offman titelMarian Offman ist für die CSU München fast jeden Samstag an der Front, um gegen das Bürgerbegehren der FREIHEIT zum geplanten Europäischen Islamzentrum heuchlerischen Protest zu äußern. Dabei stört ihn die Gesellschaft von linken und linksextremen Personen offensichtlich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil: Er tauscht sich sogar immer wieder mit ihnen aus. Offman geht auch publizistisch gegen das Bürgerbegehren vor: In einem Kommentar für die Katholische Sonntagszeitung verbindet er in unverschämter Weise seine Äußerungen zu den NSU-Morden und der Münchner Neonazi-Szene mit dem Bürgerbegehren der FREIHEIT. Durch diese üblen Propaganda-Methoden sollen Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, die genau die Arbeit erledigen, um die sich eigentlich die Münchner CSU kümmern müsste, wenn sie Verantwortungsgefühl hätte, in die rechtsextreme Tonne getreten werden.

(Von Michael Stürzenberger)

Offmans publizistischer Erguss „Unerträglich: Der braune Sumpf“:

Während politisch motivierte Straftaten insgesamt sinken, sind fremdenfeindliche und antisemitische Straf- und Gewalttaten laut der jüngsten Kriminalstatistik um zehn Prozent gestiegen. Sechs Tötungsdelikte von Rechtsradikalen wurden geahndet. Und das vor dem Hintergrund der NSU-Morde! Der Zentralratspräsident der Juden, Dieter Graumann, nannte das besorgniserregend. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich verspricht, den Fahndungsdruck weiter zu erhöhen. Doch auch angesichts dieser ernsthaften Absichtserklärungen bleibt mein großes Unbehagen.

Es dauerte über zehn Jahre, bis die feigen NSU-Morde aufgedeckt wurden. Da sind Menschen hingerichtet worden, nur weil sie in einem anderen Land geboren wurden. Und als die Neonazis kürzlich durch die Münchner Innenstadt marschierten, spielten sie die Paulchen-Panther-Melodie des Bekennervideos der NSU. Mit dabei ein Münchner Stadtrat, der bei seiner Vereidigung den Hitlergruß zeigte und deshalb verurteilt wurde.

Kein Samstag, an dem nicht Vertreter der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ auf den Straßen Münchens Hetztiraden gegen den Islam verbreiten. Sie wollen mit ihrem Bürgerbegehren die Errichtung einer Moschee auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam verhindern und nutzen die Ängste der Menschen angesichts der Morde von Al-Qaida und Konsorten. Damit haben aber die über 100.000 Muslime in der Landeshauptstadt nichts zu tun. Sie haben Anspruch auf ein repräsentatives Gotteshaus. Wie können wir den Bau von Kirchen in islamischen Ländern verlangen, wenn wir den Moscheebau bei uns verhindern?

Die relativ Wenigen, die sich gegen Neonazis und Rechtspopulisten stellen, werden von diesen auf offener Straße und im Internet mit Drohungen überschüttet. Ja, mein Unbehagen bleibt. Ich wünschte, dass Parteien und Institutionen offensiver und nachhaltiger gegen den braunen Sumpf agieren würden. Neonazis und Rechtspopulisten, sich gegenseitig anfeuernd im Münchner Stadtrat – eine unerträgliche Vorstellung.

Jeder Leser darf die entweder hochnaiven oder kaltblütig berechnenden Aussagen Offmans zum ZIEM und dem Fata-Morgana-Projekt „Euro-Islam“ und die infame Verquickung von NSU und Neonazis mit der FREIHEIT im Kommentarbereich selber beurteilen.

Hier einige Videos der FREIHEIT-Kundgebung vom letzten Samstag, bei der Offman gegendemonstrierte. Zum Skandal, dass der Islamterror-unterstützende Staat Katar das Europäische Islamzentrum in München finanzieren darf:

Zum Thema Sicherheit im Zusammenhang mit der Terror-Unterstützung des ZIEM-Finanziers und den fundamentalistisch-extremistischen Verquickungen von Imam Idriz:

Zum großen historischen Fehler der Münchner CSU, die Scharia-Verzichtsforderung eines alevitischen Mitglieds seit zehn Jahren zu ignorieren:

Die Mitglieder der CSU-Seniorenunion in München sind die einzigen, die sich den Durchblick und den Anstand bewahrt haben, um sich mutig gegen den Bau des Islamzentrums beim Stachus zu äußern. Ihr Chef Reinhold Babor formulierte es treffend: „Das ZIEM wird ein Hort der Islamisten“:

Am Ende des letzten Videos ist einer der bekannten linksextremen Gegendemonstranten zu sehen, wie er sich direkt vor unserem Unterschriftenstand provozierend in Szene setzt. Hierzu einige bezeichnende Fotos:

10

1

23

15

19

18

Mittendrin in dieser üblen Szenerie – CSU-Stadtrat Marian Offman:

4

Wie tief ist diese Partei gesunken und wie stark nach links gerückt?

Kontakte:

» muenchen@csu-bayern.de
» landesleitung@csu-bayern.de

Chefredaktion Katholische Sonntagszeitung:

» redaktion@suv.de

(Kamera: Libero; Fotos: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Im neuesten Verfassungsschutzbericht taucht auch wieder Katar als Finanzier des Terrors und die HAMAS als Profiteur des sagenhaften “Arabischen Frühlings” auf

    3.2 Kurz notiert: HAMAS profitiert vom
    „Arabischen Frühling“
    Die politischen Umwälzungen, die sich in den vergangenen beiden
    Jahren in mehreren arabischen Staaten ereigneten („Arabischer
    Frühling“), hatten auch erhebliche Auswirkungen auf die HAMAS.
    Die Machtübernahme der Muslimbruderschaft in Ägypten und der
    al-Nahda-Bewegung in Tunesien sowie die Unterstützung der Türkei
    und der Golfstaaten führten zu einer politischen Aufwertung
    der HAMAS auf internationaler Ebene. Im Oktober besuchte der
    Emir von Qatar als erstes Staatsoberhaupt nach Machtübernahme
    der HAMAS den Gazastreifen und versprach umfangreiche finanzielle
    Hilfen.
    Auch 2012 beschoss die HAMAS vom Gaza-Steifen aus israelische
    Städte mit Raketen. Nachdem am 14. November Ahmad al-Jabari,
    ein führendes Mitglied der al-Qassam-Brigaden, bei einem israelischen
    Luftangriff getötet wurde, steigerte die HAMAS die Intensität
    ihrer Angriffe. Während der folgenden achttägigen Kämpfe feuerte
    sie hunderte Raketen auf Israel ab, die erstmals auch Tel Aviv und
    Jerusalem erreichten. Obwohl die HAMAS durch die israelische Armee
    im Zuge der „Operation Wolkensäule“ militärisch geschwächt
    wurde, betrachtet sie sich als Sieger der Auseinandersetzung, nicht
    zuletzt da sie durch die neugewählten Regierungen Ägyptens und Tunesiens politische Unterstützung erfuhr.
    Noch während der Kämpfe besuchten sowohl der ägyptische Premierminister
    als auch der tunesische Außenminister Gaza. Dabei
    sicherten sie HAMAS-Führer Ismail Haniya, der von März 2006 bis
    Juni 2007 Ministerpräsident der Palästinensischen Autonomiebehörde
    war und seit seiner Absetzung durch Präsident Mahmud Abbas
    den Gazastreifen regiert, ihre Unterstützung zu. Bei der „Siegeskundgebung“
    der HAMAS trat erstmals auch Khalid Mash’al, der
    Vorsitzende der Auslandssektion und des Politbüros der Organisation
    auf. Anfang Dezember, anlässlich des 25-jährigen Gründungsjubiläums
    der HAMAS erschien Mash’al ein weiteres Mal bei einer
    Großkundgebung in Gaza, bei der er erneut das Existenzrecht Israels
    negierte, indem er den Anspruch seiner Organisation auf „jeden
    Fußbreit Palästinas“ bekräftigte. Zuvor hatten Mash’al und Haniya
    unter dem Jubel der Kundgebungsteilnehmer aus einer sechs Meter
    großen Raketenattrappe heraus die Bühne betreten und damit ihr
    Festhalten an der Gewaltstrategie der HAMAS unterstrichen.
    Im syrischen Bürgerkrieg bezog HAMAS offen Position gegen die
    Regierung Assad und verlegte ihre Büros von Damaskus nach Qatar.
    Vereinzelt nahmen Kämpfer der HAMAS auf Seiten der syrischen
    Aufständischen an Kampfhandlungen teil.

    Liebe bunten Münchner Schildbürger, lesen sie sich den Verfassungsschutzbericht gut durch und fragen sie sich dann ob sie Katar wirklich als Finanzier eines Islamzentrums haben möchten.

    http://www.berlin.de/imperia/md/content/seninn/verfassungsschutz/vs_bericht_2012_pressefassung.pdf?start&ts=1369742739&file=vs_bericht_2012_pressefas

  2. Unerträglich mit welchen Gestalten ein „Volksvertreter“ Seite an Seite demonstriert und Bürger auffordert nicht zu unterschreiben.

    Ein Stammgast gegen die Freiheit ist eine Über-Übergewichtige, die das Freiheit-Mitglied im Rollstuhl mit den Worten aufforderte „Steh‘ auf, wenn du mit mir redest“

    http://www.youtube.com/watch?v=JgWfEYh9OZ8&list=FL2cOQJ9qkfpzRPYQAjq4HOQ

    Auf diese Gesellschaft kann Herr Offman stolz sein.
    Wer hier braun und diskriminierend ist, wird im Video deutlich.
    Verbreitet das Video und verlinkt es auf facebook.

  3. Bürgerbegehren die Errichtung einer Moschee auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam verhindern

    Der Mann hat eine ausgewachsene Bürgerbegehrenphobie und demzufolge keine Ahnung, wie Demokratie funktioniert.

    Was ist „Grundgesetz konformen Euro-Islam“?

  4. Die Antisemiten und roten Hetzer der Blockparteien sind Unerträglich, Herr Offmann. Als alter jetzt nicht mehr CDU-Wähler schäme ich mich für den moralischen Untergang der CDU, wie auch der CSU!

  5. …Während politisch motivierte Straftaten insgesamt sinken, sind fremdenfeindliche und antisemitische Straf- und Gewalttaten laut der jüngsten Kriminalstatistik um zehn Prozent gestiegen…

    Wer begeht denn die antisemitischen Gewalttaten? Etwa Deutsche? Moslems! Türken und Araber!

    …Es dauerte über zehn Jahre, bis die feigen NSU-Morde aufgedeckt wurden…

    Was hat NSU mit der Freiheit zu tun? Das ist plumpe Hetze.

    ..die Errichtung einer Moschee auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam …

    Welcher Euro-Islam?? Wo existiert der? Es gibt ihn nicht! Nirgends!

    …Wie können wir den Bau von Kirchen in islamischen Ländern verlangen, wenn wir den Moscheebau bei uns verhindern?…

    Wer verlangt diesen Bau denn? Er ist schlicht nicht möglich!

    … Die relativ Wenigen, die sich gegen Neonazis und Rechtspopulisten stellen, werden von diesen auf offener Straße und im Internet mit Drohungen überschüttet…

    Es ist genau umgekehrt. Die wenigen Grundgesetz-Verteidiger werden von Linkspopulisten und Moslems bedroht, bespuckt und angegriffen.

    …Neonazis und Rechtspopulisten, sich gegenseitig anfeuernd im Münchner Stadtrat – eine unerträgliche Vorstellung…

    Völlig gaga! Neonazis und »Rechtspopulisten« feuern sich nicht gegenseitig an. »Rechtspopulisten« bekämpfen Neonazis als Feinde des Grundgesetzes und der FDGO!

    Man fragt sich nur:
    Wo liegt das Motiv der katholischen Propaganda-Lügner? Welches Spiel spielen sie?
    Glauben die das wirklich oder haben sie einen irren Plan bei ihrer Unterstützung der Islamisierung?

  6. „Euro-Islam“……..LOL

    Und auf welcher Seite des Korans findet man überhaupt Angaben zum Euro-Islam?!

  7. Würden die „Journalisten“ Katholische Sonntagszeitung auch nur einen Funken Anstand haben, würden sie auch nur im Ansatz an der Wahrheit interessiert sein, dann würden Sie Michael Stürzenberger anschließend zu Wort kommen lassen.

    Denn das wäre Journalismus. Neutrale Berichterstattung mit Pro und Contra. Damit der Bürger sich selbst ein Bild und eine Bewertung machen kann.

    Unerträglich sind die sauberen Wahrheitsverdreher aus der Politik.
    Aber die verlogene Politkaste ist ja für ihre Seriosität bekannt.
    Was allerdings noch unerträglicher ist, ist die Tatsache, dass sich eine Zeitung „Katholisch“ nennt und sich einen Dreck um die Wahrheit und nicht zuletzt um die Grundpfeiler des Journalismus schert.

    Das beschämt einen als Katholiken zutiefst.
    Gut zu wissen, dass man auch diesem Blatt keinen Cent mehr zukommen lassen sollte.

  8. Unerträglich finde ich das Verhalten und die Einstellung des Herrn Offman. Wie kann er sich guten Gewissens auf die Seite derer stellen, die Juden und Christen töten wollen? Kennt er seinen Koran etwa nicht? Was sagt er zu dem Zwischenfall in Offenbach, bei dem einer seiner Glaubensbrüder von Moslems angegriffen und mit „Jude, Jude“ beschimpft wurde?
    Außerdem: München war mal bunt, jetzt ist es leider mit der schwarz-braunen Soße der Islamophilisten überzogen.

  9. Der C*-Politiker steht da vollkommen selig im Gleichschritt mit den Linksfaschisten.

    Da gibts nur eins: Abwählen und zwar sofort, bei nächster Gelegenheit.

  10. Herr Offman wird mit seiner offensichtlichen Dämagogie die CSU stimmen kosten.

    1.Jeder Bürger sollte sich darüber im klaren sein mit wem Herr Offman gegen „DIE FREIHEIT“ hetzt. Mit Interessengruppen die die die bestehende demokratische Gesellschaftsordnung in der jetzigen Form nicht aufrechterhalten möchten.

    Beispiele sind die Antideutsche Antifa: https://www.facebook.com/AntideutscheAntifa oder auch die Gruene Jugend:
    http://www.gruene-jugend.de/node/13076

    2.Wen Herr Offman den Antisemitismus in Deutschland anprangert, so sollte er auch erklären dass dieser zunehmend von islamischer Seite kommt. Jüngstes Opfer ist Herr Menachem Mendel Gurewitz. Die Berliner Vorfälle sind ebenfalls nicht vergessen. Wessen Geistes Kind der Islam ist wurde bereits seriös berichtet: Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    Herr Offman, ihre Glaubensbrüder beklagen dies ebenfalls:
    http://www.youtube.com/watch?v=ybtv4w0_OOo

    3. Herr Offman, genauso wie es inakzeptabel ist friedliche Muslime in einen Topf mit gewaltbereiten Muslime zu werfen, so ist es nicht akzeptabel dass sie bürgerliche Islamkritiker durch ihre Diffamierungen versuchen als Nazis darzustellen. Das ist Verleumdung. Sie werden damit nichts erreichen sondern vielmehr das Ansehen der CSU beschädigen.

    4. Hören Sie auch bitte auf die Bürger zu belügen es ginge nur um einen Moscheebau. Es geht um nicht weniger als eine Zentrum für den Islam in Europa, finanziert von Wahabiten. Damit geht es ebne nicht nur um Religionsausübung sondern um Politik und die Veränderung unserer Wertegesellschaft im Sinne des Islam. Einen Euro-Islam gibt es ebenfalls nicht und den wird es auch nicht geben. Wenn Sie diesen wirklich wollen müssten Sie die Verzichtsforderung der „FREIHEIT“ unterstützen.

    Der Islam motiviert Menschen zu dem was wir alle uns tagtäglich in den Medien ansehen oder anhören müssen. Und darüber ist jetzt zu sprechen und hierzu sind die entsprechenden Maßnahmen einzuleiten.

  11. Oh, Mist! Wie soll es gehen, wenn selbst die, die ihre konservative Linie gehalten hatten, abdriften?
    Michael St. wehere dich gegen diesem Schlumpf in seinem verlogenen Sumpf! Wie kann er von „braunem Sumpf“ sprechen? Gibt es alte Zitate von ihm, in denen er mal gegen Gewalt und für Frieden und Frauengleichberechtigung sprach….? Dann hätte er ja braune Äußerungen getätigt.
    Sch…ß, ich kann das heute nicht ertragen…. und dann noch:

    „IWF räumt Fehler ein.“ und
    „Lettland, das drittärmste Land ist fit für den Euro.“

    Das fängt ja heute schon gut an 🙁 Gibt’s nichts positives?

    Heute Abend gibt es eine AfD Versammlung, da gehen mein Mann und ich hin. Und Michael bekommt etwas Kohle.
    Mehr geht heut nicht. – logoff
    bye

  12. Bitte, was ist der „Euro-Islam“, wo ist er beschrieben bzw. definiert, wo sind die Unterschiede zum bestehenden Koran?

    Herr Offman versucht mit Nebelkerzen die Bürger zu verwirren – und der ist von der CSU!

    Es ist einfach nur noch unglaublich.

  13. Den braunen Sumpf vertritt Herr Stadtrat Offmann mit seinen Aeusserungen. Dieser Sumpf der gleichgeschalteten Gutmenschen muss trocken gelegt werden.
    Von einem Euro-Islam habe ich noch nie etwas gehört. Die Muslime, mit denen ich Kontakt habe, kennen nur einen Islam und zwar den Islam, der sich auf den Koran beruft. Sie mögen aus taktischen Gründen einige Passagen aus dem Koran ausblenden, trotzdem ist der Koran und die Scharia Grundlage ihres Handelns. Wer anderes behauptet betreibt offene Desinformation.

  14. Ein Klassiker dieser Artikel von Offman. Zuerst verliert er sich die Hälfte des Textes in der NSU, die mit dem ZIEM oder dem Islam nichts zu tun hat, da sie das Wort Islam kein einziges mal erwähnt.

    Dann behauptet er etwas vom friedlichen Euro-Islam. Selbst unter der Annahme das es ihn gäbe, warum lassen sie sich dann vom Scharia- und Terrorstaat Katar finanzieren und glaubt dieser Offman tatsächlich, dass Katar hier Millionen investiert, damit dort ein völlig gegensätzlicher Islam gelehrt wird als in Katar. Anscheinend hat dieser Offman keines der Argumente von Herrn Stürzenberger gehört.

    Er schreibt, die 100’000 haben nichts zu tun mit Al Kaida und Konsorten. Vielleicht sollte man ihm ein paar Videos zeigen. Diese Terroristen sind beliebt bei den Gegendemonstranten. Zudem ist ja wohl klar, von wem die Bedrohung ausgeht.

  15. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,
    meine Hochachtung für Ihre Aufklärungsarbeit. Leider ist der Verdummungsgrad hinsichtlich des Wahrheitsgehaltes der Friedensbotschaften durch die Koranlehre in so einem erschreckenden Maß hoch, dass der größte Teil der Münchner Bürger scheinbar völlig interesselos dem Bau des größten Machtmonuments des Islams in Deutschland gegenüber steht. Auch die Kölner Bürger empfanden es als eine Ehre, diesen gigantischen Glaubenstempel in ihrer Stadt beherbergen zu dürfen.
    Die staatliche Gewalt hat diese Entwicklung der Verblödung gefördert. Da hilft kein Grundgesetz, da hilft keine Justiz – des Bürgers letzte Chance, so glaubt er, ist Ignoranz gegenüber dieser Entwicklung.
    Im September 2013 wird sich zeigen, wo die Reise hingeht. Ich hoffe, dass Ihre Arbeit und all der anderen Augfklärer ein Umdenken in der Bevölkerung Deutschlands bewirkt.
    Seit 2001 waren die Auswirkungen der Koranaussage klar und deutlich erkennbar. Was in Amerika abläuft, ist im Moment nicht ergründbar, da auch hier der Koran mittlerweile die Einstufung „Holy Koran“ erhält und in der UN über Blasphemieverbote nachgedacht werden. Als hätte die Welt nur die Koranauswirkungen zu bearbeiten, das ist schon alleine eine Anmaßung völlig überzogener Allmachtsbestrebungen. Diese Bestrebungen einer islamisch orientierten Gesellschaft kann keine ihr gesetzten Grenzen erkennen, da die sogenannten „Rechtgeleiteten“ diese Einstellung nicht kennen, weil sie im Koran nicht vorgesehen an die Schüler vermittelt wird.
    2013 – wenn die Wahl die Islamisierung Deutschlands zementieren sollte, dann wird der Deutsche den Islam komplett, in seiner ganzen Auswirkung erleben.
    Hoffentlich wachen die Deutschen endlich auf.
    Vielen Dank für ihre Arbeit. Auch wenn es Juden gibt, die glauben der Islam bringt den Frieden, es sind nicht alle Juden, die die Erfahrung machen!!!

  16. 6. JUNI 2013

    Überflutet die Medien mit Euren Gedanken über den Islam:

    „Speak Your Mind About Islam Day”.

    June 6th is a day of great significance for the free peoples of the world.

    On Thursday, June 6th, 2013 we ask that you flood social media with your thoughts on and knowledge of Islam as a clear and unmistakable message to our governments around the world that we will NOT be silenced by blasphemy laws, statutes on “community cohesion”, or threats and acts of intimidation carried out by our governments in an attempt to silence us on the issue of Islam and its undeniable ties to religiously motivated acts of terror around the world.

    http://counterjihadreport.com/2013/05/30/speak-your-mind-about-islam-day-thursday-june-6-2013/

  17. Die Desinformation der Bürger durch die Blockparteien wird vielleicht verständlich, wenn man bei der Parteienfinanzierung Millionenbeträge aus den Golfstaaten finden sollte.

  18. Wie Offman – ein Jude – so dumm sein kann! Er sollte mithelfen Unterschriften zu sammeln! Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlachter selber!

  19. Euro-Islam ist also mit dem Grundgesetz kompatibel. Was ist Euro-Islam? Wo ist der vertraglich fixiert? Wer hat den Vertrag unterschrieben? Gehört auch die Scharia zum Euro-Islam?

    Und wo haben denn schon einmal deutsche Politiker Kirchen in einem islamischen Land verlangt?

  20. Offman argumentiert im luftleeren Raum. Er bringt Scheinargumente, und die reiht er hilflos in Form von Fragen aneinander. Um die Antworten drückt er sich. Ich gebe sie ihm mal:

    Sie wollen mit ihrem Bürgerbegehren die Errichtung einer Moschee auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam verhindern

    Offman tut so, als gäbe es tatsächlich einen „Euro-Islam“. Das Ding ist aber eine Chimäre, der Yeti des Islam, immer wieder beschrieben und beschworen, eine versponnene Theorie, aber nie und nirgendwo gesichtet. Und mit dem obigen Satz tut Offman sogar so, als ob der „Euro-Islam“ bereits kodifiziert ist. Da hätte ich doch gerne mal das Gründungsdokument des „Euro-Islam“ und die ausformulierte Begründung, inwieweit er sich jetzt von dem „Orient-Islam“ unterscheidet, welche Koranstellen für den Euro-Islam nicht gelten, welche von Mohammeds Handlungen verwerflich sind und welche Hadithe gestrichen werden.

    und nutzen die Ängste der Menschen angesichts der Morde von Al-Qaida und Konsorten. Damit haben aber die über 100.000 Muslime in der Landeshauptstadt nichts zu tun.

    Doch. Die finden diese Morde ganz töfte.

    Sie haben Anspruch auf ein repräsentatives Gotteshaus.

    Wieso?

    Wie können wir den Bau von Kirchen in islamischen Ländern verlangen, wenn wir den Moscheebau bei uns verhindern?

    Gar nicht. Im Islam ist der Bau von Kirchen in „islamischen Ländern“ nicht vorgesehen. Der Bau von Moscheen weltweit schon. Und wenn ich ganz Deutschland mit Moscheen pflastere, wird deshalb noch nicht eine Kirche in Islamien gebaut. Schlicht weil der Islam es verbietet. Der hat ganz klare Regeln zu Kirchen und Moscheen. Das Wort „reziprok“ gehört nicht zum Islam.

    Bei Offman fallen mir die Worte „grundzdumm“, „Agitator“ und „naiv“ ein.

  21. @ felixhenn

    Euro-Islam ist ein Potemkinsches Dorf. Es besteht ausschließlich aus gut gekleideten, eloquenten, gut deutsch sprechenden smarten Vorzeige-Idrizen. Diese Fassade würde sich nie ein Jota von Scharia und Koran distanzieren, sie haben die Aufgabe das alles herunter zu spielen, bis sie die Mehrheit erreicht haben – und anderen Leuten Platz machen müssen, wenn sie nicht selbst die Maske fallen lassen…

    Der beste Beweis dafür ist, dass in München oder anderswo bei keinem der Islamisten-Morde in Europa eine vom Islam organisierte Demonstration gegen Islamisten stattgefunden hat!

    Wenn der Islamismus tatsächlich nur ein Mißbrauch des Islam wäre, wären solche Demonstrationen der richtige Weg, sich davon zu distanzieren! Da sie es nicht tun, gibt es die Distanz aber nicht… 🙁 Mathematische Logik hilft manchmal auch bei soziologischen Fragen…

  22. „Wie kann man in islamischen Ländern Kirchenbau verlangen, wenn hier keine Moscheen gebaut werden dürfen?“

    Verlangt hier jemand dort Kirchenbau? Wir wissen, dass es verboten ist. Aber die hiesigen Feiglinge verlangen das doch nicht im Gegenzug für Moscheebau hier. Wäre ja noch schöner.

    Ich gehe jetzt kotzen!

  23. Ich habe soeben eine E-Mail an Herrn Offman geschickt. Da mein Ton sehr friedfertig und freundlich ist, hoffe ich ja mal auf eine Antwort.

  24. Katar: Christliche Gemeinschaft ist verboten:
    http://www.opendoors.de/verfolgung/news/2013/juni/04062013qa/

    Auszüge:
    „Christliche Aktivitäten in den Arbeitslagern sind verboten, Zusammenkünfte müssen im Geheimen stattfinden. Migrantinnen, die in Privathäusern arbeiten, stehen oft in der Gefahr, sexuell missbraucht zu werden. Auch andere Formen von Gewalt und körperlicher Misshandlung sind nicht ungewöhnlich. Das Leben einer Frau zählt nicht viel. Ihre soziale Stellung ist schwach. Frauen sind abhängig von der Willkür ihrer männlichen muslimischen Vorgesetzten.“

    Ja liebe bunt-debilen Schildbürger. Das ist Katar, der das ZIE-M finanzieren soll. So etwas unterstützen sie. Abstoßend.

  25. Ich habe Offman gerade mal ein paar Fragen gestellt. Etwa, wann dieser sagenhafte Euro-Islam gegründet wurde. Auf der letzten Islamkonferenz? Dann habe ich was verpasst, weiß ich doch nur, daß seit Beginn dieser Einrichtung sich sämtliche Moslemverbände standhaft weigern, ein Bekenntnis ohne wenn und aber zum GG zu unterzeichnen.

    Ich wollte auch wissen, wo ich denn nun den Euro-Koran kaufen könne, da der ja zu einem Euro-Islam zwingend dazugehört.

    Außerdem interessierte mich seine Ansicht zu Al Azhar, bei der ja die Minarette gewackelt haben müssen ob des theologischen Erdbebens des neugeschaffenen Euro-Islams. Ich fragte ihn weiterhin, wie denn der Lehrkörper dieser Bastion des sunnitischen Islams auf den neugeschaffenen Euro-Islam reagiert hat.

    Ich glaube nicht, daß ich eine Antwort bekomme.

    marian.offman@muenchen.de

  26. Hm, also ich weiss schon, was Euro-Islam ist.

    Euro-Islam ist, wenn die Bestechungsgelder aus dem Katar in Euro statt in Petro-Dollar ausgezahlt werden.

    Oder?

  27. UK : City prepares for hundreds of anti-Islam protestors

    Urgent talks have been taking place this week as police, council officials and business leaders prepare for hundreds of protestors to descend on Lincoln city centre.

    At 1pm on Saturday, members of the East Anglian Patriots will gather at Lincoln Central Station in St Mary’s Street.

    http://www.thisislincolnshire.co.uk/City-prepares-hundreds-anti-Islam-protestors/story-19202969-detail/story.html#axzz2VQI7sv9o

  28. … fremdenfeindliche und antisemitische Straf- und Gewalttaten laut der jüngsten Kriminalstatistik um zehn Prozent gestiegen

    Unverschämtheit! Herr Offman, der Antisemitismus geht fast auschließlich von denen aus, die sie zu schützen versuchen (Muslems) und von denen, unter denen Sie sich scheinbar pudelwohl fühlen (Linksextremisten)!

    Und warum wird kriminelle Fremdenfeindlichkeit statistisch erfaßt und kriminelle Inländerfeindlichkeit nicht? Weil Ihresgleichen genau wissen, dass letztere weitaus häufiger auftritt und dies politischer Sprengstoff wäre! Verantwortungsloses, feiges und unanständiges Pack!!!

    Auf der Gegenstimme hatte vor Jahren jemand (ein Jude) geschrieben, es habe noch 1933 in den USA vereinzelt Juden aus Deutschland gegeben, die Spenden für die NSDAP gesammelt hätten (womöglich um die NSDAP zu besänftigen). Hat es geholfen? Herr Offman, Ihr Schleimspureinsatz für den Islam, wird den Islam nicht besänftigen. Der Judenhass ist FESTER, UNABÄNDERLICHER BESTANDTEIL DES KORAN UND DES ISLAM!

    Unerträglich: Der rote Sumpf, der selbst die CDU/CSU geschluckt hat, so dass CDU/CSU-Politiker jetzt fast nur noch als rote Zombies die Welt unsicher machen!

  29. OT!!! (zu Deutsch: thematisch abseits)

    Die neue Bildungsministerin Deutschlands (wohlgemerkt, nicht der Türkei) soll die türkischstämmige parteilose Bremer Professorin Yasemin Karakasoglu (48) werden, FALLS Peer Steinbrück gemeinsam mit seiner 150 Jahre zu alten Partei die Bundestagswahl gewinnt.

    Diesen Satz hätte noch vor 15 Jahren jeder, der nicht an Demenz leidet oder in die Psychatrie zwangseingewiesen wurde, für einen verspäteten Aprilscherz, zumindest für einen schlechten Witz gehalten. Tief sind wir seitdem gefallen, dass aus Satire bereits Realität zu werden droht.

    Nur gut, dass Peer so unbeliebt ist, dass er gegen „Mutti“ keine Chance hat.
    Aber diesem pseudokonservativen Neutrum mit ungeklärter DDR-Vergangenheit traue ich eiskalt zu, dass sie – in einer großen Koalition – die Muslimin demonstrativ zur Bundesbildungsministerin machen würde, … WENN nicht da noch der „Horsti“ aus München wäre, dem vermutlich bei dem Gedanken daran, dass eine Muslimin im Ressort Bildung und Forschung auch für den Freistaat zuständig wäre, die Würstel vom letzten Oktoberfest hochkommen.

    Den deutschen Politik-Michel gibt es in dieser Form wahrlich nur 1x auf der Welt.
    Auch, aber nicht nur wegen A.H.
    Wenn jetzt noch keine Alarmglocken ringen, wann eigentlich dann??!

  30. Wie können wir den Bau von Kirchen in islamischen Ländern verlangen, wenn wir den Moscheebau bei uns verhindern?

    Sehr geehrter Herr Offmann,

    wann gedachten Sie denn mit dem Bau von Kirchen z.B. in Saudi Arabien (vielleicht in Mekka), Katar oder gar der Türkei zu beginnen oder wenigstens deren Errichtung zu beantragen? Vielleicht sollten wir uns im Vorfeld auch erst mal Gedanken machen, wie wir dort überhaupt Christen hinbekommen, die mit mehr als einem Touristenvisum Ihren Glaube dort leben möchten. Vielleicht sollte die islamische Welt auch zuerst versuchen, dass die Zerstörung von Kirchen und Verfolgung von Christen in Ländern wie z.B. Mali, Nigeria, Indonesien etc. unterbleibt.
    Ich denke, dass wir mit dem Bau von Moscheen in Deutschland, und der verbliebenen nichtmuslimischen Welt, bereits sehr deutlich in Vorleistung gegangen sind. Es ist an der Zeit, dass die andere Seite nun entsprechend nachholt, um eine Ausgewogenheit in das Verfahren zu bekommen.

  31. Offmann muesste mal von einem Moslem kulturbereichert werden.
    Aber dann wird er immer noch barmherzig sein und unsere Kulturbereicherer verteidigen.
    Hoffnungsloser Fall.

  32. „Das folgende Zitat eines Christen aus Katar zeigt, wie gefährlich es hier für einen Muslim ist, Christ zu werden. Befragt nach den möglichen Konsequenzen für einen solchen „Abgefallenen“, schildert er: „Wenn er 10 Jahre alt ist, wird sein Vater ihm Verse aus dem Koran zeigen. Wenn er 15 Jahre alt ist, wird sein Vater mit ihm in eine Moschee gehen, um ihn den Islam zu lehren. Wenn er 20 Jahre alt ist, wird einer seiner Cousins ihn töten oder die Familie wird jemanden bezahlen, der ihn für sie tötet.“ Von Zeit zu Zeit erhält Open Doors Berichte von ehemaligen Muslimen, die von ihrer Familie oder von Arbeitskollegen körperlich misshandelt werden. Aus Angst versuchen viele Christen, ihren Glauben geheim zu halten.“

  33. #33 Stefan Cel Mare (06. Jun 2013 10:41)

    „Euro-Islam ist, wenn die Bestechungsgelder aus Katar in Euro ausgezahlt werden.“

    🙂

    Oder wenn Gastgeschenke in Form einer oder zweier Rolex überreicht werden…

  34. Könnte man nicht beim nächsten Treffen den Offmann mal nach der Uhrzeit fragen und dabei schauen, ob er eine Rolex trägt? 😉

  35. #39 CCAA73 (06. Jun 2013 10:54)
    Das würde dann als „antisemitische“ und damit „rechtsextreme“ Straftat die Statistiken verbiegen.

  36. Und die SZ meldet heute, daß der Ude jetzt an alle Bürger, die eine Bürgerversammlung besuchen, ein Flugblatt verteilen läßt in dem er vor dem „Rassismus der Freiheit und Herr Stürzenbergers“ warnt. Geht’s noch tiefer, Herr Ude?

  37. Allerdings überlege ich, ob die Unterschriftenaktion nicht rascher vonstatten ginge ohne den Aufbau von Ständen und dem ganzen Chaos, was dabei entsteht. Die Ansammlungen von linken und muslimischen Unruhestiftern schrecken wahrscheinlich doch recht viele ab, die eigentlich gerne unterschreiben würden. Einer der Linken versuchte ja auch nach eigener Angabe, die Adressen der Unterschreibenden zu lesen! Wenn einzelne Unterschriftensammler in geeigneten Wohnvierteln von Haustür zu Haustür gehen würden oder man sich noch andere Methoden einfallen ließe, wären die 30000 oder 35000 vielleicht schneller erreicht. Soweit mir bekannt, sind mehr als 23000 Unterschriften gesammelt, der Rest müsste sich doch schnell erreichen lassen.

  38. Wie können wir den Bau von Kirchen in islamischen Ländern verlangen, wenn wir den Moscheebau bei uns verhindern?

    Wieso WIR? Herr Offman sollte für sich eigentlich den Bau von Synagogen reklamieren.

    Außerdem:
    Sure 98, Vers 6: Siehe, die Ungläubigen vom Volk der Schrift und die Götzendiener werden in Dschahannams Feuer kommen und ewig darinnen verweilen. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.

    Herr O. gehört als Jude doch auch zum Volk der Schrift und somit lt. dieser und anderer Verse im Koran zu endlosem Höllenfeuer verdammt. Warum verteidigt er dann noch diese Schrift und die dazu gehörige Ideologie?

  39. 1.) Dieses tuntig-pseudoempörte „unerträglich“ wird langsam äh – unerträglich.

    2.) von den angeblich 100.000 Muslimen in München werden die meisten Nichtdeutsche sein, haben also erstmal Anspruch auf – garnichts.

    3.) Euro-Islam? Atze Schröder würde sagen: „Ja nää, is‘ klar“!

  40. Gegen Nazidifaffimierungen gibt es eine ganz einfache, aber effektive Methode: Nazis raus! Auf Plakaten und als Slogans. Ich verstehe bis heute nicht, warum das von Islamkritikern kaum gemacht wird.

  41. #46 DerBoeseWolf

    Nazidiffamierungen muss heissen.

    Hakenkreuz, Halbmond und „Antifa“-Nazis nein Danke.

  42. In einem Kommentar für die Katholische Sonntagszeitung verbindet er in unverschämter Weise seine Äußerungen zu den NSU-Morden und der Münchner Neonazi-Szene mit dem Bürgerbegehren der FREIHEIT.

    Schlimm!

    Ich war schon immer konservativ, aber noch nie eine Sekunde rechtsextrem.

    Es ist ein „Albtraum“ wie die Demokratie und Meinungsfreiheit in Deutschland verletzt wird.

    Herr Offmann soll sich dies hier mal bitte anschauen….Warum lügt er so? SIEHE LINK :

    http://www.tellthechildrenthetruth.com/gallery/

  43. Im Übrigen macht sich Offman im Gegensatz zu Nazis-raus-Plakaten damit strafbar:

    § 186
    Üble Nachrede.

    Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/186.html

  44. #46 Wutmensch

    So ein Flugblatt würde ebenfalls den Straftatbestand der Verleumdung gem. § 186 StGB erfüllen.

  45. Herr Offman scheint einen Widerspruch in seinem Denken nicht zu erkennen:
    Abgesehen davon, dass es keinen „Euro-Islam“ gibt, hat jemand schon mal etwas von einem „Euro-Christentum“ oder einem „Euro-Judentum“ gehört?
    Wenn man erst der Illusion anheimfallen muss, man müsse den Islam europäisieren ( sprich: mildern, domestizieren…), um ihn an unsere westliche Kultur anzupassen, dann kann mit ihm ja etwas nicht stimmen. Schon der Begriff „Euro-Islam“ zeugt davon, dass diejenigen, die ihn wohlwollend benutzen, sich ihres Denkwiderspruchs nicht bewusst sind. Sie bestätigen (indirekt) die Notwendigkeit der Islamkritik.

  46. Der „verfassungskonforme Euro-Islam“? Wer hat sich dieses Phantom denn ausgedacht? Der Mann hat Visionen!

  47. #47 Christiane

    ja, that’s it – ich glaibe auch, dass manche nicht unterschreiben, weil sie Angst haben, hinter der nächsten Häuserecke…
    sucht „man“ dann das kulturverbindende „Gespräch“.

    Herr Stürzenberger sollte die Zeile des „Euro-Islam“ nutzen, um am Stand zu sagen, dass auch der Herr Offman mit ihm übereinstimmt. Denn gemeinsam haben sie beide ja, dass der Islam im Europaraum anders gelebt werden MUSS.
    (lt. GG sollten doch Passagen, die zu Mord und Hass aufrufen – sozusagen negiert werden. Gell!
    Steht Herr Offman dazu? Wenn nicht, soll er bitte sagen, GANZ LAUT in ALLEN Medien, dass er dazu steht, dass er selbst mal schlachtet werden darf!

  48. [/i]@#54 DerBoeseWolf (06. Jun 2013 11:32)

    Im Übrigen macht sich Offman im Gegensatz zu Nazis-raus-Plakaten damit strafbar:

    Sollte sich Herr Stürzenberger dazu entschließen dagegen vor Gericht zu ziehen würd ich nochmal nen Fuffi vom Urlaubsgeld abknappsen.

  49. Saudi Prince Khalid bin Sa’ad bin Abdul Aziz al-Saud hat ein Mädchen vergewaltigt und aus dem Auto schmeissen lassen. Tot. Das ist Islam in Reinkultur.
    http://www.thegatewaypundit.com/2013/06/report-saudi-prince-kidnaps-rapes-and-murders-girl-dumps-her-body-on-street/

    Wie wär’s liebe bunten Schuildbürgerinnen ? Auf in die islamischen Länder und Schildchen hoch:
    Katar ist bunt, Dubai ist bunt, Islam ist tolerant, im Islam sind Mann und Frau gleichberechtigt.

  50. „…auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam“

    Mein Gott! Nimmt der Islamversteher Offman LSD oder kifft er mit der Antifa vorher einen Joint, bevor er diesen Stuss von sich gibt?

    Wahrscheinlich beides! 🙂

  51. #62 Agnostix

    Auch ich würde dafür etwas springen lassen. Man könnte auch wieder eine Sammelaktion starten.

    Ausserdem muss ich mich korrigieren. Der Straftatbestand der Verleumdung ist § 187 StGB und wird noch deutlich härter bestraft, als üble Nachrede § 186.

    § 187
    Verleumdung.

    Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/187.html#

    Das könnte ein Präzedenzfall zustande kommen!

  52. OT: Wie weit ist die Umvolkung und somit die Islamisierung in Deutschland schon fortgeschritten? Alamierende Zahlen kommen aus dem „bunten“ Pforzheim!

    46,6 Prozent in Pfrozheim haben einen Migrationshintergrund. Davon sind weit über 90 Prozent Moslems!

    Fast jeder Zweite in Pforzheim hat Migrationshintergrund

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Fast-jeder-Zweite-in-Pforzheim-hat-Migrationshintergrund-_arid,421487.html

    In ein paar Jahren ist das „bunte“ Pforzheim nicht mehr bunt, sondern nur noch einheitlich steinzeitlich islamistisch! 😉

  53. EINLASSVERBOT FÜR DIE KORANHÖRIGEN?
    Der Dokumentarfilm von Reg. Ohlendorf (Blut muss fließen- Undercover unter den Nazis) wird in Waldkraiburg von den Bündis 90 Die Grünen vorgestellt. Für den Besucher gibt es allerdings eine Eintrittsbeschränkung:
    …EINLASSVORBEHALT:
    DIE VERANSTALTER BEHALTEN SICH VOR, VON IHREM HAUSRECHT GEBRAUCH ZU MACHEN UND PERSONEN, DIE NEONAZISTISCHEN ORGANISATIONEN ANGEHÖREN ODER BEREITS IN DER VERGANGENHEIT DURCH RASSISTISCHE, NATIONALISTISCHE, ANTISEMITISCHE ODER SONSTIGE MENSCHENVERACHTENDE ÄUßERUNGEN IN ERSCHEINUNG GETRETEN SIND, DEN ZUGANG ZUR VERANSTALTUNG ZU VERWEHREN ODER SIE VON DIESER AUSZUSCHLIEßEN…
    Die Grünen, offen wie ein Scheunentor für den Islamfaschismus, aber der Kritiker dieser Tatsache ist Nazi. Der Islam-Koran ist rassistisch, antisemitisch, menschenverachtend und hat Millionen das Leben gekostet.
    Der neue Faschismus wird nicht kommen und sagen: Ich bin der neue Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.
    Spaltung einer einst friedlichen Entwicklung nach dem 3.Reich und der DDR in den gigantisch geförderten neuen Islamfaschismus und den durch diese Förderung erzeugten Widerstand gegen diesen neuen Faschismus.
    Diese Gesellschaftsspaltung sind wir dem neuen Faschismus schuldig? Diese Gesellschaftsspaltung sind wir einer durch staatliche Gewalt eingeführte islamischen Gesinnungsideologie schuldig?
    WO IST DER DRINGEND ERFORDERLICHE EINLASSVORBEHALT GEGENÜBER DEM ISLAMFASCHISMUS UND SEINEN HÖRIGEN SEIT 2001 DURCH DIE GRÜNEN zu REGISTRIEREN?
    Soviel Dummheit ist schon kaum noch auszuhalten. Jegliche Diskussion mit sich radikalisierenden Islamgegenern unterbinden – weil sie keine Argumente mehr haben für die „Friedlichkeit“ der jeden Menschen zerstörenden Koranaussagen! Das ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten und das Spaltungsresultat für jede bewusst verantwortungslos gesteuerte Unterwerfungsritual des so jahrhundertelang zerstörerisch wirkenden Islams – von Deutschen wieder diktatorisch unter dem Mäntelchen des jetzt sogenannten Allerweltsantifaschismus getarnten, völlig jeglicher Kritikmöglichkeit entsagenden autoritären Antifaschismusregularien, die im Grunde dem islamischen Faschismus gerade sein auf kritiklose Unterwerfung aufgebaute „Heile Welt“ ermöglicht.
    Das ist die Blödheit der Satten, der bis zum Stehkragen mit Toleranz gefüllten Allesversteher, nichts Hinterfragenden und somit die Eingangspforte für jede auch noch so durchschaubare kindesmissbrauchende „Religion“.

  54. Es ist hochnaiv, zu glauben, die CSU wäre „hochnaiv“. Das ist eine wohlkalkulierte Schmutzkübelkampagne aus der untersten Schublade.

    Selbst eine Partei wie die AfD, die sich zu Migration und Islam überhaupt nicht äußert, wird von CDU/CSU mit Dreck beworfen. Die wissen ganz genau, dass diese Parteien in direkter Konkurrenz zu ihnen stehen und werden ALLES tun, um einen Erfolg dieser Parteien zu unterbinden!

  55. @ #66 Powerboy

    “…auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam”

    Mein Gott! Nimmt der Islamversteher Offman LSD oder kifft er mit der Antifa vorher einen Joint, bevor er diesen Stuss von sich gibt?

    Er sieht sich vermutlich zuvorderst als Angehörigen einer Minderheit und nimmt eine andere Minderheit in Schutz.

    Wer auf die Nazis fixiert ist, übersieht dabei, daß der Nationalsozialismus nur eine von vielen austauschbaren Spielarten des Faschismus ist. Wie heißt es so schön? Der Schoß ist fruchtbar noch.

  56. Der Begriff „Euro-Islam“ stammt von Bassam Tibi.Vor 20 Jahren forderte der Göttinger Islamwissenschaftler einen modernen und aufgeklärten „Euroislam“, der sich von der Scharia und den gewaltlegitimierenden Anteilen des Koran verabschiedet. Seine Hoffnung war in der Tat, dass der Islam, wenn er nach Europa kommt, sich so verändert, dass er kompatibel zu unserer Verfassung und den Werten der Aufklärung wird.

    Vor zwei Jahren hat der gläubige Moslem ernüchtert Bilanz gezogen: Nicht der Islam ist europäischer, sondern Europa ist islamischer geworden.

    Die Idee des „Euro-Islam“ ist gescheitert.

  57. @ #69 handler

    Das ist die Blödheit der Satten, der bis zum Stehkragen mit Toleranz gefüllten Allesversteher, nichts Hinterfragenden und somit die Eingangspforte für jede auch noch so durchschaubare kindesmissbrauchende “Religion”.

    Den Gutmenschen geht es nicht um sinnvolles und konstruktives Verhalten. Ihr Weltbild tragen sie vor sich her wie eine Monstranz und es erlaubt es ihnen auf billige und verlogene Weise, sich über andere Menschen erhaben zu fühlen. Die Drittes-Reich-Ausgabe des Gutmenschen war „Wir haben ja nun wirklich nichts gegen Juden, aber …“.

  58. Und mitten in dieser üblen Szenerie auch der inzwischen knapp 30-jährige Politologie-Student Silvio Bohr. Sein Politologie-Studium konnte ihn jedoch nicht zum Demokraten formen, wenn er durch sein Niederplärren von Kundgebungen die Grundregeln der Demokratie missachtet. Man beachte auch Bohrs Visage, die selbst bei DIE-sem antidemokratischen Machen schier kindliche Begeisterung ausdrückt! Bohr ist offensichtlich in vielerlei Hinsicht retardiert, aber in der GRÜNEN JUGEND dennoch a höheres Viech und war in einem Münchner Stadtteilrat obendrein eine Art Jugendbeauftragter. Einer der Grundsätze der GRÜNEN ist zwar die Basisdemokratie, also Bürgerentscheide, doch für die setzen sich die GRÜNEN offensichtlich NUR ein, wenn ihnen das Thema passt. Die Anliegen der Andern werden nach Kräften und unter Ausnutzung der inzwischen eroberten Macht über die Medien jedweder Couleur schamlos unterdrückt. Der Oberbürgermeister lässt nun sogar in den Bürgerversammlungen ein Flugblatt, in dem er vor dem “Rassismus der Freiheit und Herr Stürzenbergers” warnt, verteilen. Nach 20 Jahren im Amt verkommt Ude einfach zum Despoten. Und Ude will im 9/2013 auch noch Ministerpräsident werden!

  59. Es wird so etwas wie den „Euro-Islam“ nie geben.Schon alleine der Begriff ist eine politische Erfindung im Westen, um die Menschen in (falscher) Sicherheit zu wiegen.
    Islam ist Faschismus verbrämt als Religion. Wie könnte es einen solchen religiösen Faschismus geben, der mit dem Leben in westlichen Ländern vereinbar wäre? Wenn dieser Euro-Islam mit dem Werten des Westens vereinbar wäre, dann wäre er alles, nur kein Islam mehr.

    Nur ignorante und dumme Leute fallen auf diesen Etiquetten-Schwindel herein!

  60. Der ungute CSU-Männin hat wohl vergessen, wo der erste islami(sti)sche Terroranschlag auf deutschem Boden passiert ist. Kleiner Tip, Olympia72, damals wie heute zählt für die nicht das was irgendwelche Politiker reden, sondern das, was im Koran steht.

  61. #67 DerBoeseWolf (06. Jun 2013 12:35)

    #62 Agnostix

    Auch ich würde dafür etwas springen lassen. Man könnte auch wieder eine Sammelaktion starten.

    Ich fände es generell sehr gut, wenn es Aktionen gäbe, die für bestimmte Fälle spezifisch sammeln, wie eben zu diesem hier.

    Es muss ein Ende haben mit dem straffreien verleumden und diffamieren, Kritik an Religionen oder Ideologien ist ein Grundrecht, beim Islam ist es eigentlich eine Pflicht für jeden anständigen Demokraten.

  62. #9 Margret (06. Jun 2013 09:58)

    Unerträglich finde ich das Verhalten und die Einstellung des Herrn Offman. Wie kann er sich guten Gewissens auf die Seite derer stellen, die Juden und Christen töten wollen? Kennt er seinen Koran etwa nicht? Was sagt er zu dem Zwischenfall in Offenbach, bei dem einer seiner Glaubensbrüder von Moslems angegriffen und mit “Jude, Jude” beschimpft wurde?
    Außerdem: München war mal bunt, jetzt ist es leider mit der schwarz-braunen Soße der Islamophilisten überzogen.

    Diese Fragen habe ich mir bezüglich Herrn Offman auch schon öfter gestellt und komme eigentlich nur zu einem logischen Ergebnis: Herr Offman leider unverständlicherweise unter dem selben kranken Selbsthass gegen sich, seine Herkunft und seiner Volkszugehörigkeit wie die Linken mit denen er sich Seite an Seite daneben benimmt. Anders ist das Verhalten von Herrn Offman kaum zu erklären. Im Grunde ist er menschlich betrachtet genauso zu bedauern wie die Anderen Selbstzerstörer die sich da jeden Samstag vor Herrn Stürzenberger aufbauen.

  63. #77 Agnostix

    Ich hoffe Michael Stürzenberger und andere Mitglieder der Münchner Freiheit lesen hier mit.

    Ich frage mich aber weiter, warum keine „Nazis raus“-Plakate verwendet werden. Könnte „Nazis raus“ etwa den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen? Und wenn ja, wer würde dann Anzeige erstatten und was würde das über ihn aussagen?

  64. Und gleichzeitig erklärt uns heute im TS ein Werner van Bebber:

    Der Salafismus gilt als eine besonders rigide Auslegung des Islamismus. Er versteht die Prinzipien des Koran als absolute Wahrheiten und lehnt demokratisch-pluaralistisches Denken grundsätzlich ab.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/verfassungsschutzbericht-2012-immer-neue-islamisten-in-berlin/8302180.html

    Werner van Bebber behauptet mit dieser üblichen Nebelkerze nichts weiter, als daß Moslems und „der Islam“ den Koran nicht als absolute Wahrheit verstehen und vorbildlich „pluralistisch“ sind.

    Wenn das so ist oder auch nur so wäre: Warum brauchen wir dann einen „Euro-Islam“? 🙄

    Warum hat noch keiner den fetten Syrer Mazyek gefragt: „Was ist am Koran wahr und was nicht? Welche Teile des Korans gelten 2013 nicht mehr? Bitte benennen Sie sie.“

    Vielleicht kann er das ja mal mit Offman diskutieren…

    😆

  65. Das von der Partei DIE FREIHEIT und PAX EUROPA initiierte Bürgerbegehren ist ein Instrument der direkten Demokratie auf kommunaler Ebene in Deutschland. Die Türkei, die nicht einmal ein Rechtsstaat ist, sowie in Saudi Arabien gibt es solch ein Instrument jedenfalls nicht. Wer also gegen ein Bürgerbegehren Stimmung macht, kann schlichtweg kein Demokrat sein.

    Auch im Münchner Stadtteil Sendling hat die Bürgerschaft seinerzeit erfolgreich gegen einen Moscheebau gekämpft. Warum wohl? Weil letzten Endes immer noch die Bürger vor Ort entscheiden ob sie so einen Hasstempel wollen oder nicht. Darüber hinaus haben wir bereits über vierzig Moscheen in München. Und ein Europäisches Zentrum für den Islam brauchen wir nun wirklich nicht in der bayerischen Landeshauptstadt.

    Und was den angeblich grundgesetzkonformen Euro-Islam, den gibt es in der Realität genauso wenig, wie den sagenumwobenen Wolpertinger. Ein Wortgespinst, mehr nicht!

    Wie sagte doch der selbstherrliche Sultan Erdowahn: „Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam!“

    Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008

  66. Unerträglich ist die Verkommenheit, mit der der CSU-Politiker Offman mit Antifa-Demokratiefeinden („Deutschland verrecke“) harmoniert. Wie bei den Republikanern ist der CSU nichts charakterlos genug, um eine neue Partei zu stigmatisieren. Aber scheinbar paßt dieser feine Politiker gut zu denen, die diesen Rechtsstaat fertig machen wollen.

  67. Passend zu Offmans Erzählungen™ „Moscheen sind genauso wie Kirchen“:

    Bei der geplanten Moschee an der Karl-Liebknecht-Straße gibt es Probleme mit dem Lärmschutz in den späten Abendstunden.

    Aus diesem Grund ruht der Bauantrag, den die Ditib-Gemeinde gestellt hat zurzeit, teilte Baudezernent Dr. Hans-Joachim Peters mit. Nach seinen Angaben hat die Stadt als Baugenehmigungsbehörde schon seit den ersten Vorgesprächen mit dem Architekten Zweifel an der Genehmigungsfähigkeit des Bauantrags.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-unna-kamen-bergkamen-holzwickede-und-boenen/problem-mit-schallschutz-an-neuer-moschee-id8034862.html?ciuac=true

    Seltsam. Was wohl machen Mohammedaner in Moscheen in den „späten Abendstunden“, wenn das ein „Gotteshaus“ genau wie eine Kirche ist? Feiern die Schwarze Messen? Oder nutzen sie nicht vielmehr eine Moschee wie es der Islam befielt, als Medina, als Waqf, also eine islamische Stadt mit Kaserne und militärischem Hauptquartier, die den Grund, auf dem sie gebaut ist, für immer zu islamischen Territorium macht, auf dem islamisches Recht gilt, also die abartige Scharia?

  68. An Herrn Offman
    Ich als Jude muß mich für meine Glaubensbrüder entschuldigen. Herr Offman nach Rücksprache mit unseren Rabi gibt es keinen Euro Islam. Euro Islam das Wort ist nicht bekannt. Kommt aus dem Kopf von einen Anti Moslem. Auch nach Rückfrage in Israel bei verschiedenen Nachrichten Agenturen ist das unbekannt.Wollen Sie hier uns nur was vorgauckeln.Der Katar ist brandgefährlich da muß ich Herrn Stürzenberger rechtgeben. Außerdem ist Herr Stürzenberger kein Rechter sondern nur ein Bürger der seine Meinung nach Fakten äußert. Nach Ihrer Meinung wäre ich dann auch ein Rechter oder ? Klären Sie uns auf über den Euro Islam, vieleicht bringt der ja auch Frieden nach Israel.in unserer Jüdischen Gemeinde wird das ganze ein Thema. Politik auf dem Rücken von unwahrheiten kommt immer zu Fall. Nochmals zum Schluß – WAS IST EURO ISLAM ??????.

  69. #68 Powerboy (06. Jun 2013 12:42)

    Pforzheim kann dann als anschauliches Beispiel der Islamisierung präsentiert werden.

    „Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure über die Kriegsbeute.
    Eine Sure über den Frieden gibt es nicht.

    Der Dschihad und das Töten sind das Haupt des Islam.
    Wer sie herausnimmt, der schneidet dem Islam das Haupt ab.“

    Scheich Omar Abdel Rahman, Professor für Koraninterpretation
    an der Al-Azhar Universität in Kairo

  70. #79 DerBoeseWolf (06. Jun 2013 13:39)

    Soweit ich mich erinnere hat DF immer ein Plakat vor dem Stand stehen auf dem steht: Wir wollen euren Extremismus nicht. Dann folgen die durchgestrichenen Symbole, aber es stimmt schon „Nazis raus“-Schilder in größerer Zahl sind durchaus sinnvoll.

  71. Bürgenentscheid in München: Habe ich es eben richtig in den Nachrichten gelesen, dass München einen Bürgerentscheid macht, ob sich die Stadt für Olympia 2022 bewirbt? Aber bei ZIEM stellen sie sich quer… hmmmm

  72. Semi OT

    Damit islamische Bosniaken endlich einen islamischen Staat „Bosnien“ auf dem Balkan bekommen, stürzte sich die NATO unter Riesenbegeisterung von Rot-Grün in den Jugoslawienkrieg. Solange da Krieg war, bekamen islamische Bosniaken hier massenhaft und übergangsweise (!) Asyl.

    Nun gibt es dank der NATO und vor allem Deutschlands das islamische Bosnien und noch das islamische Albanien dazu – aber alle Bosniaken und „Kosovo-Albaner“ blieben wie festgesaugt in Deutschland hocken, das nett und herzlich zu ihnen war, bauen hier inzwischen wie die Gesengten Moscheen und wollen ihr Bosnien lieber auf zivilisiertem deutschem Boden errichten, als in ihre (lausige) Heimat zurückzukehren:

    http://www.derwesten.de/staedte/witten/von-der-bruchbude-zum-gotteshaus-id8027853.html?ciuac=true

    Anders die Araber, die sich “Palästinenser“ nennen: Die bekamen zähneknirschend bei ihren arabischen „Brüdern“ Unterschlupf – weil deren arabische Länder aber so lausig sind, und gar nicht nett zu denen, wollen sie jetzt partout zurück „nach Israel“, sich also den funktionierenden Staat unter den Nagel reißen.

    Zweimal Moslems: Die einen, die in Deutschland hocken, wollen laut zeternd ums Verrecken nicht in die „Heimat“ zurück, weil sie lieber das funktionierende Deutschland besetzen; die anderen, die in Arabien hocken, wollen laut zeternd in eine eingebildete „Heimat“ zurück, weil sie gerne das funktionierende Israel besetzen wollen.

    Beide Male wollen Mohammedaner nur eins: Sich prosperierende, nicht-islamische Staaten unter den Nagel reißen.

  73. @ #54 DerBoeseWolf (06. Jun 2013 11:32)

    Im Übrigen macht sich Offman im Gegensatz zu Nazis-raus-Plakaten damit strafbar:

    § 186
    Üble Nachrede.

    Richtig!

    Zeigt Herrn Offman an.

    Außerdem sind „Nazi Raus“ Plakate eine sehr gute Idee!

  74. Von der CSU kann man sowieso nix mehr halten, nachdem dort jeder CSU- Apparatschik seinen Mann, Frau, Enkel oder Bruder für 5000 Euro im Monat eingestellt hatte!

    Eklige Vetternwirtschaftspartei- CSU.

    Aber mit solchen Verleumdungen kann man vom eigene Dreck der den Steuerzahler viel Geld gekostet hat ablenken….

  75. „Braune Brühe“, die in die Ortschaften in Sachsen läuft… ach, das ist Hochwasser, keine Nazischwemme.

  76. Es gibt keinen Koran für Sunniten, Schiiten, Palästinenser, Ägypter, einen für Iraner, einen für Salafisten, einen für Wahabiten, einen für Hisbollah, und einen für Muslime, die in Europa wohnen. Es gibt nur einen einzigen Koran, und in allen Koranexemplaren auf der Welt steht exakt das Gleiche drin. Und wenn sich irgendjemand der x Kämpfer für den Dschihad oder eine andere islamische Sache auf etwas berufen, dann ist es immer dieser eine und einzige Koran. Der Koran ist für alle Muslime, wirklich alle Muslime die oberste und letztgültige Autorität. Alle Kriegsparteien, Rebellen, Milizen, Religionspolizisten und Schariarichter der islamischen Welt haben den Koran als Grundlage. Der Islam ist so, wie er sich in seiner Gesamtheit in allen islamischen Ländern darstellt. Daran wird ein einzelner naiver, in einer gutbürgerlichen Welt lebender CSU-Mann nichts ändern.

  77. #90 Wilhelmine

    Der Slogan „Nazis raus“ gegenüber Korannazis und ihren Steigbügelhaltern ist unschlagbar. Absolute Verblüffung mit Sprachlosigkeit und Schnappatmung sind garantiert. Das ist für Selbige schon sehr schmerzhaft, den braunen Spiegel vorgehalten zu bekommen und sich damit noch gegen deren Nazikeule immun zu machen.

  78. 🙂 „Euro Islam“ 🙂

    Was soll das sein? Ein anderer Ausdruck für Fatamorgana?

    So stabil wie sein Bruder „Euro“? 🙂

    Ne danke, so was brauch kein Land der Welt.

    Nie wieder Faschismus. Auch wenn er sich in ein „religiöses“ Kostum wie den Islam zwängt und einen auf „Kültür“ macht.

  79. Sie wollen mit ihrem Bürgerbegehren die Errichtung einer Moschee auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam verhindern und nutzen die Ängste der Menschen angesichts der Morde von Al-Qaida und Konsorten.

    LSD oder Ecstasy?

  80. Was ist bloß aus der CSU geworden?

    Ich kann ihre Entwicklung der letzten (geschätzt) zehn Jahre einfach nicht fassen.

  81. #6 Jim Panse (06. Jun 2013 09:47)

    ..die Errichtung einer Moschee auf Basis des mit dem Grundgesetz konformen Euro-Islam …

    Welcher Euro-Islam?? Wo existiert der? Es gibt ihn nicht! Nirgends!

    Naja doch. Bei den Aleviten eigentlich schon. Die sind aber leider eine Minderheit, auf die niemand hört. Auch die Euro-Islam Propagandisten nicht.

  82. Die Videos sind wieder einmal schockierend, insbesondere, was die „Gegendemonstranten“ angeht, die in Sachen Intellekt, Kultur und Menschlichkeit aufgrund ihrer Größe unter dem Teppich Fallschirmspringen könnten. Einfach erbärmlich. Es macht auch keinen Spaß, das mit anzuschauen, man schämt sich einfach für solche Mit“menschen“.

    Marian Offman wünsche ich nicht, dass er „bereichert“ wird, weil er bestimmt kein schlechter Kerl ist. Ich hoffe aber, dass er recht bald begreift, über welche Gesinnung er den Mantel der Gutmenschlichkeit und der Nachsicht breitet. Und das er begreift, welche Seite das denn tatsächlich ist, auf die er sich da geschlagen hat. Mir tut das leid, dass ausgerechnet ein Jude, das Feindbild des Islam schlechthin, sich gegen die Islam-Aufklärer stellt und sie diffamiert, statt sie zu unterstützen. Trefflicher kann man die Metapher des „eigenen Grabes schaufeln“ nicht leben.

  83. #84 aron

    Offman muß leidend sein, spendiert ihm eine Kur in Israel, permanenter Passierschein für die paläst. Grenze und als Auflage, täglich 5 Stunden in Hebron spazierengehen.
    Ob er geheilt zurückkommt? Vielleicht, aber wohl eher in der Holzkiste.

  84. Oh, die fette Sau mit dem grenzdebilen Dauergrinsen inzeischen mit Sonnenbrille? Bei dieser ‚“Dame“ würde selbst ich pro Burka argumentieren.

  85. mir ist die Maus aus der Hand gefallen, wie ich diesen Artikel gelesen habe.
    Prädikat unbedingt lesen
    Die Logik edler Seelen in der Herkunfts-Frage
    Dass Tätergruppen bestimmter Herkunft aufgrund ihrer faschistischen Religionsauslegung für brutale Morde verantwortlich sind, will bei Grünen und in Kreisen der evangelischen Kirche nicht ankommen. Von Dirk Maxeiner & Michael Miersch

  86. Herr Offmann: Wer die Musik bestellt, bestimmt was gespielt wird. Falls Sie das nicht begreifen, können Sie es sich von Herrn Robert Geissen so erklären lassen, dass auch sie es verstehen. Herr Geissen hat gerade bei RTL auf diese alte Weisheit hingewiesen. Vielleicht wird Ihnen dann ja klar, wie widersinnig es ist, anzunehmen, ausgerechnet der
    Vertreter eines wahhabitischen Staates würde 40 Millionen Euro ausgeben, um seinen Islam, den erzkonservativen Wahhabismus, zu einem homöopathischen Euro-Islam verwässern zu lassen. Der Wahhabismus ist doch wie der Salafismus bestrebt, den reinen Islam der Vorfahren (arab. salaf) zu leben. Das hat Wahhab, der saudiarabische Begründer des Wahhabismus gefordert. Herr Scholl-Latour sieht übrigens keinen nennenswerten Unterschied zwischen Wahhabismus und Salafismus. Würden Sie sich auch von Salafisten den Euro-Islam finanzieren lassen?

  87. Es ist einfach lächerlich, dass es Sonderrechte für Leute mit besonderen sexuellen Vorlieben gibt!!!!

  88. Es gibt in dem Artikel von Herrn Offman zwei Punkte, die korrekturbedürftig sind:

    1.

    Abgesehen davon, dass der „Euro-Islam“ eine reine Chimäre ist, den es im wirklichen Leben gar nicht gibt, verschweigt Herr Offman, dass das ZIE-M vom Emir von Katar finanziert werden soll, der dem fundamentalistisch-mittelalterlichen Wahhabitismus zugetan ist und islamistische Terror-Organisationen in Nahost finanziell unterstützt. Imam Idris hat nachweislich Kontakte und Verbindungen zu islamischen Fundamentalisten.

    Im ZIE-M soll ein Islam praktiziert und verbreitet werden, der mit unserem Grundgesetz gerade nicht kompatibel ist.

    2.

    Der Gipfel der Heuchelei und Verlogenheit ist es jedoch, wenn Herr Offman eine Parallele zur Forderung nach Kirchenbauten in islamischen Ländern herzustellen versucht.

    Wo werden denn – außerhalb des Spektrums von PI – solche Forderungen hierzulande überhaupt noch erhoben? Von der evangelischen „Amtskirche“ (EKD) ja wohl am allerwenigsten.

    Und – da in allen islamisch dominierten Ländern der Bau christlicher Kirchen entweder verboten ist oder „bestenfalls“ „nur“ behindert wird – geböte es an sich schon der gesunde Menschenverstand, die Errichtung von Prunk- und Protzmoscheen in christlichen Ländern (neben den unzähligen Moscheen, die es ohnehin schon gibt) davon abhängig zu machen, dass ihrerseits Christen in islamischen Ländern Kirchen bauen und Gottesdienste ungehindert abhalten können.

    Den Bau des ZIE-M mit der Unterdrückung der Religionsfreiheit in islamischen Ländern zu rechtfertigen, ist nachgerade zynisch.

  89. Meine Mail an Herrn Offman:

    Sehr geehrter Herr Offman,
    mit unten stehender Mail hatte ich ihnen versprochen, Sie nicht mehr anzuschreiben, sollten Sie dieses nicht kommentieren. Ihren Aufsatz in der Katholischen Sonntagszeitung betrachte ich jedoch als legitimen Grund mein Versprechen zu brechen.
    Sicher werden Sie wieder darüber jammern, welche schlimmen „Neo-Nazi“-Reaktionen auf Sie in der Folge eingeprasselt sind. Diese Möglichkeit schließe auch ich nicht aus. Dass jedoch die ganz sicher überwiegende Mehrzahl von anständigen und klugen Kommentaren für Sie durchaus nachdenkenswertes Gehirnfutter darstellen könnte, werden sie selbstverständlich verschweigen.

    Nun habe ich mir interessehalber die Leserkommentare in den PI-News angesehen und stelle fest, es ist alles gesagt und ich muss bereits Gesagtes nicht wiederholen. Auch wenn dieser Blog für Sie keine angenehme Kuschellektüre darstellt, würde ich Ihnen sehr empfehlen, sich mit den geäusserten Beurteilungen geistig auseinanderzusetzen (Ich lese ja auch ab und zu die SZ, obwohl sie zum linken Kampfblatt des Herrn Ude mutiert ist). Weniges davon ist auf gut bayrisch Schmarrn, vieles davon stellt moderate und wertvolle Beurteilung seitens denkender und verantwortungsvoller Menschen dar, welche sich natürlich nicht scheuen, die von ihnen geäusserten Ungereimtheiten, Halbwahrheiten und Manipulationsversuche, sauber analytisch zu zerlegen.

    In meiner letzten Mail hatte ich Ihnen ja attestiert, dass „Sie für mich durchaus eine besonders interessante Persönlichkeit darstellen“ würden. Der Grund liegt natürlich in dem von Ihnen gepflegten chamäleonartigen Pendeln zwischen Judentum als Folge Ihrer Herkunft, Christentum als Folge Ihrer CSU-Mitgliedschaft und letztendlich dem von Ihnen aggressiv protegiertem Islam. Eine Vielseitigkeit welche sicher ihresgleichen sucht, aber mir, als einem, welcher sich vom jugendlichem Rot, altersweise geworden, hin zum klassischem Konservativen entwickelt hat, ein Rätsel bleibt. Mit Sicherheit werde ich Ihre bemerkenswerte Flexibilität nie erreichen, bzw. eine solche gar nicht erst versuchen wollen. Wie fühlen Sie sich eigentlich, als Repräsentant einer über Jahrzehnte hinweg seriös-konservativen Partei innerhalb einer Horde von rot-grünen Kommunisten und geistig minderbemittelten Schreihälsen? Beschleicht Sie nicht manchmal etwas wie Schamgefühl?

    Wiederholen möchte ich eigentlich nur, dass Politiker, welche das demokratische Recht auf ein Bürgerbegehren so intensiv und infam bekämpfen, wie Sie und das Münchner politische Establishment dies derzeit praktizieren, das Recht verwirken, sich Demokraten nennen zu dürfen.

    Den Maulkorb für das Volk kennt man von den zutiefst antidemokratischen Systemen des ehemaligen kommunistischem Blocks zur Genüge. Soll das auch hier zum Standard erhoben werden?

    Warum haben Sie und Ihre Freunde so große Angst vor dem noch völlig offenem Ausgang eines Bürgerbegehrens, dass Ihnen offenbar jedes Mittel recht ist, “ Volkes Stimme“ zu verhindern?

    Mit freundlichen Grüßen

Comments are closed.