern müßten?

  51. OT

    „“Brüssel – Wilde Schießerei auf einer belgischen Autobahn: Die Polizei verfolgt einen Terrorverdächtigen, der Mann feuert aus seinem Auto heraus auf die Beamten. Die Polizisten schießen zurück – und treffen ihn tödlich!

    Der aus Algerien stammende Mann (39) sollte am Dienstag wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer Straftat verhaftet werden…““
    http://www.bild.de/news/ausland/terrorismus/belgien-polizei-erschiesst-terrorverdaechtigen-29680312.bild.html

  52. (…) nein, jetzt hält auch noch der Islam Einzug in eine Partei, die sich unter anderem Freiheitsrechte auf die Fahnen geschrieben hat (…)

    Nun ja, wenn ich von den „Piraten“ lesen und zugleich von solchen Moslems wie Schatz, von denen einige sich nun wohl auch diese Partei zum Ziel der Unterwanderung erkoren haben, dann muß man schon anmerken, daß es hier eine erhebliche Anzahl von Schittmengen gibt, die sich die Moslems (zumindest so lange, wie sie noch als Minderheit gelten) zunutze machen.

  53. Moin, der Herr Schatz macht einen Gedankenfehler. Erstmal musste er zum Islam konvertieren um seine marrokanische Frau heiraten zu können. Wobei es ungewöhnlich ist, daß ein deutscher Mann eine Moslemin heiraten darf ohne vorher von den Brüdern bedroht zu werden.
    Zweitens verwechselt er die als Moslems geborenen Menschen, die ich auch respektiere (hatten keine andere Wahl), mit dem Dogma des Islamfaschismus der die Welt beherrschen möchte.
    Sechs und setzen Herr Schatz, sie haben die Aufgabenstellung nicht verstanden!

  54. Meiner Meinung nach gibt es überhaupt keine radikalen Moslems und auch keine moderaten Moslems. Es gibt jene Moslems die tiefgläubig sind und es gibt jene Moslems die nicht sehr gläubig sind. Die Ersteren sind die die wir als rakdikal bezeichnen und die zweite Gruppe ist die die wir als moderat ansehen. Daraus ergibt sich, dass der Islam per se radikal ist und so etwas wie einen moderaten Islam es überhaupt nicht gibt. Es hat ihn nicht gegeben und es gibt ihn nicht und es wird ihn nie geben. Die Leute, die wir als Salafisten bezeichnen und die wir zu Recht als gefährlich einstufen, sind die die den Koran, die Sunnah und Hadith konsequent 1:1 umsetzen. Wenn ihr also wissen wollt was der Islam eigentlich ist, seht und hört euch die Salafisten an!

    Wenn ich mich nicht irre ist das auch die Meinung von Ex-Moslem Barino und der sollte es ja wissen!

    Was den Piraten, der zum Moslem geworden ist anbelangt, bin ich der Meinug, dass jeder der sich mit dem Gedanken trägt Moslem zu werden, sich zuvor einem geistigen und körperlichen Gesundheitscheck unterziehen sollte.

    Jedes Mal wenn ich einen Europäer mit langem Bart, der islamischen Kopfbedeckung und diesem grotesken Getuchs um den Körper herum sehe, wird mir übel….top

  55. Jetzt
    wissen wir es endlich, wir fiesen „Bio-Deutschen“, wir haben die Mohammedaner nicht genug lieb und deshalb werden sie radikal.
    SO einfach ist das!

  56. Umgekehrt sollten sich die Muslime dann aber auch nicht darüber wundern, dass es hierzulande aufgrund vermehrter Muslimgewalt gegen Deutsche bzw. Beleidigungen wie „Scheiß Jude“ oder „Scheiß Schweinefleischfresser“ zu Vorbehalten gegenüber Muslimen und dem Islam kommt.
    Doch davon erwähnt der gute Herr Schatz erwartungsgemäß überhaupt nichts.
    Sehr einseitig.

Comments are closed.