Gestern zum Weltfrauentag lieferte der EU-Beitrittskandidat Türkei wieder einmal die passenden Schlagzeilen. Laut Hürriyet wurden in den vergangenen 16 Jahren 83 Frauen in türkischen Gefängnissen Opfer einer Vergewaltigung, 366 wurden während der Haft sexuell missbraucht, 45 der Opfer waren zwischen zehn und 18 Jahren alt. Tatorte waren vor allem im Osten und Südosten der Türkei, Täter die Polizei und andere Beamte. Natürlich handelt es sich bei diesen Zahlen nur um die Spitze des Eisbergs. Die meisten Frauen schweigen, weil sie sonst noch ehrengemordet werden! Voll EU-kompatibel, das moslemische Land dort drunten!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

32 KOMMENTARE

  1. Und so ein Land möchte in die EU, es gibt haufenweise Menschenrechtsverletzungen.

    Die Türkei darf niemals in die EU

  2. Her mit die Türkens! Wir erwarten Bereicherung, Frau Böhmer ist schon ganz heiß….

  3. Aber der türkische Botschafter muss den Prozess gegen die Zschäpe beobachten, damit ja alles rechtsstaatlich zugeht.

  4. Die Emanzen der Welt reagieren hierauf bestimmt solidarisch, indem sie auf die noch schnellere Einfügrung des BinnenI drängen und die GeschlechtsgenossInnen im übrigen ihren Vergewaltigern zur weiteren belibigen Benutzung überlassen, steht auch ja so im Koran Sure 2:223 „Benutzt die Frauen als Euer Saatfeld“ und ist daher im Gegensatz zum BinnenI multikulturell zu tolierieren!

    Welch verlogene FrauInnenlogik. Da wunderts mich nicht warum Männer schwul werden

  5. Unfassbar!

    Der Mißbrauch und die Schändung von Schwächeren ist das Aushängeschild der islamischen Länder.

    Wo sind denn die ganzen Empörungsweiber aus den deutschen Parlamenten???

    Verlogenes Volk…

  6. …, 45 der Opfer waren zwischen zehn und 18 Jahren alt.

    10 Jahre alt? Zehn? Im Gefängnis? Was geht denn da ab? Mit dem Land wird über einen Beitritt zur EU gesprochen?

    Können unsere Gutmenschen eigentlich noch in den Spiegel schauen?

  7. Und die mit Preisen und Würdigungen dekorierte Fettel Alice Schwarzer schweigt seit Jahrzehnten zur leichten Beute Frau im Islam.
    Wie mich die ganze mediale Verlogenheit hierzulande anko….. !

  8. Da sich unsere Republik immer weiter dem Idealbild des Herrn Erdowahn annähert,dürfte sich ein Beitritt zur EU in Zukunft problemlos machen lassen.
    Aber meinen Sarkasmus,den(Sark.) übrigens viele einschließlich der Redaktion zunehmend nutzen,stimmt nachdenklich.Mitunter bennutzt man nämlich den Sarkasmus,um Unabänderliches für sich selbst erträglich zu
    gestalten.
    Unsere weichgespülte Gesellschschaft,unfähig der Verteidigung tradierter Werte (i.d. Breite),kommt ohne Initial-Zündung sicherlich nicht in die Hufe.
    Aber die kommenden,unausweichlichen Fiskal-ökonomischen Probleme (meistgefürchtet)auch unseres Landes,werden ganz neue,verschlummerte Energien meines Landes wieder freisetzen,Inshallah (kleiner Scherz).
    Insofern,Kopf hoch und postiv bleiben,Landsleute.

  9. …hey Anne Will, hey Maybritt Illner, hey Oberlehrer Lanz, hey Superinvestigativjournalist Beck und wie Ihr Millionärsvögel alle Euch nennt, wo seid Ihr denn???

    Wenn ich nur im Ansatz daran denke, was Mädchen und Frauen in den Verließen dieser Türkei Tag für Tag erleiden müssen, ohne dass unsere reichen und verlogenen Eliten etwas unternehmen und stattdessen die Herrenmenschen aus Ankara hofier („ich liebe die Türkei, ich liebe die Konflikte dort, ich kann prima Börek machen“ oder „wir werden noch auf Knien zu den islamsichen Herrenmenschen kriechen“ usw.)

    Ich kann mich nur wiederholen: verflucht verlogene Multimillionäre aus den staatlichen Polit- und GEZ-Massenmedien. Ihr empört Euch nur dann, wenn man Euch dafür Millionen bezahlt.

    Wenn man an Euch und Eure politischen Geldgeber aus der milliardenschweren, elektronischen GEZ-Brainwashingbranche denkt, dann wird man vom Salzwasser des verlogenen Medienozeans gewürgt – pfui Deibel!!!

    Dieses Leid der Mädchen und Frauen in der islamischen Welt ist einfach unfassbar.

    Und unsere gekauften Medienfiguren dazu – würg…

  10. Aus dem Telefonier-Strang, weil es so wunderbar paßt: Wie Türken ticken.

    <blockquote<#44 Thomas_Paine (09. Mrz 2013 06:26)

    "Türkische Frauen haben selbst zu verantworten, wenn sie von ihren Männern umgebracht werden. Der türkische Mann kann nun einmal kein Verhalten dulden, das ihm nicht zusagt .“ Das sagt kein geringerer als ein promovierter Polizeipräsident in der Türkei.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/351558/ex-polizist-ueber-tuerkische-frauenmorde-frauen-sind-selbst-schuld-an-haeuslicher-gewalt/

    Für den testosterongefluteten, brutalen, hirnlosen türkischen Mann habe ich als Agrar- und Tierzuchtberater eine Lösung, die auch bei solchen Exemplaren zuverlässig für Ruhe und verträgliches Miteinander in Hof und Stall sorgt:

    http://www.faie.at/Tierzuchtartikel/Rinderprogramm/Geburtshilfeartikel/Geburtshilfe-und-Veterinaerzubehoer/Kastrationszange-fuer-Bullen-Pferde.html

  11. Dass in türkischen Gefängnissen viele politische Gefangene sitzen (die Türkei hat weltweit die größte Anzahl inhaftierter Journalisten)und dass diese teilweise schwer gefoltert wurden, ist seit Jahren bekannt.Der EuGH hat deswegen 2010 die Türkei zu hohen Strafzahlungen an die Betroffenen verurteilt, die diese auch erhalten haben. Allerdings befinden sich die Folterknechte weiterhin in hohen Positionen und wurden für ihre Taten niemals zur Rechenschaft gezogen.

    Dass auch „gewöhnliche“Frauen in türkischen Gefängnissen Opfer von Misshandlungen und Vergewaltigungen werden, ist logische Konsequenz.

    Bemerkenswert an der Meldung finde ich, dass sie im Mainstreamblatt Hürriyet erschienen ist – erscheinen konnte. Ist das ein Hoffnungsschimmer?

  12. Is halt muslimische Logik aus 1000und1er Nacht, Frauen darf man schänden, ein Buch, namens Koran aber nicht.

    Daran, daß manchen „Rechtgläubigen“ ein paar Seiten Papier mehr wert sind, als ein Mensch muß man sich in der Multiwelt halt gewöhnen.

  13. Ich kann keinen Unterschied zu Rumänien und Bulgarien erkennen und die sind schon drin.

  14. Schon Luther hatte 1542 erkannt, daß das Verhältnis zwischen Mann und Frau bei den Mohamedanernn nicht das einer Ehe, sondern das eines Hurenbocks zu seiner Hure ist:

    „… eitel frey Huren leben da ist. Denn wer nach Mahmets Gesetz so viel Weiber nimpt als er will, Verstösset sie wider, und nimpt sie wider, so offt er will, oder verkeufft sie etc., der ist kein Eheman, Sondern ein rechter Hurnwirt oder wilder Hurnjeger. Denn so hat Gott nicht die Weiber geschaffen noch zu halten geordent, wie uns das uber die vernunfft auch Mose und das Euangelium leren. Darumb sind solche Mahmetisten eitel Hurnkinder und Hurnvolck gleich wie Hunde und Sewhochzeit haben, da kein Ehe noch schein der Ehe sein kan. Und kein wunder ist, das zu solchem freien sew leben die Wüsten, wilden Leute Lust haben und viel gern Türcken werden«

    ,

    Quelle http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/titleinfo/759977 glaub ich, sicher jedoch zitiert in http://www.amazon.de/Luther-T%C3%BCrken-Islam-Untersuchung-Reformationsgeschichte/dp/357905371X Seite 176

    So vie zu den verlogenen protesstantischen MultikultipfaffInnen

  15. So ist’s recht – die türkische Polizei und Justiz also geradezu durchsetzt von Verbrechern, aber den deutschen Behörden Befangenheit und falsche Ermittlungen vorwerfen, wenn wieder einmal einer der türkischen Hobby-Elektriker versucht, sich zum Nulltarif im Keller Strom abzuzapfen. Oder wie war das doch gleich in Ludwigshafen…?

  16. #21 BerndLoessl (09. Mrz 2013 12:53)

    Genauso war es.

    Und man kann immer wieder beobachten, dass Menschen, die anderen etwas unterstellen, im Grunde selber so denken, so handeln bzw. so handeln würden, wenn sie könnten.

  17. #9 Jens Eits (09. Mrz 2013 10:44)

    Und die mit Preisen und Würdigungen dekorierte Fettel Alice Schwarzer schweigt seit Jahrzehnten zur leichten Beute Frau im Islam.
    Wie mich die ganze mediale Verlogenheit hierzulande anko….. !


    Hi lieber Jens,
    bei all dem Kritikwürdigen das Alice Schwarzer vertritt…, aber in dem Punkt fährt sie eine klare Kante . Da vertritt sie verlässlich die Logik des Feminismus, wonach jedes „Gemackere“ angegangen werden muss . Warum ausser ihr, Alice, die Restfeminist_Innen, Restfeminist-Innen und RestfeministInnen das nicht machen bleibt deren Geheimnis. Vermutlich liegt es daran :
    Islamkritiker leben ja auch gefährlich .
    Alice Schwarzer war schon immer ein Islamkritiker. Weil der Isam eben extremstes Patriarchat ist. Damit dürfte sie nach Urteil des medizinisch-fachmännischen Eier-Toller Khomeini sogar eine Islamphobie der ersten Stunde haben.

  18. #19 aramis45 (09. Mrz 2013 12:20)

    Was die Türken in ihrem Land machen interessiert mich absolut nicht!
    Gar nicht!

    Seh ich auch so. Sollen die dort unten doch treiben, was sie wollen, dieses Volk ist nun mal so und eigentlich interessieren die mich nicht im geringsten.
    Aber da wir ja eine türkische Kolonie im Lande haben, ist das geeignetes Anschauungsmaterial für die Zustände in der Zukunft. In Deutschland.

  19. Schwangere in Bretten getötet: Festnahme in Marseille

    Die Tat hat für große Betroffenheit in der gesamten Region gesorgt. Ein 23-Jähriger soll am 19. Januar in Bretten seine schwangere Ex-Freundin erstochen und dabei auch das Baby getötet haben. Jetzt ist der mit Haftbefehl gesuchte 23-jährige Tatverdächtige im südfranzösischen Marseille festgenommen worden. Der aus der Türkei stammende Mann hatte bei Verwandten Unterschlupf gefunden.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Schwangere-in-Bretten-getoetet-Festnahme-in-Marseille-_arid,404182.html

  20. Verheiratete Frauen sind nach muslilmisch-türkischem Verständnis Eigentum des Mannes und deshalb nicht vergewaltigungbar. Basta!

  21. @ 11 schmibrn

    Ich kann mich nur wiederholen: verflucht verlogene Multimillionäre aus den staatlichen Polit- und GEZ-Massenmedien. Ihr empört Euch nur dann, wenn man Euch dafür Millionen bezahlt.

    Nein, nein! Das stimmt nicht!

    Es muß noch eine weitere Bedingung erfüllt sein! Die Empörung muß ohne Gefahr für das eigene Leben und die eigene Gesundheit möglich sein. Erst dann werden die Berufsempörten aktiv. Vorher nicht!

  22. #29 marsiny

    Nein, nein! Das stimmt nicht!
    Es muß noch eine weitere Bedingung erfüllt sein! Die Empörung muß ohne Gefahr für das eigene Leben und die eigene Gesundheit möglich sein. Erst dann werden die Berufsempörten aktiv. Vorher nicht!

    —–
    Reicht immer noch nicht! Die Empörung darf auch und vor allem keinerlei Risiko für die Karriere und den Platz an den Futtertrögen darstellen.
    Erst dann macht Empören richtig Spaß.

  23. #29 marsiny

    Das ist natürlich korrekt. Mut haben diese heroischen Medienfiguren noch nie bewiesen.
    …ich vergaß, mea culpa.

  24. Die zu 99,97% islamisierte Türkei braucht nur mehr Islam, damit das aufhört.

    Islam ist Frieden und Gerechtigkeit.

Comments are closed.