In Backnang, einem Ort mit 36.000 Einwohnern bei Stuttgart, hat es am letzten Wochenende bekanntlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag gebrannt (PI berichtete mehrfach). Eine türkischstämmige Mutter und sieben ihrer zehn Kinder sind dabei bedauerlicherweise ums Leben gekommen. Der türkische Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag forderte von Deutschland „lückenlose Aufklärung“ sowie „den wahren Grund des Brands ohne Platz für Zweifel aufzuklären und der Öffentlichkeit mitzuteilen“. Nun tauchen im Internet spannende Informationen über die Hintergründe zu der Familie, dem Haus und selfmade-Basteleien an elektrischen Leitungen auf.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Särge sollen im Beisein von 20 (!) türkischen Parlaments-Abgeordneten abgeholt und die Leichen in der Türkei nochmals obduziert worden sein. Offenbar verwechselt man die Zustände in der Türkei mit den hiesigen und unterstellt, dass hier möglicherweise ein Verbrechen vertuscht werden soll. Vier vom türkischen Innenministerium nach Deutschland geschickte Experten sollen die Brandursache mit überprüfen.

Das ist schon wirklich dreist. Die Ursache ist mit allergrößter Wahrscheinlichkeit ganz woanders zu finden. Es wird immer öfter berichtet, dass Türken in Deutschland gerne schon mal eigenhändig Veränderungen in ihren Häusern vornehmen. Ein Architekt erzählte beispielsweise bei einer Veranstaltung der Münchner CSU am 16. November 2011 in Obermenzing, dass manche Türken – in völliger Unkenntnis in Bezug auf Gebäudestatik und Verlauf von Versorgungsleitungen – zur Vergrößerung der Wohnung nach Belieben ganze Wände entfernten! Obwohl sich in den Wänden zum Teil Gas-, Wasser-, Telefon-, Strom- und TV-Leitungen befänden. Da bei 13 Personen erheblicher Vergrößerungsbedarf bestehen dürfte, könnte wohl auch das die Brandursache sein.

Bei dem Brand in Ludwigshafen am 3.2.2008 wurde auch intensiv in Richtung „illegale Stromentnahme“ ermittelt, wie diesem Tagesschau-Bericht ab 2:44 zu entnehmen ist:

Letztlich soll eine „Wärmequelle“ im Holztreppenhaus den Brand ausgelöst haben. Von einer do it yourself-Apparatur kann wohl ausgegangen werden. Vor diesem Hintergrund ist die Frage des türkischen Politikers beantwortet:

Vor Abgeordneten seiner Parlamentsfraktion verwies er auf “verdächtige Umstände” des Brandes und fragte rhetorisch, warum Wohnungsbrände in Deutschland eigentlich immer da ausbrechen, wo Türken wohnen

Wetten, dass wir über Backnang nicht mehr alluzuviel hören werden?

Apropos Türkei – hat Deutschland eigentlich schon Justizbeamte dorthin geschickt, um den Fortgang des Prozesses gegen die fünf Mörder des deutschen Christen Tilman Geske und seiner zwei Glaubensbrüder zu kontrollieren? Sie wurden in der Türkei erst brutalst gefoltert und dann grausam umgebracht. Bisher soll keiner der Täter verurteilt worden sein, obwohl das Ganze jetzt schon fast sechs Jahre her ist!

Die moslemischen Mörder haben ganz bewusst Christen umgebracht. Sie schnitten ihnen die Kehlen durch und einer wurde mit 150 Messerstichen regelrecht zerstückelt. Alle Killer hatten wortgleiche Zetteln in ihren Taschen:

„Das soll den Feinden unserer Religion eine Lehre sein. Wir haben es für unser Land getan“

Christen in der Türkei berichten von einer „Hexenjagd wie im Mittelalter“ gegen sie. Nach einer Umfrage fordern 59 Prozent aller Türken, gegen christliche Missionare juristisch vorzugehen. Und über 40 Prozent erklärten, sie wollten keinen christlichen Armenier oder Griechen zum Nachbarn haben.

Aber sich über „Islamophobie“ in Deutschland aufregen! Und Islamkritik europaweit unter Strafe setzen wollen!

Hier eine Beschreibung zu den Vorgängen in Backnang aus dem Kommentarbereich des Artikels „Väter und Söhne zuerst!“ des Blogs „Station 13 – eine freie Stimme der freien Welt“:

Ich wohne ja in der Region, wo dieser Brand ausgebrochen ist.

Am Dienstag wurden die Särge in Backnang ausgesegnet, alle in türkische und deutsche Flaggen gehüllt und wurden mit hohen Ministern und 20!!!!! Parlamentsabgeordneten der Türkei nach Istanbul eskortiert. So wie sich alles nur auf Ministerebene abspielte:

BW Ministerpräsident, heulender Vize-Ministerpräsident mit seiner türkischen Frau, Innenminister ….. Der OB von Backnang, sehr agiler Mann, durfte vor kein Mikrophon treten und wurde nur einmal von hinten im Bild gezeigt.

Die Vorwürfe richten sich gegen Behörden, weil das Haus nicht in Ordnung gewesen sein soll. Das Haus gehört aber einem Türken, der nach wie vor im Ausland weilt und über den geschrieben wird, seine Nationalität wäre unbekannt. In Backnang gibt es Grundbücher und Personenstandsregister.

Im Haus war eine Gaststätte und der Türkische Kulturverein untergebracht. Im 1. OG soll es nur einen Kohleofen und kein warmes Wasser gegeben haben.

Die Mutter soll 4 Kinder aus 1. Ehe und weitere 6 mit einem türkischen Lebensgefährten gehabt haben, gilt aber als Alleinerziehend. Auch von diesem Mann ist keine Rede, dabei hat die Frau erst vor 6 Monaten ihr letztes Kind entbunden.

Jugend- und Sozialamt haben der Familie sowohl Sozialtrainings, Erziehungshilfen usw. gegeben, waren vor Ort, gelebt haben sie wohl komplett vom Sozialamt. Ein Bild von der verstorbenen Mutter wurde gezeigt: Sie schien debil gewesen zu sein.

Klar, Oma, Onkel und ein Kind konnten sich retten und Oma (62) war gleich am Sonntag schon so fit, dass sie vor Kameras treten und die deutschen Behörden beschuldigen konnte. Ich glaube, ich wäre in der Psychiatrie, wenn ich so einem Höllenfeuer entkommen wäre und Tochter und 7 Enkel verloren hätte. Sie nicht.

Erstaunlicherweise wurden die Kommentarfunktionen in den Medien gar nicht angeboten oder aber – wie in der ZEIT – extrem moderiert, gelöscht.

Das Haus war keine Bruchbude, sondern sah ordentlich aus. Die Gaststätte hat einen seitlich am Haus angebrachten, hohen Edelstahl-Abzugskamin. Auf der Rückseite des Hauses war das gesamte Dach mit Solarzellen „belegt“. Das Haus liegt nicht in der Altstadt, sondern unterhalb des am Hang liegenden Bahnhofs, am Rande einer stillgelegten Lederfabrik, aber an einer sehr belebten Straße und Kreuzung. Ich kenne diese Örtlichkeit.

Bin mal gespannt, wie die hoch betroffenen, vorwurfsvollen Türken und die Politik aus dieser Nummer rauskommen wollen. Backnang ist nicht groß, 36.000 Einwohner. Da kennt jeder jeden und einer wird sich schon „verschwätzen“. Schon alleine, dass so geheim gehalten wird, wem das Haus gehört, spricht Bände. Kann ein Türke ein verlottertes Haus (innen) an seine Landsleute vermieten? Ist dann nicht mehr der Vermieter der Schuldige, sondern die Behörden?

Die in Flaggen gehüllten Verstorbenen werden in der Türkei nochmals obduziert. Warum? Glauben die Türken, die Opfer wurden vorher ermordet? Warum hat die Oma in der Enge der Wohnung mit 13 gemeldeten Personen und der Onkel davon nichts mitbekommen? Oma ist erst aufgewacht, als ihre Haare versengten. Auf den Bildern hatte sie volles Haar.

Die Behörden wollen, sollen und müssen in alle Richtungen ermitteln. Das tun sie doch immer in solchen Fällen. Und ich hoffe, das tun sie auch hier. Am Sonntag haben die Nachbarn noch vorwurfsvoll geplappert, dass der Vater der Kinder sehr viel an den Elektroleitungen „repariert“ hat, weil der Vermieter „nichts machte“. Nun sind Vermieter und Vater im Ausland und bemühen sich gar nicht her. Die assoziale Familie hat sich diese Wohnung vor 2 Jahren SELBST gesucht. Das Amt bezahlte.

Eigenartigerweise sieht man auf den Bildern der „Aussegnungsveranstaltung“ NUR Türken und jede Menge Imane mit Turbanen. Keinerlei Trauerbekundungen von der örtlichen Bevölkerung, von Mitschülern usw. Nur Türken. Ich nehme an, dass die mediale Berichterstattung gleich am Sonntagmorgen die schwäbische Bevölkerung so abgestoßen hat und sie erkannten, dass hier manipuliert und gelogen wird, dass sie sich zurückhielten. Aber die Wahrheit wird rauskommen in so einem Ort, wo jeder jeden kennt. Die Politik kann keine Maulkörbe über eine ganze Stadt verhängen.

KEIN EINZIGER Hinweis auf der Seite der Kreisstadt, KEINE einzige Trauerveranstaltung oder Kondolenzbuch von der Stadt. NIEMAND will den OB von Backnang, Dr. Frank Nopper vor das Mikrophon zerren.

MP Ketschmann, sein Vize und die Türken incl. 20!!!! Parlamentsangehörige, Minister, Botschafter, Präsidenten haben die Särge der assozialen Familie in türkische und deutsche Flaggen gehüllt eskortiert.

Hut ab vor dem Backnanger Stadtparlament, die wissen, was der Grund des Brandes ist: Anzapfen von anderen Stromzählern im Haus des immer noch sich im Urlaub befindlichen Hausbesitzers, dessen Staatsangehörigkeit unbekannt ist. Türke!!!

Nun hat man auf „nationaler“ Ebene sogar Schweizer Brandexperten bemüht, weil die Deutschen ja nur Lügner sind.

Das ganze Brandbeben ist abgeebt. Klar. Jetzt geht es um türkische Schuld und die darf es ja nicht geben.

Hier geht es weiter..

(Spürnase: Morgenlandnews)

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Solche türkisch-verbastelte Bruchbuden gibt sind weitverbreitet. Es verwundert dshalb, daß nicht mehr passiert.
    Auffallend ist, daß die Kinderzahl zwar groß ist, ein Mann in der Berichterstattung aber nirgens erwähnt wird. Hat noch kein Reporter einen Blick in das Grundbuch getan, wo diese Spezies doch sonst so investigativ ist, wenn es gegen Recht geht ? Es besteht auch weiterhin Aufklärungsbedarf.

  2. „Kopftreter“ Onur vom Alexanderplatz, der sich in sein Heimatland Türkei abgesetzt hat, soll doch dort angeblich der Prozess durch ein türkisches Gericht gemacht werden.

    Schickt der deutsche Staat dort eigentlich auch Prozessbesobachter hin? Interessiert er sich überhaupt dafür?

  3. Die Türkei sieht das bestimmt als innere Angelegenheit! Schließlich sind wir bereits deren Provinz…

    Ich kotze.

  4. Die intoleranten fordern Toleranz.
    Die Kritiker fordern Kritikverbot.
    Die Hasser erwarten Liebe.
    Die Lügner beanspruchen die Wahrheit für sich.

    Christliche Missionare umbringen aber hier in Deutschland Korane verteilen?

    Ihr seid ja soooooo gerecht. Soooo lieb. Sooo ehrlich.

  5. Nun hat man auf “nationaler” Ebene sogar Schweizer Brandexperten bemüht, weil die Deutschen ja nur Lügner sind.

    In diesem Fall ,wie in vielen anderen auch, eine deutsche Schuld zu implizieren ,ist Politik pur ,sie ist gewünscht und gewollt!!!
    Auf der einen Seite die armen fremdländischen Zuwanderer ,welche in so einem bewiesenem Fall alle Segnungen unseres Sozialstaates erfahren(siehe NSU Opfer) und auf der anderen Seite, die Verschärfung des Kampfes gegen rechts ,der dem Michel dann einsuggeriert dieser Kampf ist unbedingt nötig und richtig

  6. Wäre der Hausbesitzer Deutscher und hätte einen Gartenzwerg vor seinem Haus: die linksfaschistische „Kampf gegen Rechts“ Horde würde 24h am Tag darüber berichten.

    So ist der Hausbesitzer wohl Türke und völlig schizophren wird ein runder Tisch gegen „Rechtspopulismus“ losgetreten.

    Wie krank ist denn das? Um sich vor der eigenen Verantwortung zu drücken und Nebelkerzen schmeißend das potjemkinsche Dorf der „Bunten“ Republik zu wahren werden auf einmal „mitten in der Trauer“ andere beschuldigt sich populistisch zu verhalten.

    OMG

  7. Bald können wir die Journalisten abschaffen, die Menschen hinter den Tastaturen vor Ort informieren übers iNet schneller, wahrheitsgetreuer, aktueller und anschaulicher. Vielleicht schau ich heute noch mal auf den Marktplatz in Kirchweyhe, was da mit der NPD-Veranstaltung (interssiert mich nicht) und den linksextremen Störern (interessiert mich eher) los ist.

    PI berichtet doch mal über das Buch von Necla Kelek, erschienen am 12.März vor einem Jahr (oder habt ihr schon?) Könnt ihr Auszüge veröffentlichen?

    PI-Leser: Werft mal einen Blick-ins-Buch. Sehr gute Ausführungen über die Türken in Deutschland.

    http://www.amazon.de/Chaos-Kulturen-Debatte-Islam-Integration/dp/3462044281/ref=pd_sim_b_3

  8. Sollte es stimmen, daß der Hauseigentümer ein Türke ist, so wird das von den Behörden und Medien natürlich tunlichst verschwiegen, vor allem, wenn es im Haus und hier im Speziellen an der Elektrik erhebliche Mängel gab !

    Wäre der Hauseigentümer Deutscher, so säße dieser ganz sicher bereits in U – Haft wegen des Vorwurfs der 7 – fachen fahrlässigen Tötung ( bestenfalls )oder ein findiger gutmenschlicher Staatsanwalt hätte flugs noch einen gewichtigeren Anklagevorwurf gefunden.

    Nicht falsch verstehen: Dieser Vorfall ist schrecklich, doch die Einmischung der Türkei und der sofortige Verdacht auf einen rechtsradikalen Hintergrund zeigen wieder mal sehr deutlich, welche Bevölkerungsgruppe hier Priorität hat.

  9. Der Türckische Boschafter, die Ditib und
    unser geliebter Lideri sollten für die lebenslangen Neo-Türcken genau so lebenslange Elektrokurse einführen, damit die Herzlichkeit beim obligatorisch- osmanischen Stromklau
    nicht ständig zu Beinahe-Kriegen zwischen Deutschland – Türckei führt. Wäre doch auch eine schöne, weil praktische Aufgabe für die U-Boot-Divisonen der IntegrationsministerInnen .

  10. Vor allem in der aktuellen Diskussion der Begriff der „Instrumentalisierung“. Der türkische Staat darf bezichtigen und unterstellen soviel er möchte. Wenn ein Deutscher siehe Kirchweye Ross & Reiter nennt ist er rechtsextrem. Die Vorgänge sind derart schräg und unglaublich, das ich glaube das die Lügenpolitik immer mehr unter Druck gerät.
    Durch diese extreme Unterdrückung mit gleichzeitiger Demütigung wird ein Hass und eine Wut in der Bevölkerung auf Türken aufgebaut, das ist schon gemeingefährlich. Die Zustände müssen laut und deutlich wie nie zu vor angeprangert werden,
    sonst kann das mal einen unglaublichen Knall geben das man dieses Land nicht mehr wieder erkennen wird. Es kann unmöglich sein, das die Türkei Deutschland unaufhörlich drangsaliert und unsere Mitbürger tötet! Und man darf es nicht aussprechen und darf sich weiter erniedrigen lassen, was junge Türken noch mehr reizt, beim nächsten mal noch exzentrischer zuzutreten.
    Das erniedrigende Lügengebilde verstärkt die Gewalt und den Druck in der Gesellschaft immer mehr!

  11. Und schauen wir uns mal die türkische Hetzpresse an.

    MAn gebe „Backnang“ und „deutsch-türkische NAchtrichten“ in google ein und erhält genau 2 Nachrichten dazu. In der letzten wird die Aufmerksamkeit hetzerisch in Richtung Mölln gelenkt:

    Gleichzeitig erwarte die DITIB aber auch, „dass die deutschen Ermittlungsbehörden in alle Richtungen gleichermaßen ermitteln und dabei keine Optionen vorschnell außer Acht lassen.“ Nur durch ein rasches, transparentes und glaubwürdiges Ermittlungsergebnis könne unnötigen Spekulationen vorgebeugt werden. Ereignisse wie etwa der Anschlag von Mölln sitzen immer noch tief im kollektiven Gedächntnis (mehr hier).

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/03/470625/flammenhoelle-in-backnang-ditib-mahnt-zur-besonnenheit/

    Wieso wird hier nicht objektiv berichtet, nicht aufgeklärt? KEine Ergebnisse über die anmaßenden Obduktinsberichte in der Türkei!

    Wieso werden falsche Spuren gelegt und diese dann im Raum stehen gelassen, Welchen Zweck hat diese Hetze? Gibt man „deutsch türkische Nachrichten obduktion“ in google ein: leere!

    Gibt man „zaman.co.at backnang“in google ein erhältman ein weiteren Beispiel von Deutschenhetze und Germaophobie:

    Erste Kritik an den deutschen Behörden kam bereits von Seiten der türkischen Oppositionspartei MHP. Nach Ansicht des Vorsitzenden Devlet Bahçeli würden diese zu schnell einen fremdenfeindlichen Hintergrund ausschließen. Eine solche, seiner Meinung nach, vorschnelle Erklärung würde auch die weiteren Ermittlungen beeinflussen. Während einer Fraktionssitzung am vergangenen Dienstag äußerte er ganz offen seine Verwunderung, warum Brände in Deutschland meist dort ausbrächen, wo Türken lebten und verwies auf zahlreiche Attacken in der Vergangenheit. In der Zwischenzeit meldete sich auch Professor Faruk ?en, Vorsitzender der türkisch-deutschen Stiftung für Bildung und wissenschaftliche Forschung (TAVAK), zu Wort. Seine Kritik richtet sich sowohl an die deutschen als auch die türkischen Behörden. Beide Seiten hätten den Brandanschlägen der vergangenen Jahre zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Das, so ?en, müsse sich künftig ändern.

    Bei dem Feuer am vergangenen Sonntag starben Nazl? Özcan Soykan (40) und ihre sieben Kinder Hatice Soykan (17), Y?lmaz Soykan (14), Abdülkadir Soykan (8), ?zzet Soykan (7), Yasin Soykan (6), Ahmet Soykan (3) und Murat Soykan (sechs Monate).

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/03/470815/drama-von-backnang-brandopfer-werden-in-der-tuerkei-bestattet/

    DAs war der jüngste Artikel in dieser türkischen Zeitung auf Deutsch

    Wo gingen bitte Hatice Soykan (17), Y?lmaz Soykan (14), Abdülkadir Soykan (8), ?zzet Soykan (7), Yasin Soykan (6) zur Schule, wenn dort keine Schule trauerte? KAnn dietürkische Hetzpresse mir bitte diese Frage beantworten?

    Eine weitere Frage ist noch unbeantwortet: HAt diese türkisch-bunte „Familie“ wie die in Ludwigshafen verbrannte Striom geklaut un dazu Leitungen angezapft?

  12. Mir ist immer noch nicht klar, warum halbwegs gebildete Deutsche in Zeitungsverlagen, in Politik u. a. Organisationen eine so missratene Kultur wie die des Islam hier bei uns installieren wollen. Ich bin Mitte 50 und bin mit diesen Leuten in die Schule gegangen, bin mit ihnen groß geworden. Ich hätte niemals für möglich gehalten, dass in meiner Generation intelligente Menschen so abrutschen können, um dieses Land in den Dreck zu treten. Deutsche Menschen, die des analytischen Denkens fähig sind, und hinterher als Gruppe von Politikern, Journalisten u. a. den Rest der Bevölkerung in Schach halten und ihnen sozusagen das Mitspracherecht über den Islamisierungsprozess entzieht.
    Es ist aber abzusehen, dass sich diese selbsternannte Elite irgendwann einem Dämon gegenübersieht, der heute schon leicht erkennbar ist. Diesen Teufel kann man noch mit dem Beelezebub austreiben (Lügen&Verheimlichen). Bald aber wird auch das nicht mehr möglich sein – dann wird sich die Bevölkerung nicht mehr von der Hass schürenden Linken verarschen lassen. Das Linke Journalistenmillieu hat sich als Schreibtischttäter einen zweifelhaften Ruf erworben. Um nur die Fälle zu erwähnen:
    Die Berichterstattung
    -über den von arabischen Verbrechern ermordeten holländischen Schiedsrichter
    -Johnny K.
    -die von einem moslemischen Verbrecher ermordete Mitarbeiterin im Arbeitsamt
    -und den von 6 Türken ermordeten Daniel in Weyhe bei Bremen

  13. Bei vermuteter Brandstiftung wird immer auf Brandbeschleuniger untersucht. Die technischen Nachweismoeglichkeiten sind sehr genau und zuverlaessig. Also muss man die Frage stellen: Was hat diese Untersuchung erbracht? Wo genau ist der Brand ausgebrochen. Was hat die Untersuchung der Kabel im Haus ergeben? Die Antworten duerften wohl klar sein, deshalb wird einfach nichts zur Sache gesagt, und die Medien machen einen gefuehlten Anschlag. Es reicht, dass die Emotionen „echt“ sind und grosser bahnhof gemacht wird. Dann ist die Logik, wenn Ministerpraesidenten und Parlamentsabgeordnete so tun als ob, dann wird schon was dran sein.

  14. Da Deutschland zu unsicher für die türkischen Staatsbürger geworden ist, sollte die Türkei eine Evakuierung ihrer Bürger aus Deutschland durchführen. Sie können uns erst wieder beim Aufbau unseres Landes helfen, wenn die Sicherheitslage es wieder zulässt.

  15. Schon einmal im Jahre 2008 gab es einen „fremdenfeindlichen” Brandanschlag gegen Türken in Backnang!

    Das war kurz nach dem Brand in Ludwigshafen als die Türken durch das Überbrückung des Hauptstromzählers beim Stromklau einen Brand mit mehreren toten Kindern ausgelöst haben.

    Damals ist die rotgrüne Propaganda heiß gelaufen. Erdogan hielt eine Hassrede gegen Deutsche und die primitive Gutmenschen-Propaganda erklärte alle Deutsche zu bösen Nazis. Als dann die wahre Brandursache klar wurde hat die Propaganda sofort die Berichterstattung eingestellt und stürzte sich damals auf den Brand in Backnang.

    Damals haben perfiderweise die türkischen Brandstifter ein Hakenkreuz am Brandort aufgesprüht um den Deutschhass zu schüren.

    Blöderweise haben im Jahre 2008 die die brandstiftenden Türken das von ihnen angebrachte Hakenkreuz am Brandort spiegelverkehrt gemalt. Und selbst dem blödesten rotgrünen Gutmenschen-Spinner war klar, dass ein richtiger Nazi das Hakenkreuz kennt.

    Aber als die Kriminalpolizei herausgefunden hat, dass die Täter Türken waren, die ein von Türken bewohntes Haus angezündet hatten, wurde die Berichterstattung auch dort sofort eingestellt.

    Man kann nur hoffen, dass die Türken dazugelernt haben. Dann kann die rotgrüne Propaganda endlich heiß laufen! 😉

    http://www.shortnews.de/id/707321/trotz-hakenkreuz-brandanschlag-von-backnang-war-nicht-rechtsextrem

  16. Nachdem alle Türken der Welt maximalen Honig aus dem Brand gesaugt haben, der wohl durch ihre eigene türkische Schlamperei verursacht wurde (Schreien, Trauern, Heulen, Zetern, Deutsche beleidigen, Deutschland beschimpfen, Massenaufmarsch, Klageweiber, Gedenk-Inszenierung) und in allen türkischen Hohlbirnen fest verankert haben: „Die Deutschen verbrennen Türken! Seht, Wir sind die neuen Juden!“; und alle deutschen Politker ihnen mal wieder bereitwillig auf den Leim gegangen wird, kommt jetzt ein gnädiges „war technischer Defekt“ von den 4 türkischen „Experten“:

    Vier vom türkischen Innenministerium nach Deutschland geschickte Experten hätten festgestellt, dass es keine Hinweise auf Brandstiftung oder einen Anschlag von Neonazis gebe, berichtete die türkische Tageszeitung „Hürriyet“ am Freitag.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.brandkatastrophe-in-backnang-zeitung-tuerkische-experten-sehen-brand-als-ungluecksfall.aee875d4-f766-4839-925c-995e930d5651.html

  17. OT: Rotgrünes Multi-Kulti wirkt. Die einheimische Bevölkrung wird auf höchsten Niveau kulturell bereichert!

    Langfinger in Pforzheim und Enzkreis hochaktiv

    Pforzheim/Enzkreis. So viele Einbrüche wie noch nie. Das war unterm Strich das, was aus der vergangenen Donnerstag veröffentlichten Kriminalstatistik der Pforzheimer Polizeidirektion für 2012 herauszulesen war. Auch in diesem Jahr scheint der Negativtrend nicht abzureißen. In den letzten Tagen waren in Pforzheim und der Region gleich mehrere Langfinger unterwegs.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Langfinger-in-Pforzheim-und-Enzkreis-hochaktiv-_arid,405973.html

    Deshalb im Namen von Multi-Kulti alle Asozialen und Kriminellen reinlassen und die Grenzen für Einbrecher ganz öffnen. Lang lebe rotgrünes Multi-Kulti!

  18. Tja liebe Freunde. In der Antike gab es die brutalen und mörderisch-militärische Herrenmenschen, die die Urbevölkerung der Heloten gewaltsam unterworfen haben.

    Diese Heloten hatten für die Herrenmenschen als Wohlstand zu erarbeiten, mussten aber als Sklaven die Klappe halten, während die Herrenmenschen mit der politischen Miniclique Druck auf den Rest der Bevölkerung ausübte. Natürlich in Form von Verboten gegenüber der unterworfenen Urbevölkerung und Toten auf Seiten der Heloten.

    Der Mensch hat sich in 3000 Jahren in seiner Denkstruktur nicht verändert. Und schon gar nicht die Instinkte der politisch Mächtigen, um sich die Macht auch vor den neuen, brutalen Herren zu sichern.

  19. Danke Stürzi! DAS ist genau die richtige, authentische Meldung. Ganz große Klasse.

    Und nun ist es auf PI-NEWS, nun ist der Geist aus der Flasche:

    Türkischer Miethai zockt türkische Hartz4-Dynastie ab. Die wiederum klauen Strom. Erfolg: Die Katastrophe von Backnang.

  20. Also eins ist sicher wie der Ruf des Muezzins: Hätte ein Deutscher am Stromnetz manipuliert und es wäre infolgedessen zu einem Brand mit zahlreichen Toten gekommen, er wäre wegen fahrlässiger Tötung angeklagt worden und zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Mal gespannt, ob jetzt auch gegen den wohl türkischen Hobbyelektriker ermittelt wird …

  21. Dass man den Brand gerne irgendwie mit „Rechts“ in Verbindung bringen möchte dürfte nun wirklich JEDEM von Anfang an klar gewesen sein.

    Wenn es wirklich „Rechte“ gewesen sein sollten, dann haben wir hier innerhalb eines Jahres eine sozialistisch-ökologische Republik mit dem Islam als Staatsreligion.

    Aber das kommt sowieso, mit oder ohne Brand.
    Dauert nur etwas länger.

  22. @KDL Ich bin ziemlich sicher dass die Hobbyelektriker in die Türkei gehen; um zu Trauern. Und dort dann auch bleiben. Jedenfalls offiziell. Die kommen höchstens mit konkret Pass von Onkel wieder!

  23. Ich kann deutsche Urlauber nicht verstehen, die anhand dieses Hasses noch in die Türkei in den Urlaub fahren. Natürlich behandeln sie uns wie Gäste, wenn sie Kohle dafür bekommen können. Stellen Sie doch mal ein Antrag auf Sozialhilfe in der Türkei oder möchten ordentliche christliche Gemeindearbeit in diesem vormals christlichem Land machen!

  24. @ #16 Powerboy
    Ach ja, …Backnang 2008 :
    Das war eine sprachkurslerische Zäsur.
    Da rätselte man noch über

    Deutse alle Serben

    und merkte, dass die Sprachkurse des integrations-industriellen Komplex´ noch nicht so ganz dort angekommen waren, wo sie eigentlich hätten hin sollen.

  25. Wer sagt denn, dass man in den verkohlten Resten von Backnang in 10 Jahren nicht noch ein paar intakte DvDs findet, auf denen noch mal was Volks-Aufklärendes zu lesen ist. ..(?)
    Es ist ja auch schon mal jemand übers Wasser gegangen.

  26. Gott sei Dank gibt es PI und wir erfahren solche Dinge, aber der grossteil der Bevölkerung wird wohl schlafend gehalten 🙁

  27. Falls Stromdiebstahl die Ursache sein sollte, muss es ehrlich und deutlich gesagt werden. Allein schon, um andere von derart lebensgefährlichen Basteleien künftig abzuhalten. Stromversorger, Feuerwehr, Bau- und Ordnungsämter, alle müssen doch ein Interesse daran haben, die Menschen vor solchem Leichtsinn zu warnen. Wenn die Presse dazu etwas aus „politisch korrekter“ (?) Rücksichtnahme verschweigen sollte, macht sie sich an weiteren solchen Katastrophen mitschuldig.

  28. Erinnern wir uns an die Berichterstattung über die Vorfälle in Solingen? Nach dem Gerichtsurteil mit äußerst schummriger Beweislage kommentierte selbst die FAZ (man soll es kaum glauben, daß da noch ein Redakteur so etwas wie ein Gewissen hatte): „Das war ein politisches Urteil!“.

  29. Nachdem die Hurenpresse schon wieder laut schweigt und weit und breit kein Neonazi zündelnd gesehen wurde, liegen die Vermutungen nahe. Aber darüber wird niemand mehr ein Wort verlieren.

  30. #6 Merkwuerden (17. Mrz 2013 09:18)

    A320-Bestellungen: Airbus feiert Milliardenauftrag aus der Türkei

    Airbus kann sich über den zweiten Milliardenauftrag binnen zwei Tagen freuen: Turkish Airlines bestellt mindestens 82 Mittelstrecken-Jets der A320-Familie – bereits am Vortag hatte der Aufsichtsrat der Lufthansa eine Order über mehr als hundert Maschinen abgesegnet.
    Paris/Istanbul – Es ist die größte Bestellung in der Geschichte von Turkish Airlines – und sie geht an Airbus. Die türkische Fluggesellschaft hat der EADS-Tochter einen Auftrag über mindestens 82 Mittelstreckenmaschinen der A320-Familie erteilt. Auf weitere 35 Flugzeuge sicherte sich das türkische Unternehmen eine Option, wie Airbus mitteilte. Der Großauftrag für den europäischen Flugzeugbauer geht in die Milliarden: Laut Listenpreis kosten allein die 82 festen Bestellungen mehr als 9,3 Milliarden Dollar. Allerdings sind in der Branche erhebliche Rabatte üblich.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/airbus-erhaelt-milliardenauftraege-von-turkish-airlines-und-lufthansa-a-889180.html, Spiegel Online, 15.03.2013

    Man wollte wohl den Milliardenauftrag nicht gefährden.

  31. Am Ende ist die NSU-Story genauso konstruiert wie vieles Andere. Es gibt genug Interessenten: Türkische und deutsche Geheimdienste die Kurden oder Neo-Nazis Morde in die Schuhe schieben wollen. Endeten die vermeintlichen NSU-Leute gar nicht durch Selbstmord? Wer buxierte eine intakte vermeintliche Bekenner-CD in einem ausgebrannten Haus sichtbar für die Fahnder? Und vor Allem, woher wußte die NSU, dass die Opfer -außer die deutsche Polizistin- (an derem Todesort auch gerade zufällig Geheimdienste sich tummelten)-einen vornehmlich kriminellen Hintergrund hatte. Warum wurden die „Bekennervideos“ nicht vorher von der NSU verbreitet, wenn es doch um den „bewaffneten Kampf“ geht. Neo-Nazis wollen sich von der Wirkung doch eher überheblich präsentieren- oder irre ich mich. Das ist genauso unwahrscheinlich- wie es auch vermutlich die dritte Generation der RAF nicht gab!

  32. #26 PIROL

    Frau Merkel hat es sicher nicht gerne, wenn man ihr solche Fragen stellt. Da sie seit dem Linksruck der CDU, unter ihrer Herrschaft, eine linke Zuwanderungspolitik betreibt, die hemmungsloses und ungeregeltes Multi-Kulti predigt und alles Fremde anhimmelt, mag sie von den immer katastrophaleren Folgen ihrer Politik für die deutsche Bevölkerung nichts wissen.

  33. Kann es sein, dass die Familie türkische Kurden sind? Die Namen der verstorbenen Kinder deuten darauf hin.

  34. @ #10 Piccolomini

    weil die Islamisiertung Europas von oben nach unten durchgedrückt wird. Ausgehend von demokratisch nicht legitimierten Hinterzimmern supanationaler Organisationen.

    Einen Einblick in die dort geschlossenen Abkommen bietet z.B.

    http://www.youtube.com/watch?v=SBnvsLd9ngA

    Je später die Bevöllkerung das merkt, desto mehr Fakten können vorher geschaffen werden und das ist das Ziel der 4-Jahres-Abschnittsdiktatoren in den nationalen Regierungen Europas.

    Warum das ganze? Ganz einfach:

    Die massenhafte Menschenproduktion in den Wüstenstaaten und Nordafrika wird sobald das Öl aus ist nicht mehr ernährt werden können. Das wird so in 2-3 Generationen der Fall sein. Daher muß den Hinterweltlern jetzt Möglichkeit gegeben werden sich dann von anderen Dingen ernähren zu können, als dem Öl.

    Deswegen werden die hier nach Europa hineingestopft und deswegen wird die Bevölkerung hier auch nichtgefragt, das stört nur.

  35. Nach dem SGB standen der Familie alleine 1300 Euro pro Monat an Mietkosten zu. Zuzüglich Heizkosten…
    Und alleine die Hilfe zum Lebensunterhalt nochmal ca. € 3.000.– beträgt.
    Noch Fragen?

  36. hat der herr türkenvermieter keinen namen und kein gesicht, herr stürzenberger ? damit man sich an der kulturbereichung erfreuen kann?

  37. @Midsummer

    Da hast du recht!Sie denkt auch nur an ihre Amtszeit!Aber das diese Frau noch in den Spiegel schauen kann,nachdem sie der Bevölkerung soviel Leid angetan hat!

  38. #18 Powerboy (17. Mrz 2013 09:49)

    Ist das „amtlich“ mit dem Stromklau in Ludwigshafen? Gibt es dazu vielleicht einen Link?

  39. #1 fraktur (17. Mrz 2013 09:01)
    Solche türkisch-verbastelte Bruchbuden gibt sind weitverbreitet. Es verwundert dshalb, daß nicht mehr passiert.
    Auffallend ist, daß die Kinderzahl zwar groß ist, ein Mann in der Berichterstattung aber nirgens erwähnt wird. Hat noch kein Reporter einen Blick in das Grundbuch getan, wo diese Spezies doch sonst so investigativ ist, wenn es gegen Recht geht ? Es besteht auch weiterhin Aufklärungsbedarf.

    Die Nebelkerzen-Maschine läuft aus gutem Grund auf Hochtouren und wie in Ludwigshafen wird es keine Nachrichten mehr darüber geben.
    Ich gehe auch soweit zu behaupten, dass exakt diese „Umbaumaßnahmen“ ein Grund für die fortschreitenden Gentrifizierung in deutschen Städten ist, um zu verhindern, solche Nachbarn oder solche Großfamilien gar als Mieter in der Eigentumswohnung zu haben.

  40. #30 Midsummer (17. Mrz 2013 10:56)

    Deshalb ist der Gauckler auch gerade auf Staatsbesuch in dem für Deutschland so unglaublich wichtigem Land Äthiopien („Gaucks erster Staatsbesuch in Afrika“), um dort über das „Verhältnis von Christen und Muslimen“ zu reden. Und über „Menschenrechtsprobleme auch bei der Lage der Frauen“.

    Außerdem haust da die ständige Vertretung der Afrikaninischen Union (AU), die gierig die Kralle aufhält, um deutsche „Entwicklungshilfe“ zu kassieren.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article114511133/Gauck-beginnt-Besuch-in-Aethiopien.html

    Gauck soll nicht in hoffnungslosen Staaten den Wanderprediger machen, sondern sich mal verschäft um die Kontakte innerhalb der 1. Welt bemühen.

  41. Was für eine Art Kulturverein war das dort in Backnang? Illegales Glücksspiel in türkischen Kulturvereinen ist gang und gäbe. Diese Spielhallen haben auch immer einen großen Strombedarf. – Ich frage das nur allgemein. Aber ein investigativer Journalist – oder doch besser ein aufmerksamer Nachbar – sollte mal nachhaken.
    Wer’s nicht glauben will, was in den meisten Verein abgeht, hier die ZDF-Sendung dazu:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1841012/Illegales-Gluecksspiel-in-Kulturvereinen?bc=sts;suc

  42. #36 Fleet (17. Mrz 2013 11:19)
    Aber ein investigativer Journalist – oder doch besser ein aufmerksamer Nachbar – sollte mal nachhaken.

    Derjenige Journalist wird danach seine Karriere an den Haken hängen können oder wird – wenn überhaupt – noch beim Kopp-Verlag unterkommen.
    Wie man an der Berichterstattung über das Zustandekommen und die Trauerfeier selbst für den totgetretenen Daniel S. wunderbar vor Augen geführt bekam, lässt es nichts gutes ahnen was die Zukunft des deutschen Journalismus angeht.

  43. @ #33 Vasil (17. Mrz 2013 11:13)

    @ #18 Powerboy (17. Mrz 2013 09:49)

    Der Beweis daß die in Ludwigshafen (leider) verbrannten Türken bunt bereichernde Stromklautürken waren ist hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=UbhBPlQoX-4 (der Reportder bei Min 2:40)

    Daher steht auch hier die Frage im Raum: Waren die (leider) in Bcknang verbrannten Türken auch Stromklautürken???

    Ist der mögliche Stromklau auch Teil der Ermittlungen?

  44. #38 Bernhard von Clairveaux (17. Mrz 2013 11:25)

    Danke! Ich vermutete das ja auch, aber so richtig amtlich ist das wohl nicht.

  45. #39 Bernhard von Clairveaux (17. Mrz 2013 11:25)
    Daher steht auch hier die Frage im Raum: Waren die (leider) in Bcknang verbrannten Türken auch Stromklautürken???

    Ist der mögliche Stromklau auch Teil der Ermittlungen?

    Da Staatsanwaltschaften weisungsgebunden sind und BaWü grünrot regiert wird, ist davon auszugehen, dass es nichts Informelles in dieser Hinsicht geben wird – zumindest nicht für die Öffentlichkeit.

  46. Der Tod dieser Menschen ist schrecklich und sollte nicht erneut für eine politische Instrumentalisierung missbracht werden. Wer deshalb eine lückenlose Aufklärung einfordert, soll sie natürlich auch erhalten. Wenn ein rassistischer Hintergrund nicht herbeigelogen werden kann, sind dann nicht noch mögliche technische Mängel, die zur Brandursache geführt haben, in die Verantwortung der Gemeinde zu überführen ? Dann wäre die Hausbewohner von ihrer Eigenverantwortlichkeit entlastet und man könnte eine deutsche Schuld kommunizieren. Dann passt es doch wieder. Entschädigung mit einem nagelneuen Haus, Strassenumbenennung etc.

  47. Hier nochmal die schleierhaften Äußerungen eines türkischen Politikers:

    Vor Abgeordneten seiner Parlamentsfraktion verwies er auf “verdächtige Umstände” des Brandes und fragte rhetorisch, warum Wohnungsbrände in Deutschland eigentlich immer da ausbrechen, wo Türken wohnen.

  48. #48 Anthropos (17. Mrz 2013 11:45)
    Der Tod dieser Menschen ist schrecklich und sollte nicht erneut für eine politische Instrumentalisierung missbracht werden

    Wird es aber, wie man sieht.
    Fälle wie Ludwigshafen , Backnang und Krichweyhe (Daniel S.) werden politisch nicht nur missbraucht, sondern man kann schon von vergewaltigen sprechen.
    Ohne jede Skrupel und Rücksicht auf Befindlichkeiten der Hinterbliebenen von Daniel S. setzt ein SPD-Bürgermeister eine Trauerfeier an, kooperiert mit kriminellen Linksextremen und macht ungeniert Werbung für seinen sogenannten runden Tisch.
    Das Gleiche in Backnang.
    Eine Großfamilie, die von deutschen Sozialstaat und unbehelligt von den Behörden lebt, kommt bei einem Brand ums Leben und flugs sind Politiker zur Stelle, übertreffen sich beim Betroffenheitsritual und
    verhöhnen dabei den (deutschen) Arbeitnehmer, der für die üppigen Sozialleistungen der ums Leben gekommenen Familie aufkommen darf.
    Und ich möchte lieber nicht wissen, wieviele mit Backnang vergleichbarer Fälle es gibt, in denen solche Großfamilien sich vom Sozialstaat mit Wissen der Behörden päppeln lassen.

  49. Mit großer Interesse verfolge ich hier die Berichte und Kommentare und muss als Backnanger Euch rechtgeben. Wohne selber nur cirka 100meter Lutflinie von dem Haus weg. Ebenfalls ist mir bekannt das die betroffene Familie richtig asozial war. Die Mutter, der Vater und die Oma sind in Backnang`s Spielhallen einschlägig bekannt. So schlecht kann es der Familie nicht gegangen sein, damit sie andauernd Geld in Spielautomaten geworfen hat. Meiner Meinung nach hat sich der Vater auch nur getrennt daß man zusätzlich noch Unterhaltsvorschuss über das Jugendamt einkassieren kann. Ob das Haus einem Türken gehört, kann ich nicht sagen. Aber was halt auffällig ist, in diesem Gebäude befindet sich ein Restaurant mit Club, daß ich selber sehr gut kenne, daneben ist nochmals eine Bar und auf der Rückseite (unterhalb der ausgebrannten Wohnung) ein Getränkehändler mit Lager. Also wenn die Leitungen so marode sind, würde doch das Feuer eher dort ausbrechen wie bei denen! Was ich auch komisch finde, das in diesem Haus noch zwei weitere Wohnungen sind mit Bewohnern, die alle zu dem Zeitpunkt des Brandes nicht da waren. Ebenfalls kann ich nur bestätigen das unser Oberbürgermeister ein sehr kompetenter Mann ist, er weilte zwar am Montag in Budapest, war aber am Sonntag Vormittag vor Ort, da ich selber ihn gesehen habe. Aber er wurde in keinem Interview gezeigt, oder Zitiert. Mich regt dieses ganzes Theater auf, klar waren es Kinder, aber es wären die Kinder gewesen, die meinen irgendwann mal Drogen verkauft hätten oder durch andere Straftaten auffällig geworden wären. In der Backnanger Bevölkerung herrscht kein großes bestürzen wie ich selber schon mitbekommen habe. Meiner Meinung nach waren auf der Trauerfeier auch viele Islamisten aus dem Umkreis, die dies als Plattform für ihre Anschauung benutzt habe.

  50. @ #46 Vasil (17. Mrz 2013 11:39)

    @ #47 Das_Sanfte_Lamm

    absolut richtig! Natürlich besteht kein Interese an einer offiziellen Whrheit. Das wissen wir!

    Ich für mich warte nicht auf die offiziellen „Wahrheiten“. Für mich ist:

    Die Statistik die Wahrheit, also die Summe der Hinweise, also

    a) Worte (spontane, keine nachträglich konstruierten)

    b) Handeln (spontanes, kein nachträglich konstruiertes)

    c) vor allem: wo verweigern die interessierten Kreise Rede und Antwort

    Strich drunter, schauen wo das widerspruchsfreie gemeinsame Vielfache ist, das ist für mich die „Wahrheit“

    Beispiel: Die SPD hat bis heute nicht zugegebenb, daß sie den Mordbefehl für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg gab, vgl.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Waldemar_Pabst Fußnote 3

    Was also ist die Wahrheit? Die (für mich Lügen der) offiziellen Version der SPD? Für michnicht, aber das muss jeder für sich selbst wissen

    Hier noch ein Beispiel aus der germanophoben türkisch-muslimischen Hetzpresse:

    Es ist alles viel ruhiger als in der Türkei, in der zweiten Heimat der Familie. Das Urteil etwa des Deutschland-Korrespondenten von „CNN Türk“, Erhan Merttürk, steht schon fest. Er stellt den Brand in eine Reihe mit den Anschlägen von Mölln und Solingen und zieht den Schluss, immer wieder müssten in Deutschland „Türken sterben, nur weil sie Türken sind“.

    Der türkische TV-Reporter erinnert auch an die NSU-Morde und behauptet in seinem Rundumschlag, es gebe noch viele unaufgeklärte Verbrechen gegen Türken in Deutschland, um die sich auch die Regierung in Ankara zu wenig kümmere. Und auch die regierungsnahe Zeitung Yeni Safak druckt am Montag auf ihre erste Seite: „Wieder Deutschland, wieder Feuer.“ In einem Leitartikel schreibt das Blatt von einem „schrecklichen Verdacht“ und erinnert ebenfalls an Solingen und Mölln…

    Die politische Dimension des Unglücks wird dann auch in Backnang offensichtlich, als am Nachmittag der türkische Botschafter Avni Karslioglu in das Gemeindezentrum kommt. Die Polizei hat extra einen Beamten mit türkischen Migrationshintergrund geschickt, als Symbol und zum Dolmetschen.

    Bei einer Pressekonferenz greift sich dann nicht der Polizeichef von Baden-Württemberg, Wolf Hammann, das Mikrofon, sondern der Botschafter, der ohne deutsche Einleitung auf türkisch spricht, minutenlang…

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/brand-in-backnang-wieder-deutschland-wieder-feuer-1.1621723-2

    Mein Vorschlag für den türkischen Botschafter:

    http://www.youtube.com/watch?v=vLt5Mpkdz9E

    http://www.youtube.com/watch?v=fPdbKWenlI8

  51. Falls der türkische Familienvater schuld an dem Brand ist, z. B. weil er die Stromleitungen manipuliert hat, wird das die Öffentlichkeit garantiert nie erfahren.

    „“Vor Abgeordneten seiner Parlamentsfraktion verwies er auf “verdächtige Umstände” des Brandes und fragte rhetorisch, warum Wohnungsbrände in Deutschland eigentlich immer da ausbrechen, wo Türken wohnen.““

    Die Brände brechen deshalb nicht selten bei Türken aus, weil die Hartz-IV-Türken nicht selten an der Stromleitung herumspielen, oder illegal mit alten Öfen in den Räumen heizen, da die Heizung wegen Mietrückständen abgestellt worden ist.

  52. Am Ende werden sich die Deutschen brav für alles entschuldigen. Warum hat man das Haus nicht auf Staatskosten sanieren lassen und kostenlosen Strom angeboten? Ihr Nazis! Schämt euch! Ich bin für ein Backnang-Denkmal in Berlin, Merkel soll bei einem islamischen Gottesdienst davor knien und Erdogan eine Hassrede abhalten! Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist! Diesen Schritt sind bereits gegangen. Jetzt darf sich die türkische Regierung vollständig bei uns einmischen, unsere Soldaten verprügeln und wird am Ende noch eine Entschuldigung erhalten. Goodbye, Ihr Trottel!

  53. Wieso ist hier eigentlich immer von Türken die Rede?

    Laut den ersten Berichten vom Brand ist die Familie „türkischstämmig“, mit anderen Worten sie haben deutsche Staatsbürgerschaft und lediglich Vorfahren in der Türkei.

    Anders gsagt: Die Sache geht den türkischen Staat gar nichts an. Warum verbittet sich unser Land nicht diese Einmischung in innere Angelegenheiten?

  54. Die traurige Angelegenheit, dass die toten Türken in ihre „Heimat“ (von ihnen besetztes Gebiet) überführt werden, zeigt mal wieder aus, dass die „Türkei“ nicht in der Lage ist ihr Volk zu ernähren. Sonst würden sie
    sie nicht hier durchfüttern lassen.

    marg bar eslam

  55. #60 luigi_lume

    Erst einmal gibt es vom deutschen Steuermichel eine Entschädigung und eine Straße mit Haltestelle!

  56. Das Obduzieren können die Türken auch nicht, denn
    der türkische Ex-Präsidenten Turgut Özal wurde vergiftet, und das stellten die mit jahrelanger Verspätung erst im Herbst 2012 fest. Soviel zur Qualität der Leichenschau.

  57. Wenn endlich ein Gleichgewicht auf Augenhöhe zwischen den Türken und Deutschen hergestellt würde, wäre nicht nur eins, sondern tausend Probleme gelöst! Man kommt sich schon wie unter einer Besatzungsmacht lebend in Deutschland vor. Den Türken die Grenze zeigen, bis dahin und nicht weiter, in allen Bereichen und kein endloses Buckeln vor den neuen Herrenmenschen,- dann wäre Deutschland wieder lebenswert!

  58. Man kann es gar nicht oft wiederholen:
    Schon einmal vor ein paar Jahren gab es einen Brandanschlag gegen türkischen Herrenmenschen in Backnang! Aber als die Kriminalpolizei herausgefunden hat, dass die Täter Türken waren wurde die Berichterstattung sofort eingestellt.
    Blöderweise haben die Türken das von ihnen angebrachte Hakenkreuz am Brandort spiegelverkehrt gemalt. Man kann nur hoffen, dass die Türken dazugelernt haben. Dann kann die rotgrüne Propaganda endlich heiß laufen!
    Trotz Hakenkreuz: Brandanschlag von Backnang war nicht rechtsextrem

    http://www.shortnews.de/id/707321/trotz-hakenkreuz-brandanschlag-von-backnang-war-nicht-rechtsextrem

  59. #2 Kleinzschachwitzer (17. Mrz 2013 09:03)

    “Kopftreter” Onur vom Alexanderplatz, der sich in sein Heimatland Türkei abgesetzt hat, soll doch dort angeblich der Prozess durch ein türkisches Gericht gemacht werden.

    Schickt der deutsche Staat dort eigentlich auch Prozessbesobachter hin? Interessiert er sich überhaupt dafür?

    Falls er dort eine höhere Strafe bekommen sollte als in Deutschland sollten wir uns nicht beschweren.
    Und falls weniger dann auch nicht schlimm, du wirst lieber 5 Jahre in einem Deutschen Knast sitzen wollen als 2 Jahre in einem Türkischen.

    Nur hoffen das er nicht frei gesprochen wird!!

  60. #47 Babieca

    Gauck ist als Bundespräsident eben nichts anderes als ein Gauckler, die politische Richtlinienkompetenz liegt aber bei Merkel! Die Affaire Sarrazin, bei der Merkel eine ganz traurige Figur abgab, zeigte deutlich, dass Merkel an keinerlei sinnvoller Zuwanderungspolitik, im Sinne der deutschen Bevölkerung, liegt. Schon vor Jahren wurde Merkel vom konservativen Flügel ihrer Partei davor gewarnt, die Zuwanderungsprobleme einfach nur auszusitzen bzw. durch ständige Rufe nach immer mehr Zuwanderung anzuheizen.

  61. In der Backnanger Bevölkerung herrscht kein großes bestürzen

    Hält sich auch im ganzen Ländle in engen Grenzen, abgesehen von Türken-Nils und Kretsche

  62. Nur mal angenommen: Bei den Toten, die -so oder so!- zu „Opfern“ verklärt werden, würde es sich um russisch-, vietnamesisch-, indisch-, polnisch- oder chinesisch-stämmige „Migranten“ handeln, und ganz abgesehen davon, dass es in diesen Fällen keine 7+X Kinder gäbe (wo ist eigentlich Daddy?):
    Könnte man sich vorstellen, dass vietnamesische, indische oder russische Politiker sich hierzulande dreist einmischen und einschalten würden? Wohl kaum.
    Im übrigen pfuschen DIESE Zuwanderer nicht an Stromleitungen herum (wie eben türkische, kurdische, arabische und andere Nachbarn, die wohl JEDER hat, und die auch schon mal ihren anfallenden Sperrmüll [alte TVs, Sofas, Küchenmöbel] an den Mülltonnen ablegen), sondern sind in aller Regel Technikfreaks, mit „Kenntnissen“ nicht nur des Stromnetztes (19. Jhdt.!), sondern stattdessen Lichtjahre weit darüber hinaus, mithin also echte Bereicherer (PCs, Internet) unserer Gesellschaft!
    ALLES, was auch in den gleichgeschalteten Medien hinausdringt, deutet auf halbkriminelles und asoziales Verhalten unserer türkischen Mitbürger hin!
    Genauso bezeichnend ist das Buch von Semiya Simsek, die ihren toten Vater, der vom NSU-Phantom ermordert worden sein soll, vermarktet. Liegt jetzt an Buchhandlungskassen aus, wo m. E. Sarrazin und Buschkowsky hingehören! Ihr TÜRKISCH-faschistischer und rechtsextremer Papa pflegte durchaus kriminelle Machenschaften, indem er es mit Steuern und anderem „nicht so genau“ genommen haben soll. Wenn Semiya Simsek unser Land als „schmerzhafte Heimat“ empfindet, hat sie ja eine -wenn auch weniger sozial und ökonomisch attraktive- Alternative…

  63. Ich war schon mehrfach in der Türkei…und hanebüchene von Elektroinstallationen sind dort an der Tagesordnung:

    http://www.flickr.com/photos/pamuk/163596458/

    Ähnliche Erfahrungen habe ich in der Türkei allenthalben gemacht…

    Wenn diese Art der Qualitätsarbeit dann nach D exportiert wird, muss man sich nicht über Hausbrände wundern…

  64. Heute abend bei Jauch:

    Im Namen Allahs – was tun gegen Deutschlands Gotteskrieger?

    Razzien, Festnahmen, Verbote: Der Staat nimmt die radikalislamische Szene, vor allem die Salafisten, ins Visier. Etwa 4.500 Salafisten soll es in Deutschland geben, so Schätzungen von Bundesinnenministerium und Verfassungsschutz. Als besonders fanatisch und aggressiv gelten junge Deutsche, die zum Islam konvertieren. [mehr]
    Im Namen Allahs – was tun gegen Deutschlands Gotteskrieger?

    Gäste: Barino, Güner Balci, Yashin Musharbash, Ferid Heider (Imam in Neukölln, Bosbach.

    @ PI: bitte rechtzeitig einen Artikel dazu plazieren.

  65. #37 Made in Germany West (17. Mrz 2013 10:53)

    so so die BRD schenkt der türkei einen Airbus, na ja, darauf kommts auch nicht mehr an 😉

  66. Was macht ein Mieter, wenn die Wohnung marode ist?
    Er verlangt vom Vermieter die Reparatur und/oder kürzt die Miete.
    Was aber, wenn der Vermieter Türke ist und die Miete eh vom Sozialamt bezahlt wird?
    Dann stellt man sich hin und beschimpft die Behörden.

    Wie die Zeizungen ja schrieben, hat der Mann viele Reparaturen selbst ausgeführt.
    Nun, Stromkosten werden vom Sozialamt nicht übernommen.
    Also waren die Reparaturen wohl an der Stromleitung.
    Wahrscheinlich nach Ludwigshafener Modell.

  67. @ #72 von Starhemberg 1683

    Ok, ich lese das auf Diplomatianisch so:

    „bitte lass uns das Thema tiefer hängen, es könnte für uns Unangenehmes dabei herauskommen“

    Und pfeift er seine germanophobe Hetzpresse zurück? Nein!

    Daher mein Vorschlag zum Umgang mit den türkischen Botschaftern:

    http://www.youtube.com/watch?v=vLt5Mpkdz9E

    http://www.youtube.com/watch?v=fPdbKWenlI8

    Hier noch einmal in Erinnerung, was die Bild schon am 11. schrieb (ich sags ja immer, die besten Infoquellen sind die spontanen, nach dem geschehen, bevor alles glattgebügelt wurde):

    Christos Kiroglou http://www.bkz-online.de/sites/default/files/imagecache/imageView/local_images/310_008_144443_Taki.jpg , der in demselben Gebäude die Kult-Kneipe Merlin http://www.merlin-backnang.de/ betreibt, zu BILD.de: „Wir haben beim Vermieter oft angemahnt, dass hier im Haus viele Dinge, wie zum Beispiel die Elektroleitungen, nicht einwandfrei sind. Aber repariert wurde nie etwas.“ Auch Mutter Nazli Ö. habe dem Wirt gegenüber geklagt. Christos Kiroglou: „Der Vater der Kinder hat in der Wohnung ab und zu etwas repariert. Die Mutter hatte mir von einer defekten Stromleitung im Badezimmer erzählt, die Funken gesprüht haben soll…. Eine Freundin der Familie erzählte der „Stuttgarter Zeitung“, die Familie sei arm und bedürftig gewesen, “

    http://www.bild.de/news/inland/brand/feuer-backnang-angehoerige-trauern-brandursache-29455222.bild.html

    Aha, seit wann gehen Stromleitungen ins Bad, die Funken sprühen?

    Wie kommen diese Leitungen dorthin?

    Frage 1: Wo beginnen diese „funkensprühenden“ ins Bad führenden Leitungen, vor dem Stromzähler der „bedürftigen Familie“ oder nach dem Stromzähler?

    Frage 2: Haben diese Leitungen nach der „Reparatur“ Funken gesprüht oder vorher?

    Hmmm, ich frage mich:

    Frage 3: seit wann fragt der Bild-Reporter bei diesem Interview den Betreiber der Kneipe „Merlin“ nicht nach dem Besitzer, mit den hat er doch den Pachtvertrag geschlossen, seit wann „vergessen“ Bild-Reporter so etwas? oder hat er es nicht vergessen und nur nicht schreiben dürfen???

    Fragen über Fragen und keiner beantwortet sie bisher! Warum?!

  68. A cpropos Brandfälle.

    Um den Brand in einem Mannheimer Dönergrill wurde es ganz schnell wieder ruhig, nachdem feststand, das der Brandstifter nur mit einem Schlüssel in die Restauranträume gelangt sein konnte.

    Das Restaurant befindet sich aber im Erdgeschoss eines großen Miethauses mit übewiegend deutchen Mietern.

    Dass diese Bewohner nur mit viel Glück einer Katastrophe entgangen sind, insofern der Brand zufällig morgens um halb vier von einem Passanten bemerkt worden ist, ist bei in diesem Fall also keine Erwähnung wert.

  69. Hier sei noch einmal an die Petition zur Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren erinnert.
    Jeder hat hier die Möglichkeit zu unterschreiben wobei dies schon 110000 Bürger getan haben!!
    Die Petition läuft noch 17 Tage.
    Informiert auch Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen darüber, denn aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das diese Sache auf großes Interesse stößt und vielen leider unbekannt ist.

    Hier der Link:
    https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen

  70. #61 Cyberdawn (17. Mrz 2013 12:11)

    Wieso ist hier eigentlich immer von Türken die Rede?
    Laut den ersten Berichten vom Brand ist die Familie “türkischstämmig”, mit anderen Worten sie haben deutsche Staatsbürgerschaft und lediglich Vorfahren in der Türkei.
    Anders gsagt: Die Sache geht den türkischen Staat gar nichts an. Warum verbittet sich unser Land nicht diese Einmischung in innere Angelegenheiten?

    Türken in Deutschland legen selber allergrößten Wert darauf, Türken zu sein. Du würdest i. d. R. einen Türken beleidigen, wenn du ihn Deutscher nennst.

    Auch der Bürgermeister von Kirchweyhe sprach von „Türken“, obwohl alle Täter hier geboren sind und ab der Geburt den deutschen Pass bekommen haben.

    Es wohnen de facto (mindestens) zwei Nationalitäten in Deutschland, sozusagen eine ethnische Gemengelage.
    Das deutsche Volk als Nation und als Gesellschaft soll nach Meinung der meisten Politiker nicht mehr existieren.

    Du glaubst ich spinne? Dann beantworte mir die Frage, warum höchste deutsche Politiker weiter Einwanderung forcieren, von Menschen, die bekanntermaßen niemals gewillt sein werden, sich in unsere Gesellschaft einzufügen („Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“) und warum neuerdings Doppelstaatsbürgerschaften erlaubt sein sollen.

  71. Die ganze Sache hat auf DEUTSCHEM Hoheitsgebiet stattgefunden.

    Also haben dass unsere Spezialisten zu klären, und nicht irgendwelche eingeflogenen Delegationen aus Hinteranatolien !

  72. Wie vielen ist eigentlich noch aufgefallen, daß die deutschen Flaggen auf den Backnang-Särgen falsch herum am Fußende liegen? Der Schwarze Streifen hätte zumindest in Kopfrichtung liegen müssen.

    Soviel zum Türkenrespekt vor Staatssymbolen.

  73. #86 ImWestennichtsneues (17. Mrz 2013 14:45)

    Ja, aber den schwarzen Streifen hat man teilweise erst gar nicht gesehen und auf dem einen Sarg war dann auch noch eine geblümte, kleinere Decke auf der türkischen Flagge und dahinter dann unsere nur reduziert sichtbare Flagge.

    Geschmacklos und verletzend. Da hätte doch ein offizieller Deutscher einschreiten müssen! Aber nein, nichts da.

  74. Wenn wir in nicht all zu ferner Zukunft erstmal den Halbmond in die deutsche Flagge integriert haben, fällt es unseren türkischen Mitbürgern bestimmt leichter, zu erkennen wo da oben und unten ist.

  75. #42 Islamischer Mehrtuerer (17. Mrz 2013 11:06)

    Nach dem SGB standen der Familie alleine 1300 Euro pro Monat an Mietkosten zu. Zuzüglich Heizkosten…
    Und alleine die Hilfe zum Lebensunterhalt nochmal ca. € 3.000.– beträgt.
    Noch Fragen?

    —–
    Ja – wie hoch war denn das Kindergeld?

  76. Und wie hoch war dann ggfs. noch der Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt. Die Eltern lebten ja wohl getrennt?

  77. Wir haben ein älteres Mietshaus in Ulm und hatten dieses auch blöderweise mal an einen Passdeutschen ( Türke ) vermietet.Nach seinem Auszug ( er war mit 6 Monatsmieten im Verzug )
    mußten wir feststellen, das er seinen Stromzähler abgehängt und an unseren von dem Garagenkomplex im Erdgeschoß angeschlossen hatte,was uns über 2000€ gekostet hat von den Mietrückständen und dem Chaos das sie im Haus hinterlassen haben ganz zu schweigen.
    Uns wird heute noch Angst und Bange was passiert wäre, wenn ein Brand ausgebrochen wäre. Vermutlich hätte man uns unterstellt wir hätten sie auf diese Weise los werden wollen. Mein Rat an alle deutschen Vermieter.
    Nie an Türken oder Araber vermieten.Lieber eine tote Ratte im Kühlschrank als einen Türken im Hausfloor.Stromklau ist bei denen eine Selbstverständlichkeit.
    Es ist auch eine Unverschämtheit , das die türkische Regierung sich bei jeder Gelegenheit in unsere inneren Angelegenheiten einmischt.Hat sich ein deutscher Minister jemals so aufgeführt, wenn zb. in USA,Kanada oder Australien deutsche Einwanderer bei Unfällen zu Schaden kamen.Ich habe auch noch nie gehört , das Deutsche, die in diesen Ländern leben jeden gesparten Cent wieder in Deutschland investieren und als Rentner wieder zurückkommen geschweige das ihre sterblichen Überreste nach Deutschland überführt werden. Türken sind keine Einwanderer hier.Sie sind hier um über einen zeitlich begrenzten Raum soviel wie möglich abzuzocken und dann mit dem erarbeiteten (oder ergaunerten ) Geld ihren Lebensabend in der Türkei zu verbringen.

  78. Beim Herren! (und ich bin Agnostiker …)

    Findet sich niemand aus unserer erwählten politischen Geisterfahrer, der ein paar Eier in der Hose hat und die Türkei zurecht stutzt?
    Nur mal so zur Abwechslung? Wäre echt was Neues.

    AfD!

  79. Beim Herren! (und ich bin Agnostiker …)

    Findet sich niemand aus unserer erwählten politischen Geisterfahrer, der ein paar Eier in der Hose hat und die Türkei zurecht stutzt?
    Nur mal so zur Abwechslung? Wäre echt was Neues.

    AfD!

    Korrektur: *[…] aus der Mitte unserer erwählten politischen Geisterfahrer, […]

  80. #54 schleierhaft (17. Mrz 2013 11:48)

    Hier nochmal die schleierhaften Äußerungen eines türkischen Politikers:

    Vor Abgeordneten seiner Parlamentsfraktion verwies er auf “verdächtige Umstände” des Brandes und fragte rhetorisch, warum Wohnungsbrände in Deutschland eigentlich immer da ausbrechen, wo Türken wohnen.

    —-
    Diese dummdreiste und unverschämte Frage beweist nur, dass sich dieser Politiker für nichts und null anderes in Deutschland interessiert, als für seine eigenen Landsleute.

    In Deutschland brechen fast täglich irgendwo Wohnungs- oder Hausbrände aus, insbesondere im Winter, wenn die Leute mit Kerzen hantieren oder 3 Wochen alte Weihnachtsbäume mit Wunderkerzen bestücken.

    Von dem Brandunglück im Schwarzwald, wo 14 Tote zu beklagen waren, hat natürlich auch noch kein Türke was gehört. Wie auch, waren die Opfer doch alle Deutsche. Auch der grüne Ministerpräsident macht da Unterschiede: Wenn 14 Deutsche umkommen, ist das für ihn eine Tragödie. Wenn 8 Türken sterben, und das offensichtlich nicht ohne eigenes Verschulden, ist es eine nationale Katastrophe.

  81. @ #61 Cyberdawn (17. Mrz 2013 12:11)

    Warum von „Türken“ geredet wird?

    Ganz einfach:

    1. sie haben einen türkischen Pass

    2. sie sprechen türkisch

    3. sie benehmen sich wie Türken

    4. sie sehen aus wie Türken

    => Schließe: sie sind Türken!

    Außer man ist Linker, dann heißt die Antwort bei: sie haben einen türkischen Pass, sie sprechen türkisch, sie benehmen sich wie Türken, sie sehen aus wie Türken: sie sind Deutsche. Auf so eine verqarzte Idee kommen nur Frau Roth, Herr Ströbele und andere Hirnkranke ideologen

  82. Wenn der Vater gerade noch vor ein paar Tagen an der Elektrik usw. im Haus herumgewerkelt hatte, leben die nicht getrennt. Sie melden sich nur getrennt lebend. Wird wohl irgendwelche pekuniären Vorteile haben.

  83. Mit Strom kann man bekantlich jedes Haus anzünden.
    Das der Hausbesitzer und der Vater der Familie nicht greifbar sind ist mir schon von anfang an aufgefallen.
    Das sollte mal ein BIO Deutsche wagen dessen Haus abgefakelt ist.
    Auch die Solar (PV Anlage?) kann wohl als Brandursache nicht ausgeschlossen werden.

    Was die Deutsche Presse betrieft so sollte man sich diesen Artikel auf EIKE mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Die radioaktive Verstrahlung in Fukushima:
    http://tinyurl.com/cqfojdq

    Die Presse in unserem Land dazu fehlen mir mitlerweile dei Worte.
    Und das in allen bereichen.

  84. GENIAL:

    Warum von “Türken” geredet wird?

    Ganz einfach:

    1. sie haben einen türkischen Pass

    2. sie sprechen türkisch

    3. sie benehmen sich wie Türken

    4. sie sehen aus wie Türken

    => Schließe: sie sind Türken!

    Außer man ist Linker, dann heißt die Antwort bei: sie haben einen türkischen Pass, sie sprechen türkisch, sie benehmen sich wie Türken, sie sehen aus wie Türken: sie sind Deutsche. Auf so eine verqarzte Idee kommen nur Frau Roth, Herr Ströbele und andere Hirnkranke ideologen

  85. „Illegale Stromentnahme“ ist meistens der Grund für diese Art von Bränden!

    Wehe, das würden Deutsche machen.

Comments are closed.